Suchen Sie hier nach allen Meldungen
14:00
Straubing Tigers
Straubing
STR
Straubing Tigers
Iserlohn Roosters
IEC
Iserlohn
Iserlohn Roosters
15:15
Fischtown Pinguins
Bremerhaven
BRE
Fischtown Pinguins
Adler Mannheim
MAN
Mannheim
Adler Mannheim
Fischtown Pinguins Adler Mannheim
60.
17:39
Fazit:
Die Siegesserie de Seestädter geht weiter: Die Fischtowns Pinguins besiegen die Adler Mannheim am 2. Weihnachtsfeiertag mit 3:1 und feiern in der DEL damit den fünften Sieg nacheinander. Nach einem temporeichen, aber auch torlosen 1. Drittel folgten im zweiten Durchgang die Tore, und zwar in Form eines Powerplay-Treffers von Urbas zum 1:0 (24.) sowie dem wichtigen 2:0 der Bremerhavener durch Mauermann. Die Adler fanden daraufhin - trotz großer Offensiv-Bemühungen - lange keine Lösung für die starke und harte Defensive der Hausherren und erzielten daher erst im 3. Drittel durch MacInnis (47.) doch noch erhofften den Anschlusstreffer zum 2:1. Angetrieben davon gingen die Adler in den Schlussminuten daraufhin nochmal volles Risiko, nahmen ihren Goalie vom Eis und kassierten prompt durch einen Emptynetter von Uher den finalen Knockout der Bremerhavener zum 3:1-Endstand.
Fischtown Pinguins Adler Mannheim
60.
17:30
Spielende
Fischtown Pinguins Adler Mannheim
59.
17:27
Die Mannheimer probieren nochmal alles und nehmen Brückmann erneut vom Eis. 1:30 Minuten haben die Adler noch für zwei Tore - doch danach sieht's nicht aus...
Fischtown Pinguins Adler Mannheim
58.
17:26
Tor für Fischtown Pinguins, 3:1 durch Dominik Uher
...Uher macht mit einem Emptynetter alles klar! Der Bremerhavener hat nach dem Abpraller freie Bahn und drückt den Puck vom linken Flügel ganz locker ins leere Tor.
Fischtown Pinguins Adler Mannheim
58.
17:26
Noch 120 Sekunden. Die Adler sind am Puck und spielen den Puck tief. Von der Bande springt die Scheibe zu den Pinguins und...
Fischtown Pinguins Adler Mannheim
58.
17:24
2:55 Minuten vor dem Ende räumt verlässt Brückmann sein Habitat und weicht für einen sechsten Feldspieler.
Fischtown Pinguins Adler Mannheim
58.
17:24
Jetzt wird's für Franzreb gefährlich: Akdağ spielt den Puck links an kurze Eck, wo es Loible mit einem Tip-in probiert. Der Mannheimer trifft den Puck nicht richtig und verpasst.
Fischtown Pinguins Adler Mannheim
57.
17:22
Für All-in und das Emptynet ist das Passspiel der Adler aber noch zu anfällig. Die Gäste verlieren den Puck zu oft in der gegnerischen Zone und bekommen ihre Angriffe nicht zu Ende gespielt.
Fischtown Pinguins Adler Mannheim
56.
17:21
Wann zieht Bill Stewart seinen Goalie? Felix Brückmann schaut schon mal in Richtung Bande und wartet auf das Zeichen. Noch 3:30 Minuten.
Fischtown Pinguins Adler Mannheim
55.
17:21
Entlasung für die Hausherren: Urbas fährt von der linken Bande vor die Kiste und ballert den Puck in den Goalie-Handschuh von Brückmann. Bully und ein paar Sekunden mehr vor dem Adler-Tor.
Fischtown Pinguins Adler Mannheim
54.
17:19
Ryan MacInnis hat seine nächste Szene und stochert vor dem Gehäuse nach dem Puck. Maximilian Franzreb passt auf und sackt die Scheibe mit der Stockhand ein.
Fischtown Pinguins Adler Mannheim
53.
17:18
Die Fans der Pinguins spüren, dass nun Unterstützung nötig ist und wird wieder lauter. Wir nähern uns der entscheidenden Phase des Spiels. Aktuell ist der Aufwand der Adler hoch, aber die Torschüsse sind selten!
Fischtown Pinguins Adler Mannheim
52.
17:16
Mannheim schnappt sich den Puck und eröffnet die Schlussoffensive! Die Gäste drängen auf das 2:2 und wollen mindestens den Fleißpunkt.
Fischtown Pinguins Adler Mannheim
50.
17:14
Die Mannheimer nerven die Pinguins jetzt mit noch mehr Forecheck in der Neutralen und erzwingwn dort auch gefährliche Scheibenverluste der Hausherren.
Fischtown Pinguins Adler Mannheim
49.
17:13
Wow! Die Pinguins legen den Puck in den Slot und sorgen mit einem Schuss aus dem Nichts für viel Durcheinander bei den Adlern. Friesen hat mit einem Mal freie Bahn und trifft aus bester Position nur die Schoner von Brückmann.
Fischtown Pinguins Adler Mannheim
48.
17:12
Jetzt sind die Köpfe bei den Adler wieder oben, die Kurpfälzer glauben wieder an sich und das mögliche Comeback. Nach einem Schuss von Wohlgemuth muss Franzreb am rechten Pfosten nachfassen, kann den Puck dann aber festmachen.
Fischtown Pinguins Adler Mannheim
47.
17:07
Tor für Adler Mannheim, 2:1 durch Ryan MacInnis
MacInnis bringt die Adler ins Spiel zurück! Erst wird der US-Boy bei einem Schuss aus dem hohen Slot geblockt, bleibt aber in der Situation und bringt seinen zweiten Versuch schlussendlich doch im Netz unter. Nur noch 2:1!
Fischtown Pinguins Adler Mannheim
46.
17:06
Die Adler laufen nur hinterher. Eine schwierige Phase für die Gäste, die insgesamt kein schlechtes Auswärttspiel machen, aber eben auch noch torlos sind.
Fischtown Pinguins Adler Mannheim
44.
17:05
Bisher läuf alles nach Plan für die Pinguins. Die Seestädter halten Mannheim mit der eigenen Offensive vom Tor weg und nehmen damit auch so langsam Zeit von der Uhr. Die Adler warten hingegen immer noch auf ihr Erfolgserlebnis.
Fischtown Pinguins Adler Mannheim
42.
17:02
Und was passiert nun sportlich? Die Mannheimer laufen einem 0:2-Rückstand hinteher und müssen für ein etwaiges Comeback im 3. Drittel schnell aufs Scoreboard. Bremerhaven kann sich hingegen mehr auf die Defensive konzentrieren und dazu auf Konter lauern.
Fischtown Pinguins Adler Mannheim
41.
16:59
Beginn 3. Drittel
Fischtown Pinguins Adler Mannheim
40.
16:59
Kleine Strafe + Disziplinarstrafe (2 + 10 Minuten) für David Wolf (Adler Mannheim)
Zu Beginn des Schlussabschnitts werden noch einige Strafen von einem Fight nach dem Schlusspfiff des 2. Drittels durchgegeben. Für Wejse und Holzer, die sich ordenlich mit den Fäusten einschenken, ist das Spiel gelaufen. Außerdem kassieren auch Wolf und McKenzie 2 + 10 Minuten.
Fischtown Pinguins Adler Mannheim
40.
16:58
Große Strafe (5 Minuten + Spieldauer-Disziplinarstrafe) für Korbinian Holzer (Adler Mannheim)
Fischtown Pinguins Adler Mannheim
40.
16:58
Große Strafe (5 Minuten + Spieldauer-Disziplinarstrafe) für Christian Wejse (Fischtown Pinguins)
Fischtown Pinguins Adler Mannheim
40.
16:58
Kleine Strafe + Disziplinarstrafe (2 + 10 Minuten) für Skyler McKenzie (Fischtown Pinguins)
Fischtown Pinguins Adler Mannheim
40.
16:49
Drittelfazit:
Die Fischtown Pinguins treffen dank der besseren Effizenz zweimal im 2. Drittel und gehen gleich mit einer 2:0-Führung gegen die Adler ins Schlussdrittel. Kapitän Urbas brach nach dem ersten torlosen Durchgang in der 24. Minunte den Bann und erzielte mit einem Powerplay-Treffer das 1:0 für die Pinguins. Mannheim schnupperte daraufhin mit guten Shifts am möglichen Ausgleich, ließ dafür aber vor dem gegnerischen Tor erneut die nötige Durchschlagskraft vermissen. In der 35. Minute nutzten die Hausherren hingegen einen Abwehrfehler der Mannheimer sofort aus und erhöhten mitten in einer Drangpase der Gäste auf 2:0 durch Mauermann.
Fischtown Pinguins Adler Mannheim
40.
16:39
Ende 2. Drittel
Fischtown Pinguins Adler Mannheim
40.
16:38
Die Pinguins machen mit einem späten Wechsel nochmal Druck und halten den Puck in den letzten Sekunden vor der Sirene im Bereich vor Adler-Goalie Brückmann.
Fischtown Pinguins Adler Mannheim
38.
16:35
Das 0:2 tut den Adlern weh und sorgt für Verunsicherung. Momentan haben die Pinguins alles im Griff und können ihre Zwei-Tore-Führung problemlos verteidigen. Noch zwei Minuten sind im 2. Drittel zu gehen.
Fischtown Pinguins Adler Mannheim
36.
16:33
Die Adler brauchen nun umso mehr ein schnelles Tor. Der Aufwand der Mannheimer ist hoch, der Druck ist da. Doch auf der Anzeigetafel stehen die Gäste immer noch nicht.
Fischtown Pinguins Adler Mannheim
35.
16:31
Tor für Fischtown Pinguins, 2:0 durch Ross Mauermann
Mitten in der guten Phase der Adler machen die Pinguins das 2:0! Dawas vertändelt die Scheibe in der eigenen Zone, was die Hausherren sofort mit dem zweiten Tor bestrafen. Mauermann drückt den Puck aus dem Slot an Brückmann vorbei und erhöht.
Fischtown Pinguins Adler Mannheim
33.
16:30
Hoher Druck von Mannheim! Die Gäste sind auch bei 5-gegen-5 weiter stark unterwegs und präsentieren sich nun sehr aggressiv und aufmerksam. Die Pinguins müssen etwas leiden und kommen nur noch selten zum Wechseln.
Fischtown Pinguins Adler Mannheim
32.
16:28
Mannheim umkurvt zu viert die Zone der Pinguind und kann jetzt natürlich einfacher kombinieren. Dawes probiert es mit einem Schlagschuss von hohen Slot und trifft die Stockhand von Franzreb.
Fischtown Pinguins Adler Mannheim
31.
16:27
Zwei schnelle Strafen nacheinander sorgen für ein langes 4-gegen-4. Wer kann mehr anfangen mit dem zusätzlichen Platz auf dem Eis?
Fischtown Pinguins Adler Mannheim
31.
16:26
Kleine Strafe (2 Minuten) für Antti Tyrväinen (Fischtown Pinguins)
Und schon ist das Powerplay der Hausherren wieder kaputt! 18 Sekunden nach dem Vergehen von Szwarz kassiert nun Tyrväinen zwei Minuten für einen Stockschlag.
Fischtown Pinguins Adler Mannheim
31.
16:24
Kleine Strafe (2 Minuten) für Jordan Szwarz (Adler Mannheim)
Eine weiteres Unterzahl-Spiel macht das Momentum der Adler kaputt! Die Kurpfälzer kassieren eine weitere unnötige Strafe wegen Beinstellens, nun von Szwarz.
Fischtown Pinguins Adler Mannheim
30.
16:24
Die Adler sind in dieser Phase besser im Spiel und sammeln auch viel Zeit in der gegnerischen Zone. Was fehlt, sind aber weiterhin die klaren Torchancen.
Straubing Tigers Iserlohn Roosters
60.
16:20
Fazit:
Was für ein Finish! Am Ende bleibt es beim durchaus verdienten Auswärtssieg für die Roosters, die damit ihrer Serie von vier Niederlagen in Folge ein Ende setzen! Bereits im ersten Durchgang legten die Sauerländer den Grundstein für den heutigen Erfolg, indem sie aus einer dicht gestaffelten Abwehr heraus Nadelstiche setzten. Einzig im Mittelabschnitt gelang es Straubing, das gewohnt schnelle Offensivspiel durchzubringen. Insgesamt brachten die Niederbayern heute aber zu wenig Energie auf das Eis, blieben immer wieder an den Iserlohner Blocks hängen. Zudem waren die Roosters zweimal im Powerplay erfolgreich. Straubing kassiert damit nach zehn Heimsiegen in Folge ausgerechnet an Weihnachten mal wieder eine Niederlage vor eigenem Publikum!
Fischtown Pinguins Adler Mannheim
29.
16:20
Immer wieder legen die Adler die Scheibe nun vors Tor und suchen nach Plachta oder Dawes als Zielspieler. Vor Franzreb haben die Mannheimer allerdings kaum Zeit, um auch mal abzuziehen.
Fischtown Pinguins Adler Mannheim
28.
16:19
Mit einem langen Shift der 3. Reihe um Rendulić und Co. arbeiten sich die Adler nach vorne und suchen nach Lücken in der Defensive der Pinguins. Bisher hält die Abwehr der der Bremerhavener und kann den Ausgleich verhindern.
Fischtown Pinguins Adler Mannheim
26.
16:16
Wohlgemuth wartet an der Blauen auf den richtigen Moment, um die Scheibe vors Tor zu werfen und findet im Slot auch Dawes. Pinguins-Goalie Franzreb spielt jedoch aufmerksam mit und behält im Getummel vor seinem Tor die Übersicht.
Straubing Tigers Iserlohn Roosters
60.
16:16
Spielende
Straubing Tigers Iserlohn Roosters
60.
16:16
Hubert Labrie blockiert das Spielgerät an der Bande, das war es!
Straubing Tigers Iserlohn Roosters
60.
16:15
Tor für Straubing Tigers, 3:4 durch Stephan Daschner
Wird es doch noch einmal spannend? Stephan Daschner zieht einfach mal aus der neutralen Zone ab und erzielt sein erstes Saisontor, da Andreas Jenike mit der Fanghand danebengreift!
Straubing Tigers Iserlohn Roosters
60.
16:14
Tor für Iserlohn Roosters, 2:4 durch Eric Cornel
Da ist die Entscheidung, 24 Sekunden vor dem Ende trifft Eric Cornel von der eigenen Linie das leere Tor!
Fischtown Pinguins Adler Mannheim
26.
16:14
Gibt es eine Antwort der Adler? Nach dem 1:0 bleiben erstmal die Pinguins vorne im Drittel der Mannheimer und wollen den Schwung mitnehmen für den zweiten Treffer.
Straubing Tigers Iserlohn Roosters
60.
16:13
Timeout Tom Pokel. Den Tigers bleiben nur noch 46 Sekunden. Mit unter anderem Brandt, St. Denis und Connolly sollen es die üblichen Verdächtigen richten.
Straubing Tigers Iserlohn Roosters
59.
16:12
Da ist der sechste Feldspieler. Wenn man den Pass jedoch so in den Rücken des Mitspielers spielt wie Mario Zimmermann, darf man kaum mehr auf den Ausgleich hoffen.
Fischtown Pinguins Adler Mannheim
24.
16:11
Tor für Fischtown Pinguins, 1:0 durch Jan Urbas
Wer macht das Powerplay-Tor für die Pinguins? Comebacker Jan Urbas! Der wiedergenesene Kapitän der Hausherren geht am rechten Bullykreis runter in die Knie und hämmert den Puck unhaltbar in die Maschen! 1:0 für die Pinguins.
Straubing Tigers Iserlohn Roosters
59.
16:11
Iserlohn hält die Scheibe in den eigenen Reihen und verhindert dadurch, dass Tom Pokel den Goalie ziehen kann.
Straubing Tigers Iserlohn Roosters
58.
16:11
Marcel Brandt versucht es aus der zweiten Reihe, Andreas Jenike ist mit dem Schoner zur Stelle!
Fischtown Pinguins Adler Mannheim
23.
16:09
Kleine Strafe (2 Minuten) für Markus Eisenschmid (Adler Mannheim)
Der Arm des Schiesrichters geht erneut hoch! Nun trifft es Eisenschmit bei den Adler. Die Pinguins gehen in ihr drittes Powerplay am heutigen 2. Weihnachtsfeiertag.
Straubing Tigers Iserlohn Roosters
58.
16:09
Hubert Labrie verbucht den nächsten Block für die Roosters, diesmal gegen Taylor Leier. Lange kann es nicht mehr dauern, bis Tom Pokel den Torwart zieht.
Fischtown Pinguins Adler Mannheim
22.
16:09
Gefährlicher Schlenzer! Wolf ballert von links auf den zugestellten Slot und trifft dort Mitspieler Rendulić. Der Puck fliegt danach hoch in die Luft und eiert am rechten Pfosten vorbei.
Straubing Tigers Iserlohn Roosters
57.
16:08
Doch Pustekuchen, so richtig finden die Tigers auch im Powerplay kein Durchkommen. Mike Connolly wird erst von Casey Bailey geblockt und verfehlt dann den Kasten.
Fischtown Pinguins Adler Mannheim
22.
16:07
Wolf kehrt nun auf das Eis zurück und leitet damit Powerplay der Adler ein. Die Gäste sind nun für 60 Sekunden in Überzahl.
Straubing Tigers Iserlohn Roosters
56.
16:07
Zur Erinnerung: Iserlohn hat die schwächste Unterzahlquote der Liga. Für die Gastgeber sollte also durchaus was drin sein.
Straubing Tigers Iserlohn Roosters
55.
16:06
Kleine Strafe (2 Minuten) für Sena Acolatse (Iserlohn Roosters)
Jetzt darf Straubing allerdings ebenfalls in Überzahl ran. Sena Acolatse hakt vor dem eigenen Kasten mehr als offensichtlich gegen den Angreifer.
Straubing Tigers Iserlohn Roosters
55.
16:05
Ein Pass vor das Tor von Mark Zengerle sorgt immerhin mal für ein wenig Gefahr, auch wenn sich kein Abnehmer findet.
Fischtown Pinguins Adler Mannheim
20.
16:04
Kleine Strafe (2 Minuten) für Christian Wejse (Fischtown Pinguins)
Nachträgliche Strafe für die Hausherren! Wejse teilte im 1. Drittel nach der Sirene nocbmal gegen Plachta aus und bekommt für seinen Hit ebenfalls zwei Minuten. Somit ist das eigentliche Powerplay der Pinguins erledigt, stattdessen geht es mit einem 4-gegen-4 weiter.
Straubing Tigers Iserlohn Roosters
54.
16:04
Nun sind die Tigers gefordert. Im Mittelabschnitt sah es bei den Niederbayern offensiv eigentlich ganz gut aus, momentan ist irgendwie aber wieder die Luft raus.
Fischtown Pinguins Adler Mannheim
21.
16:04
Beginn 2. Drittel
Straubing Tigers Iserlohn Roosters
53.
16:01
Tor für Iserlohn Roosters, 2:3 durch Eric Cornel
Und drin! Aus dem Stand jagt Ryan O'Connor die Scheibe von der blauen Linie Richtung langes Winkeleck. Feiern lässt sich Eric Cornel, der noch entscheidend abfälscht.
Straubing Tigers Iserlohn Roosters
53.
15:59
Kleine Strafe (2 Minuten) für Trenton Bourque (Straubing Tigers)
Erst kurz nach dem Abschluss ist Trenton Bourque mit dem Stockschlag zur Stelle. Daher ist es für ihn natürlich doppelt bitter, dass er auf die Strafbank muss.
Straubing Tigers Iserlohn Roosters
53.
15:59
Die Partie ist mittlerweile vollkommen offen. Émile Poirier ist beim Konter auf und davon, bleibt aber an Florian Bugl hängen!
Straubing Tigers Iserlohn Roosters
52.
15:58
Nun hat Taylor Leier nach einem gewonnenen Zweikampf mit Casey Bailey nur noch Torsten Ankert vor sich. Der Verteidiger hält jedoch die Position und ermöglicht so nur einen harmlosen Schuss auf die Brust von Andreas Jenike.
Straubing Tigers Iserlohn Roosters
51.
15:55
Man hat weiter den Eindruck, die Tigers seien heute nicht bei 100 Prozent. Zu oft haben sie in den entscheidenden Szenen das Nachsehen.
Straubing Tigers Iserlohn Roosters
50.
15:54
Plötzlich die Dreifachchance für Iserlohn! Erst bleibt Émile Poirier zweimal an Florian Bugl hängen, dann trifft Eugen Alanov aus der Drehung den linken Pfosten!
Straubing Tigers Iserlohn Roosters
49.
15:52
Immerhin brennt auch hinten nicht viel an. Zwölf Blocks sprechen für den großen Einsatz der Mannen von Greg Poss.
Straubing Tigers Iserlohn Roosters
48.
15:51
Die Roosters können sich erneut nur per Icing befreien. Offensiv geht bei den Sauerländern deutlich weniger zusammen als noch im ersten Drittel.
Fischtown Pinguins Adler Mannheim
20.
15:50
Drittelfazit:
Es bleibt erstmal beim 0:0! Die Fischtown Pinguins und Adler Mannheim liefern sich beim DEL-Spieltag am 2. Weihnachtstag ein unterhaltames Duell, gehen aber erstmal mit einem torlosen Remis in die Kabinen. Bremerhaven startete zu Beginn zunächst druckvoller und erarbeitete sich in der Anfangsphase schnell erste Gegelegenheiten und Abschlüsse. Die Adler brauchten an der Nordsee indes etwas mehr Zeit, um in die Partie zu finden und verlagern das Spiel erst gegen Ende so langsam in die Zone der Bremerhavener. Der Mittelabschnitt gleich beginnt dann erstmal mit einer abschließenden Powerplay-Minute der Pinguins aus dem ersten Durchgang.
Straubing Tigers Iserlohn Roosters
46.
15:49
Travis St. Denis und Taylor Leier bekommen nun schon den dritten Center in dieser Partie an die Seite gestellt. Nach Joshua Samanski und Mark Zengerle darf sich nun Tim Brunnhuber versuchen.
Straubing Tigers Iserlohn Roosters
45.
15:48
Viel spielt sich derzeit in der neutralen Zone ab, die Roosters können den Druck der Hausherren wieder ein wenig herausnehmen.
Fischtown Pinguins Adler Mannheim
20.
15:47
Ende 1. Drittel
Fischtown Pinguins Adler Mannheim
20.
15:47
Gibt es nochmal eine Chance? Jeglič und Urbas sind bei ihren Abschlüssen etwas zu hektsich und werden jeweils vom Adler-Quartett abgeblockt.
Fischtown Pinguins Adler Mannheim
20.
15:45
Kleine Strafe (2 Minuten) für David Wolf (Adler Mannheim)
Exakt eine Minute vor dem Ende des 1. Drittel fangen sich die Adler ihre zweite Strafe ein. Wolf foult mit einem Beinstellen hinter dem gegnerischen Tor und muss deshalb in die Kühlbox.
Straubing Tigers Iserlohn Roosters
43.
15:44
Der nächste Abschluss für die Pokel-Schützlinge. Chris Bigras lenkt den strammen Versuch von Taylor Leier gerade noch ins Fangnetz!
Straubing Tigers Iserlohn Roosters
43.
15:43
Marcel Brandt ist heute der auffälligste Straubinger. Zwei Assists verbucht er schon, jetzt knallt er die Scheibe aus der zweiten Reihe an die Bande.
Fischtown Pinguins Adler Mannheim
17.
15:43
Eine weitere Schusschance erspielen sich die Gäste aus der Kurpfalz aber nicht mehr. Nach einem Fehlpass von Dawes läuft Verlič aufs Eis zurück und Bremerhaven ist wieder komplett.
Straubing Tigers Iserlohn Roosters
42.
15:42
Die Niederbayern übernehmen sofort wieder die Initiative. Iserlohn kann sich nur per Icing befreien.
Fischtown Pinguins Adler Mannheim
16.
15:42
Links vorbei! Nigel Dawes ist am rechten Bullykreis in Schussposition und schwingt die Scheibe mit einem Handgelenksschuss am linken Alu vorbei. Danach geht das Powerplay der Adler aber druckvoll weiter.
Fischtown Pinguins Adler Mannheim
15.
15:40
Kleine Strafe (2 Minuten) für Miha Verlič (Fischtown Pinguins)
Jetzt müssen die Pinguins in Unterzahl ran! Miha Verlič bekommt zwei Minuten wegen Beinstellens aufgedrückt. Mannheim mit der Chance auf das 0:1!
Straubing Tigers Iserlohn Roosters
41.
15:40
Das Schlussdrittel läuft! Straubing in Puckbesitz.
Straubing Tigers Iserlohn Roosters
41.
15:40
Beginn 3. Drittel
Fischtown Pinguins Adler Mannheim
14.
15:40
Die letzte Großchance liegt mittlerweile schon etwas zurück. Grund dafür sind die gewonnenen Zweikämpfe der Adler im Pinguins-Drittel. Die Partie ist derzeit ausgeglichen.
Fischtown Pinguins Adler Mannheim
13.
15:36
Die Pinguins haben das Hartgummi und stellen sich mit ihren Stürmern neu auf. Derzeit haben die Adler das schnelle Angriffsspiel der Nordlichter besser im Griff.
Fischtown Pinguins Adler Mannheim
11.
15:35
In dieser Sekunde sind die Adler wieder vollzählig. Wieder 5-gegen-5 und weiterhin 0:0.
Fischtown Pinguins Adler Mannheim
11.
15:35
Mitten in einer guten Powerplay-Phase der Hausherren setzen die Adler einen Konter und werden durch Eisenschmid auch sofort gefährlich. Der Mannheimer schießt - noch leicht abgefälscht - nur knapp über die Querlatte.
Fischtown Pinguins Adler Mannheim
10.
15:33
Erstmals gefährlich wird es im 5-gegen-4 über die rechte Seite der Pinguins: Žiga Jeglič zieht per Onetimer ab und drischt den Puck in die Fanghand von Felix Brückmann.
Fischtown Pinguins Adler Mannheim
9.
15:29
Kleine Strafe (2 Minuten) für Jordan Szwarz (Adler Mannheim)
Powerplay für Bremerhaven! Szwarz langt bei den Mannheimern mit seiner Kelle zu und muss wegen Stockschlags vom Eis. Erzwingen die Gastgeber jetzt das 1:0?
Fischtown Pinguins Adler Mannheim
8.
15:28
Das Duell verlagert sich nun ersmals länger ins Drittel der Bremerhavener. Folgt jetzt die erste Großchance für Plachta und Co. ?
Fischtown Pinguins Adler Mannheim
8.
15:27
Die Mannheimer stoppen die Offensive der Pinguins für den Moment und gewinnen derzeit mit hartem Forechecking viele Scheibe in der Zone der Hausherren.
Fischtown Pinguins Adler Mannheim
6.
15:24
Die Intensität ist in der Anfangsphase sofort hoch. Die Pinguins wollen unbedingt das schelle Führungstor und gehen mit ihrer Offensive aggressiv auf die Abwehr der Gäste. Die Adler schalten nach Puckgewinn aber ebenfalls schnell um und setzten so Konter.
Straubing Tigers Iserlohn Roosters
40.
15:23
Drittelfazit:
Die Straubing Tigers zeigten im Mittelabschnitt eine deutliche Reaktion, konnten die Partie an sich reißen und ausgleichen. Nach Schüssen führen die Niederbayern mittlerweile mit 23:16, sind dem elften Heimsieg in Folge vor dem Schlussdrittel näher als Iserlohn dem Ende der Niederlagenserie.
Fischtown Pinguins Adler Mannheim
4.
15:22
Gefährlicher Abpraller! Nach einem Schuss von Bruggisser wird der Puck im Adler-Slot von einer Kufe abgefälscht und trudelt auf die linke und freie Tor-Seite. Brückmann reagiert schnell und fährt rechtzeitig den Schoner aus.
Straubing Tigers Iserlohn Roosters
40.
15:21
Ende 2. Drittel
Straubing Tigers Iserlohn Roosters
40.
15:20
Ansonsten haben die Tigers aber alles im Griff und lauern in der Schlussminute auf den Führungstreffer.
Fischtown Pinguins Adler Mannheim
3.
15:20
Bei den Adler marschert Tosto auf dem linken Flügel und bugsiert die Scheibe mit einem Schlenzer in das Fangnetz hinter Bremerhavens Schlussmann Franzreb.
Straubing Tigers Iserlohn Roosters
39.
15:20
Iserlohn ist auch noch da! Die Roosters erspielen sich über eine schöne Passstafette die Chance durch Émile Poirier, der jedoch etwas zu lange zögert und von Trenton Bourque geblockt wird.
Fischtown Pinguins Adler Mannheim
2.
15:18
Die Gastgeber machen mit ihrer ersten Reihe um Urbas und Jeglič sofort Druck und geben die ersten Torschüsse von außen ab. Bisher ist Adler-Goalie Brückmann aber nocht nicht richtig gefordert.
Straubing Tigers Iserlohn Roosters
37.
15:16
Cody Lampl dreht sich hinten um den Kasten und spielt scharf rein. Mit etwas Glück kommt Travis St. Denis am langen Eck zum Rückhandschuss, doch Tim Bender ist dazwischen!
Fischtown Pinguins Adler Mannheim
1.
15:16
Weihnachtszeit ist auch Hockey-Zeit - das Spiel läuft! Bremerhaven trägt beim Heimspiel in der Eisarena schwarze Trikots und trifft heute auf in weiß gekleidete Adler.
Fischtown Pinguins Adler Mannheim
1.
15:15
Spielbeginn
Straubing Tigers Iserlohn Roosters
36.
15:14
Da ist das Straubinger Eishockey, wie man es kennt! Scharfe Pässe durch die gesamte gegnerische Zone.
Straubing Tigers Iserlohn Roosters
34.
15:13
Sandro Schönberger wird im Slot gesucht, ein Verteidiger bekommt gerade noch den Schläger rein.
Straubing Tigers Iserlohn Roosters
33.
15:12
Tom Pokel hat mittlerweile die Center in den Reihen getauscht. Die Maßnahmen zahlen sich aus, Straubing agiert momentan mit deutlich mehr Tempo.
Fischtown Pinguins Adler Mannheim
15:10
Einen Favoriten beim Duell der beiden formstarken Teams auszumachen, fällt nicht leicht. Ein entscheidender Faktor könnte heute das Unterzahl-Spiel sein: Bremerhaven zieht in DEL mit die meisten Strafen für den Gegner, trifft heute aber mit den Adlern auch auf das beste Unterzahl-Team der Liga (83 Prozent).
Straubing Tigers Iserlohn Roosters
32.
15:09
Die Tigers bleiben im Vorwärtsgang. Mark Zengerle dreht sich in vollem Lauf stark am Gegenspieler vorbei, sein Querpass in die Mitte wird aber gerade noch von Eugen Alanov abgefangen!
Straubing Tigers Iserlohn Roosters
30.
15:07
Für das Selbstvertrauen der Roosters, die zuletzt vier Niederlagen am Stück kassiert haben, ist der Ausgleich natürlich ein harter Schlag. Man darf gespannt sein, wie die Sauerländer nun reagieren.
Straubing Tigers Iserlohn Roosters
29.
15:06
So ist es, der Treffer zählt! Der Assist kam von Stephan Daschner.
Straubing Tigers Iserlohn Roosters
29.
15:05
Festerling dreht den Schlittschuh am rechten Eck in den Schuss, jedoch ohne aktiv zu kicken. Der müsste eigentlich Bestand haben!
Straubing Tigers Iserlohn Roosters
29.
15:03
Tor für Straubing Tigers, 2:2 durch Garrett Festerling
Da ist der Ausgleich! Doch zählt er? Garrett Festerling erzielte das Tor auf jeden Fall mit dem Schlittschuh. Nur ob eine Kickbewegung vorlag, muss noch geklärt werden.
Straubing Tigers Iserlohn Roosters
28.
15:00
Tim Brunnhuber mit einem scharfen Pass in den Slot! Mehrere Mitspieler verpassen allerdings knapp.
Straubing Tigers Iserlohn Roosters
27.
14:59
Nicht nur die Spieler der Tigers erwachen so langsam, auch auf den Rängen ist mittlerweile deutlich mehr los als im ersten Drittel.
Fischtown Pinguins Adler Mannheim
14:58
Schon am 2. Weihnachtsfeiertag wird es aus dem Eis schon wieder heiß: Die formstarken Fischtown Pinguins empfangen den Tabellenzweiten Mannheim und wollen ihre Fans an Weihnachten mit dem fünften DEL-Sieg nacheinander beschenken. Die Adler strotzen allerdings ebenfalls vor Selbstvertrauen und holten aus den letzten fünf Partien auch vier Siege.
Straubing Tigers Iserlohn Roosters
25.
14:56
Straubing setzt sich im Angriffsdrittel fest! Am Ende zieht wieder Brandt ab, diesmal aus der zweiten Reihe. Im Anschluss sind sich Travis Turnbull und Hubert Labrie nicht ganz einig, Strafen bleiben aber aus.
Straubing Tigers Iserlohn Roosters
24.
14:55
Erst jetzt können die Tigers mal richtig Tempo aufnehmen. Marcel Brandt bleibt aus kurzer Distanz an Andreas Jenike hängen!
Straubing Tigers Iserlohn Roosters
23.
14:54
Jetzt greift nur noch ein Rooster an, dafür ist die neutrale Zone wieder dicht. Das Team von Greg Poss versteht es bislang sehr gut, Straubing den Schwung aus dem eigenen Spiel zu nehmen.
Straubing Tigers Iserlohn Roosters
22.
14:53
Mit drei Mann gehen die Sauerländer in den Forecheck. Das hat weiterhin Hand und Fuß, was Iserlohn hier anstellt.
Straubing Tigers Iserlohn Roosters
21.
14:51
Der Mittelabschnitt läuft! Die Roosters schnappen sich den ersten Puck.
Straubing Tigers Iserlohn Roosters
21.
14:50
Beginn 2. Drittel
Fischtown Pinguins Adler Mannheim
14:49
Frohe Weihnachten liebe Eishockey-Fans und herzlich willkommen zur DEL! Um 15:15 Uhr steigt an der Nordseeküste das Weihnachts-Spiel zwischen den Fischtown Pinguins und Adler Mannheim.
Straubing Tigers Iserlohn Roosters
20.
14:36
Drittelfazit:
Früh kam am verregneten Pulverturm Weihnachtsstimmung auf - dies allerdings nur, weil die Tigers kräftig Geschenke verteilten. Immer wieder kamen die Niederbayern in den entscheidenden Szenen zu spät, kassierten unnötige Strafen und hatten in einigen Bullys im eigenen Drittel das Nachsehen. So hätten die Roosters durchaus noch höher in Führung gehen können als nur mit 2:0. Die mangelnde Chancenverwertung wurde jedoch bestraft, im Powerplay erzielte Straubing in den Schlussminuten noch den Anschlusstreffer. Alles wieder offen also!
Straubing Tigers Iserlohn Roosters
20.
14:33
Ende 1. Drittel
Straubing Tigers Iserlohn Roosters
20.
14:31
Tor für Straubing Tigers, 1:2 durch Travis Turnbull
Von wegen! Der Druck der Tigers wird immer größer, bis schließlich Travis Turnbull gegen seinen Ex-Verein ein weiteres Powerplaytor erzielt. Den Querpass nach links nimmt er aus der zweiten Reihe per One-timer. Andreas Jenike hat eigentlich freie Sicht, doch der Schuss ist sehr platziert.
Straubing Tigers Iserlohn Roosters
20.
14:31
Die Unterzahlquote der Roosters ist die schlechteste der Liga. Heute machen sie aber auch mit einem Mann weniger defensiv einen guten Eindruck.
Straubing Tigers Iserlohn Roosters
19.
14:29
Kleine Strafe (2 Minuten) für Émile Poirier (Iserlohn Roosters)
So ist es. Émile Poirier hakte sich bei Connolly ein, der deshalb den Puck nicht richtig traf.
Straubing Tigers Iserlohn Roosters
19.
14:29
Da ist die erste große Chance für die Tigers! Garrett Festerling legt rüber für Mike Connolly, der die Scheibe nicht im leeren Tor unterbringt. Da war ein Iserlohner aber wohl mit unfairen Mitteln dazwischen.
Straubing Tigers Iserlohn Roosters
18.
14:27
Auch Ryan O'Connor und Chris Bigras machen bislang einen richtig guten Job. Straubing wartet noch auf die ersten klare Torchance.
Straubing Tigers Iserlohn Roosters
16.
14:25
Chris Brown ist für die Sauerländer oft der Fels in der Brandung, verbuchte vor dem eigenen Kasten unter anderem einen starken Block.
Straubing Tigers Iserlohn Roosters
15.
14:23
Das sind teilweise wirklich dicke Weihnachtsgeschenke, die die Tigers den Roosters unter den Baum legen. Iserlohn hätte durchaus schon höher führen können.
Straubing Tigers Iserlohn Roosters
14.
14:22
Der nächste Bullygewinn im Angriffsdrittel. Diesmal landet der Bandenpraller im Slot bei Sven Ziegler, der jedoch ein wenig überrascht wirkt. Das war eine Riesenchance!
Straubing Tigers Iserlohn Roosters
13.
14:21
Erneut gewinnen die Roosters das Bully im Angriffsdrittel. Neuzugang Chris Bigras hält direkt drauf, es wird wieder gefährlich.
Straubing Tigers Iserlohn Roosters
11.
14:19
Hinten den Laden dicht halten und vorne Nadelstiche setzen - das setzen die Roosters bislang zur Perfektion um. In der Außenseiterrolle scheinen sie sich tatsächlich wohler zu fühlen.
Straubing Tigers Iserlohn Roosters
10.
14:18
Die Tigers sind völlig von der Rolle, Florian Bugl muss im Getümmel retten!
Straubing Tigers Iserlohn Roosters
9.
14:15
Tor für Iserlohn Roosters, 0:2 durch Hubert Labrie
Ist das noch die Wiederholung des 1:0? Nein, nach dem Powerbreak bauen die Roosters aus dem Bully heraus die Führung aus! Kaspars Daugaviņš setzt mit einem einzigen weiten Pass Hubert Labrie in Szene, der vor Florian Bugl cool bleibt!
Straubing Tigers Iserlohn Roosters
8.
14:13
Tor für Iserlohn Roosters, 0:1 durch Casey Bailey
Kaum ist es gesagt, trifft eben dieser Casey Bailey im Powerplay zur Führung! Ein Abpraller von Eric Cornel landet vor dem Schläger von Bailey, der das linke Eck aus kurzer Distanz frei vor sich hat!
Straubing Tigers Iserlohn Roosters
8.
14:12
Casey Bailey setzt von halblinks zum One-timer an. Der 31-jährige Kanadier ist bislang der gefährlichste Akteur auf dem Eis.
Straubing Tigers Iserlohn Roosters
7.
14:11
Kleine Strafe (2 Minuten) für Mark Zengerle (Straubing Tigers)
Nun behält eben dieser Linesman allerdings die Übersicht und zählt für geraume Zeit sechs Straubinger Feldspieler auf dem Eis. Mark Zengerle sitzt die Strafe ab.
Straubing Tigers Iserlohn Roosters
7.
14:10
Wieder steht der Linesman im Weg! Da muss er sich aufgrund seines Stellungsspiels allerdings auch ein wenig an die eigene Nase fassen.
Straubing Tigers Iserlohn Roosters
6.
14:10
Iserlohn ist vor allem darum bemüht, erst einmal den Laden dicht zu halten. Der Plan geht zumindest bislang gut auf.
Straubing Tigers Iserlohn Roosters
5.
14:09
Weiter viel Stückwerk, auf beiden Seiten schleichen sich sehr viele Scheibenverluste ein.
Straubing Tigers Iserlohn Roosters
4.
14:06
JC Lipon räumt den Linesman ab! Da hat es den Unparteiischen ganz schön aus den Socken gehauen, er hält sich mit schmerzverzerrtem Gesicht den Rücken.
Straubing Tigers Iserlohn Roosters
3.
14:04
Beide Teams agieren noch etwas hektisch, was allerdings auch an der großen Angriffslust liegt. Casey Bailey wird am linken Eck schön freigespielt, schiebt die Scheibe aber am kurzen Pfosten vorbei.
Straubing Tigers Iserlohn Roosters
1.
14:02
Es geht los! Schon nach vierzehn Sekunden verbuchen die dunkelblau gekleideten Hausherren durch Parker Tuomie ihren ersten Abschluss.
Straubing Tigers Iserlohn Roosters
1.
14:01
Spielbeginn
Straubing Tigers Iserlohn Roosters
13:57
Die Halle am Pulverturm ist ausverkauft! Die Fans in Niederbayern haben Lust auf Eishockey. Natürlich trägt auch die gute Form ihrer Tigers zum Andrang bei. Mit dem elften Heimsieg in Folge könnte Straubing den vereinsinternen Rekord aus der Vorsaison einstellen.
Straubing Tigers Iserlohn Roosters
13:49
Die heutigen Starting Six: Für Straubing beginnen Florian Bugl, Marcel Brandt, Stephan Daschner, Parker Tuomie, JC Lipon und Joshua Samanski. Iserlohn startet mit Andreas Jenike, Torsten Ankert, Tim Bender, Sven Ziegler, Sena Acolatse und Brent Raedeke.
Straubing Tigers Iserlohn Roosters
13:38
Außerdem scheinen sich die Roosters in der Außenseiterrolle deutlich wohler zu fühlen. So betonte Cheftrainer Greg Poss vor dem Match: "Man hat zuletzt gesehen, dass die Jungs zu viel auf einmal wollten und darüber die Kleinigkeiten, die wir in jedem Spiel richtig machen müssen, vernachlässigt haben. Straubing wird viel die Scheibe haben, das ist speziell in der eigenen Halle ihr Spiel – da müssen wir um jeden Zentimeter Eis kämpfen und nicht viel nachdenken".
Straubing Tigers Iserlohn Roosters
13:21
Die beiden ersten Aufeinandertreffen in diesem Jahr gingen allerdings an die Sauerländer. Mit 4:1 gewann Iserlohn das Heimspiel am 14. Spieltag. Zudem haben die Roosters mit Chris Bigras zuletzt einen NFL-erfahrenen kanadischen Verteidiger verpflichtet.
Straubing Tigers Iserlohn Roosters
13:16
Die Favoritenrolle ist klar verteilt: Auf der einen Seite die Tigers, die ihre letzten zehn Heimspiele allesamt für sich entscheiden konnten und sich klar auf Playoff-Kurs befinden. Auf der anderen Seite die Roosters, die nach vier Niederlagen in Serie wieder besorgter nach unten schauen müssen.
Straubing Tigers Iserlohn Roosters
13:11
Merry Christmas und herzlich willkommen zur DEL-Partie zwischen den Straubing Tigers und den Iserlohn Roosters! Um 14 Uhr geht es in Niederbayern los.

Blitztabelle

#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SOTPENOTPEToreDiff.Pkt.
1EHC MünchenEHC MünchenMünchenMUC4629221102163:11251972.11
2ERC IngolstadtERC IngolstadtIngolstadtING4524231312147:10938851.89
3Adler MannheimAdler MannheimMannheimMAN4522251141132:10428851.89
4Straubing TigersStraubing TigersStraubingSTR4720441612148:1399791.68
5Düsseldorfer EGDüsseldorfer EGDüsseldorfDEG4620421532127:11611771.67
6Grizzlys WolfsburgGrizzlys WolfsburgWolfsburgWOB4619231444150:13020751.63
7Fischtown PinguinsFischtown PinguinsBremerhavenBRE4620321641127:11215751.63
8Kölner HaieKölner HaieKölner HaieKEC4720511911156:12531741.57
9Nürnberg Ice TigersNürnberg Ice TigersNürnbergNIT4518122040120:141-21641.42
10Schwenninger Wild WingsSchwenninger Wild WingsSchwenningenSEC4617221933118:1162651.41
11Iserlohn RoostersIserlohn RoostersIserlohnIEC4617402122124:146-22631.37
12Löwen FrankfurtLöwen FrankfurtFrankfurtFRA4615221854135:148-13621.35
13Eisbären BerlinEisbären BerlinBerlinEBB4612422035126:144-18561.22
14Augsburger PantherAugsburger PantherAugsburgAUG4511202552108:150-42440.98
15Bietigheim SteelersBietigheim SteelersBietigheimBIE46524311393:182-89310.67
  • Viertelfinale
  • Achtelfinale
  • Abstieg möglich
  • Abstieg

Tore

#SpielerMannschaftTorePen
1Grizzlys WolfsburgSpencer MachacekGrizzlys Wolfsburg240
2Löwen FrankfurtDominik BokkLöwen Frankfurt230
Schwenninger Wild WingsTyson SpinkSchwenninger Wild Wings230
4Kölner HaieMaximilian KammererKölner Haie220
EHC MünchenAustin OrtegaEHC München220

Aktuelle Spiele