Suchen Sie hier nach allen Meldungen
Spiele Hinspiel
15.11.2013 20:45
Beendet
Ukraine
Ukraine
2:0
Frankreich
Frankreich
0:0
  • Roman Zozulya
    Zozulya
    61.
    Rechtsschuss
  • Andrey Yarmolenko
    Yarmolenko
    82.
    Elfmeter
Stadion
Olimpiyskyi
Zuschauer
67.732
Schiedsrichter
Cüneyt Çakır

Liveticker

90
22:48
Fazit:
Die ukrainische Fußballnationalmannschaft steht vor der zweiten WM-Teilnahme ihrer Geschichte! Durch einen absolut verdienten 2:0 (0:0)-Heimsieg über enttäuschende Franzosen sichert sich die Truppe von Trainer Mikhail Fomenko eine hervorragende Ausgangssituation vor dem Rückspiel am Dienstag. Roman Zozulya (61.) und Andriy Yarmolenko (FE/82.) sorgten vor beeindruckender Kulisse in Kiew für den Sieg der Ukrainer über eine französische Elf, die dem gegnerischen Tor vor allem in der zweiten Hälfte kaum einmal gefährlich nahe kam. Die Mannschaft von Coach Didier Deschamps muss sich im Rückspiel dramatisch steigern, um das 0:2 noch wettzumachen. Dem Weltmeister von 1998 droht zum ersten Mal seit 1994 das Verpassen einer WM-Endrunde. Laurent Koscielny und Oleksandr Kucher werden ihren Teams im Rückspiel indes fehlen. Während Frankreichs Innenverteidiger kurz vor Schluss wegen einer Tätlichkeit die Rote Karte kassierte, folgte ihm der Ukrainer einige Momente später mit der Ampelkarte.
90
22:42
Spielende
90
22:42
Nach einem missglückten Freistoßversuch von Karim Benzema beendet der Schiedsrichter das Spiel.
90
22:41
Gelb-Rote Karte für Oleksandr Kucher (Ukraine)
Nach einem erneuten Foul sieht Kucher innerhalb von nur wenigen Minuten seine zweite Gelbe und fliegt!
90
22:41
Frankreich wirft nochmal alles nach vorne, kommt jedoch einfach nicht gefährlich vor das Tor.
90
22:40
Gelbe Karte für Oleksandr Kucher (Ukraine)
Nach einem Foul sieht der ukrainische Verteidiger die Gelbe Karte.
90
22:40
Nochmal ein Wechsel bei den Gastgebern. Für Evgen Konoplyanka kommt Routinier Oleg Gusev.
90
22:39
Einwechslung bei Ukraine: Oleg Gusev
90
22:39
Auswechslung bei Ukraine: Evgen Konoplyanka
90
22:37
Rote Karte für Laurent Koscielny (Frankreich)
Frankreichs Innenverteidiger fliegt! Abseits vom Ball stößt der Arsenal-Spieler einen Gegenspieler um, Schiedsrichter Cüneyt Çakır zögert nicht und spricht den Platzverweis aus.
90
22:36
Drei Minuten werden nachgespielt.
89
22:36
Fast die endgültige Entscheidung! Bei einem Konter sind es plötzlich drei Ukrainer, die gegen einen Franzosen auf das Tor Tor zustürmen. Doch verhindert ein schlampiges Zuspiel das 3:0.
87
22:35
Drei Minuten noch. Frankreich läuft die Zeit davon, um den noch so wichtigen Auswärtstreffer zu erzielen.
86
22:34
Einwechslung bei Ukraine: Evgen Seleznev
86
22:32
Auswechslung bei Ukraine: Roman Zozulya
83
22:30
Quo Vadis Équipe Tricolore? Jetzt wird es richtig bitter für die Franzosen, die Gefahr laufen, zum ersten Mal seit 1994 wieder eine WM-Endrunde zu verpassen.
84
22:30
Zwar versuchen es die Gäste immer wieder nach vorne. Mangelndes Engagement kann man ihnen nun wirklich nicht vorwerfen. Doch steht die ukrainische Defensive einfach zu sicher hinten drin, Frankreichs Offensivabteilung kommt dem gegnerischen Gehäuse einfach nicht gefährlich nahe.
82
22:28
Tooor für Ukraine, 2:0 durch Andriy Yarmolenko
Andriy Yarmolenko lässt sich diese Gelegenheit nicht entgehen. Dynamo Kiews Angreifer haut das Leder mit viel Dampf unter die Latte. 2:0 für die Gastgeber!
81
22:28
Elfmeter für die Ukraine! Laurent Koscielny foult Gegenspieler Roman Zozulya im eigenen Sechzehner. Richtige Entscheidung!
80
22:26
Dritter Wechsel bei Frankreich. Matthieu Valbuena kommt für Samir Nasri.
80
22:26
Einwechslung bei Frankreich: Matthieu Valbuena
80
22:26
Auswechslung bei Frankreich: Samir Nasri
80
22:25
Zehn Minuten plus Nachspielzeit verbleiben für die Franzosen, um noch zumindest den Ausgleichstreffer zu erzielen.
78
22:24
Chance für Ribéry! Endlich einmal kommt der Bayernspieler zum Abschluss, doch seinen Schuss aus 21 Metern kann Andriy Pyatov wieder einmal sicher halten.
76
22:22
Gelbe Karte für Moussa Sissoko (Frankreich)
Nach einem härteren Einsteigen kassiert der eingewechselte Newcastle-Spieler die Gelbe Karte.
75
22:22
Roman Zozulya fällt im Sechzehner! Die Fans auf den Rängen fordern Elfmeter, nachdem der Stürmer nach einem Zweikampf mit Éric Abidal zu Boden geht. Doch der türkische Schiri lässt weiterspielen. Knifflig...
76
22:22
Einwechslung bei Ukraine: Roman Bezus
76
22:22
Auswechslung bei Ukraine: Edmar
72
22:18
Samir Nasri versucht es mit einem Schuss aus 18 Metern, doch wieder ist Andriy Pyatov auf dem Posten und hält den Ball sicher.
70
22:17
Nun also ist Karim Benzema im Spiel. Der Stürmer von Real Madrid ersetzt den heute glücklosen Giroud und soll nach vorne für das bitter benötigte Ausgleichstor sorgen.
70
22:16
Einwechslung bei Frankreich: Karim Benzema
70
22:16
Auswechslung bei Frankreich: Olivier Giroud
70
22:16
Gelbe Karte für Artem Fedetskiy (Ukraine)
Der vorbelastete Ukrainer sieht nach einem Foulspiel die Gelbe Karte, damit wird er im Rückspiel fehlen.
70
22:14
Die Gastgeber haben sich nun wieder mit ihrer gelben Wand vor dem eigenen Sechzehner porsiert, attackieren und verschieben gut. Es gibt kaum mal ein Durchkommen für die Franzosen.
68
22:13
Die Franzosen müssen nun ein Stück weit aufmachen, die Ukrainer werden diesen Umstand durch Konter zu nutzen versuchen. Das dürften richtig spannende letzte 20 Minuten werden!
65
22:11
Fast die direkte Antwort der Franzosen! Nach schönem Zuspiel von Olivier Giroud scheitert Samir Nasri am aus seinem Kasten eilenden Andriy Pyatov.
64
22:10
Die Équipe Tricolore ist angeschlagen, die Ukraine dagegen spielt weiter nach vorne. Andriy Yarmolenko Schuss im gegnerischen Sechzehner wird gerade noch so durch Éric Abidal abgewehrt.
62
22:08
Wie reagieren die Franzosen auf diesen bitteren Nackenschlag?
62
22:08
Bei Frankreich geht direkt nach dem Gegentreffer mit Loïc Remy ein Stürmer raus, ihn ersetzt Mittelfeldspieler Moussa Sissoko. Hmm....
62
22:08
Einwechslung bei Frankreich: Moussa Sissoko
62
22:08
Auswechslung bei Frankreich: Loïc Remy
61
22:06
Tooor für Ukraine, 1:0 durch Roman Zozulya
Das ist die Führung für die Ukraine! Nach einem schönen Spielzug wird setzt sich der Stürmer von Dnipro Dnipropetrovsk gut gegen Laurent Koscielny Laurent Koscielny durch und zittert den Ball anschließend aus wenigen Metern über die Linie. Riesenjubel auf den Rängen!
61
22:05
Etwas mehr als eine Stunde ist gespielt in Kiew. Die Gastgeber konzentrieren sich in dieser Phase darauf, hinten sicher zu stehen. Nach vorne hin werden dann jedoch sporadisch gute Konter gefahren, obgleich es noch nicht richtig brenzlig wurde für den französischen Kasten. Die Gäste agieren ihrerseits nun viel wacher als im ersten Durchgang, das Spiel nach vorne sieht flüssiger und einfallsreicher aus. Aber hundertprozentig überzeugen kann die Deschamps-Truppe weiterhin nicht.
58
22:03
Das Spiel ist nun absolut ausgeglichen. Die Franzosen machen nun einen wesentlich besseren Eindruck als über weite Strecken von Hälfte eins. Doch die Ukraine versucht es weiterhin nach vorne, einen Schuss von Evgen Konoplyanka aus 18 Metern kann Hugo Lloris halten.
57
22:02
Da muss Loïc Remy mehr draus machen! Nach einem schönen halbhohen Pass in den gegnerischen Strafraum bekommt der Newcastle-Stürmer zehn Meter vor dem Tor den Ball, doch agiert er dann zu überhastet und trifft den Ball nicht richtig.
55
22:00
Auf der anderen Seite versucht es der ukrainische Außenverteidiger Artem Fedetskiy einfach mal aus der Distanz. Sein Fernschuss aus 28 Metern geht gut einen halben Meter über das Tor, Hugo Lloris muss nicht eingreifen. Dennoch, ganz netter Versuch des Spielers von Dnipro Dnipropetrovsk.
53
21:58
Einen Freistoß aus guter Position 23 Meter vor dem ukrainischen Tor haut Franck Ribéry in die Mauer. Bislang ist es einfach noch nicht der Abend des Flügelspielers...
52
21:56
...die Hereingabe des Münchners fängt Pyatov problemlos aus der Luft.
52
21:56
Franck Ribéry holt den ersten Eckball in Hälfte zwei heraus...
49
21:54
Immerhin hat die Équipe Tricolore die erste Chance der zweiten Hälfte. Ein lange Freistoß in den gegnerischen Sechzehner erreicht Olivier Giroud, der die Kugel per Kopf auf's Tor bringt. Doch ist dieser Versuch absolut ungefährlich, Andriy Pyatov hat keinerlei Probleme damit.
48
21:53
Was kann man in Hälfte zwei noch von den Franzosen erwarten? Bislang war das doch äußerst schwach, was die Mannschaft von Trainer Didier Deschamps gezeigt hat.
46
21:52
Beide Teams gehen personell zunächst unverändert in den zweiten Durchgang.
46
21:51
Weiter geht's!
46
21:50
Anpfiff 2. Halbzeit
45
21:39
Halbzeitfazit:
Nach 45 Minuten steht es im Hinspiel der WM-Relegations-Partie zwischen der Ukraine und Frankreich noch 0:0. Waren anfangs die Franzosen die leicht bessere Mannschaft, ohne die gegnerische Abwehr jedoch vor größere Probleme zu stellen, änderte sich dies nach gut einer halben Stunde. Fortan erhöhten die Gastgeber den Druck, schnürten den Gegner teilweise in dessen Hälfte ein und kamen außerdem zu der ein oder anderen Torchance. Keine Frage, Frankreich muss sich in der zweiten Hälfte steigern, sonst wird Didier Deschamps Truppe hier und heute ihr blaues Wunder erleben. In 15 Minuten gehts weiter, bis gleich.
45
21:35
Ende 1. Halbzeit
45
21:35
Kurz darauf beendet Schiedsrichter Cüneyt Çakır aus der Türkei den ersten Durchgang.
45
21:33
Gelbe Karte für Olivier Giroud (Frankreich)
44
21:33
Bei den Franzosen eilt Andriy Yarmolenko immer wieder zurück, um Teamkollege und Rechtsverteidiger Artem Fedetskiy im Kampf gegen Franck Ribéry zu helfen. Und das machen die beiden richtig gut und effektiv. Bei Europas Fußballer des Jahres geht kaum mal etwas.
43
21:31
So gut Olivier Giroud in dieser Spielzeit bislang für Arsenal London gespielt hat, heute geht noch überhaupt nichts beim Mittelstürmer. Der bekommt allerdings auch wenig Zuspiele. Dennoch, draußen dürfte Konkurrent Karim Benzema schon mit den Hufen scharren und auf seine Einwechslung spekulieren.
40
21:29
Fünf Minuten sind noch zu absolvieren in Hälfte eins. Angefeuert von den äußerst lauten Fans spielt die Ukraine weiterhin unentwegt nach vorne. Nicht immer gefährlich zwar, doch mit einer Menge Leidenschaft und Tempo.
39
21:28
Gute Chance für die Ukraine! Nach einem Zuspiel Edmars von der rechten Seite des Sechzehners kommt Evgen Konoplyanka aus aussichtsreicher Position mit rechts aus zwölf Metern zum Abschluss. Mathieu Debuchy spritzt gerade noch so dazwischen und blockt den Ball ab. Durchatmen angesagt bei den Gästen.
38
21:26
Nach einer Druckphase der Ukraine hat sich Frankreich wieder ein wenig gefangen, kann sich wieder vermehrt befreien. Etwas überraschend bleiben die Gastgeber jedoch das bessere und gefährlichere Team.
36
21:24
Gelbe Karte für Vyacheslav Shevchuk (Ukraine)
Der ukrainische Linksverteidiger geht zu hart gegen Loïc Remy zu Werke und kassiert dafür die erste Gelbe Karte dieser Partie. Shevchuk gehört übrigens nicht zu den vorbelasteten Spielern der Gastgeber, die bei einer erneuten Verwarnung das Rückspiel verpassen würden.
34
21:23
Ein guter Pass von Samir Nasri in die Tiefe findet zwar Ribéry, doch der Bayern-Akteur wird von Gegenspieler Evgen Khacheridi effektiv abgedrängt, der herauseilende ukrainische Keeper Pyatov hat die Kugel schließlich sicher.
33
21:21
Die Mannschaft von Trainer Mikhail Fomenko legt in dieser Phase an Druck zu, drückt die Franzosen mitunter sogar bis in den eigenen Sechzehner. Ein Schussversuch Andriy Yarmolenkos aus aussichtsreicher Position wird im Sechzehner gerade noch so durch Mathieu Debuchy abgeblockt. Die Équipe Tricolore kriegt momentan überhaupt nichts auf die Reihe.
30
21:19
Jetzt aber mal eine Chance für die Ukrainer! Nach einer guten Flanke aus dem rechten Halbfeld kommt Edmar acht Meter vor dem Tor mit dem Kopf an den Ball. Der gebürtige Brasilianer, der erst im Alter von 33 Jahren sein Debüt für die Ukraine gab, verfehlt das Tor der Franzosen um gut einen Meter.
29
21:17
Fast eine halbe Stunde ist gespielt in Kiew. In einer intensiven Partie kommt es kaum einmal zu gefährlichen Offensivszenen bei beiden Teams, die sich in den meisten Fällen bereits in der jeweiligen zweiten Drittel des Spielfeldes erfolgreich bekämpfen.
26
21:14
Die ganz in Gelb spielenden Ukrainer stellen immer wieder gut die Räume zu, verschieben clever. Sie lassen dem Gegner keinen Zentimeter Freiraum. In Ermangelung von Anspielstationen versuchen es die Franzosen immer öfter mit langen Bällen, die ihr Ziel jedoch nur selten erreichen.
23
21:12
Bei der Ukraine sitzen die beiden größten Routiniers heute übrigens auf der Bank. Sowohl Ex-Bayernspieler Tymoshchuk als auch Dynamo Kiews Oleg Gusev müssen zunächst zuschauen. Doch die Gastgeber machen sich auch ohne die Oldies bislang mehr als ordentlich.
21
21:10
Es gibt einfach kein Durchkommen für die Franzosen gegen die Gelbe Wand. Den Gästen ist der Wille anzumerken, es fehlen einzig noch die nötigen Mittel, um die ukrainische Defensive mal so richtig in Verlegenheit zu bringen.
18
21:06
Die Ukrainer versuchen aus relativ tiefer Formation heraus immer wieder, bei Ballbesitz schnell umzuschalten über die agilen Yarmolenko, Konoplyanka und Zozulya. Doch seit Yarmolenkos Schussversuch aus der Anfangsphase wurde es nicht mehr so richtig gefährlich für Frankreichs Kasten.
16
21:05
Beinahe die Chance für Giroud! Ribéry setzt sich auf der linken Seite des Strafraums in typischer Manier durch, geht bis zur Grundlinie durch und passt dann nach innen. Dort ist Ukraines Abwehrmann Oleksandr Kucher knapp vor dem Arsenal-Stürmer am Ball und kann diesen aus der Gefahrenzone klären.
14
21:03
Die Franzosen erhöhen so langsam das Pressing, so kommen die Ukrainer nur über lange Bälle mal in die gegnerische Hälfte. Frankreich hat leichte Vorteile in Sachen Spielanteile, doch fällt der Deschamps-Elf gegen kompakt und sicher stehende Gastgeber nur wenig ein.
11
20:59
Etwas mehr als zehn Minuten sind gespielt in Kiew. In einer ausgeglichenen Partie hatten beide Seiten bislang jeweils eine kleinere Torchance. Ansonsten bekämpft man sich in den meisten Fällen effektiv im Mittelfeld, im Spiel nach vorne geht so nicht sonderlich viel.
9
20:57
Franck Ribéry wird in diesen Anfangsminuten oft gesucht von seinen Mitspielern, doch will dem Bayernstar bislang noch nicht viel gelingen. Das liegt auch daran, dass direkt zwei oder drei Gelbe auf den Franzosen draufgehen, sobald er am Ball ist.
7
20:55
Und auch die Gastgeber kommen nun zu ihrem ersten Torschuss. Am Ende eines Schnellangriffs schließt Andriy Yarmolenko mit links aus 17 Metern ab, Frankreichs Schlussmann Hugo Lloris ist schnell unten und hat den Ball sicher.
6
20:54
Erste Torannäherung dieses Spiels. Nach einer Flanke von rechts durch Außenverteidiger Mathieu Debuchy kommt Frankreichs Sturmspitze Olivier Giroud acht Meter vor dem Kasten zum Kopfball - Ukraines Keeper Andriy Pyatov pariert den Versuch des Arsenal-Akteurs sicher.
5
20:52
In dieser Anfangsphase gestaltet sich die Partie ausgeglichen, der Ballbesitz verteilt sich ungefähr gleichmäßig. Noch konnte keines der beiden Teams dem gegnerischem Tor ansatzweise nahe kommen.
2
20:49
Bei den Gästen agieren Franck Ribéry, Samir Nasri und Loïc Remy hinter der einzigen Spitze Olivier Giroud. Die Ukraine agiert ebenfalls im 4-2-3-1-System mit Roman Zozulya als einziger nomineller Spitze.
1
20:47
Los geht's!
1
20:47
Spielbeginn
20:37
Auf Seiten der Ukraine war Andriy Yarmolenko (Dynamo Kiew) mit der eher bescheidenen Ausbeute von vier Toren bester Schütze in der Qualifikation. Genausoviele Tore hatte auch Marko Dević auf dem Konto, doch anders als Yarmolenko muss dieser zunächst erst einmal zuschauen.
20:31
Bei den Franzosen beginnt heute das Sturmduo Loïc Remy (Newcastle) und Olivier Giroud. Letzterer präsentiert sich bei Arsenal London an der Seite von Mesut Özil derzeit in überragender Form, somit bleibt Real Madrids Karim Benzema heute zunächst nur die Bank. In der Abwehr soll der erfahrene Eric Abidal für Sicherheit sorgen. Der langjährige Barca-Spieler hat eine Krebserkrankung und eine in der Folge vorgenommene Lebertransplantation erfolgreich überstanden und ist nun wieder Stützpfeiler den Blauen.
20:20
Heute will die ukrainische Auswahl neben den Franzosen auch eine Art Fluch besiegen. Drei der letzten vier Weltmeisterschaften wurden durch Pleiten in der Relegation verpasst. 1997 scheiterte man an Kroatien, 2001 unterlag man der deutschen Elf. Bei der Qualifikation zur WM in Südafrika 2010 unterlag man in den Entscheidungsspielen der Auswahl Griechenlands.
20:17
Die Ukrainer erstarren vor dem Relegations-Hinspiel trotz klarer Außenseiterrolle nicht vor Ehrfurcht. "Wir sind eine geschlossene Mannschaft und ich glaube, wir haben eine gute Chance, die Aufgabe zu bewältigen", zeigt sich Ukraines Abwehrspieler Artem Fedetskiy optimistisch.
20:15
"Es ist sehr wichtig für mich, dass wir uns qualifizieren. Die Ukraine ist eine gute Mannschaft, aber Frankreich muss in Brasilien dabei sein. Wir haben auch ein gutes Team und müssen zwei starke Spiele abliefern. Es wird nicht einfach, aber wir können gewinnen", äußerte sich Ribéry im Vorfeld der heutigen Partie.
20:13
Hoffnungsträger bei der Mission WM-Teilnahme ist auf Seiten der Franzosen natürlich Franck Ribéry, Europas Fußballer des Jahres 2013. Der Flügelspieler des FC Bayern spielt seit Monaten auf einem konstant hohen Niveau. Da er dies in der Nationalmannschaft nicht so konstant tut wie im Verein, wird Ribéry in seiner Heimat immer wieder kritisiert. Heute dürfte der aktuell wohl einzige Weltklassespieler der Équipe Tricolore allerdings wohl alle Franzosen hinter sich wissen.
20:06
Verhindern will die Équipe Tricolore dabei eine Pleite wie vor knapp 20 Jahren. Damals scheiterte die von Gérard Houllier trainierten Franzosen knapp in der Vorrunde und verpasste damit die WM 1994 in den USA. Den Vortritt musste man damals einem anderen osteuropäischen Team geben, den Bulgaren. Welche Rolle die bei der Endrunde schließlich spielen sollten, dürfte allen Deutschen Fans noch allzu gut in Erinnerung sein...
20:00
Vor allem die Franzosen stehen in dieser Relegation unter Druck. Nicht nur wegen ihrer generellen Favoritenstellung gegenüber der Ukraine. Sondern auch aufgrund der Tatsache, dass "les Bleus" nach der katastrophal verlaufenden Weltmeisterschaft 2010 in Südafrika noch verdammt viel gutzumachen haben bei den französischen Fußballfans. Nach den als "fiasco de Knysna" in die Annalen eingegangenen Ereignissen im Teamlager der Franzosen samt Spielerrevolte gegen den damaligen Trainer Raymond Domenech und dem späteren, peinlichen Ausscheiden in der Vorrunde haben viele Franzosen ihrer Elf noch nicht verziehen. Um das Verhältnis nach einer ordentlichen EM 2012 weiter zu harmonisieren, ist ein Relegationserfolg und die damit zusammenhängende WM-Teilnahme Pflicht.
19:51
Die Franzosen hatten das große Pech, zusammen mit Welt- und Europameister Spanien in eine Qualifikationsgruppe gelost worden zu sein. Mit drei Punkten Rückstand hinter dem Nachbarland belegte die Elf von Nationaltrainer Didier Deschamps am Ende den zweiten Platz.
19:47
Die Mannschaft der Ukraine hat eine gute Qualifikation gespielt und in der Endabrechnung mit nur einem Punkt Rückstand hinter England den zweiten Platz der Gruppe H belegt. Die einzige Niederlage kassierte die Mannschaft von Trainer Mikhail Fomenko, der im Dezember 2012 die nationale Fußballlegende Oleh Blochin ablöste, ausgerechnet gegen die Auswahl Montenegros, die letzten Endes mit einigem Abstand Dritter wurde.
19:42
Heute wird es ernst für die ukrainische Auswahl und die Équipe Tricolore. Während der heutige Gastgeber von der zweiten WM-Teilnahme nach 2006 träumt, ist die Angst im Land des Weltmeisters von 1998 groß, zum ersten Mal seit 1994 eine WM zu verpassen.
19:33
Willkommen zum Hinspiel der WM-Quali-Relegation zwischen der Ukraine und Frankreich.

Ukraine

Ukraine Herren
vollst. Name
Football Federation of Ukraine
Stadt
Kyiv
Farben
blau-gelb
Gegründet
13.12.1991
Stadion
Olimpiyskyi
Kapazität
70.050

Frankreich

Frankreich Herren
vollst. Name
Fédération Française de Football
Spitzname
Les Bleus, Équipe Tricolore
Stadt
Paris Cedex 16
Farben
blau-weiß-rot
Gegründet
07.04.1919
Stadion
Stade de France
Kapazität
81.338