Suchen Sie hier nach allen Meldungen
Playoffs Rückspiel
01.06.2017 17:00
Beendet
Jena
FC Carl Zeiss Jena
0:1
Viktoria Köln
Vikt. Köln
0:0
  • Fatih Candan
    Candan
    81.
    Rechtsschuss
Stadion
Ernst-Abbe-Sportfeld
Zuschauer
13.800
Schiedsrichter
Robert Schröder

Liveticker

90
18:57
Fazit
Willkommen zurück im Profifußball, FC Carl Zeiss Jena! Eine hochdramatische Schlussphase endet ohne das benötigte Tor von Viktoria Köln,daher qualifizieren sich die Hausherren dank des 3:2-Hinspielsiegs für die 3. Liga. In der ersten Hälfte sehen die Zuschauer im Ernst-Abbe-Sportfeld einige Torchancen, die von beiden Seiten ungenutzt blieben. Nach dem Seitenwechsel wurde es dann ruhiger vor den Toren, weshalb sich der Gastgeber bereits als sicherer Aufsteiger wähnte. Doch plötzlich schlug die Viktoria in Person von Fatih Candan zu, natürlich schmissen die Gäste danach alles nach vorne. Einige Aktionen gab es zwar noch, von Erfolg gekrönt waren diese nicht. Deshalb konnte nach über viereinhalb Minuten Nachspielzeit der FCC feiern, Viktoria Köln muss auch im nächsten Jahr in der Regionalliga ran.
90
18:52
Spielende
90
18:51
Gelbe Karte für Kevin Holzweiler (Viktoria Köln)
Holzweiler foult Wolfram, Jena freut sich über die geschenkte Zeit.
90
18:50
Köln drückt! Candan hat in halbrechter Position Platz, schießt dann aus 20 Metern. René Klingbeil grätscht wie in seinen besten Jahren und schmeißt sich damit in den Abschluss.
90
18:50
Nottbeck! Aus zwölf Metern verpasst der Kölner das Gehäuse mit einem Dropkick um einen Meter.
90
18:49
Buval kommt über Links und hat den Platz, kurz vor der Torauslinie bringt er das Leder in die Mitte. Eckardt lauert, Lejan ist aber zuerst am Ball. Von seinem Fuß prallt das Leder in die Arme von Monath, ein Rückspiel wird aber nicht gepfiffen.
90
18:47
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
90
18:47
Zunächst dringt Andrejs Cigaņiks mit der Kugel in den Strafraum ein, dann wird er vom aufmerksamen Matthias Kühne wieder rausgeschoben.
88
18:45
Wolfram flankt von der linken Seite auf den zweiten Pfosten, René Eckardt kann jedoch aus 13 Metern Torentfernung keinen Druck auf seinen Kopfball aufbauen.
86
18:44
Candan kommt nach einer Ecke im Rückraum an den Ball, von dort chippt er das Leder vor den Kasten. Nottbeck läuft ein und verpasst mit seinem Kopfball aus vier Metern den Kasten, wurde aber ohnehin wegen einer angeblichen Abseitsposition zurückgepfiffen. Da hat sich der Assistent aber geirrt.
85
18:43
Statt die Freistöße in die Mitte zu schlagen führt Jena seinen Freistoß kurz aus, dann sucht man den Weg zur Eckfahne.
85
18:41
Gelbe Karte für Timm Golley (Viktoria Köln)
Auf der linken Seite legt Golley seinen Gegenspieler, für das Foul hätte er aber keine Verwarnung gesehen. Die ist Konsequenz seines Dialogs mit dem Referee.
84
18:41
Die Gäste brauchen nur ein Tor, um das Hinspielergebnis vergessen zu machen. Jena igelt sich nun nicht hinten ein, sondern spielt noch auf das 1:1.
81
18:38
Tooor für Viktoria Köln, 0:1 durch Fatih Candan
Es wird ein Krimi, 0:1! Jena bekommt das Leder nicht geklärt, wie ein Boomerang kommt die Kugel immer wieder zurück in den Strafraum. Jansen bleibt mit dem Ball in Klingbeil hängen, dann prallt die Kugel zu Candan. Der Deutsch-Türke schiebt aus rechter Position flach ein, Koczor hat keine Chance gegen den Abschluss aus kurzer Distanz.
80
18:36
Gelbe Karte für Lukas Nottbeck (Viktoria Köln)
Eismann schafft es an Nottbeck vorbei, im Fallen reißt der überwundene Verteidiger seinen Gegenspieler noch mit nach unten.
78
18:36
Weil sie bei Standardsituationen gefährlich sind, fallen die Kölner nun bei nahezu jedem Kontakt. Gottschling ist damit diesmal auf Rechts erfolgreich, den fälligen Freistoß schießt Candan aber schnurstracks ins Toraus.
76
18:34
Der eingewechselte Cigaņiks wird sofort mit einer Flanke von Rechts gesucht, der Joker steht aber hinter Matthias Kühne. Per Kopf klärt Jenas Rechtsverteidiger die Situation.
75
18:32
Einwechslung bei Viktoria Köln: Andrejs Cigaņiks
75
18:32
Auswechslung bei Viktoria Köln: Felix Backszat
74
18:32
Golley führt den Freistoß in zentraler Position aus, alle Spieler warten außerhalb des Strafraums um einzulaufen. Doch Golley tritt den ruhenden Ball nicht weit genug, auf der Linie des Sechzehnmeterraums wird das Spielgerät bereits geklärt.
73
18:30
Gelbe Karte für Sören Eismann (FC Carl Zeiss Jena)
Mit offener Sohle geht Eismann in den Zweikampf mit Gottschling, trifft dabei auch den Ball. Doch Schiedsrichter Schröder hat ein Foul gesehen.
72
18:28
Einwechslung bei FC Carl Zeiss Jena: Maximilian Wolfram
72
18:28
Auswechslung bei FC Carl Zeiss Jena: Timmy Thiele
71
18:28
Das Stadion wird immer lauter, es geht auf den Abpfiff zu. Das Spiel plätschert etwas vor sich hin.
68
18:25
Einwechslung bei FC Carl Zeiss Jena: Sven Reimann
68
18:25
Auswechslung bei FC Carl Zeiss Jena: Niclas Erlbeck
67
18:25
Eine Eckball-Flanke findet den Kopf von Sören Eismann, aus acht Metern verpasst der Mittelfeldmann den rechten Pfosten um einen Meter.
66
18:23
Gelbe Karte für Marco Fiore (Viktoria Köln)
Fiore lässt im verlorenen Zweikampf das Bein stehen, völlig zurecht sieht er dafür die gelbe Karte.
65
18:23
Gelbe Karte für Rafał Koczor (FC Carl Zeiss Jena)
Koczor verlässt sein Gehäuse, um sich im Mittelfeld an einer Diskussion mit dem Schiedsrichter zu beteiligen. Der freut sich nicht über den Besuch.
64
18:23
Köln kommt über Rechts, daher orientieren sich die Verteidiger auch auf diese Seite. Kevin Holzweiler schlägt das Leder von dort über den gesamten Strafraum hinweg, an der linken Ecke des Sechzehners steht Timm Golley. Der Passempfänger legt sich die Murmel zurecht, mit dem rechten Fuß haut er sie dann weit über den rechten Torwinkel.
64
18:21
Eismann schießt aus der zweiten Reihe, Alexander Monath fischt die Kugel aus der rechten Torecke.
63
18:20
Nun versucht Timmy Thiele eine Ampelkarte von Michael Lejan zu provozieren, weil der Kölner nach seiner ersten Verwarnung bereits auffällig wurde. Doch der Einsatz des Verteidigers war fair.
60
18:18
Bédi Buval verliert das Spielgerät leichtfertig vor dem gegnerischen Strafraum, Marcel Gottschling zieht das Tempo an und treibt den Ball nach in Richtung des Jena-Tores. Er trennt sich aber nicht von der Kugel, bleibt schließlich gleich an drei Gegenspielern hängen.
59
18:16
Gelbe Karte für Michael Lejan (Viktoria Köln)
Die erste gelbe Karte des Spiels: René Eckardt legt das Leder an Kölns Kapitän vorbei, der daraufin mit seinem Körper nur in den Angreifer geht. Klares taktisches Foul von Lejan.
58
18:15
Einwechslung bei Viktoria Köln: David Jansen
58
18:15
Auswechslung bei Viktoria Köln: Patrick Koronkiewicz
57
18:14
Thiele wird auf der rechten Seite von Lejan zu Fall gebracht, der anschließende Freistoß wird von Lanius bereits am ersten Pfosten nach Vorne geklärt.
57
18:13
Einwechslung bei FC Carl Zeiss Jena: Bédi Buval
57
18:13
Auswechslung bei FC Carl Zeiss Jena: Manfred Starke
54
18:11
Timm Golley schlägt auf dem rechten Flügel zwei Haken, überwindet damit den grätschenden Guillaume Cros. Sofort flankt der Kölner, es mangelt jedoch erneut an Abnehmern vor dem Tor.
52
18:09
Eckball für Köln: Fatih Candan schlägt das Leder über die gesamte Spielertraube hinweg, am linken Strafraumeck nimmt Timm Golley das Spielgerät mit vollem Risiko ab. Belohnt wird der Mut nicht, er verfehlt das Tor um einige Meter.
50
18:08
Felix Backszat sollte heute Abend Lotto spielen, wieder fällt dem Kölner ein kurioser Abpraller im Strafraum vor die Füße. Aus zehn Metern zieht er ab, trifft aber statt dem Tor das Gesicht von Dennis Slamar.
49
18:06
Köln kommt wacher aus der Kabine. Gottschling legt 18 Meter vor dem Gehäuse für Candan ab, dessen Schuss aus der Drehung bleibt jedoch in Klingbeil hängen.
47
18:05
Nun kommt Marcel Gottschling über Rechts, allerdings sind keine Mitspieler im Strafraum zu finden. Der Kölner treibt den Ball lange, spielt dann flach vor dem Kasten her. René Klingbeil kann abwinken, weil kein Empfänger vor Ort ist.
46
18:04
Kevin Holzweiler ist unheimlich wendig, daher kann er sich von Rechts in den Strafraum mogeln. Er rennt über die Torauslinie, spielt dann flach in die Mitte ab. Sören Eismann ist zuerst am Ball und klärt.
46
18:02
Beide Trainer verzichten in der Halbzeitpause auf personelle Veränderungen.
46
18:02
...es geht weiter! Kann Viktoria Köln die Mammutaufgabe noch schaffen? Oder kehrt Carl Zeiss Jena in die dritte Liga zurück? In 45 Minuten steht der Aufsteiger fest.
46
18:02
Anpfiff 2. Halbzeit
45
17:50
Halbzeitfazit
Pause in Jena: Bleibt es bei diesem 0:0, ist der FC Carl Zeiss Jena aufgestiegen. Die Gäste bemühen sich um Druck nach Vorne, haben ihre größten Möglichkeiten dabei nach Standardsituatioen. Pech hat Marcel Gottschling, der in der 23. Minute an der Querlatte scheitert. Nach einer halben Stunde reißt Jena das Spiel kurzzeitig an sich, doch auch Thiele & Co haben bislang kein Glück im Anschluss. Damit geht das ausgeglichene Duell ohne Tore in die zweite Halbzeit.
45
17:46
Ende 1. Halbzeit
45
17:46
Kevin Holzweiler ist schneller als die gesamte Hintermannschaft der Hausherren, aus 16 Metern schießt er. Seinen Flachschuss pariert Rafał Koczor problemlos.
45
17:44
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
45
17:44
Der fällige Freistoß wird vom Gefoulten selbst geschlagen, René Eckardt trifft mit seiner Hereingabe in die Spielertraube aber keinen Mitspieler.
45
17:44
Markus Brzenska kann nichtmehr laufen, der Kölner scheint sich an der Wade verletzt zu haben. Damit erweitert er das ohnehin schon große Lazarett der Viktoria.
44
17:43
Einwechslung bei Viktoria Köln: Marco Fiore
44
17:43
Auswechslung bei Viktoria Köln: Markus Brzenska
43
17:42
René Eckardt versucht sich auf der rechten Seite durchzudribbeln, er muss nur noch an Michael Lejan vorbei. Der hindert ihn per Foul am Durchkommen, immerhin ein Freistoß für den FCC.
41
17:40
Eine hohe Flanke fliegt in den Strafraum der Gastgeber, plötzlich taucht Fatih Candan mutterseelenallein vor Rafał Koczor auf. Dann ertönt der Pfiff, Kölns Stürmer stand knapp im Abseits.
39
17:39
Fatih Candan schlägt einen Freistoß von der rechten Seite auf den Elfmeterpunkt, dieser wird problemlos geklärt. Prompt kontern die Hausherren, über Firat Sucsuz geht es nach vorne. Allerdings ist der Flügelspieler nicht schnell genug, wird von Patrick Koronkiewicz noch aufgeholt. Er tritt auf den Ball, hat dann wieder drei Gegenspieler vor sich. Aus 18 Metern zieht der Linksaußen ab, aber deutlich zu zentral. Alexander Monath hat im Kölner Tor keine Probleme damit.
37
17:36
Nach der Sturmphase ziehen sich die Thüringer nun wieder etwas zurück. Scheinbar will man weitere Fehler des Gegners abwarten. Köln operiert wieder mit langen Bällen.
34
17:34
Und wieder Jena: Thiele nutzt den nächsten Abwehrschnitzer des Gegners, steht mit dem Ball am Fuß in der linken Hälfte des Strafraums. Aus spitzem Winkel schießt der Angreifer, doch Koronkiewicz grätscht im letzten Moment in den Ball.
33
17:33
Die Viktoria wackelt! Markus Brzenska patzt vor dem eigenen Strafraum, Timmy Thiele schnappt sich das freie Leder und dringt in den Strafraum ein. Der Doppeltorschütze des Hinspiels legt quer für Manfred Starke, der das Anspiel nicht erreicht. Glück für Köln.
32
17:32
Hui! Alles in Gelb rückt auf, weil Jena einen Eckball erobert. Die Flanke segelt auf den ersten Pfosten, Sören Eismann setzt zum Flugkopfball an. Er bringt das Leder auf das kurze Eck, Alexander Monath hält es im Nachfassen fest.
31
17:30
Manfred Starke führt das Leder im Zentrum, tritt dann auf den Ball. Sofort ist der Raum vor ihm zu, er versucht das Spiel breit zu machen. Doch statt Firat Sucsuz findet er mit seinem Pass nach Links nur Patrick Koronkiewicz.
28
17:29
Wieder eine Kölner Schusschance nach einem Eckball: Eine halbhohe Hereingabe rutscht durch bis zu Felix Backszat, der schießt direkt. Diesmal trifft er die Hacke seines Mitspielers, bekommt danach den Ball zurück. Backszat wirbelt, dann wird das Leder flach geklärt. Aus dem Hintergrund kommt Patrick Koronkiewicz, mit seinem Vollspannschuss hat der Rechtsverteidiger aber keinen Erfolg: Sein Versuch wird abgefälscht und landet dann drei Meter neben dem Tor.
27
17:26
Nach einer bereits abgewehrten Ecke landet der Ball doch noch bei René Eckardt, der es aus der zweiten Reihe versucht. Jenas Kapitän jagd die Murmel jedoch in den zweiten Stock.
25
17:24
Thiele wirbelt sich rechts in den Strafraum, wählt dann den hohen Ball auf Sucsuz. Das Leder fliegt vor dem Tor her, dann klärt Patrick Koronkiewicz per Kopf.
23
17:23
Lattenkracher! Guillaume Cros will eine Hereingabe in den Jena-Strafraum aus der Gefahrenzone schießen, trifft mit seinem Befreiungsschlag aber Marcel Gottschling. Der Kölner steht auf der 16er-Linie und zieht direkt ab, von der Oberkante der Latte fliegt das Spielgerät ins Toraus. Da konnte Rafał Koczor im FCC-Tor nur hinterherschauen.
20
17:21
Jena kann das leere Tor nicht treffen: Timmy Thiele ist Adressat eines Steilpasses, Alexander Monath verlässt seinen Kasten um den Ball wegzuschlagen. Doch der Stürmer ist zuerest da, umkurvt den Keeper am Rande des Strafraums und hebt den Kopf. Der Winkel scheint ihm zu spitz, deshalb flankt er in den Rückraum. René Eckardt rauscht an, verliert aber das Kopfballduell mit Lukas Nottbeck.
20
17:19
Guillaume Cros rückt auf und schlägt von seiner linken Seite eine Flanke, die Manfred Starke am zweiten Pfosten nicht vor Lejan erreichen kann.
18
17:17
Beide Seiten haben mit unheimlich engen Räumen zu kämpfen. Nach der Ballannahme steht umgehend ein Gegenspieler auf den Füßen des ballführenden Akteurs, dadurch leidet der Spielfluss. Auch Fehlpässe sind einige zu zählen.
16
17:15
Kurze Unterbrechung in Jena: Der angeschlagene Timmy Thiele ist am Mittelkreis liegengeblieben, scheint aber zunächst weitermachen zu können.
14
17:14
Die Riesenchance für Köln! Eine Ecke segelt auf den zweiten Pfosten, Timm Golley liegt in der Luft schließt per Seitfallzieher ab. Er trifft damit die Hacke von Felix Backszat, dann fliegt der Ball durch die Luft. Backszat selbst reagiert am schnellsten auf seine kuriose Torschussvorlage, aus zehn Metern hämmert er das Leder volley aufs Tor. Das Geschoss saust einen Meter über den Querbalken.
11
17:10
Firat Sucsuz befördert das Leder flach in die linke Strafraumhälfte, dort wartet Timmy Thiele bereits. Der Stürmer wird von Felix Backszat eng bewacht, will dann per Hacke wieder für Sucsuz ablegen. Dabei geht er zu Boden, die Empörung auf den Rängen ist groß. Schiedsrichter Schröder sieht aber kein Foul, eine richtige Entscheidung.
9
17:08
Jena vertendelt seine erste Konterchance: Niclas Erlbeck erobert den Ball auf Höhe der Mittellinie, spielt ihn dann aber in die Kniekehle des vor ihm sprintenden Firat Sucsuz.
7
17:07
Golley ist flink auf den Beinen, dreht sich im Zentrum geschickt um seinen Gegenspieler. Schließlich will er Gottschling auf Reisen schicken, versieht seinen Pass aber mit zu viel Kraft.
5
17:05
Jenas Rechtsverteidiger Matthias Kühne lässt auf seinem Flügel gleich zwei Gegenspieler ins Leere grätschen, dann entscheidet er sich für einen Steilpass. Zwar ist Manfred Starke passend gestartet, doch Dominik Lanius läuft ihn stark ab.
4
17:03
Candan holt nach einem Dribbling den ersten Eckball Kölns raus, tritt diesen dann auch selbst. Im Zentrum bringt Lanius seinen Kopf an den Ball, befördert das Spielgerät aber weit über den Kasten.
3
17:02
Bislang prägen lange Bälle das Bild. Erfolgreich war mit diesem Instrument noch keine Mannschaft.
1
16:59
Der Ball rollt! Jena tritt traditionell in Gelb an, Köln hat rote Jerseys im Gepäck.
1
16:59
Spielbeginn
16:40
Schiedsrichter der Partie ist Robert Schröder. Der 31-Jährige Hannoveraner wird von Tim Skorczyk und Henrik Bramlage an den Seitenlinien unterstützt. Vierter Offizieller ist Lothar Ostheimer.
16:36
Marco Antwerpen kündigt für das Spiel im ausverkauften Ernst-Abbe-Sportfeld einen echten Fight an. "Wir geben uns nicht auf", verspricht der Viktoria-Coach. Man habe ein Lebenszeichen gesendet, indem die Kölner aus dem 3:0-Hinspielrückstand noch ein 2:3 machten.
16:27
Jenas Trainer Mark Zimmermann ist mit dem Hinspielresultat mehr als zufrieden. "Das Ergebnis ist perfekt für uns. Wer bitte von uns hätten denn geglaubt, dass wir in Köln drei Tore schießen?", fragt er. Gleichzeitig warnt er aber auch vor Übermut, die Offensive der Viktoria ist nicht zu unterschätzen. "Dass die Kölner mit ihrer Qualität eben auch für zwei Tore gut sind, hat die Viktoria ja nun eindrucksvoll unter Beweis gestellt." Allerdings: Top-Scorer Mike Wunderlich wird den Domstädtern fehlen, weil er sich im Hinspiel eine rote Karte abholte.
16:10
Hier hat heute Carl Zeiss Jena den klaren Vorteil: Das Hinspiel in Köln endete 2:3.
16:08
Wer folgt dem SV Meppen und der SpVgg Unterhaching in den bezahlten Fußball? Die Emsländer entschieden am gestrigen Mittwoch ein Elfmeterschießen im Rückspiel gegen Waldhof Mannheim mit 4:3 für sich. Unterhaching reichte in Elversberg ein 2:2, nachdem man das Hinspiel im Alpenbauer Sportpark mit 3:0 gewonnen hat.
16:00
Herzlich Willkommen zum letzten Entscheidungsspiel um den Aufstieg in die 3. Liga! In Thüringen stehen sich heute der FC Carl Zeiss Jena und Viktoria Köln gegenüber. Anstoß der Partie ist um 17:00 Uhr.

FC Carl Zeiss Jena

FC Carl Zeiss Jena Herren
vollst. Name
Fussball Club Carl Zeiss Jena
Stadt
Jena
Land
Deutschland
Farben
blau-gelb-weiß
Gegründet
13.05.1903
Sportarten
Fußball
Stadion
Ernst-Abbe-Sportfeld
Kapazität
12.630

Viktoria Köln

Viktoria Köln Herren
vollst. Name
Fußballclub Viktoria Köln 1904
Stadt
Köln
Land
Deutschland
Farben
blau-rot
Gegründet
01.07.1904
Sportarten
Fußball, Volleyball
Stadion
Sportpark Höhenberg
Kapazität
6.214