Home Plus Artikel lesen

Unsere Ressorts

Services

Verlagsangebote

Folgen Sie uns auf
Viertelfinale
16.05.2024 13:00
Beendet
Polen
H. Hurkacz
1
5
6
3
USA
T. Paul
2
7
3
6

Liveticker

16:00
Fazit
Tommy Paul gewinnt ein lange Zeit schwaches, aber zu jeder Zeit spannendes Dreisatzmatch gegen Hubert Hurkacz (7:5, 3:6, 6:3) und zieht damit in das Halbfinale des Rom-Masters ein. Auf das gesamte Match gesehen war der US-Amerikaner der aktivere Spieler, hat etwa deutlich mehr Winner geschlagen (29:22) und trotzdem weniger Fehler ohne Druck gemacht (41:44). Das Momentum wechselte hin und her in einem Duell, das über zweieinhalb Sätze kein gutes Niveau aufwies und in dem mehr Punkte über Fehler als über starke Aktionen entschieden wurden. Erst gegen Ende nahm das Niveau zu - ausgerechnet im letzten Spiel, das über 15 Minuten dauerte, gab es die sehenswertesten Ballwechsel. Nach sechs vergebenen Breakbällen von Hurkacz beendete Paul das Spiel mit dem vierten Matchball.
15:54
Hubert Hurkacz - Tommy Paul 5:7, 6:3, 3:6
Und jetzt ist es soweit: Game, Set and Match - Tommy Paul! Hurkacz erarbeitet sich im Grundlinienduell die leicht bessere Position, doch eine Vorhand des Polen fliegt schließlich knapp hinter die Grundlinie.
15:53
Hubert Hurkacz - Tommy Paul 5:7, 6:3, 3:5
Beim starken Aufschlag von Paul fliegt Hurkacz' hoher Return genau auf die Grundlinie. Sekunden später trifft das auf einen Schlag des Polen nicht zu, 15 Minuten lang dauert dieses Spiel nun. Der nächste Matchball für Paul...
15:53
Hubert Hurkacz - Tommy Paul 5:7, 6:3, 3:5
Auch den dritten Matchball wehrt die Nummer neun der Welt ab. Inside in erwischt er Paul auf dem falschen Fuß und stellt wieder auf Einstand.
15:52
Hubert Hurkacz - Tommy Paul 5:7, 6:3, 3:5
Plötzlich ist das Niveau in diesem Spiel richtig hoch - lange Zeit nicht vorstellbar... Nun verlegt Hurkacz jedoch eine Vorhand.
15:51
Hubert Hurkacz - Tommy Paul 5:7, 6:3, 3:5
Wow! Hurkacz traut sich beim Matchball gegen ihn vieles zu. In die hinterste Ecke schlägt er eine Vorhand, Paul verteidigt hoch und weit. Von der Grundlinie aus pfeffert der Pole dann einen tollen Schmetterball longline auf den Court.
15:51
Hubert Hurkacz - Tommy Paul 5:7, 6:3, 3:5
Servicewinner, Paul holt sich den zweiten Matchball.
15:50
Hubert Hurkacz - Tommy Paul 5:7, 6:3, 3:5
Aus der Rückhandecke jagt Paul mehrere wuchtige Vorhandschüsse ins Feld, Hurkacz erläuft sie alle - stark! Einen hohen Defensivschlag nimmt Paul dann mit vollem Risiko aus dem vollen Lauf per Volley - und schickt diesen ins Netz.
15:49
Hubert Hurkacz - Tommy Paul 5:7, 6:3, 3:5
Matchball für Paul! In einem guten Ballwechsel von beiden Spielern, mit 25 Schlägen die längste des Matches, macht Hurkacz schließlich recht einfach den Netzfehler.
15:48
Hubert Hurkacz - Tommy Paul 5:7, 6:3, 3:5
Hurkacz arbeitet sich mit gut verteilten Schlägen nach vorne und kann nach einer dominanten Rally einen hohen Defensivschlag Pauls dann in einen Smashwinner ummünzen. Auch den sechsten Breakball wehrt Paul ab, nach einem Aufschlag nach außen spielt er die Vorhand inside in in die freie Ecke.
15:47
Hubert Hurkacz - Tommy Paul 5:7, 6:3, 3:5
Und es folgt Breakball Nummer fünf, erneut holt Hurkacz sich diesen über einen starken Longline-Schuss - nun mit der Rückhand. Paul setzt Hurkacz unter Druck, indem er zum Serve-and-Volley anläuft. Hurkacz returniert unter Druck ins Netz.
15:45
Hubert Hurkacz - Tommy Paul 5:7, 6:3, 3:5
Der antwortet mit dem gleichen Schlag ins hintere Eck, Hurkacz kann aber noch hoch verteidigen. Gegen Pauls Smashwinner kann er dann aber nichts mehr unternehmen. Wieder Einstand.
15:45
Hubert Hurkacz - Tommy Paul 5:7, 6:3, 3:5
Hurkacz holt sich gleich eine Chance zurück, wuchtig donnert er eine Vorhand die Linie herunter und erzwingt den Fehler von Paul.
15:44
Hubert Hurkacz - Tommy Paul 5:7, 6:3, 3:5
Dann noch der Netzfehler von Hurkacz mit der Vorhand, die drei Breakchancen sind vorerst weg.
15:43
Hubert Hurkacz - Tommy Paul 5:7, 6:3, 3:5
Erster Breakball abgewehrt: In einem Rückhand-Slice-Duell visiert Hurkacz einen Schlag schließlich zu niedrig an. Dann ein schwacher Punkt von beiden Seiten, Paul gewinnt ihn: Der Amerikaner spielt einen enorm schwachen Rückhandstopp zum falschen Zeitpunkt. Hurkacz hat alle Zeit der Welt, feuert die Vorhand aber hektisch an Paul vorbei ins Aus.
15:42
Hubert Hurkacz - Tommy Paul 5:7, 6:3, 3:5
Hurkacz nimmt einen Defensivschlag Pauls sehr hoch und früh, attackiert mit der Vorhand longline - erfolgreich, denn Paul macht den Netzfehler.
15:41
Hubert Hurkacz - Tommy Paul 5:7, 6:3, 3:5
Paul serviert also zum Match! Doch in diesem durchaus komischen Match wäre eine weitere Wendung nicht überraschend. Und tatsächlich: Paul macht zwei einfache Fehler, schickt zum Beispiel eine zu aggressive Vorhand inside in hinter die Grundlinie.
15:39
Hubert Hurkacz - Tommy Paul 5:7, 6:3, 3:5
Mit einem weiteren Return bezwingt Paul Hurkacz. Der Pole wollte ans Netz vorrücken, Paul spielt einen ganz unangenehmen und seltenen Rückhand-Slice hoch longline als Return. Ungewöhnlich, aber erfolgreich! Und weil Hurkacz dann noch einen Grundlinienschlag ins Aus schickt, hat der Amerikaner das Break sicher!
15:38
Hubert Hurkacz - Tommy Paul 5:7, 6:3, 3:4
Und plötzlich ist Tommy Paul wieder auf dem Vormarsch! Hurkacz macht den unforced error im ersten Ballwechsel, dann schlägt Paul einen ganz starken Return ins hintere Eck.
15:35
Hubert Hurkacz - Tommy Paul 5:7, 6:3, 3:4
Paul mit dem insgesamt bereits fünften Doppelfehler, das ist natürlich zu viel. Immerhin folgt ein Servicewinner, 40:15. Und auch den nächsten Kick-Aufschlag bekommt Hurkacz nicht erfolgreich returniert. Aufschlag erfolgreich durchgebracht, das ist in diesem Satz durchaus nennenswert...
15:34
Hubert Hurkacz - Tommy Paul 5:7, 6:3, 3:3
Szenenapplaus vom Römer Publikum! Paul rückt ans Netz vor und kontert die starke Rückhand cross von Hurkacz mit einem kurz abgelegten Rückhandvolley im Spagat.
15:33
Hubert Hurkacz - Tommy Paul 5:7, 6:3, 3:3
In diesem dritten Satz scheint es keine richtige Richtung zu geben, dazu ist die Aufschlagstärke aus dem Ende des zweiten Satzes wieder wie verflogen. Von sechs Spielen gewann bis dato vier der jeweilige Returnspieler.
15:32
Hubert Hurkacz - Tommy Paul 5:7, 6:3, 3:3
Tatsächlich das Re-Break! Mit einem guten Return findet Paul gut in die Rally hinein, baut anschließend über seine wuchtige Vorhand nach und nach Druck auf Hurkacz auf. Schließlich macht der einen Netzfehler mit der Rückhand.
15:31
Hubert Hurkacz - Tommy Paul 5:7, 6:3, 3:2
Die nächsten beiden Vorhandschläge fliegen wieder ins Aus, also wieder Breakball für Paul.
15:30
Hubert Hurkacz - Tommy Paul 5:7, 6:3, 3:2
Drei Aufschläge mit mehr als 200 km/h in Folge! Nun returniert Paul diesen zwar erfolgreich, allerdings zu kurz. Aus guter Position lässt Hurkacz sich den Vorhandwinner inside out nicht nehmen.
15:29
Hubert Hurkacz - Tommy Paul 5:7, 6:3, 3:2
Alle abgewehrt. Erst macht Paul einen unerzwungenen Fehler. Dann feuert Hurkacz zwei tolle erste Aufschläge auf den Sand, erst als Servicewinner, dann als Ass.
15:27
Hubert Hurkacz - Tommy Paul 5:7, 6:3, 3:2
Das war nun stark gespielt! Paul kontert die Volleys von Hurkacz am Netz stark, bietet dem Polen somit keine Möglichkeiten und schlägt dann schließlich longline den Winner per Passierball. 0:40, drei Chancen zum erneuten Re-Break!
15:26
Hubert Hurkacz - Tommy Paul 5:7, 6:3, 3:2
Inzwischen stehen 02:15 h auf der Uhr. Paul beginnt das Returnspiel gut, passiert den ans Netz vorrückenden Hurkacz mit einer starken Rückhand erfolgreich. Der Pole macht den vermeidbaren Fehler bei der Inside-Out-Vorhand.
15:23
Hubert Hurkacz - Tommy Paul 5:7, 6:3, 3:2
Nun returniert der Pole enorm flach, den schwierigen Halfvolley bekommt Paul nicht über das Netz. Und dann will der Amerikaner wieder zu viel, trifft beim aggressiven Vorhandschuss den Ball mit dem Rahmen. Break für Hurkacz, der Pole geht wieder in Führung!
15:21
Hubert Hurkacz - Tommy Paul 5:7, 6:3, 2:2
Flach jagt Hurkacz eine Vorhand über das Netz, damit überrascht er Paul an diesem. Nächster Breakball. Dank gutem ersten Aufschlag Pauls macht Hurkacz den Returnfehler.
15:20
Hubert Hurkacz - Tommy Paul 5:7, 6:3, 2:2
Gute Länge von Hurkacz beim wuchtigen Longline-Rückhand, da kann Paul nichts machen. Also wieder Breakchance für den Polen. Doch einen starken Inside-In-Schlag Pauls kann der 27-Jährige nicht erwidern.
15:19
Hubert Hurkacz - Tommy Paul 5:7, 6:3, 2:2
Unter anderem dank eines perfekt platzierten Asses zieht Paul auf 40:15 davon. Der Amerikaner will nun sehr viel, geht häufig ans Netz. Einen unforced error macht er dabei, ein weiteres Mal wird er von Hurkacz' Netzroller unangenehm überrascht. Einstand.
15:17
Hubert Hurkacz - Tommy Paul 5:7, 6:3, 2:2
Toller Rückhand-Passierschlag longline von Hurkacz zum Auftakt des fünften Spiels. Paul kontert mit wuchtigen Vorhandschüssen, mit denen er schließlich den Rückhandvolleywinner vorbereitet.
15:16
Hubert Hurkacz - Tommy Paul 5:7, 6:3, 2:2
Hurkacz geht per Rückhand longline ins Risiko, verfehlt das Feld aber recht deutlich. Vorteil Rück, Breakball für Paul. Dieses Mal gelingt der Return besser und mit starker Beinarbeit hält Paul sich in der Rally. Eine Vorhand schießt Hurkacz ohne Druck dann hinter die Grundlinie. Re-Break für Paul!
15:14
Hubert Hurkacz - Tommy Paul 5:7, 6:3, 2:1
Mit einem starken Ersten nach außen abgewehrt, Einstand!
15:13
Hubert Hurkacz - Tommy Paul 5:7, 6:3, 2:1
Unforced erorr von Paul mit der Rückhand. Im nächsten Ballwechsel geht Hurkacz zum Serve-and-Volley vor, wird allerdings von einem guten Return Pauls überrascht. Dann fehlen dem Polen bei einem knappen Volley nur Millimeter, Breakball für Paul!
15:11
Hubert Hurkacz - Tommy Paul 5:7, 6:3, 2:1
Hurkacz beginnt mit einem Netzfehler, korrigiert aber sofort mit einem Ass nach außen. 223 km/h hat er dem Ball beim Service mitgegeben.
15:10
Hubert Hurkacz - Tommy Paul 5:7, 6:3, 2:1
Ein Ass und zwei Servicewinner folgen, drei freie Punkte für Tommy Paul tun dem 26-Jährigen mal gut. 2:1 nach Spielen.
15:09
Hubert Hurkacz - Tommy Paul 5:7, 6:3, 2:0
Aus Frust hat Paul in der Zwischenzeit die Handtuchbox umgetreten. Sein zweites Aufschlagspiel in diesem Satz beginnt er immerhin stark, kann Hurkacz von Seite zu Seite schicken und schließlich den Smashwinner erzielen.
15:07
Hubert Hurkacz - Tommy Paul 5:7, 6:3, 2:0
Paul ist insbesondere bei der Rückhand stark verunsichert, zieht in der Bewegung etwas zurück. So folgen die nächsten vermeidbaren Fehler und Hurkacz bestätigt sein Break.
15:06
Hubert Hurkacz - Tommy Paul 5:7, 6:3, 1:0
Gut vorgetragener Ballwechsel: Paul gibt viel Speed hinter seine umlaufene Vorhand, rückt ans Netz vor und platziert von dort aus den Vorhandvolley überlegt kurz cross. Einstand.
15:04
Hubert Hurkacz - Tommy Paul 5:7, 6:3, 1:0
Nach starkem Aufschlag nach außen kann Hurkacz mit einem Vorhandwinner inside out in die verwaiste Rückhandecke Pauls verkürzen. Der 26-jährige Kontrahent schickt dann zwei Rückhandschüsse longline neben die Seitenlinie. Aus 0:30 mach 40:30...
15:02
Hubert Hurkacz - Tommy Paul 5:7, 6:3, 1:0
Inside in gibt Hurkacz seiner Vorhand zu viel neue Richtung mit, sie landet im Seitenaus. In der nächsten Rally segelt ein Grundlinienschlag zu weit, der Pole mach die Tür zum Re-Break auf. 0:30.
15:01
Hubert Hurkacz - Tommy Paul 5:7, 6:3, 1:0
Das sofortige Break! Paul steht bei einem Rückhandschuss nicht gut zum Ball und knallt diesen longline ins Seitenaus. Paul läuft also von Beginn an einem Breakrückstand hinterher - es sei denn, er holt sich sofort das Re-Break...
15:00
Hubert Hurkacz - Tommy Paul 5:7, 6:3, 0:0
Ein hoher Defensivschlag von Hurkacz fliegt nur knapp hinter die Grundlinie, Einstand. Im nächsten Ballwechsel ist es jedoch Pauls Rückhand, die zu weit gerät. Der zweite Breakball für Hurkacz.
14:58
Hubert Hurkacz - Tommy Paul 5:7, 6:3, 0:0
Wie findet Tommy Paul in diesen entscheidenden dritten Satz? Er beginnt dank zweier Punktgewinne ordentlich, dann wird der Schläger aber wieder zittriger und der 26-Jährige macht Fehler. Beim Stand von 30:30 dann der Doppelfehler des Amerikaners.
14:55
Satzfazit
Hubert Hurkacz gleicht im Viertelfinale des Rom-Masters gegen Tommy Paul nach Sätzen aus, es geht in den dritten Satz (5:7, 6:3). Nachdem Hurkacz gleich sein erstes Aufschlagspiel wieder abgab, holte er sich das Break beim Stand von 1:2 zurück - damit wechselte das Momentum in diesem Satz. Im Anschluss war Hurkacz der meist aktivere Spieler, bei Paul schlichen sich immer mehr Fehler ein. Der US-Amerikaner schlug zwar wie auch im ersten Satz mehr Winner (9:7), doch Hurkacz senkte seine zuvor so hohe Fehlerquote deutlich und wurde stabiler. Wer holt sich das Halbfinalticket im Decider?
14:52
Hubert Hurkacz - Tommy Paul 5:7, 6:3
Paul ist deutlich verunsichert und gibt nun einige Bälle recht leichtfertig her. Nur einen Punkt gibt Hurkacz mit einem schwachen Rückhandvolley ins Seitenaus beim Ausservieren ab, ansonsten kann er auf Fehler des Gegners oder einfache Punkte setzen. Ein forced error mit der Vorhand sowie ein unforced erorr mit der Rückhand kommen bei Paul noch obendrauf, Hurkacz gewinnt so den Satz!
14:50
Hubert Hurkacz - Tommy Paul 5:7, 5:3
Drei Breakbälle also plötzlich. Paul serviert weit nach außen, Hurkacz muss daher weit in die Rückhandecke. Der US-Amerikaner hat so alle Freiheiten, schickt aus günstiger Position den Rückhandschuss aber hinter die Grundlinie. Break für Hurkacz, der nun zum Satzausgleich serviert!
14:49
Hubert Hurkacz - Tommy Paul 5:7, 4:3
Und nun macht Paul die Fehler! Zweimal schlägt er den Ball ohne großen Druck ins Netz, dazu ein Doppelfehler. Er gerät zügig mit 0:40 in Rückstand.
14:44
Hubert Hurkacz - Tommy Paul 5:7, 4:3
Das Niveau ist auf beiden Seiten nun besser geworden. Weniger Fehler bestimmen da Spiel, es werden mehr Winner geschlagen. Auch Asse übrigens, Hurkacz feuert zum Beispiel drei perfekte Aufschläge zur 4:3-Führung.
14:43
Hubert Hurkacz - Tommy Paul 5:7, 3:3
Ein Vorhandwinner inside in besiegelt das Aufschlagspiel zu Null. 3:3 nach Spielen.
14:42
Hubert Hurkacz - Tommy Paul 5:7, 3:2
Paul reagiert sofort. Einen Vorhandwinner und ein Ass schlägt er, dann stellt er - nun dank erfolgreichem Netzroller - per Vorhandstopp auf 40:0.
14:38
Hubert Hurkacz - Tommy Paul 5:7, 3:2
Das Momentum ist nun auf Seiten des Polen, der mal stärker serviert. Unter anderem ein Ass sowie Servicewinner sorgen für ein zügiges Aufschlagspiel zu Null - Spieldauer von unter einer Minute. Hurkacz liegt im zweiten Satz vorne!
14:37
Hubert Hurkacz - Tommy Paul 5:7, 2:2
Re-Break! Hurkacz ist nun aktiver, insbesondere auch in den Grundlinienduellen und den längeren Rallies. Eine Vorhand hat eine gute Länge, das trifft auf Pauls Rückhand nicht zu - Aus.
14:36
Hubert Hurkacz - Tommy Paul 5:7, 1:2
Paul ist per Serve-and-Volley erfolgreich, gibt den Spielball dann mit einem Doppelfehler sofort wieder her.
14:34
Hubert Hurkacz - Tommy Paul 5:7, 1:2
Schöner Ballwechsel von beiden, mit dem besseren Ende für Paul. Der 26-Jährige spielt letzten Endes den Passierschlag cross. In der folgenden, ebenfalls variantenreichen Rally ist es Hurkacz, der ans Netz vorgeht und den erfolgreichen Volley schlägt.
14:32
Hubert Hurkacz - Tommy Paul 5:7, 1:2
Knapp elf Minuten hat das vergangene Spiel gedauert, Paul möchte sein Service Game nun kürzer halten. Mit einem Winner stellt er auf 30:0. Doch eine zu lange Rückhand-Slice sowie ein guter Schlag von Hurkacz sorgen für den 30:30-Ausgleich.
14:29
Hubert Hurkacz - Tommy Paul 5:7, 1:2
Mit einem tollen Rückhandwinner longline holt sich Hurkacz dann den Spielball, bei diesem fliegt Pauls Return in hohem Bogen hinter die Grundlinie. Hurkacz hält sich immerhin in diesem Match.
14:28
Hubert Hurkacz - Tommy Paul 5:7, 0:2
Hurkacz lässt den Breakball für Paul zu, verteidigt diesen dafür stark per erfolgreichem Serve-and-Volley.
14:27
Hubert Hurkacz - Tommy Paul 5:7, 0:2
Oder doch noch nicht? Der Amerikaner jagt aus vollem Lauf einen nahezu perfekt platzierten Vorhandwinner die Linie herunter, kurzer Applaus von Hurkacz. Der Pole scheitert im folgenden Ballwechsel an der Netzkante, also doch noch Einstand.
14:25
Hubert Hurkacz - Tommy Paul 5:7, 0:2
Immerhin scheint das Aufschlagspiel nun kein Problem zu werden. Zügig geht er mit 40:15 in Führung, profitiert nun auch von Fehlern Pauls.
14:23
Hubert Hurkacz - Tommy Paul 5:7, 0:2
Hurkacz macht weiterhin enorm viele vermeidbare Fehler. Die Fehlerquote muss er senken, wenn er hier noch ein Wörtchen mitreden möchte um den Halbfinaleinzug.
14:22
Hubert Hurkacz - Tommy Paul 5:7, 0:2
Hurkacz gleicht aus. Paul eröffnet den nächsten Ballwechsel mit einem Serve-and-Volley stark, doch Hurkacz hält den Ball mit hohem Defensivschlag im Spiel. Paul gewinnt den Punkt schließlich mit einem Rückhandstopp. Beim Stand von 40:30 schlägt Hurkacz von der Grundlinie aus dann viel zu weit. Break bestätigt für Paul, 2:0.
14:20
Hubert Hurkacz - Tommy Paul 5:7, 0:1
Mit einem anspruchsvollen Vorhandvolley schickt Hurkacz Paul in die Vorhandecke und kann mit dem nächsten Volley den Punktgewinn erzielen. Doch von der Grundlinie aus bleibt Paul der meist stärkere Spieler, 30:15.
14:18
Hubert Hurkacz - Tommy Paul 5:7, 0:1
Im Einstand dann zwei einfache Fehler von Hurkacz: Jeweils im Grundlinienduell platziert er erst eine Rückhand hinter der Grundlinie und macht dann den Netzfehler mit der Vorhand. Tatsächlich also das Break für Paul!
14:16
Hubert Hurkacz - Tommy Paul 5:7, 0:0
Breakt Paul erneut früh im Satz? Zügig zieht er auf 0:30 davon. Hurkacz dreht das Spiel zu seinen Gunsten (40:30), verwertet den Spielball aber nicht. Einstand.
14:14
Satzfazit
Tommy Paul gewinnt den ersten Satz im Masters-Viertelfinale gegen Hubert Hurkacz mit 7:5. Im sonnigen Rom war der US-Amerikaner von Beginn an der etwas aktivere Spieler - in einem Match von bisher überschaubarem Niveau. Früh nahm Paul Hurkacz den Aufschlag ab, der Pole konnte aber sofort re-breaken. Mit dem nächsten Break zog Paul dann davon, hatte aber Probleme beim Ausservieren. Erst im zweiten Anlauf gelang ihm das nach einem weiteren Break. Beide Akteure machten viele Fehler (Paul 17:15 Hurkacz), Paul schlug jedoch mehr Winner (10:7).
14:11
Hubert Hurkacz - Tommy Paul 5:7
Einen Punktverlust lässt Tommy Paul noch zu, dann macht er den Satz zu. Mit einer Vorhand inside in bringt er Hurkacz ins Laufen, aus der Bewegung heraus schlägt der Pole die Vorhand cross ins Aus.
14:09
Hubert Hurkacz - Tommy Paul 5:6
Toller Winkel! Hurkacz returniert in Pauls Rückhandecke, der US-Amerikaner kontert wiederum mit einem erfolgreichen Rückhandcross-Schlag. Der Pole ärgert sich und schleudert seinen Schläger leicht auf den roten Untergrund.
14:08
Hubert Hurkacz - Tommy Paul 5:6
Bleibt der US-Amerikaner beim Ausservieren nun cooler? Den ersten Ballwechsel holt er sich schonmal locker, verteilt die Vorhandschüsse nahezu perfekt und kann dann den Vorhandwinner gegen den ausgespielten Hurkacz longline platzieren. Ein Servicewinner folgt, 30:0.
14:06
Hubert Hurkacz - Tommy Paul 5:6
Hurkacz kann sich weit in der Rückhandecke nur mit einem hohen Defensivschlag retten, der deutlich zu kurz kommt. Paul legt in aller Seelenruhe den Volley kurz ins Feld, Hurkacz müht sich gar nicht, dorthin zu kommen. Mit einem unforced error gibt der Pole sein Service Game zu Null ab - Paul erneut mit Break vorne.
14:05
Hubert Hurkacz - Tommy Paul 5:5
Beinahe auf die gleiche Stelle im Seitenaus platziert Hurkacz eine Cross-Rückhand sowie eine Vorhand inside out. Viele Fehler bei beiden Spielern aktuell!
14:03
Hubert Hurkacz - Tommy Paul 5:5
Bitter für Paul! Hurkacz will eine Rückhand die Linie herunter feuern, Paul ist schon in die Ecke unterwegs. Der Netzroller überrascht den US-Amerikaner. Und beim vierten Breakball zeigt Paul dann seine Nerven: Hurkacz returniert kurz, der 26-jährige Paul rückt vor und will beim Inside-In-Schlag zu viel - er geht ins Netz.
14:01
Hubert Hurkacz - Tommy Paul 4:5
Paul steht bei einem Rückhandschuss nicht gut und schickt diesen ins Netz, Hurkacz hat den dritten Breakball. Mit einer fehlerhaften Longline-Vorhand gibt er diesen ab.
14:00
Hubert Hurkacz - Tommy Paul 4:5
Beide sind vorsichtig unterwegs beim zweiten Breakball von Hurkacz. Eine lange Rückhandcrossrally wird unterbrochen, Hurkacz macht schließlich ohne Not den Netzfehler.
13:58
Hubert Hurkacz - Tommy Paul 4:5
Einen mehr als machbaren Return schickt Hurkacz weit ins Aus, Breakball Nummer eins ist weg.
13:58
Hubert Hurkacz - Tommy Paul 4:5
Stark von Hurkacz! Der Pole spielt variantenreich, sodass Paul schließlich hinterherlaufen muss. Auf einen gegen die Laufrichtung gespielten Vorhandvolley des Polen hat Paul dann keine Antwort mehr parat. 15:40, zwei Breakchancen für Hurkacz!
13:56
Hubert Hurkacz - Tommy Paul 4:5
Und erneut die Netzkante: Seine Rückhand cross fliegt in diese, der Ball fällt auf seiner Seite wieder herunter.
13:55
Hubert Hurkacz - Tommy Paul 4:5
Paul serviert also zum Satzgewinn. Zum wiederholten Male prallt der Ball etwas unglücklich von der Netzkante ab, nun ins Seitenaus. Dank eines einfachen Rückhandfehlers von Hurkacz zieht Paul sofort wieder gleich. 15 beide.
13:53
Hubert Hurkacz - Tommy Paul 4:5
Ein Netzroller von Paul prallt minimal hinter der Grundlinie auf. 4:5, der Pole verlagert den Druck nochmal.
13:52
Hubert Hurkacz - Tommy Paul 3:5
Paul pfeffert eine Rückhand longline ins Aus, wehrt den ersten Spielball allerdings mit einem starken Passierschlag cross ab. 40:30.
13:51
Hubert Hurkacz - Tommy Paul 3:5
Hurkacz steht nun unter Druck, der 27-Jährige muss in diesem Service Game liefern. Einen 0:15-Rückstand gleicht er dank guter Länge in seinem Schlag aus, der nächste Aufschlag kommt gut und Paul returniert ins Netz. 30:15.
13:50
Hubert Hurkacz - Tommy Paul 3:5
Mit der Vorhand trifft Paul die Bälle meist sehr früh, kann somit Druck aufbauen. Einen Winner inside out erzielt er, beim Spielball macht Hurkacz dann den Vorhandfehler. 5:3 nach Spielen.
13:48
Hubert Hurkacz - Tommy Paul 3:4
Ein vermeidbarer Fehler sowie ein Doppelfehler des Amerikaners folgen, er lässt Hurkacz nochmal in dieses Spiel finden. So geht auch dieses Spiel in den Einstand.
13:46
Hubert Hurkacz - Tommy Paul 3:4
Im ersten Ballwechsel seines Aufschlagspiels legt Paul sich Hurkacz gut zurecht, schickt ihn mit einem Rückhandvolley weit in die Vorhandecke, der Vorhandvolley auf die andere Seite ist dann nur noch Formsache. Hurkacz will in der nächsten Rally eine Vorhand kurz cross spielen, scheitert aber an der Netzkante.
13:44
Hubert Hurkacz - Tommy Paul 3:4
Beim ersten Spielball visiert Paul den Passierschlag mit der Rückhand longline an, verfehlt das Feld aber knapp. Hurkacz hält seinen Aufschlag erstmals nach zwei Service Games wieder und verkürzt.
13:43
Hubert Hurkacz - Tommy Paul 2:4
Nach zwei abgegebenen Aufschlagspielen muss Hurkacz nun selbst erstmal seinen Aufschlag durchbringen, um nochmal in den Satz zurückkommen zu können. Das scheint nun aber kein Problem darzustellen. Er beginnt mit einem Ass und lässt kurz darauf einen Vorhand- und einen Smashwinner folgen. Paul profitiert nur einmal von einem unforced error des 27-jährigen Polen. 40:15.
13:40
Hubert Hurkacz - Tommy Paul 2:4
Und nun ist das Break auch bestätigt! Hurkacz geht nach einem Grundlinienschlag mit ordentlicher Länge nur verhalten vor, Paul nutzt das mit einer wuchtigen Vorhand aus und forciert den Volleyfehler des Polen. 4:2 nach Spielen.
13:39
Hubert Hurkacz - Tommy Paul 2:3
Da gibt es selbst von Paul Applaus: Entgegen der Laufrichtung des US-Amerikaners platziert Hurkacz einen tollen Vorhandwinner longline in den hintersten Winkel des Courts. Paul kontert unter anderem mit einem lockeren Vorhandvolleywinner vom Netz aus und zieht auf 40:15 davon.
13:37
Hubert Hurkacz - Tommy Paul 2:3
Und direkt das nächste Break: Beim Stand von 30:30 jagt Paul einen tollen Rückhandwinner die Linie herunter. Beim Breakball hat er dann Glück, dass Hurkacz eine Vorhand hoch nicht gut trifft und ins Aus schickt.
13:36
Hubert Hurkacz - Tommy Paul 2:2
Es ist ein Hin und Her, es gibt kaum mal eine Serie an gewonnenen Ballwechseln für einen Spieler. Und weiterhin gilt: Es gibt wenig freie Punkte, die meisten Rallies werden über die Grundlinie entschieden.
13:33
Hubert Hurkacz - Tommy Paul 2:2
Re-Break! Paul rückt vor, Hurkacz schlägt entgegen die Laufrichtung den tollen Passierball cross.
13:33
Hubert Hurkacz - Tommy Paul 1:2
Und plötzlich hat Hurkacz die Chance zum Re-Break! Paul ist den ganzen Ballwechsel lang über harte Vorhandschläge am Drücker, Hurkacz kann sich aber immer befreien. Schließlich geht Paul ans Netz vor und schickt den Volley in dieses.
13:31
Hubert Hurkacz - Tommy Paul 1:2
Paul macht den ersten Punkt, hat Vorteil Auf. Nun übernimmt Hurkacz mal die Initiative, geht leicht vor und profitiert dann von Pauls Rückhandschuss ins Netz.
13:30
Hubert Hurkacz - Tommy Paul 1:2
Etwas einfach gibt Paul in seinem Aufschlagspiel zwei wuchtige Vorhandschläge her, weit fliegen sie daneben. So muss er doch noch über Einstand gehen.
13:29
Hubert Hurkacz - Tommy Paul 1:2
Die nächste lange Rally - 22 Schläge lang. Hurkacz möchte Paul schließlich mit einem Rückhandstopp überraschen, den hat der Amerikaner allerdings erwartet und bringt den Ball problemlos zurück. Hurkacz versucht es dann per Lob, der fliegt jedoch daneben.
13:28
Hubert Hurkacz - Tommy Paul 1:2
Paul wird stärker und selbstbewusster. Im Grundlinienduell steht er aktuell meist nahe der Grundlinie, während Hurkacz von deutlich weiter hinten agiert.
13:25
Hubert Hurkacz - Tommy Paul 1:2
Insgesamt ist Paul bis dato der aktivere Spieler. Und das macht sich beim Service Game von Hurkacz auch bemerkbar, weil der Pole erneut wenige Erste ins Feld bringt. Über den zweiten Aufschlag baut Paul die Rally dann gut auf und hat dazu einmal Glück, dass Hurkacz eine machbare Vorhand inside out verzieht. 15:40, zwei Breakbälle. Gleich beim ersten packt der 26-jährige Paul zu, er drängt Hurkacz über stark verteilte Vorhandschüsse weit zurück und landet schließlich den Winner inside out. Break zum 2:1!
13:23
Hubert Hurkacz - Tommy Paul 1:1
Zwischen der Nummer neun und der Nummer 16 der Welt war ein knappes Duell zu erwarten, die ersten zehn Minuten bestätigen diese Erwartung. Schon häufig ging es in längere Ballwechsel, beide Spieler machen bisher kaum freie Punkte.
13:21
Hubert Hurkacz - Tommy Paul 1:1
Durch einen Platzfehler verzieht Paul die Vorhand, lässt er es trotz 40:0-Führung noch zum Einstand kommen? Nein. Hurkacz geht im folgenden Ballwechsel ans Netz vor, Paul findet per Rückhandcross die Lücke und überwindet den Polen per Passierschlag.
13:20
Hubert Hurkacz - Tommy Paul 1:0
Paul baut bei einem Rückhandwinner cross einen starken Winkel auf, da kann Hurkacz nur hinterherschauen. Der nächste Rückhandschuss kommt beinahe wieder als Winner, nur ein paar Zentimeter fehlen bis zur Grundlinie. 40:15.
13:18
Hubert Hurkacz - Tommy Paul 1:0
Bei der ersten längeren Rally umläuft Paul ein paar Mal die Rückhand, agiert im Anschluss per Slice - so oder so bleibt es bei der Cross-Rally. Hurkacz bricht aus dieser aus und will den Ball longline schicken, gibt der Rückhand dabei aber zu viel Power mit - Aus.
13:16
Hubert Hurkacz - Tommy Paul 1:0
Mit etwas Mühe holt Hurkacz sich das Auftaktspiel mit eigenem Service dann doch. Bei einem Netzroller hat er etwas Glück, Paul wird von diesem überrascht. Beim Spielball fliegt dann ein Rückhand-Slice des US-Amerikaners zu niedrig ins Netz.
13:15
Hubert Hurkacz - Tommy Paul 0:0
Beim Stand von 30:30 macht Hurkacz dann den Doppelfehler, sofort der erste Breakball. Den wehrt der leichte Favorit aus Polen mit einem starken Ersten ab, Paul kann nur ins Netz returnieren.
13:14
Hubert Hurkacz - Tommy Paul 0:0
Bei sonnigen Temperaturen und etwa 26 Grad in der Ewigen Stadt beginnt Hurkacz mit einem Servicewinner. Die nächsten Aufschläge kommen nicht so gut, Paul returniert ordentlich und entscheidet die nächsten beiden Ballwechsel für sich.
13:11
Aktuelle Form
Bevor Hurkacz das Match mit dem ersten Service eröffnen wird, noch ein schneller Blick auf die aktuelle Form: Der Pole reist mit breiter Brust an und hat nur zwei der letzten 13 Spiele verloren. Paul konnte in der Sandplatzsaison noch nicht überzeugen, die aktuelle Siegesserie von drei Matches ist die erste gute Serie.
13:08
Angekommen
Hubert Hurkacz und Tommy Paul sind soeben auf dem Center Court eingetroffen und werden sich in den nächsten Minuten warmschlagen. Ein paar Minuten dauert es noch, dann geht's los.
12:59
Head to Head
Es ist das dritte Aufeinandertreffen der Beiden, witzigerweise immer bei Masters-Turnieren. Bis dato ist die Bilanz ausgeglichen, 2021 gewann Hurkacz in Paris, letztes Jahr in Indian Wells ging Paul als Sieger vom Platz.
12:55
Zwei Masters-Titel gegen zwei ATP-Titel
Der 27-jährige Hurkacz gehört schon länger zur erweiterten Weltspitze, der 26-jährige Paul hat sich erst später dorthin gearbeitet und ist erst etwas länger als ein Jahr fester Bestandteil der Top 20. Das spiegelt sich auch in den Karrieretiteln wider: Hurkaz hat acht Turniersiege im Einzel gewonnen, davon zwei Masters. Für Paul war der Titel in Dallas überhaupt erst der zweite seiner Karriere (beide ATP250).
12:50
Je ein Titel 2024
Im Jahr 2024 haben sowohl Hubert Hurkacz als auch Tommy Paul je ein Turnier gewonnen, beide in der Kategorie ATP250. Paul gewann als Lokalmatador beim Hartplatzturnier in Dallas, Hurkacz auf Sand im portugiesischen Estoril.
12:46
Medvedev bezwungen
Auch Tommy Paul warf einen großen Namen aus dem Turnier raus: Daniil Medvedev ist in der Ewigen Stadt gar der amtierende Turniersieger, Paul verhinderte die Titelverteidigung. Überraschend deutlich siegte der Amerikaner mit 6:1, 6:4. In der dritten Runde hatte Paul den Deutschen Dominik Koepfer geschlagen, in Runde zwei hatte er den Russen Aslan Karatsev besiegt. Noch ist Tommy Paul ohne Satzverlust in Rom!
12:39
Nadal aus dem Weg geräumt
Hubert Hurkacz hat auf dem Weg ins Viertelfinale die beiden Argentinier Tomás Martín Etcheverry und Sebastián Báez bezwungen. Nach dem Zweisatzsieg gegen Etcheverry (25. der Setzliste) musste Hurkacz gegen den auf 17 gesetzten Báez über die komplette Distanz gehen. Nach drei engen Sätzen (5:7, 7:6, 6:4) ging der Pole als Sieger vom Platz. Den größten Coup landete Hurkacz in Rom allerdings bereits in Runde zwei, in der er auf Rafael Nadal traf. Dem Sandplatzkönig tat er ziemlich weh, für Nadal war das 1:6, 3:6 die höchste Niederlage auf Sand seit 21 Jahren.
12:30
Herzlich willkommen
Einen guten Tag und herzlich willkommen zum zweiten Viertelfinaltag beim Rom-Masters! Der Pole Hubert Hurkacz und der US-Amerikaner Tommy Paul kämpfen um das dritte Halbfinalticket, um etwa 13 Uhr beginnt das Match auf dem Center Court.

Aktuelle Spiele

16.05.2024 13:00
Hubert Hurkacz
H. Hurkacz
Polen
1
5
6
3
USA
T. Paul
Tommy Paul
2
7
3
6
16.05.2024 19:00
Stefanos Tsitsipas
S. Tsitsipas
Griechenland
1
6
5
4
Chile
N. Jarry
Nicolas Jarry
2
3
7
6
17.05.2024 15:30
Alejandro Tabilo
A. Tabilo
Chile
1
6
6
4
2
Deutschland
A. Zverev
Alexander Zverev
2
1
7
7
6
17.05.2024 20:45
Nicolas Jarry
N. Jarry
Chile
2
6
6
3
6
USA
T. Paul
Tommy Paul
1
3
7
7
3
19.05.2024 17:00
Alexander Zverev
A. Zverev
Deutschland
2
6
7
Chile
N. Jarry
Nicolas Jarry
0
4
5

Weltrangliste

#NamePunkte
1ItalienJannik Sinner9480
2SpanienCarlos Alcaraz8580
3SerbienNovak Đoković8360
4DeutschlandAlexander Zverev6885
5RusslandDaniil Medvedev6485
6RusslandAndrey Rublev4710
7AustralienAlex de Minaur4085
8NorwegenCasper Ruud4025
9PolenHubert Hurkacz3950
10BulgarienGrigor Dimitrov3775