Suchen Sie hier nach allen Meldungen
Alle Einträge
Highlights
Tore
Chemnitzer FC SG Sonnenhof Großaspach
90
22:33
Spielfazit:
Die SG Sonnenhof Großaspach gibt ein kleines Lebenszeichen von sich! Mit 0:1 gewinnen die Baden-Württemberger beim Chemnitzer FC und sichern sich wichtige drei Punkte im Abstiegskampf. In der ersten Hälfte taten sich beide Mannschaften schwer und es entstand kaum Torgefahr, der größte Aufreger war ein Ball von Großaspachs Gerezgiher, der im Außennetz landete. Nach dem Seitenwechsel gelang den Gästen dann der Treffer zum Sieg. Orrin McKinze Gaines II nutzte sein Tempo im Laufduell, verschaffte sich dann Platz im Sechzehner und traf in der 48.Minute. Chemnitz fand daraufhin keinen Zugriff mehr ins Spiel und konnte die erste Heimniederlage nach zehn Partien nicht verhindern. Großaspach bleibt natürlich in der Abstiegszone, der Abstand auf Halle beträgt nun aber nur noch neun Punkte.
1. FC Kaiserslautern TSV 1860 München
90
22:27
Fazit:
Schluss am Betze, der 1. FC Kaiserslautern trennt sich von der TSV 1860 München 1:1. Nach dem durchaus ausgeglichenen und spannenden ersten Durchgang lief der zweite Abschnitt über Weite strecken eher ereignisarm ab. Die nach und nach immer überlegener werdenden Süddeutschen fanden kein Mittel, um das Bollwerk der Roten Teufel zu knacken. Nur selten gab es zwingende Möglichkeiten, von denen keine Mannschaft eine der ihren nutzen konnte. Am Ende werden die Hausherren über diesen Punkt glücklicher als die Gäste sein, waren es nämlich sie, die hinten heraus weniger Kräfte besaßen. Für die Pfälzer geht es am kommenden Sonntag beim FC Carl Zeiss Jena weiter. Die Löwen empfangen einen Tag zuvor die Würzburger Kickers.
Chemnitzer FC SG Sonnenhof Großaspach
90
22:25
Spielende
Chemnitzer FC SG Sonnenhof Großaspach
90
22:24
Gelbe Karte für Constantin Frommann (SG Sonnenhof Großaspach)
Der Torwart beeilt sich beim Abstoß überhaupt nicht und wird wegen Zeitspiels verwarnt.
Chemnitzer FC SG Sonnenhof Großaspach
90
22:24
In den allerletzten Minuten drückt Chemnitz noch einmal. Erst rettet Behounek am Fünfer und dann fischt Frommann eine Flanke aus der obersten Etage und verhindert einen gefährlichen Abschluss.
1. FC Kaiserslautern TSV 1860 München
90
22:23
Spielende
1. FC Kaiserslautern TSV 1860 München
90
22:23
Kühlwetter schießt vom linken Strafraumeck in Richtung langes Eck. Damit hat Hiller allerdings keine Probleme, dann ist Schluss.
1. FC Kaiserslautern TSV 1860 München
90
22:21
Und da war nochmal die Gelegenheit! Karger gibt von rechts flach nach innen, wo Owusu mit der Hacke aus fünf Metern abschließt. Spahic ist bereits geschlagen, doch einer seiner Vordermänner rettet vor der Torlinie zur Ecke. Den ruhenden Ball drückt erneut Owusu per Kopf über den Kasten.
Chemnitzer FC SG Sonnenhof Großaspach
90
22:21
Gelbe Karte für Ken Gipson (SG Sonnenhof Großaspach)
Die achte gelbe Karte dieses Abends geht an Gipson für ein Ziehen an einem himmelblauen Trikot.
Chemnitzer FC SG Sonnenhof Großaspach
90
22:21
Konter Großaspach: Martinovic ist alleine unterwegs gegen drei Chemnitzer und probiert es mit dem Schlenzer aus 20 Metern. Jakubov steht vor seinem Tor und sieht, wie der Ball auf die Latte schlägt.
Chemnitzer FC SG Sonnenhof Großaspach
90
22:20
Die Nachspielzeit über sechs Minuten läuft. Überraschend, wie Sather zu dieser Zeit kommt, so viele Unterbrechungen außer bei den Wechseln gab es jetzt nicht.
1. FC Kaiserslautern TSV 1860 München
89
22:19
Gibt es in dieser Partie noch den Lucky Punch? Wenn, dann scheint dieser für die Auswärtsmannschaft machbar zu sein. Von der Schommers-Truppe kommt aktuell gar nichts.
Chemnitzer FC SG Sonnenhof Großaspach
90
22:19
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 6
Chemnitzer FC SG Sonnenhof Großaspach
89
22:18
Hans-Jürgen Boysen schöpft sein Wechselkontingent aus und diskutiert dabei auch mit dem Schiedsrichter. Der Trainer hätte gerne schon früher tauschen wollen, aber Sather hatte das Spiel zu früh wieder angepfiffen.
1. FC Kaiserslautern TSV 1860 München
87
22:16
Gelbe Karte für Marius Willsch (TSV 1860 München)
Willsch foult einen Rot-Weißen taktisch. Dafür sieht er zu Recht den gelben Karton.
Chemnitzer FC SG Sonnenhof Großaspach
88
22:16
Einwechslung bei SG Sonnenhof Großaspach: Ken Gipson
Chemnitzer FC SG Sonnenhof Großaspach
88
22:16
Auswechslung bei SG Sonnenhof Großaspach: Nicolas Jüllich
Chemnitzer FC SG Sonnenhof Großaspach
88
22:16
Einwechslung bei SG Sonnenhof Großaspach: Kai Gehring
Chemnitzer FC SG Sonnenhof Großaspach
88
22:16
Auswechslung bei SG Sonnenhof Großaspach: Kai Brünker
1. FC Kaiserslautern TSV 1860 München
85
22:14
Köllner schöpft sein Wechselkontingent aus. Für Mölders und Paul sind jetzt Willsch und Karger dabei.
1. FC Kaiserslautern TSV 1860 München
84
22:14
Einwechslung bei TSV 1860 München: Nico Karger
1. FC Kaiserslautern TSV 1860 München
84
22:14
Auswechslung bei TSV 1860 München: Sascha Mölders
1. FC Kaiserslautern TSV 1860 München
84
22:14
Einwechslung bei TSV 1860 München: Marius Willsch
Chemnitzer FC SG Sonnenhof Großaspach
85
22:13
Wieder Vlachodimos: Er zieht von der linken Seite nach innen, lässt Itter stehen und zieht ab. Jakubov steht gut, muss sich nicht bewegen und fängt den Ball.
1. FC Kaiserslautern TSV 1860 München
84
22:13
Auswechslung bei TSV 1860 München: Herbert Paul
1. FC Kaiserslautern TSV 1860 München
84
22:13
Bakhat nimmt bei einem Gegenstoß auf rechts Starke mit. Die Flanke des Mittelfeldmannes trudelt aber ins Nichts. Ganz ungefährlich.
Chemnitzer FC SG Sonnenhof Großaspach
83
22:12
Panagiotis Vlachodimos ist mit seinem Tempo eine gute Waffe in den letzten Minuten des Spiels und kommt zu einer seltenen Chancen an diesem Abend. Keeper Jakubov ist aber schnell unten und pariert den Flachschuss des Deutsch-Griechen.
1. FC Kaiserslautern TSV 1860 München
82
22:11
Auch durch die Wechsel bedingt passiert hier seit einiger Zeit nichts mehr. Die Gastgeber lassen den Gästen viel Ballbesitz. 1860 wiederum weiß damit momentan nicht viel anzufangen, gleichzeitig ist auch der FCK länger nicht mehr offensiv in Erscheinung getreten.
Chemnitzer FC SG Sonnenhof Großaspach
81
22:09
Gelbe Karte für Kamer Krasniqi (SG Sonnenhof Großaspach)
Die nächste Verwarnung geht an Krasniqi für sein Einsteigen im Mittelfeld.
1. FC Kaiserslautern TSV 1860 München
79
22:08
Weiter gehen die Wechselfestspiele. Bakhat kommt, Röser geht.
1. FC Kaiserslautern TSV 1860 München
79
22:08
Einwechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Anas Bakhat
1. FC Kaiserslautern TSV 1860 München
79
22:08
Auswechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Lucas Röser
Chemnitzer FC SG Sonnenhof Großaspach
78
22:06
Gelbe Karte für Sandro Sirigu (Chemnitzer FC)
Der Außenverteidiger wird verwarnt, weil er Bösels Laufweg blockiert und den Großaspacher aufprallen lässt.
1. FC Kaiserslautern TSV 1860 München
76
22:05
Gelbe Karte für Michael Köllner (TSV 1860 München)
Die nächste Gelbe Karte geht an die Sechzger. Coach Köllner fiebert zu heftig mit an der Seitenlinie und wird von Kempkes zurechtgewiesen.
Chemnitzer FC SG Sonnenhof Großaspach
76
22:04
Einwechslung bei SG Sonnenhof Großaspach: Dominik Martinovic
Chemnitzer FC SG Sonnenhof Großaspach
76
22:04
Auswechslung bei SG Sonnenhof Großaspach: Matthias Morys
1. FC Kaiserslautern TSV 1860 München
74
22:03
So ist es denn auch. Fechner übernimmt für Schad, der mit Gelb bereits vorbelastet ist.
Chemnitzer FC SG Sonnenhof Großaspach
75
22:03
Einwechslung bei SG Sonnenhof Großaspach: Kamer Krasniqi
Chemnitzer FC SG Sonnenhof Großaspach
75
22:03
Auswechslung bei SG Sonnenhof Großaspach: Joel Gerezgiher
1. FC Kaiserslautern TSV 1860 München
74
22:03
Einwechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Gino Fechner
1. FC Kaiserslautern TSV 1860 München
74
22:03
Auswechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Dominik Schad
Chemnitzer FC SG Sonnenhof Großaspach
74
22:02
Gelbe Karte für Maximilian Oesterhelweg (Chemnitzer FC)
Wenige Minuten auf dem Platz und schon verwarnt: Oesterhelweg foult und sieht Gelb.
Chemnitzer FC SG Sonnenhof Großaspach
73
22:02
Während Patrick Glöckner Wechsel 3 und 4 unternimmt, tauscht Hans-Jürgen Boysen zum ersten Mal. Es geht der Torschütze McKinze Gaines vom Feld und macht Platz für Panagiotis Vlachodimos.
1. FC Kaiserslautern TSV 1860 München
73
22:02
Am Spielfeldrand macht sich indes Fechner bereit. Es sieht ganz nach einem weiteren Wechsel aus.
Chemnitzer FC SG Sonnenhof Großaspach
72
22:01
Einwechslung bei SG Sonnenhof Großaspach: Panagiotis Vlachodimos
Chemnitzer FC SG Sonnenhof Großaspach
72
22:00
Auswechslung bei SG Sonnenhof Großaspach: Orrin McKinze Gaines II
1. FC Kaiserslautern TSV 1860 München
70
22:00
Zwanzig Minuten sind hier noch zu gehen. So wirklich deutet aktuell nicht viel auf einen Treffer hin. Dennoch ist dem Spielverlauf zufolge nicht auszuschließen, dass es noch einen Sieger geben wird.
Chemnitzer FC SG Sonnenhof Großaspach
71
21:59
Einwechslung bei Chemnitzer FC: Maximilian Oesterhelweg
Chemnitzer FC SG Sonnenhof Großaspach
71
21:59
Auswechslung bei Chemnitzer FC: Matti Langer
1. FC Kaiserslautern TSV 1860 München
67
21:59
Auch Köllner nimmt zwei personelle Veränderungen auf einmal vor. Dressel und Lex weichen für Moll und Niemann.
Chemnitzer FC SG Sonnenhof Großaspach
71
21:59
Einwechslung bei Chemnitzer FC: Florian Krebs
Chemnitzer FC SG Sonnenhof Großaspach
71
21:59
Auswechslung bei Chemnitzer FC: Tarsis Bonga
1. FC Kaiserslautern TSV 1860 München
67
21:59
Einwechslung bei TSV 1860 München: Quirin Moll
1. FC Kaiserslautern TSV 1860 München
67
21:59
Auswechslung bei TSV 1860 München: Dennis Dressel
1. FC Kaiserslautern TSV 1860 München
67
21:58
Einwechslung bei TSV 1860 München: Noel Niemann
1. FC Kaiserslautern TSV 1860 München
67
21:58
Auswechslung bei TSV 1860 München: Stefan Lex
Chemnitzer FC SG Sonnenhof Großaspach
70
21:58
Gelbe Karte für Rafael Garcia (Chemnitzer FC)
Chemnitzer FC SG Sonnenhof Großaspach
69
21:58
Sollte es bei dem Sieg für Großaspach bleiben, würde sich der Dorfklub auf 24 Punkte verbessern und damit den Abstand auf den Halleschen FC auf neun Zähler verringern. Ein hartes Stück Arbeit ist der Klassenerhalt auch dann noch.
1. FC Kaiserslautern TSV 1860 München
64
21:57
Lex wird steil bis zur Grundlinie geschickt und gibt von links flach nach innen. Owusu kriegt den Fuß in die Flugbahn, bringt aber keinen gefährlichen Abschluss zustande. Spahic ist zur Stelle.
1. FC Kaiserslautern TSV 1860 München
63
21:55
Während Röser weitermachen kann, wechselt Schommers doppelt. Çiftçi und Starke kommen für Pick und Sickinger.
1. FC Kaiserslautern TSV 1860 München
63
21:55
Einwechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Hikmet Çiftçi
1. FC Kaiserslautern TSV 1860 München
63
21:55
Auswechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Florian Pick
1. FC Kaiserslautern TSV 1860 München
63
21:54
Einwechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Manfred Starke
1. FC Kaiserslautern TSV 1860 München
63
21:54
Auswechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Carlo Sickinger
1. FC Kaiserslautern TSV 1860 München
61
21:54
Nicht ganz ungefährlich: Paul grätscht eine interessante flache Hereingabe von rechts von Pick gerade noch zur Ecke. Die bringt zunächst einmal nichts ein. Allerdings liegt Röser angeschlagen am Boden.
Chemnitzer FC SG Sonnenhof Großaspach
65
21:53
Gelbe Karte für Clemens Schoppenhauer (Chemnitzer FC)
Der vor wenigen Minuten eingewechselte Schoppenhauer geht riskant in den Zweikampf mit Bösel und trifft seinen Gegenspieler mit einer Grätsche am Unterschenkel.
Chemnitzer FC SG Sonnenhof Großaspach
63
21:52
Über eine Viertelstunde ist rum in der zweiten Hälfte und für Chemnitz herrscht seit dem Seitenwechsel Hausverbot im Großaspacher Strafraum. Die Sachsen haben inzwischen auch ihre Formation auf eine Dreierkette umgestellt und mehr Kraft nach vorne zu haben.
1. FC Kaiserslautern TSV 1860 München
58
21:50
Erster Wechsel bei den Sechzgern. Owusu ersetzt Gebhart.
Chemnitzer FC SG Sonnenhof Großaspach
61
21:50
Das Spiel ist aktuell unterbrochen, weil Niklas Hoheneder behandelt werden muss. Er ist bei einem Zweikampf mit Brünker umgeknickt.
1. FC Kaiserslautern TSV 1860 München
58
21:49
Einwechslung bei TSV 1860 München: Prince Owusu
1. FC Kaiserslautern TSV 1860 München
58
21:49
Auswechslung bei TSV 1860 München: Timo Gebhart
1. FC Kaiserslautern TSV 1860 München
55
21:48
Inzwischen sehen wir wieder eine ausgeglichene Angelegenheit. Beide Teams suchen den direkten Weg nach vorn, kommen aber zu selten zu Abschlussmöglichkeiten.
Chemnitzer FC SG Sonnenhof Großaspach
58
21:48
Aufregung im leeren Stadion: Brünker nimmt sich den Ball gut mit in den eigenen Lauf und macht sich auf den Weg zum Tor. Zwei Chemnitzer nähern sich von den Seiten und Reddemann fährt das Bein aus. Wohl hauchzart berührt er das Leder und löst die Szene so fair. Auf den ersten Blick sah es nach einem klaren Foul aus, Schiedsrichter Sather hat aber anscheinend ein gutes Auge.
Chemnitzer FC SG Sonnenhof Großaspach
57
21:45
Einwechslung bei Chemnitzer FC: Clemens Schoppenhauer
Chemnitzer FC SG Sonnenhof Großaspach
57
21:45
Auswechslung bei Chemnitzer FC: Daniel Bohl
Chemnitzer FC SG Sonnenhof Großaspach
57
21:45
Einwechslung bei Chemnitzer FC: Davud Tuma
Chemnitzer FC SG Sonnenhof Großaspach
57
21:45
Auswechslung bei Chemnitzer FC: Dejan Bozic
Chemnitzer FC SG Sonnenhof Großaspach
55
21:44
Der CFC rückt weit auf und offenbart so eine große Lücke zwischen Mittelfeld und Abwehr. Die wollen die Großaspacher nutzen, indem sie hoch aus der eigene Hintermannschaft hinausspielen und dann mit Tempo nachrücken. Klingt gut, klappt aber nicht wirklich.
1. FC Kaiserslautern TSV 1860 München
52
21:44
Bekiroglu zirkelt den Freistoß vom linken Flügel und 23 Metern direkt aufs linke Eck. Spahic taucht dorthin ab und rettet mit den Fäusten zur Ecke. Die bringt nichts ein.
1. FC Kaiserslautern TSV 1860 München
51
21:43
Gelbe Karte für Dominik Schad (1. FC Kaiserslautern)
Schad räumt auf seiner Abwehrseite Steinhart deftig ab. Gelb ist in Ordnung.
Chemnitzer FC SG Sonnenhof Großaspach
52
21:42
Großaspach ist durch den Treffer jetzt natürlich motiviert und setzt den Bällen engagiert nach. Gerezgiher läuft einmal die Mittellinie entlang auf die rechte Seite und wird dabei immer wieder von Chemnitzern touchiert. Beim dritten Strauchler zählt dann auch der Vorteil nicht mehr und es gibt Freistoß.
1. FC Kaiserslautern TSV 1860 München
49
21:41
Die ersten Augenblicke nach dem Seitenwechsel gehören den Hausherren. Zwar können sie noch keine Chancen kreieren. Es wirkt aber etwas gefälliger als bei den Landeshauptstädtern.
1. FC Kaiserslautern TSV 1860 München
46
21:37
Ohne Wechsel geht es weiter.
1. FC Kaiserslautern TSV 1860 München
46
21:37
Anpfiff 2. Halbzeit
Chemnitzer FC SG Sonnenhof Großaspach
48
21:36
Tooor für SG Sonnenhof Großaspach, 0:1 durch Orrin McKinze Gaines II
Die Gäste gehen in Führung! Der Schlüssel bei diesem Treffer ist auf jeden Fall das Tempo des US-Amerikaners Gaines, der Reddemann auf der rechten Seite entwischt und sich dann im Strafraum mit zwei Haken die Schussbahn eröffnet. In der rechten unteren Ecke schlägt es dann ein.
Chemnitzer FC SG Sonnenhof Großaspach
46
21:34
Es geht weiter! Wechsel gab es keine. Sowohl die Gäste aus Großaspach als auch die Jungs von der Gellertstraße kommen unverändert und natürlich getrennt voneinander aus den Kabinen.
Chemnitzer FC SG Sonnenhof Großaspach
46
21:33
Anpfiff 2. Halbzeit
Chemnitzer FC SG Sonnenhof Großaspach
45
21:23
Halbzeitfazit:
Zur Pause sind zwischen Chemnitz und Großaspach noch keine Tore gefallen. Die Möglichkeiten dafür gab es bisher auch kaum, denn wirklich gefährlich tauchte noch keine der Mannschaften vor dem Tor auf. Chemnitz erwischte den besseren Start und begann durchaus ambitioniert, mit der Zeit mischten sich die Gäste aber immer mehr ein und gewannen an Sicherheit. Die beste Chance des Spiels hatte Gerezgiher, der aber nur das Außennetz traf. Insgesamt haben die akut abstiegsbedrohten Gäste, die auf zehn Positionen verändert starteten, den besseren Eindruck gemacht. Auf beiden Seiten ist aber noch einiges an Luft nach oben.
1. FC Kaiserslautern TSV 1860 München
45
21:23
Halbzeitfazit:
Pause am Betzenberg, zwischen dem 1. FC Kaiserslautern und der TSV 1860 München steht es 1:1. Zunächst begannen die Münchener agil und hätten auch in Front gehen können. Mit der ersten gelungenen Offensivaktion waren es aber die Pfälzer, die sich die Führung schnappten. In der Folge wurden sie immer besser und verdienten sich den Vorsprung, ehe die Löwen nach einer knappen halben Stunde zum Ausgleich kamen. Seitdem wirken die Gäste wieder einen Tick stärker. Insgesamt geht das Remis aber in Ordnung. Noch ist alles drin - bis gleich!
1. FC Kaiserslautern TSV 1860 München
45
21:20
Ende 1. Halbzeit
1. FC Kaiserslautern TSV 1860 München
44
21:19
Gelbe Karte für Sascha Mölders (TSV 1860 München)
Im Gegenzug bringt Mölders einen FCK-Akteur auf der eigenen rechten Defensivseite zu Fall. Dafür wird er zu seinem Unverständnis verwarnt.
1. FC Kaiserslautern TSV 1860 München
44
21:19
Daraus hätte etwas werden können. Gebhart wird links im Strafraum angespielt und hat etwas Platz. Seine halbhohe Hereingabe findet aber keinen Abnehmer am Elfmeterpunkt.
Chemnitzer FC SG Sonnenhof Großaspach
45
21:17
Ende 1. Halbzeit
Chemnitzer FC SG Sonnenhof Großaspach
45
21:17
Die beste Chance für den CFC bis hierhin ist ein harmloser Kopfball von Langer, der genau auf den Torwart geht und für Frommann kein Problem ist.
Chemnitzer FC SG Sonnenhof Großaspach
44
21:16
Gelbe Karte für Philipp Hosiner (Chemnitzer FC)
Direkt danach holt sich auch Hosiner Gelb ab, weil er sich beim Schiedsrichter über die Aktion von Slamar aufregt.
1. FC Kaiserslautern TSV 1860 München
41
21:16
Dressel knallt die Murmel aus halblinken 23 Metern weit über das Tor. Offensiv läuft zurzeit eher wenig zusammen bei beiden Teams, dafür wird es ruppiger.
Chemnitzer FC SG Sonnenhof Großaspach
44
21:16
Gelbe Karte für Dennis Slamar (SG Sonnenhof Großaspach)
Slamar zieht seinen Gegner am Trikot auf den Rasen und wird dafür verwarnt. Er fehlt im nächsten Spiel, es war seine fünfte Gelbe.
Chemnitzer FC SG Sonnenhof Großaspach
43
21:15
Mal wieder eine Torannäherung: Großaspach fährt einen Konter, den Gaines aber durch sein Abstoppen etwas verwässert. Der Ball findet dennoch seinen hohen Weg in den Sechzehner, wo Brünker mit dem Kopf rankommt, aber das Tor weit verfehlt.
1. FC Kaiserslautern TSV 1860 München
38
21:14
Gelbe Karte für Dennis Erdmann (TSV 1860 München)
Nächste Verwarnung. Erdmann stellt sich in den Laufweg von Sickinger und lässt den Lauterer auflaufen.
Chemnitzer FC SG Sonnenhof Großaspach
41
21:13
Alexander Sather pfeift den Einsatz von Bonga gegen Bösel ab und gibt dem verwunderten Stürmer danach den Grund zu verstehen. Er habe seinem Gegenspieler mit einem Ziehen am Trikot zu Boden gebracht, so die Gestik von Sather.
1. FC Kaiserslautern TSV 1860 München
36
21:11
Gelbe Karte für Philipp Hercher (1. FC Kaiserslautern)
Hercher verspringt auf der linken Außenbahn der Ball. Dann steigt er Paul klar auf den Fuß. Gelb.
Chemnitzer FC SG Sonnenhof Großaspach
37
21:10
Kapitän Julian Leist will das Ballgeschiebe in der Großaspacher HIntermannschaft beenden und schickt das Leder hoch die Seitenlinie entlang. Gerezgiher startet, doch Sirigu ist zur Stelle und geht dazwischen.
1. FC Kaiserslautern TSV 1860 München
34
21:08
Es geht hin und her. Nachdem zuvor der FCK vieles im Griff zu haben schien, laufen jetzt die Himmelblauen wieder wilder an. Ein richtig gutes Match.
1. FC Kaiserslautern TSV 1860 München
31
21:07
Tooor für TSV 1860 München, 1:1 durch Stefan Lex
Kurz darauf fällt dann doch der Ausgleich! Über Gebhart und Dressel gelangt das Leder halblinks im Mittelfeld. Seinen Pass durch die Gasse erläuft sich mit einem starken Laufweg Lex. Frei vor Spahic schiebt er es aus 13 Metern halblinker Position in die Maschen.
1. FC Kaiserslautern TSV 1860 München
31
21:07
Auf einmal muss Spahic ran! Eine Flanke von rechts von Lex wird lang und länger und fällt am langen Pfosten bei Mölders runter. Mit dem langen Bein bringt er das Spielgerät auf den kurzen Pfosten. Unorthodox, letztlich aber mit Erfolg bringt Spahic einen Fuß dazwischen und klärt.
Chemnitzer FC SG Sonnenhof Großaspach
34
21:06
Chemnitz' Stürmer Bonga hilft bei Ecken hinten mit aus und steht hier genau richtig, um die Flanke von der linken Seiten mit dem Kopf aus dem Strafraum herauszubringen.
MSV Duisburg FC Carl Zeiss Jena
90
21:05
Fazit:
Der MSV Duisburg und Carl Zeiss Jena trennen sich 1:1-Unentschieden. Die Gäste kamen verbessert aus der Halbzeitpause und gestalteten die Partie nach Wiederanpfiff offen. Plötzlich erspielten sich die Thüringer auch gute Chancen, die Kübler (55.) und der eingewechselte Mickels (58.) noch liegen ließen. In der 62. Spielminute machte es der FCC besser: Nach einem in die Mitte geschlagenen Ball vom ebenfalls eingewechselten Kircher lenkte MSV-Angreifer Vermeij das Spielgerät aus kurzer Distanz unglücklich ins eigene Tor. Die Meidericher antworteten mit einem kurzen Powerplay auf den Ausgleichstreffer, das allerdings einigermaßen wirkungslos abebbte. Im Anschluss entwickelte sich bis zum Spielende eine ausgeglichene Partie, in der beide Teams noch ihre Tormöglichkeiten besaßen, aber keinen Treffer mehr erzielten. Die Punkteteilung bedeutet für den MSV einen Rückschlag im Aufstiegsrennen. Tabellenschlusslicht Jena darf sich zwar über ein Remis bei einem Spitzenteam freuen, der Punktgewinn hilft den Thüringern in der Tabelle jedoch auch kaum weiter.
1. FC Kaiserslautern TSV 1860 München
29
21:05
Nach etwa einer halben Stunde haben nun die Gastgeber ein Übergewicht. Die Führung hat ihnen nach und nach sehr gut getan. Nun ist es die Köllner-Elf, die vornehmlich defensiv gefordert ist.
Chemnitzer FC SG Sonnenhof Großaspach
30
21:03
Eine halbe Stunde ist nun gespielt und die Gäste aus Großaspach finden besser in die Partie. Sie hatten die beste Gelegenheit und halten den CFC gut vom eigenen Tor weg.
Hallescher FC Eintracht Braunschweig
90
21:02
Fazit:
Eine hochemotionale Drittligapartie geht mit einem 1:0-Auswärtssieg der Braunschweiger Eintracht zu Ende! Aufgrund der über lange Strecken höheren Spielanteile geht der Dreier zwar in Ordnung. Allerdings mussten die Niedersachsen in der hitzigen Schlussphase durchaus zittern, vor allem da es der eingewechselte Jan Shcherbakovski aus allen Lagen versuchte und Marcel Engelhardt noch einmal auf die Probe stellte. Letztlich blieb es aber beim Treffer von Steffan Nkansah aus der ersten Hälfte, durch den Braunschweig bis auf einen Punkt an die Tabellenspitze heranrückt und diese im Optimalfall am Samstag gegen Bayern II erklimmen kann. Der Hallesche FC bleibt weiter in akuter Abstiegsgefahr und muss am Samstag in Zwickau auf seinen heute unberechtigterweise mit Rot vom Platz gestellten Kapitän Sebastian Mai verzichten.
1. FC Kaiserslautern TSV 1860 München
26
21:01
Zuck probiert es bei diesem schwierig einzuschätzenden nassen Rasen mit einem Aufsetzer. Hiller ist jedoch zur Stelle und fängt den Versuch sicher ab.
1. FC Kaiserslautern TSV 1860 München
25
21:01
Gebhart holt Sickinger mit dem langen Bein von hinten 25 Meter halblinks vor dem eigenen Gehäuse von den Beinen. Das könnte interessant werden.
Chemnitzer FC SG Sonnenhof Großaspach
27
21:00
Die beste Chance bisher! McKinze Gaines II setzt sich auf seiner Seite durch und flankt einmal quer durch den Sechzehner. Am langen Pfosten ist Gerezgiher frei und nimmt den aufspringenden Ball direkt. Dabei rutscht er aber auch mit seinem Standbein weg und bringt das Leder nur ins Außennetz.
Chemnitzer FC SG Sonnenhof Großaspach
25
20:59
Chemnitz löst sich gut mit kurzen Pässen aus der eigenen Hälfte und greift dann über den linken Flügel an. Zumindest war das der Plan, den Leist mit seinem Einsatz vereitelt.
1. FC Kaiserslautern TSV 1860 München
23
20:59
Kühlwetter dreht sich links in der Box prima um Paul herum und gibt flach nach innen. Röser nimmt mit dem linken Fuß ab, kriegt das Rund aber nicht richtig rum. Rechts vorbei.
Bayern München II Preußen Münster
90
20:58
Fazit:
Auch das zweite Spiel nach der Corona-Pause entscheiden die Bayern in der 88. Minute für sich. Wriedt sorgt mit seinem zweiten Treffer der Partie für den 3:2-Entstand und sorgt für lange Gesichter beim SC Preußen Münster. Die Adlerträger erwischten nämlich einen Blitzstart in die Partie und führten bereits nach 14. Sekunden mit 1:0 durch Mörschel. Bereits drei Minuten später wurde dieser Treffer allerdings egalisiert und wenig später sogar sogar in ein 1:2 aus Sicht der Westfalen gedreht. Münster schlug jedoch zurück und so ging es mit einem verdienten 2:2 in die Pause. Danach gab es einen Bruch im Spiel, denn in Durchgang Zwei ging herzlich wenig auf beiden Seiten. Erst zehn Minuten vor dem Ende, als den Preußen die Kräfte zu schwidnen schienen wurde Bayern wieder überlegener und nutzte dies prompt zum 3:2-Siegtreffer.
1. FC Kaiserslautern TSV 1860 München
21
20:56
...und die wird beinahe zum Boomerang! Der FCK klärt die Geschichte, dann rollt der Konter über Pick. Der Ex-Schalker zieht aus dem linken Halbfeld vor dem Sechzehnmeterraum nach innen und haut die Pille aufs rechte Eck. Hiller rettet klasse mit den Fingerspitzen, die folgende Ecke verpufft.
1. FC Kaiserslautern TSV 1860 München
20
20:56
Auch nach dem 0:1 sind es die Löwen, die mehr Druck ausüben. Jetzt erkämpfen sie sich einen Eckstoß...
Chemnitzer FC SG Sonnenhof Großaspach
22
20:54
Morys startet auf der linken Seite in die Tiefe und fordert den Pass durch die Schnittstelle zwischen den Verteidigern. Jüllich kommt mit dem Ball gerade aus der eigenen Hälfte und versucht es. Chemnitz ahnt das, die Abwehr macht die Lücke zu.
1. FC Kaiserslautern TSV 1860 München
17
20:53
Mölders um ein Haar! Lex touchiert eine Gebhart-Hereingabe von rechts leicht mit der Hacke und legt damit für Mölders auf. Der Direktversuch des Kapitäns aus halbrechten elf Metern saust aber nur ans Außennetz.
Bayern München II Preußen Münster
90
20:53
Spielende
Bayern München II Preußen Münster
90
20:53
Gelbe Karte für Chris Richards (Bayern München II)
Hallescher FC Eintracht Braunschweig
90
20:53
Spielende
Hallescher FC Eintracht Braunschweig
90
20:52
Ein Roter und zwei Gelb-Blaue gehen im Strafraum zu Fall. Entscheidend verlängern kann jedoch niemand, das Spiel ist aus!
MSV Duisburg FC Carl Zeiss Jena
90
20:52
Spielende
MSV Duisburg FC Carl Zeiss Jena
90
20:52
Nun hat Jena plötzlich die Chance zum späten Siegtreffer! Eine flache Flanke von links kann Weinkauf nicht festhalten, doch der in der Nähe positionierte Eckardt kann das nicht ausnutzen. Die Kugel findet allerdings den Weg zu Mickels, der aus der Drehung aus neun Metern abschließt - der lasche Schuss wird von Weinkauf abgewehrt.
Hallescher FC Eintracht Braunschweig
90
20:52
Und die Hausherren holen tatsächlich noch eine Ecke von rechts heraus. Auch Eisele ist vorne dabei!
1. FC Kaiserslautern TSV 1860 München
16
20:52
So wirklich hat sich dieses 1:0 nicht angedeutet. Nicht nur aufgrund der größeren Gelegenheiten, sondern auch wegen der besseren Spielanlage hatten die Süddeutschen hier die Nase ein bisschen vorne. Nun müssen sie einem Rückstand hinterherlaufen - das hat zuletzt gegen Duisburg allerdings auch sehr gut geklappt.
Bayern München II Preußen Münster
90
20:52
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
Hallescher FC Eintracht Braunschweig
90
20:52
Braunschweig kontert. Marvin Pourie dringt in den Sechzehner ein und wird durchaus von Kai Eisele getroffen, doch der Unparteiische zeigt nicht auf den Punkt und hält den HFC im Spiel!
Bayern München II Preußen Münster
90
20:51
Einwechslung bei Preußen Münster: Niklas Heidemann
Bayern München II Preußen Münster
90
20:51
Auswechslung bei Preußen Münster: Alexander Rossipal
Bayern München II Preußen Münster
90
20:51
Einwechslung bei Preußen Münster: Joel Grodowski
Bayern München II Preußen Münster
90
20:50
Auswechslung bei Preußen Münster: Jan Löhmannsröben
Hallescher FC Eintracht Braunschweig
90
20:50
Jan Shcherbakovski zieht aus der zweiten Reihe ab. Der Ball kommt eigentlich recht mittig auf den Kasten, trotzdem sieht die Parade von Marcel Engelhardt etwas wacklig aus. Allerdings wurde ihm wohl auch die Sicht versperrt.
Chemnitzer FC SG Sonnenhof Großaspach
18
20:50
Sören Reddemann tritt zum Freistoß aus dem rechten Halbfeld an. Aus knapp 25 Metern Torentfernung hebt er den Ball sanft über die Mauer, aber auch genauso sanft über den Kasten.
Hallescher FC Eintracht Braunschweig
90
20:49
Fünf Minuten gibt es als Nachschlag. Halle muss die Schlussoffensive jetzt allerdings in Unterzahl gestalten.
MSV Duisburg FC Carl Zeiss Jena
90
20:49
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
MSV Duisburg FC Carl Zeiss Jena
90
20:49
Gelbe Karte für René Eckardt (FC Carl Zeiss Jena)
Der eben erst eingewechselte Eckardt holt sich die Verwarnung ab.
MSV Duisburg FC Carl Zeiss Jena
89
20:49
Doch da ist plötzlich die Chance für die Hausherren! Mickels flankt aus dem linken Halbfeld weit auf den zweiten Pfosten, wo Vermeij in Position läuft und den Ball beinahe mit einem langen Bein erreicht. So fliegt das Spielgerät aber ins Toraus.
Chemnitzer FC SG Sonnenhof Großaspach
15
20:48
Nach einer Viertelstunde gibt es noch keine nennenswerten Offensivaktionen zu verzeichnen. Chemnitz versucht, das Spiel zu machen, trifft aber auf gut stehende Gäste, die dagegenhalten. Zumeist geht es mit langen Bällen nach vorne, flaches Passspiel ist noch nicht immer das Mittel der Wahl.
1. FC Kaiserslautern TSV 1860 München
13
20:48
Tooor für 1. FC Kaiserslautern, 1:0 durch Lucas Röser
Und plötzlich führen die Roten Teufel! Pick wuchtet sich prima gegen zwei Münchener durchs Mittelfeld und passt im richtigen Moment nach halbrechts zu Röser. Der 26-Jährige macht noch ein paar Meter und schiebt aus 13 Metern unten rechts ein. Starke Vorarbeit, starker Abschluss.
Bayern München II Preußen Münster
88
20:48
Tooor für Bayern München II, 3:2 durch Kwasi Wriedt
Und da ist es passiert. Die Preußen lassen den Gastgebern zu viel Platz. Welzmüller schickt Wriedt abermals auf die Reise, der dieses Mal mehr Zeit hat und das Leder über den Torwart hinweg zum 3:2 in die Maschen hebt.
Hallescher FC Eintracht Braunschweig
90
20:48
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 5
Hallescher FC Eintracht Braunschweig
90
20:48
Gelbe Karte für Danilo Wiebe (Eintracht Braunschweig)
Erst sieht ein Mitglied des HFC-Trainerstaffs Gelb, dann wird auch Danilo Wiebe für ein taktisches Foul verwarnt. Schiedsrichter Lasse Koslowski tut sich mit der Spielleitung zunehmend schwerer.
MSV Duisburg FC Carl Zeiss Jena
88
20:47
Schafft der MSV noch den Lucky Punch? Gerade sieht es eher nicht danach aus.
1. FC Kaiserslautern TSV 1860 München
11
20:47
Nach einem Steckpass durch die halblinke Gasse läuft Kühlwetter frei auf Hiller zu. Zunächst lässt das Schiedsrichter-Gespann laufen, kurz vor einem möglichen Abschluss wird aber der Angreifer zurückgepfiffen.
Bayern München II Preußen Münster
85
20:46
Herrlicher Ball von Jeong auf Wriedt, der frei vor Schulze-Niehues auftaucht, die Kugel aber nur noch mit der Fußsspitze trifft und am Schlussmann scheitert. Die Preußen müssen nun aufpassen, dass sie hier wenigstens einen Punkt aus Bayern mitnehmen.
MSV Duisburg FC Carl Zeiss Jena
86
20:46
Nun ist das Wechselkontingent von Jena erschöpft - für die letzten Minuten ist Eckardt anstelle von Günther-Schmidt mit von der Partie.
MSV Duisburg FC Carl Zeiss Jena
86
20:45
Einwechslung bei FC Carl Zeiss Jena: René Eckardt
1. FC Kaiserslautern TSV 1860 München
8
20:45
Und gleich wird es wieder gefährlich! Kraus passt zurück zu Spahic. Dabei unterschätzt der Keeper das nasse Geläuf, auf dem der Ball beinahe stehen bleibt. Lex wirft sich in den späten Abschlag von Spahic. Beinahe fliegt der Abpraller ins Netz. So aber trudelt er nur knapp links vorbei.
MSV Duisburg FC Carl Zeiss Jena
86
20:45
Auswechslung bei FC Carl Zeiss Jena: Julian Günther-Schmidt
Hallescher FC Eintracht Braunschweig
88
20:44
Rote Karte für Sebastian Mai (Hallescher FC)
Der Kapitän stellt an der Seitenlinie seinen bulligen Körper in den eingewechselten Yari Otto hinein und sieht dafür eine glatte Rote Karte! Auf den ersten Blick sieht es nach einer übertriebenen Entscheidung aus.
Hallescher FC Eintracht Braunschweig
87
20:44
Mittlerweile ist richtig Feuer drin. Nur noch drei Minuten plus Nachspielzeit stehen auf der Uhr, doch die Partie ist noch längst nicht entschieden!
Chemnitzer FC SG Sonnenhof Großaspach
12
20:44
Auf der anderen Seite bringt Gerezgiher den Ball von der Eckfahne vors Tor, wo sich die Aspacher Crew versammelt hat. Die Chemnitzer gewinnen das Kopfballduell jedoch und können erst einmal klären.
Hallescher FC Eintracht Braunschweig
86
20:43
Auf der Gegenseite kommt Marvin Pourie aus kurzer Distanz zum Kopfball. Kai Eisele klärt die Kugel gerade noch mit den Fingerspitzen über die Latte zur nächsten Ecke.
MSV Duisburg FC Carl Zeiss Jena
84
20:43
Die Schlussphase ist längst eingeläutet, von einer MSV-Schlussoffensive ist bislang aber noch kaum etwas zu sehen. Die Gäste schaffen es in den letzten Minuten, immer wieder für etwas Entlastung zu sorgen.
Hallescher FC Eintracht Braunschweig
85
20:42
Gelbe Karte für Ismail Atalan (Hallescher FC)
Auch der Übungsleiter holt sich für seine deutlich zu hörenden Proteste den gelben Karton ab.
Hallescher FC Eintracht Braunschweig
84
20:42
Was ist jetzt los? Nach taktischem Foul von Steffen Nkansah bekommt Halle einen Freistoß zugesprochen. Die Hereingabe aus dem rechten Halbfeld legt Mathias Fetsch per Kopf für Sebastian Mai ab, der die Kugel per Volley an den linken Pfosten und von dort an den Hinterkopf von Marcel Engelhardt befördert. Im Getümmel können die Gäste irgendwie klären, der Assistent zeigt zudem eine Abseitsstellung an.
Bayern München II Preußen Münster
82
20:42
Gelbe Karte für Kwasi Wriedt (Bayern München II)
Der Torschütze zum 1:1 hält den Schlappen gegen Mörschel drauf und sieht eine berechtigte Gelbe Karte.
1. FC Kaiserslautern TSV 1860 München
7
20:42
Was für eine Megachance für 1860! Infolge einer Flanke von Lex aus dem rechten Halbfeld setzt sich Mölders halblinks acht Meter vor des Gegners Kasten im Kopfballduell durch. Seinen Versuch entschärft Spahic gerade noch an den rechten Innenpfosten. Parallel zur Torlinie kullert die Kugel zur anderen Seiten, wo es Gebhart aus eigentlich zu spitzem Winkel probiert. Spahic wehrt mit einer Hand nach vorne ab. Im Nachsetzen bugsieren die Gäste das Ding dann über die Latte.
Bayern München II Preußen Münster
81
20:42
Singh hat die beste Chance in Durchgang Zwei! Welzmüller schickt Singh schön in die Gasse, doch dieser trifft freistehend den Ball nicht richtig und schließt genau auf den Keeper ab.
MSV Duisburg FC Carl Zeiss Jena
80
20:41
Grösch kommt auf FCC-Seite für Gabriele. Eine Wechseloption bleibt Coach Klingbeil nun noch.
Hallescher FC Eintracht Braunschweig
84
20:41
Einwechslung bei Eintracht Braunschweig: Yari Otto
Hallescher FC Eintracht Braunschweig
84
20:41
Auswechslung bei Eintracht Braunschweig: Merveille Biankadi
Chemnitzer FC SG Sonnenhof Großaspach
9
20:41
Nun wird Großaspachs Rechtsverteidiger das Opfer eines Fouls. Bei einer Chemnitzer Ecke behindern ihn die aufgerückten Himmelblauen und bringen ihn in der Luft aus dem Gleichgewicht.
Bayern München II Preußen Münster
80
20:41
Profi-Debüt für Jamal Musiala! Der Youngster kommt für die letzten zehn Minuten und ersetzt Batista-Meier.
Hallescher FC Eintracht Braunschweig
83
20:40
Gelbe Karte für Steffen Nkansah (Eintracht Braunschweig)
MSV Duisburg FC Carl Zeiss Jena
80
20:40
Einwechslung bei FC Carl Zeiss Jena: Marius Grösch
Hallescher FC Eintracht Braunschweig
83
20:40
Lasse Schlüter darf zweimal von der Eckfahne antreten und nimmt damit eine Menge Zeit von der Uhr. Nun geht auch Benjamin Kessel im Strafraum zu Boden, doch wieder hat der Schiedsrichter nichts gesehen.
Bayern München II Preußen Münster
80
20:40
Einwechslung bei Bayern München II: Jamal Musiala
MSV Duisburg FC Carl Zeiss Jena
80
20:40
Auswechslung bei FC Carl Zeiss Jena: Daniele Gabriele
Bayern München II Preußen Münster
80
20:40
Auswechslung bei Bayern München II: Oliver Batista-Meier
1. FC Kaiserslautern TSV 1860 München
4
20:39
Der nächste Standard: Steinhart zieht die Murmel aus dem rechten Halbfeld nach innen, dort gibt es allerdings eine Abseitsposition.
Hallescher FC Eintracht Braunschweig
81
20:39
Sebastian Mai geht im Sechzehner zu Boden, doch der Unparteiische lässt weiterspielen und die Eintracht kontert! Um ein Haar ist Merveille Biankadi frei durch, doch Florian Hansch grätscht ihm im letzten Moment den Ball vom Fuß.
Chemnitzer FC SG Sonnenhof Großaspach
6
20:39
Sommer geht offener Sohle zum Ball und trifft dabei auch den ankommenden Hosiner am Fuß. Für Sommer führt das zu einer ersten näheren Begegnung mit Schiedsrichter Sather, der ihn für die Aktion ermahnt.
1. FC Kaiserslautern TSV 1860 München
3
20:38
In der Pfalz regnet es übrigens in Strömen. So ist es kein Wunder, dass ein Freistoß der Sechzger nicht richtig ausgeführt werden konnte, weil der Boden zu rutschig ist.
MSV Duisburg FC Carl Zeiss Jena
79
20:38
Jansen ersetzt nun Albutat. Das war der vierte Tausch der Zebras.
MSV Duisburg FC Carl Zeiss Jena
79
20:37
Einwechslung bei MSV Duisburg: Maximilian Jansen
MSV Duisburg FC Carl Zeiss Jena
79
20:37
Auswechslung bei MSV Duisburg: Tim Albutat
MSV Duisburg FC Carl Zeiss Jena
78
20:37
Gelbe Karte für Lukas Scepanik (MSV Duisburg)
Hallescher FC Eintracht Braunschweig
80
20:37
Es geht nur noch in eine Richtung. Jan Shcherbakovski holt mit einer abgewehrten Hereingabe eine Ecke von rechts heraus.
MSV Duisburg FC Carl Zeiss Jena
77
20:37
Ein Steilpass in den Jenaer Strafraum soll Leroy-Jacques Mickels finden. Der MSV-Akteur erhält das Zuspiel nicht, weil FCC-Schlussmann Jo Coppens noch gerade so seine Finger an das Spielgerät bekommt und den Pass so unterbindet.
Chemnitzer FC SG Sonnenhof Großaspach
4
20:36
Zwei Abwehrspieler der Himmelblauen stehen sich bei einem langen Ball der Großaspacher gegenseitig im Weg und laufen sich über den Haufen. Das eröffnet die Bahn für Morys, der vor dem Sechzehner dann die Seite nach rechts wechselt. Brünker findet keine Schusslücke und Chemnitz rettet die Szene.
Hallescher FC Eintracht Braunschweig
79
20:36
Der heute als Rechtsverteidiger eingesetzte Florian Hansch nimmt die Kugel gut mit und kommt ebenfalls zum Abschluss. Die Kugel geht drüber, doch der HFC übt derzeit hohen Druck aus!
Bayern München II Preußen Münster
75
20:36
Eine gute Viertelstunde ist noch zu gehen und weiterhin bleibt die Partie auf Augenhöhe, allerdings auf überschaubarem Niveau. Beiden Teams traut man hier aber dennoch einen Lucky Punch zu.
1. FC Kaiserslautern TSV 1860 München
1
20:35
Mit etwas Verspätung geht es los am Betze.
1. FC Kaiserslautern TSV 1860 München
1
20:35
Spielbeginn
Hallescher FC Eintracht Braunschweig
78
20:35
Nun legt Boyd mit dem Rücken zum Tor für Mathias Fetsch ab, der jedoch ebenfalls nur einen harmlosen Flachschuss am rechten Pfosten vorbeisetzt.
Chemnitzer FC SG Sonnenhof Großaspach
2
20:34
Chemnitz holt sich den Ball schnell in die eigenen Reihen und schlägt ihn weit nach vorne. Dort startet Hosiner in den Sechzehner, wobei er von einem Verteidiger behindert wird. Hosiner kommt knapp an die Kugel, an der Seitenlinie geht aber die Fahne nach oben.
MSV Duisburg FC Carl Zeiss Jena
74
20:34
Leroy-Jacques Mickels probiert es für den MSV mit einem Schuss aus 15 Metern von halblinks - Aytaç Sulu bekommt seinen Fuß an den Ball, der abgelenkt ins Toraus fliegt. Der nachfolgende Eckstoß führt dann zu keiner Gefahr vor dem FCC-Tor.
Hallescher FC Eintracht Braunschweig
77
20:34
Die Ecke mündet in einem Konter der Hallenser! Terrence Boyd zieht von links in die Mitte und hält von der Strafraumkante drauf, sein Flachschuss ist aber zu lasch.
Hallescher FC Eintracht Braunschweig
76
20:34
Erstmal startet jedoch die Eintracht einen Entlastungsangriff, Benjamin Kessel holt mit einem Tempolauf auf rechts einen Eckball heraus.
Bayern München II Preußen Münster
72
20:33
Scherder's Blutung kann scheinbar nicht schnell genug komplett gestoppt werden und so muss der Innenverteidiger weichen. Kittner ersetzt seinen Teamkollegen im Abwehrzentrum.
Hallescher FC Eintracht Braunschweig
75
20:33
Eine Viertelstunde steht noch auf der Uhr. Halle agiert mittlerweile mutiger, doch die ganz großen Chancen lassen immer noch auf sich warten.
MSV Duisburg FC Carl Zeiss Jena
73
20:33
Die Begegnung ist gerade total offen. Jena spielt nach einer kurzen MSV-Drangphase nach dem Ausgleich wieder munter nach vorne. Beiden Teams ist gerade ein 2:1-Führungstreffer zuzutrauen.
Bayern München II Preußen Münster
72
20:32
Einwechslung bei Preußen Münster: Ole Kittner
Chemnitzer FC SG Sonnenhof Großaspach
1
20:32
Los geht's an der Gellertstraße! Schiedsrichter Alexander Sather gibt den Ball frei und Großaspach eröffnet die Partie.
Bayern München II Preußen Münster
72
20:32
Auswechslung bei Preußen Münster: Simon Scherder
Hallescher FC Eintracht Braunschweig
73
20:32
Ismail Atalan nimmt mit Toni Lindenhahn und Antonios Papadopoulos zwei bereits verwarnte Akteure vom Feld und bringt mit Jonas Nietfeld und dem früheren Braunschweiger Mathias Fetsch zwei neue Angreifer.
Chemnitzer FC SG Sonnenhof Großaspach
1
20:32
Spielbeginn
Hallescher FC Eintracht Braunschweig
73
20:31
Einwechslung bei Hallescher FC: Jonas Nietfeld
Hallescher FC Eintracht Braunschweig
73
20:31
Auswechslung bei Hallescher FC: Toni Lindenhahn
Hallescher FC Eintracht Braunschweig
73
20:31
Einwechslung bei Hallescher FC: Mathias Fetsch
Hallescher FC Eintracht Braunschweig
73
20:31
Auswechslung bei Hallescher FC: Antonios Papadopoulos
Hallescher FC Eintracht Braunschweig
72
20:30
Da ist plötzlich die Chance für den HFC! Eine flache Hereingabe von links lässt Terrence Boyd für Jan Shcherbakovski durch, der allerdings etwas überrascht wirkt und die Kugel nicht richtig trifft.
MSV Duisburg FC Carl Zeiss Jena
69
20:30
Lieberknecht wechselt auf Seiten der Meidericher zum dritten Mal: Daschner löst Krempicki ab.
MSV Duisburg FC Carl Zeiss Jena
69
20:29
Einwechslung bei MSV Duisburg: Lukas Daschner
Hallescher FC Eintracht Braunschweig
69
20:29
Marco Antwerpen wechselt doppelt. Marcel Bär konnte heute nicht an seinen bärenstarken Teileinsatz gegen Viktoria Köln anknüpfen und verlässt zusammen mit dem heute durch seine Standards gefährlichen Martin Kobylański den Platz. Patrick Kammerbauer und Mike Feigenspan sind neu dabei.
MSV Duisburg FC Carl Zeiss Jena
69
20:29
Auswechslung bei MSV Duisburg: Connor Krempicki
Bayern München II Preußen Münster
69
20:29
Gelbe Karte für Sarpreet Singh (Bayern München II)
Singh hat den Fuß gegen Scherder zu weit oben und trifft den Münsteraner am Kopf. Keine Absicht, aber natürlich durchaus gelbwürdig.
MSV Duisburg FC Carl Zeiss Jena
68
20:28
Erneut muss Weinkauf eingreifen! Ein weiter Flankenball landet halbrechts punktgenau bei Mickels, der es aus sieben Metern Torentfernung mit einer sehenswerten Direktabnahme versucht - der MSV-Keeper wehrt den unplatzierten Abschluss ab.
Hallescher FC Eintracht Braunschweig
68
20:28
Einwechslung bei Eintracht Braunschweig: Mike Feigenspan
Hallescher FC Eintracht Braunschweig
68
20:27
Auswechslung bei Eintracht Braunschweig: Martin Kobylański
Bayern München II Preußen Münster
65
20:27
Wir warten weiterhin auf die erste richtige Torchance in die Durchgang Nummer Zwei. Viel spielt sich momentan im Mittelfeld ab, auch weil nicht mehr so viel über die Außen geht.
Hallescher FC Eintracht Braunschweig
68
20:26
Einwechslung bei Eintracht Braunschweig: Patrick Kammerbauer
Hallescher FC Eintracht Braunschweig
68
20:26
Auswechslung bei Eintracht Braunschweig: Marcel Bär
MSV Duisburg FC Carl Zeiss Jena
66
20:25
Duisburg ist seit dem Ausgleich wieder aktiver und schnürt die Gäste gerade hinten ein.
Hallescher FC Eintracht Braunschweig
68
20:25
Gelbe Karte für Toni Lindenhahn (Hallescher FC)
Der Routinier wird für ein taktisches Foul verwarnt.
Hallescher FC Eintracht Braunschweig
66
20:24
Auch aufgrund der vielen Unterbrechungen hat sich das Spielgeschehen ein wenig beruhigt. Braunschweig will nicht, Halle kann nicht.
Hallescher FC Eintracht Braunschweig
64
20:23
Das Wechselfestival geht weiter. Für Marcel Hilßner kommt der 19 Jahre alte Jan Shcherbakovski. Der gebürtige Weißrusse bestreitet erst den dritten Drittligaeinsatz.
Hallescher FC Eintracht Braunschweig
64
20:22
Einwechslung bei Hallescher FC: Jan Shcherbakovski
Hallescher FC Eintracht Braunschweig
64
20:22
Auswechslung bei Hallescher FC: Marcel Hilßner
Bayern München II Preußen Münster
61
20:22
Auch die Gäste wechseln im Doppelpack. Königs und Özcan sollen für neuen Schwung in der Offensive sorgen und ersetzen Schnellbacher und Litka.
MSV Duisburg FC Carl Zeiss Jena
62
20:21
Tooor für FC Carl Zeiss Jena, 1:1 durch Vincent Vermeij (Eigentor)
Die Gäste gleichen aus! Jena erspielt sich gerade Chance um Chance und wird schließlich belohnt! Infolge einer Ecke von der linken Seite landet die Kugel wenig später bei Kircher, der das Leder aus kurzer Distanz von links nahe der Grundlinie scharf direkt vor den Kasten bringt. MSV-Angreifer Vermeij steht am ersten Pfosten und lenkt den Ball unglücklich ins eigene Tor.
Bayern München II Preußen Münster
61
20:21
Einwechslung bei Preußen Münster: Seref Özcan
Bayern München II Preußen Münster
61
20:21
Auswechslung bei Preußen Münster: Maurice Litka
Hallescher FC Eintracht Braunschweig
63
20:21
Auch Marco Antwerpen wechselt zum ersten Mal. Benjamin Kessel ersetzt den blass gebliebenen Leandro Putaro auf der Außenbahn.
Bayern München II Preußen Münster
61
20:20
Einwechslung bei Preußen Münster: Marco Königs
MSV Duisburg FC Carl Zeiss Jena
61
20:20
Der eingewechselte Mickels prüft Weinkauf aus der Distanz - der Torwart bleibt Sieger.
MSV Duisburg FC Carl Zeiss Jena
61
20:20
Eine Flanke aus dem linken Halbfeld landet über Umwege beinahe bei Donkor, der direkt vor MSV-Keeper Weinkauf auftaucht und das Spielgerät knapp verpasst!
Bayern München II Preußen Münster
61
20:20
Auswechslung bei Preußen Münster: Luca Schnellbacher
Hallescher FC Eintracht Braunschweig
63
20:20
Einwechslung bei Eintracht Braunschweig: Benjamin Kessel
Hallescher FC Eintracht Braunschweig
63
20:20
Auswechslung bei Eintracht Braunschweig: Leandro Putaro
Bayern München II Preußen Münster
58
20:19
Doppelwechsel bei den Bayern, die den wirkungslosen Arp und den angeschlagenen Kern ersetzen und zwar durch Jeong und Welzmüller.
MSV Duisburg FC Carl Zeiss Jena
58
20:19
Der MSV wackelt jetzt defensiv gehörig! Mickels hat links im Strafraum viel Platz und versucht es mit einem Abschluss aus sieben Metern aus spitzem Winkel - der Ball prallt an den kurzen Pfosten!
Bayern München II Preußen Münster
58
20:18
Einwechslung bei Bayern München II: Maximilian Welzmüller
Hallescher FC Eintracht Braunschweig
60
20:18
Zwei Drittel sind um. Braunschweig ruht sich derzeit zu sehr auf dem knappem Vorsprung aus und lässt die Hausherren dadurch besser ins Spiel kommen. Bentley Bahn soll in der letzten halben Stunde neue Akzente setzen.
Bayern München II Preußen Münster
58
20:18
Auswechslung bei Bayern München II: Timo Kern
Bayern München II Preußen Münster
58
20:18
Einwechslung bei Bayern München II: Woo-yeong Jeong
MSV Duisburg FC Carl Zeiss Jena
57
20:17
Der FCC wechselt ein weiteres Mal - Mickels kommt für Skenderović in die Partie.
Bayern München II Preußen Münster
58
20:17
Auswechslung bei Bayern München II: Jann-Fiete Arp
Hallescher FC Eintracht Braunschweig
60
20:17
Einwechslung bei Hallescher FC: Bentley Bahn
Hallescher FC Eintracht Braunschweig
60
20:17
Auswechslung bei Hallescher FC: Felix Drinkuth
MSV Duisburg FC Carl Zeiss Jena
57
20:17
Einwechslung bei FC Carl Zeiss Jena: Joy-Lance Mickels
Hallescher FC Eintracht Braunschweig
58
20:17
Plötzlich knallt es! Toni Lindenhahn wird an der Strafraumkante nicht wirklich angegriffen und drischt die Kugel aus zentraler Position an die Oberkante der Latte!
MSV Duisburg FC Carl Zeiss Jena
57
20:16
Auswechslung bei FC Carl Zeiss Jena: Meris Skenderović
Bayern München II Preußen Münster
54
20:16
Der zweite Abschnitt kann mit dem Blitzstart der ersten Halbzeit natürlich nicht Schritt halten in Sachen Action. Die Preußen werden nun aber wieder etwas besser und befreien sich immer wieder aus der eigenen Hälfte.
Hallescher FC Eintracht Braunschweig
57
20:16
Es wird hitziger. Sowohl die Äußerungen der Übungsleiter als auch die Akteure auf dem Feld sind deutlich zu hören.
1. FC Kaiserslautern TSV 1860 München
20:15
Die Gäste dagegen nehmen keinen Tausch vor. Frei nach dem Motto "Never change a winning team" vertraut Coach Köllner auf dieselbe Truppe, die am Wochenende Spitzenreiter MSV Duisburg (3:2) bezwingen konnte.
MSV Duisburg FC Carl Zeiss Jena
55
20:15
Wieder Jena! Kircher zieht von links in die Mitte und bedient mit einem schönen Zuspiel über wenige Meter den ebenfalls eingewechselten Kübler, der kurz darauf mit links abzieht und die Kugel aus 13 Metern über das Tor jagt. Das war nicht ungefährlich!
Chemnitzer FC SG Sonnenhof Großaspach
20:14
„Es wird eine sehr schwere Aufgabe. Wir nehmen sie mit voller Leidenschaft und mit hundert Prozent Einsatzwillen an. Es ist auf keinen Fall so, dass wir vor der Partie als Sieger feststehen", sagte Glöckner im Vorfeld über den heutigen Gegner. Sein Kollege Boysen sprach von einem "Start nach Maß" für die Sachsen. Trotz der schon relativ aussichtslosen Lage mit 12 Punkten Rückstand auf einen Nichtabstiegsplatz ist er kämpferisch: "Die Jungs sind nach wie vor dazu bereit, alles zu geben und die Motivation ist ungebrochen. Das zeigt auch der Verlauf unserer Trainingseinheiten. Wir sind heiß und wollen uns gegen Chemnitz unbedingt mit einem Erfolgserlebnis belohnen.“
MSV Duisburg FC Carl Zeiss Jena
54
20:13
Die Gäste finden ordentlich rein in diesen zweiten Durchgang. Die Partie wird gerade offen geführt.
Hallescher FC Eintracht Braunschweig
54
20:12
Immerhin kommt Pascal Sohm mal zum Abschluss, sein Schlenzer von der linken Strafraumkante segelt jedoch recht weit vorbei. Seine Forderung nach einem Eckball bleibt unerhört.
MSV Duisburg FC Carl Zeiss Jena
52
20:11
Die Gäste haben ihre erste Torchance! Gabriele probiert es mit einem Schuss aus etwas mehr als 20 Metern, der unweit vor Weinkauf unangenehm für den Keeper aufspringt - der MSV-Torwart entschärft den Abschluss auf Kosten einer Ecke. Aus der schlagen die Thüringer kein Kapital.
Bayern München II Preußen Münster
50
20:11
Die ersten Minuten des zweiten Durchganges gehören den Gastgebern, die gut aus der Pause kommen. Einzig die Torgefahr fehlt bislang.
MSV Duisburg FC Carl Zeiss Jena
50
20:09
Gelbe Karte für Aytaç Sulu (FC Carl Zeiss Jena)
Für ein Eisteigen zentral 40 Meter vor dem eigenen Tor sieht der Abwehrmann die Gelbe Karte.
Hallescher FC Eintracht Braunschweig
52
20:09
Gelbe Karte für Antonios Papadopoulos (Hallescher FC)
Eine unglückliche Aktion von Antonios Papadopoulos. Der 20-Jährige verliert das Laufduell auf der Außenbahn, lässt sich fallen und nimmt die Kugel bereits zum Freistoß in die Hand. Entweder für das Handspiel oder für die lautstarken Proteste gibt es die Gelbe Karte.
MSV Duisburg FC Carl Zeiss Jena
49
20:09
Gelbe Karte für Moritz Stoppelkamp (MSV Duisburg)
Für ein Foul der taktischen Sorte unweit der Mittellinie wird Stoppelkamp verwarnt.
MSV Duisburg FC Carl Zeiss Jena
46
20:08
Die Partie läuft wieder. Beide Trainer tauschen zur Halbzeit: Beim MSV wird Compper durch Gembalies ersetzt, bei Jena kommen Kübler und Kircher für Rohr und Fassnacht.
Hallescher FC Eintracht Braunschweig
50
20:07
In den ersten fünf Minuten nach dem Seitenwechsel tritt die Eintracht sehr dominant auf. Halle schafft es kaum über die Mittellinie.
Bayern München II Preußen Münster
46
20:06
Der Ball rollt wieder. Yilmaz muss auf Seiten der Bayern angeschlagen in der Kabine bleiben und wird von Stanisic ersetzt. Auf Seiten der Preußen gibt es bislang keine Wechsel.
Hallescher FC Eintracht Braunschweig
49
20:06
Und wieder wird Merveille Biankadi gefoult. Zwar findet das Foul diesmal in Nähe der Mittellinie statt, doch es ist auffällig, dass die Saalestädter heute oft einen Schritt zu spät kommen.
MSV Duisburg FC Carl Zeiss Jena
46
20:06
Einwechslung bei FC Carl Zeiss Jena: Tim Kircher
MSV Duisburg FC Carl Zeiss Jena
46
20:06
Auswechslung bei FC Carl Zeiss Jena: Pierre Fassnacht
MSV Duisburg FC Carl Zeiss Jena
46
20:06
Einwechslung bei FC Carl Zeiss Jena: Jannis Kübler
MSV Duisburg FC Carl Zeiss Jena
46
20:05
Auswechslung bei FC Carl Zeiss Jena: Maximilian Rohr
Bayern München II Preußen Münster
46
20:05
Anpfiff 2. Halbzeit
Bayern München II Preußen Münster
46
20:05
Einwechslung bei Bayern München II: Josip Stanišić
MSV Duisburg FC Carl Zeiss Jena
46
20:05
Einwechslung bei MSV Duisburg: Vincent Gembalies
Bayern München II Preußen Münster
46
20:05
Auswechslung bei Bayern München II: Mert Yilmaz
MSV Duisburg FC Carl Zeiss Jena
46
20:04
Auswechslung bei MSV Duisburg: Marvin Compper
MSV Duisburg FC Carl Zeiss Jena
46
20:04
Anpfiff 2. Halbzeit
Hallescher FC Eintracht Braunschweig
47
20:04
Kaum geht es weiter, verschuldet der HFC den nächsten Freistoß für Braunschweig. Martin Kobylański probiert es aus der dritten Reihe direkt, jagt das Leder aber recht deutlich am linken Pfosten vorbei.
Hallescher FC Eintracht Braunschweig
46
20:03
Es geht weiter im Erdgas Sportpark. Terrence Boyd führt den Anstoß für die Hausherren aus.
Hallescher FC Eintracht Braunschweig
46
20:02
Anpfiff 2. Halbzeit
Chemnitzer FC SG Sonnenhof Großaspach
20:02
Bei den Gästen aus Großaspach darf im Vergleich zur 0:2-Niederlage im Heimspiel gegen Unterhaching nur Sebastian Bösel seinen Platz in der ersten Elf behalten. Ansonsten wird auf allen anderen Positionen gewechselt. Constantin Frommann wird im Tor nach seinen beiden Einsätzen am achten und neunten Spieltag wieder zum Zug kommen. In der Offensive vertraut Hans-Jürgen Boysen heute auf Matthias Morys zusammen mit Orrin McKinze Gaines II und Kai Brünker. Tore kann die SGS auch sehr gut gebrauchen im Abstiegskampf: Mit 23 Treffern ist man vorne am harmlosesten in der ganzen Liga.
MSV Duisburg FC Carl Zeiss Jena
45
19:55
Halbzeitfazit:
Zur Pause führt Tabellenführer Duisburg mit 1:0 gegen das Schlusslicht aus Jena. Die Zebras fanden gut in die Partie und kamen schnell zu mehreren guten Möglichkeiten, bei denen die Gastgeber sich aber nicht effizient zeigten. In der 14. Spielminute war es dann aber so weit und Vermeij köpfte den MSV nach Flanke von Albutat mit 1:0 in Führung. Jena spielte in der Folge zunächst weiter ohne Zutrauen in die eigenen Fähigkeiten und taute erst nach circa einer halben Stunde auf. Mehr als zaghafte Torannäherungen sprangen für die Thüringer in Hälfte eins aber nicht heraus. Der MSV dagegen hatte noch weitere gute Tormöglichkeiten, die Beste duch Ben Balla nach einem Eckball - der Kopfball verpasste das Gehäuse knapp. Jena wird im zweiten Abschnitt defensiv sattelfester und offensiv mutiger spielen müssen, will der FCC aus Duisburg heute etwas Zählbares mitnehmen.
Bayern München II Preußen Münster
45
19:54
Halbzeitfazit:
Eine stellenweise spektakuläre erste Halbzeit zwischen der Zweitvertretung von Bayern München und Preußen Münster ist beendet. Mit einem leistungsgerechten 2:2 gehen die beiden Teams in die Pause. Bereits nach 14 Sekunden hatte Mörschel mit einem Blitzstart für die Führung des Abstiegskandidaten gesorgt, nur drei Minuten später aber konnten die Gastgeber ausgleichen und noch vor Minute 20 das Spiel zu ihren Gunsten drehen. Zu diesem Zeitpunkt waren es auch die Bayern, die mehr von der Partie hatten. Der SCP jedoch wachte abermals auf und wurde besser. Der verdiente Ausgleich von Cueto war die Folge und auch der Schlusspunkt für den ersten Durchgang.
1. FC Kaiserslautern TSV 1860 München
19:54
Auf Seiten der Gastgeber gibt es drei Veränderungen in der Startelf. Im Vergleich zum Auswärtserfolg beim 1. FC Magdeburg (1:0) gibt es drei Veränderungen. Grill (fünfte Gelbe Karte), Ciftci und Thiele (beide Bank) beginnen Spahic, Zuck und Röser.
Chemnitzer FC SG Sonnenhof Großaspach
19:51
Chemnitz' Trainer Patrick Glöckner tauscht in seiner Startaufstellung einmal im Vergleich zum 0:1-Sieg in Jena am vergangenen Sonntag. Anstelle von Torschütze Erik Tallig steht Philipp Hosiner von Beginn an auf dem Feld. Tallig musste Sonntag in der 84.Minute verletzt ausgewechselt werden, gab in einem Interview aber grünes Licht für heute. Die Ampel scheint aber noch einmal umgesprungen zu sein, denn der 20-Jährige ist nicht im Kader für diesen Abend.
Bayern München II Preußen Münster
45
19:51
Ende 1. Halbzeit
Hallescher FC Eintracht Braunschweig
45
19:50
Halbzeitfazit:
Pünktlich geht es in die Kabinen, Eintracht Braunschweig darf sich zur Pause über eine knappe 1:0-Führung freuen. Die Niedersachsen hatten die leicht höheren Spielanteile, klare Chancen waren jedoch auf beiden Seiten Mangelware. Der bislang einzige Treffer fiel nach einem Standard, Steffen Nkansah grätsche nach einer guten halben Stunde in einen gefühlvollen Freistoß von Martin Kobylański ein. Der Hallesche FC muss sich für den zweiten Durchgang etwas einfallen lassen, Fejzić-Ersatz Marcel Engelhardt wurde bislang nicht einmal geprüft.
Bayern München II Preußen Münster
45
19:50
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
MSV Duisburg FC Carl Zeiss Jena
45
19:48
Ende 1. Halbzeit
Bayern München II Preußen Münster
42
19:47
Auch auf Grund einer Verletzungsunterbrechnung plätschert die Partie der Halbzeit entgegen. Aktuell sieht es nach einem gerechten 2:2 zur Pause aus.
MSV Duisburg FC Carl Zeiss Jena
43
19:47
Wenig später erhält der MSV eine aussichtsreiche Freistoßchance: Stoppelkamp nimmt sich der Aufgabe an - abgelenkt von der Mauer fliegt der Ball knapp über das FCC-Gehäuse. Die nachfolgende Ecke bringt dann für die Gastgeber nichts ein.
Hallescher FC Eintracht Braunschweig
45
19:47
Ende 1. Halbzeit
MSV Duisburg FC Carl Zeiss Jena
42
19:46
Erneut brennt es nach einer MSV-Ecke lichterloh im Gäste-Strafraum! Vermeij legt für Krempicki auf, der aus halblinker Position mit links auf das lange rechte Toreck zielt - Hammann rettet kurz vor der Torlinie für seinen geschlagenen Torhüter Coppens.
Hallescher FC Eintracht Braunschweig
43
19:46
Erneut tritt Martin Kobylański zum Standard an, diesmal versucht er es flach und spielt Steffen Nkansah das Leder in die Füße. Mit dem Rücken zum Tor legt der Verteidiger für Merveille Biankadi ab, der aus der zweiten Reihe aber deutlich verzieht.
MSV Duisburg FC Carl Zeiss Jena
40
19:44
Beinahe das 2:0! Stoppelkamp zieht einen Eckball von der rechten Seite in die Mitte, wo Ben Balla sich gegen Sulu durchsetzt und das Leder mit dem Kopf knapp neben den rechten Torpfosten wuchtet.
Hallescher FC Eintracht Braunschweig
42
19:44
Gelbe Karte für Sebastian Mai (Hallescher FC)
Über eine Freistoßentscheidung gegen sich regt sich Sebastian Mai fürchterlich auf. Kein Wunder, schließlich fiel aus ähnlicher Position das 0:1. Es ist seine zehnte Gelbe Karte, er wird am Samstag in Zwickau fehlen.
Hallescher FC Eintracht Braunschweig
40
19:42
Jetzt gerät der bislang einzige Torschütze allerdings mächtig ins Wackeln! Beim Klärungsversuch kommt Nkansah ins Straucheln und kann die Kugel gerade noch im Fallen zur Seite bugsieren.
Bayern München II Preußen Münster
37
19:41
Tooor für Preußen Münster, 2:2 durch Lucas Cueto
Auf den Flügeln hat Münster etwas Raum, so auch Julian Schauerte, der von der rechten Seite in die Mitte flankt. Cueto nimmt die Kugel mit der Brust mit und zieht mit dem rechten Fuß blitzschnell ab. Schöne Aktion und der, nicht unverdiente, Ausgleich.
MSV Duisburg FC Carl Zeiss Jena
38
19:41
Richtig viel Erwähnenswertes passiert gerade auf dem grünen Rasen nicht. Beide Teams haben derzeit etwa gleich große Spielanteile, die Partie spielt sich gerade zumeist zwischen den Strafräumen ab.
Hallescher FC Eintracht Braunschweig
39
19:41
Dem HFC gelingt mal eine schnelle Kombination über Marcel Hilßner und Florian Hansch, Steffen Nkansah passt jedoch auch hinten auf und grätscht die Kugel ins Seitenaus.
Bayern München II Preußen Münster
36
19:40
Gute Flanke von Rossipal, der auf der linken Seite etwas zu viel Platz hat. Schnellbacher ist abermals per Kopf der Abnehmer, kann den Kopfball aber erneut nicht gut platzieren. Dieses Mal jedoch kann man ihm keinen Vorwurf machen, der Ball war aus vollem Lauf nicht einfach zu nehmen.
Hallescher FC Eintracht Braunschweig
38
19:40
Mit der Führung im Rücken läuft die Kugel bei den Blau-Gelben flüssiger. Wieder kommt Martin Kobylański von rechts zur Flanke, diesmal können die Hausherren aber gerade so klären.
Hallescher FC Eintracht Braunschweig
36
19:39
Auch der dunkelhäutige Abwehrspieler setzt bei seinem Torjubel ein Zeichen und geht in Gedenken an George Floyd auf die Knie.
Bayern München II Preußen Münster
33
19:38
Etwas mehr als eine halbe Stunde ist gespielt und mittlerweile findet die Partie auf Augenhöhe statt. Münster kann sich gegen die hochstehenden Gastgeber immer wieder befreien, einzig die Torgefahr fehlt.
MSV Duisburg FC Carl Zeiss Jena
34
19:37
Die Gäste sind in den letzten Minuten offensiv deutlich aktiver und auch gefährlicher geworden. Bei einem Abschluss von Skenderović fehlt es allerdings noch an Genauigkeit - der Schuss aus der zweiten Reihe aus halblinker Position rauscht deutlich über den MSV-Kasten.
Hallescher FC Eintracht Braunschweig
34
19:36
Tooor für Eintracht Braunschweig, 0:1 durch Steffen Nkansah
Doch per Standard gehen die Gäste in Führung! Martin Kobylański legt sich die Kugel auf dem rechten Flügel zurecht und schlenzt die Hereingabe scharf vor den Kasten, wo der aufgerückte Innenverteidiger Steffen Nkansah den Ball recht frei am Keeper vorbei zu seinem ersten Saisontor in das lange Eck grätschen kann!
Hallescher FC Eintracht Braunschweig
32
19:35
Nach einer guten halben Stunde verbuchen die Gäste die längeren Ballbesitzphasen, doch der HFC zeigt im Vergleich zum Spiel in Münster eine deutliche Steigerung und hatte durch Terrence Boyd die bislang gefährlichste Annäherung.
MSV Duisburg FC Carl Zeiss Jena
30
19:34
Gelbe Karte für Yassin Ben Balla (MSV Duisburg)
Einen scharfen und nicht ganz präzise gespielten Abstoß von Weinkauf nimmt Ben Balla nicht direkt an und riskiert im Anschluss im Tackling Kopf und Kragen. Dabei räumt er seinen Gegenspieler ab und sieht dafür die erste Gelbe Karte der Partie.
MSV Duisburg FC Carl Zeiss Jena
30
19:34
Ein Freistoß von Hammann aus zentraler Position aus 30 Metern ist deutlich zu hoch angesetzt und sorgt für keine Gefahr für den Duisburger Kasten.
MSV Duisburg FC Carl Zeiss Jena
28
19:33
Die Gastgeber wechseln das erste Mal: Scepanik kommt für Sicker in die Partie, der direkt nach seiner Auswechslung Kühlbeutel an seinen Oberschenkel geheftet bekommt.
Bayern München II Preußen Münster
29
19:33
Mörschel versucht es ein zweites Mal aus der Distanz, kann dieses Mal allerdings nicht jubeln, denn Früchtl ist rechtzeitig in der Ecke und pariert die Kugel.
Hallescher FC Eintracht Braunschweig
30
19:32
Auf der Gegenseite kommt Sebastian Mai nach Ablage von Terrence Boyd aus dem Rückraum zum Abschluss, schlenzt die Kugel allerdings deutlich am linken Winkeleck vorbei.
Bayern München II Preußen Münster
26
19:32
Riesenchance für Schnellbacher! Der Angreifer kommt nach einem Eckball zentral vor dem Tor komplett ungestört an die Kugel, köpft aber zentral auf Früchtl. Diesen Kopfball muss Schnellbacher eigentlich versenken.
MSV Duisburg FC Carl Zeiss Jena
28
19:31
Einwechslung bei MSV Duisburg: Lukas Scepanik
Hallescher FC Eintracht Braunschweig
29
19:31
Braunschweig hat mittlerweile wieder deutlich mehr Spielanteile. Nach vorne fehlt es beiden Teams aber an Genauigkeit, gerade spielt Merveille Biankadi einen Steilpass ins Nirvana.
MSV Duisburg FC Carl Zeiss Jena
28
19:31
Auswechslung bei MSV Duisburg: Arne Sicker
MSV Duisburg FC Carl Zeiss Jena
26
19:30
Jena fährt zwei zaghafte Angriffsversuche, doch beide Male ist der Ball schnell wieder in den Reihen der Meidericher.
Hallescher FC Eintracht Braunschweig
27
19:28
Der Standard bringt nichts ein, doch die Antwerpen-Elf bleibt in Ballbesitz. Eine scharfe Flanke von Lasse Schlüter können die Hausherren nur mit Mühe klären.
Hallescher FC Eintracht Braunschweig
26
19:27
Doch plötzlich die Eintracht! Merveille Biankadi steckt zu Marcel Bär durch, der im gegnerischen Sechzehner überraschend viel Platz hat. Der frühere Aalener lässt sich mit dem Abschluss jedoch zu viel Zeit und holt nur eine Ecke heraus.
MSV Duisburg FC Carl Zeiss Jena
23
19:26
Kurze Zeit später kommen die Hausherren aber doch zum Abschluss - Connor Krempicki setzt das Leder aus halblinker Position ein Stück am Gäste-Gehäuse vorbei.
Hallescher FC Eintracht Braunschweig
24
19:25
Wieder der HFC. Die Mannschaft von Ismail Atalan verlagert die Partie für längere Zeit komplett in die gegnerische Hälfte und wartet auf die Lücke.
Bayern München II Preußen Münster
22
19:25
Gelbe Karte für Heinz Mörschel (Preußen Münster)
Zum zweiten Mal gibt es Gelb, zum zweiten Mal ist die Entscheidung hart, aber vertretbar. Mörschel hat die Sohle weit oben und auch wenn er den Gegenspieler nur leicht trifft, darf er da nicht so hingehen.
MSV Duisburg FC Carl Zeiss Jena
22
19:25
Ein weiter Ball der Duisburger findet halbrechts Albutat, der sich mit seiner Hereingabe Zeit lässt und das Leder erst auf Höhe der Grundlinie in die Mitte gibt. Die Flanke des Mittelfeldspielers gerät allerdings zu weit für seine Mitspieler, sodass die Aktion wirkungslos verpufft.
MSV Duisburg FC Carl Zeiss Jena
20
19:23
Von Jena ist offensiv bislang noch nichts zu sehen. Nach Ballgewinnen der Gäste folgten bislang in den meisten Fällen überhastete oder ungenaue Zuspiele.
Hallescher FC Eintracht Braunschweig
21
19:23
Vor der Großchance durch Boyd hatten die Gäste allerdings Pech, dass der Unparteiische nach einem Handspiel von Florian Hansch nicht auf den Punkt zeigte. In der Wiederholung ist zu sehen, dass der ehemalige Chemnitzer das Leder tatsächlich mit einer unnatürlichen Handbewegung in Richtung Keeper bewegt.
Bayern München II Preußen Münster
18
19:22
Tooor für Bayern München II, 2:1 durch Oliver Batista-Meier
...und da ist die Kugel abermals im Tor! Bautista-Meier hebt die Kugel mit ganz viel Gefühl über die Mauer. Schulze Niehues sieht das Leder wegen des Getümels spät und kommt somit nicht schnell genug ins bedrohte Eck, um den Ball aus dem Winkel zu fischen.
Bayern München II Preußen Münster
17
19:21
Es gibt Freistoß für die Bayern rund 17 Meter vor dem Kasten...
Hallescher FC Eintracht Braunschweig
20
19:21
20 Minuten sind gespielt. Nach passivem Start haben die Hausherren endgültig in die Partie gefunden. Braunschweig lässt sich derzeit zu weit in die eigene Hälfte drängen.
MSV Duisburg FC Carl Zeiss Jena
17
19:21
Die frühe Führung des MSV geht aufgrund dessen bisheriger Überlegenheit absolut in Ordnung.
Hallescher FC Eintracht Braunschweig
18
19:19
Da ist die erste große Chance der Partie! Toni Lindenhahn bringt von rechts eine scharfe Hereingabe vor den Kasten, wo Terrence Boyd einläuft und nur knapp an er Kugel vorbeigrätscht!
Bayern München II Preußen Münster
14
19:18
Gelbe Karte für Julian Schauerte (Preußen Münster)
Schauerte versucht mit der Grätsche an die Kugel zu kommen, trifft aber nur Köhn. Auch wenn es das erste Foul des SCP-Kapitäns ist. Gelb geht da in Ordnung.
Bayern München II Preußen Münster
13
19:18
Schöne Hereingabe von Cueto, der nach einem langen Ball auf der rechten Seite etwas Platz hat. Schnellbacher ist in der Mitte jedoch einen Schritt zu langsam und kommt nicht an die Kugel.
MSV Duisburg FC Carl Zeiss Jena
14
19:17
Tooor für MSV Duisburg, 1:0 durch Vincent Vermeij
Der MSV macht das 1:0! Albutat erhält unweit der linken Außenlinie die Kugel und kann im Anschluss unbedrängt flanken. Seine Hereingabe aus dem Halbfeld findet den im Zentrum freistehenden Vermeij, der den Ball aus sieben Metern Torentfernung ins rechte Toreck nickt.
Hallescher FC Eintracht Braunschweig
15
19:17
Der Pole zirkelt den Standard direkt auf den langen Pfosten, Kai Eisele pflückt das Leder sicher aus der Luft.
Hallescher FC Eintracht Braunschweig
14
19:16
So kommt Braunschweig wieder in Ballbesitz. Marvin Pourie wird in Strafraumnähe zu Fall gebracht, Martin Kobylański tritt von halblinks zum Freistoß an.
Hallescher FC Eintracht Braunschweig
13
19:15
Doch es bleibt zu ungenau. Nun spielt Mai ohne Bedrängnis einen Flachpass ins rechte Seitenaus.
Bayern München II Preußen Münster
10
19:14
Die Bayern wollen den Schockmoment der Gäste für sich nutzen und attackieren die Westfalen früh. Sobald die Kugel bei den Verteidigern ankommt, wird vehement angelaufen.
MSV Duisburg FC Carl Zeiss Jena
10
19:13
Der FCC bekommt noch keinen Zugriff im Mittelfeld. Immer wieder spielen sich die Gastgeber auf einfache Art und Weise durch die Reihen der Gäste.
Hallescher FC Eintracht Braunschweig
12
19:13
Der HFC wagt sich ein wenig mehr aus der Deckung. Sebastian Mai findet den links startenden Felix Drinkuth, der seine weite Flanke allerdings direkt in das Toraus schlägt.
Bayern München II Preußen Münster
7
19:11
Nach dem wilden Beginn sind die Uhren jetzt natürlich wieder auf Null gestellt. Die Preußen konnten den Blitzstart nicht für sich nutzen und müssen sich nun erstmal fangen.
Hallescher FC Eintracht Braunschweig
10
19:11
Da ist der erste Vorstoß der Hallenser! Toni Lindenhahn wird in die Spitze geschickt, erreicht die Kugel aber nicht mehr vor Überqueren der Torauslinie.
MSV Duisburg FC Carl Zeiss Jena
7
19:11
Bisher spielt fast nur der MSV! Diesmal ist es Krempicki, der von Sicker halblinks in Szene gesetzt wird, mit dem Ball am Fuß Meter macht und dann versucht, das Spielgerät aus spitzem Winkel aus acht Metern Torentfernung im langen Eck unterzubringen. Der Ball fliegt flach am langen Eck vorbei.
Hallescher FC Eintracht Braunschweig
7
19:10
Marcel Bär wagt aus der zweiten Reihe den ersten Abschluss, den laschen Ball kann Kai Eisele jedoch sicher aufnehmen.
Hallescher FC Eintracht Braunschweig
5
19:09
Merveille Biankadi holt auf rechts die erste Ecke heraus. Über Umwege kommt Marvin Pourie im Zentrum zum Kopfball, bekommt aber nicht genügend Druck hinter die Kugel.
MSV Duisburg FC Carl Zeiss Jena
4
19:08
Die nachfolgende Ecke der Meidericher sorgt erneut für keine Gefahr.
Bayern München II Preußen Münster
4
19:08
Tooor für Bayern München II, 1:1 durch Kwasi Wriedt
Was ist denn hier los?! Bayern gleicht postwendend aus. Der Ball wird auf die linke Seite hinaus gespielt und von dort halbhoch in die Mitte gespielt. Wriedt ist schneller als sein Gegenspieler und hält den Fuß passend hin, um die Kugel in der kurzen Ecke unterzubringen.
MSV Duisburg FC Carl Zeiss Jena
3
19:07
Sicker macht über links Dampf und flankt die Kugel flach in die Mitte - Hammann befördert den Ball für die Thüringer aus der Gefahrenzone ins Toraus.
Hallescher FC Eintracht Braunschweig
3
19:07
Schon in den Anfangsminuten ist den Niedersachsen das höhere Selbstvertrauen anzumerken. Halle wartet erstmal ab.
MSV Duisburg FC Carl Zeiss Jena
1
19:05
Der MSV wird direkt gefährlich! Mickels kombiniert sich mit Doppelpässen von der linken Seite kommend in den Strafraum der Gäste und schließt dann aus 14 Metern zentraler Position ab - der Schuss wird noch abgefälscht und rutscht rechts am Tor vorbei. Die nachfolgende Ecke bringt für den MSV nichts ein.
Hallescher FC Eintracht Braunschweig
1
19:05
Lasse Koslowski pfeift an, mit Anstoß für die Gäste geht es los!
Bayern München II Preußen Münster
1
19:05
Tooor für Preußen Münster, 0:1 durch Heinz Mörschel
Unfassbar! Keine 15 Sekunden nach dem Anpfiff trifft der SCP zur Führung! Die Gäste beginnen mit einem langen Ball, den Schnellbacher auf Mörschel ablegt. Mit vollem Risiko zieht jener ab, und versenkt die Kugel mit seinem satten Pfund in der linken Torecke.
Hallescher FC Eintracht Braunschweig
1
19:04
Spielbeginn
Bayern München II Preußen Münster
1
19:04
Spielbeginn
Bayern München II Preußen Münster
19:04
Beide Mannschaften stellen sich gemeinsam zu einer Schweigeminute für die Corona-Opfer auf und entscheiden sich allesamt dazu, sich zusätzlich gegen Rassismus auf das Knie zu begeben. Feine Geste der Akteure!
MSV Duisburg FC Carl Zeiss Jena
1
19:03
Nach einer Schweigeminute für die Opfer der Corona-Pandemie läuft die Partie nun.
MSV Duisburg FC Carl Zeiss Jena
1
19:03
Spielbeginn
Bayern München II Preußen Münster
18:51
Auf Seiten der Preußen liest sich die Aufstellung für den interessierten Beobachter deutlich einfacher, ist es doch dieselbe wie am vergangenen Sonntag beim wichtigen Heimsieg über den Halleschen FC.
Hallescher FC Eintracht Braunschweig
18:43
Das Hinspiel im September vergangenen Jahres endete 1:1, Simon Sohm und Orhan Ademi erzielten die Tore. Die Vorzeichen waren damals noch komplett andere: Halle blieb durch die Punkteteilung auf einem direkten Aufstiegsplatz, Braunschweig lag punktgleich dahinter auf dem Relegationsrang. Nicht nur, dass Halle mittlerweile um 14 Plätze abgerutscht ist - auch die Trainer mussten in der Zwischenzeit weichen. Beim HFC wurde Torsten Ziegner durch Ismail Atalan ersetzt, bei der Eintracht übernahm Marco Antwerpen das Amt von Christian Flüthmann.
MSV Duisburg FC Carl Zeiss Jena
18:41
Bei Jena ergeben sich gegenüber der 0:1-Niederlage am Sonntag gegen den Chemnitzer FC, die in Würzburg stattfand, drei personelle Änderungen in der ersten Elf: Rohr, Donkor und Schau rücken für Grösch, Kircher sowie Kübler in die Mannschaft.
Bayern München II Preußen Münster
18:39
Die Bayern können unter der Woche aus dem Vollen schöpfen, hat doch die Erstvertretung dieser Tage keinen Einsatz. Dementsprechend kehren Sarpreet Singh und auch Oliver Batista-Meier zurück in den Kader und auch in die Anfangsformation. Ebenfalls ist dort auch Christian Früchtl wieder zu finden.
Hallescher FC Eintracht Braunschweig
18:28
Auf Seite der Gastgeber fällt Niklas Landgraf verletzt aus, zudem rotieren Janek Sternberg, Bentley Bahn, Anthony Syhre und Jonas Nietfeld aus der Startelf. Dafür erhalten Niklas Kastenhofer, Marcel Hilßner, Toni Lindenhahn, Terrence Boyd und Felix Drinkuth ihre Chance.
Hallescher FC Eintracht Braunschweig
18:25
Schon gestern war zu beobachten, dass viele Übungsleiter ihre Mannschaften aufgrund der vielen englischen Wochen und teilweise bereits verletzungsbedingt ordentlich durchwürfeln. Das ist heute nicht anders: Bei der Eintracht hütet Marcel Engelhardt für den angeschlagenen Jasmin Fejzić den Kasten. Auf dem Feld sind Lasse Schlüter, Steffen Nkansah, Stephan Fürstner, Marc Pfitzner, Leandro Putaro und der als Joker zweimal erfolgreiche Marcel Bär anstelle von Felix Burmeister, Benjamin Kessel, Kevin Goden, Niko Kijewski, Patrick Kammerbauer, Bernd Nehrig und Leon Bürger neu dabei.
MSV Duisburg FC Carl Zeiss Jena
18:16
MSV-Trainer Lieberknecht verändert seine Startelf im Vergleich zur 2:3-Niederlage vom Sonntag bei 1860 München, bei der die Zebras eine 2:0-Führung nach 49 Minuten noch aus der Hand gaben, auf zwei Positionen: Ben Balla und Mickels beginnen anstelle von Daschner und Jansen (beide Bank).
1. FC Kaiserslautern TSV 1860 München
Besser sieht es da eindeutig beim Gast aus der bayerischen Landeshauptstadt aus. In der zweiten Saison nach dem Wiederaufstieg aus der Regionalliga winkt die 2. Liga. Nach einem mäßigen Saisonstart ist der TSV nunmehr seit 15 Spielen ohne Niederlage. Neben der eigenen Konstanz spielt momentan die Formschwäche einiger Konkurrenten an der Tabellenspitze den Himmelblauen in die Karten.
1. FC Kaiserslautern TSV 1860 München
Der 1. FC Kaiserslautern empfängt den TSV 1860 München - für viele ältere Fußballfans riecht das förmlich nach toller Athmosphäre auf dem Betzenberg und Spitzenfußball aus der Bundesliga. In diesem Jahr hat das Aufeinandertreffen dieser beiden Teams allerdings nichts davon. Die Gastgeber sind im Mittelmaß der 3. Liga versunken, konnten sich aber zuletzt mit einem Sieg in Magdeburg ein wenig Luft im Abstiegskampf verschaffen.
Chemnitzer FC SG Sonnenhof Großaspach
Der direkte Vergleich spricht allerdings deutlich für die SG Sonnenhof: Neunmal kreuzten sich die Wege der beiden Teams in der 3. Liga. Sechs Spiele konnte Großaspach für sich entscheiden, nur einmal gingen die Sachsen als Sieger vom Platz. Am 16. Mai 2015 siegte Chemnitz durch ein Eigentor von Shqiprim Binakaj und einen Treffer von Stefano Cincotta mit 2:0.
Chemnitzer FC SG Sonnenhof Großaspach
Die Voraussetzungen vor dem Duell des CFC mit der SG sind klar. Der Druck liegt eindeutig auf Seiten der Gäste, die unbedingt in Chemnitz gewinnen müssen, wollen sie noch ernsthaft ein Wörtchen im Kampf um den Klassenerhalt mitreden. Die Chemnitzer können nach dem 1:0-Erfolg gegen das Schlusslicht aus Jena und zuletzt drei Siegen (jeweils mit 1:0) in den letzten vier Drittligaspielen einigermaßen entspannt in die Partie gehen.
MSV Duisburg FC Carl Zeiss Jena
Die Bilanz der beiden Teams untereinander spricht eindeutig für den MSV. Von zwölf Duellen gewann Duisburg sieben, nur eines - ein DFB-Pokal-Achtelfinalspiel im November 1992 ging durch ein 3:2 in der Verlängerung an die Thüringer. Im Herbst 1978 traf man sich sogar im damaligen UEFA-Pokal. Trainer-Legende Hans Meyer saß auf der Bank der Jenenser, für den MSV schnürte unter anderem Torschütze Bernhard Dietz die Stiefel und sorgte für das Weiterkommen der Duisburger.
MSV Duisburg FC Carl Zeiss Jena
Rein rechnerisch ist für Carl Zeiss der Abstieg bei noch 30 zu vergebenen Punkten noch nicht besiegelt, aber rund um das Ernst-Abbe-Sportfeld muss man sich angesichts des großen Rückstands auf den rettenden 16. Tabellenplatz allmählich mit dem Abstieg in die Regionalliga abfinden. Aber auch der Tabellenführer aus Duisburg dürfte nicht vor Selbstbewusstsein strotzen. Von den letzten fünf Partien gingen vier verloren. Nur der fehlenden Konstanz der Konkurrenz ist es zu verdanken, dass die Westdeutschen die Tabelle noch anführen.
Hallescher FC Eintracht Braunschweig
Ähnliches gilt bekanntlich für die andere Hälfte der Tabelle, in der sich Halles Gegner aus Braunschweig befindet. Mit 44 Zählern kratzt die Eintracht an den Aufstiegsrängen und konnte am Wochenende einen Fehlstart gegen Viktoria Köln abwenden. Trotz eines frühen Rückstands kam der BTSV gut aus der Corona-Pause und setzte sich am Ende mit 4:2 gegen den Außenseiter durch.
Hallescher FC Eintracht Braunschweig
Das erste Spiel nach der Corona-Pause hat die Lage in Halle auf jeden Fall verschärft: Nach drei Gegentoren in den ersten 30 Minuten verloren die Sachsen-Anhalter mit 2:4 bei dem direkten Konkurrenten aus Münster, der ihnen nun wieder im Nacken sitzt. Nichtsdestotrotz ist im engen Abstiegskampf der 3. Liga derzeit noch alles drin, zu nahe liegen viele Teams hier noch beieinander.
Bayern München II Preußen Münster
Auch Bayern II kam - dank eines Last-Minute-Tors gegen Ingolstadt - mit einem Dreier zurück aus der Pause. Die Lage an der Isar ist aber ohnehin deutlich entspannter als in Westfalen, das Team von Sebastian Hoeneß sonnt sich in der Nähe der Aufstiegsränge und kann den Rest der Saison in dieser engen 3. Liga locker angehen. Auch ans Hinspiel dürften sich die Münchner gerne erinnern: Mit 4:1 und einem Dreierpack von Kwasi Wriedt hatten sie die Münsteraner in deren Stadion geschlagen.
Bayern München II Preußen Münster
Immerhin konnten die Westfalen am vergangenen Wochenende drei Big Points einfahren und damit die reelle Chance auf den Klassenerhalt wahren. Im ersten Spiel nach der Corona-Pause setzte sich der SCP an der Hammer Straße mit 4:2 gegen Halle durch und stellte dadurch den Anschluss an den Konkurrenten her. Bemerkenswert war dabei, wie wach die Preußen das Match begannen: Bereits nach einer halben Stunde lagen sie am Sonntag mit 3:0 vorne und brachten den wichtigen Dreier über die Zeit.
1. FC Kaiserslautern TSV 1860 München
Hallo vom Betzenberg! Vor leeren Rängen wird am Mittwochabend ein eigentlich stimmungsvolles Duell zweier Traditionsvereine ausgetragen: Der 1. FC Kaiserslautern empfängt ab 20:30 Uhr Aufstiegsaspirant TSV 1860 München.
Chemnitzer FC SG Sonnenhof Großaspach
Hallo von der Gellertstraße! Am Mittwochabend ab 20:30 Uhr will der Chemnitzer FC einen großen Schritt Richtung Klassenerhalt machen. Zu Gast ist die in höchster Abstiegsgefahr schwebende SG Sonnenhof Großaspach.
MSV Duisburg FC Carl Zeiss Jena
Hallo! Am Mittwochabend kommt es zu einem Duell zweier Teams, zwischen denen sportliche Welten liegen: Tabellenführer MSV Duisburg empfängt das abgeschlagene Tabellenschlusslicht FC Carl Zeiss Jena. Anpfiff ist um 19:00 Uhr.
Bayern München II Preußen Münster
Willkommen aus München! Abstiegskandidat Preußen Münster hat am Mittwoch eine ganz schwere Aufgabe vor der Brust. Beim FC Bayern II geht es ab 19:00 Uhr um wichtige Punkte.
Hallescher FC Eintracht Braunschweig
Hallo zum Duell der Gegensätze: Hallescher FC im Abstiegskampf gegen Eintracht Braunschweig im Aufstiegsrennen heißt es am Mittwochabend ab 19:00 Uhr.

Blitztabelle

#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1Bayern München IIBayern München IIBayern IIFCB371981076:591765
2Eintracht BraunschweigEintracht BraunschweigBraunschweigBNS371810961:491264
3Würzburger KickersWürzburger KickersWürzburgFWK371961269:581163
4FC Ingolstadt 04FC Ingolstadt 04IngolstadtFCI371612959:401960
5MSV DuisburgMSV DuisburgDuisburgMSV3716111064:481659
6Hansa RostockHansa RostockRostockROS371781252:391359
7TSV 1860 MünchenTSV 1860 München1860M603716101163:521158
8SV MeppenSV MeppenSV MeppenSVM3715101265:541155
9Waldhof MannheimWaldhof MannheimWaldhof Mannh.SVW371316852:47555
101. FC Kaiserslautern1. FC KaiserslauternK'lauternFCK3713131158:54452
11SpVgg UnterhachingSpVgg UnterhachingU'hachingUNT3712151050:49151
12Viktoria KölnViktoria KölnVikt. KölnVIK371481564:70-650
13KFC Uerdingen 05KFC Uerdingen 05UerdingenKFC3712111439:53-1447
141. FC Magdeburg1. FC MagdeburgMagdeburgFCM3710161147:40746
15Hallescher FCHallescher FCHallescher FCHAL371291662:64-245
16FSV ZwickauFSV ZwickauFSV ZwickauZWI3711101656:61-543
17Chemnitzer FCChemnitzer FCChemnitzCHE3710111650:58-841
18Preußen MünsterPreußen MünsterPr. MünsterMUE379121647:60-1339
19SG Sonnenhof GroßaspachSG Sonnenhof GroßaspachGroßaspachS-G37882133:66-3332
20FC Carl Zeiss JenaFC Carl Zeiss JenaJenaCZJ37482539:85-4620
  • Aufstieg
  • Relegation
  • Abstieg

Tore

#SpielerMannschaftSp.Tore11mQuote
1Bayern München IIKwasi WriedtBayern München II332460,73
2Viktoria KölnAlbert BunjakuViktoria Köln351900,54
3Eintracht BraunschweigMartin KobylańskiEintracht Braunschweig331820,55
4SV MeppenDeniz UndavSV Meppen341700,5
Viktoria KölnMike WunderlichViktoria Köln341720,5

Aktuelle Spiele