Suchen Sie hier nach allen Meldungen
November
15.11.2016 20:45
Beendet
Italien
Italien
0:0
Deutschland
Deutschland
0:0
Stadion
Giuseppe Meazza
Zuschauer
48.600
Schiedsrichter
Artur Soares Dias

Liveticker

90
22:48
Fazit:
Ein freundschaftlicher Vergleich zwischen Italien und Deutschland endet zum dritten Mal torlos. Infolge einer ausgeglichenen, unterhaltsamen ersten Halbzeit hatten die Hausherren in Abschnitt zwei Vorteile. Da die Chancenverwertung der Squadra Azzurra jedoch zu wünschen übrig ließ, konnte sich das Ventura-Team heute nicht für das Viertelfinalaus bei der Europameisterschaft revanchieren. Die Mannschaft von Joachim Löw hat ohne einige Topspieler eine ansprechende Leistung gezeigt; mit Mustafi und Gündoğan stachen an diesem Abend zwei Akteure heraus. Mit dem Abpfiff im Giuseppe-Meazza-Stadion endet ein Länderspieljahr, in dem die DFB-Vertretung zwar im Halbfinale der Europameisterschaft scheiterte, ihr hohes Leistungsniveau aber halten konnte. 2017 stehen nicht nur die restlichen sechs WM-Qualifikationsspiele sowie an, sondern auch mindestens drei Partien beim FIFA Confederations Cup in Russland. Aus ihrer langen Winterpause meldet sich die Löw-Truppe am 22. März mit einem Testspiel gegen England in Dortmund zurück. Einen schönen Abend!
90
22:44
Spielende
90
22:43
... Höwedes mit der Kopfballchance! Der Schalker schraubt sich nach Gnabrys Flanke von der linken Fahne am zweiten Pfosten hoch, nickt aus gut acht Metern aber deutlich an der rechten Torstange vorbei.
90
22:42
Gnabry holt noch einmal einen Eckstoß heraus, als er von Gündoğan steil auf die linke Sechzehnerseite geschickt wird und Rugani anschießt...
90
22:41
Die Nachspielzeit ist angebrochen. Sie soll mindestens drei Minuten betragen.
89
22:39
Die agilen Angreifer Belotti und Immobile verabschieden sich torlos in den Feierabend.
89
22:39
Einwechslung bei Italien: Simone Zaza
89
22:39
Auswechslung bei Italien: Ciro Immobile
88
22:39
Einwechslung bei Italien: Nicola Sansone
88
22:38
Auswechslung bei Italien: Andrea Belotti
87
22:37
Gelingt noch einem Team der Siegtreffer? Das klare Chancenübergewicht nach dem Seitenwechsel hat die Ventura-Truppe, auch wenn die DFB-Auswahl in den letzten Zügen des Abends auch wieder eigene Offensivakzente setzen kann.
84
22:35
Gelbe Karte für İlkay Gündoğan (Deutschland)
Der City-Akteur hebt im Zweikampf mit Darmian innerhalb des Strafraums ab, will einen Elfmeter schinden. Der portugiesische Schiedsrichter hat die Schwalbe erkannt und bestraft dieses Fehlverhalten mit der Gelben Karte.
82
22:33
Belotti trifft den Innenpfosten! Bernardeschi behauptet die Kugel auf der rechten Offensivseite gegen Tah und spielt dann flach in den Sechzehner zum Torino-Angreifer. Der setzt sich gegen Mustafi durch und zieht dann aus der Drehung in Richtung langer Ecke ab. Die Innenseite des Aluminiums verhindert die italienische Führung.
81
22:32
Mustafi kann nach einem temporeich, mit wenigen direkten Kontakten vorgetragenen Angriff der Squadra Azzurra gerade noch zur Ecke klären. Die viel zu hohe Hereingabe von der linken Fahne ist dann keine echte Prüfung für die DFB-Auswahl.
79
22:29
In Sachen Sieg scheint die Löw-Truppe eher als Außenseiter in die finalen zehn Minuten zu gehen. Die Gastgeber haben in dieser Phase die Kontrolle über das Geschehen. Sie attackieren jetzt wieder richtig früh, sind sehr präsent auf dem ganzen Spielfeld.
76
22:27
Italien ist richtig heiß auf die Revanche für das Ausscheiden bei der Europameisterschaft, drängt mit aller Macht auf den Siegtreffer. Auch wenn hier und heute ein torloses Remis herausspringt: Dieses Testspiel hat sich schon jetzt für beide Seiten gelohnt.
74
22:26
Der nächste italienische Konter! Erneut wird Immobile auf links in Szene gesetzt. Diesmal probiert er es auf eigene Faust. Er rennt auf Höwedes zu und packt dann einen verdeckten Schuss auf die lange Ecke aus. Der Ball fliegt nicht weit am Aluminium vorbei.
73
22:24
Volland fehlen anderthalb Meter! Der Neu-Leverkusener zieht die Kugel aus zentralen 16 Metern um die Beine von Bonucci herum auf die linke Ecke. Donnarumma sieht schnell, dass er nicht eingreifen muss.
71
22:21
Bernardeschi mit der Topchance zum 1:0! Ein Konter führt zur besten Möglichkeit der Squadra Azzurra. Immobile wird auf halblinks steil von Parolo geschickt. Am linken Strafraumeck nimmt er den Kopf hoch und spielt quer auf die freie rechte Seite. Bernardeschi nimmt Anlauf und visiert aus 14 Metern die flache linke Ecke an. Leno begräbt den recht unplatzierten Versuch unter sich.
71
22:21
Auch Götze bekommt noch ein paar Einsatzminuten und mithelfen, noch für einen Sieg zu sorgen. Löw darf nach diesem Tausch in den letzten 20 Minuten noch zweimal wechseln.
70
22:20
Einwechslung bei Deutschland: Mario Götze
70
22:20
Auswechslung bei Deutschland: Julian Weigl
69
22:20
Immobile taucht nach der Freistoßflanke des gerade eingewechselten Bernardeschi am zweiten Pfosten auf. Nach der Hereingabe von rechts ist der Winkel aber viel zu spitz. Der Ex-Dortmunder nickt in die Arme von Leno.
68
22:19
Einwechslung bei Italien: Federico Bernardeschi
68
22:19
Auswechslung bei Italien: Éder
66
22:16
Deutschland hat sich von schwachen ersten zehn Minuten erholt und gestaltet die Partie jetzt wieder deutlich offener. Es ist wieder der offene Schlagabtausch, der in Durchgang eins beiden Anhängerschaften gefallen hat.
63
22:13
Volland mit dem muutmaßlichen Abseitstor! Infolge einer feinen Verlagerung auf die rechte Außenbahn passt Kimmich flach auf den ersten Pfosten. Der kürzlich in die Partie gekommene Volland verlängert durch die Hosenträger von Donnarumma aus vier Metern ins Netz. Der Neu-Leverkusener soll bei der Ballabgabe im Abseits gestanden haben. Eine sehr enge Entscheidung!
62
22:13
Derweil stehen mit Gnabry und Volland zwei weitere Einwechselspieler auf dem Rasen. Goretzka und Müller haben sich in den Feierabend verabschiedet. Die Kapitänsbinde ist an den Arm von Höwedes gewandert.
61
22:11
Gelbe Karte für Jonathan Tah (Deutschland)
Éder ist auf der halbrechten Seite infolge eines Anspiels von Belotti auf dem besten Weg, allein vor Leno aufzutauchen. Tah streckt ihn mit einer Grätsche nieder und kassiert für diesen regelwidrigen Einsatz die erste Verwarnung des Abends.
60
22:11
Einwechslung bei Deutschland: Kevin Volland
60
22:10
Auswechslung bei Deutschland: Thomas Müller
60
22:10
Einwechslung bei Deutschland: Serge Gnabry
60
22:10
Auswechslung bei Deutschland: Leon Goretzka
59
22:10
Gerhardt geht über links in einen Zweikampf mit Zappacosta. Halb an ihm vorbei gekommen, flankt er gefühlvoll auf den Elfmeterpunkt. Goretzka nimmt mit der Brust an, doch dabei verspringt ihm das Leder völlig. Am Ende ist Donnarumma zur Stelle.
56
22:06
Belotti will einen Strafstoß! Er geht auf dem halbrechten Korridor in das Laufduell mit Tah und Mustafi, kann die Kugel zunächst abschirmen. Dann geht er im Sechzehner zu Boden. Ein regelwidriges Verhalten ist dabei weder von Tah noch von Mustafi zu erkennen.
55
22:05
Die Squadra Azzurra rennt nun wirkungsvoll früh an und sorgt dafür, dass sich die Löw-Truppe kaum noch sauber aus der eigenen Hälfte befreien kann. Im Rahmen des ersten deutschen Gegenstoßes, der es nach vorne schafft, bleibt Goretzka nach Gündoğans Steilpass an Bonucci hängen.
52
22:02
Der Weltmeister von 2014 ist mental noch nicht wieder gänzlich auf der Höhe. Die ersten Augenblicke nach dem Seitenwechsel gehören zweifellos der Mannschaft von Giampiero Ventura, die aber weiterhin kaum gefährlich in den Sechzehner vorstößt.
49
22:00
Wie Halbzeit eins beginnt auch der zweite Abschnitt mit einem Fernschuss von Belotti. Italiens Doppeltorschütze des Qualifikationsspiels in Vaduz feuert aus gut 25 Metern weit über den Kasten von Leno.
47
21:57
Drei Wechsel in der Pause: Italiens Kasten hütet nun der 17-jährige Keeper des A.C. Milan Gianluigi Donnarumma. Zudem verteidigt Davide Astori. In der deutschen Abwehr ersetzt Jonathan Tah Mats Hummels.
46
21:57
Willkommen zurück zum Wiederanpfiff in Mailand! Trotz des Fehlen wichtiger Spieler wie Boateng, Khedira, Özil und Neuer zeigt die deutsche Nationalmannschaft bei der Squadra Azzurra eine ansprechende Leistung und darf darauf hoffen, auch den dritten Vergleich mit Italien im Jahr 2016 für sich zu entscheiden. Steigerungspotential gibt es bei der DFB-Auswahl vor allem noch in Sachen Chancenverwertung.
46
21:57
Einwechslung bei Deutschland: Jonathan Tah
46
21:57
Auswechslung bei Deutschland: Mats Hummels
46
21:57
Einwechslung bei Italien: Davide Astori
46
21:56
Auswechslung bei Italien: Alessio Romagnoli
46
21:55
Einwechslung bei Italien: Gianluigi Donnarumma
46
21:55
Auswechslung bei Italien: Gianluigi Buffon
46
21:55
Anpfiff 2. Halbzeit
45
21:39
Halbzeitfazit:
Das italienisch-deutsche Freundschaftsspiel im Giuseppe-Meazza-Stadion hat trotz Torlosigkeit in Durchgang eins einen hohen Unterhaltungswert. Sowohl das Ventura-Team als auch die Löw-Truppe nehmen ihr drittes Aufeinandertreffen im Jahr 2016 durchaus ernst und wollen unbedingt siegen. Hüben wie drüben steht der schnelle Weg in die Spitze im Vordergrund. Dies hat zu einigen aussichtsreichen Abschlüssen geführt. Die besten Chancen vergaben Goretzka (12.), Immobile (25.) und Gündoğan (32.). Bisher hat diese Testpartie einen Mehrwert für beide Nationaltrainer – hoffen wir, dass es nach dem Seitenwechsel dabei bleibt. Bis gleich!
45
21:37
Ende 1. Halbzeit
44
21:35
Müller probiert's mit dem linken Spann! Goretzka legt nach Höwedes' hoher Hereingabe von der rechten Seitenlinie wunderbar für den DFB-Kapitän zurück. Müller nimmt aus 16 Metern direkt ab, doch Bonucci kann abblocken.
42
21:34
Referee Artur Soares Dias ruft Immobile und Kimmich zu sich. Der Ex-Dortmunder und der Münchner hatten eine kleine Meinungsverschiedenheit, an deren Ende Immobile dem Youngster einen kleinen Schubser mitgibt. Letztlich sieht er dafür nicht einmal Gelb.
41
21:32
In Sachen Vorstöße ist das Seitenverhältnis bei der FIGC-Truppe mittlerweile ausgeglichener. Auch Darmian hat auf links ein paar Flankenläufe. Was nicht noch nicht geändert hat: Im Zentrum sind Hummels und Co. überhaupt nicht anfällig für Querpässe von den Außen.
38
21:30
Zappacostas Flanke entwickelt sich zur Prüfung für Leno! Der Torino-Mann will von seiner rechten Außenbahn ursprünglich hoch in die Mitte hineingeben. Ihm rutscht das Spielgerät jedoch über den rechten Schlappen und wird zum direkten Versuch. Leno pflückt es kurz vor der Latte aus der Luft.
35
21:27
Zwischenzeitlich hatten die Gastgeber ihr Defensivdrittel gut im Griff. Mit direkten Kombinationen bringt das Löw-Team die italienische Abwehr nun aber wieder öfter in Bedrängnis. Deutschland fehlt noch die Konsequenz im Abschluss, um das erste Tor zu erzielen.
32
21:23
So kann es gehen! Nach einem Doppelpass mit Müller kann Gündoğan von der rechten Strafraumseite direkt abziehen. Der Neuzugang vom Manchester City FC schießt aus gut 14 Metern allerdings direkt in die Arme von Buffon.
31
21:22
Weigl und Rudy haben im zentralen Mittelfeld einige Probleme, da ihnen Parolo und De Rossi bei deutschem Ballbesitz auf den Füßen stehen. Es gibt weiterhin riskante Querpässe, die die Hausherren zu schnellen Gegenstößen einladen.
28
21:19
Müller findet Gerhardt! Das Kapitänssolo über die rechte Außenbahn endet mit einem flachen Anspiel an den ersten Pfosten. Von dort verlängert der Debütant mit dem rechten Fuß auf die lange Ecke. Buffon ist gerade noch rechtzeitig zur Stelle, um vor Gündoğan zu retten.
25
21:17
Nun auch die erste gute Möglichkeit für Italien! Leno bleibt nach De Rossis Anspiel in den Lauf von Immobile lange auf seiner Linie kleben, entscheidet sich sehr spät für das Herauslaufen. Der Ex-Dortmunder ist einen Schritt früher am Ball als der Leverkusener Schlussmann und feuert aus halbrechten 13 Metern knapp über den Querbalken.
23
21:14
Viel geht bei den Gastgebern über den rechten Flügel. Dort machen Zappacosta und Immobile viel Betrieb. Ihre Anspiele in die Mitte haben jedoch noch bisher zu keinem Abschluss geführt. Im Sechzehner werden die Akteure in den blauen Trikots eng bewacht.
20
21:12
Gündoğan setzt nach einem von der Squadra Azzurra geklärten Rudy-Freistoß zu einer risikoreichen Volleyabnahme aus zentralen 22 Metern an. Er trifft die Kugel nicht richtig. Das Leder landet beinahme im rechten Seitenaus. Wenig später fliegt ein weiterer Fernschuss aus den Füßen von Rudy in die Hände Buffons.
18
21:10
Die deutsche Dreierkette um Hummels, Mustafi und Höwedes will Immobile und Co. bei langen Bällen ins Abseits stellen. Dies gelingt aber bei weitem nicht immer, so dass hin und wieder schnelle Sprints gefordert sind, um die italienischen Angreifer wieder einzufangen.
15
21:06
Die erste Viertelstunde im Stadio Giuseppe Meazza macht durchaus Spaß. Beide Mannschaften halten sich nicht lange im Mittelfeld auf, suchen den schnellen Weg in die Spitze. Deutschland hat technische Vorteile; Italien wirkt durchschlagskräftiger.
12
21:03
Goretzka vergibt die erste Riesenchance! Gündoğan packt aus dem halbrechten Korridor einen wunderbaren Steilpass auf die rechte Strafraumseite aus, der den Schalker frei vor Buffon auftauchen lässt. Goretzka setzt zum Beinschuss an, doch der Rekordnationalspieler Italiens kann parieren.
10
21:01
Belotti sucht Éder! Der Torino-Akteur spielt von der rechten Grundlinie flach an die Fünferkante. Dort rennt der Inter-Angreifer mit Tempo in den Ball, bringt aber keinen sauberen Abschluss aus kurzer Distanz auf den Rasen.
8
21:01
Auch Deutschland kann kontern. Nach der ersten Ecke des Abends, die die Gäste am zweiten Pfosten problemlos entschärfen, ist der Weg in die Spitze ein kurzer. Müller spielt von der rechten Seite in den linken Bereich des Sechzehners. Dort zieht Gündoğan in Richtung Mitte, bleibt mit seinem Rechtsschuss aus 15 Metern aber an Rugani hängen.
7
20:58
Die Löw-Truppe verlagert das Geschehen früh in die gegnerische Hälfte und verzeichnet durchaus Aktionen im letzten Felddrittel. Italien ist zunächst passiver, will nach Ballgewinn schnell umschalten. Vor Belottis Schuss hat das schon einmal gut funktioniert.
5
20:56
Immobile wird mit einer Bogenlampe aus dem Mittelfeld auf die halbrechte Offensivseite geschickt. Am Ende wird der Ex-Dortmunder von seinem ehemaligen Teamkollegen Hummels durch einen robusten Körpereinsatz fair vom Ball getrennt.
4
20:55
Auch Rudy setzt eine erste Duftmarke aus der zweiten Reihe. Sein Abschluss ist leichte Beute für Buffon. Wenig später legt der Hoffenheimer an der Strafraumkante quer für Goretzka, dessen Abschluss von Romagnoli abgelockt wird.
3
20:54
Sieben Neue schickt Joachim Löw nach dem Schützenfest in Serravalle ins Rennen. Bernd Leno, Shkodran Mustafi, Benedikt Höwedes, Yannick Gerhardt, Julian Weigl, Sebastian Rudy und Leon Goretzka bekommen den Vorzug vor Marc-André ter Stegen, Benjamin Henrichs, Jonas Hector, Sami Khedira, Mario Gomez, Serge Gnabry und Mario Götze. Für den Wolfsburger Gerhardt ist es das Debüt im Dress der A-Nationalmannschaft.
2
20:54
Nach Gündoğans Ballverlust im Mittelkreis sind die Hausherren sehr schnell in der Nähe des gegnerischen Sechzehners. Belottis Rechtsschuss aus zentralen 21 Metern segelt allerdings deutlich über den Kasten von Leno.
2
20:52
Giampiero Ventura hat im Vergleich zum 4:0-Sieg in Vaduz vier personelle Änderungen vorgenommen. Anstelle von Mattia De Sciglio, Marco Verratti, Antonio Candreva und Giacomo Bonaventura beginnen Daniele Rugani, Matteo Darmian, Marco Parolo und Éder.
1
20:51
Italien gegen Deutschland – Durchgang eins läuft!
1
20:51
Spielbeginn
20:51
Gianluigi Buffon gewinnt die Seitenwahl gegen seinen Kapitänskollegen Thomas Müller, so dass die DFB-Auswahl anstoßen wird.
20:46
Jetzt ertönen die Hymnen.
20:44
Mit ein paar Minuten Verspätung haben die 22 Hauptdarsteller den Rasen soeben betreten. Gianluigi Buffon bestreitet heute sein 167. Länderspiel. Auf europäischer Ebene steht er damit zusammen mit Iker Casillas und dem ehemaligen lettischen Kapitän Vitalijs Astafjevs auf Platz eins der Rekordnationalspieler.
20:36
In Freundschaftsspielen haben Squadra Azzurra und DFB-Auswahl bisher 25 Mal ihre Kräfte gemessen. Die Bilanz spricht auch außerhalb der Turniere für die FIGC-Truppe: Bei sechs Unentschieden hat sie elf Partien gewonnen; acht Spiele gingen an die Adlerträger.
20:25
Um die Regeldurchsetzung im San Siro wird sich Artur Soares Dias kümmern. Unter dem 37-jährige Portugiesen kommt zum zweiten Mal bei einem Länderspiel ein Video-Schiedsrichter zum Einsatz. Manuel De Sousa hat als Video Assistant Referee Zugriff auf alle TV-Kanäle und kann bei einer klaren Fehlentscheidung Kontakt zum hauptverantwortlichen Referee aufnehmen. Linienrichter auf dem Feld sind Rui Licínio Tavares und Paulo Soares.
20:18
"Wir erwarten eine Mannschaft, die taktisch hervorragend eingestellt ist und den Gegner früh unter Druck setzt. Italien hat in der Offensive sehr gute Automatismen, um für Gefahr zu sorgen. Ich denke, dass beide Mannschaften ohne Druck befreiter aufspielen können, als es bei der EM der Fall war", beschreibt Joachim Löw die Herausforderungen des anstehenden Tests.
20:11
Die deutsche Nationalmannschaft geht ihren letzten Auftritt vor der Winterpause sehr entspannt an, schließlich hat sie die ersten vier Begegnungen in der WM-Qualifikation sehr überzeugend hinter sich gebracht. Als einziges europäisches Team konnte sie die bisherigen 360 Minuten punktverlustfrei und gegentorlos überstanden. Die jüngste Hürde war dabei die niedrigste: Bei Fußballzwerg San Marino wurde am Freitagabend standesgemäß mit 8:0 gewonnen. Durch Aserbaidschans Pleite in Nordirland beträgt der Vorsprung auf Platz zwei nun schon fünf Zähler.
20:06
„In meiner Mannschaft gibt es durchaus den Willen zur Revanche nach dem Ausscheiden bei der Europameisterschaft. Für mich ist die Leistung aber wichtiger als das Ergebnis. Ein schwächerer Gegner wäre besser gewesen, um Dinge auszuprobieren“, zeigt sich Giampiero Ventura nicht besonders glücklich mit der Wahl des Widersachers, die natürlich weit vor seiner Amtsübernahme getroffen wurde. Auch wenn die Performance seines Teams im Vordergrund steht, ist jeder Prestigeerfolg sehr wichtig für einen Trainer, der noch recht kurz in der Verantwortung steht.
20:00
Viereinhalb Monate später ist der Taktikfuchs Antonio Conte von der italienischen Auswahl wie geplant zum Chelsea FC abgewandert und Giampiero Ventura steht in der Verantwortung. Die Amtszeit des langjährigen Coachs des Torino FC startete zwar mit einer 1:3-Testspielniederlage gegen Frankreich, doch die ersten vier Partien der WM-Qualifikation sind erfolgreich verlaufen. Die Partien in Israel (3:1) und Liechtenstein (4:0) wurden recht souverän gewonnen; gegen Spanien (1:1) und in Mazedonien (3:2) wurde dank später Treffer gepunktet.
19:55
Infolge eines 1:1-Unentschiedens nach 120 Minuten kam es am 2. Juli zur Entscheidung vom Elfmeterpunkt. Nach sieben verschossenen Versuchen war es am Ende der Kölner Turnierdebütant Jonas Hector, der Gianluigi Buffon mit einer gehörigen Portion Glück zum entscheidenden Treffer überwinden konnte und damit das Weiterkommen der Löw-Truppe sicherstellte. Es war der erste Erfolg einer deutschen A-Nationalmannschaft über die Squadra Azzurra bei einem großen Turnier überhaupt.
19:50
München, Bordeaux und nun Mailand: Dass sich zwei europäische Nationalvertretungen des obersten Regals gleich dreimal in einem Kalenderjahr begegnen, kommt äußerst selten vor, zumal man nicht in der Qualifikation zur Weltmeisterschaft 2018 aufeinandertrifft. Die beiden Freundschaftsspiele im März (4:1 für die DFB-Elf) und am heutigen dritten Dienstag im November stehen ganz klar im Schatten des spektakulären Viertelfinalduells bei der Europameisterschaft in Frankreich.
19:45
Einen guten Abend aus dem Stadio Giuseppe Meazza! In der Heimspielstätte des A.C. Milan und des F.C. Internazionale Milano schließen die Nationalteams Italiens und Deutschlands ihr Kalenderjahr 2016 mit einem freundschaftlichen Vergleich ab. Der Anstoß soll um 20:45 Uhr erfolgen.

Italien

Italien Herren
vollst. Name
Federazione Italiana Giuoco Calcio
Spitzname
Squadra Azzurra
Stadt
Roma
Farben
blau-weiß
Gegründet
15.03.1898
Stadion
Olimpico
Kapazität
72.698

Deutschland

Deutschland Herren
vollst. Name
Deutscher Fußball Bund
Stadt
Frankfurt/Main
Farben
schwarz-weiß
Gegründet
28.01.1900