Suchen Sie hier nach allen Meldungen
13. Spieltag
23.10.2022 13:30
Beendet
Hamburg
Hamburger SV
2:3
1. FC Magdeburg
Magdeburg
0:1
  • Mo El Hankouri
    El Hankouri
    11.
    Rechtsschuss
  • Barış Atik
    Atik
    51.
    Linksschuss
  • Ransford Königsdörffer
    Königsdörffer
    58.
    Linksschuss
  • Julian Rieckmann
    Rieckmann
    88.
    Linksschuss
  • Tom Sanne
    Sanne
    90.
    Kopfball
Stadion
Volksparkstadion
Zuschauer
55.304
Schiedsrichter
Harm Osmers

Liveticker

90.
15:35
Fazit:
Der Hamburger SV verliert nach 90 Minuten mit 2:3 gegen den 1. FC Magdeburg. Die Hamburger hatten im ersten Durchgang Probleme in die Partie zu finden und gerieten in der 11. Minute in Rückstand. Nach der Pause legte Barış Atik das 2:0 nach (51.), ehe Ransford Königsdörffer (58.) zum Anschluss traf. Danach spielte nur noch ein Team. Der HSV drückte immer weiter auf den Ausgleich, brachte die Kugel aber nicht über die Linie. Kurz vor Ablauf der regulären Spielzeit konterten die Gäste die Hamburger dann gnadenlos aus und Julian Rieckmann traf zum 1:3 (88.). Eine lange Nachspielzeit und der eingewechselte Debütant Tom Sanne brachten die Walter-Elf dann aber zurück ins Spiel. Der 18-jährige Stürmer traf per Kopf erneut zum Anschluss (90.+3), ehe die Gastgeber noch einmal am Ausgleich kratzten. Kurz vor dem Abpfiff retteten Amara Condé und die Latte den Magdeburger-Sieg. Die Hamburger hätten dank der starken zweiten 45 Minuten zumindest einen Punkt verdient gehabt. Vielen Dank fürs Mitlesen und einen schönen Nachmittag!
90.
15:27
Spielende
90.
15:27
Seit mittlerweile zwei Minuten schaltet sich Daniel Heuer Fernandes in das Offensivspiel der Hamburger ein. Die Magdeburger können aber sämtliche Schüsse der Hamburger blocken. Der Ball will einfach nicht über die Linie. Am Ende rettet erst Amara Condé auf der Linie gegen Mario Vušković. Wenige Sekunden später köpft Ludovit Reis den Ball gegen die Latte.
90.
15:24
Gelbe Karte für Luca Schuler (1. FC Magdeburg)
Für ein taktisches Foul im Mittelfeld gegen Ludovit Reis wird Magdeburgs Stürmer verwarnt.
90.
15:22
Tooor für Hamburger SV, 2:3 durch Tom Sanne
Nicht einmal eine Minute nach seinem Profidebüt trifft der 18-jährige Tom Sanne zum Anschluss. Nach einer kurzen Ecke flankt László Bénes von der rechten Seite ins Zentrum, wo der kleinste Hamburger den Ball mit dem Kopf aus drei Metern in die lange Ecke nickt.
90.
15:21
Einwechslung bei Hamburger SV: Tom Sanne
90.
15:21
Auswechslung bei Hamburger SV: Sonny Kittel
90.
15:21
Wegen mehrfacher VAR-Überprüfung lässt der Referee noch sechs Minuten nachspielen.
90.
15:20
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 6
88.
15:17
Tooor für 1. FC Magdeburg, 1:3 durch Connor Krempicki
Magdeburg bestraft den HSV für die mangelnde Chancenverwertung. Nach einem Konter scheitert Julian Rieckmann zunächst am überragenden Daniel Heuer Fernandes. Der Ball kommt über Umwege auf der linken Seite zu Connor Krempicki, der das Leder scharf ins Zentrum spielt. Dort ist Julian Rieckmann am schnellsten und drückt das Leder aus fünf Metern über die Linie.
87.
15:17
Es spielen weiterhin nur die Hamburger auf das Magdeburger Tor. Mittlerweile haben die Norddeutschen den Ausgleich mehr als verdient.
86.
15:16
Nach einer Flanke von Xavier Amaechi von der linken Seite ist Robert Glatzel am zweiten Pfosten frei. Mit seinem Abschluss braucht der Stürmer aber zu lange, sodass sich der eingewechselte Amara Condé in die Schussbahn werfen kann.
84.
15:14
Im HSV-Strafraum geht Luca Schuler zu Boden. Der Stürmer ist allerdings lediglich auf dem Rasen ausgerutscht und spielt das Leder danach mit der Hand. Der Referee pfeift folglich einen Freistoß für die Gastgeber.
83.
15:12
Einwechslung bei 1. FC Magdeburg: Amara Condé
83.
15:12
Auswechslung bei 1. FC Magdeburg: Andreas Müller
83.
15:12
Einwechslung bei 1. FC Magdeburg: Kai Brünker
83.
15:12
Auswechslung bei 1. FC Magdeburg: Barış Atik
81.
15:11
Plötzlich finden die Magdeburger wieder den Weg vor das HSV-Tor. Im Strafraum zieht Barış Atik mit einer schnellen Bewegung nach innen und sucht den Abschluss. Es ist Mario Vušković zu verdanken, dass Daniel Heuer Fernandes nicht eingreifen muss. Der Kroate blockt den Schussversuch aufmerksam.
79.
15:09
Die Hamburger drücken weiter, aber die Magdeburger Defensive hält irgendwie. Nach einer Halbfeldflanke von Jonas David köpft Robert Glatzel aus sieben Metern knapp am linken Pfosten vorbei.
77.
15:07
Die nächste Großchance für die Hausherren! Kittel wird auf der rechten Seite bedient und legt super in den Strafraum, wo drei Hamburger lauern. Xavier Amaechi rutscht in die Kugel und befördert sie freistehend aus zehn Metern neben den linken Pfosten. Das muss eigentlich der Ausgleich sein.
75.
15:05
Barış Atik spielt einen Traumpass auf Luca Schuler aus dem linken Halbfeld. Der Stürmer kann den wunderbaren Pass im Strafraum allerdings nicht sauber annehmen und gibt Daniel Heuer Fernandes so die Möglichkeit, sich das Leder zu schnappen. Wenn der erste Kontakt des Stürmers in dieser Szene besser ist, hat er hier eine Riesenchance.
73.
15:03
Nach der Einwechslung von Julian Rieckmann können die Gäste jetzt mal wieder für Entlastung sorgen. Barış Atik findet im Zentrum aber keinen Abnehmer und auch der Distanzschuss von Herbert Bockhorn bleibt ungefährlich.
70.
15:00
Magdeburg-Coach Titz reagiert auf die Offensivwelle der Gastgeber und bringt mit Julian Rieckmann einen weiteren Mittelfeldspieler für seinen besten Torschützen Moritz Kwarteng. Weiterhin spielen nur die Hausherren im Volksparkstadion.
70.
14:59
Einwechslung bei 1. FC Magdeburg: Julian Rieckmann
70.
14:59
Auswechslung bei 1. FC Magdeburg: Moritz Kwarteng
67.
14:58
Nach dem Anschlusstreffer ist der HSV das klar bessere Team. Die Hausherren kommen zu einem Abschluss nach dem anderen. Der Ausgleichstreffer scheint nur noch eine Frage der Zeit.
64.
14:55
Gelbe Karte für Merlin Polzin (Hamburger SV)
Hamburgs Co-Trainer ist mit der VAR-Entscheidung unzufrieden und teilt das dem Referee lautstark mit. Dafür wird der Assistent von Tim Walter verwarnt.
61.
14:54
VAR-Entscheidung: Das Eigentor durch S. Gnaka (1. FC Magdeburg) wird nicht gegeben, Spielstand: 1:2
Der Ball ist wieder im Tor, aber der Treffer zählt nicht! Glatzel schießt vom linken Strafraumeck und zwingt damit Reimann zu einer guten Parade. Der Schlussmann faustet den Ball gegen Gnaka, der den Ball gegen den im Abseits stehenden Königsdörffer köpft. Von der Hüfte des Hamburger Stürmers rollt der Ball über die Linie. Nachdem sich der Referee die Szene auf dem Bildschirm noch einmal anschaut, legt er sich fest und nimmt den Treffer zurück, weil sich Königsdörffer bei Glatzels Schuss im Abseits befand.
60.
14:50
Einwechslung bei 1. FC Magdeburg: Luca Schuler
60.
14:50
Auswechslung bei 1. FC Magdeburg: Mo El Hankouri
58.
14:47
Tooor für Hamburger SV, 1:2 durch Ransford Königsdörffer
Der HSV ist wieder da! Nach dem Dreifachwechsel sind die Hausherren viel offensiver ausgerichtet. Das zeigt sich direkt auf dem Rasen, wo sich mehr Räume bieten. Auf der rechten Seite hat Ludovit Reis viel Platz und spielt die Kugel scharf in den Strafraum. Dort erreicht Ransford Königsdörffer den Ball zuerst und drückt ihn aus fünf Metern mit dem linken Fuß über die Linie.
57.
14:47
Magdeburg kontert über Barış Atik, der einen wunderbaren Pass in die Schnittstelle spielt. Dort ist Moritz Kwarteng schneller als Jonas Meffert, der Glück hat, dass Daniel Heuer Fernandes mitdenkt und das Leder vor dem Angreifer klären kann.
55.
14:46
Einwechslung bei Hamburger SV: Xavier Amaechi
55.
14:46
Auswechslung bei Hamburger SV: Anssi Suhonen
55.
14:45
Einwechslung bei Hamburger SV: Robert Glatzel
55.
14:45
Auswechslung bei Hamburger SV: Jean-Luc Dompé
55.
14:45
Einwechslung bei Hamburger SV: László Bénes
55.
14:45
Auswechslung bei Hamburger SV: William Mikelbrencis
55.
14:44
HSV-Coach Walter reicht es. Er wechselt dreifach und will damit das Ruder rumreißen.
51.
14:40
Tooor für 1. FC Magdeburg, 0:2 durch Barış Atik
Wieder leitet ein Ballverlust der Hausherren einen Angriff der Magdeburger ein. Herbert Bockhorn treibt den Ball auf der rechten Seite nach vorn und legt zurück auf Cristiano Piccini. Der Italiener spielt einen Traumpass auf die linke Seite, wo Barış Atik aus spitzem Winkel und sieben Metern Torentfernung ins lange Eck einnetzt. Der VAR überprüft noch eine mögliche Abseitsstellung, aber nach kurzer Zeit steht fest, dass der Treffer zählt.
50.
14:40
Wenn der HSV gefährlich wird, dann weiterhin nur über Distanzschüsse. Jonas David schießt das Spielgerät aus 30 Metern aber weit über das Reimann-Tor.
47.
14:39
Nach einer Flanke von Jean-Luc Dompé von der rechten Seite kommt Anssi Suhonen am zweiten Pfosten zum Kopfball. Herbert Bockhorn hat aber aufgepasst und wirft sich in den Ball. Die Hamburger reklamieren ein Handspiel, aber der Referee lässt die Partie weiterlaufen.
46.
14:34
Der Ball rollt wieder im Volkspark. Beide Teams machen zunächst unverändert weiter.
46.
14:33
Anpfiff 2. Halbzeit
45.
14:24
Halbzeitfazit:
Der Hamburger SV liegt zur Halbzeitpause mit 0:1 gegen den 1. FC Magdeburg zurück. Die Gäste begannen mutig und setzten die Hamburger von Anfang an unter Druck. In der 11. Minute belohnte Mo El Hankouri die Titz-Elf nach starker Vorbereitung von Barış Atik mit dem Führungstreffer. Das Hamburger Spiel war in der ersten Hälfte des ersten Durchgangs von vielen Ungenauigkeiten geprägt. Vor der Pause wurde der HSV dann aber besser und dominierte die Gäste. Torchancen waren für die Hamburger aber weiterhin rar gesät, weshalb der Rückstand zur Pause durchaus verdient ist. Der HSV müssen im zweiten Durchgang besonders offensiv eine Schippe drauflegen. Die Magdeburger wollen genau das bestmöglich verhindern. Bis gleich!
45.
14:19
Ende 1. Halbzeit
45.
14:19
Für einige kleinere Verletzungsunterbrechungen nach knapp 20 Minuten lässt Referee Harm Osmers noch eine Minute nachspielen.
45.
14:18
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
43.
14:17
Die Hamburger haben eine von wenigen Überzahlsituationen vor dem Sechzehner der Gäste. Sie brauchen aber zu lange, sodass sich die Magdeburger formieren können. Am Ende versucht es Jonas Meffert mit einem Schuss aus über 20 Metern, der aber am rechten Pfosten des Magdeburger Tores vorbeifliegt. Dominik Reimann muss nicht eingreifen.
41.
14:14
Der HSV findet immer besser in die Partie. Den Hausherren gelingen längere Kombinationen und auch individuelle Fehler treten seltener auf. Dennoch fehlen der Walter-Elf die Strafraumszenen.
38.
14:10
Gelbe Karte für Léon Bell Bell (1. FC Magdeburg)
Der Außenverteidiger der Magdeburger grätscht an der Seitenauslinie mit beiden Beinen in William Mikelbrencis. Diese Attacke galt nur dem Gegenspieler und nicht dem Ball, sodass er sich über diese Verwarnung nicht beschweren kann.
36.
14:09
Sonny Kittel bringt die nächste Ecke von der rechten Seite und findet Mario Vušković. Der Kroate kann den Ball aber nicht drücken und köpft den Ball in Rückenlage vom gegnerischen Tor weg.
34.
14:08
William Mikelbrencis macht auf der rechten Seite gute Läufe und schaltet sich häufig ins Offensivspiel der Hausherren ein. Für seine Flanken findet sich im Zentrum aber immer noch kein Abnehmer. Silas Gnaka und Cristiano Piccini beherrschen den Strafraum der Gäste bislang tadellos.
31.
14:04
Wenn die Hamburger mal vor den Sechzehner der Gäste kommen, stehen zu viele Magdeburger hinter dem Ball, sodass sich keine Lücken ergeben. Den Hamburgern fällt spielerisch kaum etwas ein.
28.
14:01
Nach fast einer halben Stunde haben die Hamburger 64 % Ballbesitz. In der Torschussstatistik führen die Magdeburger allerdings mit 4:1, weshalb die Führung der Gäste zum jetzigen Zeitpunkt durchaus verdient ist.
25.
13:58
Im Mittelfeld ist Jonas Meffert viel zu unkonzentriert und verliert den Ball nach einem schlechten ersten Kontakt. Diese Szene ist stellvertretend für die Probleme der Hamburger, die heute zu oft zu einfach den Ball verlieren.
23.
13:56
Nach einem harten Tackling von Daniel Elfadli an Anssi Suhonen bekommen die Hamburger einen Freistoß aus einer vielversprechenden Position zugesprochen. Aus 25 Metern halbrechter Position nagelt Mario Vušković den Ball aber deutlich über die Latte.
22.
13:54
Der HSV kommt weiterhin kaum aus der eigenen Hälfte. Die Magdeburger stören die Hamburger erfolgreich im Spielaufbau, sodass die Hausherren nur selten ins letzte Drittel vorstoßen können.
21.
13:53
Nach Barış Atik und Mario Vušković prallen nun Miro Muheim und Moritz Kwarteng auf der linken Seite unglücklich zusammen. Nach einer kurzen Unterbrechung kann es für beide aber weitergehen.
18.
13:50
Gelbe Karte für Mario Vušković (Hamburger SV)
Im Kopfballduell mit Barış Atik arbeitet Mario Vušković zu viel mit seinem rechten Arm. Der Magdeburger geht zu Boden und hält sich schmerzverzerrt das Gesicht. Hamburgs Innenverteidiger sieht die Gelbe Karte und versteht zunächst die Welt nicht mehr. Nach einer ausführlichen Erklärung des Referees sieht er seinen Fehler jedoch ein und entschuldigt sich fair bei Magdeburgs Offensivmann.
15.
13:48
In der Anfangsviertelstunde hat der HSV zwar mehr Ballbesitz, aber die Gäste aus Magdeburg wirken griffiger und laufen die Hausherren früh an. Torgefahr ist für die Gastgeber heute noch ein Fremdwort.
13.
13:46
Aus dem rechten Halbfeld bringt der junge William Mikelbrencis eine Flanke in den Sechzehner. Dort fehlt aber ein Zielspieler wie Robert Glatzel um den Ball zu verwerten.
11.
13:43
Tooor für 1. FC Magdeburg, 0:1 durch Mo El Hankouri
Magdeburg führt im Volkspark! Nach einem Ballverlust der Hamburger im Mittelfeld spielt Mo El Hankouri den Ball zu Barış Atik, der etwas verzögert, sodass der Passgeber im Rücken von Jonas David durchstarten kann. Barış Atik spielt einen feinen Pass auf den Flügelstürmer, der von der rechten Ecke des Torraums Hamburgs Keeper Daniel Heuer Fernandes überwindet.
8.
13:41
Auf der rechten Seite findet Andreas Müller den frei stehenden Moritz Kwarteng, der mit einem Haken Miro Muheim aussteigen lässt und mit dem linken Fuß in die Mitte flankt. Dort findet er aber nur den Kopf eines Hamburgers.
7.
13:39
Nach einem Pfiff gegen die Hamburger sucht Ludovit Reis das Gespräch mit dem Schiedsrichter. Der Niederländer wirkt sichtbar unzufrieden mit der Entscheidung, aber der Referee kann den zentralen Mittelfeldmann beruhigen.
5.
13:38
Vor dem Sechzehner der Magdeburger geht Andreas Müller hart in einen Zweikampf mit Anssi Suhonen. Der Finne geht zu Boden, aber Schiedsrichter Harm Osmers zeigt an, dass er das Tackling für regelkonform hält. Damit liegt der Unparteiische goldrichtig.
3.
13:36
Die erste Ecke der Partie führt Sonny Kittel von der rechten Seite kurz aus. William Mikelbrencis bleibt mit seinem Flankenversuch aber an einem Gegenspieler hängen.
2.
13:35
Auf der linken Seite findet Miro Muheim beim Einwurf keine Anspielstation, sodass er den Ball einfach weit nach vorne wirft. Herbert Bockhorn klärt den Einwurf ins Seitenaus, sodass die Hamburger zumindest einige Meter an Raum gewinnen.
1.
13:33
Los geht’s in Hamburg! Schiedsrichter Harm Osmers pfeift die Partie an.
1.
13:32
Spielbeginn
13:21
Christian Titz wechselt im Vergleich zum 0:2 gegen Eintracht Braunschweig auf drei Positionen. Im Tor steht Stammkeeper Dominik Reimann wieder zwischen den Pfosten. Dafür nimmt Ersatzmann Tim Boss auf der Bank platz. Moritz-Broni Kwarteng rückt aus dem Mittelfeld ins Sturmzentrum und ersetzt dort Luca Schuler. Seine Rolle im Mittelfeld übernimmt Connor Krempicki. Außerdem ersetzt Mohammed El Hankouri auf dem Flügel den Ex-HSVer Tatsuya Ito.
13:08
HSV-Coach Tim Walter muss heute gleich auf mehrere Stammspieler verzichten. Tim Leibold fällt wegen eines Muskelfaserrisses weiter aus und Kapitän Sebastian Schonlau fehlt nach seiner Roten Karte im Derby weiter gesperrt. Zudem zogen sich Bakery Jatta (doppelter Außenbandriss im Sprunggelenk) und Moritz Heyer (Außenbandriss im Sprunggelenk sowie eine Zerrung der Syndesmose) im Pokalspiel schwerere Verletzungen zu und fallen längerfristig aus. Dementsprechend verändert der Trainer seine Startelf im Vergleich zur Pokalniederlage gegen RB Leipzig auf zwei Positionen. Sonny Kittel ersetzt den verletzten Bakery Jatta auf der Außenbahn und Neuzugang William Mikelbrencis übernimmt die rechte defensive Seite vom ausfallenden Moritz Heyer.
12:58
Magdeburgs Coach Christian Titz kehrt heute an seine alte Wirkungsstätte zurück. 2015 wechselte der gebürtige Mannheimer vom FC 08 Homburg als Trainer zur U17 zu den Hamburgern. 2017 übernahm er dann die zweite Mannschaft des Vereins, die unter ihm Herbstmeister wurde. Im März 2018 folgte die Beförderung zu den Profis, die zu diesem Zeitpunkt mit sieben Zählern Rückstand auf den Relegationsplatz auf dem 17. Rang standen. Zwar steigerten die Hamburger unter Titz ihre Leistung deutlich, am Ende konnte aber auch Titz den Abstieg nicht verhindern. Nach einem durchwachsenden Start in die erste Zweitligasaison verlor der Trainer seinen Posten schließlich an Hannes Wolf. Nun steht der 51-Jährige beim 1. FC Magdeburg an der Seitenlinie und coacht zwei weitere Akteure mit gemeinsamer Hamburger Vergangenheit. Tatsuya Ito und Moritz-Broni Kwarteng kennt der Übungsleiter bereits aus seiner Zeit beim Hamburger SV.
12:50
Mit dem 1. FC Magdeburg ist heute der Tabellenvorletzte zu Gast im Volksparkstadion. Die Magdeburger konnten bislang erst drei Spiele gewinnen und kämpfen mit bislang zehn Punkten um den Abstieg. Mit 25 Gegentreffern stellt der Drittligameister momentan die schlechteste Defensive der Liga. Die Hausherren aus Hamburg dagegen haben mit zehn Gegentreffern die beste Defensivbilanz der Liga vorzuweisen. Zuletzt verlor die Elf von Trainer Christian Titz zwei Ligaspiele in Folge. Gegen den SV Sandhausen verlor sein Team mit 0:1 und gegen Eintracht Braunschweig mit 0:2. Um diese Niederlagenserie zu brechen, ist der Hamburger SV mit Sicherheit nicht der einfachste Gegner.
12:41
Für den HSV sollen nach drei sieglosen Pflichtspielen in Serie endlich wieder drei Punkte her. Unter der Woche verlor die Walter-Elf trotz solider Leistung im DFB-Pokal gegen RB Leipzig mit 0:4. Noch bitterer war für die Hamburger aber die 0:3-Niederlage im Stadtderby mit dem FC St. Pauli vergangenes Wochenende. Nach einer frühen Roten Karte von Kapitän Sebastian Schonlau bestraften Smith (61.), Hartel (74.) und Otto (89.) eine schwache Leistung des HSV. Durch die Derby-Niederlage konnten sowohl der SV Darmstadt 98 als auch der SC Paderborn an den Hamburgern vorbeiziehen, die mit 25 Punkten jetzt nur noch den dritten Tabellenplatz belegen. Weil die sowohl die Darmstädter als auch die Paderborner gestern nur unentschieden spielten, hat der HSV heute die Möglichkeit, die Tabellenführung zurückzuerobern.
12:31
Herzlich willkommen zur 2. Bundesliga am Sonntag. Am 13. Spieltag trifft der Hamburger SV auf den 1.FC Magdeburg. Angestoßen wird um 13:30 Uhr.

Hamburger SV

Hamburger SV Herren
vollst. Name
Hamburger Sport-Verein
Spitzname
Die Rothosen, HSV
Stadt
Hamburg
Land
Deutschland
Farben
blau-weiß-schwarz
Gegründet
29.09.1887
Sportarten
Fußball, Badminton, Basketball, Bowling, Cricket, Gymnastik, Handball, Eis-, Inline- und Skater-Hockey, Karate, Leichtathletik, Rugby, Schiedsrichter, Schwimmen, Tanzen, Tennis, Tischtennis, Volleyball
Stadion
Volksparkstadion
Kapazität
57.000

1. FC Magdeburg

1. FC Magdeburg Herren
vollst. Name
1. Fußball Club Magdeburg
Stadt
Magdeburg
Land
Deutschland
Farben
blau-weiß
Gegründet
22.12.1965
Sportarten
Fußball
Stadion
MDCC-Arena
Kapazität
27.250