Home Plus Artikel lesen

Unsere Ressorts

Services

Verlagsangebote

Folgen Sie uns auf
14:00
Schwenninger Wild Wings
Schwenningen
SEC
Schwenninger Wild Wings
Fischtown Pinguins
BRE
Bremerhaven
Fischtown Pinguins
16:30
Düsseldorfer EG
Düsseldorf
DEG
Düsseldorfer EG
Kölner Haie
KEC
Kölner Haie
Kölner Haie
n.P.
Düsseldorfer EG Kölner Haie
65.
18:53
Fazit:
Die Kölner Haie gewinnen das rheinische Derby im Penalty Shoot-out mit 3:2 gegen die Düsseldorfer EG. Die Haie waren über das gesamte Spiel die spielstärkere Mannschaft, kamen aber vor allem im zweiten und dritten Drittel kaum noch gefährlich vors Tor und die DEG konnte kurz vor Ende des zweiten Drittels durch Blank zum 2:2 ausgleichen. Im dritten Drittel rettete dann mehrfach Ančička gegen Ehl und Payerl und brachte die Gäste in die Overtime. In der Overtime hatten dann McCrea für die Gastgeber und Bailen für die Domstädter die Chance zur Entscheidung, verzweifelten aber am Torhüter. In Shoot-out behielt dann Ančička die Nerven und parierte zweimal stark und Kammerer und Schütz verwandelten jeweils ihren Penalty zum Sieg. Die Haie bleiben mit 75 Punkten damit Siebter, die DEG hat nun schon sieben Zähler Rückstand auf den letzten Playoff-Platz, den aktuell die Nürnberg Ice Tigers belegen. Damit rückt die Playoff-Teilnahme für das Team von Head Coach Thomas Dolak in weite Ferne, bei nur noch drei ausstehenden Spielen.
Düsseldorfer EG Kölner Haie
65.
18:46
Spielende
Düsseldorfer EG Kölner Haie
65.
18:44
Tor für Kölner Haie, 2:3 durch Justin Schütz
Nachdem nun auch O'Donnell am Pfosten scheitert, hat nun Schütz die Chance. Er läuft auf Haukeland zu und legt mit der Vorhand den Puck rechts am Goalie vorbei ins Tor. Damit gewinnen die Haie mit 3:2 nach Penalty Shoot-out gegen die DEG.
Düsseldorfer EG Kölner Haie
65.
18:44
Penalty verschossen
Düsseldorfer EG -> Brendan O'Donnell
Düsseldorfer EG Kölner Haie
65.
18:44
Penalty verwandelt
Kölner Haie -> Maximilian Kammerer
Düsseldorfer EG Kölner Haie
65.
18:43
Penalty verschossen
Düsseldorfer EG -> Alexander Blank
Düsseldorfer EG Kölner Haie
65.
18:43
Penalty-Schießen
Düsseldorfer EG Kölner Haie
65.
18:42
Ende Verlängerung
Düsseldorfer EG Kölner Haie
65.
18:42
Düsseldorf setzt sich nun mal im Angriffsdrittel fest. Nach einem Stockfehler von Agostino müssen aber die Gastgeber neu aufbauen. Ančička pariert dann aus kurzem Winkel von der linken Seite aber gegen McCrea. Nur Sekunden später legt Bast auf Bailen, doch Haukeland ist vor dem Spieler mit der Nummer sieben dran.
Düsseldorfer EG Kölner Haie
64.
18:40
O'Donnell probiert nun mit einem Schussversuch aus halblinker Position aus einigen Metern. Müller fälscht die Scheibe noch rechts neben das Tor ab.
Düsseldorfer EG Kölner Haie
63.
18:39
Moritz Müller probiert es dann mit einem Schussversuch aus dem Zentrum und visiert das untere rechte Eck an. Haukeland ist da!
Düsseldorfer EG Kölner Haie
63.
18:39
Bailen erzwingt in Zusammenarbeit mit Kammerer gegen Ehl die Scheibe und Kammerer bekommt vorne schnell die Scheibe. Er legt noch einmal quer auf Schütz und Köln baut neu auf.
Düsseldorfer EG Kölner Haie
62.
18:38
Und wieder gewinnen die Haie das Bully. Moritz Müller fährt an, doch die DEG verteidigt nun früh und hält die Kölner aus dem Angriffsdrittel fern.
Düsseldorfer EG Kölner Haie
61.
18:37
Da kommen die Kölner. Sie spitzen O'Donnell die Scheibe von der Scheibe und MacLeod läuft im zwei-gegen-zwei auf Haukeland zu und will am zweiten Pfosten auf der rechten Seite Schütz bedienen - geblockt!
Düsseldorfer EG Kölner Haie
61.
18:36
Im drei-gegen-drei geht es nun die Verlängerung. Köln gewinnt das Bully.
Düsseldorfer EG Kölner Haie
61.
18:35
Beginn Verlängerung
Düsseldorfer EG Kölner Haie
60.
18:35
Drittelfazit
Die Düsseldorfer EG und die Kölner Haie drehen sich nach 60 Minuten mit 2:2. Die Haie kommen wieder besser aus der Kabine, doch Paerl und Ehl haben bei der DEG die großen Chancen auf die Führung, aber Ančička reagiert zweimal stark. Damit geht es nun in die fünfminütige Overtime.
Düsseldorfer EG Kölner Haie
60.
18:33
Ende 3. Drittel
Düsseldorfer EG Kölner Haie
60.
18:33
Die letzten Sekunden ticken von der Uhr. Kein Team probiert mehr etwas.
Düsseldorfer EG Kölner Haie
60.
18:33
45 Sekunden noch. Erneut pfeifen die Linesmen ein Icing gegen die Gäste und Düsseldorf gewinnt das Billy, doch Köln kann sich befreien und wechselt.
Düsseldorfer EG Kölner Haie
60.
18:32
Die letzte Minute läuft. Es gibt noch einmal Icing gegen die Haie.
Düsseldorfer EG Kölner Haie
59.
18:31
Nach einem Pass von der linken Seite zieht Agostino nochmal aus rund dreieinhalb Metern ab. Sein Flachschuss können die Haie aber wieder blocken.
Düsseldorfer EG Kölner Haie
59.
18:30
Die letzten zwei Minuten laufen. Alles riecht hier im Derby nach einem Aufschlag. Riskiert ein Team hier in der Crunchtime noch etwas?
Düsseldorfer EG Kölner Haie
58.
18:30
Nach einem Fehlpass der Kölner Defense erläuft Ehl den Puck und zieht aus rund drei Metern flach ab. Der Kölner Goalie bekommt aber den linken Schoner dran und ist auch beim Nachschuss da.
Düsseldorfer EG Kölner Haie
57.
18:28
Erneut kommt der Pass von der rechten Seite ins Zentrum zu O'Donnell. Er nimmt den Schuss per One-timer mit der Rückhand - Köln bekommt den Schuss gerade noch geblockt.
Düsseldorfer EG Kölner Haie
57.
18:26
Storm bleibt nach einem Doppelcheck mit Borzęcki und Blank liegen und muss behandelt werden.
Düsseldorfer EG Kölner Haie
57.
18:26
Üffing aus halblinker Position. Er zieht aus einigen Metern aus spitzem Winkel ab. Er visiert das untere linke Eck an, doch Ančička macht das kurze Eck zu.
Düsseldorfer EG Kölner Haie
56.
18:25
Das Spiel geht nun hin und her und es gibt kaum noch Unterbrechungen. Köln kommt schon wieder über die linke Seite, doch Haukeland ist dann gegen Wohlgemuth da.
Düsseldorfer EG Kölner Haie
54.
18:24
Nach einem Wechselfehler der DEG erzwingt Storm auf links die Scheibe und läuft frei auf Haukeland zu. Er will die Scheibe unten rechts aufs Tor schießen, doch der Goalie bekommt die Beine noch irgendwie zusammen und pariert den Schussversuch aus spitzem Winkel stark.
Düsseldorfer EG Kölner Haie
53.
18:22
Und nochmal die Haie! Über Schütz kontern die Gäste über die rechte Seite. Er legt die Scheibe in den Slot quer, doch Wohlgemuth verpasst den Puck erneut knapp.
Düsseldorfer EG Kölner Haie
52.
18:22
Die Gäste setzen sich schon wieder im letzten Drittel fest und McIntyre zieht von der linken Seite ab - geblockt.
Düsseldorfer EG Kölner Haie
51.
18:20
Die Haie sind weiter das spielbestimmende Team, doch die wirklich großen Chancen haben hier die Gastgeber. Nur dank Ančička steht es hier noch 2:2.
Düsseldorfer EG Kölner Haie
50.
18:20
Da ist die Chance für Payerl! Nach einem Schlagschuss von der rechten Seite lässt Ančička prallen und Payerl taucht links vor dem Goalie auf und will die Scheibe rechts am Torhüter vorbeilegen, doch der Kölner macht sich breit und pariert mit dem Schoner den Schuss.
Düsseldorfer EG Kölner Haie
50.
18:18
Zehn Minuten vor Schluss hat die DEG mit 25 Schüssen nun mehr Schüsse aufs Tor. Köln schoss nur 22-mal aufs Tor. Macht hier ein Team noch den entscheidenden Treffer oder geht es in die Overtime?
Düsseldorfer EG Kölner Haie
49.
18:17
Kurz vor dem letzten Powerbreak wird Ehl mit einem langen Pass auf die rechte Seite bedient. Er zieht aufs Tor zu schießt dann mit einem Handgelenkschuss aufs Tor. Ančička ist da.
Düsseldorfer EG Kölner Haie
49.
18:16
Die Kölner setzen immer wieder nach und die DEG kommt kaum noch aus dem eigenen Drittel. Dann gibt es auch noch ein Icing gegen die Düsseldorfer und die Gastgeber müssen auf dem Eis bleiben.
Düsseldorfer EG Kölner Haie
48.
18:15
Schütz legt nun für Austin auf, doch der verpasst im Slot die Scheibe auch nur um Zentimeter. Köln erhöht den Druck.
Düsseldorfer EG Kölner Haie
47.
18:14
Die Haie gehen weiter aggressiv auf den Aufbau der DEG und erzwingen so erneut in der neutralen Zone die Scheibe, ein Pass auf Moritz Müller ins Zentrum ist dann aber etwas zu ungenau.
Düsseldorfer EG Kölner Haie
46.
18:13
Aubry sucht nun mit einem langen Pass von der rechten Seite am zweiten Pfosten Schütz zu finden. Etwas zu steil ist der Pass für den deutschen Nationalspieler.
Düsseldorfer EG Kölner Haie
45.
18:11
O'Donnell probiert es nun mit Tempo aus dem Zentrum. Er setzt sich gegen Moritz Müller durch und lenkt die Scheibe flach aufs Tor. Wieder ist der Kölner Goalie auf der Linie da.
Düsseldorfer EG Kölner Haie
44.
18:11
Erster Schuss der DEG! Blank setzt sich stark gegen Wohlgemuth durch und schießt vom rechten Bully aufs Tor - Außennetz! Die Gastgeber bleiben dran und erzwingen direkt danach wieder den Puck. Ančička rettet danach zweimal stark auf der Linie.
Düsseldorfer EG Kölner Haie
43.
18:10
Die Haie sind gleich wieder stark im Forechecking und setzen sich im Angriffsdrittel fest. Nach einem Pass von Grenier von der rechten Seite verpasst Sieloff nur um Zentimeter den Puck im Slot.
Düsseldorfer EG Kölner Haie
42.
18:08
Die Haie kommen wieder gut aus der Kabine. Der Pass von MacLeod ins Zentrum von der linken Seite auf Schütz ist dann aber zu ungenau.
Düsseldorfer EG Kölner Haie
41.
18:06
Das letzte Drittel läuft. Die Haie gewinnen das Bully.
Düsseldorfer EG Kölner Haie
41.
18:05
Beginn 3. Drittel
Düsseldorfer EG Kölner Haie
40.
17:49
Drittelfazit
Die Düsseldorfer EG und die Kölner Haie trennen sich nach dem zweiten Drittel verdient mit 2:2. Die Gäste kamen super in die Partie und trafen nur wenige Sekunden nach Wiederbeginn durch Kammerer zum 2:0. Die DEG gab aber nicht auf und kam durch ein Powerplay zum 1:2 heran. Nur 40 Sekunden vor Schluss glich dann Blank mit einem Handgelenkschuss zum 2:2-Ausgleich aus.
Düsseldorfer EG Kölner Haie
40.
17:47
Ende 2. Drittel
Düsseldorfer EG Kölner Haie
40.
17:46
Tor für Düsseldorfer EG, 2:2 durch Alexander Blank
Die DEG kontert. Cumiskey sieht aus dem Zentrum auf der linken Seite Blank und der nimmt die Scheibe per One-timer und schießt den Puck oben mittig zum 2:2-Ausgleich ins Tor.
Düsseldorfer EG Kölner Haie
40.
17:45
Aubry probiert es nach der Drehung von der rechten Seite einfach mal und bringt die Scheibe unten rechts aufs Tor. Haukeland hat aber freie Sicht und ist mit dem Körper dran.
Düsseldorfer EG Kölner Haie
39.
17:44
Die letzte Minute des Mittelabschnitts bricht gleich an. Es gibt noch einmal ein Icing gegen die Kölner.
Düsseldorfer EG Kölner Haie
39.
17:43
Die Kölner sind wieder komplett und überstehen das Unterzahlspiel ohne Gegentreffer.
Düsseldorfer EG Kölner Haie
38.
17:43
Und schon wieder macht Haukeland hinter dem Tor einen Fehler und Bast will McIntyre am rechten Pfosten bedienen, doch sein Pass wird geblockt.
Düsseldorfer EG Kölner Haie
38.
17:43
Und schon wieder macht Haukeland hinter dem Tor einen Fehler und Bast will McIntyre am rechten Pfosten bedienen, doch sein Pass wird geblockt.
Düsseldorfer EG Kölner Haie
38.
17:42
Die erste Minute haben die Kölner schon einmal ohne Gegentreffer überstanden und Köln kann sich erneut durch Bast befreien.
Düsseldorfer EG Kölner Haie
37.
17:41
Kann die DEG nun im Powerplay wieder ausgleichen? Die DEG findet erst einmal nicht in die Formation und Stürm fängt die Scheibe ab und legt auf Aubry ab, der aus halblinker Position aus einem Meter aufs Tor schießt. Haukeland ist da!
Düsseldorfer EG Kölner Haie
37.
17:40
Kleine Strafe (2 Minuten) für Nick Bailen (Kölner Haie)
Wegen Haltens gegen den Ex-Kölner Gogulla muss Bailen wegen Haltens für 120 Sekunden vom Eis.
Düsseldorfer EG Kölner Haie
36.
17:39
Köln kommt noch einmal. Müller kommt mit Tempo rechts von hinter dem Tor direkt vors Tor und zieht mit der Rückhand ab. Doch Haukeland macht sich breit und ist mit dem Schoner auf der Linie da.
Düsseldorfer EG Kölner Haie
35.
17:38
Düsseldorf macht das in den letzten Minuten nun gut und lässt vor dem eigenen Tor kaum noch etwas zu. Olischefski zieht nun vom rechten Bully ab, doch Ančička sichert den Puck stark mit der Fanghand.
Düsseldorfer EG Kölner Haie
34.
17:36
Die DEG kommt mit Tempo über rechts in das Angriffsdrittel und legt die Scheibe quer zentral vors Tor. Sustr ist gerade noch mit dem Stock vor dem eingelaufenen Agostino da und bringt die Scheibe über die blaue Linie.
Düsseldorfer EG Kölner Haie
32.
17:34
Nächste Chance für die DEG! Borzęcki zieht von der linken Seite ab. Sein Schuss wird aber unglücklich vom Linesman geblockt und Ančička hat dann keine Probleme mit der Schuss.
Düsseldorfer EG Kölner Haie
32.
17:33
Weiter hat Köln mehr vom Spiel und nun kommt Proft über die linke Seite durch und sucht im Zentrum van Calster, sein Schuss fängt die DEG aber ab.
Düsseldorfer EG Kölner Haie
31.
17:32
Und die Kölner kommen im drei-gegen-zwei vor das Tor von Haukeland. Storm legt von links einmal quer durch den Slot und Kammerer nimmt den Puck per One-timer. Haukeland ist da und pariert den Schuss vom rechten Bully.
Düsseldorfer EG Kölner Haie
30.
17:29
Nach dem Anschlusstreffer gibt es das zweite Powerbreak in diesem Spiel.
Düsseldorfer EG Kölner Haie
29.
17:28
Tor für Düsseldorfer EG, 1:2 durch Brendan O'Donnell
Und da ist der Anschlusstreffer! Nach einer tollen Vorabreit von Cumiskey legt dieser die Scheibe nach rechts quer. O'Donnell probiert es per One-timer und schießt das Hartgummi oben links zum 1:2 ins Tor.
Düsseldorfer EG Kölner Haie
28.
17:27
In Unterzahl erzwingt Bast die Scheibe und läuft auf der linken Seite auf Haukeland zu. Er probiert es mit einem Handgelenkschuss aus der Distanz. Hankeland ist da!
Düsseldorfer EG Kölner Haie
28.
17:26
Blank probiert es nun mit einem Schuss vom linken Bully. Moritz Müller wirft sich in den Schuss und blockt den Schuss. Der Schuss hat beim Kapitän weggetan, doch es geht nach kurzer Pause für ihn weiter.
Düsseldorfer EG Kölner Haie
27.
17:25
Die DEG hat in der Liga das schwächste Powerplay. Können sie trotzdem zum Anschluss kommen?
Düsseldorfer EG Kölner Haie
27.
17:24
Kleine Strafe (2 Minuten) für Hakon Hänelt (Kölner Haie)
Etwas ärgerlich bekommen die Haie nach einer Behinderung von Hänelt eine Zweiminutenstrafe. Erstes Powerplay für die DEG.
Düsseldorfer EG Kölner Haie
26.
17:23
Die Haie sind immer wieder gut im Forechecking und setzen nach und erzwingen so immer wieder die Scheibe und kommen zu Abschlüssen.
Düsseldorfer EG Kölner Haie
25.
17:22
Köln setzt durch Wohlgemuth auf der linken Seite gut nach und setzt sich im Angriffsdrittel fest. Mebus bringt aber die Scheibe erstmal in die neutrale Zone.
Düsseldorfer EG Kölner Haie
23.
17:21
Und wieder kommt die DEG in das letzte Drittel. Erneut zieht der dreifach Torschütze gegen Bremerhaven, O'Donnell ab. Ančička sichert aber mit einem starken Safe den Puck.
Düsseldorfer EG Kölner Haie
23.
17:19
Das muss das 3:0 sein! Nach einem Pass von der linken Seite nach rechts an den zweiten Pfosten läuft Grenier ein und hämmert das Hartgummi nur an den rechten Pfosten!
Düsseldorfer EG Kölner Haie
22.
17:18
Fast die Antwort für die Gastgeber! Nach einem Pass rechts neben das Tor hält O'Donnell den Stock rein - Außennetz!
Düsseldorfer EG Kölner Haie
21.
17:16
Tor für Kölner Haie, 0:2 durch Maximilian Kammerer
Was für en Start für die Kölner! Schon Sekunden vorher legt Kammerer den Puck knapp links neben den Kasten. Danach flankt Bailen die Scheibe scharf in den Slot. Kammerer hält die Kelle rein und trifft unten links zum 2:0 für die Haie.
Düsseldorfer EG Kölner Haie
21.
17:15
Weiter geht's! Der Mittelabschnitt läuft.
Düsseldorfer EG Kölner Haie
21.
17:15
Beginn 2. Drittel
Düsseldorfer EG Kölner Haie
20.
17:00
Drittelfazit
Die Kölner Haie führen in Düsseldorf gegen die Düsseldorfer EG verdient mit 1:0 nach dem ersten Drittel. Die Haie kamen besser ins Spiel und hatten immer wieder Abschlüsse. Unter anderem hatte MacLeod die Chance zur Führung. In der achten Minute trifft dann Schütz nach einem Abpraller zur 1:0-Führung. Nach dem Powerbreak kommen dann auch immer besser die Gastgeber in die Partie und O'Donnell zieht ab, doch Ančička pariert auf der Linie stark. Ein doppeltes Powerplay können die Haie dann nicht weiter nutzen und so bleibt es beim 1:0 für die Domstädter!
Düsseldorfer EG Kölner Haie
20.
16:57
Ende 1. Drittel
Düsseldorfer EG Kölner Haie
20.
16:56
Düsseldorf ist wieder komplett und die letzte Minute läuft.
Düsseldorfer EG Kölner Haie
19.
16:56
Nächster Abschluss der Haie! Kammerer zieht von der linken Seite ab und visiert das lange untere Eck an. Düsseldorf ist wieder mit vier Feldspielern auf dem Eis. Der deutsche Nationalspieler verzieht knapp und die Scheibe rutscht knapp am rechten Pfosten vorbei.
Düsseldorfer EG Kölner Haie
18.
16:55
Die Kölner finden nun gleich in ihre Formation. Bailen zieht ab, doch die Defense blockt den Schuss neben das Tor ab.
Düsseldorfer EG Kölner Haie
18.
16:54
Kleine Strafe (2 Minuten) für Alexander Blank (Düsseldorfer EG)
50 Sekunden haben die Haie doppelte Überzahl, da auch Blank wegen einer Spielverzögerung nun ebenfalls für 120 Sekunden vom Eis muss.
Düsseldorfer EG Kölner Haie
17.
16:54
Köln hat in der Liga das zweitbeste Powerplay und nun probiert es Bailen mit einem Schuss aus dem Zentrum. Sein Schuss fliegt links neben den Kasten.
Düsseldorfer EG Kölner Haie
17.
16:52
Kleine Strafe (2 Minuten) für Oliver Mebus (Düsseldorfer EG)
Es gibt die erste Strafe für die DEG. Mebus muss wegen Beinstellens für 120 Sekunden vom Eis.
Düsseldorfer EG Kölner Haie
17.
16:52
Die Haie kontern über die linke Seite und Kammerer probiert es vom rechten Bully. Er visiert das untere linke Eck an, doch Haukeland bekommt die Beine zusammen und pariert den Schuss.
Düsseldorfer EG Kölner Haie
16.
16:50
Nach einem Pass nah links neben das Tor läuft Blank auf den Goalie zu. Doch Ančička macht das kurze Eck zu und pariert den nächsten Schussversuch der DEG.
Düsseldorfer EG Kölner Haie
15.
16:50
Die Gäste wollen dann kontern, doch Wohlgemuth wird im letzten Moment vom Puck getrennt.
Düsseldorfer EG Kölner Haie
14.
16:49
Erste gute Chance für die Gastgeber! O'Donnell bekommt im Zentrum die Scheibe und zieht per One-timer direkt ab. Sein Schuss fliegt aber knapp rechts am Kasten vorbei.
Düsseldorfer EG Kölner Haie
13.
16:46
Danach gibt es das erste Powerbreak des Spiels.
Düsseldorfer EG Kölner Haie
13.
16:46
Ankert probiert es nun mit einem Schuss vom rechten Bully. Ančička ist da und pariert den Schuss!
Düsseldorfer EG Kölner Haie
11.
16:45
Und erneut bringt Grenier den Puck von der linken Seite scharf an den Slot, Sieloff verpasst die Scheibe knapp und Ankert bringt die Scheibe aus der gefährlichen Zone.
Düsseldorfer EG Kölner Haie
10.
16:42
Nächste Chance für die Domstädter! Aubry erzwingt auf der linken Seite die Scheibe und legt die Scheibe an den Slot quer, doch kein anderer Kölner kommt mehr an den Puck und so rutscht das Hartgummi rechts am Pfosten vorbei.
Düsseldorfer EG Kölner Haie
9.
16:41
Die Führung geht für die Haie in Ordnung. Die Kölner sind in den Anfangsminuten die bessere Mannschaft und Düsseldorf kam vor allem in den letzten Minuten kaum mehr gefährlich vors Tor.
Düsseldorfer EG Kölner Haie
8.
16:39
Tor für Kölner Haie, 0:1 durch Justin Schütz
Da ist die verdiente Führung für die Haie! Nach einem Schlagschuss von MacLeod der rechten Seite lauert Schütz im Slot und bekommt den Abpraller vor die Füße und tanzt den Goalie aus und legt die Scheibe links am Torhüter zum 1:0 ins Tor.
Düsseldorfer EG Kölner Haie
7.
16:39
Und wieder probiert es Aubry. Er zieht per One-timer aus dem Zentrum ab, aber erneut wird sein Schuss von Haukeland pariert. Gute Anfangsphase der Gäste.
Düsseldorfer EG Kölner Haie
6.
16:37
Moritz Müller zieht über die rechte Seite vors Tor, doch erneut ist Haukeland auf der Linie nicht zu überwinden und hält das 0:0 fest.
Düsseldorfer EG Kölner Haie
5.
16:37
Ankert probiert es nun mit einem Schussversuch aus dem Zentrum, doch Wohlgemuth blockt den Schuss im letzten Moment.
Düsseldorfer EG Kölner Haie
3.
16:36
Die Gastgeber gehen zu Beginn stark ins Forechecking und erzwingen so immer wieder die Scheibe.
Schwenninger Wild Wings Fischtown Pinguins
60.
16:35
Fazit:
Die Fischtown Pinguins retten das 2:1 gegen die Schwenninger Wild Wings über die Zeit. Die Gastgeber werfen im letzten Drittel alles nach vorne, doch Goalie Franzreb ist hinten im Tor im letzten Drittel einfach nicht mehr zu überwinden. Die Fischtown können sich kaum noch befreien und die Neckarstädter werfen 1:43 Minuten vor dem Ende dann alles rein und nehmen Eriksson vom Eis. Doch auch mit einem Mann weniger können die Wild Wings Franzreb nicht mehr überwinden und so rettet der Goalie das 2:1 über die Zeit. Bremerhaven übernimmt so mit 98 Punkten die Tabellenführung. Schwenningen ist nun mit 76 Punkten Sechster. Vielen Dank fürs Mitlesen und bis bald.
Schwenninger Wild Wings Fischtown Pinguins
60.
16:33
Spielende
Schwenninger Wild Wings Fischtown Pinguins
60.
16:33
Schwenningen setzt sich im letzten Drittel fest und probiert es noch einmal, doch die Pinguins bringen die Scheibe noch einmal raus.
Schwenninger Wild Wings Fischtown Pinguins
60.
16:32
Spink probiert es noch einmal vom rechten Bully. Franzreb ist wieder mit der Brust da. Noch 36 Sekunden!
Schwenninger Wild Wings Fischtown Pinguins
60.
16:31
Die letzte Minute läuft.
Schwenninger Wild Wings Fischtown Pinguins
59.
16:30
Nach einem Fehler von Franzreb schießt Marshall vom rechten Bully aufs Tor, doch der Goalie ist zurück und macht das kurze Eck zu.
Düsseldorfer EG Kölner Haie
1.
16:30
Spielbeginn
Schwenninger Wild Wings Fischtown Pinguins
59.
16:30
Erikson geht 1:43 Minuten vor dem Ende vom Eis und Schwenningen nun mit sechs Feldspielern.
Schwenninger Wild Wings Fischtown Pinguins
58.
16:29
Die Pinguins setzten sich nun mal im letzten Drittel fest. Nach einem Pass von Conrad ins Zentrum zu Urkas zieht dieser erneut per One-timer ab. Eriksson ist da!
Schwenninger Wild Wings Fischtown Pinguins
58.
16:28
Die letzte zweieinhalb Minuten laufen. Bremerhaven bringt die Scheibe aus dem eigenen Drittel. Gehen die Wild Wings noch all-in?
Schwenninger Wild Wings Fischtown Pinguins
57.
16:27
Karachun zieht nach einem Pass von Platzer aufs Tor und will die Scheibe ins kurze Eck stochern. Franzreb ist erneut nicht zu überwinden.
Schwenninger Wild Wings Fischtown Pinguins
57.
16:26
Weber zieht von der linken Seite aus rund vier Metern ab. Franzreb ist mit der Fanghand da.
Schwenninger Wild Wings Fischtown Pinguins
56.
16:24
Bremerhaven macht das jetzt gut und steht wieder griffiger in der neutralen Zone und fängt so immer wieder die Pässe in das letzte Drittel ab. Nun ist wieder Franzreb gegen Tylor Spink da, der aus der Drehung mit der Rückhand den Puck aufs Tor bringt. Franzreb passt auf und macht das linke Eck zu.
Schwenninger Wild Wings Fischtown Pinguins
55.
16:22
Die letzten fünf Minuten laufen. Conrad legt die Scheibe ins Zentrum kurz vor den Slot auf Urbas. Sein Schuss kommt zentral aufs Tor und Eriksson ist da.
Schwenninger Wild Wings Fischtown Pinguins
54.
16:21
Schwenningen setzt wieder im letzten Drittel fest, doch die Fischtown Pinguins stehen jetzt besser und könen sich wieder ein bisschen besser befreien. Urbas versucht zu kontern, doch der Pass ist zu steil.
Schwenninger Wild Wings Fischtown Pinguins
53.
16:21
Die Fischtown Pinguins kommen nun noch einmal. Grönlund probiert es von der linken Seite, fast von der blauen Linie. Sein Schuss kommt flach unten links aufs Tor, doch Eriksson passt auf und ist mit dem Schoner dran.
Schwenninger Wild Wings Fischtown Pinguins
52.
16:19
Nächster Schussversuch! Weber zieht von der linken Bande einfach mal aufs Tor. Sein Schuss wird aber geblockt.
Schwenninger Wild Wings Fischtown Pinguins
52.
16:18
Und der nächste Schussversuch. Diesmal zieht Hungerecker aus dem Zentrum aus rund zwei Metern ab. Doch erneut trifft er nur den rechten Außenpfosten.
Schwenninger Wild Wings Fischtown Pinguins
51.
16:17
Nach dem Bullygewinn bekommt Larkin im Zentrum an der blauen Linie den Puck und hat etwas Platz. Er zieht mit einem Handgelenkschuss aufs Tor - links vorbei.
Düsseldorfer EG Kölner Haie
16:15
Bilanz spricht für Düsseldorf. Das rheinische Derby gab es in dieser Saison bereits dreimal. Dabei konnten die Kölner das letzte Duell für sich entscheiden und gewannen kurz nach Weihnachten mit 3:1 gegen die DEG. Ansonsten verlor das Team von Cheftrainer Uwe Krupp aber die anderen beiden Duellen. Anfang der Saison gab es eine knapp 4:3-Niederlage im Penalty Shoot-out und Anfang Dezember gab es eine 1:7-Klatsche gegen Düsseldorf.
Schwenninger Wild Wings Fischtown Pinguins
51.
16:14
Es gibt das letzte Powerbreak der Partie.
Schwenninger Wild Wings Fischtown Pinguins
50.
16:14
Und wieder die Gastgeber! Marshall bringt von der rechten Seite von der blauen Linie einen Schlagschuss aufs Tor. Senyshyn läuft im Slot ein und fälscht die Scheibe knapp rechts neben das Tor ab.
Schwenninger Wild Wings Fischtown Pinguins
50.
16:13
Zweimal gibt es nun Icing gegen die Wild Wings. Vikingstad gewinnt dann das Bully und legt die Scheibe ins Zentrum zu Virtanen. Sein Schuss aus der Distanz wird dann aber von Larkin geblockt.
Schwenninger Wild Wings Fischtown Pinguins
49.
16:11
Und erneut bedient Uvira von der rechten eite mit einem Pass an der blauen Linie Larkin. Der Spieler mit der Nummer 37 nimmt den Schuss per One-timer und probiert es mit einem Schlagschuss. Sein Schuss kommt unten links aufs Tor, doch wieder ist Franzreb da.
Schwenninger Wild Wings Fischtown Pinguins
49.
16:10
Die Wild Wings sind jetzt am Drücker und wollen hier den Ausgleich erzielen. Die Fischtown Pinguins können sich kaum noch mit eigenen Aktionen vor dem gegnerischen Tor befreien.
Schwenninger Wild Wings Fischtown Pinguins
48.
16:09
Und wieder die Gastgeber! Bassen probiert es mit einem Schuss vom rechten Bully. Franzreb ist mit der Fanghand da.
Schwenninger Wild Wings Fischtown Pinguins
48.
16:08
Karachun gewinnt das Bully für die Wild Wings und legt die Scheibe zu Platzer, der die Scheibe quer durch die Zone ins Zentrum zu Huß passt. Huß nimmt den Puck per One-timer, doch erneut ist Franzreb nicht zu überwinden.
Düsseldorfer EG Kölner Haie
16:06
Auch für die Kölner Haie läuft es aktuell nicht besonders gut. Das Team von Head Coach Uwe Krupp holte nach der Länderspielpause aus den letzten vier Spielen nur einen Sieg. Nur gegen die Löwen Frankfurt konnten die Haie nach Penalty Shoot-out mit 3:2 gewinnen, sonst gab es Niederlagen gegen Schwenningen (2:4), Iserlohn (4:5) und Straubing (1:3). Zuletzt spielten die Domstädter nun am Mittwoch gegen die Eisbären Berlin. Auch da verpassten die Kölner einen Punktgewinn nur knapp und unterlagen am Ende mit 2:3 gegen den Tabellenführer. Damit stehen die Haie mit 73 Punkten auf dem siebten Rang und müssen noch um die direkte Viertelfinal-Teilnahme bangen.
Schwenninger Wild Wings Fischtown Pinguins
47.
16:06
Erneut wird ein Icing gegen die Fischtown Pinguins gepfiffen. Erneut gibt es rechts vor dem Kasten der Pinguins das Bully. Wieder gewinnen die Gäste das Bully, doch wieder gibt es Icing gegen den Tabellenzweiten.
Schwenninger Wild Wings Fischtown Pinguins
46.
16:04
Nun probiert es Pfaffengut. Er kommt mit Tempo über die rechte Seite durch und läuft Franzreb durch. Der Spieler von den Wild Wing zieht gut vors Tor und will die Scheibe erneut links an Frankreb vorbeilegen, doch erneut blockt der Goalie den Schuss, bleibt dann aber verletzt liegen und muss behandelt werden. Es geht für den Torhüter aber weiter.
Schwenninger Wild Wings Fischtown Pinguins
45.
16:01
Das muss der Ausgleich sein. Platzer gewinnt auf der rechten Seite das Bully vor dem Tor von Franzreb und legt die Scheibe zu Karachun weiter. Der läuft auf den Goalie zu. Er zieht von rechts ins Zentrum und will die Scheibe links am Torhüter vorbeilegen, doch Franzreb ist erneut mit dem Schlittschuh dran.
Schwenninger Wild Wings Fischtown Pinguins
44.
15:59
Und wieder erzwingen die Gastgeber in der neutralen Zone die Scheibe. Die Fischtown Pinguins stehen aber gut und klären Olimb gleich den Puck wieder vom Stock.
Schwenninger Wild Wings Fischtown Pinguins
43.
15:57
Wieder erzwingen die Wild Wings an der Bande die Scheibe und Olimb zieht hinter dem Tor rechts neben den Kasten und schießt aufs Tor. Franzreb blockt den Schuss im letzten Moment.
Schwenninger Wild Wings Fischtown Pinguins
42.
15:56
Das beste Heimteam der Liga wehrt sich weiter. Immer wieder gehen die Wild Wings nun aggressiv in das Forechecking und erzwingen so immer wieder Scheibe.
Düsseldorfer EG Kölner Haie
15:54
Düsseldorf muss noch um die Playoff-Teilnahme bangen. Die DEG musste zuletzt vier Niederlagen in Folge einstecken. Zuletzt gab es am Freitag eine knappe 4:5-Niederlage gegen den Tabellenzweiten, die Fischtown Pinguins Bremerhaven. Damit sind die Düsseldorfer mit nur 55 Punkten aktuell nur auf dem zwölften Platz zu finden und haben schon fünf Punkte Rückstand auf den zehnten Platz, den aktuell die Nürnberg Ice Tigers belegen. Vor den vier Niederlagen am Stück konnte das Team von Head Coach Mike Pellegrims allerdings überzeugen. Aus sieben Spielen holten die Düsseldorfer sechs Siege.
Schwenninger Wild Wings Fischtown Pinguins
41.
15:54
Das letzte Drittel läuft und die Wild Wings kommen schon wieder. Platzer zieht von der linken Seite ab, doch Franzreb ist da und auch anschließend ist der Goalie gegen Hungerecker da.
Schwenninger Wild Wings Fischtown Pinguins
41.
15:53
Beginn 3. Drittel
Düsseldorfer EG Kölner Haie
15:39
Herzlich willkommen zu den Sonntagsspielen des 49. Spieltages in der Deutschen Eishockey Liga (DEL). Kurz vor Ende der Hauptrunde steht das letzte rheinische Derby in der Liga an. Die Düsseldorfer EG empfängt heute die Kölner Haie. Face-off ist um 16.30 Uhr.
Schwenninger Wild Wings Fischtown Pinguins
40.
15:37
Drittelfazit
Die Fischtown Pinguins führen nach dem zweiten Drittel mit 2:1 gegen die Schwenninger Wild Wings. Die Gastgeber begannen stark und trafen in Überzahl zum 1:1-Ausgleich. Doch nur Sekunden später musste auch bei den Neckarstädtern ein Spieler vom Eis und das nutzen die Bremerhavener direkt aus und gingen durch Urbas wieder mit 2:1 in Führung. Kurz vor der Drittelpause erklang dann in der Arena schon der Torjubel für die Wild Wings, doch Uviras Schuss war nicht über der Linie, dennoch bekamen die Gastgeber noch einen Penalty zugesprochen, den Brown aber gegen Franzreb nicht verwandeln konnte. Somit blieb es nach 40 Minuten beim 2:1 für die Nordlichter.
Schwenninger Wild Wings Fischtown Pinguins
40.
15:34
Ende 2. Drittel
Schwenninger Wild Wings Fischtown Pinguins
40.
15:34
Die letzte Minute läuft. Gibt es noch einen Treffer in den letzten 20 Sekunden? Hungerecker trifft vom linken Bully nur das Außennetz.
Schwenninger Wild Wings Fischtown Pinguins
39.
15:34
Anschließend kontern die Gäste über Conrad über die linke Seite und der will die Scheibe ins kurze Eck schießen, doch Eriksson verhindert auf der Linie mit dem Schoner den Gegentreffer.
Schwenninger Wild Wings Fischtown Pinguins
38.
15:32
Penalty verschossen von Chris Brown (Schwenninger Wild Wings)
Brown läuft aufs Tor zu und will die Scheibe rechts am Goalie vorbeilegen, doch Franzreb bleibt lange stehen und pariert den Schuss. Es bleibt beim 2:1 für die Pinguins.
Schwenninger Wild Wings Fischtown Pinguins
38.
15:31
Das Videostudium dauert einige Sekunden. Immer wieder schauen sich die Linesmen die Situation aus den verschiedenen Richtungen an. Die Referees entscheiden dann schließlich und es bleibt bei der Entscheidung, kein Tor. Doch Franzreb stellt das Bein gegen Uvira zuvor und so gibt es einen Penalty für die Gastgeber.
Schwenninger Wild Wings Fischtown Pinguins
38.
15:28
Was für eine verrückte Aktion! Die Fischtown Pinguins verlieren an der Grenze zur neutralen Zone die Scheibe. Uvira hechtet dazwischen und bringt die Scheibe im Liegen von der linken Seite noch aufs Tor. Urbas pariert mit dem Stock die Scheibe auf der Linie. Die Musik in der Schwenninger Arena zum Torjubel erklingt schon, doch die Linesmen nehmen den Treffer erstmal zurück und schauen sich die Aktion dann noch einmal auf dem Bildschirm an.
Schwenninger Wild Wings Fischtown Pinguins
37.
15:25
Und erneut ein Schlagschuss von Gregorc, doch Eriksson pariert den Schuss auf der Linie mit dem Schoner. Den Abpraller bringen die Gastgeber dann gut aus der gefährlichen Zone.
Schwenninger Wild Wings Fischtown Pinguins
37.
15:24
Anschließend gewinnen die Gastgeber aber das Bully und Spink bekommt nach einem Querpass durch die Zone auf der linken Seite die Scheibe. Er läuft aufs Tor zu und schießt aus spitzem Winkel aufs Tor. Er will die Scheibe durch die Beine von Franzreb schießen, doch der Goalie bekommt die Beine pünktlich zusammen.
Schwenninger Wild Wings Fischtown Pinguins
36.
15:23
Die Fischtown Pinguins erhöhen nun noch einmal den Druck und Jensen zieht von der linken Seite ab. Eriksson fängt die Scheibe mit der Fanghand sicher. Bully im Angriffsdrittel der Bremerhavener.
Schwenninger Wild Wings Fischtown Pinguins
36.
15:22
Das Spiel geht nun hin und her. Nach einem Scheibengewinn in der neutralen Zone von Wejse läuft dieser auf rechts ins letzte Drittel und schießt aus rund dreieinhalb Metern aufs Tor. Weber blockt den Schuss über das Tor.
Schwenninger Wild Wings Fischtown Pinguins
35.
15:21
Wejse gewinnt danach das Bully gegen Platzer, doch die Wild Wings setzen nach und Senyshyn setzt nach und und zieht vom rechten Bully ab. Sein Schuss fliegt aber klar rechts am Kasten vorbei.
Schwenninger Wild Wings Fischtown Pinguins
35.
15:20
Und Bruggisser probiert es nun mit einem Schlagschuss von der rechten blauen Linie. Auch sein Schuss verfehlt das Tor nur um Zentimeter.
Schwenninger Wild Wings Fischtown Pinguins
34.
15:19
Die Schwenninger kommen nun mal. Sie setzen sich im Angriffsdrittel fest und nach einem Querpass von Spink auf die linke Seite kurz vor das Tor zu Hungerecker nimmt dieser die Scheibe per One-timer. Franzreb macht das kurze Eck dicht, doch der Schuss fliegt links am Kasten vorbei.
Schwenninger Wild Wings Fischtown Pinguins
32.
15:17
Und nochmal kommen die Gäste! Kreutzer sucht im Slot Gregorc, der im letzten Moment entscheidend gestört wird und den Puck so knapp rechts neben das Tor schießt.
Schwenninger Wild Wings Fischtown Pinguins
32.
15:16
Die Fischtown Pinguins kommen nun mal in das Angriffsdrittel. Grönlund ziehz von der blauen Linie aus dem Zentrum ab - knapp links vorbei.
Schwenninger Wild Wings Fischtown Pinguins
31.
15:15
Die beiden Strafen heben sich damit auf und auch Jeglič ist nun wieder auf dem Eis.
Schwenninger Wild Wings Fischtown Pinguins
31.
15:14
Kleine Strafe (2 Minuten) für Johannes Huß (Schwenninger Wild Wings)
Auch Huß muss in die Eisbox.
Schwenninger Wild Wings Fischtown Pinguins
31.
15:13
Kleine Strafe (2 Minuten) für Colt Conrad (Fischtown Pinguins)
Danach gibt es eine kleine Rauferei zwischen Conrad und Huß. Beide müssen für zwei Minuten wegen übertriebener Härte in die Eisbox.
Schwenninger Wild Wings Fischtown Pinguins
30.
15:13
Und noch einmal zieht Brown vom linken Bully ab. Franzreb pariert die Scheibe mit der Brust.
Schwenninger Wild Wings Fischtown Pinguins
29.
15:11
Die Wild Wings setzen sich erneut im Angriffsdrittel fest. Brown probiert es mit einem Handgelenkschuss von der zentralen blauen Linie. Sein Schuss fliegt unten links aufs Tor zu, Franzreb pariert die Scheibe links neben das Tor.
Schwenninger Wild Wings Fischtown Pinguins
29.
15:10
Nutzen die Wild Wings das jetzt. Die Schwenninger finden über die rechte Seite schnell in die Formation und Platzer will auf der linken Seite des Tors bedienen. Der Winkel ist aber zu spitz und so hat Franzreb keine Probleme den Schuss zu parieren.
Schwenninger Wild Wings Fischtown Pinguins
28.
15:09
Kleine Strafe (2 Minuten) für Žiga Jeglič (Fischtown Pinguins)
Wegen einer Behinderung gegen Brown muss Jeglič nun 120 Sekunden in der Eisbox sitzen.
Schwenninger Wild Wings Fischtown Pinguins
28.
15:08
Schwenningen bleibt im Mittelabschnitt engagiert und Pfaffengut zieht vom rechten Bully ab - rechts vorbei.
Schwenninger Wild Wings Fischtown Pinguins
27.
15:08
Pfaffengut gewinnt nun im Angriffsdrittel das Bully und legt die Scheibe zu Huß, der fast von der blauen Linie von der linken Seite abzieht. Conrad wirft sich in den Schlagschuss.
Schwenninger Wild Wings Fischtown Pinguins
26.
15:06
Und wieder sind es die Schwenninger. Uvira stochert zweimal stark nach, doch Franzreb ist da und pariert die Schussversuche zweimal stark mit dem Schoner.
Schwenninger Wild Wings Fischtown Pinguins
25.
15:05
Die Wild Wings nun mit einem guten Forechecking. Sie erzwingen die Scheibe. Erst zieht Spink aus der Distanz von der blauen Linie von der rechten Seite ab, dann ist Dziambor im Slot da und verpasst das Spielgerät nur knapp.
Schwenninger Wild Wings Fischtown Pinguins
24.
15:04
Tylor Spink erzwingt beim Bully rechts vom Tor von Franzreb die Scheibe. Er legt die Scheibe ins Zentrum und läuft in den Slot. Spink hält die Kelle rein, doch der Goalie ist auf der Linie erneut da.
Schwenninger Wild Wings Fischtown Pinguins
23.
15:03
Damit sind nun beide Mannschaft wieder komplett. Senyshyn läuft auf der rechten Seite aufs Tor zu und schießt ab - links vorbei!
Schwenninger Wild Wings Fischtown Pinguins
23.
15:01
Tor für Fischtown Pinguins, 1:2 durch Jan Urbas
Da ist das Tor! Jetzt stauben auch die Nordlichter ab. Nach einem Schlagschuss von Vikingstad aus dem Zentrum pariert Eriksson die Scheibe nach rechts. Dort läuft Urbas ein und schießt den Puck oben mittig unter die Latte zum 2:1 ins Tor.
Schwenninger Wild Wings Fischtown Pinguins
23.
15:01
Urbas probiert es nun einfach mal von der rechten Seite. Sein Schuss fliegt flach aufs Tor zu. Sein Schuss fliegt aber knapp links am Kasten vorbei. Bremerhaven bleibt aber im Scheibenbesitz.
Schwenninger Wild Wings Fischtown Pinguins
22.
15:00
Kann das beste Powerplay-Team der Liga das erste Überzahlspiel nun nutzen. Die Wild Wings bringen die Scheibe erst einmal aus dem Angriffsdrittel.
Schwenninger Wild Wings Fischtown Pinguins
22.
14:59
Kleine Strafe (2 Minuten) für Daniel Neumann (Schwenninger Wild Wings)
Nun gibt es aber auch für die Fischtown Pinguins das erste Powerplay. Neumann muss wegen Haltens für zwei Minuten vom Eis.
Schwenninger Wild Wings Fischtown Pinguins
22.
14:58
Tor für Schwenninger Wild Wings, 1:1 durch Zach Senyshyn
Und da ist der verdiente Ausgleich! Larkin bringt einen Schlagschuss aus dem Zentrum scharf vors Tor. Franzreb pariert die Scheibe aus seiner Sicht nach links und Senyshyn reagiert am zweiten Pfosten am schnellsten und drückt das Hartgummi zum 1:1 über die Linie.
Schwenninger Wild Wings Fischtown Pinguins
21.
14:57
Marshall zieht von der linken Seite ab. Sein Schuss vom linken Bully fliegt aufs Tor zu, doch Franzreb passt auf und pariert den Schuss.
Schwenninger Wild Wings Fischtown Pinguins
21.
14:56
Der Mittelabschnitt läuft und die Wild Wings beginnen in doppelter Überzahl.
Schwenninger Wild Wings Fischtown Pinguins
21.
14:55
Beginn 2. Drittel
Schwenninger Wild Wings Fischtown Pinguins
20.
14:40
Drittelfazit
Die Fischtown Pinguins führen in Schwenningen nach dem ersten Drittel etwas glücklich mit 1:0. Beide Teams haben von Beginn an immer wieder Chancen, doch wirkliche Hochkaräter gibt es auf beiden Seiten lange nicht. Dann konnten die Gäste über Scheel und Kinder und Kinder macht aus dem Slot das 1:0. Danach haben auch die Gastgeber noch einmal ein paar Aktionen. Kurz vor Ende des ersten Drittel bekommen die Wild Wings dann eine doppelte Überzahl, doch Kreuzer blockt einen Schussversuch von Tylor Spink klasse. Nutzen die Schwenninger zu Beginn des zweiten Drittels noch die doppelte Überzahl? Die ersten rund 90 Sekunden sind die Neckarstädter im zweiten Drittel dann in doppelten Powerplay.
Schwenninger Wild Wings Fischtown Pinguins
20.
14:37
Ende 1. Drittel
Schwenninger Wild Wings Fischtown Pinguins
20.
14:37
Die Wild Wings finden schnell in die Formation und Tylor Spink zieht aus dem Zentrum aus rund zwei Metern ab, doch Kreuzer wirft sich in den Wurf und blockt den Schuss ab.
Schwenninger Wild Wings Fischtown Pinguins
20.
14:35
Kleine Strafe (2 Minuten) für Nicholas Jensen (Fischtown Pinguins)
Auch Jensen muss nachdem er die Scheibe ins Fangnetz geklärt hat für zwei Minuten vom Eis. Wegen der Spielverzögerung muss er in die Eisbox. Noch 23 Sekunden bleiben den Gastgeber im doppelten Powerplay im ersten Drittel.
Schwenninger Wild Wings Fischtown Pinguins
20.
14:35
28 Sekunden bleiben den Gastgebern im ersten Drittel im Powerplay noch, doch die Fischtown Pinguins bringen die Scheibe erst einmal aus dem eigenen Drittel.
Schwenninger Wild Wings Fischtown Pinguins
20.
14:34
Kleine Strafe (2 Minuten) für Anders Grönlund (Fischtown Pinguins)
Grönlund muss wegen Beinstellens für zwei Minuten vom Eis.
Schwenninger Wild Wings Fischtown Pinguins
19.
14:34
Beide Defense-Reihen stehen nun wieder gut und lassen in den letzten zwei Minuten keinen Abschluss mehr zu. Die Fischtown Pinguins sind immer wieder aggressiv im Forechecking, erzwingen aber kaum die Scheibe.
Schwenninger Wild Wings Fischtown Pinguins
18.
14:32
Die letzten Minuten des ersten Drittels laufen. Pfaffengut bringt die Scheibe von der rechten Seite in den Slot, doch Larkin und Dziambor verpassen das Hartgummi knapp.
Schwenninger Wild Wings Fischtown Pinguins
17.
14:31
Conrad setzt sich auf der rechten Seite durch und will Friesen mit einem tiefen Pass bedienen, doch Feist bekommt den Stock dazwischen und die Wild Wings kontern und Boyle zieht ab - vorbei!
Schwenninger Wild Wings Fischtown Pinguins
16.
14:30
Das Spiel geht nun hin und her. Das Match findet jetzt aber viel in der neutralen Zone statt.
Schwenninger Wild Wings Fischtown Pinguins
15.
14:29
Die Schwenninger setzen gleich nach dem Bullyverlust nach und erzwingen die Scheibe an der rechten Bande. Hungerecker bekommt das Spielgerät. Er läuft aufs Tor zu und schießt aus spitzen Winkel aufs Tor - Gregorc blockt den Schuss im letzten Moment.
Schwenninger Wild Wings Fischtown Pinguins
14.
14:27
Und gleich die nächste Chance. Nun zieht Feist von der linken Seite vom Bully aufs Tor. Erneut bekommt Franzreb seinen Schoner dran.
Schwenninger Wild Wings Fischtown Pinguins
13.
14:26
Die Großchance für die Wild Wings. Nach einem Scheibengewinn der Wild Wings im Angriffsdrittel bekommt Olimb nach einem Querpass in den Slot die Scheibe vor die Füße. Er will das Hartgummi rechts am Goalie vorbeilegen, doch sein Schuss wird von Preto beblockt.
Schwenninger Wild Wings Fischtown Pinguins
13.
14:23
Tor für Fischtown Pinguins, 0:1 durch Nino Kinder
Die Fischtown Pinguins erzwingen schnell die Schiebe und passen den Puck den Puck schnell nach vorne auf die linke Seite zu Scheel. Er legt die Scheibe quer in den Slot und Nino Kinder läuft ein, hält die Kelle rein und trifft zum 1:0 für die Gäste.
Schwenninger Wild Wings Fischtown Pinguins
11.
14:22
Eminger bekommt nach dem Bullygewinn auf der rechten Seite den Puck und zieht per One-timer aufs Tor. Sein Schuss fliegt mit 119,3 km/h aufs Tor, doch Eriksson bekommt erneut die Fanghand dazwischen.
Schwenninger Wild Wings Fischtown Pinguins
10.
14:20
Nach dem Bullygewinn von Olimb bekommt Boyle auf der rechten Seite das Hartgummi und zieht erneut von der blauen Linie ab. Sein Schuss fliegt aber links am Tor vorbei.
Schwenninger Wild Wings Fischtown Pinguins
10.
14:17
Danach gibt es das erste Powerbreak in diesem Spiel.
Schwenninger Wild Wings Fischtown Pinguins
9.
14:17
Anschließend behaupten die Fischtown Pinguins im eigenen Drittel die Scheibe und bringen das Hartgummi in das Angriffsdrittel. Eminger zieht vom rechten Bully ab, doch Eriksson pariert erneut stark.
Schwenninger Wild Wings Fischtown Pinguins
8.
14:15
Danach erzwingen die Gastgeber im Forechecking das Hartgummi und Marshall nimmt die Scheiber nach einem Querpass von Pfaffengut per One-timer von der linken Bande. Franzreb ist da!
Schwenninger Wild Wings Fischtown Pinguins
8.
14:14
Nun kommen die Fischtown Pinguins. Erst setzt Preto hinter dem Tor noch nach und erzwingt die Scheibe. Der Puck kommt zu Gregorc, der rund zwei Meter vor dem Tor aus leicht linker Position abzieht. Eriksson passt auf und ist mit dem Schoner da. Auch den Nachschuss von Preto kann der Goalie abwehren.
Schwenninger Wild Wings Fischtown Pinguins
7.
14:12
Und Marshall probiert es noch einmal von der rechten Seite mit einem halbhohen Schuss, doch Franzreb ist erneut mit dem Schoner dran. Danach sind die Fischtown Pinguins wieder komplett.
Schwenninger Wild Wings Fischtown Pinguins
7.
14:11
Die Schwenninger setzten sich noch einmal im Angriffsdrittel fest. Platzer bekommt auf der rechten Seite den Puck und visiert das obere linke Eck an. Er schießt vom rechten Bully aufs Tor, doch Franzreb ist mit der Fanghand dran.
Schwenninger Wild Wings Fischtown Pinguins
6.
14:10
Die Schwenninger zählen in der Liga nicht zu den besten Powerplay-Mannschaften. Sie kommen aber schon wieder, doch einem Schuss von Brown ist das Tor von Franzreb aus der Verankerung.
Schwenninger Wild Wings Fischtown Pinguins
5.
14:09
Gleich haben die Gastgeber die erste gute Chance im Powerplay. Die Wild Wings finden schnell in die Formation und Larkin bringt einen Schlagschuss aus dem Zentrum aufs Tor. Franzreb muss prallen lassen, kann dann aber im zweiten Versuch die Scheibe unter sich begraben.
Schwenninger Wild Wings Fischtown Pinguins
5.
14:07
Kleine Strafe (2 Minuten) für Phillip Bruggisser (Fischtown Pinguins)
Bruggisser muss wegen eines Stockschlags für zwei Minuten in die Eisbox.
Schwenninger Wild Wings Fischtown Pinguins
5.
14:07
Und wieder kommen die Gastgeber über die linke Seite durch. Senyshyn läuft auf der linken Seite aufs Tor zu und will die Scheibe links ins kurze Eck schießen. Franzreb macht das kurze Eck zu und pariert mit dem Schoner auf der Linie.
Schwenninger Wild Wings Fischtown Pinguins
4.
14:05
Neumann bedient von hinter dem Tor Pfaffengut. Sein Pass ist aber etwas zu spitz und der Spieler mit der Nummer 77 verpasst den Puck knapp.
Schwenninger Wild Wings Fischtown Pinguins
3.
14:05
Erster Abschluss der Gastgeber! Boyle zieht von der blauen Linie mit einem Handgelenkschuss von der rechten Seite ab. Sein Schuss fliegt aber knapp rechts am Tor vorbei.
Schwenninger Wild Wings Fischtown Pinguins
2.
14:04
Die Gäste beginnen stark und erzwingen gleich einmal die Scheibe. Die Wild Wings stehen aber eng am Spieler und lassen noch keinen Abschluss zu.
Schwenninger Wild Wings Fischtown Pinguins
1.
14:03
Los geht's! Bremerhaven gewinnt das Eröffnungsbully.
Schwenninger Wild Wings Fischtown Pinguins
1.
14:01
Spielbeginn
Schwenninger Wild Wings Fischtown Pinguins
13:55
Die Starting Six sind da! Bei den Wild Wings beginnt erneut Goalie Eriksson zwischen den Pfosten. Außerdem starten bei Schwenningen Weber, Marshall, Karachun, Platzer und Senyshyn. Bei den Fischtown Pinguin wieder Goalie Franzreb im Tor. Zudem sind Grönlund, Eminger, Conrad, Jeglič und Urbas in der ersten Reihe zu finden.
Schwenninger Wild Wings Fischtown Pinguins
13:51
Bilanz spricht für die Gäste. Alle drei Partien in dieser Saison konnten die Pinguins für sich entscheiden. Zuletzt gab es das Duell kurz vor Weihnachten. Am 23. Dezember konnten die Nordlichter mit einem 2:1-Sieg drei Punkte mit nach Hause nehmen.
Schwenninger Wild Wings Fischtown Pinguins
13:44
Besser läuft es aktuell für die Fischtown Pinguins. Die Bremerhavener stehen mit 95 Punkten und einem Spiel weniger als die Eisbären Berlin, die aktuell die Tabellenführung innehaben, auf dem zweiten Platz. Aus den letzten fünf Spielen holten die Nordlichter vier Siege und mussten nur eine Niederlage einstecken. Zuletzt setzten sich die Fischtown Pinguins knapp mit 5:4 gegen die Düsseldorfer EG durch. Nur gegen die Iserlohn Roosters kassierte man Anfang des Monats eine knappe 1:2-Niederlage.
Schwenninger Wild Wings Fischtown Pinguins
13:38
Schwenningen zählt mit 56 Punkten nach 24 Spielen in der heimischen Arena zum besten Heimteam der Liga. Auswärts läuft es für die Wild Wings jedoch kaum. Nur 20 Punkte konnten die Süddeutschen auswärts holen und sind damit das zweitschlechteste Team in der Liga. Nur Nürnberg steht in der Auswärtstabelle noch hinter den Wild Wings. Insgesamt sind die Schwenninger mit 76 Zählern Sechster der Tabelle und sind schon für die Playoffs qualifiziert. Allerdings wollen sich die Neckarstädter gleich für das Viertelfinale qualifizieren. Zuletzt musste das Team von Head Coach Steve Walker aber einige Rückschläge einstecken. Nach zwei Siegen in Folge gegen die Kölner Haie (4:1) und die Eisbären Berlin (3:0), gab es zuletzt drei Niederlagen am Stück. Erst unterlagen die Wild Wings mit 3:7 dem EHC München, dann gab es eine knappe 2:3-Niederlage gegen die Nürnberg Ice Tigers und am Freitag folgte dann eine ebenso knappe 2:3-Niederlage gegen Grizzlies Wolfsburg.
Schwenninger Wild Wings Fischtown Pinguins
13:20
Herzlich willkommen zu den Sonntagsspielen des 49. Spieltages in der Deutschen Eishockey Liga (DEL). Heute empfangen die Schwenninger Wild Wings die Fischtown Pinguins Bremerhaven. Face-off ist um 14 Uhr.

Blitztabelle

#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SOTPENOTPEToreDiff.Pkt.
1Eisbären BerlinEisbären BerlinBerlinEBB4928331203173:1254899
2Fischtown PinguinsFischtown PinguinsBremerhavenBRE4827421041150:1094198
3Straubing TigersStraubing TigersStraubingSTR4923521414155:1233288
4Grizzlys WolfsburgGrizzlys WolfsburgWolfsburgWOB4925111750142:135784
5EHC MünchenEHC MünchenMünchenMUC4824201804141:1182380
6Schwenninger Wild WingsSchwenninger Wild WingsSchwenningenSEC4921322012147:139876
7Kölner HaieKölner HaieKölner HaieKEC4919241824149:144575
8Adler MannheimAdler MannheimMannheimMAN4819151913131:138-773
9ERC IngolstadtERC IngolstadtIngolstadtING4817231844120:123-369
10Nürnberg Ice TigersNürnberg Ice TigersNürnbergNIT4916212172135:165-3063
11Düsseldorfer EGDüsseldorfer EGDüsseldorfDEG4912432442127:149-2256
12Löwen FrankfurtLöwen FrankfurtFrankfurtFRA4814142621135:150-1555
13Iserlohn RoostersIserlohn RoostersIserlohnIEC4912332533118:175-5754
14Augsburger PantherAugsburger PantherAugsburgAUG4811242614130:160-3050
  • Viertelfinale
  • Achtelfinale
  • Abstieg

Tore

#SpielerMannschaftTorePen
1Kölner HaieJustin SchützKölner Haie251
2Eisbären BerlinZach BoychukEisbären Berlin220
3Eisbären BerlinTobias EderEisbären Berlin200
4Kölner HaieMaximilian KammererKölner Haie191
5Iserlohn RoostersTyler BolandIserlohn Roosters181

Aktuelle Spiele

25.02.2024 14:00
Nürnberg Ice Tigers
Nürnberg
NIT
Nürnberg Ice Tigers
EHC München
MUC
München
EHC München
25.02.2024 16:30
Düsseldorfer EG
Düsseldorf
DEG
Düsseldorfer EG
Kölner Haie
KEC
Kölner Haie
Kölner Haie
n.P.
Adler Mannheim
Mannheim
MAN
Adler Mannheim
ERC Ingolstadt
ING
Ingolstadt
ERC Ingolstadt
Augsburger Panther
Augsburg
AUG
Augsburger Panther
Grizzlys Wolfsburg
WOB
Wolfsburg
Grizzlys Wolfsburg
25.02.2024 19:00
Eisbären Berlin
Berlin
EBB
Eisbären Berlin
Iserlohn Roosters
IEC
Iserlohn
Iserlohn Roosters