Home Plus Artikel lesen

Unsere Ressorts

Services

Verlagsangebote

Folgen Sie uns auf
1899 Hoffenheim SV Darmstadt 98
90.
22:30
Fazit:
Letztlich wird in der PreZero Arena kein Sieger gefunden, die TSG 1899 Hoffenheim und der SV Darmstadt 98 trennen sich 3:3. Dabei hatten die Hausherren mehrfach die Trümpfe in der Hand, gingen dreimal in Führung und waren überdies in der Lage nach den Ausgleichstoren immer wieder zuzulegen. Doch die anfängliche Effizienz kam den Kraichgauern abhanden. Nach ihrer letzten Führung vergaben die Männer von Pellegrino Matarazzo allerbeste Gelegenheiten, um für die Entscheidung zu sorgen. Und dann leistete sich Ozan Kabak auch noch solch einen haarsträubenden individuellen Fehler, der die Gäste zum dritten Ausgleich einlud. Und so belohnten sich die Lilien für einen couragierten Auftritt. Die Hessen verzeichneten vor 18.125 Zuschauern mehr Ballbesitz und 15:14 Torschüsse. Und am Ende nutzten die 98er ihre Chancen konsequent.
Borussia Dortmund 1. FSV Mainz 05
90.
22:27
Fazit:
Nach zwei höchst unterschiedlichen Hälften trennen sich Dortmund und Mainz am Ende wohl leistungsgerecht mit 1:1. Dabei hatten die Westfalen im ersten Durchgang eigentlich alles im Griff, dominierten die Partie und hätten bei zwei Lattenkrachern gut und gerne auch 3:0 zur Pause führen können. Nachdem die Rheinhessen jedoch kurz vor dem Pausenpfiff den Ausgleich aus dem Nichts markierten, verlor der BVB nach dem Seitenwechsel komplett den Faden. Es spielten nur noch die Nullfünfer, die ihrerseits mit etwas mehr Abgezocktheit in der starken zweiten Hälfte den Auswärtssieg hätten holen können. Von den Schwarzgelben kam offensiv fast gar nichts mehr. Die hektische Schlussoffensive kam letztlich zu spät. Beide Teams bleiben damit auch im sechsten Pflichtspiel in Folge sieglos.
1899 Hoffenheim SV Darmstadt 98
90.
22:26
Spielende
1899 Hoffenheim SV Darmstadt 98
90.
22:26
Ein wenig konstruktiver gehen dann die Gastgeber zu Werke, nisten sich in der gegnerischen Hälfte ein und wollen noch etwas erzwingen. Dann wird bei einem Hoffenheimer Flankenversuch Darmstadts Emir Karic im eigenen Sechzehner am angelegten Arm getroffen. Dafür gibt es keinen Elfmeter.
Borussia Dortmund 1. FSV Mainz 05
90.
22:24
Spielende
Borussia Dortmund 1. FSV Mainz 05
90.
22:24
Die Schwarzgelben wollen sich noch nicht ergeben, aber bei Malens Rechtsschuss aus 13 Metern aufs kurze Eck steht Batz goldrichtig und verhindert mit einem starken Reflex den Einschlag.
1899 Hoffenheim SV Darmstadt 98
90.
22:23
Aktuell wird das Mittelfeld mit langen Schlägen überbrückt. Für die Abwehrreihen ist das leicht zu verteidigen. Somit entstehen keine zielstrebigen Aktionen in Richtung der Tore.
Borussia Dortmund 1. FSV Mainz 05
90.
22:23
Zehn Dortmunder werfen jetzt alles nach vorne, aber auch nach einer Brandt-Ecke, die die Mainzer nicht resolut genug geklärt bekommen, fehlt dem Nachschuss von Reyna dann die Präzision. Der abgefälschte Rechtsschuss geht weit links vorbei.
Borussia Dortmund 1. FSV Mainz 05
90.
22:21
Gelbe Karte für Aymane Barkok (1. FSV Mainz 05)
Barkok langt gegen Sabitzer zu. Eigentlich eine eher harmlose Aktion. Es gibt trotzdem Gelb.
Borussia Dortmund 1. FSV Mainz 05
90.
22:21
Der VAR bestätigt die Abseitsposition von Reyna. Es bleibt beim 1:1.
1899 Hoffenheim SV Darmstadt 98
90.
22:21
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 6
Borussia Dortmund 1. FSV Mainz 05
90.
22:21
Einwechslung bei 1. FSV Mainz 05: Danny da Costa
Borussia Dortmund 1. FSV Mainz 05
90.
22:21
Auswechslung bei 1. FSV Mainz 05: Silvan Widmer
1899 Hoffenheim SV Darmstadt 98
90.
22:20
Einwechslung bei 1899 Hoffenheim: Julian Justvan
Borussia Dortmund 1. FSV Mainz 05
90.
22:20
Einwechslung bei 1. FSV Mainz 05: Aymane Barkok
1899 Hoffenheim SV Darmstadt 98
90.
22:20
Auswechslung bei 1899 Hoffenheim: Ozan Kabak
Borussia Dortmund 1. FSV Mainz 05
90.
22:20
Auswechslung bei 1. FSV Mainz 05: Karim Onisiwo
1899 Hoffenheim SV Darmstadt 98
90.
22:20
Einwechslung bei 1899 Hoffenheim: Finn Becker
1899 Hoffenheim SV Darmstadt 98
90.
22:20
Auswechslung bei 1899 Hoffenheim: Grischa Prömel
Borussia Dortmund 1. FSV Mainz 05
90.
22:20
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
Borussia Dortmund 1. FSV Mainz 05
90.
22:20
Auf einmal zappelt die Kugel im Netz der Rheinhessen, aber die Jubelschreie im Signal Iduna Park verhallen schnell, denn an der Seitenlinie geht die Fahne nach oben. Beim Freistoß aus 30 Metern findet Brandt den einlaufenden Reyna, der das Leder über den Scheitel rutschen lässt und es unhaltbar für Batz im rechten Eck versenkt. Jedoch steht der Joker wohl im Abseits. Der VAR wird sich das Ganze natürlich jetzt anschauen.
1899 Hoffenheim SV Darmstadt 98
88.
22:19
Auf der Gegenseite bekommt Hoffenheim eine Ecke, um die sich Robert Skov kümmert. Bei dessen hoher Hereingabe kommt Maximilian Beier zum Kopfball, vermag den aber nicht aufs Tor zu platzieren.
Borussia Dortmund 1. FSV Mainz 05
90.
22:19
Haller hat derweil auf der Bank Platz genommen. Sieht nicht so aus, als könnte er noch einmal eingreifen.
Borussia Dortmund 1. FSV Mainz 05
90.
22:18
Gelbe Karte für Tom Krauß (1. FSV Mainz 05)
Krauß stoppt Malen mit einem gezielten Tritt gegen den Knöchel. Auch das ist eine klare Gelbe Karte.
Borussia Dortmund 1. FSV Mainz 05
88.
22:17
Can leistet sich als letzter Mann einen Fehlpass und Mainz kommt zum Konter. Im Drei-gegen-Zwei landet die Kugel schließlich bei Burkardt, der aus 14 Metern dann aber den Ball beim Rechtsschuss nicht richtig trifft. Kobel kann das Leder sicher aufnehmen. Glück für den BVB!
Borussia Dortmund 1. FSV Mainz 05
86.
22:15
Haller muss nach diesem Foul am Oberschenkel behandelt werden. Terzić hat jedoch schon fünf Mal gewechselt. Die Westfalen müssen damit fürs Erste in Unterzahl weitermachen.
1899 Hoffenheim SV Darmstadt 98
85.
22:15
Tooor für den SV Darmstadt 98, 3:3 durch Tim Skarke
Mit einem haarsträubenden Fehler beschert Ozan Kabak die Lilien schon ein paar Tage vor Weihnachten. Der Querpass in der eigenen Hälfte landet in den Füßen von Luca Pfeiffer. Dieser nimmt sofort Fahrt auf, bewegt sich Richtung Sechzehner. Dort zögert er kurz, wartet auf den heranbrausenden Tim Skarke. Der ist rechts in der Box nicht mehr zu stoppen und wuchtet seinen Rechtsschuss mit aller Entschlossenheit flach ins kurze Eck.
1899 Hoffenheim SV Darmstadt 98
84.
22:14
Einwechslung bei SV Darmstadt 98: Fabio Torsiello
1899 Hoffenheim SV Darmstadt 98
84.
22:14
Einwechslung bei SV Darmstadt 98: Mathias Honsak
1899 Hoffenheim SV Darmstadt 98
84.
22:14
Auswechslung bei SV Darmstadt 98: Matthias Bader
1899 Hoffenheim SV Darmstadt 98
84.
22:14
Auswechslung bei SV Darmstadt 98: Tobias Kempe
Borussia Dortmund 1. FSV Mainz 05
85.
22:13
Gelbe Karte für Jonathan Burkardt (1. FSV Mainz 05)
Haller nimmt mal Fahrt auf und Burkardt grätscht den Franzosen ohne Chance auf den Ball um. Klare Gelbe Karte.
Borussia Dortmund 1. FSV Mainz 05
84.
22:13
Bamba verliert im Mainzer Drittel den Ball und die Nullfünfer kontern. Über Lee, Burkardt und Mwene kommt es jedoch nicht zum Abschluss. Weil Brandt dann aber vor dem eigenen Strafraum die Kugel genau in die Füße von Papela prallen lässt, kann der 22-jährige Joker noch aus 26 Metern abziehen. Jedoch deutlich vorbei.
1899 Hoffenheim SV Darmstadt 98
81.
22:11
Gelbe Karte für Clemens Riedel (SV Darmstadt 98)
Nach einem taktischen Foul an Grischa Prömel bekommt Clemens Riedel seine zweite Gelbe Karte der laufenden Spielzeit zu sehen.
1899 Hoffenheim SV Darmstadt 98
80.
22:11
Riesenchance für Brooks! Eine Ecke von der linken Seite verlängert Anton Stach mit dem Kopf. Im Torraum taucht John Anthony Brooks vollkommen frei auf, muss den Ball aus etwa vier Metern eigentlich im Tor unterbringen, bekommt es aber tatsächlich fertig, über die Kiste zu schießen. Welch eine Chance!
Borussia Dortmund 1. FSV Mainz 05
82.
22:10
Auf der anderen Seite versucht Lee sich an einem Kunstschuss. Der Heber aus 18 Metern geht nach schnellem Umschaltspiel jedoch deutlich links vorbei.
Borussia Dortmund 1. FSV Mainz 05
81.
22:10
Die letzten zehn Minuten laufen. Terzić zieht seinen letzten Pfeil aus dem Köcher und bringt Wolf für Meunier.
Borussia Dortmund 1. FSV Mainz 05
81.
22:09
Einwechslung bei Borussia Dortmund: Marius Wolf
Borussia Dortmund 1. FSV Mainz 05
81.
22:09
Auswechslung bei Borussia Dortmund: Thomas Meunier
Borussia Dortmund 1. FSV Mainz 05
79.
22:07
Eine Bamba-Hereingabe wird von Bell zur Ecke geklärt. Brandt sucht Süle im Zentrum, aber Bell steht besser und klärt per Kopf.
Borussia Dortmund 1. FSV Mainz 05
77.
22:06
Eine knappe Viertelstunde bleibt den Dortmundern noch, aber arg viel kommt offensiv vom BVB nicht, der in der zweiten Hälfte aus irgendeinem Grund komplett den Faden verloren hat. Obwohl Bamba durchaus für Furore sorgt, fruchten auch die Wechsel bislang nicht wirklich.
1899 Hoffenheim SV Darmstadt 98
76.
22:06
Gelbe Karte für Tim Skarke (SV Darmstadt 98)
Wegen eines Fouls an Ozan Kabak kassiert Tim Skarke seine vierte Gelbe Karte der Saison.
1899 Hoffenheim SV Darmstadt 98
75.
22:05
Einwechslung bei SV Darmstadt 98: Matej Maglica
1899 Hoffenheim SV Darmstadt 98
75.
22:05
Auswechslung bei SV Darmstadt 98: Thomas Isherwood
1899 Hoffenheim SV Darmstadt 98
75.
22:05
Einwechslung bei SV Darmstadt 98: Andreas Müller
1899 Hoffenheim SV Darmstadt 98
75.
22:05
Auswechslung bei SV Darmstadt 98: Bartol Franjić
1899 Hoffenheim SV Darmstadt 98
74.
22:04
Bartol Franjić sitzt im eigenen Sechzehner auf dem Rasen. Die Betreuer sind zur Stelle, doch offenbar lässt sich da nichts mehr machen. Der Kroate muss wohl runter.
Borussia Dortmund 1. FSV Mainz 05
74.
22:03
Papela lässt nach Brandt auch noch Meunier im Dribbling stehen, hat dann allerdings keine Anspielstation. Das gibt Meunier die Zeit, nachzusetzen und den Mainzer wieder vom Ball zu trennen.
1899 Hoffenheim SV Darmstadt 98
73.
22:02
Einwechslung bei 1899 Hoffenheim: Maximilian Beier
1899 Hoffenheim SV Darmstadt 98
73.
22:02
Auswechslung bei 1899 Hoffenheim: Andrej Kramarić
Borussia Dortmund 1. FSV Mainz 05
72.
22:01
Der nächste Wechsel beim BVB: Reyna ersetzt Schlotterbeck.
1899 Hoffenheim SV Darmstadt 98
71.
22:01
Gelbe Karte für Ihlas Bebou (1899 Hoffenheim)
Einen Offensivzweikampf führt Ihlas Bebou unsauber gegen Christoph Klarer, schlägt da ein wenig aus, um sich Raum zu verschaffen. Das bringt dem heutigen Doppeltorschützen die zweite Gelbe Karte der Saison ein.
Borussia Dortmund 1. FSV Mainz 05
72.
22:01
Einwechslung bei Borussia Dortmund: Gio Reyna
1899 Hoffenheim SV Darmstadt 98
68.
22:01
Wann immer die Sinsheimer müssen, legen sie eine Schippe drauf und sind tatsächlich stets in der Lage, das notwendige Tor zu erzielen. Und wieder rennt Darmstadt einem Rückstand hinterher. Wird es ein drittes Mal gelingen, den Ausgleich zu erzielen?
Borussia Dortmund 1. FSV Mainz 05
72.
22:00
Auswechslung bei Borussia Dortmund: Nico Schlotterbeck
Borussia Dortmund 1. FSV Mainz 05
71.
21:59
Bamba holt nach Tempodribbling auf dem rechten Flügel einen Eckball heraus. Brandt bringt die Kugel hinein, und findet Süle am zweiten Pfosten, dessen schwacher Kopfball jedoch in der Defensive der Rheinhessen stecken bleibt.
Borussia Dortmund 1. FSV Mainz 05
69.
21:58
Für Richter ist es gleichzeitig auch die letzte Aktion. Gemeinsam mit Gruda geht er vom Feld. Siewert schickt Burkardt und Papela für die letzten gut 20 Minuten ins Rennen.
Borussia Dortmund 1. FSV Mainz 05
69.
21:57
Einwechslung bei 1. FSV Mainz 05: Merveille Papela
Borussia Dortmund 1. FSV Mainz 05
69.
21:57
Auswechslung bei 1. FSV Mainz 05: Brajan Gruda
Borussia Dortmund 1. FSV Mainz 05
69.
21:57
Einwechslung bei 1. FSV Mainz 05: Jonathan Burkardt
Borussia Dortmund 1. FSV Mainz 05
69.
21:57
Auswechslung bei 1. FSV Mainz 05: Marco Richter
Borussia Dortmund 1. FSV Mainz 05
68.
21:57
Süle macht die Tür zu und lässt den anstürmenden Gruda von sich abprallen. Jetzt gibt es wiederum einen vielversprechenden Freistoß für die Nullfünfer - 17 Meter, zentrale Position. Richter läuft an und hämmert die Kugel wuchtig aufs rechte Eck. Dort steht aber Kobel, der per Faustabwehr sicher pariert.
1899 Hoffenheim SV Darmstadt 98
66.
21:56
Tooor für 1899 Hoffenheim, 3:2 durch Ihlas Bebou
Zweimal innerhalb kurzer Zeit gehen die Gäste im Spielaufbau unsauber zu Werke. Den zweiten Fehlpass von Clemens Riedel nutzt die TSG. Florian Grillitsch fängt den Ball ab, spielt wenig später auf halbrechts Ihlas Bebou an. Dieser orientiert sich in der Box zur Mitte und schießt aus etwa zwölf Metern mit dem linken Fuß. Die Kugel rollt ins kurze Eck. Der Angreifer trifft an diesem Abend zum zweiten Mal.
1899 Hoffenheim SV Darmstadt 98
64.
21:55
Während die Partie gerade fortgesetzt wird, steht Bartol Franjić am Spielfeldrand bereit, um auf den Rasen zurückzukehren.
1899 Hoffenheim SV Darmstadt 98
62.
21:55
Nach einem Luftduell mit Ihlas Bebou bleibt Bartol Franjić liegen und muss behandelt werden. Offenbar hat es den Kroaten am Kopf erwischt.
Borussia Dortmund 1. FSV Mainz 05
65.
21:54
Nach Kohr-Foul gibt es einen weiteren Freistoß für den BVB, den Brandt aber völlig schwach im Toraus versenkt. Die missratene Mischung aus Torschuss und Flanke ist für niemanden erreichbar und fliegt zwei Meter rechts am Mainzer Gehäuse vorbei.
Borussia Dortmund 1. FSV Mainz 05
63.
21:53
Bislang ist der BVB im zweiten Durchgang die deutlich passivere Mannschaft. Das gefällt Edin Terzić natürlich überhaupt nicht, der nun mit einem Doppelwechsel reagiert und neben Sébastien Haller auch noch Samuel Bamba bringt.
Borussia Dortmund 1. FSV Mainz 05
63.
21:52
Einwechslung bei Borussia Dortmund: Sébastien Haller
Borussia Dortmund 1. FSV Mainz 05
63.
21:52
Auswechslung bei Borussia Dortmund: Niclas Füllkrug
1899 Hoffenheim SV Darmstadt 98
60.
21:52
Umgehend fühlen sich die Gastgeber wieder herausgefordert, werden sofort aktiver, unternehmen etwas nach vorn und deuten Gefahr an. Pavel Kadeřábek tritt die Kugel hoch und lang in den Sechzehner. Clemens Riedel klärt in höchster Not vor Robert Skov.
Borussia Dortmund 1. FSV Mainz 05
63.
21:52
Einwechslung bei Borussia Dortmund: Samuel Bamba
Borussia Dortmund 1. FSV Mainz 05
63.
21:51
Auswechslung bei Borussia Dortmund: Jamie Bynoe-Gittens
Borussia Dortmund 1. FSV Mainz 05
62.
21:51
Bynoe-Gittens hat am Strafraum nach Doppelpass mit Füllkrug das Auge für den in die Schnittstelle startenden Brandt, dem allerdings die Flanke über den Spann rutscht. Bringt er die Kugel präzise rein, muss Füllkrug nur noch den Fuß hinhalten. So rauscht der Ball am zweiten Pfosten vorbei.
1899 Hoffenheim SV Darmstadt 98
59.
21:51
Gelbe Karte für Luca Pfeiffer (SV Darmstadt 98)
Nach einem Foul an Florian Grillitsch kickt Luca Pfeiffer auch noch den Ball weg und fängt sich seine dritte Gelbe Karte der laufenden Spielzeit ein.
Borussia Dortmund 1. FSV Mainz 05
60.
21:49
Bynoe-Gittens tankt sich über rechts nach vorne, wird jedoch im letzten Moment geglückt. Etwas glücklich springt die Kugel auf den völlig freien Füllkrug, der den Ball beim Volley jedoch überhaupt nicht trifft. Als Malen den versprungenen Ball sichert, ist die Mainzer Hintermannschaft wieder zur Stelle.
Borussia Dortmund 1. FSV Mainz 05
58.
21:47
Mwene findet Richter im Zentrum, der es dann aber etwas zu extravagant machen möchte. Der Versuch, den Steckpass durch die Beine von Bensebaïni hindurch in den Lauf von Gruda zu spielen, scheitert, weil der Defensivmann der Borussia den Braten riecht und den Pass entsprechend blockt.
1899 Hoffenheim SV Darmstadt 98
57.
21:46
Tooor für den SV Darmstadt 98, 2:2 durch Tim Skarke
Clemens Riedel erspäht die Lücke, spielt noch aus der eigenen Hälfte einen scharfen Flachpass nach vorn zu Luca Pfeiffer. Dieser dreht sich und nutzt den Raum, um Tempo aufzunehmen. Es folgt der Querpass in die Mitte. Tim Skarke nimmt den Ball an, bringt sich in Position und schießt aus etwa 14 Metern flach ins rechte Eck. Darmstadts bester Schütze der Saison markiert sein fünftes Tor.
Borussia Dortmund 1. FSV Mainz 05
56.
21:45
Jetzt greifen die Schwarzgelben erstmals seit dem Seitenwechsel an. Malen geht dabei mit dem Kopf durch die Wand, kommt zwar nicht an Gegenspieler van den Berg vorbei, bleibt aber zumindest in Ballbesitz und kann unter Bedrängnis abschließen. Jedoch flach und zentral. Batz begräbt den Ball sofort sicher unter sich.
Borussia Dortmund 1. FSV Mainz 05
55.
21:44
Über Gruda und Onisiwo landet die Kugel bei Mwene, dessen Hereingabe dann aber viel zu weit und unpräzise ist. Es bleibt dabei: Dortmund ist gerade völlig von der Rolle, aber den Rheinhessen fehlen die Mittel, um daraus Profit zu schlagen.
1899 Hoffenheim SV Darmstadt 98
54.
21:43
Einwechslung bei 1899 Hoffenheim: Florian Grillitsch
1899 Hoffenheim SV Darmstadt 98
54.
21:43
Auswechslung bei 1899 Hoffenheim: Umut Tohumcu
1899 Hoffenheim SV Darmstadt 98
52.
21:43
Den Ball führen jetzt wieder vornehmlich die Gäste. Nur die zweite Hälfte betrachtet, sind das jetzt sogar 70 Prozent Ballbesitz. Und jetzt kommt es zum ersten hessischen Torschussversuch nach Wiederbeginn. Tim Skarke wird abgeblockt.
1899 Hoffenheim SV Darmstadt 98
50.
21:42
Auf der Gegenseite sucht Andrej Kramarić auf halbrechts in der Box den Abschluss. Findig probiert der Kroate den leichten Heber, der sich allerdings zu spät senkt und auf dem Tornetz landet.
Borussia Dortmund 1. FSV Mainz 05
53.
21:41
Bensebaïni verliert im Mittelfeld den Ball und Gruda schaltet um. Can greift sechs Meter vor dem eigenen Strafraum zum Foul. Gruda und Richter stehen bereit. Erstgenannter zieht den Freistoß dann auch sehr scharf in die Box, wo jedoch Widmer im Abseits steht.
Borussia Dortmund 1. FSV Mainz 05
50.
21:40
Die Westfalen finden gerade defensiv so gut wie gar nicht statt, weshalb die Rheinhessen schon wieder ausschwärmen können. Dieses Mal wird Onisiwo praktisch überhaupt nicht gestört, schießt allerdings aus 17 Metern über das Tor der Borussen hinweg. Abstoß Dortmund.
Borussia Dortmund 1. FSV Mainz 05
49.
21:39
Und noch einmal die Mainzer: Mwene probiert es jetzt vom rechten Strafraumeck aus selbst, aber der wenig präzise Schuss kommt genau auf Kobel, der sicher zupackt.
1899 Hoffenheim SV Darmstadt 98
49.
21:38
Gelbe Karte für Robert Skov (1899 Hoffenheim)
Dann kommt Darmstadt über rechts. Dort ist Frank Ronstadt unterwegs. Es kommt zum Duell der zwei eingewechselten Spieler, wobei sich Robert Skov nur mit einem Foul zu helfen weiß. Für den Dänen ist das die zweite Verwarnung in dieser Bundesligasaison.
Borussia Dortmund 1. FSV Mainz 05
48.
21:38
Die erste Szene im zweiten Durchgang gehört dem FSV. Lee gewinnt im Zentrum den Ball und bedient Richter, dessen Abschluss jedoch über das Dortmunder Tor hinweg rauscht.
1899 Hoffenheim SV Darmstadt 98
48.
21:38
Zu Beginn der zweiten Hälfte bemühen sich die Hausherren intensiver um den Ball und versuchen diesen bei Verlust umgehend zurückzuerobern. Das führt in dieser Form aber nicht zu dem zielstrebigen Fußball der ersten Hälfte.
1899 Hoffenheim SV Darmstadt 98
46.
21:34
Einwechslung bei SV Darmstadt 98: Frank Ronstadt
Borussia Dortmund 1. FSV Mainz 05
46.
21:34
Die Mannschaften kehren aufs Feld zurück und beim BVB bleibt Hummels in der Kabine, für den Süle übernimmt. Die Nullfünfer machen unverändert weiter. Der zweite Durchgang läuft.
1899 Hoffenheim SV Darmstadt 98
46.
21:34
Auswechslung bei SV Darmstadt 98: Klaus Gjasula
Borussia Dortmund 1. FSV Mainz 05
46.
21:34
Einwechslung bei Borussia Dortmund: Niklas Süle
1899 Hoffenheim SV Darmstadt 98
46.
21:34
Einwechslung bei 1899 Hoffenheim: Robert Skov
Borussia Dortmund 1. FSV Mainz 05
46.
21:34
Auswechslung bei Borussia Dortmund: Mats Hummels
1899 Hoffenheim SV Darmstadt 98
46.
21:34
Auswechslung bei 1899 Hoffenheim: Marius Bülter
Borussia Dortmund 1. FSV Mainz 05
46.
21:34
Anpfiff 2. Halbzeit
1899 Hoffenheim SV Darmstadt 98
46.
21:33
Anpfiff 2. Halbzeit
1899 Hoffenheim SV Darmstadt 98
45.
21:22
Halbzeitfazit:
Zur Pause führt die TSG 1899 Hoffenheim im Heimspiel gegen den SV Darmstadt 98 mit 2:1. Die Hausherren gingen clever zu Werke, nahmen sich immer wieder zurück, um in Umschaltmomente zu kommen. Auf diese Weise entstanden die Tore der Hausherren – also auch vor dem ersten Treffer der Elfmeter. Die Kraichgauer gingen in der PreZero Arena überdies äußerst effizient zu Werke. Der zweite und der vierte Torschuss saßen. Die Gäste verzeichneten viel Ballbesitz, schossen dreimal mehr aufs Tor, doch hinsichtlich Durchschlagskraft und Effizienz konnten die Lilien dem Gegner nicht das Wasser reichen. Immerhin gelang zwischenzeitlich der gut herausgespielte Ausgleich, der den Hessen Mut für die zweiten 45 Minuten geben sollte.
Borussia Dortmund 1. FSV Mainz 05
45.
21:19
Halbzeitfazit:
Trotz eigentlich sehr souveräner erster Hälfte steht es zwischen Dortmund und Mainz nur 1:1. Die Westfalen hatten das klare Chancenplus auf ihrer Seite, trafen zwei Mal nur die Latte und verpassten es nach dem sehenswerten Freistoßtor von Brandt mehrfach, nachzulegen. Kurz vor der Pause glichen die Rheinhessen dann nach einem Eckball aus, bei dem die Hintermannschaft der Schwarzgelben gedanklich wohl schon etwas zu früh in der Kabine war. Der Zwischenstand ist grundsätzlich schmeichelhaft für die Gäste, von denen insgesamt offensiv wenig kam und die defensiv immer wieder große Mühe hatten, den Laden am Laufen zu halten. Diesen kleinen Rückschlag kurz vor der Pause muss der BVB jetzt erst einmal verdauen.
1899 Hoffenheim SV Darmstadt 98
45.
21:17
Ende 1. Halbzeit
Borussia Dortmund 1. FSV Mainz 05
45.
21:17
Ende 1. Halbzeit
Borussia Dortmund 1. FSV Mainz 05
45.
21:16
Die reguläre Spielzeit ist abgelaufen. Eine Minute gibt es jetzt noch on top.
1899 Hoffenheim SV Darmstadt 98
45.
21:16
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
Borussia Dortmund 1. FSV Mainz 05
45.
21:16
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
1899 Hoffenheim SV Darmstadt 98
44.
21:16
Um die nachfolgende Ecke von der rechten Seite kümmert sich Andrej Kramarić, findet mit seiner Hereingabe den Schädel von John Anthony Brooks. Dessen Kopfball ist zu hoch angesetzt.
1899 Hoffenheim SV Darmstadt 98
43.
21:16
Doch Hoffenheim ist in der Lage, urplötzlich etwas zu kreieren. Ihlas Bebou taucht mittig an der Strafraumgrenze auf und sucht nach einem Doppelpass mit Andrej Kramarić den Abschluss. Den folgenden Linksschuss blockt Clemens Riedel im letzten Moment ab.
1899 Hoffenheim SV Darmstadt 98
41.
21:14
Aktuell zeigen sich die Hoffenheimer wieder häufiger am Ball, legen dabei aber nicht viel Tempo an den Tag. So läuft die Sache hier weiter recht gemächlich ab.
Borussia Dortmund 1. FSV Mainz 05
43.
21:13
Tooor für 1. FSV Mainz 05, 1:1 durch Sepp van den Berg
Im Zuge der anschließenden Ecke gleichen die Nullfünfer auf 1:1 aus. Dabei taucht Onisiwo zunächst am zweiten Pfosten unter der Hereingabe von Richter hindurch, aber Mwene hat dahinter viel Zeit für seine Flanke, mit der er van den Berg findet, dessen Kopfball aufs kurze Eck von Kobel pariert wird. Jedoch erst hinter der Linie. Die Uhr des Unparteiischen zeigt an, dass das Leder vollumfänglich drin ist. Der Damit steht es jetzt mehr oder minder aus dem Nichts 1:1.
Borussia Dortmund 1. FSV Mainz 05
42.
21:13
Über Gruda und Krauß landet das Leder im Zentrum bei Richter, der aus 18 Metern einen starken Linksschuss aufs rechte Eck entfesselt. Kobel muss sich strecken, kann das Geschoss aber noch um den Pfosten lenken.
1899 Hoffenheim SV Darmstadt 98
39.
21:12
Während sich das Geschehen beruhigt, blicken die Hausherren also auf vier Torschussversuche zurück. Zwei Treffer haben die Kraichgauer gemacht. Mit der Effizienz lässt sich natürlich arbeiten. Das Wissen um die Abschlussstärke lässt die TSG souverän und selbstbewusst auftreten.
Borussia Dortmund 1. FSV Mainz 05
41.
21:12
Gruda will sich an Bensebaïni vorbei tanken, aber der Defensivmann der Schwarzgelben verhält sich im Tackling nahe der Grundlinie so geschickt, dass er seinen Gegenspieler noch zum Ballkontakt zwingt und damit den Torabstoß herausholt. Stark verteidigt.
1899 Hoffenheim SV Darmstadt 98
37.
21:10
Immer weiter wächst Darmstadts Ballbesitz an. Inzwischen sind wir bei 65 Prozent. Dazu gesellt sich eine Passquote von 86 Prozent. Und bei den Torschüssen liegen die Gäste 9:4 vorn, aber da war eben auch viel Abgeblocktes und Ungefährliches dabei.
Borussia Dortmund 1. FSV Mainz 05
39.
21:09
Gelbe Karte für Stefan Bell (1. FSV Mainz 05)
Mwene reagiert zu spät und Brandt droht, zu enteilen. Bell muss daher in die Bresche springen und den Dortmunder Spieler stellen. Weil er ihn dabei über die Klinge springen lässt, sieht er die erste Gelbe Karte der Partie.
1899 Hoffenheim SV Darmstadt 98
35.
21:09
Darmstadt wartet durchaus mit spielerischen Ideen auf, geht variabel vor. An Durchschlagskraft fehlt es derzeit. Die 98er kommen nicht durch, finden keine Lücke und werden immer wieder abgefangen.
1899 Hoffenheim SV Darmstadt 98
32.
21:07
Aber natürlich muss Darmstadt auf die gegnerischen Konter aufpassen. Beide Hoffenheimer Tore entstanden über Umschaltmomente, was bei dem jeweiligen Spielstand (Unentschieden) natürlich fahrlässig war. Das lässt sich nun nicht mehr ändern. Jetzt aber müssen die Lilien etwas tun.
Borussia Dortmund 1. FSV Mainz 05
36.
21:07
Lee gelingt im gegnerischen Drittel die Balleroberung. Sofort kommt der Steckpass auf den startenden Onisiwo, aber Hummels hat aufgepasst und fängt die Kugel mit einer starken Grätsche ab.
1899 Hoffenheim SV Darmstadt 98
30.
21:06
Jetzt können es sich die heute effizienten Kraichgauer wieder erlauben, den Fuß vom Gas zu nehmen. Die TSG lässt die Gäste machen, die aber natürlich den Weg zum Tor inzwischen auch kennen. Dadurch haben die Hessen eine gewisse Ruhe, um geduldig zu Werke zu gehen.
Borussia Dortmund 1. FSV Mainz 05
33.
21:04
Can leitet ein Zuspiel perfekt in den Lauf von Füllkrug weiter, der zwar freie Schussbahn hat, jedoch zwei besser postierte Mitspieler an seinen Seiten hat. Weder bedient er jedoch Bynoe-Gittens auf links noch Malen auf rechts. Stattdessen schließt er überhastet aus 16 Metern direkt ab. Der zu zentrale Schuss wird von Batz per Faustabwehr sicher pariert. Schlecht gelöst vom BVB-Angreifer.
Borussia Dortmund 1. FSV Mainz 05
31.
21:02
Wieder Latte für Dortmund! Sabitzer geht ins Tempo und bedient dann den freien Bynoe-Gittens, der nach der Ballannahme aber keine freie Schussbahn hat. Er legt daher für Sabitzer ab, der aus 17 Metern direkt abzieht. Der stramme Rechtsschuss knallt an die Oberkante der Latte und fliegt von dort ins Toraus. Abstoß Mainz.
Borussia Dortmund 1. FSV Mainz 05
29.
20:59
Tooor für Borussia Dortmund, 1:0 durch Julian Brandt
Mit einem direkt verwandelten Freistoß geht Borussia Dortmund nun mit 1:0 in Führung. Julian Brandt legt sich aus 20 Metern halblinker Position die Kugel zurecht und zirkelt das Leder dann über die Mauer hinweg aufs linke Eck. Daniel Batz hat die Hand noch dran, kann den Einschlag aber nicht mehr verhindern.
Borussia Dortmund 1. FSV Mainz 05
27.
20:58
Widmer hat erneut etwas Platz auf dem rechten Flügel und legt für Kohr ab. Der spielt allerdings die nächste schlampige Flanke. Der zu nah ans Tor gezogene Ball ist ein gefundenes Fressen für Kobel, der sich bedankt und das Leder sicher aus der Luft pflückt.
1899 Hoffenheim SV Darmstadt 98
28.
20:58
Tooor für 1899 Hoffenheim, 2:1 durch Ihlas Bebou
Plötzlich bekommen die Gastgeber den Umschaltmoment gegen die aufgerückten Gäste. Durch Zentrum spielt Grischa Prömel steil. Ihlas Bebou hat völlig freie Bahn, stürmt unaufhaltsam dem Sechzehner entgegen und geht in hohem Tempo links an Marcel Schuhen vorbei. Der Rest ist Formsache. Mit dem rechten Fuß schiebt der Stürmer den Ball in die Kiste und markiert seinen zweiten Saisontreffer.
1899 Hoffenheim SV Darmstadt 98
24.
20:58
Umgehend eröffnet sich den Hausherren die Chance zum Gegenschlag. Hoffenheim spielt das gleichermaßen stark. Rechts in der Box zieht Pavel Kadeřábek die Kugel mit Übersicht zurück. In allerbester Position kommt Grischa Prömel frei zum Abschluss, schießt aus etwa neun Metern mit dem rechten Fuß links am Tor vorbei.
Borussia Dortmund 1. FSV Mainz 05
24.
20:55
Einmal mehr probieren die Borussen es aus der Distanz. Brandt verfehlt den gegnerischen Kasten aus 17 Metern jedoch knapp. Der hoch angesetzte Rechtsschuss fliegt knapp am Torwinkel vorbei. Batz wäre aber wohl zur Stelle gewesen.
Borussia Dortmund 1. FSV Mainz 05
22.
20:53
Der FSV wird etwas aktiver. Richter wird am gegnerischen Sechzehner angespielt, macht es dann aber ein Stück weit zu uneigennützig. Der für Onisiwo gedachte Steckpass verhungert. Dabei hätte Richter freie Schussbahn für einen Versuch aus 17 Metern gehabt.
1899 Hoffenheim SV Darmstadt 98
23.
20:52
Tooor für den SV Darmstadt 98, 1:1 durch Luca Pfeiffer
Etwas überraschend bekommen die 98er jetzt einen Spielzug zusammen, greifen über links an. Dort gelangt Bartol Franjić in den Sechzehner, passt flach in die Mitte. Noch vor Höhe des ersten Pfostens hält Luca Pfeiffer die rechte Fußspitze rein und verlängert völlig unhaltbar ins lange Eck. Für den Stürmer bedeutet das den ersten Bundesligatreffer überhaupt.
1899 Hoffenheim SV Darmstadt 98
17.
20:52
Jetzt kommt es zur zweiten Ballaktion der Hessen im gegnerischen Sechzehner. Nach einem Zuspiel von Christoph Klarer taucht Luca Pfeiffer in der Box auf, begeht dort aber ein Offensivfoul an John Anthony Brooks.
Borussia Dortmund 1. FSV Mainz 05
20.
20:51
Zur Abwechslung mal die Gäste: Lee schlägt einen präzisen Diagonalball auf Widmer, dessen Flanke jedoch zu unpräzise auf Onisiwo kommt. Die Mainer setzen aber nach und kommen erneut zur Flanke, bei der Gruda höher als Bensebaïni springt. Der Kopfball ist jedoch nicht der Rede wert und kommt mit wenig Druck zentral auf Kobel, der sicher zupackt. Immerhin ist es ein erster Abschluss der Rheinhessen.
1899 Hoffenheim SV Darmstadt 98
16.
20:50
Nach dem Tor beruhigt sich das Geschehen. Hoffenheim glaubt, erst einmal genug getan zu haben. Weiterhin dürfen die Gäste ausgiebig den Ball haben. Doch Ideen sind weit und breit nicht zu entdecken.
Borussia Dortmund 1. FSV Mainz 05
17.
20:48
Der nächste Abschluss der Schwarzgelben. Wieder ist es der auffällige Jamie Bynoe-Gittens, der beim Rechtsschuss aus 18 Metern allerdings wegrutscht. Heraus kommt trotzdem ein gefährlicher Aufsetzer, der nur knapp einen Meter am rechten Pfosten vorbei hüpft.
Borussia Dortmund 1. FSV Mainz 05
14.
20:46
Die Nullfünfer versuchen, mit allen Mitteln dagegen zu halten, aber die Westfalen sind klar am Drücker und drücken auf das erste Tor. Der FSV hat defensiv alle Hände voll zu tun.
1899 Hoffenheim SV Darmstadt 98
14.
20:44
Tooor für 1899 Hoffenheim, 1:0 durch Andrej Kramarić
Überaus lässig führt Andrej Kramarić den Foulelfmeter aus, schiebt den Ball wenig platziert rechts aufs Tor. Marcel Schuhen riecht den Braten, kommt aber dennoch nicht ran. Fast unter dem Torhüter rollt die Kugel in die Kiste zum sechsten Saisontor für den Kroaten, der das Ding somit perfekt dosiert hat.
1899 Hoffenheim SV Darmstadt 98
13.
20:43
Gelbe Karte für Klaus Gjasula (SV Darmstadt 98)
Für das zum Strafstoß führende Foul an Ihlas Bebou sieht Klaus Gjasula seine zweite Gelbe Karte der Saison.
1899 Hoffenheim SV Darmstadt 98
13.
20:42
Elfmeter für Hoffenheim! Über einen schnell ausgeführten Freistoß spielen die Hausherren sofort steil. Auf links stürmt Ihlas Bebou Richtung Sechzehner. Marcel Schuhen kommt unnötigerweise weit aus seinem Tor, wird umspielt. In der Box schlägt Bebou einen Haken und bleibt dann am hineinrauschenden Klaus Gjasula hängen. Klare Sache!
Borussia Dortmund 1. FSV Mainz 05
11.
20:42
Wieder der BVB: Dieses Mal nimmt Malen Tempo über rechts auf, dringt in die Box ein, schließt dann aber aus kompliziertem Winkel etwas zu eigenwillig ab. Der flache Rechtsschuss ist zwar scharf, aber Batz steht gut und pariert sicher per Fußabwehr.
1899 Hoffenheim SV Darmstadt 98
10.
20:41
An Ballbesitz mangelt es Darmstadt nicht. Die Lilien wissen damit aber wenig anzufangen, werden noch überhaupt nicht zielstrebig. Immerhin gibt es jetzt einen Torschussversuch von Tobias Kempe. Der kommt aber nicht durch.
1899 Hoffenheim SV Darmstadt 98
8.
20:41
Dann sind die Kraichgauer wieder am Zug. Eine gute Flanke von Pavel Kadeřábek segelt von rechts in den Strafraum. Andrej Kramarić geht unbedrängt zum Kopfball, steht glänzend in der Luft und schädelt den Ball rechts am Kasten von Marcel Schuhen vorbei.
Borussia Dortmund 1. FSV Mainz 05
8.
20:39
Latte für Dortmund! Nach Balleroberung durch Sabitzer spielt der BVB nun mal richtig schnell nach vorne. Füllkrug legt für Bynoe-Gittens ab und der 19-Jährige knallt die Kugel mit einem strammen Linksschuss aus 15 Metern an die Unterkante der Latte, von der aus das Leder ins Spielfeld zurück springt. Glück für die Mainzer.
1899 Hoffenheim SV Darmstadt 98
6.
20:38
Dann dürfen die Gäste am Spiel teilnehmen, denn Hoffenheim zieht sich in die eigene Hälfte zurück und überlässt den Lilien den Ball. Der Weg zum Tor ist für die Hessen von hier aus sehr weit - zu weit.
1899 Hoffenheim SV Darmstadt 98
4.
20:37
Über einen Einwurf von Andrej Kramarić auf Pavel Kadeřábek gelangt die TSG in den Sechzehner. Dort bemüht sich wenig später Grischa Prömel vergeblich um den Ball.
Borussia Dortmund 1. FSV Mainz 05
6.
20:37
Bynoe-Gittens tankt sich an Krauß vorbei, aber Kohr ist noch zur Stelle, um die anschließende Hereingabe zur Ecke zu klären, die die Rheinhessen dieses Mal sehr resolut klären.
1899 Hoffenheim SV Darmstadt 98
2.
20:36
Umgehend legen die Hausherren den Vorwärtsgang ein, sorgen in Person von Ihlas Bebou zügig für die erste Torannäherung. Darmstadts Thomas Isherwood macht dem Stürmer bei der Hereingabe von rechts einen Strich durch die Rechnung und blockt den Ball ab
Borussia Dortmund 1. FSV Mainz 05
5.
20:35
Widmer klärt eine zu hohe und zu weite Meunier-Flanke vorsichtshalber zur Ecke. Brandt führt aus und Mainz bekommt die Kugel nicht weg, die dem nachrückenden Meunier vor die Füße fällt. Dessen strammer Rechtsschuss aus 14 Metern wird jedoch erfolgreich geblockt.
Borussia Dortmund 1. FSV Mainz 05
4.
20:34
Beide Teams tasten sich in den ersten Minuten noch sehr zaghaft ab. Viel passiert noch nicht in Dortmund.
Werder Bremen RB Leipzig
90.
20:32
Fazit:
Werder Bremen und RB Leipzig trennen sich am Ende verdient mit einem 1:1-Unentschieden. Nachdem es zur Pause noch 0:0 stand, kam Leipzig besser aus der Kabine und ging nach einem Treffer von Openda mit 1:0 in Führung. Die Gastgeber ließen sich von dem Rückstand aber nicht beeindrucken und kreierten immer wieder Möglichkeiten. Njinmah traf in der 75. Minute aus der Distanz zum 1:1-Ausgleich. Danach hatten beide Teams noch Chancen auf die Führung, doch die beiden Torhüter spielten gut mit und verhinderten weitere Treffer. So blieb es am Ende beim 1:1-Remis. Bremen springt durch das Remis mit 16 Punkten auf den 13. Platz, Leipzig bleibt mit 33 Zählern Dritter, jedoch könnte der VfB mit einem Sieg morgen noch an den Roten Bullen vorbeiziehen. Vielen Dank fürs Mitlesen und bis bald!
Borussia Dortmund 1. FSV Mainz 05
1.
20:31
Anpfiff im Signal Iduna Park. Der BVB spielt in gelben Trikots über schwarzen Hosen. Die Gäste aus Mainz sind ganz in Weiß gekleidet. Los geht's.
Borussia Dortmund 1. FSV Mainz 05
1.
20:31
Spielbeginn
1899 Hoffenheim SV Darmstadt 98
1.
20:30
Spielbeginn
Werder Bremen RB Leipzig
90.
20:27
Spielende
Werder Bremen RB Leipzig
90.
20:25
Haidara probiert es aus rund 16 Metern aus fast zentraler Position. Er schießt das Leder flach unten links aufs Tor, doch Zetterer passt auf und begräbt die Kugel sicher unter sich.
Werder Bremen RB Leipzig
90.
20:24
Fünf Minuten bleiben den beiden Teams hier noch, um den Führungstreffer zu erzielen.
Werder Bremen RB Leipzig
90.
20:24
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 5
Werder Bremen RB Leipzig
90.
20:23
Gelbe Karte für Marvin Ducksch (Werder Bremen)
Auch Ducksch wird verwarnt.
Werder Bremen RB Leipzig
90.
20:23
Gelbe Karte für Amadou Haïdara (RB Leipzig)
Haidara sieht dafür nachträglich noch die Gelbe Karte.
Werder Bremen RB Leipzig
90.
20:23
Nach einem Zweikampf geraten Haidara und Ducksch aneinander und beide sehen für die kleine Rangelei nochmal den gelben Karton.
Werder Bremen RB Leipzig
89.
20:21
Henrichs will mit einem langen Ball von der linken Seite Baumgartner im Sechzehner bedienen, doch Zetterer ist da und fischt die Kugel sicher aus der Luft.
Werder Bremen RB Leipzig
87.
20:19
Nächster Tausch bei den Gastgebern. Für den Torschützen zum 1:1 kommt nun Kownacki neu aufs Feld.
Werder Bremen RB Leipzig
87.
20:19
Einwechslung bei Werder Bremen: Dawid Kownacki
Werder Bremen RB Leipzig
87.
20:18
Auswechslung bei Werder Bremen: Justin Njinmah
Werder Bremen RB Leipzig
86.
20:18
Erneut kommen die Leipziger. Nach einer Hereingabe von der rechten Seite bekommt Openda auf der linken Seite den Ball und zieht ab, doch sein Abschluss landet genau auf Zetterer.
Werder Bremen RB Leipzig
85.
20:17
Und auch die Gäste tauschen nochmal. Für Xavi ist Fabio Carvalho neu dabei.
Werder Bremen RB Leipzig
84.
20:17
Einwechslung bei RB Leipzig: Fabio Carvalho
Werder Bremen RB Leipzig
84.
20:17
Auswechslung bei RB Leipzig: Xavi Simons
Werder Bremen RB Leipzig
84.
20:16
Gelbe Karte für Justin Njinmah (Werder Bremen)
Der Torschütze zum 1:1, Njinmah, sieht für ein Foulspiel an Xavi den gelben Karton.
Werder Bremen RB Leipzig
83.
20:16
Bremen wechselt nochmal und das gleich dreimal. Für Groß, Bittencourt und Agu sind nun Lynen, Woltemade und Deman neu im Spiel.
Werder Bremen RB Leipzig
83.
20:15
Einwechslung bei Werder Bremen: Olivier Deman
Werder Bremen RB Leipzig
83.
20:15
Auswechslung bei Werder Bremen: Felix Agu
Werder Bremen RB Leipzig
83.
20:15
Einwechslung bei Werder Bremen: Nick Woltemade
1899 Hoffenheim SV Darmstadt 98
20:14
Unsere beiden Kontrahenten können sich im Übrigen voll auf die Bundesliga konzentrieren, haben nach ihrem jeweils frühen Ausscheiden nichts mehr mit dem DFB-Pokal zu tun. Aufeinander trifft man in einem Pflichtspiel seit fast sieben Jahren mal wieder. Hier an dieser Stelle fand im Februar 2017 das letzte Duell statt, welches mit 2:0 an die Gastgeber ging. Ziemlich genau ein Jahr zuvor siegten die Lilien letztmals in Sinsheim (0:2). Neben vier Bundesligaspielen gab es zwischen 2001 und 2007 noch einige Begegnungen in der Regionalliga Süd. Mit Blick auf die Gesamtbilanz herrscht totale Ausgeglichenheit. Beide Klubs feierten jeweils fünf Siege. Dazu kommen vier Unentschieden und ein Torverhältnis von 16:16.
Werder Bremen RB Leipzig
83.
20:14
Auswechslung bei Werder Bremen: Leonardo Bittencourt
Werder Bremen RB Leipzig
82.
20:14
Einwechslung bei Werder Bremen: Senne Lynen
Werder Bremen RB Leipzig
82.
20:14
Auswechslung bei Werder Bremen: Christian Groß
Werder Bremen RB Leipzig
81.
20:13
Groß bleibt nach einem Zweikampf liegen. Er muss behandelt werden, doch es scheint für den Bremer weiterzugehen.
Werder Bremen RB Leipzig
78.
20:12
Nach dem 1:1 geht das Spiel nun hin und her und erneut kommen die Bremer. Agu bedient mit einem langen Ball von der linken Seite am zweiten Pfosten Njinmah, doch diesmal rutscht dem Torschützen der Ball über den Fuß und fliegt über das Tor.
Werder Bremen RB Leipzig
76.
20:11
Nach dem Ausgleichstreffer wechseln die Gäste doppelt. Für Poulsen und Kampl sind nun Šeško und Seiwald neu im Spiel dabei.
Werder Bremen RB Leipzig
76.
20:10
Einwechslung bei RB Leipzig: Nicolas Seiwald
Werder Bremen RB Leipzig
76.
20:10
Auswechslung bei RB Leipzig: Kevin Kampl
Werder Bremen RB Leipzig
76.
20:10
Einwechslung bei RB Leipzig: Benjamin Šeško
Werder Bremen RB Leipzig
76.
20:10
Auswechslung bei RB Leipzig: Yussuf Poulsen
Werder Bremen RB Leipzig
75.
20:07
Tooor für Werder Bremen, 1:1 durch Justin Njinmah
Njinmah belohnt sich! Die Bremer erobern im Mittelfeld den Ball und Stage legt den Ball ins Zentrum zu Njinmah. Der Spieler mit der Nummer 17 legt sich das Leder auf den linken Fuß und schießt das Leder aus rund 20 Metern unten links ins Eck. Njinmah belohnt sich mit dem Treffer für eine sehr starke Leistung heute!
Werder Bremen RB Leipzig
72.
20:06
Dann gibt es kurz darauf aber nach einem Foulspiel von Raum an Njinmah einen Freistoß für die Gastgeber. Ducksch legt sich das Leder rund 25 Meter fast zentral vor dem Kasten zurecht. Er läuft an und schießt das Leder nur Zentimeter links über das Tor.
Borussia Dortmund 1. FSV Mainz 05
20:05
Versöhnliche Jahresabschlüsse und Borussia Dortmund passten in der jüngsten Vergangenheit nur selten zusammen. Die Schwarzgelben verloren in den letzten vier Jahren ausnahmslos immer das letzte Bundesliga-Spiel eines Kalenderjahres. Allerdings blieb auch der 1. FSV Mainz 05 im letzten Punktspiel einer Saison zuletzt neun Mal in Folge sieglos (drei Remis, sechs Niederlagen).
1899 Hoffenheim SV Darmstadt 98
20:05
Hoffenheim hingegen gehört zu den besten Auswärtsmannschaften der Bundesliga, was den Kraichgauern heute natürlich wenig nützt. Zu Hause hat die TSG gerade einmal zwei Dreier eingefahren – den letzten vor anderthalb Wochen gegen Bochum (3:1). Zusammen mit einem 1:1 gegen Mainz ist gerade eine kleine Heimserie im Entstehen. Und der bisherige Trend scheint sich umzukehren, denn die letzten zwei Niederlagen kassierte man auf Reisen – so beispielsweise am Samstag in Leipzig (1:3). Dagegen liegt die letzte Heimpleite mehr als sechs Wochen zurück, die fing man sich Anfang November gegen Leverkusen ein (2:3).
Werder Bremen RB Leipzig
71.
20:04
Knifflige Situation! Nach einer Hereingabe von der rechten Seite springt Klostermann bei der Ballannahme leicht der Ball an den Oberarm. Das ganze Stadion will Strafstoß, doch die Pfeife bleibt still und auch der VAR schaltet sich nachträglich nicht ein.
Werder Bremen RB Leipzig
70.
20:03
Schmid setzt sich auf der linken Seite gegen seinen Gegenspieler durch und will dann das Leder mit rechts nach innen flanken. Seine Hereingabe ist dann für Ducksch aber zu lang und Leipzig kann klären.
Werder Bremen RB Leipzig
69.
20:00
Gelbe Karte für Kevin Kampl (RB Leipzig)
Das Spiel wird aggressiver. Diesmal kommt Kampl gegen Njinmah zu spät und sieht dafür Gelb.
Werder Bremen RB Leipzig
68.
20:00
Nach einem Fehlpass von Stage in die Füße von Xavi passt dieser den Ball tief auf die linke Seite kurz vor den Sechzehner und Openda erläuft den Ball. Zetterer kommt raus und Openda will das Leder halbhoch rechts über den Keeper legen, doch der Bremer Schlussmann ist da und pariert den Schuss des Angreifers stark.
Borussia Dortmund 1. FSV Mainz 05
19:59
Dass es in den jüngsten Ligaspielen mit Mainzer Beteiligung so torarm zuging, muss übrigens nichts heißen. Mit Dortmund und Mainz stehen sich heute Abend schließlich jene zwei Bundesligisten gegenüber, die in der Anfangsviertelstunde der laufenden Saison die ligaweit meisten Gegentore hinnehmen mussten (jeweils sechs). Ohnehin ist das derzeitige Manko der Westfalen in der fehlenden defensiven Stabilität zu sehen. Die 24 Gegentore aus 15 Ligaspielen entsprechen dem höchsten Dortmunder Wert seit 16 Jahren. Mehr Gegentreffer gab es zuletzt 2007/08 unter Thomas Doll (25).
Werder Bremen RB Leipzig
66.
19:57
Gelbe Karte für Leonardo Bittencourt (Werder Bremen)
Bittencourt kommt zu spät gegen Raum und sieht für die offene Sohle gegen den Außenverteidiger den gelben Karton.
1899 Hoffenheim SV Darmstadt 98
19:55
Aus tabellarischer Sicht hat hier der Siebte das Schlusslicht zu Gast. Beide Mannschaften sind durch 14 Punkte voneinander getrennt. Noch besteht für die Lilien Kontakt zur gesicherten Zone, das rettende Ufer ist lediglich einen Zähler entfernt. Allerdings plagen den Aufsteiger Defensivprobleme. Darmstadt stellt mit bereits 38 Gegentoren die Schießbude der Liga. Und auch auswärts präsentierte sich keine Abwehr löchriger als die der 98er (22 Gegentreffer). Lediglich zwei Pflichtspielsiege sind den Hessen in dieser Saison gelungen – einer davon Anfang Oktober in Augsburg (2:1). Seither ist man acht Partien sieglos (sechs Niederlagen).
Werder Bremen RB Leipzig
64.
19:55
Beide Teams wechseln nun und bei Leipzig erhebt sich die ganze Bank und beklatscht die letzten Meter von Forsberg im Leipzig Trikot. Für den Schweden, der im Winter in die MLS wechseln wird, kommt Baumgartner in die Partie. Die mitgereisten Leipzig-Fans skandieren Forsberg-Sprechchöre. Außerdem ersetzt Schmid, Borré auf dem Feld.
Werder Bremen RB Leipzig
63.
19:54
Einwechslung bei RB Leipzig: Christoph Baumgartner
Werder Bremen RB Leipzig
63.
19:54
Auswechslung bei RB Leipzig: Emil Forsberg
Werder Bremen RB Leipzig
62.
19:54
Einwechslung bei Werder Bremen: Romano Schmid
Borussia Dortmund 1. FSV Mainz 05
19:53
Am Samstag unterlagen die Mainzer Aufsteiger Heidenheim im eigenen Stadion mit 0:1. Trainer Jan Siewert vollzieht im Vergleich zu diesem Spiel insgesamt vier Wechsel: Silvan Widmer, Karim Onisiwo, Jae-sung Lee und Stefan Bell erhalten den Vorzug vor Ludovic Ajorque, Danny da Costa, Merveille Papela und Jonathan Burkardt (alle vier Bank).
Werder Bremen RB Leipzig
62.
19:53
Auswechslung bei Werder Bremen: Rafael Borré
Werder Bremen RB Leipzig
59.
19:51
Gelbe Karte für Christian Groß (Werder Bremen)
Groß foult Xavi in Höhe der Mittellinie und unterbindet so den Gegenangriff. Für das taktische Foulspiel sieht der Bremer die erste Gelbe Karte der Partie.
Werder Bremen RB Leipzig
59.
19:51
Das Spiel ist mittlerweile wieder ausgeglichen. Leipzig hat jetzt mehr Spielanteile und Bremen lauert immer wieder auf Konter.
Werder Bremen RB Leipzig
56.
19:49
Und erneut die Bremer! Nach einem tiefen Pass von der linken Seite der Grundlinie an den Elfmeterpunkt steht Ducksch im Zentrum plötzlich frei. Er nimmt den Ball volley und hämmert die Kugel knapp links an die Latte. Das muss das 1:1 sein!
Borussia Dortmund 1. FSV Mainz 05
19:48
Der 1. FSV Mainz 05 erlebte zwar unter Jan Siewert durchaus einen Aufschwung, konnte jedoch keines der letzten fünf Bundesliga-Spiele gewinnen (drei Remis, zwei Niederlagen). Gerade einmal ein einziges Tor schossen die Rheinhessen in diesen fünf Partien, in denen es umgekehrt aber auch nur zwei Gegentreffer gab. Zumindest defensiv hat der Interimstrainer die Nullfünfer somit stabilisiert, die jedoch als einziger Bundesligist neben Werder Bremen in der Saison 2023/24 noch gänzlich ohne Auswärtssieg geblieben sind (fünf Remis, drei Niederlagen).
Werder Bremen RB Leipzig
55.
19:47
Gute Einzelleistung von Borré! Der Ex-Frankfurter setzt sich auf der linken Strafraumseite gegen zwei Gegenspieler durch und schießt dann aus spitzem Winkel aufs Tor. Er visiert das kurze obere Eck an, doch Blaswich ist da und pariert den Schuss stark vor dem eingelaufenen Ducksch.
1899 Hoffenheim SV Darmstadt 98
19:46
Aufseiten der Hausherren muss Pellegrino Matarazzo auf Mërgim Berisha, Marco John (beide Kreuzbandriss), Dennis Geiger (Aufbautraining) und Wout Weghorst (Muskelfaserriss im Adduktorenbereich) verzichten. Bei den Gästen stehen Torsten Lieberknecht folgende Spieler nicht zur Verfügung: Fabian Holland (grippaler Infekt), Fraser Hornby (Sprunggelenksoperation), Braydon Manu (Sprunggelenksverletzung), Marvin Mehlem (Wadenbeinbruch), Fabian Nürnberger (Sprunggelenksprobleme), Aaron Seydel (Wadenprobleme), Oscar Vilhelmsson (Faserriss im Adduktorenbereich) und Christoph Zimmermann (Risswunde am Knöchel).
Werder Bremen RB Leipzig
52.
19:44
Bremen kombiniert sich nun mal durch das Mittelfeld und setzt sich in der gegnerischen Hälfte fest. Ein Pass auf Weiser an die rechte Strafraumseite ist dann aber zu lang und unpräzise.
Werder Bremen RB Leipzig
49.
19:43
Leipzig will mehr. Raum bringt einen Eckball von der rechten Seite un scharf in den Sechzehner, doch Groß köpft das Leder aus dem Strafraum. Aber ernut erzwingt Leipzig den Ball und leitet den Ball nach rechts zu Raum. Er zieht aus spitzem Winkel ab und visiert das kurze obere Eck. Zetteter klärt zur erneuten Ecke, die dann aber nichts einbringt.
Borussia Dortmund 1. FSV Mainz 05
19:41
Am Samstag kam die Borussia auswärts beim FC Augsburg nicht über ein 1:1-Remis hinaus. Trainer Edin Terzić reagiert hierauf heute Abend mit zwei Veränderungen an der Startformation: Für Marco Reus und Niklas Süle (beide Bank) starten Marcel Sabitzer und Mats Hummels.
Werder Bremen RB Leipzig
47.
19:38
Tooor für RB Leipzig, 0:1 durch Loïs Openda
Nach einem tiefen und hohen Pass von Forsberg erläuf Openda im Sechzehner den Ball und scheitert erst mit seinem Linksschuss an Zetterer, doch das Leder springt ihm erneut vor die Füße und er zieht mit rechts ab, aber erneut kann der Bremer Torhüter den Schuss blocken, jedoch springt der Ball dem Leipziger erneut vor die Füße und mit rechts schiebt er das Leder von links aus einem Meter rechts ins lange Eck.
Werder Bremen RB Leipzig
46.
19:37
Weiter geht's! Bremen stößt an und kommt unverändert aus der Kabine.
Werder Bremen RB Leipzig
46.
19:37
Anpfiff 2. Halbzeit
Werder Bremen RB Leipzig
46.
19:37
Erster Wechsel bei den Gästen. Für Castello Lukeba kommt nun Mohamed Simakan neu in die Partie.
Werder Bremen RB Leipzig
46.
19:36
Einwechslung bei RB Leipzig: Mohamed Simakan
Werder Bremen RB Leipzig
46.
19:36
Auswechslung bei RB Leipzig: Castello Lukeba
Borussia Dortmund 1. FSV Mainz 05
19:36
Dortmund konnte zwar die Todesgruppe der UEFA Champions League gewinnen und wurde für den Gruppensieg in Form der PSV Eindhoven mit einem vergleichsweise machbaren Los im Achtelfinale belohnt. Zuletzt blieben die Schwarzgelben jedoch in fünf aufeinanderfolgenden Pflichtspielen sieglos (drei Remis, zwei Niederlagen). In der Bundesliga fehlen damit schon 13 Punkte auf Spitzenreiter Leverkusen. Auch auf einen Champions-League-Startplatz sind es schon fünf Zähler Rückstand. Entsprechend unter Zugzwang stehen die Westfalen heute Abend.
Borussia Dortmund 1. FSV Mainz 05
19:30
Mit Heimspielen gegen Mainz verbindet der BVB insbesondere in der jüngeren Vergangenheit wenig Gutes. Am 27. Mai 2023 verspielten die Schwarzgelben schließlich trotz hervorragender Ausgangslage gegen auswärtsschwache Rheinhessen im eigenen Stadion noch die Deutsche Meisterschaft (Endstand: 2:2). Auch insgesamt gewannen die Westfalen nur eines der letzten vier Bundesliga-Heimspiele gegen den FSV (zwei Remis, eine Niederlage). Nur gegen die Bayern (einen) holten die Schwarzgelben in diesem Zeitraum noch weniger Heimpunkte als gegen die Nullfünfer (vier).
Werder Bremen RB Leipzig
45.
19:23
Halbzeitfazit:
Werder Bremen und RB Leipzig gehen mit einem 0:0 in die Kabine. Beide Mannschaften suchten von Beginn an immer wieder den Weg vor das gegnerische Tor. Unter anderem hat Lukeba in der zweiten Minute die Chance aufs 1:0, traf aber nur den Pfosten. Doch auch die Werderaner kamen nach rund einer halben Stunde immer besser ins Spiel und Lukeba musste auf der Linie einen Kopfball von Agu klären. Kurz vor der Pause jubelten dann die Leipziger nach einem Treffer von Poulsen, doch das Tor wurde nach einer Abseitsposition vom VAR wieder einkassiert und es blieb beim 0:0 nach 45 Minuten.
Werder Bremen RB Leipzig
45.
19:20
Ende 1. Halbzeit
Werder Bremen RB Leipzig
45.
19:19
Die Leipziger setzen jetzt nach. Die Sachsen erhöhen nach dem nicht gegebenen Treffer nun den Druck und setzen sich immer mehr in der gegnerischen Hälfte fest.
Werder Bremen RB Leipzig
45.
19:17
Aufgrund der Verletzungsunterbrechung bei Lukeba und der langen Überprüfung nach dem Treffer von Poulsen, gibt es vier Minuten in Halbzeit eins obendrauf.
Werder Bremen RB Leipzig
45.
19:16
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
Werder Bremen RB Leipzig
44.
19:16
Ärgerlich. Das Glück ist aktuell nicht auf der Seite der Gäste. Erst traf Lukeba in der zweiten Minute den Pfosten, dann traf auch Haidara nur den linken Pfosten und der anschließende Treffer von Poulsen wurde wegen Abseits wieder zurückgenommen.
Werder Bremen RB Leipzig
41.
19:13
VAR-Entscheidung: Das Tor durch Y. Poulsen (RB Leipzig) wird nicht gegeben, Spielstand: 0:0
Erst jubeln die Leipziger nach dem Kopfballtreffer von Poulsen, der nach einem Pfostentreffer von Haidara am schnellsten reagiert und den Ball ins leere Tor köpft. Jedoch steht der Stürmer beim Zuspiel knapp mit der Schulter im Abseits und so nimmt der VAR den Treffer von Poulsen nach einigen Minuten zurück und es bleibt beim 0:0!
Werder Bremen RB Leipzig
40.
19:11
Noch fünf Minuten bis zur Pause. Bremen und Leipzig nehmen sich hier bisher nichts und die Gastgeber haben sogar die besseren Möglichkeiten. Bleibt es beim 0:0?
Werder Bremen RB Leipzig
39.
19:09
Nach einem Pass ins Zentrum legt sich Openda die Kugel auf den rechten Fuß und hämmert das Leder aus rund 18 Metern zentraler Position direkt aufs Tor. Sein Schuss segelt nur knapp links über den Kasten. Der Leipziger will eine Ecke, doch Schiedsrichter Reichel gibt Abstoß.
Werder Bremen RB Leipzig
37.
19:07
Und wieder setzt Groß auf der rechten Seite durch und flankt die Kugel aus rund 20 Metern halbrechter Position in den Sechzehner. Blaswich fischt das Leder aber sicher aus der Luft.
Werder Bremen RB Leipzig
35.
19:06
Bremen drückt! Nach einer Flanke von der rechten Seite steht Stage am zweiten Pfosten komplett frei und nimmt die Hereingabe volley. Sein Schuss fliegt dann aber mehrere Etagen über das Tor.
Werder Bremen RB Leipzig
32.
19:05
Und nochmal die Bremer. Nach einem Fehlpass von Lukeba landet der Ball bei Ducksch, der per Kopf Borré an der Strafraumgrenze bedient. Der Ex-Frankfurter nimmt den Ball direkt - links drüber!
Werder Bremen RB Leipzig
32.
19:04
Da ist die Riesen-Chance für Werder! Nach einer Flanke von Weiser von der rechten Seite steigt Agu rund acht Meter vor dem Kasten zentral hoch und nickt das Leder aufs Tor. Lukeba klärt das Leder auf der Linie aus dem Sechzehner.
Werder Bremen RB Leipzig
31.
19:02
Openda fängt von Agu einen Ball auf der linken Seite kurz vor dem Sechzehner ab und passt das Leder scharf an den ersten Pfosten. Zetterer klärt die Kugel gerade noch vor dem heransprintenden Poulsen das Leder aus dem Sechzehner.
Werder Bremen RB Leipzig
30.
19:00
Lukeba humpelt vom Feld, doch es scheint für den Leipziger mit der Nummer 23 wohl erst einmal weitergehen.
Werder Bremen RB Leipzig
29.
18:58
Lukeba bleibt nach einem Zweikampf mit Jung liegen und muss behandelt werden. Er fasst sich an sein linkes Knie.
Werder Bremen RB Leipzig
28.
18:58
Leipzig setzt sich jetzt mal wieder in der gegnerischen Hälfte fest, doch Bremen stellt die Zweischenräume weiter gut zu und so kommen die Leipziger nicht gefährlich vors Tor.
Werder Bremen RB Leipzig
25.
18:55
Zweiter Eckball für die Gäste. Diesmal bringt Raum die Ecke von links kurz und hoch an den ersten Pfosten. Bremen steht gut und Friedl köpft das Leder sicher aus dem Strafraum.
Werder Bremen RB Leipzig
24.
18:54
Xavi und Haidara hebeln mit einem Doppelpass kurz vor dem Sechzehner die komplette Abwehr aus. Xavi bekommt das Leder zurück und probiert es mit einem strammen Schuss aus rund 18 Metern. Zetterer muss den Ball klatschen lassen, sichert aber vor dem heraneilenden Poulsen das Leder.
Werder Bremen RB Leipzig
22.
18:52
Die Gastgeber probieren es aus der Distanz. Bremen erobert im Mittelfeld den Ball und passt das Leder rund 20 Meter vor dem Kasten ins Zentrum zu Bittencourt. Der Ex-Kölner nimmt das Leder volley. Sein Schuss fliegt aber klar mehrere Meter links am Pfosten vorbei.
Werder Bremen RB Leipzig
20.
18:51
Nach einem Fehler von Jung erzwingt Xavi auf der rechten Seite des Sechzehners den Ball und läuft frei auf Zetterer zu. Im letzten Moment blockt Jung den Schuss ab und Xavis Schuss fliegt links knapp am Kasten vorbei.
Werder Bremen RB Leipzig
20.
18:50
Und wieder die Bremer! Nach einem hohen Ball auf die linke Seite des Sechzehners erläuft Agu den Ball. Doch der Spieler mit der Nummer 27 steht beim Zuspiel knapp im Abseits.
Werder Bremen RB Leipzig
19.
18:49
Erste Aktion der Gastgeber. Borré setzt sich auf der rechten Seite durch und passt das Leder halbhoch an den ersten Pfosten. Doch Klostermann klärt vor Ducksch das Leder aus dem Strafraum.
Werder Bremen RB Leipzig
17.
18:47
Nach dem starken Beginn der Leipziger und dem Schuss von Lukeba an den rechten Pfosten hat sich die Partie jetzt ein wenig beruhigt. Bremen zirkuliert sich nun den Ball durch die Abwehrreihen und sucht nach einer Anspielstation, Leipzig läuft an und fängt immer wieder einen Ball im Mittelfeld ab.
Werder Bremen RB Leipzig
14.
18:43
Nach fast einer Viertelstunde macht das Bremen bis jetzt gut. Sie stellen hinten die Räume immer wieder gut zu und erzwingen vorne durch starkes Pressing immer wieder Ball. Leipzig lauert auf ihr schnelles Konterspiel.
Werder Bremen RB Leipzig
11.
18:42
Nach einem Fehlpass von Borré in die Füße von Forsberg kann der Bremer Groß den Schweden nur mit einem Foulspiel stoppen. Ernuet gibt es einen Freistoß für die Gäste. Leipzig führt den Standard schnell aus, kann die Werderaner aber nicht überraschen und Stage klärt stark gegen Xavi.
Werder Bremen RB Leipzig
8.
18:39
Xavi bringt den anschließenden Freistoß von der rechten Seite aus rund 25 Metern lang und hoch an den zweiten Pfosten. Klostermann läuft ein, kann die Kugel aber nicht gefährlich aufs Tor bringen.
Werder Bremen RB Leipzig
7.
18:38
Xavi bringt die Ecke von der rechten Seite kurz auf Forsberg. Bremen ahnt das und stellt erst einmal die Räume gut zu. Nach einem Foulspiel von Bittencourt an Xavi gibte es dann allerdings einen Freistoß für die Gäste.
Werder Bremen RB Leipzig
6.
18:36
Nach einem tiefen Pass von Openda erläuft Poulsen auf der linken Seite an der Strafraumgrenze den Bal. Die Aktion ist aber verpufft und die Roten Bullen setzen sich in der gegnerischen Hälfte fest. Raum bringt einen Ball von der linken Seite scharf an den zweiten Pfosten. Agu klärt zum ersten Eckball der Partie.
Werder Bremen RB Leipzig
4.
18:34
Bremen hat in den ersten Minuten mehr Spielanteile und will über die Abwehr hinten Aufbauen. Leipzig läuft aber gleich früh an und Henrichs erobert gegen Groß auf der rechten Seite den Ball.
Werder Bremen RB Leipzig
2.
18:33
Gleich gibt es den ersten Freistoß für die Leipzig. Raum bringt den Ball von der linken Seite aus rund 35 Metern hoch in den Sechzehner. Lukeba nimmt das Leder aus rund acht Metern direkt und hämmert das Leder aus leicht linker Position rechts an den Pfosten! Pech für die Gäste!
Werder Bremen RB Leipzig
1.
18:30
Los geht's! Leipzig stößt an.
Werder Bremen RB Leipzig
1.
18:30
Spielbeginn
Werder Bremen RB Leipzig
18:22
Leipzigs Cheftrainer Rose tauscht gegenüber dem 3:1-Sieg gegen Hoffenheim dreimal. Forsberg bekommt heute sein Abschiedsmatch gegen Bremen. Außerdem sind Castello und Kampl neu in der Anfangsformation. Dafür ist Xaver Schlager nicht im Kader. Simakan und Baumgartner nehmen auf der Bank Platz.
Werder Bremen RB Leipzig
18:10
Gegenüber dem 2:2-Unentschieden gegen Borussia Mönchengladbach tauscht Bremens Cheftrainer Werner seine Startelf auf vier Positionen. Für Veljkovic, Stark (beide nicht im Kader), Deman und Schmid (Bank) starten heute Groß, Friedl, Agu und Njinmah von Beginn an.
Werder Bremen RB Leipzig
17:57
Viel besser läuft es zuletzt bei RB Leipzig. Die Roten Bullen gewannen pflichtspielübergreifend die letzten vier Spiele. Unter anderem siegten die Sachsen mit 2:1 gegen den 1. FC Heidenheim, mit 3:2 gegen Borussia Dortmund und mit 3:1 gegen Hoffenheim. Außerdem gewann die Mannschaft von Cheftrainer Rose mit 2:1 gegen die Young Boys Bern am letzten Spieltag der Champions League. Leipzig nutzte die Patzer der Konkurrenz am Wochenende und steht nun mit 32 Zählern auf dem dritten Platz.
Werder Bremen RB Leipzig
17:43
Bremen ist seit zwei Spielen ungeschlagen. Die Mannschaft von Cheftrainer Werner holte aus den letzten sechs Spielen nur sechs Punkte. Unter anderem gab es zwei 2:2-Remis gegen Wolfsburg und Frankfurt sowie eine 0:3-Niederlage gegen Leverkusen und eine 0:2-Niederlage gegen Stuttgart. Vor zwei Wochen konnten die Werderaner erstmals wieder gewinnen und setzte sich mit 2:0 gegen den FC Augsburg durch. Am vergangenen Wochenende gab es dann ein 2:2-Unentschieden gegen Mönchengladbach. Die Norddeutschen stehen damit mit 15 Zählern auf dem 14. Platz in der Bundesliga und steht damit nur fünf Punkte vor dem Relegationsplatz.
1899 Hoffenheim SV Darmstadt 98
Hallo und herzlich willkommen zum Spiel 1899 Hoffenheim - SV Darmstadt 98! Rechtzeitig vor Spielbeginn geht es los mit dem Liveticker der Partie am 16. Spieltag der Bundesliga.
Borussia Dortmund 1. FSV Mainz 05
Guten Abend und herzlich willkommen aus dem Signal Iduna Park. Hier empfängt Borussia Dortmund heute um 20:30 Uhr den 1. FSV Mainz 05 im Rahmen des 16. Spieltags der Fußball-Bundesliga.
Werder Bremen RB Leipzig
Hallo und herzlich willkommen zum Spiel Werder Bremen - RB Leipzig! Rechtzeitig vor Spielbeginn geht es los mit dem Liveticker der Partie am 16. Spieltag der Bundesliga.

Blitztabelle

#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1Bayer LeverkusenBayer LeverkusenLeverkusenB0423194059:164361
2Bayern MünchenBayern MünchenBayernFCB24173465:283754
3VfB StuttgartVfB StuttgartStuttgartVFB23152652:292347
4Borussia DortmundBorussia DortmundDortmundBVB23118446:301641
5RB LeipzigRB LeipzigRB LeipzigRBL23124749:301940
6Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtE. FrankfurtSGE23810536:30634
71899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheimTSG2386941:43-230
8Werder BremenWerder BremenWerderSVW2386932:35-330
9SC FreiburgSC FreiburgFreiburgSCF24861032:44-1230
101. FC Heidenheim 18461. FC Heidenheim 1846HeidenheimHDH2377933:40-728
11FC AugsburgFC AugsburgAugsburgFCA2368933:41-826
12Bor. MönchengladbachBor. MönchengladbachM'gladbachBMG23671041:45-425
13VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburgWOB23671028:36-825
141. FC Union Berlin1. FC Union BerlinUnion BerlinFCU23741223:37-1425
15VfL BochumVfL BochumBochumBOC23510828:46-1825
161. FC Köln1. FC KölnKölnKOE23381216:37-2117
171. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 05M0523291218:37-1915
18SV Darmstadt 98SV Darmstadt 98DarmstadtD9823271424:52-2813
  • Champions League
  • Europa League
  • Europa Conference League Quali.
  • Relegation
  • Abstieg

Tore

#SpielerMannschaftSp.Tore11mQuote
1Bayern MünchenHarry KaneBayern München242731,13
2VfB StuttgartSerhou GuirassyVfB Stuttgart171831,06
3RB LeipzigLoïs OpendaRB Leipzig231620,7
4VfB StuttgartDeniz UndavVfB Stuttgart191400,74
5FC AugsburgErmedin DemirovićFC Augsburg241230,5

Aktuelle Spiele