Home Plus Artikel lesen

Unsere Ressorts

Services

Verlagsangebote

Folgen Sie uns auf
15:30
ALBA BERLIN
ALBA
ALB
ALBA BERLIN
Würzburg Baskets
WUR
Würzburg
Würzburg Baskets
ALBA BERLIN Würzburg Baskets
40.
17:27
Fazit:
ALBA Berlin beendet die Würzburger Siegesserie und schlägt die Baskets letztlich verdient mit 90:82! In der ersten Hälfte ging bei beiden Teams offensiv wenig, wobei vor allem die Gastgeber da sehr kräftesparend agiert haben. Nach dem Wechsel drehten die Hausherren dann auf und entschieden die Partie mit einem starken dritten Viertel (22:14). Gegen die immer aggressivere Defense der Hauptstädter hatte Würzburg lange keine Ideen und kam nur dank einer irren Dreier-Show von Javon Bess im letzten Viertel nochmal kurz in Schlagdistanz. Am Ende brachte die Mannschaft von Israel González den Erfolg aber sicher nach Hause. Topscorer war Bess mit 21 Zählern, für die Hausherren kam Sterling auf 17 Punkte. Weiter geht es für ALBA am Donnerstag mit dem deutschen EuroLeague-Duell gegen den FC Bayern. Würzburg ist am kommenden Samstag in Rostock gefordert. Tschüss aus Berlin und noch einen schönen Sonntag!
ALBA BERLIN Würzburg Baskets
40.
17:26
Spielende
ALBA BERLIN Würzburg Baskets
40.
17:24
24 Sekunden vor dem Ende ist Würzburg tatsächlich nochmal auf fünf Punkte dran. Der Ball ist aber bei ALBA und Israel González bittet zur Auszeit.
ALBA BERLIN Würzburg Baskets
40.
17:19
47 Sekunden vor Schluss bringt Justin Bean ALBA von der Linie auf neun Punkte weg. Da darf jetzt nichts mehr anbrennen für die Albatrosse.
ALBA BERLIN Würzburg Baskets
39.
17:18
Das tut weh! Würzburg erkämpft sich gegen völlig platte Berliner zweimal den Ball, macht aber jeweils keine Punkte draus! Stattdessen ist es dann Sterling Brown, der mit einem Dreier endgültig den Deckel drauf macht.
ALBA BERLIN Würzburg Baskets
38.
17:17
Wird es hier doch nochmal eng? Bess wirft weiter munter Dreier und als ALBA anschließend nicht trifft, bringt Livingston sein Team mit einem erfolgreichen And-One wieder auf sieben Zähler heran! Gute zwei Minuten sind noch auf der Uhr!
ALBA BERLIN Würzburg Baskets
37.
17:15
Javon Bess haut seinen zweiten Dreier in Folge rein, doch was bringt es den Baskets, wenn sie ALBA einfach nicht mehr gestoppt kriegen? Spagnolo zieht zum Korb und legt dann für Koumadje ab, der nur noch danke sagen muss.
ALBA BERLIN Würzburg Baskets
36.
17:13
Showtime! Gabriele Procida legt mit einem artistischen Korbleger nach und lässt die Halle toben.
ALBA BERLIN Würzburg Baskets
35.
17:12
Das nächste Unsportliche geht gegen Schneider, der Livingston beim Rückzug ohne Chance auf den Ball trifft. Würzburgs Topscorer lässt aber einen seiner Freiwürfe aus und wenig später sorgt Gabriele Procida mit dem nächsten ALBA-Dreier wieder für ganz klare Verhältnisse.
ALBA BERLIN Würzburg Baskets
35.
17:10
Koumadje verstopft sich erst, darf aber nochmal ran und steckt die Kugel dann stehend in den Korb. ALBA hält den Vorsprung hier stabil und lässt derzeit wenig anbrennen.
ALBA BERLIN Würzburg Baskets
34.
17:09
Mit einem unsportlichen Foul befeuert Khalifa Koumadje die Comebackhoffnungen der Franken nochmal ein bisschen. Max Ugrai macht vier schnelle Punkte draus.
ALBA BERLIN Würzburg Baskets
34.
17:06
Von den Gästen kommt hier einfach zu wenig. Auch Javon Bess trifft seinen Dreier nicht und im Gegenzug bringt Malte Delow Berlin auf 17 Punkte weg. Jetzt hilft den Baskets wohl nur noch ein Wunder.
ALBA BERLIN Würzburg Baskets
33.
17:05
Kurioses Ding! Procida will den Einwurf direkt als Alley-Oop für Koumadje spielen, schickt den ball dabei aber selbst durch den Ring. Das zählt natürlich nicht.
ALBA BERLIN Würzburg Baskets
32.
17:03
Emmanuel Little kann mit bandagiertem Fuß übrigens doch weitermachen und kommt nochmal aufs Parkett. Derweil legt Gabriele Procida für ALBA von der Freiwurflinie nach und ist nun als vierter Berliner im zweistelligen Punktebereich angekommen.
ALBA BERLIN Würzburg Baskets
32.
17:01
Wie im dritten Viertel startet Livingston auf Würzburger Seite wieder mit einem erfolgreichen Dreier. Kommt diesmal auch noch was hinterher? Die Baskets hätten es bitter nötig.
ALBA BERLIN Würzburg Baskets
31.
16:59
Zunächst mal startet aber ALBA mit einem Kracher ins letzte Viertel. Delow sieht Procida cutten und serviert ein langes Anspiel perfekt zum Alley-Oop!
ALBA BERLIN Würzburg Baskets
31.
16:58
Beginn 4. Viertel
ALBA BERLIN Würzburg Baskets
30.
16:58
Viertelfazit:
ALBA Berlin zieht im dritten Viertel an und setzt sich ab! Dank einer starken Defensivleistung in den letzten zehn Minuten gehen die Hauptstädter mit einem 64:51-Vorsprung in die finalen zehn Minuten. Die Gäste aus Würzburg, bei denen Topscorer Otis Livingston mit drei Zählern weiter völlig blass bleibt, finden offensiv kaum noch Lösungen und müssen im Schlussabschnitt in jeder Hinsicht zulegen, wenn ihre Siegesserie heute nicht reißen soll.
ALBA BERLIN Würzburg Baskets
30.
16:56
Ende 3. Viertel
ALBA BERLIN Würzburg Baskets
30.
16:54
Die Gäste haben die Teamfoulgrenze erreicht und so geht es für J.T. an die Linie. Beide Freiwürfe sitzen und damit sind sowohl der Vorsprung von ALBA als auch das Punktekonto von Thiemann zweistellig.
ALBA BERLIN Würzburg Baskets
29.
16:52
Die Würzburger wirken in dieser Phase fast ein bisschen ratlos und kommen gegen eine immer stärkerer Berliner Defense kaum noch zu Würfen. Darius Perry kann immerhin zwei Freiwürfe verwandeln.
ALBA BERLIN Würzburg Baskets
28.
16:49
ALBA reboundet in der zweiten Hälfte deutlich stärker und wirkt insgesamt frischer. Vorne dreht jetzt Gabriele Procida auf und haut bei auslaufender Angriffsuhr den Dreier vom Parkplatz rein!
ALBA BERLIN Würzburg Baskets
27.
16:48
Das Spiel ist jetzt unheimlich intensiv und teilweise auch hitzig. Beide Teams hauen alles rein. ALBA will sich vorentscheidend absetzen, die Baskets um jeden Preis dranbleiben.
ALBA BERLIN Würzburg Baskets
27.
16:46
Bitter! Emmanuel Little, selbst nur als Backup geholt, humpelt nun angeschlagen vom Feld und wird den Gästen in dieser Partie wohl nicht mehr zur Verfügung stehen.
ALBA BERLIN Würzburg Baskets
26.
16:43
Nach über vier Minuten ohne eigene Punkte beendet Javon Bess per Dreier den Berliner 8:0-Lauf.
ALBA BERLIN Würzburg Baskets
25.
16:42
Matteo Spagnolo schlägt die Hände vor das Gesicht! Gleich zweimal hat der Italiener Pech, dass seine Würfe - erst für zwei, dann für drei Punkte - fast schon drin sind und sich dann wieder rausdrehen. Glück für die Baskets, die damit schon fast abgehängt gewesen wären.
ALBA BERLIN Würzburg Baskets
24.
16:40
Mit einem akrobatischen Treffer aus der Halbdistanz hievt Sterling Brown die Albatrosse auf einen 7:0-Lauf! Von den Baskets kommt nach dem Wechsel zu wenig und Sašo Filipovski bittet früh zur Besprechung.
ALBA BERLIN Würzburg Baskets
23.
16:38
Die Hausherren kommen gut rein in die zweite Hälfte und liegen nach Spagnolos Korbleger mit sieben Punkten vorne. das ist die bis dato klarste Führung in dieser Partie.
ALBA BERLIN Würzburg Baskets
22.
16:35
ALBA wirkt offensiv zunächst wieder ideenlos, hat dann aber schon wieder Erfolg von draußen! Sterling Brown versenkt bereits den siebten Berliner Dreier.
ALBA BERLIN Würzburg Baskets
21.
16:34
Otis Livingston hat sich für die zweite Hälfte offenbar was vorgenommen und zwängt sofort einen schwierigen Dreier in den Korb.
ALBA BERLIN Würzburg Baskets
21.
16:32
Beginn 3. Viertel
ALBA BERLIN Würzburg Baskets
20.
16:21
Halbzeitfazit:
Ein kleiner 5:0-Lauf der Hausherren sorgt am Ende für eine Berliner 42:37-Halbzeitführung. In einem vor allem von zwei starken Defensiven geprägten Spiel fanden die Albatrosse im zweiten Viertel zuerst ihr Scoring und kamen zum Ende hin immer besser in Fahrt. Vor allem Matt Thomas hatte mit zehn Punkten im zweiten Abschnitt seinen Anteil am Berliner Aufschwung. Die Baskets können bisher nicht an die starken Leistungen der letzten Spiele anknüpfen. Vor allem BBL-Topscorer Otis Livingston, zuletzt in Tübingen noch mit sensationellen 42 Zählern, findet bisher gar nicht statt und ist noch punktlos. Gleich geht's weiter mit der zweiten Hälfte in der Max-Schmeling-Halle!
ALBA BERLIN Würzburg Baskets
20.
16:17
Ende 2. Viertel
ALBA BERLIN Würzburg Baskets
20.
16:16
Schneiders Dreier ist es nicht, doch der Rebound landet bei ALBA und dann haut schon wieder Thomas das Ding aus der Ecke rein!
ALBA BERLIN Würzburg Baskets
20.
16:14
Owen Klassen sorgt nach Perry-Assist per Alley-Oop wieder für den Ausgleich. es bleibt ein ganz enges Duell, in dem sich niemand absetzen kann. Auf der anderen Seite verbucht Spagnolo zwei Freebies, dann geht es 49 Sekunden vor der Sirene nochmal ins Timeout.
ALBA BERLIN Würzburg Baskets
19.
16:10
Wieder Thomas! Auch der Dreier über den Block fällt. Somit haben nun schon fünf Albatrosse erfolgreich von draußen getroffen.
ALBA BERLIN Würzburg Baskets
18.
16:08
Während Koumadje im Offensivspiel wie ein Fremdkörper wirkt, übernimmt nun Thomas mehr und mehr das Berliner Scoring. Nun zieht Sašo Filipovski seine erste Auszeit.
ALBA BERLIN Würzburg Baskets
17.
16:05
Aus dem Timeout spielen die Gastgeber Matt Thomas frei, der Berlin mit einem langen Zweier wieder auf einen Punkt heran bringt.
ALBA BERLIN Würzburg Baskets
16.
16:04
Auszeit ALBA Berlin! Israel González muss weiter mit ansehen, wie sein Team sich vorne immer wieder festrennt. Da sind die Beine und der Kopf nach den anstrengenden letzten Wochen wohl doch ziemlich schwer.
ALBA BERLIN Würzburg Baskets
15.
16:02
Collin Welp schickt dann auch für Würzburg mal einen Dreier durch den Ring, doch auch das beantwortet Berlin wieder dreifach. Diesmal trifft Justin Bean, der danach auch defensiv mit einem Block glänzt.
ALBA BERLIN Würzburg Baskets
14.
16:01
Auch Sterling Brown gibt den Hausherren einen Dreier und hält sie so in Schlagdistanz. ALBA profitiert in dieser Phase von einigen offensiven Nachlässigkeiten der Baskets, die schon deutlich weiter weg sein könnten.
ALBA BERLIN Würzburg Baskets
13.
15:58
Fast hätte Felix Hoffmann die Gäste erstmals zweistellig in Front gebracht, doch sein Dreier ist zu lang. Im Gegenzug macht Thiemann es von der Birne besser und so sind es statt möglichen zehn Punkten Rückstand nur noch vier.
ALBA BERLIN Würzburg Baskets
12.
15:57
Jetzt kommt Khalifa Koumadje dann doch zu seinen ersten Minuten und räumt unter dem Korb gleich gleich mal auf. Offensiv geht bei den Hauptstädtern aber weiter wenig und Würzburg startet mit einem 7:0-Lauf.
ALBA BERLIN Würzburg Baskets
11.
15:55
Die Gäste eröffnen das zweite Viertel mit einem erfolgreichen Dreier durch Isaiah Washington.
ALBA BERLIN Würzburg Baskets
11.
15:54
Beginn 2. Viertel
ALBA BERLIN Würzburg Baskets
10.
15:53
Viertelfazit:
Mit auslaufender Uhr tippt Emmanuel Little die Kugel noch artistisch in den Ring und sorgt für den 17:17-Zwischenstand nach zehn Minuten. Beide Teams tun sich in der Offensive noch ein bisschen schwer und lassen einiges aus. ALBA matcht die sehr kleine Würzburger Formation bisher überraschend mit einer ebenso kleinen Aufstellung und verzichtet weitestgehend auf die Center Wetzell und Koumadje.
ALBA BERLIN Würzburg Baskets
10.
15:50
Ende 1. Viertel
ALBA BERLIN Würzburg Baskets
10.
15:48
Jetzt läuft ALBA heiß! Erst sorgt Procida aus der Halbdistanz für einen 6:-Lauf, dann nimmt Bean hinten das Offensivfoul auf und die nächste Chance ist da.
ALBA BERLIN Würzburg Baskets
9.
15:47
Vergebene Freiwürfe waren bei Berlin zuletzt öfter ein Thema. Auch heute lässt Justin Bean gleich mal wieder einen liegen. dafür sorgt er wenig später per Korbleger für den Ausgleich.
ALBA BERLIN Würzburg Baskets
8.
15:44
Berlins Coach will offenbar mehr Tempo sehen und schickt nun eine ganz kleine Formation aufs Feld. Auch so hakt es im Scoring aber weiter und Max Ugrai bringt die Baskets auf vier Zähler weg.
ALBA BERLIN Würzburg Baskets
7.
15:42
Beide Teams lassen vorne jetzt einiges aus. Vor allem Israel González ist unzufrieden mit seiner Offensive und ruft zur ersten Auszeit.
ALBA BERLIN Würzburg Baskets
6.
15:41
Matt Thomas bekommt bei ALBA seine ersten Minuten, scheitert aber mit seinem ersten Versuch aus der Mitteldistanz. Auf der anderen Seite macht der ebenfalls frisch drauf gekommene Darius Perry es besser und jagt die Kugel von Downtown durch die Reuse.
ALBA BERLIN Würzburg Baskets
5.
15:39
Bei ALBA läuft viel über Sterling Brown, der diesmal J.T. im Lowpost ins Spiel bringt. Der Weltmeister dreht sich dann lässig um Collin Welp herum und legt problemlos ab.
ALBA BERLIN Würzburg Baskets
4.
15:37
Auf Würzburger Seite ist Javon Bess gleich voll da und markiert von der Freiwurflinie seine Punkte drei und vier.
ALBA BERLIN Würzburg Baskets
3.
15:36
Die Albatrosse legen hier knapp 40 Stunden nach dem EuroLeague-Duell in Lyon ganz ordentlich los und bringen gleich Intensität aufs Feld. Thiemann erzwingt einen Turnover und sorgt für die nächste Wurfchance.
ALBA BERLIN Würzburg Baskets
2.
15:34
Jonas Mattisseck bringt dann mit einem langen zweier aus der Ecke auch ALBA auf die Anzeigetafel, ehe Sterling Browns Stepback für die erste Berliner Führung sorgt.
ALBA BERLIN Würzburg Baskets
1.
15:33
Ab geht's! Der erste Ball geht an die Gastgeber, doch die ersten Punkte macht Würzburg. nach einem Berliner Turnover lässt Javon Bess es gleich mal krachen!
ALBA BERLIN Würzburg Baskets
1.
15:32
Spielbeginn
ALBA BERLIN Würzburg Baskets
15:30
Langsam aber sicher steigt die Spannung in der Berliner Arena! Die Teams sind bereits auf dem Parkett und machen sich bereit. Folgende Startformationen schicken die beiden Coaches Israel González und Sašo Filipovski ins Rennen: ALBA beginnt mit Matteo Spagnolo, Jonas Mattisseck, Sterling Brown, Johannes Thiemann und Yanni Wetzell. Würzburg legt mit Otis Livingston, Isaiah Washington, Javon Bess, Collin Welp und Owen Klassen los.
ALBA BERLIN Würzburg Baskets
15:23
Die Hausherren haben zuletzt ihren Ex-Spieler Martin Hermannsson aus Valencia zurückgeholt, um sich auf der Spielmacherposition zu verstärken. Der Isländer steht heute allerdings noch nicht im Kader.
ALBA BERLIN Würzburg Baskets
15:18
Ein entscheidender Faktor dürfte auch heute die Kraft werden. Während die Berliner seit Wochen im Zwei-Tages-Rhythmus aktiv sind und im Jahr 2024 schon fünf Spiele hatten, musste Würzburg in der gleichen Zeit nur einmal ran und feierte dabei einen 107:101-Overtime-Erfolg in Tübingen. Das war vor sechs Tagen und die Baskets gehen frisch und ausgeruht ins heutige Match. Damit sollten die Chancen gut stehen, in der Hauptstadt endlich mal wieder dagegenzuhalten, denn die letzten beiden Saisonspiele bei ALBA verlor Würzburg jeweils mit über 30 Punkten. In der Vorsaison gelangen den Franken dabei ganze 47 Punkte.
ALBA BERLIN Würzburg Baskets
15:11
Nach wettbewerbsübergreifenden vier Niederlagen in Serie, darunter auch die deftige 77:97-Pleite beim Ligaspiel bei Bamberg, konnten die Albatrosse am Freitag endlich mal wieder jubeln. Im EuroLeague-Kellerduell bei ASVEL Lyon-Villeurbanne feierten die Berliner dank einer bärenstarken zweiten Hälfte einen deutlichen 88:63-Erfolg. Auf nationaler Ebene sind nun auch dringend wieder Siege nötig, denn mit RASTA Vechta und den Towers Hamburg sind zwei Teams gestern an ALBA vorbeigezogen, sodass das Team von González aktuell nicht mal mehr auf einem direkten Viertelfinalplatz liegt.
ALBA BERLIN Würzburg Baskets
15:02
Die Ausgangslage ist vor diesem Spiel nicht unbedingt die erwartete, denn die Gäste aus Würzburg rangieren in der Tabelle als Vierter aktuell drei Plätze vor dem EuroLeague-Teilnehmer aus Berlin. Nach dem besten Saisonstart der Vereinsgeschichte ist den Baskets auch in Berlin alles zuzutrauen, zumal sie mit sechs Siegen aus sieben Partien das beste Auswärtsteam der Liga stellen. ALBA hat aktuell zwei Erfolge weniger auf dem Konto, hat allerdings auch zwei BBL-Spiele weniger absolviert.
ALBA BERLIN Würzburg Baskets
15:00
Hallo und herzlich willkommen zum Sonntag in der BBL! ALBA Berlin hat in einer Partie des 16. Spieltags die Würzburg Baskets zu Gast. Um 15:30 Uhr geht’s rund in der Max-Schmeling-Halle!

Blitztabelle

#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SNPunkteDiff.%
1FC Bayern MünchenFC Bayern MünchenMünchenFCB282352500:217232882.1
2ALBA BERLINALBA BERLINALBAALB272252450:218726381.5
3NINERS ChemnitzNINERS ChemnitzChemnitzCHE292362597:228031779.3
4Würzburg BasketsWürzburg BasketsWürzburgWUR292092494:230019469.0
5Ratiopharm UlmRatiopharm UlmUlmULM292092675:248519069.0
6SC RASTA VechtaSC RASTA VechtaVechtaVEC2918112580:239118962.1
7Telekom Baskets BonnTelekom Baskets BonnBonnBON2917122595:249110458.6
8MHP RIESEN LudwigsburgMHP RIESEN LudwigsburgLudwigsburgLUB2917122565:237219358.6
9EWE Baskets OldenburgEWE Baskets OldenburgOldenburgOLD2915142464:24333151.7
10Towers HamburgTowers HamburgTowersTOH2914152473:2508-3548.3
11Bamberg BasketsBamberg BasketsBambergBAM2912172532:2610-7841.4
12Basketball Löwen BraunschweigBasketball Löwen BraunschweigBraunschweigBRA2912172390:2491-10141.4
13BG GöttingenBG GöttingenGöttingenBGG299202508:2728-22031.0
14ROSTOCK SEAWOLVESROSTOCK SEAWOLVESRostock288202482:2614-13228.6
15MLP Academics HeidelbergMLP Academics HeidelbergHeidelbergHEI298212397:2725-32827.6
16SYNTAINICS MBCSYNTAINICS MBCMitteld. BCMBC298212469:2691-22227.6
17HAKRO Merlins CrailsheimHAKRO Merlins CrailsheimCrailsheimCRA297222358:2685-32724.1
18Tigers TübingenTigers TübingenTübingenTÜB296232437:2803-36620.7
  • Playoffs
  • Play-Ins
  • Abstieg

Aktuelle Spiele