Suchen Sie hier nach allen Meldungen
12. Spieltag
22.12.2019 15:00
Beendet
Frankfurt
FRAPORT SKYLINERS
81:82
Basketball Löwen Braunschweig
Braunschweig
15:1022:1619:2418:237:8
Spielort
Fraport Arena
Zuschauer
5.002

Liveticker

45
17:23
Fazit:
Nach einer irren Partie gewinnt Braunschweig mit 82:81 bei Frankfurt, verschärft damit die Krise bei den Hausherren, während der eigene Abwärtstrend gestoppt wird. In der ersten Halbzeit waren die Gastgeber die tonangebende Mannschaft, doch nach dem Seitenwechsel wurden die Braunschweiger in der Offense deutlich besser und durften nach schönen Spielzügen immer wieder freie Würfe nehmen. Beide Mannschaften hatten zahlreiche Chancen auf den Sieg, doch die Frankfurter machten am Ende insgesamt einen zu viel. Diese Niederlage wäre absolut vermeidbar gewesen. Releford trägt den größten Anteil mit 28 Zählern und 67% aus dem Feld an dem Erfolg in der Fremde. Danke für die Aufmerksamkeit und einen schönen Abend noch!
45
17:20
Spielende
45
17:20
Die Löwen entführen tatsächlich den Sieg! Waleskowski scheitert in letzter Sekunde mit seinem Wurf aus der Halbdistanz, während sich Freudenberg zwar den Rebound schnappt. Doch erneut ist die Zeit abgelaufen, sodass die Löwen jubeln dürfen.
45
17:15
13 Sekunden vor dem Ende trifft Releford beide Freebies und bringt seine Männer mit 82:81 wieder in Front. Dennoch ist hier weiterhin alles offen, da die Frankfurter in die Auszeit gehen.
45
17:14
...Doch damit nicht genug. Die Frankfurter haben die Chance, den Sack zu zumachen, doch Waleskowski spielt einen Fehlpass, den sich Releford schnappt, der wiederum von Freudenberg gefoult sind. Aktuell sind noch 13 Sekunden auf der Uhr und es ist noch alles offen.
45
17:13
Hier geht es drunter und drüber! Nach der Auszeit steht Staiger nach einem schönen Spielzug frei. Der Braunschweiger drückt selbstbewusst ab und trifft nichts als Nylon. Mit einem Punkt Rückstand sichern sich die Löwen anschließend den Rebound in der Defense, doch Marelja begeht ein Offensivfoul an Rahon...
44
17:11
Bitter! Marelja will die Partie wieder ausgleichen, doch sein Layup ist zu ungenau und landet bei den Frankfurtern. Im folgenden Angriff löst sich Jones sehenswert von seinen Gegenspielern und trifft seinen Wurf aus der Halbdistanz.
43
17:08
Ein Spiel auf Messers Schneide! Klepeisz verwandelt nur einen seiner beiden Freebies, während Kratzer im folgenden Angriff mit seinem Korbleger wieder die Führung für seine Farben besorgt.
42
17:06
Jallow will es wissen! Am defensiven Brett schnappt sich der Löwen-Werfer robust den Rebound. Auf der anderen Seite des Courts scheitert Jallow mit seinem Wurf aus der Nahdistanz, doch der Rebound landet wieder bei ihm. Sein Korbleger wenige Sekunden später markiert die ersten Zähler in der Verlängerung.
41
17:04
Die Overtime läuft!
41
17:04
Beginn Verlängerung
40
17:04
Zwischenfazit:
40 Minuten reichten nicht, um einen Sieger zu finden. 74:74 steht es zwischen Frankfurt und Braunschweig, sodass die Overtime herhalten muss. Bis zur Halbzeit konnten sich die Hausherren auf eine zweistellige Punktzahl absetzen, doch danach schalteten die Löwen mehrere Gänge in der Offense nach oben und erkämpften sich im vierten Viertel den Ausgleich. Bis zum Ende ging es mit wilden Würfen hin und her. Am Ende kam der Tip-In von Freudenberg zu spät.
40
17:02
Ende 4. Viertel
40
17:02
Wahnsinn! Wenige Augenblicke vor Ablauf der Uhr zieht Jones zum Ring, doch sein Layup wird von Lawson geblockt. Freudenberg tipt die Murmel zurück in den Ring und jubelt über den vermeintlichen Sieg, doch die Zeit war bei seinem Tip-In schon abgelaufen.
40
16:59
Was ein Krimi! 30 Sekunden vor dem Ende jagt Robertson einen wilden Dreier durch den Ring und bringt seine Männer in Front. Doch Releford hat Nerven aus Stahl und feuert nur sieben Sekunden später ebenfalls einern Dreier zum Ausgleich durch den Korb. Danach geht es in die Auszeit.
39
16:54
Nach der Auszeit der Gäste zieht Lawson zwei Bewacher auf sich und passt die Murmel im richtigen Moment in den Lauf von Klepeisz. Der Braunschweiger verwandelt seinen Korbleger sicher und bringt seine Männer in Front.
37
16:51
Es wird leise in der Halle! Jones könnte mit seinem Layup die Führung auf fünf Zähler ausbauen, doch der Ball rollt wieder raus. Die Löwen zeigen einen blitzschnellen Spielzug, sodass Klepeisz an der Birne freisteht. Der Braunschweiger donnert den Spalding durch die Reuse und gleicht die Partie aus.
34
16:49
Nächste schöne Sequenz! Am defensiven Brett schnappt sich Rahon robust einen Rebound. Im folgenden Angriff zieht der Skyliner zum Ring und legt die Murmel übers Brett rein.
31
16:39
Jallow wird eingewechselt, läuft sich sofort frei und jagt den ersten Dreier im vierten Viertel durch die Reuse. Auf der anderen Seite will McQuaid direk kontern, doch sein Versuch vom Parkplatz landet nur am Ring.
31
16:35
Der Schlussabschnitt läuft!
31
16:35
Beginn 4. Viertel
30
16:35
Viertelfazit:
Spannung für den Schlussabschnitt versprochen! Die Löwen kämpfen sich mit einer beherzten Leistung zurück und liegen nur noch fünf Zähler zurück. Mit 37% aus dem Feld haben die Braunschweiger weiterhin eine unterirdische Quote, zeigten sich im dritten Abschnitt allerdings deutlich treffsicherer. Die Halbzeitansprache dürfte deutlich gewesen sein, da die Spielzüge plötzlich deutlich aggressiver gefahren wurden.
30
16:33
Ende 3. Viertel
28
16:30
Starke Szene! Aleksandar Marelja scheitert mit seinem Wurf aus der Halbdistanz, schnappt sich anschließend jedoch seinen eigenen Rebound und passt die Murmel zum freistehenden Trevor Releford raus. Der zögert nicht lange, feuert den Spalding für drei Zähler durch die Reuse und verkürzt den Rückstand auf sechs.
25
16:19
Der war wichtig! Nach der Auszeit vergeben die Löwen alle ihre Würfe, während Freudenberg für die Hausherren einen Dreier eiskalt verwandelt. Staiger marschiert genervt nach vorne und drück ebenfalls einen Wurf von Draußen rein.
23
16:12
Wieder darf Kratzer viel zu entspannt durch die Zone marschieren und einen lässigen Layup verwandeln. Kurz nach der Halbzeit geht es auf Seiten der Löwen schon wieder in die Auszeit.
21
16:09
Weiter geht's mit dem dritten Viertel!
21
16:08
Beginn 3. Viertel
20
15:55
Halbzeitfazit:
Zum Pausentee führen die Frankfurter mit 37:27. Nach einem schwachen ersten Viertel, in dem zahlreiche Fahrkarten geschossen wurde, wurde es in den zweiten zehn Minuten schon deutlich besser. Offensiv waren die Skyliners die agilere Mannschaft und durften vor allem in der Zone schalten und walten wie sie wollte. Die Löwen versuchten zwar irgendwie dagegenzuhalten, doch der Vorsprung wuchs bis zur Halbzeit weiter an. Kurze Pause und bis gleich!
20
15:53
Ende 2. Viertel
17
15:47
Naja! Gleich viermal darf sich Lyles nach zwei Angriffen an der Linie versuchen, doch der Löwen-Werfer setzt zwei Versuche nur an den Ring. Das sind fehlende Punkte, die am Ende schmerzen.
14
15:37
Diesmal penetriert Eatherton aggressiv zum Korb und legt den Ball unter großer Bedrängnis rein. Dabei wird der Löwen-Akteur gefoult, der das Drei-Punkt-Spiel anschließend perfekt macht.
13
15:33
Die Zone ist auf Seiten der Löwen löchrig wie ein Schweizer Käse. Zum dritten Mal hintereinander dürfen die Frankfurter durch die Zone marschieren und einen leichten Layup verwandeln.
11
15:29
Weiter geht's!
11
15:29
Beginn 2. Viertel
10
15:28
Viertelfazit:
Nach einem schwachen ersten Viertel führen die Skyliners mit 15:10 gegen die Löwen. Beiden Mannschaften ist anzumerken, dass die Leistungen in den letzten Wochen nicht besonders gut waren. Aus dem Feld treffen die zwei Kontrahenten fast gar nichts. Die Spielzüge in der Offense müssen deutlich besser werden.
10
15:27
Ende 1. Viertel
7
15:19
Naja! Aus dem Feld werfen beide Mannschaften weiterhin zahlreiche Backsteine. Die Skyliners treffen immerhin knapp 36%, während bei den Löwen sogar nur 28% den Weg ins Ziel finden.
5
15:13
Fehlerfestival in der Anfangsphase! Im Angriff produziert Lyles nach einem Schrittfehler einen unnötigen Turnover. Auf der anderen Seite zieht Kratzer entschlossen zum Korb, ist gedanklich allerdings schon wieder in der Rückwärtsbewegung, und verlegt seinen Layup.
2
15:07
Jones schnappt sich einen schlechten Pass der Gäste und leitet das Runde direkt auf Kollege Robertson weiter. Der Frankfurter spielt die Murmel zurück zu Jones, der den Ball lässig übers Brett reinlegt.
1
15:04
Feuer frei in Frankfurt!
1
15:04
Spielbeginn
14:38
Die Löwen kommen nicht gerade mit der breitesten Brust angereist. Nach einem starken Start in die Saison ging es in den letzten Wochen immer weiter bergab. In den letzten vier Duellen in der Liga setzte es gleich vier Pleiten. Vor allem in der Crunchtime passierten den Braunschweigern einfach viel zu viele Fehler, sodass es auch für die Gäste in der Tabelle nach unten ging. Am vergangenen Wochenende schied man auch im Pokal aus, als man vor eigenem Publikum chancenlos gegen Bamberg blieb.
14:36
In der Tabelle ging es für die Skyliners zuletzt wieder steil bergab, musste man doch drei Niederlagen in fünf Duellen hinnehmen. Vor allem offensiv sind die Hausherren diese Saison verdammt schwach unterwegs und legen nur knapp 75 Punkte pro Partie auf. Mit Braunschweig kommt ein Gegner auf Augenhöhe, den man unbedingt schlagen muss, wenn man am Ende der Saison wieder in die Playoffs einziehen will.
14:23
Hallo und herzlich willkommen zum 12. Spieltag der BBL am Sonntagnachmittag! Ab 15 Uhr stehen sich Frankfurt und Braunschweig auf dem Court gegenüber.

Aktuelle Spiele

02.01.2020 19:00
BG Göttingen
Göttingen
BGG
BG Göttingen
FRAPORT SKYLINERS
SKY
Frankfurt
FRAPORT SKYLINERS
03.01.2020 20:30
s.Oliver Würzburg
Würzburg
WUR
s.Oliver Würzburg
Basketball Löwen Braunschweig
BRA
Braunschweig
Basketball Löwen Braunschweig
04.01.2020 18:00
FRAPORT SKYLINERS
Frankfurt
SKY
FRAPORT SKYLINERS
GIESSEN 46ers
GIE
GIESSEN
GIESSEN 46ers
04.01.2020 20:30
HAKRO Merlins Crailsheim
Crailsheim
CRA
HAKRO Merlins Crailsheim
Brose Bamberg
BAM
Bamberg
Brose Bamberg
Mitteldeutscher BC
Mitteld. BC
MBC
Mitteldeutscher BC
medi Bayreuth
BAY
Bayreuth
medi Bayreuth

FRAPORT SKYLINERS

FRAPORT SKYLINERS Herren
Stadt
Frankfurt am Main
Land
Deutschland
Farben
Blau, Weiß
Gegründet
1999
Sportarten
Basketball
Spielort
Fraport Arena
Kapazität
5.000

Basketball Löwen Braunschweig

Basketball Löwen Braunschweig Herren
Stadt
Braunschweig
Land
Deutschland
Farben
Gelb, Blau, Weiß
Gegründet
01.01.2001
Sportarten
Basketball
Spielort
Volkswagen Halle
Kapazität
6.100