Suchen Sie hier nach allen Meldungen
5. Spieltag
29.08.2021 13:30
Beendet
Dresden
Dynamo Dresden
0:3
SC Paderborn 07
Paderborn
0:3
  • Sven Michel
    Michel
    8.
    Kopfball
  • Kai Pröger
    Pröger
    24.
    Linksschuss
  • Kai Pröger
    Pröger
    26.
    Rechtsschuss
Stadion
Rudolf-Harbig-Stadion
Zuschauer
16.000
Schiedsrichter
Deniz Aytekin

Liveticker

90
15:23
Fazit:
Der SC Paderborn 07 feiert einen dank effizienter Chancenverwertung ungefährdeten 3:0-Auswärtssieg bei der SG Dynamo Dresden und rückt vor der Länderspielpause auf den zweiten Tabellenplatz vor. Nach ihrer auf Treffern Michels (8.) und Prögers (24., 26.) beruhenden 3:0-Pausenführung sahen sich die Ostwestfalen einem erneut schwungvollen Beginn der Sachsen ausgesetzt. Diese hätten durch einen Kopfball Sollbauers beinahe verkürzt (52.), bauten in Sachen offensiver Durchschlagskraft in der Folge aber wieder ab. Weiterhin clever gegen den Ball arbeitende sowie passsichere Gäste spielten die Zeit souverän herunter und schrammten durch Michel nur knapp an ihrem vierten Treffer vorbei (67.); wenig später erzielte Pröger ein Tor aus Abseitsposition (76.). Erst spät gab es für das Heimteam durch Joker Hosiner noch eine zwingende Möglichkeit zum Ehrentreffer (88.). Die SG Dynamo Dresden tritt nach der Länderspielpause beim 1. FC Heidenheim 1846 an. Der SC Paderborn 07 empfängt den FC Schalke 04. Einen schönen Abend noch!
90
15:22
Spielende
90
15:22
Den fälligen Freistoß aus mittigen 17 Metern will Srbeny in der rechten Ecke unterbringen. Leicht abgefälscht fliegt der Ball knapp rechts am Ziel vorbei.
90
15:21
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
Der Nachschlag im Rudolf-Harbig-Stadion soll 120 Sekunden betragen.
90
15:20
Rote Karte für Robin Becker (Dynamo Dresden)
Es wird noch bitterer für Dynamo! Der eben erst eingewechselte Becker grätscht Stiepermann, der freie Bahn in Richtung Heimkasten hat, kurz vor dem Sechzehner von hinten in die Beine. Diese Notbremse muss mit der Roten Karte geahndet werden.
89
15:19
Einwechslung bei Dynamo Dresden: Robin Becker
89
15:19
Auswechslung bei Dynamo Dresden: Michael Akoto
88
15:18
Hosiner mit der Großchance zum 1:3! Der Österreicher taucht nach Daferners Flachpass in den rechten Halbraum frei vor dem herauslaufenden Huth auf und will diesen mit einem Außenristpass in Richtung langer Ecke üerwinden. Huth wehrt mit dem rechten Fuß ab.
87
15:16
Kade kann Huth noch einmal fordern! Der gebürtige Berliner packt aus mittigen 19 Metern einen wuchtigen Schuss mit dem rechten Spann aus, der für die rechte Ecke bestimmt ist. Huth taucht schnell ab und pariert zur Seite.
84
15:15
Auch Michel, der heute sein viertes Saisontor erzielt hat, holt sich den Einzelapplaus aus dem Gästeblock ab. Mit Ofori (Fortuna Düsseldorf) bekommt ein weiterer Neuzugang Einsatzminuten.
83
15:14
Einwechslung bei SC Paderborn 07: Kelvin Ofori
83
15:13
Auswechslung bei SC Paderborn 07: Sven Michel
82
15:13
Hünemeier bringt einen Freistoß direkt auf den Kasten, zirkelt den ruhenden Ball aus zentralen 24 Metern auf die obere linke Ecke. Der tempoarme Versuch ist leichte Beute für SGD-Keeper Broll.
81
15:11
Die Schwarz-Gelben vermitteln nicht den Eindruck, zumindest den Ehrentreffer mit aller Macht erzwingen zu wollen. Die erste Pflichtspielpleite seit dem 24. April wird nicht mehr abzuwenden sein.
78
15:09
Yalcin und Doppeltorschütze sehen sich die Schlussphase von der Bank aus an. Correia und Sommerneuzugang Stiepermann (Norwich City FC) betreten den Rasen.
77
15:08
Einwechslung bei SC Paderborn 07: Marco Stiepermann
77
15:08
Auswechslung bei SC Paderborn 07: Kai Pröger
77
15:07
Einwechslung bei SC Paderborn 07: Marcel Correia
77
15:07
Auswechslung bei SC Paderborn 07: Robin Yalcin
76
15:05
Pröger rennt gegen aufgerückte Sachsen nach Srbenys Steilpass alleine auf den Heimkasten zu und überwindet den herauslaufenden Keeper Broll mit einem präzisen Schuss in die flache linke Ecke. Die Fahne des Assistenten geht aber direkt hoch: Der Doppelpacker hat im Abseits gestanden.
73
15:03
Schröter, Mitverursacher des zweiten Gegentores, trottet vom Rasen. Er wird durch Will ersetzt.
72
15:03
Einwechslung bei Dynamo Dresden: Paul Will
72
15:02
Auswechslung bei Dynamo Dresden: Morris Schröter
70
15:01
Der Stadionsprecher verkündet die Zuschauerzahl. Mit 16000 ist die erlaubte Kapazität aufgebraucht. Nach dem starken Saisonstart sind die Dresdener Anhänger trotz des klaren Rückstands noch ganz gut gelaunt; Pfiffe sind keine zu vernehmen.
67
14:56
Michel mit der Großchance zum 0:4! Srbeny leitet ein Anspiel aus dem Mittelfeld im halblinken Offensivkorridor direkt zum Kollegen mit der elf auf dem Rücken weiter. Der feuert den Ball aus gut 13 Metern und leicht spitzem Winkel auf die halbrechte Ecke. Dresdens Keeper Huth pariert mit dem linken Bein.
66
14:56
Mitte der zweiten Halbzeit deutet nichts darauf hin, dass der SCP die Sachsen noch einmal in das Renen um die Punkte zurückholt. Nach dem etwas brenzligen Wiederbeginn kann er den Schwerpunkt des Geschehens aktuell im Mittelfeld halten.
63
14:53
... Yalcin will den Ball aus 17 Metern mit dem rechten Innenrist in den linken Winkel schlenzen. Die schwarz-gelbe Mauer ist im richtigen Moment hochgesprungen und stoppt den aussichtsreichen Versuch.
61
14:51
Gelbe Karte für Michael Sollbauer (Dynamo Dresden)
Unmittelbar vor der halblinken Strafraumkante kreuzt Sollbauer den Laufweg des durch Michel steil geschickte van der Werff. Das Foul zieht eine Verwarnung sowie einen Freistoß in gefährlicher Lage nach sich...
60
14:50
Einwechslung bei SC Paderborn 07: Dennis Srbeny
60
14:50
Auswechslung bei SC Paderborn 07: Marco Schuster
60
14:50
Einwechslung bei SC Paderborn 07: Jannis Heuer
60
14:50
Auswechslung bei SC Paderborn 07: Julian Justvan
59
14:49
Die Ostwestfalen fahren über ihren linken Flügel einen ersten schnellen Gegenstoß. Michel produziert eine scharfe Flanke, doch Kollege Pröger kann diese im Strafraumzentrum nicht erreichen.
56
14:46
Die Sachsen sind wieder mit hoher offensiver Energie auf den Rasen gekommen, doch erneut fehlt die Belohnung. Sie glauben noch an die Aufholjagd, doch so langsam wird der SCP in seiner Defensive wieder stabiler.
53
14:43
Gelbe Karte für Philipp Hosiner (Dynamo Dresden)
Im Kampf um einen freien Ball steigt der Österreicher Mehlem im Mittelfeld auf dessen rechten Fuß. Er kassiert die dritte Gelbe Karte des Nachmittags.
52
14:42
Sollbauer mit der Chance! Der aufgerückte Innenverteidige schraubt sich nach Löwes Eckstoßflanke von der rechten Fahne am Elfmeterpunkt am höchsten und köpft wuchtig auf die rechte Ecke. Er verfehlt das Gästetor hauchdünn.
49
14:38
Während Gästetrainer Łukasz Kwasniok in der Pause auf personelle Umstellungen verzichtet hat, schickt SGD-Coach Alexander Schmidt mit Hosiner und Sohm zwei frische Offensive ins Rennen. Königsdörffer und Vlachodimos sind in der Kabine geblieben.
46
14:35
Willkommen zurück zum zweiten Durchgang im Rudolf-Harbig-Stadion! Die Schmidt-Auswahl hat sehr druckvoll begonnen und war einem schnellen Treffer ziemlich nahe. Abnehmende Zielstrebigkeit im letzten Felddrittel sowie haarsträubende Aussetzer in der Rückwärtsbewegung ließen sie jedoch schnell auf die Verliererstraße abbiegen. Die erste Niederlage der Saison wird wohl nur noch abzuwenden sein, wenn Paderborn nach der Pause defensiv einbricht.
46
14:35
Einwechslung bei Dynamo Dresden: Pascal Sohm
46
14:35
Auswechslung bei Dynamo Dresden: Panagiotis Vlachodimos
46
14:34
Einwechslung bei Dynamo Dresden: Philipp Hosiner
46
14:34
Auswechslung bei Dynamo Dresden: Ransford-Yeboah Königsdörffer
46
14:34
Anpfiff 2. Halbzeit
45
14:20
Halbzeitfazit:
Der SC Paderborn 07 führt zur Pause der Auswärtspartie bei der SG Dynamo Dresden mit 3:0. Die Sachsen bestimmten die ersten Momente und kamen durch Daferner zu frühen sehr guten Gelegenheiten (3., 5.). Es war dann aber der Gast, der in der 8. Minute durch einen von Justvan grandios vorbereiteten Kopfball Michels seinen ersten Angriff nutzte, um die Führung an sich zu reißen. In der Folge griff das Heimteam ohne echte Überzeugung an, so dass die Ostwestfalen ihre Defensivräume nun besser im Griff hatten. Für den SCP kam es dann noch besser. Pröger, der erst einen Abwehrschnitzer bestrafte (24.) und dann sehenswert aus mittlerer Distanz traf (26.), baute den Vorsprung mit einem schnellen Doppelschlag aus. In der jüngsten Viertelstunde arbeitete die Kwasniok-Truppe weiterhin konzentriert gegen den Ball und konnte so die komfortable Führung halten. Bis gleich!
45
14:20
Ende 1. Halbzeit
45
14:18
Löwe will einen Freistoß aus mittigen 25 Metern direkt im Netz hinter Huth unterbringen. Er zirkelt den Ball über die graue Mauer hinweg, verfehlt die rechte Stange aber um gut einen Meter.
45
14:17
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
Durchgang eins im Rudolf-Harbig-Stadion soll um 180 Sekunden verlängert werden.
42
14:14
In der Live-Tabelle hat der SCP die Sachsen übrigens überholt, belegt momentan den zweiten Rang. Spitzenreiter Regensburg, der momentan ein 0:0 beim FC St. Pauli hält, ist zwei Zähler entfernt.
39
14:10
Nach einem Luftduell mit Kade muss Schuster auf dem Rasen behandelt werden, scheint seinen Arbeitstag aber nach kurzer Pause fortsetzen zu können.
37
14:09
Dresden kämpft leidenschaftlich darum, den Rückstand zu verkürzen, lässt aber die Durchschlagskraft der Angfangsphase mittlerweile völlig vermissen.
34
14:06
Der klare Rückstand hat erste personelle Konsequenzen: Mörschel wird bereits nach einer guten halben Stunde durch Mai ersetzt. Der übernimmt in der Innenverteidigung; Akoto geht auf die rechte Abwehrseite.
33
14:04
Einwechslung bei Dynamo Dresden: Sebastian Mai
33
14:04
Auswechslung bei Dynamo Dresden: Heinz Mörschel
32
14:04
Gelbe Karte für Marcel Mehlem (SC Paderborn 07)
Wohl wegen Meckerns infolge eines ihm verwehrten Freistoßpfiffs kassiert Mehlem eine Verwarnung.
31
14:04
Löwe gegen Huth! Dresdens Mann mit der 15 auf dem Rücken packt aus mittigen 18 Metern einen wuchtigen Schuss mit dem rechten Spann aus. Der ist allerdings unplatziert und stellt Paderborns Keeper nicht wirklich auf die Probe.
29
14:01
Gelbe Karte für Jasper van der Werff (SC Paderborn 07)
Mit einem Griff an die rechte Schulter Kades verhindert van der Werff, dass dieser auf dem rechten Flügel durchstarten kann. Referee Aytekin zückt die erste Gelbe Karte.
28
14:00
Etwas mehr als zweieinhalb Minuten lagen zwischen Prögers Saisontreffern zwei und drei. Der Angreifer stellt damit Anschluss zu seinem Teamkollegen Michel her, der schon vier Tore vorzuweisen hat.
26
13:57
Tooor für SC Paderborn 07, 0:3 durch Kai Pröger
Paderborn marschiert unaufhaltsam in Richtung Auswärtsdreier! Auf dem linken Flügel setzt sich Pröger auf dem Weg an das Strafraumeck mit einfachen Mitteln gegen Akoto durch. Aus halblinken 18 Metern schlenzt er den Ball mit dem rechten Innenrist präzise in die flache rechte Ecke.
24
13:55
Tooor für SC Paderborn 07, 0:2 durch Kai Pröger
Eiskalte Ostwestfalen bauen ihren Vorsprung aus! Nach einem etwas ungenauen Anspiel von der rechten Abwehrseite will Innenverteidiger Sollbauer im Halbraum zu Torhüter Broll zurückspielen. Pröger kann ihm den Ball jedoch abnehmen. Er sprintet in den Sechzehner und befördert ihn aus spitzem Winkel und zwölf Metern in die untere rechte Ecke.
22
13:53
Vlachodimos' halbhohe Hereingabe von der linken Grundlinie findet zwar den Weg zu Kade, doch der bringt aus gut 13 Metern keinen kontrollierten Kopfstoß zustande. Im zweiten Anlauf kann der SCP durch Hünemeier klären.
19
13:50
Königsdörffer probiert sich mit einem Schuss aus mittlerer Distanz, zieht aus halbrechten 20 Metern mit dem linken Spann ab. Wegen starker Rücklage rauscht der Ball weit über den Paderborner Kasten hinweg.
16
13:47
Pröger wird auf der linken Sechzehnerseite durch ein hohes Anspiel aus dem Mittelfeld bedient. Aus vollem Lauf und gut 14 Metern feuert er den Ball weit über den Heimkasten hinweg. Er scheint ohnehin knapp im Abseits gestanden zu haben.
14
13:45
Löwe flankt einen Freistoß von der rechten Außenbahn mit viel Effet vor den kurzen Pfosten. Innenverteidiger van der Werff steht genau richtig und befördert den Ball per Kopf aus der Gefahrenzone.
11
13:43
Der Aufsteiger hat äußerst selbstbewusst begonnen, rennen nun aber erst einmal einem Rückstand hinterher. Schon im Gastspiel in Hamburg hat er allerdings bewiesen, dass er auch nach Gegentoren noch punkten kann.
8
13:39
Tooor für SC Paderborn 07, 0:1 durch Sven Michel
Der SCP geht mit seiner ersten Chance in Führung! Infolge eines Ballgewinns in der eigenen Hälfte treibt Justvan den Ball im halbrechten Korridor nach vorne und flankt mit dem Außenrist hinter die gegnerische Abwehrkette. Michel enteilt den Innenverteidigern und nickt über Torhüter Broll hinweg in die obere rechte Ecke.
7
13:38
Vlachodimos bricht auf links erneut durch und passt von der seitlichen Strafraumlinie zurück an die mittige Sechzehnerkante. Mörschel verpasst von dort einen direkten Abschluss und lässt sich dann von Hünemeier den Ball abnehmen.
5
13:36
Daferner ist erneut Adressat einer Hereingabe; diesmal kommt ein Flugball vom rechten Flügel. Wieder bringt er den Ball auf das Gehäuse und wieder hat Huth keine Probleme, ihn zu stoppen.
3
13:33
Dynamo mit der frühen Chance! Vlachodimos nimmt auf der linken Außenbahn an Fahrt auf und gibt flach an das nahe Fünfereck. Der unbewachte Daferner verlängert aus gut sechs Metern ohne Tempo auf die halbrechte Ecke. Dort packt Gästekeeper Huth sicher zu.
1
13:32
Dresden gegen Paderborn – auf geht's im Rudolf-Harbig-Stadion!
1
13:31
Spielbeginn
13:27
Bevor die Mannschaften den Rasen betreten, wird der langjährige Kapitän Marco Hartmann verabschiedet
13:13
Bei den Ostwestfalen, die letztmals im August 2011 in der Landeshauptstadt Sachsens triumphierten und die die anstehende Länderspielpause im Falle eines dreifachen Punktgewinns auf dem zweiten Tabellenplatz verbrächten, stellt Coach Łukasz Kwasniok nach dem 3:1-Heimerfolg gegen den FC St. Pauli einmal um. Pröger verdrängt Srbeny auf die Bank.
13:04
Auf Seiten der Sachsen, die den letzten Ligavergleich mit dem damals aufsteigenden SCP im Mai 2019 mit 3:1 für sich entschieden und die heute im Falle einer parallelen Niederlage Regensburgs bei St. Pauli auf Rang eins vorrücken können, hat Trainer Alexander Schmidt im Vergleich zum 3:1-Auswärtssieg beim FC Hansa Rostock eine personelle Änderung vorgenommen. Anstelle des verletzten Knipping (Kreuzbandriss) beginnt Vlachodimos.
13:00
Auch der SC Paderborn 07 darf mit den Leistungen in den ersten Saisonwochen zufrieden sein. Infolge der Unentschieden beim 1. FC Heidenheim 1846 (0:0) und gegen den 1. FC Nürnberg (2:2) fuhr er zuletzt überzeugende Siege beim SV Werder Bremen (4:1) und gegen den FC St. Pauli (3:1) ein. Gegen die Kiezkicker netzten sie nach verschossenem Strafstoß (8.) und Rückstand (28.) durch ein Eigentor (44.) sowie durch Pröger (65.) und Michel (90.).
12:51
Im Ligabetrieb hat der Aufsteiger bereits zehn Punkte auf dem Konto. Dem 2:0-Heimsieg gegen Hannover 96 ließ die SG Dynamo Dresden am letzten Samstag dank der Treffer Mörschels (1.), Vlachodimos' (63.) und Kades (70.) einen 3:1-Auswärtserfolg beim Mitaufsteiger FC Hansa Rostock folgen. Viel besser hätte der Saisonstart nicht laufen können – die treuen Anhänger der Schwarz-Gelben dürfen auf eine abstiegssorgenfreie Spielzeit hoffen.
12:42
Zwei der vier Mannschaften des nationalen Fußball-Unterhauses, die vor dem letzten Augustsonntag noch ungeschlagen daherkommen, sind die SG Dynamo Dresden und der SC Paderborn 07. Die Paarung des Spitzenspiels der 5. Runde hat erst vor 23 Tagen im DFB-Pokal stattgefunden. Nach Toren von Knipping (54.), Michel (60.) und Kade (88.) zogen die Schwarz-Gelben durch einen 2:1-Erfolg in die Runde ein.
12:30
Hallo und herzlich willkommen zur 2. Bundesliga am Sonntagnachmittag! Am 5. Spieltag empfängt die SG Dynamo Dresden den SC Paderborn 07. Sachsen und Ostwestfalen stehen sich ab 13:30 Uhr auf dem Rasen des Rudolf-Harbig-Stadions gegenüber.

Dynamo Dresden

Dynamo Dresden Herren
vollst. Name
Sportgemeinschaft Dynamo Dresden
Stadt
Dresden
Land
Deutschland
Farben
schwarz-gelb
Gegründet
12.04.1953
Sportarten
Fußball
Stadion
Rudolf-Harbig-Stadion
Kapazität
32.066

SC Paderborn 07

SC Paderborn 07 Herren
vollst. Name
Sport Club Paderborn 07
Stadt
Paderborn
Land
Deutschland
Farben
schwarz-weiß-blau
Gegründet
20.05.1985
Sportarten
Fußball
Stadion
Benteler-Arena
Kapazität
15.000