Home Plus Artikel lesen

Unsere Ressorts

Services

Verlagsangebote

Folgen Sie uns auf
Borussia Dortmund RB Leipzig
90.
20:35
Fazit:
Aber es reicht nicht mehr, RB Leipzig gewinnt am Ende knapp mit 3:2 in einem spektakulären Fußballspiel bei Borussia Dortmund! Auch wenn die Leipziger gegen einen dezimierten BVB gerade im zweiten Durchgang nicht allzu viel in der Offensive investierten, bringt das Team von Marco Rose diesen wichtigen Sieg über die Zeit. Dortmund steht nach einer starken kämpferischen Leistung nun erneut mit leeren Händen da und hat nun vier Punkte Rückstand auf einen Champions-League-Platz. Bitter für die Gastgeber, die hier gegen Ende beinahe noch einmal zurückgekommen wären. RB rückt mit diesem Sieg bis auf einen Punkt an den VfB Stuttgart heran, der morgen in Leverkusen gefordert ist. Unter der Woche winkt für beide Teams das internationale Geschäft. Leipzig empfängt die Young Boys aus Bern, Dortmund bekommt es mit Paris Saint-Germain zu tun.
Borussia Dortmund RB Leipzig
90.
20:29
Spielende
Borussia Dortmund RB Leipzig
90.
20:29
Ecke für den BVB, auch Gregor Kobel ist mittlerweile im gegnerischen Strafraum aufgetaucht. Die Dortmunder haben absolut nichts mehr zu verlieren.
Borussia Dortmund RB Leipzig
90.
20:28
Dortmund geht All-in. Bio Reyna zieht zentral vor dem Strafraum ab und zwingt Janis Blaswich zu einer starken Flugeinalage. Die Spannung ist riesig.
Borussia Dortmund RB Leipzig
90.
20:26
Tooor für Borussia Dortmund, 2:3 durch Niclas Füllkrug
Wird es hier doch nochmal spannend? Blaswich segelt unter einem Eckball von der rechten Seite hinweg, dahinter steht Füllkrug dort, wo ein Mittelstürmer zu stehen hat und drückt den Ball über die Linie - was für eine Schlussphase!
Borussia Dortmund RB Leipzig
90.
20:24
Tooor für RB Leipzig, 1:3 durch Yussuf Poulsen
Yussuf Poulsen macht den Deckel drauf! Leipzig kontert den BVB mit den drei eingewechselten eiskalt aus. Im Strafraum legt Emil Forsberg auf den Dänen quer, der Nico Schlotterbeck auswackelt und trocken in die linke Ecke abschließt - Gregor Kobel ist machtlos.
Borussia Dortmund RB Leipzig
90.
20:24
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
Borussia Dortmund RB Leipzig
88.
20:21
Das Spielgeschehen hat sich mittlerweile in die Hälfte der Gäste verlagert. Der eingewechselte Malen geht rechts am Strafraum an Lukeba vorbei, verfehlt mit seinem Abschluss die kurze Ecke aber deutlich. Trotzdem wird klar, dass Dortmund hier definitiv noch in der Lage ist, ein Tor zu erzielen.
Borussia Dortmund RB Leipzig
85.
20:19
Da ist ein solcher Konter: Poulsen hat auf linken Seite viel Grün vor der Nase und schickt Šeško mit einem Steilpass in den Strafraum. Der Tscheche scheitert im Eins-gegen-Eins abermals an Gregor Kobel, der heute ein klasse Spiel macht. Auch wenn die Fahne zunächst hochging, war das eine ganz knappe Angelegenheit.
Borussia Dortmund RB Leipzig
84.
20:17
Edin Terzić stellt nun auf Dreierkette um und versucht mit aller Macht, hier noch einen Punktgewinn herbeizuführen. Spätestens jetzt werden die Konter der Leipziger zu einer riesengroßen Gefahr für die Hausherren.
Borussia Dortmund RB Leipzig
82.
20:16
Einwechslung bei Borussia Dortmund: Gio Reyna
Borussia Dortmund RB Leipzig
82.
20:16
Auswechslung bei Borussia Dortmund: Ramy Bensebaïni
Borussia Dortmund RB Leipzig
82.
20:16
Einwechslung bei Borussia Dortmund: Donyell Malen
Borussia Dortmund RB Leipzig
82.
20:16
Auswechslung bei Borussia Dortmund: Thomas Meunier
Borussia Dortmund RB Leipzig
82.
20:15
Julian Brandt schlägt einen Eckball von der linken Seite an den ersten Pfosten. Dort kann sich Niclas Füllkrug im Luftduell durchsetzen, köpft die Kugel aber deutlich über den Kasten von Janis Blaswich. Aber aufgegeben hat sich die Borussia hier noch lange nicht!
Borussia Dortmund RB Leipzig
81.
20:14
Einwechslung bei RB Leipzig: Kevin Kampl
Borussia Dortmund RB Leipzig
81.
20:13
Auswechslung bei RB Leipzig: Amadou Haïdara
Borussia Dortmund RB Leipzig
79.
20:13
Der eingewechselte Poulsen verlängert eine Hereingabe in den Strafraum geschickt zum ebenfalls eingewechselten Šeško, der aus etwa elf Meter zum Kopfball kommt. Der ist allerdings kein Problem für Kobel, weil deutlich zu zentral.
Borussia Dortmund RB Leipzig
78.
20:12
Die Leipziger lassen sich jetzt natürlich viel Zeit bei ihren Aktionen und ernten dafür ein gellendes Pfeifkonzert des Dortmunder Anhangs. Die Fans auf den Fängen geben definitiv alles, um ihre Mannschaft zu unerstützen
Borussia Dortmund RB Leipzig
76.
20:10
Marco Rose hat offensichtlich Bedenken, ein ähnliches Schicksal wie noch im ersten Durchgang zu erleiden und bringt deswegen gleich drei neue Kräfte für die Offensive. Bei den Räumen, die sich in der Schlussphase ergeben könnten, kann das definitiv spielentscheidend sein.
Borussia Dortmund RB Leipzig
75.
20:08
Einwechslung bei RB Leipzig: Benjamin Šeško
Borussia Dortmund RB Leipzig
75.
20:08
Auswechslung bei RB Leipzig: Xavi Simons
Borussia Dortmund RB Leipzig
75.
20:08
Einwechslung bei RB Leipzig: Yussuf Poulsen
Borussia Dortmund RB Leipzig
75.
20:08
Auswechslung bei RB Leipzig: Loïs Openda
Borussia Dortmund RB Leipzig
75.
20:07
Einwechslung bei RB Leipzig: Emil Forsberg
Borussia Dortmund RB Leipzig
75.
20:07
Auswechslung bei RB Leipzig: Christoph Baumgartner
Borussia Dortmund RB Leipzig
73.
20:07
Die Riesenchance zur Entscheidung! David Raum kommt nach einem Abpraller halblinks im Strafraum zum Abschluss, den Gregor Kobel nur nach vorne abklatschen lassen kann. Christoph Baumgartner setzt nach, scheitert aber sowohl am Schlussmann der Borussen als auch am linken Pfosten - Dortmund ist immer noch am Leben!
Borussia Dortmund RB Leipzig
71.
20:04
Einwechslung bei Borussia Dortmund: Karim Adeyemi
Borussia Dortmund RB Leipzig
71.
20:04
Auswechslung bei Borussia Dortmund: Marco Reus
Borussia Dortmund RB Leipzig
70.
20:03
An der Seitenlinie macht sich Karim Adeyemi bereit. Edin Terzić möchte augenscheinlich mehr riskieren und muss in den letzten 20 Minuten offensiver werden, um die drohende Niederlage abwenden zu können.
Borussia Dortmund RB Leipzig
68.
20:01
Weiterhin fehlt bei RB in der Offensive die richtige Durchschlagskraft. Es ist derzeit nicht wirklich ersichtlich, dass die Gastgeber seit inzwischen fast einer Stund in Unterzahl spielen. Marco Rose sieht an der Seitenlinie etwas unzufrieden aus.
Borussia Dortmund RB Leipzig
66.
19:58
Gelbe Karte für Loïs Openda (RB Leipzig)
Die Gangart der Partie wird deutlich ruppiger. Loïs Openda räumt Nico Schlotterbeck an der Seitenlinie ohne Aussicht auf den Ball ab und sieht dafür völlig zu Recht die bereits dritte Gelbe Karte im zweiten Durchgang.
Borussia Dortmund RB Leipzig
64.
19:56
Was hat die Borussia hier noch zu bieten? Mit Spielern wie etwa Adeyemi hat Trainer Edin Terzić natürlich noch gute Optionen, was eine Belebung der Offensive angeht. Allerdings muss der Coach natürlich auch enorm aufpassen, hier in Unterzahl nicht ins offene Messer zu laufen.
Borussia Dortmund RB Leipzig
61.
19:54
Gelbe Karte für Xavi Simons (RB Leipzig)
Simons stellt sich bei einem Freistoß der Dortmunder vor den Ball und verhindert damit die schnelle Ausführung. Eine Unsportlichkeit, die umgehend von Schiedsrichter Jablonski geahndet wird.
Borussia Dortmund RB Leipzig
60.
19:53
Gelbe Karte für Salih Özcan (Borussia Dortmund)
Salih Özcan hat im Zweikampf erste den Arm im Gesicht von Christoph Baumgartner und räumt anschließend noch Castello Lukeba ab. In Summe geht diese Gelbe Karte sicherlich in Ordnung.
Borussia Dortmund RB Leipzig
59.
19:52
Die Angriffsbemühungen der Gäste sind trotzdem weiterhin nicht allzu konkret. Auch wenn die Räume im letzten Drittel mit zunehmender Spieldauer höchstwahrscheinlich noch deutlich größer werden, muss Leipzig sich in der Offensive noch etwas geschickter anstellen.
Borussia Dortmund RB Leipzig
57.
19:49
Und schon wieder muss der BVB einem Rückstand hinterherlaufen. Leipzig macht aktuell nicht den Anschein, wieder in eine Passivität zu verfallen, sondern drängt jetzt weiter auf den nächsten Treffer, um die Entscheidung herbeizuführen.
Borussia Dortmund RB Leipzig
54.
19:46
Tooor für RB Leipzig, 1:2 durch Christoph Baumgartner
Leipzig geht erneut in Führung! RB kombiniert sich stark ins letzte Drittel, Xavi Simons hat links im Strafraum viel Platz zieht nach innen und drückt ab. Gregor Kobel pariert zwar stark, kann den Ball aber nur nach vorne abklatschen lassen. Dort steht Christoph Baumgartner einschussbereit und hat keine Mühen mehr, die Kugel zu seinem dritten Saisontreffer über die Linie zu drücken.
Borussia Dortmund RB Leipzig
52.
19:45
Dormtmunds Marschroute für den zweiten Durchgang beschränkt sich verständlichersweise auf schnelles Umschaltspiel nach Ballgewinn. Trotzdem verzeichnet der BVB ab und zu auch eigene Ballbesitzphasen in der gegnerischen Hälfte und schafft dadurch Entlastung.
Borussia Dortmund RB Leipzig
49.
19:42
Julian Brandt verliert am eigenen Strafraum den Ball im Zweikampf mit Amadou Haïdara, der das Spielgerät zu Loïs Openda rüberspitzelt. Der Belgier dreht sich blitzschnell um die eigene Achse und zieht mit dem rechten Fuß ab. Der Schuss ist allerdings zu zentral, um Gregor Kobel im Kasten vor ernsthafte Probleme zu stellen.
Borussia Dortmund RB Leipzig
48.
19:40
Bleibt abzuwarten, wie die Leipziger diesen zweiten Durchgang gestalten werden. Im ersten Durchgang war das Team von Marco Rose gegen Ende deutlich zu passiv geworden. Da muss jetzt mehr von den Gästen kommen, die sicherlich auf Sieg spielen wollen.
Borussia Dortmund RB Leipzig
46.
19:39
Weiter gehts in Dortmund! Beide Teams kommen unverändert aus der Kabine.
Borussia Dortmund RB Leipzig
46.
19:38
Anpfiff 2. Halbzeit
Borussia Dortmund RB Leipzig
45.
19:28
Halbzeitfazit:
Jetzt heißt es erst einmal durchatmen, Schiedsrichter Jablonski pfeift zur Pause, zwischen Borussia Dortmund und RB Leipzig steht es nach 45 Minuten in einem aufregenden Fußballspiel 1:1! Nachdem die Gastgeber gut in die Partie gestartet waren, brachte der nach VAR-Überpüfung gegebene Platzverweis von Mats Hummels die Hausherren zunächst aus der Fassung. Folgerichtig ließ die Führung der spielbestimmenden Gäste nicht lange auf sich warten. Allerdings wurden die Leipziger gegen dezimierte Dortmunder im Anschluss etwas zu passiv, sodass sich der BVB kurz vor der Pause in die Offensiv wagte. Der Ausgleichstreffer von Süle kurz vor dem Halbzeitpfiff könnte den zehn verbleibenden Dortmundern für Durchgang zwei noch neue Kräfte verleihen. In jedem Fall können sich die Zuschauer auf eine spannende zweite Halbzeit freuen.
Borussia Dortmund RB Leipzig
45.
19:24
Ende 1. Halbzeit
Borussia Dortmund RB Leipzig
45.
19:22
Tooor für Borussia Dortmund, 1:1 durch Niklas Süle
Dortmund kommt tatsächlich noch vor dem Pausenpfiff zurück! Im Anschluss an eine Ecke von der linken Seite landet der zweite Ball wieder beim BVB. Brandt schlägt eine wunderschöne Flanke an den zweiten Pfosten, wo Innenverteidiger Süle sträflich freigelassen wird und die Kugel technisch anspruchsvoll direkt aus der Luft nimmt und in die untere linke Ecke einschiebt - ein echter Wirkungstreffer für die Borussia!
Borussia Dortmund RB Leipzig
45.
19:22
Kurz vor der Pause wacht der BVB nochmal auf! Niclas Füllkrug spielt einen tollen Steckpass rechts in den Strafraum für den mit nach vorne geeilten Thomas Meunier. Der Belgier zieht aus halbrechter Position mit dem rechten Vollspann auf die kurze Ecke ab, Janis Blaswich kann zur Ecke klären.
Borussia Dortmund RB Leipzig
45.
19:19
Auch Leipzig lässt es vor dem Pausenpfiff wieder etwas ruhiger angehen, Marco Rose scheint mit dem aktuellen Zwischenstand zufrieden zu sein, wenngleich die Gäste sich nicht allzu viele Gelegenheiten erspielen konnten.
Borussia Dortmund RB Leipzig
45.
19:17
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 5
Borussia Dortmund RB Leipzig
45.
19:17
Dortmund versucht momentan, mit dem aktuellen Ergebnis in die Pause zu kommen. Die Hausherren haben in den letzten Minuten etwas mehr Stabilität gefunden und können vielleicht durch Impulse in der Halbzeitpause wieder zurück in dieses Spiel finden.
Borussia Dortmund RB Leipzig
42.
19:15
Christoph Baumgartner schickt Loïs Openda mit einem schönen Lupfer auf die Reise, sodass der Belgier alleine auf Gregor Kobel zuläuft. Der Topstürmer der Leipziger versucht sich mit einem Flachschuss in die rechte Ecke, allerdings reagiert Dortmunds Schlussmann bärenstark und lenkt den Ball mit einem klasse Reflex um den Pfosten - allerdings wird im Anschluss die Fahne gehoben, weil eine knappe Abseitsposition vorlag.
Borussia Dortmund RB Leipzig
40.
19:12
Eine Szene, sinnbildlich für die aktuelle Situation der Dortmunder. Gregor Kobel hat am eigenen Strafraum den Ball - und alles steht. Leipzig wartet geduldig, beim BVB fehlt es an Optionen. Nach gut 30 Sekunden entschließt sich der Schlussmann der Hausherren für den langen Ball, der an allen Mitspielern vorbei umgehend in den Reihen der Gäste landet, deutlich zu einfallslos.
Borussia Dortmund RB Leipzig
38.
19:09
Die Leipziger lassen sich nun etwas weiter in die eigene Hälfte fallen, um den dezimierten BVB aus der Reserve zu locken. Ballgewinne und schnelle Konter sind jetzt natürlich eine echte Waffe, die das Team von Marco Rose sicherlich auszuspielen weiß.
Borussia Dortmund RB Leipzig
35.
19:07
Gelbe Karte für Mohamed Simakan (RB Leipzig)
Mohamed Simakan kommt in der eigenen Hälfte im Duell mit Niclas Füllkrug deutlich zu spät und räumt den Dortmunder Stürmer ab - da hat Sven Jablonski keine andere Wahl und zückt die erste Gelbe Karte der Partie.
Borussia Dortmund RB Leipzig
35.
19:06
Auch wenn es am Ende ein Eigentor war, was RB in Führung gebracht hat, war dieser Treffer seit dem Platzverweis von Hummels lange überfällig. Die Enttäuschung bei der Borussia ist natürlich trotzdem riesengroß.
Borussia Dortmund RB Leipzig
32.
19:03
Tooor für RB Leipzig, 0:1 durch Ramy Bensebaïni (Eigentor)
Jetzt ist es passiert! David Raum schlägt eine Ecke von der rechten Seite mit viel Zug an den ersten Pfosten. Dort steigt Mohamed Simakan am höchsten, erwischt allerdings nicht das richtige Timing und verfehlt den Ball. Unglücklicherweise für den BVB steht Ramy Bensebaïni direkt dahinter, hat keine Zeit mehr zu reagieren und befördert den Ball letztendlich mit dem Kopf in Stürmer-Manier in die untere rechte Ecke - ist das bitter für die Dortmunder!
Borussia Dortmund RB Leipzig
31.
19:01
Das Pressing der Gäste verschiebt sich verständlicherweise seit dem Platzverweis deutlich weiter nach vorne. Das Team von Marco Rose läuft die Dortmunder sehr früh an und versucht den BVB schon unmittelbar im Spielaufbau zu stören.
Borussia Dortmund RB Leipzig
28.
18:59
Neun zu Null Torschüsse nach einer guten halben Stunde sprechen bislang eine deutliche Sprache. Die Gäste schnüren die Borussia immer weiter ein und drängen auf den Führungstreffer. Das Team von Edin Terzić kann jetzt eigentlich nur noch auf Umschaltmomente hoffen, um in der Offensive aktiv zu werden.
Borussia Dortmund RB Leipzig
25.
18:57
Eine Flanke von Raum wird von einem Dortmunder Verteidiger abgefälscht, setzt am zweiten Pfosten auf und landet beim freistehenden Benjamin Henrichs. Der Leipziger ist eigentlich in einer sehr aussichtsreichen Abschlussposition, jagt die Direktabnahme allerdings geradewegs in die Dortmunder Südkurve - da wäre mehr drin gewesen!
Borussia Dortmund RB Leipzig
24.
18:55
Der Druck der Gäste nimmt von Minute zu Minute zu. Aktuell segelt ein Eckball nach dem anderen in den Dortmunder Strafraum, denen es momentan völlig an Entlastung fehlt. Der Führungstreffer der Leipziger scheint nur noch eine Frage der Zeit zu sein.
Borussia Dortmund RB Leipzig
22.
18:53
Amadou Haïdara versucht es aus etwa 25 Metern in zentraler Position mit der Brechstange und hält mit dem rechten Vollspann drauf. Kobel kann strammen Distanzschuss gerade noch so über den Querbalken lenken.
Borussia Dortmund RB Leipzig
21.
18:52
Gegen den Ball agieren die Dortmunder aktuell in einer Art 4-4-1-System. Emre Can hat seinen Platz im Mittelfeld wieder eingenommen, Niklas Süle rückt in die Innenverteidigung.
Borussia Dortmund RB Leipzig
19.
18:51
Einwechslung bei Borussia Dortmund: Niklas Süle
Borussia Dortmund RB Leipzig
19.
18:51
Auswechslung bei Borussia Dortmund: Jamie Bynoe-Gittens
Borussia Dortmund RB Leipzig
19.
18:50
Kobel muss ein erstes Mal zupacken! Haïdara legt zentral vor dem Sechzehner rechts rüber auf Simakan. Der Franzose fackelt nicht lange und zieht aus etwa 20 Metern mit dem Vollspann auf die untere rechte Ecke ab - Kobel taucht ab und kann zur Seite abwehren.
Borussia Dortmund RB Leipzig
18.
18:49
Das wird jetzt natürlich eine Mammut-Aufgabe für die Borussia. RB möchte das Momentum für sich nutzen und drängt die Dortmunder jetzt tief in die eigene Hälfte. Emre Can hat sich bereits in der Innenverteidigung eingereiht, allerdings macht sich an der Seitenlinie auch schon Niklas Süle bereit.
Borussia Dortmund RB Leipzig
16.
18:48
Den fälligen Freistoß schießt Xavi Simons wuchtig auf die Torwartecke. Emre Can stellt sich in den Weg und kann die Kugel abblocken. Die Leipziger fordern zwar Handelfmeter, doch die Pfeife von Sven Jablonski bleibt stumm.
Borussia Dortmund RB Leipzig
15.
18:45
Rote Karte für Mats Hummels (Borussia Dortmund)
Der Kölner Keller hat sich gemeldet und festgestellt, dass das Foulspiel von Hummels außerhalb des Strafraums stattgefunden hat. Damit ist das eine klassische Notbremse und folgerichtig Rot - Dortmund schon nach wenigen Minuten in Unterzahl!
Borussia Dortmund RB Leipzig
12.
18:43
Es gibt Elfmeter für Leipzig! Eine Klärungsaktion von Schlager rutscht in die gegnerische Hälfte durch, sodass Openda alleine auf Kobel zulaufen kann. Hummels grätscht nach dem Ball, trifft aber nur den Gegner -klare Sache.
Borussia Dortmund RB Leipzig
10.
18:41
Trotzdem gilt es hier nach knapp zehn Minuten festzuhalten, dass der BVB ziemlich präsent auftritt. Die Gastgeber haben deutlich mehr Ballbesitz und agieren im Spielaufbau ruhig und besonnen, sodass auch das Gegenpressing der Leipziger bislang noch kein Problem darstellt.
Borussia Dortmund RB Leipzig
8.
18:38
Die Gäste verzichten in den Anfangsminuten noch auf ein aggressives Angriffspressing. Das Team von Marco Rose lässt sich bei gegnerischem Ballbesitz phasenweise sogar bis in die eigene Hälfte fallen, um den BVB etwas aus der defensiven Ordnung zu locken. Die ersten Minuten gleichen einem taktischen Abtasten beider Teams.
Borussia Dortmund RB Leipzig
5.
18:36
Nach einem Ballgewinn in der eigenen Hälfte rollt ein erster Leipziger Konter durch den Signal-Iduna-Park. Xavi Simons treibt die Kugel bis an den gegnerischen Strafraum, wo er den links mitlaufenden Christoph Baumgartner bedient. Allerdings passt Mats Hummels auf und kann die Situation noch rechtzeitig entschärfen.
Borussia Dortmund RB Leipzig
3.
18:33
Leipzig kommt ein erstes Mal über die linke Seite in den gegnerischen Strafraum. Meunier verzögert clever gegen den ballführenden Raum, ehe Reus zur Hilfe kommt und dem Leipziger den Ball abluchst.
Borussia Dortmund RB Leipzig
1.
18:31
Anpfiff in Dortmund! Schiedsrichter Sven Jablonski gibt den Ball frei und eröffnet das Top-Spiel zwischen Borussia Dortmund und RB Leipzig!
Borussia Dortmund RB Leipzig
1.
18:31
Spielbeginn
Borussia Dortmund RB Leipzig
18:18
Es ist zu erwarten, dass beide Mannschaften heute auf Sieg spielen werden. Sowohl für den BVB als auch für die Gäste wäre ein Dreier enorm wichtig, um nicht den Anschluss an die Tabellenspitze zu verlieren. Besonders die vorausgegangene Klatsche der Bayern sowie das direkte Aufeinandertreffen von Leverkusen und Stuttgart dürften zusätzlich Auftrieb geben, diese Partie für sich zu entscheiden. Ein waschechtes Sechs-Punkte-Spiel, prädestiniert für viel Spannung und Drama.
Borussia Dortmund RB Leipzig
18:06
Die Gastgeber haben nach dem blutleeren Auftritt in Stuttgart unter der Woche nicht nur das Ausscheiden aus dem DFB-Pokal, sondern auch zahlreiche Verletzungen zu beklagen. Dementsprechend muss Terzić auf gleich fünf Positionen rotieren. Für die verletzten Ryerson und Wolf starten Bensebaïni und Meunier, im Mittelfeld spielt Brandt für Sabitzer. Auch Youngster Moukoko ist heute aufgrund einer Oberschenkelverletzung nicht mit dabei, für ihn steht Nationalspieler Füllkrug in der Sturmspitze. Reus für Adeyemi ist tatsächlich der einzige nicht-verletzungsbedingte Wechsel, den der BVB-Coach vornimmt. Nachdem das Experiment Dreierkette gegen Stuttgart völlig in die Hose gegangen war, werden die Gastgeber heute in einem 4-2-3-1-System erwartet. Kann Dortmund heute zurück in die Spur finden?
Borussia Dortmund RB Leipzig
17:54
Die Gäste aus Leipzig, die letzte Woche noch ihr Heimspiel gegen Heidenheim gewinnen konnten, treten heute in veränderter Ausrichtung an. Marco Rose setzt gegen seinen Ex-Klub auf ein offensiv ausgerichtetes 3-4-2-1-System, um den kriselnden BVB in der Defensive zu fordern. Die Umstellung von einer Vierer- auf eine Dreierkette zieht außerdem einen personellen Wechsel nach sich: Yussuf Poulsen sitzt zunächst auf der Bank, für ihn startet Innenverteidiger Castello Lukeba. David Raum und Benjamin Henrichs fungieren folglich heute als Schienenspieler, während Leipzigs Topstürmer Loïs Openda die einzige Spitze bildet. Mit einem Sieg könnte RB vier Punkte zwischen sich und Dortmund bringen und außerdem bis auf einen Punkt an den Drittplatzierten aus Stuttgart heranrücken.
Borussia Dortmund RB Leipzig
17:42
Für beide Mannschaften ist das heutige Aufeinandertreffen eine richtungsweisende Partie. Der BVB befindet sich aktuell in einer Formkrise und konnte nur eines der letzten fünf Ligaspiele für sich entscheiden. Außerdem musste sich das Team von Edin Terzić unter der Woche nach einem schwachen Auftritt in Stuttgart vorzeitig aus dem DFB-Pokal verabschieden. Die Dortmunder stehen vor dem Spiel auf Rang fünf und befinden sich einen Punkt hinter den heutigen Gästen. Bei RB läuft aktuell auch nicht alles reibungslos, gerade in der Fremde hatte das Team von Ex-BVB-Coach Marco Rose zuletzt seine Schwierigkeiten. Sowohl in Mainz als auch in Wolfsburg musste sich RB geschlagen geben und hat heute im ausverkauften Signal-Iduna-Park eine verdammt schwere Aufgabe vor der Brust.
Werder Bremen FC Augsburg
90.
17:29
Fazit:
Jetzt darf Ole Werner jubeln: Der SV Werder schlägt den FC Augsburg am Ende verdient mit 2:0! Verteidiger Niklas Stark sorgte in der 1. Halbzeit zunächst für den Unterschied und brachte Bremen in der 39. Minute nach einer Ecke mit 1:0 in Führung. Der FCA enttäuschte heute nach einigen starken Aufritten hingegen und blieb auch in der 2. Halbzeit insgesamt zu harmlos, um Werder nochmal ernsthaft zu gefährden. Die Hausherren kontrollierten die Partie mit der 1:0-Führung souverän und legten in der 65. Minute bereits das vorentscheidende 2:0 durch Ducksch nach. Der FC Augsburg traf danach zwar durch Engels nochmal bei seiner besten Gelegenheit die Latte (86.), konnte den nötigen Anschlusstreffer aber nicht mehr erzielen.
VfL Wolfsburg SC Freiburg
90.
17:29
Fazit
Ist das bitter für den VfL Wolfsburg, der dem SC Freiburg am 14. Spieltag zuhause trotz einer starken Leistung mit 0:1 unterliegt. Das gesamte Spiel über war die Kovač-Truppe die bessere Mannschaft, ließ kaum etwas zu und erspielte sich nicht wenige gute Möglichkeiten. Das Problem an der ganzen Sache: die Chancenverwertung. Die Wölfe belohnten sich einfach nicht für ihre Bemühungen und wie das Im Fußball so oft ist, knipst dann eben der Gegner. Nach einem Freistoß von großer Torentfernung und einer dreifachen Kopfballverlängerung stand Gregoritsch genau richtig und beschert den Breisgauern den dritten Pflichtspiel-Sieg und den zweiten Dreier in Folge. Gleichzeitig stürzen sie die Niedersachsen noch tiefer in die Ergebniskrise. Setzte sich Sportdirektor Marcel Schäfer vor der Partie noch für Trainer Kovač ein, sieht die Lage mittlerweile vielleicht etwas anders aus. Vielen Dank für's Mitlesen und einen schönen Abend noch!
1. FC Heidenheim 1846 SV Darmstadt 98
90.
17:28
Fazit:
Heidenheim schlägt den direkten Konkurrenten aus Darmstadt mit 3:2 und baut den Vorsprung auf die Abstiegsränge auf fünf Punkte aus! In der ersten Halbzeit agierten beide Mannschaften auf Augenhöhe, das 1:0 erzielte Schöppner nach einem Freistoß von Beste (42.) kurz vor dem Halbzeitpfiff. Die Lilien kamen mutig aus der Kabine und glichen durch Skarkes Flachschuss zügig aus (52.). Nur wenig später ging Darmstadt dann sogar in Führung, weil Maloney eine Hereingabe von Skarke unglücklich ins eigene Tor stolperte (60.). Die Gastgeber brauchten ein wenig, um den gedrehten Spielstand wegzustecken doch innerhalb von nur 129 Sekunden drehte der FCH den Spieß wieder um! Zwei Ecken von Beste landeten bei Kapitän Mainka, der doppelt per Kopf traf (69. + 71.). Man of the Match ist damit ohne Zweifel Beste, der alle drei Treffer seiner Mannschaft vorbereitete und sein Konto auf 13 Scorerpunkte erhöhte. Heidenheim reist nächste Woche nach Mainz, Darmstadt empfängt den VfL Wolfsburg. Danke fürs Mitlesen und bis zum nächsten Mal!
1. FC Union Berlin Bor. Mönchengladbach
90.
17:24
Fazit:
Der 1. FC Union Berlin schlägt Borussia Mönchengladbach mit 3:1, bejubelt beim Bundesligadebüt Nenad Bjelicas den ersten Pflichtspielerfolg seit Ende August und springt vom letzten auf den 15. Tabellenplatz. Nach ihrer auf einem verwandelten Handelfmeters Vollands (23.) beruhenden, hochverdienten 1:0-Pausenführung erwischten die Eisernen den besseren Wiederbeginn und schrammten durch Volland nur knapp an ihren zweiten Treffer vorbei (46.). Es dauerte aber nur bis zu 50. Minute, ehe ihnen dieser durch einen einen erfolgreichen Mitteldistanzschuss Hollerbachs gelang. Die Hausherren blieben auch in der Folge im Vorwärtsgang und erarbeiteten sich viele weitere Strafraumszenen. Dementsprechend war das 3:0 durch Joker Kaufmann in Minute 75 folgerichtig. Die Fohlen stellten den alten Abstand durch Pléa zwar fast im direkten Gegenzug wieder her (77.), brachten den ersten Erfolg der Eisernen seit 105 Tagen aber nicht mehr ernsthaft in Gefahr. Union empfängt am Dienstag Real Madrid; Mönchengladbach hat am Freitag Werder Bremen zu Gast. Einen schönen Abend noch!
1. FC Union Berlin Bor. Mönchengladbach
90.
17:24
Spielende
1. FC Heidenheim 1846 SV Darmstadt 98
90.
17:24
Spielende
Eintracht Frankfurt Bayern München
90.
17:24
Fazit:
Eintracht Frankfurt fertigt die Bayern mit 5:1 ab und feiert nach vier Niederlagen in Folge einen bemerkenswert deutlichen Heimsieg. Der deutsche Rekordmeister war heute insbesondere defensiv praktisch überhaupt nicht auf der Höhe und brachte sich gegen das hohe Pressing der Hessen mit zahlreichen individuellen Fehlern immer wieder in die Bredouille. Nach dem 1:3-Pausenrückstand kamen die Roten zwar noch einmal mit Wucht aus der Kabine, fingen sich dann allerdings nach Upamecano-Patzer erst das 1:4, ehe die Hessen zehn Minuten später sogar noch auf 5:1 erhöhten. Spätestens dann war den Gästen komplett der Stecker gezogen. In der letzten halben Stunde passierte nicht mehr allzu viel.
Werder Bremen FC Augsburg
90.
17:23
Spielende
Werder Bremen FC Augsburg
90.
17:23
...verpasst! Mbuku probiert es zwar nochmal mit einem Distanzschuss vom rechten Sechzehner-Eck, bugsiert den Ball aber mindentens eine Etage zu hoch in den Himmel.
VfL Wolfsburg SC Freiburg
90.
17:23
Spielende
VfL Wolfsburg SC Freiburg
90.
17:23
Gregoritsch setzt auf der linken offensiven Außenbahn stark gegen Baku nach und holt einen Einwurf heraus. Das dürfte es gewesen sein!
1. FC Heidenheim 1846 SV Darmstadt 98
90.
17:23
Pieringer lässt das vierte Tor liegen! Mit einem weiten Ball wird der Stürmer geschickt, doch er hat etwas zu viel Zeit als er auf Schuhen zuläuft und chippt den Keeper am Ende an.
Werder Bremen FC Augsburg
90.
17:22
Die Nachspielzeit ist jetzt wild. Njinmah sprintet ebenfalls für einen Konter los und läuft kurz vor dem Strafraum an Engels auf. Im Gegenzug nimmt der FCA nochmal einen Anlauf und...
Eintracht Frankfurt Bayern München
90.
17:22
Spielende
VfL Wolfsburg SC Freiburg
90.
17:22
Im linken offensiven Halbraum bleibt Höler nach einem Luftzweikampf mit Baku kurz liegen. Es gibt Freistoß für den SCF.
1. FC Heidenheim 1846 SV Darmstadt 98
90.
17:22
Viele lange Bälle fliegen in Richtung Heidenheimer Abwehr, aber da rutscht kein Zuspiel durch.
VfL Wolfsburg SC Freiburg
90.
17:22
Wind kommt bei einem Flachpass von Arnold am Sechzehner vor Lienhart an den Ball, dann ist aber direkt auch schon Ginter da, der ihm die Kugel abluchst. Links vom Angreifer wäre Bornau relativ frei gewesen.
Werder Bremen FC Augsburg
90.
17:21
Dahmen verhindert den FCA-Knockout! Lynen rennt den Augsburger schon an der Mittellinie davon und wird dann bis zum gegnerischen Tor von Okugawa verfolgt und ständig ein wenig am Trikot gehalten. Der Bremer bleibt trotzdem auf den Beinen, läuft sich dann aber am herausstürmenden Dahmen fest.
VfL Wolfsburg SC Freiburg
90.
17:21
Streich wechselt nochmal und nimmt so bisschen Zeit von der Uhr.
1. FC Union Berlin Bor. Mönchengladbach
90.
17:21
Die Fohlen werden noch einmal gefährlich! Honorat bricht auf rechts durch, tankt sich in den Strafraum und flankt lupfend vor den langen Pfosten. Juranović rettet in höchster Not vor dem lauernden Wöber.
VfL Wolfsburg SC Freiburg
90.
17:21
Einwechslung bei SC Freiburg: Junior Adamu
1. FC Heidenheim 1846 SV Darmstadt 98
90.
17:20
Darmstadt schiebt noch mal an und Heidenheim lässt sich tiefer fallen. Bringt der FCH die knappe Führung über die Zeit?
VfL Wolfsburg SC Freiburg
90.
17:20
Auswechslung bei SC Freiburg: Merlin Röhl
VfL Wolfsburg SC Freiburg
90.
17:20
Die Wölfe werfen alles nach vorne und wollen irgendwie den Ausgleichstreffer erzwingen. Bisher vergeblich.
Eintracht Frankfurt Bayern München
90.
17:20
Drei Minuten gibt es jetzt noch on top. Am Spielausgang wird das gewiss nichts mehr ändern.
Eintracht Frankfurt Bayern München
90.
17:20
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
Eintracht Frankfurt Bayern München
90.
17:19
Niels Nkounkou erzielt beinahe noch den sechsten Treffer seines Teams. Der Rechtsschuss nahe des linken Strafraumecks verfehlt den Knick jedoch knapp.
1. FC Union Berlin Bor. Mönchengladbach
90.
17:19
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
Der Nachschlag im Stadion An der Alten Försterei soll 240 Sekunden betragen.
Werder Bremen FC Augsburg
90.
17:19
Noch fünf Minuten Nachspielzeit! Augsburg ist weit weg von einer Schlussoffensive und kommt nicht in Abschlusspositionen. Nach Ballverlusten der Gäste ergeben sich für Werder vielmehr Umschaltmomente.
1. FC Heidenheim 1846 SV Darmstadt 98
90.
17:19
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 5
VfL Wolfsburg SC Freiburg
90.
17:19
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
VfL Wolfsburg SC Freiburg
89.
17:19
Auf einmal geht der soeben eingewechselte Bornauw alleine auf Atubolu zu. Er wurde von Baku von rechts hinten mit einem langen Ball bedient. Der Belgier hat Probleme, das Leder zu verarbeiten und schiebt es aus zehn Metern dann links am Kasten vorbei. Er stand aber ohnehin im Abseits.
Eintracht Frankfurt Bayern München
89.
17:18
Dino Toppmöller vollzieht seine letzten beiden Wechsel und verhilft unter anderem dem gebürtigen Frankfurter Elias Baum zum Bundesliga-Debüt.
1. FC Heidenheim 1846 SV Darmstadt 98
90.
17:18
Einwechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Denis Thomalla
1. FC Union Berlin Bor. Mönchengladbach
89.
17:18
Aaronson kann am Ende eines Konters die endgültige Entscheidung sorgen, ballert aus vollem Lauf und halbrechten 20 Metern aber überhastet über das Mönchengladbacher Gehäuse.
1. FC Heidenheim 1846 SV Darmstadt 98
90.
17:18
Auswechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Jan-Niklas Beste
Werder Bremen FC Augsburg
90.
17:18
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 5
Eintracht Frankfurt Bayern München
89.
17:18
Einwechslung bei Eintracht Frankfurt: Elias Baum
Eintracht Frankfurt Bayern München
89.
17:18
Auswechslung bei Eintracht Frankfurt: Buta
1. FC Heidenheim 1846 SV Darmstadt 98
89.
17:18
Beck verschafft sich im gegnerischen Strafraum mit einer Körpertäuschung Platz und geht links bis zur Grundlinie. Seinen Abschluss aus spitzem Winkel kann Schuhen parieren.
Eintracht Frankfurt Bayern München
88.
17:18
Einwechslung bei Eintracht Frankfurt: Jessic Ngankam
1. FC Union Berlin Bor. Mönchengladbach
87.
17:18
Wirklich einfallsreich ist die Elf vom Niederrhein im Vorwärtgang auch zu diesem späten Zeitpunkt nicht. Aller Wahrscheinlichkeit nach klappt es auch heute nicht, zwei Ligaspiele hintereinander gewinnen; letztmals war dies im Frühjahr 2022 der Fall.
Eintracht Frankfurt Bayern München
88.
17:17
Auswechslung bei Eintracht Frankfurt: Farès Chaïbi
Werder Bremen FC Augsburg
88.
17:17
Fällt noch der Anschlusstreffer und macht Werder mit einem Konter alles klar? Njinmah ist nah dran und schiebt den Ball nach einem Sprint im linken Sechzehner-Eck in die Arme von Dahmen.
1. FC Heidenheim 1846 SV Darmstadt 98
88.
17:16
Einwechslung bei SV Darmstadt 98: Mathias Honsak
1. FC Heidenheim 1846 SV Darmstadt 98
88.
17:16
Auswechslung bei SV Darmstadt 98: Emir Karic
1. FC Heidenheim 1846 SV Darmstadt 98
87.
17:16
Einwechslung bei SV Darmstadt 98: Fabio Torsiello
VfL Wolfsburg SC Freiburg
88.
17:16
Auch die nächste Wolfsburger Ecke bringt nichts ein.
Werder Bremen FC Augsburg
87.
17:16
Einwechslung bei Werder Bremen: Nick Woltemade
Werder Bremen FC Augsburg
87.
17:16
Auswechslung bei Werder Bremen: Marvin Ducksch
1. FC Heidenheim 1846 SV Darmstadt 98
87.
17:16
Auswechslung bei SV Darmstadt 98: Tim Skarke
VfL Wolfsburg SC Freiburg
87.
17:16
Einwechslung bei VfL Wolfsburg: Sebastiaan Bornauw
Werder Bremen FC Augsburg
87.
17:15
Einwechslung bei Werder Bremen: Felix Agu
VfL Wolfsburg SC Freiburg
87.
17:15
Auswechslung bei VfL Wolfsburg: Lovro Majer
Werder Bremen FC Augsburg
87.
17:15
Auswechslung bei Werder Bremen: Olivier Deman
Eintracht Frankfurt Bayern München
86.
17:15
Müller bedient Kane, der aus 18 Metern scharf aufs rechte untere Eck abzieht. Trapp ist aber hellwach und lenkt das Leder um den Pfosten herum. Die anschließende Kimmich-Ecke bringt nichts weiter ein.
VfL Wolfsburg SC Freiburg
86.
17:15
Gelbe Karte für Lucas Höler (SC Freiburg)
Höler schlägt den Ball auf der linken Offensivseite weg und wird verwarnt.
Werder Bremen FC Augsburg
86.
17:15
Alu-Glück für Werder! Engels trifft den Ball hinter dem rechten Fünfer-Eck perfekt mit dem Spann und knallt die Kugel auf das obere Ende der Latte und ins Toraus!
VfL Wolfsburg SC Freiburg
85.
17:15
Gelbe Karte für Maximilian Arnold (VfL Wolfsburg)
1. FC Heidenheim 1846 SV Darmstadt 98
86.
17:15
Skarke hebt den Ball von halbrechts in die Mitte, doch die Kugel fliegt zu weit nach außen und daher entsteht keinen Torchance für die Lilien.
Eintracht Frankfurt Bayern München
85.
17:15
Nach Hereingabe von rechts schraubt sich Kane sieben Meter vor dem Tor zum Fallrückzieher hoch, trifft die Kugel jedoch nicht. Von Goretzka prallt das Leder dann direkt auf Trapp, der sicher zupackt.
VfL Wolfsburg SC Freiburg
85.
17:14
Gelbe Karte für Merlin Röhl (SC Freiburg)
Röhl und Arnold geraten im Zweikampf aneinander und werden dafür beide verwarnt.
1. FC Union Berlin Bor. Mönchengladbach
85.
17:14
Gosens, der kämpferisch auf ganzer Linie überzeugt hat, sieht sich den Rest der Partie von der Bank aus an. Der Ex-Italien-Legionär macht Platz für Jaeckel.
Werder Bremen FC Augsburg
86.
17:14
Einwechslung bei FC Augsburg: Kevin Mbabu
Eintracht Frankfurt Bayern München
84.
17:14
Während die Zuschauer auf den Rängen ausgelassen feiern, plätschert das Geschehen auf dem Rasen recht ereignisarm vor sich hin.
VfL Wolfsburg SC Freiburg
84.
17:14
Wolfsburg spielt auf den Ausgleich, wirkt nach dem Gegentreffer aber sichtlich angeschlagen.
Werder Bremen FC Augsburg
86.
17:14
Auswechslung bei FC Augsburg: Fredrik Jensen
Werder Bremen FC Augsburg
86.
17:14
Einwechslung bei FC Augsburg: Robert Gumny
VfL Wolfsburg SC Freiburg
81.
17:13
Zehn Minuten vor dem Ende tauscht der VfL-Coach zum ersten und insgesamt drei Mal.
Werder Bremen FC Augsburg
86.
17:13
Auswechslung bei FC Augsburg: Nathanaël Mbuku
1. FC Union Berlin Bor. Mönchengladbach
84.
17:13
Einwechslung bei 1. FC Union Berlin: Paul Jaeckel
Werder Bremen FC Augsburg
84.
17:13
Es geht nicht viel bei den Gästen! Okugawa hat zusammen mit Pedersen viel Zeit auf der linken Seite und schaut für eine Flanke immer wieder suchend zu seinen Kollegen. Schlussendlich vertändeln die Augsburger den Ball und rennen sich nur an Weiser fest.
1. FC Heidenheim 1846 SV Darmstadt 98
84.
17:13
Heidenheim macht in dieser Phase wieder mehr Druck auf das gegnerische Tor und hält die Lilien damit weit vom eigenen Tor entfernt. Beste bricht auf links durch, sein flaches Zuspiel in den Strafraum findet aber keinen Mitspieler und wird von Darmstadt zum Einwurf geklärt.
1. FC Union Berlin Bor. Mönchengladbach
84.
17:13
Auswechslung bei 1. FC Union Berlin: Robin Gosens
1. FC Union Berlin Bor. Mönchengladbach
83.
17:12
Neuhaus probiert sich aus mittigen 25 Metern mit einem Schuss per rechtem Spann. FCU-Schlussmann Rønnow ist rechtzeitig abgehoben und hält den Ball fest.
Eintracht Frankfurt Bayern München
81.
17:11
Doppelwechsel bei der SGE: Marmoush und Knauff holen sich ihren verdienten Applaus ab. Hasebe und Hauge übernehmen für die letzten zehn Minuten.
1. FC Union Berlin Bor. Mönchengladbach
82.
17:11
Mönchengladbach hat bereits im Gastspiel in Darmstadt einen 0:3-Rückstand noch in ein 3:3-Remis umgewandelt. Dauerhaften Druck auf die Defensivabteilung der Eisernen können die Mannen von Gerardo Seoane bisher aber nicht aufbauen.
Eintracht Frankfurt Bayern München
81.
17:11
Einwechslung bei Eintracht Frankfurt: Jens Hauge
Eintracht Frankfurt Bayern München
81.
17:10
Auswechslung bei Eintracht Frankfurt: Ansgar Knauff
Eintracht Frankfurt Bayern München
81.
17:10
Einwechslung bei Eintracht Frankfurt: Makoto Hasebe
Eintracht Frankfurt Bayern München
81.
17:10
Auswechslung bei Eintracht Frankfurt: Omar Marmoush
Werder Bremen FC Augsburg
81.
17:10
Noch zehn Minuten! Augsburg zeigte eben zumindest mal wieder einen eigenen Angriff, ist jetzt aber doch wieder nur in der eigenen Zone zu finden. Die Bremer lassn den Ball derweil sicher in den eigenen Reihen laufen und nehmen damit bereits wichige Minuten von der Uhr.
Eintracht Frankfurt Bayern München
81.
17:10
Ein zweiter Ball landet bei Laimer, der aus 17 Metern mit dem rechten Außenrist aufs linke Eck abzieht. Knapp vorbei.
1. FC Union Berlin Bor. Mönchengladbach
80.
17:10
Einwechslung bei Bor. Mönchengladbach: Grant-Leon Ranos
1. FC Heidenheim 1846 SV Darmstadt 98
82.
17:10
Gelbe Karte für Emir Karic (SV Darmstadt 98)
Karic rauscht auf der rechten Seite mit viel zu viel Tempo in Theuerkauf hinein. Er trifft zwar auch den Ball, geht aber insgesamt zu risikoreich in den Zweikampf und wird verwarnt.
VfL Wolfsburg SC Freiburg
80.
17:10
Einwechslung bei VfL Wolfsburg: Kevin Paredes
1. FC Union Berlin Bor. Mönchengladbach
80.
17:10
Auswechslung bei Bor. Mönchengladbach: Tomáš Čvančara
VfL Wolfsburg SC Freiburg
80.
17:09
Auswechslung bei VfL Wolfsburg: Mattias Svanberg
VfL Wolfsburg SC Freiburg
80.
17:09
Einwechslung bei VfL Wolfsburg: Jakub Kamiński
VfL Wolfsburg SC Freiburg
80.
17:09
Auswechslung bei VfL Wolfsburg: Yannick Gerhardt
VfL Wolfsburg SC Freiburg
80.
17:09
Einwechslung bei VfL Wolfsburg: Aster Vranckx
VfL Wolfsburg SC Freiburg
80.
17:09
Auswechslung bei VfL Wolfsburg: Cédric Zesiger
VfL Wolfsburg SC Freiburg
79.
17:09
Nach der anschließenden Ecke trifft Wind Lienhart mit seinem Arm in der Bauchgegend, was aber wohl keine Absicht war. Schiedsrichter Fritz verzichtet auf Sanktionen.
VfL Wolfsburg SC Freiburg
79.
17:09
Höler wirft sich im eigenen Sechzehner in einen Passversuch von Baku von rechts in der Box auf den kurzen Pfosten, wo Wind einschussbereit ist. Der Freiburger Angreifer fälscht zur Ecke ab und wird von deinem Hüter dafür extrem gefeiert.
Eintracht Frankfurt Bayern München
79.
17:09
Allzu viel Zug zum gegnerischen Tor ist bei den Gästen nicht mehr zu sehen. Derweil fahren auch die Hessen ihre offensiven Bemühungen runter und lauern auf weitere Ballverluste der Roten im Aufbauspiel, die momentan allerdings ausbleiben.
1. FC Union Berlin Bor. Mönchengladbach
79.
17:08
Die Elf vom Niederrhein bringt den Champions-League-Vertreter durch den Treffer zumindest ins Nachdenken. Union zieht sich ein paar Meter weiter zurück und macht es den Gästen damit recht einfach, nach vorne zu kommen.
1. FC Heidenheim 1846 SV Darmstadt 98
79.
17:08
Darmstadt sucht immer wieder den tiefen Ball, doch die Abwehr der Hausherren steht sehr stabil und hat Seydel und Pfeiffer bisher gut im Griff.
Werder Bremen FC Augsburg
80.
17:08
Gelbe Karte für Niklas Dorsch (FC Augsburg)
Gleich die nächste Gelbe: Dorsch räumt Njinmah vor den Trainerbänken ab und ist jetzt ebenfalls vorbelastet.
Werder Bremen FC Augsburg
78.
17:07
Gelbe Karte für Michael Zetterer (Werder Bremen)
Kein Zeitspiel mit Referee Stegemann! Der Schiri verwarnt SVW-Keeper Zetterer.
Werder Bremen FC Augsburg
77.
17:07
Die Gäste übernehmen für den Moment mal wieder den Ball und hoffen bei einer Hereingabe von Mbabu auf den möglichen Anschlusstreffer. Demirović bringt den Ball danach via Kopf aufs Tor, zielt aber zu weit nach links.
1. FC Heidenheim 1846 SV Darmstadt 98
77.
17:06
Sessa leitet einen Konter ein und wird gefoult. Der Schiedsrichter lässt Vorteil laufen, weil Beste sich den Ball am Mittelkreis schnappt und das Tempo anzieht. Zentral aus 25 Metern schließt er mit rechts ab, wegen seiner Rücklage fliegt das Leder aber weit über den Kasten.
1. FC Union Berlin Bor. Mönchengladbach
77.
17:06
Tooor für Bor. Mönchengladbach, 3:1 durch Alassane Pléa
Ergebniskosmetik oder mehr für die Fohlen! Honorat flankt von der rechten Außenbahn gefühlvoll in das Strafraumzentrum. Dort schraubt sich Pléa hoch und vollendet mit der Stirn sehenswert in das rechte Kreuzeck.
VfL Wolfsburg SC Freiburg
77.
17:06
Gelbe Karte für Roland Sallai (SC Freiburg)
Sallai wird auf der rechten Verteidigerseite von Mæhle getunnelt und hält ihn dann mit seinem Ellenbogen am Hals auf. Klare Gelbe Karte.
Eintracht Frankfurt Bayern München
76.
17:06
Éric Dina-Ebimbe darf sich den verdienten Applaus für seinen Doppelpack abholen. Niels Nkounkou übernimmt für die Schlussviertelstunde.
VfL Wolfsburg SC Freiburg
77.
17:05
Ist das bitter für den VfL, der eigentlich ein richtig gutes Spiel macht, sich aber einfach nicht dafür belohnt.
VfL Wolfsburg SC Freiburg
76.
17:05
Auf der anderen Seite hat Joakim Mæhle fast die perfekte Antwort. Einen zweiten Ball nimmt er im halb linken Rückraum direkt und verpasst mit dem strammen Schuss den linken Pfosten nur um Zentimeter. Das wäre es gewesen!
Eintracht Frankfurt Bayern München
76.
17:05
Einwechslung bei Eintracht Frankfurt: Niels Nkounkou
Eintracht Frankfurt Bayern München
76.
17:05
Auswechslung bei Eintracht Frankfurt: Éric Dina-Ebimbe
Eintracht Frankfurt Bayern München
74.
17:04
Die Münchner probieren es noch einmal, kommen aber einfach kaum zu gefährlichen Abschlüssen. Nach einer Ecke machen die Roten den zweiten Ball fest. Bei der erneuten Hereingabe von rechts steht Upamecano beim ohnehin nicht platzierten Kopfball aber im Abseits.
1. FC Union Berlin Bor. Mönchengladbach
75.
17:04
Tooor für 1. FC Union Berlin, 3:0 durch Mikkel Kaufmann
Joker Kaufmann schraubt mit seiner ersten Aktion den Deckel auf den Heimsieg! Der Däne erläuft einen katastrophalen Aufbaupass Elvedis, treibt den Ball im Zentrum in Richtung Sechzehner und vollendet mit dem rechten Innenrist gefühlvoll in die rechte Ecke.
Werder Bremen FC Augsburg
75.
17:04
Einwechslung bei Werder Bremen: Justin Njinmah
1. FC Heidenheim 1846 SV Darmstadt 98
75.
17:04
Torsten Lieberknecht reagiert und bringt mit Müller, Klarer und Maglica gleich drei neue Spieler aufs Feld!
Werder Bremen FC Augsburg
75.
17:04
Auswechslung bei Werder Bremen: Romano Schmid
1. FC Union Berlin Bor. Mönchengladbach
74.
17:03
Einwechslung bei 1. FC Union Berlin: Mikkel Kaufmann
Werder Bremen FC Augsburg
74.
17:03
Deman rettet! Der FC Augsburger erzeugt mal wieder mehr Torgefahr und flankt den Ball von der linken Außenbahn tief in den Werder-Fünfer. Engels hält dort den Fuß rein, wird aber noch von Deman im letzten Moment aufgehalten.
1. FC Union Berlin Bor. Mönchengladbach
74.
17:03
Auswechslung bei 1. FC Union Berlin: Kevin Behrens
1. FC Union Berlin Bor. Mönchengladbach
74.
17:03
Einwechslung bei 1. FC Union Berlin: Brenden Aaronson
1. FC Heidenheim 1846 SV Darmstadt 98
74.
17:03
Einwechslung bei SV Darmstadt 98: Matej Maglica
1. FC Union Berlin Bor. Mönchengladbach
74.
17:03
Auswechslung bei 1. FC Union Berlin: Kevin Volland
1. FC Heidenheim 1846 SV Darmstadt 98
74.
17:03
Auswechslung bei SV Darmstadt 98: Thomas Isherwood
1. FC Union Berlin Bor. Mönchengladbach
73.
17:03
... Juranovićs Ausführung ist zu niedrig und wird von der Mauer abgefälscht. In der Mitte kann Gosens abziehen, schießt aus zwölf Metern aber weit drüber.
1. FC Heidenheim 1846 SV Darmstadt 98
74.
17:03
Einwechslung bei SV Darmstadt 98: Christoph Klarer
1. FC Heidenheim 1846 SV Darmstadt 98
74.
17:03
Auswechslung bei SV Darmstadt 98: Jannik Müller
VfL Wolfsburg SC Freiburg
74.
17:02
Tooor für SC Freiburg, 0:1 durch Michael Gregoritsch
Und so ist das dann eben im Fußball! Wenn du deine Chancen nicht nutzt, fängst du dir so oft hinten einen. Ein Freistoß aus dem linken Halbraum wird von drei Freiburgern per Kopf im Sechzehner verlängert, sodass Gregoritsch am linken Pfosten nur noch einschieben muss. Rechts im Strafraum leitete zunächst Ginter, dann Röhl und dann Sildillia den Ball weiter.
1. FC Heidenheim 1846 SV Darmstadt 98
74.
17:02
Einwechslung bei SV Darmstadt 98: Andreas Müller
VfL Wolfsburg SC Freiburg
73.
17:02
Im Wolfsburger Strafraum ist Röhl bei einem Flankenversuch von Sallai zu Boden gegangen. Er hat wohl einen leichten Schlag von Zesiger abbekommen. Der Unparteiische lässt sich über das Headset kurz beraten und lässt dann zu Recht weiterspielen, das war viel zu wenig für einen Elfmeter.
1. FC Heidenheim 1846 SV Darmstadt 98
74.
17:02
Auswechslung bei SV Darmstadt 98: Tobias Kempe
1. FC Union Berlin Bor. Mönchengladbach
72.
17:02
Infolge eines Fouls Neuhaus' an Haberer bekommt der FCU einen Freistoß unmittelbar an der halblinken Strafraumkante zugesprochen...
Eintracht Frankfurt Bayern München
71.
17:02
Gnabry, der seit dem Zweikampf in der 68. Minute draußen behandelt werden musste, kann nicht weiterspielen. Musiala übernimmt. Damit stand der deutsche Nationalspieler nicht einmal zwei Minuten lang auf dem Feld. Das passt zum durch und durch gebrauchten Nachmittag der Münchner.
1. FC Heidenheim 1846 SV Darmstadt 98
73.
17:01
Wow, was für eine Moral von den Heidenheimern! Darmstadt wirkt bei allen Standards gegen sich anfällig und kann nicht entscheidend dagegenhalten. Rund 20 Minuten bleiben den Lilien noch, um hier zurück zu schlagen!
VfL Wolfsburg SC Freiburg
72.
17:01
Jetzt setzt sich Sallai auf der rechten Außenbahn, umringt von zwei Wolfsburgern, auf Höhe der Mittellinie zunächst richtig gut durch. Im Anschluss verdribbelt er sich aber gegen Zesiger, der ihn zuvor gut einholte. Es klappt einfach nichts mehr auf Seiten der Gäste.
Eintracht Frankfurt Bayern München
71.
17:01
Einwechslung bei Bayern München: Jamal Musiala
Eintracht Frankfurt Bayern München
71.
17:01
Auswechslung bei Bayern München: Serge Gnabry
1. FC Union Berlin Bor. Mönchengladbach
71.
17:01
Kann Mönchengladbach noch für eine spannende Schlussphase sorgen? Die soeben eingewechselten Herrmann, Friedrich und Neuhaus sollen mithelfen, das Anschlusstor zu erzwingen. Netz, Scally und Reitz gehen vom Feld.
Werder Bremen FC Augsburg
72.
17:00
Einwechslung bei FC Augsburg: Masaya Okugawa
Werder Bremen FC Augsburg
72.
17:00
Auswechslung bei FC Augsburg: Ruben Vargas
Werder Bremen FC Augsburg
71.
17:00
Gelbe Karte für Jess Thorup (FC Augsburg)
Nach Protesten an der Seitenlinie wird FCA-Trainer Jess Thorup mit Gelb belegt. Schiri Stegemann rennt raus und verwarnt den dänischen Coach der Gäste.
1. FC Union Berlin Bor. Mönchengladbach
70.
17:00
Einwechslung bei Bor. Mönchengladbach: Florian Neuhaus
Eintracht Frankfurt Bayern München
71.
17:00
Gelbe Karte für Leroy Sané (Bayern München)
Sané kommt nach einem weiten Abschlag von Neuer nicht an Pacho vorbei, woraufhin er seinen Gegenspieler genervt in den Schwitzkasten nimmt. Klare Gelbe Karte.
1. FC Union Berlin Bor. Mönchengladbach
70.
17:00
Auswechslung bei Bor. Mönchengladbach: Rocco Reitz
VfL Wolfsburg SC Freiburg
71.
16:59
Die letzten 20 Minuten der regulären Spielzeit sind angebrochen. VfL-Coach Kovač hat immer noch keine Wechsel vorgenommen.
1. FC Union Berlin Bor. Mönchengladbach
70.
16:59
Einwechslung bei Bor. Mönchengladbach: Marvin Friedrich
1. FC Union Berlin Bor. Mönchengladbach
70.
16:59
Auswechslung bei Bor. Mönchengladbach: Joe Scally
Werder Bremen FC Augsburg
71.
16:59
Dorsch probiert es mal wieder aus der Distanz! Der Augsburger nimmt den Ball vor dem Strafraum mit der Brust an und löffelt die Kugel zum zweiten Mal knapp vorbei. Diesmal driftet der Ball rechtrs vorbei.
1. FC Union Berlin Bor. Mönchengladbach
70.
16:59
Einwechslung bei Bor. Mönchengladbach: Patrick Herrmann
1. FC Heidenheim 1846 SV Darmstadt 98
71.
16:59
Tooor für 1. FC Heidenheim 1846, 3:2 durch Patrick Mainka
Mainka schnürt den Doppelpack! Wieder ist es eine Ecke von Beste, die einen Heidenheimer Treffer vorbereitet. Im Zentrum lässt Mainka seinen Gegenspieler Müller mit einer Körpertäuschung ins Leere laufen und köpft das Leder zum 3:2 unter die Latte!
1. FC Union Berlin Bor. Mönchengladbach
70.
16:59
Auswechslung bei Bor. Mönchengladbach: Luca Netz
Eintracht Frankfurt Bayern München
68.
16:58
Nur zwei Minuten nach seiner Einwechslung bleibt Serge Gnabry nach leichtem Foul von Ansgar Knauff, das eigentlich nicht weiter der Rede wert ist, auf dem Platz liegen. Sieht fast so aus, als ginge es nicht für ihn weiter.
1. FC Union Berlin Bor. Mönchengladbach
68.
16:58
Behrens' Durststrecke hält an! Der Angreifer, der seit Ende August auf ein Tor wartet, setzt sich auf halblinks gegen Elvedi durch und hat freie Bahn. Er legt sich den Ball aber zu weit vor; Nicolas ist zehn Meter vor seinem Kasten zur Stelle.
VfL Wolfsburg SC Freiburg
69.
16:58
Dem Sport Club gelingt es in diesen Momenten überhaupt nicht mehr, den Ball mal etwas länger in den eigenen Reihen laufen zu lassen. Sofort sind die in neongrün Gekleideten zur Stelle und pressen den ballführenden Freiburger.
Werder Bremen FC Augsburg
69.
16:58
Und somit ist der SV Werder auf Heimsieg-Kurs! Augsburg braucht jetzt eine schnelle Antwort, sonst dürfte es schwer werden. In der Livetabelle klettern die Bremer mit den drei Zählern momentan auf den 12. Platz.
1. FC Heidenheim 1846 SV Darmstadt 98
69.
16:57
Tooor für 1. FC Heidenheim 1846, 2:2 durch Patrick Mainka
Der FCH gleicht durch einen weiteren Standard aus! Beste bringt die Ecke von links in die Mitte und der hohe Ball kommt perfekt auf den ersten Pfosten. Mainka schiebt sich mit einem Schritt vor seinen Gegenspieler und lenkt das Leder per Kopf als Aufsetzer ins lange Eck. Das Spiel ist wieder offen!
VfL Wolfsburg SC Freiburg
68.
16:57
Diesmal schnappt sich Mattias Svanberg die Kugel, setzt sie aus etwas mehr als 20 Metern mit rechts aber nicht nur über die Mauer, sondern auch ca. einen halben Meter über den Querbalken.
1. FC Union Berlin Bor. Mönchengladbach
67.
16:56
Die Fohlen bauen ihre Ballbesitzanteile aus. Dies liegt aber nicht an einem verbesserten Passspiel, sondern daran, dass sich die Eisernen jedenfalls phasenweise zurückziehen. Union hat in dieser Saison bislang kein gegentorloses Bundesligaspiel geschafft.
VfL Wolfsburg SC Freiburg
67.
16:56
Es gibt den nächsten Wolfsburger Freistoß. Wind wurde im Rückraum von Sallai per Tritt in die Hacken gefällt.
Werder Bremen FC Augsburg
66.
16:56
Einwechslung bei FC Augsburg: Arne Engels
Werder Bremen FC Augsburg
66.
16:56
Auswechslung bei FC Augsburg: Elvis Rexhbeçaj
Eintracht Frankfurt Bayern München
67.
16:56
Gelbe Karte für Omar Marmoush (Eintracht Frankfurt)
Marmoush begeht im Zentrum das taktische Foul und sieht dafür eine Gelbe Karte mit Folgen: Der gut aufgelegte Frankfurter wird das Spiel gegen Leverkusen nächste Woche gesperrt verpassen.
1. FC Heidenheim 1846 SV Darmstadt 98
67.
16:56
Einwechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Kevin Sessa
Eintracht Frankfurt Bayern München
66.
16:56
Doppelwechsel bei den Münchnern: Gnabry und Müller sollen jetzt frische Akzente im Spiel nach vorne setzen und für Schadensbegrenzung sorgen.
Werder Bremen FC Augsburg
66.
16:55
Einwechslung bei FC Augsburg: Dion Beljo
1. FC Heidenheim 1846 SV Darmstadt 98
67.
16:55
Auswechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Eren Dinkçi
Werder Bremen FC Augsburg
66.
16:55
Auswechslung bei FC Augsburg: Phillip Tietz
1. FC Heidenheim 1846 SV Darmstadt 98
67.
16:55
Einwechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Adrian Beck
Eintracht Frankfurt Bayern München
66.
16:55
Einwechslung bei Bayern München: Thomas Müller
1. FC Heidenheim 1846 SV Darmstadt 98
67.
16:55
Auswechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Lennard Maloney
Eintracht Frankfurt Bayern München
66.
16:55
Auswechslung bei Bayern München: Eric Maxim Choupo-Moting
Eintracht Frankfurt Bayern München
66.
16:55
Einwechslung bei Bayern München: Serge Gnabry
VfL Wolfsburg SC Freiburg
66.
16:55
Der SCF kann mit dem Unentschieden natürlich viel besser leben als die Wölfe, weshalb sich das Geschehen zunehmend in die Freiburger Hälfte verlagert.
Eintracht Frankfurt Bayern München
66.
16:55
Auswechslung bei Bayern München: Kingsley Coman
1. FC Union Berlin Bor. Mönchengladbach
65.
16:53
Nach langer Zeit erarbeitet sich Mönchengladbach über den linken Flügel durch Netz einen Eckstoß. Der flankt nach kurzen Ausführung auch nach innen. Wöber kommt zwar an den Ball, bringt aber keinen kontrollierten Abschluss zustande.
1. FC Heidenheim 1846 SV Darmstadt 98
65.
16:53
Das Spiel ist aktuell sehr zerfahren und findet ausschließlich im Mittelfeld statt. Beide Teams verlieren zu schnell den Ball und leisten sich einfache Fehler.
VfL Wolfsburg SC Freiburg
65.
16:53
Nach der kurzen Ausführung hat Arnold etwas Zeit und Raum und bringt das Leder im Anschluss mit links und Zug zum Tor scharf in die Box. Auch diese Hereingabe stellt die Breisgauer Hintermannschaft aber vor keine größeren Schwierigkeiten.
Werder Bremen FC Augsburg
65.
16:53
Tooor für Werder Bremen, 2:0 durch Marvin Ducksch
Vorher macht Weder das 2:0! Weiser zirkelt eine Flanke von rechts punktgenau in den Strafraum und findet dort Ducksch. Der Bremer Goalgetter steigt hoch und köpft den Ball wuchtig ins rechte Eck. Unglücklich für die Gäste: Der FCA will direkt davor wechseln und rechnet auch mit einer Spielunterbrechung. Stattdessen stürmt Werder aber los und trifft!
Eintracht Frankfurt Bayern München
63.
16:53
Jetzt wird es ein richtig dickes Brett für den deutschen Rekordmeister, der die Tabellenführung über Nacht inzwischen wohl abhaken muss. Die insbesondere defensiv viel zu fahrigen Roten bräuchten fünf Tore, um mit Spitzenreiter Leverkusen in Punkten gleichzuziehen.
Werder Bremen FC Augsburg
63.
16:53
FCA-Coach Thorup reagiert nun auf den schwachen Aufritt seiner Elf und bereitet draußen einen Doppelwechsel vor.
VfL Wolfsburg SC Freiburg
63.
16:52
Svanberg holt im rechten Halbfeld den nächsten Freistoß heraus.
VfL Wolfsburg SC Freiburg
61.
16:51
Wolfsburg macht es defensiv weiterhin sehr gut und wechselt stark zwischen den verschiedenen Pressingmöglichkeiten. Aus dem Mittelfeldpressing schieben sie jetzt auf Kommando geschlossen nach vorne und können sich so in der gegnerischen Hälfte die Kugel erobern. Gefährlich wird es in dieser Situation aber nicht.
1. FC Union Berlin Bor. Mönchengladbach
62.
16:51
Nenad Bjelica nimmt Hollerbach, der seinen Startelfeinsatz nicht nur durch seinen Treffer gerechtfertigt hat, vom Feld. Erster Einwechselspieler bei den Köpenickern ist Schäfer.
1. FC Heidenheim 1846 SV Darmstadt 98
63.
16:51
Gelbe Karte für Eren Dinkçi (1. FC Heidenheim 1846)
Und schon gibt es die nächste Verwarnung, weil Dinkçi Skarke legt und danach den Ball wegschießt. Damit unterbindet er die schnelle Ausführung des ruhenden Balls und sieht ebenfalls zurecht die Gelbe Karte.
Eintracht Frankfurt Bayern München
60.
16:50
Tooor für Eintracht Frankfurt, 5:1 durch Ansgar Knauff
Die Linien sind gezogen und der VAR gibt den Treffer. Marmoush wird am Sechzehner angespielt und will sich die Kugel selbst in den eigenen Lauf vorlegen. Knauff geht jedoch dazwischen und nagelt das Leder aus zehn Metern mit dem rechten Außenrist ins lange Eck. Eine Abseitsstellung liegt nicht vor. Der Treffer zählt und die SGE führt mit 5:1 gegen die Bayern. Wahnsinn!
1. FC Union Berlin Bor. Mönchengladbach
61.
16:50
Einwechslung bei 1. FC Union Berlin: András Schäfer
1. FC Union Berlin Bor. Mönchengladbach
61.
16:50
Auswechslung bei 1. FC Union Berlin: Benedict Hollerbach
1. FC Union Berlin Bor. Mönchengladbach
60.
16:50
Honorat zieht ab! Joker N'Goumou setzt seinen Landsmann mit einer hohen Verlagerung auf die rechte Strafraumseite in Szene. Honorat schießt aus 14 Metern mit dem rechten Spann in Richtung langer Ecke, verfehlt diese aber klar.
1. FC Heidenheim 1846 SV Darmstadt 98
62.
16:50
Gelbe Karte für Jannik Müller (SV Darmstadt 98)
Müller sticht aus der Innenverteidiger gegen Pieringer heraus und trifft den Heidenheimer mit seinem ausgestreckten Bein. Der Verteidiger sieht zurecht die Gelbe Karte.
Werder Bremen FC Augsburg
60.
16:50
Die Stundenmarke ist erreicht - was geht noch für den FC Augsburg? Bislang ist vom Team der Stunde nicht viel zu sehen. Werder kontrolliert das Spiel mit der knappen 1:0-Führung uns ist im zweiten Durchgang auch öfter im Vorwärtsgang als der FCA. Die Gäste sind bislang zu harmlos.
Eintracht Frankfurt Bayern München
60.
16:50
Schon wieder zappelt der Ball im Münchner Tornetz, aber der Treffer wird zunächst nicht gegeben, da der Linienrichter Knauff im Abseits gesehen haben will. Mal sehen, ob der VAR sich hier noch einschaltet.
1. FC Union Berlin Bor. Mönchengladbach
60.
16:49
Gerardo Seoane nimmt eine erste personelle Anpassung vor. Er schickt Mittelfeldmann Kramer in den vorzeitigen Feierabend und ersetzt ihn durch den flinken Offensivspieler N'Goumou.
1. FC Heidenheim 1846 SV Darmstadt 98
60.
16:48
Tooor für SV Darmstadt 98, 1:2 durch Lennard Maloney (Eigentor)
Und plötzlich führen die Lilien! Darmstadt setzt sich am Strafraum fest und Heidenheim wird zu passiv. Die Kugel wird links zu Skarke verlagert, der das Leder hoch in die Mitte bringt. Im Fünfmeterraum stolpert Maloney die Hereingabe ins eigene Tor, Müller kann nicht mehr schnell genug reagieren.
1. FC Union Berlin Bor. Mönchengladbach
59.
16:48
Einwechslung bei Bor. Mönchengladbach: Nathan N'Goumou
1. FC Union Berlin Bor. Mönchengladbach
59.
16:48
Auswechslung bei Bor. Mönchengladbach: Christoph Kramer
VfL Wolfsburg SC Freiburg
59.
16:48
Nach einer knappen Stunde reagiert Streich zum ersten Mal und bringt mit Sallai und Höler zwei frische Offensivkräfte. Für sie haben Dōan und Grifo den Platz verlassen.
Werder Bremen FC Augsburg
58.
16:48
Bittencourt muss doch runter! Der Bremer bricht nach seine Rückkehr auf das Feld schnell wieder ab und verabschiedet sich über die Seitenlinie vom Spiel. Als Ersatzmann kommt Lynen rein.
VfL Wolfsburg SC Freiburg
58.
16:47
Einwechslung bei SC Freiburg: Lucas Höler
VfL Wolfsburg SC Freiburg
58.
16:47
Auswechslung bei SC Freiburg: Vincenzo Grifo
1. FC Union Berlin Bor. Mönchengladbach
58.
16:47
Roussillon findet Behrens! Der Ex-Wolfsburger flankt vom linken Flügel scharf in den Sechzehner. Behrens nickt in Bedrängnis aus acht Metern auf die halblinke Ecke. Nicolas ist dort im Nachfassen zur Stelle.
VfL Wolfsburg SC Freiburg
58.
16:47
Einwechslung bei SC Freiburg: Roland Sallai
Eintracht Frankfurt Bayern München
57.
16:47
Sané sucht mit einem hohen Zuspiel Kane, der sich nach oben tankt, aber den etwas zu hohen Ball nicht erreicht. Dahinter verstolpert dann Coman die Kugel ins Toraus. Abstoß Frankfurt.
VfL Wolfsburg SC Freiburg
58.
16:46
Auswechslung bei SC Freiburg: Ritsu Dōan
Werder Bremen FC Augsburg
58.
16:46
Einwechslung bei Werder Bremen: Senne Lynen
1. FC Heidenheim 1846 SV Darmstadt 98
57.
16:46
Bei Traoré geht es wegen einer Verletzung am Oberschenkel nicht mehr weiter. Theuerkauf kommt aufs Feld und geht auf die linke Außenverteidigerposition. Föhrenbach rückt dafür auf die rechte Seite.
1. FC Union Berlin Bor. Mönchengladbach
57.
16:46
Čvančara kann ein hohes Anspiel auf halbrechts festmachen und Reitz bedienen. Das Eigengewächs bleibt mit einem Schussversuch an Leite hängen, aber der Abpraller landet bei Pléa. Der zieht aus halbrechten 13 Metern aus der Drehung ab. Rønnow packt in der kurzen Ecke sicher zu.
Werder Bremen FC Augsburg
58.
16:46
Auswechslung bei Werder Bremen: Leonardo Bittencourt
Werder Bremen FC Augsburg
57.
16:46
Großchance für das 2:0! Schmid gelangt vor dem linken Pfosten an ein hohes Zuspiel und will den Ball halhboch aufs Tor ballern. Sein Schuss geht deutlich zu hoch und landet drei Meter über der Kiste.
1. FC Heidenheim 1846 SV Darmstadt 98
57.
16:45
Einwechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Norman Theuerkauf
1. FC Heidenheim 1846 SV Darmstadt 98
57.
16:45
Auswechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Omar Traoré
Eintracht Frankfurt Bayern München
55.
16:45
Großchance Bayern! Tuta verschätzt sich und der FCB kann sich rasch vors gegnerische Tor kombinieren. Kane bedient Coman, der Choupo-Moting im Zentrum findet. Aus fünf Metern setzt der allerdings das Leder über die Querlatte hinweg. Viel gelingt den Roten bislang wirklich nicht.
VfL Wolfsburg SC Freiburg
57.
16:45
Gelbe Karte für Nicolas Höfler (SC Freiburg)
Nach einem eigenen Vorstoß über die linke Seite fliegt den Breisgauern beinahe ein Gegenstoß um die Ohren. Höfler bringt Majer auf der rechten Offensivseite kurz vor der Grundlinie mit einem taktischen Foul zu Fall und holt sich zu Recht die erste Gelbe Karte der Partie bei Marco Fritz ab.
VfL Wolfsburg SC Freiburg
56.
16:45
Wie schon in Durchgang Nummer eins ist die Heimmannschaft besser und erspielte sich bereits weitere gute Möglichkeiten. Irgendwann müsste sie das Leder halt auch mal im Kasten unterbringen.
Werder Bremen FC Augsburg
55.
16:44
Kann Bittencourt weiterspielen? Der Bremer bleibt zunächst verletzt am Boden liegen und signalisiert direkt einen Wechsel. Nach einer kurzen Behandlung durch den Mannschaftsarzt kann der Zehner aber erstmal weitermachen.
1. FC Union Berlin Bor. Mönchengladbach
56.
16:44
Die Fohlen kassieren in diesem 14. Ligaspiel ihre Gegentore 29 und 30. Nur Darmstadts Defensivabteilung ist noch schlechter (35). Der erfolgreiche Abschluss dieser Englischen Woche ist in weite Ferne gerückt.
VfL Wolfsburg SC Freiburg
54.
16:44
Gute Chance für den VfL! Beinahe klingelt es im Freiburger Kasten. Wieder hat Baku auf der rechten Seite etwas Platz und spielt das Leder mit rechts flach an den kurzen Pfosten. Dort macht Svanberg einmal mehr einen guten Lauf und kommt so vor dem Verteidiger an die Kugel. Die Direktabnahme mit rechts landet aber nur am rechten Außennetz.
1. FC Heidenheim 1846 SV Darmstadt 98
55.
16:43
Gelbe Karte für Tim Kleindienst (1. FC Heidenheim 1846)
Kleindienst reißt Isherwood nach einer Heidenheimer Ecke zu Boden. Da ist wohl auch ein wenig Frust dabei - der Schiedsrichter zeigt ihm die Gelbe Karte.
1. FC Heidenheim 1846 SV Darmstadt 98
54.
16:43
Und schon ist der Heidenheimer Vorsprung dahin! Der Ausgleich hatte sich in den ersten Minuten nach Wiederanpfiff durchaus angedeutet, denn Darmstadt hatte permanent Druck gemacht.
1. FC Union Berlin Bor. Mönchengladbach
53.
16:42
Union ist nun komplett euphorisch und will das schnelle dritte Tor. Hollerbach hat nach einem feinen Lupferanspiel Juranovićs auf der rechten Strafraumseite freie Schussbahn, feuert den Ball aber nur an das Außennetz.
Werder Bremen FC Augsburg
53.
16:42
Nächster Torschuss von Werder! Stage knallt den Ball nach einer Ducksch-Ecke aus dem Rückraum aufs Tor und hat beinahe Erfolg. Das Ball geht über die rechte Toraufhängung ins Aus.
Eintracht Frankfurt Bayern München
52.
16:41
Wieder verliert Upamecano die Kugel und wieder kontern die Hessen, die die Situation dieses Mal aber etwas zu fahrig ausspielen. Über Knauff landet der Ball erneut bei Dina-Ebimbe, der jedoch nicht mehr zum Abschluss kommt, weil die Bayern-Defensive dann zur Stelle ist.
VfL Wolfsburg SC Freiburg
52.
16:41
Wind hat im rechten Halbraum die Kugel und eine Idee: Er chippt mit rechts nach links vorne in die Box, wo sich Majer und Mæhle aber gegenseitig auf den Füßen stehen. Das Zuspiel findet so keinen Abnehmer.
Werder Bremen FC Augsburg
52.
16:40
Dahmen passt auf! Der FCA-Torhüter ist wieder gefordert und boxt den Ball nun in höchster Not am lauernden Borré vorbei. Werder drückt auf das zweite Tor!
1. FC Heidenheim 1846 SV Darmstadt 98
52.
16:40
Tooor für SV Darmstadt 98, 1:1 durch Tim Skarke
Da ist der Ausgleich! Skarke nimmt einen weiten Ball von Holland super mit und braucht an der Kante zum Strafraum nur zwei Kontakte bis zum Abschluss. Aus 16 Metern vollendet er flach ins linke, untere Eck - ein toller Treffer des ehemaligen Heidenheimers!
Werder Bremen FC Augsburg
51.
16:39
Augsburg mit Problemen! Die Gäste sind noch nicht in der 2. Halbzeit angekommen und werden von Werder hinten vor dem eigenen Tor festgespielt.
1. FC Heidenheim 1846 SV Darmstadt 98
50.
16:39
Beim FCH geht offensiv nach Wiederanpfiff gar nichts, die Lilien sind die einzige Mannschaft, die hier Druck aufbaut.
1. FC Union Berlin Bor. Mönchengladbach
50.
16:39
Tooor für 1. FC Union Berlin, 2:0 durch Benedict Hollerbach
Union belohnt sich mit dem zweiten Treffer! Gosens verlängert eine Eckstoßflanke Juranovićs von der rechten Fahne am kurzen Pfosten unfreiwillig in den halblinken Offensivraum. Hollerbach zieht aus 20 Metern mit dem rechten Spann direkt ab und jagt den Ball in die flache linke Ecke.
VfL Wolfsburg SC Freiburg
51.
16:39
Den bringt Arnold mit links hoch in Richtung des zweiten Pfostens. Dort bereinigt Gregoritsch per Kopf die Situation.
1. FC Union Berlin Bor. Mönchengladbach
49.
16:39
Weder Nenad Bjelica noch Gerardo Seoane haben in der Pause personelle Änderungen vorgenommen.
Eintracht Frankfurt Bayern München
50.
16:38
Tooor für Eintracht Frankfurt, 4:1 durch Éric Dina-Ebimbe
Jetzt patzt Upamecano und die eiskalten Hessen bestrafen den nächsten individuellen Bayern-Fehler mit dem Tor zum 4:1. Der Verteidiger legt sich in der Vorwärtsbewegung den Ball zu weit vor, den er prompt verliert. Der Steckpass von Chaïbi kommt dann im richtigen Moment in den Lauf von Dina-Ebimbe, der das Leder mit dem ersten Kontakt um den herauslaufenden Neuer herum zirkelt und im linken Eck versenkt. Jetzt wird es richtig schwer für den deutschen Rekordmeister.
VfL Wolfsburg SC Freiburg
50.
16:38
Nach einem nächsten frühen Ballgewinn holt Wind gegen Eggestein einen Freistoß im linken Halbfeld heraus.
Werder Bremen FC Augsburg
49.
16:38
Guter Angriff von Werder! Ducksch verfolgt eine Hereingabe von rechts aufmerksam mit den Augen und drückt den Ball 16 Meter vor dem Tor mit einem gefühlvollen Kopfball in die Spitze. Weiser rennt los, doch Dahmen ist schneller und kann sich noch auf den Ball werfen!
VfL Wolfsburg SC Freiburg
49.
16:38
Der VfL startet mit einem Angriffspressing in den zweiten Durchgang und profitiert beinahe von einem Ballverlust von Eggestein im Zentrum. Zum Freiburger Glück springt das Leder so weit in die Box, dass Atubolu herauskommen und den Ball aufnehmen kann.
Eintracht Frankfurt Bayern München
48.
16:38
Jetzt lässt sich Guerreiro von Buta abkochen, dessen Hereingabe dann jedoch zu nah am Einflussbereich von Neuer ist. Der Bayern-Keeper macht den entscheidenden Schritt aus dem Tor und fängt die flache Flanke sicher ab.
1. FC Heidenheim 1846 SV Darmstadt 98
48.
16:37
Die Gäste kommen gut aus der Halbzeit und schnappen sich direkt mal den Ball. Lieberknecht scheint seiner Mannschaft eine offensive Marschroute vorgegeben zu haben.
Eintracht Frankfurt Bayern München
47.
16:36
Die Roten kommen wuchtig aus der Kabine. Kimmich köpft allerdings aus 14 Metern nur auf Kane, der für Choupo-Moting ablegt, dessen Rechtsschuss dann rechts am Frankfurter Tor vorbei rauscht.
VfL Wolfsburg SC Freiburg
47.
16:36
Mit einem eher ungewollten und gefährlichen Flachpass von rechts hinten bedient Sildillia zentral an der Mittellinie Gregoritsch, der das Leder direkt weiter nach links außen zu Grifo durchsteckt. Der wartet, bis Makengo hinterlaufen hat, dessen Flanke landet dann aber im Toraus. Trotzdem war das sehr schön und schnell gespielt.
Werder Bremen FC Augsburg
47.
16:36
Olivier Deman kann nach einem abgefälschten Flankenball von links abziehen und will sich den Ball vorlegen. Der Belgier hat Probleme, die Kugel sauber zu verarbeiten und verpasst.
1. FC Union Berlin Bor. Mönchengladbach
47.
16:36
Gelbe Karte für Alassane Pléa (Bor. Mönchengladbach)
Der Franzose beschwert sich zum wiederholten Mal lautstark, nachdem er eineen Freistoßpfiff nicht bekommen hat. Als dritter BMG-Akteur kassiert er Gelb.
1. FC Union Berlin Bor. Mönchengladbach
46.
16:36
Volland hat nach 17 Sekunden die Chance zum 2:0! Der bisher einzige Torschütze wird auf halblinks durch Gosens in die Tiefe geschickt und schießt aus 13 Metern auf die halbrechte Ecke. Nicolas rettet erneut glänzend, diesmal mit dem linken Fuß.
Eintracht Frankfurt Bayern München
46.
16:35
Die Mannschaften kehren auf den Rasen zurück und bei den Gästen bleiben Davies und Mazraoui in der Kabine. Tuchel schickt Guerreiro und Laimer ins Rennen. Weiter geht's.
1. FC Union Berlin Bor. Mönchengladbach
46.
16:35
Willkommen zurück zum zweiten Durchgang im Stadion An der Alten Försterei! Im Bundesligadebüt Nenad Bjelicas zeigen sich die seit über drei Monaten sieglosen Eisernen als das deutlich energischere Team, das zudem über die deutlich sattelfestere Defensivabteilung verfügt. Angesichts der Chancenvorteile fällt ihre Führung eher zu niedrig aus. Mönchengladbach scheint die Pokaleuphorie nicht konserviert zu haben und ein Schlusslicht auch zum vierten Mal in dieser Saison nicht besiegen zu können.
Eintracht Frankfurt Bayern München
46.
16:35
Einwechslung bei Bayern München: Konrad Laimer
1. FC Union Berlin Bor. Mönchengladbach
46.
16:35
Anpfiff 2. Halbzeit
Eintracht Frankfurt Bayern München
46.
16:34
Auswechslung bei Bayern München: Noussair Mazraoui
Eintracht Frankfurt Bayern München
46.
16:34
Einwechslung bei Bayern München: Raphaël Guerreiro
Eintracht Frankfurt Bayern München
46.
16:34
Auswechslung bei Bayern München: Alphonso Davies
Eintracht Frankfurt Bayern München
46.
16:34
Anpfiff 2. Halbzeit
Werder Bremen FC Augsburg
46.
16:34
Die zweiten 45 Minuten laufen! Beide Teams machen zunächst unverändert weiter.
1. FC Heidenheim 1846 SV Darmstadt 98
46.
16:34
Der zweite Durchgang in Heidenheim läuft ohne personelle Wechsel!
VfL Wolfsburg SC Freiburg
46.
16:34
Ohne personelle Änderungen geht es hinein in die zweiten 45 Minuten!
VfL Wolfsburg SC Freiburg
46.
16:34
Anpfiff 2. Halbzeit
1. FC Heidenheim 1846 SV Darmstadt 98
46.
16:34
Anpfiff 2. Halbzeit
Werder Bremen FC Augsburg
46.
16:33
Anpfiff 2. Halbzeit
VfL Wolfsburg SC Freiburg
45.
16:25
Halbzeitfazit:
Bei der Begegnung zwischen dem VfL Wolfsburg und dem SC Freiburg geht es nach den ersten 45 Minuten ohne Tore in die Kabinen. Dies liegt aber nicht daran, dass es keine Chancen gegeben hätte. Vor allem die Wölfe, die von Beginn an etwas besser im Spiel waren und diesem im ersten Durchgang ihren Stempel aufdrücken konnten, kamen bereits früh und im Anschluss auch vermehrt zu richtig guten Möglichkeiten. Auf der anderen Seite hatte Ginter nach einem Standard einen Hochkaräter, was allerdings auch die einzige Gelegenheit darstellte. Die Wölfe verpassten es, sich für ihre gute Leistung zu belohnen und nun werden die Karten nochmal neu gemischt. Kann eines der beiden Teams die zweiten 45 Minuten und damit die Partie für sich entscheiden?
1. FC Heidenheim 1846 SV Darmstadt 98
45.
16:22
Halbzeitfazit:
Der 1. FC Heidenheim verabschiedet sich mit einem knappen 1:0 gegen Darmstadt in die Kabine. Die Aufsteiger begegnen sich insgesamt auf Augenhöhe und es gab Chancen auf beiden Seiten. Während Seydel einen Kopfball nicht aufs Tor brachte (5.) und Pfeiffer den Winkel mit einem Schlenzer nur knapp verfehlte (24.) gab es auch im anderen Strafraum Gefahr. Schöppner war vor dem gegnerischen Tor allerdings zu uneigensinnig (11.) und Kleindienst verstolperte nach tollem Zuspiel die Kugel (17.). Kurz vor der Halbzeit blitzte dann Heidenheims Stärke bei ruhenden Bällen auf und Schöppner brachte die Gastgeber nach einem Freistoß von Beste per Kopf in Führung (42.). Die zweite Halbzeit bleibt jedoch spannend - bis gleich!
Eintracht Frankfurt Bayern München
45.
16:21
Halbzeitfazit:
Mit 3:1 führt Eintracht Frankfurt zur Pause gegen die Bayern und der Zwischenstand ist keineswegs unverdient. Die Hessen legten los wie die Feuerwehr und erzwangen mit aggressivem Pressing immer wieder Fehler bei den Gästen. Nach Lattenkracher von Chaïbi vollstreckte Marmoush zum 1:0, ehe nach 25 Minuten die Münchner zunehmend im Spiel ankamen. Nach fünf druckvollen Minuten der Roten erhöhten dann aber Dina-Ebimbe und Larsson auf 3:0, weil die bisweilen vogelwilde Bayern-Defensive zeitweise überhaupt nicht stattfand. Aber: Die Adler haben durch diese fulminante erste Hälfte extrem viele Körner gelassen und mussten schon in den letzten Minuten vor dem Pausenpfiff immer wieder durchschnaufen. Nach dem Treffer von Kimmich könnte es also vielleicht noch einmal spannend werden.
1. FC Union Berlin Bor. Mönchengladbach
45.
16:20
Halbzeitfazit:
Der 1. FC Union Berlin führt zur Pause des Bundesligaheimspiels gegen Borussia Mönchengladbach mit 1:0. Die Köpenicker präsentierten sich als körperlich robust und verzeichneten bereits in der Anfangsphase Ballbesitz- und Feldvorteile, wandelten diese aber abgesehen von einem frühen Abseitstreffer Vollands (2.) zunächst nicht in Chancen um. Sie entwickelten dann aber schnell mehr Durchschlagskraft und schrammten durch Behrens gleich zweimal hauchdünn an der Führung vorbei (20., 21.). Wenig später durfte das Heimteam dann jubeln: Einen durch Netz verursachten Handelfmeter verwandelte Volland (23.). Die Fohlen konnten gegen hoch attackierende auch in der Folge lange Zeit kaum offensive Akzente setzen; erst in der Nachspielzeit hätten sie durch Pléa ausgleichen können (45.+2). Kurz vor dem Kabinengang kam Union durch Roussillon zu einer Großchance zum Ausbau des Vorsprungs (45.+3). Bis gleich!
Werder Bremen FC Augsburg
45.
16:20
Halbzeitfazit:
Der SV Werder führt gegen den FC Augsburg zur Pause dank einer Standardsituation mit 1:0 und darf in einem engen Fight mit den Fuggerstädten auf drei wichtige Punkte für den Abstiegskampf hoffen. Nach einer langen Zeit ausgeglichenen ersten Hälfte mit viel Augenhöhe zwischen beiden Teams, aber nur wenig Chancen erzielte Stark in der 39. Minute nach einer Ecke doch noch das späte 1:0 für Werder. Augsburg gelang zuvor in der Offensive etwas mehr, vergab aber in der 28. Minute nach einem krassen Torwartfehler von Zetterer das mögliche 0:1 durch Tietz.
1. FC Union Berlin Bor. Mönchengladbach
45.
16:19
Ende 1. Halbzeit
1. FC Union Berlin Bor. Mönchengladbach
45.
16:18
Roussillon verlangt Nicolas alles ab! Der Ex-Wolfsburger packt nach einem Flugball Hollerbachs von rechts aus halblinken 15 Metern einen sehenswerten Seitfallzieher mit dem linken Spann aus, der für die rechte Ecke bestimmt ist. Nicolas verhindert den Einschlag mit einer tollen Flugeinlage.
Eintracht Frankfurt Bayern München
45.
16:18
Ende 1. Halbzeit
1. FC Heidenheim 1846 SV Darmstadt 98
45.
16:18
Ende 1. Halbzeit
1. FC Heidenheim 1846 SV Darmstadt 98
45.
16:18
Darmstadt hat in der Nachspielzeit fast permanent den Ball, doch die Lilien wissen nichts damit anzufangen. Der FCH hingegen steht defensiv sicher.
1. FC Union Berlin Bor. Mönchengladbach
45.
16:17
Der gefährlichste Angriff der Fohlen! Der in die rechte Tiefe geschickte Honorat flankt halbhoch vor den kurzen Pfosten. Pléa ist zwar vor Schlussmann Rønnow am Ball, nickt aus fünf Metern aber über den Heimkasten.
VfL Wolfsburg SC Freiburg
45.
16:16
Ende 1. Halbzeit
VfL Wolfsburg SC Freiburg
44.
16:16
Auf der anderen Seite bringt Grifo von links mal wieder eine sehr gute Flanke, nach welcher einige Breisgauer einen Strafstoß fordern. Gregoritsch mag gesehen haben, dass das Leder Gebhardt an den Arm sprang. Nach einer ganz kurzen Prüfung im Kölner VAR-Keller geht es aber schon wieder weiter.
Werder Bremen FC Augsburg
45.
16:16
Ende 1. Halbzeit
1. FC Heidenheim 1846 SV Darmstadt 98
45.
16:16
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
1. FC Heidenheim 1846 SV Darmstadt 98
44.
16:16
Der Führungstreffer kurz vor der Halbzeit gibt den Heidenheimer nun natürlich Auftrieb!
Eintracht Frankfurt Bayern München
45.
16:16
Drei Minuten gibt es noch on top im ersten Durchgang.
Eintracht Frankfurt Bayern München
45.
16:15
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
Werder Bremen FC Augsburg
45.
16:15
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
1. FC Union Berlin Bor. Mönchengladbach
45.
16:15
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
Der Nachschlag im Stadion An der Alten Försterei soll um 240 Sekunden verlängert werden.
Werder Bremen FC Augsburg
43.
16:15
Jetzt will Werder mehr! Die Hausherren werden durch die Führung selbstbewusster und bleiben dran. Dahmen muss bei einer Flanke in den hohen Sechzehenr raus und kann den Ball gerade noch so vor Borré abfangen. Danach reißt der Augsburger Gegenspieler Uduokhai um und wird zurückgepfiffen.
VfL Wolfsburg SC Freiburg
42.
16:14
Arnold schlägt den Eckstoß von der rechten Seite mit links mit Zug zum Tor hin und findet am zweiten Pfosten Wind, der die Kugel nochmal in die Mitte köpft. Ein Verteidiger geht dazwischen, bekommt das Leder aber nur bis knapp vor den Sechzehner, wo Baku steht. Der nimmt den Ball mit vollem Risiko, verzieht mir rechts aber deutlich und haut ihn weit nach links oben.
Eintracht Frankfurt Bayern München
44.
16:14
Tooor für Bayern München, 3:1 durch Joshua Kimmich
Da ist der Treffer zum 1:3! Sané dringt rechts in den Strafraum ein, hat aber noch Dina-Ebimbe vor sich. Kimmich rückt nach, verlangt die Kugel und bekommt sie auch. Die Direktabnahme aus 17 Metern schlägt dann platziert im rechten oberen Eck ein. Trapp sieht den Ball erst spät und reagiert gar nicht mehr.
Eintracht Frankfurt Bayern München
43.
16:13
Sané startet vom rechten Flügel aus, findet aber keine Lücke für einen Abschluss. Stattdessen packt er den Steckpass aus, der jedoch zu scharf für Coman ist. Trapp ist zur Stelle und begräbt den Ball sicher unter sich.
Werder Bremen FC Augsburg
41.
16:13
Das 1:0 kommt für die Bremer genau zum richtigen Zeitpunkt. In einem bisher sehr taktisch geprägten Spiel, in dem zuletzt Augsburg eigentlich gefährlicher war, macht nun eine Standardsituation den Unterschied.
1. FC Heidenheim 1846 SV Darmstadt 98
42.
16:13
Tooor für 1. FC Heidenheim 1846, 1:0 durch Jan Schöppner
Ein Standard bringt die Führung! Beste hebt den Freistoß aus dem linken Halbfeld gefühlvoll in die Mitte und dort steigt Schöppner hoch, köpft recht unbedrängt aufs Tor. Schuhen bekommt die Faust noch hoch und hat die Hand dran, doch die Kugel tickt hinter der Grundlinie auf und die Gastgeber dürfen jubeln!
1. FC Heidenheim 1846 SV Darmstadt 98
41.
16:12
Beste zieht von der linken Seite ins Zentrum und wird von Müller verfolgt. Am Ende wirft sich der Verteidiger auf den Heidenheimer und bringt ihn zu Fall. Freistoß für den FCH!
Eintracht Frankfurt Bayern München
41.
16:12
Auf der anderen Seite setzt die SGE nach Ballgewinn im Zentrum erneut nach. Farès Chaïbi schließt dann jedoch etwas zu überhastet ab. Sein Rechtsschuss vom linken Strafraumeck aus kommt zwar hoch, aber nicht allzu scharf und platziert aufs Tor der Münchner. Neuer pflückt das Leder sicher aus der Luft.
VfL Wolfsburg SC Freiburg
41.
16:11
Knapp fünf Minuten vor der Pause werden die Wölfe nochmal zwingender. Baku holt auf der rechten Seite nach einem eigentlich zu langen Ball von Lacroix gegen Makengo tatsächlich einen Eckstoß heraus.
1. FC Union Berlin Bor. Mönchengladbach
42.
16:11
In dieser Phase ergeben sich für Union einige Möglichkeiten zum schnellen Umschalten, denn das Rückzugsverhalten der Fohlen nach Ballverlusten ist ausbaufähig. Im Konterspiel hapert es aber nicht selten an der Abstimmung.
VfL Wolfsburg SC Freiburg
39.
16:10
Es fällt auf, dass die guten Wolfsburger OFfensivaktionen fast ausschließlich über die rechte Seite und Baku sowie Gebhardt erarbeitet werden. Mæhle ist auf der linken Außenbahn abgesehen von der Vorlage für Majer och eher unauffällig.
Eintracht Frankfurt Bayern München
40.
16:10
Die Roten greifen über rechts an. Die schwache Flanke von Choupo-Moting klärt Buta jedoch mühelos.
1. FC Heidenheim 1846 SV Darmstadt 98
39.
16:10
Erneut kann Pfeiffer auf der rechten Seite einen weiten Ball erlaufen und legt sich das Spielgerät auf den linken Fuß. Darmstadts Nummer 24 will den Ball wieder in Richtung Winkel heben, doch ein Heidenheimer köpft die Kugel entscheidend weg.
Werder Bremen FC Augsburg
39.
16:09
Tooor für Werder Bremen, 1:0 durch Niklas Stark
Jetzt führt die Ducksch-Ecke zum 1:0 für Werder! Ducksch schlägt den Eckball auf den kurzen Pfosten, wo Stark das Kopfballduell gegen Tietz gewinnt und mit dem Hinterkopf einnickt. Der Ball geht ins lange Eck und Bremen jubelt!
Eintracht Frankfurt Bayern München
38.
16:09
Nach einer Bayern-Ecke von links rutscht die Kugel zu Kane durch, der den Treffer auf dem Fuß hat. Dina-Ebimbe hat aber etwas dagegen, wirft sich dazwischen und kann entscheidend zur Ecke abfälschen, die dann nichts weiter einbringt.
Werder Bremen FC Augsburg
39.
16:08
Die Ecke hat was! Ducksch spielt die Ecke kurz aus, woraufhin Weiser aus 23 Metern per Direktschuss abzieht. Dahmen muss sich strecken und kratzt den Ball auf der Torlinie zur nächsten Ecke, diesmal von links.
Werder Bremen FC Augsburg
38.
16:08
Gibt es bei Werder mehr Torgefahr nach Standards? Ducksch sichert den Grün-Weißen mit einem cleveren Körpereinsatz eine Ecke und trifft direkt selbst an.
1. FC Union Berlin Bor. Mönchengladbach
39.
16:08
Union drängt auf den zweiten Treffer! Nach Roussillons Eroberung in der halblinken Offensivspur nimmt Hollerbach aus gut 21 Metern mit dem rechten Innenrist Maß. Der Ball wird ins linke Toraus abgefälscht; die fällige Ecke ist harmlos.
VfL Wolfsburg SC Freiburg
37.
16:07
Baku lässt Grifo rechts vom eigenen Sechzehner nicht an sich vorbeiziehen und blockt den Flankenversuch des Italieners. Es geht weiter mit Einwurf für den SC.
VfL Wolfsburg SC Freiburg
35.
16:07
Dann überlassen die Niedersachsen den Gästen wieder das Leder. Die Wolfsburger Defensive steht aber weiterhin sehr gut.
1. FC Heidenheim 1846 SV Darmstadt 98
36.
16:06
Der FCH verschafft sich langsam leichte Platzvorteile, doch die neuformierte Abwehr der Lilien präsentiert sich bisher sehr stabil und macht das Spiel immer wieder gut eng.
Eintracht Frankfurt Bayern München
36.
16:06
Tooor für Eintracht Frankfurt, 3:0 durch Hugo Larsson
Die Bayern-Defensive bricht völlig auseinander und die Hessen bedanken sich mit dem Treffer zum 3:0. Kimmich passt das Leder im Spielaufbau völlig vogelwild in die Füße von Larsson, der nach Doppelpass mit Marmoush aus sieben Metern halblinker Position überlegt abschließt. Der flache Linksschuss passt perfekt ins lange Eck.
Werder Bremen FC Augsburg
35.
16:05
Jensen verfolgt einen Steckpass von Demirović und ergattert den Ball im Fünfer der Bremer. Als der Finne zum Querpass ansetzen will, geht die Fahne hoch: Abseits.
1. FC Union Berlin Bor. Mönchengladbach
36.
16:05
Juranović zirkelt einen Eckstoß von der linken Fahne mit viel Effet an die mittige Fünferkante. Dort springt Gosens höher als sein Bewacher Pléa, nickt bei Rücklage aber weit über den Mönchengladbacher Kasten.
Eintracht Frankfurt Bayern München
34.
16:05
Das zweite Gegentor hat dem deutschen Rekordmeister gerade ziemlich den Stecker gezogen. Von den Münchnern ist im Moment absolut gar keine Reaktion zu erkennen. Stattdessen übernimmt die Eintracht wieder die Kontrolle.
1. FC Heidenheim 1846 SV Darmstadt 98
34.
16:05
Beste probiert es mit links, setzt das Leder aber weit über den Kasten von Darmstadts Schuhen.
VfL Wolfsburg SC Freiburg
33.
16:04
Jetzt nähert sich die Heimmannschaft über die rechte Seite mal wieder gefährlich dem Tor an. Diesmal wird Gebhardt rechts vom Strafraum von Baku per Flachpass die Linie entlang gut freigespielt. Mit seinem flachen Zuspiel an den Fünfer findet er bei dieser Aktion allerdings keinen Abnehmer und die Chance ist dahin.
1. FC Heidenheim 1846 SV Darmstadt 98
33.
16:04
Dinkçi wird halbrechts rund fünf Meter von der Strafraumgrenze entfernt zu Fall gebracht - es gibt Freistoß für Heidenheim!
Werder Bremen FC Augsburg
33.
16:04
Von der linken Seite holt Schmid zu einer weiteren Hereingabe aus und spielt den Ball tief und mit viel Schnitt vors Tor. Uduokhai wirft sich vor Ducksch in die Flugbahn des Balles und kann klären.
VfL Wolfsburg SC Freiburg
32.
16:02
Das Mittelfeld wird nach wie vor von beiden Mannschaften sehr eng und kompakt gestaltet, was ein schnelles Kurzpassspiel zu Großteilen sehr erschwert.
1. FC Heidenheim 1846 SV Darmstadt 98
31.
16:02
Die Lilien überraschen Heidenheim mit einem tiefen Ball auf Pfeiffer. Der Stürmer ist auf der rechten Seite frei durch und spielt die Kugel flach in den gegnerischen Strafraum. Dort findet sich jedoch kein Abnehmer, daher kann der FCH die Situation klären.
1. FC Union Berlin Bor. Mönchengladbach
33.
16:02
Gelbe Karte für Julian Weigl (Bor. Mönchengladbach)
Der Gästekapitän schrammt knapp an einem Platzverweis vorbei! Um einen Berliner Gegenstoß zu verhindern, springt Weigl Roussillon bei hohem Tempo ohne Chance auf den Ball seitlich in die Beine. Mit der Gelben Karte ist der ehemalige Benfica-Akteur gut bedient.
Werder Bremen FC Augsburg
31.
16:02
So ein wenig kippt die Stimmung gerade im Weser-Stadion! Nach einer schwachen Flanke von Schmid geht estmals ein Raunen durch das Stadion.
Werder Bremen FC Augsburg
29.
16:01
Augsburg-Coach Jess Thorup kann es nicht fassen, dass sein Team das verfrühte Weihnachtsgeschenk der Bremer nicht annimmt und reißt sich frustriert seine Jacke über den Kopf. Das muss eigentlich das 0:1 sein...
Eintracht Frankfurt Bayern München
31.
16:01
Tooor für Eintracht Frankfurt, 2:0 durch Éric Dina-Ebimbe
Gerade als die Bayern stärker werden, erhöhen jetzt die Frankfurter auf 2:0. Kim lässt sich völlig von Marmoush abkochen, der nach Balleroberung Knauff bedient. Der findet Dina-Ebimbe, der erst Kimmich und Mazraoui aussteigen lässt und dann versucht, aus spitzem Winkel das Leder irgendwie aufs Tor zu bringen. Der Ball wird dann auch noch abgefälscht, sodass Neuer das kurze Eck öffnet, in das die Kugel dann hinein kullert. Da ist viel Glück, aber auch viel bedingungsloses Nachsetzen der SGE mit im Spiel, die die 2:0-Führung ein Stück weit auch erzwingen.
VfL Wolfsburg SC Freiburg
30.
16:01
Der Kroate übernimmt den Standard und visiert aus halb rechter Position das linke und damit das Torwarteck an. Er rutscht beim Schießen mit seinem Standbein weg, was möglicherweise auch der Grund für den eher schwachen Abschluss ist, den Atubolu relativ zentral sicher fangen kann.
1. FC Union Berlin Bor. Mönchengladbach
31.
16:00
Volland muss nach einem Zusammenprall mit Wöber am Kopf behandelt werden. Auch der Österreicher hat sich eine Platzwunde zugezogen, ist aber schon verarztet und wieder auf den Beinen.
Eintracht Frankfurt Bayern München
30.
16:00
Kimmich passt einen Freistoß flach in den Lauf von Choupo-Moting, der wuchtig aufs kurze Eck abzieht. Trapp steht aber gut und verhindert per Faustabwehr den Einschlag.
VfL Wolfsburg SC Freiburg
29.
15:59
Lovro Majer schnappt sich das Leder und klärt auch nochmal mit seinem Trainer ab, ob das in Ordnung ist. Auch Arnold steht bereit.
1. FC Heidenheim 1846 SV Darmstadt 98
28.
15:59
Ein Darmstädter Eckball landet im Rückraum bei Kempe, der direkt abzieht, doch Karic wirft sich in den Schuss und blockt ab.
1. FC Union Berlin Bor. Mönchengladbach
29.
15:59
Gelbe Karte für Josip Juranović (1. FC Union Berlin)
Einen Ein-Mann-Konter Čvančara stoppt Juranović, indem er den Tschechen kurz hinter der Mittellinie mit einem Griff an den linken Arm foult. Das taktische Vergehen wird mit einer Gelben Karte geahndet.
Werder Bremen FC Augsburg
28.
15:59
Mega-Bock von Zetterer! Der Werder-Torhüter will den Ball im hohen Sechzehner wegschlagen und schießt sich dabei mehr selbst ab. Tietz hat daraufhin das leere Tor vor sich und lupft den Ball knapp neben den linken Pfosten! Ganz, ganz viel Glück für Werder...
VfL Wolfsburg SC Freiburg
28.
15:58
Der sehr auffällige Svanberg wird unmittelbar vor der Box von Eggestein von hinten gefällt und es gibt Freistoß in guter Position!
1. FC Union Berlin Bor. Mönchengladbach
28.
15:58
In der Live-Tabelle springen die Köpenicker durch die Führung vom letzten auf den 15. Tabellenplatz. Der würde in der Endabrechnung den direkten Klassenerhalt bedeuten. Die Fohlen sind aktuell nur noch Elfter.
Eintracht Frankfurt Bayern München
28.
15:58
Die bislang so dominanten Adler rutschen nun zunehmend in die Passivität. Die Bayern nehmen langsam aber sicher die Zügel in die Hand und erhöhen den Druck. Frankfurt fährt das Pressing nahezu komplett runter und steht extrem tief.
VfL Wolfsburg SC Freiburg
26.
15:57
Die Niedersachsen ziehen sich jetzt weiter zurück und laufen den Gegner erst ungefähr auf Höhe der Mittellinie an.
1. FC Heidenheim 1846 SV Darmstadt 98
26.
15:57
Gute Aktion von Maloney: Im Mittelkreis behauptet er den Ball, macht noch ein paar Meter und hebt das Spielgerät gefühlvoll in den Strafraum. Pieringer versucht es mit einer Direktabnahme, doch der Ball rutscht ihm über den Fuß und kullert ins Aus.
Werder Bremen FC Augsburg
27.
15:57
Gelbe Karte für Ermedin Demirović (FC Augsburg)
Demirović geht auf der rechten Außenbahn unnötig hart in eine Grätsche und räumt so Veljković ab. Klare Gelbe!
Werder Bremen FC Augsburg
26.
15:56
So langsam verschiebt sich die Partie mehr in die Hälfte der Grün-Weißen. Der FC Augsburg übernimmt den Ballbesitz und ist mittlerweile das aktivere Team.
VfL Wolfsburg SC Freiburg
24.
15:56
Mittlerweile hätten in der Volkswagen-Arena durchaus einige Tore fallen können. Noch steht aber die Null auf beiden Seiten.
Eintracht Frankfurt Bayern München
25.
15:56
Große Chance für die Bayern! Nahezu aus dem Nichts gleicht der deutsche Rekordmeister nun beinahe aus, weil die Roten es endlich mal schnell spielen. Goretzka findet Kane, der aus 13 Metern den Außenrist auspackt. Um eine Haaresbreite geht der Abschluss rechts am SGE-Tor vorbei.
1. FC Union Berlin Bor. Mönchengladbach
26.
15:56
Die Elf vom Niederrhein antwortet mit einer Druckphase auf das Gegentore, erarbeitet sich innerhalb von 45 Sekunden zwei Eckbälle. Die können die Hausherren allerdings problemlos verteidigen.
1. FC Heidenheim 1846 SV Darmstadt 98
24.
15:55
Bei Pfeiffers Abschluss fehlt nicht viel! Der Stürmer steht im Strafraum mit dem Rücken zum Tor und schirmt den Ball gut ab. Dann dreht er sich gut um die eigene Achse und visiert mit links das lange Eck an - sein gefühlvoller Abschluss neigt sich knapp über den linken Winkel und landet auf dem Dach des Heidenheimer Kastens.
VfL Wolfsburg SC Freiburg
22.
15:55
Den muss er machen! Was für eine Riesenchance. Lovro Majer leitet sie selbst ein und legt aus dem Rückraum heraus links an den Sechzehner zu Joakim Mæhle. Dann macht der Kroate den Weg an den Fünfer und bekommt das Leder wieder perfekt in die Füße gespielt. Aus sechs Metern scheitert auch er mit seinem starken linken Fuß an Freiburgs Keeper Noah Atubolu. Der Abschluss war aber auch nicht platziert.
Eintracht Frankfurt Bayern München
24.
15:53
Gelbe Karte für Min-jae Kim (Bayern München)
Kim kommt im Zentrum zu spät gegen Knauff und räumt seinen Gegenspieler rustikal ab. Das bringt ihm die erste Gelbe Karte der Partie ein.
Werder Bremen FC Augsburg
23.
15:53
Guter Abschluss von Dorsch! Der Augsburger nimmt einen langen Einwurf von Mbabu sehenswert mit der Brust an und löffelt den Ball danach in einer flüssigen Bewegung über das rechte Lattenkreuz. Der FCA wird besser...
1. FC Union Berlin Bor. Mönchengladbach
23.
15:53
Tooor für 1. FC Union Berlin, 1:0 durch Kevin Volland
Volland schießt die Eisernen in Führung! Der Ex-Frankreich-Legionär schiebt den Ball mit dem linken Innenrist in die flache linke Ecke. Gästekeeper Nicolas hat sich für die falsche Seite entschieden und ist machtlos.
VfL Wolfsburg SC Freiburg
20.
15:53
Sichtlich beeindruckt von der ersten Gelegenheit für die Gäste scheint Wolfsburg nun etwas passiver zu werden. Der SC findet besser in die Partie.
Eintracht Frankfurt Bayern München
22.
15:53
Chaïbi nimmt Buta mit, der Goretzka im Eins-gegen-Eins völlig alt aussehen lässt. Die Flanke vom rechten Flügel kommt dann aber zu sehr auf Verdacht. Den zweiten Pfosten hat nämlich bei diesem Konter kein Mitspieler besetzt, wodurch der vielversprechende Angriff verpufft.
1. FC Heidenheim 1846 SV Darmstadt 98
22.
15:53
Kleindienst fordert nach einer Hereingabe von Traoré Elfmeter, doch der Körperkontakt ist viel zu wenig für einen Strafstoß. Der Schiedsrichter lässt das Spiel daher weiterlaufen.
1. FC Union Berlin Bor. Mönchengladbach
22.
15:51
Es gibt Strafstoß für Union! Nach einer Flanke von links nickt Volland aus kurzer Distanz gegen Netz' ausgefahrenen linken Arm. Schiedsrichter Martin Petersen zeigt sofort auf den Punkt.
1. FC Heidenheim 1846 SV Darmstadt 98
21.
15:51
Heidenheim setzt sich mit Kurzpassspiel am gegnerischen Strafraum fest ehe Beste aus 20 Metern mal draufzieht. Schuhen ist wach und bekommt schnell genug die Arme hoch.
VfL Wolfsburg SC Freiburg
18.
15:51
Riesenchance für den SCF! Zunächst sieht die Ecke von Dōan sehr ungefährlich aus, dann kommt der zweite Ball aber zu Grifo im halb linken Rückraum. Der lupft die Kugel einfach wieder in den Fünfer, wo Ginter völlig frei steht, das Leder noch annehmen kann, um es dann aus wenigen Metern über die Latte zu schweißen. Das wäre nicht einmal Abseits gewesen!
1. FC Union Berlin Bor. Mönchengladbach
21.
15:51
Behrens beinahe mit der Heimführung! Vollands halbhohes Anspiel hinter die gegnerische Innenverteidigung lässt den Angreifer frei vor dem Mönchengladbacher Kasten auftauchen. Behrens lupft den Ball über den herauslaufenden Nicolas hinweg, doch dieser senkt sich dann auf das Gehäuse.
1. FC Heidenheim 1846 SV Darmstadt 98
19.
15:50
Dinkçi fasst den Mut und dribbelt zentral durch das halbe Mittelfeld. An der Strafraumgrenze wird er dann unter Druck gesetzt und schließt aus der Bedrängnis heraus mit der Fußspitze ab - die Kugel rollt neben dem rechten Pfosten ins Aus.
Werder Bremen FC Augsburg
20.
15:50
Nächster Fernschuss: Rexhbeçaj bemüht nach einem verunglückten Freistoß der Gäste ebenfalls die Distanz und gerät dabei ebenfalls zu sehr in Rücklage. Zetterer muss nicht eingreifen.
Eintracht Frankfurt Bayern München
19.
15:49
Auf der anderen Seite versucht es Coman einfach mal mit einer Einzelaktion. Sein strammer Rechtsschuss aus 17 Metern geht jedoch deutlich drüber.
Eintracht Frankfurt Bayern München
18.
15:49
Marmoush nimmt beim nächsten Angriff über links Dina-Ebimbe mit, aber dessen strammer Linksschuss wird entscheidend von Upamecano abgefälscht.
VfL Wolfsburg SC Freiburg
17.
15:49
Nach eigenem Ballgewinn auf der linken Seite arbeitet Makengo gut mit nach vorne und holt den nächsten Eckstoß heraus.
1. FC Union Berlin Bor. Mönchengladbach
20.
15:49
Behrens verpasst die Großchance zum 1:0! Hollerbach entscheidet ein Eins-gegen-eins gegen Netz an der rechten Strafraumlinie erneut für sich und passt wieder flach nach innen. Diesmal ist Behrens unbewacht, tritt aus sieben aber über den Ball.
1. FC Union Berlin Bor. Mönchengladbach
19.
15:48
Pléa mit der ersten regulären Gelegenheit! Eine Eckstoßflanke Honorats von der rechten Fahne rutscht zu dessen Landsmann an die halblinke Sechzehnerkante durch. Pléa visiert mit dem rechten Fuß die flache linke Ecke an und verfehlt diese um einen halben Meter.
1. FC Heidenheim 1846 SV Darmstadt 98
17.
15:48
Kleindienst verstolpert den Ball! Pieringer spielt aus dem Mittelfeld heraus einen tollen Steilpass durch die Schnittstelle der Abwehr. Kleindienst ist gestartet, hat im Strafraum dann aber Probleme bei der Ballannahme und kommt danach nicht zum Abschluss.
VfL Wolfsburg SC Freiburg
17.
15:48
Der SC versucht in den letzten Momenten, aktiver zu werden und besser ins Spiel zu finden. Noch funktioniert das gegen die disziplinierten Neongrünen nicht wirklich.
Eintracht Frankfurt Bayern München
16.
15:47
Nach gut einer Viertelstunde kommen die Roten nun erstmals zum Abschluss, der allerdings nicht weiter der Rede wert ist. Nach Coman-Flanke drückt Choupo-Moting den Ball per Kopf unglücklich vertikal nach unten in den Boden. In den Aufsetzer wirft sich dann zwar noch Goretzka hinein, der die Kugel dann jedoch nicht mehr erreicht. Keine Gefahr.
Werder Bremen FC Augsburg
17.
15:47
Da war mehr drin! Jensen profitiert von einem Fehlpass in der Werder-Abwehr und hat rechts im Strafraum viel Raum für einen Vorstoß. Jung läuft das Loch schnell zu und blockt den Augsburger beim Torschuss ab.
1. FC Union Berlin Bor. Mönchengladbach
17.
15:47
Union operiert regelmäßig mit hohen Verlagerungen und reißt damit durchaus Räume auf. Die Anschlussaktionen stimmen dann meist aber nicht, sodass kein Kapital in Form zwingender Offensivszenen gezogen werden kann.
VfL Wolfsburg SC Freiburg
15.
15:47
Nach einem schönen Seitenwechsel von Arnold aus dem linken Halbraum heraus, setzt sich Baku rechts außen nach Doppelpass mit Majer an der Grundlinie beinahe gegen Makengo durch, dann wäre es sehr gefährlich geworden. Der 22-jährige Franzose bleibt aber Sieger im Zweikampf und es geht mit Abstoß weiter.
Werder Bremen FC Augsburg
15.
15:46
Ducksch läuft mitten im FCA-Strafraum in eine Lücke und scheitert dort an einem Volley aus vollem Lauf. Danach geht Bittencourt beim Abpraller volley Risiko und wuchten Ball klar drüber.
Eintracht Frankfurt Bayern München
15.
15:46
Die Adler bleiben aggressiv, pressen weiterhin mit hoher Intensität und drücken kompromisslos auf das zweite Tor. Knauff tankt sich über rechts nach vorne, hätte gleich mehrere Anspielstationen im Sechzehner, leistet sich dann allerdings einen Fehlpass auf Kimmich.
1. FC Heidenheim 1846 SV Darmstadt 98
15.
15:45
Die erste Viertelstunde ist rum und bisher begegnen sich die beiden Aufsteiger absolut auf Augenhöhe. Mehr Abschlüsse hatten bis dato die Lilien, doch Heidenheim kommt langsam besser in die Spur.
VfL Wolfsburg SC Freiburg
13.
15:44
Wind springt im halb rechten Rückraum ein zweiter Ball vor die Füße und der Angreifer nimmt Tempo auf. Er versucht, den halb rechts in die Box startenden Baku zu bedienen. Das Zuspiel ist allerdings einen Tacken zu lang und Lienhart schnappt sich das Spielgerät.
1. FC Union Berlin Bor. Mönchengladbach
15.
15:44
Leite bewirbt sich für eine erste Gelbe Karte für eine FCU-Akteur, indem er Čvančara in einem Luftduell mit der rechten Hand ins Gesicht fasst. Das Vergehen ist aber vom Unparteiischen unbeobachtet geblieben.
1. FC Heidenheim 1846 SV Darmstadt 98
13.
15:44
Maloney bekommt in der Nähe des linken Strafraumecks zu viel Raum und hebt den Ball hoch auf den zweiten Pfosten. Schuhen ist zur Stelle und faustet die Hereingabe zur Ecke.
Werder Bremen FC Augsburg
13.
15:43
Pedersen nimmt es am Werder-Strafraum mit gleich drei Bremern aus und tanzt sich mit enger Ballführung nach vorne. Kurz bevor es richtig eng wird, baut sich Jung auf und lässt den Augsburger einfach abprallen.
1. FC Union Berlin Bor. Mönchengladbach
13.
15:43
Volland und Behrens verpassen in bester Lage! Hollerbach lässt Netz an der rechten Grundlinie mit einem Haken aussteigen und treibt den Ball in den Sechzehner. Er passt flach und hart vor den Kasten. Volland und Behrens werden eng bewacht und können aus kurzer Distanz nicht einschieben.
VfL Wolfsburg SC Freiburg
12.
15:42
Grifo versucht es aus dem linken Halbfeld erneut mit einer Flanke, die Lacroix kurz hinter der Strafraumgrenze wieder aus diesem herausköpft. Der zweite Ball geht zu Makengo nach links außen und auch dort passt die Wolfsburger Nummer 4 sehr gut auf, geht entschlossen und energisch in den Zweikampf, um den Angriff zu unterbinden.
1. FC Heidenheim 1846 SV Darmstadt 98
11.
15:42
Schöppner muss es selbst machen! Nach einem Einwurf legt Pieringer per Hacke in den Lauf des Mittelfeldmanns, doch anstatt halblinks im Strafraum selbst den Abschluss zu suchen, versucht er das Leder noch mal in die Mitte zu spielen. Weil ihm der Ball über den Fuß rutscht, landet das Spielgerät in den Armen von Schuhen.
Eintracht Frankfurt Bayern München
12.
15:42
Tooor für Eintracht Frankfurt, 1:0 durch Omar Marmoush
Frankfurt geht mit 1:0 in Führung und der Treffer hatte sich abgezeichnet. Mazraoui will eine Flanke von rechts klären, schiebt die Kugel aber unglücklich in die Füße von Chaïbi, der aus zwölf Metern direkt abzieht. Der Ball knallt an die Unterkante der Latte und landet dann bei Marmoush, der schnell schaltet. Sein überlegter Rechtsschuss aus gut fünf Metern ins lange Eck ist für Neuer nicht mehr zu verteidigen.
VfL Wolfsburg SC Freiburg
11.
15:41
Beide Mannschaften machen das Zentrum gut dicht, weshalb die Ballstafetten auf beiden Seiten bisher eher in den Hintermannschaften stattfinden.
Eintracht Frankfurt Bayern München
10.
15:41
Immer wieder weiß sich der deutsche Rekordmeister in der schwierigen Anfangsphase nur mit kleinen Fouls zu helfen. Goretzka legt Marmoush. Nach dem anschließenden Freistoß rollt die SGE-Offensive wieder über den rechten Flügel. Bei der Hereingabe rutscht Marmoush dann jedoch weg, sodass es zu keinem weiteren Abschluss kommt.
Werder Bremen FC Augsburg
10.
15:41
Erster Torschuss von Werder! Stage schaut kurz vor dem Strafraum kurz hoch und knallt den Ball danach aus der zweiten Reihe nach rechts unten. FCA-Torhüter Dahmen hat freie Sicht und pariert den Schuss im Nachfassen.
1. FC Heidenheim 1846 SV Darmstadt 98
9.
15:40
Die Lilien machen weiter Druck: Vilhelmsson lässt sich auf der linken Seite nicht stoppen und zieht halblinks aus 14 Metern ab. Müller bekommt die Faust schnell genug hoch und pariert den strammen Schuss.
VfL Wolfsburg SC Freiburg
10.
15:40
Die Gäste tun sich in den ersten zehn Minuten sehr schwer, das Leder mal kontrolliert in den eigenen Reihen zu halten und dann auch strukturiert nach vorne zu kommen. Wolfsburg bestimmt die Anfangsphase.
Werder Bremen FC Augsburg
9.
15:39
Der Auftakt ist für Werder erstmal okay. Die Hausherren sind motiviert, offensiv zu spielen und sind auch häufiger am Ball. Noch lässt die Abwehr der Augsburger aber keine gefährlichen Abschlüsse zu.
1. FC Union Berlin Bor. Mönchengladbach
10.
15:39
Die Bjelica-Auswahl ist weiterhin passsicherer, lässt im letzten Felddrittel aber noch die nötige Durchschlagskraft vermissen. Der auf dem rechten Flügel freigespielte Juranović flankt über Freund und Feind hinweg.
VfL Wolfsburg SC Freiburg
8.
15:38
Standardspezialist Vincenzo Grifo schlägt aus dem linken Halbraum einen Freistoß scharf ins Zentrum, die Hereingabe ist aber zu flach angesetzt und wird von der Verteidigung ohne Probleme entschärft.
Eintracht Frankfurt Bayern München
7.
15:38
Dem FCB fällt es sehr schwer, aus der Passivität heraus zu treten. Die Hausherren pressen extrem hoch und zwingen die Münchner immer wieder zu Ballverlusten. Es ist ein himmelweiter Unterschied zum schwachen Pokal-Auftritt in Saarbrücken.
VfL Wolfsburg SC Freiburg
7.
15:37
Dennoch muss der Sport Club solche Gegenstöße besser verteidigen.
VfL Wolfsburg SC Freiburg
6.
15:37
Die nächste gute Gelegenheit der Hausherren! Und wieder geht es viel zu einfach über die rechte Seite. Dort hat Baku diesmal viel zu viel Platz und im Zentrum ist auch noch Gebhardt sträflich frei. Der Mittelfeldspieler scheitert aus fünf Metern an Atubolu, stand aber ohnehin im Abseits.
1. FC Heidenheim 1846 SV Darmstadt 98
6.
15:37
Auch der nächste Abschluss gehört den Gästen, weil Pfeiffer aus der zweiten Reihe mal abzieht. Der flache Schuss kommt aufs Tor, doch Müller hält das Leder sicher fest.
Werder Bremen FC Augsburg
6.
15:36
Werder probiert es erneut mit einer Hereingabe und übergibt den Ball dafür an Verteidiger Veljković. Dessen Flanke von rechts segelt allerdings deutlich am Tor vorbei.
1. FC Union Berlin Bor. Mönchengladbach
7.
15:36
Der durch Čvančara azf die tiefe rechte Außenbahn geschickte Honorat produziert eine erste Flanke der Fohlen. Vor dem Kasten ist allerdings kein Mitspieler positioniert; FCU-Schlussmann Rønnow pflückt den Ball aus der Luft.
1. FC Heidenheim 1846 SV Darmstadt 98
5.
15:36
Seydel kann den Ball nicht aufs Tor drücken! Karic flankt von links hoch ins Zentrum, wo Stürmer Seydel der Zielspieler ist. Darmstadts Nummer 22 steigt hoch, doch er steht nicht richtig zum Spielgerät und kann das Leder daher nicht zwingend aufs Tor bringen.
VfL Wolfsburg SC Freiburg
4.
15:35
Lattenkracher für Wolfsburg! War das gut gespielt vom VfL! Svanberg steckt aus dem rechten Halbraum nach rechts vorne in die Box in den Lauf von Wind durch. Der gibt von vor der Grundlinie flach zurück vor den Fünfer. Dort hat Svanberg seinen Laufweg hin gemacht und schließt das Zuspiel mit rechts direkt ab. Der stramme Schuss prallt im kurzen Eck gegen den Querbalken und springt von dort weit weg ins Spielfeld zurück. Glück für den SCF!
Eintracht Frankfurt Bayern München
4.
15:35
Die Eintracht scheint sich viel vorgenommen zu haben. Die Adler pressen extrem hoch und kreieren prompt die nächste Chance. Erst erwischt Dina-Ebimbe die Kugel aus sechs Metern halblinker Position nach Flanke von rechts jedoch nicht richtig, ehe die Bayern beim zweiten Ball das Tor effektiv genug zustellen, sodass sich keine Lücke für einen Nachschuss auftut.
1. FC Union Berlin Bor. Mönchengladbach
6.
15:35
Das Schlusslicht übernimmt an diesem Nachmittag sofort das Kommando. Es dominiert das Geschehen mit hohen Ballbesitzwerten, ohne die gegnerische Defensivabteilung bislang stark unter Druck setzen zu können.
1. FC Heidenheim 1846 SV Darmstadt 98
4.
15:34
Beide Teams starten verhalten in diese Partie und sind darauf bedacht den Ball erstmal laufen zu lassen. Daher findet das Spiel bisher ausschließlich im Mittelfeld statt.
Werder Bremen FC Augsburg
4.
15:34
Auch der FCA nähert sich schnell an! Vargas lauert links im Strafraum auf einen Querpass von rechts und gelangt nach einem Kontakt von Tietz beinahe an die Kugel. So rauscht der Ball aber nur einmal durch den SVW-Fünfer, ohne dass jemand drankommt.
VfL Wolfsburg SC Freiburg
2.
15:33
Der VfL tritt in Neongrüner Montur an, Freiburg hält im grau-schwarzen Auswärtsdress dagegen.
1. FC Heidenheim 1846 SV Darmstadt 98
2.
15:33
Heidenheim nähert sich mit einer ersten Flanke von links an, doch Schuhen steigt sicher im Fünfmeterraum hoch und pflückt das Leder aus der Luft.
Werder Bremen FC Augsburg
2.
15:33
Bei einer hohen Flanke vom rechten Seitenrand steigt Deman am linken Pfosten in die Luft und den Ball erstmals Richtung Tor befördern. Mbabu hält dagegen und entscheidet den Luftkampft für sich.
1. FC Union Berlin Bor. Mönchengladbach
3.
15:32
Gelbe Karte für Joe Scally (Bor. Mönchengladbach)
Scally steigt dem grätschenden Gosens auf der rechten Abwehrseite unglücklich auf dessen rechten Fuß. Schiedsrichter Martin Petersen ahndet das Vergehen mit einer frühen Gelben Karte.
VfL Wolfsburg SC Freiburg
1.
15:32
Es geht hinein in den ersten Durchgang! Schiedsrichter Marco Fritz gibt die Begegnung frei.
1. FC Union Berlin Bor. Mönchengladbach
2.
15:32
Volland lässt das Netz hinter Gästekeeper Nicolas schon schnell zappeln, indem er aus halblinken 15 Metern unten rechts vollendet. DEm erfolgreichen Schuss sind aber gleich zwei Abseitsstellungen vorausgegangen.
Eintracht Frankfurt Bayern München
1.
15:31
Direkt mit dem ersten Angriff der SGE wird es gefährlich. Davies verliert den Ball und Knauff startet über rechts durch. Der Rechtsschuss klatscht dann aber nur ans Außennetz.
VfL Wolfsburg SC Freiburg
1.
15:31
Spielbeginn
1. FC Heidenheim 1846 SV Darmstadt 98
1.
15:31
Das Duell der Aufsteiger ist eröffnet!
Eintracht Frankfurt Bayern München
1.
15:31
Anpfiff im Deutsche Bank Park. Die Hessen treten in ihren rot-schwarzen Heimfarben an. Die Gäste von der Isar sind ganz in Weiß gekleidet. Los geht's.
Werder Bremen FC Augsburg
1.
15:31
Der Ball rollt! Werder spielt in Grün und Weiß, die Augsburger in Schwarz. Als Schiedsrichter schickt der DFB heute Sascha Stegemann.
1. FC Heidenheim 1846 SV Darmstadt 98
1.
15:30
Spielbeginn
Eintracht Frankfurt Bayern München
1.
15:30
Spielbeginn
1. FC Union Berlin Bor. Mönchengladbach
1.
15:30
Union gegen Mönchengladbach – auf geht’s im Stadion An der Alten Försterei!
Werder Bremen FC Augsburg
1.
15:30
Spielbeginn
1. FC Union Berlin Bor. Mönchengladbach
1.
15:30
Spielbeginn
1. FC Union Berlin Bor. Mönchengladbach
15:27
Vor wenigen Augenblicken haben die 22 Akteure den Rasen betreten.
Werder Bremen FC Augsburg
15:26
Gleich geht's los! Am Osterdeich erklingt bereitrs die Werder-Hymne während sich in den Katakomben die Spieler aufstellen. Holen die Bremer drei Punkte für den Abstiegskampf oder geht die Serie der Augsburgr weiter?
VfL Wolfsburg SC Freiburg
15:19
Man darf sehr gespannt sein, wie die Begegnung verlaufen wird! Kann der VfL endlich den Bock umstoßen oder wird der SCF seine positive Formkurve bestätigen?
1. FC Heidenheim 1846 SV Darmstadt 98
15:15
Deutlich größer ist das Verletzungspech bei den Lilien, denn die Liste der Ausfälle wird immer länger. Darmstadt baut seine Startelf im Vergleich zum 0:1 gegen Köln auf gleich fünf Positionen um: Mehlem und Nürnberger fallen verletzt aus, Klarer, Maglica und Honask rotieren auf die Ersatzbank. Die fünf Neuen heißen Isherwood, Karic, Kempe, Vilhelmsson und Pfeiffer. Mal sehen, wie das Team von Torsten Lieberknecht diese Rotation wegsteckt!
VfL Wolfsburg SC Freiburg
15:11
Auch Christian Streich weiß um die Brisanz einer solchen Vereinssituation und warnt seine Truppe dementsprechend vor dem Gegner: "Wir sind nicht naiv, wir wissen, was da los ist. Wenn Druck auf dem Kessel ist, dampft es, und dann musst du schauen, dass du dich nicht verbrennst, wenn du den Deckel abhebst". Des Weiteren sprach der 58-Jährige die Heimstärke der Grün-Weißen an. "Mit ihren Ansprüchen werden sie nicht zufrieden sein. Sie werden alles tun, dass sie jetzt punkten. Zumal sie zu Hause auch gut sind - auf ihrem Hybridrasen, wo der Ball schnell geht. Da müssen wir uns drauf einstellen." Der Beleg in Zahlen: 13 ihrer 16 Zähler sammelten die Wölfe vor heimischem Publikum.
Werder Bremen FC Augsburg
15:09
Beim Blick auf die Personalien gibt es heute auf beiden Seiten wenig Bewegung: Bei Werder fällt Kapitän Friedl kurzfristig aus und wird in der Abwehr von Stark vertreten. Dazu rückt Deman für Agu neu ins Team. In der Startelf der Gäste gibt es sogar nur eine Änderung: Iago kann verletzungsbedingt nicht auflaufen, für ihn kommt Vargas zum Zug.
1. FC Heidenheim 1846 SV Darmstadt 98
15:08
Werfen wir einen Blick auf die Startelf der Gastgeber: Beim FCH sind keine neuen Verletzten hinzugekommen - Keller und Qenaj sind beide noch weit weg vom Comeback. Mit Dinkçi gibt es hingegen einen Rückkehrer, denn der Offensivspieler hat seine Gelbsperre verbüßt und rutscht anstelle von Theuerkauf zurück in die Startelf. Auch Maloney ist mit dabei, obwohl der Abräumer mit einer Verletzung am Sprunggelenk kämpft.
VfL Wolfsburg SC Freiburg
15:06
Auch wenn es sportlich beim VfL momentan nicht sonderlich gut läuft, gibt sich Trainer Kovač vor der anstehenden Begegnung kämpferisch: "Im Moment ist es vom Kopf schwierig, weil wir keine Erfolgserlebnisse haben. Aber ich bin davon überzeugt: Es wird sich definitiv ändern". Weiterhin erklärt er über seine Mannen: "Diese Mannschaft, diese Spieler haben genug Qualität, um in eine andere Richtung zu gehen. Es braucht den nötigen Faktor Glück." Nach dem bitteren Ausscheiden im DFB-Pokal, bei welchem sich die Wölfe in der 120. Minute den spielentscheidenden Gegentreffer einfing, werden sie heute wohl dem Vorbild ihres Übungsleiters folgen und extrem heiß in die Begegnung gehen.
1. FC Union Berlin Bor. Mönchengladbach
15:02
Bei der Elf vom Niederrhein, die in dieser Spielzeit keines ihrer bisherigen drei Partien gegen Schlusslichter für sich entschied und deren Defensivabteilung mit 28 Gegentoren die geteilt drittschwächste der nationalen Eliteklasse ist, stellt Coach Gerardo Seoane nach dem DFB-Pokal-Verlängerungserfolg gegen den VfL Wolfsburg einmal um. Anstelle von Chiarodia beginnt Wöber. Siegtorschütze Koné fehlt wegen muskulärer Probleme.
Eintracht Frankfurt Bayern München
15:02
Seit einem 2:2 bei RB Leipzig, das auf den 30. September 2023 zurück datiert, hat der FC Bayern München in der Bundesliga jedes einzelne Spiel gewonnen. Die Roten stellen überdies den ligaweit besten Angriff (schon 43 Tore) und verfügen außerdem über die beste Defensive (nur neun Gegentreffer). Als erster Spieler der Geschichte erzielte dabei Neuzugang Harry Kane 18 Tore an den ersten zwölf Spieltagen einer Bundesliga-Saison. Der englische Nationalspieler traf in jedem einzelnen der letzten fünf Ligaspiele.
VfL Wolfsburg SC Freiburg
14:57
Wie der Gegner hat der SCF ebenfalls weiterhin mit Verletzungspech zu kämpfen und muss auch heute auf Kapitän Günter, Keitel, Kyereh und Philipp verzichten. Im Vergleich zum Mainz-Spiel nimmt Streich dementsprechend nur eine Änderung vor. Grifo kehrt nach der Auszeit, die ihm unter der Woche gewährt wurde, zurück und startet anstelle von Weißhaupt, der heute nicht im Kader steht.
1. FC Union Berlin Bor. Mönchengladbach
14:55
Auf Seiten der Köpenicker, die die letzten vier Bundesligavergleiche mit der schwarz-weiß-grünen Borussia gewannen und die die Abstiegszone im Falle eines Sieges bei paralleler Schützenhilfe verlassen könnten, hat Trainer Nenad Bjelica im Vergleich zum 1:1-Auswärtsremis bei Sporting Braga zwei personelle Änderungen vorgenommen. Haberer und Hollerbach ersetzen Laïdouni (Bank) und Tousart (nicht im Kader).
Werder Bremen FC Augsburg
14:54
Mit dem FC Augsburg trifft Werder heute auf die Mannschaft der Stunde – zumindest, was den Abstiegskampf angeht. Die Fuggerstädter blühen seit dem Trainerwechsel zu Jess Thorup förmlich auf und holten aus den vergangenen sechs Spielen drei Siege und drei Remis. Auch im Tableau grüßt der FCA dank des Aufschwungs mittlerweile sogar von Platz neun. In Bremen will Thorup mit seiner Elf diesen Trend nun fortsetzen: „Erfolg kommt nicht von allein, wir müssen fokussiert und hungrig bleiben“, sagte der Däne.
1. FC Heidenheim 1846 SV Darmstadt 98
14:53
Negativer Höhepunkt bei Darmstadt war sicherlich das 0:8 in München, bei dem sich das Team bis zur Unterzahl gut verkaufte. Danach stabilisierte sich die Abwehr der Lilien und in den letzten vier Spielen musste man nur vier Gegentreffer hinnehmen. Probleme bereitet allerdings weiterhin die eigene Offensive, denn nur 15 Mal durfte die Mannschaft von Torsten Lieberknecht bisher jubeln. Mit Mehlem (drei Treffer) fällt zudem ein wichtiger Baustein der Darmstädter Mannschaft in den nächsten Monaten aus, weil er sich gegen Köln einen Wadenbeinbruch zuzog.
Eintracht Frankfurt Bayern München
14:53
An das letzte Gastspiel in Frankfurt erinnern die Bayern sich sicherlich noch sehr gerne. Mit 6:1 siegten die Münchner damals am Main. Es war das erste Mal überhaupt, dass die SGE noch vor dem Pausenpfiff fünf Gegentore in einem Bundesliga-Heimspiel kassierte. Für ein solch torreiches Spiel spricht heute jedoch nicht allzu viel. In den sechs Bundesliga-Heimspielen der Saison 2023/24 schoss Eintracht Frankfurt bei gerade einmal sechs Gegentreffern lediglich acht Tore. In keinem anderen Stadion in der Bundesliga fielen im bisherigen Saisonverlauf noch weniger Tore als im Deutsche Bank Park.
VfL Wolfsburg SC Freiburg
14:51
VfL-Coach Niko Kovač muss aus gesundheitlichen Gründen auf zwei seiner Starter gegen die Fohlenelf verzichten: Für den verletzten Rogério und den erkrankten Tiago Tomás stehen Baku sowie Majer von Beginn an auf dem Rasen. Außerdem ersetzt Svanberg den Belgier Vranckx, der zunächst auf der Bank Platz nimmt.
Eintracht Frankfurt Bayern München
14:47
Für den FC Bayern München ist es durch das Aus im Pokal und die Verschiebung des Heimspiels gegen Union Berlin das erste Pflichtspiel seit dem 29. November 2023. Ein zähes Heimspiel gegen den FC København endete 0:0. Thomas Tuchel, der einige Stammspieler schonte, rotiert heute wieder zurück. Vier Veränderungen sind es bei den Roten: Für Müller, Laimer, Guerreiro und Tel (alle vier Bank) spielen heute Choupo-Moting, Kim, Sané und Mazraoui.
1. FC Union Berlin Bor. Mönchengladbach
14:47
Borussia Mönchengladbach hingegen steht am Ende einer Englischen Woche, die bis hierhin eine Erfolgsgeschichte ist. Nachdem die Fohlen in der Bundesliga auf die 2:4-Auswärtsniederlage bei Borussia Dortmund mit einem 2:1-Arbeitssieg gegen die TSG 1899 Hoffenheim geantwortet hatten, blieben sie im DFB-Pokal-Achtelfinalheimspiel gegen den VfL Wolfsburg zwar in spielerischer Hinsicht klar hinter der Entwicklung der Vorwochen zurück, zogen aber durch einen erfolgreichen Konter ganz am Ende einer mit einer Portion Glück erreichten Verlängerung in das Viertelfinale ein.
VfL Wolfsburg SC Freiburg
14:46
Werfen wir einen Blick auf die Aufstellungen beider Teams, die wie gewohnt unter gleichnamigem Reiter oder auch unter Taktik eingesehen werden können.
VfL Wolfsburg SC Freiburg
14:46
Nachdem der Sport Club aus Freiburg nach seiner starken vergangenen Spielzeit, die er auf dem fünften und damit dem ersten Europa-League-Qualifikationslatz beschloss, in dieser Saison etwas brauchte, um zu alter Stärke zu finden, befindet er sich momentan im Aufwind und reist mit dem Selbstvertrauen zweier Erfolge am Stück nach Niedersachsen. Nach dem deutlichen 5:0-Heimerfolg in der EL-Gruppenphase gegen Olympiakos Piräus gelang der Streich-Elf in Mainz zuletzt ein knapper 1:0-Auswärtssieg. Heute wollen die Breisgauer an den vergangenen Leistungen anknüpfen und möglichst den nächsten Liga-Dreier einfahren., um den achten Tabellenplatz zu behaupten und eventuell Frankfurt auf dem siebten zu überholen.
Werder Bremen FC Augsburg
14:42
Nach zwei Niederlagen nacheinander und mittlerweile vier Spielen ohne Sieg hofft Werder Bremen heute im Heimspiel gegen den FC Augsburg auf einen Befreiungsschlag. Besonders für Trainer Ole Werner ist das Duell richtungsweisend: Verliert Werder erneut, droht den Norddeutschen an Weihnachten eine Trainerdiskussion. „Wir wissen, wie wichtig jeder einzelne Punkt ist“, sagte der SVW-Coach zur angespannten Lage an der Weser.
Eintracht Frankfurt Bayern München
14:41
Die Hessen gehen formschwach in dieses Spiel. Wettbewerbsübergreifend verloren die Adler ihre letzten vier Pflichtspiele in Folge. Trauriger Tiefpunkt: Das 0:2 am Mittwochabend im DFB-Pokal-Achtelfinale beim 1. FC Saarbrücken, der in der Runde zuvor bereits die Bayern aus dem Wettbewerb kegelte. Im Vergleich zu dieser Partie nimmt Trainer Dino Toppmöller deshalb auch drei Wechsel vor: Buta, Larsson und Knauff übernehmen für Hasebe, Max und Nkounkou (alle drei Bank).
1. FC Union Berlin Bor. Mönchengladbach
14:40
Der 1. FC Union Berlin hat durch den witterungsbedingten Ausfall der Auswärtspartie beim FC Bayern München unverhofft neun pflichtspielfreie Tage hinter sich; eine wertvolle Zeit für das Kennenlernen mit Fischer-Nachfolger Nenad Bjelica. Während nach dem bereits vom neuen Trainer verantworteten 1:1-Auswärtsunentschieden bei Sporting Braga das europäische Überwintern unwahrscheinlich geworden ist, geht es in der Bundesliga in den verbleibenden drei Spielen vor dem Jahreswechsel darum, den Anschluss an das rettende Ufer zu halten.
VfL Wolfsburg SC Freiburg
14:37
Es läuft nicht gerade gut im Moment für die Wölfe. Von den letzten neun Pflichtspielen konnten sie bei sechs Niederlagen lediglich zwei Partien für sich entscheiden. Zuletzt gab es für die Kovač-Truppe zwei Pleiten am Stück, darunter das Ausscheiden im Pokal gegen Mönchengladbach unter der Woche. In der Liga konnten die Niedersachsen nur eines der letzten sieben Spiele gewinnen und verloren dabei ganze fünf Stück. Dementsprechend findet sie sich der Tabelle mit 16 Zählern aus den insgesamt 13 Begegnungen an elfter Stelle wieder und möchte möglichst schnell in die Erfolgsspur zurückkehren.
Eintracht Frankfurt Bayern München
14:36
Der deutsche Rekordmeister hat trotz der Spielabsage gegen den 1. FC Union Berlin bei 32 von 36 möglichen Punkten nur drei Zähler Rückstand auf Spitzenreiter Bayer Leverkusen. Sollte den Roten nun der Auswärtssieg in der Mainmetropole gelingen, würde der FC Bayern zumindest über Nacht wieder auf Platz eins der Tabelle klettern. Aber: Im Profifußball mussten die Münchner bislang nur bei Borussia Mönchengladbach (24) noch mehr Niederlagen hinnehmen als bei Eintracht Frankfurt (23).
1. FC Heidenheim 1846 SV Darmstadt 98
14:31
Beide Teams müssen sich erwartungsgemäß mit dem Abstiegskampf auseinandersetzen und finden vor dem Spiel ähnliche Ausgangslagen vor: Die Gastgeber haben bisher elf Punkte gesammelt und belegen den 14. Rang. Die Lilien haben zwei Punkte weniger auf dem Konto und stehen auf dem Relegationsplatz. Bei Heidenheim fällt dabei besonders die Heimstärke auf, denn zehn von elf Zählern holte das Team von Trainer Frank Schmidt vor den heimischen Fans. Hinzu kommt, dass der FCH die letzten vier Heimspiele gegen Darmstadt allesamt gewonnen hat und dabei nur ein Gegentor kassierte.
Borussia Dortmund RB Leipzig
Herzlich willkommen zum Topspiel des 14.Spieltags in der Bundesliga! Um 18:30 Uhr trifft Borussia Dortmund im heimischen Signa-Iduna-Park auf RB Leipzig.
1. FC Heidenheim 1846 SV Darmstadt 98
Hallo und herzlich willkommen zum 14. Spieltag der Bundesliga! Um 15:30 Uhr treffen mit dem 1. FC Heidenheim 1846 und dem SV Darmstadt 98 die beiden Aufsteiger im direkten Duell aufeinander! Die Partie wird geleitet von Schiedsrichter Daniel Schlager.
Werder Bremen FC Augsburg
Hallo und herzlich willkommen zum Spiel Werder Bremen - FC Augsburg! Rechtzeitig vor Spielbeginn geht es los mit dem Liveticker der Partie am 14. Spieltag der Bundesliga.
VfL Wolfsburg SC Freiburg
Hallo und herzlich willkommen zur großen Samstagskonferenz der Bundesliga! Am 14. Spieltag hat der VfL Wolfsburg den SC Freiburg zu Gast in der Volkswagen-Arena! Rechtzeitig vor Spielbeginn geht es los mit dem Liveticker der Partie.
Eintracht Frankfurt Bayern München
Guten Tag und herzlich willkommen aus dem Deutsche Bank Park. Hier empfängt Eintracht Frankfurt heute um 15:30 Uhr den FC Bayern München im Rahmen des 14. Spieltags der Fußball-Bundesliga.
1. FC Union Berlin Bor. Mönchengladbach
Hallo und herzlich willkommen zur Bundesliga am Samstagnachmitttag! Der 1. FC Union Berlin drängt im Heimspiel gegen Borussia Mönchengladbach auf seinen ersten Pflichtspielerfolg seit Ende August. Eiserne und Fohlen stehen sich ab 15:30 Uhr auf dem Rasen des Stadions An der Alten Försterei gegenüber.

Blitztabelle

#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1Bayer LeverkusenBayer LeverkusenLeverkusenB0424204061:164564
2Bayern MünchenBayern MünchenBayernFCB24173465:283754
3VfB StuttgartVfB StuttgartStuttgartVFB24162655:312450
4Borussia DortmundBorussia DortmundDortmundBVB24128448:301844
5RB LeipzigRB LeipzigRB LeipzigRBL24134753:312243
6Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtE. FrankfurtSGE24910538:31737
71899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheimTSG2496943:44-133
8Werder BremenWerder BremenWerderSVW24861033:37-430
9SC FreiburgSC FreiburgFreiburgSCF24861032:44-1230
10FC AugsburgFC AugsburgAugsburgFCA2478939:41-229
111. FC Heidenheim 18461. FC Heidenheim 1846HeidenheimHDH24771034:42-828
12Bor. MönchengladbachBor. MönchengladbachM'gladbachBMG24681042:46-426
13VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburgWOB24671130:39-925
141. FC Union Berlin1. FC Union BerlinUnion BerlinFCU24741323:39-1625
15VfL BochumVfL BochumBochumBOC24510929:50-2125
161. FC Köln1. FC KölnKölnKOE24381316:39-2317
171. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 05M05242101219:38-1916
18SV Darmstadt 98SV Darmstadt 98DarmstadtD9824271524:58-3413
  • Champions League
  • Europa League
  • Europa Conference League Quali.
  • Relegation
  • Abstieg

Tore

#SpielerMannschaftSp.Tore11mQuote
1Bayern MünchenHarry KaneBayern München242731,13
2VfB StuttgartSerhou GuirassyVfB Stuttgart182041,11
3RB LeipzigLoïs OpendaRB Leipzig241720,71
4FC AugsburgErmedin DemirovićFC Augsburg241430,58
VfB StuttgartDeniz UndavVfB Stuttgart201400,7

Aktuelle Spiele