Suchen Sie hier nach allen Meldungen
Alle Einträge
Highlights
Tore
Viktoria Köln MSV Duisburg
90
22:28
Fazit:
Mit 1:0 siegt Viktoria Köln über den MSV Duisburg. Den Fehlpass von Leo Weinkauf können die Zebras nicht mehr ausgleichen, obwohl sie nach dem Treffer aktiv wurden und nach vorne drängten. Dabei erspielten sich die Meidericher keine einzige klare Torchance, sodass ein Punkt nicht verdient gewesen wäre, schließlich war die Viktoria schon im ersten Durchgang die etwas bessere Mannschaft. Das Team von Pavel Dotchev befreit sich mit dem Dreier aus dem Keller und kann fast schon für die nächste Spielzeit in Liga Drei planen. Duisburg hingegen stolpert im Aufstiegs-Rennen erneut und verliert weiter Boden auf die Konkurrenz.
Hansa Rostock 1. FC Kaiserslautern
90
22:26
Fazit:
Mit einem Unentschieden endet es und das sind eher für Rostock die verlorenen Punkte. Nach einer lange Zeit ausgeglichenen ersten Halbzeit mit dem irregulären, wenn auch ganz verdienten 0:1, musste Rostock im zweiten Durchgang aufdrehen. Und das taten sie auch. Dem Dauerdruck entkam Lautern nur in der 64. Minute, als sowohl Starke, Thiele als auch Zuck auf 0:2 erhöhen mussten, aber allesamt auf ihre Art scheiterten. So holte Hanslik einen Elfmter heraus, den Ahlschwede in der 72. Minute verwandelte. Die Angriffsbemühungen im Anschluss führten allerdings nicht zum Sieg. So sieht Rostock die Konkurrenz aus Braunschweig und Würzburg enteilen, aber zumindest hat Duisburg gegen Viktoria Köln verloren.
Viktoria Köln MSV Duisburg
90
22:22
Spielende
Viktoria Köln MSV Duisburg
90
22:21
Scepaniks Flanke von links drückt Engin am kurzen Pfosten aus acht Metern weit drüber. Das wird es gewesen sein!
Hansa Rostock 1. FC Kaiserslautern
90
22:20
Spielende
Hansa Rostock 1. FC Kaiserslautern
90
22:20
Bergmann klärt für Lautern!
Hansa Rostock 1. FC Kaiserslautern
90
22:20
Vollmann kommt nicht durch mit der Flanke, aber nach kurzem Neuaufbau kommt Hanslik zum Abschluss. Der holt aus spitzem Winkel eine Ecke heraus!
Hansa Rostock 1. FC Kaiserslautern
90
22:19
Es gibt noch einen Freistoß für Hansa etwa 25 Meter vor dem Tor in halbrechter Position.
Viktoria Köln MSV Duisburg
90
22:19
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
Viktoria Köln MSV Duisburg
88
22:18
Vor dem Sechzehner ist es rappelvoll. Eine ganze Horde erwartet dort regelmäßig die Flanken von den Flügeln.
Hansa Rostock 1. FC Kaiserslautern
90
22:18
Nur 120 Sekunden extra! Das dürfte eng werden für Rostock.
Viktoria Köln MSV Duisburg
87
22:17
Lieberknecht wirft alles nach vorne!
Hansa Rostock 1. FC Kaiserslautern
90
22:17
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
Hansa Rostock 1. FC Kaiserslautern
90
22:17
Die Grätschen im eigenen Strafraum werden erzwungen, aber alles fair von den Roten Teufeln.
Viktoria Köln MSV Duisburg
87
22:17
Einwechslung bei MSV Duisburg: Darius Ghindovean
Viktoria Köln MSV Duisburg
87
22:16
Auswechslung bei MSV Duisburg: Lukas Daschner
Viktoria Köln MSV Duisburg
87
22:16
Einwechslung bei MSV Duisburg: Matthias Rahn
Viktoria Köln MSV Duisburg
87
22:16
Auswechslung bei MSV Duisburg: Marvin Compper
Hansa Rostock 1. FC Kaiserslautern
88
22:15
Breier für Bülow, der auch aus der zweiten Reihe direkt abzieht! Aber ganz ruhig schaut Spahic dabei zu, wie das Leder deutlich drüber saust.
Viktoria Köln MSV Duisburg
84
22:15
Die anschließende Ecke von links kommt im Zentrum genau auf den Kopf des eingewechselten Seaton. Er ist drei Meter vor dem Tor zu überrascht, sodass er stehend die Kugel nur unten trifft und diese entsprechend in hohem Bogen drüber fliegt.
Hansa Rostock 1. FC Kaiserslautern
87
22:14
Ahlschwede haut eine Flanke ins gegenüberliegende Seitenaus, was den dritten Wechsel ermöglicht.
Hansa Rostock 1. FC Kaiserslautern
87
22:14
Einwechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Jonas Scholz
Hansa Rostock 1. FC Kaiserslautern
87
22:13
Auswechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Hendrick Zuck
Viktoria Köln MSV Duisburg
83
22:13
Gottscling setzt sich rechts durch und schlägt fünf Meter vor der Grundlinie eine scharfe Flanke. Zwölf Meter vor dem Kasten tut Kyereh genau das, wofür er reingekommen ist: Er setzt sich im Kopfballduell durch und platziert den Versuch auch noch perfekt im linken, langen Eck. Weinkauf kann mit den Fingersitzen über die Latte lenken.
Hansa Rostock 1. FC Kaiserslautern
85
22:12
Schommers zieht jetzt verständlicherweise nur einen Wechsel, um später nochmal tauschen und entsprechend Zeit von der Uhr nehmen zu können.
Hansa Rostock 1. FC Kaiserslautern
85
22:11
Einwechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Theodor Bergmann
Hansa Rostock 1. FC Kaiserslautern
85
22:11
Auswechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Hikmet Çiftçi
Viktoria Köln MSV Duisburg
82
22:11
Ein bis zwei Pässe fehlen den Gästen vorne jedes Mal. Auch wenn sie viel vorne sind, kommen sie kaum zu Abschlüssen.
Hansa Rostock 1. FC Kaiserslautern
83
22:10
Dann spielt sich Kaiserslautern doch nochmal nach vorne, aber die Flanke von links landet im Fuß von Pedersen.
Viktoria Köln MSV Duisburg
80
22:09
Die Viktoria läuft gnadenlos jedem Pass hinterher. So ist es in ihrer Hälfte super eng.
Hansa Rostock 1. FC Kaiserslautern
81
22:08
Und die Gäste befreien sich überhaupt nicht mehr. Thiele und Starke sind nach der Riesenchance vollkommen verschwunden und fallen eher durch leichtfertige Ballverluste auf.
Viktoria Köln MSV Duisburg
78
22:07
Einwechslung bei Viktoria Köln: Michael Seaton
Viktoria Köln MSV Duisburg
78
22:07
Auswechslung bei Viktoria Köln: Sven Kreyer
Hansa Rostock 1. FC Kaiserslautern
80
22:07
Vielleicht ein bisschen zu wild agiert die Kogge um den Strafraum herum. Da wird es dann schnell hektisch, wodurch das Zuspiel oder die Ballannahme verspringt.
Viktoria Köln MSV Duisburg
78
22:07
Einwechslung bei Viktoria Köln: Dominik Lanius
Viktoria Köln MSV Duisburg
78
22:06
Auswechslung bei Viktoria Köln: Tobias Willers
Viktoria Köln MSV Duisburg
77
22:06
Immer mehr Zebras schalten sich in die Offensivbemühungen ein. Irgendwann ist es dann aber zu wenig, immer nur hohe Bälle von den Flügeln zu schlagen.
Viktoria Köln MSV Duisburg
77
22:05
Gelbe Karte für Lukas Daschner (MSV Duisburg)
Hansa Rostock 1. FC Kaiserslautern
77
22:04
Wieder muss Spahic in die rechte Ecke springen! Pascal Breier nimmt eine hoppelnde Hereingabe von rechts direkt und verpasst das Tor nur um einen knappen Meter.
Hansa Rostock 1. FC Kaiserslautern
76
22:03
Mit dem Ausgleich im Rücken lässt Rostock natürlich nicht vom Gaspedal ab. Hier soll noch mehr gehen.
Viktoria Köln MSV Duisburg
73
22:03
Die Wechsel haben den Zug aus der wilden Begegnung genommen. Die neuen müssen sich erstmal hineinfinden.
Viktoria Köln MSV Duisburg
70
22:02
Nach vier Wechseln geht es dann auch wieder sportlich weiter. Torschütze Bunjaku durfte unter anderem das Feld verlassen, für ihn stürmt nun der robuste Kyereh, der mit seinem bulligen Körper sonst oft in der Innenverteidigung agiert.
Hansa Rostock 1. FC Kaiserslautern
74
22:00
Tooor für Hansa Rostock, 1:1 durch Maximilian Ahlschwede
Ganz entspannt schiebt der Stürmer die Kugel ins rechte Eck, während Spahic nach links abtaucht.
Viktoria Köln MSV Duisburg
69
22:00
Einwechslung bei Viktoria Köln: Jonas Carls
Viktoria Köln MSV Duisburg
69
22:00
Auswechslung bei Viktoria Köln: Simon Handle
Hansa Rostock 1. FC Kaiserslautern
73
22:00
Elfmeter für Rostock! Hanslik wird vom ungeschickten Nandzik angegangen und fällt.
Viktoria Köln MSV Duisburg
69
22:00
Einwechslung bei Viktoria Köln: Bernard Kyere-Mensah
Viktoria Köln MSV Duisburg
69
21:59
Auswechslung bei Viktoria Köln: Albert Bunjaku
Hansa Rostock 1. FC Kaiserslautern
73
21:59
Einwechslung bei Hansa Rostock: Rasmus Pedersen
Hansa Rostock 1. FC Kaiserslautern
73
21:59
Auswechslung bei Hansa Rostock: Aaron Opoku
Viktoria Köln MSV Duisburg
68
21:59
Einwechslung bei MSV Duisburg: Ahmet Engin
Viktoria Köln MSV Duisburg
68
21:59
Auswechslung bei MSV Duisburg: Connor Krempicki
Viktoria Köln MSV Duisburg
68
21:59
Einwechslung bei MSV Duisburg: Petar Slišković
Hansa Rostock 1. FC Kaiserslautern
71
21:58
Zwei Foulspiele lassen die Roten Teufel wieder aufrücken. Das bringt zumindest ein bisschen Zeit und Selbstvertrauen.
Viktoria Köln MSV Duisburg
68
21:58
Auswechslung bei MSV Duisburg: Tim Albutat
Viktoria Köln MSV Duisburg
67
21:58
Die Kölner kommen nur noch durch schnelle Gegenstöße nach vorne. Beim häufig unsauberen Passspiel der Meidericher ist das nicht selten der Fall und so geht es hin und her.
Hansa Rostock 1. FC Kaiserslautern
69
21:56
Spätestens am Sechzehner wird es ganz eng für den Club von der Ostsee. Da ist einfach kein Durchkommen bei Lauterern, die sich ganz gut mit dem Dauerdruck arrangieren.
Viktoria Köln MSV Duisburg
65
21:53
Bei den Kölnern ist jeder Ball sofort wieder weg.
Hansa Rostock 1. FC Kaiserslautern
66
21:53
Die Hausherren schütteln sich durch und spielen wieder nach vorne. Sie holen einen Eckstoß heraus, den André Hainault aus der Gefahrenzone köpft.
Viktoria Köln MSV Duisburg
64
21:52
Gelbe Karte für Lars Dietz (Viktoria Köln)
Hansa Rostock 1. FC Kaiserslautern
64
21:52
Einwechslung bei Hansa Rostock: Kai Bülow
Viktoria Köln MSV Duisburg
62
21:52
So rauscht Schuss um Schuss auf den Mesenhöler-Kasten. Dieses Mal ist es Mickels, der links von Vermeij aus dem Zentrum bedient wird, zwanzig Meter vor dem Tor nach innen zieht und aus 17 Metern halblinks mit der rechten Innenseite nur knapp über den Winkel des langen Ecks trifft.
Hansa Rostock 1. FC Kaiserslautern
64
21:52
Auswechslung bei Hansa Rostock: Mirnes Pepić
Hansa Rostock 1. FC Kaiserslautern
64
21:50
Zuck macht es nicht! Was für ein Glück für Rostock! Erst kann Starke frei vorm Torwart rüberlegen auf den freistehenden Thiele, doch der Pass gerät zu kurz, sodass Opoku dazwischenspritzt. Rostock bekommt die Kugel aber nicht weg, sodass Zuck aus spitzem Winkel Kolke überlupft und dann dabei zusehen muss, wie das Ding Zentimeter am Pfosten vorbeitrudelt.
Viktoria Köln MSV Duisburg
60
21:49
Die Gäste entwickeln in dieser Phase das erste Mal Speed, der sie immer wieder bis auf Strafraumhöhe trägt.
Hansa Rostock 1. FC Kaiserslautern
62
21:49
Im Konterspiel aber auch in der vordersten Defensivreihe fehlte ein bisschen das Tempo, fehlte die Kraft. Diese Schwäche will Schommers mit dem Doppelwechsel beseitigen.
Hansa Rostock 1. FC Kaiserslautern
61
21:48
Einwechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Timmy Thiele
Viktoria Köln MSV Duisburg
60
21:48
Einwechslung bei Viktoria Köln: Patrick Koronkiewicz
Hansa Rostock 1. FC Kaiserslautern
61
21:48
Auswechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Florian Pick
Viktoria Köln MSV Duisburg
60
21:48
Auswechslung bei Viktoria Köln: Kevin Holzweiler
Hansa Rostock 1. FC Kaiserslautern
61
21:48
Einwechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Manfred Starke
Viktoria Köln MSV Duisburg
58
21:48
Die nächste Chance gleich hinterher! Von links kommt ein flacher Pass in den Rückraum, Boeders Grätsch-Schuss geht aber aus 14 Metern weit rechts vorbei.
Hansa Rostock 1. FC Kaiserslautern
61
21:48
Auswechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Lucas Röser
Viktoria Köln MSV Duisburg
56
21:46
Und schon muss Mesenhöler eingreifen. Albutat flankt aus dem rechten Halbfeld genau auf den Kopf von Ben Balla. Der eingerückte Flügelspieler drückt den Ball aber nicht genug, sodass der zu lockere Kopfstoß aus sechs Metern sogar festgehalten werden kann.
Hansa Rostock 1. FC Kaiserslautern
59
21:46
Zuerst hat Opoku die Chance! Bakaht rutscht aus, sodass der Außenstürmer ins Zentrum ziehen und scharf aufs linke Eck abziehen kann. Spahic kommt zu spät und hat Glück, dass das Leder nicht das Tor trifft.
Hansa Rostock 1. FC Kaiserslautern
58
21:45
Lautern wird mit Manfred Starke und Timmy Thiele zwei Neue bringen.
Viktoria Köln MSV Duisburg
53
21:44
Nach einer kurzen Schock-Starre zeigen die Gäste in welche Richtung es gehen soll. Sie kontrollieren mehr das Spielgerät, was aber auch daran liegt, dass sich die Domstädter weiter zurückziehen.
Hansa Rostock 1. FC Kaiserslautern
57
21:44
Hinten geht Lucas Scherff auf Nummer sicher und spielt die Kugel zur Ecke hinaus. Pick tritt für diese an, aber Hanslik klärt für Rostock.
Viktoria Köln MSV Duisburg
51
21:43
Der junge Keeper kam nach dem angesprochenen Schnitzer in Düsseldorf beim 0:0 gegen Rostock super zurück und zeigte tolle Paraden. Diese Nummer dürfte ein neuer Rückschlag für den jungen Keeper sein. Es liegt nun an seinen Mitspielern in der Offensive, diesen Fehler geradezubiegen.
Hansa Rostock 1. FC Kaiserslautern
55
21:42
Nur drei, vier Meter vor der Torlinie hat Max Reinthaler die Kugel auf dem Kopf! Der Verteidiger steigt hoch, doch köpft das Leder über den Querbalken!
Hansa Rostock 1. FC Kaiserslautern
53
21:40
Die Kogge bleibt im Angriff und lässt Lautern kaum durchatmen. Es scheint beinahe nur eine Frage der Zeit.
Hansa Rostock 1. FC Kaiserslautern
51
21:37
Vollmann protestiert über ein potenzielles Handspiel von Hainault! Nach einem feinen Zuspiel von Hanslik zieht der Stürmer aus kurzer Distanz ab, trifft Hainault aus dieser Distanz aber sicherlich nicht strafwürdig.
Viktoria Köln MSV Duisburg
49
21:37
Tooor für Viktoria Köln, 1:0 durch Albert Bunjaku
Das gibt es doch nicht! Zwei Spiele nach dem Patzer gegen Uerdingen leistet sich Weinkauf schon wieder einen Riesen-Bock. Von rechts neben seinem Fünfer will er mit rechts den linken Innenverteidiger bedienen, das Abspiel ist aber deutlich zu locker. So erläuft Bunjaku die Kugel und schließt halbrechts auf der Strafraumbegrenzung mit der rechten Innenseite zentral ins leere Tor ab. Neben einem möglichen neuen Vertrag ist das ein weiteres Geschenk für den Goalgetter.
Viktoria Köln MSV Duisburg
48
21:37
Holthaus schießt am linken Flügeln aus 20 Metern weit daneben.
Hansa Rostock 1. FC Kaiserslautern
50
21:36
Nach einer Flanke von links setzt die zweite Einwechslung, Daniel Hanslik, am zweiten Pfosten einen Kopfball, den Spahic problemlos abfängt.
Hansa Rostock 1. FC Kaiserslautern
49
21:36
Das Heimteam kommt deutlich offensiver aus der Kabine und drängt Kaiserslautern an den Strafraum zurück, ohne jedoch zum Abschluss zu kommen.
Viktoria Köln MSV Duisburg
46
21:35
Personell unverändert geht es weiter. Nach den Siegen von Würzburg und Braunschweig in den Nachmittags-Spielen könnte es sein, dass die Zebras mit Wiederanpfiff mehr riskieren werden.
Hansa Rostock 1. FC Kaiserslautern
46
21:34
Insgesamt vier Wechsel und auch schon der erste Abschluss. Vollmann meldet sich über einen Weitschuss an, der weit am Tor vorbei fliegt.
Hansa Rostock 1. FC Kaiserslautern
46
21:33
Einwechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Anas Bakhat
Viktoria Köln MSV Duisburg
46
21:33
Anpfiff 2. Halbzeit
Hansa Rostock 1. FC Kaiserslautern
46
21:33
Auswechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Mohamed Morabet
Hansa Rostock 1. FC Kaiserslautern
46
21:33
Einwechslung bei Hansa Rostock: Daniel Hanslik
Hansa Rostock 1. FC Kaiserslautern
46
21:33
Auswechslung bei Hansa Rostock: Sven Sonnenberg
Hansa Rostock 1. FC Kaiserslautern
46
21:33
Einwechslung bei Hansa Rostock: Maximilian Ahlschwede
Hansa Rostock 1. FC Kaiserslautern
46
21:33
Auswechslung bei Hansa Rostock: Nikolas Nartey
Hansa Rostock 1. FC Kaiserslautern
46
21:32
Einwechslung bei Hansa Rostock: Korbinian Vollmann
Hansa Rostock 1. FC Kaiserslautern
46
21:32
Auswechslung bei Hansa Rostock: John Verhoek
Hansa Rostock 1. FC Kaiserslautern
46
21:31
Anpfiff 2. Halbzeit
Viktoria Köln MSV Duisburg
45
21:25
Halbzeitfazit:
Torlos geht es in die Kabinen. Damit kann vor allem der MSV leben, der über weite Strecken sehr passiv war und den Kölnern zugeschaut hat. Die Viktoria konnte sich aus der leichten Überlegenheit ein paar Gelegenheiten erspielen, richtig gefährlich wurde es aber erst in der 29. Minute, als die Latte für Weinkauf rettete. Der Duisburger Keeper wehrte alle anderen Chancen ab, sodass die Meidericher mit einem Treffer in der dominanteren Schlussphase sogar in Führung hätten gehen können. Dafür müssen aber Schüsse abgegeben werden, die dann auch noch auf den Kasten kommen müssen. Es wird spannend, welches Team als erstes etwas mehr riskiert.
Hansa Rostock 1. FC Kaiserslautern
45
21:19
Halbzeitfazit:
Mit einem 0:1 gehen die beiden Meister von 1991 in die Pause! Der 1. FC Kaiserslautern verdient sich diese Führung in Rostock durch eine gute Anfangsphase, einer starken Defensive und dem Quäntchen Glück. Es herrschte ansonsten zwar lange Zeit Leerlauf, weil auch Hansa sauber verteidigte, doch genau in diesen Leerlauf kombinierten sich in der 39. Minute überraschend Pick, Röser und schließlich der eigentlich im Abseits stehende Mohamed Morabet zum Treffer. Direkt im Gegenzug wollten die Hausherren antworten, scheiterten aber erst am überragend reagierenden Spahic und im Anschluss wieder am Abwehrbollwerk.
Viktoria Köln MSV Duisburg
45
21:18
Ende 1. Halbzeit
Viktoria Köln MSV Duisburg
45
21:15
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
Hansa Rostock 1. FC Kaiserslautern
45
21:15
Ende 1. Halbzeit
Viktoria Köln MSV Duisburg
44
21:15
Vor ihm passiert aber inzwischen immer mehr, auch wenn es weiter nicht zu Abschlüssen auf den Kasten reicht.
Hansa Rostock 1. FC Kaiserslautern
45
21:15
Die Hausherren wirken jetzt getrieben. Natürlich geht es ohnehin um den Aufstieg, aber womöglich spielen da auch schon die Siege von Würzburg und Braunschweig am frühen Abend mit hinein.
Viktoria Köln MSV Duisburg
41
21:14
Daniel Mesenhöler, der in der abgelaufenen Spielzeit noch mit den Zebras abgestiegen war, bekommt heute von seinen ehemaligen Teamkammeraden noch keine Aufgaben gestellt.
Hansa Rostock 1. FC Kaiserslautern
42
21:12
Auch Kaiserslautern denkt nochmal über ein Tor nach, aber Pick verzettelt sich in seinen Gedanken und vertändelt die Kugel am Strafraumrand.
Viktoria Köln MSV Duisburg
40
21:12
Trotzdem muss Viktoria sehr gut aufpassen, schließlich erkennt man immer wieder die individuelle Klasse der Spieler von Lieberknecht.
Hansa Rostock 1. FC Kaiserslautern
40
21:11
Fast die direkte Antwort von Rostock! Pascal Breier kann eine Flanke sogar noch am Fünfer annehmen und zieht dann ab. Spahic macht sich einfach nur so breit wie möglich und pariert den Schuss tatsächlich mit dem rechten Arm!
Hansa Rostock 1. FC Kaiserslautern
39
21:09
Tooor für 1. FC Kaiserslautern, 0:1 durch Mohamed Morabet
Plötzlich fällt's! Reinthaler kann einen langen Ball nur nach vorne wegköpfen, wo Pick das Tempo anzieht, ins Zentrum auf Röser passt, der sofort steillegt. Pick ahnt das Zuspiel, aber überlässt dem ebenfalls bereitstehenden Morabet, der das Tor mit einem Lupfer vollendet. Ein Blick auf die Wiederholungen zeigt allerdings: Morabet stand beim Zuspiel im Abseits. Da ist dem Schiedsrichterteam ein Fehler unterlaufen.
Viktoria Köln MSV Duisburg
37
21:08
Wenn es für die Zebras nach vorne geht, fehlt spätestens der letzte Pass. Dieses Mal ist Daschner derjenige, der die Kugel kurz vor der Gefahrenzone verliert. Sein Flachpass vom rechten Sechzehnereck wird vom aufmerksamen Verteidiger geklärt.
Hansa Rostock 1. FC Kaiserslautern
38
21:08
John Verhoek hängt bei Hansa ziemlich in der Luft. Gegenüber beteiligen sich Pick und Co. zumindest deutlich öfter am Aufbauspiel. Das ist für den großen Mann im Sturm der Hausherren so nicht vorgesehen.
Viktoria Köln MSV Duisburg
34
21:06
Die Domstädter sind das aktivere Team und kommen allmählich gefährlicher nach vorne.
Hansa Rostock 1. FC Kaiserslautern
35
21:05
Plötzlich taucht Nartey links vor dem Kasten der Pfälzer auf. Nach starkem Körpereinsatz kommt er allerdings ins Straucheln und platziert seinen Schuss dadurch genau auf den Torwart. Spahic packt sicher zu.
Viktoria Köln MSV Duisburg
31
21:05
Die verletzungsgeplagten Zebras müssen einen weiteren Rückschlag hinnehmen. Mit schmerzverzehrtem Gesicht scheidet Schmeling aus.
Hansa Rostock 1. FC Kaiserslautern
34
21:04
Genauigkeit und Tempo fehlen dieser Partie in dieser Phase. Wenn Eines da ist, fehlt das Andere.
Viktoria Köln MSV Duisburg
30
21:03
Einwechslung bei MSV Duisburg: Lukas Scepanik
Viktoria Köln MSV Duisburg
30
21:03
Auswechslung bei MSV Duisburg: Migel Schmeling
Viktoria Köln MSV Duisburg
29
21:03
Latte! Von rechts kommt eine scharfe Hereingabe diagonal in die Box. Kreyer verpasst den flachen Ball im Zentrum, dadurch kommt links dann Handle an die Hereingabe. Aus acht Metern zieht er ab, Jansen kommt gerade noch dazwischen. Weil der Verteidiger die Kugel mit dem Stollen trifft, fliegt das Leder in hohem Bogen nach oben, titscht dann auf die Latte und von dort drüber.
Hansa Rostock 1. FC Kaiserslautern
31
21:00
Gelbe Karte für Mohamed Morabet (1. FC Kaiserslautern)
Bei seinem ersten Startelfeinsatz sieht Mohamed Morabet nach einer zu späten Grätsche die Gelbe Karte.
Hansa Rostock 1. FC Kaiserslautern
29
20:59
Zwischen Hercher und Spahic fehlt die Absprache, sodass der Verteidiger die Kugel vor dem Torwart wegköpft. Die Kogge kann daraus aber kein Kapital schlagen, sondern begeht wenig später ein Offensivfoul.
Viktoria Köln MSV Duisburg
26
20:58
Die Aufstiegs-Aspiranten beschränken sich auswärts erstmal auf einen sicheren Defensivverbund.
Hansa Rostock 1. FC Kaiserslautern
28
20:58
Zumindest holt Opoku mal einen Freistoß an der linken Seitenlinie heraus. Der kann 25 Meter vor der Grundlinie schön in die Mitte geschlagen werden.
KFC Uerdingen 05 Würzburger Kickers
90
20:58
Fazit:
Die Würzburger Kickers drehen das Spiel gegen den KFC Uerdingen 05 und gewinnen mit 2:1. Im ersten Durchgang gingen die Hausherren mit 1:0 in Führung, doch mit zunehmenden Spielverlauf wurden die Gäste stärker und glichen auch bereits zehn Minuten später aus. Nach dem Seitenwechsel musste sich das Team von Stefan Krämer weitgehend auf die Verteidigung konzentrieren. Nach einer Gelb-Roten Karte gegen Jean-Manuel Mbom war man zudem in Unterzahl. Die Kickers drückten auf den Siegtreffer, aber erst in der 88. Minute erzielte Luca Pfeiffer den entscheidenden Treffer. In Würzburg darf man also durchaus weiter von der 2. Liga träumen.
Viktoria Köln MSV Duisburg
24
20:57
Nach einer kleinen Rauferei sehen beide Beteiligten gelb. Für Vermeij ist es die fünfte, sodass er gegen Halle pausieren muss.
Hansa Rostock 1. FC Kaiserslautern
27
20:57
Wer den Fokus lieber auf die Defensive legt, hat im Ostsee-Stadion heute wenig zu meckern. Beide Abwehrreihen stehen sicher, sortieren sich schnell und präsentieren sich zweikampfstark.
Chemnitzer FC Eintracht Braunschweig
90
20:56
Fazit:
Braunschweig stürmt an die Tabellenspitze und schlägt Chemnitz 2:1. Was für ein Glück für die Niedersachsen. Niklas Hoheneder, der den überfälligen Anschlusstreffer noch besorgt hatte, verpasste in der letzten Sekunde den eigentlich verdienten Ausgleich. Der CFC verpasst einen wichtigen Zähler, nachdem der Favorit Eintracht fast das gesamte Spiel über an die Wand gespielt wurde. Braunschweig hat offenbar genau das Glück, das es braucht, um in dieser Liga zu bestehen. Die Eintracht muss jetzt nach Zwickau, wo ein weiterer Sieg Pflicht ist. Chemnitz steht bei Uerdingen unter Druck, steht aber noch weiterhin über dem Strich.
Viktoria Köln MSV Duisburg
24
20:56
Gelbe Karte für Vincent Vermeij (MSV Duisburg)
Viktoria Köln MSV Duisburg
24
20:55
Gelbe Karte für Moritz Fritz (Viktoria Köln)
Viktoria Köln MSV Duisburg
22
20:55
Die nächste Gelegenheit für die Hausherren. Gottschling bedient Handle, der halbrechts aus 17 Metern mit rechts flach abschließt. Weinkauf steht schon wieder genau richtig, der Abpraller landet aber wieder beim Angreifer. Handle will es dieses Mal platzierter angehen und zielt etwas weiter nach links. Am linken Eck rollt der zweite Versuch vorbei.
Hansa Rostock 1. FC Kaiserslautern
25
20:55
So kann auch Breier an der eigenen Grundlinie einen Abstoß herausholen, als er hinten aushilft.
KFC Uerdingen 05 Würzburger Kickers
90
20:53
Spielende
Hansa Rostock 1. FC Kaiserslautern
23
20:53
Inzwischen sind die Mannschaften mindestens ebenbürtig. Das schnelle Umschalten Lauterns hat Hansa gut im Griff.
Viktoria Köln MSV Duisburg
20
20:52
Gottschling steckt rechts im Strafraum auf Bunjaku durch, der mit der Hacke zurücklegt. Der Vorbereiter hat plötzlich selbst die Schuss-Chance, aber nimmt das zurückrollende Leder aus sieben Metern lieber Richtung Grundlinie mit und vertändelt somit.
Chemnitzer FC Eintracht Braunschweig
90
20:52
Spielende
Chemnitzer FC Eintracht Braunschweig
90
20:52
Hohenleder vergibt den Last-Minute-Treffer! Tragisch! Der aufgerückte Keeper Jakubov stört seinen Kollegen im Braunschweiger Tor bei einer Flanke, Engelhardt rauscht am Leder vorbei. Am zweiten Pfosten verpasst Hosiner den Abstauber und dann ist es Hohenleder, der aus wenigen Metern über die Querlatte drischt. Es passt einfach, dass so ein Spiel mit einer weiteren Großchance endet.
Chemnitzer FC Eintracht Braunschweig
90
20:51
Ein Angriff ist noch drin. Einwurf von der rechten Seite für den CFC.
Chemnitzer FC Eintracht Braunschweig
90
20:51
Gleich zwei Flanken verfehlen die Mitspieler in den himmelblauen Triktos, dann darf BTSV-Keeper mit viel Ruhe abstoßen.
Hansa Rostock 1. FC Kaiserslautern
21
20:51
Lucas Scherff wird nicht angegriffen! Der 23-jährige zieht von links unberührt vor den Strafraum und zieht dann auch ab. Spahic taucht ins kurze Eck, doch der Ball springt knapp am Pfosten vorbei.
KFC Uerdingen 05 Würzburger Kickers
90
20:50
Gelbe Karte für Franck Evina (KFC Uerdingen 05)
Für ein Grätsche gegen Leroy Kwadwo bekommt Franck Evina die Gelbe Karte.
KFC Uerdingen 05 Würzburger Kickers
90
20:50
Gelbe Karte für Edvinas Girdvainis (KFC Uerdingen 05)
Edvinas Girdvainis foult weit in der gegnerischen Hälfte und wird verwarnt.
Chemnitzer FC Eintracht Braunschweig
90
20:50
Freistoß für den CFC, auch Jakubov ist vorne.
Chemnitzer FC Eintracht Braunschweig
90
20:50
Powerplay von Chemnitz, Braunschweig wirft sich in jeden Ball!
Hansa Rostock 1. FC Kaiserslautern
19
20:50
Wenn die Mannen von der Ostsee dann doch mal längere Ballstafetten haben, versanden diese meist zwischen Mittelfeld und Verteidigung der Gäste.
Chemnitzer FC Eintracht Braunschweig
90
20:49
Pourie hat die Entscheidung auf der Stirn! Kobylański streichelt eine Flanke vom rechten Strafraumeck kurz vor den Fünfer, wo Pourie hochsteigt und den schwierigen Kopfball aus der Drehung knapp am linken Pfosten vorbei setzt.
Viktoria Köln MSV Duisburg
16
20:49
Weinkauf ist wieder zur Stelle! Kreyer zieht im Zentrum aus 25 Metern ab. Der Schlussmann geht auf Nummer Sicher und wehrt den harten, aber etwas unplatzierten halbhohen Schuss mit den Fäusten nach außen ab.
KFC Uerdingen 05 Würzburger Kickers
90
20:48
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
Hansa Rostock 1. FC Kaiserslautern
17
20:48
Kurz vor dem Abschluss wird Opoku wegen Abseits zurückgepfiffen. Die Rostocker Stürmer sollen hart an der Grenze lauern, um beim schnellen Umschaltspiel bereitzustehen.
Chemnitzer FC Eintracht Braunschweig
90
20:48
Bonga flankt wie so oft scharf von rechts, aber Hosiner und Bozic stehen wieder nicht optimal. Bleibt es hier beim Rückstand, müssen sich die Chemnitzer massiv ärgern.
KFC Uerdingen 05 Würzburger Kickers
89
20:47
Einwechslung bei Würzburger Kickers: Daniel Hägele
KFC Uerdingen 05 Würzburger Kickers
89
20:47
Auswechslung bei Würzburger Kickers: Dave Gnaase
KFC Uerdingen 05 Würzburger Kickers
89
20:47
Einwechslung bei KFC Uerdingen 05: Dennis Daube
KFC Uerdingen 05 Würzburger Kickers
89
20:47
Auswechslung bei KFC Uerdingen 05: Christian Dorda
Viktoria Köln MSV Duisburg
15
20:47
Erneut gelingt es Duisburg nicht, durch einen Standard für einen Schuss aufs Tor zu sorgen. Der Rechtsschuss geht weit drüber. Auf der anderen Seite schließt dafür Bunjaku am linken Fünfereck ab, doch der Versuch mit dem linken Außenrist aus vollem Lauf geht im kurzen Eck genau auf Weinkauf.
Chemnitzer FC Eintracht Braunschweig
90
20:47
Fünf Minuten werden nachgespielt, da bleibt noch Zeit für die Hausherren!
Chemnitzer FC Eintracht Braunschweig
90
20:46
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 5
Hansa Rostock 1. FC Kaiserslautern
16
20:46
Keine schlechte Chance für Hainault elf Meter vor dem Tor, der beim Pick-Freistoß mit vorne ist. Die Flanke touchiert er allerdings nur mit der Stirn, weil sie ein bisschen zu weit gerät.
KFC Uerdingen 05 Würzburger Kickers
88
20:45
Tooor für Würzburger Kickers, 1:2 durch Luca Pfeiffer
Da zappelt der Ball im Netz! Dave Gnaase setzt Fabio Kaufmann auf der rechten Seite ein. Der zieht in Richtung Grundlinie und haut die Kugel knallhart flach vor das Tor. Dort rauscht Luca Pfeiffer herein und bringt den Ball mit dem rechten Fuß aus fünf Metern über die Torlinie.
Viktoria Köln MSV Duisburg
14
20:45
Links zieht Ben Balla einmal an und dringt in den Sechzehner ein. Die enge Ballführung, gepaart mit schnellen Schritten ist zu viel für Dietz, der mit seinem Tackling nur die Beine trifft. Kurz vor dem Strafraum gibt es links einen Freistoß.
Chemnitzer FC Eintracht Braunschweig
89
20:45
Wieder scheitert Hosiner an einem Braunschweiger, der sich in den Schuss wirft. Es ist ein Kampfspiel!
Chemnitzer FC Eintracht Braunschweig
88
20:44
Die Gäste werden immer rabiater und kloppen die Bälle reihenweise auf die Tribüne. Offenbar fehlen dem momentanen Spitzenreiter die Kräfte, um entscheidende Konter zu setzen.
Hansa Rostock 1. FC Kaiserslautern
13
20:43
Nach etwas mehr als zehn Minuten sind die Roten Teufel feldüberlegen. Nur auf den letzten Metern erlauben sie sich unnötige Fehlpässe. Dagegen kommt Hansa nur selten ernsthaft mit dem Ball über die Mittellinie.
Viktoria Köln MSV Duisburg
12
20:43
Die Zebras sind zwar seltener am Leder, ihre wenigen Angriffe spielen die in Neongelb gekleideten Spieler dann blitzschnell.
Chemnitzer FC Eintracht Braunschweig
86
20:42
Einwechslung bei Chemnitzer FC: Matti Langer
Chemnitzer FC Eintracht Braunschweig
86
20:42
Auswechslung bei Chemnitzer FC: Erik Tallig
Chemnitzer FC Eintracht Braunschweig
86
20:42
Einwechslung bei Chemnitzer FC: Paul Milde
Chemnitzer FC Eintracht Braunschweig
86
20:42
Auswechslung bei Chemnitzer FC: Tobias Müller
Hansa Rostock 1. FC Kaiserslautern
11
20:42
Lauterns heutiger Keeper Avdo Spahic wird zum ersten Mal gefordert und fängt eine Flanke von Nartey ab. Sofort starten die Gäste einen Konter, dessen Pass in die Spitze jedoch abgefangen wird.
Chemnitzer FC Eintracht Braunschweig
86
20:42
Einwechslung bei Chemnitzer FC: Florian Krebs
Chemnitzer FC Eintracht Braunschweig
86
20:41
Auswechslung bei Chemnitzer FC: Sandro Sirigu
Viktoria Köln MSV Duisburg
9
20:41
Nach einem abgefälschten Distanzschuss, der sich aus 25 Metern über das Tor senkte, gibt es die erste Ecke für die Gäste. Daraus entwickelt sich jedoch keine Gefahr.
KFC Uerdingen 05 Würzburger Kickers
82
20:41
Die Würzburger Kickers schnüren den KFC jetzt am eigenen Strafraum fest. Die Hausherren verteidigen mit der gesamten Mannschaft. Das wird noch eine kräftezehrende Schlussphase für das Team von Stefan Krämer, das in Unterzahl agiert.
Chemnitzer FC Eintracht Braunschweig
85
20:41
Der CFC tritt inzwischen zu verbissen auf, protestiert gegen viele Pfiffe des Schiris und findet spielerisch keinen Weg mehr ins Stadion.
Hansa Rostock 1. FC Kaiserslautern
10
20:40
Pick tankt sich gegen Pepić durch, bis er vor dem Sechzehner abzieht. Die Kugel rauscht knapp rechts am Pfosten vorbei.
Viktoria Köln MSV Duisburg
8
20:40
Dennoch ist das Heimteam insgesamt mehr an der Kugel. Die Spieler in Weiß-Schwarz spielen in der eigenen Hälfte geduldig Pässe.
Hansa Rostock 1. FC Kaiserslautern
9
20:39
Die anschließende Ecke von Hendrick Zuck köpfen die Rostocker hinten hinaus.
Chemnitzer FC Eintracht Braunschweig
83
20:39
Gelbe Karte für Rafael Garcia (Chemnitzer FC)
Linksverteidiger Garcia hilft auf der Gegenseite aus und beendet einen Zweikampf mit einem klaren Foul. Die Gelbe sorgt für kurze Proteste, dann geht es weiter.
Chemnitzer FC Eintracht Braunschweig
82
20:39
Chemnitz fordert Elfmeter! Sirigu fällt nach einem Zweikampf im Strafraum, direkt im Anschluss trifft Hosiner den sich wegdrehenden Nkansah. Die Himmelblauen wollen ein Foul und noch ein Handspiel gesehen haben, Koslowski entscheidet sich jedoch gegen den Pfiff.
Hansa Rostock 1. FC Kaiserslautern
8
20:38
Sven Sonnenberg setzt am ersten Pfosten die wichtige Grätsche. Links hatte sich Röser durchgesetzt und scharf vor den Kasten geflankt.
KFC Uerdingen 05 Würzburger Kickers
80
20:38
Gelbe Karte für Robert Herrmann (Würzburger Kickers)
Viktoria Köln MSV Duisburg
5
20:38
In den ersten Minuten rollt das Spielgerät vor allem durch die Abwehrreihen. Bei den Kölnern mischt sich der ein oder andere lange Schlag nach vorne in die Ballstafetten , beim MSV wird es konsequent spielerisch probiert.
KFC Uerdingen 05 Würzburger Kickers
76
20:37
Keine schlechte Freistoßposition für die Kickers 17 Meter vor dem Tor. Niklas Hoffmann setzt das Spielgerät aber in Mauer. Die Chance ist vertan.
Hansa Rostock 1. FC Kaiserslautern
6
20:36
Die Gäste aus der Pfalz schieben den Ball in aller Ruhe hin und her. Das geht jetzt schon eine gute Minute so.
Viktoria Köln MSV Duisburg
2
20:36
Eine gute Nachricht gibt es gleich zu Beginn für alle Akteure. Die Sonne steht inzwischen so tief, dass nur noch sehr kleine Teile eines Flügels angestrahlt werden.
Chemnitzer FC Eintracht Braunschweig
80
20:36
Gelbe Karte für Robin Becker (Eintracht Braunschweig)
Kurios. Nach wenigen Minuten erhält Becker Gelb und fehlt dadurch am kommenden Wochenende gegen Zwickau.
Chemnitzer FC Eintracht Braunschweig
78
20:35
Zwei neue Männer für die Außen, Braunschweig braucht hier für den Sieg jedes Körnchen Energie.
Chemnitzer FC Eintracht Braunschweig
78
20:35
Einwechslung bei Eintracht Braunschweig: Robin Becker
Chemnitzer FC Eintracht Braunschweig
78
20:35
Auswechslung bei Eintracht Braunschweig: Leandro Putaro
Chemnitzer FC Eintracht Braunschweig
78
20:34
Einwechslung bei Eintracht Braunschweig: Yari Otto
Chemnitzer FC Eintracht Braunschweig
78
20:34
Auswechslung bei Eintracht Braunschweig: Lasse Schlüter
Hansa Rostock 1. FC Kaiserslautern
3
20:34
Es folgt der erste Abschluss der Rostocker. Von der Grundlinie flankt Scherff auf den zweiten Pfosten, an dem Pascal Breier entgegen der eigenen Laufrichtung köpft. Auch hier segelt das Leder über die Latte hinweg.
KFC Uerdingen 05 Würzburger Kickers
73
20:34
Einwechslung bei Würzburger Kickers: Frank Ronstadt
KFC Uerdingen 05 Würzburger Kickers
73
20:33
Auswechslung bei Würzburger Kickers: Albion Vrenezi
Chemnitzer FC Eintracht Braunschweig
77
20:33
Engelhardt patzt! Einen flattrigen Fernschuss kann der Keeper nicht festhalten, setzt dann aber entschlossen nach und kommt eine Millisekunde vor Hosiner an die Kugel. Glück für den Schlussmann der Gäste.
KFC Uerdingen 05 Würzburger Kickers
73
20:33
Einwechslung bei Würzburger Kickers: Niklas Hoffmann
KFC Uerdingen 05 Würzburger Kickers
73
20:33
Auswechslung bei Würzburger Kickers: Patrick Sontheimer
KFC Uerdingen 05 Würzburger Kickers
72
20:33
Robert Herrmann flankt butterweich auf den Kopf von Dominic Baumann. Der platziert die Kugel gut in Richtung Torecke, doch es ist zu wenig Druck dahinter und René Vollath kommt noch heran.
Hansa Rostock 1. FC Kaiserslautern
1
20:32
Die ersten Abschlüsse hat der 1. FCK! Am Strafraumrand wird Pick erst von Reinthaler geblockt, ehe Bachmann kurz darauf aus gut 20 Metern mit dem Vollspann abzieht. Der stramme Schuss fliegt über den Kasten.
KFC Uerdingen 05 Würzburger Kickers
71
20:32
Und dann erlaubt sich der überlegene Gast beinahe einen Fauxpax. Nach Ballgewinn geht es schnell und Patrick Pflücke überläuft die Würzburger Hintermannschaft. Sebastian Schuppan lässt er im Strafraum eiskalt ins leere laufen, doch dann wird der Winkel zu spitz und die Pille fliegt links am Tor vorbei.
Viktoria Köln MSV Duisburg
1
20:31
Spielbeginn
KFC Uerdingen 05 Würzburger Kickers
70
20:30
Würzburg setzt den Gegner in der eigenen Hälfte fest und fährt Angriff um Angriff. Es fehlt ihnen aber an Zielstrebigkeit in den entscheidenden Aktionen.
Hansa Rostock 1. FC Kaiserslautern
1
20:30
Schiedsrichter Robert Schröder gibt das Spiel frei. Los geht die wilde Fahrt!
Hansa Rostock 1. FC Kaiserslautern
1
20:29
Spielbeginn
Chemnitzer FC Eintracht Braunschweig
74
20:29
Gelbe Karte für Philipp Hosiner (Chemnitzer FC)
Hosiner reißt Kessel vor einer Hereingabe am gegnerischen Strafraum um. Das ist zwar kein hartes Einsteigen, nach mehreren Ermahnungen gibt es dennoch Gelb.
Chemnitzer FC Eintracht Braunschweig
74
20:29
Die Chemnitzer Auswechselspieler, Betreuer und auch wenigen Fans außerhalb das Stadions machen ordentlich Alarm. Der Anschlusstreffer hat die Hoffnung auf etwas Zählbares wieder gesteigert.
Chemnitzer FC Eintracht Braunschweig
72
20:28
Einwechslung bei Eintracht Braunschweig: Benjamin Kessel
Chemnitzer FC Eintracht Braunschweig
72
20:28
Auswechslung bei Eintracht Braunschweig: Stephan Fürstner
Chemnitzer FC Eintracht Braunschweig
72
20:28
Einwechslung bei Eintracht Braunschweig: Patrick Kammerbauer
KFC Uerdingen 05 Würzburger Kickers
67
20:28
Assani Lukimya spielt einen Fehlpass in die Füße von Fabio Kaufmann, der sich in Richtung Strafraum durchtankt. Über Patrick Sontheimer kommt der Ball zu Robert Herrmann, der aus zentralen 18 Metern abschließt. René Vollath ist jedoch auf dem Posten und wehrt den straffen halbhohen Schuss ab.
Chemnitzer FC Eintracht Braunschweig
72
20:27
Auswechslung bei Eintracht Braunschweig: Marc Pfitzner
Chemnitzer FC Eintracht Braunschweig
71
20:27
Engelhardt verhindert den Ausgleich! Braunschweig wackelt! Tallig zieht aus 20 Metern ab und zielt genau auf den rechten Winkel, jedoch fliegt Engelhardt heran und faustet das Leder weg. Tolle Flugparade des Keepers.
Chemnitzer FC Eintracht Braunschweig
69
20:24
Tooor für Chemnitzer FC, 1:2 durch Niklas Hoheneder
Der Knoten platzt! Und wie! Bonga kommt nach einem Freistoß im Strafraum an das Leder und legt wunderbar auf Hohenender ab, der die Direktabnahme mit rechts unter die Latte schweißt. Was für ein Treffer des Chemnitzer Kapitäns!
KFC Uerdingen 05 Würzburger Kickers
65
20:24
Mit jeweils zwei frischen Leuten auf beiden Seiten geht es in die letzen 25 Minuten der Partie.
Chemnitzer FC Eintracht Braunschweig
67
20:23
Da ist so ein gefährlicher Eintracht-Konter! Putaro stürmt mit viel Tempo die rechte Außenbahn entlang und erkennt, dass Biankadi im Zentrum frei steht. Die Ablage geht in die richtige Richtung, allerdings ist Torhüter Jakubov auf der Hut und vor dem Gegner zur Stelle.
KFC Uerdingen 05 Würzburger Kickers
63
20:23
Einwechslung bei KFC Uerdingen 05: Patrick Pflücke
KFC Uerdingen 05 Würzburger Kickers
63
20:22
Auswechslung bei KFC Uerdingen 05: Kevin Großkreutz
KFC Uerdingen 05 Würzburger Kickers
63
20:22
Einwechslung bei KFC Uerdingen 05: Franck Evina
KFC Uerdingen 05 Würzburger Kickers
63
20:22
Auswechslung bei KFC Uerdingen 05: Ali Ibrahimaj
KFC Uerdingen 05 Würzburger Kickers
62
20:21
Einwechslung bei Würzburger Kickers: Luca Pfeiffer
KFC Uerdingen 05 Würzburger Kickers
62
20:21
Auswechslung bei Würzburger Kickers: Maximilian Breunig
KFC Uerdingen 05 Würzburger Kickers
62
20:21
Einwechslung bei Würzburger Kickers: Robert Herrmann
Chemnitzer FC Eintracht Braunschweig
65
20:20
Ein seltener Anblick: Kobylańskis Hereingabe verunglückt völlig.
KFC Uerdingen 05 Würzburger Kickers
62
20:20
Auswechslung bei Würzburger Kickers: Luke Hemmerich
Chemnitzer FC Eintracht Braunschweig
64
20:19
Schlüter holt eine Ecke für die Gäste heraus.
Chemnitzer FC Eintracht Braunschweig
63
20:19
Immer wieder fehlt ein Stück, immer wieder verpassen die Mitspieler knapp - auch Bongas Flanke ist eine Angelegenheit für Engelhardt, weil Tallig einen Schritt zu langsam ist.
Chemnitzer FC Eintracht Braunschweig
61
20:18
Garcia setzt sich auf der linken Seite durch und flankt hoch direkt vor das Tor. Hosiner fehlen ein paar Zentimeter Körpergröße und Engelhardt greift sich die Kugel.
KFC Uerdingen 05 Würzburger Kickers
59
20:16
Gelbe Karte für Boubacar Barry (KFC Uerdingen 05)
Boubacar Barry unterbindet einen möglichen Konter durch Albion Vrenezi mit einem taktischen Foul und holt sich den gelben Karton ab.
KFC Uerdingen 05 Würzburger Kickers
55
20:15
Über eine halbe Stunde können die Kickers nun in Überzahl agieren. Schafft es der KFC dennoch dagegen zu halten?
Chemnitzer FC Eintracht Braunschweig
59
20:15
Einwechslung bei Eintracht Braunschweig: Marcel Bär
Chemnitzer FC Eintracht Braunschweig
59
20:15
Auswechslung bei Eintracht Braunschweig: Manuel Schwenk
Chemnitzer FC Eintracht Braunschweig
59
20:14
Braunschweig befreit sich wieder ein Stück. Der kurze, offensive Beginn der zweiten Hälfte war offenbar nur ein Strohfeuer.
Chemnitzer FC Eintracht Braunschweig
55
20:11
Reddemann wieder ohne Präzision! Es wird lächerlich. Eine Flanke wird perfekt abgelegt und wie schon in der ersten Hälfte setzt Reddemann eine Direktabnahme am Tor vorbei. Natürlich ist seine Hauptaufgabe nicht das Toreschießen, dennoch muss das Ding jetzt einfach mal rein.
KFC Uerdingen 05 Würzburger Kickers
53
20:11
Gelb-Rote Karte für Jean-Manuel Mbom (KFC Uerdingen 05)
Jean-Manuel Mbom verhindert mit einem harten Körpereinsatz eine Flanke von Fabio Kaufmann. Er ist schon verwarnt und muss vorzeitig duschen gehen. Nach der Wiederholung kann man durchaus von einer harten Entscheidung sprechen - die hat der Schiedsrichter aber nicht.
KFC Uerdingen 05 Würzburger Kickers
51
20:10
Die Gäste kommen mit etwas mehr Fahrt aus der Kabine und stoßen erstmals ins letzte Drittel vor. Von der Grundlinie wird das Leder auf Luke Hemmerich zurückgelegt, der aber aus 16 Metern den Ball über den Kasten haut.
Viktoria Köln MSV Duisburg
20:10
Die große Rotation liegt zum einen an den vielen Englischen Wochen, auf den die Mannschafen in dieser Spielklasse nicht vorbereitet sind. Zum anderen ist es in Köln schon den ganzen Tag brüllend heiß. Heute geht es ganz sicher auch um den längeren Atem.
Chemnitzer FC Eintracht Braunschweig
53
20:09
Gelbe Karte für Lasse Schlüter (Eintracht Braunschweig)
Verdiente Karte für Schlüter, der Hosiner mit einem Griff ans Trikot vom Eindringen in den Strafraum abhält.
Chemnitzer FC Eintracht Braunschweig
53
20:09
Die beiden sind eingespielt! Biankadi und Kobylański überspielen die rechte Verteidigung der Gegner mit einem blitzsauberen Doppelpass. Hoheneder kann mit einer Grätsche im letzten Moment klären.
Chemnitzer FC Eintracht Braunschweig
50
20:06
Geht das schon wieder los? Bonga setzt sich auf der rechten Seite wuchtig durch und legt zurück in den Strafraum. Bozic probiert es direkt, bleibt aber an einem Verteidiger-Bein hängen. Im Anschluss pariert Engelhardt einen weiteren Fernschuss.
KFC Uerdingen 05 Würzburger Kickers
46
20:05
Gelbe Karte für Manuel Konrad (KFC Uerdingen 05)
Leicht übermotiviert kommt Manuel Konrad aus der Kabine und läuft Dave Gnaase über den Haufen.
KFC Uerdingen 05 Würzburger Kickers
46
20:05
Einwechslung bei KFC Uerdingen 05: Boubacar Barry
KFC Uerdingen 05 Würzburger Kickers
46
20:05
Auswechslung bei KFC Uerdingen 05: Roberto Rodríguez
Chemnitzer FC Eintracht Braunschweig
49
20:04
BTSV-Trainer Antwerpen will offenbar, dass sich sein Team nicht mehr so weit zurückzieht. Die Gäste gehen früher in die Zweikämpfe und spielen etwas gradliniger nach vorne.
KFC Uerdingen 05 Würzburger Kickers
46
20:04
Einwechslung bei KFC Uerdingen 05: Christian Kinsombi
KFC Uerdingen 05 Würzburger Kickers
46
20:04
Auswechslung bei KFC Uerdingen 05: Hakim Guenouche
KFC Uerdingen 05 Würzburger Kickers
46
20:02
Anpfiff 2. Halbzeit
Chemnitzer FC Eintracht Braunschweig
46
20:01
Es geht weiter im Stadion an der Gellertstraße.
Chemnitzer FC Eintracht Braunschweig
46
20:01
Anpfiff 2. Halbzeit
Hansa Rostock 1. FC Kaiserslautern
19:59
Etwas wilder wird es bei der Elf von FCK-Coach Boris Schommers, die beim bloßen Blick auf den Spielerbogen einige Überraschungen bereit hält. Da fehlen Stammkräfte wie Torwart Lennart Grill, Verteidiger Kevin Kraus oder Stürmer Christian Kühlwetter. Insgesamt wechselt der Trainer der Lauterer sogar auf sieben Positionen. So sind im Vergleich zum 4:0 gegen Uerdingen auch Dominik Schad, Anas Bakhat, Manfred Starke und Timmy Thiele nicht mit dabei oder sitzen nur auf der Bank.
Viktoria Köln MSV Duisburg
19:54
Das Duo wird nur von Mike Wunderlich und Albert Bunjaku getoppt, die zusammen 33 Treffer erzielen konnten und bei den heutigen Kontrahenten von Viktoria unter Vertrag stehen. Doch auch die Kölner müssen auf einen Teil verzichten. Mike Wunderlich steht heute aufgrund einer Gelbsperre nicht im Aufgebot, nachdem er am Wochenende in Jena noch einen Doppelpack erzielen konnte. Insgesamt bleiben neben Keeper Mesenhöler nur Holzweiler und Bunjaku in der ersten Mannschaft.
KFC Uerdingen 05 Würzburger Kickers
45
19:53
Halbzeitfazit:
Pünktlich bittet Schiedsrichter Patrick Kessel zum Pausentee. Zwischen dem KFC Uerdingen 05 und den Würzburger Kickers steht es 1:1. Die Hausherren wagten einen mutigen Auftakt und versuchten die Gäste zu überraschen. Ausgerechnet als die dann besser in die Partie kommen brachte Ali Ibrahimaj das Heimteam in Front. Den Schock verdaut glichen die Kickers zehn Minuten später aus. Nach dem Ausgleich war das Spiel weiter ausgeglichen, jedoch wurde keine der beiden Mannschaften groß gefährlich.
Viktoria Köln MSV Duisburg
19:51
Die Gäste verändern ihre Startelf im Vergleich zum angesprochenen Sicherheits-Kick auf drei Positionen: Für Rahn, Scepanik und Ghindovean starten heute Mickels, Kempicki und Compper. Letzterer ist gerade rechtzeitig von einer Wadenverletzung genesen. Für Moritz Stoppelkamp hat es nach einer Zerrung noch nicht für den Kader gereicht. Ihn vermissen die Duisburger schmerzlich, schließlich bildet "Stoppel" mit Vincent Vermeij das zweitgefährlichste Angriffsduo der Liga (27 Tore).
Hansa Rostock 1. FC Kaiserslautern
19:50
Neben dem gelbgesperrten Neidhart nimmt Hansas Cheftrainer Jens Härtel drei weitere Wechsel nach dem jüngsten 0:0 vor. Kai Bülow und Maximilian Ahlschwede sitzen auf der Bank, während Nico Granatkowski zu Hause bleiben musste. Für die insgesamt vier Spieler starten Max Reinthaler, Nikolas Nartey, Lucas Scherff und John Verhoek.
Chemnitzer FC Eintracht Braunschweig
45
19:49
Halbzeitfazit:
Braunschweig führt nach einer sehr kuriosen Hälfte mit 2:0. Selten war die unterschiedliche Verfassung zweier Mannschaften so deutlich zu erkennen. Favorit Eintracht investiert nur wenig, geht nach einem Standard und einem duseligen Angriff in Führung. Die formschwachen Chemnitzer treten dagegen mutig auf, kommen zu vielen Chancen und scheitern mehrfach kläglich - in Person von Bonga, Hosiner und Reddemann. So unfair kann Fußball manchmal sein, allerdings gibt es ja noch eine zweite Hälfte.
KFC Uerdingen 05 Würzburger Kickers
45
19:47
Ende 1. Halbzeit
Chemnitzer FC Eintracht Braunschweig
45
19:46
Ende 1. Halbzeit
KFC Uerdingen 05 Würzburger Kickers
44
19:46
In der rechten Strafraumhälfte versucht sich Fabio Kaufmann im Alleingang durchzusetzen. Er wird aber von Assani Lukimya abgedrängt und kann nur eine Ecke herausholen.
KFC Uerdingen 05 Würzburger Kickers
42
19:44
Albion Vrenezi bringt einen Standard aus 35 Metern in den Strafraum. Dort steigt aber René Vollath am höchsten und fängt die Kugel locker ab.
Chemnitzer FC Eintracht Braunschweig
43
19:43
Das wäre jetzt zu viel des Guten gewesen. Chemnitz greift weiter wütend an und bleibt mit einem weiteren Fernschuss hängen. Sofort schalten die Gäste um, Pourie sprintet dem weiten Pass bis an den Strafraum hinterher und setzt den Dropkick knapp daneben.
Chemnitzer FC Eintracht Braunschweig
42
19:42
Das kann doch nicht wahr sein! Die nächste Großchance für Chemnitz! Nach einer Flanke landet eine verunglückte Kopfballabwehr bei Reddemann, der den Ball nochmal kurz hoch nimmt und dann direkt abzieht. Aus der zentralen Position war es deutlich schwieriger, den Ball neben das Tor als ins Netz zu setzen - dennoch trifft der Verteidiger nicht.
Chemnitzer FC Eintracht Braunschweig
41
19:41
Bonga! Braunschweig macht aus wenig viel, Chemnitz nutzt dagegen die vielen Möglichkeiten nicht. Eine schöne Flanke von links senkt sich am Fünfer, wo Bonga in Position läuft und aus wenigen Metern am linken Pfosten vorbei köpft.
KFC Uerdingen 05 Würzburger Kickers
38
19:40
Zwar haben beide Teams ihre Spielanteile und suchen den Weg nach vorne. Nennenswerte Chancen bleiben derzeit aber aus.
Chemnitzer FC Eintracht Braunschweig
39
19:39
Bonga will so langsam mit dem Kopf durch die Wand und verfehlt nach einem wilden Dribbling das Tor mit einem Distanzschuss um mehrere Meter. Der Frust dürfte beim CFC jetzt ansteigen.
KFC Uerdingen 05 Würzburger Kickers
36
19:38
Gelbe Karte für Jean-Manuel Mbom (KFC Uerdingen 05)
Jean-Manuel Mbom blockt einen Freistoß und wird verwarnt.
KFC Uerdingen 05 Würzburger Kickers
30
19:37
Eine halbe Stunde ist gespielt und das Spiel ist wieder völlig offen. Würzburg wirkt nach dem eigenen Treffer nun deutlich hungriger und investiert mehr. Uerdingen hält aber gut dagegen und kann immer wieder schnell umschalten.
Chemnitzer FC Eintracht Braunschweig
37
19:36
Tooor für Eintracht Braunschweig, 0:2 durch Merveille Biankadi
Der Spitzenreiter erhöht! Solche Tore erzielen nur Kandidaten auf den Aufstieg. Lange geht so gut wie gar nichts Richtung gegnerisches Tor. Dann tritt Schwenk an, spitzelt das Lader zu Pourie, der im Fallen mit der Hacke zurück zu Schwenk spielt. Dieser stolpert, legt noch nach links raus, wo Biankadi sich noch kurz in Position bringen kann und mit links flach ins rechte Eck vollendet.
Chemnitzer FC Eintracht Braunschweig
35
19:35
Der Gastgeber versucht weiter viel und hat mit Bonga einen sehr fleißigen Rechtsaußen. Noch fehlt das Glück in den Aktionen, dennoch ist der Auftritt der ersten halben Stunde ansprechend. Bei Braunschweig geht dagegen auf dem Weg nach vorne nur sehr wenig.
Chemnitzer FC Eintracht Braunschweig
32
19:32
Gelbe Karte für Niklas Hoheneder (Chemnitzer FC)
Dämliches Einsteigen von Hoheneder, der am gegnerischen Strafraum viel zu ungestüm in den Zweikampf geht und den Gegenspieler einfach zu Boden rammt. Nach mehreren Ermahnungen gegenüber Chemnitzer Akteuren zückt Koslowski jetzt Gelb.
Chemnitzer FC Eintracht Braunschweig
30
19:29
Tallig probiert es direkt, Engelhardt steht gut und fängt den recht ordentlich getretenen Ball sicher ab.
Chemnitzer FC Eintracht Braunschweig
29
19:29
Gute Möglichkeit jetzt für die Himmelblauen. Pfitzner verursacht kurz vor dem rechten Strafraumreck einen Freistoß. Ein direkter Versuch und auch die Flanke ins Zentrum sind jeweils möglich.
KFC Uerdingen 05 Würzburger Kickers
26
19:27
Tooor für Würzburger Kickers, 1:1 durch Fabio Kaufmann
Der Ausgleich! Auf der linken Seite wird Leroy Kwadwo in Flankenposition gebracht und bringt die Pille scharf vor das Tor. Fabio Kaufmann läuft perfekt getimt ein und köpft das Leder aus acht Metern in die Maschen. Es ist sein 13. Saisontor.
Chemnitzer FC Eintracht Braunschweig
26
19:26
Erneut steht Nkansah nach einer Kobylański-Hereingabe frei, verpasst aber knapp. Bei den Standards stimmt die Zuordnung der Chemnitzer in diesem Spiel noch gar nicht.
KFC Uerdingen 05 Würzburger Kickers
19
19:25
Den Gegentreffer müssen die Würzburger Kickers nun erstmal verkraften. Sie waren dabei die Spielkontrolle zu übernehmen, aber Uerdingen nutzt die erste große Chance eiskalt.
Chemnitzer FC Eintracht Braunschweig
25
19:24
Wichtiger Einsatz vor Wiebe, der in Rücklage einen hohen Ball ins Toraus klärt. Direkt dahinter hatte der einschussbereite Hosiner gelauert. Die anschließende Ecke faustet Engelhardt etwas sicherer als zuvor aus der Gefahrenzone heraus.
Chemnitzer FC Eintracht Braunschweig
23
19:23
Der BTSV wird etwas offensiver und darf hier momentan nicht nur wegen des Spielstands mit guter Laune auftreten. Aktuell steht die Tabellenführung und der direkte Konkurrent Würzburg liegt in Uerdingen hinten. Das wäre natürlich ein Traumergebnis.
Chemnitzer FC Eintracht Braunschweig
19
19:19
Ein Spiel ganz nach Geschmack der Eintracht. Durch den frühen Treffer kann sich die Mannschaft von Trainer Antwerpen zurückziehen und den Gegner kommen lassen. Dadurch bieten sich kurz über lang Konterchancen, die die Braunschweiger nur zu gerne nutzen. Allerdings wirkte die Defensive bislang etwas wackelig.
KFC Uerdingen 05 Würzburger Kickers
16
19:18
Tooor für KFC Uerdingen 05, 1:0 durch Ali Ibrahimaj
Die Führung für den KFC! Die Hausherren machen es schnell und Hakim Guenouche hat ein starkes Auge für Ali Ibrahimaj, den er in der rechten Strafraumhälfte in Szene setzt. Dort taucht er frei vor Vincent Müller auf netzt mit einem strammen Flachschuss aus zehn Metern ein.
KFC Uerdingen 05 Würzburger Kickers
14
19:18
Was für eine Chance! Sebastian Schuppan chipt einen langen Freistoß aus dem Halbfeld in Richtung Strafraum, wo Assani Lukimya das Spielgerät unterläuft. Fabio Kaufmann schaltet schnell, aber scheitert dann im Duell gegen Keeper René Vollath, der rechtzeitig aus seinem Gehäuse kommt.
Chemnitzer FC Eintracht Braunschweig
16
19:16
Da ist die nächste Möglichkeit für Bozic! Der Angreifer steht nicht im Abseits und wird steil geschickt. Anstatt den Abschluss aus spitzem Winkel zu suchen, legt er quer und spielt einen Pass ins Nichts. Wenn für die Himmelblauen heute etwas gehen soll, müssen solche Einladungen genutzt werden.
KFC Uerdingen 05 Würzburger Kickers
12
19:15
Jetzt kommt Würzburg das erste Mal vor den Kasten. Leroy Kwadwo gewinnt links neben dem Strafraum die Kugel und bringt das Leder hoch hinein. Sieben Meter vor dem Tor steigt Maximilian Breunig hoch, aber der bekommt nicht genügend Druck hinter den Ball.
KFC Uerdingen 05 Würzburger Kickers
8
19:12
Das Spiel ist mittlerweile ausgeglichener, was den Ballbesitz angeht. Jedoch wirkt Uerdingen deutlich spritziger und sucht nach Ballgewinne schneller den Weg nach vorne. Das Spiel der Gäste findet bisher kaum im letzten Drittel statt.
Chemnitzer FC Eintracht Braunschweig
13
19:12
Gelbe Karte für Danilo Wiebe (Eintracht Braunschweig)
Wiebe geht zu beherzt in den Zweikampf und kassiert eine frühe Verwarnung. Er gehört nicht zu den vielen Braunschweigern, denen bei einer weiteren Gelben die Sperre droht.
Chemnitzer FC Eintracht Braunschweig
11
19:10
Hosiner ans Lattenkreuz! Chemnitz schlägt fast direkt zurück! Keeper Engelhardt missglückt eine Faustabwehr, der Nachschuss landet über Umwegen bei Garcia. Der setzt von links zur Hereingabe an und findet am langen Pfosten Hosiner, der aus kurzer Distanz mit einem sehenswerten Volley die Beschaffenheit des Torgestells prüft.
KFC Uerdingen 05 Würzburger Kickers
5
19:08
Die Würzburger Kickers ziehen sich in diesen ersten Minuten weit zurück und lassen das Heimteam kommen.
Chemnitzer FC Eintracht Braunschweig
8
19:07
Tooor für Eintracht Braunschweig, 0:1 durch Steffen Nkansah
Gnadenlos! Der erste Standard der Gäste führt sofort zum Treffer. Kobylański schneidet eine exzellente Freistoß-Flanke von rechts in den Sechzehner, wo Nkansah wuchtig ins rechte Eck einköpft. Sehr einfaches Tor und sehr schwache Manndeckung des CFC.
KFC Uerdingen 05 Würzburger Kickers
4
19:07
Uerdingen setzt ein weiteres Zeichen. Dieses Mal geht es über die linke Seite und wieder landet das Spielgerät bei Ali Ibrahimaj. Der fackelt erneut nicht lang und lässt aus 18 Metern einen Schuss kommen. Der ist dieses Mal deutlich straffer geschossen, aber geht etwa einen Meter am Tor vorbei und knallt gegen die Bande.
Chemnitzer FC Eintracht Braunschweig
6
19:06
Die Niedersachsen sind bekannt dafür, blitzschnell und gefährlich zu kontern. Deswegen birgt die recht offensive Taktik der Chemnitzer ein gewisses Risiko, auch wenn man sich hier natürlich nicht verstecken sollte.
KFC Uerdingen 05 Würzburger Kickers
2
19:05
Ein erster Abschluss durch die Gastgeber. Von der rechten Seitenlinie geht Ali Ibrahimaj in Richtung Zentrum und zieht dann aus 25 Metern einfach mal ab. Der flache Schuss ist aber zu unplatziert und geht rechts unten vorbei.
Chemnitzer FC Eintracht Braunschweig
3
19:03
Siehe da, die Hausherren haben viel Vorwärtsdrang und auch die erste Möglichkeit! Bonga scheitert mit einem harten, aber wenig platzierten Flachschuss an Engelhardt. Braunschweig beginnt mit viel Defensivarbeit.
KFC Uerdingen 05 Würzburger Kickers
1
19:02
Der Ball rollt in der Merkur Spiel-Arena in Düsseldorf. Wer erwischt den besseren Start?
KFC Uerdingen 05 Würzburger Kickers
1
19:02
Spielbeginn
KFC Uerdingen 05 Würzburger Kickers
19:02
Die Teams sind startklar - gleich geht's los!
Chemnitzer FC Eintracht Braunschweig
1
19:01
Auf geht's! Interessant ist übrigens, dass sich einige CFC-Fans auf einem benachbarten Parkplatz versammelt haben und durch den Zaun ins Stadion blicken können. Vielleicht ist hier heute also mehr Stimmung als sonst im deutschen Fußball zurzeit!
Chemnitzer FC Eintracht Braunschweig
1
19:00
Spielbeginn
Chemnitzer FC Eintracht Braunschweig
18:55
Viele neue Gesichter auf beiden Seiten betreten jetzt das Feld. Elf Mann, also eine gesamte Mannschaft, durften am Wochenende noch nicht von Beginn an eingreifen. An der Pfeife ist heute Lasse Koslowski aktiv. In wenigen Minuten geht es los!
Chemnitzer FC Eintracht Braunschweig
18:40
Deutlicher kann die Favoritenrolle kaum sein. Der BTSV ist in starker Verfassung und braucht zudem weiter Siege Richtung zweite Bundesliga. Chemnitz dagegen kämpft gegen den Abstieg, liegt nur drei Zähler über dem Strich und braucht dringend ein Erfolgserlebnis. Gut möglich, dass dazu schon ein Punkt gegen Braunschweig zählen würde. Im Hinspiel führten die Himmelblauen übrigens lange, nur um nach einem Doppelschlag von Mike Feigenspan doch noch zu verlieren.
KFC Uerdingen 05 Würzburger Kickers
18:38
Auf der anderen Seite macht es Michael Schiele seinem Trainerkollegen gleich. Er rotiert kräftig durch und wechselt ebenfalls auf sechs Positionen. Hendrik Hansen, Fabio Kaufmann, Dave Gnaase, Patrick Sontheimer, Albion Vrenezi und Maximilian Breunig dürfen von Beginn an ran. Dafür müssen fünf ihrer Mitspieler auf der Bank Platz nehmen und Simon Rhein steht am heutigen Abend nicht zur Verfügung.
KFC Uerdingen 05 Würzburger Kickers
18:29
Im Vergleich zum Wochenende bleibt bei den Hausherren kein Stein auf dem anderen. Fünf Startspieler aus dem Spiel gegen Kaiserslautern lässt Trainer Stefan Krämer auf der Bank. Zudem fehlt Dominic Maroh verletzungsbedingt. Mit Christian Dorda, Hakim Guenouche, Roberto Rodríguez, Jean-Manuel Mbom, Manuel Konrad und Ali Ibrahimaj stehen so gleich sechs neue Spieler in der ersten Elf.
Chemnitzer FC Eintracht Braunschweig
18:26
Natürlich ist die Belastung mit den vielen englischen Wochen extrem, dennoch überrascht es, dass Braunschweigs Trainer Marco Antwerpen sechs neue Spieler aufstellt. Bei der Eintracht fehlen im Vergleich zum Sieg gegen Münster Bernd Nehrig und Felix Burmeister, außerdem nehmen Benjamin Kessel, Marcel Bär, Robin Becker und Patrick Kammerbauer auf der Bank Platz. Nur Keeper Marcel Engelhardt, Rechtsverteidiger Lasse Schlüter, die beiden Antreiber Merveille Biankadi und Martin Kobylański sowie Stoßstürmer Marvin Pourie bleiben in der Anfangsformation.
Chemnitzer FC Eintracht Braunschweig
18:22
Ein chancenloser Auftritt in Würzburg, weitere Ausfälle und dann auch noch eines der formstärksten Teams vor der Brust - CFC-Trainer Patrick Glöckner, der heute auf der Tribüne sitzen muss und an der Linie durch Christian Tiffert vertreten wird, muss sich etwas ausdenken. Lennard Maloney fehlt gesperrt, dazu setzen Clemens Schoppenhauer und Daniel Bohl aus. Davud Tuma und Paul Milde sitzen zunächst nur auf der Bank, es gibt also gleich fünf Veränderungen in der Startelf. Die Neulinge sind Sören Reddemann und Sandro Sirigu in der Abwehr, Tobias Müller und Tarsis Bonga im Mittelfeld sowie Top-Scorer Philipp Hosiner im Angriff.
Viktoria Köln MSV Duisburg
Der Druck, der auf dem MSV Duisburg lastet, dürfte in diesem Spiel immens sein. Die Elf von Torsten Lieberknecht ist zwar seit sechs Spielen ungeschlagen, fabrizierte dabei aber gleich vier Remis, zuletzt derer drei am Stück. Die Folge: Die vor wenigen Wochen noch souverän Richtung Aufstieg galoppierenden Zebras stehen "nur" noch auf Platz drei, der Abstand zu den Verfolgern ist minimal. Nach dem auf Sicherheit bedachten Auftritt beim 0:0 gegen Konkurrent Hansa Rostock müssen gegen Kellerkind Viktoria Köln unbedingt drei Punkte her.
Viktoria Köln MSV Duisburg
Vier Spieltage vor Schluss sieht es für Viktoria gut aus in Sachen Ligaverbleib. Mit zuletzt zwei Siegen in Folge hat sich das Team von Pavel Dotchev ein kleines Punktepolster auf die Abstiegsränge erspielt. Zurücklehnen kann man sich angesichts des Restprogramms aber nicht, zumal gegen Aufstiegsaspirant Duisburg mit Kapitän Maike Wunderlich und Mittelfeldabräumer Hamza Saghiri zwei ganz wichtige Spieler gelbgesperrt fehlen werden.
Viktoria Köln MSV Duisburg
Hallo aus dem Rheinland! Viktoria Köln empfängt am 35. Spieltag der 3. Liga den MSV Duisburg. Anpfiff am Dienstag ist um 20:30 Uhr.
Hansa Rostock 1. FC Kaiserslautern
Wenn es ein Team in dieser engen 3. Liga gibt, das sportlich das Prädikat "jenseits von Gut und Böse" verdient, dann ist es der 1. FC Kaiserslautern. Die Roten Teufel haben ein ordentliches Polster auf die Abstiegszone und ein ebenso ordentliches auf die Spitze. Da man aber rechnerisch noch nicht aus dem Gröbsten raus ist, wird Lautern weiter Gas geben. Die Gäste nehmen den weiten Weg nach Rostock nach dem 4:0-Kantersieg gegen Uerdingen mit breiter Brust auf sich und wissen: Den größeren Druck haben die Gastgeber.
Hansa Rostock 1. FC Kaiserslautern
Nach zuletzt vier Siegen in Folge hätte Hansa am vergangenen Wochenende in Duisburg echte Big Points im Kampf um den Aufstieg landen können. Doch im Spitzenspiel der 3. Liga merkte man beiden Teams den enormen Druck an. Es fehlte auf beiden Seiten an Zielstrebigkeit und Risikobereitschaft, am Ende stand folgerichtig ein 0:0. Damit rangiert Rostock vier Spieltage vor Schluss zwei Punkte hinter Platz drei. Gegen den FCK ist ein Sieg Pflicht, um dran zu bleiben. Fehlen wird der Hansa-Kogge der gelbgesperrte Außenverteidiger Nico Neidhart.
Hansa Rostock 1. FC Kaiserslautern
Hallo von der Ostsee. Für Hansa Rostock geht es am Dienstag gegen Kaiserslautern um ganz wichtige Punkte im Aufstiegskampf. Anpfiff ist um 20:30 Uhr.
KFC Uerdingen 05 Würzburger Kickers
Einer der Beiden stellt sich am Dienstag beim KFC vor: Die Würzburger Kickers hatten vor der Corona-Pause einen super Lauf und haben diesen in den letzten Teil der Spielzeit retten können. Fünf Siege, ein Remis, eine Niederlage gab es seit dem Restart. Und: Die Kickers gewinnen im Moment auch Spiele, in denen sie nicht unbedingt das überlegene Team sind. Vom Aufstieg reden will man am Dallenberg dennoch nicht, trotz Platz vier und nur einem Zähler Rückstand auf Platz eins. Denn die Kickers wissen: Beim KFC und danach gegen den direkten Konkurrenten Rostock muss gewonnen werden!
KFC Uerdingen 05 Würzburger Kickers
Mit großen Ambitionen war Uerdingen in die Saison gestartet, wollte in die 2. Bundesliga marschieren. Doch diese Hoffnung muss der KFC begraben: Nach dem Restart konnte man lediglich das Auftaktspiel gewinnen, dazu gab es vier Remis und zwei Pleiten - zuletzt ein happiges 0:4 auf dem Betzenberg. Bei elf Punkten Rückstand und noch vier ausstehenden Spielen muss man schon grenzenloser Optimist sein, um noch an ein Happy End zu glauben. Das Zünglein an der Waage könnte Uerdingen aber sein, spielt man doch noch gegen zwei Aufstiegsaspiranten.
KFC Uerdingen 05 Würzburger Kickers
Ein herzliches Willkommen zum 35. Spieltag der 3. Liga. Der KFC Uerdingen empfängt die Würzburger Kickers.
Chemnitzer FC Eintracht Braunschweig
Vollkommen anders stellt sich die Lage in Braunschweig dar: Die Eintracht hat seit dem Wiederbeginn noch kein Spiel verloren. Fünf Siege und zwei Remis holte das Team von Marco Antwerpen, während die Konkurrenz an der Tabellenspitze teils schwächelte. Braunschweig hat einen echten Lauf, steht nach 34 Spieltagen auf Platz zwei und will da auch nicht mehr weg. Für das große Ziel Aufstieg aber ist ein Sieg in Chemnitz Pflicht.
Chemnitzer FC Eintracht Braunschweig
Vier Spiele sind noch zu spielen in dieser Saison, vier Mal kann Chemnitz sich noch zum Klassenerhalt punkten. Doch die Luft wird immer dünner. Gewann man vor Wochenfrist noch das eminent wichtige Duell gegen Preußen Münster, wurde man von formstarken Würzburger Kickers am vergangenen Freitag mit einem 3:0 wieder nach Hause geschickt und verlor zudem Lennard Maloney durch eine Ampelkarte. Es war die fünfte Niederlage in Spiel sieben seit dem Restart. Und nun kommt mit Eintracht Braunschweig der nächste Aufstiegsaspirant.
Chemnitzer FC Eintracht Braunschweig
Willkommen zum 35. Spieltag der 3. Liga. Der Chemnitzer FC bekommt es am Dienstag ab 19:00 Uhr mit Eintracht Braunschweig zu tun.

Tore

#SpielerMannschaftSp.Tore11mQuote
1Hansa RostockPascal BreierHansa Rostock2201
SC VerlZlatko JanjićSC Verl2211
Türkgücü MünchenPetar SliškovićTürkgücü München2201
SV Wehen WiesbadenJohannes WurtzSV Wehen Wiesbaden2201
5FC Ingolstadt 04Maximilian BeisterFC Ingolstadt 042100,5

Aktuelle Spiele