Home Plus Artikel lesen

Unsere Ressorts

Services

Verlagsangebote

Folgen Sie uns auf
1. FC Kaiserslautern VfL Osnabrück
90.
15:29
Fazit:
Dann ist aber Schluss, in einer packenden Partie gewinnt Kaiserslautern mit 3:2 gegen Osnabrück. War die erste Halbzeit noch ruhig, so passierte in Durchgang zwei einiges. Die Gastgeber konnten zweimal einen Rückstand ausgleichen und zeigten, obwohl die Leistung eher überschaubar war, tolle Moral. Diese wurde hinten heraus sogar noch mit dem Dreier belohnt, der den FCK im Abstiegskampf etwas Durchatmen lässt. Die Gäste haben eigentlich eine anständige Partie gespielt, gehen jedoch unerklärlicherweise ohne Punkte nach Hause. So ist der VfL weiter relativ deutlich Letzter, muss nun eigentlich nächstes Wochenende gegen Düsseldorf gewinnen. Die Roten Teufel dürfen dann gegen Hannover ran. Das war es auch schon von dieser Partie, einen schönen Sonntag noch.
SpVgg Greuther Fürth SV 07 Elversberg
90.
15:27
Fazit:
Schiedsrichter Dingert pfeift das Spiel ab. Die SpVgg Greuther Führt kassiert eine deutliche 1:4-Niederlage gegen die SV Elversberg. Das Kleeblatt hatte von Beginn an mehr Spielanteile, ohne zwingend gefährlich zu werden. Die Gäste aus Elversberg gingen schließlich mit ihrem ersten nennenswerten Angriff in Führung, als Stock aus kurzer Distanz zur Führung einschieben durfte. Nach dem Seitenwechsel sah Wagner auf Seiten der Gastgeber dann die Ampelkarte, ehe SVE-Schlussmann Kristof die Fürther mit einem unglaublichen Patzer zurück ins Spiel brachte. Elversberg zeigte sich daraufhin wenig geschockt und ging erneut durch Stock in Führung. Kurz vor Schluss besiegelte Stock mit seinem Dreierpack die Fürther-Niederlage, ehe der eingewechselte Martinovic sogar noch den vierten Treffer draufsetzte. Elversberg feiert drei wichtige Punkte in Sachen Klassenerhalt, während Fürth den Anschluss an die Aufstiegsplätze verpasst. Vielen Dank fürs Mitlesen und noch einen schönen Sonntag noch!
SpVgg Greuther Fürth SV 07 Elversberg
90.
15:26
Spielende
FC St. Pauli Hertha BSC
90.
15:26
Fazit:
Der Spitzenreiter FC St. Pauli antwortet auf die zweite Saisonniederlage mit einem souveränen 2:0-Heimsieg gegen Hertha BSC und baut den Vorsprung auf den Relegationsplatz auf zehn Punkte aus. Nach ihrer auf Treffern Saliakas’ (16.) und Hartels (44.) beruhenden Pausenführung hatten die Kiezkicker etwas mehr Mühe mit den dreifach veränderten Hauptstädtern. Sie behielten zunächst die Kontrolle und kamen durch Saliakas, dessen Schuss am Lattenkreuz landete, zu einer sehr guten Gelegenheit (52.). Um die Stundenmarke herum baute die Dárdai-Auswahl ihre Spielanteile deutlich aus und erarbeitete sich einige aussichtsreiche Offensivaktionen, zog aus diesen allerdings keine zwingende Chance zum Anschlusstreffer. Die Braun-Weißen zogen ihre verwaltende Taktik bis zum Ende erfolgreich durch und brachten den 14. Saisonsieg sehr abgeklärt über die Ziellinie. Der FC St. Pauli tritt am Samstag beim 1. FC Nürnberg an. Hertha BSC empfängt am Sonntag den FC Schalke 04. Einen schönen Tag noch!
1. FC Kaiserslautern VfL Osnabrück
90.
15:26
Spielende
1. FC Kaiserslautern VfL Osnabrück
90.
15:26
Es herrscht Vollversammlung im Strafraum der Hausherren, mehrere Aktionen bekommen sie nicht wirklich geklärt. Ein Abschluss springt jedoch nicht heraus.
1. FC Kaiserslautern VfL Osnabrück
90.
15:25
Kühn bringt einen Ball weit nach vorne, doch Kaiserslautern kann klären. Anschließend muss Kühn gegen Simakala in der eigenen Hälfte zum Kopfballduell hoch, schafft es aber irgendwie, die Situation zu bereinigen. Was für Schlussszenen.
FC St. Pauli Hertha BSC
90.
15:25
Spielende
SpVgg Greuther Fürth SV 07 Elversberg
90.
15:25
Im Sportpark Ronhof ist es still. Im Moment feiern nur die mitgereisten Fans aus dem Saarland die drei Punkte, die in diesen Sekunden souverän über die Bühne gebracht werden.
1. FC Kaiserslautern VfL Osnabrück
90.
15:24
Funkel nimmt Zeit von der Uhr, bringt Hanslik für Ache. Natürlich läuft das Spiel jetzt genau andersherum, doch wirklich gefährlich in des Gegners Hälfte kommt der VfL noch nicht.
FC St. Pauli Hertha BSC
90.
15:24
Eggestein wird während eines Entlastungsangriffs unweit der rechten Strafraumlinie durch Márton Dárdai zu Fall gebracht. Boukhalfa und Hartel führen den Freistoß kurz aus und treiben den Ball dann in Richtung Eckfahne.
1. FC Kaiserslautern VfL Osnabrück
90.
15:23
Einwechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Daniel Hanslik
1. FC Kaiserslautern VfL Osnabrück
90.
15:23
Auswechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Ragnar Ache
1. FC Kaiserslautern VfL Osnabrück
90.
15:23
Jetzt wirft Osnabrück alles nach vorne. Koschinat bringt Wriedt und Goiginger. Makridis und Kunze sind draußen.
FC St. Pauli Hertha BSC
90.
15:23
Die Dárdai-Truppe probiert es bis zum Schluss, drängt den Spitzenreiter auch in der Nachspielzeit an dessen Strafraum. Auf die ganz klare Chance zum Ausgleich wartet sie aber immer noch.
SpVgg Greuther Fürth SV 07 Elversberg
90.
15:23
Fünf Minuten werden nachgespielt. Grund sind mehrere Verletzungsunterbrechungen.
1. FC Kaiserslautern VfL Osnabrück
90.
15:23
Einwechslung bei VfL Osnabrück: Kwasi Wriedt
1. FC Kaiserslautern VfL Osnabrück
90.
15:22
Auswechslung bei VfL Osnabrück: Lukas Kunze
SpVgg Greuther Fürth SV 07 Elversberg
90.
15:22
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 5
SpVgg Greuther Fürth SV 07 Elversberg
90.
15:22
Einwechslung bei SV 07 Elversberg: Joseph Boyamba
1. FC Kaiserslautern VfL Osnabrück
90.
15:22
Einwechslung bei VfL Osnabrück: Thomas Goiginger
1. FC Kaiserslautern VfL Osnabrück
90.
15:22
Auswechslung bei VfL Osnabrück: Charalambos Makridis
SpVgg Greuther Fürth SV 07 Elversberg
90.
15:22
Auswechslung bei SV 07 Elversberg: Luca Schnellbacher
SpVgg Greuther Fürth SV 07 Elversberg
90.
15:22
Einwechslung bei SV 07 Elversberg: Jean Koffi
SpVgg Greuther Fürth SV 07 Elversberg
90.
15:22
Auswechslung bei SV 07 Elversberg: Lukas Pinckert
FC St. Pauli Hertha BSC
90.
15:21
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
Der Nachschlag im Millerntor-Stadion soll 240 Sekunden betragen.
1. FC Kaiserslautern VfL Osnabrück
90.
15:21
Tooor für 1. FC Kaiserslautern, 3:2 durch Ragnar Ache
Das ist doch kaum zu glauben, Kaiserslautern macht tatsächlich das 3:2. Ritter gewinnt hinten einen Ball und dann geht es schnell, Zimmer nimmt Simakala mit, der wiederum Tachie rechts gut in die Gasse schickt. Der geibt flach an den Elfmeterpunkt, wo Ache freisteht und im Rückwärtsfallen rechts unten einschiebt, Kühn ist ohne Chance.
FC St. Pauli Hertha BSC
90.
15:21
Fabian Hürzeler nimmt noch einmal Zeit von der Uhr. Boukhalfa und Zweitligadebütant Scheller ersetzen Saad und Metcalfe.
FC St. Pauli Hertha BSC
89.
15:20
Einwechslung bei FC St. Pauli: Tjark Scheller
FC St. Pauli Hertha BSC
89.
15:20
Auswechslung bei FC St. Pauli: Connor Metcalfe
1. FC Kaiserslautern VfL Osnabrück
90.
15:20
Fünf Minuten gibt es noch obendrauf. Sehen wir noch den einen entscheidenden Treffer?
FC St. Pauli Hertha BSC
89.
15:19
Einwechslung bei FC St. Pauli: Carlo Boukhalfa
FC St. Pauli Hertha BSC
89.
15:19
Auswechslung bei FC St. Pauli: Elias Saad
1. FC Kaiserslautern VfL Osnabrück
90.
15:19
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 5
1. FC Kaiserslautern VfL Osnabrück
90.
15:19
Die Gastgeber bekommen eine weitere Ecke von rechts, diese wird jedoch nicht gefährlich. Danach versucht es Kühn schnell zu machen, schlägt die Kugel jedoch nur weit zu seinem Gegenüber Krahl.
SpVgg Greuther Fürth SV 07 Elversberg
87.
15:19
Tooor für SV 07 Elversberg, 1:4 durch Dominik Martinovic
Jetzt wird es deutlich. Stock spielt einen Steilpass durch die Fürther-Abwehrkette direkt in den Lauf von Martinovic, der vor Urbig ganz cool bleibt und den vierten Elversberger Treffer erzielt.
SpVgg Greuther Fürth SV 07 Elversberg
87.
15:18
Das Spiel ist entschieden und plätschert dem Ende entgegen. Elversberg lässt den Ball durch die eigenen Reihen zirkulieren, Fürth läuft nur noch hinterher.
FC St. Pauli Hertha BSC
87.
15:18
Routinier Niederlechner soll dabei mithelfen, Herthas Chancen auf ein Remis noch einmal zu erhöhen. Palkó Dárdai hat das Feld verlassen.
SpVgg Greuther Fürth SV 07 Elversberg
87.
15:18
Einwechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Leander Popp
SpVgg Greuther Fürth SV 07 Elversberg
87.
15:18
Auswechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Armindo Sieb
1. FC Kaiserslautern VfL Osnabrück
88.
15:16
Nach einem Einwurf von rechts kommt Niehues halbrechts im Strafraum zum Abschluss, verzieht jedoch deutlich. Lautern drückt nun auf die Führung, vom VfL ist nach vorne kaum noch etwas zu sehen.
FC St. Pauli Hertha BSC
86.
15:16
Einwechslung bei Hertha BSC: Florian Niederlechner
FC St. Pauli Hertha BSC
86.
15:16
Auswechslung bei Hertha BSC: Palkó Dárdai
SpVgg Greuther Fürth SV 07 Elversberg
85.
15:16
Einwechslung bei SV 07 Elversberg: Dominik Martinovic
FC St. Pauli Hertha BSC
86.
15:16
Reese aus spitzem Winkel! Kennys Flanke vom rechten Flügel setzt im Strafraum einmal auf, bevor es der Ex-Kieler beinahe von der Grundlinie mit einem Flugkopfball probiert. Im hohen Bogen segelt der Ball knapp über den rechten Winkel hinweg.
SpVgg Greuther Fürth SV 07 Elversberg
85.
15:16
Auswechslung bei SV 07 Elversberg: Paul Wanner
1. FC Kaiserslautern VfL Osnabrück
86.
15:15
Gelbe Karte für Noel Niemann (VfL Osnabrück)
Im Mittelfeld räumt Niemann Puchacz um. Stegemann zeigt ihm dafür die Gelbe Karte.
1. FC Kaiserslautern VfL Osnabrück
86.
15:15
Es steht der nächste Wechsel an bei den Gästen, Torschütze Engelhardt verlässt den Platz. Für ihn ist nun die Lautern-Leihgabe Lobinger dabei.
FC St. Pauli Hertha BSC
84.
15:15
Die vielen jungen Herthaner kämpfen leidenschaftlich um eine späte Aufholjagd, geben sich noch nicht geschlagen. Nach dem mutlosen Auftritt in Durchgang eins macht die Leistung etwa ab der 60. Minute Hoffnung, dass sich der BSC auf dem richtigen Weg befindet.
1. FC Kaiserslautern VfL Osnabrück
86.
15:15
Einwechslung bei VfL Osnabrück: Lex-Tyger Lobinger
1. FC Kaiserslautern VfL Osnabrück
86.
15:14
Auswechslung bei VfL Osnabrück: Erik Engelhardt
1. FC Kaiserslautern VfL Osnabrück
85.
15:14
Nach einer Ecke bleiben die Hausherren dran, mehrere Bälle werden hoch in den Strafraum geschlagen. Gefährlich wird es dadurch jedoch nicht, Osnabrück steht gut.
SpVgg Greuther Fürth SV 07 Elversberg
82.
15:13
Tooor für SV 07 Elversberg, 1:3 durch Paul Stock
Dreierpack! Vandermersch macht das Spiel über links schnell und marschiert in den Strafraum. Dort wird er zwar gefoult, doch Stock ist zur Stelle, schnappt sich die Kugel und schließt souverän unten rechts ins Eck ab.
SpVgg Greuther Fürth SV 07 Elversberg
81.
15:13
Hat das Kleeblatt nochmal eine zweite Antwort parat? Knapp zehn Minuten sind noch zu spielen und bisher sieht es nicht danach aus.
FC St. Pauli Hertha BSC
81.
15:13
Scherhant kann eine zu hoch angesetzte Eckstoßflanke von der rechten Fahne an der linken Grundlinie vor dem Toraus bewahren. Er bringt mit der rechten Fußspitze sogar eine Bogenlampe zustande, die in der halblinken Ecke senkt. Dort packt Schlussmann Vasilj sicher zu.
1. FC Kaiserslautern VfL Osnabrück
83.
15:11
Gelbe Karte für Friedhelm Funkel (1. FC Kaiserslautern)
Über den Foulpfiff regt sich Kaiserslautern-Trainer Funkel sehr auf. Dafür wird nun auch er von Schiedsrichter Stegemann verwarnt.
1. FC Kaiserslautern VfL Osnabrück
82.
15:11
Nach einer Gäste-Ecke versucht der FCK zu kontern, doch letztlich spielen es Zimmer und Niehues nicht gut aus. So verpufft das Ganze letztlich durch ein Offensivfoul von Simakala.
FC St. Pauli Hertha BSC
80.
15:11
Einwechslung bei FC St. Pauli: Aljoscha Kemlein
FC St. Pauli Hertha BSC
80.
15:11
Auswechslung bei FC St. Pauli: Karol Mets
FC St. Pauli Hertha BSC
80.
15:10
Scherhant behauptet einen aufspringenden Ball auf der rechten Sechzehnerseite und will aus gut 13 Metern mit dem rechten Spann abziehen. Mets blockt mit dem rechten Bein zur Ecke. Dann knickt der Este um und muss behandelt werden.
SpVgg Greuther Fürth SV 07 Elversberg
78.
15:09
Nächster Konter der Elversberger: Wanner wird per Steilpass gen Urbig geschickt, schlägt an der Sechszehnerkante aber nochmal einen Haken und legt rechts ab zu Fellhauer. Der scheitert aus etwa elf Metern am überragenden Urbig, der die Kugel im nachfassen festhalten kann.
FC St. Pauli Hertha BSC
79.
15:09
Mangels ernsthafter Chancen der Blau-Weißen darf der Verwaltungsmodus der Hürzeler-Auswahl bisher als erfolgreich bewertet werden. Der mit Abstand besten Defensive der 2. Bundesliga winkt das achte gegentorlose Match der Saison.
1. FC Kaiserslautern VfL Osnabrück
80.
15:08
Was ist das für ein verrückter zweiter Durchgang, vier Tore nach Eckbällen sind in diesem Abstiegskrimi gefallen. Kann eines der beiden Teams dem Ganzen mit einem Lucky Punch noch die Krone aufsetzen?
FC St. Pauli Hertha BSC
78.
15:08
Torschütze Saliakas holt sich seinen verdienten Einzelapplaus ab. Erster Einwechselspieler Fabian Hürzelers ist Ritzka.
FC St. Pauli Hertha BSC
77.
15:07
Einwechslung bei FC St. Pauli: Lars Ritzka
FC St. Pauli Hertha BSC
77.
15:07
Auswechslung bei FC St. Pauli: Manolis Saliakas
1. FC Kaiserslautern VfL Osnabrück
78.
15:06
Tooor für 1. FC Kaiserslautern, 2:2 durch Ba-Muaka Simakala
Aus dem Nichts fällt der erneute Ausgleich und es ist ein Traumtor. Eine Ecke von Puchacz von links kann noch geklärt werden, doch Simakala nimmt die Kugel aus 18 Metern halblinker Position volley aus der Luft. Die Kugel schlägt wie ein Geschoss im rechten Kreuzeck ein, Kühn ist ohne Chance.
FC St. Pauli Hertha BSC
75.
15:06
Eggestein mit dem Kopf! Der Ex-Bremer schraubt sich nach Hartels Freistoßflanke von der rechten Außenbahn am langen Fünfereck höher als Bewacher Márton Dárdai. Er nickt dann aber recht weit über Gersbecks Kasten.
SpVgg Greuther Fürth SV 07 Elversberg
75.
15:05
Wie reagiert Fürth auf den Gegentreffer? Nach dem Ausgleich war das Kleeblatt wieder besser im Spiel. Die Unterzahl macht die Schlussphase gegen bissige Elversberger natürlich nicht einfacher.
1. FC Kaiserslautern VfL Osnabrück
76.
15:05
Kaiserslautern lässt sich immer wieder in unnötige Zweikämpfe verwickeln, so verstreicht wertvolle Zeit. Die Gäste dagegen machen es gut, halten den FCK vom eigenen Gehäuse fern und sorgen auch für punktuelle Entlastung, ohne dass die Entscheidung schon greifbar wäre.
SpVgg Greuther Fürth SV 07 Elversberg
72.
15:03
Tooor für SV 07 Elversberg, 1:2 durch Paul Stock
Elversberg führt wieder! Die Gäste kontern über Wanner, der sich über das Mittelfeld rechts in den Strafraum arbeitet. Von dort legt er quer in die Mitte zu Stock, dessen Schuss im ersten Versuch auf der Linie geklärt wird. Doch der Ball kommt im Ping-Pong zurück, sodass Stock die Kugel im zweiten Versuch aus acht Metern über die Linie wuchtet.
1. FC Kaiserslautern VfL Osnabrück
74.
15:03
Die Hausherren setzen sich mal am gegnerischen Strafraum fest, kommen jedoch nicht wirklich in den Sechzehner. Eine Flanke von Zimmer wird abgeblockt, ein Niehues-Kopfball nach Ouchacz-Hereingabe ist komplett ungefährlich.
FC St. Pauli Hertha BSC
73.
15:02
Den Hauptstädtern droht das erste Spiel ohne eigenen Treffer seit dem 16. Dezember. Seitdem haben sie in acht Begegnungen in 2. Bundesliga und DFB-Pokal immer mindestens einmal genetzt.
SpVgg Greuther Fürth SV 07 Elversberg
71.
15:02
Gute Chance für Elversberg! Die Gäste kombinieren sich bis zum Sechszehner vor, wo Wanner die Kugel bekommt und mit einem Schlenker seinen Gegenspieler aussteigen lässt. Sein Schuss aus 18 Metern rauscht schließlich knapp am linken Pfosten vorbei.
1. FC Kaiserslautern VfL Osnabrück
72.
15:00
Gelbe Karte für Jean Zimmer (1. FC Kaiserslautern)
Kleinhansl legt sich links die Kugel an Zimmer vorbei und wird dann von diesem umgeräumt. Die Nerven sind angekratzt bei den Gastgebern, der Kapitän des FCK wird verwarnt.
SpVgg Greuther Fürth SV 07 Elversberg
69.
15:00
Führt bekommt eine Ecke von links, die Green an Freund und Feind vorbei ins Toraus zirkelt.
1. FC Kaiserslautern VfL Osnabrück
70.
15:00
Der VAR schaut sich die Szene kurz an, doch da war alles in Ordnung. Damit rennt der FCK nun wieder einem Rückstand hinterher. Können die Roten Teufel die Kraft für einen erneuten Ausgleich aufbringen?
FC St. Pauli Hertha BSC
70.
14:59
Die Kiezkicker müssen in dieser Phase aufpassen, nicht zu passiv zu werden. Allmählich verlagert Berlin den Schwerpunkt des Geschehens in die heimische Hälfte, arbeitet in diesen Minuten sehr konsequent gegen den Ball.
SpVgg Greuther Fürth SV 07 Elversberg
67.
14:59
Gelbe Karte für Florian Le Joncour (SV 07 Elversberg)
Für ein Foulspiel an Hrgota.
1. FC Kaiserslautern VfL Osnabrück
69.
14:57
Tooor für VfL Osnabrück, 1:2 durch Oumar Diakhité
Die Gäste reagieren umgehend und gehen tatsächlich wieder in Führung. Gnaase bringt eine Ecke von links weit an den zweiten Pfosten, wo Diakhité hochsteigt und per Bogenlampe den Ball zurück in die Mitte bringt. Am langen Eck fällt das Leder so tatsächlich über die Linie, im Getümmel war wohl kein Spieler mehr an der Kugel, auch Krahl kann nicht hinkommen. Ein kurioses Tor.
FC St. Pauli Hertha BSC
67.
14:57
Pál Dárdai schickt Youngster Klemens in den vorzeitigen Feierabend. Er ersetzt ihn durch den erfahrenen Bouchalakis.
FC St. Pauli Hertha BSC
66.
14:56
Einwechslung bei Hertha BSC: Andreas Bouchalakis
FC St. Pauli Hertha BSC
66.
14:56
Auswechslung bei Hertha BSC: Pascal Klemens
SpVgg Greuther Fürth SV 07 Elversberg
64.
14:55
Ein kurioses Tor bringt die Gastgeber also in Unterzahl zurück in die Partie. Wie reagiert die SVE auf diesen bitteren Rückschlag?
FC St. Pauli Hertha BSC
65.
14:55
Auf der Gegenseite dribbelt Metcalfe vom rechten Sechzehnereck nach innen und visiert gegen Gersbecks Laufrichtung die flache rechte Ecke an. Er erwischt den Ball mit dem linken Spann nicht richtig; er kullert harmlos rechts am Ziel vorbei.
1. FC Kaiserslautern VfL Osnabrück
66.
14:54
Tooor für 1. FC Kaiserslautern, 1:1 durch Ragnar Ache
Da ist der Ausgleich für den FCK und auch dieses Tor fällt nach einem Standard. Puchacz bringt eine Ecke von rechts an den zweiten Pfosten, wo sich Ache gegen Tesche durchsetzt und hart aus vier Metern über Kühn hinweg einköpft. Das Spiel ist wieder offen.
1. FC Kaiserslautern VfL Osnabrück
64.
14:54
Kurz darauf tauscht auch Koschinat. Niemann und Tesche ersetzen Wulff und Conteh.
1. FC Kaiserslautern VfL Osnabrück
64.
14:54
Einwechslung bei VfL Osnabrück: Noel Niemann
1. FC Kaiserslautern VfL Osnabrück
64.
14:54
Auswechslung bei VfL Osnabrück: Christian Conteh
1. FC Kaiserslautern VfL Osnabrück
64.
14:54
Einwechslung bei VfL Osnabrück: Robert Tesche
1. FC Kaiserslautern VfL Osnabrück
64.
14:53
Auswechslung bei VfL Osnabrück: Jannes Wulff
1. FC Kaiserslautern VfL Osnabrück
63.
14:53
Funkel wechselt zum ersten Mal und das gleich dreifach. Simakala, Tachie und Abiama sollen neuen Schwung bringen. Kaloč, Redondo und Opoku haben Feierabend.
FC St. Pauli Hertha BSC
62.
14:53
In den Nachwehen der fälligen Ecke probiert sich der ebenfalls eingewechselte Maza mit einem linken Spannschuss aus zentralen 19 Metern. Der wuchtige Versuch rauscht mittig nicht weit über Vasiljs Gehäuse.
1. FC Kaiserslautern VfL Osnabrück
63.
14:52
Einwechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Ba-Muaka Simakala
SpVgg Greuther Fürth SV 07 Elversberg
61.
14:52
Tooor für SpVgg Greuther Fürth, 1:1 durch Dennis Srbeny
Ein unfassbarer Ausgleichstreffer - und der geht voll auf die Kappe von Schlussmann Kristof. Der SVE-Keeper hat den Ball im eigenen Sechszehner am Fuß und will links zu Vandermersch rausspielen. Srbeny hält aus kürzester Distanz den Fuß dazwischen, sodass die Kugel von dort aus rechts ins Eck springt - ein unfassbarer Patzer von Kristof, der eigentlich keinen Druck hatte und die Kugel hätte wegschlagen können.
1. FC Kaiserslautern VfL Osnabrück
63.
14:52
Auswechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Kenny Redondo
FC St. Pauli Hertha BSC
61.
14:52
Die gefährlichste Szene der Blau-Weißen! Barkok legt einen Flugball am Elfmeterpunkt per Kopf für den Joker ab. Der zieht von der linken Sechzehnerseite nach innen und schießt aus acht Metern mit rechts. Mets steht im Weg und fälscht zur Ecke ab.
1. FC Kaiserslautern VfL Osnabrück
63.
14:52
Einwechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Dickson Abiama
1. FC Kaiserslautern VfL Osnabrück
63.
14:52
Auswechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Aaron Opoku
1. FC Kaiserslautern VfL Osnabrück
63.
14:52
Einwechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Richmond Tachie
SpVgg Greuther Fürth SV 07 Elversberg
61.
14:52
Nach dem Platzverweis ist Elversberg aktiver. Die Gäste schieben weiter nach vorne und lassen den Ball laufen. Fürth fehlen weiterhin die Ideen im Ballbesitz.
1. FC Kaiserslautern VfL Osnabrück
63.
14:51
Auswechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Filip Kaloč
1. FC Kaiserslautern VfL Osnabrück
62.
14:51
Den anschließenden Freistoß bringt Ritter aus halbrechter Position an den zweiten Pfosten. Dort steigt Ache hoch, köpft aus spitzem Winkel jedoch direkt auf Kühn. Der kann mit der Brust abwehren.
FC St. Pauli Hertha BSC
60.
14:50
Nur mit einem dreifachen Punktgewinn würde Hertha wieder in Sichtweite zu den Aufstiegsrängen geraten. Nach aktuellem Stand liegt sie weiterhin sieben Punkte hinter dem dritten Tabellenplatz.
1. FC Kaiserslautern VfL Osnabrück
61.
14:49
Gelbe Karte für Marlon Ritter (1. FC Kaiserslautern)
Im Anschluss an das Foul von Wulff schubst Ritter diesen um, scheint seine Emotionen und Nerven nicht im Griff zu haben. Dafür wird auch er verwarnt.
1. FC Kaiserslautern VfL Osnabrück
61.
14:49
Gelbe Karte für Jannes Wulff (VfL Osnabrück)
Wulff hält Ritter im Mittelfeld fest und foult so taktisch. Dafür sieht er die erste Gelbe Karte der Partie.
SpVgg Greuther Fürth SV 07 Elversberg
58.
14:49
Gelbe Karte für Maximilian Dietz (SpVgg Greuther Fürth)
Langsam aber sicher entwickelt sich das Spiel zu einem Kartenfestival. Auch Dietz holt sich die Gelbe Karte ab und fehlt damit im nächsten Spiel gesperrt.
1. FC Kaiserslautern VfL Osnabrück
59.
14:48
Osnabrück lässt gut den Ball laufen, versucht so, Ruhe ins Spiel zu bringen. Von den Hausherren ist weiter keine wirkliche Reaktion auf den Rückstand zu erkennen.
SpVgg Greuther Fürth SV 07 Elversberg
56.
14:48
Gelbe Karte für Lukas Petkov (SpVgg Greuther Fürth)
Auch Petkov holt sich die Gelbe Karte für ein Foul im Mittelfeld ab.
FC St. Pauli Hertha BSC
57.
14:47
Die Hauptstädter sind bemüht, ihre aktiven Anteile an der Partie auszubauen, schaffen es aber nur selten sauber über die Mittellinie. Bisher deutet wenig auf eine Aufholjagd des BSC hin.
SpVgg Greuther Fürth SV 07 Elversberg
55.
14:46
Das Spiel ist weiter sehr zerfahren. Viele Fouls und Ungenauigkeiten stören den Spielfluss.
1. FC Kaiserslautern VfL Osnabrück
57.
14:46
Kaiserslautern zeigt, dass die Nerven angekratzt sind. Krahl spielt im eigenen Sechzehner einen unnötigen Ball auf Puchacz, der diesen aber aus unerfindlichen Gründen auch nicht kontrollieren kann, und so gibt es Ecke für die Gäste. Diese bringt aber jetzt keine Gefahr.
FC St. Pauli Hertha BSC
54.
14:44
Eggestein verpasst aus guter Position! Hartel flankt von der rechten Fahne halbhoch auf den Elfmeterpunkt Eggestein hat seinen Bewacher abgeschüttelt und will mit dem rechten Innenrist vollenden, trifft den Ball aber kaum.
1. FC Kaiserslautern VfL Osnabrück
54.
14:43
Es ist mehr Feuer im Spiel, das ist gleich zu merken, natürlich auch durch diesen Treffer. Das Publikum ist nun auch schon etwas kritischer den eigenen Akteuren gegenüber, der FCK muss schauen, dass sie schnell eine Reaktion auf den Rasen bringen, um die Zuschauer auf ihrer Seite zu halten.
SpVgg Greuther Fürth SV 07 Elversberg
52.
14:43
Gelbe Karte für Luca Dürholtz (SV 07 Elversberg)
Dürholtz trifft Srbeny mit gestrecktem Bein und wird verwarnt.
FC St. Pauli Hertha BSC
52.
14:43
Saliakas trifft das Aluminium! Der Grieche packt vom rechten Strafraumeck einen wuchtigen Spannschuss mit rechts aus, der für die kurze Ecke bestimmt ist. Nachdem sich Keeper Gersbeck zunächst verschätzt hat, lenkt er den Ball mit der linken Hand noch an das Lattenkreuz.
FC St. Pauli Hertha BSC
51.
14:41
Da war mehr drin für den Spitzenreiter! Saad nimmt Gechter den Ball während des Berliner Aufbaus in der halblinken Spur ab. Im Sechzehner angekommen, hat er viel Platz, verpasst aber den richtigen Moment für einen Schuss oder einen Querpass auf Eggestein. Letztlich rettet Márton Dárdai.
SpVgg Greuther Fürth SV 07 Elversberg
49.
14:41
Gelb-Rote Karte für Robert Wagner (SpVgg Greuther Fürth)
Führt spielt von nun an in Unterzahl. Urbig kommt aus seinem Kasten und spielt Schnellbacher den Ball direkt in die Füße. Der Elversberger will direkt draufhalten, doch Wagner reißt ihn von hinten zu Boden. Weil Wagner schon verwarnt war, muss er vom Platz.
1. FC Kaiserslautern VfL Osnabrück
52.
14:41
Ritter setzt rechts Opoku ein, der dann in die Mitte flankt. Am zweiten Pfosten kommt Redondo nicht an die Kugel, da diese etwas zu scharf nach innen gekommen ist.
SpVgg Greuther Fürth SV 07 Elversberg
49.
14:39
Kaum hat die zweite Hälfte begonnen, ist das Spiel auch schon wieder unterbrochen. Stock liegt am Boden und muss behandelt werden. Nach einer kurzen Unterbrechung geht es aber weiter.
1. FC Kaiserslautern VfL Osnabrück
50.
14:39
Das ist natürlich eine kalte Dusche für die Roten Teufel zu Beginn des zweiten Abschnitts. Für Osnabrück hingegen könnte die Situation kaum komfortabler sein, gelingt dem Außenseiter hier tatsächlich der dritte Sieg in Serie?
FC St. Pauli Hertha BSC
49.
14:39
Während Fabian Hürzeler in der Pause auf personelle Änderungen verzichtet hat, schickt Pál Dárdai mit Márton Dárdai, Maza und Scherhant gleich drei frische Kräfte ins Rennen. Leistner, Tabakovic und Winkler sind in der Kabine geblieben. Reese hat die Kapitänsbinde übernommen.
SpVgg Greuther Fürth SV 07 Elversberg
46.
14:37
Schiedsrichter Dingert pfeift den zweiten Durchgang an. Führt hat einmal gewechselt: Petkov kommt für den schwachen Çalhanoğlu ins Spiel.
SpVgg Greuther Fürth SV 07 Elversberg
46.
14:37
Einwechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Lukas Petkov
SpVgg Greuther Fürth SV 07 Elversberg
46.
14:36
Auswechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Kerim Çalhanoğlu
SpVgg Greuther Fürth SV 07 Elversberg
46.
14:36
Anpfiff 2. Halbzeit
FC St. Pauli Hertha BSC
46.
14:36
Willkommen zurück zum zweiten Durchgang im Millerntor-Stadion! Nach dem enttäuschen Auftritt in Gelsenkirchen zeigen sich die Braun-Weißen heute wieder von ihrer glänzenden spielerischen Seite, haben gegen einen äußerst zurückhaltenden Gast eigentlich hinsichtlich der Anzahl an Großchancen noch Luft nach oben. Sie scheinen gegen den Bundesligaabsteiger alles unter Kontrolle zu haben und den Vorsprung auf Rang drei auf zehn Punkte auszubauen.
FC St. Pauli Hertha BSC
46.
14:36
Einwechslung bei Hertha BSC: Márton Dárdai
1. FC Kaiserslautern VfL Osnabrück
48.
14:36
Tooor für VfL Osnabrück, 0:1 durch Erik Engelhardt
Mit der ersten Aktion des zweiten Durchgangs geht der Tabellenletzte in Führung. Kleinhansl bringt eine Ecke von rechts herein, die Niehues nicht wirklich wegbekommt. So hüpft das Leder zu Engelhardt, der zunächst Puchacz wegdrückt und dann das Spielgerät aus elf Metern zentraler Position links einschießt. Krahl ist ohne Chance.
FC St. Pauli Hertha BSC
46.
14:36
Auswechslung bei Hertha BSC: Toni Leistner
FC St. Pauli Hertha BSC
46.
14:36
Einwechslung bei Hertha BSC: Derry Scherhant
FC St. Pauli Hertha BSC
46.
14:35
Auswechslung bei Hertha BSC: Marten Winkler
FC St. Pauli Hertha BSC
46.
14:35
Einwechslung bei Hertha BSC: Ibrahim Maza
FC St. Pauli Hertha BSC
46.
14:35
Auswechslung bei Hertha BSC: Haris Tabakovic
FC St. Pauli Hertha BSC
46.
14:35
Anpfiff 2. Halbzeit
1. FC Kaiserslautern VfL Osnabrück
46.
14:34
Das Spiel läuft wieder. Beide Teams sind unverändert aus der Kabine gekommen.
1. FC Kaiserslautern VfL Osnabrück
46.
14:33
Anpfiff 2. Halbzeit
SpVgg Greuther Fürth SV 07 Elversberg
45.
14:22
Halbzeitfazit:
Die Mannschaften verabschieden sich in die Halbzeitpause. Die SV Elversberg führt mit 1:0 gegen die SpVgg Greuther Fürth. Das Kleeblatt übernahm die Spielkontrolle und hatte mehr Ballbesitz, wurde aber im gesamten ersten Durchgang nicht gefährlich. Die SV Elversberg hingegen spielte ihren ersten nennenswerten Angriff konsequent aus und ging durch den Treffer von Stock in Führung. In einer Partie mit wenig Höhepunkten ist weiterhin alles offen. Wir freuen uns auf eine spannende zweite Halbzeit – bis gleich!
SpVgg Greuther Fürth SV 07 Elversberg
45.
14:21
Ende 1. Halbzeit
SpVgg Greuther Fürth SV 07 Elversberg
45.
14:20
Green bringt eine kurz ausgeführte Eck von links auf den Elfmeterpunkt, wo Wagner zum Kopfball kommt. Dieser ist zu unplatziert, sodass Kristof den Ball problemlos fangen kann.
SpVgg Greuther Fürth SV 07 Elversberg
45.
14:19
Fürth läuft an, doch Elversberg hält robust dagegen. Momentan gibt es viele kleine und nickelige Fouls.
FC St. Pauli Hertha BSC
45.
14:18
Halbzeitfazit:
Der FC St. Pauli führt zur Pause des Heimspiels gegen Hertha BSC mit 2:0. Die Kiezkicker begannen äußerst zielstrebig, hielten den Schwerpunkt des Geschehens tief in der gegnerischen Hälfte. Nach einigen ordentlichen, aber noch nicht zwingenden Annäherungen in der ersten Viertelstunde gingen sie durch einen abgefälschten Mitteldistanzschuss Saliakas’ am Ende einer einstudierten Eckballvariante in Führung (16.). Die Hürzeler-Auswahl gab auch in der Folge bei zeitweiligem Powerplay durchgängig die Richtung vor, wandelte zahlreiche Aktionen im letzten Felddrittel lange Zeit allerdings nicht in klare Möglichkeiten zum Ausbau der Führung um. Erst in der Schlussphase wurde sie wieder durchschlagskräftiger. Nachdem er in Minute 40 noch einen Kopfball von der Fünferkante knapp neben den Gästekasten gesetzt hatte, besorgte Hartel wenig später durch einen Flachschuss aus 17 Metern den zweiten Heimtreffer (44.). Bis gleich!
1. FC Kaiserslautern VfL Osnabrück
45.
14:18
Halbzeitfazit:
Dann ist Pause, zwischen Kaiserslautern und Osnabrück steht es 0:0. Die Partie hatte intensiv und durchaus auch attraktiv begonnen, dann aber doch stark nachgelassen. Insgesamt fehlt es auf beiden Seiten deutlich an Torgefahr, eine Hochkaräter haben wir nicht gesehen. Vor allem von den Hausherren muss im zweiten Abschnitt mehr kommen, will man doch daheim gegen den Tabellenletzten unbedingt dreifach punkten. Das könnte dem VfL eventuell Räume öffnen. Bis gleich.
FC St. Pauli Hertha BSC
45.
14:18
Ende 1. Halbzeit
1. FC Kaiserslautern VfL Osnabrück
45.
14:17
Ende 1. Halbzeit
1. FC Kaiserslautern VfL Osnabrück
45.
14:16
Die Ecke bleibt jedoch vollkommen ungefährlich. Auch die sonst so gefährlichen Standards bringen bisher keinen der Torhüter ins Schwitzen.
1. FC Kaiserslautern VfL Osnabrück
45.
14:16
Eine Minute gibt es noch obendrauf. Ache holt nochmal eine Ecke auf der rechten Seite heraus.
SpVgg Greuther Fürth SV 07 Elversberg
45.
14:16
Es gibt sechs Minuten Nachspielzeit. Grund dafür sind zahlreiche Verletzungsunterbrechungen.
1. FC Kaiserslautern VfL Osnabrück
45.
14:16
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
SpVgg Greuther Fürth SV 07 Elversberg
45.
14:15
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 6
FC St. Pauli Hertha BSC
45.
14:15
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
Der Nachschlag in Durchgang eins im Millerntor-Stadion beträgt vor allem wegen der frühen, rauchbedingten Unterbrechung 180 Sekunden.
1. FC Kaiserslautern VfL Osnabrück
44.
14:14
Beide Teams benötigen nun, zumindest aus neutraler Sicht, dringend die Halbzeitpause für eine Neujustierung. Nach vorne geht hüben wie drüben praktisch gar nichts mehr, da erhoffen wir uns dann für Durchgang zwei, trotz oder wegen der Bedeutung dieses Spiels, eine Steigerung.
FC St. Pauli Hertha BSC
44.
14:14
Tooor für FC St. Pauli, 2:0 durch Marcel Hartel
St. Pauli legt noch vor dem Kabinengang nach! Nach einer hohen Eroberung auf dem rechten Flügel bedient Metcalfe Landsmann Irvine an der halbrechten Sechzehnerkante. Der legt aber für Hartel, der mit dem linken Spann aus 17 Metern trocken unten rechts vollendet.
SpVgg Greuther Fürth SV 07 Elversberg
43.
14:13
Die Schlussminuten im ersten Durchgang laufen und Fürth hat mehr Ballbesitz. Das Kleeblatt findet aber weiterhin keine Räume im letzten Angriffsdrittel.
1. FC Kaiserslautern VfL Osnabrück
41.
14:12
Eine Flanke von links von Puchacz fliegt an den Efmeterpunkt. Dort kann sich Ache gegen gleich zwei Gegenspieler durchsetzen, den Kopfball aber dadurch nicht richtig drücken. So sammelt Kühn den Aufpraller locker ein.
FC St. Pauli Hertha BSC
42.
14:11
Gelbe Karte für Manolis Saliakas (FC St. Pauli)
Der Grieche bearbeitet Reese während eines Luftduells mit dem rechten Ellenbogen, trifft den Ex-Kieler im Nackenbereich. Auch für ihn ist es die fünfte Verwarnung in dieser Spielzeit; er wird am Samstag in Nürnberg fehlen.
1. FC Kaiserslautern VfL Osnabrück
40.
14:11
Es geht mal mit Tempo Hin und Her, doch auf der einen Seite findet Ritter mit seinem Pass Opoku nicht. Auf der anderen Seite verdribbelt sich Makridis und schenkt so den Ball her.
FC St. Pauli Hertha BSC
40.
14:10
Hartel fehlen Zentimeter zum 2:0! Der gebürtige Kölner ist an der halbrechten Fünferkante Adressat einer hohen Hereingabe Saliakas' vom tiefen rechten Flügel. Während Leistner ihn nicht konsequent bewacht, nickt Hartel knapp an der rechten Stange vorbei.
SpVgg Greuther Fürth SV 07 Elversberg
40.
14:10
Einwechslung bei SV 07 Elversberg: Luca Dürholtz
SpVgg Greuther Fürth SV 07 Elversberg
40.
14:09
Auswechslung bei SV 07 Elversberg: Semih Sahin
SpVgg Greuther Fürth SV 07 Elversberg
39.
14:09
Sahin liegt am Boden und muss behandelt werden. Schließlich wird er von Betreuern vom Platz begleitet. Das sieht nicht gut aus.
FC St. Pauli Hertha BSC
39.
14:09
Gemessen an ihrer spielerischen Überlegenheit springen für die Kiezkicker zu wenige klare Chancen heraus. Hertha bekommt zwar klar die Grenzen aufgezeigt, doch der Zwischenstand ist alles andere als aussichtslos.
1. FC Kaiserslautern VfL Osnabrück
38.
14:08
Das Spiel plätschert so etwas vor sich hin und der Pause entgegen. Beiden Mannschaften ist das Bemühen zwar nicht abzusprechen, doch es bleibt so etwas die Qualität sowie auch Torgefahr auf der Strecke.
1. FC Kaiserslautern VfL Osnabrück
35.
14:05
Von rechts zieht Makridis nach einem langen Ball von Kunze in die Mitte. Sein Abschluss aus 18 Metern geht jedoch auf den Parkplatz, da hat er die Kugel nicht richtig getroffen.
SpVgg Greuther Fürth SV 07 Elversberg
36.
14:05
Elversberg bekommt eine Ecke von links, die Feil auf den ersten Pfosten zirkelt. Dietz hat aufgepasst und köpft den Ball aus dem Strafraum.
FC St. Pauli Hertha BSC
36.
14:05
Eggestein taucht in der halbrechten Spur bei erhöhtem Tempo direkt vor der Berliner Abwehrkette auf und zieht aus gut 19 Metern mit dem rechten Spann ab. Kollege Wahl steht im Weg und fälscht mit dem Rücken ins rechte Toraus ab.
FC St. Pauli Hertha BSC
35.
14:04
Gersbeck, der von seinem Startelfeinsatz erst beim Aufwärmen erfahren hat, ist bisher kein Schwachpunkt in der Berliner Abwehr. Innerhalb weniger Momente ist der Gästetorhüter bei zwei scharfen Flanken Hartels von St. Paulis linker Angriffsseite im Getümmel an der Fünferkante gefordert und löst dies souverän.
SpVgg Greuther Fürth SV 07 Elversberg
35.
14:04
Fast kann Hrgota eine Flanke von links im Sechszehner verwerten, doch Kristof hat aufgepasst und faustet den Ball aus der Gefahrenzone.
1. FC Kaiserslautern VfL Osnabrück
32.
14:03
Mit einer schönen Bewegung verschafft sich Ritter nach Zuspiel von Ache zentral am Sechzehner etwas Raum. Sein anschließender Abschluss kann aber dennoch noch von Diakhité abgewehrt werden.
SpVgg Greuther Fürth SV 07 Elversberg
32.
14:02
Die Gastgeber wirken vom Gegentreffer geschockt. Elversberg ist jetzt gut drin und spielt munter nach vorne.
1. FC Kaiserslautern VfL Osnabrück
30.
14:00
Bei einem Luftduell im Mittelfeld bekommt Tomiak den Ellenbogen von Engelhardt ins Gesicht. Nach einer kurzen Pause kann es dann für den Innenverteidiger weitergehen.
FC St. Pauli Hertha BSC
32.
14:00
Nach einer knappen halben Stunde übt St. Pauli Dauerdruck auf die blau-weiße Defensive aus, drängt auf den Ausbau der Führung. Der Spitzenreiter kommt zwar zu vielen Kontakten am und im gegnerischen Sechzehner, doch zu einer Chancenflut führt dies nicht.
1. FC Kaiserslautern VfL Osnabrück
28.
13:59
Ein Abpraller landet halblinks im Sechzehner bei Kunze, der umgehend abzieht, das Leder aber klar links vorbeisetzt. Zuvor wurde jedoch ohnehin Offensvifoul von Wulff an Puchacz gepfiffen.
SpVgg Greuther Fürth SV 07 Elversberg
29.
13:58
Gelbe Karte für Robert Wagner (SpVgg Greuther Fürth)
Wagner packt im Mittelfeld die Sense aus und sieht die erste Verwarnung in der Partie.
FC St. Pauli Hertha BSC
29.
13:58
Gelbe Karte für Jonjoe Kenny (Hertha BSC)
Kenny kommt mit seinem seitlichen Einsteigen gegen Saad zu spät, erwischt nur den Gegenspieler. Er handelt sich seine fünfte Gelbe Karte in dieser Saison ein und fehlt damit am nächsten Sonntag im Heimspiel gegen den FC Schalke 04.
FC St. Pauli Hertha BSC
28.
13:57
Hertha will nach einer Eroberung unweit der Mittellinie schnell umschalten, doch Klemens' Steilpass auf Reese erreicht Heimtorhüter Vasilj weit vor seinem Hoheitsgebiet.
SpVgg Greuther Fürth SV 07 Elversberg
28.
13:57
Dieser Rückstand ist bitter für Fürth, die bis hierhin mehr für das Spiel getan haben. Wie reagiert das Kleeblatt auf den Rückschlag?
1. FC Kaiserslautern VfL Osnabrück
25.
13:56
Mit einem doppelten Doppelpass kombinieren sich Opoku und Ritter über rechts in den Sechzehner, letztgenannter will dann aus 15 Metern abziehen. Allerdings geht Gnaase im letzten Moment noch dazwischen.
1. FC Kaiserslautern VfL Osnabrück
24.
13:55
Aus dem Mittelfeld heraus setzt Kaloč Opoku in der Nähe des Sechzehners ein, doch dessen erster Kontakt ist nicht gut. So kann die Defensive des VfL dazwischen gehen.
SpVgg Greuther Fürth SV 07 Elversberg
25.
13:54
Tooor für SV 07 Elversberg, 0:1 durch Paul Stock
Elversberg führt - und das ist überragend gespielt! Die Gäste kombinieren sich über Feil nach rechts in den Strafraum, wo Schnellhauer einen Haken schlägt und in die Mitte ablegt. Dort steht Stock komplett frei und bugsiert den Ball aus kurzer Distanz über die Linie.
FC St. Pauli Hertha BSC
25.
13:53
Saad gegen Gersbeck! Eggestein halbhohe Hereingabe vom rechten Strafraumeck wandelt der Ex-Norderstedter aus elf Metern zwar nicht in eine wuchtige, aber platzierte Direktabnahme mit dem rechten Fuß um. Gersbeck muss sich in der rechten Ecke strecken, um den Einschlag zu verhindern.
1. FC Kaiserslautern VfL Osnabrück
22.
13:53
Weiter ist es ein durchaus attraktives wie natürlich spannendes Spiel. Die Gäste kommen vor allem über die Außenbahnen und schnelle Vorstöße, während es Kaiserslautern über Ballbesitz versucht. Noch haben die eigentlich favorisierten Hausherren aber so ihre Probleme, weshalb es eine Partie auf Augenhöhe ist.
FC St. Pauli Hertha BSC
23.
13:52
Im Aufstiegsrennen könnte das Hürzeler-Team der große Gewinner das Wochenendes werden. Im Falle eines Sieges würde es den Vorsprung auf Rang drei auf satte zehn Punkte ausbauen.
SpVgg Greuther Fürth SV 07 Elversberg
22.
13:51
Das Spiel ist erneut unterbrochen, weil Vandermersch von Srbeny getroffen wurde. Nach einer kurzen Behandlungsunterbrechung geht es für den Elversberger weiter.
FC St. Pauli Hertha BSC
20.
13:50
... und die führt zu einer ersten Annäherung! Nach Reeses Ausführung lauert der doch wohl wieder fitte Tabakovic am rechten Fünfereck und nickt in Richtung kurzer Ecke. Der Ball fliegt gut anderthalb Meter vorbei.
FC St. Pauli Hertha BSC
19.
13:49
Hertha ist noch gar nicht richtig auf dem Rasen angekommen und läuft schon einem Rückstand hinterher. Die Hauptstädter sind wohl mit einer etwas zu zurückhaltenden Herangehensweise in den Nachmittag gegangen. Immerhin erzwingt Reese über links die erste Gästeecke...
1. FC Kaiserslautern VfL Osnabrück
19.
13:49
Mit einem Distanzversuch von Opoku aus halbrechter Position hat Kühn so seine Probleme, weil die Kugel aus 18 Metern gefährlich aufhüpft. Letztlich kann der VfL-Keeper aber sicher zupacken.
SpVgg Greuther Fürth SV 07 Elversberg
20.
13:49
Fürth-Trainer Zorniger ist gezwungen verletzungsbedingt zu wechseln: Bei Lemperle geht es nicht weiter, Srbeny ersetzt ihn.
SpVgg Greuther Fürth SV 07 Elversberg
19.
13:48
Einwechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Dennis Srbeny
SpVgg Greuther Fürth SV 07 Elversberg
19.
13:48
Auswechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Tim Lemperle
1. FC Kaiserslautern VfL Osnabrück
17.
13:47
Von der rechten Seite gibt Conteh die Kugel flach und scharf nach innen, da Puchacz ihn nicht stoppen kann. In der Mitte verpassen mehrere Akteure, da waren durchaus einige Osnabrücker mitgegangen.
SpVgg Greuther Fürth SV 07 Elversberg
17.
13:46
...Green tritt an und zirkelt den Ball in die Mauer - Chance vertan.
FC St. Pauli Hertha BSC
16.
13:46
Tooor für FC St. Pauli, 1:0 durch Manolis Saliakas
Saliakas schießt die Braun-Weißen in Führung! Infolge einer von der linken Fahne kurz ausgeführten Ecke passt Metcalfe an das nahe Fünfereck. Eggestein legt direkt zurück in den zentralen Bereich vor den Sechzehner. Saliakas schießt aus 18 Metern aus vollem Lauf; der noch von Leistner abgefälschte Ball schlägt unhaltbar in der halblinken Ecke ein.
1. FC Kaiserslautern VfL Osnabrück
15.
13:45
Mit einem guten Steckpass findet Ritter links Puchacz, der vom Strafraumeck an den Fünfer zu Ache rüberlegt. Allerdings ist die Kugel etwas zu lange und so verpasst der grätschende Angreifer um Zentimeter. Das war ganz knapp.
SpVgg Greuther Fürth SV 07 Elversberg
16.
13:45
Fürth bekommt einen Freistoß aus aussichtsreicher Position etwa 17 Meter links vor dem Tor...
SpVgg Greuther Fürth SV 07 Elversberg
15.
13:45
Eine Viertelstunde ist gespielt und wir warten weiter auf die ersten Torchancen in der Partie. Bislang ist die Begegnung von schnellen Ballverlusten und nickeligen Foulspielen geprägt.
FC St. Pauli Hertha BSC
15.
13:45
Hartel mit dem Kopf! Der durch Saad auf die tiefe linke Außenbahn geschickte Treu flankt im hohen Bogen in das Strafraumzentrum. Hartel ist dort zwar unbewacht, kommt mit dem Schädel aus gut acht Metern aber nicht richtig hinter den Ball. Er nickt recht weit rechts am Ziel vorbei.
1. FC Kaiserslautern VfL Osnabrück
12.
13:43
Nun gibt es einen Konter auf der anderen Seite, Conteh treibt das Leder von rechts in die Mitte und nimmt dann links Makridis mit. Der will wieder an den Fünfmeterraum zu seinem Vorlagengeber passen, doch Elvedi kann gerade noch so klären.
SpVgg Greuther Fürth SV 07 Elversberg
13.
13:42
Wieder ist das Spiel unterbrochen, weil Lemperle am Boden behandelt werden muss. Fraglich, ob es für ihn weitergeht.
FC St. Pauli Hertha BSC
13.
13:42
Der angeschlagene in das Spiel gestartete Tabakovic läuft ziemlich unrund und dürfte ein Kandidat für eine frühe Auswechslung sein. Mit Niederlechner macht sich schon ein möglicher Ersatz bereit.
FC St. Pauli Hertha BSC
11.
13:41
Hartel behauptet den Ball an der halbrechten Sechzehnerkante und will Eggestein mit einem kurzen Steilpass in Szene setzen. Karbownik ist aber eng dran am Mittelstürmer und spitzelt ihm den Ball vom Fuß, bevor es richtig gefährlich wird.
SpVgg Greuther Fürth SV 07 Elversberg
12.
13:41
Green bringt einen Freistoß aus dem linken Halbfeld rechts in den Strafraum, wo Hrgota den Ball nicht verwerten kann - Chance vertan.
1. FC Kaiserslautern VfL Osnabrück
10.
13:40
Das ist eigentlich eine wirklich gute Kontergelegenheit für den FCK, doch Ache legt sich bei einer Drei-gegen-Eins-Situation im Mittelfeld den Ball zu weit vor. So kann Kleinhansl noch dazwischen gehen. Das war technisch unsauber vom Angreifer.
SpVgg Greuther Fürth SV 07 Elversberg
10.
13:40
Das Spiel ist aktuell unterbrochen, weil Dietz und Vandermersch im Luftduell zusammengerasselt sind. Nach einer kurzen Behandlungspause geht es für beide weiter.
FC St. Pauli Hertha BSC
9.
13:39
Nach feiner Vorarbeit Saliakas' flankt Metcalfe von der rechten Grundlinie an die Fünferkante. Gästetorhüter Gersbeck ist rechtzeitig vorgerückt und pflückt den Ball aus der Luft.
1. FC Kaiserslautern VfL Osnabrück
9.
13:39
Es ist ein intensiver Start in diese Partie, beim dem auch die Gäste ordentlich mitmachen. Osnabrück will sich hier keinesfalls nur hinten reinstellen. Noch fehlt uns die ganz große Torgelegenheit.
SpVgg Greuther Fürth SV 07 Elversberg
7.
13:37
Lemperle schickt Sieb per Steilpass links in den Strafraum, doch dann ertönt ein Pfiff: Sieb stand knapp im Abseits.
1. FC Kaiserslautern VfL Osnabrück
6.
13:36
Im Nachgang an einen Freistoß zieht Kaloč vom Sechzehnerrand ab, Ache bekommt noch die Fußspitze in den Versuch. Allerdings ist dieser auch abgefälscht relativ zentral, so kann Kühn nach kurzer Richtungsänderung sicher parieren.
FC St. Pauli Hertha BSC
7.
13:36
Die Kiezkicker bestimmen die bisherige Anfangsphase mit Ballbesitz- und Feldvorteilen, dürfen in den mittleren Rasenregionen aber auch weitgehend ungestört kombinieren. Berlin startet eher vorsichtig in die Partie.
1. FC Kaiserslautern VfL Osnabrück
5.
13:35
Nach einem langen Abwurf von Krahl rennt Gnaase Zimmer etwas unglücklich in die Hacken. Noch kommt er da ohne Verwarnung davon.
SpVgg Greuther Fürth SV 07 Elversberg
4.
13:34
Beide Mannschaften neutralisieren sich zu Beginn. Elversberg versteckt sich nicht und sucht den Weg nach vorne. Fürth ist um viel Ballbesitz bemüht.
1. FC Kaiserslautern VfL Osnabrück
3.
13:34
Diese wird von rechts von Puchacz hereingebracht, der Abpraller landet dann bei Opoku, der die Kugel aus 13 Metern halblinker Position direkt nimmt. Der flache wie zentrale Schuss ist überhaupt kein Problem für Kühn.
FC St. Pauli Hertha BSC
4.
13:33
Nach etwa 90 Sekunden rollt der Ball wieder
1. FC Kaiserslautern VfL Osnabrück
2.
13:33
Über rechts geht Opoku mit viel Tempo an Kleinhansl vorbei und flankt dann in die Mitte. Dort ist Androutsos zur Stelle und klärt zur Ecke.
FC St. Pauli Hertha BSC
3.
13:32
Die gut 3000 Gästefans haben bengalische Feuer gezündet. Da die Sicht durch den entstandenen Rauch behindert ist, unterbricht Schiedsrichter Harm Osmers das Spiel für ein paar Momente.
FC St. Pauli Hertha BSC
2.
13:32
Nachdem die Gäste die Premierenecke der Hausherren von der rechten Fahne nur in den zentralen Raum vor den Sechzehner geklärt haben, zieht Treu aus gut 19 Metern ab. Der Ball fliegt weit drüber.
1. FC Kaiserslautern VfL Osnabrück
1.
13:30
Dann rollt der Ball auch schon. Kaiserslautern hat angestoßen.
1. FC Kaiserslautern VfL Osnabrück
1.
13:30
Spielbeginn
SpVgg Greuther Fürth SV 07 Elversberg
1.
13:30
Der Ball rollt. Elversberg stößt an in schwarzen Trikots. Fürth ist ganz in Weiß unterwegs.
FC St. Pauli Hertha BSC
1.
13:30
St. Pauli gegen Hertha – Halbzeit eins im Millerntor-Stadion ist eröffnet!
SpVgg Greuther Fürth SV 07 Elversberg
1.
13:30
Spielbeginn
FC St. Pauli Hertha BSC
1.
13:30
Spielbeginn
1. FC Kaiserslautern VfL Osnabrück
13:28
Die Teams betreten in diesem Augenblick zusammen mit Schiedsrichter Sascha Stegemann den Rasen. In wenigen Minuten kann das Spiel beginnen.
SpVgg Greuther Fürth SV 07 Elversberg
13:27
Schiedsrichter der Partie ist Christian Dingert. Seine Assistenten an der Seitenlinie sind Lasse Koslowski und Felix Bickel. Als Video-Assistent ist Matthias Jöllenbeck im Einsatz.
FC St. Pauli Hertha BSC
13:26
Soeben haben die 22 Akteure zu "Hells Bells" den Rasen betreten.
FC St. Pauli Hertha BSC
13:22
Bitter für den Gast: Beim Aufwärmen hat sich bei Torhüter Ernst muskuläre Probleme gezeigt; er kann nicht zwischen den Pfosten beginnen. Er wird durch Gersbeck ersetzt. Auch Angreifer Tabakovic ist mit Schmerzen in die Kabine gegangen, gehört nach aktuellem Stand aber noch zur Startelf.
1. FC Kaiserslautern VfL Osnabrück
13:16
Das Hinspiel war dabei so etwas wie das Spiegelbild der Saison der beiden Teams. Osnabrück lag früh mit 2:0 vorne, musste sich durch einen Treffer von Tomiak tief in der Nachspielzeit dennoch aber nur mit einem Punkt begnügen. Kaiserslautern wiederum verschoss einen Elfmeter und vergab auch reihenweise weitere Möglichkeiten, weshalb in der Partie gegen den VfL durchaus auch mehr drin gewesen wäre. So mussten sich am Ende irgendwie beide Mannschaften ärgern. Wer hat heute das bessere Ende für sich?
SpVgg Greuther Fürth SV 07 Elversberg
13:12
Schauen wir auf das Personal: Die Gastgeber müssen kurzfristig auf den verletzten Simon Asta verzichten. Außerdem fehlt Jung mit einer Adduktorenzerrung. Julian Green ist hingegen rechtzeitig fit geworden und steht in der Startelf. Auf Seiten von Elversberg fehlen unter anderem die verletzten Rochelt und Neubauer.
1. FC Kaiserslautern VfL Osnabrück
13:02
Um Osnabrück ist es dabei, zumindest was das Tableaus angeht, noch schlechter bestellt. Der Tabellenletzte sucht bei sieben Punkten Rückstand auf den Relegationsrang händeringend nach Anschluss, hat aus dieser fast aussichtslosen Position zuletzt aber einiges herausgeholt. Mit Hannover und Hamburg schlug der VfL zwei Aufstiegsaspiranten und konnte dadurch wieder etwas Hoffnung und vor allem Glaube an die eigenen Fähigkeiten zurückgewinnen. Von den letzten sechs Partien hat der Gast sowieso nur eine verloren, man ist also formstark angereist.
FC St. Pauli Hertha BSC
12:54
Bei den Hauptstädtern, deren Defensive mit 39 Gegentoren die zweitschwächste der oberen Tabellenhälfte ist und die ihr letztes Gastspiel auf dem Heiligengeistfeld im Oktober 2016 im Rahmen der 2. Runde des DFB-Pokals mit 2:0 gewannen, stellt Coach Pál Dárdai nach dem 2:2-Heimremis gegen die KSV Holstein einmal um. Winkler verdrängt Maza auf die Bank.
FC St. Pauli Hertha BSC
12:50
Auf Seiten der Kiezkicker, die das Hinspiel Ende September im Olympiastadion dank der Treffer Eggesteins (25.) und Hartels (74.) mit 2:1 für sich entschieden und die vorgestern nach langen Verhandlungen die Vertragsverlängerung mit Cheftrainer Fabian Hürzeler bekanntgaben, gibt es im Vergleich zur 1:3-Auswärtsniederlage beim FC Schalke 04 drei personelle Änderungen. Dźwigała, Eggestein und Saad nehmen die Plätze von Smith (Muskelverletzung im Adduktorenbereich), Kemlein (Bank) und Afolayan (Sprunggelenksverletzung) ein.
1. FC Kaiserslautern VfL Osnabrück
12:49
Abstiegskampf pur, das ist das Motto dieser Partie. Kaiserslautern belegt mit 25 Punkten den 15. Tabellenplatz, hat durch den Sieg von Rostock aber nur noch einen Zähler Vorsprung auf den Abstiegsrang 17. Zuletzt konnte man die Kogge klar mit 3:0 besiegen und durch den ersten Sieg unter Funkel wieder Hoffnung schöpfen, nachdem der neue Trainer zuvor ein Unentschieden und eine deutliche Klatsche gegen Karlsruhe eingefahren hatte. Daran muss der FCK nun am Betzenberg anknüpfen, sollte dabei aber auf seine Defensive achten: Mit 48 Gegentoren stellen die Hausherren die zweitschlechteste Verteidigung der Liga.
SpVgg Greuther Fürth SV 07 Elversberg
12:46
"Es war schon im Hinspiel zu erkennen, dass Fürth eine sehr gute Mannschaft hat. Das hat sich im Laufe der Runde auch bestätigt. Auch bei den Niederlagen waren die Ergebnisse fast immer sehr knapp. Karlsruhe war da eine Ausnahme, zumal ich auch hier ihr Spiel sehr intensiv wahrgenommen habe. Für uns wird es am Sonntag wieder ein schweres Auswärtsspiel werden. Aber wir freuen uns darauf, dass wir wieder loslegen können", sagt SVE-Trainer Steffen vor der heutigen Partie.
FC St. Pauli Hertha BSC
12:45
Hertha BSC hatte sich mit Siegen bei der SpVgg Greuther Fürth (2:1) und gegen den 1. FC Magdeburg (3:2) von einem mageren Rückrundenauftakt erholt und leicht aufkommende Abstiegssorgen schnell wieder verscheucht, trat in der Folge mit Unentschieden bei Eintracht Braunschweig (1:1) und gegen die KSV Holstein (2:2) aber wieder auf der Stelle. Gegen die Störche verspielten die Blau-Weißen einen auf einem Doppelpack Tabakovics beruhenden 2:0-Pausenvorsprung (17., 45+1); das zweite Gegentor kassierten sie tief in der Nachspielzeit nach einem äußerst zweifelhaften Strafstoß (90.+8).
SpVgg Greuther Fürth SV 07 Elversberg
12:43
Auch die SV Elversberg musste am vergangenen Wochenende eine herbe Niederlage hinnehmen. Die Gäste verloren vor heimischer Kulisse gegen Mit-Aufsteiger Wehen Wiesbaden mit 0:3. Doch dieses Ergebnis soll die Saarländer nicht zurückwerfen, die in der Tabelle rangiert Elversberg derzeit mit 32 Punkten auf einem guten 11. Tabellenplatz.
SpVgg Greuther Fürth SV 07 Elversberg
12:38
"Elversberg hat schon vielen Gegnern Probleme bereitet. Das ist eine fußballerisch gute Mannschaft mit spannenden Spielern. Das müssen wir als Mannschaft wieder besser auffangen als letzte Woche. Dazu brauchen wir wieder Einheitlichkeit in der Art und Weise, wie wir mit dem Ball umgehen", sagte Fürth-Trainer Zorniger vor der Partie.
FC St. Pauli Hertha BSC
12:38
Nachdem der FC St. Pauli die ersten 20 Partien seiner 13. aufeinanderfolgenden Spielzeit in der 2. Bundesliga ungeschlagen geblieben war, erwischte es ihn in den jüngsten vier Begegnungen gleich zweimal. Hatten die Braun-Weißen auf die 0:1-Premierenpleite beim 1. FC Magdeburg mit Siegen gegen Eintracht Braunschweig (1:0) und bei der KSV Holstein (4:3) optimal geantwortet, zeigten sie am vergangenen Freitag im Gastspiel beim abstiegsbedrohten FC Schalke 04 ihre schwächste Saisonleistung und verloren verdientermaßen mit 1:3. Durch die spätere Überraschungspleite des HSV gegen Schlusslicht Osnabrück beträgt St. Paulis Vorsprung auf Rang drei aber weiterhin sieben Zähler.
SpVgg Greuther Fürth SV 07 Elversberg
12:37
Die beiden Teams trennen in der Tabelle aktuell sechs Punkte und sechs Plätze. Das Kleeblatt rangiert mit 38 Punkten auf dem siebten Tabellenplatz – nur drei Punkte hinter dem Relegationsplatz, auf dem aktuell der HSV steht. Am vergangenen Wochenende mussten die Gastgeber jedoch eine 0:4-Klatsche gegen den Karlsruher SC hinnehmen. Heute hofft Trainer Zorniger auf Wiedergutmachung.
1. FC Kaiserslautern VfL Osnabrück
12:33
Zu Beginn wollen wir einen Blick auf die Aufstellungen werfen. Bei Lautern nimmt Trainer Friedhelm Funkel im Vergleich zum letzten Pflichtspiel keine Veränderungen vor, dafür gäbe es auch kaum Gründe nach einem verdienten Sieg gegen Rostock. Zuck, Hercher und Klement fehlen nach wie vor verletzt. Auf der anderen Seite hingegen rotiert Osnabrück-Coach Uwe Koschinat auf drei Positionen. Cuisance, Gyamfi und Ajdini werden durch Androutsos, Wiemann und Wulff ersetzt. Cuisance fehlt dabei wegen einer Gelbsperre, Gyamfi wegen einer Gelb-Roten Karte aus dem HSV-Spiel.
SpVgg Greuther Fürth SV 07 Elversberg
12:31
Zehn Spiele sind in dieser Saison noch zu absolvieren und beide Mannschaften wollen im Ligaendspurt wichtige Zähler sammeln, um ihre Ziele in dieser Spielzeit zu erreichen. Während die SpVgg Greuther Fürth noch vom Aufstieg träumen darf, möchte die SVE hingegen den Klassenerhalt perfekt machen.
1. FC Kaiserslautern VfL Osnabrück
Herzlich willkommen zum Abschluss des 25. Spieltags in der 2. Bundesliga, es stehen sich der 1. FC Kaiserslautern und der VfL Osnabrück gegenüber. Anstoß im Fritz-Walter-Stadion ist um 13:30 Uhr!
SpVgg Greuther Fürth SV 07 Elversberg
Hallo und herzlich willkommen zum 25. Spieltag der 2. Bundesliga! Am heutigen Sonntagmittag trifft die SpVgg Greuther Fürth auf die SV Elversberg. Anpfiff des Spiels im Sportpark Ronhof in Fürth ist um 13:30 Uhr.
FC St. Pauli Hertha BSC
Hallo und herzlich willkommen zur 2. Bundesliga am frühen Sonntagnachmittag! Der FC St. Pauli empfängt am 25. Spieltag Hertha BSC. Kiezkicker und Hauptstädter stehen sich ab 13:30 Uhr auf dem Rasen des Millerntor-Stadions gegenüber.

Blitztabelle

#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1FC St. PauliFC St. PauliSt. PauliSTP34209562:362669
2Holstein KielHolstein KielHolstein KielKIE34215865:392668
3Fortuna DüsseldorfFortuna DüsseldorfDüsseldorfF9534189772:403263
4Hamburger SVHamburger SVHamburgHSV341771064:442058
5Karlsruher SCKarlsruher SCKarlsruheKSC341510968:482055
6Hannover 96Hannover 96HannoverH96341313859:441552
7SC Paderborn 07SC Paderborn 07PaderbornSCP341571254:54052
8SpVgg Greuther FürthSpVgg Greuther FürthGr. FürthSGF341481250:49150
9Hertha BSCHertha BSCHertha BSCBSC341391269:591048
10FC Schalke 04FC Schalke 04SchalkeS04341271553:60-743
11SV 07 ElversbergSV 07 ElversbergElversbergELV341271549:63-1443
121. FC Nürnberg1. FC NürnbergNürnbergFCN341171643:64-2140
131. FC Kaiserslautern1. FC KaiserslauternK'lauternFCK341161759:64-539
141. FC Magdeburg1. FC MagdeburgMagdeburgFCM349111446:54-838
15Eintracht BraunschweigEintracht BraunschweigBraunschweigBNS341151837:53-1638
16SV Wehen WiesbadenSV Wehen WiesbadenWiesbadenSWW34881836:50-1432
17Hansa RostockHansa RostockRostockROS34942130:57-2731
18VfL OsnabrückVfL OsnabrückOsnabrückOSN346101831:69-3828
  • Aufstieg
  • Relegation
  • Relegation
  • Abstieg

Tore

#SpielerMannschaftSp.Tore11mQuote
1Hamburger SVRobert GlatzelHamburger SV322220,69
Hertha BSCHaris TabakovicHertha BSC322240,69
Fortuna DüsseldorfChristos TzolisFortuna Düsseldorf302250,73
4FC St. PauliMarcel HartelFC St. Pauli331730,52
51. FC KaiserslauternRagnar Ache1. FC Kaiserslautern261600,62

Aktuelle Spiele