Suchen Sie hier nach allen Meldungen
19:30
EHC München
München
MUC
EHC München
Düsseldorfer EG
DEG
Düsseldorf
Düsseldorfer EG
Fischtown Pinguins
Bremerhaven
BRE
Fischtown Pinguins
Eisbären Berlin
EBB
Berlin
Eisbären Berlin
Fischtown Pinguins Eisbären Berlin
60.
21:50
Fazit:
Schluss in Bremerhaven, die Pinguins schlagen die Eisbären mit 2:1 und feiern den sechsten Sieg in Serie. Die Eisbären kamen im letzten Drittel einfach nicht mehr wirklich gefährlich vor das Tor. Zwar war Niklas Svedberg immer wieder gefordert aber unter permanenten Dauerdruck gerieten die Pinguins nicht. Somit reicht der Überzahltreffer von Uher im zweiten Drittel zum 2:1 Sieg. In zwei Tagen steht für beide Teams dann das letzte Spiel des Jahres an. Bremerhaven muss nach Düsseldorf, die Berliner nach Straubing zu den Tigers.
EHC München Düsseldorfer EG
60.
21:48
Fazit:
Überraschung in München, die DEG gewinnt am Ende deutlich beim Spitzenreiter! Im ersten Durchgang konnten die Hausherren ihr gewohntes Kombinationshockey noch aufziehen, gerieten jedoch überraschend in Rückstand. In den nächsten beiden Durchgängen war bei den Oberbayern die Luft ein wenig raus, die DEG agierte fortan deutlich spritziger und mit einem ausgereiften Matchplan. Möglicherweise nutzten die Gäste auch den Umstand aus, über Weihnachten spielfrei gehabt zu haben.
Fischtown Pinguins Eisbären Berlin
60.
21:46
Spielende
Fischtown Pinguins Eisbären Berlin
60.
21:46
Niklas Svedberg legt sich nach einem Schuss von Leo Pföderl auf die Scheibe. 19 Sekunden noch.
EHC München Düsseldorfer EG
60.
21:44
Spielende
Fischtown Pinguins Eisbären Berlin
60.
21:44
47 Sekunden noch auf der Uhr....Auszeit Berlin.
Fischtown Pinguins Eisbären Berlin
59.
21:42
Jetzt ist die Scheibe in den Reihen der Berliner, Ančička ist aus dem Tor.
Fischtown Pinguins Eisbären Berlin
58.
21:42
Bremerhaven hält die Scheibe gut in den eigenen Reihen, die Berliner kommen nicht an den Puck.
EHC München Düsseldorfer EG
59.
21:42
Tor für Düsseldorfer EG, 2:5 durch Stephen Harper
Die Entscheidung! Haben die Münchner da einen Pfiff gehört? Sie hören nämlich einfach auf, zu spielen! Stephen Harper hat von der linken Bande keine Mühe, das leere Tor zu treffen.
EHC München Düsseldorfer EG
59.
21:41
Düsseldorf ist wieder vollzählig, der EHC agiert aber weiter mit einem Feldspieler mehr.
Fischtown Pinguins Eisbären Berlin
58.
21:41
Die Zeit läuft den Eisbären davon, nur noch gut zwei Minuten.
EHC München Düsseldorfer EG
58.
21:41
Belagerungszustand am Düsseldorfer Tor, viel mehr als ein Außennetztreffer von Yasin Ehliz springt jedoch nicht heraus.
EHC München Düsseldorfer EG
57.
21:39
Mathias Niederberger geht früh vom Eis. Sechs gegen vier nun also!
Fischtown Pinguins Eisbären Berlin
57.
21:39
Phillip Bruggisser ist zurück von der Strafbank und läuft mit der Scheibe direkt alleine auf Ančička. Doch der Keeper gewinnt das Duell, Entscheidung vertagt.
Fischtown Pinguins Eisbären Berlin
56.
21:38
One Timer von Leo Pföderl, aber Svedberg klärt mit dem Schoner.
EHC München Düsseldorfer EG
56.
21:38
Kleine Strafe (2 Minuten) für Stephen Harper (Düsseldorfer EG)
Stephen Harper hakt gegen Ryan McKiernan nach und bietet den Hausherren wohl schon die letzte Möglichkeit, noch einmal in die Partie zu finden.
Fischtown Pinguins Eisbären Berlin
55.
21:37
Bremerhaven bringt die Scheibe raus, noch eine Minute Überzahl für die Eisbären.
Fischtown Pinguins Eisbären Berlin
55.
21:36
Durcheinander vor dem Tor der Pinguins, aber Svedberg hat die Hand auf der Scheibe.
EHC München Düsseldorfer EG
55.
21:36
Teilweise treffen die Refs heute etwas fragwürdige Entscheidungen. Dies betrifft jedoch beide Seiten.
Fischtown Pinguins Eisbären Berlin
54.
21:35
Kleine Strafe (2 Minuten) für Phillip Bruggisser (Fischtown Pinguins)
Zwei Minuten für Phillip Bruggisser wegen Stockschlagens. Die Chance jetzt für Berlin zum Ausgleich!
Fischtown Pinguins Eisbären Berlin
53.
21:35
Der Druck der Eisbären wird größer, immer wieder geht die Scheibe jetzt vor dem Tor von Svedberg hin und her.
EHC München Düsseldorfer EG
54.
21:34
Tor für Düsseldorfer EG, 2:4 durch Mikko Kousa
Nur zwölf Sekunden Powerplay brauchen die Gäste, um die Führung noch zu erhöhen! Mikko Kousa zieht von der blauen Linie ab. Stephen MacAulay ist tatsächlich nicht mehr dran, versperrt Mathias Niederberger aber wohl ein wenig die Sicht.
Fischtown Pinguins Eisbären Berlin
52.
21:33
Nicholas Jensen vollendet einen Konter der Pinguins, indem er die Scheibe ans linke Außennetz setzt, es geht jetzt wieder hin und her.
EHC München Düsseldorfer EG
54.
21:33
Kleine Strafe (2 Minuten) für Patrick Hager (EHC München)
Eine halbe Minute spielt die DEG runter, bis Hager vom Eis muss. Allerdings hätte sich Joonas Järvinen auch über einen Holding the Stick-Pfiff nicht beschweren dürfen.
EHC München Düsseldorfer EG
54.
21:32
Die Strafe gegen Patrick Hager ist bereits angezeigt. Die Gäste nutzen diesen Umstand aus, um weitere Sekunden in Überzahl herunterzuspielen.
EHC München Düsseldorfer EG
52.
21:30
Chaos vor dem Düsseldorfer Tor! Maximilian Kastner kann den Querpass zwar nicht verlängern, doch immerhin taucht der EHC mal wieder vor dem Kasten von Henrik Haukeland auf.
Fischtown Pinguins Eisbären Berlin
50.
21:29
Die Halle in Bremerhaven ist im Übrigen heute ausverkauft und alle Zuschauer werden mit einer spannenden und intensiven Partie belohnt.
EHC München Düsseldorfer EG
50.
21:28
Die DEG kann weiter Nadelstiche setzen, auch wenn vor beiden Toren derzeit nicht viel passiert.
Fischtown Pinguins Eisbären Berlin
48.
21:26
Immer wieder verlieren die Gäste leichtfertig die Scheibe, Bremerhaven drängt aufs dritte, doch scheitert aktuell immer an Ančička.
Fischtown Pinguins Eisbären Berlin
46.
21:25
Die Eisbären noch ohne Abschluss in diesem letzten Drittel, so wird das Nichts mit dem Ausgleich.
Fischtown Pinguins Eisbären Berlin
45.
21:23
Kevin Clarks Schuss begräbt Niklas Svedberg unter sich, im Abschluss geraten Clark und Jensen aneinander, doch die Unparteiischen können die beiden trennen.
EHC München Düsseldorfer EG
48.
21:23
Weiter finden die Hausherren kaum ein Durchkommen. An den bärenstarken ersten Durchgang können sie weiter nicht anknüpfen.
Fischtown Pinguins Eisbären Berlin
44.
21:21
Gleich drei One Timer Abschlüsse innerhalb kürzester Zeit von den Gastgebern, doch immer ist Ančička mit den Schonern oder der Kelle zur Stelle und klärt.
EHC München Düsseldorfer EG
46.
21:21
Erst entscheiden die Mannen in Schwarz und Weiß auf Strafe, nach Ansicht der bewegten Bilder darf Schütz allerdings weitermachen.
Fischtown Pinguins Eisbären Berlin
43.
21:19
Philip Samuelssons Schuss wird von Mauermann abgefälscht und rauscht knapp am linken Pfosten vorbei.
EHC München Düsseldorfer EG
46.
21:19
Justin Schütz chipt die Scheibe im eigenen Slot aus der Luft, trifft dabei aber auch den Gegenspieler im Gesicht. Die Unparteiischen beraten sich noch einmal.
EHC München Düsseldorfer EG
46.
21:18
Stephen MacAulay verbucht die nächste Chance für die DEG, Mathias Niederberger muss mit der Fanghand hin!
EHC München Düsseldorfer EG
45.
21:17
Genau eine Minute lag zwischen beiden Treffern. Drei Tore haben die Münchner zuletzt beim Heimspiel gegen die Haie Mitte des Monats kassiert, das haben sie allerdings mit 6:3 gewonnen.
Fischtown Pinguins Eisbären Berlin
41.
21:16
Der Puck ist gefallen, das letzte Drittel läuft.
Fischtown Pinguins Eisbären Berlin
41.
21:15
Beginn 3. Drittel
EHC München Düsseldorfer EG
44.
21:14
Tor für Düsseldorfer EG, 2:3 durch Daniel Fischbuch
Wahnsinn, die DEG geht direkt wieder in Führung! Daniel Fischbuch legt in der Zwei-gegen-Eins-Möglichkeit zu Philip Gogulla rüber und bekommt die Scheibe am langen Eck umgehend wieder. Mathias Niederberger ist machtlos!
EHC München Düsseldorfer EG
44.
21:13
Filip Varejcka bleibt hinter dem gegnerischen Kasten liegen, scheint unglücklich in die Bande gekracht zu sein.
EHC München Düsseldorfer EG
43.
21:11
Tor für EHC München, 2:2 durch Austin Ortega
Der überraschende Ausgleich! Yasin Ehliz nimmt auf links Tempo auf und legt quer für Austin Ortega, der erst leicht verzögert und dann mit einem ansatzlosen Schuss Henrik Haukeland überwindet. Für Ehliz ist es das zehnte Spiel in Folge mit mindestens einem Scorerpunkt!
EHC München Düsseldorfer EG
43.
21:10
Auch im Schlussabschnitt macht die DEG zunächst den spritzigeren Eindruck. Spielt es womöglich auch eine Rolle, dass die Nordrhein-Westfalen im Gegensatz zu den Hausherren nicht über Weihnachten im Einsatz waren?
EHC München Düsseldorfer EG
41.
21:08
Das Schlussdrittel läuft! Kassiert der Spitzenreiter tatsächlich eine Niederlage?
EHC München Düsseldorfer EG
41.
21:08
Beginn 3. Drittel
Fischtown Pinguins Eisbären Berlin
40.
21:01
Drittelfazit:
Mit einem 2:1 für die Pinguins geht es in die zweite Pause. Lange Zeit sah es nach einem torlosen zweiten Drittel aus. Zwar waren die Chancen auf beiden Seiten da, doch die Scheibe wollte einfach nicht ins Tor. Auch die ersten beiden Powerplay Situationen der Gastgeber blieben ohne Erfolg, die dritte fand allerdings dann den Weg ins Glück. Dominik Uher erzielte in Überzahl das 2:1. Im letzten Drittel bleibt aber alles möglich, die Eisbären sind keinesfalls chancenlos.
Fischtown Pinguins Eisbären Berlin
40.
20:57
Ende 2. Drittel
Fischtown Pinguins Eisbären Berlin
39.
20:55
Tor für Fischtown Pinguins, 2:1 durch Dominik Uher
Die dritte Überzahl nutzen die Pinguine! Nach einer super Passstafette bekommt Dominik Uher vom linken Pfosten den Puck von Tyrvainen zurückgelegt und drischt die Scheibe aus wenigen Metern in das Tor, die Führung!
Fischtown Pinguins Eisbären Berlin
39.
20:54
Die Eisbären fahren jetzt in Unterzah harte Checks. Bremerhaven jetzt erstmals in der Aufstellung.
Fischtown Pinguins Eisbären Berlin
38.
20:52
Kleine Strafe (2 Minuten) für Lewis Zerter-Gossage (Eisbären Berlin)
Zerter-Gossage erhält zwei Minuten wegen Beinstellens. Nächste Überzahl Pinguine.
EHC München Düsseldorfer EG
40.
20:51
Drittelfazit:
Schon nach dem ersten Drittel hatte die DEG mit einem Tor geführt. Mittlerweile hat sich die Partie jedoch komplett gewendet - die Hansson-Schützlinge domininieren nun nicht mehr nur auf der Anzeigetafel, sondern auch auf dem Eis. Selten hat man in den letzten Wochen in der Münchner Eisarena einen solch mutigen Auftritt gesehen wie den der DEG im zweiten Durchgang. Auf das Schlussdrittel darf man sich freuen!
Fischtown Pinguins Eisbären Berlin
36.
20:51
Julian Melchiori ist an der blauen Linie relativ frei, verzögert dann aber, weshalb sein Schuss geblockt wird. Es entsteht keine Gefahr.
EHC München Düsseldorfer EG
40.
20:50
Ende 2. Drittel
EHC München Düsseldorfer EG
40.
20:48
Cedric Schiemenz hält die Scheibe an der gegnerischen Bande mit der Kufe fest, so vergehen die letzten Sekunden.
Fischtown Pinguins Eisbären Berlin
34.
20:47
Zach Boychuk geht mit ein super Körpertäuschung rechts an seinem Gegenspieler vorbei, schießt die Scheibe aus spitzem Winkel dann aber über den Kasten.
EHC München Düsseldorfer EG
39.
20:47
Weiter viel Puckbesitz für die Gäste. In der Münchner Eisarena ist es mittlerweile deutlich stiller.
EHC München Düsseldorfer EG
38.
20:45
Die DEG setzt sich im gegnerischen Drittel fest, lauert auf den dritten Treffer! Alexander Blank trifft das Außennetz.
EHC München Düsseldorfer EG
37.
20:44
Tor für Düsseldorfer EG, 1:2 durch Bernhard Ebner
Jetzt gehen die Gäste tatsächlich zum zweiten Mal beim Spitzenreiter in Führung! Nicolas Geitner legt im Rückraum für Bernhard Ebner quer, der einfach mal zum One-timer in das lange Winkeleck ansetzt, als ob er das jedes Tag ein paar Mal machen würde. Dabei ist es sein erstes Saisontor!
Fischtown Pinguins Eisbären Berlin
32.
20:44
Aber auch diese Unterzahl überstehen die Berliner.
Fischtown Pinguins Eisbären Berlin
31.
20:43
One Timer von Jan Urbas an den rechten Außenpfosten!
EHC München Düsseldorfer EG
36.
20:43
Tobi Eder zieht in den Slot und lauert auf das Zuspiel, das er nur knapp nicht kontrollieren kann. Die DEG macht weiterhin den gewiefteren Eindruck.
Fischtown Pinguins Eisbären Berlin
31.
20:42
Bremerhaven in der Aufstellung, aber Philip Samuelsson haut über die Scheibe, das Hartgummi geht raus.
EHC München Düsseldorfer EG
35.
20:41
Es ist trotz des Ausgleichstreffers weiter nicht das Drittel der Münchner, die auch in Überzahl diesmal nicht viel zu Stande bekommen.
Fischtown Pinguins Eisbären Berlin
30.
20:41
Können die Pinguins diese Überzahl besser nutzen, als die Erste?
EHC München Düsseldorfer EG
33.
20:40
Kleine Strafe (2 Minuten) für Philip Gogulla (Düsseldorfer EG)
Jetzt schon, allerdings gegen Gogulla! Tripping heißt das Verdikt.
EHC München Düsseldorfer EG
33.
20:39
Um ein Haar die sofortige Antwort! Philip Gogulla taucht frei vor dem gegnerischen Kasten auf, lässt die Großchance mit dem Schlittschuh liegen und bleibt im Anschluss selbst liegen. Die Strafe wird jedoch nicht gepfiffen.
Fischtown Pinguins Eisbären Berlin
30.
20:39
Kleine Strafe (2 Minuten) für Zach Boychuk (Eisbären Berlin)
Zweite Strafe für die Eisbären, die zweite für Zach Boychuk, diesmal wegen Stockschlagens.
EHC München Düsseldorfer EG
32.
20:36
Tor für EHC München, 1:1 durch Trevor Parkes
Die Hausherren gleichen relativ aus dem Nichts aus! Zach Redmond zieht rechts vor den Kasten und bringt die Scheibe scharf rein. Frederik Tiffels lenkt Henrik Haukeland ein wenig ab und Trevor Parkes hält am langen Eck die Kelle rein!
Fischtown Pinguins Eisbären Berlin
28.
20:35
Bremerhaven kontert, doch Bruggisser bleibt hängen und kann die Scheibe nur noch weit über das Tor der Berliner befördern.
EHC München Düsseldorfer EG
31.
20:35
Kleine Strafe (2 Minuten) für Luca Zitterbart (Düsseldorfer EG)
Filip Varejcka zieht bereits die zweite Strafe. Luca Zitterbart erwischt den Center etwas unglücklich mit dem Stock.
Fischtown Pinguins Eisbären Berlin
27.
20:34
Ross Mauermann hat im Angriffsdrittel plötzlich etwas Platz, doch seinen Schuss von halblinks fängt Tobias Ančička sicher und begräbt die Scheibe unter sich.
EHC München Düsseldorfer EG
30.
20:33
Icingpfiff gegen den EHC. Es ist ein wenig sinnbildlich.
Fischtown Pinguins Eisbären Berlin
25.
20:31
Es bleibt ein spannendes, schnelles und unterhaltsames Eishockeyspiel. Beide Mannschaften schenken sich nichts und es geht permanent hin und her.
EHC München Düsseldorfer EG
29.
20:30
Tobias Eder steckt für Alexander Barta durch. Der Puck bleibt im Getümmel hängen, doch Stephen Harper kommt aus dem Rückraum angerauscht und hält drauf! Die DEG ist im zweiten Durchgang bislang die spielbestimmende Mannschaft.
EHC München Düsseldorfer EG
28.
20:29
Es bleibt dabei, München kann die Dominanz aus dem ersten Drittel nicht mehr auf das Eis bringen. Ryan McKiernan versucht es mal aus der zweiten Reihe, wird aber geblockt.
Fischtown Pinguins Eisbären Berlin
23.
20:28
Was für eine Chance zum Ausgleich! Ein Distanzschuss eines Pinguin Verteidigers geht knapp rechts am Tor vorbei, den Abpraller legt McKenzie dann quer vor dem Tor, links am Pfosten setzt dann Žiga Jeglič die Scheibe aus spiztem Winkel knapp über die Querstange. Was für eine Dreifachchance!
Fischtown Pinguins Eisbären Berlin
23.
20:26
Berlin übersteht diese Unterzahl, die Gäste sind wieder komplett.
EHC München Düsseldorfer EG
26.
20:25
Die DEG scheint mit dem Führungstreffer Blut geleckt zu haben, hält körperlich mittlerweile deutlich besser dagegen. Auch das Schlussverhältnis spricht mittlerweile sogar für die Nordrhein-Westfalen.
Fischtown Pinguins Eisbären Berlin
22.
20:25
Jetzt auch eine Chance für die Pinguine! Skyler McKenzies Schuss begräbt Tobias Ančička aber unter sich.
Fischtown Pinguins Eisbären Berlin
22.
20:24
Giovanni Fiore mit der Möglichkeit in Unterzahl! Er fängt die Scheibe im Drittel der Gastgeber ab, doch setzt seinen Schuss aus dem Slot etwas zu hoch an.
EHC München Düsseldorfer EG
24.
20:24
Philip Gogulla nimmt nach einem Puckverlust von Daryl Boyle Fahrt auf und trifft den Pfosten! Auch er verfügt bekanntlich über eine Münchner Vergangenheit.
EHC München Düsseldorfer EG
24.
20:23
Will Henrik Haukeland gegen seinen Ex-Klub etwa ein Shutout feiern? Er und seine Vorderleute lassen bislang kaum etwas anbrennen, München findet trotz aller spielerischer Überlegenheit nur selten ein Durchkommen.
Fischtown Pinguins Eisbären Berlin
21.
20:22
Kleine Strafe (2 Minuten) für Zach Boychuk (Eisbären Berlin)
Erste Strafe jetzt auch für die Berliner, Zach Boychuk erhält zwei Strafminuten wegen Hackens.
EHC München Düsseldorfer EG
23.
20:22
Auf dem Papier verfügt der EHC über das beste Powerplay der Liga. Momentan ist aber auch davon nicht viel zu sehen, das zweite Drittel beginnt etwas verhalten.
Fischtown Pinguins Eisbären Berlin
21.
20:21
Weiter gehts, das zweite Drittel läuft.
Fischtown Pinguins Eisbären Berlin
21.
20:21
Beginn 2. Drittel
EHC München Düsseldorfer EG
21.
20:20
Kleine Strafe (2 Minuten) für Mikko Kousa (Düsseldorfer EG)
Folglich ist es auch das erste, das ein Powerplay sieht. Mikko Kousa hält lange an Filip Varejcka.
EHC München Düsseldorfer EG
21.
20:19
Das Spiel in München ist das erste, das in den Mittelabschnitt geht!
EHC München Düsseldorfer EG
21.
20:19
Beginn 2. Drittel
Fischtown Pinguins Eisbären Berlin
20.
20:05
Drittelfazit:
Erste Pause in Bremerhaven, 1:1 steht es zwischen den Pinguinen und den Eisbären. Die Gastgeber erwischten einen Start nach Maß und gingen breits in der zweiten Minute durch Wejse in Führung. Berlin wirkte unkonzentriert und hatte Glück nicht noch das Zweite zu kassieren. Dann allerdings wurden die Eisbären wach und kamen im ersten, wie auch eizigen Powerplay, zum verdienten Ausgleich. Marcel Noebels traf per One Timer zum Ausgleich. Es bleibt alles spannend im nächsten Drittel.
Fischtown Pinguins Eisbären Berlin
20.
20:02
Ende 1. Drittel
EHC München Düsseldorfer EG
20.
20:02
Drittelfazit:
Der EHC München zaubert, der EHC München dominiert. Selbst in Unterzahl hatten die Oberbayern die besseren Gelegenheiten. Auf der Anzeigetafel stehz jedoch eine 1:0-Führung für die DEG! Man darf gespannt sein, ob und wie lange die Gäste den schmeichelhaften Vorsprung halten können.
EHC München Düsseldorfer EG
20.
20:00
Ende 1. Drittel
Fischtown Pinguins Eisbären Berlin
20.
20:00
Die letzte Minute im ersten Drittel läuft. Es wird wohl mit dem verdienten Unentschieden in die erste Pause gehen.
Fischtown Pinguins Eisbären Berlin
18.
19:58
Frank Mauer treibt die Scheibe weit übers Eis durch alle drei Zonen und scheitert mit seinem Schuss aus kurzer Distanz dann aber an der Schulter von Svedberg.
EHC München Düsseldorfer EG
19.
19:58
Tor für Düsseldorfer EG, 0:1 durch Victor Svensson
Ja, es passiert noch was! Alec McCrea leitet den Gegenzug ein und Cedric Schiemenz legt von der linken Bande vor den Kasten, wo Victor Svensson die Kelle reinhält. Via nahem Innenpfosten springt die Scheibe rein!
Fischtown Pinguins Eisbären Berlin
17.
19:57
Bremerhaven kommt nicht mehr zu Abschlüssen, die Eisbären sind jetzt klar die spielbestimmende Mannschaft.
EHC München Düsseldorfer EG
18.
19:56
Passiert vor der Drittelpause noch was? Momentan befinden sich die Düsseldorfer etwas besser im Spiel.
EHC München Düsseldorfer EG
16.
19:54
Die offizielle Zuschauerzahl wird schon jetzt bekanntgegeben - 5.728 Personen sind am Mittwochabend zugegen, ausverkaufte Halle also.
Fischtown Pinguins Eisbären Berlin
15.
19:54
Tor für Eisbären Berlin, 1:1 durch Marcel Noebels
In Überzahl fällt der verdiente Ausgleich! Leo Pföderl legt von links vor dem Kasten quer, im rechten Bully-Kreis steht dann Marcel Noebels und trifft per One Timer ins kurze Ecke. 1:1!
EHC München Düsseldorfer EG
15.
19:53
An den Kräfteverhältnissen ändert sich nichts, die Hausherren agieren weiter sehr dominant. Momentan fehlen nur die klaren Gegelengeheiten.
Fischtown Pinguins Eisbären Berlin
14.
19:52
Kleine Strafe (2 Minuten) für Georgiy Saakyan (Fischtown Pinguins)
Georgiy Saakyan erhält zwei Minuten wegen Spielverzögerung. Erstes Powerplay des Spiels!
Fischtown Pinguins Eisbären Berlin
13.
19:51
Erneut heißt die Endstation Svedberg. Nach einem leichtfertigen Scheibenverlust geht Maximilian Heim nahezu allein auf den Keeper zu, legt sich die Scheibe mit der Kelle von links auf rechts, doch scheitert mit seinem Handgelenkschuss am Torhüter.
EHC München Düsseldorfer EG
14.
19:49
Allein, auf der Ergebnistafel spiegelt sich die Münchner Überlegenheit noch nicht wider. Weiterhin alles drin für die DEG.
Fischtown Pinguins Eisbären Berlin
12.
19:49
Die Eisbären erhöhen den Druck, die Gastgeber verlieren die Scheibe jetzt früh im Spielaufbau und kommen nicht mehr gefährlich ins Angriffsdrittel.
EHC München Düsseldorfer EG
12.
19:48
Was für ein dominanter Auftritt bislang des DEL-Spitzenreiters, der die zwei Strafminuten problemlos übersteht und selbst noch zwei Großchancen auf den Shorthander verbucht!
Fischtown Pinguins Eisbären Berlin
11.
19:47
Zum ersten Mal herscht richtiges Durcheinander vor dem Tor der Gastgeber. Einen Schuss vom rechten Bully-Kreis von Morgan Ellis kann Niklas Svedberg nicht richtig festmachen. Den Nachschuss von Marcel Noebels hat der Torhüter dann aber sicher und begräbt die Scheibe unter sich.
EHC München Düsseldorfer EG
11.
19:47
Die nächste Riesenchance in Unterzahl vom EHC! Patrick Hager kommt gerade vom Wechseln und taucht plötzlich frei vor Henrik Haukeland auf. Diesmal muss der Norweger nicht eingreifen, Hager drischt die Scheibe über das Winkeleck!
EHC München Düsseldorfer EG
10.
19:46
Auch der nächste Düsseldorfer Angriff geht ins Leere - diesmal wird Abseits gepfiffen. Die DEG gilt in der DEL als eine der überzahlschwächsten Mannschaften, das merkt man tatsächlich auch jetzt.
EHC München Düsseldorfer EG
10.
19:45
Von wegen, die Münchner Druckphase ist beendet - Patrick Hager und Maximilian Kastner laufen plötzlich frei auf den gegnerischen Kasten zu, Henrik Haukeland kann den Shorthander gerade noch verhindern!
EHC München Düsseldorfer EG
9.
19:43
Kleine Strafe (2 Minuten) für Konrad Abeltshauser (EHC München)
Die Münchner Druckphase ist beendet, denn Konrad Abeltshauser begeht am eigenen Kasten einen Stockschlag. Mal sehen, was der DEG nun im Powerplay gelingt.
Fischtown Pinguins Eisbären Berlin
9.
19:43
Matt White probiert es mal von halbrechts. Niklas Svedberg klärt mit der Kelle und lenkt die Scheibe zur Seite. Keine wirkliche Gefahr für das Bremerhavener Tor.
EHC München Düsseldorfer EG
9.
19:42
Der nächste Puckgewinn in der neutralen Zone, der nächste Abschluss auf den Kasten von Henrik Haukeland! Diesmal wird Justin Schütz von Sebastian Cimmerman in Szene gesetzt.
Fischtown Pinguins Eisbären Berlin
7.
19:41
In der Defensive agieren die Berliner aber sehr fahrig und laden die Pinguins immer wieder ein. Schuss für Schuss rauscht knapp am Tor von Tobias Ančička vorbei.
EHC München Düsseldorfer EG
8.
19:41
Auch Frederik Tiffels verschafft sich eigenständig Platz und zieht ab. Das sieht schon fast powerplayartig aus, was die Münchner gerade spielen.
EHC München Düsseldorfer EG
7.
19:40
Chris DeSousa schlenzt den Puck knapp rechts am Kasten vorbei, das hätte die Führung sein können!
EHC München Düsseldorfer EG
7.
19:39
Nun aber wieder die Münchner, die weiterhin vor Selbstvertrauen strotzen. Austin Ortega erobert die Scheibe in der neutralen Zone und probiert es nach einem schönen Dribbling selbst, indem er sich die Scheibe in die Luft legt!
Fischtown Pinguins Eisbären Berlin
6.
19:39
Die Gäste sind jetzt drin in der Partie, kommen öfters in Scheibenbesitz und erspielt sich auch erste Torchancen.
EHC München Düsseldorfer EG
5.
19:37
Jetzt müssen allerdings auch die Gäste gelobt werden, denn sie verbuchen die erste Großchance der Partie! Alec McCrea leitet eine schöne Kombination ein, bekommt die Scheibe in Slotnähe wieder und legt noch mal einmal rechts raus zu Philip Gogulla, der Mathias Niederberger per One-timer prüft!
Fischtown Pinguins Eisbären Berlin
4.
19:37
Die Pinguins bleiben dran und drücken weiter. Eine Zwei-auf-Eins Situation spielen sie dann aber zu unsauber aus, die Eisbären können klären.
EHC München Düsseldorfer EG
4.
19:35
Wo die Lobeshymnen auf den EHC bereits angestimmt sind, gleich noch ein Kompliment hinterher: Auch bei den Bullys haben die Don Jackson-Schützlinge früh die Oberhand, stehen ligaweit auf Rang Zwei.
Fischtown Pinguins Eisbären Berlin
2.
19:34
Tor für Fischtown Pinguins, 1:0 durch Christian Wejse
Frühe Führung für die Gastgeber! Vladimír Eminger hält von der blauen Linie drauf, Christian Wejse hält seine Kelle in den Schuss und fälschte entscheidend ab. Der Puck fliegt ins Tor, 1:0!
EHC München Düsseldorfer EG
3.
19:33
Auch stark, wie sich die Münchner aus der Defensive befreien. Ryan McKiernan ordnet das Spiel von hinter dem Kasten.
Fischtown Pinguins Eisbären Berlin
1.
19:33
Erster Safe von Tobias Ančička. Žiga Jeglič spielt die Scheibe von links vor das Tor, dort kommt dann der Keeper vor Philip Samuelsson an das Hartgummi.
EHC München Düsseldorfer EG
2.
19:31
Gleich der erste gefährliche Vorstoß der Oberbayern. Den Querpass von Yasin Ehliz verpassen zwei Mitspieler im Zentrum nur knapp.
Fischtown Pinguins Eisbären Berlin
1.
19:31
Der Puck ist gefallen, das erste Drittel läuft!
Fischtown Pinguins Eisbären Berlin
1.
19:31
Spielbeginn
EHC München Düsseldorfer EG
1.
19:31
Die Heavy Metal-Musik weicht den Fangesängen, mit Scheibenbesitz für die Hausherren geht es los!
EHC München Düsseldorfer EG
1.
19:30
Spielbeginn
EHC München Düsseldorfer EG
19:28
Alles angerichtet in der Münchner Eisarena! Der Zuschauerschnitt ist in der gesamten Liga gegen Jahresende gestiegen, das spürt man auch in der bayrischen Landeshauptstadt.
Fischtown Pinguins Eisbären Berlin
19:27
Die Teams kommen in die Eisarena Bremerhaven, gleich geht es hier los!
Fischtown Pinguins Eisbären Berlin
19:27
Bei den Gastgebern steht Niklas Svedberg zwischen den Pfosten. Auf Seiten der Gäste beginnt Tobi Ancicka.
EHC München Düsseldorfer EG
19:19
Die heutigen Starting Six: Für München beginnen Mathias Niederberger, Zach Redmond, Konrad Abeltshauser, Austin Ortega, Yasin Ehliz, Filip Varejcka. Für die DEG starten Henrik Haukeland, Mikko Kousa, Joonas Järvinen, Daniel Fischbuch, Philip Gogulla und Stephen MacAulay.
Fischtown Pinguins Eisbären Berlin
19:16
Auch die Gesamtstatistik spricht klar für die heutigen Gäste, die sich aber in dieser Saisons in einem extremen Formtief befinden. Von 26 Spielen gewannen die Eisbären stolze 21, lediglich 5 Siege stehen für die Kufencracks aus Bremerhaven zu Buche. Eigentlich sind die Rollen also klar verteilt, wäre da nicht diese extrem schwache Saisons des amtierenden Meisters…..
EHC München Düsseldorfer EG
19:10
Im Gegensatz zu den Münchnern konnten sich die Düsseldorfer über die Weihnachtstage ausruhen - das letzte Spiel fand einen Tag vor Heiligabend statt, ging mit 0:1 gegen Wolfsburg verloren. Insgesamt sind beide Teams jedoch überragend drauf - die DEG hatte zuvor sechs Spiele in Folge gewonnen, München steht bei 14 Siegen aus den letzten 15 Partien.
EHC München Düsseldorfer EG
19:06
Heute im Fokus: Auf der einen Seite Yasin Ehliz, der beim 4:1-Derbyerfolg bei den Augsburger Panthern am zweiten Weihnachtsfeiertag zum neunten Mal in Folge gescort hat. Auf der anderen Seite Goalie Hendrik Haukeland und der langjährige Nationalspieler Philip Gogulla, die vor der Saison von der bayrischen in die nordrhein-westfälische Landeshauptstadt gewechselt sind.
Fischtown Pinguins Eisbären Berlin
19:05
Die ersten beiden Duelle dieser beiden Teams in dieser Spielzeit waren immer enorm spannend und ausgeglichen. Die Berliner konnten beide Duelle knapp mit einem Tor Unterschied für sich entscheiden. Im November gewann man 4:3, Anfang Dezember ging es sogar in die Verlängerung, wo sich die Eisbären dann mit 3:2 durchsetzen konnten.
EHC München Düsseldorfer EG
18:55
Schönen Abend und herzlich willkommen zum Duell des DEL-Spitzenreiters EHC München gegen die Düsseldorfer EG. Beide Teams gehörten in den letzten Wochen zu den formstärksten. Los geht es um 19:30 Uhr!
Fischtown Pinguins Eisbären Berlin
18:53
Während die Pinguins am Weihnachtsspieltag den Favoriten aus Mannheim mit 3:1 besiegten, verloren die Berliner 4:2 in Ingolstadt und kassierten die bereits 21 Ligapleite in dieser Saison. In der gesamten letzten Saison waren es am Ende lediglich 20. Eine Statistik, die also noch einmal die extrem schwache Saison der Berliner verdeutlicht.
Fischtown Pinguins Eisbären Berlin
18:43
Die Pinguins hingegen belegen aktuell Rang fünf und haben dank ihrer Siegesserie beste Chancen direkt in die Play-Offs einziehen. Bei den Eisbären hingegen geht es wohl nur noch darum, das Worst-Case Szenario Abstieg so schnell, wie möglich, zu verhindern. Aktuell steht man auf Rang 13 und hat zehn Punkte Rückstand auf den Pre-Play-Off Rang zehn, der wohl nicht mehr zu erreichen ist.
Fischtown Pinguins Eisbären Berlin
18:35
Während die Fishtown Pinguins aus Bremerhaven einen richtigen Lauf haben und zuletzt fünf Siege in Serie einfahren konnten, steckt der Meister aus Berlin weiterhin tief im Abstiegskampf. Immerhin zwei der letzten vier Spiele konnte man allerdings gegen direkte Konkurrenten für sich entscheiden und verschaffe sich so etwas Luft im Tabellenkeller.
Fischtown Pinguins Eisbären Berlin
18:27
Hallo und herzlich willkommen zum 36. Spieltag in der DEL. Bully beim Spiel zwischen den Fishtown Pinguins und den Eisbären Berlin ist um 19:30!

Blitztabelle

#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SOTPENOTPEToreDiff.Pkt.
1EHC MünchenEHC MünchenMünchenMUC4629221102163:11251972.11
2ERC IngolstadtERC IngolstadtIngolstadtING4524231312147:10938851.89
3Adler MannheimAdler MannheimMannheimMAN4522251141132:10428851.89
4Straubing TigersStraubing TigersStraubingSTR4720441612148:1399791.68
5Düsseldorfer EGDüsseldorfer EGDüsseldorfDEG4620421532127:11611771.67
6Grizzlys WolfsburgGrizzlys WolfsburgWolfsburgWOB4619231444150:13020751.63
7Fischtown PinguinsFischtown PinguinsBremerhavenBRE4620321641127:11215751.63
8Kölner HaieKölner HaieKölner HaieKEC4720511911156:12531741.57
9Nürnberg Ice TigersNürnberg Ice TigersNürnbergNIT4518122040120:141-21641.42
10Schwenninger Wild WingsSchwenninger Wild WingsSchwenningenSEC4617221933118:1162651.41
11Iserlohn RoostersIserlohn RoostersIserlohnIEC4617402122124:146-22631.37
12Löwen FrankfurtLöwen FrankfurtFrankfurtFRA4615221854135:148-13621.35
13Eisbären BerlinEisbären BerlinBerlinEBB4612422035126:144-18561.22
14Augsburger PantherAugsburger PantherAugsburgAUG4511202552108:150-42440.98
15Bietigheim SteelersBietigheim SteelersBietigheimBIE46524311393:182-89310.67
  • Viertelfinale
  • Achtelfinale
  • Abstieg möglich
  • Abstieg

Tore

#SpielerMannschaftTorePen
1Grizzlys WolfsburgSpencer MachacekGrizzlys Wolfsburg240
2Löwen FrankfurtDominik BokkLöwen Frankfurt230
Schwenninger Wild WingsTyson SpinkSchwenninger Wild Wings230
4Kölner HaieMaximilian KammererKölner Haie220
EHC MünchenAustin OrtegaEHC München220

Aktuelle Spiele