Suchen Sie hier nach allen Meldungen
1. Runde
08.08.2021 18:30
Beendet
Würzburg
Würzburger Kickers
0:1
SC Freiburg
Freiburg
0:1
  • Jonathan Schmid
    Schmid
    45.
    Rechtsschuss
Stadion
flyeralarm Arena
Zuschauer
2.820
Schiedsrichter
Benjamin Brand

Liveticker

90
20:27
Fazit:
In letzter Sekunde hat Saliou Sané tatsächlich nochmal die Chance, jagt den Ball aus spitzem Winkel aber über den Kasten. Es bleibt also beim knappen 1:0 für den SC Freiburg, der damit unter dem Strich verdient in die zweite Runde einzieht. Die Mannschaft von Christian Streich war spielerisch durchweg überlegen, verpasste es aber, daraus mehr Kapital zu schlagen. Vor allem vor dem Wechsel ließen die Breisgauer viele Chancen aus. So musste der Bundesligist gegen lange harmlose Rothosen am Ende doch nochmal zittern. Würzburg war aber letztlich zu harmlos und kassiert im dritten Pflichtspiel der Saison die dritte 0:1-Niederlage. Für die Kickers geht es schon am Mittwoch im Landespokal gegen den SV Gutenstetten-Steinachgrund weiter. Freiburg tritt am kommenden Samstag zum Bundesligaauftakt bei Arminia Bielefeld an. Tschüss aus Würzburg und noch einen schönen Abend!
90
20:23
Spielende
90
20:23
Einwechslung bei SC Freiburg: Janik Haberer
90
20:22
Auswechslung bei SC Freiburg: Woo-yeong Jeong
90
20:22
Einwechslung bei SC Freiburg: Baptiste Santamaría
90
20:22
Auswechslung bei SC Freiburg: Yannik Keitel
90
20:22
David Kopacz kommt tatsächlich nochmal aussichtsreich zum Abschluss, haut den Ball aus 19 Metern aber weit rechts vorbei.
90
20:21
180 Sekunden bleiben des Gastgebern noch, um den Ausgleich zu erzielen.
90
20:20
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
89
20:19
Mittlerweile haben die Breisgauer auch gar kein Interesse mehr an einem weiteren Treffer. Freiburg lässt den Ball laufen und spielt lieber einmal mehr quer oder zurück als in die Spitze.
87
20:17
Die Gäste hätten hier längst in Sicherheit sein können, haben aber sowohl vor als auch nach dem Wechsel ihre Chancen nicht genutzt. So ist Würzburg weiter voll im Spiel und es fehlt nur ein einziger Treffer zur Verlängerung.
85
20:15
Gelbe Karte für Fanol Perdedaj (Würzburger Kickers)
Perdedaj kommt gegen Sallai zu spät und steigt ihm voll auf den Fuß.
84
20:15
Wann erhöht Torsten Ziegner das Risiko? Noch ist das alles sehr zurückhaltend und vorsichtig, was der FWK anbietet.
82
20:12
Gelbe Karte für Christian Günter (SC Freiburg)
Günter unterbindet einen Würzburger Gegenangriff auf die taktische Art. Gelb!
81
20:12
Kraulich klärt am eigenen Strafraum per Grätsche in höchster Not vor Sallai und muss sich anschließend erstmal einen Krampf rausdrücken lassen.
80
20:10
Einwechslung bei Würzburger Kickers: Dominik Meisel
80
20:10
Auswechslung bei Würzburger Kickers: Maximilian Breunig
78
20:09
Freiburg verwaltet die Führung insgesamt souverän, hat aber hinten hin und wieder mal einen Wackler drin. Darauf lauert Würzburg auch und geht nach wie vor kein erhöhtes Risiko. Langsam aber sicher läuft den Rothosen aber die Zeit davon.
76
20:06
Gelbe Karte für Niklas Hoffmann (Würzburger Kickers)
Hoffmann begrüßt den gerade eingewechselten Sallai mit dem gestreckten Bein und steigt ihm voll auf den Fuß.
74
20:06
Einwechslung bei SC Freiburg: Roland Sallai
74
20:05
Auswechslung bei SC Freiburg: Vincenzo Grifo
74
20:05
Einwechslung bei SC Freiburg: Ermedin Demirović
74
20:05
Auswechslung bei SC Freiburg: Lucas Höler
74
20:05
Woo-yeong Jeong ist nach wie vor ein Aktivposten im Freiburger Spiel. Diesmal trägt der Koreaner den Ball links raus und flankt dann auf den zweiten Pfosten, wo Schmid einen Schritt zu spät kommt.
72
20:03
Torsten Ziegner bringt zwei frische Kräfte und eröffnet so langsam aber sicher die Schlussoffensive.
72
20:02
Einwechslung bei Würzburger Kickers: Moritz Heinrich
72
20:02
Auswechslung bei Würzburger Kickers: Robert Herrmann
72
20:01
Einwechslung bei Würzburger Kickers: Dennis Waidner
72
20:01
Auswechslung bei Würzburger Kickers: Alexander Lungwitz
69
19:59
Die Riesenchance zum Ausgleich! Freiburgs Kette ist mal einen Moment unsortiert und lässt Kopacz durchbrechen, der alleine auf Flekken zuläuft. Aus 13 Metern halblinker Position will er den Ball dann ins linke Eck schieben, trifft aber nicht mal das Tor.
67
19:57
Mittlerweile hat es in Würzburg angefangen zu regnen.
65
19:56
Der Sportclub versucht nun, die Kickers ein bisschen zu locken, doch noch lassen die sich nicht überzeugen. Würzburg spielt zwar in dieser zweiten Hälfte durchaus zielstrebiger nach vorne, steht insgesamt aber nach wie vor sehr tief und scheut das Risiko.
63
19:53
Woo-yeong Jeong versucht es mal aus der Distanz, jagt das Leder aber weit am Kasten vorbei. Wenig später macht Schlotterback mal mit nach vorne und schiebt den Ball aus 13 Metern in die Arme von Bonmann.
60
19:50
Es geht jetzt hin und her! Nun sind wieder die Gäste dran und Höfler schickt mit einem langen Ball aus der Kette herrlich Schmid in die Tiefe. Der Freiburger Torschütze kratzt den Ball noch vor der Linie nach innen, findet aber den mitgelaufenen Höler nicht.
58
19:49
Würzburg wird stärker! Kopacz und Sané düpieren auf der linken Seite die gesamte Freiburger Abwehr und Kopcaz flankt dann auf den zweiten Pfosten. Dort setzt sich Herrmann im Kopfballduell durch und nickt aus fünf Metern drüber.
56
19:46
Die folgende Ecke ist auch gefährlich! Am ersten Pfosten wird die scharfe Hereingabe verlängert, am zweiten Pfosten rauscht erneut Höler nur Zentimeter am Ball vorbei.
55
19:45
Freiburg lässt es bisher im zweiten Durchgang sehr ruhig angehen und schiebt den Ball gemächlich durch die eigenen Reihen. Plötzlich kommt dann aber doch der perfekte Pass in die Tiefe und Höler hat freie Bahn. Der 27-Jährige nimmt den Ball aber nicht gut mit und wird so beim Abschluss gerade noch geblockt.
52
19:42
Die Hausherren haben nun auf jeden Fall etwas mehr Zug im Offensivspiel als vor der Pause. Robert Herrmann darf vom linken Strafraumeck aus flanken, jagt den Ball aber ins Nirgendwo.
50
19:40
Gelbe Karte für Lucas Höler (SC Freiburg)
Höler fährt im Duell mit Kraulich den Ellbogen aus und kassiert die erste Verwarnung der Partie.
49
19:40
Jetzt kommen mal die Kickers! Eine scharfe Hereingabe rauscht von links flach in den Fünfer, wo Philipp Lienhart mit dem langen Bein in allerhöchster Not vor dem einschussbereiten Saliou Sané klärt.
48
19:38
Es geht nach dem alten Muster weiter. Woo-yeong Jeong wird auf den rechten Flügel geschickt und hat dort jede Menge Platz. Seine Hereingabe findet zentral am Strafraum Höler, der aber einen Würzburger anschießt und den Ball nicht aufs Tor bekommt.
46
19:35
Ohne personelle Änderungen geht es in den zweiten Durchgang.
46
19:34
Anpfiff 2. Halbzeit
45
19:25
Halbzeitfazit:
Kurz vor der Pause sorgt Jonathan Schmid für die verdiente Freiburger 1:0-Führung beim Drittligisten in Würzburg. Die Kickers konzentrierten sich vom Anpfiff an nur auf die Defensive und setzten ausschließlich auf Konter. Die blieben allerdings aus oder waren ungefährlich. Die Gäste brauchten eine Weile, um im ersten Pflichtspiel auf Temperatur zu kommen, wurden nach einer halben Stunde aber immer stärker und kreierten Chance um Chance. Yannik Keitel vergab zweimal freistehend, Woo-yeong Jeong scheiterte am Pfosten. Als alle schon mit einer torlosen Hälfte rechneten schlug dann Schmid noch zu und erlöste die Gäste. Die Rothosen werden nach der Pause ein neues Konzept brauchen, wenn das hier noch was werden soll. Dem Spiel kann das eigentlich nur gut tun. Bis gleich!
45
19:19
Ende 1. Halbzeit
45
19:19
Kurz vor der Pause gibt es eine gute Freistoßposition für die Gastgeber. Schlotterbeck hatte Kopacz knapp vor der Strafraumgrenze umgehauen und Robert Herrmann bekommt die Chance zur schnellen Antwort. Sein wuchtiger Linksschuss wäre auch links unten eingeschlagen, doch der bis dato beschäftigungslose Mark Flekken taucht blitzschnell ab und pariert stark.
45
19:16
Tooor für SC Freiburg, 0:1 durch Jonathan Schmid
Nochmal geht es beim SC über links und diesmal findet die Kugel den Weg ins Tor! Christian Günter macht Dampf und gibt quer nach innen auf Höler, der mit viel Übersicht noch einmal weitergibt auf Schmid. Der bleibt sechs Meter vor Bonmann cool und netzt lässig ins rechte Eck ein.
43
19:16
Bonmann rettet in höchster Not! Freiburg kombiniert sich über die linke Bahn nach vorne und nach einer flachen Hereingabe hat Keitel am Elfer freie Bahn. Auch seine zweite Riesenchance lässt der 21-Jährige aber aus und scheitert am genau richtig stehenden Bonmann.
41
19:14
Bei einem Freistoß aus dem Mittelfeld schicken die Gastgeber zumindest mal ein paar Spieler in den gegnerischen Strafraum. Dort kommt der Ball auch hin, doch Freiburgs Nico Schlotterbeck ist zuerst dran und klärt ohne Probleme.
39
19:12
Einmal mehr treibt Schmid auf der rechten Seite an und schickt Jeong in die Tiefe. Dessen Hereingabe landet acht Meter vor dem Tor bei Höler, der gleich abdrückt, aber auch umgehend geblockt wird.
36
19:08
Immer wieder geht es beim SC über rechts. Vor allem Schmid und Jeong sind von der Würzburger Defensive nicht in den Griff zu kriegen. Kaufen können die Gäste sich davon aber auch nichts, so lange nichts Zählbares dabei herauskommt.
34
19:06
Der Drittligist kommt jetzt kaum mehr zu Entlastung. Jeder Ansatz eines Konters scheitert schon an der ersten oder zweiten Aktion.
32
19:04
Nach einem schnell ausgeführten Freistoß im Mittelfeld taucht Höler plötzlich alleine vor Bonmann auf. Der Freiburger will es aber etwas zu umständlich machen und so ist der FWK-Keeper eher am Ball.
29
19:02
Der Pfosten rettet für die Gastgeber! Nach einer schönen Verlagerung von der linken auf die rechte Seite kommt die Ablage für den im Rückraum lauernden Jeong. Der Koreaner zieht aus 13 Metern gleich ab und die Kugel klatscht ans linke Alu. Da hätte Keeper Hendrik Bonmann keine Chance gehabt.
27
18:59
Jeong findet mit einer scharfen Flanke von rechts am zweiten Pfosten Grifo, der den Ball aber bei vollem Tempo nicht kontrollieren kann. Dennoch: Freiburg wird kontinuierlich gefährlicher.
26
18:58
Kurz nach einer Würzburger Halbchance durch David Kopacz hat Yannik Keitel die Freiburger Führung auf dem Fuß! Nach feinem Querpass von Nico Schlotterbeck ist der U21-Nationalspieler aus zwölf Metern freie Bahn, schiebt den Ball aber knapp am linken Pfosten vorbei. Den kann man schon mal machen.
24
18:56
Langsam aber sicher hat der Sportclub sich damit angerfreundet, dass man hier alleine für fußballerische Unterhaltung sorgen soll. Der Ball läuft nun besser und das Spiel wird immer wieder verlagert. Nur im letzten Drittel fehlt es noch an Zielstrebigkeit.
21
18:53
Auch Vincenzo Grifo versucht es mal aus der Distanz und hat zumindest die richtige Richtung, zielt aber einige Meter zu hoch.
19
18:52
Aus einem Einwurf kommt der Ball zu Lucas Höler, der 20 Meter vor dem Tor aus der Drehung einfach mal abzieht und fast die gegenüberliegende Eckfahne trifft. Das sagt alles über die bisherigen Freiburger Angriffsbemühungen.
16
18:49
Der notgedrungene Wechsel hat am System der Gastgeber natürlich nichts verändert. Sané ersetzt Pourie positionsgetreu. Auch am Spiel ändert sich wenig, Würzburg steht nach wie vor nur hinten drin und will kontern.
14
18:46
Einwechslung bei Würzburger Kickers: Saliou Sané
14
18:46
Auswechslung bei Würzburger Kickers: Marvin Pourie
13
18:46
Bitter! Marvin Pourie hat sich beim Sprint während des jüngsten Konters offenbar ohne Einwirkung des Gegners verletzt und muss mit bandagiertem Oberschenkel früh runter.
11
18:44
Die Hausherren stehen bisher ziemlich tief und überlassen das Spiel komplett den Gästen. Freiburg hat entsprechend viel Ballbesitz, bisher aber noch keine Ideen. Ein erster Konter der Rothosen über Pourie und Breunig verläuft im Sande.
9
18:40
Startschwierigkeiten haben die Freiburger in ihrem ersten Pflichtspiel offenbar nicht. Der SC ist gleich gut in den Zweikämpfen und bestimmt in diesen ersten Minuten das Geschehen.
6
18:38
Erste gute Angriffsaktion der Gäste! Vincenzo Grifo schaufelt die Kugel schön in die Box und in den Fuß von Woo-yeong Jeong, der sich mit dem Rücken zum Tor behauptet und für Jonathan Schmid querlegt. Robert Herrmann hat aber aufgepasst und grätscht an der Fünferkante im letzten Moment dazwischen.
4
18:36
Die Bedingungen am Dalle sind bestens. Bei angenehmen 20 Grad fallen noch ein paar Sonnenstrahlen auf den Rasen. Gute Voraussetzungen für einen spannenden Pokalabend.
2
18:35
Torsten Ziegner hat im Vergleich zur Liga etwas umgestellt und stellt dem Freiburger Offensivspiel eine Viererkette entgegen. Vorne geben Marvin Pourie und Maximilian Breunig den Zwei-Mann-Sturm.
1
18:31
Der Ball rollt! Die Hausherren spielen ganz in Rot, Freiburg heute komplett in Blau.
1
18:31
Spielbeginn
18:23
Schiedsrichter der Partie ist Benjamin Brand, an den Seitenlinien assistieren Christian Dietz und Jochen Gschwendtner. Der Videobeweis kommt im DFB-Pokal erst ab dem Achtelfinale zum Einsatz.
18:09
FWK-Coach Ziegner ändert sein Team im Vergleich zum 0:1 gegen Verl auf vier Positionen. Für Christian Strohdiek, Dennis Waidner, Dominik Meisel und Saliou Sané (alle Bank) beginnen Niklas Hoffmann, Tobias Kraulich, Maximilian Breunig und Alexander Lungwitz. Beim SCF gibt es im ersten Pflichtspiel der Saison keine Überraschungen. Christian Streich setzt auf eine Dreierkette mit Nico Schlotterbeck, Manuel Gulde und Philipp Lienhart und Lucas Höler als einzige echte Spitze in einem 3-4-3.
18:02
In Würzburg erwartet Streich eine harte Prüfung für sein Team. "Wir sind uns völlig bewusst, dass ein schwieriges Spiel auf uns zukommt. Auswärts im Pokal bei einem Drittligisten, das ist für die meisten Bundesligisten eine schwierige Aufgabe", sagte der 56-Jährige im Vorfeld der Partie und stellte klar: "Wir haben uns auf das Spiel gegen Würzburg wie auf ein Bundesligaspiel vorbereitet."
17:50
Beim SC Freiburg weiß man nach einer durchwachsenen Vorbereitung noch nicht so richtig, wo man steht. Veränderungen gab es kaum, der Kader ist fast der gleiche wie vor der Sommerpause. "Der erste Eindruck ist in Ordnung", befand Christian Streich, der vor dem Start in seine zehnte Saison als SC-Coach allerdings einige Personalsorgen hat. Neben Nils Petersen, der nach seiner Meniskus-OP noch Trainingsrückstand hat, fallen auch Olympiafahrer Keven Schlotterbeck und Lukas Kübler aus.
17:48
Kickers-Coach Torsten Ziegner sieht sein Team zwar vor einer "Herkulesaufgabe", hat aber auch einen Plan, um den Bundesligisten in die Bredouille zu bringen. "Wir müssen den Anfang machen und die Leute begeistern, aus ihren Sitzen zu springen", forderte der 43-Jährige von seinem Team. Fanol Perdedaj, der vor zwei Jahren mit dem 1. FC Saarbrücken bis ins Halbfinale des DFB-Pokals gestürmt war, gab die Marschroute vor. "Wir probieren, unangenehm zu sein. Daran müssen wir weiterarbeiten und Gas geben", so der Mittelfeldmann der Kickers.
17:38
Der Saisonauftakt der Würzburger Kickers ging mächtig in die Hose. Nach zwei Partien steht der Zweitligaabsteiger noch punkt- und torlos da. Sowohl gegen den TSV 1860 München als auch gegen den SC Verl unterlagen die Rothosen mit 0:1. Das erste Erfolgserlebnis soll nun ausgerechnet gegen den zwei Ligen höher angesiedelten Sportclub aus Freiburg her. Ein Vorteil könnte für den FWK dabei sein, dass sich der Gegner noch in der Vorbereitungsphase befindet, da die Bundesliga erst am nächsten Wochenende startet.
17:31
Hallo und herzlich willkommen zum DFB-Pokal am frühen Sonntagabend! Dritte Liga gegen Bundesliga heißt es heute im Stadion am Dallenberg, wenn die Würzburger Kickers um 18:30 Uhr den SC Freiburg empfangen.

Würzburger Kickers

Würzburger Kickers Herren
vollst. Name
Fußball Club Würzburger Kickers 1907
Spitzname
Rothosen
Stadt
Würzburg
Land
Deutschland
Farben
Rot-Weiß
Gegründet
17.11.1907
Stadion
flyeralarm Arena
Kapazität
13.138

SC Freiburg

SC Freiburg Herren
vollst. Name
Sport Club Freiburg
Stadt
Freiburg
Land
Deutschland
Farben
rot-weiß
Gegründet
30.05.1904
Sportarten
Fußball, Tennis
Stadion
Europa-Park Stadion
Kapazität
34.700