Home Plus Artikel lesen

Unsere Ressorts

Services

Verlagsangebote

Folgen Sie uns auf
19:30
Fischtown Pinguins
Bremerhaven
BRE
Fischtown Pinguins
Eisbären Berlin
EBB
Berlin
Eisbären Berlin
n.P.
Löwen Frankfurt
Frankfurt
FRA
Löwen Frankfurt
Kölner Haie
KEC
Kölner Haie
Kölner Haie
Fischtown Pinguins Eisbären Berlin
65.
22:00
Fazit:
Die Fischtown Pinguins besiegen die Eisbären Berlin mit 3:2 im Penalytschießen und geben den Playoff-Hoffnungen der Eisbären damit einen Dämpfer. Nach einem 0:2-Rückstand durch Urbas (9.) und Vikingstad (29.) kämpften sich die Hauptstädter zunächst noch durch Tore von Pföderl (31.) und Ellis (40.) auf ein 2:2-Unentschieden in der regulären Spielzeit zurück und wahrten sich damit die Chance auf einen wichtigen Sieg im Kampf um die Playoffs. Bremerhaven machte insgesamt jedoch mehr fürs Spiel, schnupperte auch in der Overtime mehr am Siegtreffer und belohnte sich für den guten Heimauftritt schlussendlich verdient mit einem Erfolg im Shootout.
Fischtown Pinguins Eisbären Berlin
65.
21:51
Spielende
Fischtown Pinguins Eisbären Berlin
65.
21:51
Penalty verschossen
Eisbären Berlin -> Leo Pföderl
Pföderl tritt an und muss für die Berliner treffen. Der Nationalspieler läuft von rechts an und? Schießt übers Tor! Bremerhaven holt den Sieg.
Fischtown Pinguins Eisbären Berlin
65.
21:51
Penalty verschossen
Fischtown Pinguins -> Markus Vikingstad
Fischtown Pinguins Eisbären Berlin
65.
21:50
Penalty verschossen
Eisbären Berlin -> Peter Regin
Fischtown Pinguins Eisbären Berlin
65.
21:50
Penalty verwandelt
Fischtown Pinguins -> Gregory Kreutzer
Kreutzer tanzt Ančička aus und schiebt den Puck rechts oben ein! Vorteil Bremerhaven!
Fischtown Pinguins Eisbären Berlin
65.
21:49
Penalty verschossen
Eisbären Berlin -> Alexandre Grenier
Fischtown Pinguins Eisbären Berlin
65.
21:49
Penalty verschossen
Fischtown Pinguins -> Nino Kinder
Fischtown Pinguins Eisbären Berlin
65.
21:49
Penalty-Schießen
Fischtown Pinguins Eisbären Berlin
65.
21:49
Overtime-Fazit:
Wir nehmen alles mit und gehen auch noch ins Penaltyschießen! Bremerhaven machte zu Beginn der Overtime viel Druck, konnte den Gamewinner aber nicht erzwingen. In den lezten Sekunden kratzten auch die Berliner am Zusatzpunkt, verpassten den entscheidenden fünften Treffer allerdings ebenfalls. Welcher Goalie wird nun zum Helden?
Fischtown Pinguins Eisbären Berlin
65.
21:48
Ende Verlängerung
Löwen Frankfurt Kölner Haie
60.
21:47
Fazit:
Letztlich unterliegen die Löwen Frankfurt vor 6.990 Zuschauern in der ausverkauften Eissporthalle den Kölner Haien verdient mit 1:5. Von der ersten Sekunde dieser Partie an machten die Gäste ihre Ambitionen deutlich und schwangen sich so zur besseren Mannschaft auf. Allein die Schussbilanz von 39:15 zugunsten des KEC belegt die Überlegenheit der Rheinländer auch anhand von Zahlen. Und obwohl man in Sachen Chancenverwertung lange Zeit sündigte und den Gegner zu Beginn des Schlussabschnitts mit einem Fehler auch noch einlud, geriet das Team von Uwe Krupp nie ernsthaft in die Bredouille. Außerdem war die passende Antwort schnell zur Hand. Darüber hinaus erwiesen sich die Hausherren einfach als insgesamt zu harmlos. Selbst in den Phasen, in denen sich die Hessen redlich bemühten, wollte sich kaum Durchschlagskraft einstellen. Und so wird der DEL-Neuling um den Platz in den Playoffs noch gehörig zittern müssen.
Fischtown Pinguins Eisbären Berlin
65.
21:47
Franzreb hält Bremerhaven im Spiel! In der letzten Minute der Overtime geht es nochmal von Coast to Coast. Franzreb ist gegen Fiore auf sich allein gestellt und pariert sehenswert mit dem Schläger.
Löwen Frankfurt Kölner Haie
60.
21:46
Spielende
Fischtown Pinguins Eisbären Berlin
63.
21:45
Für die Hauptstädter bahnt sich Clark einen Weg durch den Slot und legt sich Puck dabei sogar durch die eigene Bande. Franzreb geht beim Schuss danach mit dem Kopf runter und köpft die Scheibe mit der Maske übers Tor.
Fischtown Pinguins Eisbären Berlin
63.
21:44
Wieder Friesen! Jetzt läuft der Bremerhavener auf der linken Seite in die Spitze und gibt seinem Schuss etwas zu viel Rechtsdrall mit. Berlin atmet auf.
Löwen Frankfurt Kölner Haie
60.
21:44
Tor für die Kölner Haie, 1:5 durch Mark Olver
Tief in der eigenen Hälfte erobern die Haie den Puck. Im zweiten Versuch visiert Mark Olver das verwaiste gegnerische Tor an und trifft tatsächlich drei Sekunden vor Schluss. Saisontor Nummer acht für den Stürmer!
Löwen Frankfurt Kölner Haie
59.
21:43
Knapp zwei Minuten vor Schluss geht Gerry Fleming noch einmal ins Risiko und nimmt Goalie Jake Hildebrand zugunsten eines zusätzlichen Feldspielers vom Eis.
Fischtown Pinguins Eisbären Berlin
61.
21:42
Bremerhaven schnuppert am schnellen Gamewinner! Friesen kommt direkt vor dem Tor freistehend zum Schuss und ballert den Puck gegen die Stockhand von Ančička.
Fischtown Pinguins Eisbären Berlin
61.
21:41
Die Verlängerung läuft. Gespielt wird in einem 3-gegen-3. Wer trifft, beendet und gewinnt das Spiel.
Fischtown Pinguins Eisbären Berlin
61.
21:41
Beginn Verlängerung
Löwen Frankfurt Kölner Haie
58.
21:40
Tor für die Kölner Haie, 1:4 durch David McIntyre
Gerade ist die Frankfurter Strafzeit abgelaufen, da machen die Gäste den Deckel drauf. Links von der blauen Linie bringt Moritz Müller die Scheibe zum Tor. Im Slot hält David McIntyre ganz geschickt den Schläger rein und lenkt das Hartgummi durch die Schoner von Jake Hildebrand ins Tor. Für den Kanadier bedeutet das den 21. Saisontreffer.
Löwen Frankfurt Kölner Haie
57.
21:40
Im Powerplay geben die Kölner zunächst den Ton an, doch plötzlich setzt es den Konter. Jerry D'Amigo macht sich auf den Weg, kann diese Chance aber nicht nutzen und verfehlt das Tor.
Fischtown Pinguins Eisbären Berlin
60.
21:40
Drittelfazit:
Die Fischtown Pinguins und Eisbären Berlin gehen nach 60 Minuten mit einem 2:2 vom Eis und nehmen nach einem intensiven und ausgeglichenen Spiel schon mal jeweils einen Punkt mit. Nun geht in der Overtime um den Zusatzpunkt!
Fischtown Pinguins Eisbären Berlin
60.
21:39
Ende 3. Drittel
Fischtown Pinguins Eisbären Berlin
60.
21:39
2,1 Sekunden vor dem Ende gibt es nochmal ein Bully vor dem Eisbären-Tor. Die Overtime ist nah.
Fischtown Pinguins Eisbären Berlin
60.
21:39
Samuelsson hält mit einem Onetimer von der Blauen Linie drauf. Der Puck knallt rechts neben dem Tor in die Bande. Noch 20 Sekunden.
Löwen Frankfurt Kölner Haie
56.
21:38
Kleine Strafe (2 Minuten) für Brendan Ranford (Löwen Frankfurt)
Mit einem Stockcheck gegen Jan Luca Sennhenn erweist Brendan Ranford seinem Team einen Bärendienst. In Unterzahl wird es natürlich noch schwieriger.
Fischtown Pinguins Eisbären Berlin
60.
21:38
Bremerhaven hält die Scheibe hinter dem Tor und macht sich bereits ready für 1:02 Minuten in Überzahl!
Löwen Frankfurt Kölner Haie
55.
21:38
Was auch immer die Löwen versuchen, viel kommt nicht dabei heraus. Die Hessen kommen einfach nicht nennenswert zum Abschluss. Die Haie machen das jetzt clever, gehen immer wieder dazwischen, starten Gegenangriffe - auch wenn die nicht immer konsequent zu Ende gespielt werden.
Fischtown Pinguins Eisbären Berlin
59.
21:36
Kleine Strafe (2 Minuten) für Jonas Müller (Eisbären Berlin)
Das war's mit dem Eisbären-Powerplay? Müller will in einen Konter der Hausherren stoppen und zieht dabei ein Foul. Halten lautet der Call der Refs. Somit darf Bremerhaven gleich nochmal kurz ins Powerplay.
Fischtown Pinguins Eisbären Berlin
58.
21:36
Für die Eisbären könnte dieses Powerplay vielleicht sogar über die Playoffs entscheiden. Drei Punkte heute könnten am Ende den Unterschied machen...
Fischtown Pinguins Eisbären Berlin
57.
21:34
Kleine Strafe (2 Minuten) für Moritz Wirth (Fischtown Pinguins)
Berlin darf nochmal kurz vor Schluss ins Powerplay! In einer gefährlichen Situation direkt vor dem eigenen Tor greift Wirth zu einer Strafe, die noch teuer werden könnte.
Löwen Frankfurt Kölner Haie
53.
21:34
Auch wenn die Frankfurter jetzt mehr probieren, wirken die Kölner in ihrem Tun nach wie vor gefährlicher. Dazu passt dieser Schuss von Carter Proft aus dem hohen Slot. Den blockt Jake Hildebrand ab.
Fischtown Pinguins Eisbären Berlin
57.
21:33
Franzreb verhindert den Knockout! Die Pinguins verstolpern den Puck in der eigenen Zone, woraufhin Wiederer frei durch ist. Fischtown-Goalie Franzreb macht sich groß und pariert mit dem Schoner.
Fischtown Pinguins Eisbären Berlin
55.
21:32
Bremerhaven ist in dieser Phase etwas griffiger und auch schneller am Puck. Leichte Vorteile für die Pinguins, auch wenn die Großchancen derzeit fehlen.
Löwen Frankfurt Kölner Haie
52.
21:32
Maximilian Kammerer dringt auf halblinks in die Angriffszone ein und setzt am linken Bullykreis einen Handgelenkschuss ab. Jake Hildebrand ist aufmerksam und macht die Scheibe fest.
Löwen Frankfurt Kölner Haie
51.
21:30
Von der blauen Linie feuert Simon Sezemsky. Diesen Puck fischt Mirko Pantkowski sicher mit der Fanghand weg.
Fischtown Pinguins Eisbären Berlin
54.
21:30
Bei den Berlinern steuert Mauer einen Angriff auf der linken Seite und sucht im Bullykreis nach einem freien Mitspieler. Die Pinguins laufen schnell nach hinten und stellen alle Eisbären zu.
Löwen Frankfurt Kölner Haie
50.
21:28
Trotz der nun wieder Zwei-Tore-Führung der Gäste ist der Drops noch nicht gelutscht. Die Fans in der Eissporthalle geben ihr Bestes und peitschen das eigene Team nach vorn. Doch noch immer haben die Löwen keine zehn Torschüsse zustande gebracht. Da muss jetzt mehr kommen.
Fischtown Pinguins Eisbären Berlin
53.
21:28
Ančička sammelt Saves! Der Berliner Goalie muss erneut ran und blockt nun einen harten Schuss von Virtanen mit dem rechten Schoner ab.
Fischtown Pinguins Eisbären Berlin
52.
21:26
Nun endet das 4-gegen-4 und liefert uns keine neuen Erkenntnisse. Die Partie bewegt sich so langsam in Richtung Schlussphase und wird immer spannender. Wer macht das villeicht entscheidende Tor?
Fischtown Pinguins Eisbären Berlin
51.
21:25
Ančička passt auf! Samuelsson spitzelt den Puck von links außen nach hinten und zu Urbas. Der Slowene geht auf den Onetimer, kann den aufmerksamen Ančička aber nicht überwinden.
Löwen Frankfurt Kölner Haie
48.
21:25
Die erste Frankfurter Überzahl des Abends verpufft völlig ereignislos. Von einem Powerplay ist keine Spur. Und dann dürfen die Haie ihre Reihen schon wieder vervollständigen.
Fischtown Pinguins Eisbären Berlin
50.
21:23
Kleine Strafe (2 Minuten) für Phillip Bruggisser (Fischtown Pinguins)
4-gegen-4! Bruggisser und Boychuk gehen nach einem Zweikampf jeweils beide auf die Strafbank. Wer nutzt den Platz?
Fischtown Pinguins Eisbären Berlin
50.
21:23
Kleine Strafe (2 Minuten) für Zach Boychuk (Eisbären Berlin)
Fischtown Pinguins Eisbären Berlin
50.
21:23
Gute Gelegenheit für die Eisbären! Boychuk lauert am rechten Pfosten und stochert mit seiner Schlägerspitze gefährlich nach der Scheibe. Franzreb macht die kurze Ecke zu und fällt danach wegen eine Schubers aus dem Slot. Der Ref pfeift die Aktion ab.
Löwen Frankfurt Kölner Haie
46.
21:22
Große Strafe (5 Minuten) für Brett Breitkreuz (Löwen Frankfurt)
Nach diesem Faustkampf setzt es fünf Strafminuten für Brett Breitkreuz.
Löwen Frankfurt Kölner Haie
46.
21:21
Kleine + Große Strafe (2 + 5 Minuten) für Brady Austin (Kölner Haie)
Rylan Schwartz wird in der Angriffszone angespielt, steht aber im Abseits und kassiert einen Stockcheck von Brady Austin. Das nimmt Brett Breitkreuz zum Anlass, um einen Fight anzuzetteln. Dabei lassen es beide mit den Fäusten an Zielgenauigkeit vermissen. Als Ausgangspunkt dieser Auseinandersetzung wird Austin mit zwei plus fünf Minuten bestraft.
Fischtown Pinguins Eisbären Berlin
49.
21:19
So eng und intensiv wie gerade diese Spielphase verläuft, könnte es hier auch auf das vielleicht entscheidende fünfte Tor hinauslaufen. Beide Teams werfen nicht alles nach vorne, sondern warten lieber auf den richtigen Moment für einen Versuch.
Fischtown Pinguins Eisbären Berlin
47.
21:17
Konterchance! Erstmals im 3. Drittel schaffen es die Gäste vors gegnerische Tor und sind auch direkt gefährlich. Clark nimmt einen Chippass von Wiederer in Empfang und schießt den Puck gegen die Stockhand von Franzreb.
Löwen Frankfurt Kölner Haie
45.
21:17
Nach dem frühen Nackenschlag reagieren die Haie stark, schlagen postwendend zurück und bauen nun wieder auf eine angemessenere Führung - was den bisherigen Spielverlauf betrifft.
Fischtown Pinguins Eisbären Berlin
47.
21:16
Entlastung gibt es bei den Berlinern derzeit nur in Form und von unerlaubten Weitschüssen. Nach einem Icing gibt es das nächste Bully vor Tobias Ančička.
Fischtown Pinguins Eisbären Berlin
46.
21:15
Nach einem Wechsel umkurven die Pinguins ihr eigenes Tor und nehmen eine neuen Anlauf für den Führunstreffer. Auch die Halle macht jetzt Alarm und wird lauter.
Löwen Frankfurt Kölner Haie
44.
21:14
Tor für die Kölner Haie, 1:3 durch Nick Bailen
Nach einem Schuss von Andreas Thuresson holt sich Maximilian Kammerer hinter dem Tor den Puck, macht das Ding noch einmal scharf. Rechts vor der Kiste bemüht sich Louis-Marc Aubry. Dann rutscht die Scheibe quer hinüber zu Nick Bailen, der die Lücke im kurzen Eck findet. Der US-Amerikaner trifft zum 19. Mal in der laufenden Spielzeit.
Fischtown Pinguins Eisbären Berlin
44.
21:13
Starke Phase der Pinguins! Die Gastgeber lassen nich nach und schieben Berlin tief in ihre eigene Zone. Bis auf lange Befreiungsschläge kommt von der Hauptstadt erstmal nichts.
Fischtown Pinguins Eisbären Berlin
42.
21:11
Bremerhaven macht zu Beginn gleich Druck und will die Partie mit einem erneuten Führungstor wieder an sich reißen.
Fischtown Pinguins Eisbären Berlin
41.
21:10
An der Nordseeküste läuft nun der Schlussabschnitt. Finden wir einen Sieger nach 60 Minuten?
Löwen Frankfurt Kölner Haie
41.
21:09
Tor für die Löwen Frankfurt, 1:2 durch Carter Rowney
In der eigenen Zone sprechen die Haie eine Einladung aus. Der Fehlpass von Brady Austin landet bei Brendan Ranford. Dieser legt kurz quer zu Carter Rowney. Und dessen Schuss aus halblinker Position zischt unten ins linke Eck. Für den Angreifer ist das der 20. Saisontreffer.
Fischtown Pinguins Eisbären Berlin
41.
21:09
Beginn 3. Drittel
Löwen Frankfurt Kölner Haie
41.
21:08
Beginn 3. Drittel
Löwen Frankfurt Kölner Haie
40.
20:55
Drittelfazit:
Nach dem mittleren Spielabschnitt liegen die Löwen Frankfurt vor 6.990 Zuschauern in der ausverkauften Eissporthalle mit 0:2 gegen die Kölner Haie zurück, und sind damit noch gut bedient. Trotz allen Bemühens schafften es die Hessen bislang nicht, dauerhaft einen Gegner auf Augenhöhe darzustellen. Die Gäste wirkten während der letzten 20 Minuten beinahe noch überlegener. Allein die Torschussbilanz nahm aus Sicht der Hausherren beängstigende Ausmaße an. Kümmerlichen sechs Torschüssen der Frankfurter stehen 31 der Kölner entgegen. Das sagt schon viel über die Dominanz der Rheinländer aus, die auch bei den Bullys klar die Nase vorn haben.
Fischtown Pinguins Eisbären Berlin
40.
20:53
Drittelfazit:
Die Eisbären Berlin melden sich in Bremerhaven nach einem 0:2-Rückstand zurück und dürfen mit einem 2:2-Unentschieden nach dem 2. Drittel weiterhin auf ihr Playoff-Ticket hoffen! Bremerhaven legte zunächst in der 29. Minute das 2:0 nach und schien die Partie damit umso mehr zu kontrollieren. Die Berliner blieben aber ruhig, warteten auf ihre Gelegenheiten und erzielten in der 31. Minute daraufhin den 2:1-Anschlusstreffer durch eine schöne Kombination und ein Tor von Pföderl. Kurz vor dem Drittelende schlugen die Haupstädter sogar nochmal zu und machten durch Ellis das 2:2.
Fischtown Pinguins Eisbären Berlin
40.
20:50
Ende 2. Drittel
Löwen Frankfurt Kölner Haie
40.
20:50
Ende 2. Drittel
Fischtown Pinguins Eisbären Berlin
40.
20:48
Tor für Eisbären Berlin, 2:2 durch Morgan Ellis
Berlin macht 30 Sekunden vor der Sirene den 2:2-Ausgleich! Ellis steht an der Blauen Linie und knallt den Puck durch die Mitte aufs Tor. Franzreb hat keine freie Sicht und kann den Einschlag nicht verhindern.
Fischtown Pinguins Eisbären Berlin
39.
20:48
Die Hausherren finden wieder besser in die Zweikämpfe und nehmen Berlin wieder den Schwung vom Anschlusstreffer. Wejse läuft ohne Gegenspieler frei aufs Tor zu, doch Ančička fährt seinen Schoner aus und ist zur Stelle.
Löwen Frankfurt Kölner Haie
39.
20:48
Tor für die Kölner Haie, 0:2 durch Nick Baptiste
Es ist wahrlich nur eine Frage der Zeit. Und dann ist diese gekommen. Der KEC schlägt wieder zu. Jon Matsumoto führt im Zentrum die Scheibe, legt nach rechts zu Nick Baptiste ab. Aus dem rechten Bullykreis findet dieser den Weg ins kurze Eck und trifft zum zweiten Mal an diesem Abend. Der zweite Assist geht an Goalie Mirko Pantkowski.
Löwen Frankfurt Kölner Haie
38.
20:47
Aus dem rechten Bullykreis versucht sich Stanislav Dietz und bringt bereits den 30. Torschuss der Gäste an. Die Hausherren stehen bei kümmerlichen sechs.
Löwen Frankfurt Kölner Haie
37.
20:46
Dann haben es die Löwen überstanden, dürfen ihre Reihen mit der Rückkehr von Carson McMillan wieder auffüllen.
Fischtown Pinguins Eisbären Berlin
37.
20:45
Alber übernimmt den Puck in der Neutralen und bugsiert den Puck von halblinks in den Handschuh von Franzreb. Nicht sonderlich gefährlich, aber wichtige Entlastung für Bremerhaven.
Löwen Frankfurt Kölner Haie
36.
20:44
Wenig später zieht Nick Balen vors Tor, Andreas Thuresson und Louis-Marc Aubry setzen nach. Trotz mehrfacher Versuche findet das kleine Schwarze nicht den Weg in die Kiste.
Löwen Frankfurt Kölner Haie
35.
20:44
Zügig geraten die Haie in die Powerplay-Aufstellung. Jon Matsumoto bekommt im rechten Bullykreis Zeit, um gewaltig zum Schlagschuss auszuholen. Diese Granate landet auf der Maske von Jake Hildebrand.
Fischtown Pinguins Eisbären Berlin
34.
20:43
Auf der gegenüberliegenden Seite laufen die Bremerhavener in 3-auf-2, spielen dieses aber über Friesen nicht sauber genug aus. Momentan sind die Berliner deutlich gefährlicher.
Löwen Frankfurt Kölner Haie
35.
20:41
Kleine Strafe (2 Minuten) für Carson McMillan (Löwen Frankfurt)
Wegen einer Behinderung gegen Louis-Marc Aubry muss sich Carson McMillan auf der Strafbank einfinden.
Fischtown Pinguins Eisbären Berlin
33.
20:41
Die Partie wird jetzt offener. Berlin geht mit neuem Selbstvertrauen in seine Angriffe und schnuppert auch am 2:2. Mitten vor dem Tor steht mit einem Mal Veilleux frei und hämmert den Puck gegen die Brust von Franzreb.
Fischtown Pinguins Eisbären Berlin
31.
20:37
Tor für Eisbären Berlin, 2:1 durch Leo Pföderl
Die Eisbären sind zurück im Spiel! Eine schöne Kombination zwischen Boychuk, White und dem Torschützen Pföderl führt zum 2:1-Anschlusstreffer.
Löwen Frankfurt Kölner Haie
32.
20:36
Tor für die Kölner Haie, 0:1 durch Nick Baptiste
Aus zentraler Position bringt Nick Baptiste die Scheibe per Handgelenkschuss zum Tor. Jake Hildebrand kann das Hartgummi nicht festmachen. Und letztlich ist es Baptiste selbst, der sich links vor der Kiste um den Abpraller kümmert. Sein Schuss von dort landet oben im rechten Eck. Für den kanadischen Stürmer ist das der 13. Saisontreffer.
Fischtown Pinguins Eisbären Berlin
31.
20:35
Bremerhaven ist jetzt im Flow. Die Gastgeber kontrollieren die Partie mit der Scheibe am Schläger und bleiben weiter offensiv und aggressiv. Berlin muss sich erstmal schütteln, kann sich jetzt aber im Powerbreak sammeln.
Löwen Frankfurt Kölner Haie
30.
20:35
Elsner an den Pfosten! David Elsner kommt nach einem Zuspiel von Carter Rowney in bester Position zum Schuss und vergibt die größte Frankfurter Torchance, trifft den linken Außenpfosten. Doch die Löwen bleiben dran, nisten sich erstmals länger im Angriffsdrittel ein und setzen nach.
Löwen Frankfurt Kölner Haie
29.
20:33
Übrigens ist die Eissporthalle in Frankfurt mit 6.990 Zuschauern ausverkauft. Die Stimmung ist großartig, das Spiel der Hausherren hält damit bislang nicht Schritt. Köln bleibt das bessere Team.
Fischtown Pinguins Eisbären Berlin
29.
20:33
Tor für Fischtown Pinguins, 2:0 durch Markus Vikingstad
Fischtown erhöht auf 2:0! Vikingstad legt sich die springende Scheibe im hohen Slot auf die Vorhand und nagelt den Puck aus dem Lauf ins linke Eck. Ančička ist erneut geschlagen. War's das schon mit den Playoff-Hoffnungen der Berliner?
Löwen Frankfurt Kölner Haie
28.
20:31
Jerry D'Amigo bringt vom linken Bullykreis nun mal wieder einen Frankfurter Torschuss an. Mirko Pantkowski lässt das Spielgerät fallen. Um den Rebound kümmert sich ein Teamkollege des Goalies. Wenig später kehren die beiden Strafbanksünder zurück.
Fischtown Pinguins Eisbären Berlin
27.
20:31
Franzreb muss ran! Die Berliner ballern die Scheibe aus dem zugestellten Slot durch Veilleux auf Verdacht aufs Tor. Franzreb reagiert stark und lenkt den Puck mit seinem Kelle zur Seite ab.
Löwen Frankfurt Kölner Haie
27.
20:29
Aus dem hohen Slot bringt Mark Olver die Scheibe geschickt mit der Rückhand zum Tor und ärgert sich, dass der verdeckte Schuss von Jake Hildebrand gehalten wird.
Fischtown Pinguins Eisbären Berlin
26.
20:29
Jetzt steht das Spiel mal wieder und Berlin kann durchwechseln. Folgen nun auch die ersten Torschüsse der Gäste im 2. Drittel?
Fischtown Pinguins Eisbären Berlin
25.
20:28
Durchatmen können die Berliner aber noch nicht! Nowak läuft zwar zurück aufs Eis, doch zu einem Wechsel kommen die Eisbären erstmal noch nicht. Und dabei sind die Beine so schwer...
Löwen Frankfurt Kölner Haie
26.
20:27
Kleine Strafe (2 Minuten) für Louis-Marc Aubry (Kölner Haie)
Aubry und Burns gehen jeweils für zwei Minuten wegen unnötiger Härte vom Eis.
Löwen Frankfurt Kölner Haie
26.
20:27
Kleine Strafe (2 Minuten) für Nathan Burns (Löwen Frankfurt)
Nathan Burns und Louis-Marc Aubry geraten aneinander und tauschen einige Schläge aus.
Fischtown Pinguins Eisbären Berlin
24.
20:27
Die Eisbären sind wieder komplett! Das Powerplay Pinguins läuft gut und sorgt auch für viele Abschlüsse. Das 2:0 verpassen die Hausherren am Ende aber trotzdem.
Löwen Frankfurt Kölner Haie
26.
20:27
Auf der Gegenseite dringt Jerry D'Amigo in die Angriffszone ein. Jan Luca Sennhenn ist dran. Der Stürmer kommt zu Fall, doch Kölns Verteidiger lässt da rechtzeitig seinen Schläger los. Keine Strafe!
Fischtown Pinguins Eisbären Berlin
23.
20:25
Da fehlt nicht viel! Uher drückt eine abgeprallte Scheibe aus kurzer Distanz volley aufs Tor. Ančička verhindert mit seinem Schoner den Einschlag.
Löwen Frankfurt Kölner Haie
25.
20:25
Rechts in der Angriffszone erobert Nick Baptiste den Puck, könnte es selbst probieren, sucht aber den Querpass auf Jon Matsumoto. Dieser kommt jedoch nicht an.
Fischtown Pinguins Eisbären Berlin
23.
20:24
Die ersten zwei Minuten haben die Berliner schon mal überstanden.
Fischtown Pinguins Eisbären Berlin
22.
20:24
Samuelsson probiert es nach Wiederbeginn als Erstes und feuert von der Blauen Linie drauf. Wejse lauert im Slot und fälscht den Puck gefährlich ab. Ančička muss aber nicht eingreifen.
Löwen Frankfurt Kölner Haie
23.
20:23
Von der linken Seite sucht David McIntyre den Kollegen Julian Chrobot, der seinen Direktschuss nicht voll erwischt und rechts an der Kiste vorbeischießt.
Fischtown Pinguins Eisbären Berlin
21.
20:22
Der Mittelabschnitt beginnt! Bremerhaven ist noch für 3:30 Minuten im Powerplay.
Löwen Frankfurt Kölner Haie
22.
20:21
Recht flüssig läuft die Anfangsphase des mittleren Spielabschnitts ab. Es geht überaus offen zu, die Löwen zeigen sich bemüht, besser dagegenzuhalten.
Fischtown Pinguins Eisbären Berlin
21.
20:21
Beginn 2. Drittel
Löwen Frankfurt Kölner Haie
21.
20:18
Beginn 2. Drittel
Fischtown Pinguins Eisbären Berlin
20.
20:05
Drittelfazit:
Im DEL-Spiel zwischen den Fischtown Pinguins und Eisbären Berlin macht nach dem 1. Drittel bisher ein Powerplaytor der Hausherren den Unterschied. Bremerhaven übernahm zu Beginn der Partie zunächst mit mehr Offensiv-Power die Spielkontrolle und erzielte daraufhin in 8. Minute auch das 1:0 durch einen Überzahltreffer von Urbas. Die Berliner erspielten sich kurz nach dem Gegentreffer ebenfalls erste Gelegenheiten, wobei von den Gastgebern bisher deutlich mehr Torgefahr ausgeht. Nach einer späten doppelten Strafe gegen Berlin beginnt der zweite Durchgang gleich mit dem nächsten Powerplay für die Pinguins.
Löwen Frankfurt Kölner Haie
20.
20:04
Drittelfazit:
Noch sind keine Tore gefallen im Spiel der Löwen Frankfurt gegen die Kölner Haie. Vom Auftakt-Bully weg hatten die Gäste enormen Druck entwickelt und die Hausherren gehörig in Schwierigkeiten gebracht. Ausgerechnet ein frühes Powerplay bremste den KEC allerdings etwas ein, dieses verstrich ohne den nötigen Spielfluss. Dennoch blieben die Rheinländer insgesamt das bestimmende Team. Der erste Frankfurter Schussversuch ließ bis in die siebte Minute auf sich warten. Allmählich wurden die Hessen ein aktiver Bestandteil dieser Partie, doch angesichts von bislang 2:12 Torschüssen lässt sich nicht von Gleichwertigkeit sprechen.
Fischtown Pinguins Eisbären Berlin
20.
20:04
Ende 1. Drittel
Fischtown Pinguins Eisbären Berlin
20.
20:01
Doppelte kleine Strafe (2 + 2 Minuten) für Marco Nowak (Eisbären Berlin)
28 Sekunden vor dem Drittel-Ende gibt es nochmal ein langes Powerplay für die Pinguins! Nowak trifft seinen Gegenspieler mit der Schlägerspitze und erhält dafür sogar 2 + 2 Minuten.
Löwen Frankfurt Kölner Haie
20.
20:00
Ende 1. Drittel
Löwen Frankfurt Kölner Haie
19.
20:00
Mitunter agierten die Löwen nicht zielgerichtet genug. Da soll es häufig noch einen Pass geben, der prompt misslingt. Im Nachhinein wäre der Torschuss die jeweils bessere Lösung gewesen. Schließlich hat man davon erst zwei angebracht.
Fischtown Pinguins Eisbären Berlin
19.
19:58
Heißer Pass! Andersen nimmt einen Rebound von der Bande mit und spielt den Puck von der Hintertor-Bande direkt vors Gehäuse. Alber kommt fast zum Abschluss, wird aber noch abgeblockt.
Löwen Frankfurt Kölner Haie
18.
19:58
Eben ist Stanislav Dietz der Schläger gebrochen. Kaum mit neuem Arbeitsgerät zurück, wird der Haie-Verteidiger an der Bande von Brendan Ranford beinahe auf die Frankfurter Bank befördert.
Fischtown Pinguins Eisbären Berlin
18.
19:57
Gibt es vor Sirene noch einen Hochkaräter? Berlin ist im Moment wieder an der Scheibe und sucht mit der Offensive nach einer Lücke in der Pinguins-Defensive.
Löwen Frankfurt Kölner Haie
17.
19:56
Carter Rowney führt in zentraler Position die Scheibe. Doch statt zu schießen, sucht der Angreifer den Kollegen Rylan Schwartz. Und dieses Zuspiel gelingt nicht genau genug.
Löwen Frankfurt Kölner Haie
15.
19:55
Jetzt dreht Stanislav Dietz seine Kreise in der Angriffszone, um irgendwann den Handgelenkschuss anzubringen. Ein Durchkommen gibt es für diesen allerdings nicht.
Fischtown Pinguins Eisbären Berlin
16.
19:55
Die Partie wird in den engen Zweikämpfen nun intensiver und damit leider auch etwas highlightärmer. Der Puck fliegt in in dieser Phase nur noch selten aufs Tor.
Fischtown Pinguins Eisbären Berlin
14.
19:53
Wirth verteidigt den Puck hinter dem eigenen Tor und will die Scheibe erstmal nur mit einem Befreiunsgschlag raushauen. Der Puck fliegt dabei ins Fangnetz und führt zu einem Bully vor Franzreb.
Löwen Frankfurt Kölner Haie
13.
19:52
Louis-Marc Aubry sucht nach einem Zuspiel von Jack Dougherty im Getümmel links vor dem Tor den Abschluss. Jake Hildebrand behält in dieser Situation den Durchblick und blockt das Hartgummi immer wieder - auch gegen Andreas Thuresson - erfolgreich ab.
Fischtown Pinguins Eisbären Berlin
13.
19:50
Bremerhaven antwortet mit starken Zweikämpfen und hält das Spiel wieder in der Eisbären-Zone. Alber erkämpft sich die Scheibe direkt vor dem Tor und arbeitet den Puck beinahe ins Tor!
Löwen Frankfurt Kölner Haie
12.
19:50
Jerry D'Amigo taucht am rechten Bullykreis auf und scheint überrascht vom umfangreichen Platz. Den Kringel hätte sich der Stürmer somit sparen können. Das dauert zu lange und schon ist die Scheibe weg.
Fischtown Pinguins Eisbären Berlin
11.
19:49
So langsam haben die Berliner den Gegentreffer verdaut und setzen nun wieder mehr eigene Angriffe. Nach einem Solo von rechts umkurvt Fiore den Slot und setzt den Puck links am Tor vorbei.
Löwen Frankfurt Kölner Haie
11.
19:48
Inzwischen gestaltet sich die Partie etwas ausgeglichener. Frankfurt nimmt jetzt aktiv am Spiel teil und bietet den eigenen Fans auf den Rängen etwas.
Fischtown Pinguins Eisbären Berlin
9.
19:45
Die Eisbären wollen antworten! Pföderl legt sich den Puck links vor dem Tor auch noch auf engstem Raum passedn zurecht und feuert die Scheibe daraufhin in den Körper von Franzreb. Der Pinguins-Goalie macht den Puck mit dem Handschuh fest und freezt die Hartgummischeibe.
Löwen Frankfurt Kölner Haie
9.
19:45
Nun sind wieder die Haie am Zug. Stanislav Dietz bringt den nächsten Kölner Schuss an. Hier pariert Jake Hildebrand und übersteht es letztlich auch, dass Louis-Marc Aubry auf ihn stürzt.
Löwen Frankfurt Kölner Haie
8.
19:43
Nach einem gewonnenen Bully schießt Yannick Wenzel aus ziemlich zentraler Position. Mirko Pantkowski bringt die Fanghand rechtzeitig in Position und wehrt ab.
Fischtown Pinguins Eisbären Berlin
8.
19:42
Tor für Fischtown Pinguins, 1:0 durch Jan Urbas
Powerplay-Tor für die Pinguins! Urbas steht in der Überzahl frei auf der rechten Seite und nagelt den Puck mit einem Onetimer in die kurze Ecke. Ančička ist noch dran, hat gegen den Gewaltschuss aber keine Chance!
Löwen Frankfurt Kölner Haie
7.
19:41
Dann ist es so weit. Rechts von der Bande bringt Ryan Olsen die Scheibe zum Tor. Im Slot hält Nathan Burns den Schläger rein. Mirko Pantkowski ist auf dem Posten. Das ist nun also der erste Frankfurter Torschuss. Köln hat elf abgefeuert.
Fischtown Pinguins Eisbären Berlin
7.
19:39
Kleine Strafe (2 Minuten) für Frank Mauer (Eisbären Berlin)
Powerplay für Bremerhaven! Mauer hilft bei den Eisbären in der Abwehr aus und stoppt Kinder mit einem Stockschlag. Scoren die Hausherren in Überzahl?
Löwen Frankfurt Kölner Haie
6.
19:39
Erstmals lassen sich die Hessen nennenswert in der Angriffszone sehen. Zum Abschluss kommen die Männer von Gerry Fleming allerdings nicht. Noch immer steht kein einziger Torschussversuch für die Löwen zu Buche.
Fischtown Pinguins Eisbären Berlin
7.
19:38
Berlin kontert! Grenier schnappt sich den Puck in der Neutralen und feuert nach einem Solo von halblinks mit Wucht mitten aufs Tor. Franzreb macht sich groß und fängt den Puck mit seinem Handschuh ab.
Löwen Frankfurt Kölner Haie
4.
19:37
Aus dem linken Bullykreis setzt Andreas Thuresson den Onetimer. Der Puck verfehlt das Gehäuse von Jake Hildebrand. Kurz darauf läuft die Strafe ab. Carson McMillan komplettiert die Reihen der Frankfurter wieder.
Fischtown Pinguins Eisbären Berlin
5.
19:36
Topchance! Jeglič zeigt feine Skillmoves am Schläger und tänzelt sich mittig durch den Slot. Urbas muss danach von links nur noch einschieben, scheitert aber aus kurzer Distanz.
Löwen Frankfurt Kölner Haie
3.
19:35
In Überzahl führen die Gäste weiterhin ausgiebig die Schiebe, das Powerplay will aber noch nicht richtig ins Laufen kommen. Das anfangs so druckvolle Spiel geht dem KEC sogar verloren.
Fischtown Pinguins Eisbären Berlin
5.
19:35
Der nächste Vorstoß von Fischtown läuft über links. Nino Kinder läuft sich frei und schlenzt den Puck von der Seite neben das Tor und in die Rundung.
Fischtown Pinguins Eisbären Berlin
3.
19:34
Die Pinguins machen Druck! Jake Virtanen lauert am rechen Alu auf die Scheibe und kommt beim Querpass von links einen Schritt zu spät. Das Tor war verführerisch weit offen!
Löwen Frankfurt Kölner Haie
2.
19:34
Kleine Strafe (2 Minuten) für Carson McMillan (Löwen Frankfurt)
Erstmals also öffnet sich die Tür zu einer der Strafbänke. Dort muss sich Carson McMillan nach einem Haken gegen Nick Bailen einfinden.
Löwen Frankfurt Kölner Haie
2.
19:34
Sehr druckvoll legen die Haie los, lassen den Gegner noch überhaupt nicht zur Geltung kommen. Erste Scheiben fliegen in Richtung Tor. Die Löwen können sich nicht befreien. Fast zwei Minuten geht das so, dann nehmen die Hausherren beinahe zwangsläufig die erste Strafe.
Fischtown Pinguins Eisbären Berlin
1.
19:32
Erster Warnschuss: Verlič löst sich mit einem Antritt im linken Bullykreis und schießt mittig aufs Tor. Eisbäre-Goalie Ančička hat keine Probleme und sammelt seinen ersten Save.
Löwen Frankfurt Kölner Haie
1.
19:31
Für Ordnung auf dem Eis sollen die Schiedsrichter Sean MacFarlane und Martin Frano sorgen. Den beiden gehen Christoffer Hurtik und Jan-Philipp Priebsch zur Hand.
Löwen Frankfurt Kölner Haie
1.
19:31
Spielbeginn
Fischtown Pinguins Eisbären Berlin
1.
19:31
Der drittletzte DEL-Hauptrundenspieltag beginnt! Der Puck fällt und geht erstmal an weiß gekleideteten die Gäste aus der Hauptstadt. Bremerhaven ist heute in roten Trikots unterwegs.
Fischtown Pinguins Eisbären Berlin
1.
19:30
Spielbeginn
Löwen Frankfurt Kölner Haie
19:29
Übrigens gingen die bisherigen drei Saisonspiele allesamt an die Haie, die neben ihren Heimauftritten (3:1, 9:0) auch das Gastspiel Mitte Januar in Frankfurt mit 5:3 für sich entschieden. Der DEL-Neuling hat also Nachholbedarf.
Löwen Frankfurt Kölner Haie
19:27
Köln baut auf die zweitbeste Offensive der Liga, die 181 Saisontore werden einzig von Spitzenreiter Red Bull München übertroffen (192). Darüber hinaus haben die Haie gegenüber den Löwen in Sachen Special-Teams Vorteile – im Penaltykilling nur knapp, im Powerplay recht deutlich. Beim Bully sind beide Mannschaften stark, aber auch hier hat der KEC hauchdünn die Nase vorn. Was gegen die Rheinländer spricht, sind 566 Strafminuten, was ligaweit den absoluten Spitzenwert darstellt.
Fischtown Pinguins Eisbären Berlin
19:22
Etwas enstpannter ist die Lage indes im hohen Norden bei den Pinguins, die ihr Playoff-Ticket bereits in der Tasche haben. Mit zuletzt drei Niederlagen in Serie sind die Seestädter allerdings alles andere in Playoff-Form und wollen das Heimspiel gegen die Berliner nutzen, um rechtzeitig wieder in die Spur zu finden. Trainer Thomas Popiesch war nach der letzten Heimniederlage beim 1:2 gegen Absteiger Augsburg bedient, gesteht seinem Team aber auch die momentane Schwächephase zu: "Meine Laune ist nicht die beste aktuell, aber wir sind auch froh, dieses Zwischenziel erreicht zu haben", sagt Popiesch zu den anstehenden Playoffs.
Löwen Frankfurt Kölner Haie
19:17
Zwar verloren die Frankfurter ihre letzte Begegnung am Freitag beim Tabellenführer in München mit 0:4, doch in den jüngsten vier Heimspielen wurde stets gepunktet. So setzten sich die Hessen 4:3 gegen Wolfsburg durch, unterlagen der DEG erst im Penaltyschießen und behaupteten sich dann jeweils mit 3:2 gegen Mannheim und Iserlohn – letzteres in der Verlängerung. Letztmals völlig leer ging man zu Hause Ende Januar gegen Straubing aus (2:5).
Fischtown Pinguins Eisbären Berlin
19:11
Vom amtierenden Meister zum Abstiegskandiaten und am Ende trotzdem noch in die Playoffs? Für die Eisbären Berlin ist dieses Happy End nach einer enttäuschenden Hauptrunde tatsächlich noch möglich. Drei Spieltage vor Schluss holen die Berliner den Rechenschieber raus und hoffen nach zwei Siegen am Stück doch noch auf eine Last-Minute-Quali für die Playoffs. Der Weg dahin ist aber noch weit: Berlin muss für die Playoffs drei Teams überholen und zudem auf Schützenhilfe hoffen.
Löwen Frankfurt Kölner Haie
19:08
Köln muss sage und schreibe zum achten Mal in Folge auswärts antreten. Von den letzten sieben Gastspielen nahmen die Rheinländer in vier Fällen etwas mit auf die Heimreise (drei Siege). Letztmals mit leeren Händen stand man Mitte des Monats in Bremerhaven da (2:5). Danach wurde in Mannheim 5:2 und in Iserlohn 8:2 gewonnen. Und am Sonntag in Straubing verlor man erst in der Verlängerung mit 3:4.
Fischtown Pinguins Eisbären Berlin
19:02
Hallo und guten Abend liebe Eishockey-Fans! In der DEL empfangen gleich um 19:30 Uhr die Fischtown Pinguin die Eisbären Berlin. Holen die Hauptstädter den dritten in Serie?
Löwen Frankfurt Kölner Haie
18:59
Für den KEC würden die Playoffs nach derzeitigem Stand in der ersten Runde beginnen, noch aber besteht die Möglichkeit, es direkt ins Viertelfinale (Top 6) zu schaffen. Insbesondere Düsseldorf und Wolfsburg befinden sich noch in Reichweite – fünf bzw. sechs Punkte entfernt. Dabei haben die Grizzlys eine Partie weniger offen, also nur noch zwei Spiele zu bestreiten.
Löwen Frankfurt Kölner Haie
18:50
Aus tabellarischer Sicht hat der Zehnte den Siebten zu Gast. Während die Haie ihren Platz in den Playoffs sicher haben, müssen die Löwen darum noch kämpfen. Rang zehn würde geradeso reichen, doch den Hessen klemmen drei Konkurrenten im Nacken, die maximal drei Punkte Rückstand aufweisen. In den verbleibenden drei Partien muss also dringend möglichst viel Zählbares her.
Löwen Frankfurt Kölner Haie
18:40
Herzlich willkommen in der Deutschen Eishockey Liga! Auf der Zielgeraden der regulären Saison wird heute der komplette 58. Spieltag über die Bühne gebracht. In dessen Rahmen widmen wir uns an dieser Stelle der Partie zwischen den Löwen Frankfurt und den Kölner Haien. Um 19:30 Uhr soll der erste Puck aufs Eis fallen.

Tore

#SpielerMannschaftTorePen
1Eisbären BerlinTy RonningEisbären Berlin90
2Fischtown PinguinsJan UrbasFischtown Pinguins70
3Straubing TigersJC LiponStraubing Tigers60
Fischtown PinguinsRoss MauermannFischtown Pinguins60
5Eisbären BerlinBlaine ByronEisbären Berlin50

Aktuelle Spiele