Suchen Sie hier nach allen Meldungen
9. Spieltag
03.10.2021 13:30
Beendet
St. Pauli
FC St. Pauli
3:0
Dynamo Dresden
Dresden
1:0
  • Christopher Buchtmann
    Buchtmann
    1.
    Linksschuss
  • Guido Burgstaller
    Burgstaller
    73.
    Elfmeter
  • Marcel Beifus
    Beifus
    90.
    Rechtsschuss
Stadion
Millerntor-Stadion
Zuschauer
14.773
Schiedsrichter
Bastian Dankert

Liveticker

90
15:27
Fazit:
Der FC St. Pauli schlägt die SG Dynamo Dresden mit 3:0 und ist erstmals seit August 2018 Tabellenführer der 2. Bundesliga. Nach ihrer auf Buchtmanns frühem Treffer (2.) beruhenden 1:0-Pausenführung bekamen die Braun-Weißen wieder mehr Gegenwehr vom Gast, der zeitweise sogar Feldvorteile verzeichnete. Durch Schröters Mitteldistanzschuss kamen die Sachsen in der 62. Minute zu einer guten Gelegenheit zum Ausgleichstreffer. Die Schultz-Auswahl war auch in der Folge weit entfernt von der Spielkontrolle des ersten Abschnitts, konnte ihren Vorsprung nach einem Foul Sollbauers an Hartel durch einen von Burgstaller verwandelten Strafstoß aber trotzdem vor Anbruch der letzten Viertelstunde ausbauen (73.). Am Ende einer für die Braun-Weißen entspannten Schlussphase konnte Joker Beifus dann noch das dritte Tor nachlegen (90.+3). Nach der Länderspielpause tritt der FC St. Pauli beim 1. FC Heidenheim 1846 an. Für die SG Dynamo Dresden geht es mit einem Heimspiel gegen den 1. FC Nürnberg weiter. Einen schönen Sonntag noch!
90
15:24
Spielende
90
15:23
Tooor für FC St. Pauli, 3:0 durch Marcel Beifus
Beifus krönt sein kurzes Heimdebüt mit dem Premierentor für den neuen Klub! Nach Medićs Steilpass aus dem Mittelfeld marschiert der 18-Jährige über halblinks allein in Richtung Gästekasten. Er schießt aus vollem Lauf und zwölf Metern auf die lange Ecke. Broll ist noch dran, doch der Ball rutscht über die Linie.
90
15:23
St. Paulis Coach Timo Schult nimmt mit einem finalen Doppelwechsel Zeit von der Uhr. Die Neuzugänge Ritzka und Beifus ersetzen den Wirbelwind Kyereh und den Torschützen Burgstaller.
90
15:21
Einwechslung bei FC St. Pauli: Marcel Beifus
90
15:21
Auswechslung bei FC St. Pauli: Guido Burgstaller
90
15:21
Einwechslung bei FC St. Pauli: Lars Ritzka
90
15:21
Auswechslung bei FC St. Pauli: Daniel Kyereh
90
15:20
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
Der Nachschlag im Millerntor-Stadion soll 180 Sekunden betragen.
88
15:18
Bei den Kiezkickern holen sich Zander und Paqarada ihren verdienten Einzelapplaus ab. Lawrence und Dźwigała sammeln noch ein paar Einsatzminuten.
87
15:17
Einwechslung bei FC St. Pauli: Adam Dźwigała
87
15:17
Auswechslung bei FC St. Pauli: Leart Paqarada
87
15:17
Einwechslung bei FC St. Pauli: Jamie Lawrence
87
15:16
Auswechslung bei FC St. Pauli: Luca Zander
86
15:16
Leihspieler Aidonis (VfB Stuttgart) ist der letzte Joker auf Seiten der Sachsen. Becker trottet in Richtung Gästebank.
85
15:16
Einwechslung bei Dynamo Dresden: Antonis Aidonis
85
15:16
Auswechslung bei Dynamo Dresden: Robin Becker
84
15:12
St. Paulis Schlussmann Vasilj hat immer noch keinen Schuss auf seinen Kasten bekommen. Der Bosnier ist wenige Minuten von seinem vierten Saisonspiel ohne Gegentor entfernt.
82
15:12
Gelbe Karte für Luca Zander (FC St. Pauli)
Im Kampf um einen freien Ball steigt Zander Stark rücksichtslos auf den rechten Knöchel. Er ist der erste FCSP-Akteur, der eine persänliche Strafe erhält.
82
15:12
Dresden hat sich im Kampf um einen Punktgewinn zwar nicht aufgegeben, kommt nach dem zweiten Gegentreffer aber kaum noch an den Ball. Der SGD droht die vierte Pleite in den letzten fünf Begegnungen.
81
15:11
Einwechslung bei Dynamo Dresden: Paul Will
81
15:11
Auswechslung bei Dynamo Dresden: Chris Löwe
80
15:10
Burgstaller hat zum dritten Mal in Serie getroffen, steht nun schon bei sieben Saisontoren. Nur Terodde (elf), Michel und Tietz (acht) sind noch gefährlicher als der Österreicher.
79
15:08
Paqarada will einen Freistoß aus zentralen 25 Metern direkt im Netz hinter Broll unterbringen. Dresdens Schlussmann kann die wuchtige Ausführung in der halbrechten Ecke souverän entschärfen.
76
15:06
Die Tabellenführung der Braun-Weißen ist damit ein großes Stück wahrscheinlicher geworden. Nach der grandiosen Rückrunde in der Vorsaison punktet der Kiezklub auch in der neuen Spielzeit wie ein Aufstiegskandidat.
73
15:02
Tooor für FC St. Pauli, 2:0 durch Guido Burgstaller
St. Pauli geht mit dem beruhigenden zweiten Treffer in die Schlussphase! Burgstaller feuert den Ball mit dem rechten Spann auf die obere linke Ecke. Von der Unterkante der Latte springt die Kugel ins Netz.
72
15:02
... und der Unparteiische zeigt auf den Punkt. Es gibt Strafstoß für St. Pauli!
71
15:02
Nach Sollbauers mutmaßlichem Foul an Hartel, das innerhalb des Dresdener Strafraums stattgefunden hat, wird Referee Dankert vom VAR in die Review-Area gerufen...
69
14:59
Gelbe Karte für Guram Giorbelidze (Dynamo Dresden)
Der erst vor wenigen Augenblicken gemeinsam mit Seo eingewechselte Giorbelidze reißt Burgstaller auf der halblinken Abwehrseite zu Boden. Auch hier ist eine Verwarnung fällig.
68
14:58
Einwechslung bei Dynamo Dresden: Guram Giorbelidze
68
14:58
Auswechslung bei Dynamo Dresden: Morris Schröter
68
14:58
Einwechslung bei Dynamo Dresden: Jong-min Seo
68
14:58
Auswechslung bei Dynamo Dresden: Ransford-Yeboah Königsdörffer
67
14:57
Burgstaller zieht ab! Nach Zanders halbhoher Hereingabe von rechts fällt dem Österreicher ein Abpraller vor die Füße. Er befördert diesen aus 13 Metern trotz enger Bewachung direkt in Richtung Kasten. Der Ball rauscht nicht weit am rechten Winkel vorbei.
66
14:56
Der potentielle Matchwinner Buchtmann verabschiedet sich bei seinem Startelfcomeback in den vorzeitigen Feierabend. Er wird durch den ehemaligen Dresden-Akteur Benatelli ersetzt.
65
14:55
Einwechslung bei FC St. Pauli: Rico Benatelli
65
14:55
Auswechslung bei FC St. Pauli: Christopher Buchtmann
63
14:53
Gelbe Karte für Ransford-Yeboah Königsdörffer (Dynamo Dresden)
Königsdörffer bremst den im halbrechten Offensivkorridor durchstartenden Zander mit einem Trikotzupfer aus. Der Gästeangreifer kassiert die erste Gelbe Karte des Nachmittags.
62
14:51
Schröter mit der besten Gästechance! Unweit des rechten Strafraumecks durch ein halbhohes Anspiel Starks in Szene gesetzt, feuert er den Ball mit dem rechten Spann nur hauchdünn an der linken Stange vorbei.
59
14:49
St. Pauli hat erkannt, dass eine zurückhaltende Herangehensweise bei diesem Spielstand gefährlich ist. Die Hausherren schieben nun wieder weiter nach vorne und wollen den zweiten Treffer nachlegen.
56
14:45
... nach kurzer Ausführung und Hartels Pass in das Zentrum nimmt Buchtmann aus 18 Metern Maß. Mörschel steht im Weg und kann den aussichtsreichen Versuch blocken, so dass Keeper Broll nicht eingreifen muss.
55
14:44
Burgstallers Querpass von der linken Sechzehnerseite klärt Sollbauer zur dritten Heimecke...
52
14:41
Die Sachsen scheinen sich in der Halbzeit vorgenommen zu haben, das Heft des Handelns in die Hand nehmen zu wollen. Sie sind nach Wiederbeginn das aktivere Team. St. Pauli ruht sich in dieser Phase auf dem Erreichten aus.
49
14:38
Während FCSP-Trainer Timo Schultz in der Pause auf personelle Änderungen verzichtet hat, schickt SGD-Trainer Alexander Schmidt mit Diawusie eine frische Kraft ins Rennen. Kade ist in der Kabine geblieben.
46
14:35
Willkommen zurück zum zweiten Durchgang im Millerntor-Stadion! Nach seinem Traumstart hat es das Schultz-Team mit einem durchaus gefestigten Widersacher zu tun, der zwar oft in der Arbeit gegen den Ball gefordert ist, seine defensiven Räume aber so klein halten kann, dass St. Pauli nur eine zwingende Möglichkeit verzeichnete, die Führung auszubauen. Bleiben die Braun-Weißen am Drücker oder kann Dresden nach der Pause zurückschlagen?
46
14:35
Einwechslung bei Dynamo Dresden: Agyemang Diawusie
46
14:35
Auswechslung bei Dynamo Dresden: Julius Kade
46
14:35
Anpfiff 2. Halbzeit
45
14:19
Halbzeitfazit:
Der FC St. Pauli führt zur Pause des Heimspiels gegen die SG Dynamo Dresden mit 1:0. Den Braun-Weißen gelang durch Buchtmanns frühen Treffer ein optimaler Beginn (2.). Der Gast bewegte sich trotz des negativen Auftakts hinsichtlich der Spielanteile auf Augenhöhe mit den Hausherren, wandelte diese allerdings nicht in klare Abschlüsse um. Der Kiezklub war zielstrebiger unterwegs und schrammte durch Burgstaller in der 24. Minute nur hauchdünn am zweiten Tor vorbei. In dieser Phase übernahm er auch immer mehr die Kontrolle und befand sich fast durchgängig im Vorwärtsgang. So ergaben sich zwar etliche Ballaktionen am und im Strafraum der Sachsen, doch wirklich konkret wurde es hinsichtlich eines Ausbaus des Vorsprungs nicht mehr. Bis gleich!
45
14:19
Ende 1. Halbzeit
45
14:18
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
Durchgang eins im Millerntor-Stadion soll um 60 Sekunden verlängert werden.
44
14:17
Über Paqarada und Burgstaller gelangt der Ball zu Aremu, der aus zentralen 22 Metern mit dem rechten Spann abzieht. Der harte Versuch rauscht nur Zentimeter über den halbrechten Bereich des Querbalkens hinweg.
41
14:14
Buchtmann ohne Schwung! St. Paulis Zehner taucht nach Irvines Pass aus der Mitte auf der linken Sechzehnerseite auf. Er ist mit seinem Haken schon halb an Abwehrmann Sollbauer vorbei und holt zum Rechtsschuss aus, als er die Bodenhaftung verliert und nur noch einen Kullerball zustande bringt.
39
14:11
Nach Kyerehs abgefälschtem Schuss aus der offensiven Mitte landet der Ball vor den Füßen Hartels. Der nimmt ebenfalls mit dem rechten Spann Maß, befördert das Spielgerät aus gut 25 Metern aber weit links am Gästegehäuse vorbei.
36
14:08
Mörschel will einen Freistoß aus der Distanz direkt auf den HEimkasten bringen. Aus zentralen 24 Metern packt der ehemalige Mainzer Jugendspieler einen viel zu hoch angesetzten Schuss mit dem rechten Fuß aus, so dass St. Paulis Schlussmann Vasilj nicht eingreifen muss.
33
14:06
Paqarada auf Kyereh! Der Linksverteidiger gibt vom linken Flügel halbhoch auf die nahe Strafraumseite. Kyereh will aus gut 13 Metern direkt mit dem linken Spann abnehmen, haut aber über den Ball.
30
14:03
Nach einer guten halben Stunde ist St. Pauli mittlerweile das deutlich aktivere Team. Die Gäste können den Ball in dieser Phase nur ganz selten über mehrere Stationen halten, nachdem die erste Viertelstunde abgesehen vom Gegentor ganz in Ordnung gewesen ist.
27
13:59
Paqarada gelangt über den linken Halbraum und will den Ball aus gut 18 Metern per rechtem Innenrist in den rechten Winkel schlenzen. Der Abschluss rauscht recht weit über den Kasten der Sachsen hinweg.
24
13:55
Burgstaller mit der Großchance zum 2:0! Der Österreicher wird in den Nachwehen eiens Freistoßes durch Buchtmanns flaches Anspiel auf die linke Sechzehnerseite bedient. Er schießt aus 13 Metern flach und hart auf die rechte Ecke. Broll ist schnell unten und verhindert den Einschlag mit der linken Hand.
22
13:55
Sollbauer bewirbt sich mit einem Tritt gegen Kyereh für eine erste Gelbe Karte. Schiedsrichter Bastian Dankert belässt es jedoch noch bei einer Ermahnung.
20
13:53
Kyereh ist in der Anfangsphase der mit Abstand auffälligste Akteur auf dem Feld. Mit seinen Dribblings wirbelt er die gegnerische Abwehrabteilung ein ums andere Mal durcheinander und hat meist auch das Auge für den dann besser postierten Mitspieler.
17
13:49
Wieder Königsdörffer! Der gebürtige Berliner verlängert Beckers hohe Hereingabe von der rechten Außenbahn aus zentralen 13 Metern mit dem Kopf in Richtung langer Ecke. Der Ball verfehlt die Stange deutlich.
15
13:47
Königsdörffer behauptet den Ball auf der linken Sechzehnerseite gegen Ziereis und probiert sich nach schneller Drehung aus 14 Metern mit einem Linksschuss. Der rauscht nicht weit über den Heimkasten hinweg.
13
13:45
Broll rettet in höchster Not! Der aus dem Mittelfeld mit einer hohen Verlagerung auf die linke Außenbahn geschickte Paqarade dribbelt entlang der Grundlinie und passt flach und hart vor den Kasten. Vor dem einschussbereiten Burgstaller wirft sich Dresdens Schlussmann auf den Ball.
11
13:43
Dresden mischt besser mit, als es der Zwischenstand vermuten lässt. Der Aufsteiger kommt mit seinen schnellen Angriffen häufig in die Tiefe, verzeichnet viele Aktionen im letzten Felddrittel.
8
13:39
Irvine verzieht aus guter Position! Der Australier will Paqaradas flaches Anspiel von der linken Außenbahn aus mittigen zwölf Metern direkt auf den Kasten befördern, trifft den Ball aber nicht richtig. Einen zweiten Versuch aus noch kürzerer Distanz kann dann Abwehrmann Sollbauer verhindern.
6
13:38
Königsdörffer ist gegen aufgerückte Hausherren im linken Halbfeld Adressat eines steilen Anspiels durch Kade. Der Angreifer hat zunächst freie Bahn in Richtung Heimkasten, wird aber noch von Ziereis eingeholt und durch diesen entscheidend abgedrängt.
4
13:36
Die Schultz-Auswahl setzt sich also direkt an die Tabellenspitze. Der Gast würde im Falle einer Niederlage nach aktuellem Stand auf den zehnten Rang zurückfallen.
2
13:34
Tooor für FC St. Pauli, 1:0 durch Christopher Buchtmann
Ganz früh bejubelt St. Pauli das Führungstor! Der durch einen Hackenpass Kyerehs im halbrechten Offensivkorridor in Szene gesetzte Buchtmann feuert den Ball aus 18 Metern unhaltbar in die obere linke Ecke.
1
13:33
St. Pauli gegen Dresden – Durchgang eins im Millerntor-Stadion ist eröffnet!
1
13:33
Spielbeginn
13:28
Soeben haben die Mannschaften den Rasen betreten.
12:58
Bei den Sachsen, die sich im letzten Gastspiel bei den Braun-Weißen Mitte Februar 2020 ein torloses Unentschieden erkämpften und die allerdings in neun Anlaufen noch nie im Millerntor-Stadion gewinnen konnten, stellt Coach Alexander Schmidt nach dem 3:0-Heimsieg gegen den SV Werder Bremen ebenfalls einmal um. Kade verdrängt Will auf die Bank.
12:51
Auf Seiten der Kiezkicker, die die SGD vor eigenem Publikum letztmals vor viereinhalb Jahren schlugen und die in der laufenden Saison in ihren Heimspielen durchschnittlich drei Tore erzielen, hat Trainer Timo Schultz im Vergleich zum 3:1-Auswärtssieg beim Karlsruher SC eine personelle Änderung vorgenommen. Buchtmann nimmt den Platz des fehlenden Dittgen ein.
12:45
Die SG Dynamo Dresden erlebt nach ihrem direkten Wiederaufstieg eine äußerst wechselhafte Spielzeit, waren dem Zehn-Punkte-Auftakt doch drei Niederlagen in Serie gefolgt. Am vergangenen Wochenende konnte sie jedoch in die Erfolgsspur zurückkehren, indem sie den favorisierten SV Werder Bremen dank der Treffer Daferners (40., 66.) und Schröters (75.) mit 3:0 bezwang. Punkten die Schwarz-Gelben heute erneut, gehen sie mit einem sehr guten Gefühl in die Länderspielpause.
12:40
Der FC St. Pauli kann im oberen Tabellendrittel der große Gewinner des Wochenendes werden, schließlich würde er im Falle eines dreifachen Punktgewinns die Spitzenreiterposition übernehmen. Nachdem die Braun-Weißen mit einer 0:1-Auswärtspleite bei Hannover 96 in den September gestartet waren, gewannen sie zuletzt souverän sowohl beim FC Ingolstadt 04 (4:1) als auch beim Karlsruher SC (3:1) – im Wildpark gelang der erste Dreier in der Fremde seit April.
12:30
Hallo und herzlich willkommen zur 2. Bundesliga am frühen Sonntagnachmittag! Der FC St. Pauli empfängt am 9. Spieltag die SG Dynamo Dresden. Kiezkicker und Sachsen stehen sich ab 13:30 Uhr auf dem Rasen des Millerntor-Stadions gegenüber.

FC St. Pauli

FC St. Pauli Herren
vollst. Name
Fußball Club Sankt Pauli von 1910
Stadt
Hamburg
Land
Deutschland
Farben
braun-weiß
Gegründet
15.05.1910
Sportarten
American Football, Bowling, Boxen, Fußball, Handball, Kegeln, Radsport, Rugby, Schach, Tischtennis
Stadion
Millerntor-Stadion
Kapazität
29.546

Dynamo Dresden

Dynamo Dresden Herren
vollst. Name
Sportgemeinschaft Dynamo Dresden
Stadt
Dresden
Land
Deutschland
Farben
schwarz-gelb
Gegründet
12.04.1953
Sportarten
Fußball
Stadion
Rudolf-Harbig-Stadion
Kapazität
32.066