Suchen Sie hier nach allen Meldungen
Alle Einträge
Highlights
Tore
FSV Zwickau FC Ingolstadt 04
90
18:57
Fazit:
Am Ende gewinnt der FCI souverän gegen den FSV Zwickau. Trotz starker Anfangsphase in der ersten Halbzeit ging Zwickau im zweiten Durchgang eher unter. Ingolstadt ließ nichts anbrennen und spielte die zweiten 45 Minuten souverän runter. Vor allem der starke Beister drückte der Partie seinen Stempel auf. Mit zwei Vorlagen und einem Treffer hatte er einen maßgeblichen Anteil am verdienten Auswärtssieg seiner Mannschaft. Im nächsten Spiel muss der FSV Zwickau dringend wieder punkten, um dem Ziel des Klassenerhaltes näher zu kommen. Vor allem in der Hintermannschaft müsste man dafür ein wenig stabiler stehen. Im Abstiegsduell geht es bereits am Mittwoch gegen Münster. Der FC Ingolstadt bekommt es ebenfalls am Mittwoch mit Tabellennachbar Mannheim zu tun. Bis dahin und einen schönen Abend!
FSV Zwickau FC Ingolstadt 04
90
18:49
Spielende
FSV Zwickau FC Ingolstadt 04
90
18:48
Gelbe Karte für Filip Bilbija (FC Ingolstadt 04)
Für das Einsteigen mit dem Arm gibt es Gelb.
FSV Zwickau FC Ingolstadt 04
90
18:47
Nachdem der FC Ingolstadt noch ein letztes mal getauscht hat, gibt es drei Minuten Nachspielzeit.
FSV Zwickau FC Ingolstadt 04
90
18:47
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
FSV Zwickau FC Ingolstadt 04
90
18:46
Einwechslung bei FC Ingolstadt 04: Michael Heinloth
FSV Zwickau FC Ingolstadt 04
90
18:46
Auswechslung bei FC Ingolstadt 04: Maximilian Thalhammer
FSV Zwickau FC Ingolstadt 04
87
18:44
Die Luft ist ein wenig raus, Zwickau läuft nur noch hinterher und Ingolstadt hat weiterhin alles im Griff.
FSV Zwickau FC Ingolstadt 04
86
18:41
Gelbe Karte für Denis Jäpel (FSV Zwickau)
FSV Zwickau FC Ingolstadt 04
83
18:41
Gelbe Karte für Ali Odabas (FSV Zwickau)
Ein hartes Einsteigen am Strafraum und das Verhindern einer Torchance zieht die vierte Gelbe Karte für Odabas nach sich.
FSV Zwickau FC Ingolstadt 04
81
18:40
Einwechslung bei FSV Zwickau: Can Coskun
FSV Zwickau FC Ingolstadt 04
81
18:40
Auswechslung bei FSV Zwickau: Nils Miatke
FSV Zwickau FC Ingolstadt 04
81
18:40
Einwechslung bei FSV Zwickau: Denis Jäpel
FSV Zwickau FC Ingolstadt 04
81
18:40
Auswechslung bei FSV Zwickau: Elias Huth
FSV Zwickau FC Ingolstadt 04
80
18:39
Einwechslung bei FC Ingolstadt 04: Maximilian Wolfram
FSV Zwickau FC Ingolstadt 04
80
18:39
Auswechslung bei FC Ingolstadt 04: Maximilian Beister
FSV Zwickau FC Ingolstadt 04
80
18:38
Einwechslung bei FC Ingolstadt 04: Jalen Hawkins
FSV Zwickau FC Ingolstadt 04
80
18:38
Auswechslung bei FC Ingolstadt 04: Stefan Kutschke
FSV Zwickau FC Ingolstadt 04
79
18:37
Der Freistoß segelt auf den zweiten Pfosten, dort fliegt Odabas herein, verpasst den Ball aber und es gibt Abstoß.
FSV Zwickau FC Ingolstadt 04
78
18:35
Zwickau bekommt einen Freistoß aus guter Position zugesprochen. Von der rechten Strafraumkante wird René Lange den Ball hereinbringen.
FSV Zwickau FC Ingolstadt 04
75
18:34
Die Schlussphase hat begonnen. Momentan sieht es so aus, als würde der FCI noch ein Tor nachlegen wollen, vielleicht schafft der FSV aber doch, einen Ehrentreffer zu erzielen.
FSV Zwickau FC Ingolstadt 04
73
18:30
Einwechslung bei FC Ingolstadt 04: Filip Bilbija
FSV Zwickau FC Ingolstadt 04
73
18:30
Auswechslung bei FC Ingolstadt 04: Caniggia Elva
FSV Zwickau FC Ingolstadt 04
73
18:30
Einwechslung bei FC Ingolstadt 04: Dennis Eckert
FSV Zwickau FC Ingolstadt 04
73
18:29
Auswechslung bei FC Ingolstadt 04: Fatih Kaya
FSV Zwickau FC Ingolstadt 04
72
18:28
Auch der FCI wird bei der nächsten Spielunterbrechung tauschen.
FSV Zwickau FC Ingolstadt 04
69
18:27
Beister hat das 4:0 auf dem Fuß, verzieht aber! Wieder ist Kaya Vorlagengeber. Von der linken Seite in der Gefahrenzone spielt er den Ball im richtigen Moment auf Beister. Der Mittelfeldakteur schießt auch direkt, der Ball geht aber weit über das FSV-Tor.
FSV Zwickau FC Ingolstadt 04
66
18:24
Caniggia Elva nach längerem mal wieder mit einem Abschluss für den FCI. In zentraler Position vor dem Strafraum zieht er einen Haken und schließt dann mit einem scharfen Schuss ab. Dieser kommt jedoch direkt auf Johannes Brinkies, der rechtzeitig die Arme oben hab, um den Einschlag zu verhindern.
FSV Zwickau FC Ingolstadt 04
65
18:22
Auch insgesamt durchlebt das Spiel aktuell eine ruhigere Phase, in der sich die Zwickauer das Leder durch die Reihen schieben. Die guten Ideen fehlen aber weiterhin.
FSV Zwickau FC Ingolstadt 04
62
18:18
Bisher spielt nur noch Ingolstadt, Zwickau findet in der Offensive mittlerweile kaum noch statt.
FSV Zwickau FC Ingolstadt 04
59
18:18
FSV-Coach Joe Enochs bringt mit Mäder und Wegkamp zwei frische Spieler ins Spiel.
FSV Zwickau FC Ingolstadt 04
59
18:17
Einwechslung bei FSV Zwickau: Gerrit Wegkamp
FSV Zwickau FC Ingolstadt 04
59
18:16
Auswechslung bei FSV Zwickau: Morris Schröter
FSV Zwickau FC Ingolstadt 04
59
18:16
Einwechslung bei FSV Zwickau: Janik Mäder
FSV Zwickau FC Ingolstadt 04
59
18:16
Auswechslung bei FSV Zwickau: Julius Reinhardt
FSV Zwickau FC Ingolstadt 04
56
18:13
Der FSV Zwickau hat es nun sehr schwer, in dieser Partie noch etwas zu reißen. Vielleicht könnte der ein oder andere Wechsel die Hausherren wieder besser ins Spiel bringen...
FSV Zwickau FC Ingolstadt 04
53
18:09
Tooor für FC Ingolstadt 04, 0:3 durch Maximilian Beister
Ingolstadt hat weiter Lust am Toreschießen und der zweimalige Vorlagengeber vollendet nun auch selbst! Von rechts legt Kaya den Ball gut in die Mitte, Beister läuft ein und muss nur noch die Fußspitze hinhalten. FSV-Schlussmann Brinkies hat aus dieser kurzen Distanz keine Chance!
FSV Zwickau FC Ingolstadt 04
51
18:08
Kapitän Kutschke prüft die Sprungkraft von FSV-Keeper Brinkies. Er taucht halbrechts in den Sechzehner ein und lupft das Leder von da aus auf den Kasten. Brinkies muss das Spielgerät mit den Fingerspitzen über die Latte lenken, denn sonst wäre dieser Ball in den Maschen gelandet!
FSV Zwickau FC Ingolstadt 04
49
18:05
In den ersten Minuten des zweiten Durchgangs beginnen nun die Ingolstädter engagierter. Mit der Führung im Rücken drückt der FCI in die Hälfte des FSV.
FSV Zwickau FC Ingolstadt 04
46
18:01
Anpfiff 2. Halbzeit
FSV Zwickau FC Ingolstadt 04
46
18:00
Ohne Wechsel geht es in die zweite Halbzeit in Zwickau.
FSV Zwickau FC Ingolstadt 04
45
17:55
Halbeitfazit:
Ingolstadt führt zur Halbzeit mit 2:0 in Zwickau! Bis zum ersten Treffer der Gäste waren eigentlich die Zwickauer näher an einem Tor gewesen. Denn das Heimteam erspielte sich die klareren Chancen und war auch sonst einen Ticken engagierter als die Ingolstädter. Doch überraschend hatten der FCI dann zwei gute Gelegenheiten, die er eiskalt ausnutzte. Bitter für den FSV Zwickau, der seine Sache aber sonst gut machte. Für den zweiten Durchgang darf Zwickau nun nicht aufgeben und muss versuchen, hier noch einmal zurückzukommen. Wenn Ingolstadt noch ein weiteres Tor nachlegt, wird es für den FSV wohl fast unmöglich, das Spiel noch zu drehen. Bis gleich!
FSV Zwickau FC Ingolstadt 04
45
17:48
Ende 1. Halbzeit
FSV Zwickau FC Ingolstadt 04
45
17:47
Tooor für FC Ingolstadt 04, 0:2 durch Stefan Kutschke
Quasi mit dem Halbzeitpfiff erhöht der FC Ingolstadt auf 2:0! Mit einem tollen Doppelpass im letzten Drittel hebeln Stefan Kutschke und Maximilian Beister die komplette Zwickauer Hintermannschaft aus. Entscheidend ist Maximilian Beisters toller Blick für die Schnittstelle, wodurch Stefan Kutschke komplett frei vor dem FSV-Kasten steht. Johannes Brinkies eilt zwar noch heraus, doch Stefan Kutschke macht es überlegt und netzt zu seinem 11. Saisontor in die linke Ecke ein!
FSV Zwickau FC Ingolstadt 04
45
17:47
Ingolstadt bekommt noch einmal eine Kontergelegenheit. Über den Torschützen Fatih Kaya treiben sie den Ball nach vorne. Im richtigen Moment, 16 Meter vor dem Tor legt er auf Elva. Dessen Schuss ist dann aber zu schwach.
FSV Zwickau FC Ingolstadt 04
42
17:42
Gelbe Karte für Mike Könnecke (FSV Zwickau)
An der Mittellinie zerrt Mike Könnecke am Trikot seines Gegenspielers und sieht dafür seine 2. Gelbe der laufenden Spielzeit.
FSV Zwickau FC Ingolstadt 04
40
17:40
Tooor für FC Ingolstadt 04, 0:1 durch Fatih Kaya
Die Gäste machen das erste Tor! Beister gewinnt am Strafraum den entscheidenden Kopfball und verlängert somit auf Kaya, der den Ball gut aus der Luft nimmt und von halbrechts in die linke Ecke schießt. Ein herber Rückschlag für den FSV!
FSV Zwickau FC Ingolstadt 04
37
17:40
Von außerhalb des Stadions sind Fangesänge von einigen FSV-Anhängern zu hören, die sich dort versammelt haben.
FSV Zwickau FC Ingolstadt 04
35
17:37
Zaghaft steigert sich der FCI nun und wagt öfter mal den Schritt in das letzte Angriffsdrittel. Links am Fünfmeterraum scheitert Fatih Kaya allerdings an der Hintermannschaft des FSV, die den Ball blocken kann, bevor er überhaupt den Weg auf das Gehäuse findet.
FSV Zwickau FC Ingolstadt 04
32
17:35
Ein Einwurf von Zwickau wird von Elias Huth per Kopf verlängert und am Fünfmeterraum bekommt Ronny König seinen Fuß noch an den Ball. Leider ist zu wenig Druck dahinter und das Spielgerät geht einen guten Meter am rechten Pfosten vorbei ins Toraus.
FSV Zwickau FC Ingolstadt 04
29
17:30
Gelbe Karte für Tobias Schröck (FC Ingolstadt 04)
An der rechten Strafraumkante steigt der Ingolstädter mit gestrecktem Bein gegen Schröter ein und kassiert dafür zurecht eine Verwarnung.
FSV Zwickau FC Ingolstadt 04
27
17:30
Robin Krauße mit dem ersten guten Abschluss für Ingolstadt! Nach einem Einwurf auf der rechten Seite, gute 20 Meter vor dem FSV-Gehäuse zieht der einfach mal ab. Der Ball wird lang und geht knapp am linken Pfosten vorbei.
FSV Zwickau FC Ingolstadt 04
25
17:28
Ein Grund für die bisher fehlende Offensivdurchschlagskraft ist die gute und aggressive Zweikampführung des FSV Zwickau. Die Hausherren schenken den Gästen kaum einen Millimeter Platz.
FSV Zwickau FC Ingolstadt 04
23
17:24
Zwickau ist bisher näher an einem Tor dran als Ingolstadt. Die Schanzer kommen immer noch nicht so richtig vor das gegnerische Tor.
FSV Zwickau FC Ingolstadt 04
20
17:22
Prima Spielzug des FSV! Auf der rechten Außenbahn tanzt sich Schröter durch und flankt mit viel Effet in den Sechzehner. Der Ball segelt bis zum zweiten Pfosten, wo Miatke lauert. Der nimmt den Ball abermals mit vollem Risiko und diesmal trifft er das Leder perfekt. Doch Antonitsch verhindert auf der Linie in letzter Sekunde den Einschlag mit dem Oberschenkel!
FSV Zwickau FC Ingolstadt 04
17
17:18
Zwickau arbeitet weiter emsig an der nächsten Torchance, doch in dieser Szene zieht Miatke ein wenig optimistisch per Volley aus guten 20 Metern - halblinker Position - ab. Der Schuss geht weit über den Ingolstadt-Kasten!
FSV Zwickau FC Ingolstadt 04
14
17:15
Nach einem Einwurf in der Ingolstädter Hälfte für Zwickau erobert der FCI den Ball zurück und hätte über Beister eine gute Kontergelegenheit gehabt. Beister versucht es dann am Mittelkreis allerdings gegen zwei Gegenspieler alleine und verliert so den Ball.
FSV Zwickau FC Ingolstadt 04
11
17:12
Ingolstadt lässt nun den Ball laufen, aber Zwickau stellt gut zu und so kommen die Gäste nur über lange Bälle aus der eigenen Hälfte heraus.
FSV Zwickau FC Ingolstadt 04
9
17:10
In den ersten Minuten zeigt sich, dass der FSV schnell nach vorne spielt. Wieder ist es das Duo Schröter und König, die sich bis nach vorne durch kombinieren. Dann legt sich König in guter Position aus 16 Metern das Leder zu weit vor und verliert es so an die Ingolstädter Hintermannschaft.
FSV Zwickau FC Ingolstadt 04
6
17:08
Zwickau mit der ersten guten Gelegenheit! Schröter bringt den Ball in die Mitte auf den ersten Pfosten, wo König anrauscht und den Ball an den Pfosten bringt.
FSV Zwickau FC Ingolstadt 04
3
17:06
Ingolstadt versucht es in den ersten Minuten mit langen Bällen, bisher tasten sich die Teams aber noch ein wenig ab.
FSV Zwickau FC Ingolstadt 04
1
17:02
Spielbeginn
TSV 1860 München Hallescher FC
90
16:01
Fazit:
1860 München beendet die eigene Negativserie und schlägt den Halleschen FC in dessen 300. Drittligaspiel mit 2:1. Den Grundstein dafür legte der gelungenen Start der Sechziger, die druckvoll in die erste Hälfte starteten und sich schon in der achten Minute die Führung sicherten. In der Folge mussten sich die Gäste erst ins Spiel kämpfen, besorgten aber noch vor dem Halbzeitpfiff den verdienten Ausgleichstreffer. In Halbzeit zwei war dann deutlich mehr Schwung auf beiden Seiten zu erkennen, wobei die Schnorrenberg-Elf den besseren Start erwischte, nach knapp 50. Minuten aber den überraschenden Gegentreffer zum 1:2 fing. Was folgte war der von Münchens Coach Michael Köllner vorausgesagte "Abnutzungskampf", in dessen Verlauf sich die Sechziger den Sieg nicht mehr nehmen ließen.
TSV 1860 München Hallescher FC
90
15:53
Spielende
TSV 1860 München Hallescher FC
90
15:53
1860 lässt aber nichts mehr zu und bringt die Kugel nochmal in die Hälfte der Gäste.
TSV 1860 München Hallescher FC
90
15:52
Es wird nochmal hitzig. Nach einem Luftduell zwischen Mölders und Papadopoulos bleibt der Münchner am Boden liegen, doch Halle macht weiter und holt nochmal einen Eckball heraus.
TSV 1860 München Hallescher FC
90
15:50
Gelbe Karte für Antonios Papadopoulos (Hallescher FC)
Während sich Keeper Kai Eisele den Ball an der Mittellinie zurecht legt, kommt es weit abseits des Geschehens zu indem Scharmützel, das mit einer Karte für Halles Innenverteidiger endet.
TSV 1860 München Hallescher FC
90
15:48
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
Vier Minuten bleiben dem HFC um hier aus München doch noch zählbares mitzunehmen.
TSV 1860 München Hallescher FC
90
15:47
Und wieder Terrence Boyd! Nachdem Florian Hansch das Leder in den Strafraum gebracht hat, schnappt sich der Angreifer der Hallenser das Spielgerät, steht aber mit dem Rücken zum Tor. Der Joker probiert es kurzerhand mit der Hacke, doch Dennis Erdmann steht richtig und wehrt ab.
TSV 1860 München Hallescher FC
87
15:45
Einwechslung bei TSV 1860 München: Quirin Moll
TSV 1860 München Hallescher FC
87
15:45
Auswechslung bei TSV 1860 München: Dennis Dressel
TSV 1860 München Hallescher FC
87
15:44
Boyd mit der Megachance! Antonios Papadopoulos pfeffert die Murmel von der rechten Außenbahn in den Fünfer der Sechziger, wo sich Terrence Boyd streckt und die Kugel auf den Kasten spitzelt. Marco Hiller steht dem Ausgleich aber im Weg.
TSV 1860 München Hallescher FC
85
15:43
Halle versucht geschlossen den Ball irgendwie in den Sechzehner der Münchner zu bringen, beißt sich vor dem Strafraum aber die Zähne aus.
TSV 1860 München Hallescher FC
84
15:42
Einwechslung bei Hallescher FC: Felix Drinkuth
TSV 1860 München Hallescher FC
84
15:42
Auswechslung bei Hallescher FC: Marcel Hilßner
TSV 1860 München Hallescher FC
84
15:42
Einwechslung bei Hallescher FC: Antonios Papadopoulos
TSV 1860 München Hallescher FC
84
15:42
Auswechslung bei Hallescher FC: Dennis Mast
TSV 1860 München Hallescher FC
82
15:40
Sascha Mölders hat in dieser zweiten Hälfte richtig Bock und will jetzt auch seinen zweiten Treffer. Aus knapp 30 Metern packt der Kapitän der Hausherren einen Hammer aus und zwingt Kai Eisele zur nächsten Parade.
TSV 1860 München Hallescher FC
79
15:37
München lässt das 3:1 liegen! Eine Flanke von rechts landet am kurzen Pfosten bei Sascha Mölders, der das Leder an die Latte köpft. Der Ball springt zurück in den Sechzehner und landet bei Dennis Erdmann, der den Ball hauchzart am langen, linken Pfosten vorbei donnert.
TSV 1860 München Hallescher FC
76
15:34
Gelbe Karte für Dennis Dressel (TSV 1860 München)
Nach einem Zweikampf mit Toni Lindenhahn bleibt Sascha Mölders im Hallenser Strafraum liegen und hält sich das rechte Bein. Dennis Dressel fordert vehement einen Elfmeter, sieht aber nur die Gelbe Karte.
TSV 1860 München Hallescher FC
75
15:32
Auf der anderen Seite knallt Jannes Vollert das Leder optimistisch vorne rein und findet Terrence Boyd am Strafraum der Gastgeber, der für Florian Hansch abtropfen lässt. Hansch sucht einen Weg zum Abschluss, doch Sechzig knallt die Tür zu.
TSV 1860 München Hallescher FC
72
15:29
Sascha Mölders bekommt den Ball von Efkan Bekiroglu aufgelegt und findet sich dann an der Kante zum Strafraum der Hallenser wieder. Mit zwei schnellen Haken lässt der Angreifer der Münchner zwei Gegenspieler stehen, beim dritten Verteidiger muss sich der Kapitän der Sechziger aber geschlagen geben.
TSV 1860 München Hallescher FC
69
15:27
1860 hat das Duell in diesen Minuten aber gut im Griff, verteidigt hoch und zwingt die Gäste immer wieder zu Fehlern im Aufbauspiel.
TSV 1860 München Hallescher FC
68
15:26
Einwechslung bei TSV 1860 München: Nico Karger
TSV 1860 München Hallescher FC
68
15:26
Auswechslung bei TSV 1860 München: Stefan Lex
TSV 1860 München Hallescher FC
66
15:24
Weil die Gäste auf den erneuten Ausgleich drängen und in diesem Zuge alles nach vorne werfen, ergeben sich vorn Räume für Sechziger-Konter. Ein solcher führt auch zur nächsten Ecke der Gastgeber, die nach einem Kopfball vom frisch eingewechselten Dennis Erdmann aber knapp über dem Kasten endet.
TSV 1860 München Hallescher FC
65
15:22
Einwechslung bei TSV 1860 München: Dennis Erdmann
TSV 1860 München Hallescher FC
65
15:22
Auswechslung bei TSV 1860 München: Noel Niemann
TSV 1860 München Hallescher FC
63
15:22
Was macht denn der Bekiroglu da? Der Mittelfeldmann der Sechziger hat aus zentraler Postion eigentlich die perfekte Abschlussmöglichkeit, entscheidet sich aber für einen Pass und spielt die Kugel in den Rücken von Noel Niemann.
TSV 1860 München Hallescher FC
61
15:19
Einwechslung bei Hallescher FC: Terrence Boyd
TSV 1860 München Hallescher FC
61
15:19
Auswechslung bei Hallescher FC: Julian Guttau
TSV 1860 München Hallescher FC
61
15:19
Einwechslung bei Hallescher FC: Pascal Sohm
TSV 1860 München Hallescher FC
61
15:18
Auswechslung bei Hallescher FC: Mathias Fetsch
TSV 1860 München Hallescher FC
60
15:18
Der HFC hat sich von dem erneuten Rückstand erholt und setzt zum nächsten Gegenschlag an. Julian Guttau schickt die Murmel von Linksaußen steil in den Strafraum hinein, wo erneut Mathias Fetsch das Zuspiel um Haaresbreite verpasst.
TSV 1860 München Hallescher FC
57
15:15
Einwechslung bei Hallescher FC: Toni Lindenhahn
TSV 1860 München Hallescher FC
57
15:15
Auswechslung bei Hallescher FC: Jonas Nietfeld
TSV 1860 München Hallescher FC
57
15:14
Und dann das! Über zwei Stationen kommen die Gäste in den Strafraum der Sechziger, wo Mathias Fetsch das Leder von der rechten Seite aufgelegt bekommen. Der Angreifer steht schon am Elfmeterpunkt parat und kann frei abziehen, semmelt das Spielgerät aber deutlich am linken Gestänge vorbei.
TSV 1860 München Hallescher FC
55
15:13
Halle ist derweil ordentlich von der Rolle und bekommt den Ball nicht mehr aus der eigenen Hälfte. So kann sich Stefan Lex aus der zweiten Reihe versuchen, wird aber abgefälscht und der Schuss rutscht knapp am langen, linken Pfosten vorbei.
TSV 1860 München Hallescher FC
53
15:12
Der Treffer hat den Löwen ordentlich Aufwind gegeben, sodass sich die Fahrtrichtung in dieser Partie erneut gewendet hat. Daniel Wein wuselt am rechten Pfosten und holt prompt den nächsten Eckstoß raus. Der bringt jedoch nichts ein.
TSV 1860 München Hallescher FC
50
15:08
Tooor für TSV 1860 München, 2:1 durch Sascha Mölders
Aus! Dem! Nichts! Knapp fünf Minuten stehen die Löwen geschlossen hinten drin und dann sitzt gleich der erste Befreiungsschlag. Noel Niemann bringt die Kugel über die Mittellinie, wird vor dem Sechzehner nicht richtig angegangen und kann den Ball schließlich in den Lauf von Sascha Mölders bugsieren. Der Angreifer hat links vom Tor freie Bahn und donnert das Leder in die kurze Ecke.
SV Meppen SpVgg Unterhaching
90
15:06
Fazit:
Schluss in Meppen. Der SVM schlägt die SpVgg Unterhaching mit 3:0. Nach der Führung der Hausherren zur Pause war es insgesamt ausgeglichen im zweiten Abschnitt, doch die Gäste müssen sich vorwerfen lassen, offensiv zu ideenlos agiert zu haben. Auf der anderen Seite fand die Truppe von Christian Neidhart immer wieder Lösungen, die Defensive der Spielvereinigung vor Probleme zu stellen. Alles in allem geht das Ergebnis also in Ordnung. Somit dürften die Emsländer den Verbleib in der 3. Liga gesichert haben, während Claus Schromms Mannschaft den Traum vom Aufstieg endgültig aufgeben muss.
TSV 1860 München Hallescher FC
48
15:06
Dafür haben die Roten die erste gefährliche Szene in Halbzeit zwei. Wieder ist es ein Eckball von links, der in der Mitte dieses Mal die Stirn von Mathias Fetsch findet. Der Angreifer nickt die Kugel aber knapp über den Querbalken.
TSV 1860 München Hallescher FC
46
15:04
Der zweite Durchgang läuft! Während die Löwen mit neuem Linksverteidiger in die zweite Halbzeit kommen, gehen es die Hallenser vorerst unverändert an.
TSV 1860 München Hallescher FC
46
15:03
Einwechslung bei TSV 1860 München: Marius Willsch
TSV 1860 München Hallescher FC
46
15:03
Auswechslung bei TSV 1860 München: Herbert Paul
TSV 1860 München Hallescher FC
46
15:03
Anpfiff 2. Halbzeit
SV Meppen SpVgg Unterhaching
90
14:53
Spielende
SV Meppen SpVgg Unterhaching
90
14:52
Tooor für SV Meppen, 3:0 durch Willi Evseev
Evseev sorgt nach einem Konter für die Entscheidung. Zuvor hat Unterhaching einen Elfmeter gefordert, doch Braun lässt weiterspielen und über Ballmert auf der rechten Seite landet der Ball dann bei Evseev im Strafraum, der per Direktabnahmne links oben ins Netz trifft.
SV Meppen SpVgg Unterhaching
90
14:51
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
TSV 1860 München Hallescher FC
45
14:51
Halbzeitfazit:
München und Halle liefern sich im Stadion an der Grünwalder Straße einen eher gemächlichen sonntagnachmittäglichen Schlagabtausch, der nach 45 Minuten beim Stand von 1:1 in die Pause geht. Den besseren Start erwischten ganz klar die Gastgeber, die sich vom Anstoß weg die ersten Möglichkeiten erspielten und nach acht Minuten durch Stefan Lex in Führung gingen. Anstatt das Tempo weiter hoch zu halten, ließ die Truppe von Michael Köllner im Anschluss aber nach und die Gäste aus Halle immer besser in die Partie kommen. So drehten die Hallenser die Verhältnisse ab der 15. Minute um und belohnten sich nach knapp 32. gespielten Minuten mit dem hochverdienten Ausgleichstreffer durch Anthony Syhre. Bis zur Pause konnte dann keine Seite mehr überzeugen, sodass zur Pause noch alles offen ist.
SV Meppen SpVgg Unterhaching
89
14:51
Gute Chance für die Gäste! Schröter gibt nochmal über links Gas und sieht dann Dietz am langen Pfosten. Seinen Kopfball hält Harsman mit einem tollen Reflex.
SV Meppen SpVgg Unterhaching
88
14:49
Fast das 3:0! Ballmert kann von rechts völlig unbedrängt auf den zweiten Pfosten flanke, wo El Helwe den Kopf hinhält und den rechten Außenpfosten trifft.
SV Meppen SpVgg Unterhaching
87
14:48
Christian Neidhart hat mit seinen Wechseln ein gutes Händchen bewiesen, denn das Tor ist auf eine Co-Produktion zweier Einwechselspieler zurückzuführen.
TSV 1860 München Hallescher FC
45
14:47
Ende 1. Halbzeit
TSV 1860 München Hallescher FC
45
14:46
Kurz vor dem Pausenpfiff holt der HFC dann aber doch nochmal eine Ecke raus, die allerdings mit einem Offensivfoul endet.
SV Meppen SpVgg Unterhaching
84
14:45
Tooor für SV Meppen, 2:0 durch Marcus Piossek
Herrlicher Treffer der Hausherren! El Helwe wird am Strafraum nicht angegriffen und steckt dann gefühlvoll mit dem Außenrist auf Piossek durch, der vor Mantl die Nerven behält und links unten zum 2:0 einschiebt. Ist das die Entscheidung?
TSV 1860 München Hallescher FC
43
14:43
Der Ausgleichstreffer hat dafür gesorgt, dass es nun auch die Gäste wieder etwas behäbiger angehen. So plätschert die Partie, in der nun wieder die Löwen mehr tun, der Halbzeitpause entgegen.
SV Meppen SpVgg Unterhaching
82
14:43
Gelbe Karte für Dominik Stroh-Engel (SpVgg Unterhaching)
Der Stürmer der Unterhachinger senst Evseev an der Seitenlinie völlig übermotiviert um und sieht wohlgemerkt nur Gelb.
SV Meppen SpVgg Unterhaching
81
14:43
Auf der anderen Seite ist Kremer plötzlich frei vor Mantl und probiert es mit einem Lupfer, doch trifft die Kugel nicht richtig. Das hätte eigentlich der zweite Treffer sein müssen.
SV Meppen SpVgg Unterhaching
80
14:41
Bigalke versucht es für die Gäste mit einem Freistoß von der rechten Seite. Er entscheidet sich für die Flanke und findet Greger im Sechzehner, dessen Kopfball allerdings zu hoch angesetzt ist. So frei, wie er da zum Abschluss kommt, kann er aber auch mehr aus der Situation machen.
TSV 1860 München Hallescher FC
40
14:40
Hoppla! Ein verunglückter Klärungsversuch von Anthony Syhre landet vor dem Strafraum der Hallenser auf dem Schlappen von Sascha Mölders, der mit einem satten Pfund das linke Kreuzeck anpeilt. Am Ende fehlen dem Versuch nur wenige Zentimeter zum Erfolg.
SV Meppen SpVgg Unterhaching
78
14:39
Christian Neidhart möchte die drei Punkte festmachen und wechselt defensiv. Mit Osée ist zudem ein weiterer Innenverteidiger auf dem Feld.
TSV 1860 München Hallescher FC
38
14:39
München will es den Gästen gleich tun und spielt einen Freistoß aus dem rechten Halbfeld scharf vorne rein. Der Flankenversuch wird am langen Pfosten aber etwas zu lang und landet schließlich und den Fängen von Halles Keeper Kai Eisele.
SV Meppen SpVgg Unterhaching
77
14:38
Einwechslung bei SV Meppen: Yannick Osée
SV Meppen SpVgg Unterhaching
77
14:38
Auswechslung bei SV Meppen: René Guder
SV Meppen SpVgg Unterhaching
77
14:38
Einwechslung bei SV Meppen: Willi Evseev
SV Meppen SpVgg Unterhaching
77
14:37
Auswechslung bei SV Meppen: Nico Andermatt
SV Meppen SpVgg Unterhaching
75
14:37
Beide Trainer wechseln munter durch. Unterhaching ist nun etwas offensiver aufgestellt, insbesondere Bigalke soll vorne für mehr Gefahr sorgen. Der SV Meppen hingegen spielt jetzt ohne die zwei auffälligsten Spieler ihrer Mannschaft, denn Undav und Kleinsorge sind aus der Partie.
TSV 1860 München Hallescher FC
35
14:36
Jetzt wollen es die Hallenser wissen. Der heute besonders auffällige Marcel Hilßner tankt sich von rechts in den Sechzehner der Hausherren, verpasst aber den Querpass und probiert es dann mit einem Schuss, der jedoch weit am kurzen Pfosten vorbei rauscht.
SV Meppen SpVgg Unterhaching
74
14:35
Einwechslung bei SpVgg Unterhaching: Florian Dietz
SV Meppen SpVgg Unterhaching
74
14:34
Auswechslung bei SpVgg Unterhaching: Moritz Heinrich
SV Meppen SpVgg Unterhaching
72
14:34
Einwechslung bei SV Meppen: Marcus Piossek
SV Meppen SpVgg Unterhaching
72
14:34
Auswechslung bei SV Meppen: Marius Kleinsorge
SV Meppen SpVgg Unterhaching
72
14:34
Einwechslung bei SV Meppen: Max Kremer
SV Meppen SpVgg Unterhaching
72
14:33
Auswechslung bei SV Meppen: Deniz Undav
TSV 1860 München Hallescher FC
32
14:33
Tooor für Hallescher FC, 1:1 durch Anthony Syhre
Halle gleicht aus - natürlich per Standard! Ein Eckball von der linke Seite segelt einmal quer über den Fünfer der Münchner hinweg und landet am rechten Strafraumeck auf der Stirn von Hannes Vollert, der die Kugel direkt vor den Kasten köpft. Im Getümmel steigt Anthony Syhre am höchsten und nickt die Murmel schlussendlich über die Linie.
SV Meppen SpVgg Unterhaching
71
14:33
Einwechslung bei SpVgg Unterhaching: Alexander Fuchs
SV Meppen SpVgg Unterhaching
71
14:32
Auswechslung bei SpVgg Unterhaching: Niclas Stierlin
SV Meppen SpVgg Unterhaching
71
14:32
Einwechslung bei SpVgg Unterhaching: Sascha Bigalke
SV Meppen SpVgg Unterhaching
71
14:31
Auswechslung bei SpVgg Unterhaching: Jim-Patrick Müller
SV Meppen SpVgg Unterhaching
69
14:31
Erneut muss der Schiedsrichter eine knifflige Situation im Strafraum der Meppener entscheiden, denn Felix Müller wird von Puttkammer robust vom Ball getrennt und geht zu Boden. Das reicht wohl aber nicht für einen Strafstoß.
TSV 1860 München Hallescher FC
30
14:31
Nichtsdestotrotz haben sich die Kräfteverhältnisse nach dem straken Beginn der Münchner gedreht, denn spätestens seit der 15. Minute haben die Gäste mehr vom Spiel, suchen aber immer noch vergeblich nach der ersten, echten Großchance.
SV Meppen SpVgg Unterhaching
67
14:29
Nun wechselt auch Neidhart zum ersten Mal. Düker geht vom Feld, der ein gutes Spiel gemacht hat, und wird durch El Helwe ersetzt.
TSV 1860 München Hallescher FC
27
14:28
Grundsätzlich lässt sich nach knapp einer halben Stunde aber sagen, dass die Vorhersage von Michael Köllner eingetreten ist. Bis hierher ist es tatsächlich ein ziemlich zähes Spiel, was vor allem an dem bis dato guten Abwehrspiel beider Teams liegt.
SV Meppen SpVgg Unterhaching
66
14:27
Einwechslung bei SV Meppen: Hilal El Helwe
SV Meppen SpVgg Unterhaching
66
14:27
Auswechslung bei SV Meppen: Julius Düker
SV Meppen SpVgg Unterhaching
65
14:27
Jim-Patrick Müller setzt Schröter im Strafraum halbrechts in Szene, der rechts auf Heinrich ablegt. Aus spitzem Winkel probiert er es mit einem strammen Schuss, allerdings genau auf Harsmann, der den Ball pariert.
TSV 1860 München Hallescher FC
24
14:25
Sechzig lässt das Spiel inzwischen ordentlich schleifen und eröffnet den Gästen immer wieder Möglichkeiten zum Angriff. Marcel Hilßner holt sich das Leder mit einer sauberen Grätsche in der Rückwärtsbewegung zurück und probiert es dann mit einem Abschluss aus knapp 20 Metern. Für das Gehäuse wird der Rechtsschuss aber nicht gefährlich.
SV Meppen SpVgg Unterhaching
63
14:23
Gelbe Karte für Marius Kleinsorge (SV Meppen)
Kleinsorge unterbindet einen vielversprechenden Konter der Gäste mit einem Foul und sieht dafür zurecht den Gelben Karton.
SV Meppen SpVgg Unterhaching
61
14:23
Undav lässt rund um die Mittellinie zwei Mann aussteigen und kann nur per Foul gestoppt werden. Nächste klasse Aktion des Stürmers der Emsländer!
TSV 1860 München Hallescher FC
21
14:22
Glück für die Löwen! Nach einem langen Querpass von Jonas Nietfeld kommt es im Fünfmeterraum zu einem Duell zwischen Angreifer Mathias Fetsch und Torwart Marco Hiller, an dessen Ende der Angreifer zu Boden sinkt. Der Referee lässt zwar weiterspielen, über einen Elfmeter hätten sich die Gastgeber hier aber wohl kaum beschweren können.
SV Meppen SpVgg Unterhaching
58
14:20
Symptomatisch für das Spiel der Gäste ist jetzt ein Angriff über die linke Seite. Der eingewechselte Müller wird nach zuvor toller Kombination im Mittelfeld in Szene gesetzt und hat viel Zeit. Völlig unüberlegt passt er flach in den Strafraum ins Nirgendwo. Es mangelt der Spielvereinigung schlicht an der letzten Konsequenz im letzten Drittel.
TSV 1860 München Hallescher FC
19
14:20
Der HFC erhöht zunehmend die Schlagzahl und versucht dabei auf verschiedene Varianten zurückzugreifen. Jenseits der Mittellinie ist das Team aus Sachsen-Anhalt in diesen Minuten aber noch etwas glücklos.
SV Meppen SpVgg Unterhaching
56
14:18
UNDAV! Der Junge ist heute äußerst schlitzohrig unterwegs und versucht es schon wieder mit einem Schuss aus 45 Metern. Um ein Haar fällt hier der zweite Treffer für die Hausherren, Mantl hat Glück, dass der Ball knapp über sein Tor fliegt.
TSV 1860 München Hallescher FC
17
14:17
Bentley Bahn macht das Leder am linken Rand des Münchner Strafraums mit einem abgefälschten Befreiungsschlag heiß, doch in der Mitte kann sich Mathias Fetsch nicht behaupten, sodass der Ball doch wieder bei den Hausherren landet.
SV Meppen SpVgg Unterhaching
55
14:15
Andermatt bringt eine Ecke von der rechten Seite gefährlich in den Fünfmeterraum. Seine Hereingabe fliegt allerdings an Freund und Feind vorbei.
TSV 1860 München Hallescher FC
14
14:15
Halle muss derweil schon auf Standards zurückgreifen, um sich dem gegnerischen Tor zu nähern. Ein Freistoss aus dem rechten Halbfeld wird dann aber auch gleich richtig gefährlich, weil sich Jonas Nietfeld im Fünfer hochschraubt und Marco Hiller zur Glanzparade zwingt. Schlussendlich hätte ein Treffer wegen einer Abseitsstellung aber nicht gezählt.
SV Meppen SpVgg Unterhaching
52
14:14
Ballmert setzt sich rechts im Sprintduell gegen Schwabl durch und hat das Auge für Dombrowka am Strafraumrand. Dieser legt sich den Ball auf den rechten Fuß und zieht ab, doch sein Schuss wird von Greger geblockt.
TSV 1860 München Hallescher FC
11
14:12
Die Löwen machen nicht erst seit dem Führungstreffer den engagierteren Eindruck, sind aber mit der Führung im Rücken noch einen Tick gradliniger. Aus der Zentrale läuft die Kugel nach rechts raus, wo Efkan Bekiroglu zur Flanke ansetzt. In der Mitte kommen die Kollegen aber nicht ran.
SV Meppen SpVgg Unterhaching
51
14:12
Der SV Meppen präsentiert sich in den ersten Minuten der zweiten Hälfte sehr spielfreudig und möchte die Führung ausbauen.
SV Meppen SpVgg Unterhaching
48
14:10
Undav probiert es direkt mal frech mit einem Lupfer aus zwanzig Metern auf lange Eck. Diesmal kann er Mantl jedoch nicht überraschen, der Keeper ist noch mit den Fingerspitzen dran.
TSV 1860 München Hallescher FC
8
14:08
Tooor für TSV 1860 München, 1:0 durch Stefan Lex
München macht den ersten Treffer! Mit einem schnellen Blick erkennt Linksverteidiger Phillipp Steinhart die Gunst der Stunde und spielt einen langen Steilpass über den halben Platz und direkt in den Lauf von Stefan Lex, der gleich seinen Gegenspielern enteilt. Alleine vor dem Kasten entscheidet sich der Linksaußen für die rechte Torseite und überwindet Halles Keeper mit einem geschlenzten Rechtsschuss.
SV Meppen SpVgg Unterhaching
47
14:08
Claus Schromm wechselt doppelt zur Pause. Dominik Stroh-Engel kommt für den eher blassen Lucas Hufnagel in die Partie und Felix Müller ersetzt den durchaus bemühten Luca Marseiler.
TSV 1860 München Hallescher FC
7
14:08
Auch Halle versucht sich zunächst mit einem Tempovorstoß über die rechte Außenbahn. Über Jonas Nietfeld rutscht das Spielgerät steil in die Gefahrenzone hinein, wird hier aber zu lang für den einlaufenden Marcel Hilßner und landet schlussendlich bei Schlussmann Marco Hiller.
SV Meppen SpVgg Unterhaching
46
14:07
Einwechslung bei SpVgg Unterhaching: Felix Müller
SV Meppen SpVgg Unterhaching
46
14:06
Auswechslung bei SpVgg Unterhaching: Luca Marseiler
SV Meppen SpVgg Unterhaching
46
14:06
Einwechslung bei SpVgg Unterhaching: Dominik Stroh-Engel
SV Meppen SpVgg Unterhaching
46
14:06
Auswechslung bei SpVgg Unterhaching: Lucas Hufnagel
SV Meppen SpVgg Unterhaching
46
14:05
Anpfiff 2. Halbzeit
TSV 1860 München Hallescher FC
5
14:05
Den offensiveren Start zeigen in diesen ersten Minuten allerdings die Hausherren, die über Stefan Lex an den Sechzehner der Hallenser kommen. Der Linksaußen sucht Sascha Mölders im Fünfmeterraum per Flachpass, doch der Stürmer kann die Kugel nur noch am Tor vorbei schießen.
TSV 1860 München Hallescher FC
3
14:03
1860-Coach Michael Köllner erklärte vor Beginn der Partie, er erwarte ein "zähes Spiel". Die Wechsel der Gäste, die vornehmlich in der Offensive frische Gesichter aufgestellt haben, könnten dieser Voraussage allerdings widersprechen.
TSV 1860 München Hallescher FC
1
14:01
Und damit geht es hinein ins Geschehen! Die blau-weißen Sechziger starten mit dem Anstoß.
TSV 1860 München Hallescher FC
1
14:01
Spielbeginn
TSV 1860 München Hallescher FC
13:57
Auch HFC Coach Florian Schnorrenberg geht das von seinem Gegenüber im Vorfeld als "Abnutzungskampf" titulierte Duell im Vergleich zum 1:1 gegen Magdeburg mit fünf Wechseln an. Beim Halleschen FC machen Toni Lindenhahn, Pascal Sohm und Terrence Boyd Platz in der Startelf. Auch Sebastian Mai (verletzt) und Jan Washausen (gesperrt) sind nicht mit dabei. Mathias Fetsch, Marcel Hilßner, Anthony Syhre, Jonas Nietfeld und Dennis Mast sind die neuen in der Startformation.
SV Meppen SpVgg Unterhaching
45
13:56
Halbzeitfazit:
Zur Pause in Meppen führen die Hausherren 1:0 gegen Unterhaching. Nach starken Anfangsminuten der Gäste sorgte Undav mit einem Geniestreich für die Führung seiner Mannschaft. Sein Schuss von einem Meter hinter der Mittellinie ist definitiv ein Kandidat für das Tor des Jahres. Ohnehin ist der Stürmer des SVM bisher sehr agil. Gegen Ende der ersten Hälfte konnte Unterhaching dann die Partie wieder ausgeglichen gestalten und hatte sogar noch die Möglichkeit zum Ausgleich kurz vor dem Halbzeitpfiff. Für die Gäste gilt es nun aber, in den nächsten 45 Minuten mehr Lösungen gegen die kompakt stehenden Meppener zu finden.
SV Meppen SpVgg Unterhaching
45
13:49
Ende 1. Halbzeit
SV Meppen SpVgg Unterhaching
45
13:48
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
SV Meppen SpVgg Unterhaching
45
13:48
Auf der anderen Seite hat Undav per Freistoß aus 25 Metern eine gute Chance. Der Ball fliegt über die Mauer links am Tor vorbei.
SV Meppen SpVgg Unterhaching
43
13:47
Tolle Möglichkeit für Unterhaching! Müller steckt 25 Meter vor dem Tor perfekt auf Schröter durch, der den Ball rechts an Harsman vorbei ins Tor schieben will. Die Kugel rollt nur knapp rechts am Pfosten vorbei ins Aus.
SV Meppen SpVgg Unterhaching
40
13:43
Die Roten haben nun auch wieder mehr Ballbesitz und zeigen sich gegen Ende des ersten Abschnitts deutlich stabiler als noch vor einigen Minuten. Doch die Elf von Christian Neidhart verteidigt engagiert.
SV Meppen SpVgg Unterhaching
37
13:40
Luca Marseiler wird im Strafraum von Nico Andermatt zu Fall gebracht, doch der Verteidiger spielt den Ball. Schiedsrichter Robin Braun entscheidet richtigerweise nicht auf Elfmeter.
SV Meppen SpVgg Unterhaching
35
13:38
Düker kommt am Strafraumrand per Dropkick zum Abschluss. Die Kugel fliegt knapp über das lange Eck.
SV Meppen SpVgg Unterhaching
34
13:36
Gelbe Karte für Markus Schwabl (SpVgg Unterhaching)
Der Verteidiger der Gäste steigt Guder auf den Fuß und erhält für das Foul die Gelbe Karte.
SV Meppen SpVgg Unterhaching
31
13:34
Marseiler und Dombrowka setzen sich jetzt mal auf der linken Seite mit einem schönen Doppelpass durch. Ersterer probiert es dann mit einer hohen Hereingabe auf den zweiten Pfosten, doch Amin ist zur Stelle.
SV Meppen SpVgg Unterhaching
29
13:32
Der Matchplan des SV Meppen geht bisher komplett auf. Undav agiert heute eher wie ein Spielmacher und hat immer wieder gute Ideen im Spiel nach vorne. Oftmals schickt er seine Flügelspieler mit guten vertikalen Pässen auf die Reise.
SV Meppen SpVgg Unterhaching
26
13:30
Ein Freistoß für Unterhaching aus halblinker Position verzeichnet mal wieder ein kleines Lebenszeichen für die Gäste. Winkler flankt mit links in den Sechzehner, wo Schwabl den Ball mit dem Kopf allerdings nur streift. Sein Versuch fliegt deutlich über den Kasten von Harsmann.
TSV 1860 München Hallescher FC
13:28
Die enttäuschenden letzten Auftritt der Münchener haben Coach Michael Köllner erneut zu Änderungen bewegt. Während Prince Owusu, Dennis Erdmann und Marius Willsch zu Beginn auf der Bank Platz nehmen müssen und durch Dennis Dressel, Noel Niemann, Aaron Berzel und Herbert Paul ersetzt werden, steht Kristian Böhnlein nach seinem Startelfeinsatz gegen Köln heute nicht mit im Aufgebot der Löwen.
SV Meppen SpVgg Unterhaching
23
13:25
Wieder kommt Guder über links, schlägt einen Haken und zieht ab. Der Ball rutscht ihm aber über den Spann und fliegt Richtung Eckfahne.
SV Meppen SpVgg Unterhaching
21
13:24
Haching klärt erneut zur Ecke. Die zweite Ecke sorgt dann für die nächste Chance. Undav verlängert den Ball zu Düker, der am zweiten Pfosten frei zum Kopfball kommt. Allerdings segelt der Ball rechts am Netz vorbei.
SV Meppen SpVgg Unterhaching
20
13:22
Undav schickt Guder auf die Reise, der einen Eckball für den SVM herausholt.
SV Meppen SpVgg Unterhaching
17
13:20
Von dem Hachinger Anfangsfeuerwerk ist nun auch fast nichts mehr zu sehen. Die Blau-Weißen hingegen agieren jetzt sehr griffig und finden immer wieder Lösungen im Spiel nach vorne.
SV Meppen SpVgg Unterhaching
15
13:19
Genau so haben sich die Meppener den Sonntagmittag bislang vorgestellt. Es spielt sich für die Hausherren natürlich nun deutlich leichter mit dem frühen Führungstreffer im Rücken.
SV Meppen SpVgg Unterhaching
12
13:15
Tooor für SV Meppen, 1:0 durch Deniz Undav
UNFASSBAR! Undav, der heute immer wieder die Bälle im Mittelfeld kriegt, hält aus 50 Metern einfach mal drauf. Und siehe da, Mantl ist weit vor seinem Kasten und kommt nicht mehr an den Ball heran. Sensationeller Treffer des Meppener Stürmers.
SV Meppen SpVgg Unterhaching
11
13:13
Gelbe Karte für Hassan Amin (SV Meppen)
Der Verteidiger weiß sich am eigenen Strafraum nur mit einem Foul zu helfen und sieht Gelb.
SV Meppen SpVgg Unterhaching
10
13:13
Undav sieht, dass Guder in den Sechzehner sprintet und spielt einen schönen Flachpass in die Gasse. Sein Zuspiel ist jedoch etwas zu scharf für seinen Mitspieler, sodass Mantl die Kugel aufnimmt.
SV Meppen SpVgg Unterhaching
8
13:10
Jetzt können sich die Emsländer mal in der gegnerischen Hälfte festsetzen. Doch Unterhaching steht hinten kompakt und lässt nichts zu.
SV Meppen SpVgg Unterhaching
5
13:07
Die Gäste starten forsch in die Partie und setzen Meppen in der eigenen Hälfte seit der ersten Sekunde unter Druck. Die Gastgeber konnten bisher noch keine offensiven Akzente setzen.
SV Meppen SpVgg Unterhaching
2
13:05
Marseiler flankt von der rechten Seite genau auf den Elfmeterpunkt, wo Schröter zum Abschluss kommt. Er trifft die Kugel allerdings nicht richtig, kein Problem für Harsman.
SV Meppen SpVgg Unterhaching
1
13:03
Der Ball rollt in der Hänsch-Arena!
SV Meppen SpVgg Unterhaching
1
13:02
Spielbeginn
SV Meppen SpVgg Unterhaching
12:58
Das Spiel wird vom Wuppertaler Robin Braun gepfiffen.
SV Meppen SpVgg Unterhaching
12:43
Vor dem Anpfiff noch ein kurzer Blick auf die Statistiken beider Mannschaften: Die Gastgeber konnten nach dem Re-Start lediglich vier Punkte in sechs Spielen ergattern. Der letzte Heimsieg datiert vom 1. März, damals gewann man mit 1:0 gegen den MSV Duisburg. Die Spielvereinigung kommt mit einer Serie von fünf sieglosen Ligaspielen in Folge nach Meppen. Immerhin konnte man zuletzt zweimal Unentschieden spielen. Klar ist jedoch: die Erwartungen haben beide Vereine zuletzt nicht erfüllt.
SV Meppen SpVgg Unterhaching
12:25
Auch die Hachinger haben sich zum Ziel gesetzt, aus den letzten Partien in dieser Saison nochmal alles rauszuholen, was möglich ist. Ein kleines Fünkchen Resthoffnung besteht nämlich, doch noch den Aufstieg zu schaffen. Nach dem umkämpften 0:0 am letzten Spieltag gegen Mannheim verändert Trainer Claus Schromm seine Elf nur auf zwei Positionen. Lucas Hufnagel und Luca Marseiler sind für Sascha Bigalke und Dominik Stroh-Engel von Anfang an auf dem Platz.
SV Meppen SpVgg Unterhaching
12:19
Die Meppener, aktuell auf Rang 11, möchten die Saison noch vernünftig zu Ende bringen und heute vor allem eine Reaktion auf die deutliche Niederlage gegen Bayerns Reserve zeigen. Dabei wechselt Trainer Christian Neidhart gleich auf vier Positionen. Für Yannick Osée, Willi Evseev, Hilal El Helwe und den verletzten Thilo Leugers spielen heute Marco Komenda, Florian Egerer, Marius Kleinsorge und Julius Düker von Beginn an. Im Vorfeld der Partie sorgte aber weniger das Duell der beiden Teams für Aufsehen, sondern die überraschende Bekanntgabe, dass Christian Neidhart zur kommenden Saison zu Rot-Weiß Essen wechseln wird und somit das Emsland nach sieben Jahren verlässt.
TSV 1860 München Hallescher FC
Nach dem 0:2 gegen Viktoria Köln können die Löwen die Aufstiegsträume wohl begraben. Es war die dritte Niederlage aus den letzten vier Spielen für die Mannschaft von Michael Köllner. Viel besser läuft es hingegen beim heutigen Gegner. Der Hallesche FC ist unter dem neuen Trainer Florian Schnorrenberg noch ungeschlagen und holte sieben Punkte aus den letzten drei Begegnungen. So konnte sich der HFC in eine gute Position bringen, um im Abstiegskampf in den nächsten Spielen nicht mit dem Rücken zur Wand stehen zu müssen.
TSV 1860 München Hallescher FC
Herzlich willkommen zum 34. Spieltag der 3. Liga. Um 14 Uhr empfängt 1860 München den Halleschen FC.
SV Meppen SpVgg Unterhaching
Es ist noch gar nicht solange her, da machten sich beide Teams Hoffnungen auf den Aufstieg in die 2. Liga. Aber spätestens nach dem letzten Spieltag dürften sich sowohl Meppen als auch Unterhaching aus dem Aufstiegsrennen verabschiedet haben. Meppen kassierte gegen die Zweitvertretung der Bayern die erste Auswärtsniederlage seit acht Monaten und Unterhaching kam nicht über ein 0:0 bei Waldhof Mannheim hinaus. Mit dem gleichem Ergebnis endete auch das Hinspiel zwischen Meppen und der Spielvereinigung.
SV Meppen SpVgg Unterhaching
Herzlich willkommen zur 3. Liga am Sonntag. Der SV Meppen empfängt um 13 Uhr die SpVgg Unterhaching
FSV Zwickau FC Ingolstadt 04
Ganz andere Sorgen hat Ingolstadts Übungsleiter Tomas Oral. Der FCI hat seine gute Position im Aufstiegsrennen durch zwei torlose Remis in Folge gegen Münster und Braunschweig etwas eingebüßt. Die Aufstiegsregion ist aber nach wie vor in Reichweite. Die Erinnerung an das Hinspiel dürfte die Schanzer zusätzlich motivieren. Im bislang einzigen Aufeinandertreffen überhaupt setzte sich Ingolstadt mit 4:2 durch.
FSV Zwickau FC Ingolstadt 04
In Zwickau geht das Abstiegsgespenst umher. Nach drei sieglosen Partien in Folge droht weiterhin der Fall in die Regionalliga. Der erhoffte Positivtrend nach dem deutlichen 5:1 gegen Halle Anfang Juni blieb damit aus. Vor den kommenden Spielen gegen die direkte Konkurrenz aus Chemnitz und Münster muss gegen Ingolstadt unbedingt ein Grundstein gelegt werden, sonst wird es im Saisonausklang ganz schwer für das Team von Trainer Joe Enochs.
FSV Zwickau FC Ingolstadt 04
Willkommen zum 33. Spieltag in der 3. Liga! Der FSV Zwickau empfängt den FC Ingolstadt 04. Anstoß der Partie ist um 17:00 Uhr!

Blitztabelle

#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1Bayern München IIBayern München IIBayern IIFCB371981076:591765
2Eintracht BraunschweigEintracht BraunschweigBraunschweigBNS371810961:491264
3Würzburger KickersWürzburger KickersWürzburgFWK371961269:581163
4FC Ingolstadt 04FC Ingolstadt 04IngolstadtFCI371612959:401960
5MSV DuisburgMSV DuisburgDuisburgMSV3716111064:481659
6Hansa RostockHansa RostockRostockROS371781252:391359
7TSV 1860 MünchenTSV 1860 München1860M603716101163:521158
8SV MeppenSV MeppenSV MeppenSVM3715101265:541155
9Waldhof MannheimWaldhof MannheimWaldhof Mannh.SVW371316852:47555
101. FC Kaiserslautern1. FC KaiserslauternK'lauternFCK3713131158:54452
11SpVgg UnterhachingSpVgg UnterhachingU'hachingUNT3712151050:49151
12Viktoria KölnViktoria KölnVikt. KölnVIK371481564:70-650
13KFC Uerdingen 05KFC Uerdingen 05UerdingenKFC3712111439:53-1447
141. FC Magdeburg1. FC MagdeburgMagdeburgFCM3710161147:40746
15Hallescher FCHallescher FCHallescher FCHAL371291662:64-245
16FSV ZwickauFSV ZwickauFSV ZwickauZWI3711101656:61-543
17Chemnitzer FCChemnitzer FCChemnitzCHE3710111650:58-841
18Preußen MünsterPreußen MünsterPr. MünsterMUE379121647:60-1339
19SG Sonnenhof GroßaspachSG Sonnenhof GroßaspachGroßaspachS-G37882133:66-3332
20FC Carl Zeiss JenaFC Carl Zeiss JenaJenaCZJ37482539:85-4620
  • Aufstieg
  • Relegation
  • Abstieg

Tore

#SpielerMannschaftSp.Tore11mQuote
1Bayern München IIKwasi WriedtBayern München II332460,73
2Viktoria KölnAlbert BunjakuViktoria Köln351900,54
3Eintracht BraunschweigMartin KobylańskiEintracht Braunschweig331820,55
4SV MeppenDeniz UndavSV Meppen341700,5
Viktoria KölnMike WunderlichViktoria Köln341720,5