Home Plus Artikel lesen

Unsere Ressorts

Services

Verlagsangebote

Folgen Sie uns auf
22. Spieltag
18.01.2024 20:00
Beendet
ALBA
ALBA BERLIN
65:82
FC Bayern München
München
19:1911:2421:2314:16
Spielort
Uber Arena
Zuschauer
10.229

Liveticker

40.
21:51
Fazit:
Schluss in Berlin! Nach vier Niederlagen in Serie gewinnen die Bayern das deutsche Duell bei Alba Berlin mit 82:65. Und das ist auch völlig in Ordnung, weil die Bayern die klar bessere Mannschaft über die 40 Minuten waren. Beim Blick auf die Dreierquote wird klar, dass die Gäste zehn Dreier mehr erzielten als Berlin. Berlin verkaufte sich zwar teuer, war im dritten Viertel sogar auf fünf Punkte ran, verpasste es dann aber, den Bayern den Rhythmus gänzlich zu nehmen. Topscorer ist am Ende Matteo Spagnolo mit 15 Punkten. Martin Hermannsson war heute noch kein Faktor bei den Albatrossen. Das hatte man von dem Isländer aber auch noch nicht erwarten dürfen. Dieser Sieg gibt den Bayern nun die Hoffnung zurück, doch noch in die EuroLeague-Playoffs zu kommen. Berlin hingegen bleibt Tabellenletzter. Ein Blick auf die nächsten Spiele: Berlin muss am Sonntag in der BBL in Bonn ran, während der FC Bayern zum Topspiel und zum Spitzenreiter nach Chemnitz muss. Das wird heiß! Vielen Dank für's Mitlesen und einen schönen Abend!
40.
21:45
Spielende
39.
21:43
Es laufen die letzten zwei Minuten und von Crunchtime kann heute leider nicht gesprochen werden. Beide Teams wissen, dass die Partie bereits entschieden ist.
38.
21:43
Berlin steht mittlerweile bei drei von 18 erfolgreichen Würfen aus dem Drei-Punkte-Bereich. Das ist natürlich viel zu wenig gegen die heute stark aufgelegten Bayern.
37.
21:38
Es sieht aktuell wenig danach aus, als würden die Berliner nochmals rankommen können. Der FCBB wirkt zu abgezockt und hat bislang immer die richtigen Antworten parat.
36.
21:35
Thiemann mit seinem zweiten And-One heute! Unter dem Korb setzt er sich gegen Lučić mit einer tollen Bewegung durch, trifft und bekommt den Freiwurf zugesprochen.
35.
21:33
Francisco übernimmt nun beim FCBB und kreiert das Spiel. Er zieht in den Low Post und findet dann Ibaka unter dem Korb. Der hat, wie so oft heute, kaum Gegenwehr bei seinem Wurf.
34.
21:32
Da treffen gefühlt zwei Generationen aufeinander. Koumadje und Branković haken sich im Kampf um den Ball ein und der Münchner geht danach selbstbewusst auf Koumadje zu und erzählt ihm seine Meinung dazu. Koumadje hört mit großen Augen zu und bleibt cool.
33.
21:30
Wahnsinn! Sylvain Francisco drückt vom Parkplatz ab und trifft für drei. Die Arena verstummt nach dem Treffer. Da kann man der Berliner Defense nicht mal einen Vorwurf machen. Das kannst du nicht verteidigen.
32.
21:28
Den Gastgebern gelang es am heutigen Abend kaum, zwei Angriffe in Folge zu scoren. So wird es schwer, ins Spiel zurückzukommen.
31.
21:26
Die ersten Angriffe im letzten Viertel laufen bei beiden Teams sehr holprig ab. Erst als Andreas Obst von außen abdrückt, fallen die ersten Punkte.
31.
21:24
Beginn 4. Viertel
30.
21:24
Viertelfazit:
Mit einem 66:51 für die Bayern geht es in die nächste Viertelpause. Berlin kam gut in diese Halbzeit und war zwischenzeitlich auf fünf Punkte dran. Doch immer wieder leichtfertige Ballverluste bestrafen die Bayern eiskalt. Vor allem die beiden Dreier kurz vor Ende des Viertels von Giffey und Francisco sorgen dafür, dass er Abstand wieder 15 Punkte beträgt. Gleich geht es weiter mit dem Schlussviertel aus Berlin!
30.
21:22
Ende 3. Viertel
30.
21:22
Giffey für drei! Der Ex-Berliner drückt aus der Ecke ab und trifft eiskalt. Der tut den Albatrossen weh.
29.
21:21
Auch Martin Hermannsson findet sich nun auf dem Scoreboard. Seine ersten Punkte wieder im Alba-Dress trifft er aus der Mitteldistanz.
29.
21:19
Brown versucht sein Glück in einigen Aktionen im Moment zu arg zu erzwingen und scheitert dabei abermals. So kann der FCBB wieder auf zehn davonziehen. González muss die Auszeit nehmen und justieren.
28.
21:16
Die Partie nimmt nun so richtig an Fahrt auf. Es geht auf uns ab, ohne viel Verschnaufpausen. So macht dieses deutsche Duell richtig Spaß!
27.
21:14
Matt Thomas wird eigentlich gut verteidigt von den Gästen, doch das ist ihm egal. Von der Birne trifft er den Dreier um den Rückstand auf fünf Punkte zu verkürzen.
26.
21:12
Doch immer wieder pennen die Berliner in der Defense und geben die Bälle leichtfertig ab. Nach einem verworfenen Dreier von Bolmaro können die Gastgeber nicht zupacken und überlassen Ibaka den Ball. Der hat keine Mühe, die Kugel aus der Zone reinzulegen.
25.
21:11
Nun wird auch das Publikum in der Arena zum ersten Mal so richtig laut. Die Phase müssen die Albatrosse nun nutzen, um richtig reinzukommen in die Partie.
24.
21:09
Und dann fällt auch der erste Dreier für die Gastgeber! Sterling Brown trifft den ersten von seinen fünf Versuchen und verkürzt auf zehn Rückstand.
23.
21:07
Bereits kurz vor der Pause verloren die Münchner so etwas ihren offensiven Flow. Das setzt sich in den ersten Minuten des dritten Viertels fort und Berlin kann sich ranrobben an die Bayern.
22.
21:05
Schockmoment bei den Bayern! Bonga blockt Wetzell weg und landet danach auf dem Fuß von Mitspieler Ibaka. Dabei knickt er um und humpelt direkt zur Bank. Hoffentlich ist da nichts Schlimmeres passiert.
21.
21:04
Rein geht es in die zweite Halbzeit und nach dem verworfenen Mitteldistanz-Wurf von Bolmaro kommt Wetzell zu den Fastbreak-Punkten für die Albatrosse.
21.
21:02
Beginn 3. Viertel
20.
20:53
Halbzeitfazit:
Pause in Berlin! Durch ein deutliches zweites Viertel führt der FC Bayern mit 43:30 gegen Alba Berlin. Berlin konnte nach dem ausgeglichenen ersten Viertel (19:19) nicht mehr mithalten und startete mit einem 0:11-Lauf in das Viertel. Die Bayern kamen dabei immer besser in den Flow und konnten schalten und walten, wie sie wollten. Auffällig war dabei der aktuelle Topscorer Danko Branković, der bei 14 Punkten und sieben Rebounds steht. Außerdem fiel bei den Hauptstädtern von neun Versuchen aus dem Drei-Punkte-Bereich kein einziger (Bayern bei 5/14). Auch aus dem Zwei-Punkte Bereich haben die Berliner ganze zehn Würfe weniger als der FCBB (Rebounds 18:26). Berlin braucht ein klare Leistungssteigerung wenn hier noch etwas drin sein soll. Gleich geht es weiter in der Mercedes-Benz Arena.
20.
20:48
Ende 2. Viertel
20.
20:48
Der letzte Angriff der Halbzeit geht an den FCBB. Bolmaro zieht dabei rechtzeitig vor Ende der Zeit in die Zone und findet dann Serge Ibaka. Der stoppt mit Ablauf der Uhr zum 43:30.
19.
20:47
Berlin kommt wieder besser in den Rhythmus, muss sich aber in der Zone oft geschlagen geben. An Ibaka ist kaum ein Vorbeikommen möglich.
18.
20:41
Weckt Spagnolo seine Mannen mit seinem Drei-Punkt-Spiel nun auf? Er verwandelt erst den Zirkuswurf aus der Zone und wird dabei von Edwards gefoult. Den Freiwurf verwandelt er auch.
17.
20:39
Danko Branković sticht bei den Münchner in der Zone deutlich heraus. Der 23-jährige Kroate kommt unter dem offensiven Korb bereits auf 14 Punkte (7/8 aus dem Zwei-Punkte-Bereich) und steht bei sieben Rebounds.
16.
20:36
Die Partie ist unterbrochen, da die Schiedsrichter an den Bildschirm gehen, um sich eine Situation anzusehen. Die Spieluhr stand nämlich für einige Sekunden still und das muss natürlich korrigiert werden.
16.
20:33
Das Berliner Spiel bricht zusammen. Die Münchner können machen, was sie wollen. An beiden Brettern dominieren die Bayern und können sich Berlin so bei jeder Offense zurechtlegen. Die Alba-Defense kommt da kaum hinterher. González nimmt seine zweite Auszeit.
15.
20:31
Nach vier Minuten erzielt Matteo Spagnolo die ersten Punkte in diesem Viertel für Berlin. Der Rückstand beträgt jedoch bereits elf Zähler. Die Hauptstädter müssen zusehen, dass sie ins Laufen kommen.
14.
20:29
Auch aus der Auszeit heraus kann Berlin nicht scoren, während die Bayern auf der Gegenseite die Kugel schnell laufen lassen und die Führung ausbauen. Weder offensiv noch defensiv kann Alba den FCBB aktuell matchen.
13.
20:26
González muss den Timeout-Buzzer drücken! Da in der eigenen Offensive völlig der Wurm drin ist und Khalifa Koumadje wie ein Fremdkörper im Berliner Spiel wirkt, können die Bayern munter davonziehen. Der 9:0-Lauf zu Beginn des Viertels stoppt der Berliner Coach mit der Auszeit zunächst.
12.
20:24
Während die Alba-Offensive stockt, kommen die Bayern immer besser rein. Nach dem Obst-Dreier kann Brankovic aus der Zone weitere Punkte einfahren. Berlin hingegen steht noch bei null Punkten aus ihren beiden bisherigen Angriffen.
11.
20:23
Obst for three! Der Schütze drückt in gewohnter Manier eiskalt ab und bringt seine Farbe in Front.
11.
20:22
Beginn 2. Viertel
10.
20:21
Viertelfazit:
Mit einem 19:19 geht es in die erste Viertelpause. Berlin kam etwas besser in die Partie und übernahm in den ersten Minuten das Kommando. Doch durch einen 8:0-Lauf kamen die Bayern zurück und kamen etwas in Flow. Doch auf beiden Seiten ist noch etwas Luft nach oben. Bei Alba fiel noch kein Dreier aus fünf Versuchen, der FCBB traf bereits drei aus acht. Das könnte gefährlich werden für die Gastgeber. Topscorer ist Carsen Edwards mit acht Punkten.
10.
20:20
Ende 1. Viertel
10.
20:20
Mit dem letzten Angriff des Viertels versuchen die Bayern, per Pick-and-Roll in Führung zu gehen. Doch Francisco rennt die Zeit davon und er muss einen Dreier in Not nehmen. Daneben und die Sirene ertönt.
9.
20:19
Die Bayern gleichen per Ibaka-Dreier aus! Der FCBB lässt den Ball in den eigenen Reihen laufen, ohne dass die Berliner eine Verteidigungschance haben. Aus dem Zentrum kann Ibaka dann treffen.
8.
20:17
Nach der Auszeit scheinen beide Teams ihren Rhythmus wohl etwas verloren zu haben.
7.
20:15
Bei 3:32 Minuten auf der Uhr kehrt Martin Hermannsson bei Alba auf das Parkett zurück. Bei seiner ersten Offense legt er für Thiemann auf, welcher beim Lay-Up von Ibaka eiskalt weggeblockt wird.
7.
20:13
Plötzlich läuft es beim FCBB! Durch einen 8:0-Lauf kommen die Gäste auf einen Punkt ran. Alle acht Punkte erzielte Carsen Edwards. Es folgt eine TV-Auszeit beim Stand von 13:12 für Alba.
6.
20:11
Thiemann mit dem And-One! Erneut pennen die Bayern und verlieren das Leder im Spielaufbau. Der deutsche Nationalspieler riecht den Braten, luchst Bolmaro die Kugel noch vor der Mittellinie ab und trifft per Lay-Up. Dabei wird er von Bonga gefoult. Laso ist unzufrieden wechselt das erste Mal.
5.
20:09
Die Berliner ziehen leicht davon! Weil die Bayern vorne zu viel liegen lassen, können die Albatrosse langsam ins Rollen kommen. Wetzell baut die Führung nach Thiemann-Assist aus der Mitteldistanz aus.
4.
20:08
Das erste Ausrufezeichen setzen Leandro Bolmaro und Devin Booker! Der bayrische Aufbauspieler sucht und findet Booker mit dem Alley oop-Anspiel, welches Booker krachend vollendet.
3.
20:05
Aber auch bei Berlin gelingt aus dem Feld noch nichts. Auf der Gegenseite wird Isaac Bonga ebenfalls für zwei Würfe an die Linie geschickt. Auch er trifft beide.
2.
20:03
Die Bayern kommen offensiv äußerst schleppend rein und versemmeln ihre ersten Aktionen, sowohl in der Zone durch Bolmaro, als auch von außen über Bonga gelingt noch nichts.
1.
20:02
Auf geht's! Der erste Ballbesitz des Abends geht an die Albatrosse und direkt mit dem ersten Play wird Brown von Edwards für zwei Schuss an die Linie geschickt. Brown verwandelt beide.
1.
20:01
Spielbeginn
20:01
Bevor der Ball gleich durch die Arena fliegt, gibt es noch eine Schweigeminute für den gestern völlig überraschend verstorbenen Dejan Milojevic. Der Serbe war zuletzt als Co-Trainer bei den Golden State Warrios aktiv und zuvor viel in Europa.
19:58
Ein Blick auf die Starting Fives beider Teams: bei den Gastgebern schickt Israel González Brown, Spagnolo, Wetzell, Bean und Thiemann auf das Parkett. Louis Olinde (Folgen von Gehirnerschütterung) und Ziga Samar (Fußverletzung) fehlen heute im Kader. Auf der Gegenseite bringt der spanische Cheftrainer der Bayern Pablo Laso Edwards, Bolmaro, Bonga, Ibaka und Booker.
19:49
Übrigens: die beiden Coaches Israel González und Pablo Laso arbeiteten in der Saison 2006/2007 in Santander im Trainerstab zusammen. Laso als Head-, González als Assistant-Coach. Die beiden kennen sich also bestens, auch wenn seitdem schon eine lange Zeit vergangen ist.
19:44
Beim FCBB stehen zwei wegweisende Spiele auf dem Programm. Heute das Duell mit Berlin und am Sonntag das BBL-Topspiel mit Chemnitz. Verlieren verboten, heißt es. Vor allem, wenn die Bayern wieder Anschluss ans Mittelfeld der Königsklasse herstellen wollen, um noch eine Chance auf die Playoffs zu haben. Nach vier sehr knappen Niederlagen soll heute endlich der neunte Sieg gelingen. Der Rückstand auf Platz zehn beträgt bereits drei Siege. Hart war die Niederlage am letzten Spieltag, als der FCBB nach einer starken Leistung gegen Wilbekin und Fener erst in der Overtime verlor. Wilbekin killte die Bayern dabei (mal wieder) mit einer bärenstarken Performance. Mit einer ähnlichen Leistung wie in Istanbul sollten die Münchner heute gute Siegeschancen haben. FCBB-Coach Pablo Laso ist. sich der Schwere der Aufgaben bewusst: "Außerdem sollten wir wieder auf die Gewinnerstraße zurückkehren (…). Wir hatten auch dabei sehr gute Momente, doch Resultate sind nun mal wichtig, um Selbstvertrauen bei allem zu bekommen. Diese Woche mit Alba und dem Ersten in der BBL ist aber sicherlich speziell.".
19:33
Nach wettbewerbsübergreifend vier Niederlagen gelangen den Berlinern in der vergangenen Woche zwei Siege. Erst wurde die EuroLeague-Niederlagenserie gegen Lyon-Villeurbanne beendet und dann gelang gegen Würzburg in der BBL ein Erfolg. Sind die Berliner somit wieder in der Spur und haben die Mini-Krise überstanden? Der Tabellen-18. (4:17-Siege) der EL will unbedingt weitere Siege folgen lassen, am besten heute im Prestigeduell mit den Bayern. Außerdem kommt es wohl heute zum Comeback von Point Guard Martin Hermannsson. Der 29-jährige wurde in der letzten Woche nach dreieinhalb Jahren in Valencia zurück nach Deutschland gelotst. Nach zwei Knie-OPs in der jungen Vergangenheit bekam der Isländer kaum mehr Spielzeit in Spanien und unterschrieb einen Vertrag über zweieinhalb Jahre in Berlin. „Ich freue mich sehr darauf, wieder zu ALBA zu kommen. Meine Familie und ich haben unsere Zeit in Berlin sehr genossen. (...) Außerdem kann ich es kaum erwarten, mich nach meiner Verletzung im letzten Jahr wieder zu beweisen und dem Team auf jede erdenkliche Art und Weise zu helfen.“, so Hermannsson.
19:23
Zum 22. Spieltag des höchsten europäischen Wettbewerbs kommt es heute zum Klassiker im deutschen Basketball zwischen den Berliner Albatrossen und den Bayern. Es ist das 75. Duell dieser beiden Teams und dieses Jubiläumsspiel ist für beide Kontrahenten kein ganz unwichtiges, also nicht nur um die deutsche Vormachtstellung in Europa, sondern auch im Hinblick auf die weiteren Saisonverläufe der beiden Mannschaften. Das Hinspiel gewannen die Münchner mit 80:68 am 1. Spieltag, nicht nur deswegen will Alba heute Revanche. Sondern auch, um nach dem Sieg am vergangenen Spieltag gegen Lyon-Villeurbanne endlich den letzten Platz verlassen zu können. Ob dies heute gegen in der EuroLeague taumelnde Bayern gelingt, werden wir in den kommenden zwei Stunden verfolgen.
19:09
Ein herzliches Willkommen und einen schönen Donnerstagabend zur EuroLeague! Ab 20:00 Uhr steigt das Deutsch-Deutsche Duell zwischen ALBA BERLIN und dem FC Bayern München Basketball. Viel Spaß bei diesem Spiel aus der Mercedes-Benz Arena!

Aktuelle Spiele

30.01.2024 20:30
Real Madrid
Real Madrid
RMA
Real Madrid
Maccabi Tel Aviv
MTA
Maccabi TA
Maccabi Tel Aviv
31.01.2024 19:00
AS Monaco
Monaco
ASM
AS Monaco
KK Partizan
PAR
Partizan
KK Partizan
Žalgiris Kaunas
Žalgiris Kaunas
ZAL
Žalgiris Kaunas
Anadolu Efes
ANA
Anadolu Efes
Anadolu Efes
31.01.2024 20:15
Panathinaikos
Panathinaikos
PAN
Panathinaikos
Olimpia Milano
MIL
Olimpia Milano
Olimpia Milano
31.01.2024 20:30
FC Barcelona
FC Barcelona
FCB
FC Barcelona
Virtus Bologna
Virtus Bologna
Virtus Bologna

ALBA BERLIN

ALBA BERLIN Herren
Spitzname
Albatrosse
Stadt
Berlin
Land
Deutschland
Farben
gelb-blau
Gegründet
01.01.1991
Sportarten
Basketball
Spielort
Uber Arena
Kapazität
14.500

FC Bayern München

FC Bayern München Herren
vollst. Name
FC Bayern München Basketball GmbH
Spitzname
Die Roten
Stadt
München
Land
Deutschland
Farben
Rot, Weiß
Gegründet
1946
Sportarten
Basketball
Spielort
BMW Park
Kapazität
6.500