Suchen Sie hier nach allen Meldungen
Alle Einträge
Highlights
Tore
Eintracht Frankfurt Hertha BSC
90
22:27
Fazit:
Feierabend in der Commerzbank Arena, die Eintracht aus Frankfurt trennt sich von Hertha BSC 2:2. So wirklich wissen wohl beide Teams nicht, was sie damit anfangen sollen. Nach dem Pausentee herrschte zunächst ein bisschen spielerische Armut, weil die zuvor druckvollen Adler nicht zwingend waren. Aus dem Nichts erhöhten die Hauptstädter auf 2:0, fingen sich aber umgehend den Anschluss. Nun waren die Gastgeber angeficht und liefen bis zum Schluss an. Rode besorgte kurz vor Schluss den verdienten Ausgleich. Am Ende wäre auch noch mehr drin gewesen für aktive Hessen. Die Hertha muss sich vorwerfen lassen, viel zu passiv gewesen zu sein. Trotz der 2:0-Führung ist dieses Remis ein gewonnener Punkt. Für die Alte Dame geht es in acht Tagen zuhause gegen den SC Freiburg weiter. Auf der Gegenseite liefen die Mainstädter zu lange einem Rückstand hinterher. Sie wollen es einen Tag später beim FC Schalke 04 besser machen.
Eintracht Frankfurt Hertha BSC
90
22:24
Spielende
Eintracht Frankfurt Hertha BSC
90
22:24
Ein letzter Versuch! Nach abgeblocktem Kamada-Schuss probiert es Kostić aus halblinken 25 Metern. Der Serbe feuert das Leder aber flach am rechten Pfosten vorbei.
Eintracht Frankfurt Hertha BSC
90
22:23
Kurz vor Toreschluss knickt Rode nochmal unglücklich um. Er steht zwar direkt auf, Schmerzen hat er dennoch.
Eintracht Frankfurt Hertha BSC
90
22:22
Gelbe Karte für Thomas Kraft (Hertha BSC)
Kraft betreibt bei einem Abstoß etwas zu viel Zeitspiel. Gelb für ihn.
Eintracht Frankfurt Hertha BSC
90
22:22
Drei Zeigerumdrehungen der Nachspielzeit sind bereits vorüber. Aktuell schaffen es die Gäste wieder besser, das Geschehen vom eigenen Gehäuse fernzuhalten.
Eintracht Frankfurt Hertha BSC
90
22:19
300 Sekunden gibt es obendrauf. Gelingt einer Truppe hier der Lucky Punch?
Eintracht Frankfurt Hertha BSC
90
22:19
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 5
Eintracht Frankfurt Hertha BSC
89
22:17
In den letzten Minuten wollen die Hausherren jetzt den Sieg. Ganz unverdient wäre das nicht. Trotz zwischenzeitlichem 0:2-Rückstand geben sie sich nicht auf und sind die bessere Mannschaft. Das wird noch ein heißer Tanz.
Eintracht Frankfurt Hertha BSC
88
22:17
Eine Statistik, die den Ostdeutschen nicht gefallen dürfte: Mit diesem Gegentreffer steht nun das zwölfte Tor bei einem gegnerischen Standard zu Buche. Damit überholen sie in dieser Hinsicht den SV Werder Bremen und sind nun das anfälligste Team in der Liga, was hohe Bälle anbelangt.
Eintracht Frankfurt Hertha BSC
86
22:13
Tooor für Eintracht Frankfurt, 2:2 durch Sebastian Rode
Hütters Joker sticht! Voraus geht dem Tor eine Ecke, die Boyata etwas unnötigerweise produzierte. Kostić schnibbelt die Pille mit Schnitt vom Tor weg. Aus acht Metern verlängert Hinteregger per Kopf an den langen Pfosten. Aus dem Hinterhalt kommt Rode mit Siebenmeilenstiefeln angerauscht. Weil sich niemand um den Ex-Münchener kümmert, darf dieser aus halbrechten sieben Metern einschieben. Rekik hat noch die Beine dazwischen, trotzdem schlägt die Murmel unterm Tordach ein.
Eintracht Frankfurt Hertha BSC
85
22:13
Kurz danach tauscht Hütter zum zweiten Mal. Für die letzten Augenblicke soll es Joveljić richtigen. Er kommt für den weitestgehend blassen Silva.
Eintracht Frankfurt Hertha BSC
84
22:11
Einwechslung bei Eintracht Frankfurt: Dejan Joveljić
Eintracht Frankfurt Hertha BSC
84
22:11
Auswechslung bei Eintracht Frankfurt: André Silva
Eintracht Frankfurt Hertha BSC
83
22:11
Doppelchance für die SGE! Kostić schlenzt den Ball aus halblinker Position und 15 Metern mustergültig mit seinem schwächeren rechten Bein aufs lange Eck. Kraft entschärft den Abschluss klasse mit einer Pranke. Aus ganz spitzem rechten Winkel trifft Touré dann nur den Außenpfosten.
Eintracht Frankfurt Hertha BSC
82
22:10
In höchster Not! Grujić verlängert einen Freistoß von Kostić aus dem linken Halbraum vor zwei einköpfbereiten Frankfurtern ins Toraus. Die Ecke wird zunächst geklärt.
Eintracht Frankfurt Hertha BSC
80
22:08
Klinsmann wechselt doppelt. Stark hat eben im Luftduell mit Hinteregger einen Schlag gegen den Kopf bekommen Für ihn übernimmt Mittelstädt. Gleichzeitig ersetzt Wolf Lukebakio. Damit wird es auch nominell defensiver.
Eintracht Frankfurt Hertha BSC
80
22:07
Einwechslung bei Hertha BSC: Marius Wolf
Eintracht Frankfurt Hertha BSC
80
22:07
Auswechslung bei Hertha BSC: Dodi Lukebakio
Eintracht Frankfurt Hertha BSC
79
22:07
Einwechslung bei Hertha BSC: Maximilian Mittelstädt
Eintracht Frankfurt Hertha BSC
79
22:07
Auswechslung bei Hertha BSC: Niklas Stark
Eintracht Frankfurt Hertha BSC
79
22:07
In ähnlicher Position wie eben da Costa probiert es nun Kamada aus 18 Metern. Sein Versuch rutscht ihm aber über den Schlappen und rauscht über den linken Knick.
Eintracht Frankfurt Hertha BSC
76
22:04
Das wird eine heiße Schlussphase. Jetzt zieht da Costa von der halbrechten Strafraumkante nach innen und schließt mit dem linken Fuß ab. Kraft bekommt beide Fäuste rechtzeitig hoch und pariert.
Eintracht Frankfurt Hertha BSC
74
22:03
Unfassbar knappe Geschichte! Von rechts schlägt da Costa eine Flanke in die Mitte. Halbrechts in der Box verlängert Grujić das Leder unabsichtlich als Bogenlampe aufs lange Eck. Kraft schaut nur hinterher und hat Riesenglück, dass es neben den Kasten ins Aus fliegt. Bei der anschließenden Ecke bleibt Rode zunächst hängen. In den Nachwegen schießt er die Pille drüber.
Eintracht Frankfurt Hertha BSC
72
22:01
Gelbe Karte für Davie Selke (Hertha BSC)
... als auch der Ex-Leipziger werden wegen Reklamierens verwarnt.
Eintracht Frankfurt Hertha BSC
72
22:01
Gelbe Karte für Makoto Hasebe (Eintracht Frankfurt)
Selke foult Hasebe. Sowohl der Japaner...
Eintracht Frankfurt Hertha BSC
71
21:59
Gelbe Karte für Gonçalo Paciência (Eintracht Frankfurt)
Gonçalo Paciência beschwert sich heftigst beim Unparteiischen. Dafür sieht er Gelb.
Eintracht Frankfurt Hertha BSC
71
21:58
Eine ganz kuriose Szene! Rode bricht entlang der linken Grundlinie durch und bringt die Kugel abgefälscht hoch nach innen. Kraft will das Ding abfangen, bekommt von Silva aber einen ganz kleinen Schubser von hinten. Dadurch legt sich der Torwart die Murmel selbst ins Netz. Dingert erkennt aber zu Recht auf Foulspiel.
Eintracht Frankfurt Hertha BSC
68
21:56
Um ein Haar das 1:3! Plattenhardt gibt von links unbedrängt aus vollem Lauf halbhoch nach innen. Selke findet sich acht Meter zentral vor der Bude als Abnehmer und zieht volley aus der Drehung ab. Nur ganz knapp saust das Spielgerät links unten vorbei.
Eintracht Frankfurt Hertha BSC
67
21:55
Wie wichtig war bitte dieses schnelle 1:2 für die Hessen? Nach dem zweiten Treffer der Hauptstädter sah bereits vieles nach Tristesse im Frankfurter Rund aus. So aber bringt Hinteregger die Hoffnung zurück. Auch die Fans sind wieder wach.
Eintracht Frankfurt Hertha BSC
65
21:53
Tooor für Eintracht Frankfurt, 1:2 durch Martin Hinteregger
Der rasante Ausgleich! Touré befördert eine hohe Kostić-Ecke etwa vom Elfmeterpunkt nach halblinks in Richtung von Krafts Gehäuse. Hinteregger läuft durch und hält ein bisschen glücklich die Rübe rein. Aus vier Metern lässt er dem verdutzten Keeper keine Chance.
Eintracht Frankfurt Hertha BSC
63
21:51
Tooor für Hertha BSC, 0:2 durch Marko Grujić
Grujić beschert der Arena Totenstille! Ein Freistoß aus dem rechten Berliner Halbfeld wird auf den zweiten Pfosten verlängert. Dort steht Boyata genau richtig und passt volley vom linken Fünfereck quer vor den Kasten. Dort muss Grujić nur noch den Fuß reinhalten. Kurz wird überprüft, ob der Vorlagengeber im Moment der Kopfballverlängerung im Abseits stand. Offensichtlich stand er mit Kamada aber knapp auf gleicher Höhe. Das Tor zählt.
Eintracht Frankfurt Hertha BSC
62
21:50
Hütter tauscht seinen ersten neuen Mann ein. Rode soll als sogenannter aggressive Leader für mehr Feuer und Spielkultur sorgen. Fernandes muss dafür runter.
Eintracht Frankfurt Hertha BSC
62
21:50
Einwechslung bei Eintracht Frankfurt: Sebastian Rode
Eintracht Frankfurt Hertha BSC
62
21:50
Auswechslung bei Eintracht Frankfurt: Gelson Fernandes
Eintracht Frankfurt Hertha BSC
59
21:47
Eine knappe Stunde haben wir absolviert. Im zweiten Durchgang geht es auf beiden Seiten nicht richtig produktiv nach vorne. Die Alte Dame baut zwei Abwehrriegel hinten auf, die Eintracht dagegen findet keinen Weg durch das Bollwerk.
Eintracht Frankfurt Hertha BSC
57
21:45
So wirklich verbessert sich die Lage für die Mainstädter momentan nicht. Nach dem Seitenwechsel stehen die Blau-Weißen noch kompakter als zuvor. Echte Gefahr kommt seitdem nicht auf.
Eintracht Frankfurt Hertha BSC
54
21:42
Aufgeheizte Stimmung in der Commerzbank Arena. Nicht nur der Zweikampf zwischen Touré und Lukebakio erhitzt hier die Gemüter. Immer wieder gibt es jetzt Nickligkeiten und Diskussionen, die besonders das Publikum aufnimmt. Es wird nicht leichter für Referee Dingert, den Überblick zu behalten.
Eintracht Frankfurt Hertha BSC
52
21:39
Gelbe Karte für Almamy Touré (Eintracht Frankfurt)
Nächster gelber Karton. Touré steigt Lukebakio unglücklich auf den Fuß. Ein bewusster Move war das nicht. Eine schwierige Entscheidung.
Eintracht Frankfurt Hertha BSC
49
21:37
Klinsmann nimmt einen ersten Wechsel vor. Duda, eben mit dem Foul kurz vor einer Gelb-Roten Karte, weicht für Löwen.
Eintracht Frankfurt Hertha BSC
49
21:37
Einwechslung bei Hertha BSC: Eduard Löwen
Eintracht Frankfurt Hertha BSC
49
21:36
Auswechslung bei Hertha BSC: Ondrej Duda
Eintracht Frankfurt Hertha BSC
46
21:35
Gleich die erste Möglichkeit für die Rot-Schwarz-Weißen: Touré köpft eine Freistoßflanke von Kostić von links am linken Fünfmeterraumeck klar neben den Pfosten.
Eintracht Frankfurt Hertha BSC
46
21:34
Die zweite Hälfte läuft.
Eintracht Frankfurt Hertha BSC
46
21:33
Anpfiff 2. Halbzeit
Eintracht Frankfurt Hertha BSC
45
21:19
Halbzeitfazit:
Mit Pfiffen werden die Hausherren in die Kabine verabschiedet: Eintracht Frankfurt liegt zur Pause mit 0:1 gegen Hertha BSC hinten. Dabei präsentieren sich die Hessen beinahe über die gesamte Spielzeit als das aktivere und gefährlichere Team. Zwei Mal aber parierte Kraft prima gegen Abschlüsse der SGE. Nach einer halben Stunde war die Defensive des Europa-League-Teilnehmers nicht aufmerksam genug. Direkt waren die Spreestädter zur Stelle und nutzten ihre Gelegenheit konsequent. In der Folge lief die Hütter-Elf weiter an, ein Treffer Kamadas wurde richtigerweise aberkannt. Insgesamt eine glückliche Führung für die Hertha, die im zweiten Durchgang aufpassen muss. Bis gleich!
Eintracht Frankfurt Hertha BSC
45
21:16
Ende 1. Halbzeit
Eintracht Frankfurt Hertha BSC
45
21:15
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
Eintracht Frankfurt Hertha BSC
44
21:15
Kamada möchte sich mithilfe von Gonçalo Paciência per Doppelpass in den Sechzehner schlängeln. Dabei kommt er Darida nahe und stolpert dann über die eigenen Füße. Direkt fordert er Freistoß - eine unnötige Aktion des Japaners. Ein Foul war das beim besten Willen nicht.
Eintracht Frankfurt Hertha BSC
41
21:12
Mal schauen, ob dieses kurze Erfolgserlebnis die Adler nun eher motiviert oder demotiviert. Dem Ausgleich waren sie sehr nahe, insgesamt wird die Hütte jedoch zu Recht nicht anerkannt. Bis zur Pause sind es nur noch wenige Augenblicke.
Eintracht Frankfurt Hertha BSC
38
21:10
Frankfurt gleicht aus, aber es zählt nicht! Grujić verliert das Spielgerät rechts nahe der Mittellinie, dann geht es schnell. Kostić sprintet auf dem linken Flügel entlang und spielt sich per Doppelpass frei. Seine flache Flanke lässt Gonçalo Paciência durch, am Elfmeterpunkt vollstreckt Kamada eiskalt. Allerdings behalf sich der Serbe bei seiner Vorarbeit mit einem klaren Trikotziehen gegen Stark. Damit riss er den Verteidiger klar zu Boden. Eindeutige Sache, Schiri Dingert nimmt das Tor zurück.
Eintracht Frankfurt Hertha BSC
35
21:05
Dieser Rückstand sitzt natürlich erstmal. Die Eintracht, die seit zehn Minuten klar das Heft des Handelns in der Hand hatte, muss nun einem nicht eingeplanten 0:1 hinterherrennen. Gegen bislang defensiv gut stehende Berliner dürfte das nicht allzu leicht werden.
Eintracht Frankfurt Hertha BSC
32
21:02
Die SGE sucht die schnelle Antwort! Sow drischt die Pille aus 24 Metern zentraler Position allerdings knapp über das Gebälk. Fraglich, ob Kraft den erwischt hätte.
Eintracht Frankfurt Hertha BSC
30
21:00
Tooor für Hertha BSC, 0:1 durch Dodi Lukebakio
Fast aus dem Nichts geht die Alte Dame in Führung! Bei einem Ballgewinn in der eigenen Hälfte geht es über links blitzschnell nach vorne. Plattenhardt bedient an der linken Sechzehnerkante Grujić. Der 23-Jährige steckt überragend durch die Beine Hasebes in die Box durch. Dort läuft Lukebakio ein und überwindet Rønnow aus leicht spitzem Winkel und neun Metern.
Eintracht Frankfurt Hertha BSC
29
20:59
Der erste Standard mündet in einem weiteren. Diesen nickt Touré am kurzen Pfosten ein Stück über das Gehäuse.
Eintracht Frankfurt Hertha BSC
28
20:58
Hinteregger mit der Chance! Der Österreicher erobert das Rund auf der linken Außenbahn und kombiniert sich mit Silva per Doppelpass in den Sechzehner. Aus linken 14 Metern prüft er Kraft mit einem knallharten Abschluss. Der Schlussmann ist aber auf dem Posten und wehrt nach links ab. Es gibt Ecke.
Eintracht Frankfurt Hertha BSC
26
20:57
Eine da-Costa-Flanke von rechts rutscht bis zur gegenüberliegenden Seite zu Kostić durch. Der gibt ebenfalls direkt nach innen und findet Silva. Aus recht mittigen acht Metern bugsiert der Neuzugang den Ball aber neben den Kasten.
Eintracht Frankfurt Hertha BSC
24
20:53
Gelbe Karte für Niklas Stark (Hertha BSC)
Stark verteidigt extrem hoch und begeht ein taktisches Foul gegen Silva. Dafür wird er korrekterweise verwarnt.
Eintracht Frankfurt Hertha BSC
21
20:52
Über die halbrechte Angriffsspur dringt Sow in den Strafraum ein und überläuft dabei Plattenhardt. Sein Schuss aus 13 Metern saust aber deutlich rechts vorbei.
Eintracht Frankfurt Hertha BSC
20
20:50
Kraft verhindert das 0:1! Touré ist Abnehmer einer Ecke von links und zwingt den Keeper am ersten Pfosten aus sechs Metern zu einer guten Tat. Zuvor bewachte Selke den 23-Jährigen nur unzureichend. Im Nachsetzen donnert Silva die Kugel aus halbrechten zehn Metern drüber.
Eintracht Frankfurt Hertha BSC
18
20:49
Duda tritt einen ersten Eckball ins gegnerische Zentrum. Die Flanke gerät jedoch etwas lang. Keiner seiner Mitspieler kann damit etwas anfangen.
Eintracht Frankfurt Hertha BSC
16
20:46
Eine Viertelstunde ist durch. Die optische Überlegenheit ist den Gastgebern zuzuschreiben, die dickste Möglichkeit indes den Hauptstädtern. Auf ein Tor warten wir aber noch.
Eintracht Frankfurt Hertha BSC
13
20:44
Auf einmal zeigt sich die Hertha! Duda hat aus der Mitte eigentlich eine gute Schussposition. Allerdings zieht er immer weiter nach rechts in den Sechzehnmeterraum und hebelt die Murmel dann an den langen Pfosten. Dort löst sich Selke von Hinteregger und befördert sie vom linken Fünfereck knapp am rechten Pfosten vorbei. Das Schiedsrichtergespann entscheidet auf Abseits - zu Unrecht. Ein Treffer hätte im Nachgang wohl gezählt.
Eintracht Frankfurt Hertha BSC
12
20:42
Aktuell setzen sich die Hausherren in der gegnerischen Hälfte fest, ohne wirklich Gefahr auszustrahlen. Noch mangelt es an Genauigkeit und Durchschlagskraft.
Eintracht Frankfurt Hertha BSC
9
20:39
Gelbe Karte für Ondrej Duda (Hertha BSC)
Im Mittelfeld stellt Duda den Fuß gegen Hintereggers Schienbein drüber. Gelb.
Eintracht Frankfurt Hertha BSC
7
20:37
Da war mehr drin. Berlin begeht im Spielaufbau einen Stockfehler. So darf da Costa auf rechts in Richtung Torauslinie spurten. Seine gechippte Hereingabe findet aber keinen Abnehmer.
Eintracht Frankfurt Hertha BSC
5
20:35
Frankfurt macht in den ersten Augenblicken den etwas wacheren Eindruck. Allerdings fehlt es bei allem Tempo noch an Präzision. Die Klinsmann-Truppe sucht dagegen über Konter den Weg nach vorne.
Eintracht Frankfurt Hertha BSC
3
20:33
Nach schnellem Einwurf auf der linken Außenbahn lässt Gonçalo Paciência seinen Gegenspieler nahe der Grundlinie stehen. Seine Flanke wird jedoch geblockt, Kostić im Nachsetzen ebenfalls.
Eintracht Frankfurt Hertha BSC
1
20:31
Los geht's.
Eintracht Frankfurt Hertha BSC
1
20:30
Spielbeginn
Eintracht Frankfurt Hertha BSC
20:15
Schiedsrichter des heutigen Kräftemessens ist Christian Dingert. Der 39-jährige Diplom-Verwaltungswirt aus Lebecksmühle ist seit zehn Jahren in der deutschen Beletage unterwegs und kommt 2019/2020 zu seinem sechsten Einsatz. Während er in dieser Spielzeit erstmals mit den Spreestädtern zu tun hat, erwies er sich für die Eintracht bereits als Glücksbringer (3:0 gegen Bayer 04 Leverkusen). Unterstützt wird er an den Seitenlinien von Tobias Christ und Timo Gerach.
Eintracht Frankfurt Hertha BSC
20:10
Bisher trafen beide Vereine 69 Mal aufeinander. Dabei spricht die Statistik mit 32:20 Erfolgen für die Alte Dame. Zudem ereigneten sich 17 Remis. Seit inzwischen drei Spielen warten die Mainstädter auf einen Dreier gegen die Ostdeutschen. Auch in der vergangenen Saison konnten sie sie nicht bezwingen. In Berlin (0:1) und auch zuhause (0:0) blieben sie sogar gänzlich ohne Tor. Das soll sich natürlich schleunigst ändern.
Eintracht Frankfurt Hertha BSC
20:04
Klinsmann selbst hat offenbar klare Pläne im Kopf, wie das Ruder wieder herumgerissen werden soll. Er wolle “das Ganze jeden Tag vorantreiben, den Jungs Selbstvertrauen geben, sie Fehler machen lassen. Die Mannschaft muss zur Ruhe kommen und sich finden. Wir beobachten in jedem Trainings das Potenzial und sehen den Ist-Zustand. Bis Weihnachten werden wir ein richtiges Bild haben“. Der ehemalige Bundestrainer vergisst dabei nicht, den Adlern einen “richtigen Fight“ anzukündigen: “Frankfurt hat eine gute Truppe und verdient jeden Respekt, aber das wird eine ganz spannende Kiste“.
Eintracht Frankfurt Hertha BSC
19:54
Auf der Gegenseite sieht die Lage ein wenig bedrohlicher aus. Seit sechs Partien sind die Hauptstädter in der Bundesliga sieglos, zuletzt setzte es fünf Pleiten in Serie. Nach der desaströsen Leistung beim FC Augsburg (0:4) musste Ante Čović seinen Hut nehmen. Für ihn übernahm in der letzten Woche Jürgen Klinsmann interimsweise bis zum Saisonende. Der mit Spannung erwarteten ersten Begegnung mit Borussia Dortmund (1:2) folgte jedoch erstmal kein Happy End. Trotz einer 45-minütigen Überzahl musste sich seine Elf geschlagen und weiterhin mit Platz 16 zufrieden geben.
Eintracht Frankfurt Hertha BSC
19:47
Schauen wir indes kurz auf die Aufstellungen beider Teams. Die Hausherren tauschen im Vergleich zum Montag auf drei Positionen. Für N'Dicka, Rode (beide Bank) und Kohr (Rotsperre) beginnen Hasebe, Fernandes und André Silva. Die Gäste nehmen ebenfalls drei Veränderungen vor. Plattenhardt, Duda und Klünter rücken für Mittelstädt, Wolf (beide Bank) und Skjelbred (nicht im Kader) in die Startelf.
Eintracht Frankfurt Hertha BSC
19:41
SGE-Trainer Adi Hütter bewahrt in dieser nicht ganz leichten Phase seines Daseins bei der Eintracht kühlen Kopf. “Wir wollen positiv bleiben“, stellt der Österreicher klar. Ein Rezept, mit dem es wieder aufwärts gehen soll, hat er auch gleich parat: “Kein Aktionismus, viel Geduld, Ruhe und Vertrauen in die eigenen Stärken. Der Blick geht nach vorne“. Den kommenden Gegner respektiert er dabei, schließlich wolle dieser “in die Erfolgsspur zurück. Sie sind top organisiert“. Mit branchenüblichen Floskeln umreißt er trotzdem vor allem die eigenen Ambitionen: “Wir wollen den Bock umstoßen, vielleicht müssen wir das Glück auch mal erzwingen“.
Eintracht Frankfurt Hertha BSC
19:35
Es ist ein kleines Auf und Ab, das die Hessen derzeit durchmachen müssen. Seit dem Weiterkommen im DFB-Pokal (2:1 beim FC St. Pauli) und dem furiosen Triumph über den FC Bayern München (5:1) hagelte es in der Liga nur noch Niederlagen. Sowohl beim SC Freiburg (0:1) als auch daheim gegen den VfL Wolfsburg (0:2) und jüngst beim 1. FSV Mainz 05 (1:2) mussten sie als Verlierer vom Feld. Zwischenzeitlich gelang immerhin in der Europa League ein beachtenswerter Sieg (2:1 beim FC Arsenal). International haben sie damit alles in der eigenen Hand, im Alltagsgeschäft steht aktuell nur der zehnte Rang zu Buche.
Eintracht Frankfurt Hertha BSC
19:30
Hallo und herzlich willkommen zum Auftakt des 14. Spieltags in der Bundesliga! In einem hochspannenden Duell zweier momentan strauchelnden Traditionsvereine empfängt Eintracht Frankfurt die Hertha aus Berlin. Welcher der beiden Klubs kann seinen Negativlauf stoppen? Anstoß ist um 20:30 Uhr.

Blitztabelle

#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1Bayern MünchenBayern MünchenBayernFCB25174473:264755
2Borussia DortmundBorussia DortmundDortmundBVB25156468:333551
3RB LeipzigRB LeipzigRB LeipzigRBL25148362:263650
4Bor. MönchengladbachBor. MönchengladbachM'gladbachBMG25154649:301949
5Bayer LeverkusenBayer LeverkusenLeverkusenB0425145645:301547
6FC Schalke 04FC Schalke 04SchalkeS0425910633:36-337
7VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburgWOB2599734:30436
8SC FreiburgSC FreiburgFreiburgSCF25106934:35-136
91899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheimTSG251051035:43-835
101. FC Köln1. FC KölnKölnKOE251021339:45-632
111. FC Union Berlin1. FC Union BerlinUnion BerlinFCU25931332:41-930
12Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtFrankfurtSGE24841238:41-328
13Hertha BSCHertha BSCHertha BSCBSC25771132:48-1628
14FC AugsburgFC AugsburgAugsburgFCA25761236:52-1627
151. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 05M0525821534:53-1926
16Fortuna DüsseldorfFortuna DüsseldorfDüsseldorfF9525571327:50-2322
17Werder BremenWerder BremenWerderSVW24461427:55-2818
18SC Paderborn 07SC Paderborn 07PaderbornSCP25441730:54-2416
  • Champions League
  • Europa League
  • Relegation
  • Abstieg

Tore

#SpielerMannschaftSp.Tore11mQuote
1Bayern MünchenRobert LewandowskiBayern München232531,09
2RB LeipzigTimo WernerRB Leipzig252130,84
3Borussia DortmundJadon SanchoBorussia Dortmund231400,61
41. FSV Mainz 05Robin Quaison1. FSV Mainz 05241210,5
51. FC Union BerlinSebastian Andersson1. FC Union Berlin251110,44