Home Plus Artikel lesen

Unsere Ressorts

Services

Verlagsangebote

Folgen Sie uns auf
14:00
Adler Mannheim
Mannheim
MAN
Adler Mannheim
Düsseldorfer EG
DEG
Düsseldorf
Düsseldorfer EG
n.P.
19:00
Iserlohn Roosters
Iserlohn
IEC
Iserlohn Roosters
Grizzlys Wolfsburg
WOB
Wolfsburg
Grizzlys Wolfsburg
Iserlohn Roosters Grizzlys Wolfsburg
60.
21:21
Fazit:
Die Iserlohn Roosters gewinnen zum zweiten Mal im neuen Kalenderjahr gegen die Grizzlys Wolfsburg und setzen ihre beeindruckende Serie fort! Plötzlich sind die Sauerländer nur noch einen Zähler vom rettenden Ufer entfernt. Den Dreier haben sie sich vor allem mit einem bärenstarken ersten Drittel verdient. Auch in den weiteren beiden Abschnitten ließen die Schützlinge von Doug Shedden gegen über weite Strecken zu harmlose Grizzlys nur wenig anbrennen. Balázs Sebők krönte sich mit einem Doppelpack zum Matchwinner.
Iserlohn Roosters Grizzlys Wolfsburg
60.
21:17
Spielende
Iserlohn Roosters Grizzlys Wolfsburg
60.
21:16
Tor für Iserlohn Roosters, 3:1 durch Michael Dal Colle
Doch nur kurz nachdem Dustin Strahlmeier das Eis verlassen hat, trifft Michael Dal Colle von der blauen Linie unter die Querlatte in den verwaisten Kasten. Das ist die Entscheidung!
Iserlohn Roosters Grizzlys Wolfsburg
60.
21:16
Die Schlussminute bricht an, Dustin Strahlmeier verlässt natürlich das Eis.
Iserlohn Roosters Grizzlys Wolfsburg
59.
21:14
Tor für Iserlohn Roosters, 2:1 durch Balázs Sebők
70 Sekunden vor dem Ende schnürt Balázs Sebők den Doppelpack! Der Ungar tänzelt sich mit dem Puck am Schläger durch den linken Bullykreis. Da er nicht angegriffen wird, zieht er einfach mal ab und jagt die Scheibe unhaltbar in das lange Eck!
Iserlohn Roosters Grizzlys Wolfsburg
58.
21:13
Nolan Zajac wirft sich in einen Wuchtschuss von Colin Ugbekile. Der wird in ein paar Tagen noch wehtun!
Iserlohn Roosters Grizzlys Wolfsburg
57.
21:11
Justin Feser lauert frei in der Mitte, doch Darren Archibald kann den Puck nicht rechtzeitig querlegen.
Iserlohn Roosters Grizzlys Wolfsburg
56.
21:10
Momentan sind klare Torchancen rar. Die Mannschaften scheinen sich auf die Crunchtime vorzubereiten.
Iserlohn Roosters Grizzlys Wolfsburg
55.
21:07
Die Trinkflasche von Andi Jenike löst sich aus dem Gehäuse. Erst bei der nächsten Unterbrechung kann der Goalie sie zurückholen, da ist sie jedoch schon über alle Berge.
Iserlohn Roosters Grizzlys Wolfsburg
54.
21:04
In dieser Phase geht es auf und ab. Die heimischen Fans fordern schon zum zweiten Mal in Folge eine Strafe, der Pfiff bleibt aber beide Male aus. Armin Wurm hatte Maciek Rutkowski tatsächlich nur sehr leicht gehalten.
Iserlohn Roosters Grizzlys Wolfsburg
52.
21:03
Die Paradereihe der Roosters taucht wieder auf! Tyler Boland und Michael Dal Colle schaffen es gemeinsam in den Slot, den finalen Schuss von Boland lenkt John Ramage aber noch zur Seite.
Iserlohn Roosters Grizzlys Wolfsburg
50.
21:01
Luis Schinko schießt in den Traffic hinein und trifft Andreas Jenike an der Maske. Der Goalie hatte vollkommen verdeckte Sicht.
Iserlohn Roosters Grizzlys Wolfsburg
49.
20:58
Powerbreak! Die Grizzlys haben die Roosters mittlerweile in Sachen Puckbesitz knapp überholt.
Iserlohn Roosters Grizzlys Wolfsburg
47.
20:55
Colin Ugbekile dreht sich um den Kasten, verzichtet aber auf den Bauerntrick und spielt stattdessen zurück an die blaue Linie zu Colin Ugbekile. Dustin Strahlmeier muss den Schoner raushalten.
Iserlohn Roosters Grizzlys Wolfsburg
46.
20:52
Ex-Rooster Ryan O'Connor schickt Darren Archibald mit einem wunderschönen weiten Pass auf die Reise. Der Angreifer versucht es mit einem Dribbling, kommt aber nicht am Goalie vorbei.
Iserlohn Roosters Grizzlys Wolfsburg
45.
20:51
Wie schön, dass es im Eishockey immer einen Sieger gibt - so wird hier auf jeden Fall noch eine Entscheidung fallen. Im Moment ist überhaupt nicht abzusehen, auf welche Seite das Pendel kippt.
Iserlohn Roosters Grizzlys Wolfsburg
44.
20:49
Maciek Rutkowski und John Ramage leisten sich hintereinander strafwürdige Fouls. Die Strafen heben sich gegenseitig auf, so geht es im Fünf-gegen-Fünf weiter.
Iserlohn Roosters Grizzlys Wolfsburg
43.
20:48
Iserlohn findet ein wenig besser in den Schlussabschnitt. Taro Jentzsch wird am Slot gut in Szene gesetzt, seine Querablage wird aber gerade noch abgefangen.
Iserlohn Roosters Grizzlys Wolfsburg
41.
20:46
Die Grizzlys gewinnen das erste Bully, doch die Roosters verbuchen durch Ben Thomas gleich mal einen gefährlichen Vorstoß.
Iserlohn Roosters Grizzlys Wolfsburg
41.
20:45
Beginn 3. Drittel
Iserlohn Roosters Grizzlys Wolfsburg
40.
20:29
Drittelfazit:
Im Vergleich zum unteriridischen ersten Drittel zeigten die Grizzlys Wolfsburg im Mittelabschnitt eine Steigerung und kamen so auch zum schön heraus gespielten Powerplaytor durch Kapitän Spencer Machacek. Die Partie ist weiterhin sehr intensiv, die Checks werden zu Ende gefahren und schon einige Nettigkeiten ausgetauscht. Auf den Schlussabschnitt darf man sich freuen.
Iserlohn Roosters Grizzlys Wolfsburg
40.
20:27
Ende 2. Drittel
Iserlohn Roosters Grizzlys Wolfsburg
39.
20:24
Auf einmal ist Michael Dal Colle frei durch. Der Kanadier stibitzt sich gegen John Ramage und Nolan Zajac durch die Mitte, trifft dann mit der Rückhand aber nur das Außennetz.
Iserlohn Roosters Grizzlys Wolfsburg
38.
20:24
Colin Ugbekile und Darren Archibald tauschen ein paar Nettigkeiten aus. Die Stimmung ist erhitzt.
Iserlohn Roosters Grizzlys Wolfsburg
38.
20:21
Das gibt es doch nicht! Eigentlich eine Zwei-gegen-Null-Situation für die Grizzlys, doch der Schiedsrichter steht Chris Wilkie im Weg! Julian Chrobot wäre gegenüber völlig frei gewesen.
Iserlohn Roosters Grizzlys Wolfsburg
37.
20:20
Es ist weiterhin ein sehr unterhaltsames Eishockeyspiel. Mittlerweile sind es aber die Roosters, die Probleme haben, vor den gegnerischen Kasten zu kommen.
Iserlohn Roosters Grizzlys Wolfsburg
35.
20:17
Peter Mueller mit dem nächsten Abschluss der Niedersachsen. Der Routinier ist auch heute wieder eine Bereicherung für das Team von Mike Stewart.
Iserlohn Roosters Grizzlys Wolfsburg
34.
20:15
Die Grizzlys stehen in dieser Partie immer noch bei nur sieben Torschüssen, legen mittlerweile aber eine andere Körpersprache an den Tag und haben sich den Ausgleich ein Stück weit verdient.
Iserlohn Roosters Grizzlys Wolfsburg
32.
20:12
Tor für Grizzlys Wolfsburg, 1:1 durch Spencer Machacek
Mit einer schönen Triangulation kommen die Grizzlys nun aber zum Powerplaytreffer! Peter Mueller legt hinter die Grundlinie zu Andy Miele, der den vor dem Kasten lauernden Spencer Machacek bedient. Aus Iserlohner Sicht ist es natürlich besonders ärgerlich, sich die Strafe mit einem Wechselfehler eingehandelt zu haben.
Iserlohn Roosters Grizzlys Wolfsburg
32.
20:12
Doch wieder haben die Roosters in Unterzahl die erste Gelegenheit. Der nächste Grizzlys-Angriff scheitert an einem Annahmefehler.
Iserlohn Roosters Grizzlys Wolfsburg
31.
20:11
Kleine Strafe (2 Minuten) für Taro Jentzsch (Iserlohn Roosters)
Iserlohn befindet sich kurzzeitig sogar zu acht auf dem Eis und ermöglicht Wolfsburg damit die nächste Chance in Überzahl.
Iserlohn Roosters Grizzlys Wolfsburg
30.
20:08
Jetzt verbuchen die Roosters sogar noch eine Zwei-auf-Eins-Gelegenheit auf den Shorthander. Drew LeBlanc trifft die Scheibe aber nicht richtig.
Iserlohn Roosters Grizzlys Wolfsburg
29.
20:07
Wolfsburg tut sich schon im Aufbau schwer, Iserlohn kann sich zudem gut befreien. Die erste Minute Überzahl verstreicht ereignislos.
Iserlohn Roosters Grizzlys Wolfsburg
28.
20:05
Kleine Strafe (2 Minuten) für Tim Bender (Iserlohn Roosters)
Ein Stockschlag von Tim Bender beschert den Gästen das erste Powerplay.
Iserlohn Roosters Grizzlys Wolfsburg
28.
20:04
Spencer Machacek dreht sich einmal um den gegnerischen Kasten und visiert mit der Rückhand das kurze Eck an. Andreas Jenike hat den Braten aber gerochen.
Iserlohn Roosters Grizzlys Wolfsburg
26.
20:01
Die Partie bleibt höchstintensiv, gestaltet sich mittlerweile aber deutlich ausgeglichener.
Iserlohn Roosters Grizzlys Wolfsburg
24.
19:59
Wilkie und Mueller mit weiteren Abschlüssen, die Grizzlys polieren ihre Schussstatistik auf.
Iserlohn Roosters Grizzlys Wolfsburg
23.
19:58
Doch die ersten Minuten der Autostädter im zweiten Drittel sind vielversprechend. Auch Chris Wilkie kann einmal Fahrt aufnehmen und trifft das Außengestänge!
Iserlohn Roosters Grizzlys Wolfsburg
22.
19:56
Wolfsburg hatte im ersten Drittel gerade einmal eine Passquote von 64 Prozent. Die ersten 20 Minuten der Niedersachsen werden als eine der schwächsten der gesamten DEL-Saison in die Geschichte eingehen.
Iserlohn Roosters Grizzlys Wolfsburg
22.
19:55
Die Grizzlys schaffen es mal mit Tempo aus dem eigenen Drittel! Der Abschluss von Peter Mueller ist aber zu harmlos, den Beinschuss hat Andreas Jenike geahnt.
Iserlohn Roosters Grizzlys Wolfsburg
21.
19:54
Der Mittelabschnitt läuft, die Grizzlys gewinnen das Anfangsbully.
Iserlohn Roosters Grizzlys Wolfsburg
21.
19:53
Beginn 2. Drittel
Iserlohn Roosters Grizzlys Wolfsburg
20.
19:37
Drittelfazit:
Die Iserlohn Roosters waren in einem intensiven ersten Drittel in allen Belangen überlegen und liegen folgerichtig in Führung - Balázs Sebők traf in einer doppelten Überzahl für die Sauerländer. Die Grizzlys müssen vor allem offensiv zulegen, verbuchten in den ersten 20 Minuten gerade einmal drei Torschüsse.
Iserlohn Roosters Grizzlys Wolfsburg
20.
19:35
Ende 1. Drittel
Iserlohn Roosters Grizzlys Wolfsburg
19.
19:34
Zum gefühlt ersten Mal können sich die Grizzlys im gegnerischen Drittel festsetzen. Ein ungenauer Pass macht die Angriffsbemühungen aber sofort wieder zunichte.
Iserlohn Roosters Grizzlys Wolfsburg
18.
19:32
Nach Schüssen steht es 17:4 für die Roosters, auch in Sachen Puckbesitz haben die Sauerländer deutlich die Nase vorn.
Iserlohn Roosters Grizzlys Wolfsburg
17.
19:31
Darren Archibald mit einer starken Puckmitnahme, er bekommt die Scheibe jedoch nicht zu Justin Feser quergespielt.
Iserlohn Roosters Grizzlys Wolfsburg
16.
19:29
Die Grizzlys sind wieder komplett. Angesichts ihrer unterirdischen Unterzahlquote der letzten Wochen sollten sie alles daran setzen, weitere Strafen zu vermeiden.
Iserlohn Roosters Grizzlys Wolfsburg
15.
19:28
Da die erste Strafe noch nicht abgelaufen war, geht es mit weiteren 41 Sekunden Unterzahl für die Grizzlys weiter.
Iserlohn Roosters Grizzlys Wolfsburg
15.
19:26
Tor für Iserlohn Roosters, 1:0 durch Balázs Sebők
Kurz vor Ablauf der doppelten Überzahl ist es passiert! Brandon Gormley bringt die Scheibe von der rechten Seite streichzart in die Mitte. Balázs Sebők bleibt im ersten Versuch noch an Dustin Strahlmeier hängen, stochert aber noch einmal nach!
Iserlohn Roosters Grizzlys Wolfsburg
15.
19:25
Wirklich zwingend werden die Hausherren noch nicht, ein One-timer von Colin Ugbekile ist leichte Beute für Dustin Strahlmeier.
Iserlohn Roosters Grizzlys Wolfsburg
14.
19:24
Kleine Strafe (2 Minuten) für Spencer Machacek (Grizzlys Wolfsburg)
Und die gibt es jetzt tatsächlich, denn Spencer Machacek muss wegen Beinstellens vom Eis! Knapp anderthalb Minuten müssen die Niedersachsen in doppelter Unterzahl überstehen.
Iserlohn Roosters Grizzlys Wolfsburg
14.
19:24
Harter Check gegen Balázs Sebők. Die heimischen Fans fordern die nächste Strafe.
Iserlohn Roosters Grizzlys Wolfsburg
13.
19:22
Kleine Strafe (2 Minuten) für John Ramage (Grizzlys Wolfsburg)
Der Verteidiger muss für einen Stockschlag vom Eis. Erste Überzahl für die Roosters.
Iserlohn Roosters Grizzlys Wolfsburg
12.
19:21
Die nächste große Gelegenheit für die Roosters! Aus leicht spitzem Winkel zieht Cedric Schiemenz nicht ab, sondern legt quer zu Balázs Sebők. Dustin Strahlmeier muss sich mal wieder strecken. Eingeleitet hatte die Szene Sven Ziegler mit einem guten Schläger.
Iserlohn Roosters Grizzlys Wolfsburg
12.
19:20
Die Schiedsrichter haben ein Erbarmen und lassen während der kurzen Unterbrechung tatsächlich die beiden Eismeister am Kasten von Dustin Strahlmeier werkeln. Mit hoffentlich festem Halt geht es weiter!
Iserlohn Roosters Grizzlys Wolfsburg
11.
19:18
Es geht ins Powerbreak. Vielleicht sollten die Refs mal darüber nachdenken, den Eismeister auf das Eis zu lassen.
Iserlohn Roosters Grizzlys Wolfsburg
11.
19:17
Zum bereits dritten Mal ist das Tor von Dustin Strahlmeier verschoben. Den Fans gefällt das gar nicht, doch was soll der Schlussmann machen.
Iserlohn Roosters Grizzlys Wolfsburg
11.
19:16
One-Timer von Michael Dal Colle. Der Schuss ist verdeckt, Dustin Strahlmeier muss im Sitzen klären! Der Gelsenkirchener Goalie hat hier alle Hände voll zu tun.
Iserlohn Roosters Grizzlys Wolfsburg
10.
19:15
Die Intensität in diesem Match ist sehr hoch, die Grizzlys sind mit dem hohen Tempo jedoch etwas überfordert.
Iserlohn Roosters Grizzlys Wolfsburg
8.
19:13
Zwischen Maciek Rutkowski und Janik Möser kommt es zu ein paar Reibereien, das Spiel läuft aber weiter.
Iserlohn Roosters Grizzlys Wolfsburg
6.
19:12
Riesenchance für die Roosters! Eine Vier-gegen-Zwei-Situationen spielen die Sauerländer klasse aus. Die Scheibe ist nach dem Abschluss aus dem Slot von Drew LeBlanc noch frei, John Ramage muss auf der Linie klären!
Iserlohn Roosters Grizzlys Wolfsburg
6.
19:10
Florian Elias legt geschickt mit der Schlägerspitze für Taro Jentzsch ab, der die Maske von Dustin Strahlmeier anvisiert.
Iserlohn Roosters Grizzlys Wolfsburg
5.
19:09
Die Grizzlys verlieren in der Anfangsphase zu oft die Scheibe, so findet das Geschehen überwiegend in ihrer Defensivzone statt.
Iserlohn Roosters Grizzlys Wolfsburg
4.
19:07
Wieder ist der Kasten von Strahlmeier nicht ganz sattelfest, die Fans quittieren die erneute Unterbrechung mit Pfiffen.
Iserlohn Roosters Grizzlys Wolfsburg
3.
19:06
Das Tor von Dustin Strahlmeier wird aus der Verankerung gerissen. Das ist die Möglichkeit für die Grizzlys, angesichts des hohen Drucks der Hausherren ein wenig durchzuschnaufen.
Iserlohn Roosters Grizzlys Wolfsburg
3.
19:04
Nächste Kontergelegenheit für die Gastgeber. Diesmal wird Taro Jentzsch von Armin Wurm abgelaufen.
Iserlohn Roosters Grizzlys Wolfsburg
2.
19:03
Aus dem Bully heraus kommt Iserlohn zu einer Drei-auf-Zwei-Gelegenheit. Michael Dal Colle bekommt die Scheibe nicht rechtzeitig rüber, doch die Roosters bleiben in Puckbesitz.
Iserlohn Roosters Grizzlys Wolfsburg
1.
19:01
Und los! Das erste Bully geht an die heute weiß gekleideten Grizzlys.
Iserlohn Roosters Grizzlys Wolfsburg
1.
19:01
Spielbeginn
Iserlohn Roosters Grizzlys Wolfsburg
18:58
Die Spieler werden vorgestellt, die Stimmung am Seilersee ist mal wieder hervorragend. In wenigen Minuten wird es hier losgehen!
Iserlohn Roosters Grizzlys Wolfsburg
18:50
In den letzten sieben Spielen verbuchen die Grizzlys eine Unterzahlquote von mickrigen 57 Prozent - heißt im Umkehrschluss, dass man in fast jedem zweiten Powerplay ein Tor kassiert hat. Im Zusammenspiel mit dem starken Iserlohner Überzahlspiel wird das heute ein Faktor sein, auf den man achten muss.
Iserlohn Roosters Grizzlys Wolfsburg
18:32
Die heutigen Starting Six: Für Iserlohn beginnen Goalie Andi Jenike sowie mit Ben Thomas, Hubert Labrie, Tyler Boland, Eric Cornel und Michael Dal Colle fünf Kanadier. Wolfsburg startet mit Dustin Strahlmeier im Tor, John Ramage, Nolan Zajac, Chris Wilkie, J.C. Beaudin und Darren Archibald.
Iserlohn Roosters Grizzlys Wolfsburg
18:23
Ein echter Glücksgriff für die Autostädter war die Nachverpflichtung von Peter Mueller. Der 35-jährige US-Amerikaner feierte im letzten Aufeinandertreffen mit Iserlohn sein Tordebüt und netzte auch vor zwei Tagen gegen den Wild Wings ein. Vier Punkte aus bislang fünf Spielen können sich durchaus sehen lassen, der Langhaarträger hat es sogar schon in die Paradereihe mit Kapitän Spencer Machacek und Andy Miele geschafft.
Iserlohn Roosters Grizzlys Wolfsburg
18:19
Für Wolfsburg geht es weiterhin um den direkten Einzug in die Playoffs. Da die Haie heute verloren haben, könnte man mit einem Auswärtsdreier zurück auf Platz Sechs springen. In den letzten Wochen zeigten die Niedersachsen jedoch eine unbeständige Form, auch der 2:1-Sieg gegen Schwenningen am Freitag war alles andere als überzeugend.
Iserlohn Roosters Grizzlys Wolfsburg
18:16
Erst vor 16 Tagen trafen Roosters und Grizzlys zuletzt in der Balver Zinn Arena aufeinander. Iserlohn behielt mit 4:2 die Oberhand, unter anderem durch Powerplaytore von Colin Ugbekile und Taro Jentzsch. Mit einer Überzahlquote von 18,40 Prozent belegen die Roosters Rang Sechs in der Liga und sind damit deutlich gefährlicher ais die Grizzlys mit einer PP-Quote von 16,54 Prozent.
Iserlohn Roosters Grizzlys Wolfsburg
18:11
"Wir müssen unsere Hausaufgaben machen und hoffen, dass die Konkurrenz für uns spielt – das ist uns in den vergangenen Spielen sehr gut gelungen und so müssen wir weitermachen. In dieser Liga kannst Du Dich eben nicht darauf verlassen, dass irgendjemand Punkte liegen lässt", so die Worte von Doug Shedden.
Iserlohn Roosters Grizzlys Wolfsburg
18:09
Was ist das für eine Aufholjagd der Roosters! Im Kalenderjahr 2024 konnte die Mannschaft von Doug Shedden fünf von sechs Partien für sich entscheiden, jahresübergreifend sind es gar sechs Siege in sieben Spielen. Dennoch sind die Sauerländer weiter Tabellenletzter, wollen heute die Distanz zur Konkurrenz weiter verkürzen. Sollte Augsburg heute verlieren und Iserlohn gewinnen, würde der Rückstand nur noch einen Zähler betragen.
Iserlohn Roosters Grizzlys Wolfsburg
18:05
Schönen Abend und herzlich willkommen zum Abschluss des 40. DEL-Spieltags! Schlusslicht Iserlohn Roosters trifft auf die Grizzlys Wolfsburg. Um 19 Uhr geht es am Seilersee los!
Adler Mannheim Düsseldorfer EG
65.
16:30
Fazit:
Die Düsseldorfer EG feiert zum ersten Mal in dieser Saison drei Siege am Stück, nimmt zum dritten Mal in Folge zwei Punkte mit. Für Mannheim hingegen ist es die dritte Niederlage in Serie. Über weite Strecken lieferte die DEG den konzentrierteren Auftritt ab, stand hinten solide und lauerte auf Gegenstöße. Die Adler hingegen machten zu wenig aus ihrem Puckbesitz, wurden eigentlich nur von der blauen Linie gefährlich. In der Overtime überstanden die Dolak-Schützlinge eine Unterzahl und machten dann im Penaltyschießen mit zwei Toren den Deckel drauf!
Adler Mannheim Düsseldorfer EG
65.
16:25
Spielende
Adler Mannheim Düsseldorfer EG
65.
16:25
Penalty verwandelt
Düsseldorfer EG -> Brendan O'Donnell
Adler Mannheim Düsseldorfer EG
65.
16:25
Penalty verschossen
Adler Mannheim -> Tyler Gaudet
Adler Mannheim Düsseldorfer EG
65.
16:24
Penalty verwandelt
Düsseldorfer EG -> Victor Svensson

Svensson bleibt cool, schaut hoch und findet das freie Eck!
Adler Mannheim Düsseldorfer EG
65.
16:24
Penalty verschossen
Adler Mannheim -> Stefan Loibl

Versuch mit der Rückhand, doch Hane ist zur Stelle.
Adler Mannheim Düsseldorfer EG
65.
16:23
Penalty-Schießen
Adler Mannheim Düsseldorfer EG
65.
16:22
Ende Verlängerung
Adler Mannheim Düsseldorfer EG
65.
16:22
Die Partie wird nicht unterbrochen, deshalb geht es im Vier-gegen-Vier weiter. So kommt keine klare Chance mehr zu Stande, es geht ins Penaltyschießen!
Adler Mannheim Düsseldorfer EG
64.
16:21
Die DEG hat das Powerplay überstanden! Eine Minute steht in der Overtime noch auf der Uhr.
Adler Mannheim Düsseldorfer EG
64.
16:20
Kaum Bewegung im Angriff. So ist es für Sinan Akdağ ein leichtes, den Schlagschuss von Jyrki Jokipakka zu blocken.
Adler Mannheim Düsseldorfer EG
63.
16:19
Mannheim findet zwar in die Formation, agiert im Powerplay jedoch nicht sonderlich kreativ. Eine Minute bleibt noch.
Adler Mannheim Düsseldorfer EG
62.
16:17
Kleine Strafe (2 Minuten) für Kevin Clark (Düsseldorfer EG)
Im Nachgang wird die Strafe doch noch angezeigt! Mit zwei Minuten ist Clark sogar noch gut bedient. Mannheim darf im Vier-gegen-Drei ran.
Adler Mannheim Düsseldorfer EG
62.
16:16
Daniel Fischbuch wird als letzter Mann von Kevin Clark in die Bande gedrückt. Da kann der Düsseldorfer von Glück reden, dass es keine Strafe gibt.
Adler Mannheim Düsseldorfer EG
61.
16:16
Brendan O'Donnell und Kyle Cumiskey mit der ersten guten Zwei-auf-Eins-Gelegenheit, das entscheidende Zuspiel wird aber verhindert.
Adler Mannheim Düsseldorfer EG
61.
16:15
Beginn Verlängerung
Adler Mannheim Düsseldorfer EG
60.
16:14
Zwischenfazit:
Die Adler haben sich in die Partie zurückgekämpft und mit einem späten Treffer die Overtime erzwungen. Sicher gehen sie jetzt mit Aufwind in die zusätzlichen fünf Minuten.
Adler Mannheim Düsseldorfer EG
60.
16:13
Ende 3. Drittel
Adler Mannheim Düsseldorfer EG
60.
16:11
Tor für Adler Mannheim, 2:2 durch David Wolf
Mit einem Mann mehr kommen die Adler tatsächlich noch zum Ausgleich! Das Tor ist fast eine Wiederholung des 1:1. Wieder kommt erst der Schuss von der blauen Linie, erneut lauert David Wolf im Slot. Diesmal verwertet er in bester Torjägermanier den Abpraller in das kurze Eck.
Adler Mannheim Düsseldorfer EG
59.
16:10
Anderthalb Minuten vor Ende der regulären Spielzeit ist es soweit, Tiefensee verlässt das Eis!
Adler Mannheim Düsseldorfer EG
58.
16:10
Zwei Minuten vor Ende würde Dallas Eakins wohl gerne Arno Tiefensee vom Eis bitten, doch Düsseldorf befindet sich in Puckbesitz.
Adler Mannheim Düsseldorfer EG
57.
16:08
Chancen auf beiden Seiten, die Partie öffnet sich gerade etwas. Die DEG schafft es nicht mehr so gut, die Kompaktheit zu wahren.
Adler Mannheim Düsseldorfer EG
56.
16:06
Düsseldorf hat die Unterzahl schadlos überstanden. Doch sicher wird es nicht mehr dauern, bis Mannheim den Torhüter runternimmt und erneut mit einem Feldspieler mehr agiert.
Adler Mannheim Düsseldorfer EG
55.
16:05
Schöne Kombination, an deren Ende Tom Kühnhackl zum Abschluss kommt. Das ist ein ganz schönes Pfund, geht aber zentral auf die Brust von Hendrik Hane.
Adler Mannheim Düsseldorfer EG
54.
16:04
Dallas Eakins hat seine Powerplayformationen im Vorfeld der Partie modifiziert. Nun kommen die Änderungen erstmals zu tragen, es ist die erste Überzahl überhaupt für die Adler.
Adler Mannheim Düsseldorfer EG
54.
16:02
Kleine Strafe (2 Minuten) für Sinan Akdağ (Düsseldorfer EG)
Mannheim setzt sich für längere Zeit im letzten Drittel fest und zwingt Sinan Akdağ schließlich zum Foul. Der ehemalige Adler geht wegen Beinstellens vom Eis.
Adler Mannheim Düsseldorfer EG
52.
16:00
Was die Bullys angeht, haben die Adler meilenweit die Nase vorn: 30:8 steht es nach Face-offs! Allein, es kommt nicht viel in dem vielen Puckbesitz herum.
Adler Mannheim Düsseldorfer EG
51.
15:58
Die Zeit verrinnt unaufhörlich, und den Adlern fällt weiterhin kein Mittel ein. Vielleicht kann Dallas Eakins seinen Schützlingen im Powerbreak neue Impulse einimpfen.
Adler Mannheim Düsseldorfer EG
49.
15:56
Zwei Mann trennen Tom Kühnhackl im Verbund von der Scheibe und leiten den nächsten DEG-Konter ein. Das ist simples, aber sehr effizientes Eishockey, was die Dolak-Schützlinge derzeit spielen.
Adler Mannheim Düsseldorfer EG
47.
15:53
Die Adler tun sich momentan deutlich schwerer als noch über weite Strecken des Mittelabschnitts. Gerade ertönt ein Abseitspfiff.
Adler Mannheim Düsseldorfer EG
45.
15:51
Yannick Proske humpelt in die Kabine. Den Youngster scheint es schwerer erwischt zu haben, hoffentlich fällt er nicht allzu lange aus.
Adler Mannheim Düsseldorfer EG
44.
15:50
Nach unaufgeregten ersten Minuten taucht Kenny Agostino plötzlich frei im gegnerischen Drittel auf! Doch ein Mannheimer Verteidiger kann ihn gerade noch am Schuss hindern. Das 3:1 wäre schon ein dickes Brett gewesen.
Adler Mannheim Düsseldorfer EG
42.
15:48
Nach einem harten Zusammenprall zwischen Jordan Murray und Kohen Olischefski hätten die heimischen Fans gern eine Strafe gesehen, der Pfiff bleibt aber aus.
Adler Mannheim Düsseldorfer EG
41.
15:46
Der Schlussabschnitt beginnt! Gelingen der DEG tatsächlich zum ersten Mal in dieser Saison drei Siege am Stück?
Adler Mannheim Düsseldorfer EG
41.
15:45
Beginn 3. Drittel
Adler Mannheim Düsseldorfer EG
40.
15:28
Drittelfazit:
Mannheim kämpfte sich in das Spiel, kam immer wieder von der blauen Linie zum Abschluss. Im Anschluss an einen Distanzversuch fiel auch der Ausgleichstreffer von David Wolf. Umso ärgerlicher aus Adler-Sicht, dass man sich sofort wieder um den verdienten Lohn brachte und nur kurz nach dem Ausgleich Adam Payerl zu viel Platz ließ. Die Nachverpflichtung traf zur erneuten Führung für die DEG, mit der es gleich in das Schlussdrittel geht.
Adler Mannheim Düsseldorfer EG
40.
15:26
Ende 2. Drittel
Adler Mannheim Düsseldorfer EG
40.
15:26
12.371 Zuschauer haben den Weg in die SAP-Arena gefunden. Die Adler haben heute einen Familientag organisiert, nach dem Spiel kommt es noch zum Kinderskaten.
Adler Mannheim Düsseldorfer EG
39.
15:24
Mannheim ist wieder komplett, doch die DEG bleibt im Vorwärtsgang.
Adler Mannheim Düsseldorfer EG
38.
15:23
Das wäre kein typisches Powerplay-Tor gewesen: Weiter Pass auf Kenny Agostino. der im letzten Moment aber noch von Korbinian Holzer gestoppt wird.
Adler Mannheim Düsseldorfer EG
37.
15:22
Kleine Strafe (2 Minuten) für Markus Hännikäinen (Adler Mannheim)
Es kommt noch dicker für die Adler: Zwei Minuten für einen Bandencheck gegen Nicolas Geitner.
Adler Mannheim Düsseldorfer EG
36.
15:20
Tor für Düsseldorfer EG, 1:2 durch Adam Payerl
Fast im direkten Gegenzug geht die DEG wieder in Führung! Doch so frei darf Adam Payerl einfach nicht zum Abschluss kommen. Max Gildon, der schon im ersten Drittel nicht souverän wirkte, rückt aus der Verteidigung raus und lässt Payerl dadurch den Platz hinter sich. Der frühere Augsburger schaut kurz hoch und überwindet Arno Tiefensee auf der Stockhandseite!
Adler Mannheim Düsseldorfer EG
34.
15:17
Tor für Adler Mannheim, 1:1 durch David Wolf
Es hatte sich ein wenig angedeutet! Wieder ist ein Schuss von der blauen Linie der Ausgangspunkt. David Wolf fängt die Scheibe im Slot ab, kurvt sich um den Gegenspieler und schiebt trocken ein!
Adler Mannheim Düsseldorfer EG
33.
15:16
Den Abpraller schießt Tom Kühnhackl direkt auf Hendrik Hane. Der Goalie scheint die Scheibe unter sich zu begraben. Ob der Puck hinter der Linie war oder nicht, ist letztlich hinfällig. Die Refs haben ein Schieben gegen den Schlussmann gesehen und geben das Tor nicht.
Adler Mannheim Düsseldorfer EG
33.
15:14
Großes Gewusel vor dem Kasten von Hendrik Hane! Auf den ersten Blick ist nichts zu erkennen, die Refs gehen zum Videobeweis.
Adler Mannheim Düsseldorfer EG
32.
15:11
Da wäre mal ein wenig Platz. Stefan Loibl könnte eigentlich direkt schießen, legt aber noch einmal zum schlechter platzierten Jordan Murray rüber. Damit geht es ins Powerbreak.
Adler Mannheim Düsseldorfer EG
31.
15:10
Das nächste verunglückte Zuspiel der Quadratestädter. Um ein Haar ist Kenny Agostino frei durch.
Adler Mannheim Düsseldorfer EG
29.
15:09
Mannheim setzt sich im gegnerischen Drittel fest. Doch erst spielt Korbinian Holzer einen völlig verkorksten Öffnungspass, dann verliert er die Scheibe auch noch leichtfertig.
Adler Mannheim Düsseldorfer EG
27.
15:06
Die Adler finden endlich ein Mittel, auch wenn es nur Schüsse von der blauen Linie sind. Auch die Fans wachen so langsam auf.
Adler Mannheim Düsseldorfer EG
26.
15:04
Ein Weitschuss von Korbinian Holzer wird noch tückisch abgefälscht und stellt eine Herausforderung für Hendrik Hane dar. Mannheim tut derzeit ein wenig mehr für das Spiel.
Adler Mannheim Düsseldorfer EG
24.
15:03
Fabrizio Pilu mit einem verdeckten Schuss von der blauen Linie. In die wirklich gefährlichen Zonen kommen die Adler aber nicht.
Adler Mannheim Düsseldorfer EG
23.
15:02
Kufenbruch bei Josef Eham! Der Oberbayer robbt sich artistisch vom Eis, das hat ein wenig was von Breakdance.
Adler Mannheim Düsseldorfer EG
23.
15:00
Wieder mal ein Scheibengewinn der Rheinländer an der blauen Linie. Kevin Clark leitet schnell zu Kohen Olischefski weiter, der aber noch entscheidend gestört wird und nicht zum Abschluss kommt.
Adler Mannheim Düsseldorfer EG
22.
14:58
In den ersten Sequenzen ist noch keine Reaktion der Adler zu sehen, im Gegenteil: Die DEG setzt sich im gegnerischen Drittel fest.
Adler Mannheim Düsseldorfer EG
21.
14:57
Das zweite Drittel läuft, die Gäste befinden sich zuerst in Puckbesitz.
Adler Mannheim Düsseldorfer EG
21.
14:56
Beginn 2. Drittel
Adler Mannheim Düsseldorfer EG
20.
14:40
Drittelfazit:
Das Spiel zwischen den Adlern Mannheim und der Düsseldorfer EG war im ersten Drittel noch keins, das einen vom Hocker haut. Die DEG legte aber den konzentrierteren Auftritt hin und liegt folgerichtig mit einem Tor in Führung - bezeichnend, dass Alexander Ehl nach einem Scheibenverlust von Max Gildon traf. Allerdings hatten die Adler auch zwei Alleingänge zu verbuchen, die Stefan Loibl und Tyler Gaudet aber nicht verwerten konnten.
Adler Mannheim Düsseldorfer EG
20.
14:38
Ende 1. Drittel
Adler Mannheim Düsseldorfer EG
20.
14:36
Tyler Gaudet tanzt sich mit einer schönen Bewegung zwischen zwei Mann durch und taucht plötzlich frei vor dem Kasten von Hendrik Hane auf! Der Goalie bleibt lange stehen und hält rechtzeitig den linken Schoner raus.
Adler Mannheim Düsseldorfer EG
19.
14:35
Jordan Szwarz mit dem nächsten Scheibenverlust in der eigenen Hälfte, der Versuch von Kenny Agostino wird aber noch geblockt.
Adler Mannheim Düsseldorfer EG
18.
14:34
Die Adler verbuchen mittlerweile mehr Puckbesitz, finden offensiv aber keine Mittel. Düsseldorf macht das defensiv gut.
Adler Mannheim Düsseldorfer EG
17.
14:31
Der nächste Konter der DEG. Kenny Agostino nimmt auf links Tempo auf, kann aus spitzem Winkel aber nicht viel ausrichten.
Adler Mannheim Düsseldorfer EG
16.
14:30
Korbinian Holzer mit einem guten Versuch aus spitzem Winkel, Hendrik Hane macht sich aber ganz breit. Mannheim erhöht ein wenig die Schlagzahl.
Adler Mannheim Düsseldorfer EG
15.
14:28
Tor für Düsseldorfer EG, 0:1 durch Alexander Ehl
Die nicht unverdiente Führung für die Gäste! Max Gildon verliert an der eigenen blauen Linie den Puck. Alexander Ehl sagt Danke, skatet davon und nagelt die Scheibe ins lange Winkeleck!
Adler Mannheim Düsseldorfer EG
13.
14:27
Ein Spektakel bietet sich in der SAP-Arena noch nicht. Auch die Stimmung in der Halle lässt trotz fast ausverkauftem Haus zu wünschen übrig.
Adler Mannheim Düsseldorfer EG
12.
14:24
Nach rund zwölf Minuten stehen die Adler gerade einmal bei zwei Schüssen. Der Versuch von Stefan Loibl war allerdings ein Hochkaräter. Die DEG hat fünf Schüsse auf dem Konto.
Adler Mannheim Düsseldorfer EG
11.
14:21
Die Gemüter erhitzen sich ein wenig, da kommt das erste Powerbreak gerade recht.
Adler Mannheim Düsseldorfer EG
10.
14:20
Mit Ablauf der Strafzeit die Riesenchance für die Adler! Stefan Loibl kommt von der Strafbank und ist frei durch, bleibt aber mit der Rückhand an Hendrik Hane hängen.
Adler Mannheim Düsseldorfer EG
9.
14:20
Schöne Triangulation in Überzahl, allerdings wird der finale Abnehmer Adam Payerl im Zentrum von drei Mann gedeckt.
Adler Mannheim Düsseldorfer EG
8.
14:17
Kleine Strafe (2 Minuten) für Stefan Loibl (Adler Mannheim)
Die nächste Strafe gegen die Quadratestädter. Kenny Agostino ist frei durch und wird von Stefan Loibl zurückgehalten.
Adler Mannheim Düsseldorfer EG
8.
14:16
Scharfer One-Timer von Kohen Olischefski. Viel mehr springt aber nicht mehr heraus. Die Adler sind wieder komplett.
Adler Mannheim Düsseldorfer EG
7.
14:14
Das Powerplay der DEG ist wie erwähnt das schwächste der Liga. Davon ist nun aber nichts zu sehen, die Rheinländer finden sofort in die Formation.
Adler Mannheim Düsseldorfer EG
6.
14:13
Kleine Strafe (2 Minuten) für David Wolf (Adler Mannheim)
Bittere Strafe für die Adler - zwischenzeitlich befinden sich sechs Feldspieler auf dem Eis, David Wolf sitzt die zwei Minuten ab.
Adler Mannheim Düsseldorfer EG
4.
14:10
Schöner Steilpass von Kyle Cumiskey auf Alexander Blank. Letztlich kommt der Angreifer aber nicht mehr ran, es gibt Bully vor dem Düsseldorfer Tor.
Adler Mannheim Düsseldorfer EG
3.
14:09
Die DEG erwischt einen konzentrierten Start, scheint sich nach zwei wilden Spielen wieder mehr auf die Defensivarbeit fokussieren zu wollen.
Adler Mannheim Düsseldorfer EG
2.
14:06
Eine Hereingabe von rechts lenkt Korbinian Holzer auf den eigenen Kasten ab, Arno Tiefensee muss mit der Fanghand hin.
Adler Mannheim Düsseldorfer EG
1.
14:05
Und los! Der erste Puck geht an die traditionell blau gekleideten Hausherren.
Adler Mannheim Düsseldorfer EG
1.
14:05
Spielbeginn
Adler Mannheim Düsseldorfer EG
14:03
Das erste Bully verzögert sich noch ein wenig, der Eismeister muss ein kleines Loch flicken.
Adler Mannheim Düsseldorfer EG
13:54
Drei Mal haben Mannheim und Düsseldorf in dieser Saison schon gegeneinandergespielt. In allen drei Aufeinandertreffen hat jeweils die Heimmannschaft gewonnen. Zuletzt setzten sich die Adler in der SAP-Arena mit einem späten Treffer von Ex-Düsseldorfer Daniel Fischbuch mit 3:2 durch.
Adler Mannheim Düsseldorfer EG
13:50
Die heutigen Starting Six: Für Mannheim beginnen Arno Tiefensee, Denis Reul, Jyrki Jokipakka, Tom Kühnhackl, Stefan Loibl und David Wolf. Düsseldorf startet mit Hendrik Hane, Alec McCrea, Kyle Cumiskey, Alexander Ehl, Victor Svensson und Philip Gogulla.
Adler Mannheim Düsseldorfer EG
13:29
Zuletzt hatten die Adler mit Niederlagen gegen Ingolstadt und Fischtown allerdings erneute Rückschläge zu verkraften. Die direkten Playoff-Ränge sind nun wieder fünf Punkte entfernt. Mit 12,70 Prozent stellt Mannheim nach der DEG das zweitschwächste Powerplay der Liga. Mit Matthias Plachta und Linden Vey befinden sich nur zwei Adler unter den Top 30-Scorern der Liga - beide sind momentan verletzt.
Adler Mannheim Düsseldorfer EG
13:23
Bei den Adlern versucht man, die vielen Ausfälle und Abgänge durch Geschlossenheit zu kompensieren. So wurde nach dem Karriereende von Tyler Ennis kein Spieler nachverpflichtet, vielmehr soll das Kollektiv im Fokus stehen: "Wir bekommen langsam eine Ausgeglichenheit auf einem hohen Level zwischen den einzelnen Reihen hin. Das ist mein Ziel. Ich will vier gefährliche Reihen", gab Head Coach Dallas Eakins die Richtung vor.
Adler Mannheim Düsseldorfer EG
13:13
Die Schwäche der DEG war über weite Strecken der Saison das Toreschießen, vor allem in Überzahl - mit 12,50 Prozent stellen die Dolak-Schützlinge das schwächste Powerplay der Liga. Mittlerweile hat man allerding auf die Ausfälle von Phil Varone, Stephen MacAulay und Bennet Roßmy reagiert und den ehemaligen Augsburger Adam Payerl nachverpflichtet.
Adler Mannheim Düsseldorfer EG
13:07
Die DEG gewann zuletzt im Penaltyschießen gegen Bremerhaven und in der Overtime gegen Nürnberg. Da die Konkurrenz im Tabellenkeller aber ebenfalls gepunktet hat, kommen die Rheinländer weiter nicht vom Fleck. Schlusslicht Iserlohn ist mittlerweile bis auf drei Punkte herangerückt, immerhin sind auch die Pre-Playoff-Plätze nur vier Zähler entfernt.
Adler Mannheim Düsseldorfer EG
13:05
Schönen Nachmittag und herzlich willkommen zum Auftakt in den DEL-Sonntag! Platz Neun gegen Platz Dreizehn - die Adler Mannheim und die Düsseldorfer EG stehen mitnichten dort, wo sie zu dieser späten Phase der Hauptrunde gerne stehen würden. Um 14 Uhr kommt es in der SAP-Arena zum Krisentreffen!

Tore

#SpielerMannschaftTorePen
1Eisbären BerlinTy RonningEisbären Berlin90
2Fischtown PinguinsJan UrbasFischtown Pinguins70
3Straubing TigersJC LiponStraubing Tigers60
Fischtown PinguinsRoss MauermannFischtown Pinguins60
5Eisbären BerlinBlaine ByronEisbären Berlin50

Aktuelle Spiele