Home Plus Artikel lesen

Unsere Ressorts

Services

Verlagsangebote

Folgen Sie uns auf
19:30
ERC Ingolstadt
Ingolstadt
ING
ERC Ingolstadt
Iserlohn Roosters
IEC
Iserlohn
Iserlohn Roosters
ERC Ingolstadt Iserlohn Roosters
60.
21:41
Fazit:
Nach einem wenig ereignisreichen Schlussdrittel gewinnt der ERC Ingolstadt gegen die Iserlohn Roosters klar mit 7:1. Trotz des guten Starts der Gäste wurde schnell klar, dass der Tabellenletzte heute einen gebrauchten Tag erwischt hatte. Bei den Sauerländern wollte gar nichts funktionieren, die legten sich die Dinger zum Teil selber rein und verloren darüber völlig den Faden. Das führte mitunter zu desolaten Phasen des IEC. Dazu trugen natürlich auch die Hausherren bei, die anfangs eine höllische Effizienz an den Tag legten und damit beim Gegner jegliche Hoffnungen auf einen erfolgreichen Abend im Keim erstickten. Teilweise traf der deutsche Vizemeister beim Toreschießen gar nicht auf Gegenwehr. So schossen die Oberbayern den klaren Vorsprung heraus und konnten es sich erlauben, im Schlussdrittel mehrere Gänge runterzuschalten. Dadurch kam Iserlohn vor 3.658 Zuschauern in der Saturn-Arena besser zur Geltung. Das Spiel aber war da aus ihrer Sicht längst verloren.
ERC Ingolstadt Iserlohn Roosters
60.
21:36
Spielende
ERC Ingolstadt Iserlohn Roosters
58.
21:34
Mit einem langen Diagonalpass wird Hunter Shinkaruk gefunden, der sich auf den linken Bullykreis zubewegt und feuert. Michael Garteig ist mit der Fanghand zur Stelle, hält die Scheibe aber gleich im Spiel und vermeidet das Bully.
ERC Ingolstadt Iserlohn Roosters
57.
21:34
Aus zentraler Position bringt Mathew Bodie den Onetimer an. Andreas Jenike sieht gar nichts, bekommt aber quasi das akustische Signal durch den Puck, der an den linken Pfosten knallt.
ERC Ingolstadt Iserlohn Roosters
56.
21:33
Trotz Schongang schaffen es die Ingolstädter immer wieder, selbst Offensivakzente zu setzen und sich ins gegnerische Drittel zu bewegen. Zwingend zum Tor passiert da jedoch kaum noch etwas.
ERC Ingolstadt Iserlohn Roosters
55.
21:31
Maciek Rutkowski schießt aus dem linken Bullykreis. Michael Garteig aber dichtet das kurze Eck ab. Der IEC bleibt allerdings dran. Und kurz darauf ist es erneut Rutkowski, der von der anderen Seite feuert und das Ziel nun verfehlt.
ERC Ingolstadt Iserlohn Roosters
53.
21:29
Während sich die Schanzer vor 3.658 Zuschauern im Verwaltungsmodus bewegen, sehen sich die Roosters in der Pflicht, hier noch etwas zu zeigen. Die Gelegenheit dazu gibt es jetzt ja, da nicht mehr allzu viel Gegenwehr zu überwinden ist.
ERC Ingolstadt Iserlohn Roosters
52.
21:27
Hubert Labrie teilt nach einem Bully mit der rechten Hand gegen Philipp Krauß aus und hat Glück, dass die Referees Gnade walten lassen und auf das Aussprechen einer Strafe verzichten.
ERC Ingolstadt Iserlohn Roosters
51.
21:24
Im linken Bullykreis haut Charlie Jahnke drauf. Mathew Bodie blockt ab. Den Rest erledigt Michael Garteig, der zur Seite abwehrt.
ERC Ingolstadt Iserlohn Roosters
50.
21:23
Dann verstreichen nochmals 20 Sekunden und auch Iserlohn darf die Reihen wieder vervollständigen. Spannung mag hier verständlicherweise nicht mehr aufkommen.
ERC Ingolstadt Iserlohn Roosters
49.
21:21
Bei viel Platz auf dem Eis dominieren die Gastgeber das Geschehen. Den absoluten Zug zum Tor lassen die Panther nicht mehr erkennen, spielen das locker runter und sind dann wieder komplett.
ERC Ingolstadt Iserlohn Roosters
48.
21:19
Kleine Strafe (2 Minuten) für Hunter Shinkaruk (Iserlohn Roosters)
Lange dürfen die Gäste nicht in Überzahl agieren, weil Hunter Shinkaruk gegen Colton Jobke hakt und sich ebenfalls auf der Strafbank einfinden muss. Weiter geht es mit Vier gegen Vier.
ERC Ingolstadt Iserlohn Roosters
47.
21:17
Kleine Strafe (2 Minuten) für Jan Nijenhuis (ERC Ingolstadt)
An der Bande in der eigenen Zone hält Jan Nijenhuis nach Kräften gegen Hunter Shinkaruk und verdient sich zwei Strafminuten.
ERC Ingolstadt Iserlohn Roosters
45.
21:17
Letztlich haben die Panther nicht viel auszustehen, kommen in Unterzahl ungeschoren davon und dürfen ihre Reihen nun wieder auffüllen.
ERC Ingolstadt Iserlohn Roosters
44.
21:16
In Überzahl bekommen die Roosters Spielanteile, können sich in der Angriffszone halten. Die großen Torchancen bleiben allerdings aus. Der Schuss von Colin Ugbekile von der blauen Linie stellt kein Problem für Michael Garteig dar.
ERC Ingolstadt Iserlohn Roosters
43.
21:13
Kleine Strafe (2 Minuten) für Noah Dunham (ERC Ingolstadt)
In der neutralen Zone wird Maciek Rutkowski durch Noah Dunham von den Beinen geholt, der damit für die erste Ingolstädter Strafzeit sorgt.
ERC Ingolstadt Iserlohn Roosters
42.
21:12
Zu Beginn des Schlussdrittels deuten die Gäste ein Aufbäumen an, wollen sich hier also weder weiter abschlachten lassen, noch das Spiel nach vorn einstellen.
ERC Ingolstadt Iserlohn Roosters
41.
21:09
Beginn 3. Drittel
ERC Ingolstadt Iserlohn Roosters
40.
20:57
Drittelfazit:
Nach 40 Minuten ist der Drops längst gelutscht. Der ERC Ingolstadt führt gegen die Iserlohn Roosters mit 7:1. Die Gäste haben einen gebrauchten Tag erwischt, den Sauerländern geht hier so ziemlich alles schief. Das setzte sich in der Form auch im mittleren Spielabschnitt fort. Der IEC wirkte phasenweise desolat. Und die Hausherren nahmen die Einladungen dankend an, hatten allzu oft kaum Gegenwehr zu überwinden. So enteilten die Schanzer auf 6:0. Im Gefühl der klaren Führung steckte der Vizemeister allmählich etwas zurück, was Iserlohn die Chance zur Ergebniskosmetik gab. Mehr war das nicht. Es kann ohnehin nur noch um Schadensbegrenzung gehen für den Tabellenletzten.
ERC Ingolstadt Iserlohn Roosters
40.
20:53
Ende 2. Drittel
ERC Ingolstadt Iserlohn Roosters
40.
20:51
Tor für den ERC Ingolstadt, 7:1 durch Philipp Krauß
Philipp Krauß ist schon in der Entstehung des Angriffs beteiligt. Dann spielt Brandon Kozun den Diagonalpass in den Lauf von Andrew Rowe. Aus dem linken Bullykreis schießt dieser. Andreas Jenike blockt mit dem linken Schoner ab. Der Abpraller landet auf dem Schläger des nachrückenden Krauß, der ohne Mühe vollstreckt.
ERC Ingolstadt Iserlohn Roosters
40.
20:51
Über die linke Seite fährt Wojciech Stachowiak mit viel Tempo in die Angriffszone, zieht zum Tor. Tim Bender versucht noch, etwas zu retten. Doch Stachowiak ist zunächst nicht zu halten, will rechts an Andreas Jenike vorbei und prallt dann mit dem Goalie zusammen. Die Scheibe ist nicht drin.
ERC Ingolstadt Iserlohn Roosters
37.
20:45
Hunter Shinkaruk sucht von rechts den Schuss. In den wirft sich Mathew Brodie aufopferungsvoll. Wenig später bringt Mitch Eliot für Iserlohn von der rechten Seite den Pass vors Tor an. Innen am linken Bullykreis taucht Eric Cornel frei auf, schießt direkt - aber ans Außennetz.
ERC Ingolstadt Iserlohn Roosters
35.
20:43
Dann wird schon wieder Travis St. Denis auf die Reise geschickt, nimmt erneut im Alleingang das gegnerische Tor ins Visier, schießt aber in diesem Fall deutlich drüber.
ERC Ingolstadt Iserlohn Roosters
33.
20:38
Tor für die Iserlohn Roosters, 6:1 durch Sven Ziegler
Aus dem Nichts gelingt den Gästen ein Erfolgserlebnis. Jetzt gehen die Panther nachlässig zu Werke, geben dem Gegner zu viel Platz. Von der rechten Seite spielt Cedric Schiemenz den Querpass. Im linken Bullykreis hat Sven Ziegler Zeit, um Maß zu nehmen, und setzt das Ding in den rechten Winkel. Saisontor Nummer 3!
ERC Ingolstadt Iserlohn Roosters
33.
20:36
Tor für den ERC Ingolstadt, 6:0 durch Travis St. Denis
Inzwischen leisten die Roosters gar keine Gegenwehr mehr. In der eigenen Zone übernimmt Travis St. Denis den Puck und marschiert los, spaziert förmlich durch die gegnerischen Reihen. Am Ende vernascht der Kanadier auch noch Andreas Jenike und trifft zum siebten Mal in dieser Saison.
ERC Ingolstadt Iserlohn Roosters
31.
20:34
Tor für den ERC Ingolstadt, 5:0 durch Leon Hüttl
Obwohl die Gäste wieder in voller Besetzung spielen, können sich die Jungs von Doug Shedden nicht befreien, hängen weiter in der eigenen Zone fest. So setzt sich das Powerplay quasi fort. Brandon Kozun spielt an der blauen Linie den Querpass. Auf rechts hat Leon Hüttl viel Platz und Zeit und jagt die Scheibe zu seinem vierten Saisontor in den linken Torwinkel.
ERC Ingolstadt Iserlohn Roosters
31.
20:33
Iserlohns Goalie Andreas Jenike sorgt für einige gute Aktionen. So halten die Roosters dem Druck jetzt mal stand, fangen sich in Unterzahl keinen Gegentreffer ein und dürfen ihrer Reihen jetzt wieder auffüllen.
ERC Ingolstadt Iserlohn Roosters
30.
20:32
Wie bei seinem Tor zum 3:0 bekommt Daniel Pietta rechts vor dem Tor den Puck, dreht sich gleichermaßen, versucht es dann aber selbst. Den Weg in die Kiste findet der Ingolstädter Topscorer (16 Punkte) nicht.
ERC Ingolstadt Iserlohn Roosters
29.
20:30
Aus zentraler Position feuert Maury Edwards. Das ist ein gewaltiger Schlagschuss, doch Andreas Jenike hat freie Sicht und macht die Scheibe fest.
ERC Ingolstadt Iserlohn Roosters
29.
20:28
Kleine Strafe (2 Minuten) für Maxim Rausch (Iserlohn Roosters)
Jetzt wird die Strafe ausgesprochen. Maxim Rausch büßt für ein Beinstellen gegen Charles Bertrand. Zwei Powerplaytore hat es bereits gegeben. Jetzt also die dritte Überzahl für die Panther!
ERC Ingolstadt Iserlohn Roosters
27.
20:26
Strafe angezeigt gegen Iserlohn! Michael Garteig eilt zugunsten eines zusätzlichen Feldspielers vom Eis. Das läuft so eine ganze Weile, die Roosters gelangen einfach nicht an das kleine Schwarze. Gefährlich aber werden die Ingolstädter nicht.
ERC Ingolstadt Iserlohn Roosters
25.
20:25
Iserlohn spielt einen guten Angriff, marschiert über rechts mit Eric Cornel nach vorn. Dieser bedient Taro Jentzsch, der für Hunter Shinkaruk auflegt. Dieser befördert den Puck links am Tor vorbei.
ERC Ingolstadt Iserlohn Roosters
23.
20:24
Direkt im Anschluss wird der völlig frustrierte Kevin Reich vom Eis genommen. Für den Ex-Ingolstädter rückt Andreas Jenike zwischen die Pfostens des Gästetores.
ERC Ingolstadt Iserlohn Roosters
23.
20:19
Tor für den ERC Ingolstadt, 4:0 durch Mirko Höfflin
Den Roosters geht aber auch alles daneben. Zunächst verliert Mirko Höfflin die Scheibe, Sven Ziegler geht auf und davon, schießt aus dem rechten Bullykreis. Michael Garteig lenkt den Puck am langen Eck vorbei. Dadurch wird der sofortige Gegenangriff eingeleitet. Höfflin führt das Spielgerät in die Angriffszone, kommt gar nicht richtig zum Schuss. Die Scheibe rutscht in geringem Tempo durch die Schoner von Kevin Reich zum dritten Saisontreffer für den Angreifer.
ERC Ingolstadt Iserlohn Roosters
21.
20:18
Sofort übernehmen die Gastgeber das Kommando. Der Puck landet im Zentrum bei Andrew Rowe, der mit der Rückhand abschließt. Das Hartgummi springt über die Kiste.
ERC Ingolstadt Iserlohn Roosters
21.
20:16
Beginn 2. Drittel
ERC Ingolstadt Iserlohn Roosters
20.
20:03
Drittelfazit:
Welch ein kurioser Spielverlauf während der ersten 20 Minuten! Die Iserlohn Roosters begannen stark, ließen das Torgestänge früh hell erklingen, fingen sich unmittelbar darauf aber die erste Strafzeit ein. Und was der ERC Ingolstadt in der Folge fabrizierte, war in Sachen Effizienz kaum zu überbieten. Quasi mit der ersten Torchance gingen die Hausherren in Führung und blieben auch danach ihrer Zielgenauigkeit treu, profitierten zudem in der zweiten Überzahl von einem Iserlohner Eigentor. So machten die Panther aus sieben Torschüssen drei Treffer. Und die Gäste stehen trotz zweier guter Szenen bei einem kümmerlichen Torschuss und werden sich gerade fragen, was hier bisher schiefgelaufen ist.
ERC Ingolstadt Iserlohn Roosters
20.
20:00
Ende 1. Drittel
ERC Ingolstadt Iserlohn Roosters
20.
19:59
Nun bekommen die Panther noch einen Umschaltmoment. Nach einem feinen Diagonalpass von Leon Hüttl hat Mirko Höfflin auf rechts freie Bahn zum Tor, verfehlt mit seinem Schuss aber das kurze Eck.
ERC Ingolstadt Iserlohn Roosters
18.
19:58
Travis St. Denis marschiert über links aufs Tor zu, sucht eigentlich den Weg hinter die Kiste. Kevin Reich stellt die Kelle dazwischen, vollzieht ein blitzsauberes Beinstellen. Wieso es hier keine Strafe gibt, müssen die Referees erklären. Aber erstmals haben die Roosters heute Glück. Insofern sei ihnen das gegönnt.
ERC Ingolstadt Iserlohn Roosters
16.
19:56
Tapfer ackern die Gäste, hatten ja auch richtig stark begonnen. Doch dem IEC bleibt so ziemlich gar nichts erspart. Eigenes Pech beim Torabschluss, ein höchst effizienter Gegner, dann noch das Eigentor. Das muss man als Tabellenletzter erst einmal wegstecken.
ERC Ingolstadt Iserlohn Roosters
15.
19:54
Aus der neutralen Zone löffelt Balázs Sebők den Puck einfach mal nach vorn. Das Spielgerät springt tatsächlich aufs Tor zu und macht das Eingreifen von Michael Garteig notwendig. Das ist der erste offizielle Torschuss der Roosters.
ERC Ingolstadt Iserlohn Roosters
13.
19:48
Tor für den ERC Ingolstadt, 3:0 durch Daniel Pietta
Nicht zu glauben! Wie gnadenlos gehen die Oberbayern hier zu Werke! Leon Hüttl spielt rechts neben dem Tor Daniel Pietta an. Dieser dreht sich und sucht den Pass zur Mitte. Dort aber befindet sich gar kein Mannschaftskamerad - nur Iserlohns Hubert Labrie. Und der lenkt die Scheibe unhaltbar ins eigene Tor. Für Pietta bedeutet das den vierten Saisontreffer.
ERC Ingolstadt Iserlohn Roosters
12.
19:48
Für die Gäste läuft das heute maximal unglücklich. Nun gilt es erneut, in Unterzahl wacker standzuhalten. Zunächst strahlt der Gegner keine Gefahr aus.
ERC Ingolstadt Iserlohn Roosters
11.
19:45
Kleine Strafe (2 Minuten) für Tim Bender (Iserlohn Roosters)
Unbedrängt spielt Tim Bender die Scheibe aus der eigenen Zone übers Plexiglas und muss wegen dieser Spielverzögerung für zwei Minuten runter.
ERC Ingolstadt Iserlohn Roosters
9.
19:44
Offiziell haben die Ingolstädter drei Torschüsse zu Buche stehen, was die starke Effizient verdeutlicht. Und da Pfosten- und Lattenschüsse nicht als offizielle Torschüsse gezählt werden, stehen die Roosters hier noch bei Null. Dann bekommt Florian Elias den Puck rechts vor dem Tor, versucht es mit der Rückhand, trifft aber nur das Außennetz.
ERC Ingolstadt Iserlohn Roosters
8.
19:40
Tor für den ERC Ingolstadt, 2:0 durch Philipp Krauß
Überaus effizient gehen die Schanzer zu Werke. Aus halblinker Position feuert Fabio Wagner. Philipp Krauß bewegt sich clever in die Schussbahn, nimmt nicht nur Kevin Reich die Sicht, sondern fälscht das Hartgummi auch noch gewinnbringend ins rechte Eck ab, verbucht so sein sechstes Saisontor.
ERC Ingolstadt Iserlohn Roosters
4.
19:35
Tor für den ERC Ingolstadt, 1:0 durch Andrew Rowe
Durch die Überzahl gelangen die Hausherren in die Angriffszone, haben ihre erste gute Offensivaktion und schlagen sofort zu. Nach einem Zuspiel von Travis St. Denis zieht Andrew Rowe innen am rechten Bullykreis überraschend aus der Drehung ab. Die Scheibe zischt mit Hilfe des Innenpfostens ins linke Eck. Mit seinem siebten Saisontor avanciert der US-Amerikaner zum alleinig besten Panther-Torschützen der laufenden DEL-Spielzeit.
ERC Ingolstadt Iserlohn Roosters
3.
19:34
Kleine Strafe (2 Minuten) für Charlie Jahnke (Iserlohn Roosters)
Den ersten verheißungsvollen Angriff starten die Gäste. Florian Elias setzt den Puck ans Gestänge. Nur Sekunden später jedoch hält Charlie Jahnke gegen Leon Hüttl und sorgt für die erste Strafzeit.
ERC Ingolstadt Iserlohn Roosters
2.
19:34
In der Saturn-Arena herrscht anfangs ziemliche Ruhe. Zehn Minuten soll der Boykott dauern, der als Kritik an den Donnerstagsspielen zu verstehen ist.
ERC Ingolstadt Iserlohn Roosters
1.
19:30
Spielbeginn
ERC Ingolstadt Iserlohn Roosters
19:25
Zwischen den Pfosten beginnen heute Michael Garteig auf Ingolstädter und Kevin Reich auf Iserlohner Seite. Und für Ordnung auf dem Eis sollen die Schiedsrichter Sean MacFarlane und Roman Gofman sorgen. Als Linienrichter fungieren Yannik Koziol und Tim Heffner.
ERC Ingolstadt Iserlohn Roosters
19:15
Ingolstadt verlor die letzten zwei Heimspiele, hatte mit den Eisbären Berlin (1:4) und den Adlern Mannheim (2:3) aber namhafte Gegnerschaft. Gegen den MERC mussten sich die Schanzer am Sonntag erst im Penaltyschießen geschlagen geben. Der letzte Heimsieg gelang Anfang des Monats gegen Wolfsburg (5:1). Auswärts lief es zuletzt besser – mit Dreiern in Frankfurt (4:2) und München (5:3). Am Dienstag scheiterten die Oberbayern im Achtelfinale der Champions Hockey League an den Vaxjö Lakers trotz eines 3:3 in Schweden, da das Hinspiel eine Woche zuvor daheim mit 1:4 verlorengegangen war.
ERC Ingolstadt Iserlohn Roosters
19:05
Nun ist seit zwei Spielen ein neuer Trainer am Werk. Und Doug Shedden sorgte in den beiden Partien nach der Deutschland-Cup-Pause jeweils für Punkte. In Düsseldorf verlor man zwar in der Verlängerung 1:2, nahm aber eben einen Zähler mit. Am Sonntag gewann Iserlohn zu Hause gegen Nürnberg in der Overtime mit 5:4. Ferner ist Shedden beim heutigen Gegner kein Unbekannter, trainierte die Panther zwischen 2017 und 2022.
ERC Ingolstadt Iserlohn Roosters
18:55
Mit dieser Partie begeben wir uns in die untere Tabellenhälfte. Der Zehnte hat das Schlusslicht zu Gast. Die zwölf Punkte zwischen beiden Mannschaften bedeuten exakt den Abstand, der den Roosters zu den Playoffs fehlt. Die prekäre Situation geht unter anderem auf das Konto der mit 90 Gegentreffern schlechtesten Defensive der Liga. Doch auch der zweitschwächste Angriff (44 Saisontore) trug seinen Teil dazu bei, dass der IEC erst fünf Siege einfahren konnte.
ERC Ingolstadt Iserlohn Roosters
18:45
Herzlich willkommen in der Deutschen Eishockey Liga! Zum Auftakt des 21. Spieltages widmen wir uns an dieser Stelle der Partie des ERC Ingolstadt gegen die Iserlohn Roosters. Um 19:30 Uhr soll der erste Puck aufs Eis fallen.

Tore

#SpielerMannschaftTorePen
1Eisbären BerlinTy RonningEisbären Berlin90
2Fischtown PinguinsJan UrbasFischtown Pinguins70
3Straubing TigersJC LiponStraubing Tigers60
Fischtown PinguinsRoss MauermannFischtown Pinguins60
5Eisbären BerlinBlaine ByronEisbären Berlin50

Aktuelle Spiele