Suchen Sie hier nach allen Meldungen
Gruppe G
09.10.2014 20:45
Beendet
Schweden
Schweden
1:1
Russland
Russland
0:1
  • Aleksandr Kokorin
    Kokorin
    10.
    Rechtsschuss
  • Ola Toivonen
    Toivonen
    49.
    Rechtsschuss
Stadion
Friends Arena
Zuschauer
49.023
Schiedsrichter
Nicola Rizzoli

Liveticker

90
22:42
Fazit
In einem seltsam müden EM-Qualifikationsspiel trennen sich Schweden und Russland mit 1:1 in Solna. Die Russen waren über die gesamte Spielzeit die bessere Mannschaft, verstanden es aber nicht, aus ihrer optischen Überlegenheit das nötige Kapital zu schlagen und ließen auch mehrere gute Möglichkeiten liegen. Schweden hingegen hatte genau zwei Chancen: einen verschossen Elfmeter und der schmeichelhafte Ausgleich. An dieser Effektivität wird sich die Sbornaja ein Beispiel nehmen müssen in Zukunft, während Schweden es in dieser Gruppe schwer haben wird, wenn diese Leistung künftig zum Standard avanciert.
90
22:38
Spielende
90
22:38
Gelbe Karte für Pontus Wernbloom (Schweden)
90
22:36
Die Spieler sind platt und lustlos, und das bei einem Qualispiel, in dem es Unentschieden steht. Womöglich sind es die vielen englischen Wochen in letzter Zeit, die einfach kein temporeiches Spiel zulassen.
90
22:36
Ganze fünf Minuten gibt es oben drauf - ziemlich viel, denn große Unterbrechungen hat es eigentlich nicht gegeben.
89
22:35
Frische Kräfte für die letzten Minuten - können diese nochmal für Gefahr sorgen in einem leblosen Spiel?
88
22:31
Einwechslung bei Russland: Vladimir Granat
88
22:30
Auswechslung bei Russland: Dmitriy Kombarov
87
22:30
Einwechslung bei Russland: Alan Dzagoev
87
22:30
Auswechslung bei Russland: Viktor Fayzulin
86
22:30
Einwechslung bei Schweden: Pontus Wernbloom
86
22:29
Auswechslung bei Schweden: Kim Källström
85
22:29
Die Gastgeber stehen tief und lassen den müden Russen kaum noch eine Chance, durchzukommen. Jetzt bräuchte es einen schnellen Dribbler, der nochmal für einen Überraschungsmoment sorgen kann, aber wo soll dieser Mann sein?
82
22:24
Auch die Russen wirken jetzt immer müder und haben kaum noch eine Idee im Spiel nach vorne. Schade, dass das Spiel jetzt mit einem 1:1 dem Abpfiff entgegen plätschert, obwohl beide Teams eigentlich den Sieg brauchen.
80
22:22
Gelbe Karte für Johan Elmander (Schweden)
Gelbe Karte für den erfahrenen Mittelstürmer wegen Ballwegschlagens nach einer Abseitsposition.
79
22:22
Einwechslung bei Schweden: Alexander Kačaniklić
79
22:21
Auswechslung bei Schweden: Nabil Bahoui
77
22:20
Die Sbornaja ist zwar überlegen, schafft es aber angesichts seiner Feldvorteile nicht, genügend Torchancen herauszuspielen. Oftmals fehlt der letzte Meter oder die Genauigkeit des letzten Passes.
73
22:16
Einwechslung bei Russland: Maksim Grigoriev
73
22:16
Auswechslung bei Russland: Aleksandr Samedov
71
22:13
Es ist jetzt ein Spiel auf ein Tor, die Russen wissen, dass ein Punkt gegen so passive und harmlose Schweden viel zu wenig wäre und drängen auf das Auswärtstor.
68
22:11
Der brandgefährliche Kokorin wird schön durch Shatov eingesetzt, scheitert aber mit seinem Tunnelversuch am erfahrenen Isaksson.
66
22:09
Plötzlich wird es doch wieder gefährlich für die Russen! Eine Ecke flutscht durch und prallt gegen das ein oder andere Bein, bevor die Kugel dann aber doch am linken Pfosten vorbeigeht. Dieser Billardball hätte auch ganz schnell im Netz landen können!
63
22:07
Die Russen sind weiterhin eher am Drücker, denn die Schweden konnten den Schwung des Ausgleichs nicht halten und sind nun wieder so passiv wie über weite Strecken der ersten Hälfte.
60
22:03
Megachance für Russland! Nach einem langen Ball ist Shatov frei durch, spielt Isaksson auch wunderbar aus, kann allerdings die Balance nicht halten, gerät in Rücklage und setzt die Kugel über den leeren Kasten. Das hätte das zweite Tor sein müssen!
57
22:00
Einwechslung bei Schweden: Johan Elmander
57
22:00
Auswechslung bei Schweden: Ola Toivonen
55
21:59
Toivonen hat einen Schlag abbekommen und muss einige Minuten lang behandelt werden, es sieht so aus als könnte es für ihn nicht weiter gehen.
53
21:56
Kann das Tor den Skandinaviern neuen Auftrieb geben? Denn der Ausgleich kam höchst glücklich zustande und spiegelt die Leistung bisher nicht wieder.
51
21:54
Gelbe Karte für Denis Glushakov (Russland)
49
21:52
Tooor für Schweden, 1:1 durch Ola Toivonen
Aus dem Nichts der Ausgleich! Durmaz setzt sich erstmals gegen Smolnikov durch und kann die Kugel von der linken Seite in die Mitte bringen, wo der lange Toivonen allein enteilt und fünf Meter vor dem Kasten nur noch seinen Fuß hinhalten muss, Akinfeev ohne Abwehrchance.
48
21:52
Bei den Russen sieht alles nach wie vor viel leichter aus als bei den schwerfälligen Gastgebern, bei denen der Spielaufbau zu lange dauert.
46
21:49
Ohne Wechsel geht es weiter in Solna!
46
21:48
Anpfiff 2. Halbzeit
45
21:37
Halbzeitfazit
Schweden enttäuscht und liegt verdient mit 0:1 gegen Russland zurück. Nach ordentlichem Beginn fielen die Gastgeber nach dem Gegentor in ein Loch, dem dem sie sich über die gesamte Spielhälfte nicht mehr erholten. Der verschossene Elfmeter kurz nach dem Gegentor tat dabei sicherlich sein übriges, denn mit einem Mal schien dem Drei Kronen Team das ganze Selbstbewusstsein genommen worden zu sein und die Russen spielten nun gefällig auf fremdem Platz. Den Gastgebern muss nun schleunigst was einfallen, wenn der Fehlstart in die Gruppe G abgewendet werden soll.
45
21:33
Ende 1. Halbzeit
44
21:33
Von den Schweden kommt kaum noch was, stattdessen spielen die Russen jetzt Katz und Maus in der gegnerischen Hälfte. Aber vor allem Dzyuba steht heute viel zu oft im Abseits und ließ deshalb die ein oder andere gute Gelegenheit liegen.
41
21:31
Kokorin versucht es aus der zweiten Reihe, doch der Schuss des Mannes von Dynamo Moskau geht ein paar Meter neben den rechten Pfosten.
38
21:26
Samedov, Kokorin und Dzyuba verschieben vorne immer wieder ihre Positionen und sorgen damit für gehörig Verwirrung bei den Skandinaviern. Wieder kommt Kokorin durch und legt auf Dzyuba durch, doch erneut steht der Stürmer von Spartak im Abseits.
34
21:22
Endlich mal wieder Gefahr im Strafraum Akinfeevs! Nach einer Ecke von Larsson steigt der lange Toivonen in der Mitte am höchsten, schickt seinen Kopfball allerdings auch in die dritte Etage.
32
21:21
Gelbe Karte für Erkan Zengin (Schweden)
31
21:20
Durmaz ist auf der linken Seite sehr bemüht und scheint sich wehren zu wollen, aber auch der Halb-Türke rennt sich inzwischen immer wieder fest.
29
21:17
Wieder kommt die Sbornaja durch, diesmal über die rechte Seite und Samedov. Kokorin setzt in der Mitte seinen Sturmpartner Dzyuba ein, doch der steht diesmal in aussichtsreicher Position im Abseits. Das sieht gut aus, was die Russen jetzt in Solna spielen!
26
21:14
Den Schweden fällt nicht mehr viel ein nach dem Treffer, obwohl sie vorher das Spiel in der Hand hatten. Die Russen verwalten ordentlich und kommen auch ihrerseits immer wieder über die Außen in Position.
23
21:10
Fast das Zweite! Dzyuba und Kokorin spielen die Hintermannschaft der Schweden fast im Alleingang aus, bevor der Mittelstürmer von Spartak Moskau die Kugel sieben Meter vor dem Tor wieder erhält und mit der Picke abzieht - ganz knapp am linken Pfosten vorbei!
21
21:09
Gelbe Karte für Igor Smolnikov (Russland)
19
21:07
... Källström bringt die Kugel hinein, aber in der Sechzehnermitte kann Berezutskiy mit dem Kopf klären.
18
21:07
Die Schweden bekommen einen Freistoß von halblinks zugesprochen, nachdem erneut Smolnokov unsauber in einen Freistoß gegangen war...
16
21:04
Hier ist was los in diesen Minuten! Können die Schweden diesen Doppelschock wegstecken und weiter nach vorne spielen? Sie wirken gerade etwas irritiert ob ihres doppelten Pechs innerhalb weniger Minuten.
13
21:01
Elfmeter verschossen von Sebastian Larsson, Schweden
Doch der Sunderland-Profi verschießt! Der war zwar nicht schlecht hoch ins linke Eck geschossen, aber Akinfeev reagiert glänzend und fischt das Leder aus dem Eck. Weiterhin 1:0 für die Gäste!
12
21:00
Elfmeter für Schweden! Durmaz dringt in den Strafraum ein und wird ungeschickt von Smolnikov mit dem Körper gelegt, den kann man geben!
10
20:57
Tooor für Russland, 0:1 durch Aleksandr Kokorin
Das ist das überraschende 1:0 für die Gäste! Samedov gewinnt ein Kopfballduell im Mittelfeld und leitet damit den Treffer ein, denn keiner der Schweden kann den Aufsetzer klären. Kororin schnappt sich die Kugel, läuft bis vor die Strafraumgrenze und schiebt das Leder dann lässig flach ins rechte Eck. Das sah zu einfach aus, den könnte Isaksson auch haben!
8
20:56
Die Gastgeber sind in den ersten Minuten überlegen und sind gewillt, endlich mal wieder einen Pflichtspielsieg aufs Parkett zu legen. Russland beginnt abwartend und scheint noch keine Ambitionen nach vorne zu zeigen.
6
20:53
Ibra fehlt den Schweden im Zentrum - aber auch ohne ihn konnten die Tre Kronar in den letzten Jahren große Siege feiern, wie das 2:0 gegen Spanien 2006 oder das 3:2 gegen die Niederlande 2011.
3
20:50
Ein erster guter Konter der Schweden! Über Nabil Bahoui geht es schnell nach vorne, bevor der Debütant nach links weiterspielt und dort Durmaz in die Mitte flankt. Toivonen verpasst die Kugel unter Bedrängnis in der Mitte.
1
20:48
Nicola Rizzoli aus Italien gibt die Partie frei - Schweden in den Nationalfarben, und auch Russland kann in gewohntem Dunkelrot auflaufen.
1
20:47
Spielbeginn
20:45
Die Hymnen sind gelaufen, jetzt wird es ernst in der Friends Arena zu Solna!
20:25
Sportlich gesehen wurde das erste Qualimatch daheim gegen Liechtenstein souverän mit 4:0 gewonnen, aber das ist kein Gradmesser im Gegensatz zum heutigen Härtetest in Solna. Die letzte Begegnung beider Mannschaften gab es bei der Europameisterschaft 2008, in der die Russen ihr Gruppenspiel mit 2:0 gewannen und später gar bis ins Halbfinale vordrangen und erst dort vom späteren Titelträger Spanien ausgeschaltet wurden.
20:10
Bei den Russen gab es in den letzten Wochen viel Unruhe, vor allem um den Trainer Fabio Capello, dessen Vertrag zunächst bis 2018 verlängert wurde, dann aber doch wieder Kritiker hervorlockte, die den Italiener aufgrund seiner konstruktiven Spielweise am liebsten doch entlassen wollten. Capello selbst schweigt zu der Angelegenheit und macht in Ruhe seine Arbeit – für die er natürlich auch mehr als fürstlich entlohnt wird.
20:10
Einen herben Dämpfer erfuhren die Hoffnungen der Skandinavier nachdem klar wurde, dass der Megastar und mit 50 Treffern neuer Rekordtorschütze Zlatan Ibrahimovic nicht würde spielen können, zumindest nicht von Anfang an. „Das ist natürlich ein herber Schlag für uns, denn seine individuelle Klasse ist einmalig. Aber wir brauchen jetzt einen Plan B“, so Schweden Coach Erik Hamrén im Vorfeld. Dieser wird Ola Toivonen heißen und spielt bei Stade Rennes in Frankreich.
20:02
Die Schweden stehen gegen die Russen bereits ein wenig mit dem Rücken zur Wand. Nach dem glücklichen 1:1 in Wien gegen Österreich erwartet man neben einer deutlichen Leistungssteigerung der Tre Kronor vor allem drei Punkte gegen den Rivalen aus dem Osten. Mit einer Niederlage sähe es bereits schlecht aus für die Qualifikation für die EURO in Frankreich, bei der man nach dem verpassten Turnier in Brasilien unbedingt dabei sein möchte.
19:55
Mit Schweden und Russland spielen heute die direkten Konkurrenten Österreichs gegeneinander und nehmen sich die Punkte weg, während die Alpenländler in Moldawien die Gunst der Stunde nutzen und an beiden vorbeiziehen könnten. Allerdings wird in dieser Gruppe auch Montenegro nicht zu unterschätzen sein, die ihr erstes Qualispiel gegen Moldau souverän mit 2:0 für sich entschieden konnten.
19:54
Hallo und herzlich willkommen zum Auftakt des zweiten Spieltags der EM-Qualifikation. Im Topspiel der Gruppe G empfängt die schwedische Nationalmannschaft mit Russland den wohl ärgsten Konkurrenten um einen der vorderen Plätze.

Schweden

Schweden Herren
vollst. Name
Svenska Fotballförbundet
Stadt
Solna
Farben
gelb-blau
Gegründet
18.12.1904
Stadion
Friends Arena
Kapazität
50.000

Russland

Russland Herren
vollst. Name
Russian Football Union
Stadt
Moskva
Farben
weiß-blau-rot
Gegründet
1912
Stadion
Luzhniki
Kapazität
80.840