Suchen Sie hier nach allen Meldungen
Halbfinale
03.06.2022 19:00
Beendet
Norwegen
C. Ruud
3
3
6
6
6
Kroatien
M.Čilić
1
6
4
2
2

Liveticker

22:26
Fazit
Casper Ruud zieht souverän in sein erstes Grand-Slam-Finale ein. Dazu ist er noch der erste Norweger überhaupt, der ein Major Endspiel erreicht. Nach dem verlorenen ersten Satz, in welchem Cilic noch furios aufspielte, stabilisierte sich Ruud zunehmend. Insbesondere über den ersten Aufschlag konnte er besser ins Match finden und Cilic konnte sein risikoreiches Spiel nicht über die gesamte Distanz durchziehen. Ruud steht mit dem Finaleinzug in seinem insgesamt neunten Finale auf Sand. Seit 2020 hat der Norweger die meisten Partien auf Asche gewonnen und liegt damit satte 15 Siege vor Tsitsipas. Im Finale waret nun niemand geringeres als Rafael Nadal. Dieser wird in seinem Wohnzimmer sicherlich nicht einfach zu schlagen sein. Dazu hat Nadal noch nie Paris verloren, wenn er es ins Finale geschafft hat. Die Vorfreude auf das Finale am Sonntag ist also enorm. Für heute verabschieden wir uns daher und wünschen noch einen schönen Abend. Bis bald!
22:18
Ruud - Cilic 3:6, 6:4, 6:2, 6:2
Mit Ass Nummer 16 nach außen setzt er dem Finale den Deckel auf. Casper Ruud hat stark aufgeschlagen und seinem Kontrahenten am Ende keine Chance gelassen.
22:15
Ruud - Cilic 3:6, 6:4, 6:2, 5:2
Der 23-Jährige Casper Ruud steht kurz vor dem Einzug in das Finale bei den French Open. Er schlägt zum Matchgewinn auf. Cilic zeigt weiterhin vollen Einsatz und man kann ihm nicht Nachsagen, dass er sich irgendwann aufgegeben hätte. Ruud erzielt mit drei guten Aufschlägen aber drei schnelle Punkte und hat drei Matchbälle inne.
22:13
Ruud - Cilic 3:6, 6:4, 6:2, 5:2
Marin Cilic schlägt nun gegen den Matchverlust auf. Casper Ruud investiert jetzt nicht mehr in jeden Laufweg. Mit dem zehnten Ass verküzt der 33-Jährige noch einmal auf 5:2 im vierten Satz.
22:10
Ruud - Cilic 3:6, 6:4, 6:2, 5:1
Ruud braucht nur gut eine Minute für eine 40:-Führung. Cilic bekommt noch einen Punkt von Ruud geschenkt, der seine Vorhand ins Netz haut. Mit dem Vorhand-Longline-Winner auf den Return von Cilic bringt er sein Aufschlagspiel zu 15 durch.
22:07
Ruud - Cilic 3:6, 6:4, 6:2, 4:1
Der vierte, schnelle Vorhandfehler wartet schon. Ruud muss nur noch den Return zurückbringen und schon produziert sein Gegenüber den Fehler. Ruud hat Cilic definitiv geknackt und wenn jetzt nichts unverhofftes mehr geschieht, wird Ruud sein erstes Grand-Slam-Finale erreichen.
22:05
Ruud - Cilic 3:6, 6:4, 6:2, 3:1
Erneut will es Cilic nach dem Return sofort wissen. Im ersten Satz hat das noch gut funktioniert, aber jetzt scheitert der 33-Jährige wieder am Netz. Man kann ihm nicht nachsagen, dass er es nicht probiert. Dennoch gibt es drei Breakbälle für Ruud.
22:04
Ruud - Cilic 3:6, 6:4, 6:2, 3:1
Casper Ruud muss eigentlich nicht mehr viel machen. Er bringt den Return zurück und schon setzt Cilic zum nächsten Fehler an. Ohne Not zieht er die Vorhand cross ins Seitenaus. Im Anschluss ist es die Rückhand cross die das Feld ein paar Zentimeter verfehlt. Es ist nicht viel, aber die Schläge von Cilic sind seit dem dritten Satz zu ungenau.
22:02
Ruud - Cilic 3:6, 6:4, 6:2, 3:1
Ärgerlicher Fehler für Marin Cilic! Er verlegt seine Vorhand cross zum 50. Unforced Error in dieser Partie. Auch Ruud holt sich sein Service Game zu Null und serviert auch noch den 14. Aufschlagwinner.
21:58
Ruud - Cilic 3:6, 6:4, 6:2, 2:1
Das wird Cilic gut tun. Er bringt sein Aufschlagspiel zu Null durch und feuert sich weiterhin nach jedem Punktgewinn noch kräftig an. Sollte Ruud doch noch einmal schwächeln, ist der Kroate sicherlich zur Stelle.
21:56
Ruud - Cilic 3:6, 6:4, 6:2, 2:0
Das sind zu viele Fehler beim 33-Jährigen. Er will den Punkt zu schnell erzwingen und schraubt seine Fehlerstatistik weiter nach oben. Dazu packt Ruud den Vorhand-Stopp aus und schießt das 13. Ass hinterher. Casper Ruud bestätigt sein Break und lässt nicht darein zweifeln, dass er dieses Match gewinnen will.
21:52
Ruud - Cilic 3:6, 6:4, 6:2, 1:0
Cilic verhaut seinerseits einen Volley und so bekommt Ruud direkt im ersten Aufschlagspiel die Chance zum Break. Der Kroate muss über den zweiten Aufschlag gehen und Ruud umläuft zum ersten Mal für den Return seine Rückhand. Er setzt seine Vorhand mit viel Spin auf die Grundlinie und hat hier möglicherweise schon die Vorentscheidung inne.
21:51
Ruud - Cilic 3:6, 6:4, 6:2, 0:0
Was für ein Ballwechsel! Cilic schickt Ruud weit nach hinten. Der Norweger kann mit seiner Rückhand nur einen halbhohen Ball zurückbringen, auf welchen Cilic durchaus mit einem guten Stopp antwortet. Ruud hat den Stopp jedoch früh gesehen, rennt vor und bringt seinen Volley cross auf die andere Seite.
21:47
Ruud - Cilic 3:6, 6:4, 6:2, 0:0
Es ist kein gutes Omen für Cilic, dass er auch den vierten Satz mit eigenem Service beginnt. Bislang waren das die Sätze, die er am Ende verloren hat. Wie kommt er in den möglichen Entscheidungsatz herein?
21:47
Fazit Satz drei
In Paris is heute einiges los. Nach der Verletzung von Alexander Zverev wartet in dieser Partie die nächste Überraschung. Das Spiel musste aufgrund eines Protest einer Aktivistin für über zehn Minuten unterbrochen werden. Zu diesem Zeitpunkt führte Ruus bereits souverän mit 4:1. Auch die Unterbrechung brachte ihn nicht aus dem Konzept. Marin Cilic wirkt so als würde er vom Kopf her immer noch wollen, es scheint aber als würde der Körper nicht mehr zu 100% das machen, was Cilic gerne möchte. Das Momentum liegt deutlich beim Norweger.
21:44
Ruud - Cilic 3:6, 6:4, 6:2
Jetzt ist es Cilic, der seinen Rückhand-Return ins Netz haut und so Ruud den dritten Satz schenkt.
21:43
Ruud - Cilic 3:6, 6:4, 5:2
Vielleicht jetzt aber! Cilic profitiert von einem Rahmentreffer seines Kontrahenten und hat eine Breakmöglichkeit. Ruud muss jetzt über den zweiten Aufschlag gehen. Was macht er? Er leistet starke Arbeit in der Defensive und bringt seine Vorhand lang zurück. Cilic will es zu schnell wissen und begeht den nächsten Unforced Error mit der Vorhand.
21:42
Ruud - Cilic 3:6, 6:4, 5:2
Marin Cilic hat sich aber noch nicht aufgegeben. Ruud bringt seine Rückhand eigentlich gut rüber, aber Cilic überrascht seinen Gegner mit einem Rückhand-Stopp. Einen Breakball kann er sich dennoch nicht erspielen. Cilic ist zwar dran, die entscheidenen Punkte macht dann aber doch Casper Ruud.
21:39
Ruud - Cilic 3:6, 6:4, 5:2
Das gelingt ihm aber nicht noch einmal. Cilic will aus der Crossrallye ausbrechen, indem er seine Vorhand über die Longlineseite zieht. Die Vorhand ist aber auch der Hauptschlag, welcher ihm in diesem Satz immer mehr weggebrochen ist. Es verwundert nicht, dass die Kugel mit viel Schmackes im Netz landet.
21:38
Ruud - Cilic 3:6, 6:4, 5:2
Casper Ruud kann den Satz mit eigenem Aufschlag beenden. Der erste Punkt geht jedoch nach einem glänzenden Return an Cilic. Der Kroate hat alles in seine Vorhand gelegt und diese mit viel Risiko in die lange Crossecke gezimmert.
21:37
Ruud - Cilic 3:6, 6:4, 5:2
Ruud geht viel Risiko, was er sich bei dem Spielstand durchaus leisten kann. Erst misslingt ihm dadurch der Stoppversuch, dann gleitet der Vorhand-Slice knapp ins Aus. Cilic ist aber mehr Zuschauer bei seinem eigenen Aufschlagspiel und kann im Moment nicht viel ausrichten.
21:33
Ruud - Cilic 3:6, 6:4, 5:1
Cilic lässt erneut zwei Breakbälle liegen und Ruud hat seinen Fokus wiedergefunden. Er serivert das insgesamt zwölfte Ass und hat damit den Kroaten überholt. Im Anschluss gibt er seiner Rückhand viel Spin mit. Cilic fehlt ein Schritt, um an den Ball zu gelangen und so geht Ruud schnurstracks Richtung eines vierten Satzes.
21:31
Ruud - Cilic 3:6, 6:4, 4:1
Weiter geht es! Ruud verlegt erst seine Vorhand cross knapp ins Seitenaus und schiebt die Vorhand longline hinter die Grundlinie hinterher. Konnte Cilic die Pause nutzen und einen seiner zwei Breakbälle verwerten?
21:27
Ruud - Cilic 3:6, 6:4, 4:1
Es scheint wohl eine reine Vorsichtsmaßnahme gewesen zu sein und die Spieler sind soeben wieder auf dem Court angekommen. Da die Spielunterbrechung länger als zehn Minuten gedauert hat, gibt es nun noch eine kurze Einspielphase für Cilic und Ruud.
21:23
Ruud - Cilic 3:6, 6:4, 4:1
Die Aktivistin hat den Platz wieder verlassen. Dazu wurde noch ein verlassener Rucksack im Stadio gefunden, der noch kontrolliert wird. Deswegen sind die Spieler bislang noch nicht auf den Platz zurückgekehrt.
21:18
Ruud - Cilic 3:6, 6:4, 4:1
Das Spiel muss tatsächlich für eine längere Zeit unterbrochen werden und die Spieler werden erst einmal vom Platz geführt.
21:14
Ruud - Cilic 3:6, 6:4, 4:1
Das Spiel muss beim Stand von 15:15 unterbrochen werden, da eine Aktivistin auf den Platz gekommen ist und sich an das Netz gekettet hat.
21:12
Ruud - Cilic 3:6, 6:4, 4:1
Marin Cilic bringt sich auf die Anzeigetafel. Zwei Mal zieht er seine Rückhand longline ab, ehe im Anschluss Ruud den Ball mit seiner Rückhand cross knapp ins Seitenaus setzt. Diesen leichten Fehler kann der Norweger bei dem Spielstand sicherlich verkraften.
21:10
Ruud - Cilic 3:6, 6:4, 4:0
Das haben wir heute noch nicht so oft gesehen. Cilics antwortet auf den Return von Ruud mit einem platzierten Rückhand-Stoppball. Im darauffolgenden Ballwechsel setzt der Kroate seine Rückhand ins Netz.
21:08
Ruud - Cilic 3:6, 6:4, 4:0
Casper Ruud marschiert jetzt durch den dritten Satz. Er verlegt eine Rückhand ins Netz, ansonsten kommen die ersten Aufschläge präzise und er hält die Ballwechsel kurz.
21:06
Ruud - Cilic 3:6, 6:4, 3:0
Der 23-Jährige zimmert seine Vorhand cross zum nächsten Gewinnschlag und hält die Chance zum Doppel-Break aufrecht. Er wird für seine gute Laufleistung belohnt, denn Cilic kann den Volley nicht druckvoll genug zurückbringen. Ruud ist zur Stelle und setzt zum Passierball cross an. Das zweite Break ist geschafft, welches schon eine Vorentscheidung für den dritten Satz sein könnte.
21:03
Ruud - Cilic 3:6, 6:4, 2:0
Der Norweger erkämpft sich den nächsten Vorteil, der aber durch eine bärenstarke Vorhand longline von Cilic wieder zunichte gemacht wird. Der Kroate hat sich definitiv noch nicht aufgegeben.
21:02
Ruud - Cilic 3:6, 6:4, 2:0
Marin Cilic geht nicht mehr so konsequent auf die Rückhand von Casper Ruud. Der bedankt sich mit ein paar starken Schlägen, die ihm den nächsten Breakball bringen. Cilic umläuft jetzt aber auch seine Rückhand und erwartet den Return in der richtigen Ecke. Er zieht die Vorhand longline durch und rettet sich in den nächsten Einstand.
20:59
Ruud - Cilic 3:6, 6:4, 2:0
Die Vorhand von Cilic wird wackeliger. Ohne Not verschlägt er den Ball und muss erneut ein umkämpftes Aufschlagspiel hinnehmen. Bei Einstand schlägt er nach außen auf und kann seine Vorhand im Anschluss ins freie Feld schlagen. Ruud erahnt das Vorhaben, ist flink auf den Beinen, der Slice kommt aber nicht mehr über das Netz.
20:56
Ruud - Cilic 3:6, 6:4, 2:0
Beim Stand von 15:15 erläuft Ruud hinten noch jeden Ball. Er bringt immer wieder den hohen Ball zurück, auch in der Hoffnung, dass Cilic weiter die Fehler produziert. Dieses Mal tut er ihm jedoch nicht den Gefallen und schmettert sich zum Punktgewinn.
20:54
Ruud - Cilic 3:6, 6:4, 2:0
Casper Ruud ist jetzt voll und ganz da. Er bestätigt das Break zu Null und serviert drei Asse in diesem einen Spiel. Cilic ist sichtlich bedient nach dem frühen Break.
20:51
Ruud - Cilic 3:6, 6:4, 1:0
Das gibt es doch nicht! Ruud bekommt die insgesamt dritte Breakchance und Cilic versemmelt den nächsten Überkopfball.
20:49
Ruud - Cilic 3:6, 6:4, 0:0
Dieses Mal bringt Cilic den Schmetterball zwar ins Feld, aber der Kroate spielt Ruud die Kugel durch die Mitte genau auf den Schläger. Nach 18 Schlägen zieht Ruud seine Vorhand longline zum Winner und zum nächsten Breakball ab. Kann er ihn dieses Mal nutzen? Nein! Der Rückhand-Return fliegt leichtfertig hinter die Grundlinie.
20:48
Ruud - Cilic 3:6, 6:4, 0:0
Cilic macht das aber genau richtig und schießt seine Vorhand cross gegen die Laufrichtung von Ruud. Ruud hadert mit sich, denn er hat sich in diesem Aufschlagspiel bereits zum zweiten Mal für die falsche Seite entschieden.
20:47
Ruud - Cilic 3:6, 6:4, 0:0
Wie bereits in Satz zwei eröffnet Marin Cilic auch den dritten Satz. Der Start verläuft für den Kroaten durchaus holprig, denn er setzt beim Spielstand von 30:30 den nächsten Überkopfball ins Aus. Es gibt eine Breakmöglichkeit für den Norweger.
20:43
Fazit Satz zwei
Beide Spieler haben mittlerweile kleine Höhen und Tiefen gezeigt. So gut wie Marin Cilic im ersten Satz noch angefangen hat, so hat er zu Beginn des zweiten Satzes nachgelassen. Er produzierte viele vermeidbare Fehler und wirkte teilweise hektisch. Er fand aber wieder zu alter Stärker zurück, aber da war das Break schon geschehen. Ruud hat sich insbesondere im Bereich des erten Aufschlags verbessert und kann mehr aus der Offensive agieren. Dadurch kann er seine Vorhand mehr zum Einsatz bringen.
20:41
Ruud - Cilic 3:6, 6:4
Auch der dritte Breakball reicht nicht aus, denn Ruud fasst sich jetzt auch mal ans Herz und agiert mutiger. Dazu hat er seinen ersten Aufschlag wiedergefunden und kann das Spiel von Anfang an diktieren. Mit dem siebten Ass und einem Rückhand-Longline-Winner erzielt Casper Ruud den verdienten Satzausgleich.
20:40
Ruud - Cilic 3:6, 5:4
Den ersten Breakball wehrt Ruud gekonnt ab. Er bekommt den Ball auf seine Vorhand. Er gibt dem Ball viel Spin mit und er fällt hinten auf die Linie. Anschließend zimmert Cilic den Return ins Netz. Zwei Breakbälle sind dahin.
20:39
Ruud - Cilic 3:6, 5:4
Casper Ruud tut ihm dann auch den Gefallen und setzt seine Rückhand longline viel zu schnell hinter die Grundlinie. Es gibt drei Breakmöglichkeiten für den Altmeister.
20:38
Ruud - Cilic 3:6, 5:4
Casper Ruud kann den zweiten Satz nun bei eigenem Aufschlag zumachen. Den ersten Ball verlegt Ruud, indem erseine Vorhand ins Seitenaus setzt. Auch im Anschluss setzt Cilic alles in sein Returnspiel und versucht wieder mehr die Rückhand von Ruud in den Fokus zu rücken.
20:36
Ruud - Cilic 3:6, 5:4
Damit wandert der Druck auf Cilic über, der nun gegen den Satzverlust aufschlägt. Der Kroate zeigt sich unbeeindruckt und bringt sein Aufschlagspiel zu Null durch.
20:33
Ruud - Cilic 3:6, 5:3
Casper Ruud legt das nächste stabile Aufschlagspiel hin. Auch er verbesserte seine Statistik im Bereich der Service Winner und haut Ass Nummer fünf heraus. Beim Spielball trifft er den ersten Aufschlag ebenfalls perfekt und Cilic erlangt den Ball lediglich noch mit der Rahmen.
20:29
Ruud - Cilic 3:6, 4:3
Nach zwei Punkten in Folge von Cilic, darunter das siebte Ass, verlegt er seine Vorhand cross hauchdünn. Beide zeigen zum jetzigen Zeitpunkt ein tolles Winkelspiel. Ruud kratzt den Ball auf der letzten Rille noch heraus und spielt ihn kurz cross auf die andere Netzseite. Cilic ist aber ebenfalls schnell unterwegs und holt sich mit der Rückhand longline das Spiel.
20:25
Ruud - Cilic 3:6, 4:2
Der Vorhand-Stopp von Casper Ruud landet im Netz, ehe Cilic seine Rückhand ohne Not über die Longlineseite verzieht. Ruud wird beim ersten Aufschlag immer konstanter. Er serviert zwei Asse in Folge zur souveränen 4:2-Führung.
20:21
Ruud - Cilic 3:6, 3:2
Marin Cilic behält aber die Ruhe und macht zwei Punkte in Folge. Nach einigen leichten Fehlern bringt er sein Aufschlagspiel doch noch durch und verkürzt auf 2:3 im zweiten Satz.
20:21
Ruud - Cilic 3:6, 3:1
Bei Einstand wagt sich Cilic erneut an den Überkopfball und spielt diesen souverän ins Feld. Vorher hatte er bereits drei Schmetterbälle verhauen. Den nächsten Ball nimmt er im Rückwärtsgehen, lässt den Ball noch aufticken, aber es nützt nichts. Dieses Mal schmettert er die Kugel ins Netz.
20:18
Ruud - Cilic 3:6, 3:1
Jetzt wird Cilic etwas zu hektisch. Er hat die Longlineseite zur freien Verfügung, da Ruud schon auf dem Weg in die andere Ecke war. Der 33-Jährige hat dies aber wohl nicht gesehen und zimmert seine Vorhand wild und ohne Not ins Doppelfeld.
20:17
Ruud - Cilic 3:6, 3:1
Marin Cilic eröffnet sein Aufschlagspiel mit dem Ass nach außen. Es ist mittlerweile sein viertes Ass im Match. Er fackelt nicht lang und schiebt das nächste Ass noch im gleichen Service Game hinterher. Nach drei Punkten für ihn unterläuft ihm der Doppelfehler.
20:15
Ruud - Cilic 3:6, 3:1
Dennoch bekommt Cilic die direkte Chance zum Re-Break. Er treibt Cilic mit dem Aufschlag weit nach außen, um den Punkt mit der Vorhand ins freie Feld zu vollenden. Es folgt ein Vorhand-Stopp kurz cross zum Vorteil, ehe der Kroate seine Rückhand cross knapp ins Aus haut. Ruud kann sein Break mit etwas Mühe bestätigen.
20:12
Ruud - Cilic 3:6, 2:1
Casper Ruud hat die perfekte Antwort parat und serviert das nächste Ass. Das gute Gefühl hält nicht lange an, denn anschließend setzt er seine sonst so druckvolle Vorhand longline ins Aus. Im darauffolgenden Ballwechsel zeigt Ruud sein ganzes Können. Er gräbt jeden Ball von Cilic von der Grundlinie wieder aus. Er beendet den Punkt ansatzlos mit einem Vorhand-Stopp.
20:10
Ruud - Cilic 3:6, 2:1
Der erste Punkt bei Aufschlag des Norwegers geht an Cilic. Er lockt Ruud nach vorne, um ihm gekonnt mit der Rückhand longline zu passieren. Das ist einfach gut gespielt.
20:09
Ruud - Cilic 3:6, 2:1
Breakball Nummer eins reicht nicht aus, denn dieses Mal trifft Cilic seine Vorhand cross pünktlich. Die Kugel fliegt gegen die Laufrichtung in die Rückhandecke von Ruud. Ruud versucht mehr seine Vorhand ins Feld zu bringen und umläuft die Rückhand mehr. So auch beim zweiten Breakball. Dadurch zwingt er Cilic in die Vorhand-Crossrallye. Cilic geht gewohnt viel Risiko und geht schnell auf die Longlineseite. Der Zeitpunkt war aber nicht ideal und so setzt der den Ball deutlich neben das Spielfeld. Ruud hat das Break in der Tasche.
20:06
Ruud - Cilic 3:6, 1:1
Zu Beginn seines zweiten Aufschlagspieles unterlaufen Cilic zwei leichte Fehler mit der Rückhand. Im Anschluss will er zu viel und verzieht seine Vorhand cross leichtfertig ins Aus. Dadurch bekommt Casper Ruud gleich drei Breakchancen. Kann er eine davon nutzen?
20:04
Ruud - Cilic 3:6, 1:1
Nach einer 40:15-Führung für Ruud kämpft sich Cilic noch einmal ran. Mit seinen Returns in den langen Winkel treibt er seinen Gegenüber noch in den Wahnsinn. Casper Ruud hat aber die richtige Antwort parat. Erst haut er sein erstes Ass im Match heraus, dann antwortet er auf den erneut starken Return von Cilic mit seinem ersten Rückhand Winner über die Longlineseite.
20:01
Ruud - Cilic 3:6, 0:1
Ruud hat versucht seine Rückhand zu umlaufen. Cilic peilt mit dem Return die Rückhand an, Ruud bringt die Vorhand zum Einsatz, bekommt aber nicht genug Druck hinter den Ball. Dadurch hilft es ihm auch nicht, dass er die Rückhand umlaufen hat, denn die Vorhandecke ist frei und wird von Cilic gnadenlos ausgenutzt.
19:59
Ruud - Cilic 3:6, 0:1
Der Kroate eröffnet den zweiten Satz mit eigenem Aufschlag. Cilic macht da weiter, wo er im ersten Satz aufgehört hat und serviert zwei Mal hintereinander auf die Rückhand. Dann folgt das Ass durch die Mitte sowie ein weiterer starker erster Aufschlag, welchen Ruud nur mit der Schlägerspitze berührt. Zu Null startet Cilic in diesen zweiten Satz.
19:56
Fazit Satz eins
Es ist die Wiederauferstehung von Marin Cilic. Der Kroate spielt in Roland Garros hervorragendes und vorallem taktisch beeindruckendes Tennis. Wie schon bei Andrey Rublev im Viertelfinale geht er auch bei Casper Ruud überwiegend über die Rückhand. Die Vorhand von Ruud ist eine Waffe und so tut sich Cilic gut daran, diese aus dem Spiel zu nehmen. Ruud muss versuchen dem Spiel mehr seinen Stempel aufzudrücken und aus der Defensive auszubrechen.
19:54
Ruud - Cilic 3:6
Casper Ruud muss bei eigenem Aufschlag wieder kämpfen. Bei Einstand fliegt ihm die Rückhand cross aus dem Feld und so bekommt Marin Cilic nach 43 Spielminuten den ersten Satzball. Der 33-Jährige geht konsequent über die RÜckhand seines Gegners. Sobald Ruud zu kurz wird, zieht Cilic das Tempo an und holt sich den Rückhand-Cross-Winner zum Satz. Grandios gespielt!
19:52
Ruud - Cilic 3:5
Stark gemacht von Cilic. Der Vorhand-Return fällt Ruud vor die Füße, der nur einen Notball zurückbringen kann. Cilic geht gut durch den Ball und setzt seine Rückhand die Linie entlang. Er erwischt Ruud auf dem falschen Fuß, der auf dem Weg zurück in die Mitte war.
19:50
Ruud - Cilic 3:5
Bei Einstand serviert Cilic sein zweites Ass im Match. Bei Vorteil geht der Aufschlag wieder auf die Rückhand von Ruud, der den Ball nicht ins Feld retournieren kann. Cilic bestätigt das Break im ersten Satz.
19:48
Ruud - Cilic 3:4
Nachdem Cilic aber seinen Volley ins Netz haut, gibt es für Casper Ruud die direkte Chance auf das Re-Break. Der Kroate geht konsequent auf die Rückhand von Ruud, die im Laufe des Ballwechsels immer kürzer wird. Dadurch erarbeitet sich Cilic den Vorteil und kann im richtigen Zeitpunkt beschleunigen. Ruud setzt zum Lob an, verfehlt das Feld aber um Längen.
19:46
Ruud - Cilic 3:4
Kann Cilic das Break bestätigen? Obwohl Cilic bereits mehrfach seinen Schmetterball versemmelt hat, verliert er nicht den Mut es immer wieder zu versuchen. Beim Stand von 15:30 wird er dafür belohnt und holt sich etwas Selbstvertrauen in seinen Smash zurück.
19:43
Ruud - Cilic 3:4
Marin Cilic erarbeitet sich zwei Breakmöglichkeiten. Der Return ist schon gut, die Vorhand im Anschluss jedoch unerreichbar für den Norweger. Die Breakchancen gegen Rublev waren direkt Spielentscheidend. Wie verhält es sich gegen Ruud? Cilic pfeffert seinen Return mit der Vorhand sowohl zum Winner als auch zum Break.
19:40
Ruud - Cilic 3:3
Guter Return von Ruud! Der Aufschlag geht wieder auf die Rückhand, aber Ruud findet jetzt mehr Länge mit seiner vermeintlich schwächeren Seite. Sein Gegenüber lässt jedoch keinen Breakball gegen sich zu. Erst schlägt er nach außen auf, öffnet das Feld und kann dann in die freie Seite vollenden, dann ist der Aufschlag nach außen zu gut. Der Return findet den Weg nicht ins Einzelfeld.
19:38
Ruud - Cilic 3:2
Cilic entscheidet sich wieder für Serve-and-Volley, beziehungsweise dieses Mal für den Volley-Stopp. Ruud ist flink auf den Beinen und hebt den Ball an Cilic vorbei ins Feld zum 30:30.
19:35
Ruud - Cilic 3:2
Jetzt macht es Marin Cilic deutlich besser. Der Schmetterball bringt zwar noch nicht den Punkt, aber er landet im Feld. Auf den hohen Ball von Ruud kann der US-Open-Champion von 2014 mit einem gefühlvollen Vorhand-Volley auf die Crossseite antworten.
19:33
Ruud - Cilic 3:2
Marin Cilic hat das Break eigentlich auf dem Schläger. Er ist der offensivere Spieler, verlegt jetzt aber doch ein paar Bälle zu viel. Dadurch gibt es anstatt Breakball den Spielball für Ruud. Der 23-Jährige bedankt sich mit einem starken ersten Aufschlag nach außen. Cilic bringt seinen Schläger zwar noch vor den Ball, der Return segelt aber ins Aus.
19:31
Ruud - Cilic 2:2
Stark gemacht von Cilic! Er zimmert die Kugel cross am vorgeeilten Ruud vorbei, der sich zu früh für eine Seite entschieden hatte. Dann trifft der Kroate mit seinem Return die Linie, aber Ruud bringt den Ball mit der Vorhand zurück. Beide sind etwas irritiert, ob der Ball wirklich gut war und so ist Cilic zu spät am Ball. Er setzt den Ball auf die Netzkante und der Ball tropft auf seiner Seite herunter.
19:28
Ruud - Cilic 2:2
Genau im richtigen Moment serviert Cilic das erste Ass der Partie. Er kann seinen Vorteil nutzen und schickt Casper Ruud über den gesamten Platz. Der Norweger erläuft viel, setzt aber den letzten Volley doch ins Netz. Es bleibt alles in der Reihe.
19:26
Ruud - Cilic 2:1
Marin Cilic macht das aber clever und serviert in die Rückhand von Ruud. Der kann den Ball nicht richtig unter Kontrolle bringen und Cilic serviert sich zum Einstand. Anschließend schlägt der Kroate wieder in die Rückhand auf, dieses Mal schlägt der Return von Ruud aber auf die Grundlinie auf. Der Ball springt unkontrolliert ab und Cilic hat das Nachsehen.
19:24
Ruud - Cilic 2:1
Zum zweiten Mal probiert sich Cilic an Serve-and-Volley und versemmelt den Smash erneut. Dieses Mal setzt er zu früh zum Schlag ein und schmettert die Kugel ins Netz. Dazu kommt der erste Doppelfehler der Partie, welcher dem Norweger etwas unverhofft die erste Breakchance bringt.
19:23
Ruud - Cilic 2:1
Der erste Punkt geht noch an Cilic, ehe er seinen Überkopfball am Netz deutlich verhaut. Das war ein Fehler, der in jedem Fall in die Unforced Error-Statistik einfließen wird.
19:20
Ruud - Cilic 2:1
Im Anschluss will es Cilic erneut mit der Vorhand longline auf die Rückhand vom Norweger versuchen, aber dieses Mal verzieht er den Ball hinter die Grundlinie. Mit einem starken ersten Aufschlag nach außen bringt Casper Ruud auch sein zweites Service Game ohne große Not durch.
19:18
Ruud - Cilic 1:1
Und genau das macht der Kroate auch! Cilic bekommt zum ersten Mal die Möglichkeit auf die Rückhand von Ruud zu wechseln. Dieser kommt von der anderen Seite angelaufen und ist zu spät am Ball. Der erste Punkt gegen den Aufschläger geht also an den 33-Jährigen.
19:17
Ruud - Cilic 1:1
Für Cilic wird es hauptsächlich darum geht, die Vorhand von Ruud aus dem Spiel zu nehmen. Dadurch kann er seine Taktik ähnlich wie gegen Andrey Rublev aufbauen. Auch der Russe ist für seine stärkere Vorhand bekannt.
19:16
Ruud - Cilic 1:1
Auch Cilic bleibt bei eigenem Aufschlag stabil. Den letzten Ball nimmt er beim Stand von 40:0 risikoreich aus der Luft und schießt ihn gegen die Laufrichtung von Ruud. Damit haben die Aufschläger bislang noch keinen Punktverlust hinnehmen müssen.
19:14
Ruud - Cilic 1:0
Im Aufschlagspiel von Cilic ereignet sich der erste längere Ballwechsel der Partie. Cilic behält hier die Oberhand und kann mit seinem Vorhand-Longline-Ball genug Druck auf Ruud ausüben. Der setzt seine Rückhand ins Doppelfeld und muss den Punkt abgeben.
19:12
Ruud - Cilic 1:0
Ruud wirkt erstmal voll fokussiert. Er lässt nichts anbrennen und bringt sein Aufschlagspiel souverän zu Null durch.
19:10
Ruud - Cilic 0:0
Casper Ruud eröffnet das Halbfinale mit eigenem Service. Wie hat er das emotionale Viertelfinale gegen Holger Rune verkraftet? Im Nachgang ist dazu in den skandinavischen Medien noch viel berichtet worden. Die beiden Spieler werden definitiv keine besten Freunde mehr.
19:05
Die Spieler sind da
Mittlerweile hat es in Paris aufgehört zu regnen und das Dach über dem Court Philippe-Chatrier ist, im Vergleich zum Halbfinale davor, nun offen. Beide Spieler sind mittlerweile auf dem Platz angekommen. In wenigen Minuten kann es also losgehen.
18:46
Direkter Vergleich
Wir haben noch etwas Zeit, um uns den direkten Vergleich der beiden Spieler anzuschauen. Zweimal standen sich Ruud und Cilic schon auf dem Platz gegenüber. Der Sieger hieß jedesmal Casper Ruud. In 2020 trafen beide beim ATP Masters 1000 in Rom, in 2021 beim ATP Masters 1000 in Kanada aufeinander. Damit stehen die Vorzeichen für den Norweger gut. Auch von der Rangliste ist Ruud 15 Positionen vor seinem Gegner zu finden. Marin Cilic hat aber im Turnierverlauf schon für die ein oder andere Überraschung gesorgt. Es würde also auch heute nicht verwundern, wenn der Underdog um den Sieg mitkämpfen kann.
18:27
Zverev muss aufgeben
Das erste Halbfinale ist soeben zu Ende gegangen. Alexander Zverev musste die Partie zum Ende des zweiten Satzes verletzungsbedingt aufgeben, nachdem er im Ballwechsel schmerzhaft umgeknickt ist. Er wurde im Rollstuhl vom Court gefahren und kam noch einmal auf Krüken zurück, um die Aufgabe bekannt zu geben. Damit steht Rafael Nadal als erster Finalist fest. Casper Ruud und Marin Cilic sind vom abrupten Ende ebenfalls überrascht worden. Beide bekommen jetzt noch ein wenig Zeit zum Vorbereiten und werden nicht vor 19:00 Uhr auf dem Platz erwartet.
17:21
Beginn verzögert sich
Der Beginn der Partie wird sich noch deutlich nach hinten verschieben. Das erste Halbfinale zwischen Rafael Nadal und Alexander Zverev befindet sich momentan im zweiten Satz. Den ersten Satz konnte Nadal in einem packenden Tiebreak für sich entscheiden. Im zweiten Satz ist derzeit nach vier Breaks mit 3:2 für den Deutschen wieder alles in der Reihe. Wir melden uns wieder, sobald sich das Match dem Ende zuneigt.
17:16
Zweiter Frühling für Cilic
Auf der anderen Seite steht der Kroate Marin Cilic. Der Rechtshänder ist mittlerweile auch schon 33 Jahre alt und erlebt bei den French Open so etwas wie seinen zweiten Frühling. Etwas überraschend schaltete er auf seinem Weg ins Halbfinale neben Andrey Rublev auch den Weltranglistenzweiten Daniil Medvedev aus. Wie Casper Ruud schickte auch Cilic einen Franzosen in diesem Jahr in den Ruhestand. In der dritten Runde wartete Gilles Simon, der gegen den Altmeister nicht viel ausrichten konnte. Marin Cilic kommt eigentlich auf Hartplatz am Besten zurecht und hat auch dort seine meisten Titel auf der Profitour gewonnen. Sein bislang größter Erfolg war der Gewinn der US Open im Jahr 2014. Gelingt ihm in diesem Jahr der nächste große Coupe?
17:05
Erstes Halbfinale für Ruud
Der 23-Jährige Casper Ruud darf sich über seinen ersten Halbfinaleinzug bei einem Grand Slam freuen. Dass sich der Norweger generell auf der roten Arsche sehr wohl fühlt, hat er nicht nur im bisherigen Turnierverlauf gezeigt. Ganze sieben seiner acht ATP-Tour-Titel konnte Ruud auf Sand feiern. Darüber hinaus hat er Jo-Wilfried Tsonga in der ersten Runde von Roland Garros geschlagen und den Franzosen damit in die Tennisrente geschickt. Danach folgten Siege über Emil Ruusuvuori, Lorenzo Sonego, Hubert Hurkacz sowie im rein skandinavischen Duell über Holger Rune. Ruud, die Nummer acht der Welt, will diese Siegesserie heute nur zu gerne fortsetzen.
16:51
Herzlich willkommen
Hallo und herzlich willkommen zum zweiten Halbfinale der diesjährigen French Open. Um das letzte Ticket für das Finale am Sonntag kämpfen Casper Ruud und Marin Cilic. Die Partie wird nicht vor 17:30 Uhr beginnen.

Aktuelle Spiele

01.06.2022 16:20
Andrey Rublev
A. Rublev
Rub
Russland
2
7
3
4
6
6
Kroatien
Cil
M.Čilić
Marin Čilić
3
5
6
6
3
7
01.06.2022 20:55
Casper Ruud
C. Ruud
Ruu
Norwegen
3
6
4
7
6
Dänemark
H. Rune
Holger Rune
1
1
6
6
3
03.06.2022 14:45
Rafael Nadal
R. Nadal
Nad
Spanien
1
7
6
Deutschland
Zve
A. Zverev
Alexander Zverev
0
6
6
Aufgabe
03.06.2022 19:00
Casper Ruud
C. Ruud
Ruu
Norwegen
3
3
6
6
6
Kroatien
Cil
M.Čilić
Marin Čilić
1
6
4
2
2
05.06.2022 15:00
Rafael Nadal
R. Nadal
Nad
Spanien
3
6
6
6
Norwegen
Ruu
C. Ruud
Casper Ruud
0
3
3
0

Weltrangliste

#NamePunkte
1RusslandDaniil Medvedev7.875
2DeutschlandAlexander Zverev6.760
3SpanienRafael Nadal5.620
4SpanienCarlos Alcaraz5.035
5GriechenlandStefanos Tsitsipas5.000
6SerbienNovak Đoković4.770
7NorwegenCasper Ruud4.685
8RusslandAndrey Rublev3.710
9KanadaFelix Auger-Aliassime3.490
10PolenHubert Hurkacz3.015