Suchen Sie hier nach allen Meldungen
Alle Einträge
Highlights
Tore
Karlsruher SC SV Wehen Wiesbaden
90
20:26
Fazit:
Nach schwachen 90 Minuten gewinnt der SV Wehen Wiesbaden mit 1:0 im Wildparkstadion beim Karlsruher SC. Die 2. Halbzeit schloss nahtlos an den ersten Durchgang an und hatte ebenso wenig Höhepunkte zu bieten. Keine Mannschaft kam wirklich in Fahrt und so spielte sich die Begegnung weitgehend im Mittelfeld ab. In der Offensive fehlte es an Ideen, Durchschlagskraft und Zielstrebigkeit. Dennoch gibt es einen Sieger: In der 69. Minute erzielte Törles Knöll aus einer der wenigen Gelegenheiten das 1:0. Damit sacken die Gäste drei wichtige Punkte im Abstiegskampf ein und rücken wieder näher an das rettende Ufer heran. Der KSC hingegen steckt mit der Niederlage wieder mittendrin im Abstiegskampf.
Karlsruher SC SV Wehen Wiesbaden
90
20:23
Spielende
1. FC Nürnberg Dynamo Dresden
90
20:23
Fazit:
Jetzt ist Schluss! Der 1. FC Nürnberg entscheidet den Krisengipfel gegen die SG Dynamo Dresden mit 2:0 für sich und beendet die Negativserie im letzten Heimspiel vor der Winterpause. Mann des Abends ist zweifelsohne Robin Hack, der mit seinem Doppelpack (33. + 53.) heute für den Unterschied gesorgt hat. Bei der SGD ging vor allem offensiv über 90 Minuten kaum etwas zusammen. Die einzige richtig gute Möglichkeit hatte Stürmer Moussa Koné (48.) kurz nach Wiederanpfiff, scheiterte aber am Nürnberger Keeper. Für den Club ist es nach neun Partien ohne Sieg endlich wieder der erste Dreier. Für Trainer Jens Keller ist es der erste Sieg überhaupt nach seiner Amtsübernahme im November. Sollte der FC St. Pauli morgen nicht gegen Tabellenführer Bielefeld punkten, überwintern die Cluberer außerhalb der roten Zone. Die Dresdener dagegen bleiben über die Feiertage abgeschlagen am Tabellenende und haben im kommenden Jahr einiges aufzuarbeiten.
1. FC Nürnberg Dynamo Dresden
90
20:22
Spielende
1. FC Nürnberg Dynamo Dresden
90
20:21
Gelbe Karte für Felix Lohkemper (1. FC Nürnberg)
Nicht der Schlusspfiff, sondern eine weitere Gelbe Karte. Club-Trainer Jens Keller hatte den Jubel schon auf den Lippen.
1. FC Nürnberg Dynamo Dresden
90
20:21
Die letzte Minute der Nachspielzeit ist angebrochen und es geht nochmal hin und her. Erst wird Frey von Broll abgelaufen, dann verdribbelt sich Koné im gegnerischen Sechzehner.
Karlsruher SC SV Wehen Wiesbaden
90
20:20
Der SV Wehen Wiesbaden holt einen Freistoß heraus und das dauert jetzt natürlich. Zwei Minuten sind noch auf der Uhr.
1. FC Nürnberg Dynamo Dresden
90
20:20
Letzter Tausch bei den Hausherren und der angeschlagene Georg Margreitter bleibt auf dem Platz. Stattdessen bekommt Matchwinner Robin Hack seinen Sonderapplaus. Felix Lohkemper übernimmt für den 21-Jährigen.
1. FC Nürnberg Dynamo Dresden
90
20:19
Einwechslung bei 1. FC Nürnberg: Felix Lohkemper
1. FC Nürnberg Dynamo Dresden
90
20:19
Auswechslung bei 1. FC Nürnberg: Robin Hack
1. FC Nürnberg Dynamo Dresden
90
20:19
Es gibt drei Minuten obendrauf. Die Sache scheint entschieden zu sein, auch wenn theoretisch drei Minuten reichen, um hier zwei Treffer zu erzielen.
Karlsruher SC SV Wehen Wiesbaden
90
20:19
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
1. FC Nürnberg Dynamo Dresden
90
20:18
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
1. FC Nürnberg Dynamo Dresden
90
20:18
Bei Margreitter scheint der linke Oberschenkel Probleme zu bereiten. Das könnten immer noch Nachwirkungen nach dem Foul von Ransford-Yeboah Königsdörffer sein. Da dürfte es gleich den nächsten Wechsel geben.
Karlsruher SC SV Wehen Wiesbaden
89
20:18
Gelbe Karte für Daniel Gordon (Karlsruher SC)
Gordon versucht im Strafraum noch an den Ball zu kommen und erwischt dabei Heinz Lindner. Die Karte geht in Ordnung.
Karlsruher SC SV Wehen Wiesbaden
87
20:17
Der KSC schürt die Gäste nun etwas in der eigenen Hälfte fest, kommt aber bisher nicht gefährlich vor das Tor. Die Zeit läuft davon.
1. FC Nürnberg Dynamo Dresden
88
20:16
Die letzten Minuten der regulären Spielzeit laufen. Sollte die SGD hier nochmal treffen, könnte es spannend werden. Doch aktuell steht der Club hinten sicher und lässt wenig anbrennen.
1. FC Nürnberg Dynamo Dresden
86
20:14
Gelbe Karte für Robin Hack (1. FC Nürnberg)
Nächste Gelbe! Die Nickligkeiten nehmen zu. Nachdem er gerade gefoult wurde, zieht er diesmal selbst das taktische Foul auf der rechten Seite und bekommt den Gelben Karton gezeigt.
Karlsruher SC SV Wehen Wiesbaden
85
20:13
Der SV Wehen Wiesbaden bringt mit Jakov Medić einen weiteren Defensiv-Mann und will den Sieg unbedingt verteidigen.
1. FC Nürnberg Dynamo Dresden
85
20:13
Gelbe Karte für Barış Atik (Dynamo Dresden)
Barış Atik heißt der Schuldige. Der Offensivmann der Gäste versucht zwar noch zurückzuziehen, geht aber letztlich zu hart in den Zweikampf. Die Karte geht in Ordnung.
1. FC Nürnberg Dynamo Dresden
85
20:13
Kurz nachdem Kauczinski den nächsten Offensivmann in Person von Max Kulke reingeworfen hat, wird Hack an der Seitenlinie zum nächsten Mal unnötig umgesenst.
Karlsruher SC SV Wehen Wiesbaden
84
20:12
Einwechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Jakov Medić
Karlsruher SC SV Wehen Wiesbaden
84
20:12
Auswechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Törles Knöll
Karlsruher SC SV Wehen Wiesbaden
84
20:12
Das hätte das 2:0 sein können! In der rechten Strafraumhälfte scheitert erst zweimal Nicklas Shipnoski aus 13 Metern an Benjamin Uphoff und im 3. Versuch schiebt Tobias Schwede den Ball rechts am Pfosten vorbei.
1. FC Nürnberg Dynamo Dresden
83
20:12
Einwechslung bei Dynamo Dresden: Max Kulke
1. FC Nürnberg Dynamo Dresden
83
20:11
Auswechslung bei Dynamo Dresden: Linus Wahlqvist
1. FC Nürnberg Dynamo Dresden
83
20:11
Doch auch die bringt Gefahr. Die Kugel landet bei Sørensen, dessen Abschluss noch soeben geblockt werden kann. Ansonsten hätte es hier gescheppert.
Karlsruher SC SV Wehen Wiesbaden
81
20:11
Damit hat Alois Schwartz sein Wechsel-Kontingent nun aufgebraucht. Schafft seine Elf es noch einmal zurückzukommen? Für den SVWW wären es natürlich Big Points. Die Gäste spielen seit der Führung etwas befreiter auf.
1. FC Nürnberg Dynamo Dresden
83
20:11
...Videoassistent und Schiedsrichter sagen Nein! Es gibt nur eine weitere Ecke von der rechten Seite.
1. FC Nürnberg Dynamo Dresden
82
20:10
Der Videoassistent muss ran! Wahlqvist springt der Ball nach einer Ecke im Dresdener Sechzehner an die Hand. Es droht der Elfmeter...
Karlsruher SC SV Wehen Wiesbaden
80
20:09
Einwechslung bei Karlsruher SC: Marco Djuricin
Karlsruher SC SV Wehen Wiesbaden
80
20:09
Auswechslung bei Karlsruher SC: Lukas Fröde
Karlsruher SC SV Wehen Wiesbaden
79
20:09
Aus dem linken Halbfeld kommt eine KSC-Flanke auf den Elfmeterpunkt. Philipp Hofmann kommt ran und versucht die Kugel in Richtung Tor zu verlängern, aber das Leder geht ins Toraus.
1. FC Nürnberg Dynamo Dresden
80
20:08
Gelbe Karte für Patrick Erras (1. FC Nürnberg)
Auch Erras sieht, weil er sich wie sein Keeper etwas zu laut echauffiert hat. Dornebusch kommt ohne Karte davon.
1. FC Nürnberg Dynamo Dresden
79
20:06
Gelbe Karte für Linus Wahlqvist (Dynamo Dresden)
Linus Wahlqvist geht nah am gegnerischen Sechzehner hart in den Zweikampf mit Doppelpacker Hack und sorgt für einen Gemütsumschwung bei Nürnberg-Keeper Dornebusch. Der Torhüter der Hausherren stürmt aus seinem Kasten und muss von Schiri Jöllenbeck in Schach gehalten werden. Die Gelbe Karte für Wahlqvist gibt's anschließend völlig zu Recht.
Karlsruher SC SV Wehen Wiesbaden
76
20:06
Einwechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Tobias Schwede
1. FC Nürnberg Dynamo Dresden
78
20:05
Genau um das zu verhindern, schickt Jens Keller nun einen weiteren defensivstarken Mann auf den Rasen. Nikola Dovedan macht Platz für den Hünen Patrick Erras, der im defensiven Mittelfeld beheimatet ist.
Karlsruher SC SV Wehen Wiesbaden
76
20:05
Auswechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Gökhan Gül
1. FC Nürnberg Dynamo Dresden
77
20:05
Einwechslung bei 1. FC Nürnberg: Patrick Erras
1. FC Nürnberg Dynamo Dresden
77
20:04
Auswechslung bei 1. FC Nürnberg: Nikola Dovedan
1. FC Nürnberg Dynamo Dresden
76
20:04
Die Schlussviertelstunde ist angebrochen und so langsam aber sicher läuft den Gästen hier die Zeit davon. Wenn man sich nicht mit einer weiteren Niederlage in die Winterpause verabschieden will, sollte man jetzt bald den Anschlusstreffer erzielen.
Karlsruher SC SV Wehen Wiesbaden
74
20:04
Gelbe Karte für Marvin Wanitzek (Karlsruher SC)
Nun teilt Marvin Wanitzek mal aus und foult Gökhan Gül mit einem Tritt. Dafür sieht er seine 3. Gelbe Karte der Saison.
1. FC Nürnberg Dynamo Dresden
75
20:03
Aufregung im Nürnberger Sechzehner! Koné geht im Sechzehner ins Eins-gegen-Eins gegen Handwerker. Der Offensivmann geht am Cluberer vorbei und verliert gleichzeitig die Bodenhaftung. Schiri Jöllenbeck gibt sofort das Zeichen: Weiterspielen. Das war gar nix!
Karlsruher SC SV Wehen Wiesbaden
73
20:03
Gelbe Karte für Phillip Tietz (SV Wehen Wiesbaden)
Auswechselspieler Phillip Tietz beschwert sich lautstark und betritt auch den Rasen. Dafür gibt es die Gelbe Karte. Völlig zu Recht!
Karlsruher SC SV Wehen Wiesbaden
71
20:02
Einwechslung bei Karlsruher SC: Anton Fink
Karlsruher SC SV Wehen Wiesbaden
71
20:01
Auswechslung bei Karlsruher SC: Damian Roßbach
1. FC Nürnberg Dynamo Dresden
72
20:00
Gelbe Karte für Ransford-Yeboah Königsdörffer (Dynamo Dresden)
Dresdens Youngster versucht einen Steilpass im Sechzehner zu erlaufen und trifft dabei den verteidigenden Margreitter böse am Fuß. Nürnbergs Abwehrmann muss behandelt werden, scheint aber vorerst weitermachen zu können. Für Königsdörffer gibt es zu Recht die Gelbe Karte.
1. FC Nürnberg Dynamo Dresden
70
19:58
Dovedan gefährlich! Nürnbergs Zehner hebelt das Leder im Liegen in Richtung Dresdener Tor und verfehlt den Kasten nur knapp.
1. FC Nürnberg Dynamo Dresden
69
19:58
Zweiter Wechsel bei den Gästen! Trainer Markus Kauczinski wirft einen Neuen rein und verhilft dem erst 18-jährigen Ransford-Yeboah Königsdörffer zu seinem Profi-Debüt. Der Stürmer aus der Hertha-Jugend steht bei 10 Treffern in der U19-Bundesliga Nord/Nord-Ost.
Karlsruher SC SV Wehen Wiesbaden
69
19:57
Tooor für SV Wehen Wiesbaden, 0:1 durch Törles Knöll
Aus dem Nichts! Von der linken Seite kommt der Ball in den Rückraum zu Daniel Kyereh, der weiter auf Gökhan Gül gibt. Der zieht knallhart flach aus zentraler Position ab und Benjamin Uphoff kann die Kugel nicht festhalten. Törles Knöll ist dann zur Stelle und braucht nur noch ins leere Tor einschieben. Da sah der Keeper nicht gut bei aus.
1. FC Nürnberg Dynamo Dresden
68
19:56
Einwechslung bei Dynamo Dresden: Ransford-Yeboah Königsdörffer
1. FC Nürnberg Dynamo Dresden
68
19:56
Auswechslung bei Dynamo Dresden: Patrick Ebert
1. FC Nürnberg Dynamo Dresden
66
19:53
Gelbe Karte für Patrick Ebert (Dynamo Dresden)
Zum ersten Mal greift sich Schiri Jöllenbeck an die Brusttasche und zückt das gelbe Kärtchen. Ebert geht im Mittelfeld sehr robust in den Zweikampf mit Dovedan und wird völlig zu Recht verwarnt.
1. FC Nürnberg Dynamo Dresden
63
19:52
Auf der Gegenseite führt Ebert einen Freistoß flach aus und leitet den Ball zu Nikolaou im Sechzehner. Der Sechser der Sachsen bewegt sich auf die linke Seite, bleibt mit seinem Abschluss aber einem Nürnberger Abwehrbein hängen.
Karlsruher SC SV Wehen Wiesbaden
62
19:51
Der SV Wehen Wiesbaden erspielt sich eine Überzahl Situation und Max Dittgen führt den Ball auf der rechten Seite. Doch statt die Situation auszuspielen zieht er aus 17 Metern ab. Die Pille kommt direkt auf Benjamin Uphoff, der das Spielgerät im Nachfassen hat.
Karlsruher SC SV Wehen Wiesbaden
61
19:50
Daniel Kyereh versucht es mal mit einer Soloaktion und zieht in den Strafraum ein. Dort läuft er aber direkt in drei Verteidiger hinein und bleibt hängen.
1. FC Nürnberg Dynamo Dresden
60
19:48
Der Topscorer der Nürnberger (5 Tore, 5 Vorlagen) hebelt die Pille nur auf den Kopf eines Dresdener Abwehrspielers, doch der Club fährt direkt den nächsten Angriff.
Karlsruher SC SV Wehen Wiesbaden
59
19:48
Einwechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Nicklas Shipnoski
Karlsruher SC SV Wehen Wiesbaden
59
19:47
Auswechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Marvin Ajani
1. FC Nürnberg Dynamo Dresden
60
19:47
Geis legt sich den Ball zum Freistoß auf der rechten Seite zu Recht...
Karlsruher SC SV Wehen Wiesbaden
58
19:47
Nach einem Freistoß von der rechten Seite kommt der Ball in die Füße von Damian Roßbach, der zentral am Sechzehner steht. Aber auch dieser Schussversuch wird abgeblockt.
Karlsruher SC SV Wehen Wiesbaden
55
19:46
Die beiden Teams wirken bemüht nun einen Gang hochzuschalten, aber dabei bleibt es. Zu schnell kommt es im Mittelfeld zu Ballverlusten und zu ungenau sind die Zuspiele in der Spitze.
1. FC Nürnberg Dynamo Dresden
57
19:45
Bei den Gästen geht die Stimmungskurve nach diesem Dämpfer natürlich nach unten, aber die Mannschaft von Trainer Markus Kauczinski versucht sich hier nichts anmerken zu lassen und schiebt weiter nach vorne.
1. FC Nürnberg Dynamo Dresden
56
19:44
Für Hack ist es der siebte Ligatreffer in dieser Saison. Der Sommerneuzugang aus Hoffenheim traf auch am vergangenen Spieltag gegen Kiel.
1. FC Nürnberg Dynamo Dresden
55
19:43
Der Tor wird nochmal auf ein angebliches Handspiel von Hack hin überprüft, aber der Treffer bleibt bestehen. Und das ist korrekt! Erneut ist es die Kombination Behrens-Hack, die Dresden zum Verhängnis wird.
Karlsruher SC SV Wehen Wiesbaden
51
19:41
Der Schuss kam überraschend! Philipp Hofmann zieht in halbrechter Position einfach mal aus der Drehung ab. Heinz Lindner sieht den Ball spät ist aber noch rechtzeitig unten und entschärft den flachen Schuss zur Ecke.
1. FC Nürnberg Dynamo Dresden
53
19:40
Tooor für 1. FC Nürnberg, 2:0 durch Robin Hack
Und trotzdem sind es die Cluberer, die hier treffen! Handwerker erobert die Kugel auf der linken Seite und initiiert den Konter, in dessen Verlauf Behrens das Leder über die letzte Dresdener Reihe hebelt. Die Pille landet bei Hack, der nicht im Abseits steht und den Ball diesmal per Halbvolley links unten in die Maschen befördert. Doppelpack vom U21-Nationalspieler!
1. FC Nürnberg Dynamo Dresden
51
19:39
Die Sachsen kommen hier richtig gut aus der Kabine und und machen deutlich mehr Dampf als noch in Halbzeit Eins. Da hat's wohl eine deftige Ansprache in der Pause gegeben.
Karlsruher SC SV Wehen Wiesbaden
48
19:37
12:0 steht es, wenn man auf die Foulstatistik schaut. Das unterstreich die robuste Gangart der Gäste.
Karlsruher SC SV Wehen Wiesbaden
46
19:36
Es geht weiter in Karlsruhe. Der angeschlagene Burak Çamoğlu blieb in der Kabine. Für ihn ist nun Lukas Grozurek im Spiel.
1. FC Nürnberg Dynamo Dresden
48
19:36
Koné! Die SGD braucht nur drei Minuten nach Wiederanpfiff, um sich hier die bislang beste Möglichkeit herauszuspielen. Die Gäste fahren von der eigenen Eckfahne einen blitzsauberen Konter über die linke Seite, an dessen Ende Koné aufs lange Eck abzieht und Dornebusch mit den Knien den Einschlag verhindert.
1. FC Nürnberg Dynamo Dresden
47
19:35
Weiter geht's im Max Morlock-Stadion. Schiri Jöllenbeck pfeift die zweite Hälfte an, die beide Teams mit jeweils einem neuen Mann beginnen. Beim Club bleibt Enrico Valentini in der Kabine und Tim Handwerker übernimmt. Auf Seiten der Dresdener wechselt Trainer Markus Kauczinski BVB-Leihgabe Dženis Burnić für Niklas Kreuzer ein.
Karlsruher SC SV Wehen Wiesbaden
46
19:35
Einwechslung bei Karlsruher SC: Lukas Grozurek
Karlsruher SC SV Wehen Wiesbaden
46
19:35
Auswechslung bei Karlsruher SC: Burak Çamoğlu
Karlsruher SC SV Wehen Wiesbaden
46
19:34
Anpfiff 2. Halbzeit
1. FC Nürnberg Dynamo Dresden
46
19:33
Einwechslung bei 1. FC Nürnberg: Tim Handwerker
1. FC Nürnberg Dynamo Dresden
46
19:33
Auswechslung bei 1. FC Nürnberg: Enrico Valentini
1. FC Nürnberg Dynamo Dresden
46
19:33
Einwechslung bei Dynamo Dresden: Dženis Burnić
1. FC Nürnberg Dynamo Dresden
46
19:33
Auswechslung bei Dynamo Dresden: Niklas Kreuzer
1. FC Nürnberg Dynamo Dresden
46
19:33
Anpfiff 2. Halbzeit
1. FC Nürnberg Dynamo Dresden
45
19:22
Halbzeitfazit:
Der Club aus Nürnberg geht mit einer knappen 1:0-Führung im Krisenduell der zweiten Liga gegen die SG Dynamo Dresden in die Pause. Der Treffer von Robin Hack aus der 33. Minute macht bislang den Unterschied in dieser Partie zwischen dem Tabellensechzehnten und dem Achtzehnten. Insgesamt geht die Führung für den Bundesligaabsteiger in Ordnung. Der FCN ist klar das tonangebende Team, konnte sich neben dem Tor allerdings nur eine andere wirklich gute Torchance erarbeiten. Fabian Schleusener schnupperte bereits in der 23. Minute am Tor. Ansonsten verhinderte eine heute defensiv weitgehend sicher stehende Dresdener Mannschaft weitere gefährliche Abschlüsse. Offensiv geht bei den Gästen bislang dagegen nur wenig. Den einzigen Schuss aufs Tor schickte Kreuzer in der zehnten Minute in die Arme von Club-Keeper Dornebusch. Beim Stand von 1:0 ist für die zweiten 45 Minuten trotzdem noch alles offen in dieser Partie.
Karlsruher SC SV Wehen Wiesbaden
45
19:21
Halbzeitfazit:
Torlos geht es zwischen dem Karlruher SC und dem SV Wehen Wiesbaden in die Kabine. In einer ersten Halbzeit , mit nur wenigen Höhepunkten, fanden beide Mannschaften nur schwer ins Spiel. So spielte sich die Begegnung überwiegend im Mittelfeld ab. Der KSC hatte leichte Vorteile im Spielaufbau, jedoch fehlte die Durchschlagskraft im letzten Drittel. Erst in den letzten Minuten der 1. Halbzeit suchte der Gastgeber zielstrebiger den Abschluss. Der SVWW agierte weitgehend ohne erkennbaren Plan und zog oftmals das Foulspiel, um den Spielaufbau des KSC zu unterbinden. Beide Teams haben für die zweiten 45 Minuten noch deutlich Luft nach oben.
Karlsruher SC SV Wehen Wiesbaden
45
19:18
Glanzparade! Eine Ecke findet am Fünfmeterraum Damian Roßbach, der die Kugel auf den Kasten bringt. Aber Heinz Lindner pariert das Leder stark mit einer Flugeinlage zur Seite weg.
Karlsruher SC SV Wehen Wiesbaden
45
19:17
Ende 1. Halbzeit
Karlsruher SC SV Wehen Wiesbaden
45
19:16
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
Karlsruher SC SV Wehen Wiesbaden
44
19:15
Geblockt! Burak Çamoğlu kommt im Strafraum in halblinker Position in Schussposition. Benedikt Röcker hält aber seinen Fuß rein, sodass der Schuss erster gar nicht auf das Tor kommt.
1. FC Nürnberg Dynamo Dresden
45
19:15
Ende 1. Halbzeit
1. FC Nürnberg Dynamo Dresden
44
19:14
Nürnberg kann klären. Die Cluberer profitieren von einem Foul an Geis und schicken das Leder wieder in die entgegengesetzte Richtung.
Karlsruher SC SV Wehen Wiesbaden
43
19:13
Der erste Torschuss in diesem Spiel! Aus dem Mittelfeld kommt ein Pass auf Daniel Kyereh, der noch einige Meter geht und dann aus 20 Metern abzieht. Sein strammer Schuss ist aber zu unplatziert und geht direkt in die Arme von Benjamin Uphoff, der keine großen Probleme hat.
1. FC Nürnberg Dynamo Dresden
43
19:13
Die letzten Minuten der ersten Hälfte laufen. Die SGD versucht sich nun nochmal zu befreien und kombiniert sich über die linke Seite in die Offensive...
1. FC Nürnberg Dynamo Dresden
42
19:11
Geis in die vierte Etage! Nürnbergs Sechser zieht aus der zweiten Reihe mit dem Spann ab und hämmert die Kugel zum zweiten Mal auf die Tribüne. Da fehlt noch ein bisschen das Zielwasser.
1. FC Nürnberg Dynamo Dresden
41
19:11
Der Treffer scheint den Nürnbergern gut zu tun. Die Cluberer bleiben in der gegnerischen Hälfte und schnüren die SGD vor dem eigenen Kasten ein.
Karlsruher SC SV Wehen Wiesbaden
39
19:10
Nach einem erneuten Foulspiel kommt es zum Wortgefecht zwischen Spielern des KSC und SVWW-Trainer Rüdiger Rehm. Der Übungsleiter bekommt von Robert Hartmann eine Ermahnung. Eine Gelbe Karte würde für Rehm bedeuten für das nächste Spiel gesperrt zu sein, denn er hat in der laufenden Saison bereits drei Karten erhalten.
1. FC Nürnberg Dynamo Dresden
37
19:07
In der Blitztabelle klettert der FCN mit dieser Führung aus der roten Zone hinaus und würde mit Platz 15 in die Winterpause gehen.
1. FC Nürnberg Dynamo Dresden
35
19:06
Beruhigt das etwas die Nerven bei den Hausherren? Als Warnung dürfte die Partie am vergangenen Wochenende gegen Kiel herhalten, wo man eine 2:0-Führung am Ende noch verschenkte. Das Team von Trainer Jens Keller tut also gut daran den Druck hier hochzuhalten.
Karlsruher SC SV Wehen Wiesbaden
35
19:06
Der KSC muss häufig einstecken. Die Gäste sind mit einer gewissen härte unterwegs, die oftmals an der Grenze des Erlaubten ist. Spielfluss kommt so natürlich nicht zustande.
Karlsruher SC SV Wehen Wiesbaden
31
19:03
Von der rechten Seite kommt die Kugel in den Strafraum zu Daniel Gordon. Der steht in spitzem Winkel zum Tor und versucht es mit einem Schlenker in Richtung Strafraummitte. Sascha Mockenhaupt ist aber mit einer Grätsche zur Stelle und bringt das Leder aus der Gefahrenzone.
1. FC Nürnberg Dynamo Dresden
33
19:02
Tooor für 1. FC Nürnberg, 1:0 durch Robin Hack
Der Club führt! Der Gastgeber erhöht wieder etwas den Druck, setzt sich in der gegnerischen Hälfte fest und fährt den nächsten Angriff über den rechten Flügel. Behrens schaufelt das Leder nach Zusammenspiel mit Schleusener auf die linke Seite, wo Hack einläuft und aus der Luft abschließt. Der U21-Nationalspieler trifft die Kugel nur halb, überwindet Broll aber trotzdem mit diesem Holperball im kurzen Eck.
1. FC Nürnberg Dynamo Dresden
30
19:01
Nächste Möglichkeit für Schleusener! Der Flügelspieler der Hausherren bekommt erneut viel Platz auf der rechten Seite, schließt nach dem Abspiel aus dem Zentrum aber nicht sofort ab, sondern stoppt den Ball nochmal und sieht sich plötzlich einem deutlich spitzeren Winkel entgegen. Die Kugel rauscht letztlich nur ans Außennetz.
Karlsruher SC SV Wehen Wiesbaden
28
19:01
Erstmals eine gute Kombination! Auf der linken Seite macht es der KSC einmal schnell und hebelt den SVWW aus. Die Kugel erreicht schließlich Manuel Stiefler, der vorm Strafraum viel Platz hat. Aus zentralen 18 Metern versucht er es schließlich mit dem Abschluss, aber ein Verteidiger kann sich in den Schuss werfen und die Gefahr bannen.
1. FC Nürnberg Dynamo Dresden
29
18:59
Die SGD kombiniert sich vor dem Nürnbeger Sechzehner gefühlte fünf Minuten von links nach rechts, nur um eine Flanke am Ende präzise auf den Kopf eines Club-Verteidigers zu schaufeln.
1. FC Nürnberg Dynamo Dresden
26
18:56
Bei Schiri Jöllenbeck sitzt die Pfeife in dieser Phase ziemlich locker. Der Referee entscheidet sehr schnell auf Freistoß und sorgt damit vor allem bei Club-Außenverteidiger Enrico Valentini für steigenden Puls.
Karlsruher SC SV Wehen Wiesbaden
25
18:55
Gelbe Karte für Sascha Mockenhaupt (SV Wehen Wiesbaden)
Karlsruher SC SV Wehen Wiesbaden
22
18:55
Es ist eine zähe Partie. Das Spiel bewegt sich nur langsam in Richtung Strafräume und spielt sich auch überwiegend dazwischen ab. Im letzten Drittel fehlt es an Passgenauigkeit und Durchschlagskraft. Nennenswerte Torszenen sind daher Mangelware.
1. FC Nürnberg Dynamo Dresden
25
18:55
Die folgende Ecke landet ebenfalls bei Nürnbergs Nummer 23, der die Pille am langen Pfosten aber nicht richtig drücken kann und nur über den Querbalken nickt.
1. FC Nürnberg Dynamo Dresden
23
18:54
Jetzt hat auch der FCN der ersten Schuss aufs Tor in der Statistik stehen. Behrens verlängert einen Querpass vor dem Sechzehner elegant auf die rechte Seite und setzt so Fabian Schleusener in Szene, dessen Abschluss Broll mit Mühe parieren kann.
1. FC Nürnberg Dynamo Dresden
21
18:51
...Horvath mit Dampf! Die Hereingabe wird von Nürnbergs Defensive nur halbgar geklärt und Dresdens Flügelspieler darf abziehen. Die Kugel hat viel Tempo, rauscht aber über den Kasten.
1. FC Nürnberg Dynamo Dresden
20
18:50
Im Zuge eines solchen Konters wird Koné auf rechts im Sechzehner von Sørensen noch entschieden gestört und kann nur einen Eckball von der rechten Seite herausholen...
Karlsruher SC SV Wehen Wiesbaden
19
18:49
Gelbe Karte für Benedikt Röcker (SV Wehen Wiesbaden)
Benedikt Röcker foult Marco Thiede auf der linken Seite und sieht dafür seine 2. Gelbe Karte der laufenden Saison.
1. FC Nürnberg Dynamo Dresden
19
18:49
Nach knapp zwanzig Minuten ist der Club aus Nürnberg hier die spielführende Mannschaft, weiß mit seinem Ballbesitz aber nur wenig anzufangen. Dresden stellt hinten gut zu und konzentriert sich auf das Konterspiel.
Karlsruher SC SV Wehen Wiesbaden
15
18:47
Damian Roßbach steigt am höchsten! Nach einer Ecke von Marvin Wanitzek setzt sich Roßbach in der Luft gegen zwei Gegenspieler durch, aber sein Kopfball aus fünf Metern wird so eben noch zu einer weiteren Ecke geblockt.
1. FC Nürnberg Dynamo Dresden
17
18:47
Beim Torhüter der SGD sorgt heute besonders das Trikot für Aufsehen. Nach Problemen mit dem eigenen Keeper-Jersey funktionierte man kurzerhand ein Heim-Trikot von Stürmer Moussa Koné um, klebte die Vier der Rückennummer 14 ab und erstellte ein neues gelbes Torhüter-Jersey.
Karlsruher SC SV Wehen Wiesbaden
13
18:45
Besonders viel Tempo hat das Spiel noch nicht aufgenommen. Beide Teams spielen viel durch die eigenen Reihen und versuchen nicht zwanghaft nach vorne zu spielen. Ein Plan für die Offensive ist noch auf keiner Seite zu erkennen.
1. FC Nürnberg Dynamo Dresden
14
18:44
Nächste Aktion von Hack, wieder glücklos! Diesmal versucht sich der deutsche U21-Nationalspieler als Vorlagengeber, findet mit seinem Heber in den Sechzehner aber nur die Fänge von Kevin Broll.
1. FC Nürnberg Dynamo Dresden
13
18:43
Auf der Gegenseite tankt sich Hack von der linken Seite nach innen, bleibt mit seinem Schuss aber an einem Dresdener Verteidiger hängen.
Karlsruher SC SV Wehen Wiesbaden
10
18:43
Daniel Gordon klärt im letzten Moment! Von der rechten Seite bringt Sebastian Mrowca eine Flanke scharf vor den Kasten, die perfekt Törles Knöll entgegen fliegt. Kurz bevor die Kugel den Wiesbadener erreicht, kommt aber Gordon mit seinem Fuß dazwischen und klärt zur Ecke.
1. FC Nürnberg Dynamo Dresden
10
18:41
Der erste Torschuss der Partie geht auf das Konto der SGD! Ein langer Ball landet bei Barış Atik im Sechzehner. Der Deutsch-Türke nimmt die Kugel gut herunter, dreht sich einmal um die eigene Achse und legt ab für den heranstürmenden Kreuzer. Dessen Strahl aufs kurze Eck fängt Dornebusch sicher ab.
Karlsruher SC SV Wehen Wiesbaden
8
18:39
Nun beginnt vielleicht auch das Fußballspiel, nachdem es zunächst mehr Behandlungszeit als Spielzeit gab. Es gibt eine erste Ecke für den Karlsruher SC. Die landetet nach mehreren Stationen schließlich bei Marvin Wanitzek auf der rechten Seite, aber der der verzieht und die Chance ist vertan.
1. FC Nürnberg Dynamo Dresden
9
18:39
Da bleibt auch einem erfahrenen Erstliga-Spieler wie Johannes Geis nur der Schuss aus der zweiten Reihe. Der ehemalige Schalker und Mainzer findet mit seinem Abschluss aus zwanzig Metern aber nur den Oberrang auf der Tribüne im Nürnberger Max-Morlock Stadion.
Karlsruher SC SV Wehen Wiesbaden
5
18:38
Und schon wieder pausiert die Begegnung. Dieses Mal foult Paterson Chato Burak Çamoğlu, der daraufhin behandelt werden muss. Alois Schwartz fordert daraufhin härteres durchgreifen vom Unparteiischen.
1. FC Nürnberg Dynamo Dresden
8
18:38
Der Gastgeber gibt bislang das Tempo vor und schiebt motiviert nach vorne an. Chancen sind allerdings Mangelware. Die SGD verteidigt bis hierhin sehr konservativ und seriös.
Karlsruher SC SV Wehen Wiesbaden
3
18:37
Drei Minuten sind gespielt und es gibt die erste längere Spielunterbrechung. Sascha Mockenhaupt steigt an der linken Grundlinie Marvin Wanitzek im Duell auf den Knöchel. Schiedrichter Robert Hartmann lässt das Spiel zunächst weiterlaufen, hält dann aber Rücksprache mit seinem Videoassistenten. Die Entscheidung: Keine rote Karte und Abstoß für den SVWW.
1. FC Nürnberg Dynamo Dresden
5
18:36
Beim Club dürfte, sollte man heute erneut verlieren, dass heißt gegen den Tabellenletzten zu Hause unterliegen, der Haussegen über Weihnachten und Neujahr wohl komplett schief hängen. Denn natürlich sind die Erwartungen beim Bundesliga-Absteiger nochmal ganz andere als bei den heutigen Gästen aus Sachsen.
1. FC Nürnberg Dynamo Dresden
4
18:34
...Geis bringt den Ball nach innen, findet aber nur Dresdens Sechser Jannis Nikolaou, der problemlos klären kann.
1. FC Nürnberg Dynamo Dresden
3
18:33
Erste Ecke für die Hausherren. Behrens schickt Dovedan auf links in den Sechzehner. Am Ende springt aber nur der erste Standard heraus...
Karlsruher SC SV Wehen Wiesbaden
1
18:32
Jetzt rollt der Ball! Die Hausherren spielen im blauen Dress und die Gäste tragen neongelbe Trikots und weiße Hosen. Wem gelingt ein Dreier zum Jahresabschluss?
1. FC Nürnberg Dynamo Dresden
2
18:32
Die Nürnberger treten heute ganz in Grau auf. Bei den Dresdenern wurden die weißen Jerseys aus dem Kleiderschrank hervorgekramt.
1. FC Nürnberg Dynamo Dresden
1
18:31
Und damit rein in diese Partie! Schiri Jöllenbeck gibt die Kugel frei und eröffnet den Krisengipfel zwischen dem Sechzehnten und dem Achtzehnten. Auf geht's!
Karlsruher SC SV Wehen Wiesbaden
1
18:30
Spielbeginn
Karlsruher SC SV Wehen Wiesbaden
18:30
Der KSC gewinnt die Platzwahl und die Gäste werden das Spiel beginnen. Gleich geht es los!
1. FC Nürnberg Dynamo Dresden
1
18:30
Spielbeginn
1. FC Nürnberg Dynamo Dresden
18:18
Geleitet wird die Partie von Schiedsrichter Dr. Matthias Jöllenbeck. Der 32-jährige Mediziner aus Freiburg pfeift heute sein 31. Zweitliagspiel und erhält dabei tatkräftige Unterstützung von seinen beiden Assistenten Justus Zorn und Tim-Julian Skorczyk.
1. FC Nürnberg Dynamo Dresden
18:16
Bei den Dresdenern ist es noch zu früh ein Urteil über den Effekt des Trainwechsels zu fällen. Allerdings ging der Auftakt am vergangenen Sonntag gegen Osnabrück schonmal gehörig schief. Auch Markus Kauczinski würde ein Sieg heute enorm gut tun, damit nicht gleich neue Diskussionen und Kritik aufkommen. Mit einem Sieg würde man zumindest was die Punkte betrifft mit Nürnberg gleichziehen. Aktuell steht die SGD bei 13 Zählern. Nürnberg hat 16 auf dem Konto.
1. FC Nürnberg Dynamo Dresden
18:14
Personell gibt es beim Club nur eine Veränderung im Vergleich zum Spiel gegen die Kieler zu vermelden. IN der Innenverteidigung startet heute Georg Margreitter für Lukas Mühl. Bei den Dresdenern, bei denen Neu-Trainer Markus Kauczinski heute sein zweites Spiel an der Seitenlinie feiert, gibt es nach dem 0:3 gegen den VfL Osnabrück am vergangenen Wochenende dagegen gleich vier Wechsel. Für Chris Löwe, Kevin Ehlers, René Klingenburg und Alexander Jeremejeff sind heute Linus Wahlqvist, Brian Hämäläinen, Jannik Müller und Barış Atik mit von der Partie.
Karlsruher SC SV Wehen Wiesbaden
18:13
Drei Personalien fehlen noch: Der Schiedsrichter der Partie ist Robert Hartmann aus Wangen vom SV Krugzell. Der 40-jährige mit Bundesliga-Erfahrung pfeift seine 95. Begegnung in der 2. Liga. An der Seitenlinie wird er unterstützt von Markus Sinn und Tobias Schulters.
Karlsruher SC SV Wehen Wiesbaden
18:09
Alois Schwartz verzichtet trotz der vernichtenden Niederlage in Fürth auf das große Rotieren und nimmt lediglich zwei Wechsel vor. Christoph Kobald und Anton Fink müssen von der Startelf auf die Bank. Neu stehen dafür Burak Çamoğlu und Lukas Fröde auf dem Rasen.
1. FC Nürnberg Dynamo Dresden
18:06
Besonders bitter war auch die Begegnung am letzten Spieltag mit Holstein Kiel, als man sich in der letzten Minute der Nachspielzeit noch den Treffer zum 2:2-Ausgleich fing. Trainer Jens Keller gab auf der Pressekonferenz zu, dass sich sein Team nach diesem erneuten Dämpfer ein, zwei Tage kurz schütteln musste, das Ganze nun aber wieder aufgearbeitet hat und heute unbedingt drei Punkte einfahren möchte. Zumindest die Fans könnte man mit einem Sieg im letzten Heimspiel 2019 vielleicht etwas versöhnlicher vor den Feiertagen stimmen.
1. FC Nürnberg Dynamo Dresden
18:00
Beim 1. FCN hatte man sich die Saison nach dem Abstieg aus Liga Eins sicherlich ganz anders vorgestellt. Von einem direkten Wiederaufstieg ist das Team von Trainer Jens Keller, der erst im November den Posten von Damir Canadi übernommen hatte, fast so weit entfernt wie es nur geht. Auch der Trainerwechsel hat scheinbar nichts gebracht. Zumindest wartet Keller nach vier Spielen unter seinem Kommando immer noch auf den ersten Sieg. Größtes Problem ist in diesen Tagen sicherlich die Defensive. Mit 34 Gegentoren stellt man die zweitschlechteste Abwehr der Liga. In den letzten sechs Partien fingen sich die Cluberer 15 Gegentreffer.
Karlsruher SC SV Wehen Wiesbaden
17:56
Zwei offensive Ausfälle muss der SVWW-Coach allerdings verkraften. Torjäger Manuel Schäffler (12 Tore) steht aufgrund seiner 5. Gelben Karte im Spiel gegen Pauli nicht zur Verfügung. Zudem steht auch Stefan Aigner (Hüftprobleme) nicht im Kader. Marcel Titsch-Rivero muss zunächst auf der Bank Platz nehmen. Auf drei Positionen wechselt Rüdiger Rehm demnach das Personal: Benedikt Röcker, Gökhan Gül und Törles Knöll rücken in die erste Elf.
1. FC Nürnberg Dynamo Dresden
17:54
Es ist das Krisenduell schlechthin zum Ende dieses Jahres in der zweiten Liga. Mit Nürnberg vs. Dresden empfängt heute der Tabellensechzehnte das Schlusslicht. Beide Mannschaften kommen mit einer grausamen Formkurve daher. Während der Club seit neun Spielen auf einen Sieg wartet, steht auch bei der SGD nur ein Dreier aus den letzten zehn Partien zu Buche. Für beide Teams muss es heute darum gehen sich das Weihnachtsfest mit einer weiteren Niederlage nicht komplett zu vermiesen und den Bock mit der heute bereits beginnenden Rückrunde umzustoßen.
Karlsruher SC SV Wehen Wiesbaden
17:53
Beim SV Wehen Wiesbaden war es in den vergangenen fünf Spielen nur ein Punkt weniger. Mit 2:0 gewann man auswärts gegen den 1. FC Nürnberg und spielte 0:0 im Heimspiel gegen Darmstadt. In der Vorwoche gab es eine 1:3-Niederlage gegen den FC St. Pauli. Nun soll es nach der ernüchternden Hinrunde zumindest mit einem Erfolgserlebnis in die Winterpause gehen. „Das sind ganz, ganz wichtige Punkte für uns. Da geht es nicht um die Tabelle, sondern darum, unser Polster weiter aufzubessern“, so Rüdiger Rehm.
Karlsruher SC SV Wehen Wiesbaden
17:48
Mit acht Unentschieden haben die Karlsruher gemeinsam mit dem Bochum, dem Darmstadt und Sandhausen die meisten in der laufenden Saison. Sieben Unentschieden in Folge gab es zwischen dem 7. und 13. Spieltag. Aus den vergangenen Fünf Spielen gab es mit zwei Unentschieden und einem Remis zuletzt fünf Punkte.
Karlsruher SC SV Wehen Wiesbaden
17:42
Die Ergebnisse der Hausherren sind derzeit ein auf und ab. Auf ein 0:3 gegen den VfB Stuttgart folgte ein 4:1-Sieg gegen Jahn Regensburg und ein 2:2 gegen den Herbstmeister aus Bielefeld. In der vergangenen Woche gab es wieder ein 1:5 gegen die SpVgg Greuther Fürth. Für Übungsleiter Alois Schwartz ist das Spiel abgehakt: „Das war ein schlechter Auftritt, mehr muss man dazu nicht sagen. Sowas passiert vielleicht einfach mal.“ Der Fokus liegt nun voll und ganz auf dem Jahresabschluss: "Wir wollen gemeinsam noch einmal alles rausholen, was wir können und gut in die Rückrunde starten.“
1. FC Nürnberg Dynamo Dresden
17:39
Ein herzliches Willkommen an alle Fußballfreunde zum 18. Spieltag in der 2. Liga! Die letzte Aufgabe vor der Winterpause steht an und sowohl für den 1. FC Nürnberg als auch für die SG Dynamo Dresden geht es heute darum das Kalenderjahr 2019 mit einem kleinen Lichtblick zu beenden. Ab 18:30 Uhr geht's los!
Karlsruher SC SV Wehen Wiesbaden
16:50
In zehn Spielen trafen die beiden Vereine bisher aufeinander. Die Hausherren hatten dabei mit sechs Siegen oftmals die Nase vorn. Wiesbaden gewann lediglich dreimal. Zudem endete eine Begegnung Remis. Das Hinspiel am 1. Spieltag entschied der KSC mit einem 2:1-Auswärtserfolg für sich.
Karlsruher SC SV Wehen Wiesbaden
16:49
Man kann schon von einem Kellerduell sprechen: Der Gastgeber steht mit 20 Punkten auf dem 13. Platz und steht nur vier Punkte vor einem Abstiegsplatz. Für die Gäste aus Wiesbaden sieht es mit Rang 17 und nur 14 Zählern auf dem Konto noch düsterer aus. Für sie sind es vier Punkte bis zum rettenden Ufer. Vor allem für den SVWW wäre ein Sieg also besonders wichtig, um den Abstand nicht noch größer werden zu lassen. Aber auch der KSC wir ruhige Weihnachten feiern wollen.
Karlsruher SC SV Wehen Wiesbaden
16:48
Hallo und herzlich willkommen zum 18. Spieltag in der 2. Liga – dem letzten im Jahr 2019. Gleichzeitig ist es auch der Rückrundenauftakt. Um 18:30 Uhr startet die Begegnung zwischen dem Karlsruher SC und dem SV Wehen Wiesbaden. Viel Spaß!

Blitztabelle

#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1Arminia BielefeldArminia BielefeldBielefeldDSC341814265:303568
2VfB StuttgartVfB StuttgartStuttgartVFB341771062:412158
31. FC Heidenheim 18461. FC Heidenheim 1846HeidenheimHDH341510945:36955
4Hamburger SVHamburger SVHamburgHSV341412862:461654
5SV Darmstadt 98SV Darmstadt 98DarmstadtD98341313848:43552
6Hannover 96Hannover 96HannoverH96341391254:49548
7Erzgebirge AueErzgebirge AueAueAUE341381346:48-247
8VfL BochumVfL BochumBochumBOC3411131053:51246
9SpVgg Greuther FürthSpVgg Greuther FürthGr. FürthSGF3411111246:45144
10SV SandhausenSV SandhausenSandhausenSVS3410131143:45-243
11Holstein KielHolstein KielHolstein KielKIE3411101353:56-343
12Jahn RegensburgJahn RegensburgRegensburgREG3411101350:56-643
13VfL OsnabrückVfL OsnabrückOsnabrückOSN349131246:48-240
14FC St. PauliFC St. PauliSt. PauliSTP349121341:50-939
15Karlsruher SCKarlsruher SCKarlsruheKSC348131345:56-1137
161. FC Nürnberg1. FC NürnbergNürnbergFCN348131345:58-1337
17SV Wehen WiesbadenSV Wehen WiesbadenSV WehenSWW34971845:65-2034
18Dynamo DresdenDynamo DresdenDresdenSGD34881832:58-2632
  • Aufstieg
  • Relegation
  • Relegation
  • Abstieg

Tore

#SpielerMannschaftSp.Tore11mQuote
1Arminia BielefeldFabian KlosArminia Bielefeld332140,64
2SV Wehen WiesbadenManuel SchäfflerSV Wehen Wiesbaden321920,59
3Karlsruher SCPhilipp HofmannKarlsruher SC331730,52
4SV Darmstadt 98Serdar DursunSV Darmstadt 98341610,47
5Hannover 96Marvin DuckschHannover 96281530,54

Aktuelle Spiele