Suchen Sie hier nach allen Meldungen
23. Spieltag
23.02.2020 13:30
Beendet
Nürnberg
1. FC Nürnberg
1:2
SV Darmstadt 98
Darmstadt
1:0
  • Nikola Dovedan
    Dovedan
    30.
    Rechtsschuss
  • Tobias Kempe
    Kempe
    55.
    Elfmeter
  • Dario Dumić
    Dumić
    89.
    Rechtsschuss
Stadion
Max-Morlock-Stadion
Zuschauer
25.549
Schiedsrichter
Patrick Alt

Liveticker

90
15:33
Gelbe Karte für Jens Keller (1. FC Nürnberg)
Nach dem Schlusspfiff sieht auch noch FCN-Coach Keller die Gelbe Karte, genauso sein Co Stickroth. Der Unparteiische verlässt dann geschützt von drei Schirmen und Ordnungshütern das Feld.
90
15:32
Fazit:
Schluss am Valznerweiher: Der 1. FC Nürnberg unterliegt dem SV Darmstadt 98 mit 1:2. Nach der 1:0-Pausenführung entwickelte sich erstmal kein rasantes Spiel. Das änderte sich mit der alles entscheidenden Szene, als Sørensen Dursun an einem klaren Abschluss hinderte. Neben einem Strafstoß bekam er nach Überprüfung durch den VAR noch die Rote Karte. In der Folge wurde die Schlinge für den Club immer enger. Die Hessen drängten sie peu á peu nach hinten. Kurz vor Toreschluss feuerte Dumić den Ball aus der Distanz zum Lucky Punch ins Netz. Wenig später machte sich Schiedsrichter Alt endgültig zum Hauptdarsteller, indem er Nürnberger auch noch vorzeitig runterschickte. Insgesamt eine hitzige Partie, die etwas glücklich zu Gunsten der Lilien entschieden wurde. Sie treten am Samstag daheim gegen den 1. FC Heidenheim an. Die Franken müssen bereits am Freitag zum Karlsruher SC.
90
15:28
Spielende
90
15:28
...Handwerkers Hereingabe ist viel zu weit und fliegt ins Aus. Ganz schwache Ausführung.
90
15:27
Gelbe Karte für Fabian Holland (SV Darmstadt 98)
...Holland sieht unterdessen für sein Vergehen an Frei seinen fünften gelben Karton der Saison.
90
15:27
Rechts im Mittelfeld setzt Frey ganz entschlossen nach und holt im Halbfeld einen letzten Freistoß heraus...
90
15:25
Gelbe Karte für Michael Frey (1. FC Nürnberg)
Frey schimpft wütend vor sich hin und lässt sich nicht beruhigen. Alt zückt dafür Gelb - diese Karte es nun wirklich nicht geben müssen.
90
15:25
Zunächst wollte Keller für die letzten Augenblicke noch Lohkemper einwechseln. Der ehemalige Magdeburger wird nun aber doch draußen bleiben müssen.
90
15:23
Gelb-Rote Karte für Fabian Nürnberger (1. FC Nürnberg)
Es kommt immer dicker für die Hausherren. Nürnberger winkt nach einer Entscheidung von Schiri Alt ab. Der Referee wertet diese Geste als Abwertung. Der zweite Platzverweis also.
90
15:23
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 5
89
15:21
Tooor für SV Darmstadt 98, 1:2 durch Dario Dumić
Das gibt es ja nicht - Dumić packt die rechte Klebe aus und trifft! Schleusener klärt das Spielgerät aus der eigenen Box nur unzureichend vor die Füße Hollands. Der Linksverteidiger passt vom linken Strafraumeck kurz zu Dumić. Weil er nicht angegriffen wird, hält der 28-Jährige aus halblinken 23 Metern einfach mal drauf. Wunderschön senkt sich die Murmel perfekt unten links ins Eck. Mathenia hat keine Chance.
87
15:19
Das hätte es vielleicht sein können! Heller wird links im Sechzehner bis zur Grundlinie geschickt. Sein Flachpass ans kurze Fünfmeterraumeck verspringt dem einlaufenden Mehlem. So ist Mathenia aufmerksam zur Stelle.
84
15:16
Wir nähern uns der Phase, in der ein Team den Lucky Punch setzen könnte. Jetzt ein Treffer, und das Ding könnte vorentschieden sein. Es bleibt die Frage: Fällt hier noch eine Bude?
81
15:13
Da macht Behrens zu wenig draus. Bei einer aussichtsreichen Kontersituation wartet er lange mit dem Zuspiel, nur, um die Pille am Ende ins Aus zu passen.
79
15:11
Letzter Wechsel auf Seiten der Gäste. Dursun, heute eher Mitläufer als Vollstrecker, wird durch Platte ersetzt.
79
15:11
Einwechslung bei SV Darmstadt 98: Felix Platte
79
15:11
Auswechslung bei SV Darmstadt 98: Serdar Dursun
79
15:11
Heller drückt nach Flanke aus dem rechten Halbfeld einen Kopfball aus ganz spitzem linken Winkel aufs Tordach. Wirklich brenzlig wurde es hier nicht.
78
15:10
Dennoch wird die Schlinge langsam enger für die Franken. Sie lassen sich von der Auswärtself hier im Stile einer Handballdefensive einschnüren. Ob das lange gutgeht?
75
15:06
Stark zieht von rechts nach innen und dann mit dem linken Fuß ab. Sein Versuch aus 19 Metern ist aber deutlich zu hoch angesetzt.
73
15:05
So wirklich ist die Unterzahl aus Sicht der Rot-Weißen nicht bemerkbar. Zwar ziehen sie sich relativ weit zurück, sind über Konter und Standards aber durchaus gefährlicher als die Lilien.
70
15:01
Mehlem tritt eine Ecke an den langen Pfosten. Dort lauert Pálsson, dessen Abschluss aus rechten acht Metern aber drüber rauscht.
68
15:00
Zweiter Tausch beim SVD. Grammozis nimmt Honsak runter und bringt Mehlem.
68
14:59
Einwechslung bei SV Darmstadt 98: Marvin Mehlem
68
14:59
Auswechslung bei SV Darmstadt 98: Mathias Honsak
67
14:58
Gelbe Karte für Tobias Kempe (SV Darmstadt 98)
Kempe foult Behrens taktisch in der eigenen Hälfte und wird verwarnt.
64
14:56
Der abgesehen von seinem Tor unauffällige Dovedan ist für heute fertig. Schleusener soll mehr Gefahr entwickeln.
63
14:55
Einwechslung bei 1. FC Nürnberg: Fabian Schleusener
63
14:55
Auswechslung bei 1. FC Nürnberg: Nikola Dovedan
62
14:53
Die fette Gelegenheit für Frey! Infolge eines feinen langen Balles in die Spitze von Hack startet der 25-Jährige durch. Er schüttelt Dumić ab, legt sich das Rund aber etwas weit vor. Im Strafraum angekommen umkurvt er den herauseilenden Schuhen. Dabei wird er etwas nach rechts abgetrieben, während sich ein Darmstädter auf die Linie stellt. Frey jagt das Leder aber ohnehin aus elf Metern drüber. Der muss doch einfach sitzen.
59
14:50
Gelbe Karte für Patrick Erras (1. FC Nürnberg)
Erras, der zumindest mal vorübergehend den Innenverteidiger-Part von Sørensen einnimmt, lässt Heller im Mittelfeld über die Klinge springen. Gelb.
58
14:50
Jetzt ist hier richtig Pfeffer drin. Durch diese komplizierte Entscheidung mithilfe des Videoassistenten sind sowohl Fans als auch Spieler und Trainer aufgebracht. Mal sehen, wie die Hessen diese Überzahl ausnutzen.
55
14:46
Tooor für SV Darmstadt 98, 1:1 durch Tobias Kempe
Kempe übernimmt die Verantwortung und zimmert die Murmel in die Mitte des Tores. Mathenia ist machtlos.
54
14:46
Rote Karte für Asger Sørensen (1. FC Nürnberg)
Irre Situation! Alt geht raus zum Bildschirm und entscheidet sich dann, Sørensen wegen der Verhinderung einer klaren Torchance die Rote Karte zu zeigen. Hart, aber regelkonform.
53
14:45
Patrick Alt wird zum Monitor gerufen. Gibt es doch keinen Elfmeter?
52
14:43
Elfmeter für Darmstadt! Ein unkontrollierter Ball an den Fünfer erreicht Dursun. Der Stürmer stellt den Körper zwischen die Kugel und Gegner und wird dabei von Sørensen umgerissen. Strafstoß geht in Ordnung.
51
14:43
Auch nach Wiederanpfiff geht es erstmal eher ruhig zur Sache. Die Grammozis-Elf hat zwar erneut etwas mehr Ballbesitz. So richtige Gefahr kreiert sie jedoch nicht.
48
14:39
Infolge einer abgewehrten Ecke baut der Club neu auf. Sorg gibt nach rechts zu Handwerker, dessen Flanke Frey aus mittigen acht Metern drüber nickt.
46
14:37
Mit einem personellen Wechsel geht es weiter. Der SVD stellt sich mit Heller für Paik neu auf.
46
14:36
Einwechslung bei SV Darmstadt 98: Marcel Heller
46
14:36
Auswechslung bei SV Darmstadt 98: Seung-ho Paik
46
14:36
Anpfiff 2. Halbzeit
45
14:22
Halbzeitfazit:
Halbzeit in Nürnberg, zwischen dem FCN und Darmstadt 98 steht es 1:0. Beide Teams begannen anfangs durchaus mutig, ehe Mavropanos' Verletzung den Spielfluss komplett unterbrach. In der Folge entwickelte sich eine zähe Nummer, die erst Dovedan nach einer halben Stunde beendete. Seitdem rennen die Lilien wieder etwas aktiver an, die Glubberer stehen aber hinten sehr kompakt. Derzeit wirkt es so, als hätten die Franken alles im Griff. Ob das so bleibt? Wir werden es sehen, bis gleich!
45
14:21
Ende 1. Halbzeit
45
14:20
Sørensen zieht einen Freistoß aus 25 Metern halblinker Position mit viel Gefühl aufs Tor. Dabei hat er das Spielgerät allerdings nur auf das Netz. Wenig später ist Pause.
45
14:18
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
43
14:16
Fällt den Blau-Weißen vor dem Halbzeitpfiff noch etwas ein? Die langen Bälle in die Spitze führen nach wie vor nicht zum Erfolg. Zu tief steht die FCN-Defensive, um sich davon überraschen zu lassen.
40
14:12
Auf rechts setzt sich der immer wieder auf die Außenbahn ausweichende Frey schön durch. Seine Hereingabe fliegt auf den Schädel von Hack. Der bekommt aus zwölf Metern aber zu wenig Druck dahinter. Schuhen ist im bedrohten Eck zur Stelle.
38
14:10
Es ist den Lilien anzumerken, dass sie hier eine schnelle Reaktion liefern wollen. Noch immer beißen sie sich am dichten gegnerischen Defensivverbund aber die Zähne aus. Es könnte eine Geduldsprobe werden.
35
14:07
Gelbe Karte für Fabian Nürnberger (1. FC Nürnberg)
Nürnberger hält Paik im Mittelkreis taktisch fest und sieht dafür Gelb.
32
14:04
So wirklich angedeutet hat sich der Treffer nicht. Zwar übernahm die Keller-Truppe hier nach und nach durch vermehrten Ballbesitz die Initiative. Gefährlich trat sie bis dato allerdings nicht in Erscheinung.
30
14:02
Tooor für 1. FC Nürnberg, 1:0 durch Nikola Dovedan
Aus dem Nichts die Führung für den Club! Hack nimmt auf dem linken Flügel Frey mit, dessen halbhohe Flanke Schuhen nach vorne wegfaustet. Dovedan nimmt sich der Pille an und knallt sie aus halbrechten zwölf Metern mit Volldampf in die Maschen.
27
14:00
Insgesamt ist die Angelegenheit hier doch relativ trist. Die ganze Geschwindigkeit der Anfangsminuten ist dahin.
24
13:57
Handwerker gibt von der linken Seite hoch an den Fünfer. Dort steigt Behrens in die Luft und wird leicht von hinten von Holland geschubst. Sein unkontrollierter Kopfball fliegt weit über die Querlatte. Elfmeterreif ist das Ganze auch nicht.
22
13:54
Weiterhin passiert nichts Nennenswertes im Frankenland. Selbst Flanken oder Fehlpässe rund um den Sechzehnmeterraum gibt es nicht zu bestaunen. Interessant aber: Darmstadt generiert etwa 70% Ballbesitz.
19
13:51
Nachdem die ersten fünf Zeigerumdrehungen gar nicht so schlecht waren, gönnt sich das Match aktuell eine ausgedehnte Auszeit. Weder die einen noch die anderen schaffen es konsequent ins letzte Drittel.
16
13:48
Durch die Verletzung ist der Spielfluss der Partie unterbrochen worden. Die lange Pause hat auch den Hessen nicht wirklich gut getan.
13
13:45
Ganz, ganz bitter für die Glubberer. Nachdem bereits Margreitter passen musste für heute, ist auch für Mavropanos verletzungsbedingt Feierabend. Für ihn kommt Mühl.
13
13:45
Einwechslung bei 1. FC Nürnberg: Lukas Mühl
13
13:45
Auswechslung bei 1. FC Nürnberg: Konstantinos Mavropanos
12
13:44
Zunächst einmal kehrt der Abwehrmann wieder zurück aufs Feld. Nur kurze Zeit später liegt er aber erneut. Er wird ausgewechselt werden müssen.
10
13:42
Seit zwei Minuten liegt Mavropanos am Boden und muss behandelt werden. So richtig gut sieht das nicht aus.
8
13:40
Der FCN sucht noch ein bisschen nach den Mitteln. Während die Gäste ein bisschen zielstrebiger in ihren Aktionen wirken, haben die Gastgeber noch so ihre Problemchen.
5
13:38
Aus dem Hinterhalt probiert es erstmals Stark aus der Distanz. Sein Schuss aus 23 Metern saust aber weit drüber.
4
13:36
In den ersten Minuten ist durchaus Tempo drin. Beide Mannschaften verstecken sich keineswegs. Noch aber spielt sich das Gros im Mittelfeld ab.
1
13:33
Die Begegnung läuft.
1
13:32
Spielbeginn
13:15
Schiedsrichter des heutigen Kräftemessens ist Patrick Alt. Der 35-jährige Referee aus Heusweiler pfeift seit fünf Jahren im deutschen Unterhaus und kommt in der laufenden Saison zu seinem sechsten Einsatz. Unterstützt wird er an den Seitenlinien von seinen Assistenten Manuel Bergmann und Nikolai Kimmeyer.
13:08
17 Mal standen sich beide Vereine in der 2. Bundesliga bislang gegenüber. Sechs dieser Vergleiche gewannen die Franken, die angesichts von sieben Unentschieden und vier Niederlagen damit knapp die Nase vorn haben. Hoffen dürfen wir auf ein ähnliches Spektakel wie im Hinspiel. Am Böllenfalltor trennten sich die beiden Klubs in einer verrückten Partie remis (3:3).
12:58
Auch SVD-Trainer Dimitrios Grammozis verweist darauf, dass noch kein Blumentopf gewonnen sei. “Wir müssen gierig und hungrig bleiben. Wir wissen, dass wir auf keinen Fall nachlassen dürfen.“, so der Übungsleiter, der ergänzt: “Wir haben uns vorgenommen, uns unabhängig von der Tabellensituation zu einhundert Prozent auf den nächsten Gegner vorzubereiten. Natürlich wissen wir, dass wir aktuell Luft auf die Abstiegsränge haben. Aber das ist eine Momentaufnahme.“
12:51
In eine ähnliche Richtung zeigt auch die Formkurve der Lilien. Nach fünf Remis in Folge gelangen zuletzt bei der SG Dynamo Dresden (3:2) und zuhause gegen den SV Sandhausen (1:0) endlich dreifache Punktgewinne. Dank dieser Erfolge beträgt der Abstand auf Wehen Wiesbaden inzwischen beachtliche sieben Zähler. Natürlich soll der Vorsprung aber noch weiter vergrößert werden.
12:45
FCN-Coach Jens Keller geht dementsprechend zuversichtlich an die Aufgabe heran. Seine Truppe und er “gehen mit breiter Brust aufs Feld“. Gleichzeitig weiß der Ex-Schalker aber auch, dass trotz der guten Serie nicht viel erreicht ist: “Wir sind immer noch nicht aus dem Gröbsten heraus. Wir haben uns zwar etwas Luft verschafft, müssen aber Woche für Woche unsere Leistung abrufen.“ Dabei hilft natürlich, dass trotz Verletzungssorgen “alle im Training Vollgas geben. Wir haben genügend Optionen.“
12:36
Es geht aufwärts beim Club. Nach der deftigen Packung beim Hamburger SV zum Jahresauftakt (1:4) gingen seitdem zwei Siege (2:0 gegen den SV Sandhausen; 1:0 beim VfL Osnabrück) auf das Konto. Jüngst gab es ein durchaus achtbares, am Ende jedoch eher ärgerliches Unentschieden beim 1. FC Heidenheim (2:2), weil nach zweimaliger Führung auch mehr möglich gewesen wäre. Durch den Positivtrend gibt es heute die Chance, zumindest vorübergehend den SV Wehen Wiesbaden auf dem Relegationsrang auf sieben Zähler zu distanzieren.
12:30
Hallo und herzlich willkommen zum 23. Spieltag der 2. Bundesliga! In einem spannenden Duell, in dem der Abstieg eine gewichtige Rolle spielt, gastiert der SV Darmstadt 98 beim 1. FC Nürnberg. Verschafft sich ein Team etwas Luft im Kampf um den Klassenerhalt? Anstoß ist um 13:30 Uhr.

1. FC Nürnberg

1. FC Nürnberg Herren
vollst. Name
1. Fußball-Club Nürnberg Verein für Leibesübungen
Spitzname
Club
Stadt
Nürnberg
Land
Deutschland
Farben
rot-weiß
Gegründet
04.05.1900
Sportarten
Fußball, Boxen, Handball, Hockey, Roll- und Eissport, Schwimmen, Ski, Tennis
Stadion
Max-Morlock-Stadion
Kapazität
50.000

SV Darmstadt 98

SV Darmstadt 98 Herren
vollst. Name
Sportverein Darmstadt 1898
Spitzname
Die Lilien
Stadt
Darmstadt
Land
Deutschland
Farben
blau-weiß
Gegründet
22.05.1898
Sportarten
Fußball, Tischtennis, Judo, Handball, Basketball, Leichtathletik
Stadion
Merck-Stadion am Böllenfalltor
Kapazität
17.400