Home Plus Artikel lesen

Unsere Ressorts

Services

Verlagsangebote

Folgen Sie uns auf
Karlsruher SC SpVgg Greuther Fürth
90.
22:32
Fazit:
Der Karlsruher SC feiert ein verdientes 4:0 gegen die SpVgg Greuther Fürth. Bei den Gästen war es heute einfach ein Tag zum vergessen. Schon in der ersten Halbzeit leisteten sie sich immer wieder Fehler im Spielaufbau. Einen davon bestrafte Igor Matanović. In der zweiten Halbzeit holte dann Wanitzek den Gegner fast wieder ins Spiel, weil er erst eine 100-prozentige liegenließ und dann auch noch einen Elfmeter verschoss. Doch nach zaghaften Angriffen vom Kleeblatt war es wieder ein Aufbaufehler, den am Ende Matanović ausnutzen konnte. Danach war Fürth geschlagen, allerdings hatte der KSC noch Lust auf mehr. So durfte Fabian Schleusener zwei Querpässe zum 4:0 verwerten. Aus den Top-6 hat also noch niemand an diesem Spieltag gewonnen. Vielleicht eröffnet das die Chance für Karlsruhe, nochmal oben mitzumischen.
Karlsruher SC SpVgg Greuther Fürth
90.
22:28
Spielende
Karlsruher SC SpVgg Greuther Fürth
90.
22:26
Die Gäste spielen weiterhin nach vorne, das muss man ihnen lassen. Gefährlich werden sie aber nicht.
Karlsruher SC SpVgg Greuther Fürth
90.
22:23
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 6
Karlsruher SC SpVgg Greuther Fürth
90.
22:22
Tooor für Karlsruher SC, 4:0 durch Fabian Schleusener
Der KSC hat ein bisschen zu viel Spaß am Zocken. Zum Leidwesen der Gäste wird der Ball stark rechts auf Jung gespielt, der flach an den Fünfer spielt. Vorne verpasst noch ein Kollege, aber so kann Schleusener in der Mitte einschieben.
Karlsruher SC SpVgg Greuther Fürth
88.
22:21
Einwechslung bei Karlsruher SC: Daniel Brosinski
Karlsruher SC SpVgg Greuther Fürth
88.
22:21
Auswechslung bei Karlsruher SC: Paul Nebel
Karlsruher SC SpVgg Greuther Fürth
87.
22:21
Einwechslung bei Karlsruher SC: Marco Thiede
Karlsruher SC SpVgg Greuther Fürth
87.
22:21
Auswechslung bei Karlsruher SC: Dženis Burnić
Karlsruher SC SpVgg Greuther Fürth
87.
22:21
Einwechslung bei Karlsruher SC: Leon Jensen
Karlsruher SC SpVgg Greuther Fürth
87.
22:21
Auswechslung bei Karlsruher SC: Jérôme Gondorf
Karlsruher SC SpVgg Greuther Fürth
86.
22:18
Tooor für Karlsruher SC, 3:0 durch Fabian Schleusener
Am Ende ist etwas Glück dabei, doch das soll nicht über den klasse Antritt von David Herold hinwegtäuschen. Der zieht urplötzlich von der Mittellinie an, umkurvt drei Fürther und legt dann von der Grundlinie für Schleusener ab. Dessen Schuss wird noch von Haddadi abgefälscht, sodass Urbig mal so gar keine Chance hat.
Karlsruher SC SpVgg Greuther Fürth
86.
22:18
Sieb sucht den nächsten Abschluss fürs Kleeblatt, wird jedoch zur Ecke geblockt. Diese wird erstmal zurückgepfiffen, ehe sich die Karlsruher beim zweiten Versuch mit dem Kopf durchsetzen.
Karlsruher SC SpVgg Greuther Fürth
84.
22:16
Als Doppeltorschütze darf sich Matanović seinen Applaus abholen. Der steht jetzt bei sechs Toren und zwei Assists im Jahr 2024.
Karlsruher SC SpVgg Greuther Fürth
84.
22:16
Einwechslung bei Karlsruher SC: Fabian Schleusener
Karlsruher SC SpVgg Greuther Fürth
84.
22:16
Auswechslung bei Karlsruher SC: Igor Matanović
Karlsruher SC SpVgg Greuther Fürth
83.
22:15
Einwechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Oussema Haddadi
Karlsruher SC SpVgg Greuther Fürth
83.
22:15
Auswechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Luca Itter
Karlsruher SC SpVgg Greuther Fürth
82.
22:15
Für das Kleeblatt scheint das Spiel jetzt ein Stück weit gelaufen zu sein. Den ganzen Abend ist schon irgendwie der Wurm drin. Angesichts der vergebenen Chancen inklusive Elfmeter von Wanitzek keimte dann vielleicht noch etwas Hoffnung auf, aber die ist jetzt auch dahin.
Karlsruher SC SpVgg Greuther Fürth
80.
22:12
Gelbe Karte für Dženis Burnić (Karlsruher SC)
An der Seitenlinie bringt Burnić Pfaffenrot aus dem Tritt. Das ist schon die zweite Entscheidung, bei der man nicht zwingend Gelb geben muss.
Karlsruher SC SpVgg Greuther Fürth
78.
22:09
Tooor für Karlsruher SC, 2:0 durch Igor Matanović
Auf einmal macht Fürth wieder Fehler! Eben hält Urbig noch einen Ball, gibt ihn rechts raus und dann verlieren ihn die Vordermänner im Spielaufbau. Matanović darf den Ball durchs Zentrum leicht nach rechts raustreiben und schießt dann perfekt ins flache linke Eck. 2:0!
Karlsruher SC SpVgg Greuther Fürth
75.
22:08
Einwechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Denis Pfaffenrot
Karlsruher SC SpVgg Greuther Fürth
75.
22:08
Auswechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Jomaine Consbruch
Karlsruher SC SpVgg Greuther Fürth
75.
22:07
Einwechslung bei Karlsruher SC: Budu Zivzivadze
Karlsruher SC SpVgg Greuther Fürth
75.
22:07
Auswechslung bei Karlsruher SC: Marvin Wanitzek
Karlsruher SC SpVgg Greuther Fürth
73.
22:06
Auch in der 73. Minute steht der KSC noch richtig gut in der Defensive. Dennoch entwickelt Fürth hier zuletzt Oberhand, weshalb die Badener aufpassen müssen, dass sie nicht hinten reingedrängt werden.
Karlsruher SC SpVgg Greuther Fürth
69.
22:02
Franke blockt einen Distanzschuss der Fürther. Der sah so aus, als wäre der sonst direkt neben dem Pfosten eingeschlagen.
Karlsruher SC SpVgg Greuther Fürth
68.
22:01
Wieder ist links Platz! Hrgota kann den Ball flach in die Mitte spielen, wo Sieb den Fuß reinhält und doch nicht richtig trifft. So springt ihm das Leder rechts aus dem Strafraum raus.
Karlsruher SC SpVgg Greuther Fürth
65.
21:58
Endlich kann Sieb mal Tempo aufnehmen, zieht links an seinem Gegenspieler vorbei und schießt dann aus spitzem Winkel Richtung langes Eck. Mit einem starken Reflex des linken Arms macht Drewes den Weg zu!
Karlsruher SC SpVgg Greuther Fürth
64.
21:57
Nach abgeblocktem Pass lässt sich Nebel leicht nach rechts abdrängen, nur um dann doch noch abzuziehen. Das Leder wäre direkt unter der Latte eingeschlagen, aber Urbig wischt das Ding zur Ecke!
Karlsruher SC SpVgg Greuther Fürth
62.
21:54
Einwechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Dennis Srbeny
Karlsruher SC SpVgg Greuther Fürth
62.
21:53
Auswechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Tim Lemperle
Karlsruher SC SpVgg Greuther Fürth
61.
21:53
Auf der anderen Seite gibt Dženis Burnić einen abgefälschten Schuss ab, der nur knapp links vorbeispringt.
Karlsruher SC SpVgg Greuther Fürth
60.
21:53
Eine Halbfeldflanke landet ebenfalls bei Drewes. Den Gästen fehlt nach wie vor die Durchschlagskraft.
Karlsruher SC SpVgg Greuther Fürth
57.
21:50
Drewes passt gut auf, als der Ball relativ überraschend in den Strafraum der Hausherren gespielt wird. Schnell ist der Keeper am Ball und klärt.
Karlsruher SC SpVgg Greuther Fürth
55.
21:46
Elfmeter verschossen von Marvin Wanitzek, Karlsruher SC
Er legt ihn links vorbei. Urbig ist in der richtigen Ecke, aber das ist dann auch egal. Der Gefoulte verschießt selbst.
Karlsruher SC SpVgg Greuther Fürth
53.
21:45
Die Szene wird lange gecheckt, aber eigentlich darf es da keine Zweifel geben. Aus vollem Lauf reicht ein minimaler Kontakt, damit man sich selbst in die Hacken tritt und das kann man auch nur schwer vorspielen.
Karlsruher SC SpVgg Greuther Fürth
51.
21:44
Gelbe Karte für Tim Lemperle (SpVgg Greuther Fürth)
Jetzt wird Lemperle verwarnt, weil der wie ein Wilder von der einen Spielhälfte zur anderen gelaufen ist, um Schiedsrichter Braun zu belagern. Dafür sieht er Gelb.
Karlsruher SC SpVgg Greuther Fürth
51.
21:44
Das ist ein ganz klarer Elfmeter für den KSC! Das sorgt für Ärger beim Kleeblatt, weil Lemperle die ganze Zeit im anderen Strafraum liegt, während Karlsruhe weiterspielt. Aber letztlich gibt Consbruch dem einlaufenden Wanitzek einen Rempler mit, der dafür sorgt, dass er sich selbst in die Hacken tritt. Dann muss es Strafstoß geben.
Karlsruher SC SpVgg Greuther Fürth
49.
21:42
Auf der anderen Seite meldet sich Petkov vorsichtig an. Aus gut 20 Metern zieht er etwas zu zentral ab, sodass Drewes sicher zupacken kann.
Karlsruher SC SpVgg Greuther Fürth
48.
21:40
Wanitzek lässt das 2:0 liegen! Nebel spielt den Ball nach feiner Ablage von Matanović links hinaus zum Spielmacher der Hausherren. Der hat da außen so viel Platz, schießt trotzdem direkt, aber wegen eines Platzfehlers trifft er die Kugel völlig falsch. Super steil segelt das Leder auf die Tribüne!
Karlsruher SC SpVgg Greuther Fürth
46.
21:39
Mit zwei Wechseln geht es weiter im Wildpark. Gideon Jung dürfte wegen seines Ausrutschers kurz vor der Pause gehen. Außerdem bleibt Simon Asta in der Kabine. Dafür sind Lukas Petkov und Marco Meyerhöfer auf dem Feld, was auch bedeutet, dass Fürth hinten auf eine Viererkette umstellt.
Karlsruher SC SpVgg Greuther Fürth
46.
21:38
Einwechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Lukas Petkov
Karlsruher SC SpVgg Greuther Fürth
46.
21:38
Auswechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Gideon Jung
Karlsruher SC SpVgg Greuther Fürth
46.
21:38
Einwechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Marco Meyerhöfer
Karlsruher SC SpVgg Greuther Fürth
46.
21:38
Auswechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Simon Asta
Karlsruher SC SpVgg Greuther Fürth
46.
21:38
Anpfiff 2. Halbzeit
Karlsruher SC SpVgg Greuther Fürth
45.
21:25
Halbzeitfazit:
Zwischen Karlsruhe und der SpVgg Greuther Fürth steht es zur Pause 1:0. Die Gäste starteten vermeintlich gut in die Partie, ehe Karlsruhe in der 9. Minute ein Abseitstor erzielte. Danach war lange Zeit nur noch der KSC im Angriff, zumindest bis sich Tim Lemperle am Kopf verletzte. Nach der Behandlungspause flachte die Partie zunächst ab, doch dann traf Igor Matanović nach klasse Vorarbeit von Wanitzek zum letztlich verdienten 1:0. Von Fürth kam lange viel zu wenig. Erst kurz vor der Pause wurden sie durch einen Freistoß von Hrogta und einen Distanzschuss von Wagner wirklich zwingend in der Offensive. Daran müssen sie anknüpfen.
Karlsruher SC SpVgg Greuther Fürth
45.
21:22
Ende 1. Halbzeit
Karlsruher SC SpVgg Greuther Fürth
45.
21:21
Plötzlich noch die dicke Chance für die Fürther! Wagner bekommt den Ball perfekt abgelegt, sodass er aus etwa 16 Metern frei abziehen kann, jedoch oben rechts an Drewes scheitert!
Karlsruher SC SpVgg Greuther Fürth
45.
21:18
Gelbe Karte für Jérôme Gondorf (Karlsruher SC)
Eine sehr faire Partie und trotzdem gib es jetzt die zweite Gelbe Karte. Gondorf trifft nur seinen Gegenspieler. Die hat er sich verdient.
Karlsruher SC SpVgg Greuther Fürth
45.
21:18
Hrgota schießt den fälligen Freistoß aus gut 25 Metern flach rechts aufs Tor und tatsächlich hat Drewes damit Probleme. Er lässt den Ball kurz klatschen, wodurch Lemperle fast ans Leder kommt. Doch vor ihm schlägt der Torwart nochmal nach und klärt für sein Team.
Karlsruher SC SpVgg Greuther Fürth
45.
21:17
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 5
Karlsruher SC SpVgg Greuther Fürth
45.
21:16
Gelbe Karte für Paul Nebel (Karlsruher SC)
Im Kampf um den Ball tritt Nebel seinem Gegenspieler an den Fuß. Das ist ärgerlich, weil das nicht Gelb geben muss und er damit nächste Woche fehlt.
Karlsruher SC SpVgg Greuther Fürth
42.
21:12
Tooor für Karlsruher SC, 1:0 durch Igor Matanović
Karlsruhe holt sich die leicht überraschende aber insgesamt verdiente Führung! Aber wie wunderschön ist diese Vorlage? Von links fliegt die Flanke halbhoch an den ersten Pfosten, an dem Wanitzek die Kugel mit einem minimalen Kontakt quasi weiter in die Mitte lupft. Matanović springt entgegen und setzt das Leder per Kopf perfekt in den rechten Winkel!
Karlsruher SC SpVgg Greuther Fürth
40.
21:11
Glücklicherweise ist der Verteidiger des Kleeblatts ohne Zerrung oder ähnliches davongekommen. Nach kurzer Unterbrechung kehrt er aufs Feld zurück.
Karlsruher SC SpVgg Greuther Fürth
39.
21:10
Jung rutscht unglücklich aus und geht fast in den Spagat. Jetzt muss er erstmal behandelt werden.
Karlsruher SC SpVgg Greuther Fürth
38.
21:10
Da der KSC nach wie vor sicher in der Defensive steht, gehen dem Spiel die Torraumszenen aus.
Karlsruher SC SpVgg Greuther Fürth
35.
21:06
Eine tiefe Flanke fängt Drewes ab. Wenig später klärt Franke per Kopf. Trotzdem werden die Franken seit der Verletzungsunterbrechung aktiver.
Karlsruher SC SpVgg Greuther Fürth
32.
21:03
Lemperle spielt inzwischen übrigens mit grünem Turban. Als er rechtsaußen andribbelt, hilft ihm das allerdings nicht. Er bleibt am Gegenspieler hängen.
Karlsruher SC SpVgg Greuther Fürth
29.
21:00
Die Behandlung von Lemperle dauert an, aber es gibt auch klare Entwarnung der Ärzte. Der Daumen geht hoch und wenig später steht der Angreifer.
Karlsruher SC SpVgg Greuther Fürth
27.
20:58
Im Luftzweikampf fällt Bormuth unglücklich nach vorne, sodass er Lemperle mit den Stollen noch an der Stirn erwischt. Beim Angreifer vom Kleeblatt muss jetzt erstmal eine leichte Blutung gestoppt werden.
Karlsruher SC SpVgg Greuther Fürth
25.
20:57
Jetzt fliegt der Ball mal wieder aufs Tor. Für Wanitzek wird links der Winkel ein bisschen spitz, so reicht es Urbig, kurz ins rechte Eck abzuspringen und den Schuss zu parieren!
Karlsruher SC SpVgg Greuther Fürth
23.
20:55
Jung spielt einen Katastrophenpass zum Gegner, sodass Igor Matanović schnell geschickt werden kann. Aus 17 Metern zieht er bereits ab und das Leder rauscht nur knapp übers Tor hinweg!
Karlsruher SC SpVgg Greuther Fürth
19.
20:51
Bei der nächsten Kombination bekommen die Gäste noch ein Bein dazwischen. So wird dem KSC der erste Eckstoß zugesprochen, der jedoch wegen Offensivfouls schnell abgepfiffen wird.
Karlsruher SC SpVgg Greuther Fürth
18.
20:49
Burnić nimmt sich gleich den nächsten Distanzschuss, der abermals in Richtung der Tribüne segelt.
Karlsruher SC SpVgg Greuther Fürth
17.
20:48
Am eigenen Strafraum ist das Kleeblatt noch zu weit weg vom Gegner. So hat Dženis Burnić den nächsten Abschluss aus etwa 18 Metern, aber wegen eines Platzfehlers zieht er den Ball deutlich übers Tor.
Karlsruher SC SpVgg Greuther Fürth
14.
20:45
Aus zweiter Reihe sucht Hrgota den Abschluss, wird jedoch von Rapp geblockt.
Karlsruher SC SpVgg Greuther Fürth
11.
20:43
Wieder ist Karlsruhe im Angriff! Wanitzek spielt steil auf Matanović, der frei vor Urbig ist und rechts treffen will. Etwas zu zentral kommt die Kugel aufs Tor, wodurch Urbig mit beiden Fäusten blocken kann. So viel zum guten Start der Fürther!
Karlsruher SC SpVgg Greuther Fürth
9.
20:40
Plötzlich trifft der KSC! Nach hoher Balleroberung wird von links eine Flanke gespielt, die Burnić klasse auf Gondorf durchlässt. Der will das linke Eck anvisieren, trifft den Ball aber nicht optimal. Zu seinem Glück steht Matanović richtig, um einzuschieben, stand dabei aber im Abseits!
Karlsruher SC SpVgg Greuther Fürth
8.
20:39
Wenig später nimmt sich Lemperle einen Schuss, der weit übers Tor hinwegrauscht. Trotzdem erwischt Fürth hier den leicht besseren Start.
Karlsruher SC SpVgg Greuther Fürth
7.
20:39
Sieb wird von Bormuth getackelt, weshalb es Freistoß für das Kleeblatt gibt. Die folgende Flanke fliegt bis auf Jung durch, der den Kopf reinhält, aber keinen Druck entwickeln kann. So packt Urbig sicher zu.
Karlsruher SC SpVgg Greuther Fürth
4.
20:35
Auch die SpVgg startet munter, wobei hier noch die Abschlüsse fehlen. Dennoch halten sie jetzt erstmal den Ball.
Karlsruher SC SpVgg Greuther Fürth
2.
20:34
Der erste Abschluss geht an Karlsruhe, als Wanitzek eine halbhohe Flanke über das Tor tritt. Den hat er mit der ausgestreckten Sohle gespielt, also wirklich schwer zu nehmen.
Karlsruher SC SpVgg Greuther Fürth
1.
20:32
Die Kurver der Karlsruher hat hier eine richtige stimmungsvolle Choreo gestartet, weil eine Ultra-Gruppierung seinen 25. Geburtstag feiert. Da werden sogar außerhalb des Stadions Raketen gezündet, um ein spektakuläres Bild zu kreieren. So darf es gerne auch auf dem Platz weitergehen!
Karlsruher SC SpVgg Greuther Fürth
1.
20:31
Spielbeginn
Karlsruher SC SpVgg Greuther Fürth
20:28
Das Flutlicht brennt, die Fans singen und beide Mannschaften treten hinaus auf den Rasen des BBBank Wildparks. Es dauert nicht mehr lange!
Karlsruher SC SpVgg Greuther Fürth
20:19
Geleitet wird das hoffentlich erneut spektakuläre Spiel von Robin Braun. Dem 28 Jahre jungen Offiziellen assistieren die Linienrichter Sven Waschitzki-Günther und Asmir Osmanagic.
Karlsruher SC SpVgg Greuther Fürth
20:08
Deutlich weniger spektakulär ist der Blick auf die Aufstellungen, denn zwischen beiden Teams gibt es nur einen einzigen Wechsel. Mit Julian Green hat es dabei ausgerechnet einen Fürther erwischt, der sonst immer in der Startelf zu finden ist. Ihn ersetzt Jomaine Consbruch, der zum ersten Mal seit dem 5. Spieltag startet. Ansonsten sind die selben 21 Spieler auf dem Feld, die auch letzte Woche starteten.
Karlsruher SC SpVgg Greuther Fürth
19:59
Das Hinspiel im Sportpark Ronhof bot Spektakel pur und dürfte ein wichtiger Grund sein, warum dieses Süd-Duell heute als Top-Spiel dienen darf. Zur Pause stand es bereits 3:3, nachdem Tim Lemperle das Kleeblatt in Führung gebracht, Robin Bormuth ausgeglichen, Dickson Abiama die erneute Führung erzielt, Marvin Wanitzek und Lars Stindl das Spiel gedreht und Abiama erneut ausgeglichen haben. Im zweiten Durchgang sah Julian Green dann früh die Ampelkarte und trotzdem waren es die Fürther, die durch Damian Michalski den Siegtreffer erzielten.
Karlsruher SC SpVgg Greuther Fürth
19:48
Im Gegensatz dazu steckt die Spielvereinigung aus Fürth mitten im Aufstiegsrennen. Mit einem Sieg kann das Kleeblatt das Unentschieden zwischen Hannover und Fortuna Düsseldorf ausnutzen und den Abstand auf die Top-3 wieder verkürzen. Deshalb ist es wichtig, dass jetzt auf den jüngsten Sieg im Frankenderby gegen Nürnberg nachgelegt wird. Davor gab es nämlich drei Pleiten am Stück, wegen der die Fürther überhaupt erst ins Hintertreffen geraten sind.
Karlsruher SC SpVgg Greuther Fürth
19:39
Um was geht es noch beim Karlsruher SC? Die Badener waren mit zwei Siegen ins neue Jahr gestartet, haben dann drei Spiele keinen Erfolg gefeiert, ehe zuletzt im Nachbarschaftsduell gegen den 1. FC Kaiserslautern ein 4:0 herausgeschossen wurde. Genau diese Inkonstanz ist der Grund, warum sich der KSC jetzt im Nirgendwo der Tabelle befindet, ziemlich sicher nach hinten, aber weit entfernt von der Spitze. Nun kann man nur noch von Spiel zu Spiel schauen und hoffen, dass sich vielleicht irgendwo ein Wunder herausspielen lässt.
Hannover 96 Fortuna Düsseldorf
90.
14:59
Fazit:
Das war's: Hannover 96 und Fortuna Düsseldorf trennen sich im Verfolgerduell mit 2:2! Beide Aufstiegs-Anwärter nehmen nach einem Spiel mit zwei unterschiedlichen Halbzeiten jeweils einen Zähler mit, der für beide aber ingesamt wohl zu wenig ist. Im ersten Durchgang schockte Fortuna die 96er zunächt mit einer eiskalten Chancenverwertung und zwei schnellen Tzolis-Toren, der aus den ersten beiden Torschüssen der Fortuna direkt einen Doppelpack machte (11./ 18.). Hannover erholte sich davon nur langsam, fand aber in der 2. Halbzeit dank Joker Voglsammer (63.) nochmal rechtzeitig ins Spiel zurück. Danach erhöhte Hannover den Druck und erkämpfte sich dank eines weiteren Joker-Tores von Teuchert immerhin (86.) immerhin noch einen Punkt.
Hansa Rostock 1. FC Kaiserslautern
90.
14:56
Fazit:
Der 1. FC Kaiserslautern gewinnt bei Kellerrivale 1. FC Kaiserslautern mit 3:0 und rückt auf den 15. Tabellenplatz vor. Nach der auf einem frühen Treffer Aches (6.) beruhenden, verdienten 1:0-Pausenführung gaben die nach einer Gelb-Roten Karte gegen Hüsing seit der 37. Minute in Überzahl spielenden Roten Teufel einige Spielanteile ab. Die bis dahin auf ganzer Linie enttäuschenden Mecklenburger tauchten nun häufiger im letzten Felddrittel auf, verpassten aber wirklich gefährliche Abschlüsse. Der Gast erkannte die Zeichen der Zeit, wurde wieder aktiver. Nachdem Ache zuvor noch eine Riesenchance ausgelassen hatte (56.), erzielte er mit einem Abstauber (66.) und nach einer durchgerutschten Ecke (75.) seine Treffer zwei und drei, die die Entscheidung bedeuteten. Der Ex-Frankfurter und Elvedi hätten das Ergebnis in der Endphase sogar noch weiter in die Höhe schrauben können, scheiterten beide an der Latte (81., 87.). Der FC Hansa Rostock tritt am Freitag bei Eintracht Braunschweig an. Der 1. FC Kaiserslautern empfängt am Sonntag den VfL Osnabrück. Einen schönen Tag noch!
Hansa Rostock 1. FC Kaiserslautern
90.
14:56
Spielende
1. FC Nürnberg Eintracht Braunschweig
90.
14:55
Fazit:
Nürnberg schlägt Braunschweig mit 2:1 und verschafft sich damit viel Luft. Nach der absolut verdienten 2:0-Pausenführung schnupperte der Club im zweiten Durchgang zunächst am dritten Treffer, ehe der passive BTSV mehr oder minder aus dem Nichts zum Anschlusstreffer durch Philippe kam (57.). Dieses Tor stellte die Partie auf den Kopf. Auf einmal gaben die Niedersachsen klar den Ton an, waren in nahezu allen Szenen präsenter und drückten auf den Ausgleich, während von den Franken kaum Entlastungsangriffe kamen. Letztlich mangelte es den Löwen aber an offensiver Durchschlagskraft. Dem letzten Ball fehlte immer wieder die Präzision, wodurch der BTSV sich keine richtig klaren Chancen mehr erspielte und der FCN das wacklige, aber nicht unverdiente 2:1 tatsächlich über die Bühne brachte.
1. FC Nürnberg Eintracht Braunschweig
90.
14:55
Spielende
1. FC Nürnberg Eintracht Braunschweig
90.
14:55
Braunschweig schlägt inzwischen sehr verzweifelt nur noch auf Verdacht hohe Bälle nach vorne. Das ist für den Club einfach viel zu leicht zu verteidigen.
Hannover 96 Fortuna Düsseldorf
90.
14:53
Spielende
Hansa Rostock 1. FC Kaiserslautern
90.
14:53
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
Der Nachschlag im Ostseestadion soll 180 Sekunden betragen.
Hannover 96 Fortuna Düsseldorf
90.
14:52
Gelbe Karte für Daniel Thioune (Fortuna Düsseldorf)
In der hektischen Schlussphase sieht Fortuna-Coach Thioune wegen Meckerns Gelb. Da spielt sicher auch der Frust über die verspielte Führung mit...
Hannover 96 Fortuna Düsseldorf
90.
14:52
Gibt es noch einen Lucky Punch? Hannover hätte Interesse und nimmt einen weiteren Anlauf über Nielsen, der auf der linken Seite durchbricht. Kurz vor dem Strafraum geht dem Norweger allerdings die Puste aus. Immerhin gibt es daraufhin noch einen Stafraum für 96.
1. FC Nürnberg Eintracht Braunschweig
90.
14:51
Gelbe Karte für Ermin Bičakčić (Eintracht Braunschweig)
Bičakčić räumt Schleimer mit einer rustikalen Grätsche ab. Glasklare Gelbe Karte.
Hansa Rostock 1. FC Kaiserslautern
89.
14:51
Opoku, der einen Scorerpunkt gesammelt hat, holt sich seinen verdienten Einzelapplaus ab. Abiama darf noch die Einsatzprämie einstreichen.
Hansa Rostock 1. FC Kaiserslautern
88.
14:50
Einwechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Dickson Abiama
1. FC Nürnberg Eintracht Braunschweig
90.
14:50
Die reguläre Spielzeit ist abgelaufen. Fünf Minuten Nachspielzeit bekommt die Eintracht jetzt noch, um irgendwie den Ausgleich zu erzwingen.
Hansa Rostock 1. FC Kaiserslautern
88.
14:50
Auswechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Aaron Opoku
1. FC Nürnberg Eintracht Braunschweig
90.
14:50
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 5
1. FC Nürnberg Eintracht Braunschweig
90.
14:50
Fiél stärkt nun die Defensive für die Nachspielzeit. Iván Márquez übernimmt für Can Uzun.
1. FC Nürnberg Eintracht Braunschweig
90.
14:49
Einwechslung bei 1. FC Nürnberg: Iván Márquez
Hannover 96 Fortuna Düsseldorf
90.
14:49
Gelbe Karte für Lars Gindorf (Hannover 96)
Gindorf hat bei einem Zweikampf vor den Trainerbänken zur ein Ziel: Irgendwie den Konter der Düsseldorfer stoppen. Gelingt dem Hannoveraner - auf Kosten einer Verwarnung.
1. FC Nürnberg Eintracht Braunschweig
90.
14:49
Auswechslung bei 1. FC Nürnberg: Can Uzun
Hannover 96 Fortuna Düsseldorf
90.
14:49
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
Hannover 96 Fortuna Düsseldorf
89.
14:49
Nein! Die Ecken-Hereingabe vom 96er landet zu ungenau inmitten der Fortuna-Abwehr.
Hansa Rostock 1. FC Kaiserslautern
87.
14:48
Elvedi mit dem nächsten Aluminiumtreffer! Der Schweizer lässt Zimmers Eckstoßflanle von der linken Fahne am kurzen Fünfereck über die Stirn in Richtung langer Ecke gleiten. Torhüter Kolke lenkt den Ball mit der linken Hand an die Latte.
Hannover 96 Fortuna Düsseldorf
88.
14:48
Schnappt sich 96 jetzt sogar noch den Heimsieg? Die Niedersachsen wollen die drei Punkte und gehen all-in. Nach einem geblockten Schuss von Tresoldi gibt es eine Ecke von rechts. Leopold tritt an. Wird es gefährlich?
Hansa Rostock 1. FC Kaiserslautern
85.
14:48
In Massen verlassen Rostocker Anhänger vorzeitig das Ostseestadion, wollen sich die restlichen Minuten nicht mehr ansehen. Mit dem Auswärtsspiel in Freitag in Braunschweig steht am 25. Spieltag ein weiteres direktes Duell mit einem Kellerrivalen an.
1. FC Nürnberg Eintracht Braunschweig
88.
14:47
Der BTSV drückt, aber immer wieder ist ein Spieler der Franken noch dazwischen, um zu blocken. Die Zeit arbeitet gegen die Gäste.
Hannover 96 Fortuna Düsseldorf
87.
14:47
Einwechslung bei Hannover 96: Lars Gindorf
Hannover 96 Fortuna Düsseldorf
87.
14:47
Auswechslung bei Hannover 96: Enzo Leopold
Hansa Rostock 1. FC Kaiserslautern
83.
14:46
Auf Seien der Mecklenburger sollen Kinsombi und Neidhart dabei mithelfen, die Niederlage in einem erträglichen Rahmen zu halten. Bei den Gästen kommen Hanslik und Rasch für Ritter und Kaloč.
1. FC Nürnberg Eintracht Braunschweig
85.
14:45
Fiél hat jetzt genug von Goller gesehen, der gleich zwei Mal einen sehr vielversprechenden Konter durch zu hektisches Spiel im Sande verlaufen ließ. Hungbo übernimmt für die letzten fünf Minuten plus Nachspielzeit.
Hansa Rostock 1. FC Kaiserslautern
82.
14:44
Einwechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Tobias Raschl
Hannover 96 Fortuna Düsseldorf
86.
14:44
Tooor für Hannover 96, 2:2 durch Cedric Teuchert
Auch 96-Joker Teuchert trifft und macht den 2:2-Ausgleich! Der Torjäger der Hannoveraner nimmt den Ball vom rechten Strafraum-Rande volley und trifft mit Glück, da Tanaka den Fuß reinhält und für Kastenmeier unhaltbar abfälscht. Der Ball trudelt ins Tor und Hannover ist zurück!
Hansa Rostock 1. FC Kaiserslautern
82.
14:44
Auswechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Filip Kaloč
Hannover 96 Fortuna Düsseldorf
85.
14:44
Einwechslung bei Fortuna Düsseldorf: Tim Oberdorf
Hansa Rostock 1. FC Kaiserslautern
82.
14:44
Einwechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Daniel Hanslik
Hansa Rostock 1. FC Kaiserslautern
82.
14:44
Auswechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Marlon Ritter
Hannover 96 Fortuna Düsseldorf
85.
14:44
Auswechslung bei Fortuna Düsseldorf: Jordy de Wijs
1. FC Nürnberg Eintracht Braunschweig
85.
14:44
Einwechslung bei 1. FC Nürnberg: Joseph Hungbo
Hansa Rostock 1. FC Kaiserslautern
81.
14:44
Einwechslung bei Hansa Rostock: Nico Neidhart
1. FC Nürnberg Eintracht Braunschweig
85.
14:44
Auswechslung bei 1. FC Nürnberg: Benjamin Goller
Hansa Rostock 1. FC Kaiserslautern
81.
14:44
Auswechslung bei Hansa Rostock: Nils Fröling
Hannover 96 Fortuna Düsseldorf
83.
14:43
Mal wieder ein Abschluss für Düsseldorf! Über Tzolis eröffnen die Gäste einen Konter über rechts, der final bei Vermeij auf der linken Seite endet. Der F95-Joker hat freie Schussbahn und trifft aus bester Position nur das Außennetz.
Hansa Rostock 1. FC Kaiserslautern
81.
14:43
Einwechslung bei Hansa Rostock: Christian Kinsombi
1. FC Nürnberg Eintracht Braunschweig
83.
14:43
Wieder kontert der Club und wieder ist es Goller, der viel zu fahrig mit dem Gegenstoß umgeht. Nach traumhaftem Steckpass muss er im Drei-gegen-Zwei einfach nur den freien Andersson bedienen. Stattdessen spielt er Uzun an, der das Leder unter Bedrängnis überhaupt nicht verwerten kann.
Hansa Rostock 1. FC Kaiserslautern
81.
14:43
Auswechslung bei Hansa Rostock: Kai Pröger
Hansa Rostock 1. FC Kaiserslautern
81.
14:43
Puchacz scheitert an der Latte! In den Nachwehen einer Ecke donnert der Pole einen aufspringenden Ball aus halblinken 17 Metern mit dem linken Spann in Richtung oberer rechter Ecke. Für den geschlagenen Keeper Kolke rettet der Querbalken.
Hansa Rostock 1. FC Kaiserslautern
80.
14:43
Kaiserslautern will die Höhe des Sieges noch ausbauen, das Torverhältnis deutlich aufhübschen. Wer hätte vor dem Anpfiff gedacht, dass der FCK auf diese beeindruckende Art und Weise auf die Derbyklatsche antwortet.
1. FC Nürnberg Eintracht Braunschweig
81.
14:41
Doppelwechsel bei den Gästen. Scherning geht nun voll All-In und schickt mit Krüger und Finndell zwei Offensivspieler aufs Feld.
1. FC Nürnberg Eintracht Braunschweig
81.
14:41
Einwechslung bei Eintracht Braunschweig: Hampus Finndell
Hansa Rostock 1. FC Kaiserslautern
77.
14:40
Nach dieser versuchten Attacke wendet sich der Stadionsprecher an die Zuschauer und stellt klar, dass weitere Aktionen solcher Art zu einem Spielabbruch führen würden.
1. FC Nürnberg Eintracht Braunschweig
81.
14:40
Auswechslung bei Eintracht Braunschweig: Saulo Decarli
1. FC Nürnberg Eintracht Braunschweig
81.
14:40
Einwechslung bei Eintracht Braunschweig: Florian Krüger
1. FC Nürnberg Eintracht Braunschweig
81.
14:40
Auswechslung bei Eintracht Braunschweig: Marvin Rittmüller
Hannover 96 Fortuna Düsseldorf
80.
14:40
96-Trainer Leitl verstärkt seine Offensive für die Schlussphase und bringt Topscorer Teuchert für Schaub.
Hansa Rostock 1. FC Kaiserslautern
76.
14:39
Bedenkliche Szenen gibt es während des Jubels der Pfälzer: Ein Rostocker Fan rennt auf den Rasen und will den Torschützen attackieren. Auch mit Hilfe der Rostocker Ersatzspieler kann der Störer davon abgehalten und direkt aus dem Innenraum gebracht werden.
Hannover 96 Fortuna Düsseldorf
80.
14:39
Einwechslung bei Hannover 96: Cedric Teuchert
Hannover 96 Fortuna Düsseldorf
80.
14:38
Auswechslung bei Hannover 96: Louis Schaub
Hansa Rostock 1. FC Kaiserslautern
75.
14:38
Tooor für 1. FC Kaiserslautern, 0:3 durch Ragnar Ache
Ache schnürt den Dreierpack im Kellerduell! Eine Ecke von der rechten Fahne verlängert Niehues am nahen Fünfereck mit dem Oberkörper an das linke Fünfereck. Van der Werffs Klärungsversuch landet bei Ache, der aus der Drehung mit dem linken Fuß aus vier Metern in die linke Ecke vollendet.
Hansa Rostock 1. FC Kaiserslautern
74.
14:38
Verständlicherweise zeigen die Heimfans ihren Unmut über die schwierige sportliche Lage Hansas; die Pfiffe werden lauter.
Hannover 96 Fortuna Düsseldorf
77.
14:37
Gute Idee, schlechter Abschluss: Voglsammer nimmt den Ball vor dem rechten Alu mit der Brust an und legt in einer Bewegung für Schaub auf. Der Österreicher geht volles Risiko und hämmert den Ball per Dropkick klar drüber.
1. FC Nürnberg Eintracht Braunschweig
78.
14:37
Der FCN kontert und Uzun bringt einen perfekten Steckpass in den Lauf von Goller, der sieben Meter vor dem Tor einen Gegenspieler aussteigen lässt, dann aber nicht etwa auf Andersson quer legt, sondern es aus kompliziertem Winkel mit zwei Gegenspielern vor sich mit einem Abschluss aufs kurze Eck versucht, der zur Ecke geblockt wird. Der ruhende Ball bringt dann nichts weiter ein.
1. FC Nürnberg Eintracht Braunschweig
76.
14:35
So richtig will die Sturmphase der Eintracht aber nicht Fahrt aufnehmen. Die Löwen sind sehr gallig unterwegs. Kleine Fouls und Nickligkeiten sorgen immer wieder für Spielunterbrechungen, unter denen der Spielfluss empfindlich leidet. Eine Viertelstunde bleibt dem BTSV aber noch.
Hansa Rostock 1. FC Kaiserslautern
72.
14:35
Gelbe Karte für Júnior Brumado (Hansa Rostock)
Nach seinem Offensivfoul an Zimmer schießt der frustrierte Joker Brumado den Ball weg. Dies zieht eine Gelbe Karte nach sich.
Hansa Rostock 1. FC Kaiserslautern
72.
14:34
Die Kogge wirkt nach dem zweiten Gegentor geschlagen, kann sich in diesen Minuten nicht mehr ernsthaft wehren. Ihr droht das zehnte Spiel in dieser Saison, in der sie ohne eigenen Treffer bleibt.
Hannover 96 Fortuna Düsseldorf
75.
14:34
Gelbe Karte für Marcel Halstenberg (Hannover 96)
Heftige Grätsche! Halstenberg geht mit den Stollen voraus in eine Grätsche und mäht Tanaka vor den Trainerbänken um. Klare Gelbe.
1. FC Nürnberg Eintracht Braunschweig
73.
14:34
Die Niedersachsen sind jetzt richtig gut in der Partie und spielen mit viel Wucht nach vorne. Die Franken haben defensiv alle Hände voll zu tun und kommen kaum noch zu Entlastungsangriffen.
Hannover 96 Fortuna Düsseldorf
74.
14:33
Nun wechselt auch Fortuna-Coach Thioune zweifach. Daferner und Klaus gehen in den Feierabend, während Vermeij und Niemiec neu auflaufen.
1. FC Nürnberg Eintracht Braunschweig
70.
14:32
Rayan Philippe hat im Zentrum etwas Platz und zieht aus 17 Metern mit links ab. Der Ball kommt gefährlich aufs linke obere Eck, aber Carl Klaus ist mit einer starken Parade zur Stelle und lenkt die Kugel über die Querlatte hinweg. Die anschließende Ecke bringt dann nichts weiter ein.
Hannover 96 Fortuna Düsseldorf
73.
14:32
Einwechslung bei Fortuna Düsseldorf: Jona Niemiec
Hannover 96 Fortuna Düsseldorf
73.
14:31
Auswechslung bei Fortuna Düsseldorf: Felix Klaus
Hannover 96 Fortuna Düsseldorf
73.
14:31
Einwechslung bei Fortuna Düsseldorf: Vincent Vermeij
Hannover 96 Fortuna Düsseldorf
73.
14:31
Auswechslung bei Fortuna Düsseldorf: Christoph Daferner
Hannover 96 Fortuna Düsseldorf
71.
14:31
Nächste Chance für Hannover: Schaub legt sich den Ball vor dem rechten Strafraum für einen Distanzschuss zurecht und zimmert die Kugel nur knapp über den Querbalken.
Hansa Rostock 1. FC Kaiserslautern
69.
14:31
Aus Sicht der Pfälzer darf der zweite Auswärtssieg der Saison spätestens jetzt nur noch Formsache sein. Eintracht Braunschweig liegt in Nürnberg mittlerweile mit 1:2 hinten; damit rangiert der FCK in der Live-Tabelle weiterhin auf dem 15. Platz.
Hannover 96 Fortuna Düsseldorf
70.
14:31
Hannover 96 erhöht das Risiko mit der Offensive und spielt sich im gegnerischen Strafraum zunehmden fest. Noch hält der Abwehrblock der Fortunen aber und kann weitere Hochkaräter der Roten erstmal verhindern.
1. FC Nürnberg Eintracht Braunschweig
69.
14:29
Gelbe Karte für Finn Jeltsch (1. FC Nürnberg)
Jeltsch räumt Lucoqui auf dem linken Flügel ab. Obwohl es mit Vorteil für den BTSV weitergeht, kommt der FCN-Spieler nicht ungestraft davon. Bei nächster Gelegenheit reicht der Schiedsrichter die Gelbe Karte nach.
Hannover 96 Fortuna Düsseldorf
67.
14:29
Tresoldi! 96 beinahe mit dem 2:2: Voglsammer hat nach seinem Tor direkt seine nächste gute Szene und schiebt den Ball von rechts gefährlich vors Tor. Tresoldi läuft ein und scheitert an einer starken Parade vom herausstürmenden Kastenmeier, der sofort da ist und sich in den Torschuss wirft.
1. FC Nürnberg Eintracht Braunschweig
68.
14:28
Cristian Fiél greift nun erstmals ins Geschehen ein und vollzieht einen Doppelwechsel. Kanji Okunuki und Lukas Schleimer sollen auf den Flügeln für mehr Akzente im Spiel nach vorne sorgen.
Hansa Rostock 1. FC Kaiserslautern
66.
14:28
Tooor für 1. FC Kaiserslautern, 0:2 durch Ragnar Ache
Ache besorgt auch das zweite Tor der Roten Teufel! Kaloč zirkelt den Ball nach einer Ablage des Ex-Frankfurters aus mittigen 18 Metern unbedrängt auf die halbrechte Ecke. Kolke kann nur nach vorne abklatschen lassen. Ache schaltet am schnellsten und vollendet aus zentralen zehn Metern mit dem linken Innenrist in die Maschen.
Hansa Rostock 1. FC Kaiserslautern
65.
14:28
Tachie steht sofort im Mittelpunkt! Opoku treibt den Ball über links mit hohem Tempo auf die tiefe Strafraumseite und legt zurück für den Ex-Paderborner. Der befördert den Ball mit dem dritten Kontakt per rechtem Fuß aus elf Metern eher tempoarm auf die linke Ecke. Kolke ist souverän zur Stelle.
1. FC Nürnberg Eintracht Braunschweig
68.
14:27
Einwechslung bei 1. FC Nürnberg: Lukas Schleimer
1. FC Nürnberg Eintracht Braunschweig
68.
14:27
Auswechslung bei 1. FC Nürnberg: Taylan Duman
1. FC Nürnberg Eintracht Braunschweig
68.
14:27
Einwechslung bei 1. FC Nürnberg: Kanji Okunuki
1. FC Nürnberg Eintracht Braunschweig
68.
14:27
Auswechslung bei 1. FC Nürnberg: Erik Wekesser
Hannover 96 Fortuna Düsseldorf
66.
14:26
Der Kopf ist jetzt wieder oben bei Hannover! Die Niedersachsen bleiben in der Offensive und schieben Fortuna vors eigene Tor. Bei Ballverlusten dürften die Hannoveraner aber gewarnt sein: In der 1. Halbzeit sah das schon mal so aus und endete mit zwei Gegentoren...
Hansa Rostock 1. FC Kaiserslautern
64.
14:26
Erster Einwechselspieler Friedhelm Funkels ist Tachie. Er übernimmt in der letzten halben Stunde die Aufgaben des verwarnten Redondo.
Hansa Rostock 1. FC Kaiserslautern
63.
14:25
Einwechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Richmond Tachie
Hansa Rostock 1. FC Kaiserslautern
63.
14:25
Auswechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Kenny Redondo
Hannover 96 Fortuna Düsseldorf
64.
14:25
Den Anschlusstreffer kommt für die 96er zur richtigen Zeit. Nun bleiben der Leitl-Elf noch rund 25 Minuten für mehr. Kurz vor dem Voglsammer-Tor hatte zudem Oudenne bereits eine gute Gelegenheit für das erste 96-Tor.
Hansa Rostock 1. FC Kaiserslautern
62.
14:24
Fröling mit der besten Heimchance! Über Brumado und Singh schalten die Hausherren schnell um. Nach der Verlagerung des Ex-Regensburgers aus der halblinken Spur auf die rechte Sechzehnerseite schießt Fröling in Bedrängnis aus 13 Metern auf die kurze Ecke. Er verfehlt den nahen Pfosten nur knapp.
1. FC Nürnberg Eintracht Braunschweig
64.
14:23
Gelbe Karte für Can Uzun (1. FC Nürnberg)
Ein vermeintliches Foul an einem Mitspieler wird nicht geahndet, woraufhin Uzun sich dem Schiedsrichter gegenüber offenkundig im Ton vergreift. Der Unparteiische zückt die Gelbe Karte.
1. FC Nürnberg Eintracht Braunschweig
64.
14:23
Ein Lebenszeichen vom Club, der einen Konter jetzt schnell ausspielt. Goller hat das Auge für den freien Wekesser, aber in letzter Sekunde ist Ivanov zur Stelle, um die Hereingabe zur Ecke zu klären, die Hoffmann dann nach vorne wegfaustet, wo Helgason klärt.
Hansa Rostock 1. FC Kaiserslautern
60.
14:22
Nach einer guten Stunde bringt Mersad Selimbegović seinen dritten Joker. Stafylidis kommt für Schumacher, übernimmt auf dem linken Flügel.
1. FC Nürnberg Eintracht Braunschweig
62.
14:22
Ujah nimmt Kaufmann über rechts mit, der die Flanke allerdings sehr fahrig im Toraus versenkt. Es bleibt dabei: Bei den Niedersachsen fehlt den letzten Bällen immer wieder die Präzision.
Hansa Rostock 1. FC Kaiserslautern
59.
14:21
Einwechslung bei Hansa Rostock: Kostas Stafylidis
Hansa Rostock 1. FC Kaiserslautern
59.
14:21
Auswechslung bei Hansa Rostock: Kevin Schumacher
Hannover 96 Fortuna Düsseldorf
63.
14:21
Tooor für Hannover 96, 1:2 durch Andreas Voglsammer
Hier kommt der Hoffnungsschimmer für 96! Joker Voglsammer nickt nach einer Ecke von Leopold zum 1:2 ein und bringt die Hannoveraner ins Spiel zurück. Erst scheitert Nielsen aus fünf Metern an Kastenmeier mit einem ersten Kopfball-Versuch, dann steht Voglsammer beim Rebound an der richtigen Stelle und trifft.
Hannover 96 Fortuna Düsseldorf
61.
14:21
96-Trainer Leitl will mit einem Doppelwechsel für Besserung sorgen: Oudenne und Voglsammer ersetzen Ernst sowie Christiansen.
1. FC Nürnberg Eintracht Braunschweig
60.
14:20
Eigentlich hatte der FCN im zweiten Durchgang alles im Griff und war dem dritten Tor näher als Braunschweig dem Anschlusstreffer. Nun ist dem Club jedoch die Verunsicherung deutlich anzumerken. Die Niedersachsen wittern Morgenluft und sind in praktisch jedem Zweikampf gerade präsenter. Fiél wirkt entsprechend verärgert und reißt sich an der Seitenlinie die Jacke vom Leib.
Hannover 96 Fortuna Düsseldorf
60.
14:19
Zur Stundenmarke ist die Ausgangslage in Hannover weiterhin klar: Die Fortuna führt nach wie vor souverän mit 2:0 und hat keine Probleme, ihren Vorsprung gegen ideenlose und wohl weiterhin geschockte 96er zu verwalten.
Hansa Rostock 1. FC Kaiserslautern
57.
14:19
Gelbe Karte für Kenny Redondo (1. FC Kaiserslautern)
Für ein hartes Einsteigen im heimischen Sechzehner gegen van der Werff handelt sich Redondo eine Verwarnung ein.
Hansa Rostock 1. FC Kaiserslautern
56.
14:19
Ache beinahe mit dem 0:2! Der wunderbar auf dem rechten Offensivflügel bediente Opoku passt direkt flach und hart an die mittige Fünferkante. Sche hält den linken Innenrist hin, schießt aber gegen Kolkes linken Oberschenkel.
Hannover 96 Fortuna Düsseldorf
59.
14:18
Einwechslung bei Hannover 96: Kolja Oudenne
Hannover 96 Fortuna Düsseldorf
59.
14:18
Einwechslung bei Hannover 96: Andreas Voglsammer
Hannover 96 Fortuna Düsseldorf
59.
14:18
Auswechslung bei Hannover 96: Max Christiansen
Hansa Rostock 1. FC Kaiserslautern
55.
14:17
Die Pfälzer sind in Halbzeit zwei bisher recht passiv unterwegs, kassen die Mecklenburger nun phasenweise im Mittelfeld kombinieren. Sie müssen aufpassen, den Kellerrivale nicht unnötigerweise erstarken zu lassen.
Hannover 96 Fortuna Düsseldorf
59.
14:16
Auswechslung bei Hannover 96: Sebastian Ernst
1. FC Nürnberg Eintracht Braunschweig
57.
14:16
Tooor für Eintracht Braunschweig, 2:1 durch Rayan Philippe
Ohne Ankündigung verkürzt der BTSV jetzt auf 1:2 und macht die Partie schlagartig wieder spannend. Nach starkem Helgason-Steckpass in den Lauf packt Philippe gegen den rauslaufenden Klaus einen gefühlvollen Chip aus und versenkt den Lupfer mit links aus sechs Metern im Nürnberger Tor.
1. FC Nürnberg Eintracht Braunschweig
56.
14:16
Anderson Lucoqui fasst sich ein Herz und zieht aus sehr spitzem Winkel aus 14 Metern halblinker Position einfach mal ab. Der Linksschuss rauscht jedoch über die Querlatte hinweg.
Hansa Rostock 1. FC Kaiserslautern
53.
14:15
Dressel mit dem Kopf! Singhs Ausführung der zweiten Ecke von der linken Fahne segelt effetreich auf den Elfmeterpunkt. Dort springt der gebürtige Dachauer am höchsten, nickt aus zehn Metern aber klar drüber.
Hannover 96 Fortuna Düsseldorf
57.
14:15
Gelbe Karte für Bright Arrey-Mbi (Hannover 96)
Der nächste Eintrag auf der Spielnotizkarte des Schiris ist wieder gelb: Arrey-Mbi foult im Mittelfeld Engelhardt und wird ebenfalls verwarnt.
Hansa Rostock 1. FC Kaiserslautern
52.
14:14
Die neun Rostocker Feldspieler leisten nach dem Seitenwechsel mehr Gegenwehr, erobern im Mittelfeld einige Bälle. Nach einem weiten Einwurf Roßbachs leistet sich FCK-Keeper Krahl bei Herauslaufen eine Unsicherheit und faustet auf Kosten einer Ecke ins Toraus.
Hannover 96 Fortuna Düsseldorf
54.
14:13
Der zweite Durchgang läuft aus Sicht der 96er genauso ernüchternd wie Halbzeit Nummer eins. Die 96er führen den Ball ohne Idee von hinten nach vorne und sind weiterhin zu harmlos.
1. FC Nürnberg Eintracht Braunschweig
53.
14:13
Wekesser nimmt Maß aufs linke obere Eck und Lucoqui klärt per Kopf zur Ecke, die dann allerdings nichts weiter einbringt. Dennoch ist auffällig, dass es in den ersten Minuten des zweiten Durchgangs fast ausschließlich aufs Braunschweiger Tor geht.
Hannover 96 Fortuna Düsseldorf
51.
14:12
Elfer? Tzolis und Arrey-Mbi duellieren sich bei einem Steilpass der Düsseldorfer im Strafraum vor Zieler. Arry-Mbi trifft den Ball, aber auch leicht seinen Gegenspieler. Weil Tzolis jedoch gleichzeitig am Boden hängenbleibt, winken der Schiri und VAR die Aktion ohne Elfmeterpfiff durch.
1. FC Nürnberg Eintracht Braunschweig
52.
14:12
Uzun dreht im Zentrum auf, legt sich die Kugel in aller Ruhe zwei Mal vor und zieht dann wuchtig aus 21 Metern ab. Der Rechtsschuss setzt gefährlich auf, springt aber am rechten Pfosten vorbei. So frei darf Braunschweig den 18-Jährigen aber eigentlich nicht abschließen lassen.
Hansa Rostock 1. FC Kaiserslautern
49.
14:11
Während Friedhelm Funkel in der Pause auf personelle Umstellungen verzichtet hat, schickt Mersad Selimbegović mit Singh und Brumado zwei frische Kräfte ins Rennen. Perea und Guðjohnsen sind in der Kabine geblieben.
1. FC Nürnberg Eintracht Braunschweig
50.
14:10
Marvin Rittmüller arbeitet sich mit einem Doppelpass über rechts nach vorne und holt immerhin eine Ecke heraus. Nach der kurz ausgeführten Variante landet das Leder bei Lucoqui, der aus zwölf Metern aber deutlich links am Nürnberger Tor vorbei köpft.
Hansa Rostock 1. FC Kaiserslautern
46.
14:08
Weiter geht's mit den zweiten 45 Minuten im Ostseestadion! Eine Woche nach dem katastrophalen Auftritt gegen den KSC zeigen die Roten Teufel in diesem Abstiegskracher ein ganz anderes Gesicht, kommen viel engagierter daher. Sie scheinen Hansa damit auf dem falschen Fuß erwischt zu haben. Zum jetzigen Zeitpunkt liegt der so wichtige Premierenerfolg unter Friedhelm Funkel auf dem Silbertablett reserviert vor ihnen. Der einzig positive Aspekt aus Rostocks Sicht ist, dass nur eine gelungene Offensivaktion zu einem Remis reichen könnte.
Hansa Rostock 1. FC Kaiserslautern
46.
14:08
Einwechslung bei Hansa Rostock: Júnior Brumado
1. FC Nürnberg Eintracht Braunschweig
48.
14:08
Gelbe Karte für Enrico Valentini (1. FC Nürnberg)
Beim Gegenstoß der Niedersachsen muss dann auch noch Valentini das taktische Foul ziehen. Das bringt ihm natürlich die Gelbe Karte ein.
Hansa Rostock 1. FC Kaiserslautern
46.
14:08
Auswechslung bei Hansa Rostock: Sveinn Guðjohnsen
Hansa Rostock 1. FC Kaiserslautern
46.
14:08
Einwechslung bei Hansa Rostock: Sarpreet Singh
1. FC Nürnberg Eintracht Braunschweig
48.
14:08
Nürnberg kontert und Wekesser nimmt Goller auf dem rechten Flügel mit. Mit gesenktem Kopf verschenkt der dann jedoch die vielversprechende Szene, indem er seine flache Hereingabe direkt auf Rittmüller spielt, ohne hinzugucken. Fahrig.
Hansa Rostock 1. FC Kaiserslautern
46.
14:08
Auswechslung bei Hansa Rostock: Juan José Perea
Hansa Rostock 1. FC Kaiserslautern
46.
14:07
Anpfiff 2. Halbzeit
Hannover 96 Fortuna Düsseldorf
49.
14:07
Gelbe Karte für Max Christiansen (Hannover 96)
Christiansen will im Mittelfeld Gegenspieler Tanaka stoppen und erwischt den Düsseldorfer bei einer Grätsche. Schiri Hartmann wetet das Vergehen als taktisches Foul und zückt Gelb.
1. FC Nürnberg Eintracht Braunschweig
46.
14:06
Die Mannschaften kehren aufs Feld zurück und bei den Gästen aus Niedersachsen bleiben gleich drei Akteure in der Kabine. Tauer, Ujah und Lucoqui sollen nun für frische Akzente sorgen. Nürnberg macht unverändert weiter. Der Ball rollt wieder.
Hannover 96 Fortuna Düsseldorf
46.
14:06
In Hannover beginnen die zweiten 45 Minuten. Beide Mannschaften spielen zunächst unverändert weiter.
1. FC Nürnberg Eintracht Braunschweig
46.
14:05
Einwechslung bei Eintracht Braunschweig: Anderson Lucoqui
1. FC Nürnberg Eintracht Braunschweig
46.
14:05
Auswechslung bei Eintracht Braunschweig: Anton Donkor
Hannover 96 Fortuna Düsseldorf
46.
14:05
Anpfiff 2. Halbzeit
1. FC Nürnberg Eintracht Braunschweig
46.
14:05
Einwechslung bei Eintracht Braunschweig: Anthony Ujah
1. FC Nürnberg Eintracht Braunschweig
46.
14:05
Auswechslung bei Eintracht Braunschweig: Johan Gómez
1. FC Nürnberg Eintracht Braunschweig
46.
14:05
Einwechslung bei Eintracht Braunschweig: Niklas Tauer
1. FC Nürnberg Eintracht Braunschweig
46.
14:05
Auswechslung bei Eintracht Braunschweig: Robin Krauße
1. FC Nürnberg Eintracht Braunschweig
46.
14:05
Anpfiff 2. Halbzeit
Hansa Rostock 1. FC Kaiserslautern
45.
13:54
Halbzeitfazit:
Der 1. FC Kaiserslautern liegt zur Pause des Kellerduells beim FC Hansa Rostock mit 1:0 vorne. Die Roten Teufel brachten den besseren Beginn auf den Rasen und belohnten sich bereits in der 6. Minute mit Führung; Ache verwertete einen Querpass Opokus aus kurzer Distanz. Gegen völlig planlose und mit dem aktiven Vorgehen der Gäste überforderte Mecklenburger scheiterte Redondo wenig später freistehend an Torhüter Kolke (15.). Der FCK stellte auch in der Folge die klar tonangebende Mannschaft, stand nach 20 Minuten bei einem Torschussverhältnis von 7:0. Weitere klare Abschlüsse waren darin allerdings nicht enthalten. Die Kogge steigerte sich nur ganz leicht in der Arbeit gegen den Ball; im Vorwärtsgang lief derweil überhaupt nichts zusammen. In der Schlussphase ereilte sie ein weiterer Rückschlag: Abwehrmann Hüsing wurde mit einer Gelb-Roten Karte des Feldes verwiesen (37.). In der Nachspielzeit hätte Kaiserslautern durch Opoku (45.+7) und Redondo (45.+8) nachlegen können. Bis gleich!
Hansa Rostock 1. FC Kaiserslautern
45.
13:52
Ende 1. Halbzeit
Hansa Rostock 1. FC Kaiserslautern
45.
13:52
Redondo an das Außennetz! Der Ex-Fürther tankt sich über halblinks mit Tempo in den Sechzehner und visiert bei zugestellter Schussbahn die kurze Ecke an. Der Ball rauscht nicht weit am Aluminium vorbei.
Hansa Rostock 1. FC Kaiserslautern
45.
13:52
Opoku gegen Kolke! Am Ende einer langen Ballbesitzphasen mit vielen Kontakt am und im Rostocker Sechzehner zieht der Ex-Hamburger aus halbrechten 13 Metern mit dem rechten Spann ab. Den wuchtigen, aber unplatzierten Versuch pariert Kolke zur Seite.
1. FC Nürnberg Eintracht Braunschweig
45.
13:51
Halbzeitfazit:
Nürnberg führt zur Pause mit 2:0 gegen Braunschweig. Dabei brauchten die Franken zunächst einiges an Zeit, um in der Partie anzukommen, übernahmen dann jedoch die Initiative. Nachdem Hoffmann gegen Goller noch mit einem irren Reflex den Rückstand verhinderte (18.), traf Andersson nach einem Freistoß per Kopf zum verdienten 1:0 (23.). Im Anschluss wurde der BTSV wieder etwas aktiver, blieb im Spiel nach vorne aber zu fahrig. Kurz vor der Pause führte ein Handelfmeter, der gewiss für Diskussionen sorgen wird, zum zweiten Nürnberger Tor. Uzun erhöhte vom Punkt (45.+1). Insgesamt geht für Führung der Rot-Weißen angesichts eines dominanten Auftritts dennoch in Ordnung. Die Löwen müssen sich in allen Bereichen steigern.
Hannover 96 Fortuna Düsseldorf
45.
13:51
Halbzeitfazit:
Fortuna Düsseldorf schlägt beim beim Verfolgeduell in Hannover zweimal eiskalt zu und ist schon zur Halbzeit mit 2:0 vorn. Die Düsseldorfer erzielten in der 11. Minute zunächst aus dem Nichts das 0:1 durch Tzolis und schockten die zuvor spielbestimmenden 96er damit nachhaltig. Nur sieben Minuten später machte Tzolis sogar seinen Doppelpack und brachte auch den zweiten Torschuss der Gäste sofort im Netz unter. Nach dem zweifachen Tzolis fand 96 danach erstmal nicht wieder in Spiel zurück und muss sich für den zweiten Durchgang gleich etwas einfallen lassen. Bisher ist Düsseldorf eiskalt und souverän vorn.
Hansa Rostock 1. FC Kaiserslautern
45.
13:50
Über Ingelsson fährt die Kogge einen Ein-Mann-Konter. Der Schwede zieht nach eigener Eroberung in der Heimhälfte an drei FCK-Spielern vorbei und schießt nach einem 40-Meter-Solo aus halblinker Lage mit letzter Kraft mittig auf den Gästekasten. Der bisher beschäftigungslose Torhüter Krahl packt problemlos zu.
1. FC Nürnberg Eintracht Braunschweig
45.
13:49
Ende 1. Halbzeit
Hannover 96 Fortuna Düsseldorf
45.
13:47
Ende 1. Halbzeit
1. FC Nürnberg Eintracht Braunschweig
45.
13:47
Inzwischen geht auch die Anzeigetafel an der Seite nach oben. Es gibt vier Minuten on top im ersten Durchgang.
Hansa Rostock 1. FC Kaiserslautern
45.
13:47
Für den FCH geht es erst einmal nur darum, es ohne weiteres Gegentor in die Halbzeit zu schaffen. Ein wichtiger Punktgewinn gegen einen Kellerrivalen ist für ihn durch die bisherigen Ereignisse in weite Ferne gerückt.
1. FC Nürnberg Eintracht Braunschweig
45.
13:47
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
Hannover 96 Fortuna Düsseldorf
45.
13:46
Wir steuern in Richtung 0:2-Halbzeitstand. Es gibt im ersten Durchgang nochmal zwei Minuten Nachschlag, viel passiert derzeit aber nicht.
Hannover 96 Fortuna Düsseldorf
45.
13:46
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
1. FC Nürnberg Eintracht Braunschweig
45.
13:46
Tooor für 1. FC Nürnberg, 2:0 durch Can Uzun
Beim sehr grenzwertigen Handelfmeter übernimmt der 18-jährige Uzun die Verantwortung. Er verzögert beim Anlauf und vollstreckt dann im rechten unteren Eck, als Hoffmann sich nach links bewegt. Damit erhöht Nürnberg noch vor der Pause auf 2:0.
1. FC Nürnberg Eintracht Braunschweig
45.
13:45
Wolfgang Haslberger schaut mehrfach, lässt sich zwei Minuten Zeit und entscheidet dann auf Handelfmeter für Nürnberg! Eine brutale Entscheidung.
1. FC Nürnberg Eintracht Braunschweig
45.
13:45
Beim harmlosen Nürnberger Nachschuss nach dem eben geschilderten Freistoß springt Donkor die Kugel ganz leicht an den Arm. Der VAR überprüft diese Szene gerade und zitiert nun den Schiedsrichter zur Seitenlinie, um sich die Szene noch einmal anzuschauen.
Hansa Rostock 1. FC Kaiserslautern
45.
13:45
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 7
Um satte sieben Minuten soll Durchgang eins im Ostseestadion verlängert werden.
Hannover 96 Fortuna Düsseldorf
42.
13:44
Auf der anderen Seite gibt es nun ebenfalls den ersten Eckstoß für die Gäste. Gavory tritt von rechts an, findet mit seiner Hereingabe aber keinen Abnehmer im weißen Fortuna-Trikot.
Hansa Rostock 1. FC Kaiserslautern
43.
13:44
Kaiserslautern will unbedingt noch vor dem Kabinengang den zweiten Treffer nachlegen. Nach einer flachen Verlagerung Ritters hat Opoku auf der rechten Sechzehnerseite ganz viel Platz, doch eine saubere Annahme verhindert sowohl einen unbedrängten Schuss als auch eine Flanke.
1. FC Nürnberg Eintracht Braunschweig
43.
13:43
Den fälligen Freistoß aus 26 Metern zentraler Position will Wekesser direkt ausführen. Er schießt allerdings mit Flick den eigenen Mitspieler an, der die Mauer vergeblich zu sprengen versucht.
Hannover 96 Fortuna Düsseldorf
40.
13:42
Hilft den Hannoveranern eine Ecke? Leopold hebt den Arm vor seiner Ecken-Flanke von links und kickt den Ball hoch vor den zweiten Pfosten. Dort steht Ernst frei, der auch zum Schuss kommt und den Ball flach aufs Tor ballert. Kastenmeier steht bereits in Position und kann den Schuss sicher parieren.
1. FC Nürnberg Eintracht Braunschweig
42.
13:41
Gelbe Karte für Fabio Kaufmann (Eintracht Braunschweig)
Kaufmann kommt gegen Flick zu spät und tritt seinem Gegenspieler gegen den Knöchel. Das bringt ihm die erste Gelbe Karte der Partie ein.
Hannover 96 Fortuna Düsseldorf
39.
13:41
Der Unterhaltunsgwert der Partie ist etwas abgelflacht. Für Fortuna ist das auch voll okay. Die Düsseldorfer erfreuen sich an ihrer 2:0-Führung und können die Angriffsbemühungen der 96er derzeit alle schon vorzeitig stoppen.
Hansa Rostock 1. FC Kaiserslautern
41.
13:41
... Ritter führt den Freistoß mit dem rechten Innenrist viel zu niedrig aus. Der Ball bleibt bereits in der blau-weißen Ein-Mann-Mauer hängen.
1. FC Nürnberg Eintracht Braunschweig
41.
13:41
Fünf Minuten noch bis zum Pausentee. Der Club hat defensiv weiterhin alles im Griff und lauert auf Möglichkeiten, im Umschaltspiel Nadelstiche setzen zu können. Allzu viel Gelegenheit dazu bieten die Niedersachsen den Franken jedoch nicht.
Hansa Rostock 1. FC Kaiserslautern
40.
13:39
Sowohl Sünder Hüsing als auch der getroffene Redondo benötigen medizinische Hilfe auf dem Feld. Erst in wenigen Momenten geht es mit einem Gästefreistoß in aussichtsreicher Flankenlage weiter...
1. FC Nürnberg Eintracht Braunschweig
38.
13:39
Nach Vorstoß über den rechten Flügel kommt die flache Hereingabe auf Donkor, der aus 17 Metern zentraler Position deutlich mehr aus der Situation machen könnte, den Ball jedoch bei der Annahme verstolpert. Beim BTSV fehlen in vielen solcher Situationen heute noch die entscheidenden Prozentpunkte in puncto Konzentration.
Hannover 96 Fortuna Düsseldorf
37.
13:39
Tresoldi stoppt den Ball mit der Brust im hohen Sechzehner und lässt die Kugel für Nielsen abtropfen. Der Norweger probiert es mit einem Volley und jagt den Ball zwei Meter übers Tor.
Hannover 96 Fortuna Düsseldorf
35.
13:37
Die Gäste starten einen Angriff durch die Mitte und legen für Gavory nach links auf. Der Franzose setzt zu einer Flanke an, die etwas zu zental abdriftet und in Zielers Handschuhen landet.
Hansa Rostock 1. FC Kaiserslautern
37.
13:37
Gelb-Rote Karte für Oliver Hüsing (Hansa Rostock)
Rostock muss das Kellerduell mit neun Feldspielern fortsetzen! Hüsing kommt mit der nächsten Grätsche zu spät gegen einen FCK-Akteur, diesmal ist es Redondo auf der rechten Abwehrseite. Schiedsrichter Florian Badstübner bleibt nichts anderes übrig, als ihn des Feldes zu verweisen.
1. FC Nürnberg Eintracht Braunschweig
36.
13:36
Braunschweig wird deutlich mutiger, lässt aber beim finalen Ball die Präzision vermissen. Nach starkem Antritt spielt Marvin Rittmüller einen starken Steckpass, der jedoch etwas zu unplatziert für Johan Gómez ist. Der Ball strandet letztlich im Toraus.
Hansa Rostock 1. FC Kaiserslautern
36.
13:35
Nach einer unzureichend geklärten Freistoßflanke probiert sich Niehues aus mittigen 15 Metern mit einer Direktabnahme per rechtem Spann. Roßbach steht im Weg und fälscht den Ball ins rechte Seitenaus ab.
Hannover 96 Fortuna Düsseldorf
34.
13:34
Fortuna verwaltet derweil das 2:0 und stellte sich in der eigenen Zone mit einem dichten Abwehrblock auf. 96 rennt die Rheinländer zwar immer wieder mit viel Ballbesitz an, gelagt aber nur noch selten bis vor Kastenmeier.
Hansa Rostock 1. FC Kaiserslautern
34.
13:33
Gelbe Karte für Oliver Hüsing (Hansa Rostock)
Hüsing verfehlt mit einer Grätsche den Ball, erwischt nur die Füße Ritters. Schiedsrichter Florian Badstübner ahndet das schmerzhafte Vergehen mit der ersten Gelben Karte des Nachmittags.
1. FC Nürnberg Eintracht Braunschweig
33.
13:33
Der FCN bekommt jetzt die Kugel nicht so richtig geklärt. Zwei Donkor-Schüsse aus der Distanz werden noch geblockt, aber Kaufmanns Rechtsschuss aus 19 Metern verfehlt das linke untere Eck dann nur um eine Haaresbreite.
Hannover 96 Fortuna Düsseldorf
31.
13:32
96 hat am 0:2 zu knabbern. Die Niedersachsen werden nun auch bei ihren Abspielen öfter zu ungenau und finden gerade keine Mittel, um sich gegen die eiskalte Fortuna wieder aus dem Loch zu ziehen.
Hansa Rostock 1. FC Kaiserslautern
33.
13:32
Ein geblockter Schuss Frölings aus halbrechten 17 Metern ist Rostocks bislang aussichtsreichste Angriffsszene. Hansa kann sich in den letzten Minuten aber im Aufbauspiel stabilisieren, ist nun etwas strukturierter unterwegs.
Hannover 96 Fortuna Düsseldorf
28.
13:31
Fast die nächste Großchance für Düsseldorf! Ein Rückpass der 96er endet beinahe im Chaos und bei Tzolis, der an der Mittellinie schon frei durch ist. Zieler rennt schnell aus seiner Kiste und rettet weit aufgerückt mit einem Befreiungsschlag.
1. FC Nürnberg Eintracht Braunschweig
31.
13:31
Krauße klärt eine Hereingabe per Kopf sehr fahrlässig mittig vors Tor, was aber nicht bestraft wird. Flick jagt den Rechtsschuss aus 18 Metern deutlich am Tor vorbei.
Hansa Rostock 1. FC Kaiserslautern
31.
13:29
Gute Nachrichten gibt es für beide Teams aus Nürnberg. Dort ist Eintracht Braunschweig soeben in Rückstand geraten. Damit liegt Rostock in der Live-Tabelle zwei Punkte hinter und Kaiserslautern einen Punkt vor dem Relegationsplatz.
Hannover 96 Fortuna Düsseldorf
26.
13:29
So geht es auch weiter. 96 ist weiterhin deutlich aktiver und hält das Spiel rund um den Strafraum der Fortuna. Abschlüsse folgen derzeit aber nicht. Dafür fehlt Hannover der letzte Pass.
1. FC Nürnberg Eintracht Braunschweig
29.
13:29
Den Löwen gelingt es zwar, die Partie wieder etwas mehr in die Nürnberger Spielhälfte zu verlagern. Der BTSV wirkt im Spiel nach vorne aber noch sehr fahrig und leistet sich immer wieder auch leichte Fehler und unnötige Ballverluste. Der Club hat dadurch alles im Griff.
Hansa Rostock 1. FC Kaiserslautern
28.
13:28
Perea hält sich nach einem harten, aber fairen Zweikampf gegen Tomiak den linken Knöchel und muss auf dem Rasen behandelt werden. Ein weiterer Ausfall in der Offensive würde Mersad Selimbegović hart treffen, aber es wird wohl weitergehen für den Kolumbianer.
Hannover 96 Fortuna Düsseldorf
25.
13:27
Die Taktik von Fortuna-Coach Thioune geht bislang voll auf. 96 will als Heimteam das Spiel bestimmen und bespielt die Fortuna sogar mit 70 Prozent Ballbesitz. Nach Ballverlusten laufen die Hausherren jedoch in die schnellen Konter, auf die F95 nur so lauert.
1. FC Nürnberg Eintracht Braunschweig
26.
13:26
Daniel Scherning wirkt sichtlich unzufrieden. Kein Wunder, denn die ersten Minuten gehörten dem BTSV, der sich dann zunehmend vom FCN den Schneid abkaufen lassen. Noch lässt eine Antwort der Löwen aber auf sich warten. Es spielt weiterhin nur der Club, der über Uzun zum nächsten Torschuss kommt. Der flache Linksschuss aus 14 Metern ist aber eigentlich nur ein Schüsschen, dazu noch sehr zentral. Kein Problem für Hoffmann, der das Leder sicher aufnimmt.
Hansa Rostock 1. FC Kaiserslautern
25.
13:24
Ritter flankt einen Freistoß von der linken Außenbahn per rechtem Innenrist mit viel Effet auf den Elfmeterpunkt. Ausnahmsweise können die Ostseestädter durchvan der Werffs Kopfball im ersten Anlauf klären.
Hannover 96 Fortuna Düsseldorf
22.
13:23
Die beste Chance für Hannover! Ernst verfolgt eine Ecke von der linken Seite im Fünfer und haut den Ball mit einem Dropkick aufs Tor. Kastenmeier ist gefordert und boxt das Leder mit einer Hand übe die Latte.
Hannover 96 Fortuna Düsseldorf
20.
13:22
Die Chancenverwertung der Gäste ist perfekt: Zwei Schüsse stehen in den Stats und zwei Tore auf der Anzeigetafel. Während 96 das Spiel macht, warten die Düsseldorfer auf ihre Umschaltmomente, um dann zuzustechen.
1. FC Nürnberg Eintracht Braunschweig
23.
13:22
Tooor für 1. FC Nürnberg, 1:0 durch Sebastian Andersson
Der Club geht mit 1:0 in Führung! Eben noch im Strafraum zu Fall gekommen, schraubt sich Andersson bei einem Wekesser-Freistoß aus dem linken Halbfeld nun mit aller Wucht nach oben. Der Schwede behält mit viel Körperlichkeit die Lufthoheit gegenüber Decarli, lässt das Leder geschickt über den Scheitel rutschen und versenkt es aus fünf Metern unhaltbar für Hoffmann im rechten Eck.
1. FC Nürnberg Eintracht Braunschweig
21.
13:21
Die Franken werden jetzt deutlich konkreter. Nach einer Flanke vom linken Flügel wird Andersson von Bičakčić und Decarli in die Zange genommen und kommt im Strafraum zu Fall. Dem Unparteiischen ist das aber deutlich zu wenig für einen Pfiff.
Hansa Rostock 1. FC Kaiserslautern
22.
13:21
Die Funkel-Auswahl erarbeitet sich beinahe mit jedem Vorstoß eine gefährliche Situation im heimischen Sechzehner, muss sich langsam schon ärgern, dass sie nur mit einem Tor vorne liegt. Sie zeigt bisher ein ganz anderes Gesicht als bei der 0:4-Heimklatsche im Südwestderby gegen Karlsruhe.
1. FC Nürnberg Eintracht Braunschweig
18.
13:18
Großchance Nürnberg! Flick bringt einen herrlichen Diagonalball direkt in den Lauf von Goller, der aus elf Metern halbrechter Position wuchtig mit rechts aufs lange Eck abzieht. Hoffmann ist allerdings mit einer Monsterparade zur Stelle und verhindert per Fußabwehr den Einschlag.
Hannover 96 Fortuna Düsseldorf
18.
13:18
Tooor für Fortuna Düsseldorf, 0:2 durch Christos Tzolis
Doppelpack von Tzolis! Die Fortuna kontert 96 im eigenen Stadion eiskalt aus und erhöht auf 0:2. Tanaka brilliert mit einem genialen Pass hinter die Kette und schickt Tzolis durch die Mitte vors Tor. Der Grieche lässt Zieler keine Chance schiebt den Ball aus zehn Metern unten rechts ein.
Hansa Rostock 1. FC Kaiserslautern
19.
13:18
Ritter mit dem nächsten gefährlichen Abschluss! Puchacz bricht auf links an die Grundlinie durch, nimmt den Kopf hoch und bedient den Kollegen mit der sieben auf dem Rücken mit einem Kurzpass auf die nahe Strafraumseite. Ritter visiert aus zehn Metern die kurze Ecke an. Der unplatzierte Versuch ist aber leichte Beute für Kolke.
Hannover 96 Fortuna Düsseldorf
15.
13:17
Artistisch! Marcel Halstenberg packt bei einer 96-Ecke einen Seitfallzieher aus und zeigt als Innenverteidiger hohe Fußballkunst. Sein Kunstschuss kommt allerdings nicht ganz durch und wird von der Fortuna-Abwehr abgeblockt.
Hansa Rostock 1. FC Kaiserslautern
17.
13:17
Die Kogge sucht noch nach einem Zugang zu diesem Spiel, findet im offensiven Felddrittel bisher überhaupt nicht statt. Möglicherweise ist sie auch überrascht, dass die Pfälzer eine sehr aktive Herangehensweise gewählt haben.
1. FC Nürnberg Eintracht Braunschweig
16.
13:16
Da ist der erste gute Abschluss des Clubs, der sich mit mehreren Kurzpässen gut vorkombiniert. Can Uzun steckt auf Erik Wekesser durch, der aus 13 Metern saftig mit rechts abzieht. Der Schuss kommt jedoch zu zentral auf Ron-Thorben Hoffmann, der die Fäuste hochreißt und den Ball zur Seite pariert.
1. FC Nürnberg Eintracht Braunschweig
15.
13:15
Eine Viertelstunde ist rum und die Franken sind inzwischen nicht nur voll im Spiel angekommen, sondern insgesamt auch die aktivere Mannschaft. Das Geschehen verlagert sich zunehmend in die Braunschweiger Hälfte. Allerdings arbeiten die Niedersachsen sehr gut gegen den Ball, sodass Strafraumszenen weiterhin rar bleiben.
Hannover 96 Fortuna Düsseldorf
13.
13:15
Wie reagiert 96 auf den Gegentreffer aus dem Nichts? Die Roten spielten sich knapp zehn Minuten lang vorne fest und kassieren dann aus dem Nichts das 0:1.
Hansa Rostock 1. FC Kaiserslautern
15.
13:14
Redondo mit der Riesenchance zum 0:2! Nach eigener Eroberung gegen den nachlässigen, ballführenden Abwehrmann Hüsing hat der Deutsch-Spanier freie Bahn in Richtung Heimkasten. Er will aus 13 Meten unten rechts vollenden, doch Torhüter Kolke pariert mit dem linken Fuß.
Hansa Rostock 1. FC Kaiserslautern
12.
13:12
Kaiserslautern drängt auf den zweiten Treffer! In den Nachwehen einer Ecke gelangt der Ball über Umwege vor die Füße Redondo, der aus mittigen zwölf Metern mit dem rechten Spann abzieht. Innenverteidiger Hüsing steht im Weg und blockt.
1. FC Nürnberg Eintracht Braunschweig
12.
13:12
Erik Wekesser macht ein hohes Zuspiel zwar im gegnerischen Strafraum noch fest, chippt die Kugel aus der Drehung heraus dann aber direkt in die Arme von Ron-Thorben Hoffmann. Harmlos.
Hannover 96 Fortuna Düsseldorf
11.
13:11
Tooor für Fortuna Düsseldorf, 0:1 durch Christos Tzolis
Ein Tzolis-Traumtor schockt Hannover! Mitten in der guter Anfangsphase der Niedersachsen tankt sich Tzolis mit einem Übersteiger von links in den Strafraum und schlenzt den Ball unhaltbar, und leicht abgefälscht, in die lange Ecke.
1. FC Nürnberg Eintracht Braunschweig
11.
13:11
Auch die Löwen werden nun erstmals vor dem Nürnberger Tor vorstellig. Donkor lässt Duman auf dem linken Flügel stehen und findet mit seiner halbhohen Hereingabe dann am ersten Pfosten Philippe, der jedoch von der Kante der Fünfmeterlinie unter Bedrängnis am kurzen Eck vorbei köpft.
Hansa Rostock 1. FC Kaiserslautern
11.
13:10
Roßbach grätscht unweit der Mittellinie seitlich in die Beine Kaločs und bewirbt sich damit für eine frühe Gelbe Karte. Nach einer kurzen Diskussion mit weiteren Spielern beider Teams löst Schiedsrichter Florian Badstübner die Szene ohne eine Verwarnung auf.
Hannover 96 Fortuna Düsseldorf
10.
13:10
Da fehlt nicht viel! Tresoldi läuft bei einem Konter über die linke Seite nach vorne und stoppt kurz vor dem Strafraum mit einem Haken ab. Es folgt ein heißer Schuss aufs lange Eck, der nur knapp an Kastenmeier vorbeirauscht.
Hannover 96 Fortuna Düsseldorf
8.
13:10
Mit viel Passsicherheit kombinieren sich Dehm und Schaub über die halbrechte Seite vor den gegnerischen Strafraum. Kurz vor dem rechten Pfosten geht de Wijs dazwischen und klärt mit einer Grätsche ins Toraus Die anschließende Ecke für 96 gibt es aber überraschenderweise nicht.
1. FC Nürnberg Eintracht Braunschweig
9.
13:09
Jetzt nähern die Rot-Weißen sich erstmals an. Goller vernascht Donkor auf dem rechten Flügel mit einer starken Körpertäuschung und bringt dann die erste richtig gefährliche Flanke in den BTSV-Strafraum hinein. Dort behält Bičakčić aber die Lufthoheit und klärt sicher per Kopf.
Hansa Rostock 1. FC Kaiserslautern
9.
13:08
In der Live-Tabelle machen die Roten Teufel durch die Führung einen Platz gut. Sie lassen die Eintracht aus Braunschweig, die in Nürnberg ein 0:0 hält, wegen des besseren Torverhältnisses hinter sich und sind nun auf Rang 15.
1. FC Nürnberg Eintracht Braunschweig
7.
13:07
Offensiv kommt von den Franken bislang noch gar nichts. Allerdings steht der FCN dafür defensiv sehr sicher und erstickt nach Ballverlusten die Gegenstöße der Eintracht stets im Keim. Es ist eine sehr taktisch geprägte Anfangsphase.
Hannover 96 Fortuna Düsseldorf
6.
13:06
Nach einer Hereingabe von der linken Seite steigt Tresoldi im Fortuna-Sechzehner für einen Kopfball hoch. Der 96-Angreifer köpft die Kugel etwas zu hoch über die Querlatte.
Hansa Rostock 1. FC Kaiserslautern
6.
13:06
Tooor für 1. FC Kaiserslautern, 0:1 durch Ragnar Ache
Ache lässt das Ostseestadion früh verstummen! Redondos Flanke vom linken Flügel rutscht zu Opoku auf die rechte Strafraumseite durch. Der Ex-Hamburger spielt an zwei Verteidigern vorbei an die Fünferkante. Nachdem Ritter verpasst hat, schiebt Ache aus vier Metern mit dem linken Innenrist ein.
Hannover 96 Fortuna Düsseldorf
6.
13:05
Die Hausherren starten engagiert und machen sofort den Ball in den eigenen Reihen fest. Die Leitl-Elf gibt beim Verfolgeduell erstmal die Richtung vor.
Hansa Rostock 1. FC Kaiserslautern
5.
13:05
Die Anfangsminuten dieses Abstiegskrachers kommen überraschend flüssig daher; beide Mannschaften bringen einige schnelle Kombinationen auf den Rasen. Der Gast präsentiert sich aktiver als erwartet.
1. FC Nürnberg Eintracht Braunschweig
4.
13:05
Während der BTSV bei eigenem Ballbesitz sofort den Weg zum gegnerischen Tor sucht, besteht der Nürnberger Ansatz darin, das Spiel ruhig zu halten und über Ballbesitz - notfalls auch mit Quer- und Rückpässen - in der Partie anzukommen.
Hannover 96 Fortuna Düsseldorf
3.
13:04
96 mit der ersten Annäherung. Neumann erkämpft sich das Leder im Mittelfeld und übergibt auf der linken Seite an Ernst. Der Hannoveraner rennt entschlossen in Richtung Strafraum, wird aber von den Düsseldorfern noch rechtzeitig gestoppt.
Hansa Rostock 1. FC Kaiserslautern
4.
13:02
Zimmer findet Ache! Nach Opokus Rückgabe von der tiefen rechten Außenbahn flankt der Flügelverteidiger mit viel Effet in das Strafraumzentrum. Ache kommt mit dem Kopf an den Ball und nickt ihn knapp über den rechten Winkel. Mangels Tempo wäre FCH-Keeper Kolke aber wohl zur Stelle gewesen.
Hannover 96 Fortuna Düsseldorf
1.
13:01
Der Ball rollt! Hannover eröffnet das Verfolgerduell mit dem Anstoß und trägt heute sein bekanntes Heintrikot in rot. Die Gäste aus der NRW-Landeshauptstadt sind in weiß gekleidet.
1. FC Nürnberg Eintracht Braunschweig
1.
13:00
Der Ball rollt in Franken. Nürnberg spielt traditionell in Rot-Schwarz, Braunschweig in Gelb-Blau. Los geht's.
Hannover 96 Fortuna Düsseldorf
1.
13:00
Spielbeginn
1. FC Nürnberg Eintracht Braunschweig
1.
13:00
Spielbeginn
Hansa Rostock 1. FC Kaiserslautern
1.
13:00
Rostock gegen Kaiserslautern – das Kellerduell im Ostseestadion ist eröffnet!
Hansa Rostock 1. FC Kaiserslautern
1.
13:00
Spielbeginn
Hansa Rostock 1. FC Kaiserslautern
12:57
Soeben haben die Teams bei bester Stimmung auf den Rängen die Katakomben in Richtung Rasen verlassen.
Hannover 96 Fortuna Düsseldorf
12:51
Schauen wir nun auf das Personal. Bei beiden Teams gibt es jeweils einen Wechsel: Kunze ist bei 96 gesperrt und wird im Mittelfeld von Christiansen vertreten. Bei den Gästen gibt es mit Jóhannesson, der für Vermeij beginnt, einen neuen Mann in der Offensive.
Hannover 96 Fortuna Düsseldorf
12:48
Auch Fortuna Düsseldorf hat als Tabellensiebter noch Chancen, nochmal richtig in den Aufstiegskampf einzugreifen und könnte heute mit einem Auswärtssieg auch an Hannover 96 vorbeiziehen. F95-Coach Daniel Thioune erwartet daher ein enges Match: „Hannover befindet ich mit uns in der Verfolgergruppe. Es wird ein spannendes Duell, auf das ich mich sehr freue“, sagte der Trainer der Fortuna.
Hannover 96 Fortuna Düsseldorf
12:33
Heute will das Team von Trainer Stefan Leitl den Ausrutscher an der Bremer Brücke vergessen machen und im Verfolgerduell gegen Fortuna Düsseldorf wieder mit seiner Heimstärke punkte. 96 ist mittlerweile seit neun Heimspielen ungeschlagen und gehört damit zu den Top3-Heimteams der Liga. Zuletzt feierte Hannover zudem gleich drei Heimsiege nacheinander.
1. FC Nürnberg Eintracht Braunschweig
12:30
38 Mal standen sich beide Teams bislang übrigens gegenüber. Mit 16 Siegen führt der 1. FC Nürnberg den sehr ausgeglichenen Direktvergleich dabei denkbar knapp an (sieben Remis, 15 Niederlagen). Allerdings behielt in diesem Duell, das im Hinspiel in Braunschweig mit einem 2:2-Remis endete, zumeist die Heimmannschaft die Oberhand. Die Franken haben keines ihrer letzten zehn Heimspiele gegen die Löwen mehr verloren (sieben Siege, drei Remis).
Hansa Rostock 1. FC Kaiserslautern
12:24
Bei den Pfälzern, die das Hinspiel Ende September im Fritz-Walter-Stadion dank der Treffer Raschls (3.), Kraus’ (17.) und Aches (83.) mit 3:1 für sich entschieden und die nur eine ihrer letzten 14 Ligapartien gewannen, stellt Coach Friedhelm Funkel nach der 0:4-Heimniederlage gegen den Karlsruher SC ebenfalls dreimal um. Anstelle von Kraus, Tachie und Zolinski (allesamt auf der Bank) starten Puchacz, Niehues und Opoku.
1. FC Nürnberg Eintracht Braunschweig
12:19
In der Rückrunde der 2. Bundesliga ließen sowohl Nürnberg als auch Braunschweig bislang exakt 32 Schüsse auf das eigene Tor zu, was nur Greuther Fürth und Karlsruhe (je 34) überbieten. Kurios ist, dass der BTSV trotzdem die beste Rückrunden-Defensive stellt und gerade einmal vier Gegentore zuließ. Beim FCN waren es schon mehr als doppelt so viele Gegentreffer (neun).
Hansa Rostock 1. FC Kaiserslautern
12:18
Auf Seiten der Mecklenburger, die in fünf ihrer jüngsten acht Matches torlos blieben und die mit nur 14 Zählern in elf Begegnungen vor den eigenen Fans das zweitschwächste Heimteam der 2. Bundesliga sind, hat Trainer Mersad Selimbegović im Vergleich zur 0:2-Auswärtsniederlage bei Fortuna Düsseldorf drei personelle Änderungen vorgenommen. Van der Werff, Pröger und Guðjohnsen verdrängen Rhein, Bachmann und Brumado auf die Bank.
Hannover 96 Fortuna Düsseldorf
12:14
Dank einer Siegesserie mit vier Erfolgen nacheinander hat sich Hannover 96 zuletzt wieder im Aufstiegsrennen zurückgemeldet. Am letzten Wochenende folgte daraufhin allerdings ein überraschender Rückschlag: 96 verlor ausgerechnet beim Tabellenletzten VfL Osnabrück nach einer schwachen Leistung mit 0:1 und verpasste damit den Sprung auf den Relegationsplatz.
Hansa Rostock 1. FC Kaiserslautern
12:12
Der 1. FC Kaiserslautern steht nur wegen des besseren Torverhältnisses über seinem heutigen Gastgeber. Den ganz großen Effekt hat der Trainerwechsel von Dimitrios Grammozis zu Friedhelm Funkel erst einmal nicht gehabt: Infolge des ordentlichen 1:1-Auswärtsunentschiedens beim 1. FC Nürnberg gingen die Roten Teufel im Südwestderby gegen den Karlsruher SC auf dem Betzenberg mit 0:4 unter. Mit dem heutigen Match in Rostock und dem Heimspiel gegen Schlusslicht VfL Osnabrück am kommen Sonntag stehen echte Schlüsselspiele auf dem Programm.
1. FC Nürnberg Eintracht Braunschweig
12:11
Obwohl die Nürnberger in der Tabelle drei Plätze und sechs Punkte vor Eintracht Braunschweig zu finden sind, ist das Momentum eher auf Seiten der Gäste anzusiedeln. Die Franken warten aktuell schließlich seit fünf Zweitliga-Spielen auf einen weiteren Sieg (drei Remis, zwei Niederlagen). Die Niedersachsen hingegen holten an den letzten acht Spieltagen insgesamt 16 Punkte (fünf Siege, ein Remis, zwei Niederlagen), was im Vergleichszeitraum nur von Spitzenreiter St. Pauli getoppt wird (17).
Hansa Rostock 1. FC Kaiserslautern
12:08
Der FC Hansa Rostock belegt elf Spieltage vor dem Saisonende den vorletzten Tabellenplatz und ist damit nach zwei auf Rang 13 beschlossenen Spielzeiten im Unterhaus auf Drittligakurs. Nachdem die Kogge Ende Januar durch einen in der Nachspiel gesicherten 2:1-Erfolg gegen die SV 07 Elversberg eine fast viermonatige Heimmisere beendet hatte, reichte es in den folgenden vier Partien nur noch zu zwei Zählern. Hatte Hansa gegen den Hamburger SV einen Dreier durch ein spätes Gegentor (86.) nur knapp verpasst (2:2), wurde die 0:2-Niederlage bei Fortuna Düsseldorf früh besiegelt (16., 18.).
1. FC Nürnberg Eintracht Braunschweig
12:03
Eintracht Braunschweig spielte letzten Samstag vor heimischer Kulisse gegen Hertha BSC 1:1. Auch Trainer Daniel Scherning muss lediglich auf eine Sperre reagieren und vollzieht ebenfalls nur einen Wechsel: Für Hasan Kuruçay (Rotsperre) übernimmt Saulo Decarli.
1. FC Nürnberg Eintracht Braunschweig
12:00
Schauen wir uns gleich zu Beginn die Aufstellungen an, die soeben veröffentlicht wurden. Beim 1. FC Nürnberg gibt es im Vergleich zur 1:2-Niederlage im Frankenderby bei Greuther Fürth lediglich eine Veränderung an der Startelf: Cristian Fiél schickt Taylan Duman für den gesperrten Jens Castrop ins Rennen, der in Fürth die Gelb-Rote Karte sah.
1. FC Nürnberg Eintracht Braunschweig
11:58
Ende der 1960er Jahre kämpften beide Bundesliga-Gründungsmitglieder noch um die Deutsche Meisterschaft, die 1967 an Braunschweig und 1968 an Nürnberg ging. Aktuell sind beide Teams in der 2. Bundesliga aber in den Abstiegskampf verstrickt. Die Franken stehen mit 30 Punkten auf Platz zwölf, der BTSV bekleidet mit 24 Punkten Rang 15.
Karlsruher SC SpVgg Greuther Fürth
Hallo und herzlich willkommen zum Spiel Karlsruher SC - SpVgg Greuther Fürth! Rechtzeitig vor Spielbeginn geht es los mit dem Liveticker der Partie am 24. Spieltag der 2. Bundesliga.
1. FC Nürnberg Eintracht Braunschweig
Hallo und herzlich willkommen zum Spiel 1. FC Nürnberg - Eintracht Braunschweig! Rechtzeitig vor Spielbeginn geht es los mit dem Liveticker der Partie am 24. Spieltag der 2. Bundesliga.
Hansa Rostock 1. FC Kaiserslautern
Hallo und herzlich willkommen zur 2. Bundesliga am frühen Samstagnachmittag! Der FC Hansa Rostock empfängt im Abstiegskracher den punktgleichen 1. FC Kaiserslautern. Das Duell zwischen Mecklenburgern und Pfälzern soll um 13 Uhr im Ostseestadion beginnen.
Hannover 96 Fortuna Düsseldorf
Hallo und herzlich willkommen zum Spiel Hannover 96 - Fortuna Düsseldorf! Rechtzeitig vor Spielbeginn geht es los mit dem Liveticker der Partie am 24. Spieltag der 2. Bundesliga.

Blitztabelle

#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1Holstein KielHolstein KielHolstein KielKIE29184759:342558
2FC St. PauliFC St. PauliSt. PauliSTP28169351:282357
3Fortuna DüsseldorfFortuna DüsseldorfDüsseldorfF9529157763:352852
4Hamburger SVHamburger SVHamburgHSV28146853:391448
5Hannover 96Hannover 96HannoverH96281111651:361544
6Hertha BSCHertha BSCHertha BSCBSC29128960:481244
7Karlsruher SCKarlsruher SCKarlsruheKSC291110858:431543
8SpVgg Greuther FürthSpVgg Greuther FürthGr. FürthSGF291261140:42-242
9SC Paderborn 07SC Paderborn 07PaderbornSCP291171144:49-540
101. FC Nürnberg1. FC NürnbergNürnbergFCN281071138:52-1437
11SV 07 ElversbergSV 07 ElversbergElversbergELV281061239:48-936
121. FC Magdeburg1. FC MagdeburgMagdeburgFCM28881238:44-632
13FC Schalke 04FC Schalke 04SchalkeS0428951443:55-1232
14SV Wehen WiesbadenSV Wehen WiesbadenWiesbadenSWW29871431:40-931
15Hansa RostockHansa RostockRostockROS29941627:48-2131
16Eintracht BraunschweigEintracht BraunschweigBraunschweigBNS28931630:41-1130
171. FC Kaiserslautern1. FC KaiserslauternK'lauternFCK29851645:58-1329
18VfL OsnabrückVfL OsnabrückOsnabrückOSN29591527:57-3024
  • Aufstieg
  • Relegation
  • Relegation
  • Abstieg

Tore

#SpielerMannschaftSp.Tore11mQuote
1Hertha BSCHaris TabakovicHertha BSC271920,7
2Fortuna DüsseldorfChristos TzolisFortuna Düsseldorf261840,69
31. FC KaiserslauternRagnar Ache1. FC Kaiserslautern221600,73
Hamburger SVRobert GlatzelHamburger SV261610,62
5FC St. PauliMarcel HartelFC St. Pauli281530,54

Aktuelle Spiele