Suchen Sie hier nach allen Meldungen
Gruppe C
09.12.2014 20:45
Beendet
AS Monaco
AS Monaco
2:0
Zenit St. Petersburg
Zenit
0:0
  • Aymen Abdennour
    Abdennour
    63.
    Kopfball
  • Fabinho
    Fabinho
    89.
    Rechtsschuss
Stadion
Stade Louis II
Zuschauer
11.319
Schiedsrichter
Damir Skomina

Liveticker

90
22:45
Fazit:
Der AS Monaco besiegt im Stade Louis II. Zenit St. Petersburg mit 2:0. Durch diesen Sieg ziehen die Monegassen noch vor den zweitplatzierten Leverkusenern als Tabellenführer ins Achtelfinale der Champions League ein. Zenit muss dagegen den bitteren Gang in die Europa League antreten und verabschiedet sich von der ganz großen europäischen Fußballbühne. Die Gastgeber konzentrierten sich im ersten Spielabschnitt zunächst ausschließlich auf die Defensivarbeit und ließen dadurch keine gefährlichen Möglichkeiten der Russen zu. In der zweiten Halbzeit verteidigten die Rot-Weißen weiter konzentriert und intensivierten zeitgleich ihre Offensivbemühungen. Aymen Abdennour brachte Monaco nach einem Freistoß von Yannick Ferreira-Carrasco per Kopf zur nicht unverdienten Führung (63.). Eine Minute vor Schluss sorgte der Vorlagengeber zum 1:0 für die endgültige Entscheidung und den Endstand.
89
22:44
Tooor für AS Monaco, 2:0 durch Fabinho
Der Drops ist gelutscht, Monaco steht im Achtelfinale! Nach einem erneuten Konter der Monegassen stürmt Fabinho auf das Tor der Russen zu. Der Brasilianer verliert den Ball zuerst, aber João Moutinho ist mitgelaufen und setzt Monacos Außenverteidiger erneut in Szene. Der 21-Jährige zieht aus 8 Metern flach ab und trifft durch die Beine von Lodygin hindurch zum 2:0 für die Gastgeber.
89
22:36
Einwechslung bei AS Monaco: Lucas Ocampos
90
22:35
Spielende
90
22:35
Damir Skomina lässt zwei Minuten nachspielen, das wird Zenit nicht mehr reichen, um die Partie noch umzubiegen.
89
22:34
Auswechslung bei AS Monaco: Yannick Ferreira-Carrasco
89
22:34
Einwechslung bei AS Monaco: Bernardo Silva
89
22:34
Auswechslung bei AS Monaco: Nabil Dirar
86
22:31
Den Monegassen bieten sich nun viele Räume zum Kontern. Martial verpasst eine Hereingabe von Raggi nur knapp.
84
22:29
Die Atmosphäre im Stade Louis ist jetzt sehr aufgeheizt. Das Publikum begleitet nun jede Schiedsrichterentscheidung mit Pfiffen.
82
22:27
Das hätte Elfmeter für Monaco geben müssen. Yannick Ferreira-Carrasco legt ein tolles Solo hin und wird im Strafraum der Gäste letztlich von Javi García unsanft gestoppt. Der Spanier trifft dabei nur das Bein seines Gegenspielers. Schiedsrichter Skomina entscheidet auf Weiterspielen, eine Fehlentscheidung!
81
22:25
Gelbe Karte für Jérémy Toulalan (AS Monaco)
80
22:23
Villas-Boas nimmt den rechten Verteidiger Smolnikov vom Platz und bringt mit Ryazantsev einen zusätzlichen Mittelfeldspieler in die Partie.
79
22:22
Einwechslung bei Zenit St. Petersburg: Aleksandr Ryazantsev
79
22:22
Auswechslung bei Zenit St. Petersburg: Igor Smolnikov
77
22:20
Dem russischen Tabellenführer läuft nun die Zeit davon. Zenit braucht noch zwei Tore, um doch noch ins Achtelfinale einzuziehen. André Villas-Boas könnte mit Andrey Arshavin noch einen zusätzlichen Angreifer ins Spiel bringen.
75
22:18
Dirar zieht mit links aus 24 Metern ab und verfehlt das Tor nur um einen Meter.
73
22:17
Ganz starke Grätsche von Aymen Abdennour, der die Kugel im eigenen Sechzehner vor dem einschussbereiten Danny wegspitzelt. Klasse Einsatz des Torschützen!
71
22:14
Hulk tritt an und bringt den ruhenden Ball mit links aufs Tor der Gäste. Die Kugel senkt sich nur wenige Zentimeter über die Latte, aber Subašić hätte hier auch noch eingreifen können.
70
22:13
Es gibt einen Freistoß für Zenit aus 27 Metern zentraler Position...
68
22:12
Raggi schiebt Lodygin den Ball durch die Beine ins Tor. Der Italiener stand bei seiner Aktion aber weit im Abseits, kein Tor!
68
22:11
Einwechslung bei Zenit St. Petersburg: Oleg Shatov
68
22:11
Auswechslung bei Zenit St. Petersburg: Viktor Fayzulin
65
22:09
Dieser Führungstreffer ist noch nicht einmal unverdient. Monaco hat sich zwar im ersten Durchgang nur aufs Verteidigen beschränkt. Das hat der Tabellensiebte der Ligue 1 aber perfekt praktiziert und in den letzten 15 Minuten auch mehr fürs Spiel nach vorne gemacht.
63
22:08
Tooor für AS Monaco, 1:0 durch Yannick Ferreira-Carrasco
Fayzulin foult João Moutinho auf der linken Außenbahn. Es gibt Gelb und Freistoß für die Hausherren. Yannick Ferreira-Carrasco bringt die Kugel mit ganz viel Effet vor den Kasten der Russen. Aymen Abdennour hat sich mit nach vorne gestohlen und und köpft das Spielgerät wuchtig in die Maschen - dieses 1:0 bringt Monaco ganz nahe in Richtung Achtelfinale!
61
22:05
Zenit ist noch nicht richtig drin in dieser zweiten Halbzeit. Während die Russen im ersten Durchgang besser kombinierten und näher vor das Gehäuse der Gastgeber kamen, fehlt den Hellblauen momentan die Durchschlagskraft.
62
22:05
Gelbe Karte für Viktor Fayzulin (Zenit St. Petersburg)
60
22:04
Fabinho ist vor Witsel am Ball und unterbindet erneut einen Angriffsversuch der Russen. Monaco liefert auch heute eine ganz konzentrierte Abwehrleisung ab.
58
22:02
Yuriy Lodygin fischt einen Eckball von João Moutinho problemlos herunter.
57
22:00
Das war gleichzeitig die letzte Aktion des ehemaligen Leverkuseners. Der Bulgare wird ausgewechselt und scheint nicht besonders begeistert über die die Entscheidung seines Trainers zu sein. Berbatov verlässt den Platz mit hängenden Schultern und grimmigem Blick.
56
21:59
Einwechslung bei AS Monaco: Anthony Martial
56
21:59
Auswechslung bei AS Monaco: Dimitar Berbatov
54
21:58
Na es geht doch! Nabil Dirar passt das Spielgerät von der linken Seite auf Berbatov. Der Stürmer der Hausherren hält den rechten Schlappen hin, aber Lombaerts kann dazwischen fahren und den Schuss zur Ecke blocken.
51
21:56
Hulk zieht einen Freistoß aus der Nähe der Seitenauslinie mit viel Effet auf das Tor der Monegassen. In der Mitte verpassen Witsel und Garay knapp, sodass Subašić sicher zupacken kann.
49
21:53
Sollten wir hier einen Sieger finden und die Parallelpartie ginge unentschieden aus, würde der Sieger dieser Begegnung als Gruppenerster ins Achtelfinale einziehen.
47
21:51
Eine Halbzeit hat Zenit hier Zeit, um das notwendige eine Tor zu erzielen. Monaco wird alles daran setzen bei einem Gegentor in dieser Gruppenphase zu bleiben, dann nämlich sind die Hausherren im Achtelfinale.
46
21:49
Der zweite Spielabschnitt läuft, beide Teams sind ohne personellen Veränderungen zurück auf dem Platz.
46
21:48
Anpfiff 2. Halbzeit
45
21:38
Halbzeitfazit:
In Monaco steht es zur Halbzeit zwishen dem AS Monaco und Zenit St. Petersburg 0:0. Die Gäste aus St. Petersburg müssen das Spiel gewinnen und investieren dementsprechend auch mehr in die Partie. Die Russen sind ball- und kombinationssicher, sodass sich das Spiel hauptsächlich in der Hälfte der Gastgeber abspielt. Monaco verteidigt aber wie gewohnt konzentriert und couragiert, sodass Torchancen eine Mangelware sind. Lediglich im Anschluss an Standardsituationen kam Zenit mit Hulk und Lombaerts gefährlich vor das Tor von Subašić. Die Monegassen hatten eine gute Möglichkeit durch Kapitän Toulalan, hielten sich sonst in der Offensive aber vornehm zurück. Im zweiten Spielabschnitt muss Zenit mehr riskieren, um hier einen Sieg einzufahren und so ins Achtelfinale einzuziehen.
45
21:33
Ende 1. Halbzeit
45
21:33
...,die jedoch nichts einbringt. Schiri Skomina pfeift daraufhin den ersten Durchgang ab.
45
21:32
In der Nachspielzeit gibt es nochmal Ecke für die Hausherren...
43
21:30
Dass Zenit das spielbestimmende Team ist, spiegelt sich auch in den Zahlen wider. Die Mannschaft von Andé Villas-Boas hat hier bisher 65 % Ballbesitz.
41
21:29
Danny bringt einen Eckball von der linken Seite gut 7 Meter vor das Tor von Subašić. Lombaerts macht zwei Schritte zurück und kommt so noch mit dem Kopf an den Ball. In der Rückwärtsbewegung bekommt er aber nicht genug Druck hinter den Ball, sodass Monacos Schlussmann das Leder nach einem Hechtsprung sicher fangen kann.
37
21:26
Wieder hat es Wallace erwischt. Der Brasilianer muss bei seinem zweiten Champions League Einsatz einiges einstecken. Fehlende Routine merkt man dem jungen Brasilianer aber nicht an. Er zeigt bisher ein couragiertes und tolles Spiel!
35
21:23
Erster Torabschluss der Hausherren. Toulalan geht gleich gegen vier Gegenspieler ins Dribbling und sprintet mit dem Ball am Fuß von der linken Außenbahn in Richtung Sechzehner. Dort angekommen versucht er es mit einem Flachschuss, verfehlt den linken Torpfosten aber um gut 3 Meter.
34
21:20
Wallace ist zurück im Spiel und die Monegassen damit wieder komplett.
32
21:20
Wallace hat da ordentlich was aufs linke Schienbein abbekommen. Der Brasilianer wird nun an der Seitenlinie behandelt.
31
21:18
Zenit macht ganz im Gegensatz dazu viel mehr fürs Spiel. Eine echte Großchance konnten sich die Russen in der ersten halben Stunde des Spiels aber auch nicht herausspielen.
29
21:17
Die Hausherren haben sich schon länger nicht mehr in der Hälfte der Russen aufgehalten. Monaco konzentriert sich hier, wie eigentlich auch nicht anders zu erwarten, voll und ganz aufs Verteidigen.
27
21:16
Hulk haut die Kugel direkt auf das Tor. Subašić weiß um Hulks Schussstärke und nimmt zur Sicherheit beide Fäuste. So boxt der Keeper das Leder souverän aus dem Strafraum.
26
21:13
Gelbe Karte für Andrea Raggi (AS Monaco)
Raggi foult Smolnikov 23 Meter vor dem eigenen Tor. Es gibt Gelb und einen Freistoß von der rechten Seite.
24
21:12
Danny schlägt einen Freistoß aus 40 Metern halblinker Position hoch und mit viel Power in den Sechzehner. Rondón verpasst diese Hereingabe nur knapp mit seinem Kopf. Sonst hätte Subašić, der das Leder locker abfängt, größere Probleme gehabt.
22
21:10
Toller langer Ball der Russen aus der eigenen Hälte. Rondón zeigt eine noch bessere Annahme und dennoch kommt es zu keiner Torchance. Schiedsrichter Skomina hat gesehen, dass sich Zenits Angreifer bei der Ballabgabe im Abseits befunden hat.
20
21:07
Monaco verteidigt mit 10 Mann in der eigenen Hälfte. Lediglich Berbatov lauert am Mittelkreis auf Konter.
18
21:06
Moutinho stoppt Witzel auf Höhe des Mittelkreises mit einem Foul. Der Belgier fällt schreiend zu Boden, kann aber ganz schnell wieder aufstehen.
17
21:04
Zenit wirkt momentan sehr ballsicher und kommt mit einigen guten Kombinationen immer öfter in Richtung des Tors von Danijel Subašić.
14
21:02
Rondón will die Kugel im Sechzehner mit der Brust auf den heranstürmenden Danny zurücklegen. Wieder ist Wallace ganz aufmerksam und haut die Kugel kompromisslos aus der Gefahrenzone.
13
21:01
Zenit kommt über die rechte Seite. Smolnikov spielt den Ball flach und scharf in den Sechzehner. Da steht Rondón der sofort abzieht. Wallace steht jedoch ganz eng an seinem Gegenspieler und kann den Schuss blocken.
10
20:57
Gelbe Karte für Nicolas Lombaerts (Zenit St. Petersburg)
Lombaerts verliert den Ball gegen Moutinho und muss sich dann mit einem Foul behelfen, um eine gute Chance der Hausherren unterbinden zu können. Das gibt zu Recht die erste Verwarnung des Spiels.
8
20:56
Bisher hat es noch keine der beiden Mannschaften in den Strafraum des Gegners geschafft. Ein Offensivfeuerwerk von der ersten Minuten an war angesichts der starken Abwehrreihen der beiden Kontrahenten aber auch nicht zu erwarten.
5
20:53
Domenico Criscito hat im Luftduell mit Dimitar Berbatov die Hand des Bulgaren ins Gesicht bekommen. Der Italiener muss sich kurz schütteln, braucht aber erst mal keine ärztliche Behandlung.
4
20:51
Zenit ergreift die Initiative in diesen ersten Minuten, hat mehr Ballbesitz. Kein Wunder, es sind ja auch die Russen, die hier unbedingt gewinnen müssen.
2
20:49
Andrea Raggi verliert den Ball in gefährlicher Position gegen Hulk, aber Raggis Gegenspieler Abdennour hat aufgepasst und klärt die Situation.
1
20:47
Damir Skomina aus Slowenien hat den Ball freigegeben. Das Endspiel in Gruppe C zwischen dem AS Monaco und Zenit St. Petersburg läuft!
1
20:47
Spielbeginn
20:44
Die beiden Mannschaften haben den Platz betreten. Das Stadie Luis II. erstrahlt im rot-weißen Fahnenmeer. Jetzt läuft die Champions League Hymne. In wenigen Momenten rollt hier der Ball!
20:34
Beide Trainer schicken ihre Mannschaften mit je zwei Veränderungen im Vergleich zu den Spielen vom 5. Spieltag aufs Feld. Bei Monaco ersetzten Fabinho und Wallace den gesperrten Ricardo Carvalho und Elderson in der Verteidigung. Bei den Gästen aus Russland beginnen Igor Smolnikov und Viktor Fayzulin für Aleksandr Anyukov und Aleksandr Ryazantsev.
20:33
Auch die Gäste aus St. Petersburg kennen sich mit Effizienz aus. In der vergangenen Champions League Saison qualifizierten sich die Russen mit lediglich sechs Punkten für das Achtelfinale. Mit so einer geringen Punktezahl war zuvor noch kein Team in der Geschichte der Königsklasse weitergekommen. Wollen Hulk, Witsel und Co auch dieses Mal die K.o.-Phase erreichen, brauchen sie nun neun Zähler.
20:29
Zenit, welches die heimische Liga souverän anführt, benötigt einen Sieg. Gelingt dies den Russen, wäre es die dritte Qualifikation für die K.o.-Phase der Champions League in den letzten vier Jahren. St. Petersburgs Coach André Villas-Boas blickt dem Endspiel optimistisch entgegen: "Es ist nie einfach gegen Mannschaften, die von Leonardo Jardim trainiert werden, zu spielen. Wir müssen intelligent spielen. Unser Ziel ist das Weiterkommen."
20:20
So stark die Gastgeber in der Defensive sind, so sparsam geben sie sich in der Offensive. Nur zwei Tore hat die Mannschaft von Leonardo Jardim erzielt. Dennoch stehen die Monegassen vor dem letzten Spieltag der Gruppenphase bei acht Zählern, das ist an Effizienz kaum zu überbieten. Bisher hat es in der Champions League noch nie eine Mannschaft geschafft mit lediglich zwei erzielten Toren ins Achtelfinale einzuziehen. Der AS Rom und Villareal konnten sich 2002/2003 bzw. 2005/2006 mit drei erzielten Treffern für die K.o.-Phase qualifizieren.
20:19
Monaco kann unentschieden, das haben die Defensivspezialisten aus dem Fürstentum in dieser Gruppenphase bereits zweimal bewiesen. Gegen Benfica und im Hinspiel gegen St. Petersburg spielten die Monegassen jeweils 0:0. Allgemein beeindruckt die Abwehrleistung von Monaco. Der Tabellensiebte der Ligue 1 hat in der Königsklasse erst ein einziges Gegentor gefangen.
20:13
Große Spannung im Stade Louis II! Der AS Monaco und Zenit St. Petersburg kämpfen heute in einem echten Finale um den Einzug ins Achtelfinale der Champions League. Der Vorteil liegt ganz klar bei den Monegassen. Die Mannschaft aus dem Fürstentum steht einen Punkt vor Zenit und würde somit bereits mit einem Remis im heimischen Stadion weiterkommen.
19:28
Hallo und herzlich willkommen zum letzten Spieltag der Gruppenphase in der UEFA Champions League. Im "Endspiel" in Gruppe C kämpfen der AS Monaco und Zenit St. Petersburg im direkten Duell um den Einzug ins Achtelfinale. Los geht´s um 20:45 Uhr.

AS Monaco

AS Monaco Herren
vollst. Name
Association Sportive de Monaco Football Club
Stadt
Monaco
Land
Frankreich
Farben
rot-weiß
Gegründet
01.08.1919
Sportarten
Fußball
Stadion
Stade Louis II
Kapazität
18.524

Zenit St. Petersburg

Zenit St. Petersburg Herren
vollst. Name
Futbolniy Klub Zenit Sankt Petersburg
Stadt
St. Petersburg
Land
Russland
Farben
blau-weiß
Gegründet
01.05.1925
Stadion
Gazprom Arena
Kapazität
68.134