Home Plus Artikel lesen

Unsere Ressorts

Services

Verlagsangebote

Folgen Sie uns auf
15:15
Eisbären Berlin
Berlin
EBB
Eisbären Berlin
Adler Mannheim
MAN
Mannheim
Adler Mannheim
19:00
Düsseldorfer EG
Düsseldorf
DEG
Düsseldorfer EG
Iserlohn Roosters
IEC
Iserlohn
Iserlohn Roosters
Düsseldorfer EG Iserlohn Roosters
60.
21:21
Fazit:
Die DEG feiert im DEL-Kellerduell gegen Iserlohn einen knappen 1:0-Sieg und halten die Roosters damit in der Tabelle auf Distanz! Bereits im 1. Drittel erzielte Kenny Agostino in der 16. Minute das goldene Tor für die Düsseldorfer, die ihre 1:0-Führung danach von Drittel zu Drittel und schließlich bis ins Ziel retteten. Iserlohn zeigte in der NRW-Landeshauptstadt insgesamt ein gutes Auswärtsspiel und verbuchte vor allem im Mittelabschnitt ebenfalls einige Chancen für den Ausgleich. Im letzten Abschnitt kam von den Roosters allerdings nicht mehr die nötige Offensivpower, um DEG-Goalie Henrik Haukeland doch noch zu überwinden. Düsseldorf klettert mit dem Heimsieg auf den 11. Platz, die Roosters bleiben Tabellenletzter.
Düsseldorfer EG Iserlohn Roosters
60.
21:17
Spielende
Düsseldorfer EG Iserlohn Roosters
60.
21:17
Jenztsch hat freie Bahn am rechten Pfosten und scheitert mit einem Onetimer am Haukeland. Der DEG-Goalie pariert stark mit seiner Stockhand. Danach nehmen die Düsseldorfer clever das Tempo heraus und lassen die Sekunden runterlaufen..
Düsseldorfer EG Iserlohn Roosters
59.
21:16
1:30 Minuten vor dem Ende ist es so weit: Reich fährt vom Eis und die Roosters spielen ohne Goalie weiter.
Düsseldorfer EG Iserlohn Roosters
58.
21:15
Kohen Olischefski schirmt den Puck mit seinem Körper ab und gleitet um das Roosters-Tor herum. Kevin Reich schiebt kurz seinen Schoner raus und wischt den Puck zur Seite.
Düsseldorfer EG Iserlohn Roosters
57.
21:13
Bei einer Chance von Dal Colle landet die abgefälschte Scheibe unglücklich im Gesicht von Varone. Der Düsseldorfer wird zum Glück nur leicht getroffen und kann nach dem ersten Schock weiterspielen.
Düsseldorfer EG Iserlohn Roosters
57.
21:12
Oder macht Düsseldorf erst noch das 2:0? Moritz Wirth hat im rechten Bullykreis freie Schussbahn und hämmert das Hartgummi knapp am linken Alu vorbei!
Düsseldorfer EG Iserlohn Roosters
56.
21:11
Denkt Roosters-Coach Doug Shedden schon über seinen Goalie nach? Schon bald dürfte Kevin Reich das Eis wohl verlassen...
Düsseldorfer EG Iserlohn Roosters
54.
21:09
Colin Ugbekile skatet in den Slot der Düsseldorfer und stochert mehrfach mit seiner Kelle nach der Scheibe. Die DEG macht den Torraum um Haukeland sehr eng und kann abblocken.
Düsseldorfer EG Iserlohn Roosters
52.
21:06
Was geht noch für die Roosters? Die Gäste dürfen noch weiter auf einen Punktgewinn hoffen, brauchen dafür aber mal wieder einen Hochkaräter. Derzeit führen die Iserlohnen zwar den Puck, nähern sich aber nicht dem DEG-Tor an.
Düsseldorfer EG Iserlohn Roosters
50.
21:04
Mit Geduld umkurven die Hausherren den Slot der Roosters und warten so lange, bis O'Donnell von links außen freie Schussbahn hat. IEC-Goalie Reich steht bereits im kurzen Eck und sammelt seinen nächsten Save.
Düsseldorfer EG Iserlohn Roosters
49.
21:01
Die Iserlohnen bemühen die Distanz und feuern den Puck über Cornel hoch auf die Tormitte. Haukeland hat freie Sicht und macht kurz die Fanghand auf. Danach gibt es das letzte Power Break.
Düsseldorfer EG Iserlohn Roosters
48.
20:59
Mehr und mehr entfacht ein enger Fight um das zweite, wohl vorentscheidene Tor. Beide Teams wollen in dieser Phase auch nicht zu viel Risiko eingehen. Die Scheibe fliegt nur noch selten aufs Tor.
Düsseldorfer EG Iserlohn Roosters
46.
20:56
Die DEG zerrt immer noch von ihrem bisher einzigen Treffer und ist auch rund 15 Minuten vor dem Ende weiterhin knapp mit 1:0 vorn. Iserlohn fehlen im 3. Drittel bislang die klaren Torabschlüsse.
Düsseldorfer EG Iserlohn Roosters
44.
20:52
Gefährlicher Abpraller! Alexander Blank hämmert den Puck nach einem Solo gegen die Bande und legt die Scheibe damit selbst vor. IEC-Goalie Reich behält die Übersicht und wirft sich auf die Scheibe.
Düsseldorfer EG Iserlohn Roosters
43.
20:50
Die Gäste nehmen auch zu Beginn des dritten Durchgangs schnell wieder Kurs auf die DEG-Zone. Der Einsatz stimmt bei den Roosters. Auch 21 Torschüsse sind eigentlich genug - wenn denn auch mal einer im Tor landet...
Düsseldorfer EG Iserlohn Roosters
41.
20:47
Hinein in den Schlussabschnitt! Holt die DEG die Big Points gegen den IEC oder schlagen die Roosters nochmal zurück?
Düsseldorfer EG Iserlohn Roosters
41.
20:45
Beginn 3. Drittel
Düsseldorfer EG Iserlohn Roosters
40.
20:28
Drittelfazit:
Auch nach 40 Minuten führt die DEG im Kellerduell mit den Iserlohn Roosters weiterhin knapp mit 1:0. Zu Beginn des 2. Drittels machten die Hausherren zunächst auch noch ihr zweites Tor durch Gogulla, durften aber nur kurz jubeln, da die Refs den Treffer nach Ansicht der TV-Bilder wieder einkassierten. Danach steigerten sich allmählich auch die Roosters und schnupperten vor allem am Ende des zweiten Durchgangs in einer offenen Phase mehrfach am möglichen 1:1-Ausgleich. Die beste Gelegenheit vergab Dal Colle in der 34. Minute bei einem Fehlschuss aufs leere Tor.
Düsseldorfer EG Iserlohn Roosters
40.
20:27
Ende 2. Drittel
Düsseldorfer EG Iserlohn Roosters
39.
20:23
Die Roosters warten bei einem Wechsel hinter dem eigenen Tor und nehmen mit einer frischen Reihe einen neuen Anlauf für die Schlussoffensive im Mittelabschnitt.
Düsseldorfer EG Iserlohn Roosters
37.
20:22
Haukeland mit dem nächsten Save! Der Goalie ist derzeit wichtigste Düsseldorfer und entschärft nun mit seinem Schoner einen gefährlichen Schuss vom linken Flügel.
Düsseldorfer EG Iserlohn Roosters
36.
20:21
Coast to Coast und Torchancen im Sekundentakt! Beide Teams gehen ins Risiko und stürmen mit offenem Visier nach vorne.
Düsseldorfer EG Iserlohn Roosters
34.
20:20
Großchance für die Roosters! Nach einer verpassten Gelegenheit von Gogulla läuft der Konter der Iserlohner. Jenztsch legt von rechts quer für Dal Colle auf, doch der trifft das leere Tor nicht!
Düsseldorfer EG Iserlohn Roosters
34.
20:17
Auch Ziegler vollendet einen Vorstoß der Gäste mit einem Torschuss. Der Puck geht vom rechten Flügel links am Alu vorbei und gegen die Bande.
Düsseldorfer EG Iserlohn Roosters
32.
20:14
Pfosten! Für mehr Torgefahr sorgt jetzt Cornel mit einem wuchtigen Schuss vom rechten Bullykreis. Der Kanadier lässt das Alu erklingen. Iserlohn schnuppert in dieser Phase am 1:1-Ausgleich!
Düsseldorfer EG Iserlohn Roosters
32.
20:12
Die Roosters bekommen ihre Abschlüsse und treiben die Fangquote von Haukeland mit einigen Torschüssen nach oben. Richtig zwingend sind die Versuche aber nicht.
Düsseldorfer EG Iserlohn Roosters
30.
20:09
Viel folgt nicht mehr vom Special Team der Roosters. Die Düsseldorfer verteidigen die restlichen Sekunden zu viert vorbildlich und bleiben mit 1:0 in Front.
Düsseldorfer EG Iserlohn Roosters
29.
20:07
Iserlohn findet schnell in die Powerplay-Formation und sucht nach einer Lücke für einen Schuss. Nach zwei Schüssen von außen gibt es neue Bullys vor Haukeland.
Düsseldorfer EG Iserlohn Roosters
28.
20:04
Kleine Strafe (2 Minuten) für Bernhard Ebner (Düsseldorfer EG)
Nun geht allerdigs die Tür zur Strafbank auf! Und zwar bei den Düsseldorfern: Ebner muss vom Eis und die Iserlohn darf wieder auf den Ausgleich hoffen.
Düsseldorfer EG Iserlohn Roosters
28.
20:04
Die DEG macht weiter Druck auf die Roosters-Defensive und bleibt vorne sehr aktiv. Erneut läuft das Spiel fast komplett flüssig durch.
Düsseldorfer EG Iserlohn Roosters
27.
20:03
Clark legt den Puck am linken Pfosten für Gogulla auf. Der Düsseldorfer zimmert mit einem Onetimer drauf und trifft das Außennetz!
Düsseldorfer EG Iserlohn Roosters
26.
20:02
Gefährlicher Heber! Labrie wirft die Scheibe von rechts vors Tor, woraufhin der Puck wild durch die Luft fliegt. Direkt vor Haukeland verhindert O'Donnell auf den Knien einen Torschuss der Gäste.
Düsseldorfer EG Iserlohn Roosters
25.
20:00
Jetzt ist im PSD Bank Dome ordentlich was los. Die Düsseldorfer wollen das 2:0 erzwingen und bleiben vorne in der Offensive. Auf der anderen Seite lauern die Roosters auf ihre Kontergelegenheiten, so wie eben durch Boland.
Düsseldorfer EG Iserlohn Roosters
23.
19:59
Düsseldorf macht das 2:0, aber die Refs nehmen das Tor zurück! Ein Torschuss von Gogulla aus dem hohen Slot landet im langen Eck. Clark berührt dabei allerdings IEC-Goalie Reich, der dadurch in seinem Radius eingeschränkt ist. Die Schiris geben das Tor erst, ziehen ihre Entscheidung nach Ansicht der TV-Bilder aber wieder zurück.
Düsseldorfer EG Iserlohn Roosters
22.
19:54
Haukeland verhindert den 1:1-Ausgleich! Die Düsseldorfer bleiben in ihrer restlichen Überzahl aus dem 1. Drittel zunächst blass und laufen dann in einen Konter der Roosters. Boland kommt von der Strafbank und will Haukeland frech tunneln. Der DEG-Goalie macht schnell genug seine Schoner dicht und hält seine DEG somit in Führung.
Düsseldorfer EG Iserlohn Roosters
21.
19:50
Weiter geht's in Düsseldorf mit dem Mittelabschnitt und den Minuten 20 bis 40. Schaffen es die Roosters jetzt auch auf die Anzeigetafel?
Düsseldorfer EG Iserlohn Roosters
21.
19:50
Beginn 2. Drittel
Düsseldorfer EG Iserlohn Roosters
20.
19:35
Drittelfazit:
Im DEL-Kellerduell zwischen Düsseldorf und Iserlohn geht die DEG nach 20 Minuten mit einer knappen 1:0-Führung in die erste Pause. Beide Teams zeigten im ersten Abschnitt ein intensives Duell auf Augenhöhe, das nach einer kurzen Abtastphase auch immer ansehnlicher wurde. Den Unterschied macht bisher ein Tor von Agostino (16.), der kurz nach Ende einer Strafe gegen die Roosters das 1:0 erzielte.
Düsseldorfer EG Iserlohn Roosters
20.
19:32
Ende 1. Drittel
Düsseldorfer EG Iserlohn Roosters
20.
19:31
Kleine Strafe (2 Minuten) für Tyler Boland (Iserlohn Roosters)
30 Sekunden später hat sich das Powerpla der Roosters auch schon wieder erledigt. Boland macht das eigen Überzahlspie mit einem Offensivfoul zunichte.
Düsseldorfer EG Iserlohn Roosters
19.
19:31
Kleine Strafe (2 Minuten) für Moritz Wirth (Düsseldorfer EG)
Jetzt dürfen die Iserlohner auch in Überzahl ran. Wirth muss wegen Beinstellens vom Eis.
Düsseldorfer EG Iserlohn Roosters
19.
19:30
Kleine Unsicherheit bei Reich: Der IEC-Goalie kann einen Schuss von O'Donnell nicht festhalten und legt damit beinahe für Agostino auf. Im letzten Moment macht Reich den Puck noch im Nachfassen fest.
Düsseldorfer EG Iserlohn Roosters
18.
19:27
Die Roosters zeigen sich unbeeindruckt! Ein guter Shift um Cornel und Shinkaruk führt zu einer heißen Szene vor Haukeland. Die DEG kann sich nur mit Mühe befreien und muss auch danacch erstmal weiter hinten aufpassen.
Düsseldorfer EG Iserlohn Roosters
16.
19:24
Tor für Düsseldorfer EG, 1:0 durch Kenny Agostino
Kurz nach dem Ablauf der Strafe macht Düsseldorf das 1:0! Ein langer Pass von der Bande landet unter Reich und rutscht dem Roosters-Goalie durch die Hosenträger. Agostino reagiert bltzschnell im Torraum und staubt ab.
Düsseldorfer EG Iserlohn Roosters
14.
19:22
Kleine Strafe (2 Minuten) für Taro Jentzsch (Iserlohn Roosters)
Düsseldorf darf ins Powerplay! Jenztsch muss wegen hohen Stocks vom Eis und sitzt auf der Strafbank ein. Was macht die DEG aus ihrer ersten Überzahl?
Düsseldorfer EG Iserlohn Roosters
14.
19:21
Die Partie ist kurzweilig und läuft fast komplett durch. Es gibt kaum Unterbrechungen, dafür aber nun mehr Torchancen auf beiden Seiten.
Düsseldorfer EG Iserlohn Roosters
13.
19:20
Iserlohn mit einer Großchance! Nach einem Schuss gegen die Bande schaltet Shinkaruk am linken Pfosten am schnellsten und schiebt den Puck beinahe an Haukeland vorbei. Glück für Düsseldorf!
Düsseldorfer EG Iserlohn Roosters
12.
19:18
Da bricht der Schläger entzwei! O'Donnell nimmt vom rechten Flügel kommend Kurs auf den den IEC-Kasten und holt zum Schlagschuss aus. Jentzsch blockt ab und bricht dabei sogar die Kelle von O'Donnell auseinander.
Düsseldorfer EG Iserlohn Roosters
11.
19:16
Blank probiert es erneut! Der Düsseldorfer dreht sich im Slot schnell um die eigene Achse und scheitert mit einem ansatzlosen Schuss wieder an Reich. Jetzt meldet sich auch die Halle und will die DEG nun zur Führung singen.
Düsseldorfer EG Iserlohn Roosters
10.
19:14
Auch Blank findet von rechts einen Weg vor das gegnerische Tor und löffelt den Puck aus kurzer Distanz in die Fanghand von Reich. Die DEG wird langsam stärker.
Düsseldorfer EG Iserlohn Roosters
9.
19:12
Bei der DEG tankt sich Olischefski mit einem schnellen Antritt durch den rechten Bullykreis und haut den Puck aufs kurze Eck. IEC-Goalie Reich fährt den Schoner aus und kann parieren.
Düsseldorfer EG Iserlohn Roosters
7.
19:10
Jetzt wird's erstmals heiß! Nach einem verlängerten Schuss von Ugbekile fliegt der Puck gefährlich in Richtung Slot. Sebők will die Scheibe direkt nehmen, schlägt jedoch ein Luftloch.
Düsseldorfer EG Iserlohn Roosters
6.
19:08
In der Anfangsphase wird in Düsseldorf erstmal Eishockey mehr "gearbeitet." Es gibt viele intensive Zweikämpfe und nur wenig Torabschlüsse.
Düsseldorfer EG Iserlohn Roosters
4.
19:06
Düsseldorf hält mit aggressivem Forechecking dagegen und kann sich erstmals in der gegnerischen Zone festhalten. Auf eine echte Torchance müssen die DEG-Fans allerdings noch warten.
Düsseldorfer EG Iserlohn Roosters
2.
19:03
Die Roosters erwischen den besseren Start und sagen DEG-Goalie Haukeland mit einem abgefälschten Schuss von Cornel schon mal Hallo. Eingreifen muss der Torhüter der Hausherren aber nicht.
Düsseldorfer EG Iserlohn Roosters
1.
19:01
Düsseldorf trägt beim Heimspiel wie gewohnt rote Trikots und vetraut im Tor auf die Dienste von Henrik Haukeland. Die Kufencracks vom Seilersee spielen in weißen Jerseys und schicken Goalie Kevin Reich zwischen die Pfosten.
Düsseldorfer EG Iserlohn Roosters
1.
19:00
Jetzt wird's am 3. Advent nicht nur besinnlich, sondern auch heiß auf dem Eis - das Spiel beginnnt!
Düsseldorfer EG Iserlohn Roosters
1.
18:59
Spielbeginn
Düsseldorfer EG Iserlohn Roosters
18:46
Besonders die Düsseldorfer dürften nach einer späten 2:3-Niederlage gegen die Adler Mannheim gewarnt sein und wollen Iserlohn unbedingt auf Distanz halten. Sollten die Roosters am Rhein gewinnen, könnten die Gäste den Abstand auf die DEG bis auf zwei Punkte verkürzen. Der IEC strotzt allerdings auch nicht vor Selbstvertrauen und holte aus den vergangenen fünf Partien nur einen Sieg.
Düsseldorfer EG Iserlohn Roosters
18:37
Zum Abschluss des DEL-Sonntags geht es heute nochmal in den Tabellenkeller: Beim Duell zwischen der DEG und Iserlohn brennt zwar noch Licht, aber richtig besinnlich ist es trotz des 3. Advents aber nicht: Es ist das interne NRW-Duell zwischen dem Tabellenvorletzten aus der Landeshauptstadt und dem Schlusslicht vom Seilersee.
Düsseldorfer EG Iserlohn Roosters
18:34
Guten Abend und herzlich willkommen zur DEL! Um 19:00 Uhr steigt in Düsseldorf das Kellerduell zwischen der DEG und den Iserlohn Roosters. Wer gewinnt am 3. Advent?
Eisbären Berlin Adler Mannheim
60.
17:31
Fazit:
Mannheim gewinnt ganz spät mit 3:1 gegen Berlin und feiert ein Sechs-Punkte-Wochenende. Lange Zeit sah es danach aus, dass diese Partie in die Overtime geht, weil beide im Schlussdrittel zwar ihren Chancen hatten aber wenig riskierten. Doch dann hielt Daniel Fischbuch seine Kelle in einen Schuss und traf zwei Minuten vor dem Ende zum 2:1. Berlin riskierte alles, nahm Hildebrand vom Eis, doch kassierte das Empty-Net-Goal von David Wolf. Die Berliner sind damit nicht mehr Tabellenführer und müssen sich vorwerfen lassen, heute über weite Strecken zu ungefährlich gewesen zu sein. Weiter geht es für beide dann am Donnerstag, wenn die Adler Frankfurt zum Derby empfangen und Berlin daheim auf Augsburg trifft. Einen schönen restlichen 3. Advent noch!
Eisbären Berlin Adler Mannheim
60.
17:24
Spielende
Eisbären Berlin Adler Mannheim
60.
17:23
Tor für Adler Mannheim, 1:3 durch David Wolf
David Wolf mit dem Empty-Netter zur endgültigen Entscheidung, Mannheim wird in Berlin gewinnen.
Eisbären Berlin Adler Mannheim
60.
17:23
Jake Hildebrand geht vom Eis, Serge Aubin zieht die letze Karte.
Eisbären Berlin Adler Mannheim
59.
17:21
Tor für Adler Mannheim, 1:2 durch Daniel Fischbuch
Die erneute Führung für die Adler! Kris Bennett bringt die Scheibe aus dem linken Bullykreis aus der Drehung in die Mitte, wo Fischbuch mit der Spitze der Kelle die Scheibe entscheidend abfälscht, sodass sie durch die Hosenträger von Hildebrand über die Linie trudelt.
Eisbären Berlin Adler Mannheim
58.
17:19
Jokipakka sucht eine Anspielstation, die er aber nicht findet und zieht dann von links vor das Tor. Sein Abschluss aber wird geblockt.
Eisbären Berlin Adler Mannheim
56.
17:17
Die Eisbären kommen nicht durch. Immer wieder werden ihre Abschlüsse geblockt oder der finale Pass abgefangen. Auf der Gegenseite tut sich Mannheim aber ähnlich schwer.
Eisbären Berlin Adler Mannheim
55.
17:16
Jordan Murray verteidigt das ganz stark im eins gegen eins gegen Marcel Noebels und lässt keinen Abschluss zu. Beide Defensivreihen stehen jetzt sehr sicher.
Eisbären Berlin Adler Mannheim
52.
17:14
Erneut eine längere Phase, in der kein gefährlicher Abschluss zu Stand kommt. Nur noch gut acht Minuten bleiben beiden Teams für den Dreier in diesem jetzt sehr taktisch geprägten Spiel.
Eisbären Berlin Adler Mannheim
50.
17:10
Ty Ronning verzieht knapp! Aus dem rechten Bullykreis rauscht sein Schuss hauchzart am langen Pfosten vorbei.
Eisbären Berlin Adler Mannheim
49.
17:09
Nächster Pfostentreffer der Gäste! Tom Kühnhackl scheitert mit seinem strammen Schuss von links am Gestänge.
Eisbären Berlin Adler Mannheim
49.
17:08
Jake Hildebrand verhindert die Mannheimer Führung! Kris Bennett ist nach einem Konter frei durch, doch der Goalie macht sich groß und kann mit dem Schoner klären.
Eisbären Berlin Adler Mannheim
48.
17:06
Es geht hin und her, ohne dass sich ein Team mal im gegnerischen Drittel festsetzen kann oder es eine Vielzahl von Torchancen gibt.
Eisbären Berlin Adler Mannheim
47.
17:05
Maximilian Eisenmenger legt die Scheibe auf rechts ab für Korbinian Holzer. Dessen One timer aus der Distanz kracht an den rechten Außenpfosten.
Eisbären Berlin Adler Mannheim
45.
17:03
Beide Teams lassen es etwas ruhiger angehen und sind auf Fehlervermeidung aus und das ist auch verständlich, schließlich kann in diesem engen Spiel ein weiterer Treffer hier schon der entscheidende sein.
Eisbären Berlin Adler Mannheim
43.
17:01
Tyler Gaudet geht mit Tempo ins letzte Drittel und zieht dann mit der Rückhand ab. Aber auch dieser Schuss geht nicht auf den Kasten, sondern rechts vorbei.
Eisbären Berlin Adler Mannheim
41.
17:00
Morgan Ellis mit dem Schuss von rechts aus leicht spitzem Winkel auf lange Ecke. Knapp drüber.
Eisbären Berlin Adler Mannheim
41.
16:58
Rein in den Schlussabschnitt, wird es einen Sieger nach 60 Minuten geben?
Eisbären Berlin Adler Mannheim
41.
16:58
Beginn 3. Drittel
Eisbären Berlin Adler Mannheim
40.
16:43
Drittelfazit:
Berlin kam besser rein in diesen Mittelabschnitt und hatte einige gute Torgelegenheiten, ehe es auf beiden Seiten wieder viele Zeitstrafen hagelte. Mannheim nutze eine Überzahl dann und traf durch Tyler Gaudet zur Führung, die aber nur vier Minuten hielt. Dann nämlich traf Yannick Veilleux mit der Rückhand zum nicht unverdienten Ausgleich. Uns steht ein spannendes Schlussdrittel bevor!
Eisbären Berlin Adler Mannheim
40.
16:38
Ende 2. Drittel
Eisbären Berlin Adler Mannheim
40.
16:38
Jaedon Descheneau wird mit einem Pass aus der eigenen Zone auf Reisen geschickt, erläuft sich auch die Scheibe und wird dann beim Abschluss aber entscheidend gestört.
Eisbären Berlin Adler Mannheim
38.
16:34
Aggressiver Forecheck jetzt der Gastgeber, Mannheim kommt kaum hinten raus.
Eisbären Berlin Adler Mannheim
36.
16:31
Tor für Eisbären Berlin, 1:1 durch Yannick Veilleux
Yannick Veilleux mit dem Ausgleich! Er bekommt den Puck von hier dem Tor von Pföderl und trifft dann von rechts aus dem Slot mit der Rückhand durch die Hosenträger von Tiefensee zum 1:1.
Eisbären Berlin Adler Mannheim
35.
16:30
John Gilmour hat nach eine langen Passstafette der Gäste mal etwas Platz und zieht aus der Distanz ab. Sein Schuss geht aber genau auf Hildebrand, der parieren kann.
Eisbären Berlin Adler Mannheim
34.
16:28
Kleine Strafe (2 Minuten) für Ty Ronning (Eisbären Berlin)
Berlin mit zu vielen Spielern auf dem Eis, Ronning sitzt die Strafe ab. Weiter mit vier gegen vier.
Eisbären Berlin Adler Mannheim
33.
16:26
Kleine Strafe (2 Minuten) für Markus Hännikäinen (Adler Mannheim)
Halten von Hännikäinen, Powerplay Berlin.
Eisbären Berlin Adler Mannheim
32.
16:24
Tor für Adler Mannheim, 0:1 durch Tyler Gaudet
Die Adler schlagen in Überzahl zu! Jordan Szwarz in der Mitte mit einer feinen Bewegung und dem Pass an den zweiten Pfosten. Dort hat sich Tyler Gaudet freigelaufen und muss den Puck nur noch über die Linie drücken. Ein starker Spielzug der Gäste.
Eisbären Berlin Adler Mannheim
31.
16:23
Zwei auf eins Situation für die Berliner in Unterzahl. Tiffels mit einem guten Forecheck, dann nimmt der Stürmer Tempo auf und legt rechts rüber zu dem von der Bank kommenden Eder. Seinen Schuss blockt Tiefensee zur Seite weg.
Eisbären Berlin Adler Mannheim
30.
16:21
Kleine Strafe (2 Minuten) für Yannick Veilleux (Eisbären Berlin)
Wieder eine harte Entscheidung diese Strafe, es trifft Veilleux wegen Haltens des gegnerischen Schlägers.
Eisbären Berlin Adler Mannheim
29.
16:18
Ugenaues Zuspiel von Zach Boychuk, die Adler können sich befreien und sind wieder komplett. Berlin aber in diesem Powerplay zum ersten mal mit Torgelegenheiten.
Eisbären Berlin Adler Mannheim
28.
16:17
Tiffels probiert es nach einem Solo von links mit einem Schuss aufs kurze Ecke. Arno Tiefensee aber macht die Ecke zu und lässt nichts anbrennen.
Eisbären Berlin Adler Mannheim
27.
16:15
Kleine Strafe (2 Minuten) für Fabrizio Pilu (Adler Mannheim)
Fünftes Powerplay für die Berliner, nachdem Pilu Manuel Wiederer ein Bein stellt.
Eisbären Berlin Adler Mannheim
26.
16:14
Berlin übersteht mit harter Arbeit diese Unterzahl, Mannheim mit einigen guten Torgelegenheiten.
Eisbären Berlin Adler Mannheim
25.
16:13
Daniel Fischbuch mit dem One timer von links, Manuel Wiederer blockt ab.
Eisbären Berlin Adler Mannheim
24.
16:11
Vom Bully weg direkt die Doppelchance für Mannheim! Jake Hildebrand lässt einen Schuss von links prallen, sodass Loibl im Slot die Scheibe auf die Kelle fällt. Der Goalie aber macht sich groß, wirft sich nach vorne und kann so den Einschlag verhindern.
Eisbären Berlin Adler Mannheim
23.
16:11
Kleine Strafe (2 Minuten) für Morgan Ellis (Eisbären Berlin)
Ellis mit dem Stockschlag, zwei Minuten Zeitstrafe.
Eisbären Berlin Adler Mannheim
23.
16:10
Berlin kommt schwungvoll und spielfreudig aufs Eis zurück, Mannheim wirkt etwas überrascht.
Eisbären Berlin Adler Mannheim
21.
16:07
Zach Boychuk mit dem Pass von halblinks vor das Tor, am zweiten Pfosten verpasst Leo Pföderl mit der Kelle nur hauchzart die Führung. Beste Eisbären-Chance der Partie.
Eisbären Berlin Adler Mannheim
21.
16:06
Rein in Drittel Nummer zwei, noch gut 40 Sekunden Powerplay für Berlin.
Eisbären Berlin Adler Mannheim
21.
16:06
Beginn 2. Drittel
Eisbären Berlin Adler Mannheim
20.
15:50
Drittelfazit:
Erste Pause in Berlin, torlos geht es in die Kabinen. Mannheim macht hier ein klasse Auswärtsspiel und geriet auch in mehrfacher Unterzahl nie richtig unter Druck. Die Berliner wirken ideenlos und können sich nicht im Drittel der Gäste festsetzen. Mannheim hingegen scheiterte mehrfach an starken Safes von Jake Hildebrand und hätte einen Treffer deutlich mehr verdient, als die Gastgeber. Noch ist hier alles drin, gleich geht es weiter.
Eisbären Berlin Adler Mannheim
20.
15:47
Ende 1. Drittel
Eisbären Berlin Adler Mannheim
20.
15:47
Es bleibt ideenlos, was die Eisbären im Powerplay anbieten, es kommt keinerlei Torgefahr auf.
Eisbären Berlin Adler Mannheim
19.
15:45
Kleine Strafe (2 Minuten) für Korbinian Holzer (Adler Mannheim)
Nächste Strafe für die Gäste, diesmal trifft es Holzer wegen eines Stock-Checks. Mannheim zieht sehr viele Strafen.
Eisbären Berlin Adler Mannheim
18.
15:45
Dauerdruck der Adler, die sich in diesem Powerplay sehr gut im Drittel der Gastgeber festsetzen. Beim finalen Pass fehlt allerdings noch die Genauigkeit.
Eisbären Berlin Adler Mannheim
17.
15:44
Gut gespielt von den Adlern, Szwarz gibt das Hartgummi von links in den Slot, sein Teamkollege Gaudet scheitert aber an einem Block von Wiederer, der richtig steht. Wichtige Aktion.
Eisbären Berlin Adler Mannheim
16.
15:42
Kleine Strafe (2 Minuten) für Marco Nowak (Eisbären Berlin)
Auch diese Strafe ist etwas hart, es trifft Nowak wegen Haltens.
Eisbären Berlin Adler Mannheim
16.
15:41
Ty Ronning probiert es aus dem linken Bullykreis mal aus der Drehung, Tiefensee pariert sicher. Berlin tut sich enorm schwer, zu Torchancen zu kommen.
Eisbären Berlin Adler Mannheim
15.
15:40
Wieder ein schwaches Powerplay der Gastgeber, immer wieder bringen die Adler die Scheibe raus.
Eisbären Berlin Adler Mannheim
14.
15:38
Kleine Strafe (2 Minuten) für Max Gildon (Adler Mannheim)
Haken von Max Gildon, eine harte Entscheidung. Berlin wieder mit dem Powerplay.
Eisbären Berlin Adler Mannheim
12.
15:36
Was für ein Safe von Jake Hildebrand! Mannheim spielt die Scheibe tief, von links passt Vey den Puck direkt in den Slot zu Kris Bennett, der mit seinem Schuss aber an einem starken Reflex von Hildebrand scheitert, der mit dem Schoner irgendwie diese Situation entschärfen kann.
Eisbären Berlin Adler Mannheim
11.
15:32
Tyler Gaudet versucht bei einem Konter Hildebrand mit einem Schuss ins kurze Eck zu überraschen. Der Keeper aber macht das Eck zu und klärt mit dem Schoner.
Eisbären Berlin Adler Mannheim
9.
15:29
Kleine Strafe (2 Minuten) für Tyler Gaudet (Adler Mannheim)
Powerplay direkt wieder dahin, Gaudet muss wegen Behinderung raus. Weiter geht es mit vier gegen vier.
Eisbären Berlin Adler Mannheim
8.
15:29
Kleine Strafe (2 Minuten) für Ty Ronning (Eisbären Berlin)
Ronning muss wegen Beinstellens in die Kühlbox. Powerplay Mannheim!
Eisbären Berlin Adler Mannheim
8.
15:28
Doppelchance Mannheim! Murray aus dem Slot und Vey von rechts scheitern an starken Safes von Jake Hildebrand.
Eisbären Berlin Adler Mannheim
7.
15:28
Kleine Unsicherheit bei Hildebrand, nachdem Thiel die Scheibe von links einfach mal vor das Tor wirft. Der Gaolie kann die Scheibe nicht direkt sichern, sodass die Adler nachgehen können, schlussendlich wird Hildebrand aber gefoult. Glück für Berlin in dieser Szene.
Eisbären Berlin Adler Mannheim
5.
15:26
Marcel Noebels lässt die Scheibe für Leo Pföderl liegen, dessen Schuss aber wird leicht abgefälscht, sodass Tiefensee sicher zupacken kann.
Eisbären Berlin Adler Mannheim
4.
15:23
Mannheim wieder komplett, kein gefährlicher Torschuss der Eisbären in diesem Powerplay.
Eisbären Berlin Adler Mannheim
3.
15:23
Starkes Unterzahlspiel bis dato der Adler, die immer wieder für Entlastung sorgen können. Berlin kommt nicht in die Formation. Goalie Hildebrand muss bei einem Konter der Gäste und dem Abschluss von Loibl sogar mit der Schulter retten.
Eisbären Berlin Adler Mannheim
2.
15:21
Kleine Strafe (2 Minuten) für Daniel Fischbuch (Adler Mannheim)
Direkt mal ein Powerplay für die Gastgeber, weil Fischbuch wegen Hakens auf die Strafbank muss.
Eisbären Berlin Adler Mannheim
1.
15:20
Marcel Noebels mit dem ersten Abschluss nach nicht einmal 30 Sekunden, von links zieht er ab, Arno Tiefensee sichert die Scheibe.
Eisbären Berlin Adler Mannheim
1.
15:17
Der Puck ist gefallen, Drittel Nummer eins läuft!
Eisbären Berlin Adler Mannheim
1.
15:17
Spielbeginn
Eisbären Berlin Adler Mannheim
15:13
Die Teams kommen aufs Eis in der Mercedes-Benz Arena, gleich geht es hier los!
Eisbären Berlin Adler Mannheim
15:11
Zum Personal: Bei den Gästen startet Arno Tiefensee zwischen den Pfosten, sein Ersatzmann ist erneut Leon Willerscheid, weil Felix Brückmann weiterhin erkrankt fehlt. Bei den Eisbären beginnt zunächst Jake Hildebrand im Kasten, im Line-Up ändert sich gegenüber dem Spiel am Freitag nichts.
Eisbären Berlin Adler Mannheim
15:05
Bereits zwei Duelle gab es zwischen diesen beiden Teams schon in dieser Saison, das letzte erst vor exakt zwei Wochen. Gewannen die Adler Ende September daheim noch mit 4:2, siegten Anfang Dezember die Berliner in einer engen Partei mit 3:1. Das entscheidende dritte Tor der Eisbären erzielte Tifffels erst in der letzten Minute per Empty-Netter.
Eisbären Berlin Adler Mannheim
14:57
Am vergangenen Freitag bezwangen die Eisbären das Tabellenschlusslicht Iserlohn mit 5:3 und feierten den zehnten Auswärtssieg in Folge. Ohnehin läuft es bei den Berliner auf fremden Eis (bereits 35 Punkte) in dieser Saison besser, als daheim, wo man erst 20 Punkte einfahren konnte. Cheftrainer Serge Aubin sieht in der Heimbilanz seines Teams dementsprechend noch Verbesserungsbedarf: „Es ist bitter, wenn du ausgerechnet vor den eigenen Fans verlierst. Eine solche Schwächephase ärgert mich mächtig.“
Eisbären Berlin Adler Mannheim
14:52
Trotz dieses Sieges stehen die Adler weiterhin nur auf Platz zehn in der Tabelle und haben erst 38 Punkte auf dem Konto. Vor der Saison war die Erwartungshaltung eine ganz andere, sodass die Adler unterm Strich bisher eine enttäuschende Saison spielen. Ganz anders sieht es bei den Berlinern aus, die mit 55 Punkten von der Tabellenspitze grüßen und zuletzt fünf Siege in Serie feiern konnten.
Eisbären Berlin Adler Mannheim
14:47
Nach zuvor fünf Niederlagen in Serie konnten die Adler Mannheim am Freitag erstmal unter ihrem neuen Cheftrainer Dallas Eakins dreifach punkten, mit 3:2 gewann man gegen die Düsseldorfer EG und schaffte es nach einem 0:2-Rückstand noch das Spiel zu drehen. Stürmer Tyler Gaudet sagte im Nachgang der Partie: „Es war ein großer Sieg für unser Team, für alle. Wir hatten eine harte Zeit, mit sehr vielen Widrigkeiten. Es war wichtig, dass wir als Team zusammengehalten haben. Wir haben den Glauben an uns nicht verloren. Das war entscheidend.“
Eisbären Berlin Adler Mannheim
14:41
Hallo und herzlich willkommen zum 28. Spieltag in der DEL mit dem Duell der Eisbären Berlin gegen die Adler Mannheim. Bully bei diesem Prestigeduell ist um 15:15!

Tore

#SpielerMannschaftTorePen
1Eisbären BerlinTy RonningEisbären Berlin90
2Fischtown PinguinsJan UrbasFischtown Pinguins70
3Straubing TigersJC LiponStraubing Tigers60
Fischtown PinguinsRoss MauermannFischtown Pinguins60
5Eisbären BerlinBlaine ByronEisbären Berlin50

Aktuelle Spiele