Home Plus Artikel lesen

Unsere Ressorts

Services

Verlagsangebote

Folgen Sie uns auf
1. FC Magdeburg 1. FC Nürnberg
90.
22:27
Fazit:
Die Gäste aus Nürnberg entscheiden dieses Aufeinandertreffen gegen den 1. FC Magdeburg mit 1:0 für sich. Der zweite Durchgang gestaltete sich ähnlich wie der Erste. Die Magdeburger hatten deutlich mehr Spielanteile und konnten sich häufig in der gegnerischen Hälfte festsetzen. Die Gäste lauerten auf Umschaltsituationen und vertrauten auf ihre Abwehr. Auch im zweiten Durchgang schafften es die Magdeburger nicht, sich mit ihren Abschlüssen zu belohnen und konnten sich somit nicht absetzen. Auf der anderen Seite brauchte der Club dafür nur einen Schuss auf den Kasten. Nach einem Wahnsinnslauf von Brown konnte der Außenverteidiger für Uzun auflegen, der den einzigen Schuss auf den Kasten von Reimann zum 0:1 Endstand verwertete. Somit ging die Taktik der Gäste besser auf und sie belohnen sich mit drei wichtigen Punkten. Damit dürfen die Nürnberger auch wieder einen leichten Blick nach oben wagen, die nur noch fünf Punkte Rückstand auf den HSV haben. Magdeburg hingegen bleibt auf Rang zwölf stehen.
1. FC Magdeburg 1. FC Nürnberg
90.
22:23
Spielende
1. FC Magdeburg 1. FC Nürnberg
90.
22:22
Sogar Reimann ist an der Mittellinie und schlägt die Kugel in den Sechzehner. Aber Elfadli steht bei der Kopfballverlängerung einen Schritt im Abseits.
1. FC Magdeburg 1. FC Nürnberg
90.
22:21
Doch die Hereingabe kann von der Hintermannschaft der Gäste entschärft werden.
1. FC Magdeburg 1. FC Nürnberg
90.
22:21
Aus dem linken Halbfeld wird es nochmal einen Freistoß für Magdeburg geben.
1. FC Magdeburg 1. FC Nürnberg
90.
22:20
Vier Minuten bleibt den Gastgebern noch, den Ausgleich zu erzielen. Nach dem Gegentreffer scheint jedoch ein wenig die Luft raus zu sein. Die Angriffe wirken unstrukturiert und so einfach zu verteidigen, für die lobenswerte Verteidigung der Gäste.
1. FC Magdeburg 1. FC Nürnberg
90.
22:19
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
1. FC Magdeburg 1. FC Nürnberg
90.
22:18
Einwechslung bei 1. FC Nürnberg: Joseph Hungbo
1. FC Magdeburg 1. FC Nürnberg
90.
22:18
Auswechslung bei 1. FC Nürnberg: Erik Wekesser
1. FC Magdeburg 1. FC Nürnberg
89.
22:18
Die letzten Minuten brechen an. Es wird wohl vier Minuten obendrauf geben.
1. FC Magdeburg 1. FC Nürnberg
87.
22:15
Alle Akteure der Gastgeber stehen nun in der gegnerischen Hälfte, aber auch die starke Defensive der Nürnberger hat sich tief nach hinten zurückgezogen. Magdeburg hat es extrem schwer in den Schlussminuten Druck aufzubauen und so verstreicht die Zeit zu Gunsten der Gäste.
1. FC Magdeburg 1. FC Nürnberg
85.
22:14
Beide Seiten haben reagiert. Bei Uzun war es die letzte Aktion. Der Torschütze wird von Duman ersetzt. Die Magdeburger nehmen Atik und Ito vom Rasen. Für die Schlussminuten sollen Amaechi und Ceka immerhin für den Ausgleich sorgen.
1. FC Magdeburg 1. FC Nürnberg
83.
22:13
Nach diesem Treffer müssen die Magdeburger natürlich alles reinwerfen. Eigentlich waren sie über 80 Minuten die spielbestimmende Mannschaft, konnten sich aber nicht belohnen. Auf der anderen Seite trifft der Club mit dem ersten Schuss auf den Kasten von Reimann.
1. FC Magdeburg 1. FC Nürnberg
82.
22:11
Einwechslung bei 1. FC Nürnberg: Taylan Duman
1. FC Magdeburg 1. FC Nürnberg
82.
22:11
Auswechslung bei 1. FC Nürnberg: Can Uzun
1. FC Magdeburg 1. FC Nürnberg
81.
22:11
Einwechslung bei 1. FC Magdeburg: Xavier Amaechi
1. FC Magdeburg 1. FC Nürnberg
81.
22:11
Auswechslung bei 1. FC Magdeburg: Tatsuya Ito
1. FC Magdeburg 1. FC Nürnberg
81.
22:11
Einwechslung bei 1. FC Magdeburg: Jason Ceka
1. FC Magdeburg 1. FC Nürnberg
81.
22:11
Auswechslung bei 1. FC Magdeburg: Barış Atik
1. FC Magdeburg 1. FC Nürnberg
80.
22:09
Tooor für 1. FC Nürnberg, 0:1 durch Can Uzun
Was für eine Sprintleistung von Brown? Ein optimistischer Ball kommt von Horn auf die linke Seite in den Lauf von Brown. Der Außenverteidiger geht ins Sprintduell mit dem frisch eingewechselten Bockhorn und nimmt dem Magdeburger drei Meter ab. An der Grundlinie kann er sich endgültig durchsetzen und legt das Leder nach hinten ab. Schleimer überlässt die Kugel dem anderen Youngstar. Uzun legt sich den Ball einmal in die Mitte und kann aus zwölf Metern zentraler Position die Kugel flach und platziert in die rechte Ecke legen.
1. FC Magdeburg 1. FC Nürnberg
79.
22:08
Mittlerweile stehen die Nürnberger etwas höher und halten die Hausherren somit von der eigenen Hälfte fern. Auf Torraumszenen wartet man in dieser Phase aktuell vergeblich.
1. FC Magdeburg 1. FC Nürnberg
77.
22:05
Einwechslung bei 1. FC Magdeburg: Emir Kuhinja
1. FC Magdeburg 1. FC Nürnberg
77.
22:05
Auswechslung bei 1. FC Magdeburg: Alexander Nollenberger
1. FC Magdeburg 1. FC Nürnberg
77.
22:05
Gelbe Karte für Tobias Müller (1. FC Magdeburg)
Müller grätscht in ein Zuspiel und trifft dabei Wekesser am hinteren Knöchel. Das ist auf der einen Seite schmerzhaft und führt auf der anderen völlig zu Recht zu einer weiteren Gelben Karte. Immerhin ist Müller einer der wenigen Akteure, der nicht mit vier Gelben Karten im Rücken zu diesem Spiel gekommen ist und so darf er nächste Woche mitagieren.
1. FC Magdeburg 1. FC Nürnberg
76.
22:05
Momentan zirkuliert der Ball durch die Reihen der Gastgeber. Nürnberg hat die Räume zugestellt und kein Verteidiger erkennt einen Pass in die Tiefe mit Potenzial. Vielleicht sammeln beide Seiten auch nur Kräfte für die Schlussphase.
1. FC Magdeburg 1. FC Nürnberg
73.
22:02
Bei den Gästen fehlt in dieser Phase ein wenig die Spielidee. Es scheint so als wären sie mit einem Punktgewinn heute Abend zufrieden. Magdeburg hat am gegnerischen Sechzehner die klareren Aktionen, können sich aber auch nicht mit einem Treffer belohnen.
1. FC Magdeburg 1. FC Nürnberg
70.
22:00
El Hankouri verpasst den Kracher! Wieder spielen die Gastgeber einen Eckball von der linken Seite kurz aus und wieder landet die Kugel beim Marokkaner in der zweiten Reihe. Diesmal hält er aus 22 Metern halblinker Position selbst drauf. In der Schussbahn von Klaus steht sein eigener Mann und somit sieht der Keeper den Abschluss überhaupt nicht. Ohne Bewegung kann er nur hinterherschauen, wie das Leder nur Zentimeter am linken Pfosten vorbeistreift und im Außennetz einschlägt. Da haben die Gäste Glück.
1. FC Magdeburg 1. FC Nürnberg
68.
21:57
Nürnberg kann sich nur noch selten entlasten. Die Angriffsphasen der Magdeburger sorgen dafür, dass sich Nürnberg tief fallen lassen muss. Sie versuchen zwar ein wenig Druck auszuüben, wenn der Ball durch die Defensivreihen der Hausherren zirkuliert, mögliche Fehler werden dadurch aber nicht provoziert.
1. FC Magdeburg 1. FC Nürnberg
65.
21:54
Wieder kann Ito auf der linken Seite in Szene gesetzt werden. Der Ex-Hamburger legt sich den Ball in den Strafraum und kann sich offensichtlich nicht zwischen Flanke und Abschluss entscheiden. Das Ergebnis ist eine Mischung aus beiden mit dem Außenrist und die Kugel fliegt ins Seitenaus.
1. FC Magdeburg 1. FC Nürnberg
62.
21:51
Nürnberg fehlt es ein wenig an Überzeugung. Nach einem Ballgewinn am eigenen Sechzehner geht es schnell über die rechte Seite in die andere Richtung. Castrop kann die Kugel an den Sechzehner legen, wo Can Uzun mit der ersten Bewegung alles richtig macht. Aus 16 Metern zentraler Position mangelt es ihm aber an Überzeugung im Abschluss und sein Schuss geht harmlos ins Toraus.
1. FC Magdeburg 1. FC Nürnberg
61.
21:49
Auf der anderen Seite reagiert Cristian Fiél prompt. Er bringt Lukas Schleimer neu in die Partie, der einen blassen Sebastian Andersson ersetzt.
1. FC Magdeburg 1. FC Nürnberg
60.
21:49
Einwechslung bei 1. FC Nürnberg: Lukas Schleimer
1. FC Magdeburg 1. FC Nürnberg
60.
21:48
Auswechslung bei 1. FC Nürnberg: Sebastian Andersson
1. FC Magdeburg 1. FC Nürnberg
58.
21:47
Christian Titz reagiert ein erstes Mal und bringt einen frischen Mann. Bockhorn kommt neu in die Begegnung. Dafür geht Bell Bell auf die linke Seite, El Hankouri ins Zentrum und Bockhorn übernimmt die rechte Schiene.
1. FC Magdeburg 1. FC Nürnberg
57.
21:46
Einwechslung bei 1. FC Magdeburg: Herbert Bockhorn
1. FC Magdeburg 1. FC Nürnberg
57.
21:46
Auswechslung bei 1. FC Magdeburg: Amara Condé
1. FC Magdeburg 1. FC Nürnberg
55.
21:46
Nürnberg muss jetzt aufpassen! El Hankouri verzögert am Sechzehner und scheut den Abschluss. Stattdessen legt er auf der linken Seite die Kugel zu Ito. Der Japaner macht es frech und schlenzt den Ball aus 13 Metern in Richtung lange Ecke. Sein Abschluss kommt dennoch zentral, fällt aber gefährlich in den Knick. So muss Klaus erneut eingreifen und lenkt den Abschluss per Übergriff über den Querbalken.
1. FC Magdeburg 1. FC Nürnberg
53.
21:42
Auf eine mutige Anfangsphase der Gäste folgen somit zwei gute Torraumszenen der Hausherren. Es scheint als würde der FCM jetzt stärker werden.
1. FC Magdeburg 1. FC Nürnberg
51.
21:41
Auch die Ecke bringt Gefahr. Ito macht einen Abpraller auf der rechten Seite im Strafraum fest und schließt aus sehr spitzem Winkel überraschend ab. Die Kugel wird leicht abgefälscht und Klaus muss am kurzen Pfosten blocken. Den muss der Keeper zwar haben, ungefährlich war der Abschluss dennoch nicht.
1. FC Magdeburg 1. FC Nürnberg
50.
21:40
Klaus rettet mit den Fingerspitzen! Einen Freistoß auf der linken Seite hinter der Mittellinie führen die Gastgeber schnell aus. Condé bedient Atik, der mit einer Bewegung zwei Gegenspieler stehen lässt. Mit einem strengen Zuspiel bedient er Nollenberger am Sechzehner, der sich die Kugel mit dem ersten Kontakt in den Strafraum legt. Er verzögert und schlenzt aus 14 Metern den Ball in die lange Ecke, der sich gefährlich reindreht. Klaus macht sich ganz lang und lenkt das Spielgerät mit den Fingerspitzen um den Pfosten herum.
1. FC Magdeburg 1. FC Nürnberg
48.
21:37
Diesmal scheinen die Gäste einen besseren Start in den Durchgang zu finden. Über die rechte Seite spielen sich Castrop und Goller frei. Aber die Flanke des rechten Außenspielers rutscht ihm über den Schlappen und fällt ungefährlich hinter dem zweiten Pfosten ins Toraus.
1. FC Magdeburg 1. FC Nürnberg
46.
21:34
Weiter geht's! Beide Teams gehen unverändert in den zweiten Durchgang, der uns hoffentlich ein paar Treffer bescheren wird.
1. FC Magdeburg 1. FC Nürnberg
46.
21:33
Anpfiff 2. Halbzeit
1. FC Magdeburg 1. FC Nürnberg
45.
21:20
Halbzeitfazit:
Mit einem 0:0 gehen der 1. FC Magdeburg und der 1. FC Nürnberg in die Kabine. Es war ein erster Durchgang ohne die großen Torchancen und die 100-Prozentigen Möglichkeiten, aber dennoch eine intensive Hälfte. Die Hausherren starteten mit viel Spielkontrolle in diese Partie und konnten sich vor allem in den Anfangsminuten Torraumszenen erarbeiten. Doch der Club wurde sicherer und kam auch auf ihrer Seite zu Chancen. Dazu konnten die Nürnberger zweimal treffen, beide Treffer wurden jedoch aufgrund einer Abseitsstellung zu Recht nicht gegeben (27., 29.). Zum Ende des Durchgangs waren es wieder die Gastgeber, die mehr Gefahr ausstrahlten, aber auch bei ihnen blieb die große Chance aus. Somit ist es bisher ein gerechtes Unentschieden und beide Mannschaften dürften sich in Hälfte zwei etwas mehr trauen. Bis gleich!
1. FC Magdeburg 1. FC Nürnberg
45.
21:16
Ende 1. Halbzeit
1. FC Magdeburg 1. FC Nürnberg
45.
21:15
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
Eine Minute gibt Tobias Reichel obendrauf.
1. FC Magdeburg 1. FC Nürnberg
44.
21:14
In der Schlussphase dieser ersten Hälfte werden die Magdeburger wieder mutiger und vor allem zielstrebiger. Immer wieder kommen sie an den Sechzehner und finden die Lücken in den Reihen der Gäste.
1. FC Magdeburg 1. FC Nürnberg
41.
21:13
Das ist fast perfekt gespielt! Auf der linken Seite am Sechzehner setzt sich Atik im Dribbling durch und legt die Kugel zurück auf Conté. Der Mittelfeldakteur spielt das Leder quer zu Gnaka, der nicht abzieht sondern aus dem Zentrum eine perfekte Hereingabe hinter die Kette bringt. Er findet mit seiner Flanke Ito, der am Fünfer per Kopf nochmal querlegen will zu Nollenberger. Doch Klaus hat den Braten gerochen und kann den Querpass per Kopf entschärfen, bevor Nollenberger nur noch einschieben müsste.
1. FC Magdeburg 1. FC Nürnberg
40.
21:11
El Hankouri kann sich im Zentrum nicht von der Kugel trennen und verliert sie an Uzun. Wieder findet er auf der linken Seite einen Mitspieler. Diesmal kann Andersson die Kugel festmachen, wird aber von Condé nach außen gedrängt. So bringt er eine halbherzige Flanke auf den Elfmeterpunkt, die locker geklärt wird.
1. FC Magdeburg 1. FC Nürnberg
37.
21:08
Gelbe Karte für Jan Gyamerah (1. FC Nürnberg)
Auf der linken Außenbahn zieht Ito an Gyamerah vorbei, der seinen Gegenspieler am Trikot zurückzieht. Das hat natürlich die erste Gelbe Karte der Partie zur Folge. Diese hat zudem Folgen, denn in der nächsten Woche fehlt Gyamerah gelbgesperrt gegen den Spitzenreiter St. Pauli.
1. FC Magdeburg 1. FC Nürnberg
37.
21:08
Mit einer schönen Bewegung lässt Uzun seinen Gegenspieler stehen und dreht auf. Er sieht auf der rechten Seite den freistehenden Goller am Sechzehner und spielt einen vermeintlich perfekten Pass in den Lauf. Doch Goller scheint mit dem Zuspiel nach vorne überrascht zu sein und kann das Zuspiel nicht richtig verwerten. Da wäre mehr drin gewesen für den Club.
1. FC Magdeburg 1. FC Nürnberg
35.
21:05
Mittlerweile bleiben die Torraumszenen auf beiden Seiten aus. Die Teams egalisieren sich in dieser Phase und beide Abwehrreihen stehen sicher.
1. FC Magdeburg 1. FC Nürnberg
32.
21:03
Das Bild bleibt aber das Selbe. Die Hausherren übernehmen Ballbesitzphasen, haben die größeren Spielanteile und wirken ruhiger. Die Nürnberger warten auf Umschaltsituationen, die sich bisher aber nur vereinzelt bieten.
1. FC Magdeburg 1. FC Nürnberg
29.
20:59
In dieser Phase kommen die Gäste besser in die Partie. Ihre Gegenstöße wirken viel koordinierter und sie kommen immer tiefer in die Hälfte von Magdeburg. Es entwickelt sich eine ausgeglichene Zweitligapartie.
1. FC Magdeburg 1. FC Nürnberg
27.
20:58
Der Club meldet sich an. Wieder spielen sie sich auf der rechten Seite durch und tauchen im Sechzehner auf. Gyamerah und Castrop kombinieren sich durch und Gyamerah bringt eine Hereingabe auf den zweiten Pfosten. Wieder zappelt die Kugel im Netz, denn Andersson schiebt die Kugel aus zwei Metern über die Linie. Doch erneut geht die Fahne nach oben, denn diesmal steht Andersson einen kleinen, entscheidenden Schritt im Abseits.
1. FC Magdeburg 1. FC Nürnberg
25.
20:56
Der Ball zappelt im Netz hinter Reimann! Mit einem wunderbaren Angriff tauchen plötzlich die Gäste gefährlich in der Hälfte Magdeburgs auf. Plötzlich haben sie nach einer guten Aktion Überzahl vor der letzten Kette. Castrop bringt den Steckpass zu Uzun, der zunächst an Reimann scheitert und im Nachsetzen trifft. Doch die Fahne des Assistenten geht hoch, denn Uzun steht beim Zuspiel einen deutlichen Schritt im Abseits.
1. FC Magdeburg 1. FC Nürnberg
23.
20:54
Goller legt sich bei einer möglichen Umschaltsituation die Kugel zu weit vor und bekommt das Leder von Condé abgeluchst. Schnell bedient er Atik am Sechzehner, der von der rechten Seite in die Mitte zieht. Beim Abschluss fehlt Atik ein wenig der Halt. Sein Schuss aus 15 Metern wird geblockt und sorgt nicht für die große Gefahr.
1. FC Magdeburg 1. FC Nürnberg
20.
20:50
Mittlerweile ist ein wenig Tempo aus dem Spiel raus. Magdeburg hat die Kontrolle über die Partie und sucht nach den Lücken im Angriffsspiel. Auf der anderen Seite steht Nürnberg sicher, geht robust in die Zweikämpfe und bietet den Gastgebern nur wenig an.
1. FC Magdeburg 1. FC Nürnberg
18.
20:49
Während Ito unaufhörlich den linken Flügel beackert, scheinen Atik und Nollenberger in ihren Positionen zu rotieren. Dadurch versuchen sie Lücken in die Kette der Nürnberger Defensive zu reißen.
1. FC Magdeburg 1. FC Nürnberg
15.
20:46
Knapp 70 Prozent Ballbesitz der Gastgeber in den ersten 15 Minuten sprechen eine deutliche Sprache. Mittlerweile haben sich die Gäste aber in der Defensive gefestigt und können den Magdeburgern schnell das Tempo aus den Angriffen nehmen.
1. FC Magdeburg 1. FC Nürnberg
13.
20:44
Die folgende Ecke von Wekesser muss wiederholt werden, da der Ball bei der Ausführung nicht auf dem zugehörigen Halbkreis lag. An der Gefahr ändert die Wiederholung aber rein gar nichts und auch die zweite Ecke segelt harmlos und zu kurz auf den kurzen Pfosten. Magdeburg kann klären.
1. FC Magdeburg 1. FC Nürnberg
12.
20:42
Nach einem Ballgewinn von Uzun gegen Gnaka im Mittelfeld kommt es zu einem ersten ordentlichen Konter der Gäste. Uzun spielt einen Pass in die Tiefe zu Goller, der einige Meter macht. Er bedient auf der linken Seite Castrop, dessen Schuss aus 19 Metern jedoch geblockt wird.
1. FC Magdeburg 1. FC Nürnberg
10.
20:41
Bisher liefern die Gastgeber einen wirklich überzeugenden Auftritt. Der Matchplan Magdeburgs geht in den Anfangsminuten nahezu perfekt auf. Nürnberg agiert ein wenig zu passiv und versucht sich erstmal tief hinten rein zu stellen. Das spielt dem FCM natürlich in die Karten.
1. FC Magdeburg 1. FC Nürnberg
7.
20:38
Nürnberg lässt die Hausherren zu Beginn auch zu viel Freiraum. Aus dem eigenen Sechzehner kann sich der FCM locker aus dem Pressing befreien und wieder marschiert Ito über die linke Außenbahn. Am Sechzehner versucht er es mit einem Doppelpass im Zusammenspiel mit Atik. Doch das vielversprechende Zuspiel vom jungen Angreifer ist einen Tick zu Steil.
1. FC Magdeburg 1. FC Nürnberg
5.
20:36
Diesmal kommt Ito auf der linken Seite auf den Sechzehner zugelaufen. Der flinke Flügelspieler zeigt eine kurze Körpertäuschung und zieht in den Sechzehner. Aus 15 Metern und sehr spitzem Winkel zieht er ab. Wieder ist Klaus zur Stelle, kann die Kugel aber nur nach vorne prallen lassen. Dann klärt Horn vor Nollenberger und bereinigt die Situation.
1. FC Magdeburg 1. FC Nürnberg
4.
20:34
Die Gastgeber erwischen einen guten Start und werden von den eigenen Anhängern tatkräftig unterstützt. Es ist ein munterer Beginn von Magdeburg in diesen ersten knapp fünf Minuten.
1. FC Magdeburg 1. FC Nürnberg
2.
20:34
Direkt ist Klaus im Kasten Nürnbergs gefordert. Einen kurzen Eckball von der linken Seite spielen die Gastgeber kurz aus. Atik bedient El Hankouri am Sechzehner und die Defensive der Gäste wirkt etwas schläfrig. Der Schienenspieler zieht aus 20 Metern halblinker Position mit Vollspann ab. Sein Schuss senkt sich gefährlich in die kurze Ecke. Aber Klaus ist zur Stelle und pariert das Leder ins Toraus.
1. FC Magdeburg 1. FC Nürnberg
1.
20:31
Der Ball rollt! Der FCM stößt an und lässt die Kugel erstmal durch die eigenen Reihen laufen. Der Club attackiert ab der eigenen Hälfte.
1. FC Magdeburg 1. FC Nürnberg
1.
20:30
Spielbeginn
1. FC Magdeburg 1. FC Nürnberg
20:28
Angeführt von Tobias Reichel, dem Unparteiischen der heutigen Begegnung betreten die Akteure den Rasen. Die Stimmung in Magdeburg an diesem Topspiel ist fantastisch und auch viele Club-Anhänger haben den Weg in die WDCC-Arena gefunden. Jeden Moment geht es los und wir freuen uns auf 90 Minuten spannenden Zweitligafußball.
1. FC Magdeburg 1. FC Nürnberg
20:17
Die Statistik zwischen beiden Mannschaften könnte ausgeglichener kaum sein. Erst dreimal trafen die Mannschaften im Ligabetrieb aufeinander. Beide Teams sammelten jeweils einen Sieg und einmal trennten sie sich im Remis. Dabei steht eine ausgeglichene Torstatistik von 4:4 Toren. Die letzte Begegnung im Hinspiel konnte der 1. FC Nürnberg für sich entscheiden. Mit einem 1:0 Heimerfolg setzten sich die Franken am Ende durch einen Treffer von Ex-Magdeburger Lohkemper durch. Bereits drei Mal traf Lohkemper gegen seinen Ex-Club Magdeburg und erzielte so alle Treffer eines Club-Spielers gegen Magdeburg. Der vierte Treffer war ein Eigentor der heutigen Hausherren. Heute müssen die Nürnberger jedoch auf einen anderen Torschützen setzen, denn Lohkemper, der sich mit Achillessehnenproblemen herumschlägt, steht heute Abend nicht im Kader der Gäste.
1. FC Magdeburg 1. FC Nürnberg
20:04
Bei den Gästen aus Nürnberg sind es insgesamt zwei Veränderungen in der Startelf. Im Mittelfeld rutscht Castrop für Duman in die erste Elf. Außerdem bringt Fiél einen Wechsel auf der rechten Verteidigerposition. Beim 2:1 Heimerfolg stand noch Valentini von Beginn an auf dem Rasen. Heute darf Gyamerah starten.
1. FC Magdeburg 1. FC Nürnberg
19:56
Bei den Hausherren war Cheftrainer Titz zu einer Veränderung gezwungen. Luca Schuler hat in der Begegnung mit Paderborn einen Platzverweis bekommen und hat vom DFB ein Spiel Sperre erhalten. Für ihn rückt Nollenberger in die Startelf und wird wohl den rechten Flügel übernehmen. Dafür rückt Atik in die Mitte und agiert wohl als falsche Neun. Ansonsten setzt Titz auf die selben Spieler, die er bereits beim torlosen Remis in Paderborn eingesetzt hatte.
1. FC Magdeburg 1. FC Nürnberg
19:44
Der Club hingegen hat den Anschluss nach oben verloren. Nach zuletzt fünf sieglosen Spielen in der 2. Liga und der bitteren Niederlage im Derby gegen Greuther Führt, zeigten die Nürnberger am vergangenen Spieltag gegen Braunschweig mit einem 2:1 wenigstens eine Reaktion, sitzen aber in der unteren Tabellenhälfte fest. Dennoch trennen die Franken „nur“ acht Punkte auf den HSV, der zurzeit den Relegationsplatz einnimmt. Doch auch nach unten sollte der Blick gerichtet sein, denn auch hier sind es lediglich acht Zähler, die den 1. FC Nürnberg von der roten Zone trennt. Im Auswärtsspiel gegen den 1. FC Magdeburg muss der Club eigentlich wieder Punkte einfahren, damit die Stimmung nicht langsam ins negative kippt. Dabei könnten den Nürnbergern ein kleiner Fluch im Kopf herumschwirren. Denn seit fast genau einem Jahr haben die heutigen Gäste kein Flutlichtspiel mehr gewinnen können und aus fünf Abendpartien lediglich zwei Punkte gesammelt. Heute will das Team von Christian Fiél diesen Fluch brechen.
1. FC Magdeburg 1. FC Nürnberg
19:33
Sowohl der 1. FC Magdeburg als auch der Club aus Nürnberg sitzen tabellarisch im Mittelfeld fest. Somit handelt es sich so gesehen um ein klassisches sechs-Punkte-Spiel. Die Magdeburger haben zuletzt in vier der letzten fünf Ligaspielen Punkte sammeln können und dabei auch die Aufstiegsaspiranten um St. Pauli, Kiel und Paderborn in Bedrängnis bringen können. Somit hat sich das Team unter der Leitung von Christian Titz von den gefährlichen Abstiegsrängen abgesetzt und sechs Punkte Vorsprung auf den Relegationsplatz. Sie fügen sich somit im dichten Mittelfeld der zweiten Bundesliga ein und könnten mit einem Heimsieg gegen Nürnberg heute Abend sogar an den Franken vorbeiziehen.
FC Schalke 04 SC Paderborn 07
90.
15:04
Fazit:
Feierabend im Pott! In einem wahnsinnig attraktiven Spiel trennen sich der FC Schalke 04 und der SC Paderborn mit 3:3! Man weiß gar nicht, wo man anfangen soll. Die Schalker verpassten es, nach dem 2:0 durch Lasme (50.) nachzulegen und verloren, warum auch immer, völlig den Faden. Die Ostwestfalen kamen dadurch immer besser rein und drehten die Partie binnen 26 Minuten von 0:2 auf 3:2. Die Entstehung war aus Schalker Sicht durchaus bitter, wenn man bedenkt, dass Königsblau vor dem 2:2-Ausgleich per Elfmeter selbst einen Strafstoß hätte bekommen können. Am Ende war die Partie eine Achterbahnfahrt und hätte gerne noch länger gehen dürfen. In der Tabelle stagnieren beide Teams. Schalke verpasste den Befreiungsschlag, während Paderborn den Rückstand auf Rang drei nicht verkürzen konnte. Am kommenden Spieltag muss der S04 am Sonntag bei der Hertha ran, während der SCP am Freitag bereits gegen Braunschweig antritt. Vielen Dank fürs Mitlesen und einen schönen Samstag!
FC Schalke 04 SC Paderborn 07
90.
15:00
Spielende
FC Schalke 04 SC Paderborn 07
90.
15:00
Zehnter bringt den Ball von rechts in die Mitte. Doch Müller packt zu.
FC Schalke 04 SC Paderborn 07
90.
14:59
Es gibt nochmal Ecke für den SCP!
FC Schalke 04 SC Paderborn 07
90.
14:58
Murkin bedient Karaman mit einer Flanke von links und Karaman köpft zu zentral auf das Tor. Boevink packt sicher zu.
FC Schalke 04 SC Paderborn 07
90.
14:56
Seguin versucht es aus der zweiten Reihe und verzieht sehr klar.
FC Schalke 04 SC Paderborn 07
90.
14:56
Die Ostwestfalen nehmen Tempo aus der Partie und bringen das Stadion damit gegen sich auf.
FC Schalke 04 SC Paderborn 07
90.
14:55
Geht hier noch mehr für Schalke? Nun ist die Euphorie plötzlich wieder da.
SV Wehen Wiesbaden Hannover 96
90.
14:54
Fazit:
Schiedsrichter Schwengers pfeift das Spiel ab. Der SV Wehen Wiesbaden und Hannover 96 trennen sich mit 1:1 Unentschieden. Die Gastgeber setzten von Beginn an auf einen Abwehrriegel und blieben ihrem Matchplan treu, tief zu stehen und auf Konter zu lauern. Gegen spielbestimmende Hannoveraner ging das in der ersten Halbzeit auch voll auf, weil die Niedersachsen keine nennenswerten Torchancen hatten. In der der Offensive blieb der SVWW dann eiskalt und ging durch Prtajin in Führung. Nach dem Seitenwechsel kam Hannover gut rein und erspielte sich mehrere Torchancen. Diese Drangphase belohnte der eingewechselte Vogelsammer mit seinem Treffer zum Ausgleich. In der Schlussphase drückte 96 nochmal aufs Tempo, doch die Defensive der Hausherren hielt Stand. Für Hannover ist dieser Punkt sicherlich zu wenig im Aufstiegsrennen, während der SVWW mit dem Punktbeginn in Sachen Klassenerhalt zufrieden sein dürfte. Vielen Dank fürs Mitlesen und noch einen schönen Samstag noch!
Holstein Kiel Karlsruher SC
90.
14:54
Fazit:
Die KSV Holstein schlägt den Karlsruher SC mit 1:0 und baut den Vorsprung auf den dritten Tabellenplatz auf fünf Punkte aus. Nach dem torlosen Pausenunentschieden erwischten die Störche den besseren Wiederbeginn und schrammten durch einen Kopfball Beckers aus kurzer Distanz (47.) und einen auf der Linie geklärten Drehschuss Machinos (49.) gleich zweimal innerhalb kurzer Zeit hauchdünn an der Führung vorbei. Kurz vor der Stundenmarke konnten sie sich dann endlich für ihre Chancenvorteile belohnen: Ein abgefälschter Mitteldistanzschuss Holtbys fand den Weg in den Gästekasten (57.). Die Rapp-Auswahl blieb daraufhin zunächst am Drücker, verpassten aber klare Gelegenheiten zum Ausbau der Führung. Bei Anbruch der Schlussphase übernahmen die Badener immer mehr das Kommando, waren in der letzten Viertelstunde gegen müde wirkende Hausherren drückend überlegen und hätte durch Gondorf (87.) und Schleusener (88.) ausgleichen können. Die KSV Holstein tritt am Samstag bei der SV 07 Elversberg an. Der Karlsruher SC empfängt am Sonntag den 1. FC Magdeburg. Einen schönen Tag noch!
FC Schalke 04 SC Paderborn 07
90.
14:53
Tooor für FC Schalke 04, 3:3 durch Keke Topp
Der Ausgleich! Es bleibt ein Wahnsinn hier! Der 19-jährige fackelt nach seiner Einzelaktion aus wenigen Metern nicht lange und schiebt den Ball mit links ins Tor. Eine überragende Kiste vom Joker!
FC Schalke 04 SC Paderborn 07
90.
14:53
Schallenberg findet Karaman per Flanke von der rechten Seite. Den Schuss bringt Karaman aus dem Zentrum jedoch nicht aufs Tor.
Holstein Kiel Karlsruher SC
90.
14:52
Spielende
FC Schalke 04 SC Paderborn 07
90.
14:52
Acht Minuten werden nachgespielt. Was passiert in dieser wahnsinnig packenden Partie noch?
FC Schalke 04 SC Paderborn 07
90.
14:52
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 8
FC Schalke 04 SC Paderborn 07
90.
14:51
Boevink wird von Matriciani unterlaufen und verletzt sich wohl dabei. Er braucht eine Behandlung. Das nimmt Zeit von der Uhr.
SV Wehen Wiesbaden Hannover 96
90.
14:51
Spielende
FC Schalke 04 SC Paderborn 07
89.
14:51
Viel Zeit bleibt Königsblau nicht mehr, um noch zum Ausgleich zu kommen. Von den Rängen kommt aber nochmals ordentlich Support.
Holstein Kiel Karlsruher SC
90.
14:50
Pichler wird auf der rechten Angriffsseite durch Heise zu Fall gebracht. Das bringt der KSV nicht nur einen Freistoß, sondern Zeit zum Verschnaufen ein.
SV Wehen Wiesbaden Hannover 96
90.
14:50
Hannover bekommt einen Freistoß im rechten Halbfeld, den Leopold auf den zweiten Pfosten zirkelt. Der Ball geht und Freund und Feind vorbei ins Toraus - Chance vertan.
FC Schalke 04 SC Paderborn 07
87.
14:50
Das ist ein richtiger Nackenschlag für die Knappen. Doch es bleibt dabei, dass Schalke zu wenig nach der eigenen Führung gemacht hat.
Holstein Kiel Karlsruher SC
90.
14:49
Mit der Hereinnahme Sterners nimmt Marcel Rapp Zeit von der Uhr, wobei der ausgewechselte Porath auch Leistenprobleme zu haben scheint.
SV Wehen Wiesbaden Hannover 96
90.
14:48
Drei Minuten werden nachgespielt und Hannover gibt sich mit dem Remis nicht zufrieden. Kommen die Gäste nochmal zu einer Chance?
Holstein Kiel Karlsruher SC
90.
14:48
Einwechslung bei Holstein Kiel: Jonas Sterner
Holstein Kiel Karlsruher SC
90.
14:48
Auswechslung bei Holstein Kiel: Finn Porath
SV Wehen Wiesbaden Hannover 96
90.
14:48
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
Holstein Kiel Karlsruher SC
90.
14:48
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
Der Nachschlag im Holstein-Stadion soll 240 Sekunden betragen.
FC Schalke 04 SC Paderborn 07
86.
14:47
Tooor für SC Paderborn 07, 2:3 durch Sebastian Klaas
Der Wahnsinn! Die Schalker sind völlig von der Rolle. Murkin verliert im Spielaufbau den Ball und dann geht es schnell. Conteh geht rechts in den Strafraum, legt quer rüber zu Leipertz und der legt wiederum zu Klaas zurück. Der hat am Fünfmeterraum ganz viel Zeit und Raum und haut die Kugel unhaltbar in die Maschen. Was ist hier nur los?
SV Wehen Wiesbaden Hannover 96
90.
14:47
96 drückt nochmal aufs Tempo. Die Niedersachsen kommen aber nicht in die gefährlichen Räume, weil der SVWW alles wegverteidigt, was nicht niet- und nagelfest ist.
FC Schalke 04 SC Paderborn 07
85.
14:47
Geraerts bringt seinen letzten Joker mit Darko Churlinov. Er ersetzt Simon Terodde.
Holstein Kiel Karlsruher SC
89.
14:46
Einwechslung bei Karlsruher SC: Marcel Beifus
Holstein Kiel Karlsruher SC
89.
14:46
Auswechslung bei Karlsruher SC: Robin Bormuth
Holstein Kiel Karlsruher SC
89.
14:46
Einwechslung bei Karlsruher SC: Ali-Eren Ersungur
Holstein Kiel Karlsruher SC
89.
14:46
Auswechslung bei Karlsruher SC: Jérôme Gondorf
Holstein Kiel Karlsruher SC
88.
14:46
Schleusener mit der nächsten Riesenchance um 1:1! Burnić lässt den Joker mit einem Steilpass auf die rechte Strafraumseite frei vor dem Heimkasten auftauchen. Mit seinem Rechtsschuss aus etwa 13 Metern bleibt Schleusener aber am herausstürmenden Torhüter Weiner hängen.
FC Schalke 04 SC Paderborn 07
85.
14:46
Einwechslung bei FC Schalke 04: Darko Churlinov
SV Wehen Wiesbaden Hannover 96
88.
14:46
Einwechslung bei Hannover 96: Lars Gindorf
FC Schalke 04 SC Paderborn 07
85.
14:46
Auswechslung bei FC Schalke 04: Simon Terodde
SV Wehen Wiesbaden Hannover 96
88.
14:45
Auswechslung bei Hannover 96: Håvard Nielsen
SV Wehen Wiesbaden Hannover 96
88.
14:45
Nächster Wechsel beim SVWW: Agrafiotis ersetzt Torschütze Prtajin für die Schlussminuten.
FC Schalke 04 SC Paderborn 07
84.
14:45
Für Paderborn scheint der eine Punkt zu reichen. Viel für das Spiel tun die Ostwestfalen nach dem 2:2 nicht.
SV Wehen Wiesbaden Hannover 96
87.
14:44
Einwechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Nikolas Agrafiotis
Holstein Kiel Karlsruher SC
87.
14:44
Gondorf beinahe mit dem Ausgleich! Wanitzek bricht auf links an die Grundlinie durch und passt flach zurück in das Strafraumzentrum. Gondorf visiert mit dem linken Innenrist aus 14 Metern den rechten Winkel an. Der Ball segelt hauchdünn über die Latte.
SV Wehen Wiesbaden Hannover 96
87.
14:44
Auswechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Ivan Prtajin
FC Schalke 04 SC Paderborn 07
82.
14:43
Wie reagieren die Königsblauen nun nach dem Ausgleich? Die Schalker müssen sich vorwerfen lassen, nach dem 2:0 zu wenig gemacht zu haben. Das Ergebnis geht aktuell völlig in Ordnung.
SV Wehen Wiesbaden Hannover 96
85.
14:43
Zieler kommt weit aus seinem Kasten, um einen langen Pass zu klären. Der Klärungsversuch landet beim eingewechselten Taffertshofer, der die Kugel direkt per Bogenlampe in Richtung verweiltes 96-Tor schießt. Der Ball geht am Ende knapp rechts vorbei - Glück für Hannover.
Holstein Kiel Karlsruher SC
85.
14:42
Pichler, der nach Verletzung erstmals seit dem ersten Advent mitwirkt, und Kirkeskov betreten auf Seiten der Störche das Feld. Komenda und Machino verlassen es.
FC Schalke 04 SC Paderborn 07
81.
14:42
Nun müssen wir erstmal sortieren. Nach dem 2:2 wechselt Schalke dreifach und der SCP vierfach. Das würfelt die Mannschaften ordentlich durch. Da soll mal einer den Überblick behalten.
Holstein Kiel Karlsruher SC
84.
14:42
Einwechslung bei Holstein Kiel: Benedikt Pichler
Holstein Kiel Karlsruher SC
84.
14:42
Auswechslung bei Holstein Kiel: Shuto Machino
FC Schalke 04 SC Paderborn 07
80.
14:42
Einwechslung bei SC Paderborn 07: Mattes Hansen
Holstein Kiel Karlsruher SC
84.
14:42
Einwechslung bei Holstein Kiel: Mikkel Kirkeskov
FC Schalke 04 SC Paderborn 07
80.
14:41
Auswechslung bei SC Paderborn 07: Kai Klefisch
Holstein Kiel Karlsruher SC
84.
14:41
Auswechslung bei Holstein Kiel: Marco Komenda
FC Schalke 04 SC Paderborn 07
80.
14:41
Einwechslung bei SC Paderborn 07: Sebastian Klaas
Holstein Kiel Karlsruher SC
83.
14:41
Karlsruhe hält den Schwerpunkt des Geschehens tief in der heimischen Hälfte. Mit der Flankenflut richten die Badener aber weiterhin vergleichsweise wenig Schaden an.
FC Schalke 04 SC Paderborn 07
80.
14:41
Auswechslung bei SC Paderborn 07: Ilyas Ansah
FC Schalke 04 SC Paderborn 07
80.
14:41
Einwechslung bei SC Paderborn 07: Robert Leipertz
FC Schalke 04 SC Paderborn 07
80.
14:41
Auswechslung bei SC Paderborn 07: Filip Bilbija
FC Schalke 04 SC Paderborn 07
80.
14:41
Einwechslung bei SC Paderborn 07: Sirlord Conteh
FC Schalke 04 SC Paderborn 07
80.
14:41
Auswechslung bei SC Paderborn 07: Koen Kostons
FC Schalke 04 SC Paderborn 07
79.
14:40
Einwechslung bei FC Schalke 04: Danny Latza
FC Schalke 04 SC Paderborn 07
79.
14:40
Auswechslung bei FC Schalke 04: Thomas Ouwejan
FC Schalke 04 SC Paderborn 07
79.
14:40
Einwechslung bei FC Schalke 04: Keke Topp
FC Schalke 04 SC Paderborn 07
79.
14:40
Auswechslung bei FC Schalke 04: Bryan Lasme
FC Schalke 04 SC Paderborn 07
78.
14:40
Einwechslung bei FC Schalke 04: Blendi Idrizi
FC Schalke 04 SC Paderborn 07
78.
14:40
Auswechslung bei FC Schalke 04: Yusuf Kabadayı
SV Wehen Wiesbaden Hannover 96
82.
14:39
Freistoß für Hannover aus etwa 30 Metern: Leopold chippt den Ball links in den Strafraum, wo Vukotić das Luftduell gegen Halstenberg gewinnt.
FC Schalke 04 SC Paderborn 07
78.
14:38
Tooor für SC Paderborn 07, 2:2 durch David Kinsombi
Kinsombi lässt sich nicht zweimal bitten und gleicht aus! An seinem schwachen Schuss ist Müller zwar dran, doch am Einschlag kann er nichts ausrichten.
Holstein Kiel Karlsruher SC
81.
14:38
Kiel bringt kaum noch aktive Phasen auf den Rasen, kann eine Defensivleute aber wieder etwas häufiger für wenige Momente entlasten. Zwingt die KSV den formstarken KSC tatsächlich in die Knie und festigt Rang zwei?
SV Wehen Wiesbaden Hannover 96
80.
14:37
Zehn Minuten stehen noch auf der Uhr und Hannover ist jetzt klar spielbestimmend. Der SVWW steht tief und lauert auf Konter. Passiert hier noch was in der Schlussphase`
FC Schalke 04 SC Paderborn 07
76.
14:37
Elfmeter auf der Gegenseite! Es geht hin und her. Ansahs Schuss aus 16 Metern will Kalas per Kopf klären, doch die Kugel springt an den angelegten Arm des Verteidigers. Kampka ist sich diesmal sicher und zeigt auf den Punkt. Das sah sehr kurios aus, was der Tscheche da veranstaltet hat.
Holstein Kiel Karlsruher SC
78.
14:36
Marcel Rapp reagiert auf die defensive Not der letzten Minuten, indem er mit Schulz einen frischen Abwehrmann einwechselt. Der Ex-Schweiz-Legionär ersetzt Angreifer Bernhardsson.
FC Schalke 04 SC Paderborn 07
74.
14:36
Nach langer Unterbrechung und dem Check von Kampka gibt es keinen Elfmeter für Schalke! Die Entscheidung geht in Ordnung.
SV Wehen Wiesbaden Hannover 96
77.
14:36
Dreifachwechsel beim SVWW: Taffertshofer, Angha und Rieble sollen die Defensive stabilisieren. Sie ersetzen Goppel, Kade und den verletzen Günther. Auf Seiten von Hannover ist jetzt Teuchert für Ernst im Spiel.
Holstein Kiel Karlsruher SC
77.
14:35
Einwechslung bei Holstein Kiel: Marvin Schulz
Holstein Kiel Karlsruher SC
77.
14:35
Auswechslung bei Holstein Kiel: Alexander Bernhardsson
SV Wehen Wiesbaden Hannover 96
76.
14:35
Einwechslung bei Hannover 96: Cedric Teuchert
Holstein Kiel Karlsruher SC
77.
14:35
Wanitzek gegen Weiner! Nach einer Bogenlampe Matanovićs, die sich auf der tiefen linken Strafraumseite senkt, feuert Karlsruhes Zehner den Ball aus spitzem Winkel mit dem linken Spann auf die kurze Ecke. Weiner verhindert den Einschlag mit dem rechten Oberschenkel.
SV Wehen Wiesbaden Hannover 96
76.
14:35
Auswechslung bei Hannover 96: Sebastian Ernst
SV Wehen Wiesbaden Hannover 96
76.
14:34
Einwechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Emanuel Taffertshofer
SV Wehen Wiesbaden Hannover 96
76.
14:34
Auswechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Julius Kade
SV Wehen Wiesbaden Hannover 96
76.
14:34
Einwechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Martin Angha
SV Wehen Wiesbaden Hannover 96
76.
14:34
Auswechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Thijmen Goppel
SV Wehen Wiesbaden Hannover 96
76.
14:34
Einwechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Nico Rieble
FC Schalke 04 SC Paderborn 07
71.
14:33
Lasme zeigt ein klasse Solo über links und geht in die Box. Er sucht Terodde per Flachpass vor dem Tor, doch der Stürmer wird zu Boden gebracht. Terodde wird dabei am Knöchel getroffen. In der Folge kann Ouwejan abdrücken, doch der schießt Terodde ab. Kampka geht nach der Aktion an den Bildschirm und schaut sich die Szene an.
Holstein Kiel Karlsruher SC
76.
14:33
Karlsruhe erhöht die Schlagzahl! Sowohl Wanitzek als auch Matanović setzen wuchtige Mitteldistanzschüsse ab. Beide Versuche sind etwas zu hoch angesetzt, sodass KSV-Schlussmann Weiner nicht eingreifen muss.
SV Wehen Wiesbaden Hannover 96
76.
14:33
Auswechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Lasse Günther
Holstein Kiel Karlsruher SC
74.
14:32
Matanović mit dem Kopf! Der Leihspieler aus Frankfurt lässt den Ball nach einer Eckstoßflanke Wanitzeks von der linken Fahne am nahen Fünfereck über die Stirn in Richtung langer Ecke gleiten. Dort klärt Rothe, wobei der Ball das Tor wohl verfehlt hätte.
SV Wehen Wiesbaden Hannover 96
74.
14:31
Iredale wird mit einem langen Pass über rechts geschickt. Der Stürmer dringt über rechts in den Strafraum ein, schießt aus spitzem Winkel aber weit links vorbei.
Holstein Kiel Karlsruher SC
72.
14:31
Der Gast bringt eine lange Ballbesitzphase auf den Rasen, verpasst aber noch den ganz großen Druck auf die heimische Defensive. Er hat von den letzten zwölf Partien nur eine einzige verloren.
FC Schalke 04 SC Paderborn 07
68.
14:30
Nun werden die Knappen wieder die aktivere Mannschaft. Der heute blasse Kabadayı sticht über die rechte Seite nach vorne und holt den nächsten Eckstoß heraus.
SV Wehen Wiesbaden Hannover 96
72.
14:30
In dieser Phase des Spiels ist es wieder weniger temporeich. Das Geschehen spielt sich vor allem im Mittelfeld ab.
FC Schalke 04 SC Paderborn 07
67.
14:29
Seguins Ecke von rechts kracht an die Außenseite des Lattenkreuzes! Da hätte Boevink fast alt ausgesehen.
FC Schalke 04 SC Paderborn 07
66.
14:28
Auch Kwasniok wechselt und bringt mit Grimaldi einen Stürmer für Curda. Es wird also nun offensiver bei den Ostwestfalen.
FC Schalke 04 SC Paderborn 07
66.
14:27
Einwechslung bei SC Paderborn 07: Adriano Grimaldi
FC Schalke 04 SC Paderborn 07
66.
14:27
Auswechslung bei SC Paderborn 07: Laurin Curda
FC Schalke 04 SC Paderborn 07
65.
14:27
Entlastung für die Gastgeber. Seguin bringt aus dem linken Mittelfeld erneut eine Freistoßflanke in die Box. Doch die Paderborner können zur Ecke klären.
Holstein Kiel Karlsruher SC
71.
14:27
Die Störche scheinen nicht gewillt zu sein, den knappen Vorsprung "nur" über die Ziellinie zu retten. Sie spielen weiterhin nach vorne, drängen auf den beruhigenden zweiten Treffer, obwohl Karlsruhe wieder mehr Gegenwehr leistet.
SV Wehen Wiesbaden Hannover 96
69.
14:26
Leopold bringt einen Freistoß aus dem rechten Halbfeld auf den Elfmeterpunkt. Dort rutscht Nielsen der Ball über die Stirn und landet weit links neben den Kasten.
FC Schalke 04 SC Paderborn 07
63.
14:25
Der Schalker Coach Karel Geraerts merkt, dass er reagieren muss und das tut er. Er bringt Henning Matriciani für den heute unauffälligen Brandon Soppy. Der fiel eher nur durch seine Handschuhe auf, welche er bei 13 Grad getragen hat.
SV Wehen Wiesbaden Hannover 96
68.
14:24
SVWW-Trainer Kauczinski wechselt: Iredale ersetzt Kovačević.
FC Schalke 04 SC Paderborn 07
63.
14:24
Einwechslung bei FC Schalke 04: Henning Matriciani
Holstein Kiel Karlsruher SC
68.
14:24
Infolge eines kurz ausgeführten Freistoßes nimmt Burnić aus zentralen 21 Metern mit dem linken Spann Maß. Abwehrmann Becker steht im Weg und lenkt den Ball zur Ecke ab. Die bringt den Badenern nichts ein.
FC Schalke 04 SC Paderborn 07
63.
14:24
Auswechslung bei FC Schalke 04: Brandon Soppy
SV Wehen Wiesbaden Hannover 96
67.
14:24
Einwechslung bei SV Wehen Wiesbaden: John Iredale
SV Wehen Wiesbaden Hannover 96
67.
14:24
Auswechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Franko Kovačević
FC Schalke 04 SC Paderborn 07
61.
14:23
Dieses Anschlusstor sorgt für Spannung! Die Schalker scheinen, als hätten sie nach dem 2:0 völlig die Konzentration verloren. Paderborn wird immer besser.
Holstein Kiel Karlsruher SC
65.
14:23
Christian Eichner nimmt seine ersten beiden freiwilligen Wechsel vor. Er bringt Schleusener und Heise für Jensen und Herold. Ersterer hat gegen Fürth als später Joker einen Doppelpack geschnürt.
SV Wehen Wiesbaden Hannover 96
65.
14:22
Prtajin kann einen langen Pass an der Sechszehnerkante behaupten und dann aus der Drehung abschließen. Dabei trifft er den Ball nicht richtig, sodass dieser in die Arme von Zieler kullert.
Holstein Kiel Karlsruher SC
64.
14:22
Einwechslung bei Karlsruher SC: Philip Heise
Holstein Kiel Karlsruher SC
64.
14:22
Auswechslung bei Karlsruher SC: David Herold
Holstein Kiel Karlsruher SC
64.
14:22
Einwechslung bei Karlsruher SC: Fabian Schleusener
Holstein Kiel Karlsruher SC
64.
14:21
Auswechslung bei Karlsruher SC: Leon Jensen
SV Wehen Wiesbaden Hannover 96
64.
14:21
Gelbe Karte für Gino Fechner (SV Wehen Wiesbaden)
Fechner senst Leopold im Mittelfeldzentrum um und wird verwarnt.
FC Schalke 04 SC Paderborn 07
60.
14:21
Tooor für SC Paderborn 07, 2:1 durch Aaron Zehnter
Da ist das Anschlusstor! Schalke bekommt den Ball nicht geklärt und Zehnter geht aus 16 Metern beim Schuss volles Risiko. Seine Volleyabnahme mit rechts schlägt im rechten Toreck ein. Müller ist chancenlos gegen diesen tollen Schuss.
FC Schalke 04 SC Paderborn 07
60.
14:20
Die Gäste kommen den Anschlusstreffer nun näher.
Holstein Kiel Karlsruher SC
63.
14:20
Der Blick auf die Live-Tabelle macht den Kieler Anhängern nach Holtbys Treffer noch mehr Spaß, distanziert die KSV den HSV doch nun auf satte fünf Punkte.
SV Wehen Wiesbaden Hannover 96
63.
14:20
Die Gäste zeigen in der zweiten Hälfte ein anderes Gesicht und spielen jetzt viel zielstrebiger nach vorne. Der SVWW bleibt hingegen dem eigenen Matchplan treu und verteidigt sehr tief.
FC Schalke 04 SC Paderborn 07
57.
14:19
Doch für Bilbija kann es weitergehen. Und wie! Erneut kommen die Gäste über links bis an die Grundlinie. Von dort bedient der Paderborner Flügelflitzer Kostons. Der versucht den Ball per Hacke auf das Tor zu bringen. Das misslingt jedoch.
Holstein Kiel Karlsruher SC
61.
14:18
Gelbe Karte für Marcel Franke (Karlsruher SC)
Der Innenverteidiger reißt Bernhardsson in der zentralen Defensive zu Boden, um eine weitere brenzlige Szene im Karlsruher Sechzehner zu verhindern. Die dritte Verwarnung des Nachmittags ist fällig.
FC Schalke 04 SC Paderborn 07
56.
14:18
Wieder eine Verletzungspause! Nach dem Zweikampf zwischen Kalas und Bilbija bleibt der Paderborner am Boden liegen. Kalas trifft den Ostwestfalen voll mit den Händen im Gesicht. Kampka entging die Aktion.
Holstein Kiel Karlsruher SC
59.
14:17
Für den angeschlagenen Rapp geht es nicht weiter. Der Ex-Bremer hat sich wohl am linken Oberschenkel verletzt. Er wird ersetzt durch Thiede.
SV Wehen Wiesbaden Hannover 96
60.
14:17
Gute Chance für Hannover! Tresoldi treibt den Ball in den Strafraum und legt rechts raus zu Vogelsammer. Der hat das Auge für Ernst, der im Rückraum zum Abschluss kommt und das rechte Eck anvisiert. Stritzel wehrt den Ball per Flugeinlage nach außen ab.
SV Wehen Wiesbaden Hannover 96
58.
14:16
Goppel sieht, dass Zieler weit vor seinem Kasten steht und versucht es mal von rechts. Der Hannover-Keeper ist jedoch hellwach und fängt die Flanke kurz vor der Linie.
Holstein Kiel Karlsruher SC
58.
14:15
Einwechslung bei Karlsruher SC: Marco Thiede
Holstein Kiel Karlsruher SC
58.
14:15
Auswechslung bei Karlsruher SC: Nicolai Rapp
FC Schalke 04 SC Paderborn 07
53.
14:15
Fast der Anschlusstreffer! Ansah zieht über links in den Strafraum und legt steil in die Mitte zu Koen Kostons. Der Stürmer verpasst das Leder um Zentimeter, sonst hätte er wohl keine Probleme beim Abschluss gehabt.
Holstein Kiel Karlsruher SC
57.
14:14
Tooor für Holstein Kiel, 1:0 durch Lewis Holtby
Holtby besorgt die verdiente Führung der Störche! Nach einem Kurzpass Rothes bekommt der KSV-Kapitän in der halblinken Offensivspur keinen Verteidigerdruck und zieht aus gut 20 Metern mit dem linken Spann ab. Gondorf fälscht den für die rechte Ecke bestimmten Ball so ab, dass der Ball für Drewes nicht erreichbar in die Tormitte segelt.
Holstein Kiel Karlsruher SC
56.
14:14
Rothe lässt Burnić infolge einer hohen Verlagerung am linken Sechzehnereck aussteigen und zieht aus 14 Metern mit dem linken Spann ab. Der noch von einem Verteidiger berührte Ball fliegt gut einen Meter über den rechten Winkel.
SV Wehen Wiesbaden Hannover 96
57.
14:14
96 hat Blut geleckt und macht jetzt Druck. Der SVWW hält dagegen, zieht sich aber jetzt weit zurück.
FC Schalke 04 SC Paderborn 07
51.
14:13
Das 2:0 hatte sich nicht unbedingt angedeutet, doch nun muss Paderborn aufwachen, wenn sie hier noch etwas mitnehmen wollen.
Holstein Kiel Karlsruher SC
55.
14:12
Karlsruhe mit dem ersten Vorstoß nach der Pause! Nach Burnićs Querpass vom rechten Flügel nimmt Matanović aus halbrechten 18 Metern per rechtem Innenrist direkt ab. Weiner hat keine Mühe, den unplatzierten Ball festzuhalten.
SV Wehen Wiesbaden Hannover 96
54.
14:11
Tooor für Hannover 96, 1:1 durch Andreas Voglsammer
Ausgleich! Halstenberg wird auf der linken Seite nicht angegriffen und legt sich den Ball zurecht. Von dort flankt er rechts in den Strafraum, wo der gerade eingewechselte Voglsammer hochsteigt und platziert ins linke Eck köpft - ein schöner Treffer!
SV Wehen Wiesbaden Hannover 96
54.
14:11
Nächster Wechsel bei 96: Kunze, der bei seinem nächsten Vergehen den Platz verlassen müsste, wird ausgewechselt. Für ihn kommt der offensivere Voglsammer in die Partie.
FC Schalke 04 SC Paderborn 07
50.
14:10
Tooor für FC Schalke 04, 2:0 durch Bryan Lasme
Königsblau erhöht! Murkin schickt eigentlich Karaman auf dem linken Flügel, doch da der wohl im Abseits steht, geht Lasme zum Ball. Er zieht mit der Kugel in die Box und schlenzt den Ball sehenswert ins lange Eck. Boevink kann nichts ausrichten bei dem Schuss.
FC Schalke 04 SC Paderborn 07
49.
14:10
Aus diesem kann sich Paderborn zunächst befreien, doch erneut ist der zweite Ball beim S04. Kalas versucht es aus spitzem Winkel und verzieht klar.
SV Wehen Wiesbaden Hannover 96
53.
14:10
Einwechslung bei Hannover 96: Andreas Voglsammer
SV Wehen Wiesbaden Hannover 96
53.
14:10
Auswechslung bei Hannover 96: Fabian Kunze
FC Schalke 04 SC Paderborn 07
48.
14:10
Starke Aktion von Ouwejan! Der Niederländer erobert sich im SCP-Strafraum erst die Kugel und holt dann einen Eckball heraus.
Holstein Kiel Karlsruher SC
52.
14:09
Gelbe Karte für Dženis Burnić (Karlsruher SC)
Der ballführende Burnić fährt im Mittelfeld gegen Porath den linken Ellenbogen aus. Dies zieht seine fünfte Verwarnung in der laufenden Saison nach sich, womit er am nächsten Sonntag gegen Magdeburg fehlen wird.
SV Wehen Wiesbaden Hannover 96
51.
14:09
Der bereits gelbvorbelastete Kunze zieht in der Rückwärtsbewegung wieder einmal ein Foulspiel. Schiedsrichter Schwengers teilt ihm daraufhin mit, dass er sich nichts mehr erlauben darf.
Holstein Kiel Karlsruher SC
51.
14:09
Weder Marcel Rapp noch Christian Eichner haben in der Pause personelle Änderungen vorgenommen.
Holstein Kiel Karlsruher SC
49.
14:07
Der nächste Hochkaräter der KSV! Becker wird durch einen feinen Heber Holtbys auf der rechten Sechzehnerseite an die Grundlinie geschickt. Er bedient Machino am nahen Fünfereck. Der Japaner zieht aus der Drehung mit links in Richtung flacher linker Ecke ab. Für den geschlagenen Torhüter rettet Jung auf der Linie.
FC Schalke 04 SC Paderborn 07
46.
14:07
Gelbe Karte für Paul Seguin (FC Schalke 04)
Nach gut 15 Sekunden kassiert Seguin völlig zu Recht Gelb. Gegen Bilbija geht er mit dem Ellbogen voraus ins Gesicht des Paderborners. Für den Schalker Kapitän ist es die fünfte Verwarnung und somit fehlt er am kommenden Spieltag in Berlin.
FC Schalke 04 SC Paderborn 07
46.
14:07
Weiter geht es im Pott! Ohne personelle Veränderungen rollt der Ball wieder.
FC Schalke 04 SC Paderborn 07
46.
14:06
Anpfiff 2. Halbzeit
SV Wehen Wiesbaden Hannover 96
50.
14:06
Hannover lässt den Ball um den gegnerischen Strafraum zirkulieren, ohne eine Lücke zu finden. Arrey-Mbi fasst sich schließlich aus etwa 20 Metern ein Herz, schießt aber weit drüber.
SV Wehen Wiesbaden Hannover 96
48.
14:05
96 kommt gut in den zweiten Durchgang rein. Dehm bringt einen weiten Einwurf von rechts in den Strafraum, doch der SVWW kann klären.
Holstein Kiel Karlsruher SC
47.
14:04
Becker mit der Riesenchance zur Kieler Führung! Rothe lässt an der linken Grundlinie Jung aussteigen, bevor er im hohen Bogen direkt vor den langen Pfosten flankt. Becker wird zwei von zwei Karlsruher bewacht, kann aber aus zwei Metern überraschenderweise köpfen. Er befördert den Ball hauchdünn an der rechten Stange vorbei.
Holstein Kiel Karlsruher SC
46.
14:04
Machino wird gleich gefährlich! Durch einen Doppelpass mit Porath gelangt der Japaner auf der linken Strafraumseite hinter die gegnerische Abwehrkette. Aus sehr spitzem Winkel schießt er flach auf die kurze Ecke. Drewes rettet mit der rechten Hand.
SV Wehen Wiesbaden Hannover 96
46.
14:03
Schiedsrichter Schwengers pfeift den zweiten Durchgang an. 96-Trainer Leitl hat einmal gewechselt: Oudenne ist für den unauffälligen Schaub in der Partie.
SV Wehen Wiesbaden Hannover 96
46.
14:03
Einwechslung bei Hannover 96: Kolja Oudenne
SV Wehen Wiesbaden Hannover 96
46.
14:03
Auswechslung bei Hannover 96: Louis Schaub
SV Wehen Wiesbaden Hannover 96
46.
14:03
Anpfiff 2. Halbzeit
Holstein Kiel Karlsruher SC
46.
14:02
Weiter geht's mit den zweiten 45 Minuten im Holstein-Stadion! Nach den beiden Kantersiegen in Kaiserslautern und gegen Fürth hatte der KSC beim Tabellenzweiten einen holprigen Start zu überstehen, hielt zwischenzeitlich aber sehr gut dagegen. Kiel ist dem Führungstreffer näher gewesen, bringt spielerisch einige sehr starke Phasen auf den Rasen.
Holstein Kiel Karlsruher SC
46.
14:02
Anpfiff 2. Halbzeit
FC Schalke 04 SC Paderborn 07
45.
13:54
Halbzeitfazit:
Pause in der Veltins-Arena! Der FC Schalke 04 führt mit 1:0 gegen den SC Paderborn. Die Führung durch Kenan Karaman per Handelfmeter aus der 32. Minute ist nicht ganz unverdient. In einem mitunter zähen Spiel kamen die Gäste kaum zu ordentlichen Offensivaktionen. Die Schalker standen kompakt und sicher. In der eigenen Offensive liefen die Königsblauen früh an und eroberten sich so oftmals die Kugel. So auch bei der Entstehung des Elfmeters. Łukasz Kwasniok wird mit der Leistung nicht zufrieden sein und nun nach Lösungen suchen müssen. Auch wenn die Partie nicht hochklassig war, es wird sicherlich spannend bleiben auf Schalke. Bis gleich!
FC Schalke 04 SC Paderborn 07
45.
13:51
Ende 1. Halbzeit
FC Schalke 04 SC Paderborn 07
45.
13:51
Kurz vor dem Abpfiff kommt Bilbija nochmal zu einer richtig guten Chance. Doch sein Schuss aus 15 Metern ist zu ungefährlich und Müller kann parieren.
SV Wehen Wiesbaden Hannover 96
45.
13:49
Halbzeitfazit:
Die Mannschaften verabschieden sich in die Halbzeitpause. Der SV Wehen Wiesbaden führt mit 1:0 gegen Hannover 96. Die Niedersachsen übernahmen die Spielkontrolle und hatten deutlich mehr Ballbesitz. Der SVWW stand jedoch tief und kompakt und ließ in der gesamten Halbzeit keine nennenswerte 96er Torchance zu. In der Offensive reichte dann ein gefährlicher Angriff für die eigene Führung, als Prtajin den Ball aus kurzer Distanz ins Tor bugsierte. In einer Partie mit wenig Höhepunkten ist weiterhin alles offen. Wir freuen uns auf eine spannende zweite Halbzeit – bis gleich!
FC Schalke 04 SC Paderborn 07
45.
13:49
Es laufen die letzten Momente von Durchgang eins und man bekommt den Anschein, als wäre die Pause gleich auch dringend notwendig für die Akteure.
SV Wehen Wiesbaden Hannover 96
45.
13:47
Ende 1. Halbzeit
SV Wehen Wiesbaden Hannover 96
45.
13:47
Riesenchance für der SVWW! Kovačević startet aus der eigenen Hälfte durch und wird mit einem langen Pass in Richtung Zieler geschickt. An der Sechszehnerkante schlägt der Stürmer dann noch einen Haken und wird im letzten Moment entscheidend gestört - Chance vertan.
Holstein Kiel Karlsruher SC
45.
13:46
Halbzeitfazit:
0:0 steht es zur Pause der Zweitligasamstagspartie zwischen der KSV Holstein und dem Karlsruher SC. Die Störche dominierten die ersten Minuten und kamen durch eine Direktabnahme Rothes zu einer frühen Chance (5.). Der Gast verzeichnete durch einen Kopfball Matanovićs ebenfalls eine ernsthafte Annäherung in der Anfangsphase (10.), doch das zielstrebigere blieb zunächst das Heimteam; Bernhardssons Mitteldistanzschuss in Minute zwölf parierte Gästetorhüter Drewes. In der Folge nahm die Frequenz der gefährlichen Strafraumszenen ab, wofür in erster Linie der KSC mit einer Steigerung in der Arbeit gegen den Ball sorgte. Erst bei Anbruch der Schlussphase schaltete Kiel wieder einen Gang hoch und kam durch Bernhardsson, der den Ball freistehend zwar an Drewes, aber nicht an Bormuth vorbeischob, zur besten Möglichkeit (36.). Bis gleich!
FC Schalke 04 SC Paderborn 07
45.
13:46
Gelbe Karte für Ilyas Ansah (SC Paderborn 07)
Ansah trifft Schallenberg mit dem Ellbogen im Gesicht. Gelb ist arg hart. Schallenberg macht aus der Aktion auch mehr, als eigentlich war.
Holstein Kiel Karlsruher SC
45.
13:46
Ende 1. Halbzeit
SV Wehen Wiesbaden Hannover 96
45.
13:46
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
FC Schalke 04 SC Paderborn 07
45.
13:45
Fünf Minuten werden nachgespielt. Das geht auch völlig klar, aufgrund der vielen Verletzungsunterbrechungen.
Holstein Kiel Karlsruher SC
45.
13:45
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
Durchgang eins im Holstein-Stadion soll um 60 Sekunden verlängert werden.
FC Schalke 04 SC Paderborn 07
45.
13:45
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 5
Holstein Kiel Karlsruher SC
45.
13:45
Gelbe Karte für Lewis Holtby (Holstein Kiel)
Nachdem ihm der Ball versprungen ist, trifft Holtby Rapp mit dem linken Fuß am Knöchel. Schiedsrichter Florian Exner zückt die erste Gelbe Karte.
FC Schalke 04 SC Paderborn 07
45.
13:44
Die Begegnung plätschert aktuell in Richtung Halbzeitpause.
Holstein Kiel Karlsruher SC
43.
13:43
Holtby findet Becker! Kiels Zehner gelangt über links an die Grudlinie und spielt dann flach zurück in den Bereich zwischen Elfmeterpunkt und Sechzehnerkante. Becker nimmt mit links direkt ab, bleibt aber an Franke hängen.
FC Schalke 04 SC Paderborn 07
42.
13:42
Doch kaum eine Minute später gibt es den nächsten Standard für die Gäste. Karaman zupft gegen Ansah am der linken Strafraumkante. Doch auch Zehnters Freistoßflanke findet nur einen Spieler in Königsblau.
SV Wehen Wiesbaden Hannover 96
43.
13:41
Leopold bringt einen Freistoß aus dem rechten Halbfeld links in den Strafraum, wo Nielsen lauert. Der Stürmer steht jedoch knapp im Abseits, sodass die Situation abgepfiffen wird.
FC Schalke 04 SC Paderborn 07
41.
13:41
Den folgenden Freistoß aus dem zentralen Mittelfeld vergeigt Obermair.
Holstein Kiel Karlsruher SC
42.
13:41
Die Rapp-Auswahl intensiviert ihre offensiven Bemühungen in den letzten Minuten vor dem Kabinengang, lässt den Ball wieder schneller und direkter laufen. Kann sie sich für das Chancenübergewicht noch mit der Pausenführung belohnen?
SV Wehen Wiesbaden Hannover 96
41.
13:41
Tresoldi steht wieder, humpelt vom Platz und kann dann wohl weiterspielen.
SV Wehen Wiesbaden Hannover 96
41.
13:40
Tresoldi muss nach einem Zweikampf behandelt werden. Das Spiel ist aktuell unterbrochen. Fraglich, ob es für den 96-Stürmer weitergeht.
FC Schalke 04 SC Paderborn 07
40.
13:39
Gelbe Karte für Tomáš Kalas (FC Schalke 04)
Der Tscheche hat den Ellbogen im Kopfballduell mit Bilbija an dessen Hinterkopf. Richtige Entscheidung vom Unparteiischen, hier die erste Karte des Spiels zu verteilen.
FC Schalke 04 SC Paderborn 07
39.
13:39
Karaman tritt Kinsombi im Mittelkreis schmerzhaft auf dem Fuß. Solche kleinen Fouls sorgen dafür, dass kaum ein richtiger Spielfluss zustande kommt.
Holstein Kiel Karlsruher SC
39.
13:38
Die Zwischenergebnisse aus den anderen Stadien sind übrigens aus Sicht der Aufstiegskandidaten Kiel und Karlsruhe positiv: Paderborn liegt auf Schalke wie Hannover in Wiesbaden mit 0:1 hinten.
FC Schalke 04 SC Paderborn 07
37.
13:37
Was macht Müller da? Der Schalker Keeper macht einen unnötigen Ausflug nach vorne und will gegen Ansah einen Ball in die Tiefe klären, obwohl Kalas am Gegenspieler ist. Der SCP-Stürmer ist jedoch vorher am Ball und überlupft den Keeper. Doch er verzieht deutlich. Glück für Müller!
SV Wehen Wiesbaden Hannover 96
38.
13:37
Halstenberg bringt eine Ecke von rechts scharf in den Fünfmeterraum, wo Vukotić per Kopf klären kann.
FC Schalke 04 SC Paderborn 07
36.
13:36
Wieder bringt Ouwejan eine Flanke von Linksaußen in die Box. Doch erneut ist die Hereingabe beim SCP. Der Niederländer ist bislang glücklos in der Offensive.
SV Wehen Wiesbaden Hannover 96
36.
13:35
Die Aufgabe wird für Hannover jetzt alles andere als einfach. Die Gäste warten weiter auf die erste Torchance, während der SVWW ganz tief steht und jetzt auch noch führt.
Holstein Kiel Karlsruher SC
36.
13:35
Bernhardsson mit der Großchance zum 1:0! Der Schwede wird durch einen Steilpass auf halblinks hinter die gegnerische Abwehrkette geschickt. Er befördert den Ball zwar grätschend am herausstürmenden Keeper Drewes vorbei, doch dann verhindert Bormuth den Einschlag klar vor der Linie.
FC Schalke 04 SC Paderborn 07
34.
13:34
Direkt nach Wiederanpfiff gibt es den nächsten Zusammenprall im Mittelfeld. Diesmal trifft es Paul Seguin und Derry Murkin, welche mit den Köpfen zusammenkrachen. Seguin braucht Behandlung, während Murkin weitermacht als wäre nichts passiert.
Holstein Kiel Karlsruher SC
34.
13:33
Infolge einer hohen Eroberung auf halblinks bedient Porath Holtby per Querpass in die Mitte. Der Ex-England-Legionär zieht aus 19 Metern schnell mit rechts ab; der noch von einem Verteidiger berührte Schuss ist unplatziert und leichte Beute für Drewes.
FC Schalke 04 SC Paderborn 07
33.
13:33
Dieses Tor kann der Partie nur guttun. Vom SCP muss nun mehr kommen!
SV Wehen Wiesbaden Hannover 96
33.
13:32
Tooor für SV Wehen Wiesbaden, 1:0 durch Ivan Prtajin
Die Gastgeber führen! Goppel hat auf der rechten Seite viel Platz und flankt in den Strafraum, wo Hannover den Ball nicht geklärt bekommt. Die Kugel landet schließlich über Kade auf den Füßen von Prtajin, der diese aus etwa acht Metern in die Maschen drischt.
Holstein Kiel Karlsruher SC
33.
13:32
Wanitzek zirkelt einen Eckstoß von der linken Fahne im hohen Bogen direkt vor den kurzen Pfosten. KSV-Torhüter Weiner hat zwar einige Feldspieler direkt vor sich, kann den Ball aber mit beiden Händen aus der Gefahrenzone fausten.
FC Schalke 04 SC Paderborn 07
32.
13:31
Tooor für FC Schalke 04, 1:0 durch Kenan Karaman
Karaman tritt an und verwandelt eiskalt mittig ins Tor. Boevink ist im linken Eck und hat somit keine Chance. Die Arena bebt!
Holstein Kiel Karlsruher SC
31.
13:31
Die Rahmenbedingungen im hohen Norden sind übrigens exzellent: Es ist zwar ziemlich frisch, aber die Sonne scheint. Zudem ist der Rasen in einer sehr guten Verfassung
SV Wehen Wiesbaden Hannover 96
31.
13:31
Nächste Ecke für den SVWW von rechts: Wieder bringt Günther den Ball auf den zweiten Pfosten, doch diesmal steht Halstenberg gut und klärt per Kopf.
FC Schalke 04 SC Paderborn 07
30.
13:29
Handelfmeter für Königsblau! Schalke erobert sich im Paderborner Spielaufbau den Ball. Lasme schickt Karaman per Lupfer in die Box. In der Folge legt sich Karaman das Leder an Bilbija vorbei. Der geht dabei mit dem Arm zum Ball und berührt die Kugel. Kampka ist sich direkt sicher und zeigt auf den Punkt. Die Schalker feiern den Pfiff wie einen Treffer. Doch der VAR prüft die Aktion nochmals, aber die Entscheidung steht.
FC Schalke 04 SC Paderborn 07
28.
13:29
Soppy ist wieder auf dem Spielfeld zurück und kann weitermachen. Das Geschehen auf den Rasen ist aktuell von vielen Nickligkeiten geprägt.
Holstein Kiel Karlsruher SC
28.
13:28
Die Badener legen ihre Vorsicht im Nachrücken nach einer halben Stunde nicht wirklich ab, trauen sich mittlerweile aber mehr zu. Zu diesem Zeitpunkt können sie für einigermaßen gleichmäßige Kräfteverhältnisse sorgen.
SV Wehen Wiesbaden Hannover 96
28.
13:27
Der SV Wehen Wiesbaden wird mutiger und schiebt jetzt weiter nach vorne. Hannover hingegen fehlt in der Offensive weiterhin die Präzision.
FC Schalke 04 SC Paderborn 07
26.
13:26
Brandon Soppy sitzt am Boden und hält sich das linke Knie. Auch er benötigt den Support der Ärzte. Während der Unterbrechung fordert Łukasz Kwasniok beim Vierten Offiziellen eine Gelbe Karte für Paul Seguin. Der Schalker Mittelfeldspieler hat in der Szene zuvor ein Foul begangen, welches für den SCP-Coach wohl taktischer Natur war. Die Meinung scheint er exklusiv zu haben.
FC Schalke 04 SC Paderborn 07
25.
13:26
Auch in der folgenden Aktion ist Lasme dabei. Ein Flankenball aus dem linken Halbfeld touchiert Lasme mit dem Kopf. Doch die Kugel geht am Tor vorbei.
FC Schalke 04 SC Paderborn 07
24.
13:25
Lasme erarbeitet sich am gegnerischen Strafraum die Kugel gegen Curda. Solche Einsätze sehen die S04-Fans gerne und quittieren das mit Applaus für den Angreifer.
SV Wehen Wiesbaden Hannover 96
25.
13:24
Gelbe Karte für Fabian Kunze (Hannover 96)
Kunze reißt Prtajin von hinten um und wird verwarnt.
SV Wehen Wiesbaden Hannover 96
24.
13:24
Der SVWW bekommt eine Ecke von rechts, die Günther auf den zweiten Pfosten zirkelt. Dort steigt Mathisen am höchsten und köpft wuchtig in Richtung kurzes Eck, wo Zieler per Flugeinlage nach außen abwehrt - die beste Chance bisher im Spiel.
Holstein Kiel Karlsruher SC
25.
13:24
Jensen gegen Weiner! Wanitzek macht ein hohes Anspiel an die halblinke Strafraumkante gegen zwei Verteidiger mit dem Rücken zum Tor sthend fest und legt für den Nebel-Ersatz ab. Der zieht aus mittigen 20 Metern mit dem rechten Spann wuchtig ab. KSV-Schlussmann Weiner ist in der halbrechten Ecke im Nachfassen zur Stelle.
FC Schalke 04 SC Paderborn 07
22.
13:22
Wieder ist es Murkin. Doch diesmal flankt er vom linken Flügel gefährlich vor das Tor. Die Flanke mutiert zum Torschuss, doch macht keine Probleme für Pelle Boevink im Tor.
Holstein Kiel Karlsruher SC
23.
13:22
Allmählich scheinen sich die Mannen von Christian Eichner auf die gefährlichen, weil äußerst langen Einwürfe Machinos eingestellt zu haben. Die vierte mit den Händen produzierte Hereingabe des Japaners klärt Bormuth per Kopf.
FC Schalke 04 SC Paderborn 07
21.
13:21
Bezeichnend für die bisherige Partie ist Murkins Abschlussversuch aus 22 Metern aus linker Position. Der Ball geht schlussendlich kläglich ins Seitenaus.
SV Wehen Wiesbaden Hannover 96
22.
13:21
Bisher gibt es keine Höhepunkte in der Partie. Hannover spielt weiter geduldig und ist spielbestimmend. Der SVWW ist gut sortiert, macht nach vorne aber relativ wenig.
FC Schalke 04 SC Paderborn 07
20.
13:20
Nach rund 20 Minuten ist noch einiges an Luft nach oben in dieser Partie. Chancen sind noch völlige Mangelware und ansonsten findet das Spiel viel im Mittelfeld statt.
Holstein Kiel Karlsruher SC
20.
13:20
Im Vorwärtsgang ist die linke Außenbahn deutlich auffälliger als die rechte. Herold und Wanitzek setzen dort viel mehr Akzente auf Jung und Burnić auf der Gegenseite. Auf eine zweite gefährliche Flanke in Richtung Matanović warten die Gästefans allerdings noch.
FC Schalke 04 SC Paderborn 07
19.
13:18
Die Gäste reißen die Spielkontrolle an sich und bekommen über die linke Seite den nächsten Eckstoß. Diesen spielen sie kurz und unpräzise aus. Schalke kommt wieder in Ballbesitz.
SV Wehen Wiesbaden Hannover 96
19.
13:18
96 kombiniert sich schnell über rechts in den Strafraum, sodass Kunze frei durch ist und nur noch querlegen muss. Er zögert jedoch zu lange, sodass Wiesbaden klären kann.
SV Wehen Wiesbaden Hannover 96
17.
13:16
Die Hausherren kontern über Kade, der über links gen Strafraum marschiert. Sein Querpass in den Rückraum kommt aber nicht beim mitgelaufenen Prtajin an, sodass die Chance vertan ist.
FC Schalke 04 SC Paderborn 07
16.
13:16
Ouwejan bringt am rechten Flügel David Kinsombi zu Fall. Kampka entscheidet auf Freistoß für die Ostwestfalen. Diesen bringt Bilbija ins Zentrum, wo Curda aufreizend freisteht. Doch die Königsblauen bekommen den Ball vorher geklärt.
Holstein Kiel Karlsruher SC
17.
13:16
Nach einem ziemlich passiven Auftakt mehren sich Karlsruhes Ballaktionen jenseits der Mittellinie. Das durchschlagskräftigere Team stellen aber weiterhin die Ostseestädter, die den Vorsprung auf Rang drei mit einem Sieg auf fünf Punkte ausbauen würden.
FC Schalke 04 SC Paderborn 07
15.
13:15
Auch Schallenberg steht nun wieder und kann weiterspielen.
SV Wehen Wiesbaden Hannover 96
15.
13:14
Jetzt zeigt sich auch der SVWW erstmals in der Offensive: Heußer bringt einen Freistoß vor den linken Seite scharf auf den ersten Pfosten. Die Flanke gerät aber zu flach, sodass die Niedersachsen klären können.
FC Schalke 04 SC Paderborn 07
13.
13:14
Schallenberg und Ansah krachen an der Seitenauslinie vor der Schalker Bank krachend mit den Köpfen zusammen. Der Schalker Kapitän, welcher in Paderborn geboren wurde, bleibt danach liegen und benötigt die Betreuer. Ansah steht glücklicherweise direkt wieder auf.
Holstein Kiel Karlsruher SC
14.
13:13
Rothe treibt den Ball über die linke Außenbahn nach vorne, zieht vor dem Sechzehner nach innen und aus 18 Metern mit rechts ab. Der durch Abwehrmann Bormuth berührte Ball ist in der halblinken Ecke leichte Beute für Drewes. Wenig später feuert Machino aus ähnlicher Position mit dem linken Spann klar drüber.
FC Schalke 04 SC Paderborn 07
12.
13:12
Der erste Schalker Eckstoß wird von Lasme herausgeholt. Der Standard von links wird auch auf den Kopf von Lasme geschlagen. Mit dem Kopfball hat SCP-Keeper Boevink allerdings keine Mühe.
SV Wehen Wiesbaden Hannover 96
13.
13:12
Hannover hat die erste Ecke in der Partie, die Leopold von links auf den Elfmeterpunkt löffelt. Die Gastgeber stehen gut sortiert und können aus der Gefahrenzone klären.
Holstein Kiel Karlsruher SC
12.
13:11
Bernhardsson gegen Drewes! Nachdem Machino einen langen Schlag per Kopf zurückgelegt hat, nimmt der Schwede aus halbrechten 20 Metern mit dem linken Innenrist Maß. Den Aufsetzer auf die linke Ecke des Gästekastens pariert KSC-Keeper Drewes zur Seite.
FC Schalke 04 SC Paderborn 07
10.
13:11
Aus dem linken Mittelfeld schlägt Ouwejan eine Freistoßflanke in die Box, doch diese ist viel zu ungefährlich. In der Folge bekommen die Schalker jedoch den zweiten Ball, welchen Kalas über das Tor drischt.
SV Wehen Wiesbaden Hannover 96
10.
13:09
Prtajin hat sich im Zweikampf gegen Arrey-Mbi wehgetan und bleibt am Boden liegen. Nach einer kurzen Pause geht es aber für den Stürmer weiter.
Holstein Kiel Karlsruher SC
10.
13:09
Matanović mit der Chance für den KSC! Der auf dem linken Flügel freigespielte Wanitzek flankt mit dem rechten Innenrist und viel Effet an die nahe Fünferkante. Matanović will mit der Stirn vollenden; seine Abnahme fälscht Erras so ab, dass der Ball knapp über die Latte rauscht.
FC Schalke 04 SC Paderborn 07
8.
13:08
Soppy schlägt den Ball aus dem rechten Halbfeld in die Box. Er sucht damit Terodde, doch die Paderborner Verteidiger sind zur Stelle und bereinigen die Aktion.
SV Wehen Wiesbaden Hannover 96
9.
13:08
Dehm versucht es mal mit einer Flanke von rechts in den Sechszehner, doch der SVWW arbeitet fleißig gegen den Ball und kann klären.
SV Wehen Wiesbaden Hannover 96
7.
13:06
Wiesbaden macht die Räume eng und pflegt ein gutes Positionsspiel, sodass die Niedersachsen bisher nicht ins gefährliche Angriffsdrittel vorstoßen.
Holstein Kiel Karlsruher SC
8.
13:06
Die Hausherren erwischen den deutlich besseren Einstieg, drängen den Gast in den ersten Minuten tief in dessen Hälfte. Viele Flugbälle segeln in den Sechzehner der Badener.
FC Schalke 04 SC Paderborn 07
5.
13:05
Wieder die Gäste! Diesmal findet Kostons per Hereingabe von rechts Ansah am langen Pfosten. Der hat viel Zeit aber schafft es nicht, die Kugel sauber aufs Tor zu bringen.
FC Schalke 04 SC Paderborn 07
4.
13:04
Ganz im Gegenteil: die Gäste zeigen sich das erste Mal zaghaft vor dem S04-Tor. Von links kann Zehnter flanken. Kostons kommt vor dem Tor jedoch knapp nicht an das Leder. Die Schalker können in der Folge mit Mühe klären.
Holstein Kiel Karlsruher SC
5.
13:04
Der erste Abschluss gehört der KSV! Machinos weiten Einwurf vom tiefen rechten Flügel verlängert Erras mit dem Hinterkopf in das Strafraumzentrum. Rothe ist einen Schritt schneller als sein Bewacher Franke und packt eine Volleyabnahme mit dem rechten Spann aus. Der Versuch aus acht Metern rauscht weit über Drewes' Kasten.
FC Schalke 04 SC Paderborn 07
3.
13:03
Die Königsblauen schieben früh an und setzen den SCP tief in deren Hälfte unter Druck. So für große Probleme sorgt das bei den Gästen nicht.
SV Wehen Wiesbaden Hannover 96
4.
13:03
In den Anfangsminuten wird klar, dass Hannover die Spielkontrolle übernehmen will. Die Niedersachsen haben mehr Ballbesitz und lassen die Kugel durch die eigenen Reihen laufen.
Holstein Kiel Karlsruher SC
3.
13:03
Holtby flankt die Premierenecke, herausgeholt durch Machino, von der linken Fahne mit dem linken Innenrist in den Bereich zwischen Fünferkante und Elfmeterpunkt. Jensen klärt per Kopf ins Seitenaus.
FC Schalke 04 SC Paderborn 07
2.
13:02
Das sieht man auch nicht alle Tage: der Schalker Winterneuzugang Brandon Soppy führt einen Einwurf falsch aus, was der Referee abpfeift und auf Einwurf für Paderborn entscheidet.
Holstein Kiel Karlsruher SC
2.
13:01
Gästekapitän Gondorf bewirbt sich für eine sehr frühe erste Gelbe Karte, indem er im Mittelfeld seitlich in Poraths Beine grätscht. Schiedsrichter Florian Exner entscheidet sich aber gegen eine persönliche Strafe nach wenigen Momenten.
SV Wehen Wiesbaden Hannover 96
1.
13:00
Der Ball rollt. Wiesbaden stößt an in dunkelblauen Trikots. Hannover ist in Grün und Weiß unterwegs.
FC Schalke 04 SC Paderborn 07
1.
13:00
Pünktlich wird die Partie von Kampka eröffnet! Welches Team erwischt den besseren Start in dieses Duell?
Holstein Kiel Karlsruher SC
1.
13:00
Kiel gegen Karlsruhe – Durchgang eins im Holstein-Stadion ist eröffnet!
Holstein Kiel Karlsruher SC
1.
13:00
Spielbeginn
SV Wehen Wiesbaden Hannover 96
1.
13:00
Spielbeginn
FC Schalke 04 SC Paderborn 07
1.
13:00
Spielbeginn
Holstein Kiel Karlsruher SC
12:56
Soeben haben die 22 Akteure den Rasen betreten.
FC Schalke 04 SC Paderborn 07
12:50
Bei rund 13 Grad und viel Sonnenschein ist das Dach der Veltins-Arena natürlich offen. In das Stadion führt der Unparteiische Dr. Robert Kampka die 22 Hauptdarsteller des Mittags gleich hinein.
SV Wehen Wiesbaden Hannover 96
12:49
Schiedsrichter der Partie ist Patrick Schwengers. Seine Assistenten an der Seitenlinie sind Konrad Oldhafer und Fabian Maibaum. Als Video-Assistent ist Nicolas Winter im Einsatz.
SV Wehen Wiesbaden Hannover 96
12:39
Schauen wir auf das Personal: Die Gäste aus Hannover können ist Bestbesetzung antreten. Die zuletzt angeschlagenen Halstenberg und Ernst sind rechtzeitig fit geworden und stehen heute in der Startelf. Auch Kunze kehrt nach seiner abgelaufenen Gelb-Sperre in die Mannschaft zurück. Auf Seiten von Wehen Wiesbaden kehrt Mathisen nach verbüßter Sperre in den Kader zurück. Bennetts fällt weiterhin aus und auch Lee fehlt mit einer Muskelverletzung.
FC Schalke 04 SC Paderborn 07
12:35
"Das wird ein besonderes Spiel in einem Fußball-Tempel", so SCP-Chefcoach Lukas Kwasniok vor dem Spiel. Dass seine Mannen große Stadien können, zeigten sie schon oftmals in dieser Runde. Bereits beim HSV und beim 1. FC Kaiserslautern gewannen die Ostwestfalen mit 2:1. Die 07er sind auswärts zudem auch stärker als zuhause. In der Fremde fuhren die Paderborner mit 20 Punkten zwei mehr ein als zuhause. Dennoch sieht Kwasniok sein Team heute eher als Außenseiter. In der Formtabelle der letzten zehn Spiele steht der SCP auf Platz eins mit 20 Punkten. Im Gesamt-Tableau auf Platz sieben mit drei Punkten Rückstand auf Rang drei. So kann heute also, zumindest vorläufig, sogar der Sprung auf den Relegationsplatz gelingen. Zuletzt ging den heutigen Gästen die Torgefahr etwas ab. So zu sehen letzte Woche beim 0:0 gegen Magdeburg. Die deutliche spielerische und zahlenmäßige Überlegenheit konnte nicht in Tore umgemünzt werden. Kwasniok war trotzdem stolz auf sein Team. Mit Aaron Zehnter bringt der SCP-Coach einen neuen Mann von Anfang an ins Spiel. Der 19-jährige ersetzt Robert Leipertz.
Holstein Kiel Karlsruher SC
12:28
Bei den Badenern, deren Abwehr mit 40 Gegentoren die schwächste der oberen Tabellenhälfte ist und die neun ihrer letzten zehn Treffer nach der Pause erzielten, stellt Coach Christian Eichner nach dem 4:0-Heimtriumph über die SpVgg Greuther Fürth einmal um. Den wegen einer Gelbsperre fehlenden Nebel ersetzt Jensen. In Abwesenheit der erkrankten Zivzivadze, Kobald und Brosinski wurde der Kader mit den U19-Spielern Ben Farhat und Kritzer aufgefüllt, die erstmals zum Profiaufgebot gehören.
SV Wehen Wiesbaden Hannover 96
12:28
Ein Blick in die Historie zeigt, dass Hannover in der Vergangenheit gegen Wehen Wiesbaden bislang ungeschlagen ist. In drei Aufeinandertreffen gingen die Roten zweimal als Sieger vom Feld, einmal gab es ein 2:2-Unentschieden. Das letzte Aufeinandertreffen der beiden in der Hinrunde der aktuellen Saison gewann das Team von Stefan Leitl mit 2:0.
FC Schalke 04 SC Paderborn 07
12:27
Ein Blick auf die Startelf vom S04: Geraerts sieht keinen Bedarf an Änderungen und schickt dieselben elf Spieler auf den Rasen wie zuletzt. Auf der Bank fehlen heute jedoch Dominick Drexler (krank) und Lino Tempelmann. Dafür sind Henning Matriciani und Assan Ouédraogo wieder dabei. Der U17-Weltmeister ist zum ersten Mal seit seinem Syndesmoseriss aus dem November 2023 wieder im Kader.
Holstein Kiel Karlsruher SC
12:22
Auf Seiten der Ostseestädter, die das Hinspiel Ende September im BBBank-Wildpark dank der Treffer Pichlers (24.) und Rothes (27.) mit 2:0 für sich entschieden und die vor eigenem Publikum fünf ihrer sieben Saisonniederlagen kassierten, hat Trainer Marcel Rapp im Vergleich zum 2:2-Auswärtsunentschieden bei Hertha BSC drei personelle Änderungen vorgenommen. Anstelle von Kleine-Bekel (Oberschenkelprobleme), Sander (Gelbsperre) und Mees (Bank) beginnen Rothe, Ivezić und Bernhardsson.
SV Wehen Wiesbaden Hannover 96
12:18
"Wehen Wiesbaden ist eine Mannschaft, die sich über die Saison hinweg sehr gut präsentiert in der 2. Liga. Sie spielen sehr diszipliniert Fußball, verteidigen sehr gut, agieren sehr ruhig. Es ist ein schweres Auswärtsspiel für uns. Trotzdem fahren wir natürlich mit dem Bewusstsein dorthin, dass wir das Spiel gewinnen können und wollen, um oben dranzubleiben“, sagt 96-Trainer Leitl vor der heutigen Partie.
SV Wehen Wiesbaden Hannover 96
12:18
Hannover 96 schielt weiter in Richtung Aufstieg. Die Niedersachsen rangieren aktuell mit 38 Punkten auf dem fünften Tabellenplatz – nur drei Punkte hinter dem Relegationsplatz. Am vergangenen Wochenende kamen die Hannoveraner jedoch nicht über ein Unentschieden gegen Fortuna Düsseldorf hinaus. Das soll heute besser laufen, denn mit einem Sieg am heutigen Mittag kann Hannover auf Platz drei springen.
Holstein Kiel Karlsruher SC
12:17
Nach einer enttäuschenden ersten Saisonhälfte mausert sich der Karlsruher SC allmählich doch noch zu einem mit Außenseiterchancen ausgestatteten Verfolger im Aufstiegsrennen; mit 14 Punkten stellt er das zweitbeste Rückrundenteam und könnte bei einem optimalen Verlauf des 25. Spieltags auf drei Zähler an Rang drei heranrücken. Waren die Badener ihrer Favoritenrolle im Südwestderby beim 1. FC Kaiserslautern durch eine tolle zweite Halbzeit mit einem 4:0-Erfolg auf ganzer Linie gerecht geworden, schickten sie die SpVgg Greuther Fürth am vergangenen Samstag überraschenderweise mit einem Sieg in derselben Höhe auf die Heimreise.
FC Schalke 04 SC Paderborn 07
12:16
Trotz des Sieges gegen St. Pauli kehrte aber nicht wirklich Ruhe ein am Ernst-Kurzorra-Weg. Denn am Mittwoch einigten sich der Verein und der Technische Direktor André Hechelmann auf eine sofortige Beendigung der Zusammenarbeit. So wird die Neustrukturierung des sportlichen Bereichs konsequent fortgesetzt. Doch abseits davon sorgte der FC Schalke noch für eine tolle Aktion unter der Woche. Es wurde ein Sondertrikot vorgestellt, welches von jungen Vereinsmitgliedern entworfen wurde. Mit diesem werden die Schalker heute auch spielen. Dieses ist dunkelblau mit weißen Elementen und zeigt die unterschiedlichen Epochen in verschiedenen Varianten, wie das alte Vereinslogo. Im Fanshop war das Trikot in Rekordzeit ausverkauft. Vom Erlös des Sonderdress werden 50.000€ gespendet, sowie die vom Team heute getragenen Trikots im Anschluss versteigert.
Holstein Kiel Karlsruher SC
12:14
Die KSV Holstein trat infolge des überzeugenden 4:0-Auswärtserfolges beim SC Paderborn 07 zuletzt auf der Stelle. Nachdem die Störche dem FC St. Pauli im Spitzenspiel vor eigenem Publikum mit 3:4 unterlegen gewesen waren, schafften sie im Gastspiel bei Hertha BSC nach einem 0:2-Pausenrückstand dank des späten Anschlusstreffers Poraths (81.) und des äußerst spät Ausgleichs durch einen verwandelten Strafstoß Beckers (90.+8) immerhin noch ein glückliches Unentschieden. Mangels Druck von unten ist Kiel trotz der jüngsten Ergebnisse in einer guten Ausgangslage, in den letzten zehn Saisonspielen den ersten Bundesligaaufstieg der Vereinsgeschichte über die Ziellinie zu bringen.
FC Schalke 04 SC Paderborn 07
12:11
Hat sich der S04 sportlich endlich gefunden? Nach der Aussprache der Mannschaft vor rund zwei Wochen und dem folgenden 3:1-Erfolg gegen Spitzenreiter St. Pauli konnte etwas durchgeatmet werden bei den Knappen. Zwar stehen die Gelsenkirchener mit Platz 14 weiterhin in ungemütlichen Gefilden. Doch der Optimismus scheint zurück zu sein, dass die Saison doch noch ein einigermaßen versöhnliches Ende nimmt. Um weiter an dieses Ziel heranzurücken, soll heute der vierte Heimsieg in Serie her. Doch Coach Karel Geraerts bremst die Euphorie etwas: „Wir müssen mit beiden Beinen auf dem Boden bleiben und die gleiche Leistung sowie Überzeugung wie zuletzt auf den Platz bringen“. Der belgische Cheftrainer habe für das Paderborn-Spiel einige andere Ideen wie zuletzt gegen die St. Paulianer im Kopf. Welche Ansätze er gleich wählt, verriet er vor dem Spiel allerdings nicht.
SV Wehen Wiesbaden Hannover 96
12:09
"Hannover ist ein Team mit einer Top-Qualität, das zurecht oben in der Tabelle steht und um den Aufstieg spielt. Sie sind individuell stark besetzt und haben in allen Mannschaftsteilen Akteure, die Spiele entscheiden können. Trotzdem habe ich das Gefühl, dass wir mit dem richtigen Mindset und dem Gefühl vom letzten Spiel zuhause punkten können", sagte SVWW-Trainer Kauczinski vor der Partie.
SV Wehen Wiesbaden Hannover 96
12:08
Der SVWW startete insgesamt gut in die Rückrunde. Aus sieben Spielen holten die Hessen zwei Siege und zwei Unentschieden – aktuell stehen die Hausherren mit 30 Punkten auf dem 13. Tabellenplatz. Am vergangenen Wochenende feierte Wehen Wiesbaden einen souveränen 3:0-Auswärtssieg gegen Mit-Aufsteiger SV Elversberg. Den Rückenwind wollen die Gastgeber am heutigen Samstagmittag mit in die Partie nehmen.
FC Schalke 04 SC Paderborn 07
12:05
Zum 25. Spieltag im deutschen Unterhaus empfängt der FC Schalke 04 im zweiten Heimspiel in Folge den Nachbarn aus Paderborn. Während die Gäste von der Pader weiter an die Aufstiegsränge ran rutschen wollen, möchten sich die Knappen weiter aus dem Keller kämpfen. Der überraschende Heimsieg gegen den FC St. Pauli am vergangenen Spieltag kann mit einem weiteren Dreier heute vergoldet werden. Vor rund 60.000 Zuschauenden, darunter 4.000 aus Paderborn, wird Schiedsrichter Dr. Robert Kampka in rund 55 Minuten anpfeifen. Bis dahin wird es hier die wichtigsten Infos geben! Die Aufstellungen sind bereits eingetragen.
SV Wehen Wiesbaden Hannover 96
12:04
Zehn Spiele sind in dieser Saison noch zu absolvieren und beide Mannschaften wollen im Ligaendspurt wichtige Zähler sammeln, um ihre Ziele in dieser Spielzeit zu erreichen. Bei schönstem Fußballwetter mit viel Sonne und wenig Wolken freuen wir uns auf eine spannende Partie.
1. FC Magdeburg 1. FC Nürnberg
Hallo und herzlich willkommen zum Samstagabendspiel in der 2. Bundesliga. Unter Flutlicht wird der 1. FC Magdeburg heute Abend den 1. FC Nürnberg empfangen. Um 20:30 Uhr rollt der Ball in der MDCC-Arena. Pünktlich vor dem Anpfiff geht es los mit dem Liveticker zu dieser Zweitligabegegnung.
SV Wehen Wiesbaden Hannover 96
Hallo und herzlich willkommen zum 25. Spieltag der 2. Bundesliga! Am heutigen Samstagmittag trifft der SV Wehen Wiesbaden auf Hannover 96. Anpfiff des Spiels in der Brita-Arena in Wiesbaden ist um 13:00 Uhr.
Holstein Kiel Karlsruher SC
Ein herzliches Willkommen zur 2. Bundesliga am frühen Samstagnachmittag! Die KSV Holstein will mit einem erfolgreichen Heimspiel gegen den formstarken Karlsruher SC den Vorsprung auf den dritten Tabellenplatz ausbauen. Der Anstoß des Duells zwischen Ostseestädtern und Badenern soll um 13 Uhr erfolgen.
FC Schalke 04 SC Paderborn 07
Ein herzliches Willkommen und einen schönen Samstagmittag zur 2. Bundesliga! Ab 13:00 Uhr empfängt der FC Schalke 04 den SC Paderborn. Viel Spaß bei diesem Duell aus dem Ruhrgebiet!

Blitztabelle

#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1Holstein KielHolstein KielHolstein KielKIE29184757:342358
2FC St. PauliFC St. PauliSt. PauliSTP28169351:282357
3Fortuna DüsseldorfFortuna DüsseldorfDüsseldorfF9529157762:352752
4Hamburger SVHamburger SVHamburgHSV28146853:391448
5Hannover 96Hannover 96HannoverH96281111651:361544
6Hertha BSCHertha BSCHertha BSCBSC29128960:481244
7Karlsruher SCKarlsruher SCKarlsruheKSC291110858:431543
8SpVgg Greuther FürthSpVgg Greuther FürthGr. FürthSGF291261140:42-242
9SC Paderborn 07SC Paderborn 07PaderbornSCP291171144:49-540
101. FC Nürnberg1. FC NürnbergNürnbergFCN281071138:52-1437
11SV 07 ElversbergSV 07 ElversbergElversbergELV281061239:48-936
121. FC Magdeburg1. FC MagdeburgMagdeburgFCM28881238:44-632
13FC Schalke 04FC Schalke 04SchalkeS0428951443:55-1232
14SV Wehen WiesbadenSV Wehen WiesbadenWiesbadenSWW29871431:39-831
15Hansa RostockHansa RostockRostockROS29941627:48-2131
16Eintracht BraunschweigEintracht BraunschweigBraunschweigBNS28931630:41-1130
171. FC Kaiserslautern1. FC KaiserslauternK'lauternFCK29851645:58-1329
18VfL OsnabrückVfL OsnabrückOsnabrückOSN29591527:55-2824
  • Aufstieg
  • Relegation
  • Relegation
  • Abstieg

Tore

#SpielerMannschaftSp.Tore11mQuote
1Hertha BSCHaris TabakovicHertha BSC271920,7
2Fortuna DüsseldorfChristos TzolisFortuna Düsseldorf261840,69
31. FC KaiserslauternRagnar Ache1. FC Kaiserslautern221600,73
Hamburger SVRobert GlatzelHamburger SV261610,62
5FC St. PauliMarcel HartelFC St. Pauli281530,54

Aktuelle Spiele