Suchen Sie hier nach allen Meldungen
13. Spieltag
02.11.2019 17:00
Beendet
Rapid Wien
Rapid Wien
0:1
SKN St. Pölten
SKN St. Pölten
0:0
  • Husein Balic
    Balic
    74.
    Rechtsschuss
Stadion
Allianz Stadion
Zuschauer
19.646
Schiedsrichter
Manuel Schüttengruber

Liveticker

90
19:07
Richard Strebinger: "Wir haben gut begonnen, den Ball gut zirkulieren lassen. Mitte der ersten Halbzeit haben wir den Druck in den Strafraum nicht mehr erzeugen können. Wir haben zwar wenig zugelassen, aber auch wenig aufs Tor produziert. Dass immer einer reinfallen kann, haben wir im ersten Spiel gegen St. Pölten gesehen. Warum wir das schon wieder ein Tor kriegen ist halt sehr ärgerlich. Ich weiß, dass einer vor mir gestanden ist, der Schiedsrichter hat aber gesagt, dass er zu weit weg war. Das müssen sie sehen. In der Schule haben wir gelernt, wie weit ein Meter ist. Das war heute das erste Spiel, wo wir nicht viel Druck erzeugen haben können. Das müssen wir nächstes Spiel besser machen."
90
19:02
Husein Balic: "In unserer Situation ist das ein sehr wichtiger Sieg. Jeder Spieler hat bis aufs Letzte gekämpft. Wir haben es Rapid sehr schwer gemacht. Sie sind über außen gefährlich geworden, das wussten wir. Die Mannschaft hat es sehr gut gemacht. Der René steht vor ihm, ich weiß nicht ob er zum Ball geht. Es war vielleicht schon ein bißchen ein Glück dabei war. Ich habe probiert, dass ich der Mannschaft helfe und mein Bestes gebe. Ich bin hier bis Sommer 2020, alles andere werden wir dann sehen."
90
18:55
Fazit
St. Pölten gewinnt also mit 1:0 in Hütteldorf, Rapid bleibt zu Hause hinter den Erwartungen zurück. Die Grün-Weißen hatten auch in der zweiten Hälfte deutlich mehr Ballbesitz, mit dem Chancen Herausspielen hatte man aber noch Probleme. Die Wechsel brachten eine Systemumstellung mit sich, wodurch sich der Druck noch einmal erhöhte, getroffen haben aber die St. Pöltner nach einem Standard, wobei sie Glück hatten, dass nicht auf passives Abseits entschieden wurde. Rapid versuchte in der Schlussphase alles, um noch einen Punkt zu holen, St. Pölten verteidigte aber gut. Die Wölfe klettern damit in der Tabelle auf Platz zehn, Rapid bleibt auf Position vier.
90
18:50
Spielende
90
18:49
Es gibt noch einmal Eckball, möglicherweise die letzte Chance. Der Kopfball von Schwab geht aber ans Außennetz.
90
18:48
Foul von Ambichl, es gibt noch einen Freistoß für Rapid.
90
18:46
Gelbe Karte für Stephan Auer (Rapid Wien)
Nach einem harten Foul an Balic.
90
18:46
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
89
18:46
Kontermöglichkeit für St. Pölten durch Balic, Barać kann ihn aber mit viel Körpereinsatz von einem Abschluss abhalten.
88
18:45
Ball in den Strafraum auf Ullmann, D. Ljubicic kann aber mit viel Übersicht klären.
86
18:42
St. Pölten verteidigt sehr gut und hat sich mittlerweile auf das neue System von Rapid eingestellt.
84
18:40
Freistoß für Rapid, alle Rapidler kommen mit nach vorne. Der Freistoßtrick klappt aber nicht ganz.
83
18:38
Rapid mittlerweile bei 70 Prozent Ballbesitz, die Zeit wird aber schon langsam knapp.
80
18:36
Ullmann übernimmt eine hohe Vorlage von Schwab direkt, bringt den Ball aber nicht aufs Tor, obwohl er nicht volles Risiko geht.
78
18:33
Einwechslung bei Rapid Wien: Melih Ibrahimoglu
78
18:33
Auswechslung bei Rapid Wien: Christoph Knasmüllner
77
18:33
Rapid ist also nach einer starken Phase etwas unerwartet in Rückstand gelangt, kann man das Spiel in der Rapid-Viertelstunde noch drehen?
76
18:32
Einwechslung bei SKN St. Pölten: Christoph Messerer
76
18:32
Auswechslung bei SKN St. Pölten: Dominik Hofbauer
75
18:31
Einwechslung bei Rapid Wien: Stephan Auer
75
18:30
Auswechslung bei Rapid Wien: Filip Stojković
74
18:29
Tooor für SKN St. Pölten, 0:1 durch Husein Balic
Freistoß von Ambichl in den Strafraum, Schwab wehrt ab, leistet aber eine unfreiwillige Vorlage für Balic, der mit rechts flach ins lange Eck trifft! Strebinger war die Sicht möglicherweise durch zwei St. Pöltner verstellt.
72
18:28
Gefährlicher Stanglpass von Murg in den Strafraum, Badji kommt in der Mitte aber nicht ganz an den Ball.
71
18:27
Ambichl hat Platz und zieht aus 25 Metern ab. Der Schuss geht aber recht deutlich drüber.
69
18:25
Einwechslung bei SKN St. Pölten: Martin Rasner
69
18:25
Auswechslung bei SKN St. Pölten: George Davies
68
18:24
Guter Antritt von Arase, am Ende legt er sich den Ball zu weit vor. St. Pölten momentan mit Problemen gegen die anstürmenden Rapidler.
67
18:23
Schwab wird am Strafraum angespielt, findet dort aber keinen Abnehmer.
65
18:22
Rapid hat offensiv umgestellt und will St. Pölten so mehr unter Druck setzen.
63
18:18
Davies liegt angeschlagen auf dem Spielfeld, es gibt aber Freistoß für Rapid.
62
18:18
Einwechslung bei Rapid Wien: Kelvin Arase
62
18:17
Auswechslung bei Rapid Wien: Maximilian Hofmann
60
18:16
Murg legt sich den Ball auf seinen starken linken Fuß, der Abschluss gelingt ihm aber nicht so wie erwünscht.
58
18:15
Nach wie vor mehr Ballbesitz für Rapid, die Chancen in der zweiten Hälfte lassen bislang aber auf sich warten.
55
18:12
Kopfballmöglichkeit für Badji nach einer Flanke in den Strafraum, er bekommt aber zu wenig Druck auf den Ball.
53
18:08
Gelbe Karte für Christopher Dibon (Rapid Wien)
Dibon sieht nach einer Notbremse gegen Balic Gelb.
50
18:06
Einwechslung bei SKN St. Pölten: Robert Ljubicic
50
18:05
Auswechslung bei SKN St. Pölten: Daniel Luxbacher
47
18:03
Balic wird von Stojković umgestoßen, es gibt Freistoß für die St. Pöltner aus seitlicher Position.
46
18:01
Keine Veränderungen auf beiden Seiten in der Pause.
46
18:01
Anpfiff 2. Halbzeit
45
17:51
Halbzeitfazit
Nach 45 Minuten steht es hier in Hütteldorf noch 0:0, das Spiel ist ausgeglichener als erwartet. St. Pölten trat nicht so defensiv wie vermutet auf und setzte nach vorne auch einige Akzente. Rapid hatte zwar mehr Ballbesitz, tat sich aber schwer, viele Chancen rauszuspielen. Die beste kam durch einen Kopfball von Knasmüllner in der 37. Minute, St. Pölten war dem 1:0 durch einen Lattentreffer von Meisl aber am nächsten. In der Nachspielzeit hatte Badji noch die Chance auf die Führung, es blieb aber beim 0:0. Der klaren Favoritenrolle wird Rapid bislang nicht gerecht, es dürfte ähnlich eng weitergehen.
45
17:47
Ende 1. Halbzeit
45
17:47
Ein Schuss von Schwab wird abgelenkt und landet bei Badji, der aber den Ball nicht voll trifft. Das hätte die Führung sein können!
45
17:45
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
44
17:43
Ambichls Freistoß kommt gut aufs kurze Eck, Meisls Kopfball geht an die Latte! Beinahe die Führung für St. Pölten.
43
17:43
Foul von Barać seitlich des Strafraums an Balic, es gibt noch einen Freistoß für St. Pölten.
42
17:42
Nächster Eckball für die St. Pöltner, wieder kommt aber nichts dabei heraus.
41
17:41
Eckball für die St. Pöltner, Ambichl wird von links ausführen.
39
17:39
St. Pölten versucht vor der Pause noch etwas und setzt sich in der gegnerischen Hälfte fest.
37
17:37
Starke Flanke von Murg in den Strafraum, der Kopfball von Knasmüllner geht nur äußerst knapp am langen Eck vorbei. Die bislang beste Chance für Rapid.
34
17:34
Kopfballchance für Drescher nach einem Eckball, er kann den Ball aber nicht aufs Tor platzieren. Dennoch nicht ungefährlich!
32
17:32
Ausgeglichene Offensivbilanz bislang, beide Mannschaften mit vier Torschüssen. Der einzige aufs Tor kam aber von Rapid.
31
17:31
Harter Einsatz von Drescher gegen Badji, es gibt Freistoß für Rapid.
30
17:30
Freistoß für Rapid 30 Meter vorm gegnerischen Tor, Murg führt aus. Schwab steht in der Mitte aber im Abseits.
27
17:28
Pak wird an der Strafraumgrenze angespielt und zieht gleich aufs kurze Eck ab. Der wuchtige Schuss geht aber drüber.
27
17:26
Gelbe Karte für Dominik Hofbauer (SKN St. Pölten)
Hofbauer sieht nach einem gestreckten Bein gegen Ljubicic Gelb.
26
17:26
Bei Luxbacher geht es weiter, St. Pölten ist wieder vollzählig.
25
17:25
Gestrecktes Bein von Schwab gegen Luxbacher, erwischt ihn voll am Knie. Das Spiel ist unterbrochen.
23
17:24
Luxbacher probiert es aus der zweiten Reihe, der Schuss war aber ausbaufähig.
21
17:22
Rapid bislang mit mehr Ballbesitz, St. Pölten ist aber gut im Spiel und geht sehr entschlossen in die Zweikämpfe.
20
17:20
Murg dribbelt sich an Luxbacher vorbei, Davies passt aber auf und nimmt ihm den Ball ab.
17
17:18
Pak wird von Strebinger umgerannt, der nur Augen für den Ball hat. Nach einer kleinen Auszeit geht es aber weiter.
16
17:17
Handspiel von Davies im Strafraum? Beim Nachschuss nach dem Kopfball hatte, der St. Pöltner klar die Hand draußen.
16
17:16
Gute Flanke von Ullmann in den Strafraum an den zweiten Pfosten, der Kopfball wird aber abgeblockt.
14
17:16
Foul an Pak, es gibt Freistoß für St. Pölten an der Mittellinie. Aber ganz schlecht ausgeführt von Meisl.
12
17:12
Pass in den Strafraum auf Balic, Strebinger geht kein Risiko und faustet den Ball weg.
9
17:09
Knasmüllner wird im Strafraum angespielt und von Ingolitsch bedrängt. Der St. Pöltner hakt mit dem Bein ein, für einen Elfer hat es laut Schiedsrichter Schüttengruber aber nicht gereicht. Protest vom Rapid-Publikum gibt es trotzdem.
7
17:07
Dibon holt im Duell mit Ambichl einen weiteren Eckball für seine Mannschaft heraus.
7
17:07
Erster Eckball für Rapid, Murg wird ausführen.
5
17:05
Erster Eckball für die St. Pöltner, Ambichl führt aus.
4
17:05
Guter Beginn der St. Pöltner, die schon einige Male gefährlich in die Hälfte von Rapid gekommen sind.
2
17:02
Erster Abschluss der St. Pöltner durch Pak, Strebinger kann den Ball nicht festhalten. Der Nordkoreaner kann beinahe noch nachsetzen, wird aber entscheidend von Hofmann gestört, der fast einen Elfer verursacht.
1
17:00
Spielbeginn
17:00
Geleitet wird das Spiel von Schiedsrichter Robert Schörgenhofer.
17:00
Alexander Schmidt vertraut heute auf dieselbe Elf wie beim Spiel gegen Sturm Graz.
16:59
Bislang konnten die Rapidler erst zwei Heimsiege feiern, heute will man die Bilanz unbedingt aufbessern.
16:57
Zwei Umstellungen bei Rapid: neu in der Startelf sind Murg und Badji, der den verletzten Fountas ersetzt.
16:57
Von den elf letzten Duellen konnten die St. Pöltner nur eines gewinnen, nämlich jenes im September 2018.
16:51
Zoran Barisic über das heutige Spiel: "Für die St. Pöltner ist es ein Spiel, wo sie nichts zu verlieren haben. Umso gefährlicher ist der Gegner. Deswegen bin ich schon gespannt, wie wir das Spiel heute anlegen werden. Andere Spieler werden heute die Chance bekommen, ich denke aber dass wir genug Substanz haben, um dieses Spiel heute positiv bestreiten zu können."
16:46
Rapid-Geschäfsführer Sport Zoran Barisic: "Insgesamt war es ein sehr guter Auftritt. Die ersten 15 Minuten waren sehr gut, wir haben allerdings nach dem ersten Elfmeter die Balance verloren. Zweite Halbzeit war die Leistung aber mehr als passabel. Ein Punkt wäre verdient gewesen, aber ingesamt gesehen ist die Leistung durchaus positiv zu bewerten. Wir sind in einer Umbruchs- und Aufbauphase. Dass wir Salzburg immer näher gekommen sind, stimmt mich zuversichtlich. Eine gewissen Entwicklung ist deutlich erkennbar. Es ist nur eine Frage der Zeit, bis sich die Ergebnisse einstellen werden."
16:11
In Rapid wird am 25. November ein neues Präsidium gewählt. Auf die Mannschaft hat das laut Didi Kühbauer aber keinen Einfluss, das Team wolle seine Arbeit am Platz bestmöglich erledigen, auch wenn ein neuer Präsident kommen sollte.
16:00
Rapids Dejan Ljubicic könnte heute auf seinen jüngeren Bruder Robert treffen, dieser sitzt aber noch auf der Bank.
15:59
Bei St. Pölten fehlt lediglich der gesperrte Luan Leite.
15:59
Bei Rapid fehelen Schobesberger (nach Bauchmuskelzerrung), Grahovac (bei Rapid II), Kitagawa (Sprunggelenksverletzung), Schick (Bänderverletzung im Knie) und Szanto (nach Knie-OP).
11:18
Herzlich willkommen zur 13. Runde der tipico Bundesliga zum Spiel Rapid Wien gegen SKN St. Pölten!

Nach zwei sieglosen Partien in Folge wollen die Hütteldorfer heute gegen den Tabellenletzten SKN St. Pölten wieder voll anschreiben. "Dieses Spiel wollen wir gewinnen. Für St. Pölten ist die Tabellensituation nicht die beste, aber auch die Gefahr für uns, denn St. Pölten hat nichts zu verlieren", so Trainer Didi Kühbauer vor dem Spiel.

Beim letzten Aufeinandertreffen in Hütteldorf im September 2018 gab es allerdings einen 2:0 Sieg für die St. Pöltner, damals noch unter Kühbauer. Im ersten Duell in dieser Saison gab es ein 2:2 in St. Pölten. Aus den letzten sieben Spielen konnten die Wölfe jedoch nur zwei Punkte holen.

Da man viele Spiele auch hoch zu null verloren hat, rechnet Kühbauer heute mit einem defensiver auftretenden Gegner. "Ich gehe davon aus, dass sie nicht großartig mit offenem Visier spielen werden", so der Rapid-Coach.

Ein Erfolgserlebnis hatten die St. Pöltner in letzter Zeit aber, im Cup hat man Ried aus dem Bewerb geworfen und ist damit im Viertelfinale. "Das war extrem wichtig für den Kopf. Jedes Erfolgserlebnis ist im Moment Gold wert", so Trainer Alexander Schmidt.

Rapid Wien

Rapid Wien Herren
vollst. Name
Sportklub Rapid Wien
Spitzname
Die Grün-Weißen
Stadt
Wien
Land
Österreich
Farben
grün-weiß
Gegründet
08.01.1899
Stadion
Allianz Stadion
Kapazität
28.000

SKN St. Pölten

SKN St. Pölten Herren
vollst. Name
Sportklub Niederösterreich St. Pölten
Stadt
Sankt Pölten
Land
Österreich
Farben
blau-gelb-rot
Gegründet
06.07.2000
Stadion
NV Arena
Kapazität
8.000