Home Plus Artikel lesen

Unsere Ressorts

Services

Verlagsangebote

Folgen Sie uns auf
8. Spieltag
06.10.2023 19:30
Beendet
Kölner Haie
Kölner Haie
2:5
Eisbären Berlin
Berlin
0:10:32:1
  • 0:1
    Zach Boychuk
    Boychuk
    7.
  • 0:2
    Ty Ronning
    Ronning
    28.
  • 0:3
    Zach Boychuk
    Boychuk
    33.
  • 0:4
    Leo Pföderl
    Pföderl
    38.
  • 1:4
    Frederik Storm
    Storm
    45.
  • 2:4
    Jason Bast
    Bast
    47.
  • 2:5
    Patrice Cormier
    Cormier
    60.
Spielort
Lanxess Arena
Zuschauer
16.489

Liveticker

60.
21:56
Fazit:
Die Eisbären Berlin gewinnen in Köln am Ende mit 5:2 gegen die Kölner Haie. Nachdem es nach dem zweiten Drittel schon 4:0 für die Eisbären stand, kamen die Kölner mit viel Wut aus der Kabine und verkürzten innerhalb von zwei Minuten auf 2:4. Danach versuchten die Rheinländer alles und hatten unter anderem durch Grenier das 3:4 auf dem Schläger. Doch der starke Goalie Hildebrand blieb wieder einmal Sieger. In den letzten zwei Minuten nahmen dann die Kölner noch Schlussmann Ančička vom Eis und warfen noch einmal alles in die Waagschale. Am Ende wurden sie für den Mut aber nicht belohnt und Cormier traf kurz vor Schluss durch einen Konter zum 5:2-Endstand. Berlin war heute Abend einfach kaltschnäuziger. Durch den Sieg klettern nun die Hauptstädter mit 17 Punkten auf den zweiten Platz, die Haie rutschen mit 15 Zählern auf den vierten Rang ab und kassieren ihre dritte Saisonniederlage.
60.
21:50
Spielende
60.
21:48
Tor für Eisbären Berlin, 2:5 durch Patrice Cormier
Das ist die Entscheidung! Die Berliner befreien sich mit einem tiefen Pass aus dem eigenen Drittel. Cormier geht nach und läuft aufs frei Tor zu und drückt den Puck links unten über die Linie. Thuresson kann dem Puck nur noch hinterher schauen.
60.
21:47
Die letzte Minute läuft und Bailen taucht schon wieder auf der linken Seite kurz vor dem Kasten auf und hält einfach mal die Kelle rein. Doch sein Schuss hat zu wenig Power und ist kein Problem für Hildebrand. Die Zeit läuft gnadenlos gegen die Haie. Noch rund 40 Sekunden.
59.
21:46
Schütz zieht von der rechten Seite fast von der blauen Linie mit der Rückhand ab. Der Puck kommt durch, doch Hildebrand sieht die Scheibe gut und nimmt das Hartgummi auf.
59.
21:45
Köln zieht seine letzte Möglichkeit und nimmt Ančička von der Eisfläche. Es geht mit einem Bully im Berliner Drittel weiter.
58.
21:44
Die letzten zwei Minuten laufen und Kölns Goalie Ančička ist immer noch auf dem Eis. Gehen die Haie noch einmal All-in? Köln nimmt nun eine Auszeit.
57.
21:44
Jetzt die große Chance für die Berliner! Nach einem Fehlpass der Kölner taucht Pföderl frei vor Ančička auf und visiert das linke Eck an. Doch er verzieht knapp und die Scheibe fliegt knapp am Kasten vorbei.
57.
21:42
Und wieder die Gastgeber! Dietz bekommt auf der linken Seite die Scheibe zugespielt und probiert es mit dem One-Timer, doch ein Eisbär kommt noch mit der Kelle ran und Hildebrand pariert den Schuss stark.
56.
21:41
Die letzten knapp vier Minuten laufen. Berlin läuft wieder früh das Kölner Aufbauspiel an.
54.
21:40
Fast das 3:4! Und nochmal Grenier.Er verzögert beim Schuss leicht und Schütz läuft so am Slot ein und hält die Kelle rein, doch Melchiori blockt das Hartgummi im letzten Moment mit dem Rücken und verhindert so das 3:4!
53.
21:37
Und Thuresson nun nochmal aus der Distanz! Von der linken Seite legt er sich den Puck auf die Vorhand, doch erneut bringen die Haie die Scheibe nicht an Hildebrand vorbei.
52.
21:35
Und die nächste Schussmöglichkeit für die Haie! Aus dem Zentrum von der blauen Linie probiert es nun Austin mit einem Handgelenksschuss, doch Hildebrand ist erneut mit dem Schoner zur Stelle.
50.
21:32
Die Berliner gehen nun wieder etwas früher und aggressiver ins Forechecking. Trotzdem bekommt Thuresson auf der rechten Seite den Puck und zieht vom rechten Bullykreis einfach mal ab. Das Hartgummi fliegt knapp über die Querlatte hinweg.
49.
21:30
Danach gibt es wieder ein Powerbreak und die beiden Teams sammeln sich noch einmal für die Crunchtime.
48.
21:29
Und nochmal Grenier. Der Spieler mit der Nummer 82 tankt sich gegen zwei Gegenspieler durch und schließt aus halblinker Position ab. Doch erneut ist Hildebrand auf der Linie mit dem Schoner dran und der Goalie verhindert das 3:4 der Kölner.
48.
21:28
Köln bleibt jetzt dran und die komplette Arena ist jetzt da und feuert nochmal die Haie an. Können sie diesen Schwung jetzt nutzen?
47.
21:26
Tor für Kölner Haie, 2:4 durch Jason Bast
Und nur noch nur 2:4! Jetzt wird es hier nochmal laut in der Arena. Storm legt die Schiebe zu Kammerer und der sieht in seinem Rücken Bast, der mit einem Handgelenksschuss den Puck rechts im Tornetz versenkt.
47.
21:25
Die Kölner kommen jetzt immer wieder und setzen sich im gegnerischen Drittel fest. Die Eisbären sind nun nicht mehr so aggressiv im Forechecking wie noch in den ersten zwei Dritteln.
46.
21:24
Und wieder die Kölner! Storm sprintet über die linke Seite in das gegnerische Drittel und legt die Scheibe ins Zentrum zu Bast, der die Rückhand reinhält und aus kurzer Distanz an der Brust von Hildebrand scheitert!
45.
21:21
Tor für Kölner Haie, 1:4 durch Frederik Storm
Und endlich ist der Puck hinter der Linie. Erst probiert es Bast von der linken Seite aus der Distanz, doch Berlin blockt den Schuss und von der blauen Linie fast aus dem Zentrum zieht dann Glötzl einfach mal ab. Storm hält den Schläger rein und Hildebrand ist die Sicht versperrt und der Puck schlägt unten rechts im Tor ein. Nur noch 1:4!
43.
21:18
Cormier zieht aus dem Zentrum aus rund sieben Metern ab, sein Schuss wird noch abgefälscht und touchiert dann die Latte. Schon wieder Glück für die Haie!
42.
21:16
Die Eisbären kommen gleich wieder über die linke Seite, doch Noebels Schuss kommt nicht auf den Kasten von Ančička.
41.
21:15
Weiter geht's! Das dritte Drittel läuft und Köln gewinnt gleich mal das Bully am Mittelkreis.
41.
21:14
Beginn 3. Drittel
40.
21:02
Drittelfazit
Die Eisbären Berlin führen nach dem zweiten Drittel mit 4:0 gegen die Kölner Haie. Die Rheinländer kamen besser aus der Kabine und hatten immer wieder Abschlüsse vor dem Tor, doch immer wieder scheiterten die Kölner am starken Berliner Goalie Hildebrand. Insgesamt schossen sie bisher 27-mal aufs Tor, doch kein einziges Mal landete das Hartgummi im Netz. Ganz anders die Eisbären. 23-mal probierten es die Hauptstädter und ganze vier Mal flatterte der Puck im Netz. Können sich die Haie noch einmal aufbäumen und zum Anschluss kommen oder kassieren die Domstädter heute ihre dritte Saisonniederlage?
40.
20:56
Ende 2. Drittel
40.
20:56
Die letzte Minute des Mitteldrittels läuft. Schütz lauft allein auf Hildebrand zu und schießt mit der Rückhand aufs Tor, doch wieder ist Hildebrand mit dem Schoner dran und lenkt das Hartgummi links neben das Tor. Wieder eine starke Aktion des Goalies!
39.
20:55
Trotz des 0:4-Rückstand laufen die Haie weiter an und diesmal passt Aubry auf Wohlgemuth, der von der rechten Seite kurz vor dem Slot abzieht. Erneut macht Hildebrand auf der Linie dicht.
38.
20:52
Tor für Eisbären Berlin, 0:4 durch Leo Pföderl
Wieder legt Noebels den Puck von der rechten Seite auf links zu Pföderl. Er wird nicht angegriffen und kann sich die Ecke aussuchen und schießt mit einem Handgelenksschuss, die Scheibe unten rechts ins Tor. Damit geht es im fünf-gegen-fünf nun weiter.
38.
20:51
Kleine Strafe (2 Minuten) für Louis-Marc Aubry (Kölner Haie)
Wegen Beinstellen muss nun auch Aubry für zwei Minuten in die Eisbox. Können die Eisbären diese Überzahl erstmals ausnutzen?
37.
20:50
Die Kölner sind wieder komplett und haben für 39 Sekunden einen Mann mehr auf dem Eis.
37.
20:49
Und wieder probieren es die Haie! Grenier schießt per Rückhandschuss aus rund vier Metern von der linken Seite aufs Tor. Sein Schuss fliegt aber knapp über das Tor.
36.
20:47
Kleine Strafe (2 Minuten) für Jake Hildebrand (Eisbären Berlin)
Hildebrand spielt den Puck außerhalb des Trapez und muss dafür zwei Minuten vom Eis. Pföderl tritt für ihn die Zwei-Minuten-Strafe an. Damit geht es nun im vier-gegen-vier weiter.
35.
20:44
Kleine Strafe (2 Minuten) für Moritz Müller (Kölner Haie)
Nun sind auch die Haie erstmals in Unterzahl. Moritz Müller muss wegen Behinderung für zwei Minuten von der Eisfläche.
34.
20:44
Komisches Spiel. Köln macht hier in den letzten Minuten immer wieder Druck und hat durch Kammerer oder Bailen die Chance auf den Anschlusstreffer, doch Hildebrand hält immer wieder stark und die Eisbären kontern eiskalt.
33.
20:41
Tor für Eisbären Berlin, 0:3 durch Zach Boychuk
Effiziente Eisbären! Gerade sind die Berliner wieder komplett und Noebels schiebt die Scheibe von der linken Seite lang an den zweiten Pfosten, dort läuft Boychuk ein und der muss nur noch den Schläger reinhalten und der Puck fliegt unten rechts über die Linie. Es ist sein zweiter Treffer an diesem Tag.
33.
20:41
Moritz Müller passt das Hartgummi zu Wohlgemuth, der von der rechten Seite aufs Tor schießt. Sein Schuss fliegt aber knapp am Kasten vorbei. Kurz drauf sind die Eisbären wieder komplett.
31.
20:40
Und wieder die Gastgeber! Nach einem Bullygewinn probiert es Bailen aus halblinker Position. Er visiert das linke obere Eck an, doch erneut ist Hildebrand nicht zu überwinden. Nutzen die Kölner nun das Powerplay?
31.
20:38
Kleine Strafe (2 Minuten) für Maximilian Heim (Eisbären Berlin)
Die Eisbären brauchen zu lange für den Wechsl und haben so einen Spieler mehr auf dem Feld. Dafür muss nun Heim für zwei Minuten in die Eisbox.
30.
20:36
Die riesen Chance für die Haie zum Anschluss. Kammerer legt von Linksaußen den Puck in den Slot und Storm hält die Kelle rein, doch Hildebrand ist erneut da und verhindert mit einer starken Parade das 1:2!
28.
20:33
Tor für Eisbären Berlin, 0:2 durch Ty Ronning
Eiskalt von den Berlinern. Nach einem Bully auf der linken Seite im Kölner Drittel gewinnen die Eisbären das Bully und passen das Hartgummi nach links zu Ronning, der aus rund fünf Metern die Scheibe oben rechts zum 2:0 ins Tor drescht.
28.
20:33
Und wieder kontern die Haie! Nach einem tiefen Pass von Thuresson auf Bast taucht dieser vor Hildebrand auf und will die Scheibe ins kurze Eck lenken, doch erneut ist der Goalie da.
27.
20:31
Auch beim Nachschuss von Schütz ist Hildebrand zur Stelle und macht sich breit. Mit dem linken Fuß kratzt er den Puck von der Linie.
26.
20:30
Köln setzt nun gut nach und setzt sich im gegnerischen Drittel fest und bekommt das Bully. Die Kölner gewinnen das Bully und Grenier zieht vom Kreis des linken Bullys ab. Er visiert die obere rechte Ecke an, doch Hildebrand ist wieder da und kommt mit dem Arm dran.
25.
20:27
Nun wieder die Haie! Nach einem Pass von der linken Seite fährt Kammerer am zweiten Pfosten ein, doch er scheint etwas überrascht, dass er so frei an den Puck kommt und schiebt die Scheibe rechts am Pfosten vorbei.
24.
20:25
Finkelstein probiert es nach einem Pass von rechts einfach mal von der blauen Linie, doch Ančička ist da und es gibt Bully. Das können aber die Haie für sich entscheiden.
23.
20:24
Dietz bekommt in der neutralen Zone auf links die Scheibe und zieht mit dem Puck am Schläger bis zum linken Bully und zieht dann per Handgelenkschuss ab. Hildebrand ist aber mit dem Schoner dran.
22.
20:23
Und wieder fangen die Berliner die Scheiben an der blauen Linie ab und bringen den Puck zu Mik, doch die Haie arbeiten gut zurück und unterbinden den Abschluss.
22.
20:22
Erneut starten die Eisbären mit einem aggresivem Forechecking und die Haie verlieren gleich wieder in der neutralen Zone die Scheibe.
21.
20:21
Weiter geht's! Die Linesmen geben das Mitteldrittel frei.
21.
20:20
Beginn 2. Drittel
20.
20:06
Drittelfazit
Die Eisbären führen nach dem ersten Drittel mit 1:0 gegen die Kölner Haie. Die Rheinländer kamen gut ins Spiel und kreierten gleich mehrere Chancen und hatten unter anderem Pech, das Wohlgemuth (2.) einen Schuss nur an die Latte setzte. Doch auch die Hauptstädter gingen von Beginn an früh ins Forechecking und eroberten so immer wieder die Scheibe. So auch vor dem 1:0, das Boychuk in der siebten Minute erzielte. Danach stellten die Berliner ein bisschen um und standen nun besser in den Zweikämpfen und die Domstädter kamen kaum noch zu Abschlüssen. Können die Kölner im zweiten Drittel noch einmal einen drauflegen und zum Ausgleich kommen? Sie haben auf jeden Fall die Qualität dazu. Sie stellen in der bisherigen Saison, die gefährlichste Sturmabteilung der gesamten Liga.
20.
20:01
Ende 1. Drittel
20.
20:00
Die letzte Minute des ersten Drittels läuft. Es gibt nochmal Bully in der neutralen Zone, was die Haie gewinnen. Der Pass auf Thuresson ist aber zu lang.
19.
19:59
Erneut erläuft Pföderl hinter dem Tor den Puck und schießt aus spitzem Winkel mit der Rückhand von der linken Seite hoch aufs Tor. Doch Ančička ist wieder da und fängt das Spielgerät sicher.
17.
19:57
Jetzt können die Gastgeber nach einem Icing nicht wechseln und die Berliner bekommen ein Bully im Kölner Drittel. Die Haie gewinnen aber das Bully und können wechseln.
15.
19:56
Pföderl setzt gegen die Haie nach und erobert die Scheibe und passt den Puck nach rechts zu Eder. Er visiert das lange Eck an, doch Ančička ist erneut zur Stelle.
14.
19:54
Erneut können die Berliner nun nach einem wiederholten Icing nicht wechseln und die Kölner drängen die Eisbären ins eigene Drittel.
13.
19:52
Nach einem Pass von Linksaußen läuft Wohlgemuth am ersten Pfosten ein und hält die Kelle rein, doch ein Berliner Verteidiger kommt noch an den Puck und klärt die Scheibe aus der gefährlichen Zone.
12.
19:51
Übrigens immer wenn die Eisbären in dieser Saison, das 1:0 erzielten, gewannen sie am Ende auch. Die Haie haben aber etwas dagegen und kommen schon wieder in das gegnerische Drittel. Kammerer bringt den Puck aber nicht aufs Tor.
11.
19:49
Ein riskanter Schuss von Moritz Müller nun auf Grenier, doch der Pass kommt an und er spielt den Puck zu Bailen, der sofort aus rund acht Metern mit der Rückhand abzieht. Doch das Hartgummi fliegt rund einen Meter rechts neben den Kasten.
10.
19:47
Die ersten rund zehn Minuten sind um. Es gibt das erste Powerbreak im Spiel. Beide Teams können sich kurz ausruhen.
9.
19:46
Und wieder die Haie! Hänelt probiert es nun mal aus der Distanz. Er bekommt an der blauen Linie den Puck, läuft ins Zentrum und zieht mit der Rückhand ab. Sein Schuss bleibt aber in der Abwehr hängen.
8.
19:44
Doch gleich wieder die Kölner! Die Rheinländer erobern auf der linken Seite das Spielgerät und Kammerer probiert es mit einem Rückhandschuss aus rund drei Metern, doch Hildebrand ist mit den Schoner dran und fängt den Puck sicher.
7.
19:42
Tor für Eisbären Berlin, 0:1 durch Zach Boychuk
Und plötzlich führen die Eisbären! Nach dem Scheibenverlust in der neutralen Zone schalten die Eisbäre am schnellsten. Boychuk bekommt im Zentrum den Puck, setzt sich mit seinem Tempo gegen seinen Gegenspieler durch und läuft frei auf Ančička zu. Er umkurvt den Goalie und legt mit der Rückhand das Hartgummi über die Linie.
6.
19:41
Wieder gibt es ein Bully im Drittel der Kölner. Die Haie bleiben diesmal Sieger und versuchen ruhig aufzubauen, verlieren aber im neutralen Drittel die Scheibe.
5.
19:40
Guter Beginn von beiden Teams. Die Eisbären immer wieder mit starkem Forechecking. Nun setzt sich Storm bei den Haien auf der rechten Seite stark durch und passt das Hartgummi kurz vor das Tor, wo Wohlgemuth den Puck kurz per Handgelenksschuss aufs Tor schießt. Sein Schuss fliegt aber klar am Kasten vorbei.
4.
19:37
Und wieder die Haie! Alexandre Grenier arbeitet nach und lenkt im Angriffsdrittel von der linken Seite den Punk zentral vors Tor, David McIntyre fährt ein und probiert es per One-timer, doch Jake Hildebrand pariert stark mit dem Schoner und verhindert den Gegentreffer.
2.
19:35
Pfosten! Doppel-Glück für die Eisbären! Erst verpasst Aubry im Slot das Gummi und kann den Ball nur an den rechten Pfosten setzen, doch Wohlgemuth setzt nach und haut das Spielgerät mit der Rückhand von rechts an die Latte.
1.
19:34
Gleich gibt es ein Bully im Kölner Drittel. Die Eisbären gewinnen das Bully, Tiffels zieht von rechts ab, doch Ančička ist da.
1.
19:32
Los geht's! Berlin gewinnt das erste Bully und spielt in wweißen Trikots. Die Haie spielen aufgrund des Pinktober in schwarz-pink.
1.
19:31
Spielbeginn
19:27
So starten die beiden Teams in das Spiel: Köln startet mit Goalie Tobias Ančička zwischen den Pfosten. Außerdem stehen Stanislav Dietz, Andrej Sustr, David McIntyre, Alexandre Grenier und Justin Schütz in der Starting Six. Bei den Eisbären startet steht Jake Hildebrand zwischen den Pfosten. Außerdem beginnen Kai Wissmann sowie Jonas Müller in der Abwehr. Im Angriff dürfen zunächst Marcel Noebels, Zach Boychuk sowie Frederik Tiffels aufs Eis.
19:21
Auch die Eisbären reisen mit zuletzt zwei deutlichen Siegen im Rücken nach Köln. Zuvor kassierte das Team von Cheftrainer Serge Aubin gegen die Schwenniger Wild Wings (1:4) und gegen die Adler Mannheim (2:4) zwei Niederlagen. Mit 14 Punkten stehen die Berliner auf den fünften Platz in der Deutschen Eishockey Liga. Jedoch müssen die Hauptstädter langfristig auf Lean Bergmann verzichten. Er verletzte sich im Spiel gegen die Nürnberg Ice Tigers. Untersuchungen ergaben nun eine Unterkörperverletzung, die mindestens eine Ausfallzeit von drei Monaten erfordert.
19:10
Guter Saisonstart für die Haie. Aus den ersten sieben Spielen gewann das Team von Headcoach Uwe Krupp vier Spiele. Außerdem gab es am vergangenen Dienstag einen späten Sieg nach Penaltyschießen gegen die Augsburger Panthers. Damit übernahmen die Rheinländer wieder die Tabellenführung und stehen nach dem gestrigen Sieg der Münchner über Ingolstadt (4:0), nun mit 15 Punkten auf Platz zwei der DEL. Bisher kassierten die Haie nur gegen die Adler Mannheim (3:4) und im Derby gegen die Düsseldorfer EG nach Penaltyschießen eine Niederlage (3:4).
19:01
Herzlich willkommen zu den Freitagsspielen des achten Spieltags in der DEL in der Saison 2023/24. In Köln kommt es heute zum Klassiker zwischen den Kölner Haien und den Eisbären Berlin. Face-off ist um 19.30 Uhr.

Aktuelle Spiele

15.10.2023 16:30
Düsseldorfer EG
Düsseldorf
DEG
Düsseldorfer EG
Fischtown Pinguins
BRE
Bremerhaven
Fischtown Pinguins
n.V.
Straubing Tigers
Straubing
STR
Straubing Tigers
Kölner Haie
KEC
Kölner Haie
Kölner Haie
Grizzlys Wolfsburg
Wolfsburg
WOB
Grizzlys Wolfsburg
Löwen Frankfurt
FRA
Frankfurt
Löwen Frankfurt
15.10.2023 19:00
Nürnberg Ice Tigers
Nürnberg
NIT
Nürnberg Ice Tigers
Iserlohn Roosters
IEC
Iserlohn
Iserlohn Roosters
19.10.2023 19:30
Fischtown Pinguins
Bremerhaven
BRE
Fischtown Pinguins
Iserlohn Roosters
IEC
Iserlohn
Iserlohn Roosters

Kölner Haie

Kölner Haie Herren
vollst. Name
KEC „Die Haie“ e. V.
Spitzname
Die Haie
Stadt
Köln
Land
Deutschland
Farben
rot-weiß
Gegründet
1972
Sportarten
Eishockey
Spielort
Lanxess Arena
Kapazität
20.000

Eisbären Berlin

Eisbären Berlin Herren
vollst. Name
EHC Eisbären Berlin
Stadt
Berlin
Land
Deutschland
Farben
Dunkelblau, Rot, Weiß
Gegründet
1994
Sportarten
Eishockey
Spielort
Mercedes-Benz Arena
Kapazität
14.500