Home Plus Artikel lesen

Unsere Ressorts

Services

Verlagsangebote

Folgen Sie uns auf
15:15
Eisbären Berlin
Berlin
EBB
Eisbären Berlin
EHC München
MUC
München
EHC München
n.P.
19:00
Adler Mannheim
Mannheim
MAN
Adler Mannheim
Kölner Haie
KEC
Kölner Haie
Kölner Haie
Adler Mannheim Kölner Haie
60.
21:11
Fazit:
Die Kölner Haie gewinnen in Mannheim gegen die Adler Mannheim mit 4:0. Vor allem aufgrund der starken Abwehrleistungen der Haie und der überragenden Paraden von Ančička nehmen die Kölner hier heute einen Sieg mit. Die Adler hatten klar mehr Spielanteile, trafen aber nur den Pfosten, die Latte und den Außenpfosten. Ganz anders lief es bei den Rheinändern. Sie waren heute enorm effektiv und nutzten ihre wenigen Chancen eiskalt aus. Nachdem dann auch noch Lindner und Storm im Schlussdrittel zum 4:0-Endstand trafen, wirkte das Spiel entschieden. Damit bleiben die Adler auch im vierten Spiel unter dem neuen Trainer Dallas Eakins ohne Punkte und bleiben mit 35 Zählern Zehnter. Köln springt durch den Sieg mit 44 Punkten auf den fünften Rang und hat jetzt wieder Kontakt zu den Top-Teams. Für beide Teams geht es am Freitag um 19.30 Uhr in der Liga weiter.
Adler Mannheim Kölner Haie
60.
21:05
Spielende
Adler Mannheim Kölner Haie
60.
21:05
Köln steht weiter eng am Mann. Kühnhackl zieht aus dem Zentrum noch einmal ab - drüber.
Adler Mannheim Kölner Haie
59.
21:04
Kleine Strafe (2 Minuten) für Alexandre Grenier (Kölner Haie)
Wegen Spielverzögerung muss Köln jetzt noch 75 Sekunden in Unterzahl überstehen. Grenier muss vom Eis.
Adler Mannheim Kölner Haie
59.
21:03
Die letzten zwei Minuten dieses Spiel laufen. Ernuet probiert es Szwarz es von der linken Seite mit einem Handgelenkschuss, doch wieder einmal bleibt der Kölner Goalie Sieger in diesem Duell.
Adler Mannheim Kölner Haie
58.
21:02
Wieder gibt es ein Bully im Angriffsdrittel der Kölner. Mannheim gewinnt aber das Bully und macht das Spiel über die linke Seite schnell. Moritz Müller fängt den Passversuch an den Slot auf Kühnhackl dann aber wieder ab.
Adler Mannheim Kölner Haie
56.
21:00
Kleine Strafe (2 Minuten) für Brady Austin (Kölner Haie)
Wegen unnötiger Härte müssen nun Austin und Kühnhackl vom Eis. Es geht aber im Fünf-gegen-fünf weiter.
Adler Mannheim Kölner Haie
56.
21:00
Kleine Strafe (2 Minuten) für Tom Kühnhackl (Adler Mannheim)
Auch Kühnhackl muss für zwei Minuten in die Eisbox.
Adler Mannheim Kölner Haie
56.
20:59
Murray fängt auf der rechten Seite kurz vor dem Angriffsdrittel den Puck ab un dlegt die Scheibe nach links scharf an den Slot zu Wolf. Doch Ančička klaut Wolf die Scheibe im letzten Moment von der Kelle.
Adler Mannheim Kölner Haie
55.
20:57
Weiter machen die Adler hier das Spiel. Doch auch die Gastgeber wirken nicht mehr so, als ob sie an eine Wende hier im Spiel glauben. Köln macht das in den letzten Minuten jetzt gut und kann sich sogar ab und zu immer mal wieder befreien.
Adler Mannheim Kölner Haie
54.
20:55
Gilmour setzt sich auf der linken Seite mit dem Puck am Schläger durch und legt die Scheibe scharf an den Slot. Kühnhackl fährt ein, verpasst den Pass aber um Zentimeter!
Adler Mannheim Kölner Haie
53.
20:54
Die Adler gewinnen das Bully und der Puck kommt zu Reul, der aus halbrechter Position es mit einem Handgelenkschuss versucht - klar links vorbei!
Adler Mannheim Kölner Haie
52.
20:52
Mannheim ist wieder komplett und übersteht diesmal die Unterzahl ohne Gegentreffer.
Adler Mannheim Kölner Haie
51.
20:52
Storm mit einer schönen Seitenverlagerung von der linken auf die rechte Siete. Schütz nimmt den Pass mit einem One-timer und visiert das untere rechte Eck an. Tiefensee ist da!
Adler Mannheim Kölner Haie
50.
20:51
Die erste Minute haben die Adler schon einmal ohne Gegentreffer überstanden, doch die Haie wechseln und finden jetzt in ihre Formation.
Adler Mannheim Kölner Haie
49.
20:49
Kleine Strafe (2 Minuten) für David Wolf (Adler Mannheim)
Wegen hohen Stocks muss nun auch Wolf für zwei Minuten vom Eis. Wird es jetzt noch deutlicher für die Domstädter?
Adler Mannheim Kölner Haie
48.
20:49
Das ist hier der Unterschied! Köln macht aus wenig Aktionen vier Tore, die Adler treffen mehrfach den Pfosten und die Latte, bringen aber nicht einmal das Hartgummi über die Linie.
Adler Mannheim Kölner Haie
47.
20:47
Tor für Kölner Haie, 0:4 durch Frederik Storm
Das nennt mal Effizienz! Erneut bringt Moritz Müller von der linken Seite den Puck hlabhoch an den rechten Pfosten. Dort läuft Storm ein und hält die Kelle rein und er trifft zum 4:0 für die Rheinländer!
Adler Mannheim Kölner Haie
47.
20:44
Tor für Kölner Haie, 0:3 durch Elias Lindner
Moritz Müller bringt die Scheibe von der linken Seite einfach mal tief an den Slot. Hänelt setzt sich hinter dem Tor durch und legt die Scheibe scharf an den linken Pfosten, wo Lindner das Hartgummi zum 3:0 ins Tor netzt.
Adler Mannheim Kölner Haie
46.
20:44
Und nun wieder die Adler! Erst pariert Ančička gegen Kühnhackl und der Puck springt vom Schoner an den Pfosten. Nur Sekunden will Maximilian Eisenmenger die Scheibe von links oben rechts ins Tor chippen. Sein Handgelenkschuss fliegt aber nur an die Latte!
Adler Mannheim Kölner Haie
45.
20:43
Grenier legt die Scheibe ins Zentrum zu Dietz, der aus fast zentraler Position einfach mal abzieht. Die Adler blocken den Schuss und kontern.
Adler Mannheim Kölner Haie
44.
20:42
Die Kölner gehen nun früher auf das Spiel der Adler und versuchen so immer wieder die Scheibe zu gewinnen. Die Mannheimer scheinen mit dem aggressiven Forechecking ihre Probleme zu haben.
Adler Mannheim Kölner Haie
43.
20:40
Storm probiert es von der rechten Seite, fast von der blauen Linie, mit einem Schlagschuss. Dietz stochert nach, doch Tiefensee ist da und sichert im Nachfassen die Scheibe.
Adler Mannheim Kölner Haie
42.
20:39
Übrigens Plachta, der beste Scorer in der DEL, ist seit Ende des zweiten Drittels nicht mehr dabei. Er scheint sich am linken Oberschenkel verletzt zu haben und ist jetzt auch nicht mit der ersten Reihe aus der Kabine gekommen.
Adler Mannheim Kölner Haie
41.
20:38
Was für ein Solo von Loibl. Er bekommt in der neutralen Zone den Puck und zieht mit der Scheibe am Schläger rechts in das Angriffsdrittel auf Ančička zu. Aus spitzem WInkel will er das Hartgummi unten links ins Tor setzen - nur Zentimeter rutscht das Spielgerät am Pfosten vorbei!
Adler Mannheim Kölner Haie
41.
20:36
Der letzte Spielapschnitt läuft. Köln gewinnt wieder einmal das Bully.
Adler Mannheim Kölner Haie
41.
20:36
Beginn 3. Drittel
Adler Mannheim Kölner Haie
40.
20:21
Drittelfazit
Weiter machen die Adler hier das Spiel, doch jetzt führen hier plötzlich die Haie mit 2:0 nach 40 Minuten. Allein 29 Abschlüsse schossen die Gastgeber in den ersten 40 Minuten auf das Tor von Ančička, doch der Kölner Goalie zeigt bis jetzt überragende Leistungen und pariert alles auf der Linie. Ganz anders und viel effizienter sind bisher die Haie. Die Rheinländer konzentrieren sich voll auf die Abwehrarbeit und lauern immer wieder auf schnelle Gegenangriffe und erzielen so das 1:0. In Überzahl trifft dann Grenier zum 2:0. Wie reagieren nun die Mannheimer auf den 0:2-Pausenrückstand nach zwei Dritteln?
Adler Mannheim Kölner Haie
40.
20:18
Ende 2. Drittel
Adler Mannheim Kölner Haie
40.
20:18
Die letzte Minute im zweiten Drittel läuft. Kommt noch eine Reaktion der Adler?
Adler Mannheim Kölner Haie
39.
20:16
Tor für Kölner Haie, 0:2 durch Alexandre Grenier
Da haben die Haie wirklich Geduld! Sie suchen sich mit ihren Pässen den Weg durch die Abwehr der Adler. Links fast am Bully zieht Grenier ab und versenkt die Scheibe oben rechts zum 2:0 ins Tor.
Adler Mannheim Kölner Haie
38.
20:16
Die Haie finden aber noch nicht wirklich in ihre Formation. Sie setzen sich zwar im Angriffsdrittel fest, aber so wirklich gefährlich ist das nicht.
Adler Mannheim Kölner Haie
37.
20:14
Kleine Strafe (2 Minuten) für Jordan Murray (Adler Mannheim)
Nach Hakens gegen Kammerer muss Murray für zwei Minuten vom Eis. Es gibt das erste Powerplay für die Rheinländer.
Adler Mannheim Kölner Haie
37.
20:14
Und nochmal kommen die Haie. Kammerer setzt sich auf der linken Außenbahn durch und zieht aus spitzem Winkel einfach mal ab. Murray hakt nach und sieht dafür die erste Strafe gegen die Adler.
Adler Mannheim Kölner Haie
36.
20:13
Die Gastegeber laufen erneut an und wieder kontern die Haie über die linke Seite. van Calster probiert es mit einem Handgelenkschuss aus halblinker Position. Tiefensee ist mit dem Schoner dran!
Adler Mannheim Kölner Haie
35.
20:11
Wieder ein langer Pass auf die linke Seite zu Wolf. Er will Kühnhackl im Zentrum kurz vor dem Kasten bedienen. Aber Ančička ist da!
Adler Mannheim Kölner Haie
34.
20:09
Die Kölner kontern mal über die rechte Seit evon Aubry. Er legt die Scheibe in den Slot, Grenier stochert nach. Doch die Adler sind wieder im Scheibenbesitz.
Adler Mannheim Kölner Haie
33.
20:08
Die Haie sind wieder komplett. Die Kölner stehen in Unterzahl immer sehr gut am Slot und lassen nur Aktion aus der zweiten Reihe zu.
Adler Mannheim Kölner Haie
32.
20:07
Die erste Minute in der Unterzahl haben die Haie schon einmal üverstanden. Dann zieht Murray aus der zweiten Reihe, fast von der blauen Linie, aus dem Zentrum. Erneut blocken die Rheinländer den Schuss.
Adler Mannheim Kölner Haie
30.
20:05
Kleine Strafe (2 Minuten) für Brady Austin (Kölner Haie)
Fast direkt nach dem Tor muss Austin bei den Haien wegen eines Crosschecks für zwei Minuten vom Eis. Überstehen die Haie auch jetzt die Unterzahl?
Adler Mannheim Kölner Haie
30.
20:03
Tor für Kölner Haie, 0:1 durch David McIntyre
Was aus dem Nichts führen plötzlich die Haie! Wohlgemuth zieht einfach mal von der rechten Seite mit einem Schlagschuss ab. Tiefensee pariert den Puck nach vorne. McIntyre reagiert am schnellsten und legt die Scheibe links an Tiefensee vorbei zum 1:0 für die Haie!
Adler Mannheim Kölner Haie
29.
20:01
Dann gibt es erstmal das zweite Powerbreak in diesem Spiel.
Adler Mannheim Kölner Haie
29.
20:01
Weiter geht es hier nur in eine Richtung! Die Mannheimer laufen weiter früh das Forechecking an und kommen so nach einem Scheibengewinn durch Kühnhackl frei vor Ančička vors Tor. Doch wieder ist die Präzision nicht da!
Adler Mannheim Kölner Haie
27.
20:00
Und wieder gehen die Adler früh auf das Aufbauspiel der Kölner und erzwingen die Scheibe. Nach einem Pass ins Znetrum zieht Maximilian Eisenmenger mit einem Handgelenkschuss aus rund drei Metern ab - rechts vorbei!
Adler Mannheim Kölner Haie
26.
19:57
Und wieder kommen die Adler über die rechte Seite. Kühnhackl sucht mit einem hohen Anspiel von der rechts am zweiten Pfosten Loibl. Er hält die Kelle rein, doch Ančička ist da!
Adler Mannheim Kölner Haie
25.
19:56
Die Haie konzentrieren sich weiter hauptsächlich auf die Defensive. Gerade die ersten beiden Reihen kommen kaum mal gefährlich ins Angriffsdrittel.
Adler Mannheim Kölner Haie
24.
19:54
Köln ist wieder komplett und die Rheinländer haben nur eine Abschlussaktion vor dem Kasten von Ančička zugelassen. Stark!
Adler Mannheim Kölner Haie
23.
19:54
Im Unterzahlspiel trauen sich die Kölner gar nicht mehr aus der neutralen Zon eund greifen früh das Aufbauspiel der Adler an. Bennett bringt einen Schuss von rechts scharf an den Slot, doch ernuet ist Ančička da.
Adler Mannheim Kölner Haie
22.
19:53
Die Adler kommen nun in ihre Formation. Plachta sucht im Zentrum Szwarz, doch die Haie bekommen gerade noch einen Stock dazwischen.
Adler Mannheim Kölner Haie
21.
19:51
Kleine Strafe (2 Minuten) für Alexandre Grenier (Kölner Haie)
Grenier muss wegen Hakens für zwei Minuten vom Eis.
Adler Mannheim Kölner Haie
21.
19:51
Wolf setzt sich gegen zwei Gegenspieler im Angriffsdrittel fest. Er bekommt den Puck aber nicht unter Kontrolle. Doch die Linesmen zeigen eine Strafe gegen einen Kölner an.
Adler Mannheim Kölner Haie
21.
19:50
Der Mittelabschnitt läuft und Haie gewinnen gleich mal das Bully.
Adler Mannheim Kölner Haie
21.
19:49
Beginn 2. Drittel
Adler Mannheim Kölner Haie
20.
19:33
Drittelfazit
Nach dem ersten Drittel trennen sich die Adler Mannheim und die Kölner Haie mit einem 0:0. Die Adler sind klar spielbestimmend und haben immer wieder Hochkaräter vor dem Kasten von Ančička. Der Kölner Goalie zeigt bis jetzt aber super Leistungen und pariert immer wieder stark und hält so den Kasten der Gäste erst einmal sauber. Verändern die Haie im zweiten Drittel nun etwas an ihrer Taktik oder bleibt es ein Spiel auf ein Tor?
Adler Mannheim Kölner Haie
20.
19:31
Ende 1. Drittel
Adler Mannheim Kölner Haie
20.
19:31
Nach einem Bullygewinn im eigenen Angriffsdrittel zieht Gilmour aus halblinker Position, fast von der blauen Linie ab. Doch Ančička ist mit der Fanghand da!
Adler Mannheim Kölner Haie
20.
19:30
Die letzte Minute des ersten Drittels läuft. Können sich die Adler für ihre starke Leistung noch im ersten Drittel belohnen?
Adler Mannheim Kölner Haie
19.
19:29
Und wieder tankt sich Magnus Eisenmenger hinter dem Kasten durch und will die Scheibe dann unten rechts ins kurze Eck schieben. Wieder ist der Kölner Goalie mit dem Schoner da und macht die Ecke dicht.
Adler Mannheim Kölner Haie
18.
19:28
Magnus Eisenmenger zieht mal von weit rechts scharf aufs Tor und will Hännikäinen im Slot bedienen, doch die Haie schirmen den Puck gut ab und können sich dann befreien.
Adler Mannheim Kölner Haie
17.
19:26
Die Haie können sich mittlerweile bei ihrem Goalie bedanken, dass die Adler hier npch nicht führen. Nach einem Pass von der linken Seite bleibt Gildons Schuss am Stock des Keepers kleben.
Adler Mannheim Kölner Haie
16.
19:25
Und die Adler kommen schon wieder über die linke Seite. Nun zieht mal Kühnhackl aus der Distanz ab. Sein Schuss ist leicht verdeckt, doch erneut ist Ančička da und begräbt die Scheibe unter sich.
Adler Mannheim Kölner Haie
15.
19:23
Klasse Leistungen von Ančička bisher. 15-mal kam der Puck schon auf das Tor des Kölners und auch nun bleibt er zweimal gegen Reul aus kurzer Distanz Sieger!
Adler Mannheim Kölner Haie
14.
19:21
Die Anfangsminuten gehen offesiv klar an die Adler. Sie machen immer wieder Druck und hatten schon einige Möglichkeiten vor dem Kasten von Ančička. Köln verteidigt das bis jetzt aber sehr gut und so ist das 0:0 verdient.
Adler Mannheim Kölner Haie
13.
19:19
Außenpfosten! Nach einem Schlagschuss von der linken Seite, fast von der blauen Linie, setzt Gilmour am rechten Pfosten nach und scheitert mit seinem Handgelenkschusss am Außenpfosten!
Adler Mannheim Kölner Haie
12.
19:18
Der Druck der Gastgeber hält an und die Adler gehen früh ins Forechecking. EIn Schussversuch von Gildon fliegt knapp rechts über das Tor.
Adler Mannheim Kölner Haie
11.
19:17
Was für eine Chance für die Adler. Erst hat Wolf von der rechten Seite aus der Distanz die Chance auf den Treffer, doch Ančička pariert. Dann stochert Reul nach, doch sein Schuss blockt der Kölner Schlussmann mit dem Schoner.
Adler Mannheim Kölner Haie
10.
19:15
Köln ist wieder komplett und übersteht das Powerplay ohne Gegentor. Danach gibt es das erste Powerbreak in diesem Spiel.
Adler Mannheim Kölner Haie
10.
19:15
Die erste Minute haben die Haie schon einmal ohne Gegentreffer überstanden. Dann rutscht Bennett aber die Scheibe knapp links am Kasten vorbei.
Adler Mannheim Kölner Haie
9.
19:14
Die Mannheimer finden schnell in ihre Formation. Plachta zieht aus halbrechter Position mit einem Handgelenkschuss ab. Sein Schuss fliegt knapp links am Kasten vorbei. Doch die Adler bleiben dran und setzen sich im Angriffsdrittel fest. Erneut sucht Plachta Wolf, diesmal ist der Pass aber zu unpräzise.
Adler Mannheim Kölner Haie
8.
19:11
Kleine Strafe (2 Minuten) für Elias Lindner (Kölner Haie)
Es gibt die erste Powerplay-Situation für die Gastgeber, weil Lindner nach Beinstellens zwei Minuten in die Eisbox muss.
Adler Mannheim Kölner Haie
7.
19:10
Und die Adler setzen gleich nach. Erst zieht Hännikäinen von der linken Seite ab, dann zieht Eisenmenger vom rechten Pfosten ab. Doch erneut können die Gastgeber Ančička nicht überwinden.
Adler Mannheim Kölner Haie
6.
19:09
Kühnhackl setzt sich aufder linken Seite gut durch. Er legt den Puck für Gilmour auf. Er stochert nach, doch Ančička bleibt Sieger.
Adler Mannheim Kölner Haie
5.
19:08
Und der nächste Schussversuch der Haie. Von der linken Seite zieht MacLeod einfach mal aus spitzem Winkel ab. Wieder ist Tiefensee mit dem Schoner dran.
Adler Mannheim Kölner Haie
4.
19:07
Das Spiel geht in den erste Minuten hin und her. Beide Teams gehen früh ins Forechecking . Nun nimmt Hänelt die Scheibe auf und schießt vom linken Bully per One-timer halbhoch aufs Tor. Tiefensee ist da!
Adler Mannheim Kölner Haie
2.
19:06
Erste Aktion für die Adler. Proske bringt die Scheibe von links scharf vors Tor, die Scheibe landet bei Murray. Doch seinen Nachschuss aus der Distanz pariert Ančička mit dem Schoner.
Adler Mannheim Kölner Haie
2.
19:04
Grenier sucht im Slot nach einem Pass von links seinen Mitspieler, doch die Scheibe wird gefährlich abgefälscht und MacLeod verpasst am rechten Pfosten das Hartgummi nur knapp.
Adler Mannheim Kölner Haie
1.
19:03
Dietz will mit einem Pass von der linken Seite am zweiten Pfosten Aubry bedienen, doch die Adler klären den Puck über das Tor.
Adler Mannheim Kölner Haie
1.
19:02
Das erste Drittel läuft. Das erste Bully gewinnen gleich mal die Gäste.
Adler Mannheim Kölner Haie
1.
19:01
Spielbeginn
Adler Mannheim Kölner Haie
18:54
Die Starting Six sind da! Bei den Adlern beginnt Tiefensee zwischen den Pfosten. Außerdem sind Reul, Jokipakka, Plachta, Vey und Bennett dabei. Bei Köln steht Ančička im Tor. Zudem sind Dietz, Sustr, Kammerer, Aubry und Storm in der ersten Reihe gesetzt.
Adler Mannheim Kölner Haie
18:49
Auch die Kölner Haie laufen bisher ein wenig in ihren Erwartungen hinterher. Die Haie zählen zu den Top-Favoriten auf den Titel und stehen nach 25 Spieltagen mit 41 Punkten nur auf dem siebten Rang. Jedoch gewannen die Rheinländer sechs ihrer letzten zehn Spiele und zeigten vor allem auswärts gute Leistungen. Dabei gewann das Team von Cheftrainer Uwe Krupp vier Spiele auswärts. Zuletzt kassierten die Domstädter allerdings im Rhein-Derby gegen Düsseldorf eine 1:7-Pleite. Am vergangenen Donnerstag zeigten die Kölner aber eine Reaktion und bezwangen den deutschen Vizemeister aus Ingolstadt mit 4:1.
Adler Mannheim Kölner Haie
18:40
Die Adler Mannheim rangieren aktuell mit 35 Punkten auf dem zehnten Tabellenplatz der PENNY DEL. Aufgrund der ausbleibenden sportlichen Ergebnisse in den vergangenen Wochen stellten die Adler vor rund zwei Wochen Trainer Johan Lundskog frei. Neuer Chef ist der Ex-NHL-Coach Dallas Eakins. Jedoch bleiben die Mannheimer auch unter dem neuen Head Coach noch hinter den Erwartungen zurück und holten noch keinen Punkt. Zuletzt gab es ein 2:5 gegen die Ice Tigers in Nürnberg.
Adler Mannheim Kölner Haie
18:30
Herzlich willkommen zum letzten Spiel des 26. Spieltages in der Deutschen Eishockey Liga in der Saison 2023/24. Die Adler Mannheim treffen heute auf die Kölner Haie. Face-off ist um 19 Uhr.
Eisbären Berlin EHC München
65.
17:49
Fazit:
Am Ende gewinnen die Berliner im Penalty Shoot-Out durch einen Treffer von Ty Ronning mit 2:1 gegen den EHC München. Die Gastgeber waren über das gesamte Spiel die bessere Mannschaft und führten nach einem Treffer von Ronning mit 1:0. Doch zweieinhalb Minuten vor dem Ende glich dann Ehliz zum 1:1 aus und München erkämpfte sich erst in die Overtime und dann in den Shoot-Out. Am Ende setzt sich aber Berlin knapp durch. Mit 52 Punkten führen die Eisbären Berlin nun weiter die DEL an. Die Oberbayern bleiben mit 45 Punkten auf dem vierten Rang. Für münchen geht es schon am Donnerstag in der Liga gegen Ingolstadt weiter, Berlin spielt am Freitag gegen Iserlohn.
Eisbären Berlin EHC München
65.
17:45
Spielende
Eisbären Berlin EHC München
65.
17:43
Penalty verschossen
EHC München -> Austin Ortega
Eisbären Berlin EHC München
65.
17:42
Penalty verschossen
Eisbären Berlin -> Jaedon Descheneau
Eisbären Berlin EHC München
65.
17:42
Penalty verschossen
EHC München -> Yasin Ehliz
Eisbären Berlin EHC München
65.
17:42
Tor für Eisbären Berlin, 2:1 durch Ty Ronning
Ronning läuft wie auf Niederberger zu und schießt den Puck oben mittig unter die Latte. Erst glauben die Fans, dass die Scheibe nicht über der Linie ist, doch als der Stadionsprecher das Tor verkündet, rastet das Publikum aus.
Eisbären Berlin EHC München
65.
17:41
Penalty verschossen
EHC München -> Filip Varejcka
Eisbären Berlin EHC München
65.
17:41
Penalty verschossen
Eisbären Berlin -> Yannick Veilleux
Eisbären Berlin EHC München
65.
17:40
Penalty-Schießen
Eisbären Berlin EHC München
65.
17:39
Ende Verlängerung
Eisbären Berlin EHC München
65.
17:39
Und jetzt hat Tobi Eder noch die Chance auf die Führung. Doch sein Schuss aus dem Zentrum rutscht nur Zentimeter links am Pfosten vorbei.
Eisbären Berlin EHC München
65.
17:38
Das Spiel geht jetzt hin und her und Andi Eder probiert es von der linken Seite aus spitzem Winkel. Doch Tobi Eder, sein Bruder und Berliner, blockt den Schuss.
Eisbären Berlin EHC München
64.
17:38
Nochmal die Eisbären. Melchiori setzt sich auf der linken Seite durch und passt das Hartgummi scharf an den Slot, doch Ronning verpasst knapp.
Eisbären Berlin EHC München
64.
17:37
Die letzten zwei Minuten laufen. Hager legt die Scheibe in den Lauf von Ortega und der zieht von der rechten Seite ab. Wieder ist Hildebrand mit dem Stock dran. Den anschließenden Abpraller kann Nowak vor Ortega klären.
Eisbären Berlin EHC München
63.
17:36
Da ist die Chance für Tiffels. Er fährt frei auf Niederberger zu und zieht mit einem Handgelenkschuss aus rund eineinhalb Metern ab. Sein Schuss kann Niederberger aber mit dem Schoner blocken.
Eisbären Berlin EHC München
62.
17:35
Dreieinhalb Minuten bleiben den beiden Teams hier noch, um hier einen Treffer zu erzielen. Oder geht es in den Shoot-Out?
Eisbären Berlin EHC München
62.
17:32
Und wieder ist es Ortega! Nach einem Pass von Ehliz taucht Ortega vor Hildebrand rechts vor dem Kasten auf. Er nimmt die Scheibe direkt, doch der Goalie ist mit der Fanghand da.
Eisbären Berlin EHC München
61.
17:31
Berlin gewinnt das erste Bully in der Verlängerung. Noebels zieht dann von der linken Seite fast von der blauen Linie ab. Wieder ist Niederberger mit dem Schoner dran!
Eisbären Berlin EHC München
61.
17:30
Beginn Verlängerung
Eisbären Berlin EHC München
60.
17:29
Drittelfazit
München erzwingt mit dem 1:1 die Overtime! Durch ein etwas überraschendes Tor von Ehliz kurz vor Schluss erarbeiten sich die Gäste die Overtime. Berlin muss sich allerdings vorhalten lassen, das sie heute noch keins der fünf Powerplay-Situationen mit einem Tor ausnutzen konnte. Damit geht es gleich im vier-gegen-vier weiter.
Eisbären Berlin EHC München
60.
17:27
Ende 3. Drittel
Eisbären Berlin EHC München
60.
17:26
33,7 Sekunden vor Schluss gibt es nochmal Icing gegen die Eisbären und es gibt nochmal ein Bully vor dem Kasten von Hildebrand. München gewinnt zwar das Bully, doch Hager verliert dann im Zweikampf gegen Tiffels das Hartgummi.
Eisbären Berlin EHC München
60.
17:25
Die letzte Minute läuft.
Eisbären Berlin EHC München
59.
17:24
Die Eisbären fahren nochmal in Formation und wollen sich im Angriffsdrittel festsetzen, doch München steht jetzt gut und blockt immer wieder die Pässe.
Eisbären Berlin EHC München
58.
17:23
Und nochmal probiert es Abeltshauser vom linken Bully mit einem Handgelenkschuss. Doch Hildebrand sichert den Puck im Nachfassen.
Eisbären Berlin EHC München
58.
17:23
Die Stimmung in Berlin ist nun etwas leise und die Fans wirken selbst von Ausgleichstreffer überrascht. München setzt jetzt sofort nach!
Eisbären Berlin EHC München
57.
17:21
Tor für EHC München, 1:1 durch Yasin Ehliz
Und plötzlich flattert der Puck im Tor. Nach einem Pass von der linken Seite fährt Ehliz in höhe des rechten Pfostens ein und probiert es einfach mal mit einem One-timer aus rund drei Metern. Er visiert das obere linke Eck an und haut das Hartgummi genau dort hinein. Geht es hier jetzt in die Overtime?
Eisbären Berlin EHC München
57.
17:20
München läuft so langsam die Zeit davon und die Eisbären können sich immer wieder befreien.
Eisbären Berlin EHC München
56.
17:20
Es gibt wieder einmal Bully im Angriffsdrittel der Berliner. Ellis wieder mit einem Schlagschuss von der rechten Seite. Boychuk erwischt den Rebound und schießt von der rechten Siete aus spitzem Winkel aufs Tor. Er visiert oben mittig unter der Latte an, doch Niederberger streckt sich und fängt die Scheibe ohne Probleme mit der Fanghand. Was für ein Safe!
Eisbären Berlin EHC München
55.
17:17
Und wieder ist Ellis zurück auf dem Eis. Noebels probiert es mit einem Schlagschuss von der blauen Linie und Ellis stochert nach. Aber Niederberger ist da und sichert den Puck sicher.
Eisbären Berlin EHC München
55.
17:16
Abeltshauser macht das Spiel breit und legt die Scheibe von links scharf an den ersten Pfosten. Dort verpasst Parkes aber knapp hinter Ronning den Puck.
Eisbären Berlin EHC München
54.
17:15
Da ist die Chance auf den Ausgleich für die Münchner. Nach einem Abpraller schalten die Oberbayern schnell um und Abeltshauser läuft allein auf Hildebrand zu. Er entschiedend sich spät für das obere rechte Eck. Doch sein Schuss ist zu unpräzise und fliegt über die Latte hinweg.
Eisbären Berlin EHC München
53.
17:13
München geht im letzten Drittel nun wieder besser ins Forechecking und erzwingt so immer wieder die Scheibe. Doch weiter fehlt die Genauigkeit beim letzten Pass vors Tor.
Eisbären Berlin EHC München
52.
17:12
Ellis muss nach einem harten Check gegen Hager erst einmal raus und Luft schnappen, verwarnt wird der Ex-Haie-Spieler aber nicht.
Eisbären Berlin EHC München
51.
17:09
Dann gibt es das letzte Powerbreak in diesem Spiel.
Eisbären Berlin EHC München
51.
17:09
München versucht sich jetzt nochmal im Angriffsdrittel festzusetzen, aber Berlin steht weiter ang am Mann und lassen kaum einen Abschluss zu. Ortega ist in guter Abschlussposition, doch Noebels klaut ihm das Hartgummi vom Schläger.
Eisbären Berlin EHC München
49.
17:07
Danach ist München wieder komplett und Berlin führt weiter nur mit einem Tor Vorsprung. Kommen die Oberbayern nochmal?
Eisbären Berlin EHC München
48.
17:07
Nach einem Pass von hinter dem Tor legt Heim das Hartgummi direkt in den Slot, Wiederer nimmt die Scheibe per one-timer, doch erneut steht Niederberger im Weg.
Eisbären Berlin EHC München
48.
17:06
Die erste Minute in Unterzahl haben die Münchner schon einmal ohne Abschluss überstanden. Berlin kommt aber noch einmal.
Eisbären Berlin EHC München
47.
17:04
Kleine Strafe (2 Minuten) für Maximilian Kastner (EHC München)
Und zum fünften Mal bekommen die Eisbären jetzt die Chance auf einem Mann mehr auf dem Eis. Können sie nun das Powerplay mal nutzen? Kastner muss wegen Crosschecks zwei Minuten in die Eisbox.
Eisbären Berlin EHC München
46.
17:03
Fast das 2:0! Nach einem tiefen Pass kurz vor den Slot fährt Boychuk ein, doch der Pass kommt etwas zu sehr in den Rücken des Kanadiers und er muss kurz warten. Sein Schuss prallt an Niederberger ab. Das muss doch das 2:0 für die Eisbären sein!
Eisbären Berlin EHC München
45.
17:01
Und die Münchner setzen jetzt nach. Erst zieht Ortega aus der zweiten Reihe ab, doch Fischer setzt am Slot sofort nach. Hildebrand hat die Scheibe aber sicher und begräbt sie unter sich.
Eisbären Berlin EHC München
44.
17:00
Erste Aktion der Münchner in letzten Abschnitt. Oswald zieht von der blauen Linie von der rechten Seite ab. Hildebrand hat freie Sicht und fängt den Puck sicher mit der Fanghand.
Eisbären Berlin EHC München
43.
16:59
Erst zieht Veilleux vom rechten Bully ab, doch Niederberger ist da. Doch die Scheibe ist immer noch heiß kommt in den Slot, aber dann verpasst Nowak das Hartgummi um Sekundenbruchteile.
Eisbären Berlin EHC München
42.
16:57
Und Berlin setzt sich jetzt fest. Tobi Eder zieht mit einem One-timer von der rechten Seite kurz vor dem Kasten ab. Niederberger ist wieder dran.
Eisbären Berlin EHC München
42.
16:56
Pföderl und Boychuk im Zusammenspiel. Der Deutsche sucht dann im Slot Noebels, doch der Spieler mit der Nummer92 verpasst die Scheibe im Zentrum um Zentimeter.
Eisbären Berlin EHC München
41.
16:55
Das letzte Drittel läuft. Der EHC gewinnt das Bully.
Eisbären Berlin EHC München
41.
16:55
Beginn 3. Drittel
Eisbären Berlin EHC München
40.
16:39
Drittelfazit
Die Eisbären Berlin führen zur Pause mit 1:0 gegen den EHC München. Die Gastgeber sind die aktivere Mannschaft und kamen vor allem im zweiten Drittel immer wieder gefährlich vors Tor. Die Powerplay-Situationen konnten die Huaptstädter aber noch nicht nutzen und so führt Berlin nach zwei Dritteln nur mit 1:0 gegen München? Wie reagieren die Oberbayern nun im dritten Drittel?
Eisbären Berlin EHC München
40.
16:37
Ende 2. Drittel
Eisbären Berlin EHC München
40.
16:37
Kurz vor dem Ende ist Berlin wieder komplett.
Eisbären Berlin EHC München
40.
16:36
Die erste Minute in Unterzahl überstehen die Berliner schon einmal ohne Abschluss. Dann zieht Ortega von der blauen Linie von der rechten Seite ab, doch auch die Chance wird von der Defensive geblockt.
Eisbären Berlin EHC München
38.
16:35
Kleine Strafe (2 Minuten) für Yannick Veilleux (Eisbären Berlin)
Wegen Beinstellens sind nun die Eisbären in Unterzahl. Veilleux muss für 120 Sekunden in die Eisbox. Können die Gäste das in den letzten zwei Minuten des zweiten Drittels noch einmal nutzen?
Eisbären Berlin EHC München
38.
16:34
Und die Münchner kontern über Ehliz. Nach einem Wechselfehler ist Ehliz frei durch und läuft allein auf Hildebrand zu. Aus fast zentraler Position visiert er das obere rechte Eck an, doch auch der Berliner Goalie pariert nun stark gegen Ehliz.
Eisbären Berlin EHC München
37.
16:33
Berlin ist jetzt klar besser. Und wieder drängen die Eisbären in das Angriffsdrittel. Er scheitert Müller an Niederberger, dann Tiffels am Goalie.
Eisbären Berlin EHC München
36.
16:32
Und wieder kommen die Eisbären gefährlich vors Tor. Erst probiert es Pföderl von der linken Seite mit einem Schuss aus spitzem Winkel. Doch Niederberger pariert den Schuss nach vorne. Boychuk stochert nach, kann die Scheibe aber nicht ins Tor drücken.
Eisbären Berlin EHC München
35.
16:30
Nach einem Pass von der linken Seite an den rechten Pfosten fliegt Veilleux heran. Er hält den Schläger in den Schuss, doch sein Schuss fliegt links am Kasten vorbei.
Eisbären Berlin EHC München
34.
16:30
Und die Münchner sind wieder komplett und überstehen auch das nächste Unterzahl-Spiel ohne Gegentor.
Eisbären Berlin EHC München
33.
16:29
Und fast das 2:0! Ellis bekommt im Zentrum, fast an der blaunen Linie, die Scheibe und zieht mit einem Handgelenkschuss direk ab. Sein Schuss touchiert aber nur das Lattenkreuz!
Eisbären Berlin EHC München
32.
16:27
Kleine Strafe (2 Minuten) für Andreas Eder (EHC München)
Nächstes Powerplay für die Eisbären. Eder muss für zwei Minuten nach einem Check gegen den Kopf oder den Nacken vom Eis.
Eisbären Berlin EHC München
32.
16:26
Nächster Abschluss der Oberbayern. Andi Eder zieht mit einem Handgelenkschuss vom linken Bully ab. Doch Hildebrand ist wieder da und pariert den Schuss aus drei Metern mit dem Schoner.
Eisbären Berlin EHC München
31.
16:24
Und wieder arbeiten die Münchner nach. Hager geht früh ins Forechecking und erzwingt den Puck. Ein Pass ins Zentrum auf Kastner bleibt aber hängen.
Eisbären Berlin EHC München
30.
16:23
Nach einem Block der Gäste setzen die Münchner nach und erzwingen die Scheibe. Ehliz zieht von der rechten Seite aus rund zwei Metern ab. Doch sein Handgelenkschuss ist leicht abgefälscht und fliegt oben links über das Tor.
Eisbären Berlin EHC München
29.
16:21
Und nun gibt es erstmal das zweite Powerbreak in dieser Partie.
Eisbären Berlin EHC München
29.
16:20
Und mal wieder die Oberbayern. Nach einem Pass auf die linke Seit nimmt Ehliz den Schuss von linken Bully direkt. Er trifft aber nur den linken Außenpfosten!
Eisbären Berlin EHC München
28.
16:18
Die Führung für die Gastgeber geht in Ordnung. Die Eisbären kamen besser aus der Kabine und suchten nun schon mehrmals den Weg nach vorne, doch bis jetzt war Niederberger nicht zu überwinden.
Eisbären Berlin EHC München
27.
16:16
Tor für Eisbären Berlin, 1:0 durch Ty Ronning
Da ist die verdiente Führung. Die Berliner fangen in der neutralen Tone den Puck ab. Ronning bekommt über die linke Seite rein und läuft frei auf Niederberger zu. Der Angreifer wartet lange und setzt dann die Scheibe rechts mittig am deutschen Goalie vorbei zum 1:0 ins Tor.
Eisbären Berlin EHC München
26.
16:15
Nach enem schnellen und tiefen Pass auf die rechte Seite probiert es Hager mit einem One-timer. Doch Hildebrand ist mit dem Arm dran und pariert den Schuss über das Tor hinweg.
Eisbären Berlin EHC München
25.
16:13
Nun gibt es auch noch Icing gegen die Oberbayern. München gewinnt zwar das Bully, doch Berlin steht eng am Mann und verteidigt die Aktion gut weg.
Eisbären Berlin EHC München
24.
16:13
Berlin kommt mit mehr Elan aus der Kabine. Müller verzögert auf der linken Seite etwas und zieht dann mit einem Handgelenkschuss vom linken Bully flach ab. Niederberger ist erneut mit dem Schoner dran!
Eisbären Berlin EHC München
24.
16:12
Und wieder kommen die Eisbären. Doch der Pass auf die linke Seite von Heim auf Nowak ist etwas zu sehr in den Rücken gespielt und so muss der deutsche Eishockeyspieler leicht verzögern und Niederberger taucht ab und pariert den Schuss mit dem Schoner.
Eisbären Berlin EHC München
23.
16:10
Nun ist München wieder komplett.
Eisbären Berlin EHC München
22.
16:10
Melchiori probiert es mit einem Schlagschuss von der blauen Linie aus dem Zentrum. Niederberger ist mit dem Schoner dran, doch Ellis verpasst den Abpraller nur um Zentimeter.
Eisbären Berlin EHC München
22.
16:09
Die erste Minute hat München schon einmal überstanden, doch die Eisbären kommen schon wieder in die Formation.
Eisbären Berlin EHC München
22.
16:09
Und gleich kommen wieder die Eisbären gefährlich vors Tor. Nach einem gefährlichen Pass direkt in den Slot scheitert Ronning an Niederberger. Nur Sekunden später gibt es das Duell noch einmal. Doch diesmal kommt der deutsche Goalie dem Angrifer entgegen und fängt den Schuss von der rechten Seite mit der Fanghand.
Eisbären Berlin EHC München
21.
16:07
Weiter geht es mit dem Mittelabschnitt. München gewinnt das Eröffnungsbully.
Eisbären Berlin EHC München
21.
16:06
Beginn 2. Drittel
Eisbären Berlin EHC München
20.
15:53
Drittelfazit
Nach dem ersten Drittel trennen sich die Eisbären Berlin und der EHC München mit 0:0. Das Spiel ist sehr laufintensiv, doch wirkliche Abschlüsse gibt es auf beiden Seiten noch nicht. Vor allem Aktionen um den Scheibengewinn prägen das Spiel.
Eisbären Berlin EHC München
20.
15:50
Ende 1. Drittel
Eisbären Berlin EHC München
20.
15:49
Kleine Strafe (2 Minuten) für Patrick Hager (EHC München)
Hager muss die ersten zwei Minuten des zweiten Drittels erst einmal in der Eisbox Platz nehmen. Wegen Hakens bekommt er die Zwei-Minuten-Strafe!
Eisbären Berlin EHC München
20.
15:49
Die letzten 60 Sekunden des ersten Drittels. Berlin kommt nochmal und erzwingt die Scheibe im Angriffsdrittel. Erst will Müller von hinter dem Tor Ronning bedienen. Doch er wird leicht behindert. Der Puck fällt dann Boychuk vor die Füße und er zieht von der linken Seite ab - knapp links vorbei!
Eisbären Berlin EHC München
19.
15:46
Die letzten zwei Minuten des ersten Drittels laufen. Wieder kommen die Oberbayern über Hager, doch Ronning fängt die Scheibe in der neutralen Zone ab.
Eisbären Berlin EHC München
18.
15:45
Das muss das 1:0 sein! Nach einem tiefen Pass ins Zentrum läuft Ortega frei auf Hildebrand zu. Er visiert das untere linke Eck an, doch der Berliner Goalie bleibt lange stehen und pariert den Schuss mit der Brust.
Eisbären Berlin EHC München
17.
15:44
Die Berliner versuchen sich jetzt mal im Angriffsdrittel festzusetzen. Sie probieren es immer wieder mit gefährlichen Schlagschüssen vors Tor. Aber Niederberger passt bis jetzt sehr gut auf blockt immer wieder die Versuche oder fängt sie mit der Fanghand.
Eisbären Berlin EHC München
16.
15:42
Nach einem tiefen Pass von Tieffels auf Ronning steht der Spieler mit der Nummer neun im Zentrum knapp im Abseits. Das hätte sonst eine gefährliche Aktion für die Gastgeber werden können.
Eisbären Berlin EHC München
14.
15:41
Nach einem Pass auf die rechte Seite nimmt Pföderl den Schuss von Müller direkt. Sein Schuss wird aber von McKiernan geblockt.
Eisbären Berlin EHC München
13.
15:39
Finkelstein sucht mit einem Pass von der linken Seite am ersten Pfosten Ronning. Doch Niederberger ist mit dem Schoner dran und macht die kurze Ecke zu.
Eisbären Berlin EHC München
13.
15:37
Und wieder kommen die Berliner in das Angriffsdrittel. Veilleux probiert es mit einem Schlagschuss fast vom linken Bully. Niederberger ist aber da.
Eisbären Berlin EHC München
12.
15:35
Nach Icing gegen die Berliner gibt es wieder ein Bully im Angriffsdrittel der münchner. Die Oberbayern gwwinnen das Bully, doch der Pass auf Hager ist zu unpräzise.
Eisbären Berlin EHC München
11.
15:34
Das erste Powerbreak der Partie steht an.
Eisbären Berlin EHC München
10.
15:32
Weiter gibt es nach mehr als zehn Minuten kaum Abschlüsse, München geht weiter früh auf das Berliner Spiel und erzwingt so immer wieder die Scheibe. Doch der letzte Pass kommt bei beiden Teams noch nicht wirklich an.
Eisbären Berlin EHC München
9.
15:31
Beide Teams kommen im vier-gegen-vier nicht wirklich gefährlich vors Tor und Berlin ist wieder komplett.
Eisbären Berlin EHC München
7.
15:28
Kleine Strafe (2 Minuten) für Veit Oswald (EHC München)
Nach einem Wechselfehler der Oberbayern muss Oswald wegen unsportlichen Verhaltens ebenfalls für 120 Sekunden vom Eis. Es geht im vier-gegen-vier weiter.
Eisbären Berlin EHC München
7.
15:27
Kleine Strafe (2 Minuten) für Patrice Cormier (Eisbären Berlin)
Nun muss auch Cormier wegen Stockschlags für zwei Minuten vom Eis.
Eisbären Berlin EHC München
7.
15:27
Und nochmal Noebels! Nach einem Pass von der linken Seite nimmt der deutsche Nationalspieler das Hartgummi rund drei Meter in Höhe des zweiten Pfostens direkt. Sein Schuss fliegt oben links über das Tor.
Eisbären Berlin EHC München
7.
15:26
Die erste Minuten haben die Münchner schon einmal überstanden. Dann haben sie aber Glück, dass Melchiori im Slot die Scheibe nicht richtig trifft und der Puck über das Tor fliegt.
Eisbären Berlin EHC München
6.
15:25
Können die Berliner nun das Powerplay nutzen? In der bisherigen Saison sind die Eisbären in Überzahl noch nicht so wirklich gefährlich.
Eisbären Berlin EHC München
5.
15:24
Kleine Strafe (2 Minuten) für Jakob Weber (EHC München)
Erste Strafe gegen die Gäste. Wegen hohen Stocks muss Weber für zwei Minuten in die Eisbox.
Eisbären Berlin EHC München
5.
15:23
Und weiter drücken die Oberbayern. München setzt die Eisbären schon im eigenen Drittel unter Druck. Der Pass von Hager auf Ortega ins Zentrum ist dann aber zu ungenau.
Eisbären Berlin EHC München
4.
15:22
Nach einem Pass von Descheneau von der rechten Seite ins Zentrum steht Melchiori plötzlich im Zentrum frei. Aus rund fünf Metren zieht er mit einem One-timer ab. Sein Schuss fliegt aber Zentimeter rechts am Kasten vorbei.
Eisbären Berlin EHC München
3.
15:21
Ortega bekommt auf der linken Seite den Puck und zieht mit der Scheibe am Stock vors Tor. Er will das Hartgummi rechts an Hildebrand vorbeilegen, doch der Goalie bleibt lange stehen und pariert den Schuss mit dem Schoner auf der Linie.
Eisbären Berlin EHC München
2.
15:20
Der EHC setzt die Berliner früh mit einem aggressivem Forechecking unter Druck und erzwingt so immer wieder die Scheibe, doch bisher gibt es noch keine Abschlüsse.
Eisbären Berlin EHC München
1.
15:18
Los geht's! Das erste Face-off gewinnt Berlin, doch der tiefe Pass auf Jonas Müller ist dann etwas zu steil.
Eisbären Berlin EHC München
1.
15:17
Spielbeginn
Eisbären Berlin EHC München
15:09
Die Starting Six der beiden Teams sind da. Bei Berlin beginnt wie gegen Bremerhaven schon Goalie Hildebrand. Außerdem sind Ellis, Melchiori, Pföderl, Boychuk und Noebels dabei. Bei den Münchnern beginnt Niederberger zwischen Pfosten. Zudem stehen Bittner, MacWilliam, Kastner, Hager und Krämmer in der ersten Reihe.
Eisbären Berlin EHC München
15:04
Auch für den EHC München läuft in letzter Zeit gut. Die Münchner gewannen die letzten vier von fünf Partien. Damit steht der EHC mit 44 Punkten aktuell auf dem vierten Rang. Nach Siegen gegen Mannheim (5:1), Bremerhaven (2:1) und Frankfurt (4:2) gab es am vergangenen Freitag für das Team von Cheftrainer Toni Söderholm einen 2:1-Sieg gegen die Grizzlys Wolfsburg. Durch diese Siegesserie konnten die Oberbayern wieder an die Top-Mannschaften aufschließen und könnten mit einem Sieg auf Bremerhaven aufschließen.
Eisbären Berlin EHC München
14:54
Die Eisbären Berlin konnten am Freitag nach einem späten Treffer zum 4:3 in der Verlängerung im Spitzenspiel gegen die Fischtown Pinguins Bremerhaven die Tabellenführung verteidigen. Mit 50 Punkten stehen die Berliner auf Platz eins der DEL und sind seit drei Spielen ungeschlagen. Unter anderem gewann das Team von Head Coach Serge Aubin mit 3:1 gegen die Löwen Frankfurt. Zudem feierten die Hauptstädter einen 3:1-Erfolg gegen die Adler Mannheim.
Eisbären Berlin EHC München
14:41
Herzlich willkommen zu den Sonntagsspielen des 26.Spieltages in der Deutschen Eishockey Liga in der Saison 2023/24. Die Eisbären Berlin treffen im Spitzenspiel auf den EHC München. Face-off ist um 15.15 Uhr.

Tore

#SpielerMannschaftTorePen
1Eisbären BerlinTy RonningEisbären Berlin90
2Fischtown PinguinsJan UrbasFischtown Pinguins70
3Straubing TigersJC LiponStraubing Tigers60
Fischtown PinguinsRoss MauermannFischtown Pinguins60
5Eisbären BerlinBlaine ByronEisbären Berlin50

Aktuelle Spiele