Home Plus Artikel lesen

Unsere Ressorts

Services

Verlagsangebote

Folgen Sie uns auf
1. FC Kaiserslautern Hamburger SV
90.
22:29
Fazit:
Ein wunderbares Spiel zweier Traditionsvereine im Aufschwung endet 3:3! Die frühe Führung des HSV konnte Kaiserslautern noch im ersten Durchgang drehen. Kurz nach der Pause erhöhte dann Terrence Boyd und ließ einige Fans vielleicht schon vom dritten Tabellenplatz träumen. Allerdings verkürzte Robert Glatzel mit seinem zweiten Treffer des Tages, ehe Miro Muheim gegen stärker werdende Lauterer aus 52 Metern traf. Grund dafür war eine vollkommene Fehleinschätzung von Grahl, der die Kugel einfach über sich hinwegfliegen ließ. Viele Chancen im Anschluss wurden vergeben, weshalb heute nur die Zuschauer als Gewinner zählen dürften. Tabellarisch ändert sich dagegen für beide Teams nur wenig.
1. FC Kaiserslautern Hamburger SV
90.
22:26
Spielende
1. FC Kaiserslautern Hamburger SV
90.
22:25
Bei Kaiserslautern ist es Julian Niehues, der aus der Distanz sein Glück versucht und das Leder links vorbeischießt.
1. FC Kaiserslautern Hamburger SV
90.
22:23
Auch der HSV hat noch einen Abschluss. Allerdings rollt der Ball aus der zweiten Reihe ungefährlich in die Arme von Krahl.
1. FC Kaiserslautern Hamburger SV
90.
22:21
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 5
1. FC Kaiserslautern Hamburger SV
90.
22:20
Die nächste Chance zum 4:3! Diesmal rollt der Pass von links in den Rückraum, wo Zimmer den Ball nur noch an Ramos vorbeibringen muss. Aber eben jener Ramos geht energisch entgegen und blockt den Schuss letztlich mit der Hacke!
1. FC Kaiserslautern Hamburger SV
89.
22:19
Einwechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Philipp Klement
1. FC Kaiserslautern Hamburger SV
89.
22:19
Auswechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Tobias Raschl
1. FC Kaiserslautern Hamburger SV
88.
22:19
Opoku hat den Sieg auf dem Fuß! Aus dem Mittelfeld fliegt der Ball in den Lauf von Opoku, der aufs Tor zurennt und nur leicht von der Seite bedrängt wird. Aus spitzem Winkel legt er den Ball an Heuer Fernandes vorbei, doch touchiert nur den Außenpfosten!
1. FC Kaiserslautern Hamburger SV
87.
22:17
Gelbe Karte für Guilherme Ramos (Hamburger SV)
Ähnlich wie zuvor Muheim kommt Ramos deutlich zu spät in den Zweikampf. Zumindest hat er keine Grätsche ausgepackt, um seinen Gegenspieler zu fällen.
1. FC Kaiserslautern Hamburger SV
86.
22:16
Einwechslung bei Hamburger SV: Levin Öztunali
1. FC Kaiserslautern Hamburger SV
86.
22:16
Auswechslung bei Hamburger SV: Ransford Königsdörffer
1. FC Kaiserslautern Hamburger SV
85.
22:16
Da wird es wieder gefährlich! Von der Grundline fliegt eine flache Flanke direkt an Krahl vorbei in den Fünfer, wo die Verteidigung zunächst klärt. Muheim setzt aber nach, weshalb Meffert nochmal aus zweiter Reihe schießen kann. Das Leder rauscht nur knapp am Kasten vorbei!
1. FC Kaiserslautern Hamburger SV
82.
22:13
Auch der 1. FCK ist immer wieder in der Offensive, nur fliegen die Flanken meist zum Gegner oder über die Kollegen hinweg.
1. FC Kaiserslautern Hamburger SV
81.
22:12
Einwechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Julian Niehues
1. FC Kaiserslautern Hamburger SV
81.
22:12
Auswechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Terrence Boyd
1. FC Kaiserslautern Hamburger SV
81.
22:12
Von der Mittelline treibt Königsdörffer den Ball bis zum Strafraum, wo er es nach dem langen Weg auch selbst machen will. Statt links einen Kollegen zu bedienen, schießt er flach am Tor vorbei!
1. FC Kaiserslautern Hamburger SV
80.
22:11
Es geht weiter auf dem Betzenberg. Jean Zimmer ist auch für die letzten zehn Minuten am Start.
1. FC Kaiserslautern Hamburger SV
79.
22:09
Gelbe Karte für Miro Muheim (Hamburger SV)
Muheim geht volles Risiko im Kampf um den Ball, aber senst letztlich nur Zimmer um. Der muss sich kurz behandeln lassen, wobei der Kapitän wahrscheinlich gleich weiterspielt.
1. FC Kaiserslautern Hamburger SV
77.
22:08
Nachdem Opoku mit einem Flachschuss an Heuer Fernandes scheitert, kommt der HSV wenig später zu zwei Abschlüssen. Den Versuch von Königsdörffer hält Krahl mit beiden Fäusten. Wenig später scheitert Glatzel am langen Bein eines Verteidigers.
1. FC Kaiserslautern Hamburger SV
73.
22:03
Tooor für Hamburger SV, 3:3 durch Miro Muheim
Die Hausherren werden wieder stärker, aber der HSV macht den Ausgleich! Und was ist das für ein Fehler von Krahl! Der Torwart verschätzt sich komplett bei einer weiten Halbfeldflanke von Muheim, läuft aus dem Kasten und kann plötzlich den Ball gar nicht mehr erreichen. Das Ding springt sogar nochmal vor der Linie auf, also wenn er da einfach im Tor bleibt passiert gar nichts. Für Muheim ist es natürlich ein schöner Treffer aus 52 Metern!
1. FC Kaiserslautern Hamburger SV
72.
22:03
Stark mitgespielt von Heuer Fernandes, der den Ball am Strafraumrand mit dem Kopf vor Boyd klärt!
1. FC Kaiserslautern Hamburger SV
71.
22:02
Einwechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Aaron Opoku
1. FC Kaiserslautern Hamburger SV
71.
22:02
Auswechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Richmond Tachie
1. FC Kaiserslautern Hamburger SV
71.
22:01
Einwechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Daniel Hanslik
1. FC Kaiserslautern Hamburger SV
71.
22:01
Auswechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Marlon Ritter
1. FC Kaiserslautern Hamburger SV
71.
22:01
Von rechts fliegt eine Flanke auf den Kopf von Boyd, der den Ball am ersten Pfosten aber nicht entscheidend aufs Tor drücken kann. Stattdessen segelt der Ball übers Tor.
1. FC Kaiserslautern Hamburger SV
67.
21:58
Aus großer Distanz nehmen sich die Rothosen den nächsten Abschluss. Krahl lässt den Ball sogar fallen, doch niemand ist zum abstauben da.
1. FC Kaiserslautern Hamburger SV
66.
21:57
Auf der anderen Seite möchte Lautern schnell antworten. Vom linken Sechzehnereck zirkelt Raschl die Kugel aber deutlich rechts vorbei.
1. FC Kaiserslautern Hamburger SV
65.
21:55
Tooor für Hamburger SV, 3:2 durch Robert Glatzel
Nicht da mit 4:1! Hamburg verkürzt! Erneut sorgt ein vermeintliches Foul für Irritationen, zumindest darf Meffert einfach bis zum Strafraum marschieren, während Badstübner den Vorteil für den HSV anzeigt. Dann steckt Meffert durch zu Glatzel und vom linken Fünfereck überlupft er den herauslaufenden Krahl zum 3:2!
1. FC Kaiserslautern Hamburger SV
62.
21:52
Einwechslung bei Hamburger SV: András Németh
1. FC Kaiserslautern Hamburger SV
62.
21:52
Auswechslung bei Hamburger SV: Moritz Heyer
1. FC Kaiserslautern Hamburger SV
61.
21:52
Jetzt gibt es eine Rudelbildung! Zimmer bekommt den Arm von Glatzel ab und bleibt am Boden liegen. Der Stürmer spielt unbeirrt weiter, womit er die Wut der Hausherren auf sich zieht. Zwar springt nur eine Ecke heraus, doch danach gehen die Diskussionen los. Badstübner bringt das ohne Karte zu Ende.
1. FC Kaiserslautern Hamburger SV
58.
21:49
Ein kleiner Infobeitrag, der die HSV-Fans ärgern dürfte: Mit einem 4:1 würde Lautern an Hamburg vorbei auf den dritten Platz springen.
1. FC Kaiserslautern Hamburger SV
56.
21:47
Per Distanzschuss macht Bénes deutlich, dass das Spiel noch nicht vorbei ist. Sein Versuch fliegt aber hoch ins Hintertornetz.
1. FC Kaiserslautern Hamburger SV
54.
21:45
Tooor für 1. FC Kaiserslautern, 3:1 durch Terrence Boyd
Kaiserslautern kontert zum 3:1! Ein langer Pass fliegt in den Lauf von Boyd, der aber keinesfalls frei durch ist. Mit dem Kopf nimmt er die Kugel mit, als Hadžikadunić ihn einholt. Davon lässt sich der Stürmer aber überhaupt nicht beirren, wackelt zweimal mit der Hüfte und kann sich den Ball so links am Verteidiger vorbeilegen, ehe er flach ins rechte Eck vollendet!
1. FC Kaiserslautern Hamburger SV
53.
21:44
Gelbe Karte für Immanuël Pherai (Hamburger SV)
Bevor Tachie davonläuft greift ihm Pherai einmal ins Trikot. Das gibt Gelb.
1. FC Kaiserslautern Hamburger SV
51.
21:42
Guter Lauf von Tobias Raschl, der schließlich aus 20 Metern abzieht. Die Kugel steigt hoch, bis Heuer Fernandes die Hände weglässt. Unter sicherer Beobachtung fliegt der Ball knapp über den Kasten hinweg!
1. FC Kaiserslautern Hamburger SV
49.
21:40
Gelbe Karte für Terrence Boyd (1. FC Kaiserslautern)
Boyd schießt einen zweiten Ball aufs Feld, während der HSV schnell weitermachen will. Für die Unsportlichkeit wird er verwarnt.
1. FC Kaiserslautern Hamburger SV
49.
21:40
Hinten bekommen die Hausherren den Ball nicht geklärt! Mit dem Rücken zum Tor schießt Glatzel schließlich druckvoll mit der Hacke und Elvedi muss rund einen Meter vor der Linie klären!
1. FC Kaiserslautern Hamburger SV
46.
21:36
Obwohl sich die Spieler beim HSV schon munter aufwärmen, geht das Spiel ohne Wechsel weiter. Lautern führt gegen Hamburg.
1. FC Kaiserslautern Hamburger SV
46.
21:35
Anpfiff 2. Halbzeit
1. FC Kaiserslautern Hamburger SV
45.
21:23
Halbzeitfazit:
Zur Pause führt der 1. FC Kaiserslautern mit 2:1 gegen den Hamburger SV! Die Gäste starteten druckvoll und gingen durch den Treffer von Robert Glatzel in der 10. Minute verdient in Führung. Nur drei Minuten später vergaßen die Rothosen allerdings Boris Tomiak, der nach einer Ecke schnell wieder ausgleichen konnte. In der 24. Minute drehte Marlon Ritter das Spiel dann komplett und brachte damit auch den HSV aus dem Tritt. In der Folge waren Chancen nur noch Mangelware, weshalb Lautern hier weiterhin 2:1 führt.
1. FC Kaiserslautern Hamburger SV
45.
21:19
Ende 1. Halbzeit
1. FC Kaiserslautern Hamburger SV
45.
21:17
Pherai spielt den Ball tief in den Lauf von Königsdörffer, doch vor dem Angreifer wirft sich Krahl auf den freien Ball.
1. FC Kaiserslautern Hamburger SV
45.
21:17
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
1. FC Kaiserslautern Hamburger SV
43.
21:15
Vor der Pause herrscht leider etwas Leerlauf. Kaiserslautern hat das Spiel im Griff, geht vorne wenig Risiko, steht dafür defensiv sehr sicher.
1. FC Kaiserslautern Hamburger SV
39.
21:11
Krahl steht etwas zu weit draußen, weshalb Glatzel ihn überspielen will. Sein Versuch fliegt allerdings relativ deutlich übers Tor.
1. FC Kaiserslautern Hamburger SV
37.
21:09
Kurz vor dem einschussbereiten Zimmer klärt ein Hamburger und holt dabei noch ein Offensivfoul heraus.
1. FC Kaiserslautern Hamburger SV
35.
21:06
Gelbe Karte für Moritz Heyer (Hamburger SV)
Heyer kommt spät in den Zweikampf und sieht dafür Gelb. Die Entscheidung erscheint etwas hart angesichts eines sehr fairen Spiels.
1. FC Kaiserslautern Hamburger SV
32.
21:05
Einen richtigen Dauerdruck kann Kaiserslautern aber auch nicht entwickeln. Die zwei Tore sind aus den ersten drei Torschüssen entstanden und das merkt man in dieser Phase, in der der 1. FCK mehr Spielanteile hat. Viele Chancen gibt es nämlich nicht.
1. FC Kaiserslautern Hamburger SV
29.
21:01
Heuer Fernandes fängt die nächste Flanke ab. Im Moment ist der HSV nicht richtig im Spiel. Der Rückstand hat Spuren hinterlassen.
1. FC Kaiserslautern Hamburger SV
26.
20:58
Wieder sind die roten Teufel im Angriff. Hamburg kann den Ball nicht richtig klären, wodurch eine kurze Flanke von rechts auf den Kopf von Ritter. Diesmal setzt er den Ball rechts vorbei.
1. FC Kaiserslautern Hamburger SV
24.
20:55
Tooor für 1. FC Kaiserslautern, 2:1 durch Marlon Ritter
Lautern dreht das Spiel! Beim langen Ball gerät Hadžikadunić ins Stolpern, wodurch der Ball an ihm vorbei zu Tachie springt. Dieser flankt schön vors Tor. Am ersten Pfosten verpasst Boyd, dafür hält Ritter hinten den Fuß rein und trifft zum 2:1!
1. FC Kaiserslautern Hamburger SV
21.
20:53
László Bénes schlägt den Ball von rechts vors Tor und auf den Kopf von Meffert. Unter Bedrängnis setzt er das Leder an die Unterkante der Latte ehe Lautern klärt!
1. FC Kaiserslautern Hamburger SV
20.
20:52
Ein Freistoß der Hamburger wird zur nächsten Ecke geblockt.
1. FC Kaiserslautern Hamburger SV
16.
20:48
Es ist Tempo im Spiel! Diesmal wird wieder Jatta tief geschickt und flankt flach vors Tor. Da fehlen allerdings die Anspielstationen, weshalb sich Krahl die Kugel schnappen kann.
1. FC Kaiserslautern Hamburger SV
13.
20:45
Tooor für 1. FC Kaiserslautern, 1:1 durch Boris Tomiak
Gleich zwei Ecken bekommt Lautern zugesprochen, weil die erste Hereingabe abgeblockt wird. Auch die zweite Flanke fliegt auf den Kopf eines Hamburgers, von dort aber in den Rückraum zum alleingelassen Tomiak. Flach schießt der Verteidiger durchs Getümmel an den Innenpfosten, von wo die Kugel langsam hinter die Linie rollt!
1. FC Kaiserslautern Hamburger SV
12.
20:44
Jetzt sind die Hausherren mal in der Offensive! Mit etwas Glück setzt sich Zimmer vorne rechts durch und flankt nur haarscharf am langen Eck vorbei. Pherai war noch dran.
1. FC Kaiserslautern Hamburger SV
11.
20:44
Die Gäste führen und angesichts der Spielverteilung der ersten zehn Minuten geht das in Ordnung. Lautern wirkt noch nicht richtig wach.
1. FC Kaiserslautern Hamburger SV
10.
20:41
Tooor für Hamburger SV, 0:1 durch Robert Glatzel
Jetzt geht der HSV in Führung! Jatta setzt sich rechts mit Tempo durch und spielt halbhoch an Krahl vorbei zu Glatzel. Der springt irgendwie in den Ball und befördert ihn mit dem Oberschenkel über die Torlinie!
1. FC Kaiserslautern Hamburger SV
9.
20:41
Fast das Eigentor! Eine Freistoßflanke setzt Kraus per Kopf nur Zentimeter am rechten Winkel vorbei! Anschließend pfeift Badstübner die Situation wegen vermeintlichen Offensivfouls ab.
1. FC Kaiserslautern Hamburger SV
7.
20:39
Erneut spielt sich Hamburg bis in den Strafraum, doch der letzte Pass kommt nicht an. Der 1. FCK klärt vor dem ersten Abschluss des Gegners.
1. FC Kaiserslautern Hamburger SV
5.
20:37
Der HSV baut viel Druck auf, während die Hausherren auf Konter lauern. Bisher führt keiner der Ansätze zu Torchancen.
1. FC Kaiserslautern Hamburger SV
2.
20:34
Rechts ist erstmals Platz für eine Flanke, doch im Zentrum steht die Verteidigung der roten Teufel sicher.
1. FC Kaiserslautern Hamburger SV
1.
20:32
Lautern stößt vor heimischer Kulisse an. Die Kugel rollt. Ab geht die wilde Fahrt!
1. FC Kaiserslautern Hamburger SV
1.
20:31
Spielbeginn
1. FC Kaiserslautern Hamburger SV
20:27
Es herrscht Fritz-Walter-Wetter im Fritz-Walter-Stadion. Das Flutlicht brennt und beide Teams treten bei famoser Stimmung hinaus auf den Rasen. Es dauert nicht mehr lange!
1. FC Kaiserslautern Hamburger SV
20:21
Mit der Erfahrung von 40 Erstliga-Einsätzen reist Florian Badstübner auf den Betzenberg. Der 32-jährige Schiedsrichter erhält Unterstützung von den Linienassistenten Philipp Hüwe und Mario Hildenbrand.
1. FC Kaiserslautern Hamburger SV
20:13
Bis in die 2000er war das Duell Kaiserslautern gegen HSV fest im Spielplan der Bundesliga verankert. Im vergangenen Jahr trafen beide Teams dann erstmals in der 2. Liga aufeinander. Im Hinspiel trennten sich beide Teams mit einem Remis. Das Rückspiel am 28. Spieltag gewann der 1. FC Kaiserslautern mit 2:0 und trug damit maßgeblich zum großen Zittern bei den Rothosen bei.
1. FC Kaiserslautern Hamburger SV
20:05
Tim Walter muss sogar auf drei Ausfälle reagieren. Ignace Van der Brempt, Ludovit Reis und Jean-Luc Dompé fehlen im Aufgebot und werden durch Moritz Heyer, Immanuël Pherai und Ransford Königsdörffer ersetzt.
1. FC Kaiserslautern Hamburger SV
19:58
Bei Kaiserslautern fällt Ragnar Ache verletzt aus. Dadurch bekommt Terrence Boyd mal wieder eine Chance in der Sturmspitze. Außerdem bietet Dirk Schuster wieder Kevin Kraus in der Verteidigung auf, nachdem er zweimal zuschauen musste. Er verdrängt Julian Niehues.
1. FC Kaiserslautern Hamburger SV
19:48
Nach einem guten Saisonstart musste sich der HSV zuletzt von einer kleinen Schwächephase erholen. Mit zwei Siegen aus den letzten drei Spielen gelang das sehr gut. Auffällig ist allerdings, dass die Hamburger enorme Probleme in der Fremde haben. Erst einen Sieg holten die Rothosen auswärts. Dieser wurde in Hannover und damit immer noch relativ nah am eigenen Wohnzimmer geholt. Dazu kommt, dass Lautern zu Hause erst eine Niederlage kassiert hat. Immerhin war es auch da ein Verein aus Hamburg, der den 1. FCK schlagen konnte.
1. FC Kaiserslautern Hamburger SV
19:39
Als Verfolger agiert aktuell der 1. FCK und dürfte sich in dieser Rolle sehr wohlfühlen. Immerhin ist es doch deutlich besser als in vielen der vergangenen Jahre, als eher der Klassenkampf ausgerufen werden musste. Acht Spiele in Folge blieben die roten Teufel zwischenzeitlich ungeschlagen, ehe es am vergangenen Wochenende eine außergewöhnliche Niederlage setzte. Nach einer 0:3-Führung in Düsseldorf kassierte Lautern noch vier Tore und verlor das Spiel. Davon gilt es, sich jetzt zu erholen. Mit einem (deutlichen) Sieg wäre sogar der dritte Platz drin.
1. FC Kaiserslautern Hamburger SV
19:30
Ein echter Leckerbissen für alle Fußballfans: Der 1. FC Kaiserslautern empfängt den Hamburger SV. Beide Teams sind im Aufstiegsrennen. Herzlich willkommen!
FC Schalke 04 Hannover 96
90.
15:05
Fazit:
Nach einer packenden und sehr intensiven Fußballschlacht beendet der FC Schalke 04 die Pleitenserie mit einem 3:2-Heimsieg über Hannover 96! Die Königsblauen zeigten eine sehr leidenschaftliche und zweikampfbetonte starke Leistung gegen die auf Augenhöhe auftretende Elf von Stefan Leitl. 96 machte kein schlechtes Spiel und hätte nach dem 1:1 auch selbst in Führung gehen können, haderte aber mit der Chancenverwertung. Am Ende machte schließlich die Effizienz den Unterschied, denn Lino Tempelmann und Co. schalteten nach zwischenzeitlicher Verunsicherung in der Defensive einen Gang hoch und machten mit zwei Treffern (72./77.) den Deckel drauf. Durch einen diskussionswürdigen Elfmeter für die Gäste und dem Anschlusstreffer von Halstenberg (90.) wurde diese Partie nochmal spannend, doch Schalke verteidigte bis zum Schlusspfiff konzentriert und beschert damit Karel Geraerts einen gelungenen Heimeinstand und den Fans etwas Wiedergutmachung für die letzten Wochen. Wir verabschieden uns von diesem Fußballfest und sagen: Gut Kick und Tschau!
FC St. Pauli Karlsruher SC
90.
14:58
Fazit:
Riesen-Jubel am Millerntor: Der FC St. Pauli dreht das Spiel gegen den Karlsruher SC und gewinnt durch einen Last-Minute-Treffer mit 2:1. Damit erobert der Kiezklub die Tabellenführung wieder zurück und grüßt von ganz oben, während der KSC trotz starker Leistung den Schwung aus dem Schalke-Spiel nicht mitnehmen kann. Die Badener haben in weiten Teilen der Partie defensiv gut gestanden und zeigten sich kurz vor der Pause dann effizient vor dem Tor, ausgerechnet der langjährige St. Paulianer Matanović jagte den Ball zum 1:0 unter die Latte (43.). In den zweiten 45 Minuten blieben die Hamburger Hausherren lange harmlos, erst kurz vor Schluss wurden sie drückender und kamen dank Eggesteins toller Einzelaktion zum 1:1-Ausgleichstreffer (80.). Den traumhaften Siegtreffer erzielte in der Nachspielzeit Philipp Treu, hoch rechts schweißte er den Ball aus dem Rückraum kommend ein (90.+2). Die Kiezkicker haben am Dienstag das Pokalspiel gegen Schalke vor der Brust und spielen am Freitag beim SV Elversberg. Karlsruhe hat nächsten Sonntag den SC Paderborn zu Gast.
Hertha BSC SC Paderborn 07
90.
14:57
Fazit:
Schiedsrichter Bauer pfeift das Spiel ab. Hertha gewinnt mit 3:1 gegen den SC Paderborn. Die Berliner fanden gut in die Partie und gingen folgerichtig nach elf Minuten durch Tabakovic in Führung. Danach nahmen die Gastgeber einen Gang raus, sodass Paderborn in die Partie fand und sich mehrere gute Gelegenheiten erspielte. Kurz vor dem Pausenpfiff erhöhte dann jedoch Kenny und bescherte der Hertha damit eine komfortable Halbzeitführung, die Muslija unmittelbar nach Wiederanpfiff verkürzte. Nur kurz danach hatte die Alte Dame eine Antwort parat und stellte den alten Abstand durch Tabakovic wieder her. Im weiteren Verlauf der zweiten Halbzeit fiel den Ostwestfalen wenig ein, sodass Hertha den Sieg über die Zeit brachte und an Paderborn in der Tabelle vorbeiklettert. Vielen Dank fürs Mitlesen und einen schönen Samstag noch!
Hertha BSC SC Paderborn 07
90.
14:57
Spielende
Hertha BSC SC Paderborn 07
90.
14:57
Die Berliner verteidigen mit elf Mann im eigenen Sechzehner. Paderborn versucht es mit hohen Bällen in den Strafraum - erfolglos.
Hertha BSC SC Paderborn 07
90.
14:56
Gelbe Karte für Florian Niederlechner (Hertha BSC)
Niederlechner senst Kruse mit offener Sohle links am eigenen Strafraum um.
FC Schalke 04 Hannover 96
90.
14:56
Spielende
FC Schalke 04 Hannover 96
90.
14:55
Am Ende unterbindet Kalas einen Angriff der Roten über die linke Seite. Danach ertönt der Schlusspfiff und die Schalker Spieler und die Fans jubeln, als hätte man gerade einen Titel eingetütet!
FC St. Pauli Karlsruher SC
90.
14:55
Spielende
FC St. Pauli Karlsruher SC
90.
14:54
Hartel und co. lassen bei einem Eckstoß an der linken Eckfahne Zeit verstreichen.
FC Schalke 04 Hannover 96
90.
14:54
Das große Zittern geht weiter! Die Niedersachsen drücken auf den Ausgleich und Schalke wirft sich in jeden Ball, kriegt die Kugel aber nicht ganz raus. Nur noch wenige Sekunden!
FC St. Pauli Karlsruher SC
90.
14:54
Während auf den Rängen gefeiert wird, probiert es Karlsruhe nochmal mit langen Schlägen nach vorne. St. Pauli kann das vorerst verteidigen.
FC Schalke 04 Hannover 96
90.
14:53
Gelbe Karte für Assan Ouédraogo (FC Schalke 04)
Fürs Ziehen des Trikots von Scott gibt es nochmal Gelb für Ouédraogo.
FC Schalke 04 Hannover 96
90.
14:53
Gelbe Karte für Fabian Kunze (Hannover 96)
Wegen Meckerns sieht der Sechser der Gäste noch Gelb.
Hertha BSC SC Paderborn 07
90.
14:53
Hertha spielt jetzt auf Zeit und hält die Paderborner weit vom eigenen Tor entfernt. Passiert hier noch was?
FC Schalke 04 Hannover 96
90.
14:53
Henning Matriciani rettet für die Hausherren! Mit einem sehenswerten Tackling aus dem Bilderbuch stoppt er den anrauschenden Brooklyn Ezeh und holt dann gegen Kunze das Foul raus. Dafür gibt's Jubel von den Rängen und Lob von den Mannschaftskameraden. Schalke lebt!
Hertha BSC SC Paderborn 07
90.
14:52
Sechs Minuten werden nachgespielt. Grund dafür ist ein VAR-Einsatz und mehrere Verletzungsunterbrechungen.
Hertha BSC SC Paderborn 07
90.
14:52
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 6
FC St. Pauli Karlsruher SC
90.
14:51
Tooor für FC St. Pauli, 2:1 durch Philipp Treu
Das Millerntor-Stadion tobt, Traumtor zum 2:1! Bei einem Eckstoß von Hartel klärt Franke den Ball mit dem Kopf in den Rückraum, dort kommt Treu zum Schuss und packt einen Hammer aus. Wuchtig nagelt er den Volleyschuss rechts oben in die Maschen und dreht zum Jubel mit dem ganzen Team ab.
FC St. Pauli Karlsruher SC
90.
14:51
Der Torschütze verlässt unter Applaus der Heimfans das Feld, Amenyido kommt für ihn herein.
FC Schalke 04 Hannover 96
90.
14:51
Nach einem Rempler von Brooklyn Ezeh beschwert sich Henning Matriciani, weil er zuvor schon ein Handspiel des eingewechselten 96ers gesehen haben will. Schalke steht massiv unter Druck!
FC St. Pauli Karlsruher SC
90.
14:50
Einwechslung bei FC St. Pauli: Etienne Amenyido
FC St. Pauli Karlsruher SC
90.
14:50
Auswechslung bei FC St. Pauli: Johannes Eggestein
FC St. Pauli Karlsruher SC
90.
14:50
Fünf Minuten gibt es am Millerntor obendrauf. Ein hoher Steilpass ist etwas zu optimistisch für Irvine gespielt.
FC Schalke 04 Hannover 96
90.
14:49
Karaman holt im linken Halbfeld nochmal einen Freistoß für die Schalker raus! Das nimmt nochmal paar Sekunden von der Uhr.
FC St. Pauli Karlsruher SC
90.
14:49
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 5
Hertha BSC SC Paderborn 07
89.
14:49
Max Kruse! Der Routinier zirkelt einen Freistoß aus etwa 18 Metern über die Mauer und knapp links am Tor vorbei - ein guter Versuch!
FC Schalke 04 Hannover 96
90.
14:49
Sechs Minuten gibt es obendrauf. Die dürften jetzt für die heimischen Fans sehr lange werden.
FC Schalke 04 Hannover 96
90.
14:49
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 6
Hertha BSC SC Paderborn 07
87.
14:48
Paderborn haut nochmal alles raus und Hertha hält körperlich dagegen. Beide Mannschaften gehen mit viel Einsatz und der nötigen Härte in die Zweikämpfe. Es gibt viele kleine und nickelige Fouls im Mittelfeld, im Moment fehlt der Spielfluss.
FC St. Pauli Karlsruher SC
90.
14:48
Einwechslung bei Karlsruher SC: Marcel Beifus
FC St. Pauli Karlsruher SC
90.
14:48
Auswechslung bei Karlsruher SC: Lars Stindl
FC St. Pauli Karlsruher SC
89.
14:48
Das Leder wird zu Schleusener durchgesteckt, aus spitzem Winkel drischt er das Spielgerät ins Außennetz.
FC Schalke 04 Hannover 96
90.
14:48
Tooor für Hannover 96, 3:2 durch Marcel Halstenberg
Eiskalt schickt Halstenberg Ralf Fährmann in die falsche Ecke und haut ihn flach links unten rein. Das wird nochmal spannend!
FC St. Pauli Karlsruher SC
88.
14:47
Auch auf der anderen Seite gibt es nochmal eine Chance. Zivzivadze kommt im Gewusel eines Eckstoßes zum Schuss, knallt den Ball jedoch gegen einen Spieler in Braun.
Hertha BSC SC Paderborn 07
86.
14:47
Gelb-Rote Karte für Toni Leistner (Hertha BSC)
Leistner sieht die Ampelkarte! In der ersten Halbzeit hatte er Glück, dass es nur die Gelbe Karte war, jetzt fliegt er für ein harmloses Foulspiel an Platte vom Platz.
FC Schalke 04 Hannover 96
89.
14:47
Gelbe Karte für Ralf Fährmann (FC Schalke 04)
Obwohl der Ball gespielt wurde, zeigt Timo Gerach Fährmann die Gelbe Karte - und entscheidet obendrein auf Elfmeter für Hannover 96!
FC Schalke 04 Hannover 96
88.
14:46
Autsch! Ralf Fährmann muss nach einer Flanke in Richtung Andreas Voglsammer raus und die Kugel mit der Faust nach vorne wegklären. Bei dieser Parade haut er jedoch auch den Ex-Bielefelder um und trifft ihn mit dem Knie im Rücken. Der Stürmer landet mit dem Gesicht voran auf dem Rasen und muss erstmal behandelt werden...
FC St. Pauli Karlsruher SC
87.
14:45
Hartel kommt bei einem Eckstoß zum Kopfball, nickt den Ball aufs kurze Eck. Drewes ist nun im Mittelpunkt, kann auch diesen Versuch nach außen parieren.
Hertha BSC SC Paderborn 07
84.
14:45
Niederlechner kommt in der Schlussphase für den Doppeltorschützen Tabakovic in die Partie.
FC St. Pauli Karlsruher SC
86.
14:45
Hartel zu Eggestein, der Torschütze probiert es aus spitzem Winkel. Drewes pariert. St. Pauli drückt auf den Siegtreffer!
Hertha BSC SC Paderborn 07
83.
14:44
Einwechslung bei Hertha BSC: Florian Niederlechner
FC Schalke 04 Hannover 96
87.
14:44
Einwechslung bei Hannover 96: Sebastian Ernst
FC Schalke 04 Hannover 96
87.
14:44
Auswechslung bei Hannover 96: Cedric Teuchert
Hertha BSC SC Paderborn 07
83.
14:44
Auswechslung bei Hertha BSC: Haris Tabakovic
FC St. Pauli Karlsruher SC
85.
14:44
Nun ist es doch noch richtig hitzig am Millerntor! Saad legt eine Flanke mit dem ersten Kontakt zurück auf Hartel. Der visiert das kurze Eck an, schießt den Ball jedoch ins Außennetz.
FC Schalke 04 Hannover 96
86.
14:44
Lange nicht mehr gehört: Die Fans des FC Schalke 04 üben sich fünf Minuten vor dem Ende der regulären Spielzeit in Glückseligkeit. Aber ein Defensivschnitzer könnte diese ganze Kiste nochmal spannend machen.
FC St. Pauli Karlsruher SC
83.
14:43
Gelbe Karte für Christian Eichner (Karlsruher SC)
FC St. Pauli Karlsruher SC
83.
14:43
Einwechslung bei FC St. Pauli: Philipp Treu
FC Schalke 04 Hannover 96
85.
14:43
Einwechslung bei Hannover 96: Christopher Scott
FC St. Pauli Karlsruher SC
83.
14:43
Auswechslung bei FC St. Pauli: Connor Metcalfe
FC Schalke 04 Hannover 96
85.
14:43
Auswechslung bei Hannover 96: Bright Arrey-Mbi
FC Schalke 04 Hannover 96
85.
14:43
Einwechslung bei Hannover 96: Brooklyn Ezeh
FC St. Pauli Karlsruher SC
82.
14:43
Wieder zappelt der Ball im Netz, doch der Jubel ist von kurzer Dauer! Irvine flankt die Kugel vor das Tor, im Fünfmeterraum kommt Drewes heraus und fängt den Ball im Flug. Saad köpft den Ball aus den Händen des Keepers, Zoller stochert die Kugel in die Maschen. Doch zu Recht wird Saads Einsteigen zurückgepfiffen.
Hertha BSC SC Paderborn 07
82.
14:43
Kruse ist nach seiner Einwechslung der Mann für die Standards. Seine Ecke von rechts fliegt per Ping-Pong durch den Berliner Strafraum, landet am Ende aber in den Armen von Ernst.
FC Schalke 04 Hannover 96
85.
14:43
Auswechslung bei Hannover 96: Derrick Köhn
FC Schalke 04 Hannover 96
85.
14:42
Diese Ecke köpft Matriciani aus der Box und darf ebenso im Applaus baden. Stefan Leitl bereitet derweil einen Doppelwechsel vor. Was geht noch für Hannover 96?
FC Schalke 04 Hannover 96
84.
14:42
Nochmal eine Hereingabe der Niedersachsen von der linken Seite - Kamiński geht auf Nummer sicher und klärt übers eigene Tor zur Ecke.
Hertha BSC SC Paderborn 07
81.
14:41
Gelbe Karte für Jonjoe Kenny (Hertha BSC)
Für ein Foul links am eigenen Strafraum.
FC Schalke 04 Hannover 96
83.
14:41
Mit schmerzverzerrtem Gesicht geht der heute starke Tobias Mohr vom Feld und holt sich seinen verdienten Beifall von den Fans!
Hertha BSC SC Paderborn 07
79.
14:41
Einwechslung bei SC Paderborn 07: Robert Leipertz
Hertha BSC SC Paderborn 07
79.
14:41
Auswechslung bei SC Paderborn 07: David Kinsombi
FC Schalke 04 Hannover 96
82.
14:40
Einwechslung bei FC Schalke 04: Thomas Ouwejan
FC Schalke 04 Hannover 96
82.
14:40
Auswechslung bei FC Schalke 04: Tobias Mohr
Hertha BSC SC Paderborn 07
79.
14:40
Einwechslung bei SC Paderborn 07: Max Kruse
FC Schalke 04 Hannover 96
82.
14:40
Mittlerweile wieder vollzählig will Schalke nun den Dreier sichern.
Hertha BSC SC Paderborn 07
79.
14:40
Auswechslung bei SC Paderborn 07: Florent Muslija
Hertha BSC SC Paderborn 07
78.
14:39
Der SCP bekommt einen Freistoß im linken Halbfeld, den Muslija scharf über die Mauer zirkelt. Sein Versuch geht knapp links vorbei.
FC St. Pauli Karlsruher SC
80.
14:39
Tooor für FC St. Pauli, 1:1 durch Johannes Eggestein
Eggestein erzielt den langersehnten Ausgleich für die Kiezkicker! Und das ist eine ganz starke Einzelaktion des 25-Jährigen. Er kontrolliert eine Flanke von Metcalfe stark mit der Brust, hält den Ball kurz hoch und kann umzingelt von Karlsruhern dann aus der Drehung durch die Beine von Bormuth zum 1:1 einschießen.
FC Schalke 04 Hannover 96
80.
14:39
Kurz mal innehalten: Tobias Mohr hat da im Zweikampf mit Halstenberg einen ordentlichen Pressschlag abbekommen, sodass er kurz behandelt wird und dann zur Seitenlinie raus muss.
FC St. Pauli Karlsruher SC
79.
14:38
Einwechslung bei Karlsruher SC: Budu Zivzivadze
Hertha BSC SC Paderborn 07
77.
14:38
Seit dem Anschlusstreffer kurz nach der Pause, passiert wenig im Paderborner Spiel nach vorne. Das könnte sich gleich ändern, denn draußen macht sich Routinier Max Kruse für seinen Einsatz bereit.
FC St. Pauli Karlsruher SC
79.
14:38
Auswechslung bei Karlsruher SC: Igor Matanović
FC St. Pauli Karlsruher SC
79.
14:38
Einwechslung bei Karlsruher SC: Dženis Burnić
FC St. Pauli Karlsruher SC
79.
14:37
Auswechslung bei Karlsruher SC: Leon Jensen
FC Schalke 04 Hannover 96
78.
14:37
Hannover 96 hätte hier zwischendurch in Führung gehen können. Stattdessen steht es jetzt 3:1 für den engagiert auftretenden FC Schalke 04 - und dieser Käse ist noch lange nicht gegessen, weil beide Teams hier eine packende Vorstellung auf den Rasen zaubern.
FC St. Pauli Karlsruher SC
77.
14:36
Saad legt sich den Ball im linken Halbfeld auf den rechten Fuß, seine Flanke ist aber etwas zu weit geschlagen und landet im Toraus.
FC Schalke 04 Hannover 96
77.
14:34
Tooor für FC Schalke 04, 3:1 durch Kenan Karaman
Jetzt brechen alle Dämme bei den Schalker Fans! Nachdem Voglsammers Pass nach vorne umgehend von Murkin geblockt wird, steht hinten die Hannoveraner Hälfte offen wie ein Scheunentor. Und so prallt der Ball zu Kenan Karaman, der links gegen den überforderten Zieler cool bleibt und lässig ins rechte Eck einschiebt.
FC St. Pauli Karlsruher SC
75.
14:34
Der Druck wird größer, der Favorit aus Hamburg kommt mehr und mehr ins Spielen. Eine sehenswerte Kombination sorgt zwar nicht für Gefahr, weil Metcalfe sich rechts nicht durchsetzen kann. Doch es ist jetzt mehr Tempo im Spiel der Kiezkicker.
Hertha BSC SC Paderborn 07
74.
14:34
Nächster Wechsel bei den Gästen: Platte kommt für Conteh in die Partie.
Hertha BSC SC Paderborn 07
73.
14:34
Einwechslung bei SC Paderborn 07: Felix Platte
FC Schalke 04 Hannover 96
75.
14:34
Den anschließenden Eckstoß nimmt Cedric Teuchert im Rückraum per Direktabnahme, aber in der Schussbahn steht dann einer der Männer in Blau.
Hertha BSC SC Paderborn 07
73.
14:33
Auswechslung bei SC Paderborn 07: Sirlord Conteh
FC Schalke 04 Hannover 96
74.
14:33
Mohr verhindert den erneuten Ausgleich! Er wirft sich heldenhaft in einen Schussversucht des eingewechselten Muroya am rechten Pfosten und klärt zur Ecke.
FC St. Pauli Karlsruher SC
73.
14:32
Einwechslung bei Karlsruher SC: Marco Thiede
FC Schalke 04 Hannover 96
73.
14:32
Mit einem Doppelwechsel reagiert Stefan Leitl umgehend auf den erneuten Rückstand.
FC St. Pauli Karlsruher SC
73.
14:32
Auswechslung bei Karlsruher SC: Sebastian Jung
FC St. Pauli Karlsruher SC
72.
14:32
Sinani nur knapp am Ausgleich vorbei! Nun macht es der eingewechselte Luxemburger besser, er bekommt den Ball von Saad quergelegt und zieht aus mittigen 14 Metern ab. Der noch leicht abgefälschte Schuss rollt knapp am rechten Pfosten vorbei.
FC Schalke 04 Hannover 96
73.
14:31
Einwechslung bei Hannover 96: Sei Muroya
FC Schalke 04 Hannover 96
73.
14:31
Auswechslung bei Hannover 96: Louis Schaub
Hertha BSC SC Paderborn 07
71.
14:31
Paderborn hat mehr Ballbesitz, kommt im letzten Angriffsdrittel aber nicht durch. Hertha läuft viel, macht die Räume eng und lässt so gut wie nichts zu.
FC Schalke 04 Hannover 96
73.
14:31
Einwechslung bei Hannover 96: Nicolo Tresoldi
FC Schalke 04 Hannover 96
73.
14:31
Auswechslung bei Hannover 96: Jannik Dehm
FC St. Pauli Karlsruher SC
71.
14:31
Sinani ist zu eigensinnig. St. Pauli befreit sich von der rechten Außenbahn und hat mal etwas mehr Platz. Metcalfe spielt in den Lauf von Sinani, der im Mittelfeld Tempo aufnimmt. Der Distanzschuss ist jedoch die falsche Entscheidung und wird geblockt, links wäre Platz gewesen.
Hertha BSC SC Paderborn 07
69.
14:31
Bilbija nimmt über links Fahrt auf, geht ins Dribbling und legt den Ball schließlich in den Rückraum zu Muslija ab, der aus 18 Metern übers Tor schießt.
FC Schalke 04 Hannover 96
72.
14:29
Tooor für FC Schalke 04, 2:1 durch Lino Tempelmann
Lino Tempelmann krönt eine sensationelle Leistung! Nach einem Zuspiel von Assan Ouédraogo zieht der Mittelfeldregisseur aus 17 Metern in zentraler Position mit dem rechten Schlappen ab! Weil Arrey-Mbi seinem Keeper die Sicht behindert und noch leicht dran ist, sieht Zieler den Ball sehr spät. Er ist noch dran, kann den erneuten Rückstand aber nicht verhindern, nachdem der Ball sich leicht rechts ins Netz senkt!
FC St. Pauli Karlsruher SC
69.
14:29
Stindl kann ein scharfes Zuspiel nach hoher Balleroberung seiner Mitspieler im Strafraum nicht präzise annehmen. Sonst wäre das eine gute Chance drin gewesen.
FC Schalke 04 Hannover 96
71.
14:29
Einwechslung bei FC Schalke 04: Simon Terodde
FC Schalke 04 Hannover 96
71.
14:28
Auswechslung bei FC Schalke 04: Bryan Lasme
FC St. Pauli Karlsruher SC
68.
14:28
Bei dem fälligen Halbfeldfreistoß läuft Bormuth aus einer Abseitsposition startend ein. Daher kommt er recht frei zum Ball, verlegt den Volleyschuss aber neben das Tor. Dazu hebt der Assistent zu Recht die Fahne.
FC Schalke 04 Hannover 96
69.
14:27
Der wird fast gefährlich, aber knapp vor dem einschussbereiten Kunze am langen Pfosten rettet Ralf Fährmann und begräbt das Ding unter sich. Währenddessen winkt Karel Geraerts Simon Terodde hektisch herbei.
Hertha BSC SC Paderborn 07
66.
14:27
Auch Hertha-Coach Dárdai wechselt doppelt: Klemens und Scherhant kommen für die Schlussphase in die Partie.
FC Schalke 04 Hannover 96
68.
14:27
Wieder rettet Derry John Murkin trotz seiner vorangegangenen Gelben Karte energisch gegen Andreas Voglsammer in der Nähe der rechten Eckfahne! Der Engländer verliert hier heute kaum einen Zweikampf, es geht dennoch mit Freistoß für 96 weiter.
FC St. Pauli Karlsruher SC
67.
14:26
Gelbe Karte für Eric Smith (FC St. Pauli)
Smith kontrolliert einen hohen Pass nicht gut, Stindl kann ihn daher aufnehmen. Smith muss das taktische Foul ziehen.
Hertha BSC SC Paderborn 07
65.
14:26
Einwechslung bei Hertha BSC: Derry Scherhant
Hertha BSC SC Paderborn 07
65.
14:26
Auswechslung bei Hertha BSC: Marten Winkler
FC St. Pauli Karlsruher SC
66.
14:26
Es wird der erste längere Einsatz von Simon Zoller sein. Nach zwei Minuten Spielzeit in Paderborn kommen heute mehr dazu.
Hertha BSC SC Paderborn 07
65.
14:26
Einwechslung bei Hertha BSC: Pascal Klemens
Hertha BSC SC Paderborn 07
65.
14:26
Auswechslung bei Hertha BSC: Deyovaisio Zeefuik
FC Schalke 04 Hannover 96
67.
14:25
Den muss er machen! Nach einem Spitzelball von Louis Schaub rechts im Strafraum kommt Jannik Dehm aus zehn Metern zum Schuss und will ihn in die lange Ecke einlochen - das Leder dreht sich in letzter Sekunde knapp am Pfosten vorbei!
FC St. Pauli Karlsruher SC
66.
14:25
Einwechslung bei FC St. Pauli: Simon Zoller
FC St. Pauli Karlsruher SC
66.
14:25
Auswechslung bei FC St. Pauli: Lars Ritzka
FC St. Pauli Karlsruher SC
66.
14:25
Einwechslung bei FC St. Pauli: Danel Sinani
FC St. Pauli Karlsruher SC
66.
14:24
Auswechslung bei FC St. Pauli: Manolis Saliakas
FC St. Pauli Karlsruher SC
65.
14:24
Simon Zoller und Danel Sinani machen sich am Spielfeldrand bereit. Kann ein Doppelwechsel mal Schwung ins Offensivspiel der Hausherren bingen?
FC Schalke 04 Hannover 96
66.
14:24
Hannover will kontern, aber im Laufduell zwischen Teuchert und Tempelmann bleibt letzterer Sieger und wird dafür von den Rängen beklatscht!
Hertha BSC SC Paderborn 07
64.
14:24
SCP-Trainer Kwasniok reagiert und wechselt offensiv: Grimaldi kommt für den unauffälligen Klaas.
Hertha BSC SC Paderborn 07
63.
14:24
Einwechslung bei SC Paderborn 07: Adriano Grimaldi
FC Schalke 04 Hannover 96
66.
14:24
Der Neuling holt auch gleich eine Ecke gegen Jannik Dehm auf der linken Seite raus. Aber diese klärt Halstenberg im zweiten Versuch gegen Tobias Mohr.
Hertha BSC SC Paderborn 07
63.
14:24
Auswechslung bei SC Paderborn 07: Sebastian Klaas
FC Schalke 04 Hannover 96
65.
14:23
Mit einem positionsgetreuen Wechsel ersetzt Karel Geraerts den müden Drexler.
FC Schalke 04 Hannover 96
65.
14:22
Einwechslung bei FC Schalke 04: Assan Ouédraogo
FC Schalke 04 Hannover 96
65.
14:22
Auswechslung bei FC Schalke 04: Dominick Drexler
FC Schalke 04 Hannover 96
64.
14:22
Aus 28 Metern versucht Marcel Halstenberg es direkt, schießt aber deutlich über die Latte.
Hertha BSC SC Paderborn 07
62.
14:22
Kenny setzt sich über rechts durch und dringt mit seinem Tempo in den Strafraum ein. Dárdai hinterläuft, bekommt den Ball und spielt einen strammen Querpass auf den Elfmeterpunkt. Müller geht dazwischen und klärt per Befreiungsschlag.
FC St. Pauli Karlsruher SC
63.
14:22
Saad nimmt links mal Tempo auf, zieht nach innen und spielt tief zu Eggestein, der wieder ablegt. Aus dem Lauf zieht der eingewechselte Tunesier ab, der Schuss fliegt zu mittig in die Fänge von Drewes.
FC Schalke 04 Hannover 96
63.
14:21
Gelbe Karte für Marcin Kamiński (FC Schalke 04)
Nach einem Stoppfehler kommt Kamiński zu spät gegen Leopold und sieht dafür Gelb.
FC St. Pauli Karlsruher SC
62.
14:21
Weil die St. Paulianer aktuell viel Standfußball spielen und ideenlos gegen die Karlsruher agieren, gibt es die ersten Pfiffe am Millerntor.
FC Schalke 04 Hannover 96
62.
14:21
96 will die Führung! Nach einem Doppelpass zwischen Cedric Teuchert und Fabian Kunze auf der linken Seite legt der Goalgetter der Gäste sich den Ball einen Ticken zu weit vor, sodass Fährmann ihn aufnehmen kann.
FC St. Pauli Karlsruher SC
61.
14:20
Und aktuell sieht es gut aus. Denn das Spiel plätschert in dieser Phase mehr oder weniger vor sich hin, was die KSCler begrüßen dürften. Die Uhr läuft gegen den Kiezklub.
Hertha BSC SC Paderborn 07
60.
14:20
Die Berliner sind jetzt wieder besser in der Partie und halten vor allem kämpferisch dagegen. Auch die Fans gehen mit und feuern ihre Mannschaft lautstark an.
FC St. Pauli Karlsruher SC
60.
14:19
Für das Gründungsmitglied der Bundesliga würde ein heutiger Erfolg zumindest vorerst ein Sprung in die erste Tabellenhälfte bedeuten. In der Live-Tabelle sind die Karlsruher mit 15 Zählern punktgleich mit fünf weiteren Teams.
FC Schalke 04 Hannover 96
60.
14:19
Schalke hat sich vom Gegentreffer nicht beirren lassen. Vor allem Lino Tempelmann setzt viele Impulse nach vorne und wirft sich in jeden Ball hinein. Die Richtung stimmt auf jeden Fall bei den Knappen!
FC Schalke 04 Hannover 96
59.
14:18
Haarscharf verpasst Voglsammer das 2:1 für Hannover 96! Nach einem Pass an der Grundlinie von links ist der Österreicher schneller als Marcin Kamiński und setzt das Ding aus kurzer Distanz rechts unten ans Außennetz - kurzzeitig ist sich selbst das Publikum nicht sicher, ob der Ball drin war oder nicht. Schöne Grüße an Stefan Kießling an dieser Stelle!
Hertha BSC SC Paderborn 07
57.
14:17
Erholt sich der SCP erneut von diesem Rückschlag? Noch ist genug Zeit.
FC St. Pauli Karlsruher SC
57.
14:16
St. Pauli lässt sich noch nicht aus der Ruhe bringen, zeigt sich im Spielaufbau weiter geduldig. Doch etwas mehr Tempoverschärfungen und Ideen sind schon nötig, um die KSC-Defensive zu überwinden.
Hertha BSC SC Paderborn 07
54.
14:16
Tooor für Hertha BSC, 3:1 durch Haris Tabakovic
Hertha mit der Antwort! Reese wird an der linken Torauslinie nicht angegriffen und bringt eine Flanke auf den ersten Pfosten, wo Tabakovic den Ball artistisch rechts ins Eck befördert - ein toller Treffer.
Hertha BSC SC Paderborn 07
54.
14:15
Einwechslung bei Hertha BSC: Bence Dárdai
Hertha BSC SC Paderborn 07
54.
14:15
Auswechslung bei Hertha BSC: Smail Prevljak
FC Schalke 04 Hannover 96
56.
14:15
Schalke zeigt weiter Einsatz! Nach einem wunderschönen Zuspiel von Tempelmann aus dem Mittelfeld geht Tobias Mohr mit aller Entschlossenheit gegen Halstenberg ins Grätschenduell und kann den Ball noch sichern. Seine Weitergabe ins Zentrum verpasst Lasme nur hauchdünn vor Bright Arrey-Mbi!
FC St. Pauli Karlsruher SC
55.
14:14
Auch der KSC zeigt sich im letzten Drittel aktiv, doch bekommen den Ball nicht gefährlich vor das Tor. Ein paar Vorstöße werden abgefangen, dann schickt Jung eine verunglückte Flanke ins Toraus.
Hertha BSC SC Paderborn 07
52.
14:14
Gelbe Karte für Florent Muslija (SC Paderborn 07)
Der Torschütze wird für ein Foul an Winkler verwarnt.
FC Schalke 04 Hannover 96
53.
14:12
In den letzten Minuten hat Schalke sehr konzentriert nach vorne gespielt und angedeutet, hier einen zweiten Treffer erzielen zu wollen. Nach fünfzehn Sekunden Tiefschlaf in der Abwehr steht es jetzt dagegen 1:1.
FC St. Pauli Karlsruher SC
52.
14:11
Wieder ist es Metcalfe, der sich mit einem Doppelpass an die Grundlinie spielen kann. Seine hohe Flanke landet jedoch auf dem Tordach.
Hertha BSC SC Paderborn 07
49.
14:10
Es war knapp, doch der Treffer zählt! Wie reagiert die Hertha auf diesen frühen Gegentreffer? Die Gastgeber müssen wieder aktiver werden.
Hertha BSC SC Paderborn 07
48.
14:10
Der VAR checkt den Treffer und eine mögliche Abseitsposition.
FC Schalke 04 Hannover 96
52.
14:10
Tooor für Hannover 96, 1:1 durch Enzo Leopold
Was macht die Schalker Abwehr, wenn man das in der Situation so nennen darf, da? Nach einem Querpass von Matriciani in den eigenen Sechzehner kann Leopold nach einem Zuspiel von Köhn auf der Höhe des Elfmeterpunkts den Ball stoppen, sich umschauen und ungestört einen Flachschuss in das Tor von Ralf Fährmann bugsieren, weil gleich vier Gegenspieler hier die Rolle des Zuschauers einnehmen. Alles wieder auf Anfang!
FC St. Pauli Karlsruher SC
50.
14:10
Mit einem starken Diagonalpass über den halben Pass setzt Smith Metcalfe in Szene. Der hat rechts viel Platz und läuft zur Strafraumkante, bringt den Ball flach und scharf hinter den zweiten Pfosten. Saad kann den Ball aus vollem Lauf nicht auf das Tor bringen, Franke klärt den nicht gut getroffenen Schuss mit dem Kopf.
FC Schalke 04 Hannover 96
51.
14:09
Lasme kann ungestört von rechts halbhoch in die Box flanken! Die Gäste haben Glück, dass in der Mitte Dehm mehr ungeplant als souverän mit einer Kerze ins Seitenaus klärt.
Hertha BSC SC Paderborn 07
47.
14:08
Tooor für SC Paderborn 07, 2:1 durch Florent Muslija
Der Anschluss! Paderborn kommt schwungvoll aus der Kabine und belohnt sich unmittelbar nach der Pause. Bilbija wird rechts im Strafraum frei gespielt und legt quer. Conteh leitet den Ball in der Mitte auf den zweiten Pfosten weiter, wo Muslija frei steht und unten links trifft.
FC Schalke 04 Hannover 96
49.
14:08
Weil Teuchert sich gegen Tempelmann nur mit Einhaken zu helfen weiß, gibt es eine Freistoßgelegenheit für die Hausherren! Nach der weiten Hereingabe von Tobias Mohr kommt Drexler am zweiten Pfosten frei zum Kopfball, aber Zieler packt an der kurzen Ecke sicher zu.
Hertha BSC SC Paderborn 07
46.
14:07
Einwechslung bei SC Paderborn 07: Laurin Curda
Hertha BSC SC Paderborn 07
46.
14:07
Auswechslung bei SC Paderborn 07: Marco Schuster
Hertha BSC SC Paderborn 07
46.
14:06
Anpfiff 2. Halbzeit
FC Schalke 04 Hannover 96
48.
14:06
Die Ecke kommt kurz in die Box, wo Schalke das Leder aber nicht wirklich rausbekommt. Am Ende der Situation haut letztlich Schaub die Kugel aus 25 Metern ins Nirwana. Zuvor war jedoch ein Pfiff ertönt, da Drexler wieder einen Arm abbekommen hat.
FC St. Pauli Karlsruher SC
47.
14:06
Eine erste KSC-Flanke von Herold pflückt Vasilj aus der Luft.
FC St. Pauli Karlsruher SC
46.
14:05
Weiter geht's mit dem zweiten Durchgang! Fabian Hürzeler nimmt einen Wechsel bei den in Rückstand liegenden Hausherren vor. Afolayan hat offensiv viel probiert, wird nun aber ausgewechselt. Saad soll an seiner Stelle für frischen Wind sorgen.
FC Schalke 04 Hannover 96
47.
14:05
Andreas Voglsammer will gegen Marcin Kamiński auf der rechten Seite eine Ecke haben und bekommt sie auch, da er den Rücken des Polen anschießt und der Ball von dort hinter die Linie prallt.
FC St. Pauli Karlsruher SC
46.
14:04
Einwechslung bei FC St. Pauli: Elias Saad
FC St. Pauli Karlsruher SC
46.
14:04
Auswechslung bei FC St. Pauli: Oladapo Afolayan
FC St. Pauli Karlsruher SC
46.
14:04
Anpfiff 2. Halbzeit
FC Schalke 04 Hannover 96
46.
14:04
Beide Mannschaften sind übrigens ohne Auswechslungen zurück aus Feld gekommen.
FC Schalke 04 Hannover 96
46.
14:04
Der Ball rollt wieder auf Schalke! Diesmal eröffnen die Hausherren in der königsblauen Spielkleidung den Durchgang.
FC Schalke 04 Hannover 96
46.
14:03
Anpfiff 2. Halbzeit
FC Schalke 04 Hannover 96
45.
13:52
Halbzeitfazit:
Pause in Gelsenkirchen - und der FC Schalke 04 geht mit einer 1:0-Führung gegen Hannover 96 zum Pausentee. Die Elf von Karel Geraerts zeigt noch nicht auf allen Ebenen die erhoffte Trotzreaktion auf das Debakel beim KSC. Nach einem starken Anfang geriet besonders die rechte Abwehrseite gegen den pfeilschnellen Derrick Köhn unter Druck und wurde auch mehrfach von Schlussmann Ralf Fährmann gerettet. Lasmes Treffer kurz vor der Pause (42.) besorgte dann aber die Führung, da S04 sich im Spiel nach vorne sehr mutig und kämpferisch zeigt. Hannover kann den zwischenzeitlichen Druck gegen die Knappen nicht aufrechterhalten und muss sich offensiv wieder steigern, will man keinen Rückschlag im Kampf um die Aufstiegsränge hinnehmen. Gleich geht es weiter!
FC St. Pauli Karlsruher SC
45.
13:51
Halbzeitfazit:
Der Karlsruher SC ärgert den vormaligen Tabellenführer St. Pauli und führt zur Pause mit 1:0 am Millerntor. Die Badener verteidigten stark und konnten St. Paulis Offensive in den ersten 45 Minuten erfolgreich in Schach halten. In den ersten Minuten hatten die Karlsruher noch etwas mehr Spielanteile, Schleusener hatte bei einem wuchtigen Schuss gar das erste Tor auf dem Fuß, doch Vasilj parierte (8.). Über die Zeit wurde der Druck des Kiezklubs größer, doch St. Pauli fand im letzten Drittel gegen kompakt stehende Karlsruher zu wenig Lösungen. Irvine hatte die beste FCSP-Chance, scheiterte aber aus kurzer Distanz an Drewes (32.). Der KSC kam kurz vor der Pause nach langer Zeit mal wieder gefährlich vor das Tor und zeigte sich effizient: Matanović traf zum 1:0 gegen seinen Ex-Klub (43.). Im zweiten Durchgang muss St. Pauli in der Offensivabteilung kreativer werden, um die erste Saisonniederlage zu verhindern.
Hertha BSC SC Paderborn 07
45.
13:51
Halbzeitfazit:
Die Mannschaften verabschieden sich in die Halbzeitpause. Hertha BSC führt mit 2:0 gegen den SC Paderborn. Die Hausherren legten los wie die Feuerwehr und erspielten sich mehrere Torchancen. Bereits nach elf Minuten belohnte Hertha sich durch den Treffer von Tabakovic. Nach der Führung schaltete die Alte Dame drei Gänge zurück und überließ den Gästen das Feld. Paderborn wurde immer stärker und hatte die große Chance auf den Ausgleich durch Bilbija, die aber ungenutzt blieb. Im weiteren Verlauf hatte die Hertha Glück, dass Leistner nach einem Foulspiel als letzter Mann nur die Gelbe statt der Roten Karte sah. Kurz vor dem Pausenpfiff stellte Kenny auf 2:0, das aufgrund des Spielverlaufs eher schmeichelhaft ist. Wir freuen uns auf eine spannende zweite Hälfte!
Hertha BSC SC Paderborn 07
45.
13:49
Ende 1. Halbzeit
FC Schalke 04 Hannover 96
45.
13:48
Ende 1. Halbzeit
Hertha BSC SC Paderborn 07
45.
13:48
Tooor für Hertha BSC, 2:0 durch Jonjoe Kenny
Sekunden vor dem Pausenpfiff kann die Hertha erhöhen! Winkler wird rechts im Strafraum angespielt und hat viel Platz, um den Ball zu halten. Er legt rechts raus zu Kenny, der durchstartet und wuchtig ins lange Eck trifft.
FC St. Pauli Karlsruher SC
45.
13:47
Ende 1. Halbzeit
FC St. Pauli Karlsruher SC
45.
13:47
Der Eckstoß bringt nichts ein. Doch Sekunden später geht ein Hackenpass von Ritzka beinahe zu Eggestein durch, der kann den Ball aber nicht entscheidend kontrollieren.
FC Schalke 04 Hannover 96
45.
13:46
Marcin Kamiński bringt mit viel Zeit einen Freistoß aus dem Mittelkreis nach vorne in die Box, dort bekommt Lasme das Spielgerät nicht unter Kontrolle und es geht mit Abstoß weiter.
Hertha BSC SC Paderborn 07
45.
13:46
Zwei Minuten werden nachgespielt. Grund sind mehrere kleine Verletzungsunterbrechungen.
FC St. Pauli Karlsruher SC
45.
13:46
Eine halbhohe Flanke von rechts fliegt nochmal herein, Herold klärt für Karlsruhe zur Ecke.
Hertha BSC SC Paderborn 07
45.
13:46
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
FC St. Pauli Karlsruher SC
45.
13:46
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
FC Schalke 04 Hannover 96
45.
13:46
Zwei Minuten gibt es obendrauf! Wird der FC Schalke 04 mit einem 1:0-Vorsprung in die Kabine gehen?
FC St. Pauli Karlsruher SC
45.
13:46
Für St. Pauli ist das hart. Zwar waren sie selbst offensiv nicht aktiv genug, doch vom KSC ging auch schon lange keine Gefahr mehr aus.
FC Schalke 04 Hannover 96
45.
13:45
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
FC Schalke 04 Hannover 96
44.
13:45
Fast der Ausgleich als Antwort! Nach einem Chippass von Derrick Köhn kommt Voglsammer frei zur Torgelegenheit und scheitert an Ralf Fährmann. Aber kurz danach ist die Fahne oben.
Hertha BSC SC Paderborn 07
45.
13:45
Nächste Ecke für Paderborn von links: Klaas führt kurz aus und legt den Ball in den Rückraum zu Hansen, der aus 20 Metern weit drüber schießt.
FC Schalke 04 Hannover 96
44.
13:45
Das hat sich so jetzt nicht unbedingt angekündigt, man muss aber auch zugeben, dass im Mittelfeld das Mindset bei den Hausherren stimmt und trotz aller Verunsicherung im Abwehrriegel der Kampfgeist vorhanden ist und man sich von den Fans antreiben lässt. Diese wissen das mit Sprechchören zu schätzen.
Hertha BSC SC Paderborn 07
42.
13:44
Die Schlussminuten laufen und der SC Paderborn versucht es nochmal. Ein Freistoß aus dem linken Halbfeld gerät aber zu kurz, sodass Hertha problemlos klären kann.
FC St. Pauli Karlsruher SC
43.
13:42
Tooor für Karlsruher SC, 0:1 durch Igor Matanović
Der KSC geht in Führung! Stindl legt das Spielgerät auf die rechte Außenbahn zu Schleusener. Dessen Flanke wird von Wahl scheinbar bereinigt, er legt das Leder aber vor die Füße von Matanović. Aus spitzem Winkel zieht der ehemalige Kiezkicker ab, jagt die Kugel aus kurzer Distanz an Vasilj vorbei unter die Latte. Beim Jubel hält er sich aufgrund seiner FCSP-Vergangenheit zurück.
FC Schalke 04 Hannover 96
42.
13:42
Tooor für FC Schalke 04, 1:0 durch Bryan Lasme
Die Führung für Schalke! Nachdem der Freistoß von Mittelkreis auf die rechte Außenbahn kommt, verteidigt Hannover die folgende Flanke von Matriciani sehr schlecht! In der Mitte kommt Karaman zum Kopfball, aber sein Versuch streift seinen Hinterkopf, was den Treffer erst ermöglicht: Vom Fünfer nimmt Lasme den Abpraller per Volleyschuss und netzt das Ding unhaltbar für Zieler wuchtig nach links unten ein!
FC St. Pauli Karlsruher SC
42.
13:42
Metcalfe war anfangs noch nicht besonders auffällig, hatte zuletzt mehr Aktionen. Nun verzieht er einen Schuss aus mehr als 25 Metern aber komplett und jagt ihn auf die Ränge.
FC Schalke 04 Hannover 96
41.
13:42
Nachdem Voglsammer Drexler im Mittelkreis zu Boden reißt und Lino Tempelmann in einer anderen Situation zu Fall kommt, trifft letzterer seinen Mannschaftskollegen im Fallen mit dem Fuß am Kopf. Es geht aber nach einer kurzen Begutachtung seitens des Regelhüters weiter.
FC Schalke 04 Hannover 96
40.
13:40
Tempelmann bringt die Ecke flach und kurz in die Box. An der Grundlinie will Karaman in den Halbraum zurücklegen, ein 96-Bein ist aber dazwischen. Kann man schon so machen.
FC St. Pauli Karlsruher SC
40.
13:40
Gelbe Karte für Lars Stindl (Karlsruher SC)
Stindl sieht die erste Gelbe Karte seit seiner KSC-Rückkehr. Er geht im Mittelfeld für eine Grätsche runter, schätzt das aber falsch ein und trifft statt des Balles Afolayan.
FC St. Pauli Karlsruher SC
40.
13:40
Jensen bringt die Kugel auf den ersten Pfosten, dort hat der KSC aber keine Lufthoheit. Ritzka köpft die Kugel aus der Gefahrenzone.
FC Schalke 04 Hannover 96
39.
13:39
Aus dem Spiel heraus geht bisher nicht allzu viel für Schalke. Geht was über die nun folgende Ecke?
FC St. Pauli Karlsruher SC
39.
13:39
Die Südwestdeutschen melden sich mal wieder, haben eine längere Ballstafette und können sich links mal einen Eckstoß erspielen.
Hertha BSC SC Paderborn 07
39.
13:38
Das Spiel ist etwas gekippt und die Ostwestfalen sind jetzt die bessere Mannschaft. Hertha kommt nur selten in die Zweikämpfe, sodass Paderborn mehr Ballbesitz hat und die Kugel gut zirkulieren lässt.
FC Schalke 04 Hannover 96
37.
13:38
Mit einer starken Parade verhindert Ralf Fährmann den Rückstand! Aus der eigenen Hälfte bekommt Derrick Köhn links einen weiten Ball von Ex-Nationalspieler Marcel Halstenberg. Tomáš Kalas kann nur hinterherlaufen und Köhn zieht aus spitzem Winkel ab, was den Keeper der Gastgeber zum Abtauchen nach unten zwingt. Der Treffer hätte aber nicht gezählt, denn Köhn stand sehr knapp im Abseits.
FC St. Pauli Karlsruher SC
37.
13:37
Metcalfe quert diagonal, schiebt das Leder dann zu Afolayan. Der probiert es erneut aus der zweiten Reihe, der leicht verdeckte Schuss aus halblinker Position kommt aber zu lasch und mittig daher.
Hertha BSC SC Paderborn 07
36.
13:36
Paderborn kombiniert sich nach vorne und wieder geht es über die rechte Seite. Conteh bringt den Ball auf den zweiten Pfosten, doch sein Pass wird immer länger und ist am Ende unerreichbar für Bilbija.
FC Schalke 04 Hannover 96
35.
13:35
Die vielen Fouls stören den Spielfluss dieser Partie - hier veranschaulicht am Beispiel von Dominick Drexler gegen Enzo Leopold im Mittelkreis.
FC St. Pauli Karlsruher SC
35.
13:35
Bei einem kurz ausgeführten Eckstoß fälscht Jensen Hartels Flanke mit dem Kopf ab, die Situation bleibt somit harmlos. Nach kurzer Pause kann der Sechser auch weiterspielen.
FC St. Pauli Karlsruher SC
34.
13:34
Die Ballbesitzanteile der Hamburger werden größer, der Druck nimmt etwas zu. Im Großen und Ganzen machen die Badener das aber weiterhin gut in der Defensive und lassen selten Kombinationen von St. Pauli zu.
FC St. Pauli Karlsruher SC
32.
13:33
Die beste Chance der Hausherren! Hartel findet mit einer gechiptten Flanke am zweiten Pfosten Metcalfe, der legt den Kopfball direkt vor das Tor. Im Fünfmeterraum rauscht Irvine in den Ball herein, doch auch KSC-Torhüter Drewes geht volles Risiko, macht sich breit und kann aus nächster Distanz abwehren.
FC Schalke 04 Hannover 96
33.
13:33
Stefan Leitls Elf setzt die Königsblauen immer mehr unter Druck und will unbedingt die Führung vor der Pause erzwingen. Die Niedersachsen spüren die Verunsicherung in den Reihen der Schalker.
Hertha BSC SC Paderborn 07
33.
13:32
Gelbe Karte für Toni Leistner (Hertha BSC)
Leistner spielt als letzter Mann einen Fehlpass, sodass Conteh dazwischenkommt und auf und davon ist. Leistner reißt ihn um und sieht am Ende nur die Gelbe Karte. Eine fragwürdige Entscheidung.
FC St. Pauli Karlsruher SC
30.
13:31
Jensen wird bei einem Zweikampf an der Seitenlinie noch ein kleiner Stoß mitgegeben, damit landet er hinter dem recht kleinen Spielfeldrand auf den Pflastersteinen. Nach den ersten Schmerzen kann er weiterspielen.
FC Schalke 04 Hannover 96
30.
13:31
Der Ball zappelt im Schalker Netz! Tempelmann vertändelt den Ball gegen Kunze und dann geht es schnell: Der Sechser der Hannoveraner zieht aus 20 Metern ab, haut das Leder an den linken Innenpfosten und von dort prallt der Ball in die Maschen ohne Chance für Ralf Fährmann. Aber es bleibt beim 0:0, denn der Schiedsrichter sah vor dieser Situation ein Ziehen gegen Tempelmann.
Hertha BSC SC Paderborn 07
31.
13:30
Nächste Chance für Paderborn! Schuster spielt einen Steilpass rechts in den Strafraum zu Bilbija, der den Ball behauptet und aus spitzem Winkel aufs Tor feuert. Ernst ist hellwach und wehrt mit dem Fuß nach außen ab.
FC St. Pauli Karlsruher SC
29.
13:30
Hartel bringt einen Eckstoß auf den kurzen Pfosten, von dort leitet Eggestein den Ball an die Sechzehnergrenze weiter. Metcalfe trifft den Abschluss per Direktabnahme nicht richtig, dennoch eine gut einstudierte Variante.
FC Schalke 04 Hannover 96
29.
13:29
Aua! Mit offener Sohle kommt Tobias Mohr gegen Louis Schaub angerasselt und trifft sowohl Ball als auch Gegenspieler. Der Schiedsrichter zeigt aber keine Karte, was den Hannoveraner ungläubig zurücklässt - und das nicht ganz zu Unrecht, denn der ein oder andere Spieler ist für ein solches Foulspiel schon vorzeitig zum Duschen geschickt worden.
FC St. Pauli Karlsruher SC
28.
13:29
Smith will den Ball halbhoch an der Mauer vorbeizirkeln, doch im Zentrum laufen die Spieler bereits ein, ein KSCler klärt.
FC St. Pauli Karlsruher SC
27.
13:28
Afolayan nimmt einen leichten Kontakt von Nebel dankend an und geht zu Boden. Freistoß nahe des linken Strafraumecks.
Hertha BSC SC Paderborn 07
28.
13:28
Fast der Ausgleich! Conteh wird über rechts in den Strafraum geschickt, wo er den Ball quer vors Tor legt. Bilbija kommt angerauscht, verpasst die Kugel aber nur haarscharf - das war knapp!
FC St. Pauli Karlsruher SC
27.
13:27
Saliakas tunnelt einen Gegenspieler und spielt damit gleichzeitig in den Strafraum zu Eggestein. Der kann sich nicht aufdrehen, verschafft sich etwas Platz und bringt den Ball dann noch weiter ins Zentrum. Seine flache Flanke wird abgefangen.
FC Schalke 04 Hannover 96
26.
13:27
Den anschließenden Freistoß kann Schalke mühelos klären, doch fast fängt der schnelle Derrick Köhn einen Rückpass von Mohr zu Ralf Fährmann noch ab. Der Schlussmann der Schalker hat aber gerade noch so aufgepasst und grätscht die Kugel ins Aus - förderlich für das Nervenkostüm wird das aber sicher weder bei den Fans noch bei den Spielern gewesen sein.
FC Schalke 04 Hannover 96
25.
13:25
Gelbe Karte für Derry Murkin (FC Schalke 04)
Für ein Foulspiel gegen Voglsammer sieht der Neuzugang aus England die Gelbe Karte und versteht die Welt nicht mehr.
FC Schalke 04 Hannover 96
24.
13:25
Kurze Spielunterbrechung: Bryan Lasme ist im Duell gegen Arrey-Mbi zu Fall gekommen, kann aber schnell weitermachen.
FC St. Pauli Karlsruher SC
25.
13:25
Das war etwas optimistisch. Schleusener bricht auf der linken Außenbahn durch, doch die Mitspieler im Zentrum kommen nicht schnell genug nach. Der Querpass für Matanović ist dann klar zu steil für den ehemaligen St. Paulianer.
Hertha BSC SC Paderborn 07
25.
13:25
Paderborn kommt mittlerweile besser in die Partie. Aus den Ballbesitzphasen kreieren die Gäste bislang jedoch nichts nennenswertes.
FC Schalke 04 Hannover 96
23.
13:24
In den letzten Minuten gelingt es dem FC Schalke 04 kaum, sich aus der eigenen Hälfte zu befreien. Offensivaktionen sind gerade Fehlanzeige und die rechte Abwehrseite offenbart Lücken.
FC St. Pauli Karlsruher SC
23.
13:23
Gelbe Karte für Fabian Schleusener (Karlsruher SC)
Schleusener sieht die erste Karte der Partie. Im Mittelfeld kommt er gegen Smith klar zu spät und trifft ihn von der Seite am Knöchel.
FC St. Pauli Karlsruher SC
22.
13:23
Auf der anderen Seite köpft Metcalfe klar drüber. Afolayan legt den Ball für Ritzka ans Strafraumeck ab, der flankt mit dem ersten Kontakt in hohem Bogen auf den zweiten Pfosten. Dort steht Metcalfe zu sehr unter Bedrängnis, als dass er den Kopfball gut kontrollieren könnte.
FC St. Pauli Karlsruher SC
22.
13:22
Wieder führt Karlsruhe einen Halbfeldfreistoß kurz aus. Sowohl Wanitzeks als auch Herolds Flanken sind aber von harmloser Natur und werden mühelos von den Hamburgern geklärt.
FC Schalke 04 Hannover 96
21.
13:22
Auf der anderen Seite sprintet sich Lino Tempelmann ein weiteres Mal in diesem laufintensiven Spiel frei. Louis Schaub kommt mit Risiko angegrätscht und spielt den Ball weg ins Seitenaus.
Hertha BSC SC Paderborn 07
22.
13:21
Gelbe Karte für Deyovaisio Zeefuik (Hertha BSC)
Zeefuik senst Klaas im Mittelfeldzentrum um und sieht die erste Verwarnung.
FC Schalke 04 Hannover 96
20.
13:21
96 drückt auf die Führung! Cedric Teuchert kommt links des Strafraums an den Ball und sprintet nach innen. Seinen Abschluss aus spitzem Winkel muss Ralf Fährmann mit den Fingerspitzen nach vorne weghauen. Dort ist ein Schalker Abwehrspieler vor zwei einschussbereiten Roten zur Stelle!
Hertha BSC SC Paderborn 07
21.
13:20
Reese, Reese - immer wieder Reese. Der 25-Jährige macht über links ordentlich Dampf und ist bisher der auffälligste Spieler auf dem Platz.
FC St. Pauli Karlsruher SC
19.
13:20
Afolayan probiert es mit Gewalt! Aus etwa 22 Metern zieht er mit Vollspannschuss ab, wie ein Strich zischt der Versuch knapp über Drewes' ausgestreckte Hand und den Querbalken hinweg.
FC Schalke 04 Hannover 96
19.
13:20
Nach einem Stoppfehler in der eigenen Abwehrreihe von Marcin Kamiński wird es fast brenzlig in der Hälfte der Knappen! Der Pole wei0 aber seinen Fehler schnell mit einer erfolgreichen Grätsche zu korrigieren.
Hertha BSC SC Paderborn 07
19.
13:18
Auf der anderen Seite bringt Kenny die Ecke von rechts auf den Elfmeterpunkt. Dort behält Müller die Lufthoheit und klärt per Kopf.
FC Schalke 04 Hannover 96
18.
13:18
Schalke schwimmt! Völlig frei an der Fünfmeterlinie erwischt Marcel Halstenberg die Eckballhereingabe! Der ehemalige Nationalspieler bekommt nicht genug Druck hinter die Kugel und verzieht dann um einen halben Meter. Glück für die Hausherren in dieser Situation!
FC St. Pauli Karlsruher SC
18.
13:18
Bei einem hohen Pass startet Schleusener wohl knapp in Abseitsposition, der Linienrichter winkt mit der Fahne.
FC Schalke 04 Hannover 96
17.
13:17
Die Ecke ist geklärt, aber Schalke bekommt den Ball nicht in letzter Konsequenz raus. Wieder muss Matriciani auf dem linken Flügel gegen Köhn ran und diesmal hilft ihm Tempelmann aus. Noch eine Ecke!
FC St. Pauli Karlsruher SC
16.
13:16
Auch bei einer Hereingabe, die für Afolayan gedacht ist, ist der KSC-Keeper wach und fängt sie vor dem Engländer ab.
Hertha BSC SC Paderborn 07
16.
13:16
Jetzt mal die Gäste: Muslija bringt eine Ecke von links scharf in den Sechzehner. Reese arbeitet mit zurück und köpft den Ball aus der Gefahrenzone.
FC Schalke 04 Hannover 96
16.
13:16
Nach einer ungestörten Flanke über die ganze Breite des Felds kommt links wieder Derrick Köhn an den Ball, aber diesmal hat er im Duell gegen Matriciani das Nachsehen. Es geht mit Ecke für Hannover und Applaus für den Schalker Verteidiger weiter.
FC St. Pauli Karlsruher SC
15.
13:15
Karlsruhe agiert nach anfangs hohem Laufen inzwischen meist im Mittelfeld-Pressing und stellt die St. Paulianer kompakt zu. Der Gastgeber sucht geduldig nach Lücken. Ein hoher Pass von Wahl auf Irvine soll diese finden, doch Drewes spielt mit.
FC Schalke 04 Hannover 96
13.
13:14
Rechts ist Louis Schaub durch, aber im Laufduell gegen Derry Murkin hat er dann das Nachsehen. Schalke muss in der Rückwärtsbewegung etwas geordneter werden, wenn man hier nicht früh unter Druck geraten möchte.
Hertha BSC SC Paderborn 07
13.
13:13
Aufgrund der starken Anfangsphase ist die Führung für Hertha verdient. Wie reagiert der SCP auf den frühen Schock?
FC St. Pauli Karlsruher SC
12.
13:12
Nebel spielt einen Freistoß aus etwa 40 Metern und zu zentraler Position an die rechte Seitenlinie heraus, Jungs Halbfeldflanke landet schließlich auf dem Kopf eines Spielers in Braun.
FC Schalke 04 Hannover 96
11.
13:12
Kurz darauf ist Marcin Kamiński in der Schalker Abwehrkette gefordert: Mit vollem Beineinsatz stellt er sich in einen Abschluss von Andreas Voglsammer.
Hertha BSC SC Paderborn 07
11.
13:11
Tooor für Hertha BSC, 1:0 durch Haris Tabakovic
Hertha geht früh in Führung! Wieder geht es über links, wo Reese sich frei durchsetzt und den Ball scharf auf den ersten Pfosten bringt. Tabakovic läuft ein und spitzelt die Kugel vorbei an Huth über die Linie.
FC St. Pauli Karlsruher SC
11.
13:11
Wenig später der erste ernstzunehmende Abschluss der Hausherren: Eine Flanke von der rechten Seite wird per Kopf verlängert, Hartel wiederum köpft den Ball aus gut zwölf Metern auf den Kasten. Er bekommt nicht genug Druck drauf, Drewes ist zur Stelle.
FC Schalke 04 Hannover 96
11.
13:11
Hannover erhöht das Tempo: Cedric Teuchert steht nach einem Lupfer aus dem Halbraum nicht im Abseits und hat Platz, verzieht dann mit seinem Abschluss vor der Strafraumgrenze aber deutlich.
FC Schalke 04 Hannover 96
10.
13:11
Viel zu einfach spielt Derrick Köhn links an der Grundlinie Matriciani aus und kann im Strafraum unbedrängt flanken! In der Box verpasst dann aber Cedric Teuchert.
FC St. Pauli Karlsruher SC
10.
13:10
Auch St. Pauli hat die ersten Offensivaktionen, ist im letzten Drittel aber nicht präzise genug. Eggesteins tiefer Pass wird abgefangen.
Hertha BSC SC Paderborn 07
9.
13:10
Hertha greift in den ersten Minuten munter an und kontrolliert das Geschehen. Immer wieder geht es über die linke Seite schnell nach vorne, doch diesmal wird Reese von Schuster gestoppt.
FC St. Pauli Karlsruher SC
8.
13:09
Vasilj mit der ersten Parade! Wieder verlieren die St. Paulianer den Ball in der eigenen Hälfte. Unter anderem über Stindl kommt der Ball zu Nebel, der den Kopf oben behält und rechts herauslegt zu Schleusener. Aus etwa 14 Metern lässt er den Ball bewusst leicht über den Innenspann rutschen, gibt so etwas Effet mit. Den wuchtigen Schuss pariert Vasilj mit einer guten Reaktion.
FC Schalke 04 Hannover 96
9.
13:09
In den ersten Minuten der Partie geht Schalke 04 sehr robust in die Zweikämpfe und läuft nach Ballgewinnen schnell an. Hannover verteidigt gut geordnet und baut sein Spiel langsam und systematisch auf.
FC Schalke 04 Hannover 96
8.
13:08
Die erste Chance für Schalke 04! Nach einem Zweikampfgewinn von Tempelmann in der Mitte läuft Bryan Lasme sich im Strafraum wunderbar frei und empfängt den Steckpass aus halblinker Position. Zieler muss rauskommen und sich langmachen, um den Winkel entscheidend zu verkürzen und die durchaus mögliche Führung zu verhindern.
FC St. Pauli Karlsruher SC
6.
13:07
Auf der anderen Seite erobern die Kiezkicker den Ball erstmals weit vorne. Afolayan treibt die Kugel bis kurz vor den Sechzehner und schließt aus der Distanz ab. Der flache Schuss aufs kurze Eck bereitet KSC-Torwart Drewes keine Probleme.
FC St. Pauli Karlsruher SC
5.
13:06
Vasilj spielt ein tiefes Zuspiel in die Füße der gegnerischen Mannschaft. Herold probiert es mit einem Schuss von nahe der Mittellinie, doch der FCSP-Keeper ist schnell genug zurück.
FC Schalke 04 Hannover 96
6.
13:06
Nachdem Cedric Teuchert vor dem Strafraum nach innen zieht, gibt er zu Derrick Köhn auf die linke Außenbahn ab. Aber seine Flanke segelt dann an Freund und Feind vorbei ins Seitenaus.
Hertha BSC SC Paderborn 07
6.
13:05
Dárdai bringt eine Ecke von links auf den langen Pfosten, wo Reese den Ball per Volleyabnahme direkt nimmt. Er trifft die Kugel nicht richtig, sodass die weit rechts vorbei geht.
FC Schalke 04 Hannover 96
4.
13:04
Schiedsrichter dieser Partie ist übrigens Timo Gerach. Begleitet wird er von Patrick Kessel und Tobias Endriß an der Seitenlinie, Mitja Stegemann in der Coaching-Zone sowie Katrin Rafalski im Videokeller.
Hertha BSC SC Paderborn 07
4.
13:04
Hertha hat die erste gute Chance in der Partie. Ein weiter Einwurf landet im Strafraum bei Leistner, der per Kopf verlängert. Reese kommt nicht richtig dran und streift den Ball knapp links vorbei.
FC Schalke 04 Hannover 96
3.
13:03
Für einen direkten Versuch ist das etwas weit, aber Enzo Leopold bringt das Leder per Lob aus zentraler Position auf den linken Pfosten. Dort verpasst Marcel Halstenberg in der Box und es geht mit Abstoß weiter.
FC St. Pauli Karlsruher SC
3.
13:03
Noch findet das Spielgeschehen weitestgehend im Mittelfeld statt. Beide Teams versuchen sich mit ruhigem Spielaufbau, werden aber hoch angelaufen.
Hertha BSC SC Paderborn 07
3.
13:03
Winkler ist zurück auf dem Platz und spielt erstmal weiter.
FC Schalke 04 Hannover 96
2.
13:02
Auf der anderen Seite holt Ex-Bielefelder Voglsammer gegen Kaminski einen Freitoß raus, nachdem dieser ihn im Duell um den Ball zu Boden ringt.
Hertha BSC SC Paderborn 07
2.
13:02
Winkler hat sich in einem Zweikampf verletzt und liegt am Boden. Betreuer behandeln ihn derzeit. Fraglich, ob es für ihn weitergeht.
FC Schalke 04 Hannover 96
1.
13:02
Früh holt Lino Tempelmann einen Freistoß für die Hausherren aus dem rechten Halbfeld raus, landet damit jedoch in der Mauer. Den Konter unterbinden die Schalker, nachdem Jannik Dehm zum Sprint ansetzt und von Murkin per Foul gestört wird.
FC St. Pauli Karlsruher SC
1.
13:00
Los geht's! St. Pauli stößt in den braunen Heimtrikots an, der KSC spielt in den weißen Auswärtsjerseys.
Hertha BSC SC Paderborn 07
1.
13:00
Der Ball rollt. Hertha stößt an blau-weißen Trikots. Paderborn ist ganz in Schwarz unterwegs.
Hertha BSC SC Paderborn 07
1.
13:00
Spielbeginn
FC Schalke 04 Hannover 96
1.
13:00
Auf geht's! Bei gutem Wetter haben die in roten Jerseys spielenden Gäste Anstoß.
FC St. Pauli Karlsruher SC
1.
13:00
Spielbeginn
FC Schalke 04 Hannover 96
1.
13:00
Spielbeginn
FC St. Pauli Karlsruher SC
12:59
Die Teams sind eingelaufen, das Millerntor-Stadion ist bereit. Max Burda ist der Schiedsrichter der Partie, Michael Bacher sitzt im Kölner Keller.
FC St. Pauli Karlsruher SC
12:58
Der in St. Pauli noch glücklose und kaum eingesetzte Simon Zoller trifft auf der Ersatzbank sitzend auf seinen Ex-Verein, er machte in Karlsruhe die ersten Schritte im Profifußball. Beim Karlsruher SC ist es Stürmer Igor Matanović, der an alte Wirkungsstätte zurückkehrt; er spielte noch letztes Jahr und insgesamt 13 Jahre lang beim Kiezklub.
FC Schalke 04 Hannover 96
12:58
Die Teams sind eben in die vollbesetzte Veltins-Arena eingelaufen. Nur noch wenige Augenblicke, dann geht es los!
FC St. Pauli Karlsruher SC
12:51
Christian Eichner nimmt nach dem 3:0-Heimsieg gegen Schalke gezwungenermaßen einen Wechsel vor, Kapitän Gondorf fehlt heute krank. An seiner Stelle spielt Jensen auf der Sechs.
FC Schalke 04 Hannover 96
12:51
Die Spannung in der Veltins-Arena steigt! Von der heutigen Partie berichtet Samuel Dick für Euch. Viel Spaß!
FC St. Pauli Karlsruher SC
12:50
St. Paulis Trainer Fabian Hürzeler nimmt im Vergleich zum 2:2-Remis in Paderborn zwei Änderungen vor. Smith kehrt nach leichten Adduktorenproblemen in die Startelf zurück, Dźwigała muss für ihn weichen. In der Offensive beginnt Metcalfe statt Saad.
FC St. Pauli Karlsruher SC
12:43
Von den letzten zehn Duellen mit St. Pauli gewann der KSC nur eins. Die Kiezkicker gewannen dreimal, in den meisten vergangenen Duellen ging es aber knapp zu und es gab keinen Sieger. So auch letzte Saison, als es in der Hinrunde ein furioses 4:4-Spektakel zu bestaunen gab und eine für beide Teams unwichtige Partie am letzten Spieltag mit 1:1 endete.
FC Schalke 04 Hannover 96
12:41
"Tausend Freunde, die zusammenstehn. Dann wird der FC Schalke niemals untergehn". So heißt es eigentlich im Vereinslied der Knappen, doch zuletzt brodelte es sehr in den Reihen der sonst treuen und leidenschaftlichen Fans. Die Bilanz gegen den heutigen Gegner gibt auf jeden Fall Grund zur Hoffnung, denn die letzten vier Pflichtspielaufeinandertreffen gewannen die Knappen allesamt, zuletzt mit 2:1 vor eigenem Publikum in der Aufstiegssaison. Die letzte Niederlage gegen Hannover datiert sogar vom August 2017.
Hertha BSC SC Paderborn 07
12:37
Der Schiedsrichter der Partie ist Tom Bauer. Seine Assistenten an der Seitenlinie sind Luca Jürgensen und Felix Prigan. Als VAR ist Johann Pfeifer im Einsatz.
FC St. Pauli Karlsruher SC
12:36
Nun folgt also das schwere Gastspiel beim FC St. Pauli. Die Hamburger machten aus dem Millerntor-Stadion zuletzt eine Festung, gewannen die letzten drei Heimspiele gegen Holstein Kiel, Schalke 04 und dem 1. FC Nürnberg mit einer Tordifferenz von 13:1.
Hertha BSC SC Paderborn 07
12:34
Schauen wir aufs Personal: Hertha muss auf die verletzten P. Dárdai, Dudziak, Maza, Rogel und Gechter auskommen. Kempf fehlt den Gastgebern außerdem gesperrt, M. Dardai ersetzt ihn in der Innenverteidigung. Die Gäste müssen auf die verletzten Ezekwem, Heuer und Rohr verzichten. Conteh rückt für Grimaldi in die Startformation.
FC Schalke 04 Hannover 96
12:31
96-Trainer Stefan Leitl sieht keinen Grund für personelle Veränderungen bei seiner Mannschaft. Er vertraut der gleichen ersten Elf wie beim 2:1 gegen den 1. FC Magdeburg.
FC St. Pauli Karlsruher SC
12:26
Doch nach der Länderspielpause hatte der KSC den Bundesliga-Absteiger Schalke mit seinem neuen Trainer Karel Geraerts zu Gast, die Gelsenkirchener erwischten einen schwarzen Tag und fungierten als Aufbaugegner für die Karlsruher. Mit einem 3:0 verschärfte der KSC die S04-Krise und konnten erstmals seit Ende August wieder gewinnen.
Hertha BSC SC Paderborn 07
12:26
Ein Blick auf die Historie zeigt, dass Hertha in der Vergangenheit des Öfteren die Nase vorne hatte. In insgesamt acht Aufeinandertreffen konnte Berlin fünf Partien gewinnen. Der SCP gewinn zweimal, eine Partie endete Remis.
FC Schalke 04 Hannover 96
12:23
Kommen wir zu den Aufstellungen der heutigen Partie. Karel Geraerts hat vergangene Woche eine desolate Vorstellung seiner Mannschaft gesehen. Zur Folge hat dies sechs Wechsel in der Startformation: Für Timo Baumgartl und Thomas Ouwejan beginnen in der Abwehrkette Derry Murkin und Henning Matriciani. Den Platz neben Lino Tempelmann auf der Doppelsechser-Position nimmt Ron Schallenberg ein und verdrängt damit Paul Seguin aus dem Kader. Auch vorne wird rotiert: Tobias Mohr, Dominick Drexler und Kenan Karaman erhalten den Vorzug vor Youngster Assan Ouédraogo, Yusuf Kabadayı und Zweitliga-Rekordtorschütze Simon Terodde.
FC St. Pauli Karlsruher SC
12:21
Der Karlsruher SC spielte einen schwachen September, wurde nach ordentlichem Start mit sieben Punkten aus vier Spielen nach nur zwei Zählern in den folgenden fünf Partien auf Platz 14 durchgereicht.
Hertha BSC SC Paderborn 07
12:20
"Hertha spielt Fußball mit Herz und ist fleißig gegen den Ball. Wir wollen versuchen, Punkte einzuheimsen und unsere Ausgangssituation zu bestätigen – oder sogar auszubauen", sagt Paderborn-Trainer Kwasniok vor der Partie.
FC St. Pauli Karlsruher SC
12:17
Da die St. Paulianer die vier Spiele zuvor jeweils unentschieden spielten, sind sie das einzig ungeschlagene Team in Liga zwei. Die vielen Punkteteilungen sind jedoch auch das Manko des Kiezklubs, ohne die Unentschieden hätte St. Pauli den Vorsprung an der Tabellenspitze schon weiter ausbauen können. Der Stadtrivale HSV liegt punktemäßig etwa gleichauf auf Rang drei, obwohl er bereits zwei Spiele verloren hat – genauso der aktuell vorbeigezogene Spitzenreiter aus Düsseldorf.
FC Schalke 04 Hannover 96
12:13
Anders sieht es bei Hannover 96 aus: Bei den Niedersachsen lebt der Traum von der Rückkehr in die Belétage des deutschen Fußballs nach zwei eher durchwachsenen Spielzeiten. Durch das 2:1 gegen Magdeburg konnte man Anschluss an die Spitzenränge halten - ein Dreierpack heute und man würde mit dem momentanen Primus Fortuna Düsseldorf punktemäßig gleichziehen.
Hertha BSC SC Paderborn 07
12:12
Der SC Paderborn ist seit fünf Ligaspielen ungeschlagen. Nach einem holprigen Saisonstart, kamen die Ostwestfalen immer besser in Fahrt. Zuletzt holten die 05er einen Punkt gegen Tabellenführer St. Pauli. Mit 15 Zählern rangiert Paderborn aktuell auf dem 8. Tabellenplatz.
FC St. Pauli Karlsruher SC
12:10
St. Pauli ist die aktuell formstärkste Mannschaft der zweiten Liga, daran änderte auch das 2:2-Remis gegen den SC Paderborn am vergangenen Wochenende nicht. Denn die vier Spiele zuvor gewannen die Kiezkicker allesamt und haben damit in den letzten fünf Spielen 13 Punkte eingefahren – so viele wie kein anderes Team.
Hertha BSC SC Paderborn 07
12:05
Nach dem Abstieg aus der Bundesliga und einem großen Kaderumbruch im Sommer, durchlief Hertha eine echte Achterbahnfahrt. Nach einem schwachen Saisonstart zeigten die Berliner zuletzt eine aufsteigende Tendenz. Am vergangenen Wochenende musste die Hertha jedoch eine bittere 1:3-Niederlage gegen Nürnberg hinnehmen. Aktuell steht die Alte Dame mit zwölf Punkten auf dem 12. Tabellenplatz.
FC Schalke 04 Hannover 96
12:03
Das mit dem Debüt hatte sich Schalkes neuer Trainer, Karel Geraerts, bestimmt ganz anders vorgestellt: Statt der erhofften Trotzreaktion gingen die Königsblauen mit 0:3 beim Karlsruher SC unter. Der angepeilte direkte Wiederaufstieg ist erstmal kein Thema mehr, viel mehr geht es jetzt erstmal darum, nicht nach unten durchgereicht zu werden wie es schon einigen anderen Vereinen - zuletzt Arminia Bielefeld in der vergangenen Spielzeit - ergangen ist. Fünf Punkte beträgt der Rückstand auf den ersten Nichtabstiegsrang mittlerweile.
FC St. Pauli Karlsruher SC
12:00
Einen guten Tag und herzlich willkommen zum Zweitliga-Samstag! Der FC St. Pauli möchte die Tabellenführung zurückerobern und empfängt im Mittagsspiel den Karlsruher SC. Startschuss am Millerntor ist um 13 Uhr.
FC Schalke 04 Hannover 96
11:59
Willkommen zum 11. Spieltag der Zweitliga-Saison 2023/24! Die krisengebeutelten Knappen des FC Schalke 04 empfangen heute Hannover 96. Ab 13 Uhr sind wir live für Euch am Ball!
Hertha BSC SC Paderborn 07
11:57
Hallo und herzlich willkommen zum 11. Spieltag der 2. Bundesliga! Am heutigen Samstagmittag trifft Hertha BSC auf den SC Paderborn. Anpfiff des Spiels im Olympiastadion in Berlin ist um 13:00 Uhr.

Blitztabelle

#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1FC St. PauliFC St. PauliSt. PauliSTP23139143:222148
2Holstein KielHolstein KielHolstein KielKIE23133744:321242
3Hamburger SVHamburger SVHamburgHSV22115645:331238
4Hannover 96Hannover 96HannoverH9622107543:301337
5SC Paderborn 07SC Paderborn 07PaderbornSCP23114836:38-237
6SpVgg Greuther FürthSpVgg Greuther FürthGr. FürthSGF22105734:28635
7Fortuna DüsseldorfFortuna DüsseldorfDüsseldorfF952296746:321433
8Hertha BSCHertha BSCHertha BSCBSC2295842:36632
9SV 07 ElversbergSV 07 ElversbergElversbergELV2295835:36-132
101. FC Nürnberg1. FC NürnbergNürnbergFCN2286831:40-930
11Karlsruher SCKarlsruher SCKarlsruheKSC2278740:40029
121. FC Magdeburg1. FC MagdeburgMagdeburgFCM2276935:33227
13SV Wehen WiesbadenSV Wehen WiesbadenWiesbadenSWW23761026:30-427
14FC Schalke 04FC Schalke 04SchalkeS0422821234:42-826
15Eintracht BraunschweigEintracht BraunschweigBraunschweigBNS22721321:34-1323
161. FC Kaiserslautern1. FC KaiserslauternK'lauternFCK22641235:44-922
17Hansa RostockHansa RostockRostockROS22641222:36-1422
18VfL OsnabrückVfL OsnabrückOsnabrückOSN22191219:45-2612
  • Aufstieg
  • Relegation
  • Relegation
  • Abstieg

Tore

#SpielerMannschaftSp.Tore11mQuote
1Hamburger SVRobert GlatzelHamburger SV221500,68
2FC St. PauliMarcel HartelFC St. Pauli231230,52
3Hamburger SVLászló BénesHamburger SV201130,55
Hertha BSCHaris TabakovicHertha BSC201110,55
Fortuna DüsseldorfChristos TzolisFortuna Düsseldorf191130,58

Aktuelle Spiele