Suchen Sie hier nach allen Meldungen
33. Spieltag
17.04.2016 18:15
Beendet
Atlético
Atlético Madrid
3:0
Granada CF
Granada CF
1:0
  • Koke
    Koke
    15.
    Rechtsschuss
  • Fernando Torres
    Fernando Torres
    59.
    Rechtsschuss
  • Ángel Correa
    Correa
    83.
    Rechtsschuss
Stadion
Vicente Calderón
Zuschauer
47.656
Schiedsrichter
Eduardo Prieto Iglesias

Liveticker

90
20:06
Fazit
Dieses Spiel kann man von zwei Seiten betrachten. Will man es positiv ausdrücken, hat Atlético Madrid wie ein Champion gespielt, nicht zu viel getan und dennoch verdient und deutlich gewonnen. Negativ gesehen könnte man sagen, dass der Titelaspirant erschreckend schwache Phasen hatte und den Gegner ins Spiel hat kommen lassen. Aber insgesamt hatte der FC Granada zu keiner Zeit eine Chance, mehr als mit einer Niederlage zurück zu reisen. Atlético ist nun punktgleich mit Barca und einen Punkt vor Real auf dem zweiten Tabellenplatz. Granada bleibt im Abstiegsstrudel.
90
20:03
Spielende
90
20:03
Beinahe hätte Jean-Sylvain Babin aus vielversprechender Position auf das Tor köpfen können, aber Diego Godin ist vorher mit seiner Stirn am Ball und lenkt ihn ins Toraus.
90
20:01
Drei Minuten Nachspielzeit werden angezeigt.
89
20:00
Aus 25 Metern zielt Ruben Rochina per Freistoß auf den rechten Winkel. Der Ball kommt gut, aber Jan Oblak ist da und kann das Leder fangen und direkt festhalten.
88
19:58
Gelbe Karte für Óliver Torres (Atlético Madrid)
85
19:56
Nun ist beim FC Granada endgültig die Luft raus. Hier gibt es heute nichts zu holen.
83
19:54
Tooor für Atlético Madrid, 3:0 durch Ángel Correa
Was für eine fürchterliche Abwehrleistung von Granada. Ein langer Ball fliegt zur Mittellinie, Saúl spielt per Kopf eher zufällig zu Ángel Correa und niemand ist da, um ihn bei der Ballannahme zu bedrängen. Er geht einfach durch und wird noch verzweifelt von Ricardo Costa verfolgt, aber der ehemalige Spieler vom VfL Wolfsburg ist zu langsam. Correa kann dann seelenruhig am chancenlosen Torwart Andrés Fernández vorbei ins lange Eck schießen.
81
19:51
Gelbe Karte für Augusto Fernández (Atlético Madrid)
78
19:49
Meine Güte, Ángel Correa wurschtelt sich durch die Abwehr von Granada, profitiert von Abprallern und ist dann schließlich durch. Aus halbtrechter Position schießt er dann auf den Kasten, aber der Ball geht weit dran vorbei.
76
19:47
Dieses Atlético Madrid ist ein Phänomen. Sie ziehen ein wenig das Tempo an, treffen, halten das Niveau kurz hoch, um dann wieder mehrere Gänge runterzuschalten, wie es jetzt wieder der Fall ist.
75
19:45
Einwechslung bei Atlético Madrid: Óliver Torres
75
19:45
Auswechslung bei Atlético Madrid: Koke
74
19:44
Gelbe Karte für Rubén Rochina (Granada CF)
71
19:41
Einwechslung bei Granada CF: Fran Rico
71
19:41
Auswechslung bei Granada CF: Dimitri Foulquier
70
19:40
Fast hätte es mit dem Anschlusstreffer geklappt. Ruben Rochina bringt einen Freistoß nahe der Eckfahne in den Strafraum und Barral will dem Kopf treffen, befördert den Ball dann aber eher mit der Schulter über das Tor.
68
19:39
Was so ein Tor ausmachen kann. Plötzlich läuft es wie gemalt für Atlético Madrid, sie sind jetzt aber etwas zu verspielt und wollen es zu schön machen.
65
19:35
Fernando Torres bekommt Szenenapplaus, weil er im Mittelfeld den Ball mit einer Drehung und einem Tänzchen gegen einen Gegenspieler behauptet. Das war aber nicht für die Gallerie, das musste er so machen.
63
19:33
Einwechslung bei Granada CF: Barral
63
19:33
Auswechslung bei Granada CF: Rene Krhin
63
19:33
Einwechslung bei Atlético Madrid: Ángel Correa
63
19:33
Auswechslung bei Atlético Madrid: Antoine Griezmann
61
19:31
Das könnte schon eine Vorentscheidung gewesen sein. Ob Granada noch mal zurückkommt, ist mehr als fraglich, zumal das Team seit ewigen Zeiten nicht mehr gegen Atlético treffen konnte.
59
19:29
Tooor für Atlético Madrid, 2:0 durch Fernando Torres
Das gibt es doch nicht. Da klappt eigentlich überhaupt nichts und dann spielt Koke einen Traumpass auf Fernando Torres. Der Stürmer nimmt den Ball mit links mit und chippt ihn dann mit rechts über den herausstürmenden Torwart Andrés Fernández ins Netz. So machen das eben Spitzenmannschaften.
57
19:28
Da läuft jetzt wenig zusammen. erst spielen die Rotweißen den Ball schön mit kurzen Pässen über die rechte Seite, bis Juanfran ihn bekommt und von freundlichen Granada-Akteuren viel Platz bekommt. Aber dann schiebt er das Leder eher in die Mitte, als dass er schießt und sofort ist die Chance vorbei.
55
19:25
Einwechslung bei Atlético Madrid: Augusto Fernández
55
19:25
Auswechslung bei Atlético Madrid: Yannick Ferreira-Carrasco
52
19:24
Es ist jetzt leider wieder das alte Atlético, das mit Gegurke eine knappe Führung über die Zeit bringen will. Dabei haben sie es zuletzt bewiesen, dass sie es viel besser können.
50
19:20
Gelbe Karte für Gabi (Atlético Madrid)
49
19:19
Nach langer Zeit hat auch Atlético Madrid mal wieder eine Offensivaktion. Juanfran spielt vom rechten Strafraumeck schön in die Gasse und Koke erläuft den Ball vor der Torauslinie, aber dessen Reingabe wird von der Granada-Abwehr geblockt.
47
19:17
Gelbe Karte für Cristiano Biraghi (Granada CF)
46
19:16
Vom Anstoß aus geht Abdoulaye Doucouré mit dem Ball im Vollsprint mittig bis zum Strafraum und niemand hält ihn auf. An der Strafraumgrenze ist aber Schluss, dennoch zeigt diese Szene, dass sich Granada einiges vorgenommen hat.
46
19:16
Einwechslung bei Granada CF: Dimitri Foulquier
46
19:16
Auswechslung bei Granada CF: Miguel Lopes
46
19:15
Anpfiff 2. Halbzeit
45
19:03
Halbzeitfazit
Nach starkem Beginn von Atlético Madrid und der verdienten Führung, verflachte das Spiel zusehends. Die Rojiblanco verwaltet die knappe Führung und lässt so den Gegner zurück ins Spiel kommen. Beim FC Granada sind es aber weitestgehend Einzelaktionen, die erfolgsversprechend waren. Insgesamt ist es ein eher durchschnittliches Fußballspiel, das in der zweiten Halbzeit noch spannend werden könnte.
45
19:00
Ende 1. Halbzeit
44
18:59
Nun humpelt Miguel Lopes auf den Platz zurück, nachdem die Ärzte von Granada etwa zwei Dosen Eisspray auf seinem Oberschenkel versprüht haben. Mal sehen, wie lange er noch weitermachen kann, er hat wohl ordentlich Schmerzen.
42
18:58
Miguel Lopes liegt am Boden und man hört seine Schreie. Lucas Hernández ist mit seinem Knie gegen seinen Oberschenkel gerammt, als beide zum Ball hochstiegen.
40
18:57
Yannick Ferreira-Carrasco bemüht sich wenigstens mal, den Ball nach vorne zu tragen. Er schafft es bis zur Torauslinie, aber wird dann mächtig bedrängt und verliert das Leder.
38
18:53
Gelbe Karte für Adalberto Peñaranda (Granada CF)
36
18:51
Das Spiel ist jetzt ziemlich unansehnlich. Granada versucht, den Ausgleich irgendwie hinzukriegen und Atlético tut nicht mehr als nötig, dies zu verhindern.
34
18:49
Es ist etwas enttäuschend, dass Atlético das Fußballspielen nach der Führung nun eingestellt hat. Sie überlassen dem FC Granada viel zu viel Raum, was sich gerade fast gerächt hätte.
31
18:48
Pfosten! Es scheppert laut, als Ruben Rochina den Ball gegen das Gebälk pflastert. Er hat das Leder wieder am rechten Strafraumeck, zieht erneut in die Mitte, hält aber diesmal auf den kurzen Pfosten, den er auch genau trifft. Da hätte Torwart Jan Oblak keine Chance gehabt.
28
18:45
Mit einem Kunstschuss vom rechten Strafraumeck aus will Rubén Rochina das Tor treffen. Er zieht in die Mitte und will den Ball dann mit links ins lange Eck schlenzen, verfehlt das Tor dann aber doch sehr deutlich.
27
18:44
Dämlichste gelbe Karte aller Zeiten. Abdoulaye Doucouré bringt seinen Gegenspieler im Zweikampf zu Fall, regt sich über den Pfiff auf und haut direkt vor dem Schiedsrichter vor Wut den Ball weg.
27
18:43
Gelbe Karte für Abdoulaye Doucouré (Granada CF)
26
18:42
Die Atmosphäre im Vicente Calderón ist richtig gut. Die Sonne scheint und das kommt bei einem Stadion ohne Dach, wie diesem, besonders gut.
24
18:40
Koke bringt eine Ecke in den Strafraum. Diego Godin und Stefan Savić springen gleichzeitig hoch und behindern sich fast gegenseitig. Godin kommt schließlich ans Leder, aber sein Kopfball fliegt über das Tor.
22
18:37
Das sieht richtig nach Fußball aus, was die Hausherren hier anbieten. Das war in dieser Saison nicht immer so, viele Siege wurden eher erkämpft, als erspielt.
19
18:37
Etwas überheblich geht Yannick Ferreira-Carrasco zu Werke und meint, in der eigenen Hälfte Miguel Lopes mit einem Bauerntrick zu verwirren. Das misslingt, der Spieler von Granada erobert den Ball, haut dann aber etwas überhastet weit über den Kasten.
16
18:33
Das ist jetzt ganz nach dem Geschmack von Atlético Madrid. Granada muss jetzt kommen und die Abwehrarbeit mal etwas vernachlässigen.
13
18:30
Ricardo Costa schreit auf vor Schmerz, als ihm Fernando Torres in die Hacken tritt und damit einen Angriff unterbindet. Das hätte man pfeifen können, das Spiel läuft aber weiter.
15
18:30
Tooor für Atlético Madrid, 1:0 durch Koke
Die linke Seite von Granada ist offen wie ein Scheunentor und Lucas Hernández wird mit einem langen Pass eingesetzt. Er sieht Fernando Torres in der Mitte und spielt ihm den Ball flach zu. Torres schießt, sein Schuss wird aber abgeblockt. Das Leder landet direkt bei Koke, der die Szene von zwei Metern entfernt beobachtete und dessen Schuss ist dann drin.
10
18:27
Atlético Madrid ist gezwungen, das Spiel zu machen. Das schmeckt dem Team nicht ganz so gut und es muss aufpassen, nicht zu viele Konter für Granada zuzulassen.
7
18:25
Fernando Torres verliert den Ball im Strafraum von Granada. Und dann geht es blitzschnell. Miguel Lopes wird über die rechte Seite geschickt und hat viel Platz. In der Mitte wartet schon Adalberto Peñaranda, aber Miguel Lopes lässt sich zu lange Zeit mit der Reingabe. Als er den Ball schließlich spielt, kann Torwart Jan Oblak dazwischen gehen und sich das Leder schnappen.
4
18:20
Der erste Vorstoß von Granada verpufft allerdings. Adalberto Peñaranda darf relativ ungestört über rechts den Ball treiben, bricht dann aber auf Höhe des Strafraums ab und spielt einen Fehlpass.
2
18:18
Es geht direkt los mit einem Paukenschlag. Juanfran bekommt den Ball auf der rechten Seite und er schafft es, einen genauen halbhohen Pass Richtung Elfmeterpunkt zu bringen. Koke steht dort und zieht per Dropkick direkt ab. Sein Schuss geht aber knapp über die Latte.
1
18:15
Spielbeginn
17:53
Eduardo Prieto Iglesias wird das Spiel pfeifen. Die Linienrichter heißen Francisco García Sabuco und Joan Méndez Mateo.
17:52
Zumal der FC Granada seit fünf Spielen sieglos ist. Die letzten vier Partien endeten Remis. Das war zu wenig, um sich aus dem Schlamassel zu ziehen. Auffällig ist, dass Granada sehr selten eine Packung kassiert, sondern häufig mit nur einem Tor Unterschied verliert. Es fehlt also nicht viel, um das Liganiveau zu halten. Dennoch hat der Verein die Hälfte der bisherigen Ligaspiele verloren und man kann froh sein, dass es momentan genug Vereine noch schlechter machen, so dass man derzeit noch über dem Strich platziert ist.
17:48
Der FC Granada braucht dagegen dringend Punkte. Noch hat der Verein zwar einen Zähler Vorsprung auf die Abstiegsränge, aber darauf kann man sich eben nicht ausruhen. Und da Levante als Vorletzter gewonnen hat und Sporting Gijón zumindest einen Punkt holte, rücken die Vereine, die derzeit noch die Abstiegsränge belegen, heran. Die Luft wird also dünner im Keller. Ob ausgerechnet ein Auswärtsspiel bei einem im Höhenflug befindlichen Atlético Madrid Besserung bringt, ist mehr als zweifelhaft.
17:45
Es ist sehr schwer, gegen Atlético Madrid zu spielen. Das Team hat mit Abstand die beste Abwehr und erst 16 Gegentore kassiert. Dazu kommt eine Taktik, die auf einer massiven Defensive basiert und von Kontern lebt. Das macht Atlético sehr gut und wird deswegen in der Königsklasse nun als Titelaspirant gehandelt. In der Primera Division haben sie es aber nicht mehr in der eigenen Hand. Wenn es heute mit einem Sieg gegen Granada klappt, dann hätte man nicht nur mit Barca gleichgezogen, sondern auch noch den großen Stadtrivalen Real wieder überrundet.
17:36
In La Liga ist der Kampf um die Meisterschaft wieder sehr spannend. Der FC Barcelona hat zwei Spiele hintereinander verloren und die beiden Clubs aus Madrid sind heran gerückt. Unter der Woche hat Atlético dann den nächsten Nadelstich Richtung Katalonien gesetzt. Die Rojiblanco steht im Halbfinale der Champions League. Aber der nächste Gegner heißt FC Granada und ein Sieg ist absolute Pflicht, um sich die Chance auf den nationalen Titel zu wahren. Und es lief zuletzt recht gut. Von den letzten 10 Ligaspielen wurde nur eins verloren.
17:28
Nach der Gala in der Champions League gilt es für Atlético Madrid nun, die Hausaufgaben in der Liga zu erledigen. Der Triumph gegen den FC Barcelona in der Königsklasse muss aus den Köpfen raus. Noch sind die Katalanen drei Punkte in Front. Aber die Madrilenen können mit einem Sieg punktemäßig gleichziehen. Der FC Granada dagegen steckt im Abstiegskampf. Mit einem Sieg könnte man den Abstand zu den Absteigsplätzen vergrößern.
17:17
Es berichtet Daniel vom Bruch
17:16
Hallo und herzlich willkommen zum 33. Spieltag in der Primera Division. Atlético Madrid empfängt heute Granada CF.

Atlético Madrid

Atlético Madrid Herren
vollst. Name
Club Atlético de Madrid, S.A.D.
Spitzname
Colchoneros, Indios, Rojiblancos
Stadt
Madrid
Land
Spanien
Farben
rot-weiß-blau
Gegründet
26.04.1903
Sportarten
Fußball, Handball, Basketball, Volleyball, Autorennen, FutSal
Stadion
Wanda Metropolitano
Kapazität
68.000

Granada CF

Granada CF Herren
vollst. Name
Granada Club de Fútbol, S.A.D.
Spitzname
Nazaríes, Rojiblancos, El 5001, Filipinos, El Graná
Stadt
Granada
Land
Spanien
Farben
rot-weiß
Gegründet
14.04.1931
Sportarten
Fußball
Stadion
Nuevo Los Cármenes
Kapazität
22.500