Suchen Sie hier nach allen Meldungen
Alle Einträge
Highlights
Tore
FC Carl Zeiss Jena Chemnitzer FC
90
18:58
Fazit:
Der Chemnitzer FC sammelt drei Big Points im Abstiegskampf und vergrößert den Vorsprung zu den Abstiegsrängen auf vier Zähler, während Carl Zeiss Jena den Klassenerhalt wohl endgültig abschreiben kann. Dabei zeigten sich die Thüringer über weite Strecken ebenbürtig und lieferten eine kämpferisch ansprechende Leistung ab, am Ende entschied jedoch eine Einzelaktion von Erik Tallig die Partie - der 20-Jährige zog von rechts in die Mitte und schlenzte die Kugel aus der zweiten Reihe sehenswert ins lange Eck. Schon am Mittwoch geht es für beide Teams weiter: Jena ist um 19 Uhr beim Spitzenreiter Duisburg gefordert, während Chemnitz anderthalb Stunden später Großaspach empfängt.
FC Carl Zeiss Jena Chemnitzer FC
90
18:53
Spielende
FC Carl Zeiss Jena Chemnitzer FC
90
18:53
Eine der zwei angezeigten Minuten ist bereits um. Tarsis Bonga drischt das Leder einfach hoch und weit nach vorne und findet damit den eingewechselten Davud Tuma, der aber aus spitzem Winkel im Eins-gegen-Eins mit Jo Coppens scheitert!
FC Carl Zeiss Jena Chemnitzer FC
90
18:51
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
FC Carl Zeiss Jena Chemnitzer FC
90
18:50
Gelbe Karte für Sören Reddemann (Chemnitzer FC)
Der Defensivspieler wird für ein taktisches Foul in der eigenen Hälfte verwarnt.
FC Carl Zeiss Jena Chemnitzer FC
88
18:48
Jena kämpft, kratzt und beißt. Doch eine scharfe Hereingabe von rechts kann Niklas Hoheneder per Kopf klären, Chemnitz hat hinten weiterhin alles im Griff.
FC Carl Zeiss Jena Chemnitzer FC
85
18:45
Gelbe Karte für Julian Günther-Schmidt (FC Carl Zeiss Jena)
Der frühere Augsburger geht im Strafraum zu Fall. Anstatt Elfmeter gibt es aber Gelb für die Schwalbe. Völlig richtige Entscheidung von Florian Lechner!
FC Carl Zeiss Jena Chemnitzer FC
85
18:45
Die Hereingabe von Nico Hammann trudelt lange durch den Sechzehner, doch letztlich kann Tarsis Bonga ins Seitenaus klären.
FC Carl Zeiss Jena Chemnitzer FC
84
18:45
Einwechslung bei Chemnitzer FC: Davud Tuma
FC Carl Zeiss Jena Chemnitzer FC
84
18:44
Auswechslung bei Chemnitzer FC: Erik Tallig
FC Carl Zeiss Jena Chemnitzer FC
84
18:44
Im Zweikampf holt Julian Günther-Schmidt etwas glücklich einen gefährlichen Freistoß heraus. Gut 20 Meter beträgt die Torentfernung, die Position ist halblinks.
FC Carl Zeiss Jena Chemnitzer FC
82
18:43
Mit Nachspielzeit bleiben Carl Zeiss noch um die zehn Minuten. Das Bemühen ist den Thüringern nicht abzusprechen, doch nach vorne fehlt die letzte Konsequenz.
FC Carl Zeiss Jena Chemnitzer FC
80
18:42
Der CFC drängt auf die Vorentscheidung. Vor allem Rafael García reißt das Spiel nun an sich, seine abgefälschte Bogenlampe schlägt aber links neben dem Kasten auf.
FC Carl Zeiss Jena Chemnitzer FC
78
18:40
Beide Trainer entscheiden sich für eine personelle Änderung. Während René Klingbeil bereits den vierten Wechsel vornimmt, ist die Hereinnahme von Philipp Hosiner die erste Einwechslung bei den Gästen.
FC Carl Zeiss Jena Chemnitzer FC
78
18:38
Einwechslung bei Chemnitzer FC: Philipp Hosiner
FC Carl Zeiss Jena Chemnitzer FC
78
18:38
Auswechslung bei Chemnitzer FC: Dejan Bozic
FC Carl Zeiss Jena Chemnitzer FC
78
18:38
Einwechslung bei FC Carl Zeiss Jena: Justin Schau
FC Carl Zeiss Jena Chemnitzer FC
78
18:38
Auswechslung bei FC Carl Zeiss Jena: Daniele Gabriele
FC Carl Zeiss Jena Chemnitzer FC
76
18:36
Günther-Schmidt hat mal eine Idee und spielt mit dem Rücken zum Tor einen Steilpass auf den rechts startenden Joy-Lance Mickels. Der Ball gerät allerdings zu lang und trudelt ins Toraus.
FC Carl Zeiss Jena Chemnitzer FC
74
18:35
Nun windet sich Pascal Itter auf dem Grün. Julian Günther-Schmidt darf sich über den Freistoßpfiff eigentlich nicht beschweren.
FC Carl Zeiss Jena Chemnitzer FC
72
18:33
Viele Unterbrechungen unterbinden den Spielfluss. Erik Tallig hält gegen Nico Hammann den Fuß drauf, der Jena-Verteidiger muss behandelt werden.
FC Carl Zeiss Jena Chemnitzer FC
71
18:32
Der CFC darf von der rechten Außenbahn zum Freistoß antreten. Niklas Hoheneder rückt mit auf und kann mit der Fußspitze verlängern, beweist aber eindrücklich, warum er in der Verteidigung und nicht im Sturm eingesetzt wird: Das Leder geht weit drüber.
FC Carl Zeiss Jena Chemnitzer FC
70
18:30
Gelbe Karte für Pierre Fassnacht (FC Carl Zeiss Jena)
Pierre Fassnacht wird im Nachhinein für eine kompromisslose Grätsche gegen Erik Tallig verwarnt.
FC Carl Zeiss Jena Chemnitzer FC
69
18:30
Vielleicht geht per Standard mal was? Maximilian Rohr sortiert sich für einen Eckball von rechts gleich mal im Strafraum ein, kommt aber genau wie seine Mitspieler nicht entscheidend zum Kopfball.
FC Carl Zeiss Jena Chemnitzer FC
69
18:29
Einwechslung bei FC Carl Zeiss Jena: Maximilian Rohr
FC Carl Zeiss Jena Chemnitzer FC
69
18:29
Auswechslung bei FC Carl Zeiss Jena: Marius Grösch
FC Carl Zeiss Jena Chemnitzer FC
68
18:29
Chemnitz ist in dieser Phase um Spielkontrolle bemüht und fährt damit ganz gut. Jena schafft es nicht in die gefährlichen Räume.
FC Carl Zeiss Jena Chemnitzer FC
65
18:26
Der eben eingewechselte Joy-Lance Mickels tritt erstmals in Erscheinung. Sein Schuss aus der zweiten Reihe bleibt zwar hängen, der Abpraller landet jedoch erneut beim Winterneuzugang aus Nordhausen. Diesmal setzt er das Leder einen halben Meter über den Querbalken.
FC Carl Zeiss Jena Chemnitzer FC
63
18:24
Eine Bonga-Flanke von rechts gerät eigentlich zu weit, doch im Rückraum versucht es Daniel Bohl aus ungünstiger Lage per Volley. Die Kugel rauscht gar nicht mal so weit vorbei.
FC Carl Zeiss Jena Chemnitzer FC
60
18:23
Jena wechselt offensiv, doch die Gäste bleiben am Drücker. Der Treffer hat der Glöckner-Elf gut getan.
FC Carl Zeiss Jena Chemnitzer FC
59
18:22
Einwechslung bei FC Carl Zeiss Jena: Joy-Lance Mickels
FC Carl Zeiss Jena Chemnitzer FC
59
18:22
Auswechslung bei FC Carl Zeiss Jena: Tim Kircher
FC Carl Zeiss Jena Chemnitzer FC
59
18:21
Einwechslung bei FC Carl Zeiss Jena: Anton Donkor
FC Carl Zeiss Jena Chemnitzer FC
59
18:21
Auswechslung bei FC Carl Zeiss Jena: Meris Skenderović
FC Carl Zeiss Jena Chemnitzer FC
58
18:19
So richtig angedeutet hatte sich die Führung nicht. Im Grunde handelt es sich beim Treffer von Tallig um den ersten wirklichen Torschuss der Sachsen im ganzen Spiel.
FC Carl Zeiss Jena Chemnitzer FC
56
18:16
Tooor für Chemnitzer FC, 0:1 durch Erik Tallig
Die Himmelblauen gehen in Führung! Erik Tallig spaziert vom rechten Flügel in zentralere Position, wird nicht entscheidend angegriffen und zieht aus rund 20 Metern einfach mal ab. Das Leder schlägt halbhoch im langen Eck ein, Jo Coppens kommt nicht mehr ran!
FC Carl Zeiss Jena Chemnitzer FC
54
18:16
Über mehrere Stationen wird Tarsis Bonga auf rechts bis an die Torauslinie geschickt. Der frühere Zwickauer holt mit seiner abgefälschten Hereingabe einen Eckball heraus, doch der Versuch von Rafael García bleibt schon am ersten Pfosten hängen.
FC Carl Zeiss Jena Chemnitzer FC
52
18:14
Carl Zeiss steckt nicht auf. Meris Skenderović bringt erst eine weite Flanke in den Sechzehner und kommt dann selbst von der linken Strafraumkante zum Abschluss. Sein Schlenzer mit dem schwächeren rechten Fuß segelt jedoch weit vorbei.
FC Carl Zeiss Jena Chemnitzer FC
50
18:11
Gelbe Karte für Daniel Bohl (Chemnitzer FC)
Daniel Bohl holt sich für einen harten Einsatz gegen Julian Günther-Schmidt den gelben Karton ab. Jenas Angreifer muss kurz behandelt werden.
FC Carl Zeiss Jena Chemnitzer FC
49
18:11
Da ist der bislang gefährlichste Vorstoß des CFC! Dejan Bozic bringt die Kugel von links flach und scharf vor den Kasten. Tarsis Bonga kann das Leder erst am zweiten Pfosten erlaufen, bringt aber ebenfalls eine scharfe Hereingabe in die Mitte, wo Erik Tallig nur knapp verpasst.
FC Carl Zeiss Jena Chemnitzer FC
48
18:08
Auf der Gegenseite versucht es Nico Hammann mit einem weiten Ball auf den startenden Pierre Fassnacht, doch Jakub Jakubov kommt rechtzeitig aus dem Kasten und begräbt das Leder unter sich.
FC Carl Zeiss Jena Chemnitzer FC
46
18:06
Mit Anstoß für Chemnitz geht es weiter. Erik Tallig probiert es gleich mal mit einem Steilpass auf Sandro Sirigu, doch das Zuspiel bleibt hängen.
FC Carl Zeiss Jena Chemnitzer FC
46
18:05
Anpfiff 2. Halbzeit
FC Carl Zeiss Jena Chemnitzer FC
45
17:53
Halbzeitfazit:
Ohne Nachspielzeit geht es in die Kabinen, zwischen Jena und Chemnitz steht es zur Pause noch 0:0. Carl Zeiss hatte im ersten Durchgang die höheren Spielanteile und verbuchte mit einem Pfostenschuss von Daniele Gabriele in der 40. Minute die bislang größte Chance der Partie. Zuvor hatten die Thüringer allerdings Glück, dass Schiedsrichter Florian Lechner nach einem Handspiel von Tim Kircher nicht auf den Punkt zeigte. Aus eigener Kraft brachte der CFC nach vorne allerdings kaum etwas zu Stande, die Glöckner-Elf muss sich nach dem Seitenwechsel vor allem offensiv steigern.
FC Carl Zeiss Jena Chemnitzer FC
45
17:50
Ende 1. Halbzeit
FC Carl Zeiss Jena Chemnitzer FC
45
17:49
Gelbe Karte für Aytaç Sulu (FC Carl Zeiss Jena)
Aytaç Sulu bringt das Kunststück fertig, gleich zwei Gegenspieler auf einmal umzugrätschen.
FC Carl Zeiss Jena Chemnitzer FC
43
17:48
Carl Zeiss hofft vor der Pause auf den Führungstreffer. Daniele Gabriele und Raphael Obermair spielen im Sechzehner klein-klein, am Ende wird es aber zu eng.
FC Carl Zeiss Jena Chemnitzer FC
40
17:46
Daniele Gabriele trifft den Pfosten! Ein Abpraller landet mit etwas Glück beim früheren Innsbrucker, der noch einen Gegenspieler ins Leere laufen lässt und frei vor dem rechten Eck auftaucht. Aus kürzester Distanz und leicht spitzem Winkel jagt er das Leder aber an die Stange!
FC Carl Zeiss Jena Chemnitzer FC
38
17:44
Endlich zeigen sich Tarsis Bonga und Dejan Bozic mal im Zusammenspiel. Der hochgewachsene Ex-Zwickauer legt von der Torauslinie per Kopf für Bozic ab, der allerdings gerade noch entscheidend beim Abschluss gestört wird.
FC Carl Zeiss Jena Chemnitzer FC
36
17:43
Die Hereingabe kommt über Umwege zum im Rückraum lauernden Sören Reddemann, der aber mit seinem strammen Versuch im Abwehrwald hängenbleibt.
FC Carl Zeiss Jena Chemnitzer FC
35
17:39
Nun geht es mal schnell! Einen Diagonalpass auf rechts leitet Rafael Garcia sofort in die Mitte weiter, wo ein Gegenspieler zum Eckball klärt.
FC Carl Zeiss Jena Chemnitzer FC
33
17:37
Patrick Glöckner kann mit dem Auftritt seiner Himmelblauen bislang nicht zufrieden sein, nach vorne fehlt es noch völlig an Durchschlagskraft. Wenn es so weitergeht, wird die Einwechslung von Philipp Hosiner schon zur Pause ein Thema sein.
FC Carl Zeiss Jena Chemnitzer FC
30
17:34
Fast ohne Gegenwehr kann Raphael Obermair in den Sechzehner marschieren, bis Daniel Bohl gerade noch dazwischengrätscht. Der gebürtige Saarländer regt sich fürchterlich über seine zu passiven Mitspieler auf.
FC Carl Zeiss Jena Chemnitzer FC
27
17:32
In der Wiederholung ist zu sehen, dass sich die Hand von Tim Kircher durchaus in Richtung Ball bewegt und diesen auch eindeutig berührt. Das hätte einen Elfmeter für Chemnitz geben müssen.
FC Carl Zeiss Jena Chemnitzer FC
26
17:31
Es wird hitziger auf dem Dallenberg. Die Proteste von den Trainerbänken sind mittlerweile deutlich zu hören.
FC Carl Zeiss Jena Chemnitzer FC
24
17:29
Nun reklamieren die Gäste ein Handspiel im gegnerischen Strafraum. Und tatsächlich sieht es auf den ersten Blick so aus, als ob der VAR in dieser Situation wohl eingegriffen hätte.
FC Carl Zeiss Jena Chemnitzer FC
23
17:27
Es ist beeindruckend, wie sich Carl Zeiss trotz der aussichtslos scheinenden Tabellenlage, des fremden Stadions und des späten Starts in das Mannschaftstraining bislang präsentiert. Einzig die klaren Torchancen fehlen noch.
FC Carl Zeiss Jena Chemnitzer FC
20
17:25
Jena bleibt am Drücker. Eine Ecke von links segelt gefährlich durch den Sechzehner. Die Klingbeil-Elf reklamiert Elfmeter, doch der Unparteiische hat nichts gesehen.
FC Carl Zeiss Jena Chemnitzer FC
18
17:22
Aus fast 40 Metern versucht es Nico Hammann einfach mal direkt. Trotz der beträchtlichen Distanz kommt der Schuss gar nicht so schlecht und rauscht nur knapp am linken Pfosten vorbei.
FC Carl Zeiss Jena Chemnitzer FC
17
17:21
Carl Zeiss reißt das Spiel nun an sich. Daniele Gabriele holt gegen den hinten aushelfenden Tarsis Bonga einen Freistoß aus dem Mittelfeld heraus.
FC Carl Zeiss Jena Chemnitzer FC
14
17:18
Jetzt wird es brenzlig! Raphael Obermair dringt über rechts in den Sechzehner ein und bringt eine Hereingabe scharf Richtung Elfmeterpunkt. Niklas Hoheneder kann die Kugel gerade noch im Liegen wegspitzeln.
FC Carl Zeiss Jena Chemnitzer FC
13
17:16
Das liegt auch an der fehlenden Genauigkeit. Ein Seitenwechsel auf den rechts startenden Tim Kircher landet im Seitenaus.
FC Carl Zeiss Jena Chemnitzer FC
12
17:15
Es geht hin und her. Einzig die klaren Torgelegenheiten lassen noch auf sich warten.
FC Carl Zeiss Jena Chemnitzer FC
10
17:14
Nun darf der CFC erstmals von der Eckfahne antreten. Rafael Garcia bringt die Hereingabe auf den ersten Pfosten, der Unparteiische pfeift jedoch ein Stürmerfoul.
FC Carl Zeiss Jena Chemnitzer FC
8
17:11
Nach einem Vorstoß über rechts holt Carl Zeiss den ersten Eckball der Partie heraus. Der kurz ausgeführte Standard bringt aber keine Gefahr.
FC Carl Zeiss Jena Chemnitzer FC
6
17:10
Die Himmelblauen sind um Spielkontrolle bemüht und verschieben in die gegnerische Hälfte. Doch Jena hält in der Anfangsphase gut dagegen.
FC Carl Zeiss Jena Chemnitzer FC
3
17:07
Bei beiden Teams scheint sich in der langen Corona-Pause viel Energie angestaut zu haben, es geht munter los. Matthias Kühne kann übrigens nicht mitwirken, er hat sich beim Warmmachen verletzt und wird durch Pierre Fassnacht vertreten.
FC Carl Zeiss Jena Chemnitzer FC
2
17:06
Auf der Gegenseite ist es Matti Langer, der zum ersten Mal den Kasten anvisiert. Sein Schuss aus der zweiten Reihe segelt aber rund einen Meter über den Querbalken.
FC Carl Zeiss Jena Chemnitzer FC
1
17:05
Auf geht's! Carl Zeiss hat Anstoß und verbucht schon nach zehn Sekunden den ersten Abschluss, Raphael Obermair drischt die Kugel von der rechten Strafraumseite aber recht deutlich am kurzen Eck vorbei.
FC Carl Zeiss Jena Chemnitzer FC
1
17:04
Spielbeginn
FC Carl Zeiss Jena Chemnitzer FC
16:47
Das Hinspiel im September vergangenen Jahres endete mit einem 3:2-Sieg der Himmelblauen, Hosiner erzielte dabei einen Doppelpack. Die Bedingungen waren damals allerdings nicht nur aufgrund der Corona-Pause völlig andere: Mit Sreto Ristic (Chemnitz) und Lukas Kwasniok (Jena) saßen noch zwei andere Übungsleiter auf den Bänken.
FC Carl Zeiss Jena Chemnitzer FC
16:36
CFC-Coach Patrick Glöckner verändert sein Team nach dem 1:0-Heimsieg gegen Unterhaching vor fast drei Monaten auf vier Positionen: Paul Milde, Nils Blumberg, Davud Tuma und Philipp Hosiner müssen für Sandro Sirigu, Pascal Itter, Dejan Bozic und Tarsis Bonga weichen. Hosiner, mit 16 Saisontoren Anwärter auf die Torjägerkanone, nimmt allerdings auf der Bank Platz und ist sicherlich ein Kandidat für eine der fünf möglichen Einwechslungen.
FC Carl Zeiss Jena Chemnitzer FC
16:28
Das letzte Spiel vor der Corona-Pause absolvierte Carl Zeiss vor eigenem Publikum gegen 1860 München. Im Vergleich zur 0:3-Niederlage gegen die Löwen nimmt René Klingbeil ganze fünf personelle Veränderungen vor: Für Dominic Volkmer (muskuläre Probleme), Pierre Fassnacht, Maximilian Rohr, Dominik Bock und Joy-Lance Mickels dürfen Matthias Kühne, Marius Grösch, Tim Kircher, Nico Hammann und Meris Skenderović von Beginn an ran.
Preußen Münster Hallescher FC
90
16:02
Fazit:
Dank eines Blitzstarts schlagen effektive Preußen den Halleschen FC deutlich mit 4:1 und landen einen Big Point im Abstiegskampf! Bereits mit dem ersten Torschuss eröffnete Rodrigues Pirues den Torreigen zugunsten der Hausherren (4.), und auch in der Folge leistete sich die HFC-Abwehr zu viele Lücken. Trotz des deutlichen 3:0-Halbzeitrückstands kam Halle mit viel Überzeugung aus der Kabine und schöpfte nach Hanschs Kopfballtreffer (64.) noch einmal Hoffnung. Doch mit seinem zweiten Tor machte Litka den Deckel drauf (77.), woran auch Hilßners Jokertor in der Nachspielzeit nichts mehr ändern konnte. Unterm Strich gewinnt Münster damit einen munteren Sommerkick, weil die eigene Abwehr einfach die stabilere war, und robbt sich im Keller wieder an die Nichtabstiegsränge heran!
Preußen Münster Hallescher FC
90
15:59
Spielende
Preußen Münster Hallescher FC
90
15:58
Tooor für Hallescher FC, 4:2 durch Marcel Hilßner
In der letzten Minute der Nachspielzeit verbessert der HFC zumindest noch sein Torverhältnis! Der umtriebige Boyd visiert mit einem Schuss aus der Drehung das lange Eck an, doch Schulze Niehues kann zur Seite abwehren. Dort jedoch rauscht der Joker an und versenkt das Leder zum 4:2-Endstand!
Preußen Münster Hallescher FC
90
15:55
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
Satte vier Minuten bleiben den Hallensern noch, um das Wunder zu schaffen!
Preußen Münster Hallescher FC
87
15:52
Mit seinem wuchtigen Körper macht Boyd die Pille im Strafraum fest und legt ab für Hilßner. Dieser zieht volles Rohr mit links ab, sein Versuch wird jedoch zur Ecke abgefälscht. Diese können die Preußen dann schlussendlich klären.
Preußen Münster Hallescher FC
85
15:50
Die Partie trudelt nun langsam aus. Der HFC steckt zwar noch nicht auf, rennt aber nicht mehr mit der letzten Konsequenz an. Auf der anderen Seite stehen die Preußen weiterhin tief und spielen ihre Konter mit höchstens vier Mann aus - bloß kein Risiko mehr, so das Motto der Truppe von Sascha Hildmann.
Preußen Münster Hallescher FC
83
15:48
Einwechslung bei Preußen Münster: Ole Kittner
Preußen Münster Hallescher FC
83
15:48
Auswechslung bei Preußen Münster: Heinz Mörschel
Preußen Münster Hallescher FC
83
15:47
Gelbe Karte für Sebastian Mai (Hallescher FC)
Nicht zum ersten Mal steigt Mai im Mittelfeld hart gegen einen Münsteraner ein. In der Summe ergibt das zurecht Gelb, es ist die neunte Verwarnung für den Kapitän im laufenden Wettbewerb.
Preußen Münster Hallescher FC
78
15:46
Nach seinem zweiten Treffer des Tages hat Maurice Litka direkt Feierabend und lässt sich zurecht feiern - natürlich nicht von den abwesenden Fans, aber immerhin von seiner Bank. Auch Halle wechselt, dabei schöpft Coach Atalan sein Kontingent voll aus und bringt HFC-Urgestein Lindenhahn.
Preußen Münster Hallescher FC
77
15:43
Einwechslung bei Hallescher FC: Toni Lindenhahn
Preußen Münster Hallescher FC
77
15:43
Auswechslung bei Hallescher FC: Antonios Papadopoulos
Preußen Münster Hallescher FC
77
15:42
Einwechslung bei Hallescher FC: Jan Shcherbakovski
Preußen Münster Hallescher FC
77
15:42
Auswechslung bei Hallescher FC: Bentley Bahn
Preußen Münster Hallescher FC
77
15:42
Einwechslung bei Preußen Münster: Seref Özcan
Preußen Münster Hallescher FC
77
15:42
Auswechslung bei Preußen Münster: Maurice Litka
Preußen Münster Hallescher FC
77
15:41
Einwechslung bei Preußen Münster: Okan Erdogan
Preußen Münster Hallescher FC
77
15:41
Auswechslung bei Preußen Münster: Kevin Rodrigues Pires
Preußen Münster Hallescher FC
76
15:41
Tooor für Preußen Münster, 4:1 durch Maurice Litka
Preußen macht per Konter den Deckel drauf! Auf rechts nimmt Cueto Schauerte mit, der mit viel Übersicht von der Grundlinie aus in den Rückraum spielt. Dort nimmt hat Litka noch Zeit, die auftitschende Kugel anzunehmen, und knallt das Spielgerät anschließend humorlos flach in die rechte Ecke!
Preußen Münster Hallescher FC
76
15:41
Mai holt gegen Königs aus 20 Metern zentraler Position einen Freistoß heraus, den Hilßner jedoch in die Mauer drischt.
Preußen Münster Hallescher FC
74
15:40
Die Preußen verbarrikadieren sich immer noch am eigenen Strafraum. Dabei rücken die Einschläge auf das SCP-Tor näher, doch noch hält zumindest der Zwei-Tore-Vorsprung der Westfalen!
Preußen Münster Hallescher FC
71
15:38
Riesentat von Schulze Niehues! Nach einer Flanke von Linksverteidiger Landgraf steigt der sehr aktive Papadopoulos am höchsten und köpft den Ball in Richtung linken Giebel, doch der Preußen-Schlussmann macht sich ganz lang und kratzt das Spielgerät noch soeben aus dem Winkel!
Preußen Münster Hallescher FC
68
15:32
Gelbe Karte für Niklas Landgraf (Hallescher FC)
Landgraf verhindert einen Konter der Münsteraner per Foul und wird folgerichtig zum dritten Mal in dieser Saison verwarnt.
Preußen Münster Hallescher FC
66
15:30
Jetzt wittern die Gäste Morgenluft! Papadopoulos tankt sich über rechts nach vorne, holt einen Eckstoß heraus und feuert danach seine Teamkollegen an. 25 Minuten bleiben den Weißen noch für zwei Treffer!
Preußen Münster Hallescher FC
65
15:29
Einwechslung bei Preußen Münster: Marco Königs
Preußen Münster Hallescher FC
65
15:29
Auswechslung bei Preußen Münster: Luca Schnellbacher
Preußen Münster Hallescher FC
64
15:28
Tooor für Hallescher FC, 3:1 durch Florian Hansch
Halle macht den ersten Schritt! Wieder hat Sohm linksaußen viel Zeit zum flanken. In der Mitte springt Boyd unter dem Ball durch, doch der aufgerückte Außenverteidiger Hansch ist am zweiten Pfosten zur Stelle und drückt die Kugel mit der Stirn aus wenigen Metern über die Torlinie! Daran lässt sich die Sandhäuser Leihgabe auch nicht vom Brummschädel hindern, den ihm Rossipal in der ersten Hälfte verpasst hat!
Preußen Münster Hallescher FC
62
15:28
Erneut machen sich die Sachsen-Anhalter das Leben selbst schwer: Nach dem Motto "Nimm du ihn, ich hab ihn sicher!" schirmt Vollert erst einen langen Ball gegen den Gegenspieler ab, köpft das Leder aber im letzten Moment an seinem herausstürmenden Torwart vorbei. Dieser hastet zurück und begräbt das Leder gerade noch unter sich, aber eine stabile Defensive als Grundlage für die nötige Aufholjagd sieht ganz anders aus!
Preußen Münster Hallescher FC
61
15:26
Schulze Niehues muss bei einem Boyd-Kopfball erneut eingreifen. Wieder kam die Flanke von Sohm, der in einer schwachen HFC-Offensive noch am meisten Betrieb macht.
Preußen Münster Hallescher FC
59
15:24
Ismail Atalan stellt den Halleschen FC auf eine Doppelspitze um: Der frische Fetsch soll nun gemeinsam mit Boyd seine Erfahrung im Sturmzentrum der Gäste ausspielen.
Preußen Münster Hallescher FC
59
15:23
Einwechslung bei Hallescher FC: Mathias Fetsch
Preußen Münster Hallescher FC
59
15:23
Auswechslung bei Hallescher FC: Anthony Syhre
Preußen Münster Hallescher FC
57
15:22
Münster zieht sich jetzt weit zurück, lässt Halle kommen und wartet auf den finalen Konter. So wird der HFC wieder mutig, hat aber natürlich trotz der zunehmenden Spielanteile noch ein riesiges Stück Arbeit vor sich.
Preußen Münster Hallescher FC
54
15:18
Gelbe Karte für Bentley Bahn (Hallescher FC)
Der beim HSV ausgebildete Bahn unterbindet einen Konter der Hausherren und sieht dafür die erste Verwarnung eines Spielers in Weiß an diesem Nachmittag.
Preußen Münster Hallescher FC
53
15:18
Riesenglück für die Gäste, weil Eisele einen Oberschenkel-Rückpass mit der Hand aufnimmt. Die Unparteiische konnte den verdeckten Ball beim Pass allerdings nicht sehen. So jedenfalls gleicht sich spätestens jetzt die zu Ungunsten von Halle entschiedene mögliche Elfmeter-Szene aus dem ersten Durchgang wieder aus.
Preußen Münster Hallescher FC
51
15:18
Halles Toptorjäger Boyd wird das erste Mal im Strafraum der Gastgeber eingesetzt, kann die Kugel jedoch nicht für einen Abschluss kontrollieren. Stattdessen kommt der Angreifer gegen einen Verteidiger zu spät. Keine zwei Minuten später steigt Boyd schon wieder rüde ein, sodass ihn Schiedsrichterin Steinhaus direkt ultimativ verwarnt.
Preußen Münster Hallescher FC
48
15:16
Wir melden uns zurück aus dem Stadion an der Hammer Straße! Wie inzwischen dank der Neuregelungen üblich, wird bereits zur Pause deutlich gewechselt. Bei den Gästen kommt Torschütze Boyd, zudem wird Linksverteidiger Sternberg ausgewechselt. Für ihn rückt Landgraf nach hinten, der neue Mann Hilßner soll dagegen für frische Impulse in der Offensive sorgen. Auf Seiten der Preußen gibt es ebenfalls einen Wechsel: der akut gelb-rot-gefährdete Rossipal muss für Hoffmann weichen.
Preußen Münster Hallescher FC
46
15:14
Einwechslung bei Hallescher FC: Marcel Hilßner
Preußen Münster Hallescher FC
46
15:14
Auswechslung bei Hallescher FC: Janek Sternberg
Preußen Münster Hallescher FC
46
15:14
Einwechslung bei Preußen Münster: Philipp Hoffmann
Preußen Münster Hallescher FC
46
15:12
Auswechslung bei Preußen Münster: Alexander Rossipal
Preußen Münster Hallescher FC
46
15:11
Einwechslung bei Hallescher FC: Terrence Boyd
Preußen Münster Hallescher FC
46
15:10
Auswechslung bei Hallescher FC: Jonas Nietfeld
Preußen Münster Hallescher FC
46
15:10
Anpfiff 2. Halbzeit
Preußen Münster Hallescher FC
45
14:55
Halbzeitfazit:
Hellwache Münsteraner schlagen gegen Halle dreimal eiskalt zu und nehmen einen komfortablen Vorsprung mit in die Pause! Bereits in der 4. Minute gingen die Hausherren durch einen Abstauber in Führung, stellten mit dem zweiten Torschuss nach einer Ecke direkt auf 2:0 (12.) und legten dank Schnellbachers Geistesgegenwart schon nach 31 Minuten nochmal nach! Halle mangelt es nicht an Einsatz, wohl aber an Offensivaktionen. Direkt vor der Pause verpasste Sohm immerhin das 1:3 nur um Haaresbreite, zudem hatte Münster etwas Glück bei einer Aktion im eigenen Strafraum. Unterm Strich sind die Hausherren aber einfach abgezockter, sodass sich der HFC für den zweiten Durchgang offensiv etwas einfallen lassen muss!
TSV 1860 München MSV Duisburg
90
14:54
Fazit
1860-Coach Michael Köllner bleibt ungeschlagen: Die Löwen drehen einen 0:2-Rückstand gegen den Tabellenführer, Prince Owusu schießt den TSV zum 3:2-Heimerfolg. Insgesamt ist der Spielausgang durchaus gerecht. Bereits im ersten Abschnitt zeigen die Hausherren eine couragierte Leistung, es bleibt jedoch die Belohnung aus. Das soll sich im Laufe der zweiten Hälfte ändern. Auch, weil Köllner sein Händchen beweist: Prince Owusu zeigt bei den Treffern 1 (Vorlagengeber für Dressel) und 3 seine technischen Fertigkeiten. Bekiroglu gleicht zwischenzeitlich per Sonntagsschuss aus. In den Schlussminuten haben die Münchener dann mehr Puste, sodass nichts mehr anbrennt.
Preußen Münster Hallescher FC
45
14:53
Ende 1. Halbzeit
TSV 1860 München MSV Duisburg
90
14:52
Spielende
Preußen Münster Hallescher FC
45
14:51
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
Preußen Münster Hallescher FC
45
14:51
Halle gelingt um ein Haar das 1:3 direkt vor der Pause! Eine scharfe Sternberg-Flanke von links trifft Sohm perfekt, doch der Ball fliegt knapp am langen Pfosten vorbei. Da wäre Preußen-Schlussman Schulze Niehues chancenlos gewesen!
TSV 1860 München MSV Duisburg
90
14:50
Einwechslung bei TSV 1860 München: Felix Weber
TSV 1860 München MSV Duisburg
90
14:50
Auswechslung bei TSV 1860 München: Stefan Lex
TSV 1860 München MSV Duisburg
90
14:49
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
Preußen Münster Hallescher FC
44
14:49
Im Luftzweikampf rauschen Rossipal und Hansch heftig zusammen und müssen anschließend beide behandelt werden. So vergeht die Zeit bis zum Halbzeitpfiff, und Rossipal sollte sich jetzt aber endgültig aus allen Scherereien heraushalten!
TSV 1860 München MSV Duisburg
90
14:49
Einwechslung bei MSV Duisburg: Sinan Karweina
TSV 1860 München MSV Duisburg
90
14:49
Auswechslung bei MSV Duisburg: Tim Albutat
TSV 1860 München MSV Duisburg
90
14:49
Einwechslung bei MSV Duisburg: Leroy-Jacques Mickels
TSV 1860 München MSV Duisburg
90
14:48
Auswechslung bei MSV Duisburg: Arnold Budimbu
Preußen Münster Hallescher FC
43
14:48
Schiedsrichterin Steinhaus bleibt bei ihrer lockeren Linie und ahndet ein hartes Einsteigen gegen Münsters Schnellbacher im Mittelfeld gar nicht erst.
TSV 1860 München MSV Duisburg
88
14:47
Einwechslung bei TSV 1860 München: Quirin Moll
TSV 1860 München MSV Duisburg
88
14:47
Auswechslung bei TSV 1860 München: Efkan Bekiroglu
TSV 1860 München MSV Duisburg
88
14:47
Glanzparade von Weinkauf - gegen seinen eigenen Mitspieler! Lex flankt aus dem rechten Halbfeld, Boeder steht vor dem linken Pfosten und köpft auf das rechte Eck. Weinkauf streckt sich und lenkt die Kugel knapp neben den rechten Pfosten.
Preußen Münster Hallescher FC
39
14:47
Keine schönen Szenen für alle HFC-Fans: Florian Hansch blutet stark aus der Nase und wird auf dem Feld ausgiebig behandelt. Dem vorausgegangen war ein Zweikampf, bei dem Rossipals Hand im Gesicht des Hallenser Profis landete. Auch hier hätte sich Münster bei strenger Regelauslegung über einen Pfiff und dann Rossipals Gelb-Rote Karte nicht beschweren dürfen.
TSV 1860 München MSV Duisburg
86
14:44
Tooor für TSV 1860 München, 3:2 durch Prince Owusu
Spiel gedreht! Und das macht Prince Owusu richtig stark. Sascha Mölders spitzelt den Ball vor den Sechzehner, Owusu und Marvin Compper gehen hin. Der Stürmer dreht sich technisch brilliant um seinen Kontrahenten, steht vor Leo Weinkauf und schiebt souverän ins rechte Eck ein.
Preußen Münster Hallescher FC
37
14:44
Zum ersten Mal kombiniert sich Halle nach vorne und wird auch direkt gefährlich! Sohm lässt den Ball erst klug in die Mitte passieren und startet direkt selber durch. Seine Kollegen spielen mit und schicken den Stürmer an die Torauslinie, von wo aus Sohm flach in den Rückraum ablegt. Die Münsteraner Abwehr klärt die Situation nur unzureciehend, sodass Mai aus dem Hinterhalt abziehen kann. Aber erneut stellt sich ein Münsteraner Abwehrbein dazwischen, und diesmal endgültig!
TSV 1860 München MSV Duisburg
85
14:44
Immer wieder dieser Dennis Dressel. Diesmal sind es 21 Meter, er setzt erneut zu hoch an.
TSV 1860 München MSV Duisburg
85
14:43
Ein 20-Meter-Schuss von Dressel wird durch Boeder abgefälscht. Der Ball fliegt über das Gehäuse.
Preußen Münster Hallescher FC
34
14:43
Pech für den HFC, der bei sehr strenger Regelauslegung durchaus Elfmeter bekommen könnte! Rodrigues Pires steigt gegen Vollert auf der Strafraumgrenze engagiert ein und bringt seinen Gegenspieler zu Fall - doch der erfahrenen Schiedsrichterin ist das nicht genug für einen Elfmeter.
TSV 1860 München MSV Duisburg
83
14:42
Reicht den Zebras ein Remis? Innenverteidiger Rahn sortiert sich in der Innenverteidigung ein, dafür geht ein offensiver Mittelfeldspieler. Womöglich sollen die Außenverteidiger mehr Druck nach vorne machen. Oder es dient eben der Ergebnissicherung.
TSV 1860 München MSV Duisburg
82
14:41
Einwechslung bei MSV Duisburg: Matthias Rahn
TSV 1860 München MSV Duisburg
82
14:41
Auswechslung bei MSV Duisburg: Connor Krempicki
TSV 1860 München MSV Duisburg
80
14:39
Auf der anderen Seite wird es noch brenzliger! Stoppelkamp schlägt einen Freistoß vor den rechten Pfosten, Vermeij setzt sich ab und holt zum Volleyschuss aus. Der Ball fliegt aus sieben Metern knallhart auf den rechten Torwinkel, Hiller holt ihn mit einer bärenstarken Parade raus.
Preußen Münster Hallescher FC
33
14:39
In seinem erst dritten Spiel als HFC-Cheftrainer ist Ismail Atalan selbstverständlich völlig bedient. Bereits nach einer halben Stunde vermeintlich aussichtslos beim Tabellen-18. zurückzuliegen, tut sichtlich weh. Die Rückkehr in seine Heimatregion Münsterland hatte sich der Dülmener mit Sicherheit ganz anders vorgestellt!
TSV 1860 München MSV Duisburg
79
14:38
Da fällt beinahe das 3:2! Eine flache Hereingabe von der rechten Seite rutscht bis an den Fünfmeterraum durch. Owusu trifft den Ball nicht richtig, aus sechs Meern schießt er in die Handschuhe von Weinkauf.
TSV 1860 München MSV Duisburg
77
14:36
Schusschance für Krempicki, Dressel wirft sich noch in den 15-Meter-Abschluss. Er lenkt das Leder knapp über die Querlatte.
Preußen Münster Hallescher FC
31
14:35
Tooor für Preußen Münster, 3:0 durch Luca Schnellbacher
War es das schon im Stadion an der Hammer Straße? Schnellbacher leitet den Treffer mit einer Kopfballverlängerung auf Cueto selbst ein und läuft dann in die Mitte durch. Beim Versuch, die flache Flanke von rechts zu verwerten, kommt der Stürmer zu Fall. Doch während seine Mitspieler Elfmeter fordern, reagiert der 26-Jährige blitzschnell und drückt die Kugel aus zwei Metern im Liegen geistesgegenwärtig über die Linie!
Preußen Münster Hallescher FC
30
14:35
Im Anschluss an einen Eckball hält Syhre aus der Distanz drauf, testet damit allerdings nur die Weite des leeren Stadions. Seit dem 1:0 wartet der HFC daher immer noch auf die nächste echte Torchance.
TSV 1860 München MSV Duisburg
76
14:34
Mutig von Hiller: Er kommt aus seinem Kasten, Vermeij läuft an. Der Schlussmann verzögert noch etwas, nur um seinen Gegenspieler anzuschießen. Es springt ein Einwurf für die Löwen raus - Plan geglückt.
Preußen Münster Hallescher FC
28
14:32
Gelbe Karte für Alexander Rossipal (Preußen Münster)
Folerichtig kassieren die Grünen die erste Karte des Spiels ausgerechnet für Zeitspiel: Nach einem zu langen Ball aus der eigenen Hälfte drischt Rossipal die Kugel auf die Tribüne und wird dafür direkt verwarnt. Der Münsteraner verweist vergeblich auf die Ersatzbälle am Rande des Spielfelds und muss seine dritte Gelbe Karte der Saison hinnehmen.
Preußen Münster Hallescher FC
25
14:31
Münster nimmt nun komplett das Tempo aus dem Spiel und will die Lage beruhigen. Das ist verständlich, denn wenn hier gar nichts mehr passiert, fahren die Hausherren einen Dreier ein! Um ganz mit dem Fußballspielen aufzuhören, sind wir allerdings noch etwas früh in der Partie!
TSV 1860 München MSV Duisburg
73
14:31
Tooor für TSV 1860 München, 2:2 durch Efkan Bekiroglu
Was für eine Hütte, 2:2! Efkan Bekiroglu schnappt sich das Spielgerät im linken Halbfeld, setzt sich gegen zwei Gegenspieler durch und zieht nach innen. Aus 20 Metern schickt er den Ball dann sehenswert in den linken Torwinkel.
TSV 1860 München MSV Duisburg
71
14:30
Einwechslung bei MSV Duisburg: Lukas Scepanik
TSV 1860 München MSV Duisburg
71
14:29
Auswechslung bei MSV Duisburg: Lukas Daschner
TSV 1860 München MSV Duisburg
69
14:29
Duisburg will sofort antworten, Stoppelkamp schießt aus spitzem Winkel knallhart auf das Gehäuse. Hiller reißt den Arm hoch und wehrt in die Mitte ab, dann klärt ein Kollege.
Preußen Münster Hallescher FC
22
14:28
Halle wird von der Münsteraner Defensive vor große Probleme gestellt, denn vor der Fünferkette stellen die Grünen das Mittelfeld zu und schieben bei HFC-Ballbesitz immer wieder auf die ballnahe Seite. Die Weißen probieren es angesichts dieser vielen Abwehrbeine gerne mit dem langen Ball, bisher jedoch bisher erfolglos.
TSV 1860 München MSV Duisburg
68
14:27
Tooor für TSV 1860 München, 1:2 durch Dennis Dressel
Der Anschluss! Dressel leitet seinen Treffer selbst ein, er stürmt halblinks nach vorne und legt für Owusu ab. Die Bielefelder Leihgabe spielt anschließend einen feinen Außenristpass in den Sechzehner, Dressel vollendet ins kurze Eck.
Preußen Münster Hallescher FC
21
14:26
Die Partie wird ruppiger! Schnellbacher fliegt in Mai und wird dafür von Steinhaus ermahnt, die sich solcherlei Fouls sicher nicht mehr lange tatenlos ansehen wird.
TSV 1860 München MSV Duisburg
66
14:25
Auch Lex zielt zu hoch. Der Stürmer verschenkt die Chance aus 18 Metern.
Preußen Münster Hallescher FC
19
14:25
Gleiche Situation auf der anderen Seite. Diesmal fällt Landgraf von hinten Cueto, und Mörschel macht sich bereit. Der Stürmer flankt das Leder auf den Elfmeterpunkt, wo Scherder am höchsten steigt - den mittigen Kopfball hält Eisele aber sicher fest.
TSV 1860 München MSV Duisburg
65
14:24
Dann eben aus der zweiten Reihe: Dennis Dressel nimmt aus 28 Metern Maß, schießt aber deutlich über den Kasten.
TSV 1860 München MSV Duisburg
64
14:23
Harte Flanke von Steinhart, das Leder kommt gefährlich rein. Boeder bewacht allerdings Owusu und köpft den Ball weg.
Preußen Münster Hallescher FC
16
14:22
25 Meter vor dem Tor holt Bahn einen Freistoß gegen Cueto heraus. Der schussgewaltige Mai zieht den Standard auf die kurze Ecke, wo Schulze Niehues das Leder erst zur Seite pariert und auch bei Bahns Nachschuss aus spitzem Winkel auf der Hut ist!
TSV 1860 München MSV Duisburg
61
14:21
Arnold Budimbu legt am rechten Strafraumeck eine blitzsaubere Schwalbe ein. Schiedsrichter Florian Badstübner winkt sofort ab, verzichtet aber auf eine gelbe Karte.
Preußen Münster Hallescher FC
14
14:20
Münster meldet sich also per Traumstart aus der Corona-Pause zurück, und Coach Sascha Hildmann ballt ordentlich die Fäuste. Doch für die eigene Motivation müssen die Hallenser nur auf einen Rivalen gucken: Tabellennachbar Zwickau holte gestern nach 0:2-Rückstand zur Pause gegen Rostock noch ein Unentschieden und machte dem HFC vor, wie Abstiegskampf geht!
TSV 1860 München MSV Duisburg
59
14:18
Einwechslung bei TSV 1860 München: Prince Owusu
TSV 1860 München MSV Duisburg
59
14:17
Auswechslung bei TSV 1860 München: Herbert Paul
TSV 1860 München MSV Duisburg
59
14:17
Einwechslung bei TSV 1860 München: Marius Willsch
TSV 1860 München MSV Duisburg
59
14:17
Auswechslung bei TSV 1860 München: Timo Gebhart
Preußen Münster Hallescher FC
12
14:16
Tooor für Preußen Münster, 2:0 durch Maurice Litka
... und auch der zweite Torschuss der Münsteraner sitzt! Die Preußen führen die Ecke kurz aus, sodass Litka mit links satt von der Strafraumkante abzieht. Das Leder fliegt gut in Richtung langer Pfosten, doch Eisele ist bereits auf dem Weg - ehe Mai den Schuss mit dem Oberschenkel unhaltbar in die andere Ecke abfälscht!
Preußen Münster Hallescher FC
11
14:16
Wir verzeichnen den ersten Eckball der Partie, und auch dieser geht an die forsch auftretenden Gastgeber: Schauerte flankt von rechts in die Mitte, wird aber abgeblockt. Daher macht sich Rodrigues Pires für die Ecke bereit...
TSV 1860 München MSV Duisburg
56
14:15
Lex erreicht den Ball kurz vor der Torauslinie und legt in die Mitte ab. Mölders läuft an und jagt das Spielgerät aus sieben Metern am linken Torwinkel vorbei.
Preußen Münster Hallescher FC
9
14:14
Klare Ansage von Sebastian Mai! Der Stürmer grätscht Schnellbacher fast am eigenen Strafraum rustikal, aber fair das Leder vom Fuß und macht seinen Teamkollegen klar: Halle muss über den Kampf ins Spiel finden!
TSV 1860 München MSV Duisburg
55
14:14
Der MSV hat einen aufmerksamen Torhüter. Steinhart überwindet die Kette mit einem langen Ball, Weinkauf kommt raus und knallt die Kugel vor Lex weg.
Preußen Münster Hallescher FC
7
14:12
Die ganz in Weiß auflaufenden Hallenser antworten engagiert, aber noch ohne größeren Druck aufs Tor der Grünen. Münster zieht sich unterdessen in die eigene Fünferkette zurück und setzt so früh im Spiel schon auf weitere Konter!
TSV 1860 München MSV Duisburg
53
14:12
Mölders versucht es mit einem Schuss auf den rechten Winkel. Weinkauf hält den 23-Meter-Abschluss fest.
TSV 1860 München MSV Duisburg
50
14:10
Gelbe Karte für Dennis Erdmann (TSV 1860 München)
Erdmann beschwert sich lautstark, weil er eine Abseitsposition von Erdmann gesehen haben will.
Preußen Münster Hallescher FC
4
14:09
Tooor für Preußen Münster, 1:0 durch Kevin Rodrigues Pires
Was für ein Blitzstart, mit der ersten Offensivaktion schlagen die Münsteraner direkt zu! Die Hausherren kontern zunächst durchs Zentrum, ehe Cueto rechts vor dem Strafraum das Leder bekommt. Nach zwei Schritten schließt der Deutsch-Spanier direkt aufs lange Eck ab, und Eisele pariert - doch direkt in die Mitte! Dort tritt Schnellbacher recht peinlich über den Ball, befördert die Kugel aber unfreiwillig perfekt zu Rodrigues Pires, der im Fallen nur noch ins leere Tor einschieben muss!
Preußen Münster Hallescher FC
3
14:08
Schon wieder Mai! Nach einem Freistoß aus dem Mittelfeld verlängert der blonde Riese die Pille per Kopf, doch Schulze Niehues pflückt diesen Versuch sicher aus der Luft.
TSV 1860 München MSV Duisburg
49
14:08
Tooor für MSV Duisburg, 0:2 durch Vincent Vermeij
Die Gäste erhöhen! Arne Sicker schlägt einen langen Ball von der Mittellinie in die Spitze. Vincent Vermeij pflückt die Kugel halbrechts hinter der Kette runter, läuft alleine auf Hiller zu und lässt dem Schlussmann mit einem Flachschuss ins rechte Eck keine Chance.
Preußen Münster Hallescher FC
2
14:07
Der HFC spielt einen ersten langen Ball in Richtung Preußen-Strafraum und hebelt so zum ersten Mal die Fünferkette der Hausherren aus. Mai erläuft das Leder auf der linken Seite und flankt scharf in die Mitte, das jedoch noch viel zu früh für seine Mitspieler.
Preußen Münster Hallescher FC
1
14:05
Die erfahrene Bundesliga-Schiedsrichterin Bibiana Steinhaus gibt den Ball frei, und das Duell um den Klassenerhalt hat endlich begonnen!
Preußen Münster Hallescher FC
1
14:05
Spielbeginn
TSV 1860 München MSV Duisburg
46
14:03
Der Ball rollt wieder!
TSV 1860 München MSV Duisburg
46
14:03
Anpfiff 2. Halbzeit
Preußen Münster Hallescher FC
14:01
Beide Mannschaften kommen leicht verspätet aus dem Spielertunnel, stehen jetzt aber bereit für den Anpfiff! Zunächst findet aber noch die Gedenkminute für die weltweit über 100.000 Opfer der Corona-Pandemie statt.
TSV 1860 München MSV Duisburg
45
13:49
Halbzeitfazit
Es führt, wer sich belohnt: Duisburg geht im Grünwalder Stadion mit einer 1:0-Auswärtsführung in die Kabine. Danach sah es in den ersten Minuten nicht zwingend aus, die Löwen konnten deutlich mehr Offensivaktionen verbuchen. Besonders mit Sascha Mölders hat die Zebra-Abwehr einige Mühe. Doch der Sturmtank kann ebenso wie seine Kollegen keinen Treffer verbuchen. Deshalb hat Duisburg die Möglichkeit, mit Konterfußball in Führung zu gehen - und nutzt diese in der 33. Minute aus. Ob die Löwen im zweiten Durchgang ähnlich stark starten können wie in Halbzeit eins? Wir werden es sehen - bis gleich!
TSV 1860 München MSV Duisburg
45
13:48
Ende 1. Halbzeit
Preußen Münster Hallescher FC
13:48
Es ist schon eine kuriose Situation: Weder der Hallesche FC noch der SC Preußen Münster wollen, dass dieses Spiel stattfindet. Dies zeigt sich unter anderem am demonstrativen Fernbleiben von Münster Präsident von allen Geisterspielen oder der Nicht-Übertragung des Spiels durch das traditionsreiche und beliebte HFC-Fanradio. Außerdem prangt ein von den Halle-Ultras angebrachtes Banner "Fans sind fußballrelevant!" auf der Gästetribüne. Trotzdem müssen und werden die Profis auf dem Rasen heute alles in die Waagschale werfen, brauchen beide Vereine doch dringend Zähler im Abstiegskampf!
TSV 1860 München MSV Duisburg
45
13:48
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
TSV 1860 München MSV Duisburg
45
13:47
Eckball für die Münchener. Lex tritt das Leder von der rechten Seite rein, Vermeij hilft hinten aus und köpft es weg.
TSV 1860 München MSV Duisburg
43
13:45
Gelbe Karte für Efkan Bekiroglu (TSV 1860 München)
Klares Ding: Stoppelkamp hat den Ball bereits auf den rechten Flügel geschlagen, als Bekiroglu ihm das Standbein weghaut.
TSV 1860 München MSV Duisburg
42
13:44
Schöne Aktion: Albutat flankt von der linken Seite halbhoch rein, Krempicki legt mit dem Rücken zum Tor für Stoppelkamp auf. Der schießt aus 16 Metern sofort, zielt aber einen Hauch zu weit nach rechts.
TSV 1860 München MSV Duisburg
39
13:42
Stoppelkamp schlägt einen Freistoß an das rechte Strafraumeck. Per Kopf leitet Boeder die Kugel in die Mitte weiter, Daschner setzt zum Fallrückzieher an. Statt dem Ball trifft Duisburgs Mittelfeldmann seinen Gegenspieler.
Preußen Münster Hallescher FC
13:40
Auch bei den Hausherren wird die Rotationsmaschine exakt zwei Mal angeworfen: Während die Abwehr unverändert bleibt, ersetzt Sascha Hildmann Stürmer Königs und den rotgesperrten Wagner durch Toptorschütze Mörschel (5 Treffer) und Litka. Klar ist: Münster muss heute im Abstiegskampf siegen, und dafür braucht die viertschlechteste Offensive der 3. Liga dringend Tore!
TSV 1860 München MSV Duisburg
34
13:37
Die Ecke entstand übrigens aus einer Großchance: Krempicki lupfte den Ball sehenswert in den Strafraum, Stoppelkamp scheiterte mit seiner Direktabnahme am glänzenden Hiller. Der Schlussmann lenkte den Schuss knapp über den Kasten.
TSV 1860 München MSV Duisburg
33
13:35
Tooor für MSV Duisburg, 0:1 durch Marvin Compper
Führung für die Gäste! Stoppelkamp schlägt einen Eckball von der linken Seite hart an den Fünfmeterraum. Compper rauscht an und köpft unbedrängt in die Mitte des Kastens ein.
TSV 1860 München MSV Duisburg
31
13:33
Der Ball ist beinahe schon im Strafraum, dann legt Gebhardt nach hinten ab. Dressel nimmt den unsauberen Pass entgegen, macht noch wenige Schritte und schießt aus 18 Metern. Der Ball landet ein gutes Stück neben dem linken Pfosten.
Preußen Münster Hallescher FC
13:29
Dafür setzt Coach Ismail Atalan auf beinahe die gleiche Elf, die vor der Corona-Pause gegen Aufstiegsaspirant Ingolstadt in der letzten Minute einen extrem wichtigen Zähler rettete. Zwei Veränderungen nimmt der HFC-Trainer jedoch vor: In der Abwehr ersetzt Sternberg Kastenhofer, zudem rückt Sturmspitze Nietfeld anstelle von Fetsch in die Anfangsformation. Das heißt auch: Der zuletzt im Training angeschlagene Pascal Sohm hat seine Rückenprobleme überwunden und läuft erneut von Beginn an auf!
TSV 1860 München MSV Duisburg
27
13:29
Mölders steckt in die Spitze für Lex durch. Der Angreifer gibt alles, Compper spitzelt das Leder aber im letzten Moment zu Weinkauf.
TSV 1860 München MSV Duisburg
23
13:26
Da war mehr drin: Albutat legt in zentraler Position für Vermeij auf, der kann aus 16 Metern abziehen. Allerdings stolpert Duisburgs Stürmer während seines Anlaufs, er touchiert die Kugel nur.
TSV 1860 München MSV Duisburg
20
13:22
Gelbe Karte für Connor Krempicki (MSV Duisburg)
Krempicki legt Paul an der Seitenauslinie. Es war das zweite Foul des Duisburgers, in der Summe geht die Karte in Ordnung.
TSV 1860 München MSV Duisburg
17
13:19
Bis zur Grundlinie schafft es Budimbu, dann ist aber Schluss. Seine flache Hereingabe von der rechten Seite bleibt in der Viererkette hängen.
TSV 1860 München MSV Duisburg
12
13:15
Mölders pflückt sich einen hohen Ball am rechten Strafraumeck runter, jongliert ihn kurz an Boeder vorbei und schießt dann volley auf den Kasten. Er trifft das Leder nicht optimal, Weinkauf kann es im rechten Eck fangen.
TSV 1860 München MSV Duisburg
10
13:12
Wieder die Löwen: Lex nimmt einen Flachpass aus 14 Metern direkt ab, Weinkauf geht runter und hält den zu schwachen Schuss fest.
TSV 1860 München MSV Duisburg
9
13:12
Steinhart sucht Mölders mit einer flachen Hereingabe von der linken Seite. Compper steht richtig und schlägt den Ball ins Seitenaus.
TSV 1860 München MSV Duisburg
7
13:09
Dicke Chance für die Löwen! Lex zieht aus 15 Metern ab, bleibt aber hängen. Der Ball landet bei Bekiroglu, sofort leitet der nach halbrechts weiter. Dressel rauscht an und knallt das Spielgerät aus zehn Metern am langen Pfosten vorbei.
TSV 1860 München MSV Duisburg
5
13:07
Gleich zwei Stoppelkamp-Ecken in Folge landen auf einem Münchener Kopf.
TSV 1860 München MSV Duisburg
3
13:06
Nach einem starken Sturmlauf von Mölders erhält Lex den Ball in der rechten Strafraumhälfte. Er spielt das Leder flach in die Mitte, findet aber keinen Mitspieler.
TSV 1860 München MSV Duisburg
2
13:04
Stefan Lex bricht erstmals auf der linken Seite durch, ist aber zu früh gestartet. Abseits.
TSV 1860 München MSV Duisburg
1
13:02
...und los! Referee Florian Badstübner hat die Partie mit seinem Pfiff eröffnet.
TSV 1860 München MSV Duisburg
1
13:02
Spielbeginn
TSV 1860 München MSV Duisburg
12:41
Bei Geisterspielen ist nicht alles anders. "Es ist die gleiche Aufgabe, wir bereits in den vorherigen Spielen hatten: den Gegner mit fußballerischen Mitteln zu schlagen. Es geht am Sonntag um drei Punkte", weiß MSV-Verteidiger Marvin Compper. Die Löwen fühlen sich für den Kampf gerüstet. Trainer Michael Köllner: "Wir haben immer nach adäquaten Lösungen gesucht, detailliert und intensiv im Rahmen der Bestimmungen gearbeitet."
TSV 1860 München MSV Duisburg
12:29
Im Vergleich zur Magedeburg-Partie wechseln die Gäste auf vier Positionen. Scepanik (Bank), Bitter, Ben Balla (beide nicht im Kader) und Engin (Rotsperre) werden durch Budimbu, Albutat, Sicker und Krempicki ersetzt. Bei den Löwen sind derweil zwei neue Gesichter dabei. Paul und Erdmann kommen für Willsch (Bank) und Berzel (nicht im Kader).
TSV 1860 München MSV Duisburg
12:12
Das Hinspiel endete 2:1 zu Gunsten der Duisburger. Es war das erste Duell, welches die beiden Traditionsteams als Drittligisten bestritten. Zuvor traf man sich noch in der 2. Bundesliga, zwischen Oktober 2011 und November 2015 gewann der TSV 1860 München sämtliche Spiele gegen die Zebras (5 Siege).
TSV 1860 München MSV Duisburg
Das wollen die Zebras natürlich verhindern. Die Konstanz war dem bisherigen Tabellenersten zuletzt abhanden gekommen beziehungsweise nur in negativer Form vorhanden. Drei Niederlagen am Stück prägten den Februar, ehe beim 1:0 gegen Magdeburg eine mögliche Trendwende eingeleitet wurde. Ob sich daraus eine neue positive Serie entwickelt, wird die Partie bei 1860 zeigen.
TSV 1860 München MSV Duisburg
Natürlich sind die letzten Spiele vor der Corona-Pause schon lange her und daher auch kein wirklicher Rückschluss auf die aktuelle Verfassung der Teams. Dennoch zeigt ein Blick darauf die gute Verfassung, in der sich die Löwen zuletzt befanden. Im Februar gab es dreimal ein 1:1-Remis, ehe zwei Siege gegen Chemnitz und Jena die Münchner bis auf fünf Punkte an Duisburg heranbrachte. Gelingt heute ein weitere Dreier, ist München in absoluter Lauerstellung.
Preußen Münster Hallescher FC
Gleiches gilt für die Gäste aus Halle. Diese haben vor dem Spiel zwar sechs Punkte Vorsprung auf Münster, aber durch eine Niederlage wären die Teams direkt wieder ganz dicht beisammen. Halle konnte keines der letzten fünf Spiele vor der Pause gewinnen, immerhin einen Punkt gab es Anfang März beim 1:1 gegen Ingolstadt. Wenn die Hallenser aber durchatmen wollen, muss bei den Preußen gepunktet werden.
Preußen Münster Hallescher FC
Aus Münster kamen zuletzt vermehrt kritische Stimmen gegenüber der geplanten Wiederaufnahme des Spielbetriebs. Die Mannschaft stieg erst am vergangenen Montag ins Mannschaftstraining ein, nachdem die zweite Corona-Testreihe negativ ausgefallen war. Damit hinken sie der Konkurrenz deutlich hinterher, die größtenteils bereits länger im Trainingsbetrieb ist. Doch nun müssen sich die Preußen auf das Sportliche konzentrieren und da braucht es jeden Zähler gegen den Abstieg.
FC Carl Zeiss Jena Chemnitzer FC
Diese Suche gestaltete sich für Carl Zeiss aber alles andere als einfach. Es soll absagen aus Meppen, Duisburg, Münster und weiteren Städten gegeben haben, ehe die Zusage aus Würzburg kam. Die Vorbereitung auf das Spiel absolvierte Jena im Trainingslager in Leipzig. Das sind alles andere als leichte Voraussetzungen für die Partie gegen Chemnitz. Die Gäste müssen ebenfalls dringend punkten, sie befinden sich in akuter Abstiegssorge.
FC Carl Zeiss Jena Chemnitzer FC
Die Fortsetzung der 3. Liga stand lange auf der Kippe, letztendlich votierten 95 Prozent der Klubs für die Wiederaufnahme. Jena gehörte aufgrund der Corona-Auflagen in Thüringen zu den Befürwortern eines Abbruchs. Dort sind bis zum 5. Juni weder Training noch Spielbetrieb möglich. Die Regularien des DFB sehen in einem solchen Fall eine Ausweichung in eine andere Spielstätte vor.
FC Carl Zeiss Jena Chemnitzer FC
Hallo! In fast aussichtsloser Lage bestreitet Carl Zeiss Jena an diesem Sonntag das nächste Spiel im Kampf um den Klassenerhalt in der 3. Liga gegen die Konkurrenz vom Chemnitzer FC.
Preußen Münster Hallescher FC
Guten Tag! An diesem Sonntag starten auch die Teams von Preußen Münster und dem Halleschen FC wieder in die 3. Liga. Wir begleiten für euch das Spiel!
TSV 1860 München MSV Duisburg
Herzlich willkommen zum Spitzenspiel in der 3. Liga! Am Sonntag gastiert der MSV Duisburg bei 1860 München! Die Löwen liegen vor dem 28. Spieltag in Lauerstellung zu den Aufstiegsplätzen und haben es nun mit dem bisherigen Tabellenführer zu tun. Das verspricht Aufstiegskampf pur!

Blitztabelle

#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1Bayern München IIBayern München IIBayern IIFCB371981076:591765
2Eintracht BraunschweigEintracht BraunschweigBraunschweigBNS371810961:491264
3Würzburger KickersWürzburger KickersWürzburgFWK371961269:581163
4FC Ingolstadt 04FC Ingolstadt 04IngolstadtFCI371612959:401960
5MSV DuisburgMSV DuisburgDuisburgMSV3716111064:481659
6Hansa RostockHansa RostockRostockROS371781252:391359
7TSV 1860 MünchenTSV 1860 München1860M603716101163:521158
8SV MeppenSV MeppenSV MeppenSVM3715101265:541155
9Waldhof MannheimWaldhof MannheimWaldhof Mannh.SVW371316852:47555
101. FC Kaiserslautern1. FC KaiserslauternK'lauternFCK3713131158:54452
11SpVgg UnterhachingSpVgg UnterhachingU'hachingUNT3712151050:49151
12Viktoria KölnViktoria KölnVikt. KölnVIK371481564:70-650
13KFC Uerdingen 05KFC Uerdingen 05UerdingenKFC3712111439:53-1447
141. FC Magdeburg1. FC MagdeburgMagdeburgFCM3710161147:40746
15Hallescher FCHallescher FCHallescher FCHAL371291662:64-245
16FSV ZwickauFSV ZwickauFSV ZwickauZWI3711101656:61-543
17Chemnitzer FCChemnitzer FCChemnitzCHE3710111650:58-841
18Preußen MünsterPreußen MünsterPr. MünsterMUE379121647:60-1339
19SG Sonnenhof GroßaspachSG Sonnenhof GroßaspachGroßaspachS-G37882133:66-3332
20FC Carl Zeiss JenaFC Carl Zeiss JenaJenaCZJ37482539:85-4620
  • Aufstieg
  • Relegation
  • Abstieg

Tore

#SpielerMannschaftSp.Tore11mQuote
1Bayern München IIKwasi WriedtBayern München II332460,73
2Viktoria KölnAlbert BunjakuViktoria Köln351900,54
3Eintracht BraunschweigMartin KobylańskiEintracht Braunschweig331820,55
4SV MeppenDeniz UndavSV Meppen341700,5
Viktoria KölnMike WunderlichViktoria Köln341720,5

Aktuelle Spiele