Home Plus Artikel lesen

Unsere Ressorts

Services

Verlagsangebote

Folgen Sie uns auf
20:00
Rhein-Neckar Löwen
Rhein-Neckar
RNL
Rhein-Neckar Löwen
Füchse Berlin
FBE
Berlin
Füchse Berlin
Rhein-Neckar Löwen Füchse Berlin
60.
21:41
Fazit:
Die Füchse Berlin meistern auch die Ausswärtshürde bei den Rhein-Neckar-LÖwen mit Bravour und legen mit dem 36:28-Sieg wieder vor im Meisterschaftsrennen. Mit einer ganz konzentrierten Leistung holen die Hauptstädter zwei Punkte in Mannheim, das war eines Tabellenführers würdig. Dabei startete die Partie auf Augenhöhe, die Löwen konnten in den ersten Minuten noch mithalten. Vor allem wegen eines gut aufgelegten David Späth in der ersten Hälfte konnten sich die Berliner nicht absetzen. Über eine gute Defensive kontrollierten die Mannen von Trainer Jaron Siewert das Spiel, doch konnten sich erst in der zweiten Hälfte entscheidend absetzen. Denn Gäste-Keeper Dejan Milosavljev hielt seine Quote konstant hoch im Gegensatz zu David Späth, zudem bauten die Mannheimer zunehmend technische Fehler ein. Ganz konsequent zog der Ligaprimus sein Spiel auf und setzte sich bis auf einen zweistelligen Vorsprung ab. Weiter geht es für die Füchse am Sonntag zuhause gegen Balingen, die Löwen müssen am Dienstag in der European League zum Playoff-Start gegen RK Nexe ran. Einen schönen Abend noch!
Rhein-Neckar Löwen Füchse Berlin
60.
21:36
Spielende
Rhein-Neckar Löwen Füchse Berlin
60.
21:35
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 28:36 durch Steven Plucnar Jacobsen
Der Kreisläufer setzt den Schlusspunkt, am Ende steht der ungefährdete Auswärtssieg.
Rhein-Neckar Löwen Füchse Berlin
60.
21:35
Tor für Füchse Berlin, 27:36 durch Matthes Langhoff
Rhein-Neckar Löwen Füchse Berlin
58.
21:34
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 27:35 durch Tobias Reichmann
Der Routinier macht es heute sicher von der Linie, einer der wenigen Lichtblicke. Mit sieben Toren, davon fünf Strafwürfe, kommt er auf eine makellose Quote.
Rhein-Neckar Löwen Füchse Berlin
58.
21:34
Neben der hohen Fehlerzahl auf Seiten der Löwen dürfte noch eine andere Sache heute ein wesentlicher Faktor für das Ergebnis sein: Die Berliner ziehen voller Selbstvertrauen ihr Konzept durch, genau dieses Selbstverständnis fehlt bei den kriselnden Löwen heute nahezu gänzlich.
Rhein-Neckar Löwen Füchse Berlin
58.
21:32
Tor für Füchse Berlin, 26:35 durch Fabian Wiede
Rhein-Neckar Löwen Füchse Berlin
57.
21:32
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 26:34 durch Steven Plucnar Jacobsen
Rhein-Neckar Löwen Füchse Berlin
57.
21:31
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 25:34 durch Lion Zacharias
Der Youngster wird nochmal auf Außen freigespielt und packt einen Highlighttreffer aus. Einer für die Galerie, der Kopfroller über Milosavljev hinweg war schon die hohe Kunst.
Rhein-Neckar Löwen Füchse Berlin
56.
21:30
Unterdessen wechseln beide Trainer munter durch, gerade bei den Füchsen stehen nun überwiegend die Eigengewächse aus dem Berliner Stall auf der Platte. Doch auch die vermeintliche zweite Garde fügt sich nahezu nahtlos ins Geschehen ein.
Rhein-Neckar Löwen Füchse Berlin
55.
21:29
Tor für Füchse Berlin, 24:34 durch Jann Keno Jacobs
Rhein-Neckar Löwen Füchse Berlin
55.
21:29
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 24:33 durch Jon Lindencrone Andersen
Rhein-Neckar Löwen Füchse Berlin
54.
21:29
Tor für Füchse Berlin, 23:33 durch Matthes Langhoff
Rhein-Neckar Löwen Füchse Berlin
54.
21:28
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 23:32 durch Jon Lindencrone Andersen
Rhein-Neckar Löwen Füchse Berlin
54.
21:28
Das ist wirklich ein beeindruckender Vortrag der Berliner heute! Sie dürften heute ihre Hausaufgaben in vollem Soll erfüllen und bleiben so nach Minuspunkten auf einen Zähler am SC Magdeburg dran, behaupten aber auch vorerst weiter die Tabellenspitze.
Rhein-Neckar Löwen Füchse Berlin
54.
21:26
Coach Jaron Siewert nimmt sein zweites Team-Timeout! Seine Mannen sollen das Ergebnis nicht verwalten, sondern weiter raufgehen. Im beginnenden Saisonendspurt kann am Ende jedes Tor zählen, hier könnten die Füchse heute definitiv einiges an Pluspunkten für ihr Konto sammeln.
Rhein-Neckar Löwen Füchse Berlin
53.
21:25
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 22:32 durch Lion Zacharias
Rhein-Neckar Löwen Füchse Berlin
53.
21:24
Tor für Füchse Berlin, 21:32 durch Nils Lichtlein
Während die Löwen lange Angriffe spielen und dabei erfolglos bleiben, rennen die Berliner einfach drauf und machen so gut wie keine Fehler. Jeder weiß, wo er zu stehen hat und kommt zu freien Abschlüssen.
Rhein-Neckar Löwen Füchse Berlin
51.
21:23
Tor für Füchse Berlin, 21:31 durch Paul Drux
Der Vorsprung wird erstmals zweistellig, gnadenlos geht es über den nächsten Gegenstoß zum Torerfolg.
Rhein-Neckar Löwen Füchse Berlin
51.
21:23
Tor für Füchse Berlin, 21:30 durch Hans Lindberg
Rhein-Neckar Löwen Füchse Berlin
50.
21:22
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 21:29 durch Lion Zacharias
In der zweiten Welle war der Linksaußen eingelaufen, wurde dort im Zentrum übersehen. So kriegt er von Knorr den Tipppass und netzt das Leder sicher ein.
Rhein-Neckar Löwen Füchse Berlin
49.
21:21
Mit einem 5:0-Lauf marschieren die Gäste jetzt davon. Abgezockt, aber spielend leicht kommen sie zu ihren Treffern, exemplarisch Fabian Wiede, der nach dem Steal nur noch das leere Tor treffen muss.
Rhein-Neckar Löwen Füchse Berlin
49.
21:20
Tor für Füchse Berlin, 20:29 durch Fabian Wiede
Rhein-Neckar Löwen Füchse Berlin
48.
21:20
Tor für Füchse Berlin, 20:28 durch Hans Lindberg
Rhein-Neckar Löwen Füchse Berlin
48.
21:19
2 Minuten für Jannik Kohlbacher (Rhein-Neckar Löwen)
Der Kreisläufer holt sich im Zweikampf mit Gidsel seine zweite Zeitstrafe ab. Gegen die schnelle Finte gegen die Hand hängt er von hinten am Hals, da führt sein Weg verständlicherweise auf die Bank.
Rhein-Neckar Löwen Füchse Berlin
48.
21:18
Eine knappe Viertelstunde vor Schluss muss Coach Sebastian Hinze seine letzte Auszeit nehmen! Mittlerweile ist der Rückstand auf sieben Treffer angewachsen, es droht für seine Farben die nächste heftige Klatsche. Unterdessen spielen die Berliner das ganz routiniert runter...
Rhein-Neckar Löwen Füchse Berlin
47.
21:16
Tor für Füchse Berlin, 20:27 durch Mathias Gidsel
Es hat sich angebahnt, die Löwen wechseln den Torhüter. Doch auch Mikael Appelgren kann nichts gegen die platzierten Würfe vom dänischen Ausnahmekönner ausrichten.
Rhein-Neckar Löwen Füchse Berlin
47.
21:16
Tor für Füchse Berlin, 20:26 durch Mathias Gidsel
Rhein-Neckar Löwen Füchse Berlin
46.
21:15
Tor für Füchse Berlin, 20:25 durch Lasse Andersson
Wie aus einem Guss! Lichtlein und Gidsel bearbeiten die rechte Seite, letzter holt Andersson ins Kreuz, der wieder aus einem Schritt hochsteigen kann. Am Block vorbei knallt das Spielgerät unten rechts in die Ecke, auch David Späth kommt da nicht mehr heran, der zuletzt nichts mehr zu halten bekam.
Rhein-Neckar Löwen Füchse Berlin
45.
21:15
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 20:24 durch Tobias Reichmann
Rhein-Neckar Löwen Füchse Berlin
44.
21:14
Tor für Füchse Berlin, 19:24 durch Mijajlo Marsenić
Rhein-Neckar Löwen Füchse Berlin
44.
21:13
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 19:23 durch Niclas Kirkeløkke
Ein Treffer mit Musik! Der Linkshänder scheppert die Kugel gegen die Latte, von dort geht der Ball über die Linie. Ist das vielleicht nochmal eine Art Initialzündung, um auch die Fans in der ausverkauften Arena nochmal mitzunehmen?
Rhein-Neckar Löwen Füchse Berlin
43.
21:12
Tor für Füchse Berlin, 18:23 durch Mathias Gidsel
Doch sofort hat ein gewisser Gidsel in den Berliner Reihen die richtige Antwort parat.
Rhein-Neckar Löwen Füchse Berlin
43.
21:12
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 18:22 durch Juri Knorr
Das kommt bisher viel zu selten vom Regisseur der Gastgeber. Mit einem Schlagwurf verkürzt Knorr wieder etwas.
Rhein-Neckar Löwen Füchse Berlin
42.
21:12
Die Füchse stellen weiter eine überragende Abwehr, gemeinschaftlich schieben sie alle Räume zu, die Hausherren müssen lange für ihre Treffer arbeiten...
Rhein-Neckar Löwen Füchse Berlin
42.
21:10
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 17:22 durch Jannik Kohlbacher
Nach einer gefühlten Ewigkeit finden die Löwen in der Kleingruppe die Lösung. Die Achse Knorr-Kohlbacher ist die Rettung im Zeitspiel.
Rhein-Neckar Löwen Füchse Berlin
40.
21:09
Es hat sich angebahnt, die Füchse werden ihrer Favoritenrolle gerecht und ziehen zunehmend davon. Trainer Sebastian Hinze muss dringend reagieren und drückt zum zweiten Mal auf den Buzzer!
Rhein-Neckar Löwen Füchse Berlin
40.
21:08
Doppelschlag des Dänen! Beim ersten Wurf steigt er aus einem Schritt hoch und donnert die Kugel aus zehn Metern unter die Latte. Danach verbucht der Shooter den nächsten Steal und ist dann im Gegenstoß nicht mehr zu bremsen.
Rhein-Neckar Löwen Füchse Berlin
40.
21:07
Tor für Füchse Berlin, 16:22 durch Lasse Andersson
Rhein-Neckar Löwen Füchse Berlin
39.
21:07
Tor für Füchse Berlin, 16:21 durch Lasse Andersson
Rhein-Neckar Löwen Füchse Berlin
39.
21:07
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 16:20 durch Jannik Kohlbacher
Rhein-Neckar Löwen Füchse Berlin
38.
21:06
Tor für Füchse Berlin, 15:20 durch Tim Freihöfer
Lichtlein zieht auf der rechten Seite an, mit viel Druck läuft der Ball nach links, Andersson legt hinterm Rücken zum Außen ab. Das Berliner Eigengewächs lässt sich die Gelegenheit nicht nehmen, zuvor hatte Tollbring in Summer vier Würfe vergeben.
Rhein-Neckar Löwen Füchse Berlin
37.
21:04
Tor für Füchse Berlin, 15:19 durch Hans Lindberg
Was ist das für eine geile Hütte! Gerade mal sieben Sekunden nach dem Tor von Knorr rennt Gidsel über die Mitte und nimmt seinen Rechtsaußen mit. Noch berührt in der Luft, dreht der Routinier das Leder mit viel Effet am Bein von David Späth vorbei in die lange Ecke.
Rhein-Neckar Löwen Füchse Berlin
36.
21:04
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 15:18 durch Juri Knorr
Rhein-Neckar Löwen Füchse Berlin
36.
21:04
Tor für Füchse Berlin, 14:18 durch Lasse Andersson
Rhein-Neckar Löwen Füchse Berlin
35.
21:03
2 Minuten für Jannik Kohlbacher (Rhein-Neckar Löwen)
Es gibt reichlich Diskussionsstoff, der Kreisläufer sieht die Entscheidung naturgemäß anders. Doch das Trikotziehen gegen Lindberg war zu deutlich.
Rhein-Neckar Löwen Füchse Berlin
35.
21:02
Da sind die Löwen mit viel Glück behaftet! David Späth spielt von hinten einen langen Pass in Quarterback-Manier, mit viel Fortune steht Tollbring beim Abfangen im Kreis...
Rhein-Neckar Löwen Füchse Berlin
34.
21:01
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 14:17 durch Tobias Reichmann
Die Hauptstädter wechseln für den nächsten Strafwurf zwischen den Pfosten, doch gegen den Aufsetzer rechts in die Ecke kann auch der Russe Viktor Kireev nichts ausrichten.
Rhein-Neckar Löwen Füchse Berlin
34.
21:00
Tor für Füchse Berlin, 13:17 durch Nils Lichtlein
Ist das gut gespielt! Mit viel Druck läuft der Ball durch den Rückraum, alle Akteure sind mit Zug zum Tor dabei, ehe der wendige Spielmacher auf der linken Seite durchbrechen kann.
Rhein-Neckar Löwen Füchse Berlin
33.
20:59
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 13:16 durch Tobias Reichmann
Auch das Duell aus sieben Metern geht in die zweite Auflage, erneut geht Rechtsaußen Reichmann als Sieger hervor. Mit einem lässigen Gegendreher legt er die Kugel hinter die Linie.
Rhein-Neckar Löwen Füchse Berlin
32.
20:58
Die Berliner beginnen sofort sehr konzentriert, einmal geht es über den Kreis, dann schließt Spielmacher Lichtlein mit einem Wurf übers falsche Bein selber ab.
Rhein-Neckar Löwen Füchse Berlin
32.
20:57
Tor für Füchse Berlin, 12:16 durch Nils Lichtlein
Rhein-Neckar Löwen Füchse Berlin
32.
20:57
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 12:15 durch Jannik Kohlbacher
Rhein-Neckar Löwen Füchse Berlin
31.
20:57
Tor für Füchse Berlin, 11:15 durch Mijajlo Marsenić
Rhein-Neckar Löwen Füchse Berlin
31.
20:57
Rein in die zweite Hälfte, die Gäste beginnen mit Ballbesitz! Können die Hausherren hier nochmal zurückschlagen oder bringen die Berliner die Führung sicher ins Ziel?
Rhein-Neckar Löwen Füchse Berlin
31.
20:56
Beginn 2. Halbzeit
Rhein-Neckar Löwen Füchse Berlin
30.
20:45
Halbzeitfazit:
Die Füchse Berlin erkämpfen sich bei den Rhein-Neckar-Löwen eine 14:11-Führung zur Pause. Den besseren Start erwischten allerdings die Hausherren, die sich in einem munteren Wettrennen zwischen Fuchs und Löwe erstmals auf zwei Treffer absetzen konnten. Zwar mussten sich die Mannheimer dafür im Positionsspiel aufreiben, hatten mit Niclas Kirkeløkke aber einen guten Schützen in ihren Reihen. Die Hauptstädter steigerten sich aber deutlich in der Defensive, gerade im Zusammenspiel mit Keeper Dejan Milosavljev gelang es den Berlinern das Blatt zu wenden und selber die Führung zu übernehmen. Dass die Löwen bis kurz vor der Pause noch mithalten konnten, dürfte am gut aufgelegten Torhüter David Späth liegen, der starke acht Paraden zeigen konnte. Doch das Tempospiel fehlt noch etwas bei den Hausherren, auch der Rückzug ist noch ausbaufähig. Da braucht es nochmals eine Steigerung um den Tabellenführer noch in die Knie zwingen zu können. Bis gleich zur zweiten Hälfte!
Rhein-Neckar Löwen Füchse Berlin
30.
20:41
Ende 1. Halbzeit
Rhein-Neckar Löwen Füchse Berlin
30.
20:40
Tor für Füchse Berlin, 11:14 durch Fabian Wiede
Mit einem 3:0-Lauf verabschieden sich die Füchse in die Kabine, der Linkshänder kam punktgenau über die Mitte und tankt sich zum Sechser durch.
Rhein-Neckar Löwen Füchse Berlin
28.
20:39
Tor für Füchse Berlin, 11:13 durch Hans Lindberg
Was für eine Übersicht von Fabian Wiede! Aus der zweiten Welle heraus spielt er von der Mitte einen Expresspass nach Rechtsaußen, der dänischen Routinier verwertet die Kugel sicher.
Rhein-Neckar Löwen Füchse Berlin
28.
20:38
Aber auch auf der anderen Seite steht ein bärenstarker Torhüter zwischen den Pfosten: Dejan Milosavljev. Nach einer überragenden Doppelparade ist nun auch mit Späth gleichgezogen, beide Schlussleute kommen auf starke acht Paraden.
Rhein-Neckar Löwen Füchse Berlin
27.
20:37
Tor für Füchse Berlin, 11:12 durch Hans Lindberg
Trocken! Wieder geht es an die Linie, einmal angetäuscht, legt der Däne den Ball per Aufsetzer unterm hoch gezogenen Bein von Späth hindurch.
Rhein-Neckar Löwen Füchse Berlin
26.
20:35
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 11:11 durch Tobias Reichmann
Da ist der erneute Ausgleich! Beim Siebenmeter behält der Rechtsaußen die Nerven, zieht das Leder nach einmaligem Antäuschen oben links in die Ecke.
Rhein-Neckar Löwen Füchse Berlin
25.
20:32
2 Minuten für Steven Plucnar Jacobsen (Rhein-Neckar Löwen)
Auch die Löwen sind nun erstmals dezimiert. Im Rückzug trifft er Lasse Andersson im Gesicht, da bleibt den Unparteiischen keine Wahl...
Rhein-Neckar Löwen Füchse Berlin
24.
20:32
Was spielt bitte David Späth hier für eine erste Hälfte! Schon sieben Paraden konnte der Youngster beisteuern und das waren zumeist freie Würfe. Damit ist der Keeper der Garant dafür, dass die Löwen hier weiter in Schlagdistanz bleiben.
Rhein-Neckar Löwen Füchse Berlin
23.
20:30
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 10:11 durch David Móré
Doch statt Drei-Tore-Führung gibts hier den Anschlusstreffer! Knorr stibitzt den Ball, prellt nach vorne und nimmt dann den jungen Linksaußen mit im Gegenstoß.
Rhein-Neckar Löwen Füchse Berlin
23.
20:30
Auch Coach Jaron Siewert bittet seinen Mannen zum Gespräch und nimmt sein erstes Team-Timeout! Noch fehlt etwas Durchschlagskraft im Positionsspiel, seine Farben können sich noch nicht entscheidend absetzen.
Rhein-Neckar Löwen Füchse Berlin
22.
20:28
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 9:11 durch Philipp Ahouansou
Das Eigengewächs kommt ins Schießen! Über Halblinks sorgt es für Entlastung auf der Seite von Kirkeløkke, aus neun Metern lässt es der Youngster oben rechts krachen.
Rhein-Neckar Löwen Füchse Berlin
21.
20:27
Tor für Füchse Berlin, 8:11 durch Jerry Tollbring
Früh kommt der Flügelspieler zu seinem vierten Tagestreffer, immer wieder räumen die Gäste über die linke Seite ab.
Rhein-Neckar Löwen Füchse Berlin
21.
20:27
Doch die Hauptstädter verteidigen weiter engagiert und leidenschaftlich, mit schnellen Beinen und hoher Körperlichkeit verteidigen sie mehrere Angriffswellen und belohnen sich am Ende mit dem Ballgewinn.
Rhein-Neckar Löwen Füchse Berlin
20.
20:25
Übungsleiter Sebastian Hinze mischt sich erstmals ins Geschehen ein und nimmt seine erste Auszeit! Für den Angriff gibt es die nächsten Spielzüge an die Hand, um dem kompakten Innenblock aus dem Weg zu gehen. Ebenso wurde thematisiert, dass der Rückzug schneller und geordneter erfolgen muss.
Rhein-Neckar Löwen Füchse Berlin
20.
20:23
Tor für Füchse Berlin, 8:10 durch Jerry Tollbring
Super Block, super Pass, super Tor! Darj hält den Arm in den Wurf von Kirkeløkke, Milosavljev schickt seinen Linksaußen, der die Kugel mit einem Aufsetzer an Späth vorbei legt.
Rhein-Neckar Löwen Füchse Berlin
18.
20:22
Während die Löwen sich hier mühen müssen weiter Schritt zu halten, spielen die Füchse ganz ruhig und routiniert ihren Stiefel. Unbeeindruckt vom zwischenzeitigen Rückstand halten sie weiter an ihrer Philosophie fest und drehen den Stand mühelos in kürzester Zeit in eine Führung.
Rhein-Neckar Löwen Füchse Berlin
17.
20:20
Tor für Füchse Berlin, 8:9 durch Hans Lindberg
Der ewige Hans ist so abgezockt! Im Generationenduell gegen Späth legt er die Kugel beim ersten Siebenmeter ganz lässig mit einem Kopfroller in die Maschen.
Rhein-Neckar Löwen Füchse Berlin
17.
20:20
Tor für Füchse Berlin, 8:8 durch Mathias Gidsel
Rhein-Neckar Löwen Füchse Berlin
16.
20:19
Nachdem sich der Löwen-Schlussmann eben ausgezeichnet hat, so meldet sich auch prompt Berlin-Torhüter Dejan Milosavljev mit dem nächsten gehaltenen Rückraumwurf zur Stelle.
Rhein-Neckar Löwen Füchse Berlin
16.
20:18
Tor für Füchse Berlin, 8:7 durch Nils Lichtlein
Rhein-Neckar Löwen Füchse Berlin
15.
20:18
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 8:6 durch Olle Forsell-Schefvert
Rhein-Neckar Löwen Füchse Berlin
14.
20:18
Er ist der Mann für die Emotionen auf der Platte: Torhüter David Späth. Bisher hat er die Berliner Rückraumwürfe gut unter Kontrolle, so auch beim nächsten Kracher von Lasse Andersson.
Rhein-Neckar Löwen Füchse Berlin
13.
20:16
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 7:6 durch Tobias Reichmann
Geduldig räumen die Gastgeber die Überzahl bis nach Rechtsaußen ab, Reichmann vollendet humorlos ins die lange Ecke.
Rhein-Neckar Löwen Füchse Berlin
13.
20:15
2 Minuten für Max Darj (Füchse Berlin)
Er weiß es sofort, da gibt es keine zwei Meinungen! Eben noch mit gelb fürs Stoßen ermahnt, ist der Abwehrchef wieder mit langen Armen zur Stelle gegen Kirkeløkke, das zieht die erste Hinausstellung mit sich.
Rhein-Neckar Löwen Füchse Berlin
12.
20:15
Bisher ist es ein Schlagabtausch auf Augenhöhe, beide Torhüter konnten jeweils drei Paraden beisteuern. Während die Berliner zunehmend übers Tempospiel ihre Tore erzielen, müssen sich die Mannheimer wiederholt durch die kompakte 6:0-Defensive wühlen.
Rhein-Neckar Löwen Füchse Berlin
11.
20:13
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 6:6 durch Niclas Kirkeløkke
Ohne sich große Gedanken zu machen, feuert er weiter auf die Kiste. So trägt er seine Farben gegen die kompakte Abwehr der Gäste. Doch über den Block hinweg findet sein Schlagwurf wieder den Weg in die Maschen.
Rhein-Neckar Löwen Füchse Berlin
10.
20:11
Tor für Füchse Berlin, 5:6 durch Jerry Tollbring
Die Füchse holen sich erneut die Führung zurück. Mit gnadenlosem Temnpospiel rennen sie auf die schlecht sortierte Löwendefensive an. Da finden Gidsel und Andersson die optimalen Lösungen, verteilen die Bälle an alle Mitspieler.
Rhein-Neckar Löwen Füchse Berlin
9.
20:11
Gelbe Karte für Max Darj (Füchse Berlin)
Die beiden Schiedsrichterinnen zeigen dem Abwehrchef den gelben Karton. Mit beiden Armen voran stößt er gegen Knorr, damit dürfte der Schwede noch gut bedient sein.
Rhein-Neckar Löwen Füchse Berlin
9.
20:10
Tor für Füchse Berlin, 5:5 durch Hans Lindberg
Rhein-Neckar Löwen Füchse Berlin
8.
20:10
Tor für Füchse Berlin, 5:4 durch Lasse Andersson
Rhein-Neckar Löwen Füchse Berlin
8.
20:10
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 5:3 durch Juri Knorr
Rhein-Neckar Löwen Füchse Berlin
7.
20:10
Was für eine Parade von Löwen-Keeper David Späth! Gegen Jerry Tollbring zieht er in letzter Sekunde die Beine zusammen, ein ganz starker Reflex.
Rhein-Neckar Löwen Füchse Berlin
7.
20:09
Beide Mannschaften legen munter los, gehen mit hoher Intensität ins Tempospiel. Frei nach dem Motto: "Wer nicht wirft, kann nicht treffen", fackelten beide Seiten nicht lange. Fast jede Gelegenheit wird genutzt, nur selten geht es über einen strukturierten Positionsangriff.
Rhein-Neckar Löwen Füchse Berlin
6.
20:08
Tor für Füchse Berlin, 4:3 durch Lasse Andersson
Rhein-Neckar Löwen Füchse Berlin
6.
20:07
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 4:2 durch Juri Knorr
Rhein-Neckar Löwen Füchse Berlin
5.
20:06
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 3:2 durch Tobias Reichmann
Und auch das erste Highlight lässt nicht lange auf sich warten: Das war kein guter Winkel für die Interimslösung auf der Außenposition, doch mit einem Gegendreher in die kurze Ecke findet der Routinier die optimale Lösung gegen Torhüter Dejan Milosavljev.
Rhein-Neckar Löwen Füchse Berlin
4.
20:06
Tor für Füchse Berlin, 2:2 durch Jerry Tollbring
Rhein-Neckar Löwen Füchse Berlin
4.
20:05
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 2:1 durch Niclas Kirkeløkke
Da ist die erste Führung für die Gastgeber! Noch passt die Abstimmung zwischen Block und Torwart nicht, aus dem Prellen schießt der Halbrechte das Spielgerät oben rechts in die Ecke, dieses Mal passt auch die Feinjustierung.
Rhein-Neckar Löwen Füchse Berlin
3.
20:04
Tor für Rhein-Neckar Löwen, 1:1 durch Olle Forsell-Schefvert
Doch mit viel Schwung setzen die Löwen nach, kommen über ihren Halblinken in eine aussichtsreiche Wurfposition. Aus über neun Metern drischt der Schwede die Kugel oben links unter die Latte.
Rhein-Neckar Löwen Füchse Berlin
2.
20:03
Tor für Füchse Berlin, 0:1 durch Mijajlo Marsenić
Den ersten Tagestreffer erzielt der wuchtige Kreisläufer. Kurz waren die Löwen in der Defensive noch nicht sortier, sofort spielt Andersson den scharfen Pass an den Kreis.
Rhein-Neckar Löwen Füchse Berlin
1.
20:02
Die Hausherren eröffnen das Wettschießen mit dem ersten Abschluss, doch der Halbrechte Niclas Kirkeløkke zieht das Leder deutlich über den Kasten.
Rhein-Neckar Löwen Füchse Berlin
1.
20:01
Los geht’s, das Duell zwischen den Rhein-Neckar-Löwen und den Füchsen Berlin ist eröffnet!
Rhein-Neckar Löwen Füchse Berlin
1.
20:01
Spielbeginn
Rhein-Neckar Löwen Füchse Berlin
19:57
Die Schiedsrichter der Partie heißen Tanja Kuttler und Maike Merz, die Spielleitung hat Frank Wenz inne. Damit ist fast alles gesagt, die Halle ist bestens besucht, die Mannschaften laufen ein – gleich gibt’s den Anpfiff!
Rhein-Neckar Löwen Füchse Berlin
19:50
Ein Blick auf die vergangenen Duelle macht den Löwen allerdings nicht wirklich Mut, lässt die Füchse aufatmen. Denn die Mannheimer scheinen eine Art Lieblingsgegner der Berliner zu sein: Die letzten sieben Duelle gingen allesamt an die Hauptstädter, zuletzt gewannen die Baden-Württemberger vor über drei Jahren. Egal ob vor heimischer Kulisse oder in der Fremde, die Löwen schafften es zuletzt nicht ihr Spiel aufzuziehen, besonders deutlich wurde dies letzte Saison bei der 24:38-Niederlage im Fuchsbau. Auch wenn die Heimspiele zumeist knapper endeten, so sind die Füchse auch heute wieder der klare Favorit. Denn gerade auf den Schlüsselpositionen dürften die Berliner besser besetzt sein, kommen sie mit mehr Selbstvertrauen. Dejan Milosavljev im Tor oder die dänische Rückraumachse um Lasse Andersson und Mathias Gidsel wären nur drei der Berliner Dauerbrenner. Hier braucht es heute eine mannschaftliche Höchstleistung der Mannheimer, um dem Paroli bieten zu können.
Rhein-Neckar Löwen Füchse Berlin
19:40
Die Füchse Berlin scheinen in dieser Spielzeit das Maß aller Dinge zu sein, der Meisterschaftstitel dürfte unter anderem über ihre Köpfe entschieden werden. Doch dazu steht das Team um Trainer Jaron Siewert heute unter Zugzwang, vor der Länderspielpause setzte es auswärts beim direkten Konkurrenten aus Magdeburg eine empfindliche Niederlage. Mit einem Minuspunkt mehr auf dem Konto ist im Prinzip kein Ausrutscher mehr drin. Doch wie haben die Füchse das Break für die Nationalmannschaften überstanden? Dass die Mannheimer in eigener Halle jederzeit zu Höchstformen auflaufen können, als Tabellenführer liegt der Druck ganz klar bei den Hauptstädtern. Doch gerade die dänischen Leistungsträger dürften ausgeruht aufspielen können, standen zuletzt ja lediglich Freundschaftsspiele an. Es geht um viel, mit einem Sieg könnten die Berliner die Tabellenführung zumindest zwischenzeitlichen weiter verteidigen.
Rhein-Neckar Löwen Füchse Berlin
19:30
In der Vorsaison gewannen die Rhein-Neckar-Löwen nicht nur den DHB-Pokal, mit dem fünften Platz in der Liga hielten sie nahezu Schritt mit den größten Teams der Liga, erkämpften sich die Teilnahme an der European League. Auf internationalem Parkett sind die Löwen auch weiterhin im Soll, die Play-Offs sind erreicht. Doch in der Liga erleben die Mannen von Trainer Sebastian Hinze bisher ein schweres Kalenderjahr 2024. Nur ein Sieg aus den letzten fünf Spielen ist zu wenig für die ambitionierten Mannheimer, gerade die Niederlagen gegen Mannschaften aus der unteren Tabellenhälfte dürften den Baden-Württembergern nicht in den Plan gepasst haben. Mit 20 Punkten auf der Haben-Seite ist der Vorsprung auf den 15. Rang auf zwei Zähler zusammengeschrumpft. Daher dürfte die Länderspielpause durchaus gelegen gekommen sein, um sich jetzt vor dem Ligaendspurt nochmal zu sammeln. Doch mit dem Tabellenführer aus der Hauptstadt wartet die vermeintlich schwerste Aufgabe, um wieder in den benötigten Flow zu kommen.
Rhein-Neckar Löwen Füchse Berlin
19:20
Hallo und herzlich willkommen zum 26. Spieltag der Handball Bundesliga! Die Rhein-Neckar-Löwen empfangen die Füchse Berlin, Anwurf ist in der SAP-Arena um 20 Uhr!

Blitztabelle

#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1SC MagdeburgSC MagdeburgMagdeburgSCM282422925:76016550:6
2Füchse BerlinFüchse BerlinBerlinFBE292342962:85810450:8
3SG Flensburg-HandewittSG Flensburg-HandewittFlensburg-HSGF281945897:79610142:14
4THW KielTHW KielTHW KielTHW281927913:81210140:16
5MT MelsungenMT MelsungenMelsungenMTM291829836:8082838:20
6VfL GummersbachVfL GummersbachGummersbachGUM2815310861:8481333:23
7TSV Hannover-BurgdorfTSV Hannover-BurgdorfHannover-B.HAN2914411854:858-432:26
8SC DHfK LeipzigSC DHfK LeipzigDHfK LeipzigLEI2812313809:7981127:29
9Handball Sport Verein HamburgHandball Sport Verein HamburgHamburgHSV2811413835:866-3126:30
10Rhein-Neckar LöwenRhein-Neckar LöwenRhein-NeckarRNL2911216833:873-4024:34
11TBV Lemgo LippeTBV Lemgo LippeLemgoTBV2910316825:832-723:35
12Frisch Auf! GöppingenFrisch Auf! GöppingenGöppingenFAG2910316831:859-2823:35
13HSG WetzlarHSG WetzlarWetzlarWET2911117780:845-6523:35
14TVB 1898 StuttgartTVB 1898 StuttgartTVB StuttgartTVB299218848:903-5520:38
15ThSV EisenachThSV EisenachEisenachEIS299218808:870-6220:38
16HC ErlangenHC ErlangenErlangenHCE299119769:831-6219:39
17Bergischer HCBergischer HCBergischer HCBHC297121816:890-7415:43
18HBW Balingen-WeilstettenHBW Balingen-WeilstettenBalingenBAL294322762:857-9511:47
  • Champions League
  • European League
  • Abstieg

Aktuelle Spiele