Suchen Sie hier nach allen Meldungen
14:00
Adler Mannheim
Mannheim
MAN
Adler Mannheim
Düsseldorfer EG
DEG
Düsseldorf
Düsseldorfer EG
n.V.
19:00
EHC München
München
MUC
EHC München
Bietigheim Steelers
BIE
Bietigheim
Bietigheim Steelers
EHC München Bietigheim Steelers
60.
21:15
Fazit:
Klare Sache in München! Der Favorit gewinnt erwartungsgemäß und deutlich gegen das Schlusslicht der Liga. Das 6:1 geht auch in der Höhe völlig in Ordnung. So richtig in Gefahr war dieser Sieg nie, auch weil DeSousa und Parkes mit ihren Toren im letzten Drittel den Deckel draufmachen konnten. Bietigheim kämpft und ackert, muss aber dennoch mit einer ordentlichen Packung den Heimweg antreten. Damit setzt sich München an der Spitze weiter ab. Für den EHC geht es am Donnerstag zuhause gegen Schwenningen weiter. Bietigheim empfängt Wolfsburg am Freitag. Das war es mit Eishockey am Sonntag. Bis dann!
EHC München Bietigheim Steelers
60.
21:09
Das war´s! Die Gastgeber gewinnen verdient mit 6:1 gegen die Steelers.
EHC München Bietigheim Steelers
60.
21:09
Spielende
EHC München Bietigheim Steelers
60.
21:09
Die Münchener Fans feiern! Der erste Heimsieg im neuen Jahr!
EHC München Bietigheim Steelers
59.
21:08
Naud bringt das Spielgerät flach aufs Tor, doch Niederberger packt die Schoner rechtzeitig aufs Eis.
EHC München Bietigheim Steelers
58.
21:07
Kastner trifft die Latte! Weil die Steelers im Aufbau die Scheibe vertändeln, kommt Kastner im Slot an den Puch, greift zur schnellen Finte und setzt das Hartgummi dann mit der Rückhand an die Querlatte!
EHC München Bietigheim Steelers
57.
21:06
Die Gastgeber gehen kein großes Risiko mehr ein. Und die Baden-Württemberger probieren es, wenn sie mal die Scheibe haben, scheitern aber früh in der neutralen Zone.
EHC München Bietigheim Steelers
56.
21:03
Nochmal der auffällige DeSousa, der den Puck jetzt mal von links in die kurze Ecke setzen will. Brenner pariert mit dem Schoner.
EHC München Bietigheim Steelers
55.
21:01
Bietigheim fehlen die Ideen und die Möglichkeiten. Die Roten Bullen werden dieses Spiel souverän über die Zeit bringen.
EHC München Bietigheim Steelers
53.
21:00
Braun ist auch wieder auf dem Eis. Das Powerplay ließ allerdings zu Wünschen übrig. Kein Abschluss, stattdessen die Gastgeber mit viel Scheibenbesitz. Weiter geht es mit fünf-gegen-fünf.
EHC München Bietigheim Steelers
52.
20:59
München lässt den Puck in Unterzahl erstmal laufen, wodurch den Steelers wichtige Zeit flöten geht.
EHC München Bietigheim Steelers
51.
20:56
Kleine Strafe (2 Minuten) für Maximilian Kastner (EHC München)
Kastner muss runter, weil er Braun auf dem Weg zur Bande von hinten checkt. Braun verliert das Gleichgewicht und rutscht hart in die Bande. Kastner bleibt sofort da und erkundigt sich, ob alles okay ist, das war eine unglückliche Sache. Braun geht´s anscheinend aber gut, die Strafe gibt es trotzdem.
EHC München Bietigheim Steelers
50.
20:56
Zentimeter fehlen für Nr.4! DeSousa feuert aus der Mitte ab und der Puck rutscht Brenner durch die Fittiche. Wieder ist der Goalie im Nachfassen da und packt den Handschuh vor der Torlinie auf das Spielgerät.
EHC München Bietigheim Steelers
50.
20:54
Parkes packt den Bauerntrick aus, aber Brenner ist längst am rechten Pfosten und hat den Schoner im Weg.
EHC München Bietigheim Steelers
48.
20:53
Jetzt braucht Bietigheim schon ein Wunder. Der Spitzenreiter lässt sich hier auf keine Kompromisse ein und ist auf bestem Weg den nächsten Heimsieg zu verbuchen.
EHC München Bietigheim Steelers
47.
20:49
Tor für EHC München, 6:1 durch Trevor Parkes
Parkes tanzt sich zum 6:1! Street findet seinen Sturmpartner mit einem starken öffnenden Pass, der freie Fahrt hat, vier-, fünfmal antäuscht und dann letztendlich den Rückhandschuss unter die Latte packt! Starke Finte zum 100. DEL-Treffer!
EHC München Bietigheim Steelers
46.
20:49
Stretch probiert es von der linken Seite. Die Scheibe verschwindet irgendwo zwischen Arm und Oberkörper von Niederberger, der hier Glück hat, dass das Hartgummi nicht durchflutscht.
EHC München Bietigheim Steelers
45.
20:47
Renner zimmert von der blauen Linie flach auf die Kiste, allerdings deutlich am rechten Pfosten vorbei. Berger kommt im Slot auch nicht mehr mit der Kelle dran.
EHC München Bietigheim Steelers
44.
20:44
Tor für EHC München, 5:1 durch Chris DeSousa
Da ist der Hattrick! Eine Kopie des 4:1 - Blum legt wieder ab auf DeSousa, der die Scheibe mit dem One-Timer in die Maschen haut. Brenner rutscht das Spielgerät unter dem Schoner ins Tor.
EHC München Bietigheim Steelers
44.
20:44
Brenner blockt einen Hager-Schlagschuss von der rechten Seite! Die erste Minute der Strafe ist rum.
EHC München Bietigheim Steelers
43.
20:42
Kleine Strafe (2 Minuten) für Guillaume Naud (Bietigheim Steelers)
Naud hält Szuber hinter dem eigenen Tor und verhindert damit, dass der Münchener abspielen kann. Das nächste EHC-Powerplay steht an!
EHC München Bietigheim Steelers
42.
20:41
Erstmal keine Überraschungen: Die Roten Bullen kontrollieren das Spiel, bauen erstmal tiefenentspannt auf.
EHC München Bietigheim Steelers
41.
20:39
Auf in den dritten Durchgang!
EHC München Bietigheim Steelers
41.
20:39
Beginn 3. Drittel
EHC München Bietigheim Steelers
40.
20:26
Drittelfazit:
Ein deutlich besseres Drittel der Gäste. Die Steelers stehen hinten viel stabiler. Ein Geschenk von DeSousa und Niederberger konnte Weiß über die Linie drücken, und damit kurzzeitig auf 3:1 stellen. Doch der EHC hatte in Überzahl eine Antwort parat. DeSousa ließ es krachen und stellte wieder auf 4:1. München hat weiter alles im Griff, muss aber aufpassen, Bietigheim nicht ins Spiel zu lassen. Drei Tore sind schließlich locker drin. Und die Gäste brauchen jetzt natürlich eine Explosion in der Offensive. Es sieht also weiter nach einem Sieg des Ligaprimus aus. Aber gelaufen ist noch nichts. Bis gleich!
EHC München Bietigheim Steelers
40.
20:21
Der Spitzenreiter geht erneut mit drei Toren Vorsprung in die Kabine. München führt mit 4:1 gegen Bietigheim.
EHC München Bietigheim Steelers
40.
20:21
Ende 2. Drittel
EHC München Bietigheim Steelers
39.
20:20
Brenner schmeißt sich auf die Scheibe! Der Puck war ihm nach einem Abschluss von Varejcka erst durch die Lappen gerutscht, doch im Nachfassen hat er das Hartgummi dann sicher.
EHC München Bietigheim Steelers
38.
20:17
Tor für EHC München, 4:1 durch Chris DeSousa
Ein traumhafter Schuss zum 4:1! Blum legt vom Point auf die rechte Seite zu DeSousa, der den One-Timer absolut perfekt in die rechte obere Ecke schweißt. Perfekt platziert, ein lautes Ping, weil die Scheibe unter die Latte knallt und DeSousa hat den Doppelpack.
EHC München Bietigheim Steelers
37.
20:16
Ortegas Schlagschuss rauscht am zweiten Pfosten vorbei! Der Puck rutscht aus der offensiven Zone heraus und der EHC muss neu aufbauen.
EHC München Bietigheim Steelers
36.
20:14
Kleine Strafe (2 Minuten) für Max Renner (Bietigheim Steelers)
Renner checkt Ortega von hinten an die Bande. Das bringt dem Abwehrhünen zwei Minuten ein.
EHC München Bietigheim Steelers
36.
20:14
Gleich sind die Gastgeber wieder in Überzahl dran. Niederberger sitzt auf der Bank, eine Strafe ist angezeigt.
EHC München Bietigheim Steelers
35.
20:11
Tor für Bietigheim Steelers, 3:1 durch Daniel Weiß
Ein Geschenk für die Steelers! Lepaus kann erst aus der Mitte abschließen. Niederberger hält sicher und will sich den Puck dann mit dem Stock an den Körper ziehen. DeSousa grätscht mit der Kelle noch rein und will die Scheibe selbst klären. Weil sich beide nicht einig sind, spritzt Weiß dazwischen drückt den Puck über die Linie.
EHC München Bietigheim Steelers
34.
20:11
Ein Knaller von Renner! Der Verteidiger nimmt den Puck in der Mitte gekonnt an und haut den Schlagschuss im Rückwärtsgang aufs Tor. Niederberger wird zum Save mit der Stockhand gezwungen.
EHC München Bietigheim Steelers
33.
20:09
Die Bayern lassen den Puck nach Belieben laufen. McKiernan macht dann rechts ein paar Schritte in den hohen Slot und schließt flach ab. Schütz stand im Slot zum Einschieben parat, verfehlt das Hartgummi aber knapp.
EHC München Bietigheim Steelers
32.
20:07
Ehliz trifft den Pfosten! Zentimeter fehlen zum Doppelpack, als Ehliz auf der linken Seite Fahrt aufnimmt, in Richtung Mitte gleitet und dann abzieht.
EHC München Bietigheim Steelers
31.
20:05
Zientek setzt einen starken Check gegen Szuber hinter dem EHC-Kasten! Mal ein physisches Zeichen des Underdogs.
EHC München Bietigheim Steelers
30.
20:03
Hager ist zurück. Die Roten Bullen sind wieder komplett.
EHC München Bietigheim Steelers
29.
20:02
Keränen mit einem Kracher aus vollem Lauf! Sein Schlagschuss von links sollte in die lange Ecke. Wieder ist Niederberger mit der Fanghand zur Stelle.
EHC München Bietigheim Steelers
28.
20:01
Berger nimmt den Schuss von der linken Seite, doch Niederberger hat freie Sicht und macht den kurzen Pfosten zu.
EHC München Bietigheim Steelers
27.
20:00
Kleine Strafe (2 Minuten) für Patrick Hager (EHC München)
Hager fällt Berger mit dem Schläger gegen die Beine und muss in die Kühlbox.
EHC München Bietigheim Steelers
27.
19:59
Berger holt die nächste Strafe raus. Die Steelers spielen gerade mit sechs Feldspielern.
EHC München Bietigheim Steelers
26.
19:58
Kuqi bekommt den Querpass nicht durch! Zientek stand auf der rechten Seite völlig frei und hatte schon für den Direktschuss ausgeholt, doch der Pass wird im Slot noch gerade so berührt, sodass Zientek nicht abdrücken kann.
EHC München Bietigheim Steelers
25.
19:56
Kastner schmeißt direkt nach der Unterzahl den Turbo an und will die Scheibe im eins-gegen-eins mit Brenner durch die Beine des Goalies schieben. Der Stürmer trifft nur den Schoner!
EHC München Bietigheim Steelers
25.
19:55
Und schon wieder ist das Tor von Cody Brenner aus der Fassung. Im Münchener Forecheck kam ein EHC-Spieler dran, das muss natürlich wieder in Ordnung gebracht werden.
EHC München Bietigheim Steelers
24.
19:54
Braun legt ab auf Wilkie auf die linke Seite, der zum Schlagschuss ausholt und draufhämmert! Niederberger fischt die Scheibe aber souverän mit der Fanghand aus der Luft.
EHC München Bietigheim Steelers
23.
19:52
Kleine Strafe (2 Minuten) für Yasin Ehliz (EHC München)
Ehliz trifft Schüle mit einem hohen Stock im Gesicht und muss den Weg in Richtung Strafbank antreten.
EHC München Bietigheim Steelers
22.
19:51
Schon das vierte Bully im Drittel der Baden-Württemberger. Und das Tor ist auch schon einmal aus der Verankerung gerutscht. Ein zerfahrener Start - viel passiert ist noch nicht.
EHC München Bietigheim Steelers
21.
19:48
Der zweite Abschnitt beginnt!
EHC München Bietigheim Steelers
21.
19:48
Beginn 2. Drittel
EHC München Bietigheim Steelers
20.
19:35
Drittelfazit:
Die ersten 20 Minuten sind eine ganz klare Angelegenheit. Bietigheim wird innerhalb von fünf Minuten vom Spitzenreiter erdrückt und muss drei schnelle Tore hinnehmen. In dieser Zeit klappt alles bei den Gastgebern. Doch nach zehn Minuten kann sich der Underdog ein wenig stabilisieren, den Torreigen erstmal stoppen. Der EHC spielt souverän, die Steelers jetzt besser, sind allerdings noch nicht gefährlich genug. Gleich geht es weiter!
EHC München Bietigheim Steelers
20.
19:31
München führt nach 20 Minuten deutlich mit 3:0.
EHC München Bietigheim Steelers
20.
19:31
Ende 1. Drittel
EHC München Bietigheim Steelers
20.
19:30
Keränen nochmal kurz vor der Sirene! Stretch stibitzt das Hartgummi an der Bande und legt in die Mitte zu Keränen, der Naud vor dem Tor anschießt. Die Scheibe fliegt im hohen Bogen über Niederberger, aber eben auch über das Tor.
EHC München Bietigheim Steelers
20.
19:29
Die letzten Minuten plätschern so vor sich hin. Kein Team kann sich gerade entscheidend vorne durchtanken.
EHC München Bietigheim Steelers
18.
19:27
Die Steelers haben sich zumindest mal stabilisiert. Es geht wieder was nach vorne und im eigenen Slot bleibt es wenigstens für den Moment etwas ruhig.
EHC München Bietigheim Steelers
16.
19:26
Flade probiert´s mit einem One-Timer von der blauen Linie. Der Abschluss ist aber nicht platziert und knallt an die Bande hinter dem Tor.
EHC München Bietigheim Steelers
15.
19:24
Starke Tat von Brenner! DeSousa nutzt den Platz am rechten Anspielkreis, schaut sich die Ecke aus und zimmert dann aus dem Handgelenk halbhoch aufs Gehäuse. Brenner packt den Blocker aus und rettet stark.
EHC München Bietigheim Steelers
14.
19:23
Ortega findet Ehliz in der Mitte, der direkt draufhält, aber an Brenner scheitert!
EHC München Bietigheim Steelers
13.
19:22
Bietigheim kann zweimal klären! Braun befördert das Spielgerät kompromisslos aus der eigenen Zone.
EHC München Bietigheim Steelers
12.
19:20
Kleine Strafe (2 Minuten) für Daniel Weiß (Bietigheim Steelers)
Weiß stört Eder in höchster Not noch von hinten mit einem Haken, als der frei vor Brenner zur Finte ansetzt. München also nun in Überzahl.
EHC München Bietigheim Steelers
12.
19:20
Berger verpasst am zweiten Pfosten! Wilkie findet seinen Sturmpartner mit einem scharfen Querpass einmal durch die Mitte, doch der trifft den Puck bei der Direktabnahme nicht optimal und trifft das Außennetz!
EHC München Bietigheim Steelers
11.
19:19
Jetzt mal wieder die Gäste! Schüle marschiert mit dem Puck durch die neutrale Zone, versucht zum Tor zu ziehen wird aber nach außen gedrängt. Sein Rückhandschuss in die kurze Ecke ist kein Problem für Niederberger. Aber die Situation ist noch nicht geklärt: Keränen kommt in der Mitte zum gefährlichen Abschluss, den Niederberger noch mit dem Blocker in die Ecke lenkt!
EHC München Bietigheim Steelers
10.
19:16
Powerbreak. Das kommt Bietigheim sicherlich gerade recht. Zeit, um sich ein bisschen zu sortieren. Die Münchener sind heute nicht zu Späßen aufgelegt.
EHC München Bietigheim Steelers
9.
19:13
Tor für EHC München, 3:0 durch Yasin Ehliz
Es geht früh bergab für den Außenseiter! Redmond schlenzt das Hartgummi von der blauen Linie flach in Richtung Gehäuse. Der einlaufende Ehliz fägnt den Schuss vor dem Slot ab, und weil Brenner vor dem Tor keine Sicht hat, kann der Topscorer einfach in die Mitte gleiten und ins leere Tor einschießen.
EHC München Bietigheim Steelers
8.
19:11
Tor für EHC München, 2:0 durch Chris DeSousa
Leichtes Spiel für DeSousa! Es steht früh 2:0. Der Knipser kommt in der rechten Ecke in Scheibenbesitz, schirmt den Puck vor Berger ab und spaziert dann über die Grundlinie, durch den Slot und drückt das Spielgerät am zweiten Pfosten über die Linie.
EHC München Bietigheim Steelers
7.
19:11
Die Bayern haben jetzt doch deutlich die Kontrolle über das Spiel an sich gerissen. Die Scheibe läuft nach Belieben durch die EHC-Reihen.
EHC München Bietigheim Steelers
6.
19:10
Boyle feuert einen verdeckten Handgelenksschuss aus dem rechten Anspielkreis, der allerdings viel zu zentral kommt. Brenner hat den Schuss sicher und lässt keinen Rebound zu.
EHC München Bietigheim Steelers
5.
19:07
Tor für EHC München, 1:0 durch Patrick Hager
Die frühe Führung für den Favoriten! Hager schnappt sich in der eigenen Zone die Scheibe und läutet den Konter ein. In der Offensive ist es dann ein schneller Doppelpass von Eder zurück auf Hager auf die rechte Seite und ein satter Direktschuss vom Kapitän, der im kurzen Eck einschlägt. Brenner hat keine Chance bei diesem blitzschnell ausgespielten Konter.
EHC München Bietigheim Steelers
4.
19:06
Bietigheim startet hier gut, kann sich bisher leicht befreien und vorne ein bisschen Druck aufbauen. Hinten gab es noch keine Hochkaräter für den EHC.
EHC München Bietigheim Steelers
3.
19:05
Appendino sieht Oswald, der gerade in die Mitte rauscht, bekommt den Pass aber nicht in den Slot gesteckt. Gut aufgepasst von Braun am ersten Pfosten.
EHC München Bietigheim Steelers
2.
19:03
Erste gute Möglichkeit der Gäste! Maione bekommt die Scheibe im Konter und zieht aus spitzem Winkel von der linken Seite ab. Stretch stand am zweiten Pfosten einschussbereit, wartet aber vergeblich auf das Zuspiel.
EHC München Bietigheim Steelers
1.
19:01
Erster gegen Letzter. Das Spiel läuft!
EHC München Bietigheim Steelers
1.
19:01
Spielbeginn
EHC München Bietigheim Steelers
19:00
Im Kasten der Steelers startet Cody Brenner. Sami Aittokallio hatte sich noch im Derby verletzt und fällt erstmal aus. Auf der Gegenseite hat Mathias Niederberger den Auftrag, die Kiste sauber zu halten.
EHC München Bietigheim Steelers
18:59
Die Spieler sind auf dem Eis - gleich kann es losgehen! Düsseldorf und Frankfurt haben ja heute schon vorgemacht, wie es gegen große Favoriten laufen kann. Kann Bietigheim heute die ganz große Überraschung möglich machen?
EHC München Bietigheim Steelers
18:54
Bei den Steelers sind CJ. Stretch und Mathew Maione noch die erfolgreichsten Scorer. Vor allem der Verteidiger Maione nimmt pro Spiel über 23 Minuten vom Eis. Das Bietigheim vorne wie hinten zu wenig auf das Eis bringt, ist jedoch eindeutig. Mit nur 79 Treffern die wenigsten in der Liga. Und dann mit 139 Gegentoren auch gleichzeitig die Schießbude. Es sieht nicht gut aus für die Baden-Württemberger, der Abstieg rückt näher.
EHC München Bietigheim Steelers
18:48
München stellt mit Yasin Ehliz und Austin Ortega mal eben zwei Spieler in den Top-5 der DEL-Scorerliste. Mit Goalie Mathias Niederberger einen der besten Goalies der Liga und mit Zach Redmond einen der vielseitigsten Verteidiger der Liga. Wenn dann auch noch Namen wie Chris DeSousa oder Andi Eder folgen, na dann gute Nacht! Eder wird heute sein Comeback nach Verletzung geben. Dafür muss Tiffels heute angeschlagen passen.
EHC München Bietigheim Steelers
18:41
Der EHC hat schon wieder mal drei Spiele am Stück gewonnen, vier aus den letzten fünf. Die Bayern sind der Topfavorit auf den Meistertitel, daran lassen sie keinen Zweifel mehr – solange sie fit bleiben. 135 Tore selbst gemacht: Spitzenwert. 85 Gegentore kassiert: Spitzenwert. Die Kombination aus bester Offensive und bester Defensive zeigt, wie ausgeglichen der Kader der Gastgeber wirklich ist.
EHC München Bietigheim Steelers
18:37
Trotz der Platzierung und der grausigen Situation sind die jüngsten Ergebnisse ein Funken Hoffnung! Gegen das Top-Team aus Ingolstadt holten die Steelers einen Punkt und verloren letztendlich im Penalty-Schießen. Und dann das Derby gegen Schwenningen – zuhause und vor vollen Rängen gewann Bietigheim mit 2:1 und sicherte sich damit knackige drei Punkte. Beflügelt der Derbysieg die Grün-Weißen in dieser mehr als frustrierenden Saison?
EHC München Bietigheim Steelers
18:32
Auch die bisherige Bilanz der Saison dürfte den Baden-Württembergern keine großen Hoffnungen machen. Beide Duelle gingen an München. Immerhin: Das Auswärtsspiel in der bayrischen Landeshauptstadt holten sich die Roten Bullen nur knapp mit 2:3.
EHC München Bietigheim Steelers
18:23
Meisterschaftsträume hier, Abstiegsnöte da. Zwei größere Gegensätze könnte es nicht geben. München hat sich souverän von den Verfolgern abgesetzt und grüßt herzlich von der Spitze. Bietigheim kämpft abgeschlagen ums nackte Überleben in der DEL. Meister Berlin ist auf Rang 13 – welcher Sicherheit für den Klassenerhalt gibt – schon auf 13 Punkte enteilt. Wenigstens Augsburg ist noch halbwegs in Schlagdistanz.
EHC München Bietigheim Steelers
18:17
Zum Abschluss dieses Eishockeysonntages duellieren sich der Spitzenreiter und das Schlusslicht! Der EHC Red Bull München empfängt die Bietigheim Steelers im heimischen Olympia-Eisstadion. Abfahrt ist um 19:00 Uhr mit dem ersten Bully. Herzlich willkommen!
Adler Mannheim Düsseldorfer EG
63.
16:16
Fazit:
Die DEG entscheidet auch das dritte Saisonduell mit den Adlern für sich! Ein Spektakel fand in der Kurpfalz heute nicht statt, was vor allem an der konsequenten Abwehrarbeit der Düsseldorfer lag. Dies ging jedoch zu Lasten der Offensive: In den ersten zwei Dritteln verbuchte die DEG insgesamt gerade einmal fünf Schüsse. Zwei von denen hatten allerdings den Weg ins Tor gefunden, in der Overtime besorgten die Hansson-Schützlinge dann auch den letzten und entscheidenden Treffer. Effizienz heißt heute das Zauberwort am Rhein.
Adler Mannheim Düsseldorfer EG
63.
16:13
Spielende
Adler Mannheim Düsseldorfer EG
63.
16:12
Tor für Düsseldorfer EG, 2:3 durch Stephen MacAulay
Da ist die Entscheidung! Den größten Anteil hat Bernhard Ebner mit einem Wahnsinnspass über das gesamte Spielfeld. Stephen MacAulay ist auf und davon und überwindet Felix Brückmann mit Power!
Adler Mannheim Düsseldorfer EG
63.
16:12
Selbst in der Overtime nimmt die Partie nicht das ganz hohe Tempo auf. Ein Penaltyschießen liegt durchaus im Bereich des Denkbaren.
Adler Mannheim Düsseldorfer EG
62.
16:11
David Wolf wartet lange, bis seine Mitspieler wechseln. Dann hat Tim Wohlgemuth plötzlich Platz, bleibt gerade noch am linken Schoner von Henrik Haukeland hängen! Auch im Nachgang macht der Goalie wieder eine klasse Figur.
Adler Mannheim Düsseldorfer EG
61.
16:09
Daniel Fischbuch verbucht die erste Möglichkeit, hat aus spitzem Winkel aber kaum eine Chance, Felix Brückmann zu überwinden.
Adler Mannheim Düsseldorfer EG
61.
16:09
Schon geht es los! Natürlich wie in der Overtime üblich im Drei-gegen-Drei.
Adler Mannheim Düsseldorfer EG
61.
16:08
Beginn Verlängerung
Adler Mannheim Düsseldorfer EG
60.
16:07
Zwischenfazit:
Man kann es so deutlich sagen: Dieses Spiel hat nicht wirklich einen Sieger verdient. So geht die Punkteteilung nach 60 Minuten in Ordnung, obwohl die effiziente DEG dem Dreier in den Schlussminuten sogar näher war. Gleich geht es in der Overtime um den zweiten Punkt.
Adler Mannheim Düsseldorfer EG
60.
16:06
Ende 3. Drittel
Adler Mannheim Düsseldorfer EG
60.
16:06
Stephen MacAulay ist plötzlich auf und davon, wird erst im letzten Moment von Thomas Larkin eingeholt! Die DEG ist dem Lucky Punch näher.
Adler Mannheim Düsseldorfer EG
58.
16:05
Um ein Haar kommt die DEG erneut völlig unerhofft zum Torerfolg! Daniel Fischbuch bleibt gerade noch an Felix Brückmann hängen.
Adler Mannheim Düsseldorfer EG
58.
16:03
Markus Eisenschmid hat nur noch Bernhard Ebner vor sich, kommt am Verteidiger jedoch nicht vorbei. So sehen die Angriffsbemühungen derzeit auf beiden Seiten aus.
Adler Mannheim Düsseldorfer EG
56.
16:01
Es geht weiter kaum in die gefährlichen Zonen. Derzeit ist schwer vorstellbar, wie eines der Teams hier für den Lucky Punch sorgen soll. Allerdings sind ja schon vier Treffer relativ aus dem Nichts gefallen.
Adler Mannheim Düsseldorfer EG
54.
16:00
Puckgewinn von Nico Krämmer. Allerdings steht der Mitspieler beim Pass im Abseits! Sehr ärgerlich, das wäre eine gute Situation gewesen.
Adler Mannheim Düsseldorfer EG
52.
15:57
Immer wieder wird Tim Wohlgemuth im Powerplay gesucht, so richtig zwingend ist das aber weiter nicht.
Adler Mannheim Düsseldorfer EG
51.
15:56
Kleine Strafe (2 Minuten) für Daniel Fischbuch (Düsseldorfer EG)
Nun muss Daniel Fischbuch allerdings auf die Strafbank. Im gleichen Spielzug nimmt er unabsichtlich den Schläger zu hoch und trifft Matt Donovan im Gesicht.
Adler Mannheim Düsseldorfer EG
51.
15:55
Die Gäste machen derzeit gerade wieder den besseren Eindruck. Philip Gogulla hält von halblinks drauf.
Adler Mannheim Düsseldorfer EG
50.
15:52
Die DEG setzt nun mal entschlossen nach. Josef Eham hat aus großer Entfernung aber kaum eine realistische Chance auf einen Torerfolg, Felix Brückmann hat völlig freie Sicht.
Adler Mannheim Düsseldorfer EG
48.
15:49
Beide Mannschaften sind wieder komplett, doch es fehlt noch immer der Zug zum Tor. Eigentlich kann nur eine Overtime ooder sogar ein Penaltyschießen das fehlende Tempo in der Partie kompensieren.
Adler Mannheim Düsseldorfer EG
46.
15:48
"Unsportliches Verhalten" heißt das Verdikt. An der Überzahlsituation für die Adler ändert das Rencontre der beiden aber nichts, es geht eine weitere halbe Minute im Fünf-gegen-Vier weiter.
Adler Mannheim Düsseldorfer EG
46.
15:47
Kleine Strafe (2 Minuten) für Joonas Järvinen (Düsseldorfer EG)
Adler Mannheim Düsseldorfer EG
46.
15:47
Kleine Strafe (2 Minuten) für David Wolf (Adler Mannheim)
Adler Mannheim Düsseldorfer EG
46.
15:46
Mannheim schafft es in die Formation, lässt sich aber immer wieder in die Ecke drängen. In Sachen Slotverteidigung ist die DEG heute Weltklasse.
Adler Mannheim Düsseldorfer EG
45.
15:44
Kleine Strafe (2 Minuten) für Tobias Eder (Düsseldorfer EG)
Mit dem Schläger hat Eder Rendulić am Abschluss gehindert.
Adler Mannheim Düsseldorfer EG
45.
15:44
Die nächste Riesenchance für die Adler! Borna Rendulić ist frei durch, wird jedoch von Tobias Eder zurückgehalten. Das wird wohl eine Strafe geben.
Adler Mannheim Düsseldorfer EG
43.
15:42
Tor für Adler Mannheim, 2:2 durch Matt Donovan
Der erneute Ausgleich! Für einmal stehen die Gäste defensiv nicht gut sortiert. Korbinian Holzer hat aus dem rechten Bullykreis die Übersicht für den am langen Eck völlig freistehenden Matt Donovan, der keine Mühen hat!
Adler Mannheim Düsseldorfer EG
42.
15:39
Da ist Schuss Nummer Sechs! Felix Brückmann hält gegen Victor Svensson den Schoner raus.
Adler Mannheim Düsseldorfer EG
41.
15:38
Ein statistischer Beleg dafür, dass dieses Spiel noch kein Knüller ist: Die führende DEG hat nach zwei Dritteln gerade einmal fünf Schüsse auf dem Konto.
Adler Mannheim Düsseldorfer EG
41.
15:38
Beginn 3. Drittel
Adler Mannheim Düsseldorfer EG
40.
15:22
Drittelfazit:
Das zweite Drittel hatte spielerisch nur wenige Höhepunkte zu bieten. Die Adler agierten nach dem Ausgleichstreffer durch Markus Eisenschmid nicht mehr ganz so dominiert wie über weite Strecken des ersten Abschnitts. Auch die DEG lieferte bei weitem kein Offensivfeuerwerk ab, bewies jedoch erneut eine enorme Effizienz und ging kurz vor der zweiten Drittelpause durch Stephen MacAulay in Führung.
Adler Mannheim Düsseldorfer EG
40.
15:20
Ende 2. Drittel
Adler Mannheim Düsseldorfer EG
40.
15:19
Tyler Gaudet zieht mal von der Seite in den Slot, allerdings steht wieder ein Düsseldorfer im Weg.
Adler Mannheim Düsseldorfer EG
40.
15:18
Es läuft die Schlussminute im Mittelabschnitt, die Adler wirken im Offensivspiel weiter recht ideenlos.
Adler Mannheim Düsseldorfer EG
39.
15:18
Nach einem Schlagschuss von Thomas Larkin ist man sich vor dem Kasten von Henrik Haukeland nicht ganz einig. Die Unparteiischen kommen aber ohne Strafen aus.
Adler Mannheim Düsseldorfer EG
37.
15:14
Tor für Düsseldorfer EG, 1:2 durch Stephen MacAulay
Aus dem Nichts gehen die Gäste wieder in Führung! Stephen MacAulay zieht mit Tempo Richtung Slot und visiert das linke Winkeleck an. Das ging viel zu einfach, vor allem Markus Eisenschmid war da viel zu passiv!
Adler Mannheim Düsseldorfer EG
35.
15:12
Kontergelegenheit für die DEG. Doch das ist auf beiden Seiten gerade weder Fisch noch Fleisch, der scharfe Bittner-Pass auf den in den Slot einlaufenden Alexander Barta ist viel zu optimistisch.
Adler Mannheim Düsseldorfer EG
34.
15:10
12.557 Zuschauer sind heute in der SAP Arena anwesend, darunter auch viele Düsseldorfer und viele Kinder. Heute ist Familientag in Mannheim.
Adler Mannheim Düsseldorfer EG
32.
15:07
Mannheim ist wieder komplett, die DEG hat nun aber Gefallen an vermehrtem Puckbesitz gefunden.
Adler Mannheim Düsseldorfer EG
31.
15:06
Was das Unterzahlspiel angeht, lassen die Adler ligaweit am wenigsten zu. Das spürt man auch jetzt, die DEG schafft es kaum in die Formation.
Adler Mannheim Düsseldorfer EG
29.
15:03
Kleine Strafe (2 Minuten) für Matt Donovan (Adler Mannheim)
So ist es. Nachdem er den Schläger aus der Hand gab, spitzelte er die Scheibe mit bloßer Hand Richtung Bande und hielt den Gegenspieler mit den Armen zurück.
Adler Mannheim Düsseldorfer EG
29.
15:03
Matt Donovan verliert die Scheibe und fordert vehement eine Strafe. Diese scheint es nun aber gegen ihn selbst zu geben.
Adler Mannheim Düsseldorfer EG
28.
15:01
Von Torraumszenen ist die Begegnung weiter nicht geprägt. Viel findet in der neutralen Zone oder im Düsseldorfer Drittel statt, jedoch kaum in Slotnähe.
Adler Mannheim Düsseldorfer EG
26.
14:59
Mittlerweile gestaltet sich die Partie wieder wie über weite Strecken des ersten Drittels: Die Adler nehmen das Heft in die Hand, die DEG lauert auf Umschaltsituationen.
Adler Mannheim Düsseldorfer EG
24.
14:57
Mannheim nimmt wieder Fahrt auf. Auch Borna Rendulić tankt sich über links durch, seinen scharfen Pass kann Henrik Haukeland jedoch abfangen.
Adler Mannheim Düsseldorfer EG
23.
14:55
Tor für Adler Mannheim, 1:1 durch Markus Eisenschmid
Die Adler gleichen aus! Ryan MacInnis leitet die Szene mit einem schönen Solo ein. Markus Eisenschmid stochert die Scheibe schließlich im zweiten Versuch in das verwaiste rechte Eck.
Adler Mannheim Düsseldorfer EG
23.
14:55
Großes Gerangel an der Bande. Der zweite Durchgang beginnt umkämpft.
Adler Mannheim Düsseldorfer EG
21.
14:53
Der Mittelabschnitt beginnt! Die DEG muss noch eine Minute in Unterzahl ran, übersteht das Powerplay aber problemlos.
Adler Mannheim Düsseldorfer EG
21.
14:52
Beginn 2. Drittel
Adler Mannheim Düsseldorfer EG
20.
14:35
Drittelfazit:
Philip Gogulla scort auch im sechsten Spiel in Folge! Abgezeichnet hatte sich das allerdings überhaupt nicht, denn die Adler waren über weite Strecken die deutlich aktivere Mannschaft. Gogulla und einem hervorragend aufgelegten Henrik Haukeland hat die DEG die Drittelführung zu verdanken.
Adler Mannheim Düsseldorfer EG
20.
14:34
Ende 1. Drittel
Adler Mannheim Düsseldorfer EG
19.
14:32
Kleine Strafe (2 Minuten) für Paul Bittner (Düsseldorfer EG)
Paul Bittner und Thomas Larkin sind sich da nicht ganz einig. Im Gegensatz zu Larkin nimmt Bittner den Schläger im Zweikampf aber zu hoch und trifft seinen Gegenspieler im Gesicht.
Adler Mannheim Düsseldorfer EG
19.
14:31
Auch eine interessante Statistik: Jedes der zwölf Spiele, in denen die Düsseldorfer nach einem Drittel geführt haben, haben sie schließlich auch in der regulären Spielzeit gewonnen.
Adler Mannheim Düsseldorfer EG
18.
14:29
Tor für Düsseldorfer EG, 0:1 durch Philip Gogulla
Jubel im Gästeblock, die DEG führt! Gerade erst von der Strafbank gekommen, hält Philip Gogulla den Schläger in den scharfen Kousa-Pass in den Slot hinein. Felix Brückmann hat keine Chance!
Adler Mannheim Düsseldorfer EG
17.
14:27
Im Powerplayranking liegen die Adler DEL-weit nur auf dem siebten Platz. Und auch diesmal sieht das Überzahlspiel etwas wacklig aus, weil Markus Eisenschmid das Spielgerät in der eigenen Hälfte gegen Tobi Eder verliert.
Adler Mannheim Düsseldorfer EG
16.
14:26
Kleine Strafe (2 Minuten) für Philip Gogulla (Düsseldorfer EG)
Der Top-Scorer der DEG muss vom Eis. Er stochert gegen David Wolf nach.
Adler Mannheim Düsseldorfer EG
15.
14:25
Denis Reul versucht es mal von der blauen Linie. Den vielen Verkehr vor dem gegnerischen Kasten kann er aber nicht nutzen und trifft nur die Bande.
Adler Mannheim Düsseldorfer EG
14.
14:24
Es bleibt eine etwas zähe Partie. Sicherlich spielt auch der straffe Terminkalender eine Rolle. Beide Teams stehen bei vier Spielen in den letzten neun Tagen.
Adler Mannheim Düsseldorfer EG
12.
14:21
Mit einer weiteren Haukeland-Parade geht es ins Powerbreak. Die DEG findet offensiv weiterhin kaum bis gar nicht statt.
Adler Mannheim Düsseldorfer EG
11.
14:19
Henrik Haukeland wird erneut geprüft, zeigt sich in diesem Match aber in beeindruckender Frühform. Markus Eisenschmid hatte von halbrechts abgezogen.
Adler Mannheim Düsseldorfer EG
9.
14:16
Wieder leisten sich die Adler einen Aufbaufehler. Diesmal fängt Victor Svensson den riskanten Pass ab.
Adler Mannheim Düsseldorfer EG
8.
14:16
Auch auf Mannheimer Seite ist der Schwung ein wenig verloren gegangen. Ein vielversprechender Angriff geht durch eine missglückte Puckannahme von Korbinian Holzer zu Ende.
Adler Mannheim Düsseldorfer EG
7.
14:13
Kontergelegenheit für die DEG! Stephen Harper lässt sich im Zwei-gegen-Eins zwar etwas zu weit nach links abdrängen, prüft aus spitzem Winkel aber immerhin zum ersten Mal Felix Brückmann.
Adler Mannheim Düsseldorfer EG
6.
14:12
Wieder dauert es bei der DEG im Aufbau zu lange. Das hat diesmal aber auch seinen Grund, Joonas Järvinen hat seinen Schläger verloren.
Adler Mannheim Düsseldorfer EG
5.
14:11
Mannheim dominiert weiter auf dem Eis, während sich die DEG mit gemächlichem Spielaufbau noch immer etwas schwer tut.
Adler Mannheim Düsseldorfer EG
3.
14:09
Nicht mal drei Minuten sind gespielt, da spricht das Schussverhältnis schon mit 6:0 für die Quadratestädter.
Adler Mannheim Düsseldorfer EG
3.
14:08
Die Adler setzen sich im gegnerischen Drittel fest, prüfen Haukeland zwei weitere Male. David Wolf hat am Slot auffällig viel Platz.
Adler Mannheim Düsseldorfer EG
2.
14:07
Die erste große Gelegenheit der Partie! Ryan MacInnis nimmt über rechts Tempo auf, lässt mit einem weiteren Antritt auch Luca Zitterbart stehen. An Henrik Haukeland kommt er im Eins-gegen-Eins aber nicht vorbei.
Adler Mannheim Düsseldorfer EG
1.
14:04
Mit leichter Verspätung geht es in der Kurpfalz los! Mannheim in Dunkelblau, Düsseldorf in Gelb-Rot.
Adler Mannheim Düsseldorfer EG
1.
14:04
Spielbeginn
Adler Mannheim Düsseldorfer EG
13:58
Neun Spieler fallen heute auf Seiten der Adler aus. Neben den Langzeitverletzten steht nun auch Matthias Plachta nicht zur Verfügung.
Adler Mannheim Düsseldorfer EG
13:45
Die Starting Six: Für Mannheim beginnen Felix Brückmann, Korbinian Holzer, Matt Donovan, Tyler Gaudet, David Wolf und Tim Wohlgemuth. Düsseldorf startet mit Henrik Haukeland, Mikko Kousa, Joonas Järvinen, Daniel Fischbuch, Philip Gogulla und Stephen MacAulay.
Adler Mannheim Düsseldorfer EG
13:37
Die ersten beiden direkten Duelle in dieser Saison konnten die Düsseldorfer für sich entscheiden. Einem 4:1 in Mannheim Mitte Oktober folgte kurz vor Weihnachten ein knapper 1:0-Heimsieg. Die frühe Führung durch Josef Eham brachte die DEG souverän über die Zeit, ließ insgesamt nur 17 Schüsse zu.
Adler Mannheim Düsseldorfer EG
13:32
Auch die DEG war am Freitag erfolgreich - gegen den strauchelnden Meister aus Berlin fuhren die Landeshauptstädter einen 4:2-Heimsieg ein. Dem 20-Jährigen Jakub Borzęcki gelang dabei sein erstes DEL-Tor.
Adler Mannheim Düsseldorfer EG
13:28
Stellt man in Mannheim die Suche nach einem neuen Stürmer nun ein? Nein, natürlich nicht. Dennoch war es beeindruckend, wie David Wolf die Straubing Tigers am Freitag mit einem Dreierpack praktisch im Alleingang auseinandernahm. Trotz der personell angespannten Lage läuft es derzeit in der Quadratestadt, vier Siege in Folge stehen momentan zu Buche.
Adler Mannheim Düsseldorfer EG
13:25
Schönen Nachmittag und herzlich willkommen zur ersten Top-Partie am heutigen DEL-Sonntag! Um 14 Uhr treffen die Adler Mannheim auf die Düsseldorfer EG.

Blitztabelle

#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SOTPENOTPEToreDiff.Pkt.
1EHC MünchenEHC MünchenMünchenMUC4629221102163:11251972.11
2ERC IngolstadtERC IngolstadtIngolstadtING4524231312147:10938851.89
3Adler MannheimAdler MannheimMannheimMAN4522251141132:10428851.89
4Straubing TigersStraubing TigersStraubingSTR4720441612148:1399791.68
5Düsseldorfer EGDüsseldorfer EGDüsseldorfDEG4620421532127:11611771.67
6Grizzlys WolfsburgGrizzlys WolfsburgWolfsburgWOB4619231444150:13020751.63
7Fischtown PinguinsFischtown PinguinsBremerhavenBRE4620321641127:11215751.63
8Kölner HaieKölner HaieKölner HaieKEC4720511911156:12531741.57
9Nürnberg Ice TigersNürnberg Ice TigersNürnbergNIT4518122040120:141-21641.42
10Schwenninger Wild WingsSchwenninger Wild WingsSchwenningenSEC4617221933118:1162651.41
11Iserlohn RoostersIserlohn RoostersIserlohnIEC4617402122124:146-22631.37
12Löwen FrankfurtLöwen FrankfurtFrankfurtFRA4615221854135:148-13621.35
13Eisbären BerlinEisbären BerlinBerlinEBB4612422035126:144-18561.22
14Augsburger PantherAugsburger PantherAugsburgAUG4511202552108:150-42440.98
15Bietigheim SteelersBietigheim SteelersBietigheimBIE46524311393:182-89310.67
  • Viertelfinale
  • Achtelfinale
  • Abstieg möglich
  • Abstieg

Tore

#SpielerMannschaftTorePen
1Grizzlys WolfsburgSpencer MachacekGrizzlys Wolfsburg240
2Löwen FrankfurtDominik BokkLöwen Frankfurt230
Schwenninger Wild WingsTyson SpinkSchwenninger Wild Wings230
4Kölner HaieMaximilian KammererKölner Haie220
EHC MünchenAustin OrtegaEHC München220

Aktuelle Spiele