Suchen Sie hier nach allen Meldungen
Alle Einträge
Highlights
Tore
Hertha BSC Bor. Mönchengladbach
90
20:25
Fazit:
Hertha BSC Berlin und Borussia Mönchengladbach trennen sich im Abendspiel des letzten Samstags vor der Winterpause nach 90 ziemlich ereignislosen Minuten leistungsgerecht mit einem 0:0-Unentschieden. Während die Hertha, die im neuen ultradefensiven Klinsmann-Stil zum dritten Mal in Folge ungeschlagen und ohne Gegentor bleibt, mit dem Punkt leben kann, reisen die Gäste aus Mönchengladbach enttäuscht zurück an den Niederrhein. Vor der Pause hatten die Hausherren die besseren Möglichkeiten, doch nach dem Wechsel drehten die Fohlen auf und waren 20 Minuten lang voll am Drücker. Thuram, Pléa und Embolo ließen gute Möglichkeiten aus. Letztlich war beiden Teams anzumerken, dass diese Hinrunde viel Kraft gekostet hat und der eine Punkt für ein frohes Weihnachtsfest dann doch ausreicht. Nach der Winterpause geht es für die Hertha sonntags mit einem Heimspiel gegen den FC Bayern weiter. Borussia Mönchengladbach eröffnet bereits am Freitagabend die Rückrunde beim FC Schalke 04. Das war es für heute, Tschüss aus Berlin und noch einen schönen Abend!
Hertha BSC Bor. Mönchengladbach
90
20:21
Spielende
Hertha BSC Bor. Mönchengladbach
90
20:20
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
Hertha BSC Bor. Mönchengladbach
89
20:18
Die Teams scheinen sich nun auch inoffiziell auf eine Punkteteilung geeinigt haben. Gladbach spielt nicht mehr mit vollem tempo vorwärts, Berlin kommt nicht mal aus der eigenen Hälfte.
Hertha BSC Bor. Mönchengladbach
87
20:17
Einwechslung bei Bor. Mönchengladbach: Patrick Herrmann
Hertha BSC Bor. Mönchengladbach
87
20:17
Auswechslung bei Bor. Mönchengladbach: Breel Embolo
Hertha BSC Bor. Mönchengladbach
86
20:16
Hertha möchte für ein vermeintliches Handspiel im Gladbacher Strafraum gerne einen Elfer haben, doch darauf fallen die Unparteiischen zum Glück nicht herein.
Hertha BSC Bor. Mönchengladbach
84
20:13
Setzt hier nochmal ein Team zum entscheidenden Schlag an? Momentan wirkt es so, als wäre wenn überhaupt Gladbach in der Lage einen Treffer zu erzielen. Aber irgendwie hat Hertha ja auch in den letzten Spielen getroffen.
Hertha BSC Bor. Mönchengladbach
82
20:12
Einwechslung bei Bor. Mönchengladbach: Lars Stindl
Hertha BSC Bor. Mönchengladbach
82
20:11
Auswechslung bei Bor. Mönchengladbach: Florian Neuhaus
Hertha BSC Bor. Mönchengladbach
82
20:11
Berlin hat sich nun so weit zurückgezogen, dass die Borussia bis 30 meter vor bdas Tor mehr oder weniger ungestört kombinieren darf. Im letzten Drittel ist bei den Gästen aber weiterhin der Wurm drin.
Hertha BSC Bor. Mönchengladbach
80
20:08
Marco Rose will sich mit einem Punkt nicht zufrieden geben und bereitet den nächsten Wechsel vor. Lars Stindl steht bereit. Verständlich ist das, denn von Berlin kommt offensiv gar nichts mehr.
Hertha BSC Bor. Mönchengladbach
77
20:07
Jetzt aber! Diesmal führt Florian Neuhaus einen Gladbacher Freistoß aus dem rechten Halbfeld aus und schon wird es gefährlich! Am Elfer löst sich Matthias Ginter von seinem Gegenspieler und kommt relativ frei zum Abschluss, verfehlt mit einer Mischung aus Kopf und Schulter aber das linke Eck um einen Meter.
Hertha BSC Bor. Mönchengladbach
75
20:04
Die Gladbacher Standards hingegen sind weiterhin erschreckend harmlos. Auch dieser Eckball von Alassane Pléa wird gleich am ersten Pfosten problemlos geklärt.
Hertha BSC Bor. Mönchengladbach
73
20:02
Fußball gespielt wurde hier in den letzten Minuten kaum. Die nächste Berliner Torchance resultiert dann auch aus einer Standardsituation. Nach Ecke von links kommt erneut Boyata zum Kopfball und nickt auch diesmal rechts daneben.
Hertha BSC Bor. Mönchengladbach
71
20:01
Auch Marco Rose wechselt, allerdings eher notgedrungen. Jantschke hat sich gerade in einem Zweikampf verletzt und macht Platz für Beyer.
Hertha BSC Bor. Mönchengladbach
71
20:00
Einwechslung bei Bor. Mönchengladbach: Jordan Beyer
Hertha BSC Bor. Mönchengladbach
71
20:00
Auswechslung bei Bor. Mönchengladbach: Tony Jantschke
Hertha BSC Bor. Mönchengladbach
70
19:59
Jürgen Klinsmann nimmt zuerst eine Änderung vor und das gleich doppelt. Köpke und Wolf kommen wie schon in Leverkusen für Selke und Lukebakio. Am System ändert sich dadurch nichts.
Hertha BSC Bor. Mönchengladbach
70
19:58
Einwechslung bei Hertha BSC: Marius Wolf
Hertha BSC Bor. Mönchengladbach
70
19:58
Auswechslung bei Hertha BSC: Dodi Lukebakio
Hertha BSC Bor. Mönchengladbach
69
19:58
Einwechslung bei Hertha BSC: Pascal Köpke
Hertha BSC Bor. Mönchengladbach
69
19:57
Auswechslung bei Hertha BSC: Davie Selke
Hertha BSC Bor. Mönchengladbach
66
19:55
Hertha hat offensiv nun nicht mehr so viel zu bieten wie vor der Pause. Javairô Dilrosun versucht es von links mal aus extrem spitzem Winkel und jagt das Spielgerät weit über den Kasten.
Hertha BSC Bor. Mönchengladbach
64
19:53
Wieder kann Embolo nicht aufgehalten werden, diesmal muss Rekik den Schweizer ziehen lassen. Aus spitzem Winkel versucht Embolo dann Jarstein zu überlupfen, doch der Hertha-Keeper bleibt lange stehen und lenkt den Ball zur Ecke.
Hertha BSC Bor. Mönchengladbach
62
19:52
Jetzt kommt mal Gladbach mit Tempo. Embolo lässt Klünter auf dem rechten Flügel einfach abprallen und passt quer zum mitgelaufenen Alassane Pléa. Der kann die Kugel in bester Position nahe des Elfmeterpunktes aber nicht verarbeiten.
Hertha BSC Bor. Mönchengladbach
60
19:49
Gelbe Karte für Denis Zakaria (Bor. Mönchengladbach)
Zakaria unterbindet einen weiteren Berliner Konter mit einem taktischen Foul an Selke.
Hertha BSC Bor. Mönchengladbach
60
19:49
Langsam wäre eine Gladbacher Führung verdient. Florian Neuhaus spielt einen ganz starken Pass in den Lauf von Alassane Pléa, der aus 15 Metern halblinker Position am gut reagierenden Jarstein scheitert.
Hertha BSC Bor. Mönchengladbach
59
19:47
Nächste Chance! Ramy Bensebaini wird links am Sechzehnereck freigespielt und zieht das Leder flach nach innen. Am kurzen Pfosten kommt Alassane Pléa zuerst dran, hat aber zu wenig Zeit für einen kontrollierten Abschluss und schiebt klar vorbei.
Hertha BSC Bor. Mönchengladbach
56
19:45
Seit dem Wechsel spielt nur noch Mönchengladbach. Embolo tankt sich rechts im Strafraum durch und der ball wandert in die Mitte. Hertha klärt unzureichend und Zakaria lässt aus 22 Metern ein echtes Pfund los, zielt aber exakt in die Arme von Jarstein.
Hertha BSC Bor. Mönchengladbach
54
19:43
Tony Jantschke schaltet sich mal mit nach vorne ein und jagt die Kugel von rechts auf Höhe des Elfer scharf durch den Strafraum. Ob das ein Schuss oder eine Flanke sein sollte, sei mal dahingestellt. Auf jeden Fall verpasst Marcus Thuram in der Mitte mit dem langen Bein nur knapp.
Hertha BSC Bor. Mönchengladbach
52
19:41
Die Gäste nehmen fahrt auf! Mit zwei schnellen Pässen verschafft Gladbach Alassane Pléa Platz, der im Strafraum Neuhaus findet. Jetzt fehlt nur noch der richtige Zug zum Tor, denn neuhaus läuft sich dann gemeinsam mit Embolo fest, statt mal abzuschließen.
Hertha BSC Bor. Mönchengladbach
50
19:39
Gelbe Karte für Dedryck Boyata (Hertha BSC)
Boyata verdient sich mit einem rüden Foul an Pléa die nächste Verwarnung.
Hertha BSC Bor. Mönchengladbach
49
19:39
Die Borussia hat umgestellt und geht nun deutlich aggressiver zu Werke als vor der Pause. Das gesamte Gladbacher Spiel findet nun 15 Meter weiter vorne statt. Thuram dribbelt sich in aussichtsreicher Position zentral vor dem Sechzehner fest.
Hertha BSC Bor. Mönchengladbach
47
19:36
Der erste Angriff gehört Gladbach und Embolo holt im Strafraum eine Ecke heraus. Die ist allerdings erneut schwach und schon wieder hat die Hertha Platz zum kontern, Lukebakio gibt den Ball aber leichtfertig her.
Hertha BSC Bor. Mönchengladbach
46
19:34
Ohne personelle Veränderungen geht es in die zweite Hälfte.
Hertha BSC Bor. Mönchengladbach
46
19:33
Anpfiff 2. Halbzeit
Hertha BSC Bor. Mönchengladbach
45
19:19
Halbzeitfazit:
Das sogenannte Topspiel am Samstagabend macht seinem Namen heute keine Ehre. Das 0:0 zwischen Hertha BSC Berlin und Borussia Mönchengladbach ist nämlich keinesfalls eines der besseren Sorte. Beide Mannschaften wissen mit dem Ball so wenig anzufangen, dass sie ihn immer wieder freiwillig abgeben, um dann aus einem Ballgewinn in eine Umschaltsituation zu kommen. Vor allem die Hertha agiert unheimlich destruktiv und lässt gar nichts zu. Als Gladbach das taktische Geplänkel kurzzeitig zu langweilig wurde, hatten die Hausherren mal kurz eine Phase mit drei Chancen und hatten vor allem bei Löwens Latten-Freistoß Pech. Auf der Gegenseite hätte Thuram kurz vor der Pause bei der einzigen echten Gästechance auch knipsen können, scheiterte aber an Jarstein. Nach der Pause kann es hier nur besser werden. Bis gleich!
Hertha BSC Bor. Mönchengladbach
45
19:15
Ende 1. Halbzeit
Hertha BSC Bor. Mönchengladbach
44
19:14
Die Halbzeit rückt näher und das kann eigentlich nur gut sein für diese Partie. Ob die Zuschauer überhaupt mitbekommen, wenn hier keiner mehr spielt? Weniger wird wohl auch nicht passieren, wenn der Platz leer ist.
Hertha BSC Bor. Mönchengladbach
41
19:12
Den nächsten Berliner Abschluss gibt es nach einer Ecke. Marvin Plattenhardt bringt das Leder von rechts nach innen und findet den aufgerückten Dedryck Boyata. Der Innenverteidiger schiebt zwei Gladbacher resolut weg, nickt aber klar rechts neben den Kasten.
Hertha BSC Bor. Mönchengladbach
39
19:10
Und plötzlich hat die Borussia die dicke Chance zur Führung! Neuhaus behauptet sich vor der Box gut und findet Embolo, der gleich für Thuram ablegt. Der Franzose legt sich den Ball auf links und zieht aus 13 Metern wuchtig ab, zielt aber genau auf Jarstein. Da war mehr drin!
Hertha BSC Bor. Mönchengladbach
36
19:08
Während bei der Borussia der Frustpegel steigt, ist die Alte Dame aus der Hauptstadt mit dem Spielverlauf scheinbar ganz zufrieden. Das verwundert auch kaum, denn die wenigen ordentlichen Abschlüsse dieser ersten Hälfte hatte allesamt Hertha BSC.
Hertha BSC Bor. Mönchengladbach
34
19:06
Die Fohlen machen das auch einfach nicht gut. Da hat Gladbach gegen halbwegs aufgerückte Berliner mal die Chance. selbst schnell zu spielen und dann lässt Kramer sich den ball gleich wieder abjagen.
Hertha BSC Bor. Mönchengladbach
31
19:02
Eine halbe Stunde ist rum im Olympiastadion und nach äußerst gemächlichem Beginn nimmt diese Partie so ganz langsam aber sicher Fahrt auf. Berlin ist unter Neu-Coach Klinsmann auch heute in erster Linie auf Verteidigung bedacht und lässt Gladbach nicht ins Spiel kommen. Für einen Tabellenzweiten fällt der Borussia allerdings auch herzlich wenig ein.
Hertha BSC Bor. Mönchengladbach
29
19:00
Knappes Ding! Diesmal verliert Marcus Thuram vorne die Pille und wieder kontert die Hertha! Vladimír Darida schickt Dodi Lukebakio rechts raus und der Ex-Düsseldorfer zieht in Robben-Manier nach innen, bevor er mit seinem Schlenzer aus 20 Metern das lange Eck nur um Zentimeter verfehlt.
Hertha BSC Bor. Mönchengladbach
26
18:58
Langsam aber sicher wird es Gästecoach Marco Rose dann wohl zu öde und er beordert seine Jungs ein paar Meter weiter nach vorne. Das kann dem Spiel nur gut tun, ist aber andererseits wohl auch genau das, was Jürgen Klinsmann erreichen wollte.
Hertha BSC Bor. Mönchengladbach
24
18:55
Gelbe Karte für Davie Selke (Hertha BSC)
Was war denn das? Davie Selke läuft vor den Augen eines Assistenten von hinten an Bensebaini heran und kneift den Gladbacher in den Nacken. Sieht man auch selten, die Gelbe ist redlich verdient.
Hertha BSC Bor. Mönchengladbach
23
18:54
Hertha wird gefährlicher! Das liegt aber vor allem daran, dass die Borussia in der Absicherung nachlässig sind und nach Ballverlusten regelmäßig in Unterzahl geraten.
Hertha BSC Bor. Mönchengladbach
21
18:53
Da Bensebaini sein Foul erst 27 Meter vor dem eigenen Strafraum zustande bringt, gibt es eine gute Freistoßsituation für die Hausherren. Eduard Löwen übernimmt die Ausführung und zirkelt die Kugel sehenswert ans linke Lattenkreuz!
Hertha BSC Bor. Mönchengladbach
21
18:51
Gelbe Karte für Ramy Bensebaini (Bor. Mönchengladbach)
Gladbach sichert nach einer eigenen Ecke ganz schwach ab und Bensebaini unterbindet einen Berliner Konter mit einem taktischen Foul.
Hertha BSC Bor. Mönchengladbach
20
18:50
Geht doch! Javairô Dilrosun sorgt mit einer Einzelaktion auf em linken Flügel mal für ein wenig Furore und schlägt dann eine Flanke an den Fünfer. Dort kommt Dodi Lukebakio zum Kopfball, setzt seinen Versuch aber über das Gehäuse.
Hertha BSC Bor. Mönchengladbach
18
18:49
Die beiden Mannschaften auf dem Rassen neutralisieren sich komplett. Taktisch ist das sicher höchst interessant, der Unterhaltungswert hält sich aber in Grenzen. Vor allem die Hertha versucht nicht mal, bei Ballbesitz nach vorne zu spielen.
Hertha BSC Bor. Mönchengladbach
15
18:46
Jetzt hat Gladbach nach einem hohen Ballgewinn erstmals ein bisschen Rasen vor sich und zieht zu viert los, doch gleich der erste Pass von Kramer Richtung Embolo wird abgefangen. Wir warten weiter auf den ersten Abschluss.
Hertha BSC Bor. Mönchengladbach
12
18:44
Drei Schritte vor und drei zurück. Beide Teams machen das Mittelfeld dermaßen zu, dass der Aufbau des Gegners sofort erstickt wird und die Kugel zurück zum Keeper wandert. Es tut sich weiterhin überhaupt nichts im Olympiastadion.
Hertha BSC Bor. Mönchengladbach
10
18:41
Breel Embolo und Karim Rekik liefern sich im Berliner Strafraum eine ordentliche Ringereinlage. Der Schweizer geht kurz zu Boden, macht aber keine große Sache draus und speilt sofort weiter.
Hertha BSC Bor. Mönchengladbach
7
18:37
Nach wie vor sind beide Teams damit beschäftigt, das eigene Spiel zu finden und in dieser Partie anzukommen. Sicherheit steht auf beiden Seiten an erster Stelle und so tut sich hier in den Offensiven bisher gar nichts.
Hertha BSC Bor. Mönchengladbach
5
18:36
Die Gäste rücken bei einem Freistoß aus dem rechten Halbfeld erstmals geschlossen auf. Alassane Pléas Hereingabe ist aber viel zu flach und wird von der Hertha-Defensive locker geklärt.
Hertha BSC Bor. Mönchengladbach
3
18:34
Die Hausherren versuchen zunächst, über Ballbesitz ins Spiel zu finden und halten den Ball lange in den eigenen reihen. Gladbach geht früh drauf, kommt aber noch nicht wirklich in Pressingsituationen.
Hertha BSC Bor. Mönchengladbach
1
18:31
Der ball rollt! Die Hertha ist klassisch in blau und weiß unterwegs, Gladbach tritt in grün und weiß an.
Hertha BSC Bor. Mönchengladbach
1
18:31
Spielbeginn
Hertha BSC Bor. Mönchengladbach
18:27
Ein Blick auf die Aufstellungen: Hertha-Coach Klinsmann tauscht nach dem 1:0 in Leverkusen nur einmal und das notgedrungen. Löwen rückt für den gelbgesperrten Grujić rein. Marco Rose nimmt hingegen gleich vier Wechsel vor. Bensebaini, Embolo, Kramer und Thuram ersetzen Herrmann, Hofmann, Stindl und Wendt.
Hertha BSC Bor. Mönchengladbach
18:23
Geleitet wird die Partie von Schiedsrichter Harm Osmers, der an den Seitenlinien von Thomas Gorniak und Robert Kempter unterstützt wird. Vierter Offizieller ist Holger Henschel und im Kölner Videokeller arbeiten an diesem Abend Martin Petersen und Markus Sinn.
Hertha BSC Bor. Mönchengladbach
18:14
Lars Stindl forderte vor der Reise in die Hauptstadt einen weiteren Sieg. "Wir fahren nach Berlin, um eine bislang sehr gute Hinrunde nochmal mit drei Punkten zu krönen", so der Kapitän der Borussen. Auch Trainer Marco Rose gab sich optimistisch. "Wir wollen noch mal einen raushauen, allerdings müssen wir uns auf ein intensives Spiel einstellen", sagte Rose und warnte vor den Stärken der Gäste: "Die Hertha verteidigt sehr fleißig und schaltet mit ihren schnellen Leuten auf den Flügeln gut um. Darauf müssen wir aufpassen."
Hertha BSC Bor. Mönchengladbach
18:02
Bei den Gästen ist durch dem jüngsten 2:0 gegen Paderborn wieder ein wenig Ruhe eingekehrt. Nach den Pleiten gegen Istanbul Başakşehir und den VfL Wolfsburg wollten die ersten Experten den Fohlen nach einigen Wochen an der Tabellenspitze bereits eine Krise attestieren. Alassane Pléa und Lars Stindl sorgten für die Treffer und für ein wenig Entspannung am Niederrhein. Mit einem weiteren Erfolg heute könnte die Borussia mindestens Platz zwei sichern, wenn nicht sogar zurück an die Spitze klettern.
Hertha BSC Bor. Mönchengladbach
17:52
Jürgen Klinsmann gab sich vor seinem fünften Match als Hertha-Coach äußerst selbstbewusst. "Wir wollen den Schwung aus den vergangenen beiden Spielen mitnehmen und gegen einen starken Gegner den nächsten Dreier landen", stellte der ehemalige Bundestrainer klar und fügte an: "Die Jungs sind gut drauf und wir hoffen, dass wir nach dem Leverkusen-Sieg noch einen draufsetzen können."
Hertha BSC Bor. Mönchengladbach
17:45
So langsam ist der erhoffte Klinsmann-Effekt bei den Hausherren eingetreten. Nach einer Niederlage und einem Remis zum Auftakt der neuen Ära haben die Berliner die letzten beiden Partien gewonnen. Und das immerhin gegen die auf den internationalen Rängen platzierten Teams aus Freiburg und Leverkusen. Hertha BSC hat mittlerweile zumindest wieder vier Punkte Vorsprung auf die Abstiegszone und könnte mit einem weiteren Sieg ins Mittelfeld der Tabelle klettern.
Hertha BSC Bor. Mönchengladbach
17:38
Hallo und herzlich willkommen zum Samstags-Topspiel der Bundesliga! Hertha BSC Berlin hat um 18:30 Uhr Borussia Mönchengladbach zu Gast im Olympiastadion.
1. FC Köln Werder Bremen
90
17:33
Fazit:
Schluss in Müngersdorf! Der 1. FC Köln ringt Werder Bremen nieder und vollendet die perfekte Woche mit einem 1:0-Heimsieg. Nach Wiederanpfiff erhöhten die Gäste das Risiko immer mehr und Kohfeldt wechselte maximal offensiv. Allerdings fehlte trotzdem lange Zeit die Durchschlagskraft. In den Schlussminuten entwickelte sich dann allerdings ein absoluter Abstiegs-Fight mit vielen harten Zweikämpfen und endlich auch mal guten Werder-Möglichkeiten. Rashica traf jedoch nur die Latte, ein Tor wurde wegen Abseits zurecht nicht anerkannt und am Ende rettete dann auch noch Horn überragend gegen Moisander. Dadurch blieb es beim knappen 1:0 und die Geißböcke sammeln ganz wichtige drei Punkte im Abstiegskampf. Für Bremen ist es hingegen jetzt ganz offiziell die schlechteste Hinrunde der Geschichte und bei einem Düsseldorfer Sieg würden die Grün-Weißen sogar auf einem direkten Abstiegsplatz überwintern. Zum Auftakt der Rückrunde geht es für Kohfeldt und seine Truppe dann schon fast um alles, denn die Jungs von der Weser sind am 18.01 zu Gast in Düsseldorf. Der FC spielt zeitgleich gegen den VfL Wolfsburg.
1. FSV Mainz 05 Bayer Leverkusen
90
17:30
Fazit:
Ein spektakuläres 0:1 entscheidet Bayer Leverkusen spät für sich. Vier zurückgenommene Tore und ein Platzverweis fassen das Geschehen recht gut zusammen. In der ersten Hälfte dominierten die Mainzer, brachten die Kugel aber nicht im Tor unter. Szalais Treffer zählte wegen einer Abseitsposition nicht. Für die zweite Hälfte nahm sich Leverkusen viel vor, mit Blick auf Wendell sogar zu viel, der sich in der 71. Minute mit einer Gelb-Roten Karte verabschiedete. Danach kam Mainz zurück ins Spiel, baute sehr viel Druck auf, ließ Leverkusen aber immer wieder gefährlich kontern. Volland, der in dieser Phase sein drittes irreguläres Tor erzielte, konnte so den letzten Angriff des Spiels auf Alario weiterleiten, der aus kürzester Distanz zum späten Matchwinner wurde. Mainz hat jetzt eine Winterpause Zeit, um durchzuatmen. Das Spiel ist zwar ein Rückschlag, basiert aber auf einer richtig starken Leistung. Und Gegenüber atmet auch Leverkusen durch, da sie hier richtig spät den Sieg eintüten konnten und Anschluss an die Champions-League-Ränge halten.
FC Schalke 04 SC Freiburg
90
17:30
Fazit:
Feierabend auf Schalke: S04 und der SC Freiburg trennen sich unterm Strich leistungsgerecht 2:2. Nach der Pausenführung traten die Hausherren dominant auf und drückten auf den zweiten Treffer. Es waren aber die Gäste, die nach einem Katastrophenpass von Kenny und folgendem Kabak-Foul per Elfmeter ausglichen. Nicht mal eine Viertelstunde später gingen die Breisgauer mit ihrem zweiten Strafstoß sogar in Front, beide Entscheidungen waren korrekt. Anschließend liefen die Knappen vehement an. Erst der eingewechselte Kutucu brachte mit einem schicken Strahl seine Farben zurück ins Spiel. Kurz vor Schluss war er es, der die dicke Gelegenheit auf den Sieg liegen ließen. Für Königsblau ist das Remis nicht den Ansprüchen genügend. Am Ende der Hinrunde steht also Platz fünf zu Buche. Zum Rückrundenauftakt geht es am 17.01. zuhause gegen Borussia Mönchengladbach wieder. Auf der Gegenseite überwintern die Süddeutschen auf dem sechsten Rang. Sie treten einen Tag später beim 1. FSV Mainz 04 an.
Bayern München VfL Wolfsburg
90
17:28
Fazit:
Der FC Bayern München beendet die Hinrunde mit einem 2:0-Heimsieg gegen den VfL Wolfsburg und überwintert auf dem dritten Tabellenplatz. Nach dem torlosen Pausenunentschieden hatten die Roten Startschwierigkeiten und ließen gegen mutigere Niedersachsen direkt eine gute Chance zu. Sie schrammten durch einen gefühlvollen Schuss Coutinhos, den Casteels hervorragend parierte, in der 55. Minute knapp an der Führung vorbei, doch in Sachen Zielstrebigkeit waren sie vom Niveau des ersten Abschnitts entfernt und ließen bei Arnolds Schuss in der 82. Minute sogar eine Topchance zur Gästeführung zu. Erneut war die Flick-Truppe auf den A-Jugendlichen Zirkzee angewiesen, der 150 Sekunden nach seiner Hereinnahme netzte und die Allianz-Arena damit erlöste (85.). Gnabry erhöhte in der 89. Minute noch zum Endstand. Der Rekordmeister verabschiedet sich mit einer perfekten Englischen Woche in den Kurzurlaub; das Glasner-Team belegt Rang zehn der Hinrundentabelle. Nach drei Wochenenden Winterpause ist der FC Bayern München Mitte Januar zu Gast bei Hertha BSC. Der VfL Wolfsburg tritt beim 1. FC Köln an. Einen schönen Abend noch!
RB Leipzig FC Augsburg
90
17:26
Fazit:
RB Leipzig ist Herbstmeister der Bundesliga-Saison 2019/20! Die Sachsen drehen das Spiel gegen den FC Augsburg und gewinnen am Ende verdient mit 3:1. 60 Minuten lang waren die Gastgeber der frühen Führung durch Niederlechner hinterhergelaufen und hatten gegen tapfer kämpfende Augsburger eine Vielzahl an Möglichkeiten liegen gelassen, ehe Laimer die Roten Bullen mit dem 1:1 erlöste. Schick drehte die Partie nach einem Standard dann endgültig, ehe Poulsen den Deckel kurz vor dem Ende draufmachte. Das 3:1 hatten sich die Hausherren allerdings auch verdient, gehörte das Spiel über 90 Minuten doch dem Team von Julian Nagelsmann. Augsburg hingegen muss zwar die erste Niederlage seit sechs Spielen hinnehmen, wird dank ihrer starken Serie aber ebenso ruhige Weihnachten haben, wie der Herbstmeister aus Leipzig.
1. FC Köln Werder Bremen
90
17:24
Spielende
1. FC Köln Werder Bremen
90
17:24
Es laufen bereits die letzten 40 Sekunden und Köln hat den Ball in der gegnerischen Hälfte. Das dürfte es gewesen sein!
1. FC Köln Werder Bremen
90
17:23
Terodde zieht im Luftduell mit Moisander einen Freistoß in der gegnerischen Hälfte und nimmt damit ganz viel Zeit von der Uhr.
1. FSV Mainz 05 Bayer Leverkusen
90
17:23
Spielende
1. FSV Mainz 05 Bayer Leverkusen
90
17:23
Rudelbildung an der Coaching-Zone der Werkself. Bellarabi schubst ein wenig nach, woraufhin ihn Kunde abschießen will. Das war's dann aber auch.
Bayern München VfL Wolfsburg
90
17:23
Spielende
FC Schalke 04 SC Freiburg
90
17:23
Spielende
1. FC Köln Werder Bremen
90
17:23
Timo Horn ganz stark!
Rashica tritt eine Ecke von der linken Seite weit bis an den zweite Pfosten. Dort steht Moisander und nimmt das Ding direkt. Seinen gefühlvollen Volley kratzt Horn mit einer Glanztat aber noch gerade eben von der Linie!
Bayern München VfL Wolfsburg
90
17:22
In der Nachspielzeit beschenkt Flick den jungen Dajaku mit dem Profidebüt für den FCB. Gnabry holt sich seinen verdienten Einzelapplaus ab.
FC Schalke 04 SC Freiburg
90
17:22
Einwechslung bei FC Schalke 04: Guido Burgstaller
1. FSV Mainz 05 Bayer Leverkusen
90
17:22
Eine halbe Minute noch auf der Uhr. Leverkusen verdient sich einen Sieg, aber Mainz keine Niederlage. Wie reagieren sie also?
RB Leipzig FC Augsburg
90
17:22
Spielende
FC Schalke 04 SC Freiburg
90
17:22
Auswechslung bei FC Schalke 04: Benito Raman
FC Schalke 04 SC Freiburg
90
17:22
Einwechslung bei SC Freiburg: Mike Frantz
FC Schalke 04 SC Freiburg
90
17:22
Auswechslung bei SC Freiburg: Lucas Höler
Bayern München VfL Wolfsburg
90
17:22
Einwechslung bei Bayern München: Leon Dajaku
FC Schalke 04 SC Freiburg
90
17:22
Harit und Serdar kombinieren sich auf engstem Raum durchs Zentrum. Der Abschluss aus 20 Metern zentraler Position von ersterem saust drüber.
Bayern München VfL Wolfsburg
90
17:22
Auswechslung bei Bayern München: Serge Gnabry
Bayern München VfL Wolfsburg
90
17:21
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
Nur 120 Sekunden trennen die 22 Akteure vom verdienten Winterurlaub.
1. FC Köln Werder Bremen
90
17:20
Bremen schemeißt jetzt natürlich alles nach vorne was geht. Allerdings steht die FC-Hintermannschaft sehr gut und die Gäste finden einfach keine Räume.
1. FSV Mainz 05 Bayer Leverkusen
90
17:20
Tooor für Bayer Leverkusen, 0:1 durch Lucas Alario
Da fällt das Tor! Jetzt zählt es! Havertz spielt den Ball wunderbar raus auf Volland, der im Eins gegen Eins an Zentner scheitert, aber die Kugel direkt wieder in den Fuß bekommt. Von der Grunlinie spielt er in die Mitte auf Alario, der nur noch einschieben muss.
1. FC Köln Werder Bremen
90
17:20
Sechs Minuten bleibt Werder Bremen noch, um mindestens einen Punkt mitzunehemen. Aufgrund der vielen Verletzungsunterbrechungen kann man die lange Extre-Time sicherlich vertreten.
Bayern München VfL Wolfsburg
89
17:19
Tooor für Bayern München, 2:0 durch Serge Gnabry
Die Bayern feiern doch noch ruhige Weihnachten! Im Rahmen eines Gegenstoßes legt Lewandowski ein hohes Anspiel aus dem Mittelfeld per Kopf für Gnabry auf. Der vollendet aus vollem Lauf und gut 14 Metern direkt mit dem rechten Fuß in die rechte Ecke.
FC Schalke 04 SC Freiburg
90
17:19
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
RB Leipzig FC Augsburg
90
17:19
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
Bayern München VfL Wolfsburg
88
17:19
Kurios: Otávio bekommt auf der tiefen linken Seite einen falschen Einwurf gepfiffen. Damit ist der Ball und wertvolle Zeit weg.
1. FSV Mainz 05 Bayer Leverkusen
90
17:19
Auf der einen Seite Volland, auf der anderen Seite Mateta! Beide scheitern aus spitzem Winkel am jeweiligen Torwart, Volland von links, Mateta von rechts. Weiter geht's mit einer Ecke für Mainz, die dann aber wegen Offensivfouls abgepfiffen wird.
1. FSV Mainz 05 Bayer Leverkusen
90
17:19
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
1. FC Köln Werder Bremen
90
17:18
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 6
FC Schalke 04 SC Freiburg
89
17:18
Beide Teams gehen physisch auf dem Zahnfleisch. Trotzdem ist es eine wahnsinnig dramatische Schlussphase. Die Hausherren sind dem Tor näher - es ist aber prinzipiell beides möglich.
1. FC Köln Werder Bremen
90
17:18
Regulär läuft bereits die letzte Spielminute. Doch es wird sicherlich einiges oben drauf geben.
RB Leipzig FC Augsburg
89
17:18
Tooor für RB Leipzig, 3:1 durch Yussuf Poulsen
Der Deckel ist drauf! Leipzig erobert die Kugel im Mittelfeld und Sabitzer spielt die Kugel hinter die Kette auf Werner, der nicht einzuholen ist und das Spielgerät vor Koubek quer legt auf Poulsen, der keine Mühe hat, einzuschieben.
1. FSV Mainz 05 Bayer Leverkusen
90
17:18
Das dritte Volland-Tor, das nicht zählt! Wieder steht Amiri beim Zuspiel im Abseits, bevor er Volland bedient. So kann das Tor nicht zählen. Alles richtig gemacht von Patrick Ittrich.
RB Leipzig FC Augsburg
87
17:17
Leipzig macht es allerdings clever und denkt gar nicht daran, sich fallen zu lassen, um hier das 2:1 über die Zeit zu bringen. Die Gastgeber spielen größtenteils genauso weiter, nur mit etwas weniger Risiko.
1. FSV Mainz 05 Bayer Leverkusen
89
17:17
Boëtius taucht frei vor Hrádecký auf und legt nochmal quer auf Öztunali. Dem rollt die Kugel allerdings in den Rücken, sodass er sich erst nochmal drehen muss. In den Schuss wirft sich schließlich Dragović.
1. FC Köln Werder Bremen
89
17:16
Gelbe Karte für Marco Friedl (Werder Bremen)
Córdoba reibt sich weiter auf. Dieses Mal läuft der Stürmer Friedl davon. Doch der hält ihn einfach fest und bekommt für das taktische Foul Gelb.
Bayern München VfL Wolfsburg
85
17:16
Tooor für Bayern München, 1:0 durch Joshua Zirkzee
Youngster Zirkzee wird zum zweiten Mal innerhalb von vier Tagen zum Matchwinner! Müller schafft es über rechts hinter die Abwehrkette und spielt flach nach innen. Zirkzee schiebt aus zentralen 14 Metern überlegt mit dem rechten Innenrist in die halblinke flache Ecke ein.
FC Schalke 04 SC Freiburg
87
17:16
Riesenchance für Schalke! Mascarell zaubert einen unfassbaren Pass aus dem Mittelfeldzentrum nach rechts in die Box. Im perfekten Moment startet Kutucu durch, schiebt das Rund aus neun Metern aber knapp an der linken Längsstange vorbei.
1. FSV Mainz 05 Bayer Leverkusen
87
17:15
Onisiwo kehrt zurück aufs Feld, nachdem ein Schuss von Volland ins Seitenaus geblockt wurde.
RB Leipzig FC Augsburg
86
17:15
Einwechslung bei RB Leipzig: Yussuf Poulsen
RB Leipzig FC Augsburg
86
17:15
Auswechslung bei RB Leipzig: Tyler Adams
1. FSV Mainz 05 Bayer Leverkusen
87
17:15
Einwechslung bei 1. FSV Mainz 05: Karim Onisiwo
1. FC Köln Werder Bremen
86
17:15
Mit Terodde bringt Gisdol jetzt einen weiteren Stürmer, der die Pille vorne festmachen kann und auch beim Kopfball überzeugt.
FC Schalke 04 SC Freiburg
85
17:15
Bei einer guten Kontergelegenheit verpasst es Raman, Harit auf halbrechts mitzunehmen. So macht es der ehemalige Düsseldorfer selbst und schießt die Pille aus zentralen 23 Metern mit links am linken Pfosten vorbei.
1. FSV Mainz 05 Bayer Leverkusen
87
17:15
Auswechslung bei 1. FSV Mainz 05: Robin Quaison
1. FSV Mainz 05 Bayer Leverkusen
86
17:14
Die Gäste denken nicht daran, in Unterzahl defensiver zu spielen. So entsteht ein relativ offener Schlagabtausch.
RB Leipzig FC Augsburg
84
17:14
Sechs Minuten sind noch zu gehen und nun sollte Augsburg langsam aber sicher die Schlussoffensive starten, um hier eventuell noch den Ausgleich zu erzielen.
Bayern München VfL Wolfsburg
84
17:14
Flick wechselt den Siegtorschützen von Gastspiel im Breisgau ein und nimmt Coutinho herunter.
1. FC Köln Werder Bremen
86
17:14
Einwechslung bei 1. FC Köln: Simon Terodde
1. FC Köln Werder Bremen
86
17:14
Auswechslung bei 1. FC Köln: Jan Thielmann
FC Schalke 04 SC Freiburg
85
17:14
Auch Oczipkas Hereingaben sind nicht wirklich gefährlich. Wenn, dann geht es für die Knappen aus dem Spiel heraus.
Bayern München VfL Wolfsburg
83
17:13
Einwechslung bei Bayern München: Joshua Zirkzee
Bayern München VfL Wolfsburg
83
17:13
Auswechslung bei Bayern München: Coutinho
FC Schalke 04 SC Freiburg
84
17:13
Ein Caligiuri-Freistoß von rechts flutscht Flekken durch die Finger. Es gibt Ecke.
1. FSV Mainz 05 Bayer Leverkusen
85
17:13
Hrádeckýs Fuß rettet Bayer 04! Gegen Bender und Aránguiz tankt sich Mateta durch, sodass er halbrechts im Strafraum nur noch Hrádecký vor sich hat. Der Abschluss ist gut, aber der Finne streckt blitzschnell sein Bein ab und klärt den Flachschuss zur Seite.
1. FC Köln Werder Bremen
85
17:12
Gelbe Karte für Niklas Moisander (Werder Bremen)
Der SVW-Kapitän packt kurz vor der Mittellinie die Schere aus und grätscht Córdoba von hinten rüde um. Die Verwarnung hat er sich damit absolut verdient.
1. FC Köln Werder Bremen
83
17:12
Bremen schafft das Tor! Allerdings stand Pizarro bei der Entstehung im Abseits und der Treffer zählt zurecht nicht.
1. FSV Mainz 05 Bayer Leverkusen
84
17:12
Leverkusen hat die erste Welle überstanden. Vorne zieht Amiri aus der Distanz ab, aber knapp am Gehäuse vorbei.
RB Leipzig FC Augsburg
83
17:12
Einwechslung bei RB Leipzig: Nordi Mukiele
FC Schalke 04 SC Freiburg
83
17:12
Jetzt sehen wir hier einen offenen Schlagabtausch. Sowohl S04 als auch der SCF gehen mit ganz hohem Pressing zu Werke und drücken auf den Sieg. Gibt es für eine Mannschaft den Lucky Punch?
RB Leipzig FC Augsburg
83
17:12
Auswechslung bei RB Leipzig: Patrik Schick
Bayern München VfL Wolfsburg
82
17:12
Arnold fehlen Zentimeter zum 0:1! Nach Guilavoguis flacher Ablage von halbrechts zieht das Eigengewächs aus zentralen 18 Metern unbedrängt mit dem linken Spann ab. Der abgefälschte Schuss rauscht hauchdünn an der linken Stange vorbei.
1. FC Köln Werder Bremen
82
17:11
Rashica an die Latte!
Aus 18 Metern zentraler Position hämmert Rashica den Ball mit ordentlich Wucht auf das Tor. Obwohl der Schuss relativ zentral kommt hätte Horn wohl keine Chance gehabt.
RB Leipzig FC Augsburg
81
17:11
Einwechslung bei FC Augsburg: André Hahn
RB Leipzig FC Augsburg
81
17:11
Auswechslung bei FC Augsburg: Sergio Córdova
Bayern München VfL Wolfsburg
81
17:11
Die letzte klare Chance des Rekordmeister liegt schon einige Minuten in der Vergangenheit. Feiert er hier und heute wie am Mittwochabend in Freiburg einen Sieg dank eines ganz späten Treffers?
1. FC Köln Werder Bremen
82
17:10
Die letzten zehn Minuten laufen bereits und noch immer führt der 1. FC Köln. Doch Bremen hat personell bereits das Risiko erhöht und tut das ganze jetzt auch spielerisch.
1. FSV Mainz 05 Bayer Leverkusen
82
17:10
Sofort ist Alario da, aber die Flanke von Volland triftt sein ausgestrecktes Bein nur mit der Sohle, sodass er sie nur rechts ins Toraus verlängert.
RB Leipzig FC Augsburg
80
17:09
Gelbe Karte für Patrik Schick (RB Leipzig)
Trikot ausziehen beim Jubel? Das gibt natürlich Gelb!
FC Schalke 04 SC Freiburg
80
17:09
Tooor für FC Schalke 04, 2:2 durch Ahmed Kutucu
Eine tolle Direktabnahme führt zum 2:2! Vom linken Schalker Flügel düst eine eigentlich nicht allzu gefährliche Flanke an den langen Pfosten. Dort köpft Borrello die Kugel im Luftduell mit Caligiuri vor Kutucus Füße. Der Joker fasst sich ein Herz und knallt das Ding aus mittigen 16 Metern unten links an den Innenpfosten. Von dort rauscht das Rund hinter die Linie.
1. FSV Mainz 05 Bayer Leverkusen
81
17:09
Auf den ersten Blick ein offensiver Wechsel auf Seiten der Leverkusener. Ein bisschen Entlastung würde der Werkself jedenfalls nicht schaden.
1. FSV Mainz 05 Bayer Leverkusen
81
17:08
Einwechslung bei Bayer Leverkusen: Lucas Alario
FC Schalke 04 SC Freiburg
79
17:08
Wieder dieser Kwon. Der Sürdkoreaner tänzelt Miranda im rechten Halbraum aus. Sein harter Linksschuss aus 22 Metern saust aber ein gutes Stück links vorbei.
1. FSV Mainz 05 Bayer Leverkusen
81
17:08
Auswechslung bei Bayer Leverkusen: Kerem Demirbay
RB Leipzig FC Augsburg
80
17:08
Tooor für RB Leipzig, 2:1 durch Patrik Schick
80 Minuten lang gut gestanden und jetzt komplett geschlafen! Bei einem Eckball lassen die Gäste den Tschechen unendlich freistehen und so lässt sich der Angreifer diese Chance natürlich nicht nehmen.
1. FC Köln Werder Bremen
79
17:08
Mehr Risiko geht jetzt kaum noch! Mit dem dritten und letzten Wechsel bringt Kohfeldt jetzt J. Eggestein für Bargfrede, der auf der Sechs vieles weggearbeitet hat und dem Team etwas mehr Stabilität gab.
Bayern München VfL Wolfsburg
78
17:08
Weghorst ist letzter Joker auf Seiten der der Niedersachsen. Der eigentlich gesetzte Niederländer kommt heute nur zu einem späten Einsatz, da er unter der Woche Erkältungssymptome hatte.
Bayern München VfL Wolfsburg
77
17:07
Einwechslung bei VfL Wolfsburg: Wout Weghorst
1. FSV Mainz 05 Bayer Leverkusen
79
17:07
Erneut kommen die Gastgeber aus dem Rückraum zum Abschluss. Wieder ist es Kunde, dem der Ball vor die Füße rollt, diesmal verschießt er aber deutlicher.
Bayern München VfL Wolfsburg
77
17:07
Auswechslung bei VfL Wolfsburg: Felix Klaus
RB Leipzig FC Augsburg
78
17:07
Überragend, wie Richter nun die ganze linke Abwehrseite der Gastgeber austanzt. Der Youngster zieht aus halbrechter Position ab, doch Klostermann wirft sich in den Schuss.
FC Schalke 04 SC Freiburg
78
17:07
Auch diesen kriegen die Süddeutschen bereinigt.
1. FC Köln Werder Bremen
79
17:07
Einwechslung bei Werder Bremen: Johannes Eggestein
Bayern München VfL Wolfsburg
76
17:07
Gelbe Karte für Thomas Müller (Bayern München)
Müller reißt Victor zu Boden, um einen schnellen Gegenstoß der Wölfe zu verhindern.
1. FC Köln Werder Bremen
79
17:07
Auswechslung bei Werder Bremen: Philipp Bargfrede
1. FC Köln Werder Bremen
78
17:07
Veljković hat bereits einen Verband mit Eis um den Oberschenkel. Mit Claudio Pizarro wird es jetzt noch offensiver und der Routinier bringt wartet noch auf seinen ersten Saisontreffer.
FC Schalke 04 SC Freiburg
77
17:07
Harit prüft Flekken! Nach Vorarbeit von links von Raman hat der Marokkaner viel zu viel Raum. Sein effetvoller Schuss aus halblinken 23 Metern wehrt der Keeper zum Eckball ab.
RB Leipzig FC Augsburg
76
17:06
Zum ersten Mal seit einiger Zeit kommt Augsburg mal aus der eigenen Hälfte heraus und zu ein wenig Entlastung. Die Gäste stehen bis dato eigentlich nur unter Dauerdruck, allerdings vergibt Vargas die Chance dann doch recht einfach.
Bayern München VfL Wolfsburg
75
17:06
Nach Ablage von Müller zieht Kimmich aus halbrechten 19 Metern ab. Das Spielgerät kullert weit links am Gästekasten vorbei.
1. FC Köln Werder Bremen
78
17:05
Einwechslung bei Werder Bremen: Claudio Pizarro
1. FC Köln Werder Bremen
78
17:05
Auswechslung bei Werder Bremen: Miloš Veljković
FC Schalke 04 SC Freiburg
76
17:05
Tausch bei den Schwarzwäldern. Borrello besetzt die Grifo-Position, der dafür vom Platz schleicht.
Bayern München VfL Wolfsburg
74
17:05
Torlos sind die Roten in dieser Bundesligasaison noch gar nicht geblieben. Vor heimischer Kulisse verpassten sie in der nationalen Eliteklasse letztmals im Oktober 2018 einen Treffer.
RB Leipzig FC Augsburg
76
17:05
Einwechslung bei FC Augsburg: Fredrik Jensen
FC Schalke 04 SC Freiburg
76
17:05
Einwechslung bei SC Freiburg: Brandon Borrello
1. FSV Mainz 05 Bayer Leverkusen
77
17:04
Kunde verpasst nur ganz knapp! Mainz greift weiter an, Öztunali legt den Ball links am Strafraum zurück zu Kunde. Der Kameruner fackelt nicht lange und zirkelt die Kugel aufs lange Eck. Hrádecký ist geschlagen, aber der Ball dreht sich um den rechten Pfosten herum.
RB Leipzig FC Augsburg
76
17:04
Auswechslung bei FC Augsburg: Florian Niederlechner
FC Schalke 04 SC Freiburg
76
17:04
Auswechslung bei SC Freiburg: Vincenzo Grifo
FC Schalke 04 SC Freiburg
75
17:04
...Caligiuri befördert den Standard an den kurzen Pfosten, wo Serdar nicht zum Abschluss kommt.
1. FC Köln Werder Bremen
75
17:04
Miloš Veljković zeigt jetzt auch an, dass es wohl nicht weitergehen wird. Außerdem ist auch Dominick Drexler schwer angeschlagen.
1. FSV Mainz 05 Bayer Leverkusen
76
17:04
Im Anschluss wird Sven Bender behandelt, weswegen es zu einer kurzen Unterbrechung kommt. Für ihn und das Spiel geht es aber weiter.
FC Schalke 04 SC Freiburg
74
17:03
Mit einer seiner ersten Aktionen holt Kutucu an der Strafraumkante einen Eckstoß heraus...
1. FSV Mainz 05 Bayer Leverkusen
74
17:03
Direkt nach dem Wechsel wird Mateta ins Duell mit Tah geschickt. Der Stürmer lässt den Verteidiger einfach stehen, scheitert aber aus spitzem Winkel an Hrádecký. Anschließend pfeift Ittrich wiedermal wegen Abseits' ab.
1. FSV Mainz 05 Bayer Leverkusen
74
17:02
Bosz reagiert schon mal, indem er mit Dragović die Dreierkette wieder auffüllt.
Bayern München VfL Wolfsburg
71
17:02
Gelbe Karte für Maximilian Arnold (VfL Wolfsburg)
Im Zweikampf mit Lewandowski arbeitet Arnold mit dem linken Arm und erwischt den Torjäger leicht im Gesicht.
1. FSV Mainz 05 Bayer Leverkusen
74
17:02
Einwechslung bei Bayer Leverkusen: Aleksandar Dragović
1. FSV Mainz 05 Bayer Leverkusen
74
17:02
Auswechslung bei Bayer Leverkusen: Moussa Diaby
1. FC Köln Werder Bremen
73
17:01
Das Match ist mittlerweile komplett offen und auch der Ausgang ist nicht absehbar. Allerdings merkt man beiden Teams auch die englische Woche an, denn einigen fehlen ein paar Körner.
1. FSV Mainz 05 Bayer Leverkusen
73
17:01
Mal schauen, wie beide Teams jetzt reagieren. Edimilson Fernandes schießt zumindest mal aus der zweiten Reihe in Richtung Tor, bleibt aber an einem Verteidiger hängen.
RB Leipzig FC Augsburg
72
17:01
Gelbe Karte für Ruben Vargas (FC Augsburg)
Der Offensivmann holt sich hier Gelb wegen Meckerns ab. Bereits seine siebte Verwarnung in dieser Spielzeit.
RB Leipzig FC Augsburg
71
17:01
Das 1:1 reicht den Hausherren hier natürlich nicht. Die Roten Bullen wollen hier den Sieg und damit auch die Herbstmeisterschaft.
FC Schalke 04 SC Freiburg
71
17:00
Wagner schickt einen neuen Mann aufs Feld. Für den platten Matondo kommt Kutucu.
Bayern München VfL Wolfsburg
70
17:00
Die Niedersachsen sind mittlerweile zwar wieder häufiger am und im eigenen Sechzehner gefordert, doch sie bleiben mutig und rücken in Ballbesitz stets mit vielen Akteuren auf. Sie trauen sich den historisch ersten Wolfsburger Sieg in München durchaus zu.
1. FSV Mainz 05 Bayer Leverkusen
71
16:59
Gelb-Rote Karte für Wendell (Bayer Leverkusen)
Da stellt sich Wendell dämlich an, will unbedingt vor dem Gegenspieler an den Ball kommen und spielt dabei Foul. Das ist der sechste Leverkusener Platzverweis innerhalb von elf Pflichtspielen für Bayer 04.
1. FC Köln Werder Bremen
70
16:59
Im Anschluss an den resultierenden Freistoß kann sich der Effzeh mal wieder offensiv festsetzen. Allerdings wird ein Schuss von Córdoba geblockt und in der zweiten Welle kommen die Hausherren gar nicht zum Abschluss.
1. FSV Mainz 05 Bayer Leverkusen
71
16:59
Beide Teams spielen sich jetzt an der rechten Seitenlinie fest und sammeln fleißig Einwürfe.
FC Schalke 04 SC Freiburg
70
16:59
Einwechslung bei FC Schalke 04: Ahmed Kutucu
FC Schalke 04 SC Freiburg
70
16:59
Auswechslung bei FC Schalke 04: Rabbi Matondo
FC Schalke 04 SC Freiburg
69
16:58
Höler scheitert frei vor Schubert! Nach feinem Pass vom sehr auffälligen Kwon läuft Höler auf den Gelsenkirchener Schlussmann zu. Unter leichter Bedrängnis von Kabak zieht der 25-Jährige aus 17 Metern ab. Mit dem rechten Arm pariert Schubert.
Bayern München VfL Wolfsburg
67
16:58
Gelbe Karte für Paulo Otávio (VfL Wolfsburg)
Bundesligadebütant Otávio, im Sommer aus Ingolstadt verpflichtet, trifft Pavard beim Kampf um einen aufspringenden Ball mit dem linken Fuß im Gesicht. Nach wenigen Augenblicken auf dem Rasen kassiert er die Gelbe Karte.
FC Schalke 04 SC Freiburg
69
16:58
Mit diesem zweiten Straftstoß-Gegentreffer geht Schalke übrigens in Führung - in der Elfer-Statistik der Bundesliga. Kein anderes Team bekommt so viele gegen sich ausgesprochen.
RB Leipzig FC Augsburg
68
16:57
Gelbe Karte für Daniel Baier (FC Augsburg)
1. FSV Mainz 05 Bayer Leverkusen
69
16:57
Auch Volland will jetzt unbedingt treffen, zieht links vor dem Strafraum ins Zentrum und schießt. Der Abschluss ist aber zu zentral, und obwohl er nochmal aufspringt, kann Zentner ihn festhalten.
Bayern München VfL Wolfsburg
67
16:57
Einwechslung bei VfL Wolfsburg: Paulo Otávio
Bayern München VfL Wolfsburg
67
16:57
Auswechslung bei VfL Wolfsburg: Renato Steffen
1. FSV Mainz 05 Bayer Leverkusen
69
16:57
Sofort kommen wieder die Mainzer, aber die flache Flanke von Öztunali nimmt Hrádecký problemlos auf.
1. FC Köln Werder Bremen
69
16:57
Gelbe Karte für Miloš Veljković (Werder Bremen)
Veljković stoppt Córdoba sehr robust auf der linken Seite und weiß sofort, dass die Gelbe Karte in Ordnung geht und zeigt das dem Unparteiischen auch, indem er den Daumen hoch zeigt.
RB Leipzig FC Augsburg
68
16:56
Tooor für RB Leipzig, 1:1 durch Konrad Laimer
Da ist der überfällige Ausgleich! Leipzig geht nach einem Ballverlust am gegnerischen Sechzehner sofort ins Gegenpressing und holt sich durch Laimer die Kugel. Der Österreicher zieht in die Gefahrenzone und schlenzt das Leder mit viel Gefühl in die lange Ecke.
1. FSV Mainz 05 Bayer Leverkusen
68
16:56
Mit großer Verzögerung geht es also beim Stand von 0:0 weiter.
FC Schalke 04 SC Freiburg
67
16:56
Tooor für SC Freiburg, 1:2 durch Vincenzo Grifo
Rotzfrech! Grifp chippt das Leder im Panenka-Stil in die Tormitte. Wiederum kann Schubert nichts machen.
1. FC Köln Werder Bremen
67
16:56
Fin Bartels stand schon einige Minuten an der Seitenlinie und hat auf seine Einwechselung gewartet. Sicherlich sollte er nicht für Ludwig Augustinsson kommen, da der jetzt aber verletzt runter muss tauscht Florian Kohfeldt klar offensiv.
1. FSV Mainz 05 Bayer Leverkusen
66
16:55
Einwechslung bei 1. FSV Mainz 05: Jean-Philippe Mateta
FC Schalke 04 SC Freiburg
66
16:55
Elfmeter für Freiburg! Verrückte Szenen! Erst wischt Schubert einen Kwon-Schuss aus halbrechten 20 Meter gerade noch an den rechten Pfosten. Kwon macht weiter, nimmt sich den Abpraller und wird rechts im Strafraum von Miranda am Fuß getroffen. Klare Geschichte.
RB Leipzig FC Augsburg
65
16:55
Einwechslung bei RB Leipzig: Marcel Sabitzer
1. FC Köln Werder Bremen
67
16:55
Einwechslung bei Werder Bremen: Fin Bartels
1. FSV Mainz 05 Bayer Leverkusen
66
16:55
Auswechslung bei 1. FSV Mainz 05: Ádám Szalai
1. FC Köln Werder Bremen
67
16:54
Auswechslung bei Werder Bremen: Ludwig Augustinsson
RB Leipzig FC Augsburg
65
16:54
Auswechslung bei RB Leipzig: Diego Demme
Bayern München VfL Wolfsburg
64
16:54
Perišić legt nach einer hohen Verlagerung auf die rechte Sechzehnerseite für Müller ab. Dessen Schuss mit dem rechten Spann rauscht aus etwa 14 Metern weit drüber.
1. FC Köln Werder Bremen
65
16:54
Jetzt sitzt Ludwig Augustinsson im Mittelkreis und zeigt sofort an, dass es nicht mehr weitergehen wird.
RB Leipzig FC Augsburg
65
16:54
Klostermanns Flanke von der rechten Seite kommt scharf in die Mitte gezogen, ist aber vielleicht etwas zu hoch. Nkunku kann das Leder nicht richtig drücken und köpft über den Kasten.
FC Schalke 04 SC Freiburg
64
16:54
Der Sport-Club stellt sich nun tief in die Defensive und verteidigt äußerst kompakt. So macht er es den Königsblauen enorm schwer, irgendwie Tiefe in ihr Spiel zu bekommen.
1. FSV Mainz 05 Bayer Leverkusen
65
16:54
Das Tor von Leverkusen zählt nicht! Im Nachgang erkennt Ittrich, dass Amiri den Ball mit den Armen blockt, bevor er in den Strafraum zieht und auf Volland ablegt. Damit ist das Tor irregulär.
Bayern München VfL Wolfsburg
63
16:53
Die Roten kommen nach der Pause noch nicht wieder in den offensiven Rhythmus, der ihnen Mitte des ersten Durchgangs einige zwingende Abschlüsse beschert hat. Da Leipzig gegen Augsburg immer noch einem Rückstand hinterherläuft, könnte der Rückstand auf Rang eins nach aktuellem Stand auf einen Punkt verringert werden.
RB Leipzig FC Augsburg
63
16:53
Einen Freistoß von der halblinken Seite können die Augsburger wieder nicht richtig klären. Schick kommt zum Abschluss, doch sein Schuss wird geblockt.
1. FC Köln Werder Bremen
64
16:52
Gelbe Karte für Jhon Córdoba (1. FC Köln)
Rechts im Mittelfeld setzt sich Jhon Córdoba sehr robust gegen Miloš Veljković durch. Allerdings hat der Kolumbianer seinen Gegenspieler dabei mit dem Arm im Gesicht getroffen und sieht dafür den gelben Karton. Der SVW-Innenverteidiger blutet extrem und muss behandelt werden.
1. FC Köln Werder Bremen
63
16:52
Benno Schmitz kommt für den verletzten Ehizibue. Bereits unter der Woche hatte er den Posten des Rechtsverteidigers übernommen.
1. FC Köln Werder Bremen
63
16:51
Einwechslung bei 1. FC Köln: Benno Schmitz
1. FC Köln Werder Bremen
63
16:51
Auswechslung bei 1. FC Köln: Kingsley Ehizibue
1. FC Köln Werder Bremen
62
16:50
Kingsley Ehizibue setzt sich jetzt auf den Platz und wird ausgewechselt werden müssen.
Bayern München VfL Wolfsburg
60
16:50
Roussillon vor Müller! Davies nimmt im Sechzehner kurz vor der Grundlinie den Kopf hoch und sieht den ehemaligen deutschen Nationalspieler vor dem langen Pfosten. Der will aus vier Metern den Kopf hinhalten, doch Roussillon ist gerade noch rechtzeitig zur Stelle.
1. FSV Mainz 05 Bayer Leverkusen
62
16:50
Die übriggeblieben Ecke landet im zweiten Versuch von Demirbay in den Armen von Zentner. Die Flanke war ihm verrutscht.
1. FC Köln Werder Bremen
61
16:50
Nach einem tiefen Sprit in den gegnerischen Sechzehner und einem Aufallschritt, um den Ball noch vor dem Toraus zu erwischen fasst sch Ehizibue hinten an den rechten Oberschenkel. Das sieht leider gar nicht gut aus.
FC Schalke 04 SC Freiburg
61
16:50
Gelbe Karte für Jonjoe Kenny (FC Schalke 04)
Nächste Gelbe Karte. Diesmal stellt sich Kenny klar gegen Höler rein. Richtig entschieden.
FC Schalke 04 SC Freiburg
60
16:50
Streich wechselt erstmals aus. Kwon kommt für den unauffälligen Haberer.
1. FSV Mainz 05 Bayer Leverkusen
61
16:49
Nächster Eckstoß für Leverkusen, den Bellarabi gegen Aarón herausholt. Mit seiner Hereinnahme wird der Mainzer Linksverteidiger deutlich stärker hinten gefordert.
RB Leipzig FC Augsburg
60
16:49
Jedvaj hat auf einer ungewohnten 6er-Position viel Laufarbeit verrichtet und hat sich nun seiner Winterpause verdient. Für ihn kommt Moravek.
FC Schalke 04 SC Freiburg
60
16:49
Einwechslung bei SC Freiburg: Chang-hoon Kwon
FC Schalke 04 SC Freiburg
60
16:49
Auswechslung bei SC Freiburg: Janik Haberer
FC Schalke 04 SC Freiburg
60
16:49
Caligiuri übernimmt die Verantwortung, trifft aber nur Petersen in der Mauer. Für Höfler ist es übrigens die fünfte Verwarnung der Saison. Er fehlt zum Rückrundenauftakt gegen Mainz.
RB Leipzig FC Augsburg
60
16:49
Einwechslung bei FC Augsburg: Jan Morávek
1. FSV Mainz 05 Bayer Leverkusen
60
16:48
Im Gegenzug kontert Leverkusen, bleibt erst hängen aber in Strafraumnähe in Ballbesitz. Schließlich fasst sich Demirbay ein Herz und schießt aus knapp 25 Metern übers Tor.
RB Leipzig FC Augsburg
60
16:48
Auswechslung bei FC Augsburg: Tin Jedvaj
FC Schalke 04 SC Freiburg
59
16:48
Gelbe Karte für Nicolas Höfler (SC Freiburg)
Von hinten räumt Höfler Caligiuri vehement ab. Dabei tut sich der 29-Jährige selbst am meisten weh. Gelb ist durchaus angebracht. Zudem gibt es den Freistoß für die Gelsenkirchener aus gut 25 Metern zentraler Position.
Bayern München VfL Wolfsburg
58
16:48
Der überzeugende Schlager trottet vom Rasen. Der Österreicher macht Platz für Gerhardt.
1. FC Köln Werder Bremen
58
16:47
Osako verlängert einen langen Ball sehr gut in den Lauf von Rashica. Der Kosovare zieht an der Strafraumkante von links nach innen und versucht es mit einem Schlenzer aufs lange Eck. Bornauw kann den Abschluss jedoch noch abfälschen und am rechten Pfosten verpasst Goller ganz knapp.
Bayern München VfL Wolfsburg
57
16:47
Einwechslung bei VfL Wolfsburg: Yannick Gerhardt
Bayern München VfL Wolfsburg
57
16:47
Auswechslung bei VfL Wolfsburg: Xaver Schlager
RB Leipzig FC Augsburg
57
16:47
Julian Nagelsmann schlägt die Hände vor das Gesicht, weil ihm seine Mannschaft hier viel zu viele Halbchancen liegen lässt. Am Ende fehlt zu oft die letzte Präzision.
FC Schalke 04 SC Freiburg
57
16:46
Mit einem feinen Steilpass findet Mascarell aus dem Zentrum den rechts einlaufenden Kenny. Vom rechten Fünfereck legt der Engländer per Kopf quer. Allein: er findet keinen Abnehmer. Die Gäste bereinigen die Szene.
1. FSV Mainz 05 Bayer Leverkusen
58
16:46
Gute Freistoßchance für Mainz kurz vor dem Strafraum in halbrechter Position, doch den schlagen sie in die Mauer.
1. FSV Mainz 05 Bayer Leverkusen
58
16:46
Gelbe Karte für Wendell (Bayer Leverkusen)
Vor Wendell fliegt der Ball in die Luft, den der vom Boden aufsteigende Öztunali mit dem Kopf weiterspielen will. Wendell bemerkt das nicht und will denselben Ball volley klären, trifft aber nur die Stirn des Mainzers. Glücklicherweise ist nichts Gefährliches passiert.
1. FC Köln Werder Bremen
57
16:45
Die taktischen Veränderungen, die Florian Kohfeldt in der Pause vorgenommen hat, zeigen ihre Wirkung. Die Formation ist zwar die gleiche, doch die Grün-Weißen agieren jetzt viel offensiver und bereiten den Kölnern damit Probleme.
1. FSV Mainz 05 Bayer Leverkusen
57
16:45
Und auch die Konter sitzen wieder. Aarón kämpft sich links an Tah vorbei, bevor er auf Jean-Paul Boëtius ablegt. Der zieht aus 20 Metern ab, trifft den Ball aber nicht richtig, sodass er weit rechts rausfliegt.
RB Leipzig FC Augsburg
53
16:45
Werner lässt sich nun mal auf die linke Seite fallen und kann dort auch sofort den Raum nutzen. Der Nationalspieler läuft von halblinks auf das Tor zu, wird aber erneut im richtigen Moment gestört und legt sich den Ball zu weit vor.
FC Schalke 04 SC Freiburg
56
16:44
Damit geht die Begegnung im Prinzip von vorne los. Die nach dem Pausentee klar überlegenen Schalker werden sich ärgern, nicht mehr vorne zu liegen. Ein schwacher Pass von Kenny war letztlich Ursache dieses Elfers.
Bayern München VfL Wolfsburg
55
16:44
Coutinho prüft Casteels! Der Brasilianer hat unweit der zentralen Strafraumkante viel Platz, legt sich die Kugel auf den rechten Innenrist. Er packt einen platzierten Schuss aus, der für den rechten Winkel bestimmt ist. Casteels stoppt ihn mit einer tollen Flugeinlage.
1. FC Köln Werder Bremen
55
16:44
Dominick Drexler, der das 1:0 vorbereitet hat, muss behandelt werden und war auch schon gegen Frankfurt angeschlagen. Er kehrt zumindest erst einmal wieder zurück auf den Rasen.
Bayern München VfL Wolfsburg
53
16:43
... nach Arnolds Ausführung nickt Boateng am ersten Pfosten vor die Füé Schlagers. Der direkte Versuch des Österreichers aus mittigen 18 Metern fliegt abgefälscht weit rechts ins Toraus.
1. FSV Mainz 05 Bayer Leverkusen
55
16:43
Ein Freistoß knapp hinter der Mittellinie sorgt für etwas Entlastung im Mainzer Spiel.
FC Schalke 04 SC Freiburg
54
16:43
Tooor für SC Freiburg, 1:1 durch Nils Petersen
Der Ausgleich! Petersen tritt an und schiebt den Ball unten links in die Maschen. Schubert war in die andere Ecke unterwegs.
1. FC Köln Werder Bremen
54
16:43
Rashica übernimmt die Verantwortung und versucht es direkt. Allerdings ist der Schuss nicht annähernd hoch genug, um über die Mauer zu gehen - schwach geschossen.
RB Leipzig FC Augsburg
50
16:43
Leipzig macht eigentlich genau dort weiter, wo sie aufgehört hatten. Der Unterschied ist, dass die Gastgeber noch keine Lücke gefunden haben, doch der Druck auf die FCA-Abwehr ist schon wieder enorm.
Bayern München VfL Wolfsburg
52
16:42
Klaus holt an der rechten Grundlinie gegen Alaba einen Eckstoß heraus...
FC Schalke 04 SC Freiburg
53
16:42
Strafstoß für den SCF! Kabak trifft Höler von hiten an der Ferse. Ein klarer Kontakt - da gibt es keine zwei Meinungen.
FC Schalke 04 SC Freiburg
52
16:42
Kenny spielt einen katastrophalen Rückpass in die Füße von Höler, der über links in die Box eindringt. Kabak bearbeitet den Angreifer von hinten, der Freiburger geht zu Boden. Brych entscheidet zunächst nicht auf Elfmeter - aber der VAR greift ein. Brych guckt sich die Szene selbst an.
1. FSV Mainz 05 Bayer Leverkusen
53
16:42
Jetzt setzt Leverkusen mal nach und schnürt die Hausherren hinten ein. 20 Meter vor dem Tor bekommt Havertz Platz, den er sofort nutzen will. Sein Schuss segelt aber über das Tor.
1. FC Köln Werder Bremen
53
16:41
Moisander ist weit mit aufgerückt. Zentral, etwas über 25 Meter vor dem Tor tunnelt der Innenverteidiger erst Bornauw und wird dann gefoult. Das gibt Freistoß in aussichtsreicher Position.
1. FSV Mainz 05 Bayer Leverkusen
52
16:41
Diaby steht nach einem Zuspiel von Havertz links im Strafraum viel zu frei. Dann verspringt ihm aber die Ballannahme, sodass Baku seinen Schuss aus spitzem Winkel noch abggrätschen kann.
FC Schalke 04 SC Freiburg
51
16:40
Matondo hat sich offenbar einiges vorgenommen. Der 19-Jährige ballert die Pille aus 23 Metern zentraler Position mit Schmackes knapp über die Querlatte.
Bayern München VfL Wolfsburg
50
16:40
Weder Hansi Flick noch Oliver Glasner haben in der Pause personelle Änderungen vorgenommen. Nach der verletzungsbedingten Herausnahme Martínez' darf der FCB-Coach ohnehin nur noch zweimal tauschen.
1. FSV Mainz 05 Bayer Leverkusen
51
16:40
Nächster Freistoß am Mittelkreis durch Demirbay, den er aber kurz auf Diaby abspielt. Dessen Doppelpassversuch mit Volland blockt Niakhaté ab.
FC Schalke 04 SC Freiburg
50
16:39
Gute Szene für Königsblau! Erst wuselt sich Matondo mit seinem Raketenantritt über links an Heintz und Koch vorbei in den Sechzehner. Seine flache Hereingabe wird vor Raman geklärt. Aus spitzem linken Winkel zieht dann Miranda per Dropkick ab - knapp am langen Eck vorbei.
1. FC Köln Werder Bremen
50
16:39
Bremen schiebt jetzt weiter vor. Anstatt weiter hinten drin zu stehen und nur auf Konter zu lauern suchen sie jetzt selbst die Initiative.
Bayern München VfL Wolfsburg
47
16:38
Gelbe Karte für Joshua Kimmich (Bayern München)
Kimmich hat Klaus mit dem rechten Fuß im Gesicht erwischt, als er den Ball spielen wollte. Der unabsichtliche Tritt zieht die fünfte Verwarnung gegen den DFB-Akteur nach sich; damit fehlt er Mitte Januar im Gastspiel bei Hertha.
1. FSV Mainz 05 Bayer Leverkusen
49
16:38
Demirbay kommt rechts im Strafraum zum Abschluss! Da grätscht aber einmal mehr Hack dazwischen, und fälscht den Ball über das Tor ab. Die anschließende Ecke versandet im Mainzer Defensivverbund.
Bayern München VfL Wolfsburg
46
16:37
Victor kommt einen Schritt zu spät! Roussillon spielt von der tiefen linken Strafraumseite flach in den Fünfmeterraum. Vor dem langen Pfosten will der Brasilianer einschieben, doch fehlt ihm zur Kugel ein halber Meter.
FC Schalke 04 SC Freiburg
47
16:37
Der erste Abschluss nach dem Seitenwechsel gehört den Knappen. Serdar versucht es aus mittigen 18 Metern mit einem Schlenzer. Abgefälscht von zwei weiß-roten Köpfen rauscht die Kugel aber ins Aus. Die anschließende Ecke bringt nichts ein.
1. FC Köln Werder Bremen
48
16:37
Skhiri ist zwar bereits tief im Sechzehner, aber bringt die Pille nicht in die Mitte, sondern dreht nochmal ab und legt zurück auf Verstraete. Der zieht direkt ab und verfehlt aus über 20 Metern das linke obere Eck nur ganz knapp.
1. FSV Mainz 05 Bayer Leverkusen
48
16:36
Wendell leistet sich an der Mittellinie aber direkt mal einen Ballverlust. Das folgende Drei-gegen-Drei verspielt dann allerdings Aarón auf der linken Seite.
Bayern München VfL Wolfsburg
46
16:36
Willkommen zurück zum zweiten Durchgang in der Allianz-Arena! Der Rekordmeister zeigte eine ordentliche Leistung und hat ein paar gute Chancen kreiert, doch waren die Abschlüsse noch nicht gut genug, um den wachsamen VfL-Schlussmann Casteels zu überwinden. Die Glasner-Truppe hatte ein zwischenzeitliches Tief, verkauft sich ansonsten aber teuer und ist durchaus in der Lage, in Fröttmaning zu punkten.
Bayern München VfL Wolfsburg
46
16:36
Anpfiff 2. Halbzeit
RB Leipzig FC Augsburg
46
16:35
Weiter geht's! Beide Teams kommen unverändert aus der Kabine, auch Timo Werner, der vor dem Wechsel mit Uduokhai zusammengekracht war, ist noch mit von der Partie.
1. FC Köln Werder Bremen
47
16:35
Werder Bremen muss sich besonders im Angriff mehr trauen. Nach 45 Minuten haben die Norddeutschen noch keinen Torschuss verzeichnen können.
FC Schalke 04 SC Freiburg
46
16:35
Ohne personelle Veränderungen geht es weiter.
1. FSV Mainz 05 Bayer Leverkusen
46
16:34
Ganz so ist es dann aber doch nicht. Zumindest in den ersten Sekunden stellt Leverkusen eher auf eine Dreierkette um, mit Wendell als dritten Innenverteidiger.
FC Schalke 04 SC Freiburg
46
16:34
Anpfiff 2. Halbzeit
RB Leipzig FC Augsburg
46
16:34
Anpfiff 2. Halbzeit
1. FC Köln Werder Bremen
46
16:34
Weiter geht's! Ohne weiterer personelle Veränderungen, Jonas Hector musste bereits verletzt raus, starten die Teams in den zweiten Abschnitt.
1. FSV Mainz 05 Bayer Leverkusen
46
16:33
Bellarabi hat schon einige Male hinten rechts ausgeholfen. Jetzt soll er die Defensive für den zweiten Durchgang stärken.
1. FC Köln Werder Bremen
46
16:33
Anpfiff 2. Halbzeit
1. FSV Mainz 05 Bayer Leverkusen
46
16:33
Einwechslung bei Bayer Leverkusen: Karim Bellarabi
1. FSV Mainz 05 Bayer Leverkusen
46
16:32
Auswechslung bei Bayer Leverkusen: Panagiotis Retsos
1. FSV Mainz 05 Bayer Leverkusen
46
16:32
Anpfiff 2. Halbzeit
RB Leipzig FC Augsburg
45
16:29
Halbzeitfazit:
Zur Pause führt der FC Augsburg mit 1:0 beim Tabellenführer aus Leipzig. Und diese Führung ist durchaus schmeichelhaft, denn auch wenn Augsburg hier kein schlechtes Spiel macht, sind die Gastgeber hier haushoch überlegen. 75 Prozent Ballbesitz und reihenweise richtig gute Torchancen sprechen da für sich. Was aus Sicht der Roten Bullen fehlt, ist natürlich der Treffer. Diesen hat der FCA, weil Niederlechner die einzige richtige Gelegenheit für die Gäste nutzte.
1. FC Köln Werder Bremen
45
16:21
Halbzeitfazit:
Köln führt zur Pause hochverdient mit 1:0 gegen völlig verunsicherte Bremer. Von Beginn an hat sich Werder darauf konzentriert bloß kein Gegentor zu bekommen. Dadurch hatten die Hausherren jede Menge Ballbesitz und die absolute Kontrolle über das Geschehen. Allerdings kamen die Rheinländer trotzdem kaum zu Möglichkeiten. Erst ein langer Ball von Czichos überspielte die gegnerische Defensive und ebnete den Weg zur Führung. Eine Niederlage ist das Horror-Szenario für Werder Bremen. Deshalb müssen die Grün-Weißen im zweiten Abschnitt mehr Risiko gehen. Das eröffnet dann aber auch dem FC wieder mehr Räume. Es dürfte auf jeden Fall spannend werden!
1. FSV Mainz 05 Bayer Leverkusen
45
16:21
Halbzeitfazit:
Das ist Mainzer Chancenwucher in der ersten Halbzeit! Leverkusen nimmt den Ball über weite Strecken in Besitz, aber bekommt keinen Zug in die Offensive. Dagegen spielt sich der FSV die Kugel munter bis vors Tor. Erst da setzen die Schwächen ein, die bei einem Blick auf Lukáš Hrádecký deutlich werden. Der Leverkusener Schlussmann musste bislang nämlich kaum eingreifen, obwohl die 05er größte Chancen hatten. Aber ein ums andere Mal schossen Szalai, Quaison und Co. knapp am Tor vorbei. Wenn Mainz den Druck aus Hälfte eins aufrecht erhalten kann, gehen sie als großer Favorit in die letzten 45 Minuten. Auf der anderen Seite muss sich Bayer 04 deutlich steigern, um hier Punkte mitzunehmen.
FC Schalke 04 SC Freiburg
45
16:20
Halbzeitfazit:
Pause in der Veltins-Arena, der FC Schalke 04 führt mit 1:0 gegen den SC Freiburg. Dabei erwischten die Knappen den etwas besseren Start, ließen sich von den Breisgauern aber nach und nach hinten reindrängen. Als sich die Kiste gerade etwas neutralisierte, konterte die Wagner-Elf ihren Gegner gnadenlos aus. Serdard veredelte einen schicken Angriff. Seitdem sind die Süddeutschen sichtlich beeindruckt, fingen sich kurz vor dem Halbzeitpfiff aber wieder. Schmid hätte mit zwei Möglichkeiten beinahe den Ausgleich herbeigeführt. Der Vorsprung geht in Ordnung, gegessen ist hier aber noch nichts. Bis gleich!
Bayern München VfL Wolfsburg
45
16:20
Halbzeitfazit:
0:0 steht es zur Pause des Duells zwischen dem FC Bayern München und dem VfL Wolfsburg. In einer ereignisarmen ersten Viertelstunde ließ Perišić eine erste Chance für den Rekordmeister ungenutzt (13.). Auf der Gegenseite lief Klaus alleine auf Neuer zu, brachte die Kugel aber nicht an diesem vorbei (17.). Die durchgängig mit größeren Spielanteilen ausgestatteten Hausherren wurden zunehmend zielstrebiger und erarbeiteten sich durch Alaba (23.), Müller (26.) und Gnabry (31.) weitere gute Möglichkeiten, doch der starke Gästekeeper Casteels ließ keinen Ball passieren. Der Außenseiter aus Niedersachsen wurde in der Schlussphase wieder etwas aktiver und schrammte bei einem Arnold-Schuss nur knapp an einem Treffer vorbei (42.). Bis gleich!
Bayern München VfL Wolfsburg
45
16:19
Ende 1. Halbzeit
Bayern München VfL Wolfsburg
45
16:19
Einwechslung bei Bayern München: Jérôme Boateng
Bayern München VfL Wolfsburg
45
16:19
Auswechslung bei Bayern München: Javi Martínez
RB Leipzig FC Augsburg
45
16:18
Ende 1. Halbzeit
FC Schalke 04 SC Freiburg
45
16:18
Ende 1. Halbzeit
1. FC Köln Werder Bremen
45
16:17
Ende 1. Halbzeit
1. FSV Mainz 05 Bayer Leverkusen
45
16:17
Ende 1. Halbzeit
FC Schalke 04 SC Freiburg
45
16:16
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
Bayern München VfL Wolfsburg
45
16:16
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
Durchgang eins wird um 120 Sekunden verlängert.
Bayern München VfL Wolfsburg
45
16:16
Martínez scheint sich eine Muskelverletzung im rechten Oberschenkel zugezogen zu haben. Der Arbeitstag des Spaniers scheint vorzeitig beendet zu sein. Boateng macht sich schon für eine Hereinnahme bereit.
Bayern München VfL Wolfsburg
44
16:16
Der durch Davies an die linke Grundlinie geschickte Perišić kratzt das Leder in den Fünfmeterraum. Dort ist Keeper Casteels vor dem einschussbereiten Gnabry zur Stelle.
RB Leipzig FC Augsburg
45
16:16
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
1. FSV Mainz 05 Bayer Leverkusen
45
16:16
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
1. FSV Mainz 05 Bayer Leverkusen
45
16:15
Bender rettet vor Szalai! Öztunali spielt links im Strafraum Kunde frei, der flach in die Mitte legt. Szalai und Sven Bender grätschen gleichermaßen in die Hereingabe, doch Bender klärt sie knapp am linken Pfosten vorbei.
FC Schalke 04 SC Freiburg
44
16:15
Doppelchance für Schmid! Das hätte auch gut und gerne der Ausgleich sein können. Eine Flanke von links landet am langen Pfosten bei Petersen, der beherzt für Schmid ablegt. Gleich zwei Mal scheitert der Franzose am gut aufgelegten Schubert. Die anschließende Hereingabe von rechts kriegen die Gastgeber irgendwie geklärt.
1. FC Köln Werder Bremen
45
16:15
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
1. FC Köln Werder Bremen
45
16:15
Gelbe Karte für Maximilian Eggestein (Werder Bremen)
Katterbach will einen Einwurf schnell ausführen. Allerdings bringt Eggestein einen zweiten Ball auf das Feld und unterbricht damit die Szene. Für diese unsportliche Aktion gibt es selbstverständlich die Gelbe Karte.
FC Schalke 04 SC Freiburg
43
16:15
Nicht den sichersten Eindruck macht heute Flekken. Nach Vorarbeit von Caligiuri hält Miranda aus dem linken Halbraum und 22 Metern einfach mal drauf. Den Aufsetzer hat der Keeper erst im Nachfassen.
1. FC Köln Werder Bremen
44
16:15
Trotz des Rückstandes geht Bremen nicht mehr Risiko. Das sparen sie sich dann hoffentlich für den zweiten Durchgang auf. Ansonsten wäre das schon ganz dünn.
1. FSV Mainz 05 Bayer Leverkusen
43
16:14
Gegenüber verpassst Quaison! Der Dreierpacker vom Spiel in Bremen steigt nach einer Flanke von rechts hoch, köpft den Ball mit der Stirnplatte aber minmal am linken Pfosten vorbei. Mainz hat hier eindeutig die besseren Chancen.
RB Leipzig FC Augsburg
44
16:14
Gelbe Karte für Felix Uduokhai (FC Augsburg)
An der Mittellinie will Haidara an Uduokhai vorbei, doch dieser räumt ihn ab. Gelb ist da vertretbar!
1. FSV Mainz 05 Bayer Leverkusen
43
16:14
Über Diaby und Volland spielt sich Leverkusen mal wieder in den Sechzehner, doch die Flanke durch den Fünfmeterraum fängt Zentner ab.
Bayern München VfL Wolfsburg
42
16:13
Etwas zu hoch von Arnold! Der Siegtorschütze vom letzten Sonntag visiert nach Mbabus Querpass von rechts aus zentralen 17 Metern mit dem rechten Innenrist das rechte Kreuzeck an. Die Direktabnahme rauscht nur Zentimeter über die Latte hinweg.
Bayern München VfL Wolfsburg
41
16:13
Lewandowski zu umständlich! Nach einem hohen Anspiel vom rechten Flügel verpasst der Pole am Elmeterpunkt eine schnelle Verarbeitung und legt etwas ungenau für Coutinho ab, der mit einem Verteidiger vor sich abzieht. Die Kugel rauscht über den linken Winkel hinweg.
FC Schalke 04 SC Freiburg
41
16:12
Raman! Eine missglückte Kopfballabnahme von Gulde infolge eines langen Schlages in die Spitze landet vor den Füßen des Vorlagengebers des 1:0. Mit dem Vollspann bugsiert er die Murmel auf das Tornetz.
1. FC Köln Werder Bremen
41
16:12
Der Vorsprung für den 1. FC Köln ist zwar verdient, allerdings hatte in den letzten Minuten nichts auf einen Treffer hingewiesen. Damit ist jetzt auch schon klar, dass Bremen schon wieder nicht zu Null spielen wird.
RB Leipzig FC Augsburg
40
16:12
Nkunku mit der nächsten dicken Gelegenheit! Lichtsteiner rückt viel zu weit ein und öffnet damit seine Seite. Upamecano spielt die Kugel in den Lauf von Nkunku, der frei vor Koubek auftaucht, aber am lang stehenbleibenden Schlussmann scheitert.
1. FSV Mainz 05 Bayer Leverkusen
40
16:11
Viele Abseitsstellungen heben nachträglich Chancen auf. Diesmal hat's Amiri erwischt, dessen Abschluss wegen eines zu weit aufgerückten Kevin Vollands zurückgepfiffen wird.
FC Schalke 04 SC Freiburg
38
16:10
Schalke macht nun etwas mehr Dampf. Matondo hat zentral 23 Meter vor dem gegnerischen Gehäuse etwas Platz und zieht ab. Von Heintz Rücken saust das Rund ins Toraus. Der folgende Standard verpufft.
Bayern München VfL Wolfsburg
39
16:10
Fast aus dem Stand zieht Kimmich aus dem offensiven Zentrum ab. Das Spielgerät kullert aus gut 20 Metern recht deutlich an der rechten Stange vorbei.
1. FSV Mainz 05 Bayer Leverkusen
38
16:09
Jetzt bekommt Mainz mal einen Eckball zugesprochen. Aarón befördert den Ball in die Mitte, doch da springt Havertz am höchsten.
FC Schalke 04 SC Freiburg
37
16:09
Wieder Serdar: Diesmal taucht der 22-Jährige auf der rechten Außenbahn auf und passt flach auf den Elfmeterpunkt. Raman kommt nicht ran, dafür aber Harit. Nach zwei kurzen Haken legt der Youngster nach hinten für Mascarell ab. Der Schussversuch aus 22 Metern des Spaniers bleibt hängen.
1. FC Köln Werder Bremen
39
16:08
Tooor für 1. FC Köln, 1:0 durch Jhon Córdoba
Die hochverdiente Führung! Czichos schickt Drexler mit einem langen Ball in den gegnerischen Sechzehner. Der sucht jedoch nicht den Abschluss, sondern legt nochmal klug quer und Córdoba hat dann keinerlei Probleme mehr die Kugel über die Linie zu drücken.
Bayern München VfL Wolfsburg
38
16:08
Arnold will einen Freistoß aus zentralen 32 Metern direkt auf den Heimkasten befördern. Der erste Versuch mit dem linken Spann landet in der Mauer der Roten. Den Nachschuss bringt er mit dem linken Spann tatsächlich auf das Tor, doch Neuer hat mit dem unplatzierten Aufsetzer keine Mühe.
1. FSV Mainz 05 Bayer Leverkusen
37
16:08
Doch schon offenbart sich ihre bisher größte Schwäche des Spiels, denn auch Öztunali steht bei einem vielversprechenden Angriff im Abseits.
RB Leipzig FC Augsburg
39
16:08
Dauerdruck der Leipziger! Laimer schnappt sich die Kugel im Zentrum und spaziert durch die gegnerische Abwehr. Als er zum Abschluss kommen will, verliert er jedoch das Gleichgewicht und schießt über den Kasten.
FC Schalke 04 SC Freiburg
36
16:08
Glück für den Torschützen: Videoschiedsrichter Robert Schröder und seine Assistenten entscheiden darauf, dass es kein Handspiel gab. Es geht mit Abstoß weiter.
1. FC Köln Werder Bremen
37
16:07
Auch wenn es nicht schön anzusehen ist erfüllt die Taktik der Bremer zumindest ihren Zweck. Immerhin steht bei den Gästen noch immer die Null und Jiří Pavlenka musste noch nicht ernsthaft eingreifen.
1. FSV Mainz 05 Bayer Leverkusen
36
16:07
Bayer hat sich ein Stück weit zurückgezogen, um den Druck der Mainzer standzuhalten, die hier in den letzten Minuten richtig aufziehen.
Bayern München VfL Wolfsburg
37
16:07
München ist für Wolfsburg wahrlich kein gutes Pflaster: Nicht nur hat der VfL beim Rekordmeister noch nie gewonnen. In 22 Bundesligagastspielen reichte es zudem lediglich zu zwei Unentschieden.
RB Leipzig FC Augsburg
36
16:07
Koubek hat hier eindeutig die Überraschung auf seiner Seite. Einen langen Ball über die Abwehr möchte der Schlussmann ablaufen, ist aber erneut zu spät. Schick ist aber überrascht und bringt es nicht fertig den Heber anzusetzen, sondern spielt Koubek genau in die Beine.
FC Schalke 04 SC Freiburg
35
16:06
Bei einer Freiburger Ecke reklamiert Gulde Handspiel. Serdar geht relativ merkwürdig zum Ball, möglicherweise gibt es Elfmeter. Eine etwas unübersichtliche Szene. Wenn die Hand an der Kugel dran war, wird es sicherlich Strafstoß geben.
1. FSV Mainz 05 Bayer Leverkusen
34
16:04
Kunde schlägt das Leder auf den ersten Pfosten, wo noch keiner seiner Mitspieler bereitsteht. Letztlich fängt Hrádecký den Schuss ab.
FC Schalke 04 SC Freiburg
33
16:04
Zunächst aber macht Raman weiter. Nach kurzer Eis-Behandlung ist der Belgier wieder mit von der Partie.
RB Leipzig FC Augsburg
33
16:04
Durchatmen bei Koubek und dem FCA! Der Schlussmann hat die Kugel an der linken Strafraumlinie eigentlich schon sicher, lässt das Leder aber wieder fallen. Werner schnappt sich die Kugel, kann allerdings nicht mehr richtig in den Rückraum ablegen und so ist auch diese gute Möglichkeit dahin.
Bayern München VfL Wolfsburg
34
16:04
Die Niedersachsen sind in den letzten Minuten sehr passiv geworden und können ihre Defensivreihe fast gar nicht entlasten. Bei Fortführung dieser Zurückhaltung werden sie Casteels' Kasten nicht mehr lange sauber halten können.
1. FC Köln Werder Bremen
33
16:04
Auch nach über einen halben Stunde ist noch nicht viel passiert. Die Hausherren machen das Spiel, jedoch ohne wirklich zu Möglichkeiten zu gelangen. Bremen hingegen besinnt sich auf das Verteidigen und Pavlenka nimmt bei seinen Abstößen jede Menge Zeit von der Uhr.
1. FSV Mainz 05 Bayer Leverkusen
33
16:03
Mainz bleibt am Ball und holt sich den Freistoß vom linken Sechzehnereck.
1. FSV Mainz 05 Bayer Leverkusen
32
16:03
Erst der Videobeweis sorgt für Klarheit. Jetzt geht es weiter über Quaison, der im Duell mit Bender gleich zweimal den Kürzeren zieht.
FC Schalke 04 SC Freiburg
32
16:03
Bei einem unglücklichen Aufprall infolge eines Laufduells fällt Raman unglücklich auf die Schulter und muss behandelt werden. Das sieht nicht gut aus - Kutucu macht sich bereits warm.
FC Schalke 04 SC Freiburg
30
16:02
Nun wieder der Gast. Erst scheitert Koch mit einem eher harmlosen Drehschuss aus halbrechten elf Metern am aufmerksamen Schubert. Wenig später wuchtet Günter das Rund aus dem linken Halbfeld meilenweit über den Kasten.
1. FSV Mainz 05 Bayer Leverkusen
30
16:01
Jetzt trifft Szalai! Doch wie sein Gegenüber zu Beginn des Spiels, wird auch der Mainzer Stürmer wegen einer Abseitsstellung im Vorfeld des Angriffs zurückgepfiffen.
FC Schalke 04 SC Freiburg
29
16:01
Angedeutet hat sich dieser Treffer nicht. In den zehn Minuten zuvor war der Sport-Club das bessere Team und verzeichnete die etwas gefährlicheren Aktionen. Trotzdem zeigt sich die Wagner-Truppe kaltschnäuzig und rückt zumindest vorerst auf den dritten Platz vor.
Bayern München VfL Wolfsburg
31
16:01
Da fehlte nicht viel! Gnabry rennt über rechts in den Sechzehner, lässt Tisserand ins Leere laufen und zieht aus vollem Lauf und spitzem Winkel auf die flache lange Ecke ab. Casteels lenkt den Versuchen mit den Fingerspitzen um den Pfosten.
1. FC Köln Werder Bremen
30
16:00
Nach einem Freistoß aus dem linken Halbfeld kriegt Bremen den Ball nicht weg und Eggestein legt unabsichtlich für Thielmann vor. Der junge Offensivspieler zieht direkt volley ab, aber schießt knapp über den Querbalken.
RB Leipzig FC Augsburg
29
16:00
Patrik Schick vergibt die nächste gute Gelegenheit. Wieder bekommt die Leihgabe aus Rom einen guten Pass in den Lauf, wieder ist der Winkel nicht ganz optimal. Dieses Mal scheitert der Angreifer mit seinem Linkssschuss an Koubek.
1. FSV Mainz 05 Bayer Leverkusen
29
16:00
Großes Glück für Leverkusen! Einen Freistoß aus dem Halbfeld verlängern die 05er in den Fünfmeterraum. Da sind sich Tah und Hrádecký nicht einig, sodass der Torhüter den Ball nur zum Gegenspieler faustet. Bei drei Mainzern entsteht ein großes Hin und Her und ein Schuss am leeren Tor vorbei, den Ittrich schließlich mit dem Abseitspfiff aufhebt.
1. FSV Mainz 05 Bayer Leverkusen
28
15:59
Es kehrt Ruhe ein, weil Leverkusen den Ball für eine gute Minute nicht verliert, aber auch den Weg nach vorne nicht findet. Schließlich fasst sich Diaby ein Herz und sprintet bis zum Sechzehner durch, da stoppt ihn dann aber Moussa Niakhaté.
Bayern München VfL Wolfsburg
29
15:59
Schalke ist soeben im Heimspiel gegen Freiburg in Führung gegangen. Die Flick-Truppe rutscht dadurch in der Live-Tabelle auf den vierten Platz ab.
1. FC Köln Werder Bremen
27
15:58
Jonas Hector geht direkt in die Katakomben, um sich behandeln zu lassen. Neuer Kapitän ist jetzt Timo Horn.
FC Schalke 04 SC Freiburg
26
15:57
Tooor für FC Schalke 04, 1:0 durch Suat Serdar
Fast aus dem Nichts geht Königsblau in Front! Kabak gewinnt einen Zweikampf in der eigenen Hälfte, dann geht es ganz schnell nach vorne. Serdar treibt das Spielgerät durch den Anstoßkreis und kann von Höler nicht eingefangen werden. Sein Pass auf den linken Flügel findet Raman, der in die Box zieht. Währenddessen läuft ersterer bis an den Fünfmeterraum durch. Ramans Pass durch die Beine von Heintz wird leicht abgefälscht, Flekken kommt nicht energisch genug raus. Serdar ist mit dem langen Bein schneller als der Keeper und schiebt aus vier Metern ein.
RB Leipzig FC Augsburg
26
15:57
Was Augsburg enorm gut macht, ist die Rückwärtsbewegung. Wenn sie sich nach vorne trauen, sind nach einem Ballverlust ganz schnell wieder genug Spieler hinter dem Ball.
FC Schalke 04 SC Freiburg
26
15:57
So wirklich viel tut sich in den Strafräumen momentan nicht. Nach stärkerer Phase der Freiburger neutralisieren sich beide Mannschaften momentan. Abschlüssen sehen wir jedoch nur selten.
1. FC Köln Werder Bremen
27
15:57
Einwechslung bei 1. FC Köln: Birger Verstraete
1. FC Köln Werder Bremen
27
15:57
Auswechslung bei 1. FC Köln: Jonas Hector
1. FC Köln Werder Bremen
27
15:56
Für Jonas Hector scheint es doch nicht weiterzugehen. Birger Verstraete macht sich bereit und der Kapitän humpelt vom Platz.
Bayern München VfL Wolfsburg
26
15:56
Müller aus der zweiten Reihe! Nach einem langen Alaba-Schlag gelangt die Kugel über Lewandowski und Coutinho beim ehemaligen Nationalspieler im halbrechten Offensivkorridor. Der nimmt aus gut 21 Metern die flache linke Ecke in den Blick und verfehlt den Pfosten nur knapp.
1. FSV Mainz 05 Bayer Leverkusen
25
15:56
Da wäre eine Konterchance gewesen. Den Pass aus halblinker Position in die Spitze fängt Lukáš Hrádecký allerdings rechtzeitig ab.
1. FC Köln Werder Bremen
25
15:55
Offensiv gelingt dem SVW auch heute noch nicht viel. Allerdings stimmt heute die Einstellung.
RB Leipzig FC Augsburg
23
15:55
Man muss es sagen wie es ist: Auch wenn Augsburg hier vieles gut macht, ist die Führung sehr schmeichelhaft, denn das Spiel findet nahezu ausschließlich in der FCA-Hälfte statt. Rund 80 Prozent Ballbesitz für die Hausherren sprechen eine deutliche Sprache.
1. FSV Mainz 05 Bayer Leverkusen
24
15:55
Doch auch mit dem Eckstoß macht Hack kurzen Prozess und köpft ihn weit hinaus bis über die Seitenlinie.
FC Schalke 04 SC Freiburg
23
15:54
Schiedsrichter Brych lässt heute die ganz lange Leine. Gleich mehrere Male behaupten sich die Weiß-Roten im Mittelfeld robust in den Zweikämpfen. Er kommt jedoch ohne Pfiff aus.
1. FSV Mainz 05 Bayer Leverkusen
23
15:54
Erstmal prallt aber wieder eine Flanke an Hack ab, der vorsichtshalber zur Ecke hinausköpft.
1. FSV Mainz 05 Bayer Leverkusen
22
15:53
Sobald Leverkusen die Mittellinie überquert, ziehen die Mainzer ein richtig gutes Pressing auf, das es den Gästen schwer macht. Wenn da ein Ball verloren geht, können die 05er sofort kontern.
Bayern München VfL Wolfsburg
23
15:53
... Alaba gegen Casteels! Der Österreicher zirkelt den Freistoß mit dem linken Innenrist in Richtung oberer rechter Ecke. Der belgische Gästekeeper ist rechtzeitig abgesprungen und verhindert den Einschlag im Netz mit der linken Hand.
1. FC Köln Werder Bremen
22
15:53
Jonas Hector muss behandelt werden. Der Kapitän spürt noch die Nachwirkungen eines Zweikampfes mit Philipp Bargfrede. Er kommt wieder zurück auf das Feld und scheint weiterzumachen.
Bayern München VfL Wolfsburg
22
15:53
Nach Brooks' Foul an Lewandowski bekommt der Rekordmeister einen Freistoß unweit der rechten Strafraumkante zugesprochen...
1. FC Köln Werder Bremen
21
15:51
Die geht an den kurzen Pfosten, wird dort von Friedl verlängert und dann in der Mitte von Skhiri geklärt.
FC Schalke 04 SC Freiburg
20
15:51
Leichtfertig vertändelt Harit im Mittelfeld eine gute Kontergelegenheit. Höler kocht ihn dabei von hinten stark ab. Noch ist der Marokkaner kein wirklicher Aktivposten.
RB Leipzig FC Augsburg
20
15:51
Wieder ist ein Leipziger frei durch, in diesem Fall ist es Werner. Koubek kommt aus seinem Tor geeilt, merkt aber rechtzeitig, dass er einen Schritt zu spät dran ist und zieht zurück. Werner wird dadurch aber so irritiert, dass er sich die Kugel etwas zu weit vorlegt und abgelaufen werden kann.
Bayern München VfL Wolfsburg
20
15:51
Nach flacher Verlagerung auf die freie linke Sechzehnerseite legt sich Perišić die Kugel auf den rechten Fuß. Seinen Versuch blockt Mbabu ins linke Toraus. Die folgende Ecke und eine weitere klären die Niedersachsen mit Mühe.
1. FSV Mainz 05 Bayer Leverkusen
20
15:50
Aber auch da steht Alexander Hack bereit und klärt per Kopf.
1. FSV Mainz 05 Bayer Leverkusen
19
15:50
Wie schon zuletzt prallt Bayer wiederholt an den gegnerischen Abwehrreihen ab. Vielleicht sorgt ein Freistoß knapp hinter der Mittellinie für Abhilfe.
1. FC Köln Werder Bremen
20
15:49
Die Grün-Weißen werden langsam minimal mutiger und haben jetzt zumindest ihre erste Ecke.
FC Schalke 04 SC Freiburg
18
15:49
Aus 23 Metern probiert Grifo einfach mal sein Glück. Zuvor funktionierte das Gegenpressing seines Teams wunderbar. Mascarell fälscht noch leicht zur Ecke ab, die in einem gegnerischen Konter endet. Beides bringt keinen Ertrag.
RB Leipzig FC Augsburg
17
15:48
Die nächste Großchance von Leipzig! Schick wird von Nkunku mit einem tollen Steilpass bedient und zieht am Augsburger Schlussmann vorbei. Sein Abschluss aus spitzem Winkel ist dann aber etwas zu lasch und so kann Uduokhai das Leder von der Linie kratzen.
1. FC Köln Werder Bremen
17
15:48
Auch wenn Chancen bisher noch Mangelware sind dürften Tore garantiert sein. Immerhin hat Werder die schlechteste Defensive der Liga und hat als einzige Mannschaft noch nicht die Null halten können. Außerdem hat Köln in der Vereinshistorie gegen keine andere Mannschaft mehr Treffer erzielt (155).
1. FSV Mainz 05 Bayer Leverkusen
17
15:47
Szalai vergibt die große Chance! Über links macht Aarón Tempo und flankt ins Zentrum. Tah verlängert unfreiwillig auf den langen Pfosten, wo Ádám Szalai fünf Meter vor dem Tor in den springenden Ball grätscht. Doch die Kugel fliegt übers Tor hinweg.
1. FSV Mainz 05 Bayer Leverkusen
16
15:47
Wendell spielt einen Hochrisiko-Pass vor den eigenen Sechzehner, der von Quaison abgefangen und direkt auf Szalai weitergeleitet wird. Der Ungar steht dann allerdings im Abseits.
Bayern München VfL Wolfsburg
17
15:47
Klaus scheitert freistehend an Neuer! Nach Schlagers Steilpass aus dem rechten Halbfeld taucht der Ex-Hannoveraner frei vor dem Heimkasten auf. Sein Rechtssschuss aus etwa 14 Metern wird vom herauslaufenden Neuer mit dem linken Arm gestoppt.
Bayern München VfL Wolfsburg
16
15:46
Klaus bricht auf der linken Außenbahn durch und sucht Victor mit einem flachen Querpass. Alaba klärt auf Kosten einer Ecke ins linke Toraus; nach dessen kurzer Ausführung setzt sich Wolfsburg erstmals vorne fest.
FC Schalke 04 SC Freiburg
15
15:46
Höler ist Abnehmer einer Schwarzwälder Ecke von links. Seine Bogenlampe aus rechten acht Metern tockt aufs Tordach.
Bayern München VfL Wolfsburg
15
15:45
Trotz des eher schleppenden Beginns auf dem Rasen ist die Stimmung in der Allianz-Arena hervorragend. Dazu trägt auch bei, dass über die Anzeigetadel auf den frühen Rückstand von Spitzenreiter Leipzig im Heimspiel gegen Augsburg hingewiesen worden ist.
FC Schalke 04 SC Freiburg
13
15:45
...so wirklich sicher sieht die Streich-Elf da nicht aus. Oczipkas Hereingabe rutscht bis hinten durch, wo Kenny gegen Grifo siegreich bleibt. Zwar bleibt er hängen, dann macht aber Raman weiter. Mit Glück wird die Geschichte am Ende geklärt.
1. FC Köln Werder Bremen
14
15:45
Es ist zwar das Duell zweier punktgleicher Teams, doch das sieht man überhaupt nicht. Köln macht das Spiel und zeigt, dass sie ordentlich Selbstvertrauen getankt haben. Bremen ist hingegen nur in der Verteidigung und extrem verunsichert.
RB Leipzig FC Augsburg
13
15:43
Upamecano! Nach einem Eckball von der linken Seite bekommen die Augsburger das Leder nicht geklärt. Das Spielgerät fällt vor die Füße von Upamecano, der in Rückenlage nur den Querbalken trifft.
FC Schalke 04 SC Freiburg
12
15:43
Nun melden sich auch die Hausherren an: Serdard drischt die Murmel aus recht mittigen 25 Metern auf den Kasten. Den flatternden Versuch entschärft Flekken unsicher nach vorne weg. Raman setzt nach und holt halbrechts einnen Freistoß heraus. Der wiederum mündet in einer Ecke...
1. FSV Mainz 05 Bayer Leverkusen
13
15:43
Plötzlich taucht Quaison im Sechzehner auf! Der Stürmer zieht von links in den Strafraum und legt die Kugel im Zweikampf an Hrádecký vorbei. Aber dann rollt das Leder auch Zentimeter links am Kasten vorbei.
Bayern München VfL Wolfsburg
13
15:43
Perišić mit der ersten Chance! Der Kroate lauert nach einer Müller-Flanke vom rechten Flügel vor den langen Pfosten und nickt aus gut fünf Metern auf die kurze Ecke. Casteels verhindert den Einschlag mit einem tollen Reflex.
RB Leipzig FC Augsburg
12
15:42
Leipzig muss sich jetzt natürlich schütteln. Die Roten Bullen hatten bis dato eigentlich alles im Griff gehabt und wirkten hellwach. So schnell kann es aber natürlich gehen im Fussball.
1. FC Köln Werder Bremen
11
15:42
Czichos schlägt einen Freistoß aus der eigenen Hälfte vorne bis in den gegnerischen Strafraum. Jakobs ist Eggestein und Veljković enteilt und kommt zum Abschluss. Allerdings trifft er den Ball links in der Box nicht optimal und trifft nur das Außennetz.
1. FSV Mainz 05 Bayer Leverkusen
11
15:42
Links am Strafraum hat Diaby ein bisschen Platz und steckt den Ball auf Havertz durch. Für den jungen Deutschen ist der Pass aber ein Stück zu weit, sodass er ihm in Zentners Arme verspringt.
FC Schalke 04 SC Freiburg
9
15:41
Die erste gute Möglichkeit gehört den Breisgauern! Grifo flankt aus dem linken Halbfeld hoch und weit auf den langen Pfosten. Dort steht Petersen gut und bugsiert die Pille per Volleyschuss aus acht Metern links vorbei.
Bayern München VfL Wolfsburg
10
15:40
Bei Vorteilen für die Roten sind die Niedersachsen in der Arbeit gegen den Ball in der Anfangsphase weitgehend fehlerfrei und können dementsprechend zufrieden sein mit dem Start in den Nachmittag.
1. FSV Mainz 05 Bayer Leverkusen
9
15:40
Volland trifft ins Tor! Doch dann hebt Schiedsrichterassistent Thielert die Fahne. Beim Zuspiel von Amiri stand der Stürmer im Abseits.
1. FSV Mainz 05 Bayer Leverkusen
8
15:39
Boëtius kommt nach einigen schnellen Päsen über rechts vor dem Strafraum an den Ball, bleibt beim Schussversuch allerdings an Aránguiz hängen.
1. FC Köln Werder Bremen
8
15:38
Werder geht es ganz klar erst einmal darum die Null zu halten. Die Grün-Weißen stehen tief und überlassen Köln komplett das Spiel.
FC Schalke 04 SC Freiburg
7
15:38
Beinahe der Riesenbock von Gulde! Ohne zu gucken spielt der 28-Jährige einen Pass zu Keeper Flekken und setzt um ein Haar Raman in Szene. Flekken ist aber noch rechtzeitig da und bereinigt die Situation.
RB Leipzig FC Augsburg
8
15:38
Tooor für FC Augsburg, 0:1 durch Florian Niederlechner
Und aus dem Nichts trifft hier der FC Augsburg zur Führung! Baier legt die Kugel raus auf Richter, der in die Mitte flankt. Niederlechner bewegt sich dort gut zwischen den Verteidigern und kommt mit dem rechten Fuß an die Kugel. Das Spielgerät klatscht an die Unterseite der Latte und von dort ins Tor.
Bayern München VfL Wolfsburg
7
15:37
Oliver Glasner stellt seine Formation nach dem 1:1-Heimunentschieden gegen den FC Schalke 04 zweimal um. Renato Steffen und Felix Klaus ersetzen Josip Brekalo und Wout Weghorst, die beide auf der Bank Platz nehmen.
1. FC Köln Werder Bremen
6
15:37
Florian Kohfeldt wollte im Vorfeld nicht zu viel verraten. Nach den ersten Minuten ist jedoch klar, dass die Bremer von der gewohnten Viererkette auf die Fünferkette umgestiegen sind. Links ist Augustinsson, in der Mitte Friedl, Moisander und Veljković und rechts verteidigt Eggestein.
1. FSV Mainz 05 Bayer Leverkusen
6
15:37
Auf der anderen Seite übertreibt Leverkusen auch nicht mit dem Pressing, sodass auch Mainz zu Ballbesitzphasen kommt. Vielleicht liegt da das eigene Umschaltspiel stärker im Fokus.
FC Schalke 04 SC Freiburg
6
15:37
Harit dribbelt sich über links nahe der Grundlinie an Schmid vorbei in Richtung Tor. Sein gedachter Querpass in die Mitte landet nicht bei Raman. Ein SCF-Verteidiger ist gerade noch dazwischen.
FC Schalke 04 SC Freiburg
4
15:36
Nach 04 Minuten ist die Unterstützung der Schalke-Fans wieder lautstark zu hören. Eine große Geste des Publikums - auch von den Gästen.
RB Leipzig FC Augsburg
5
15:36
Der Ball zappelt zum ersten Mal im Netz, doch der Treffer zählt nicht! Adams behauptet einen langen Ball und legt das Leder ab auf Werner, der zur vermeintlichen Führung trifft. Allerdings hatte Adams das Spielgerät zuvor an den Arm bekommen, so dass dem Schiedsrichter keine andere Wahl bleibt, als den Treffer zu annulieren.
1. FSV Mainz 05 Bayer Leverkusen
5
15:35
Beide Teams halten sich noch zurück mit dem schnellen Spiel nach vorne. Inzwischen hat Leverkusen, wie zu erwarten, mehr Ballbesitz, der nach einem verunglückten Pass von Wendell in einem Abstoß für den FSV mündet.
Bayern München VfL Wolfsburg
5
15:35
Arnold muss auf dem Rasen behandelt werden, hat wohl einen Schlag auf die Brust bekommen. Der VfL-Akteur mit der 27 auf dem Rücken wird seinen Arbeitstag aber wohl fortsetzen können.
FC Schalke 04 SC Freiburg
4
15:35
Ein langer Schlag in die Spitze von Kabak fliegt perfekt hinter die Freiburger Kette in den rechten Teil des Sechzehnmeterraums. Caligiuri kommt aber nicht ganz hin, sonst wäre es gefährlich geworden.
FC Schalke 04 SC Freiburg
3
15:34
Unter der Woche verstarb ein S04-Ultra vor dem Stadion des VfL Wolfsburg. In Gedenken an den Anhänger ist es im Stadion mucksmäuschenstill. Eine fast beängstigende Stimmung.
RB Leipzig FC Augsburg
4
15:33
Leipzig versucht sofort das Kommando zu übernehmen und steht sehr hoch. Die Gastgeber wollen hier nicht nochmal die erste Hälfte verschlafen.
1. FSV Mainz 05 Bayer Leverkusen
2
15:33
Am ersten Pfosten köpft Hack die Kugel aus dem Strafraum. Eine zweite Flanke von links fängt dann Zentner im Nachfassen ab.
Bayern München VfL Wolfsburg
3
15:33
Hansi Flick hat seine Startelf im Vergleich zum 3:1-Auswärtssieg beim SC Freiburg eine personelle Änderung vorgenommen. Anstelle von Thiago (Gelbsperre) beginnt Javi Martínez.
1. FC Köln Werder Bremen
3
15:33
Katterbach bricht auf der linken Seite zum ersten Mal durch und bringt das Leder scharf vor das Tor. Córdoba wird aber geblockt und dadurch kommt keiner an den Ball, der einfach durch den Strafraum fliegt.
1. FSV Mainz 05 Bayer Leverkusen
2
15:33
Die erste Ecke der Partie holt Moussa Diaby heraus, für den sich Nadiem Amiri bereitstellt.
1. FSV Mainz 05 Bayer Leverkusen
1
15:32
Die Kugel rollt.
1. FC Köln Werder Bremen
1
15:32
Erste Unterbrechung: Milot Rashica hat sich in einem Zweikampf mit Ellyes Skhiri wehgetan und liegt im Mittelkreis. Für ihn wird es aber wohl weitergehen.
FC Schalke 04 SC Freiburg
1
15:32
Mit Anstoß für die Gastgeber geht es los.
FC Schalke 04 SC Freiburg
1
15:31
Spielbeginn
RB Leipzig FC Augsburg
1
15:31
Auf geht's! Die Hausherren stoßen an und das in Weiß und Rot. Augsburg hingegen ist heute in schwarz-roten Jerseys unterwegs.
Bayern München VfL Wolfsburg
1
15:31
Die Bayern gegen Wolfsburg – Halbzeit eins ist eröffnet!
Bayern München VfL Wolfsburg
1
15:31
Spielbeginn
1. FC Köln Werder Bremen
1
15:30
Das letzte Spiel des Jahres läuft! Köln stößt an und Noah Katterbach wird ganz früh gefoult.
1. FSV Mainz 05 Bayer Leverkusen
1
15:30
Spielbeginn
RB Leipzig FC Augsburg
1
15:30
Spielbeginn
Bayern München VfL Wolfsburg
15:30
Josuha Guilavogui gewinnt den Münzwurf gegen seinen Kapitänskollegen Manuel Neuer und entscheidet sich für den Anstoß. Die Hausherren spielen vor der Pause mit den treusten Fans im Rücken.
1. FSV Mainz 05 Bayer Leverkusen
15:30
Hoffentlich ein letztes Mal steht Patrick Ittrich im Vordergrund, der beide Mannschaften bittet, doch nochmal die Seiten zu tauschen. Es ist angerichtet!
1. FC Köln Werder Bremen
1
15:30
Spielbeginn
Bayern München VfL Wolfsburg
15:28
Vor ausverkauften Rängen verlassen die 22 Hauptdarsteller die Katakomben in Richtung Rasen.
1. FC Köln Werder Bremen
15:26
Schiedsrichter der Begegnung ist Daniel Schlager. Dem 30-Jährigen assistieren an den Seitenlinien Sven Waschitzki und Christian Leicher. Vierter Offizieller ist Rafael Foltyn und Tobias Stieler hat den Blick auf den Video-Beweis.
1. FC Köln Werder Bremen
15:24
Bei Werder Bremen gibt es nach dem enttäuschenden Auftritt gegen Mainz drei Veränderungen in der Anfangsformation. Philipp Bargfrede ersetzt Nuri Şahin auf der Sechs. Außerdem übernimmt Marco Friedl den Posten des Rechtsverteidigers und Benjamin Goller ist für Leonardo Bittencourt dabei, der wegen seiner fünften Gelben Karte pausieren muss.
1. FC Köln Werder Bremen
15:22
Markus Gisdol setzt weiterhin auf die Jugend und vertraut auch heute Ismail Jakobs, Noah Katterbach und Jan Thielmann. Im Vergleich zum Sieg gegen Frankfurt rückt Kingsley Ehizibue, der nach seine Gelbsperre wieder dabei ist, in die Startelf und verdrängt Benno Schmitz auf die Bank.
1. FSV Mainz 05 Bayer Leverkusen
15:21
Sowohl ein Spiel von Leverkusen als auch eins von Mainz durfte Ittrich in dieser Saison bereits pfeifen. Beide Teams gewannen ihre Spiele, was sich in den kommenden zwei Stunden auf keinen Fall wiederholen wird.
1. FC Köln Werder Bremen
15:20
Der direkte Vergleich ist zuletzt ziemlich ausgeglichen, aber spricht leicht für die Kölner. Von den letzten neun Aufeinandertreffen in der Bundesliga konnte Bremen nur eins für sich entscheiden. Dazu gab es zwei FC-Siege und sechs Unentschieden. Bei Matches in Müngersdorf sind die Geißböcke sogar seit acht Heimspielen ungeschlagen und konnten in dem Zeitraum drei Siege und fünf Remis sammeln.
1. FSV Mainz 05 Bayer Leverkusen
15:16
Das Schiedsrichter-Team stellt sich heute um Spielleiter Patrick Ittrich auf. Ihm assistieren Norbert Grudzinski und Sasha Tielert mit den Fahnen in der Hand sowie der 4. Offizielle Benedikt Kempkes. Außerdem kümmern sich Bibiana Steinhaus und Thomas Stein um den Videoassistenten aus Köln.
FC Schalke 04 SC Freiburg
15:14
Referee des heutigen Kräftemessens ist Dr. Felix Brych. Der 44-jährige Jurist aus München pfeift seit 16 Jahren in der deutschen Beletage, gehört damit bereits zum alten Eisen der Schiedsrichterzunft. 2019/2020 kommt er zu seinem neunten Einsatz, dabei erwies er sich für die Westdeutschen zwei Mal nur bedingt als Glücksbringer (0:0 bei Borussia Mönchengladbach, 0:0 gegen Borussia Dortmund), für die Weiß-Roten dagegen durchaus (1:0 gegen Eintracht Frankfurt). An den Seitenlinien unterstützen ihn Mark Borsch und Stefan Lupp.
RB Leipzig FC Augsburg
15:13
Gäste-Coach Martin Schmidt muss im Gegensatz zu Nagelsmann ungewollt wechseln. Mit Rani Khedira fehlt ein zentraler Mann heute gelbgesperrt, Philipp Max sitzt angeschlagen nur auf der Bank. Dort nimmt im Gegensatz zum letzten Spiel auch Fredrik Jensen Platz. Ersetzt werden die Drei von Uduokhai, Cordova und Vargas.
FC Schalke 04 SC Freiburg
15:09
Im direkten Vergleich liegen die Knappen vorne. 23 Mal entschieden sie die Begegnungen mit den Schwarzwäldern für sich, acht Mal trennten sich beide remis. Außerdem gingen 18 Partien verloren. In der Vorsaion blieben die Freiburger sogar gänzlich unbesiegt. Zuhause triumphierten sie am Ende knapp (1:0), auswärts sprang immerhin ein Zähler heraus (0:0). Die letzte Niederlage gegen Königsblau gab es in der vorletzten Spielzeit auf Schalke (0:2).
Bayern München VfL Wolfsburg
15:09
Der DFB-Schiedsrichterausschuss hat Christian Dingert als hauptverantwortlichen Unparteiischen auf das 45. Bundesligaduell zwischen FCB und VfL angesetzt. Der 39-jährige Diplom-Verwaltungswirt befindet sich in seiner zehnten Saison in der Bundesliga. Bei seinem 129. Einsatz auf diesem Level unterstützen ihn die Linienrichter Tobias Christ und Timo Gerach sowie der Vierte Offizielle Arno Blos.
1. FSV Mainz 05 Bayer Leverkusen
15:08
Im Übrigen stehen heute zwei interessante Serien auf dem Spiel. In den letzten Jahren konnte FSV am letzten Hinrunden-Spieltag nie gewinnen, während Bayer 04 nie verlor. Bei einem Unentschieden würden also beide Serien bestehen bleiben. Dabei ist ein Mainzer Sieg historisch gesehen so wahrscheinlich wie lange nicht mehr, denn nur gegen den SC Freiburg feierten die Rheinland-Pfälzer mehr Bundesliga-Siege als gegen Leverkusen.
RB Leipzig FC Augsburg
15:04
Julian Nagelsmann reagiert auf den, gerade in Durchgang Eins, schwachen Auftritt seine Mannen in Dortmund und wechselt gleich vier Mal. Mukiele, Sabitzer, Forsberg und auch Poulsen nehmen zunächst auf der Bank platz und werden von Haidara, Adams, Nkunku und Schick ersetzt. Das könnte auch Taktische Änderungen, beispielsweise eine Dreierkette, mit sich bringen.
FC Schalke 04 SC Freiburg
15:04
Auch SCF-Trainer Streich lobt sein Übungsleiter-Pendant auf der anderen Seite. Er habe bei einem Kongress ein Mal mit Wagner sprechen können. “Da ist dir dann klar, warum da jetzt so viel Feuer drin ist“, so die lobenden Aussagen. Nicht nur der Fußballlehrer, sondern auch das gegnerische Team wird mit netten Worten bedacht: “Wenn wir alles abarbeiten bei Schalke, haben wir nicht mehr gemacht, sondern genauso viel. Die sie machen keinen Deut weniger als alles“. Dennoch nennt er auch eine klare Zielsetzung: “Wir wollen mehr. Uns reicht das nicht. Und es ärgert uns, dass wir zuletzt keine Punkte holen konnte. Wir werden uns keinesfalls hinten reinstellen“.
1. FC Köln Werder Bremen
15:03
Deshalb überlegt sich Florian Kohfeldt sehr genau, wie er sein Team einstellt. "Meine Aufgabe ist es jetzt, Lösungen aufzuzeigen, wie wir das Spiel in Köln gewinnen können. Und die Aufgabe der Mannschaft ist es, dass auf den Platz zu bringen", machte der 37-Jährige klar und scheint die Spielweise anpassen zu wollen. "Man muss sehr genau überlegen, was in diesem Spiel gefordert wird. Es wäre sehr naiv zu glauben, dass wir den selben Kombinationsfußball spielen können, wie in der vergangenen Saison."
1. FSV Mainz 05 Bayer Leverkusen
15:01
Etwas mehr muss Peter Bosz in seiner Aufstellung ändern, allein schon weil Lars Bender kurzfristig ausfällt. Den Kapitän vertritt Panagiotis Retsos hinten rechts, während Wendell auf der gegenüberliegenden Seite Daley Sinkgraven ersetzt. In der Sturmspitze rückt Volland von links ins Zentrum, weshalb Alario ebenfalls auf der Bank platznehmen muss. Statt des Argentiniers startet Kerem Demirbay im zentralen Mittelfeld. Erfreulich für die Leverkusener dürfte die Rückkehr des verletzungsgeplagten Joel Pohjanpalo sein. Der Finne stand eigentlich überall noch mit Knieproblemen in den Notizbüchern, könnte heute aber zu seinem zweiten Saisoneinsatz kommen.
Bayern München VfL Wolfsburg
14:57
"Wir sehen in unterschiedlichen Bereichen Fortschritte bei den Jungs. Entscheidend dabei ist, dass wir unser Spieltempo erhöht haben, dabei sehr zielgerichtet aufs gegnerische Tor spielen und mit dem Ball immer wieder den gegnerischen Strafraum attackieren", freut sich VfL-Trainer Oliver Glasner über eine Entwicklung seiner Mannschaft. Ein Triumph in der Allianz-Arena wäre übrigens historisch: Bisher haben die Wölfe in 22 Anläufen kein Match beim FCB gewonnen.
Bayern München VfL Wolfsburg
14:55
Der VfL Wolfsburg hat einen Heimspieldoppelpack hinter sich, in dem er ungeschlagen geblieben ist. Hatte er am Sonntag den damaligen Spitzenreiter Borussia Mönchengladbach dank eines Treffers in der Nachspielzeit mit 2:1 besiegt, spielte er gegen den FC Schalke 04 am Mittwochabend durch Mbabus späten Ausgleichstreffer (82.) 1:1-Unentschieden. Bei Schützenhilfe könnten die Wölfe mit einem Sieg in München auf Platz sechs überwintern.
FC Schalke 04 SC Freiburg
14:55
Gut sieht es aus tabellarischer Sicht auch für die Breisgauer aus. Mit einem überragenden sechsten Rang und bereits 25 Punkten auf dem Konto entkommen sie nicht nur mehr und mehr den Abstiegssorgen. Auch sind sie damit besser platziert als vermeintlich stärker besetzte Teams wie Bayer 04 Leverkusen, die TSG 1899 Hoffenheim oder Eintracht Frankfurt. Lediglich der jüngste Trend zeigt nicht in die gewünschte Richtung. Der Pleite gegen den Rekordmeister aus München (1:3) gingen eine Niederlage bei Hertha BSC (0:1), ein Dreier gegen den VfL Wolfsburg (1:0) und einer punktetechnischen Nullnummer bei Borussia Mönchengladbach (2:4) voraus.
1. FC Köln Werder Bremen
14:55
In Bremen herrscht absolute Katerstimmung. Zuletzt setzte es drei Niederlagen in Folge und von den letzten zwölf Bundesliga-Matches konnte der SVW nur eins für sich entscheiden. Dabei ist besonders die Verteidigung die große Problemzone. Mit 40 Gegentoren hat Werder die schlechteste Defensive der gesamten Liga. Allein in den letzten zwei Partien kassierten die Grün-Weißen sage und schreibe elf Buden. Dadurch sind die Norddeutschen mittlerweile bis auf den Relegationsplatz abgestürzt und damit tief im Abstiegskampf. Im schlimmsten Szenario kann an diesem Wochenende sogar Fortuna Düsseldorf noch an Bremen vorbeiziehen und die Werderaner würden auf einem direkten Abstiegsplatz überwintern. Platz 17 nach der Hinrunde wäre das schlechteste Abschneiden in der Bremer-Historie!
1. FC Köln Werder Bremen
14:54
Aufgrund der letzten Ergebnisse ist in Köln die Euphorie entfacht. Allerdings weiß Trainer Gisdol, dass es nicht einfach so weitergeht. "Wir müssen als Team gut sein. Das haben wir jetzt zwei Spiele gut gemacht und das wollen wir am Samstag wieder schaffen. Wir versuchen, auf diesem Weg zu bleiben und weiterhin so Fußball zu spielen, wie wir es zuletzt gemacht haben", gab der 50-Jährige zu verstehen.
RB Leipzig FC Augsburg
14:54
Einen weiteren Titel und zwar den der "Mannschaft der Stunde" könnte ihnen jedoch der heutige Gegner streitig machen, denn die Gäste aus Augsburg kommen mit einer ebenso guten Statistik daher. Von zuletzt möglichen 18 Punkten holten die Fuggerstädter 16 Zähler. Eine enorme Quote, die man so nach zuvor sechs sieglosen Spielen im Früh-Herbst nicht undbedingt erwarten konnte, die aber zeigt, welches Potenzial die Gäste haben.
1. FSV Mainz 05 Bayer Leverkusen
14:53
Der defensiven Stabilität sollte eigentlich auch Jerry St. Juste helfen, doch der Holländer muss nach abgesessener Gelbsperre wegen familiärer Gründe passen. Für Beierlorzer ist das aber kein großes Problem, da sich St. Justes Ersatz schon am Dienstag erfolgreich eingespielt hat. So steht Alexander Hack ebenso wie der Rest der Startelf von Bremen erneut in der Anfangsformation. Zudem sitzt der wiedergenese Karim Onisiwo auf der Bank neben den weiter regenerierenden Jean-Philippe Mateta. Verletzt oder aufgrund von Trainingsrückstand fehlen Stefan Bell, Danny Latza, Phillipp Mwene, Aaron Seydel sowie Dong-won Ji.
Bayern München VfL Wolfsburg
14:50
Kurzer Blick auf die wichtigsten Personalien der Startformationen: Martínez übernimmt bei den Hausherren für den gelbgesperrten Thiago. Auf Gästeseite rutschen Steffen und Klaus für Brekalo und Weghorst in die erste Formation.
FC Schalke 04 SC Freiburg
14:48
Schauen wir unterdessen kurz auf die Aufstellungen. Die Hausherren tauschen im Vergleich zum Mittwoch (1:1 beim VfL Wolfsburg) zwei Mal. Burgstaller und Reese (beide Bank) werden durch Raman und Matondo ersetzt. Die Gäste nehmen dagegen im Unterschied zu vor drei Tagen (1:3 gegen den FC Bayern München) eine Veränderung vor. Frantz (Bank) bleibt draußen, Schmid rückt dafür in die Startelf.
RB Leipzig FC Augsburg
14:46
Das kurzfristige Ziel bei den heutigen Gastgebern heißt ganz klar: Herbstmeisterschaft. Die Ausgangslage der Roten Bullen ist ganz klar, denn mit einem Sieg hätten sie eben diesen "Titel" sicher. Auch wenn man sich unter der Woche in Dortmund sich erstmals nach sechs Siegen in Serie richtig schwer tat und größtenteils durch Fehler der Borussia zu einem 3:3 kam, grüßt man weiter von der Tabellenspitze.
Bayern München VfL Wolfsburg
14:45
"Wolfsburg ist eine Mannschaft, die eine gewisse Robustheit und Kopfballstärke hat und auch Spieler, die fußballerisch sehr gut sind. Wir können uns auf eine Mannschaft einstellen, die alle Facetten bieten kann. Es wird sicher nicht einfach werden", ist sich FCB-Coach Hansi Flick bewusst, dass der Gast aus Niedersachsen in der Lage ist, den Rekordmeister zu ärgern.
1. FSV Mainz 05 Bayer Leverkusen
14:44
Schwung dürfte auch der mausernden Werkself entgegenkommen. Seit drei Pflichtspielen stößt das Bosz'sche Ballbesitzspiel auf Granit und führte zu drei torlosen Niederlagen in Folge. Trotz des hohen Ballbesitzes schoss Leverkusen fast noch mehr Tore aus Kontersituationen heraus, weshalb sie heute auch auf einen mitspielenden Gegner hoffen. Allerdings stellte Beierlorzer im Vorfeld der Partie klar, dass man sich an der Hertha orientieren wolle, die Bayer 04 zuletz ein 0:1 abrang: "Wir müssen wieder aus einer ganz stabilen Defensive herauskommen, damit wir ihnen das Umschaltspiel nicht ermöglichen."
1. FC Köln Werder Bremen
14:43
Bei den Kölnern scheint der Knoten geplatzt zu sein. Nach sieben Pflichtspielen ohne Dreier ist es den Rheinländern zuletzt gelungen das Ruder herumzureißen. Erst feierten die Geißböcke den immens wichtigen Derby-Sieg gegen Leverkusen und dann legten sie am Mittwoch auch noch ein 4:2-Erfolg gegen Eintracht Frankfurt nach. Dabei zeigte sich auch Kölns große Moral, denn das Team von Markus Gisdol ließ sich vom 2:0-Rückstand nicht beeindrucken. Stattdessen zeigte sich der Effzeh nach der Pause klar verbessert und drehte die Begegnung in den Schlussminuten. Dadurch hat der Aufsteiger die Abstiegsränge verlassen und könnte heute, mit einem weiteren Dreier, die perfekte englische Woche feiern.
RB Leipzig FC Augsburg
14:43
Hallo und herzlich willkommen zum 17. und damit letzten Hinrunden-Spieltag der Bundesliga. Am heutigen Samstag steht unter anderem das Duell zwischen RB Leipzig und dem FC Augsburg auf dem Programm.
FC Schalke 04 SC Freiburg
14:42
S04-Coach David Wagner lobt in branchenüblicher Manier zunächst einmal den Gegner. Freiburg spiele “eine super Saison, super Fußball, es sind viele Automatismen zu sehen. Ich mag Christian Streich und sein Trainerteam“. Gleichzeitig betont der Deutsch-Amerikaner, dass er und seine Truppe “nicht in Weihnachtsstimmung“ seien, “sondern im Kampfmodus. Wir wollen dieses Spiel unbedingt über die Linie reißen“. Dafür mobilisiert er keinen Geringeren als den eigenen Anhang: “Die Energie, die den Jungs jetzt vielleicht ein bisschen abgeht, muss von der Tribüne kommen. Und dazu rufe ich ganz klar auf“.
Bayern München VfL Wolfsburg
14:41
Der FC Bayern München hat sich in der Englischen Woche bisher schadlos gehalten. Nach dem 6:1-Kantersieg im Heimspiel gegen den SV Werder Bremen war die Auswärtsaufgabe beim SC Freiburg am Mittwochabend allerdings eine äußerst enge Angelegenheit: Erst in der Nachspielzeit erzielte der eingewechselte Bundesligadebütant Zirkzee bei starken Breisgauern das erneute Führungstor des FCB; Gnabry legte daraufhin noch den Treffer zum 3:1-Endstand nach.
1. FSV Mainz 05 Bayer Leverkusen
14:39
Keine vier Tage ist es her, als Mainz 05 Historisches erreichte und ebenso überraschend wie begeisternd mit 0:5 in Bremen gewann. Der vierfache Quaison stach besonders hervor und steht stellvertretend für das aufregende Mainzer Team unter Cheftrainer Achim Beierlorzer. Ganze 21 Tore schossen und kassierten die 05er seit der neue Trainer vor etwa vier Wochen übernommen hat. Und so dürfte auch heute gegen Leverkusen viel Schwung erwartet werden, zumal Mainz in dieser Saison noch nicht ein einziges Mal unentschieden gespielt hat.
Bayern München VfL Wolfsburg
14:37
Der letzte Bundesligasamstag des Kalenderjahres 2019 hat es noch einmal in sich: Zehn Mannschaften kämpfen gleichzeitig darum, mit einem guten Gefühl in Form von drei Punkten in den kurzen Urlaub zu gehen. Während der FC Bayern München nach der gestrigen Dortmunder Niederlage in Hoffenheim zum Hinrundenende Platz drei festigen und den Rückstand zur Spitze verkürzen möchte, will der VfL Wolfsburg in Sichtweite zu den internationalen Rängen bleiben.
FC Schalke 04 SC Freiburg
14:36
Es läuft richtig gut für die Gelsenkirchener. Fünf der letzten acht Pflichtspiele wurden siegreich gestaltet, hinzu kommen zwei Unentschieden und nur eine Niederlage. Unter der Woche wäre dabei beinahe sogar aus einem Remis ein weiterer Dreier geworden. Beim VfL Wolfsburg führten sie lang in der zweiten Halbzeit, ehe ein Patzer von Nübel-Vertreter Schubert im späten Ausgleich für die Niedersachsen mündete. So steht aktuell der fünfte Platz zu Buche, bei einem optimalen Spieltag könnte es bis auf die dritte Position gehen.
1. FSV Mainz 05 Bayer Leverkusen
14:31
Ein letztes Mal spielen der FSV Mainz 05 und Bayer 04 Leverkusen in diesem Jahrzehnt und damit herzlich willkommen zu dieser Partie. Um 15:30 Uhr geht es los in der Opel Arena.
Bayern München VfL Wolfsburg
14:30
Ein herzliches Willkommen aus der Allianz-Arena! Der FC Bayern München verabschiedet sich mit einem Heimspiel gegen den VfL Wolfsburg in die Winterpause. Rote und Wölfe duellieren sich ab 15:30 Uhr.
FC Schalke 04 SC Freiburg
14:29
Hallo und herzlich willkommen zum 17. Spieltag in der Bundesliga! Zum Abschluss der Rückrunde kommt es nochmal zu einem sehr spannenden Duell im ersten Tabellendrittel: Der FC Schalke 04 empfängt den SC Freiburg und peilt die Champions-League-Plätze an. Gleichzeitig wollen die Süddeutschen den Abstand auf Rang fünf verkürzen. Anstoß ist um 15:30 Uhr.
1. FC Köln Werder Bremen
14:26
Hallo und herzlich willkommen zum 17. Spieltag der Bundesliga. Zum Hinrundenabschluss kommt es zum Duell zweier Tabellennachbarn. Allerdings sind die Vorzeichen komplett unterschiedlich. Beim 1. FC Köln zeigt der Trend klar nach oben und der SV Werder Bremen steckt tief in der Krise. Anpfiff ist um 15:30 Uhr im RheinEnergieStadion.

Blitztabelle

Aktuelle Spiele