Home Plus Artikel lesen

Unsere Ressorts

Services

Verlagsangebote

Folgen Sie uns auf
16:30
Füchse Berlin
Berlin
FBE
Füchse Berlin
HSG Wetzlar
WET
Wetzlar
HSG Wetzlar
Füchse Berlin HSG Wetzlar
60.
18:06
Fazit:
Die Füchse Berlin verteidigen die Tabellenführung, mit 32:30 schlagen sie die HSG Wetzlar und sichern sich so den dritten Ligaerfolg in Folge. Für die Wetzlarer geht es ohne Punkte nach Hause, trotz eines engagierten Auftritts steht die vierte Niederlage in Serie. Dabei begann die Partie vielversprechend, mit hohem Tempo starteten beide Seiten in das Match. Die Hessen wirkten gut eingestellt auf das Berliner Spiel, hielten den Druck in der ersten und zweiten Welle hoch. Verlass war auf Torhüter Till Klimpke, der mit 13 Paraden ein sicherer Rückhalt war. Dazu kam Rubin als Entscheider und Novak als Vollstrecker, Letzterer wurde mit acht Toren bester Werfer. Die Berliner konnten die Gäste nicht abschütteln, sahen sich sogar einem Rückstand nach der Pause konfrontiert. Doch mit einer Siebenmeterparade als Initialzündung von Kireev im Tor marschierten die Hausherren mit einem 6:1-Lauf davon. Trotz einiger Nachlässigkeiten und dem starken Sieben gegen Sechs der Wetzlarer steht am Ende der nächste Heimerfolg, Marke Arbeitssieg ohne Glanz. Weiter geht es für die Hauptstädter am Dienstag in Playoff-Rückspiel der European League zuhause gegen die Kadetten Schaffhausen, Wetzlar empfängt in einer Woche die Rhein-Neckar-Löwen. Einen schönen Ostersonntag noch!
Füchse Berlin HSG Wetzlar
60.
18:01
Spielende
Füchse Berlin HSG Wetzlar
60.
18:01
Tor für HSG Wetzlar, 32:30 durch Vladimir Vranješ
Den Schlusspunkt setzen die Gäste, doch sie können sich für einen couragierten Auftritt nicht belohnen.
Füchse Berlin HSG Wetzlar
60.
18:01
Tor für Füchse Berlin, 32:29 durch Hákun West av Teigum
Füchse Berlin HSG Wetzlar
59.
18:00
Tor für HSG Wetzlar, 31:29 durch Rasmus Meyer Ejlersen
Nach einem schier endlosen Angriff ergibt sich der freie Raum am Kreis.
Füchse Berlin HSG Wetzlar
59.
18:00
Das dauert alles zu lange, was die Hessen da auf die Platte bringen...
Füchse Berlin HSG Wetzlar
58.
17:58
2 Minuten für Lenny Rubin (HSG Wetzlar)
Ist das bitter! Rubin läuft zu früh außerhalb des Spielfelds raus, noch vor der Mittellinie hat er die Platte verlassen. Damit dürfte hier der Deckel drauf sein.
Füchse Berlin HSG Wetzlar
58.
17:57
Tor für HSG Wetzlar, 31:28 durch Ole Klimpke
Füchse Berlin HSG Wetzlar
57.
17:57
Tor für Füchse Berlin, 31:27 durch Lasse Andersson
Doch wenn es drauf ankommt, dann sind die Führungsspieler da! Der Däne geht voran und feuert aus neun Metern die nächste Rakete in die Maschen.
Füchse Berlin HSG Wetzlar
57.
17:57
Die Ergebnisse stimmten zuletzt bei den Berlinern, doch oftmals waren es Siege ohne Glanz, eher mit Hängen und Würgen...
Füchse Berlin HSG Wetzlar
56.
17:55
Tor für Füchse Berlin, 30:27 durch Mathias Gidsel
Und postwendend gibt es die Antwort, der Welthandballer macht es persönlich im Eins gegen Eins. War das vielleicht der eine Fehlwurf zu viel von der HSG?
Füchse Berlin HSG Wetzlar
56.
17:55
Und dann ist es Wetzlars sicherster Schütze, der aus großen Winkel gegen Kireev vergibt: Domen Novak lässt eine große Chance auf den Anschlusstreffer aus.
Füchse Berlin HSG Wetzlar
55.
17:54
Kontinuierlich robben sich die Gäste wieder heran, es ist ein interessanter Schlagabtausch. Mit Vollgas biegt das Match in die Crunchtime ein, es bahnt sich ein Oster-Krimi an...
Füchse Berlin HSG Wetzlar
55.
17:54
Tor für HSG Wetzlar, 29:27 durch Hendrik Wagner
Füchse Berlin HSG Wetzlar
54.
17:53
Tor für Füchse Berlin, 29:26 durch Hákun West av Teigum
Füchse Berlin HSG Wetzlar
53.
17:53
Tor für HSG Wetzlar, 28:26 durch Ole Klimpke
Füchse Berlin HSG Wetzlar
53.
17:53
Tor für Füchse Berlin, 28:25 durch Hans Lindberg
Füchse Berlin HSG Wetzlar
53.
17:52
2 Minuten für Stefan Čavor (HSG Wetzlar)
Erneut zieht Gidsel die Hinausstellung, das löst er im Zweikampf durchaus clever.
Füchse Berlin HSG Wetzlar
53.
17:52
Tor für HSG Wetzlar, 27:25 durch Rasmus Meyer Ejlersen
Füchse Berlin HSG Wetzlar
52.
17:51
Tor für HSG Wetzlar, 27:24 durch Domen Novak
Mit viel Übersicht bringt Rubin den Ball raus rechts in die Ecke. Erneut findet der Rechtsaußen einen Weg den Ball in der Kiste unterzubringen, es ist bereits sein achter Tagestreffer.
Füchse Berlin HSG Wetzlar
52.
17:50
2 Minuten und Rote Karte für Mijajlo Marsenić (Füchse Berlin)
Mit der dritten Zeitstrafe ist Feierabend für den bulligen Kreisläufer! Etwas ungeschickt läuft er durch den Anwurf der Wetzlarer, damit ergibt sich hier vielleicht noch eine Möglichkeit für die Gäste zu verkürzen.
Füchse Berlin HSG Wetzlar
51.
17:48
Tor für Füchse Berlin, 27:23 durch Lasse Andersson
Da hat einer die Schnauze voll! Einmal durchgeladen, zimmert er die Kugel aus acht Metern unter Kontakt wuchtig in die Maschen.
Füchse Berlin HSG Wetzlar
51.
17:48
2 Minuten für Hendrik Wagner (HSG Wetzlar)
Füchse Berlin HSG Wetzlar
50.
17:47
Tor für HSG Wetzlar, 26:23 durch Hendrik Wagner
Mit viel Geduld läuft der Ball durch den Rückraum, am Ende springt Wagner auf der rechten Seite zwischen Halb und Außen durch. Ein schwieriger Winkel für den Rechtshänder, doch in der langen Ecke gibt es noch eine kleine Lücke.
Füchse Berlin HSG Wetzlar
50.
17:47
Seit der Siebenmeterparade von Kireev hat sich hier das Blatt gewendet, das Torhüterduell gestaltet sich ausgeglichen. So ergab sich der leichte Vorteil für die Hauptstädter, doch bringen sie diesen jetzt auch ins Ziel?
Füchse Berlin HSG Wetzlar
49.
17:45
Gute elf Minuten vor dem Ende drückt Übungsleiter Frank Carstens das letzte Mal auf den Buzzer! Seinen Mannen fehlt die Tiefe und die Überzeugung im Positionsspiel, auch das Tempo und der Druck nach Ballgewinnen hat etwas nachgelassen. Durch eine unglückliche Phase ist die HSG mit vier Toren im Hintertreffen, mit dem Sieben gegen Sechs soll es jetzt nochmal auf Tuchfühlung gehen.
Füchse Berlin HSG Wetzlar
47.
17:43
Tor für Füchse Berlin, 26:22 durch Jerry Tollbring
Im nächsten Anlauf sitzt der Konter dann, aus der kompakten Abwehr mit den Torhüterparaden können die Gastgeber zunehmend leichter Kapital schlagen.
Füchse Berlin HSG Wetzlar
47.
17:42
Unter dessen brillieren weiter die Torhüter! Viktor Kireev scheint sich zunehmend besser auf die Rückraumwürfe von Wagner und Rubin eingestellt zu haben, Till Klimpke entschärft den nächsten Gegenstoß von Linksaußen Tollbring.
Füchse Berlin HSG Wetzlar
46.
17:41
Nach dem überragenden Start der HSG in den zweiten Abschnitt folgte eine Durststrecke. Es fehlte an allem, was die Gäste bis hierhin ausgezeichnet hat. Konzentrierte Abschlüsse und der schnelle Rückzug waren das Prunkstück, das scheinen die Hessen nach zehnminütiger Abstinenz nun wiedergefunden zu haben.
Füchse Berlin HSG Wetzlar
45.
17:40
Tor für HSG Wetzlar, 25:22 durch Hendrik Wagner
Füchse Berlin HSG Wetzlar
45.
17:40
Tor für Füchse Berlin, 25:21 durch Mijajlo Marsenić
Füchse Berlin HSG Wetzlar
44.
17:39
Tor für HSG Wetzlar, 24:21 durch Ole Klimpke
Nach fünf Minuten ohne Tor gibt es das nächste Erfolgserlebnis für den Spielmacher. Wichtig, dass die Gäste jetzt hier nicht frühzeitig den Kontakt verlieren...
Füchse Berlin HSG Wetzlar
43.
17:38
Tor für Füchse Berlin, 24:20 durch Hans Lindberg
Die Berliner Drangphase hält weiter an! Der Däne netzt auch den fünften Siebenmeter, Marius Göbner kommt dafür zwischen den Pfosten, doch er bleibt ohne Abwehrchance.
Füchse Berlin HSG Wetzlar
42.
17:37
Plus drei Berlin! Mathias Gidsel übernimmt das Zepter, mit einem 6:1-Lauf nehmen die Füchse hier die Spielkontrolle an sich. Die Wetzlarer kommen nicht mehr in den Rückzug, auch Schlussmann Kireev wächst zusehends über sich hinaus. Mit nun schon drei Paraden hat der Russe hier erheblichen Anteil am Führungswechsel.
Füchse Berlin HSG Wetzlar
41.
17:35
Tor für Füchse Berlin, 23:20 durch Mathias Gidsel
Füchse Berlin HSG Wetzlar
40.
17:35
Tor für Füchse Berlin, 22:20 durch Mathias Gidsel
Füchse Berlin HSG Wetzlar
40.
17:34
Gelbe Karte für Jaron Siewert (Füchse Berlin)
Füchse Berlin HSG Wetzlar
40.
17:34
War das die Initialzündung für Kireev? Zunehmend läuft der Russe heiß, nimmt nun auch zwei weitere Würfe raus. Trainer Frank Carstens sieht die drohende Übermacht der Berliner auf sich zukommen und nimmt schnell seine zweite Auszeit!
Füchse Berlin HSG Wetzlar
40.
17:33
Tor für HSG Wetzlar, 21:20 durch Lenny Rubin
Füchse Berlin HSG Wetzlar
39.
17:33
Tor für Füchse Berlin, 21:19 durch Jerry Tollbring
Füchse Berlin HSG Wetzlar
39.
17:32
7-Meter verworfen von Domen Novak (HSG Wetzlar) Es ist die erste Siebenmeterparade von Viktor Kireev! Novak trifft nur das Standbein, ein Fehlwurf zur Unzeit...
Füchse Berlin HSG Wetzlar
38.
17:31
Monsterparade von Till Klimpke! Mit dem rechten Arm beißt er einen freien Konter von Jerry Tollbring ab, überragende Tat zwischen den Pfosten.
Füchse Berlin HSG Wetzlar
37.
17:29
Tor für Füchse Berlin, 20:19 durch Max Darj
Nun setzten die Hausherren mit einem 3:0-Lauf nach, die Führung wechselt wieder. Gidsel beschäftigt in der zweiten Welle gleich drei Abwehrspieler, unter großer Bedrängnis kriegt er die Kugel noch zum Kreis abgelegt.
Füchse Berlin HSG Wetzlar
36.
17:28
Tor für Füchse Berlin, 19:19 durch Lasse Andersson
Mit leichten Anlaufschwierigkeiten sind die Berliner jetzt auch im zweiten Durchgang angekommen, der dänische Rückraumshooter stellt wieder auf Unentschieden.
Füchse Berlin HSG Wetzlar
35.
17:28
Tor für Füchse Berlin, 18:19 durch Hans Lindberg
Der Mann ohne Nerven! Wieder landet der Ball mit einem Heber im Netz, da ist einfach unglaublich abgezockt vom dänischen Routinier.
Füchse Berlin HSG Wetzlar
34.
17:27
Tor für HSG Wetzlar, 17:19 durch Stefan Čavor
Mit einem 3:0-Lauf eröffnen die Gäste hier, wieder schrotet der Linkshänder aus der zweiten Reihe.
Füchse Berlin HSG Wetzlar
34.
17:27
Doch auch in Überzahl wirken die Hauptstädter ideenlos, das war nicht gut ausgespielt. So kommt Torhüter Klimpke zu seiner sechsten Parade.
Füchse Berlin HSG Wetzlar
33.
17:25
2 Minuten für Rasmus Meyer Ejlersen (HSG Wetzlar)
Gidsel tankt sich im Zweikampf durch, kriegt erneut eine Hand ins Gesicht. Damit sind die Berliner jetzt in Überzahl...
Füchse Berlin HSG Wetzlar
33.
17:25
Blitzstart der Gäste! Im Zeitspiel feuert der Halbrechte die Kugel über den Block in den Giebel. Dann vollendet Novak den Gegenstoß, Berlin wirkt etwas von der Rolle.
Füchse Berlin HSG Wetzlar
33.
17:24
Tor für HSG Wetzlar, 17:18 durch Domen Novak
Füchse Berlin HSG Wetzlar
32.
17:24
Tor für HSG Wetzlar, 17:17 durch Stefan Čavor
Füchse Berlin HSG Wetzlar
31.
17:23
Rein in die zweite Hälfte! Bringen die Füchse die Führung ins Ziel oder können die Wetzlarer hier nochmal die Führung übernehmen?
Füchse Berlin HSG Wetzlar
31.
17:22
Beginn 2. Halbzeit
Füchse Berlin HSG Wetzlar
30.
17:11
Halbzeitfazit:
Die Füchse Berlin führen zur Pause gegen die HSG Wetzlar mit 17:16. Die Hauptstädter fanden schnell zu ihrem Spiel, mit hohem Tempo kamen die Füchse ins Rennen. Doch die Wetzlarer wirkten gut eingestellt in der ersten Hälfte und gingen die erste und zweite Welle mit. Die Hausherren wirkten teils verunsichert, ob des Drucks nach eigenen Toren, der Rückzug passte bei der Siewert-Truppe nicht. Dass die HSG zuletzt drei Spiele in Serie verloren hat, war den Hessen nicht anzumerken, vor allem der Rückraum um Wagner und Rubin kam aus der zweiten Reihe ins Schießen, die Effektivität stimmt. Das lag unter anderem auch daran, dass sowohl Kireev, als auch Milosavljev im Berliner Tor zusammen nur auf zwei Paraden kamen. Ohne Glanz führen die Gastgeber, es ist eher der engagiertere Auftritt der Wetzlarer, der nach dem ersten Durchgang präsent ist. Zäh blieben die Gäste dran, ließen sich nicht abschütteln. Auch ein zwischenzeitlicher Drei-Tore-Rückstand war kein Anlass zur Sorge, mit dem einen Tor im Hintertreffen dürfte die HSG zufrieden sein. Damit ist hier alles offen, bis gleich zur zweiten Hälfte!
Füchse Berlin HSG Wetzlar
30.
17:07
Ende 1. Halbzeit
Füchse Berlin HSG Wetzlar
30.
17:06
Tor für HSG Wetzlar, 17:16 durch Domen Novak
Und nach einem leichten Ballverlust der Füchse gelingt vor dem Pausentee sogar noch der Anschlusstreffer. Mit dem Buzzer Beater setzt der Rechtsaußen nochmals einen Nadelstich.
Füchse Berlin HSG Wetzlar
29.
17:05
Tor für HSG Wetzlar, 17:15 durch Domen Novak
Der Rechtsaußen behält seine weiße Weste, erzielt seinen fünften Tagestreffer vom Siebenmeterstrich. Viktor Kireev ahnt zwischen den Pfosten zwar die Ecke, doch kommt nicht mehr entscheidend an das Spielgerät.
Füchse Berlin HSG Wetzlar
28.
17:04
Tor für Füchse Berlin, 17:14 durch Hákun West av Teigum
Bei Wetzlar verpufft der Angriffsdruck, dann geht es schnell über die rechte Seite. Der Außen hat Glück, dass er sich im Gegenstoß nicht verprellt, dann netzt West av Teigum trocken in die kurze Ecke.
Füchse Berlin HSG Wetzlar
28.
17:04
Gute zwei Minuten vor dem Kabinengang nimmt Coach Frank Carstens sein erstes Team-Timeout! Seine Mannen legen bis hierhin einen überzeugenden Auswärtsauftritt hin, halten die Berliner Füchse bis dato in Schach.
Füchse Berlin HSG Wetzlar
27.
17:02
Tor für Füchse Berlin, 16:14 durch Matthes Langhoff
Mit viel Übersicht legt das Eigengewächs die Kugel mit viel Gefühl über 30 Meter hinweg in die verwaisten Maschen. Damit steht erneut die Zwei-Tore-Führung, doch weiter konnten sich die Gastgeber bisher nicht absetzen.
Füchse Berlin HSG Wetzlar
26.
17:01
Tor für Füchse Berlin, 15:14 durch Jerry Tollbring
Füchse Berlin HSG Wetzlar
26.
17:01
2 Minuten für Erik Schmidt (HSG Wetzlar)
Doch kaum ist die eine Zeitstrafe abgelaufen, handelt sich die HSG direkt die nächste ein. Schmidt trifft Gidsel unglücklich im Gesicht, auch hier liegen die Unparteiischen wieder goldrichtig.
Füchse Berlin HSG Wetzlar
26.
17:00
Es geht weiter Schlag auf Schlag, gerade in Überzahl drücken beide Teams komplett aufs Gaspedal und suchen schnell die Entscheidung. Doch sofort gibt es die Antwort ins leere Tor, es bleibt ein Duell auf Augenhöhe.
Füchse Berlin HSG Wetzlar
26.
16:59
Tor für HSG Wetzlar, 14:14 durch Domen Novak
Füchse Berlin HSG Wetzlar
25.
16:59
Tor für Füchse Berlin, 14:13 durch Jerry Tollbring
Füchse Berlin HSG Wetzlar
25.
16:59
Tor für HSG Wetzlar, 13:13 durch Domen Novak
Füchse Berlin HSG Wetzlar
24.
16:59
Tor für Füchse Berlin, 13:12 durch Mathias Gidsel
Füchse Berlin HSG Wetzlar
24.
16:59
Tor für HSG Wetzlar, 12:12 durch Erik Schmidt
Füchse Berlin HSG Wetzlar
24.
16:58
2 Minuten für Mijajlo Marsenić (Füchse Berlin)
Das ist eine dicke Hypothek! Der so wichtige Abwehrchef bekommt für seine zweite Zeitstrafe, auch hier gibt es beim Kopftreffer nur eine richtige Entscheidung.
Füchse Berlin HSG Wetzlar
23.
16:57
Tor für Füchse Berlin, 12:11 durch Lasse Andersson
Füchse Berlin HSG Wetzlar
23.
16:57
2 Minuten für Vladimir Vranješ (HSG Wetzlar)
Der Innenblocker kommt einen Schritt zu spät, hängt von hinten in der Klamotte. Da gibt es keine zwei Meinungen, die Gäste sind für zwei Minuten dezimiert.
Füchse Berlin HSG Wetzlar
22.
16:56
Tor für HSG Wetzlar, 11:11 durch Hendrik Wagner
Kreuzen, kreuzen, kreuzen und dann nagelt der Halblinke die Kugel oben links ins Kreuz. Ohne Kontakt kracht es aus neun Metern, die Effektivität der Gäste ist bis dato wirklich beeindruckend.
Füchse Berlin HSG Wetzlar
21.
16:55
Tor für Füchse Berlin, 11:10 durch Mathias Gidsel
Es wird zunehmend wilder, teils run and gun, was hier auf die Platte kommt. Mehrere enorm spektakuläre Paraden lassen aufhorchen, doch dann setzt der Däne diesem kuriosen Spielabschnitt ein jähes Ende mit dem nächsten Kontertor.
Füchse Berlin HSG Wetzlar
20.
16:54
Die HSG ist weiter ein unangenehmer Gegner, unaufgeregt und mit viel Selbstvertrauen spielen die Mannen von Trainer Frank Carstens auf. Nach einer Parade von Schlussmann Till Klimpke gibt es jetzt sogar die erste Chance auf Führung.
Füchse Berlin HSG Wetzlar
19.
16:53
Bisher ist es noch nicht der Tag des Lasse Andersson! Der zweitbeste Werfer der Füchse in dieser Saison kommt noch nicht in Fahrt, zwei Fahrkarten weit übers Tor sind sein bisheriger Nachweis. Die Wetzlarer Defensive hat sich gut auf das dänische Duo Gidsel-Andersson eingestellt, die bisher noch keinen Zugriff finden.
Füchse Berlin HSG Wetzlar
18.
16:51
Übungsleiter Jaron Siewert ist früh auf Betriebstemperatur, noch nicht zufrieden mit den gezeigten Leistungen seiner Mannen. Folglich lässt die erste Auszeit nicht lange auf sich warten, gerade der Rückzug soll geordneter erfolgen. Dazu kommen noch personelle Veränderungen, unter anderem Fabian Wiede soll nun die Fäden auf der Spielmacherposition ziehen.
Füchse Berlin HSG Wetzlar
17.
16:49
Tor für HSG Wetzlar, 10:10 durch Hendrik Wagner
Und da ist auch der Ausgleich! Die Gäste gehen weiterhin das enorm hohe Tempo mit, machen viel Druck in der zweiten Welle. Dieses Mal ist es Mittelblocker Hendrik Wagner, der die Kugel nach vorne treibt und schwungvoll aus der zweiten Reihe drauf feuert.
Füchse Berlin HSG Wetzlar
16.
16:48
Tor für HSG Wetzlar, 10:9 durch Lenny Rubin
Was für ein Strahl! Die Berliner können sich nicht absetzen, im Gegenzug schrotet Rubin aus vollem lauf oben links unter die Latte.
Füchse Berlin HSG Wetzlar
15.
16:48
Tor für Füchse Berlin, 10:8 durch Hans Lindberg
Wieder geht es an die Linie, die dritte Auflage des Duells geht erneut an Lindberg.
Füchse Berlin HSG Wetzlar
15.
16:48
Nach einer Viertelstunde kehrt zum ersten mal etwas Ruhe ins Geschehen ein. Klimpke pariert einen Wurf von Linksaußen Jerry Tollbring, auf der anderen Seite ist Abwehrchef Max Darj mit einem sehenswerten Block zur Stelle.
Füchse Berlin HSG Wetzlar
14.
16:46
Tor für HSG Wetzlar, 9:8 durch Lenny Rubin
Dass die Hessen wir weiter voll den Takt mitgehen, liegt unter anderem auch an seiner Wurfgefahr. Aus der dritten Reihe steigt der Rückraumshooter hoch und versenkt das Leder humorlos oben links in der Ecke.
Füchse Berlin HSG Wetzlar
13.
16:45
Tor für Füchse Berlin, 9:7 durch Hans Lindberg
So viel Routine, so viel Klasse! Ein Heber wie aus dem Lehrbuch, auch den zweiten Strafwurf gegen Till Klimpke verwandelt der Rechtsaußen scheinbar mühelos.
Füchse Berlin HSG Wetzlar
13.
16:44
2 Minuten für Mijajlo Marsenić (Füchse Berlin)
Der Abwehrhühne weiß es sofort, die schnelle Kreuzbewegung vor ihm war zu viel. Mit den Beinen kommt der Kreisläufer nicht hinterher und hängt so von hinten am Gegenspieler.
Füchse Berlin HSG Wetzlar
13.
16:44
Tor für HSG Wetzlar, 8:7 durch Lenny Rubin
Füchse Berlin HSG Wetzlar
12.
16:43
Das Tempo beider Seiten ist enorm, auch die Gäste nehmen das schnelle Spiel der Füchse an. So geht es zumeist Schlag auf Schlag, nur selten erfolgt ein Angriff über das Positionsspiel.
Füchse Berlin HSG Wetzlar
12.
16:43
Tor für HSG Wetzlar, 8:6 durch Domen Novak
Füchse Berlin HSG Wetzlar
11.
16:43
2 Minuten für Emil Mellegård (HSG Wetzlar)
Füchse Berlin HSG Wetzlar
11.
16:42
Tor für Füchse Berlin, 8:5 durch Mathias Gidsel
Füchse Berlin HSG Wetzlar
11.
16:42
Tor für HSG Wetzlar, 7:5 durch Rasmus Meyer Ejlersen
Füchse Berlin HSG Wetzlar
11.
16:42
Tor für Füchse Berlin, 7:4 durch Nils Lichtlein
Füchse Berlin HSG Wetzlar
10.
16:42
Die Hausherren kommen gut rein in die Partie, können bisher ihr gewohntes Spiel aufziehen. Viel Tempo, hohe individuelle Klasse und eine kompakte Defensive prägen die ersten Minuten.
Füchse Berlin HSG Wetzlar
9.
16:40
Tor für Füchse Berlin, 6:4 durch Hákun West av Teigum
Viel geht im Berliner Angriff über Breite im Spiel, der Ball läuft flüssig durch die eigenen Reihen. Auch wenn der Winkel durchaus klein war, so springt der Rechtsaußen den Wurf gut aus, scort platziert in der langen Ecke.
Füchse Berlin HSG Wetzlar
8.
16:39
Tor für HSG Wetzlar, 5:4 durch Domen Novak
Aber auch auf der anderen Seite passt der erste Strafwurf. Der Linkshänder behält die Nerven gegen Keeper Dejan Milosavljev und netzt ebenfalls mit einem Aufsetzer.
Füchse Berlin HSG Wetzlar
7.
16:38
Tor für Füchse Berlin, 5:3 durch Hans Lindberg
Für den Siebenmeter kommt der Routinier von der Bank. Einmal angetäuscht, legt er die Kugel mit einem Aufsetzer unter dem hochgerissenen Bein von Torhüter Till Klimpke hindurch.
Füchse Berlin HSG Wetzlar
6.
16:37
Tor für HSG Wetzlar, 4:3 durch Lenny Rubin
Der Schweizer ist auch heute wieder Dreh- und Angelpunkt in der Offensive, gegen die Hand behauptet er sich im Zweikampf und kann dann aus der Nahdistanz das Leder über die Linie drücken.
Füchse Berlin HSG Wetzlar
6.
16:36
Tor für Füchse Berlin, 4:2 durch Mathias Gidsel
Auch der Welthandballer klinkt sich ins Geschehen ein. Mit einem langen Pass von Keeper Milosavljev vollendet der Däne den Gegenstoß.
Füchse Berlin HSG Wetzlar
5.
16:35
Auch im Positionsspiel finden die Berliner gute Lösungen, räumen mit viel Druck bis nach Linksaußen ab. Doch schnell und zielstrebig erfolgt die Antwort der Gäste, mit reichlich Schwung treibt Wagner den Ball im erweiterten Gegenstoß.
Füchse Berlin HSG Wetzlar
4.
16:34
Tor für HSG Wetzlar, 3:2 durch Hendrik Wagner
Füchse Berlin HSG Wetzlar
4.
16:34
Tor für Füchse Berlin, 3:1 durch Jerry Tollbring
Füchse Berlin HSG Wetzlar
3.
16:33
Tor für Füchse Berlin, 2:1 durch Mijajlo Marsenić
Dejan Milosavljev zeichnet sich mit seiner ersten Parade aus, aus der zweiten Welle heraus findet Gidsel seinen Kreisläufer. Mit einer Drehung schüttelt Marsenić seinen Gegenspieler ab und donnert die Kugel oben links in die Ecke.
Füchse Berlin HSG Wetzlar
2.
16:32
Beide Teams fackeln nicht lange, mit großem Spektakel ist die Partie eröffnet. Čavor schießt zügig aus dem Rückraum, Gidsel bügelt dann den Ballverlust von Andersson aus und schickt seinen Rechtsaußen auf die Reise.
Füchse Berlin HSG Wetzlar
1.
16:31
Tor für Füchse Berlin, 1:1 durch Hákun West av Teigum
Füchse Berlin HSG Wetzlar
1.
16:31
Tor für HSG Wetzlar, 0:1 durch Stefan Čavor
Füchse Berlin HSG Wetzlar
1.
16:31
Los geht’s, das Duell zwischen den Füchsen Berlin und der HSG Wetzlar ist eröffnet!
Füchse Berlin HSG Wetzlar
1.
16:31
Spielbeginn
Füchse Berlin HSG Wetzlar
16:28
Die Schiedsrichter der Partie heißen Darnel Jansen und Lucas Hellbusch, die Spielleitung hat Stefan Schneider inne. Damit ist fast alles gesagt, die Halle ist bestens besucht, die Mannschaften laufen ein – gleich gibt’s den Anpfiff!
Füchse Berlin HSG Wetzlar
16:24
Dennoch dürften die Rollen heute klar verteilt sein, die Berliner gehen als klarer Favorit in das Duell gegen die Wetzlarer. Doch bekanntermaßen kann man in der Rolle des Underdog zumeist frei aufspielen, für die HSG geht es heute „lediglich“ Bonuspunkte. Die Füchse hingegen brauchen jeden Zähler, doch mit Blick auf die Historie dürften die Berliner da nicht ins Bangen kommen: Nur eines der letzten 20 Spiele konnten die Hessen für sich entscheiden. Egal in welcher Halle, am Ende jubelten fast immer die Hauptstädter über den doppelten Punktgewinn. So auch in dieser Saison, das Hinspiel endete im Dezember 36:30 zugunsten der Füchse. Während die Wetzlarer letzte Spielzeit noch glimpflich davon kamen im Fuchsbau, dürfte die Zwölf-Tore-Niederlage vor einem Jahr zuhause sicherlich schmerzlich gewesen sein. Das soll sich keinesfalls wiederholen heute, mit entscheidend dürfte dabei auch die Schlüsselposition im Tor sein. Dauerbrenner Dejan Milosavljev bei den Berlinern sieht sich heute mit Keeper Till Klimpke in Diensten der HSG konfrontiert, beide können durchaus zum entscheidenden Faktor werden.
Füchse Berlin HSG Wetzlar
16:16
Unter Trainer Frank Carstens hat sich die HSG Wetzlar vom Sorgenkind der Liga und potentiellem Absteiger deutlich weiterentwickelt und rangiert derzeit auf einem soliden elften Platz. Mit dem Abstiegskampf dürften die Hessen wahrscheinlich nichts mehr zutun haben, als Ziel ist ein einstelliger Platz in der Rangliste ausgegeben. Doch allerdings beträgt der Vorsprung auf Platz 15 nur zwei Punkte, allerdings ist auch der Abstand zu Rang acht nur zwei Zähler. Zuletzt spielten die Wetzlarer gegen den HSV Hamburg, nach 60 Minuten setzte es eine unglückliche 23:25-Heimniederlage. Doch neben der mannschaftlichen Geschlossenheit und dem entwickelten Selbstverständnis tragen vor allem Torhüter Till Klimpke und Rückraumshooter Lenny Rubin zum Erfolg bei, gerade der Schweizer Halblinke ist eine wichtige Säule im Spiel der HSG, übernimmt in den entscheidenden Momenten viel Verantwortung, 129 Saisontore dürften ein eindrucksvoller Nachweis sein.
Füchse Berlin HSG Wetzlar
16:08
Die Füchse Berlin scheinen in dieser Spielzeit das Maß aller Dinge zu sein, der Meisterschaftstitel dürfte unter anderem über ihre Köpfe entschieden werden. Doch dazu steht das Team um Trainer Jaron Siewert heute unter Zugzwang, vor der Länderspielpause setzte es auswärts beim direkten Konkurrenten aus Magdeburg eine empfindliche Niederlage. Mit einem Minuspunkt mehr auf dem Konto ist im Prinzip kein Ausrutscher mehr drin. Doch wie haben die Füchse das Break für die Nationalmannschaften überstanden? Die Antwort lautete wackelig. Zuhause gab es gegen Aufsteiger Balingen lediglich ein 35:34-Arbeitssieg, von der Dominanz der letzten Wochen war nichts zu spüren, lange lag die Sensation im Raum. Doch unter der Woche fanden die Berliner wieder zu einer soliden Leistung zurück, gewannen das Playoff-Hinspiel der European League auswärts bei den Kadetten Schaffhausen mit 32:28. Im Liga-Programm sind die Füchse nun weiter gefordert ihre Tabellenführung zu behaupten, dazu bedarf es mindestens der gleichen Leistung wie am Dienstag gezeigt.
Füchse Berlin HSG Wetzlar
16:00
Hallo und herzlich willkommen zum 27. Spieltag der Handball-Bundesliga! Die Füchse Berlin empfangen die HSG Wetzlar, Anwurf ist in der Max-Schmeling-Halle um 16:30 Uhr!

Blitztabelle

#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1SC MagdeburgSC MagdeburgMagdeburgSCM282422925:76016550:6
2Füchse BerlinFüchse BerlinBerlinFBE292342962:85810450:8
3SG Flensburg-HandewittSG Flensburg-HandewittFlensburg-HSGF281945897:79610142:14
4THW KielTHW KielTHW KielTHW281927913:81210140:16
5MT MelsungenMT MelsungenMelsungenMTM291829836:8082838:20
6VfL GummersbachVfL GummersbachGummersbachGUM2815310861:8481333:23
7TSV Hannover-BurgdorfTSV Hannover-BurgdorfHannover-B.HAN2914411854:858-432:26
8SC DHfK LeipzigSC DHfK LeipzigDHfK LeipzigLEI2812313809:7981127:29
9Handball Sport Verein HamburgHandball Sport Verein HamburgHamburgHSV2811413835:866-3126:30
10Rhein-Neckar LöwenRhein-Neckar LöwenRhein-NeckarRNL2911216833:873-4024:34
11TBV Lemgo LippeTBV Lemgo LippeLemgoTBV2910316825:832-723:35
12Frisch Auf! GöppingenFrisch Auf! GöppingenGöppingenFAG2910316831:859-2823:35
13HSG WetzlarHSG WetzlarWetzlarWET2911117780:845-6523:35
14TVB 1898 StuttgartTVB 1898 StuttgartTVB StuttgartTVB299218848:903-5520:38
15ThSV EisenachThSV EisenachEisenachEIS299218808:870-6220:38
16HC ErlangenHC ErlangenErlangenHCE299119769:831-6219:39
17Bergischer HCBergischer HCBergischer HCBHC297121816:890-7415:43
18HBW Balingen-WeilstettenHBW Balingen-WeilstettenBalingenBAL294322762:857-9511:47
  • Champions League
  • European League
  • Abstieg

Aktuelle Spiele