Suchen Sie hier nach allen Meldungen
31. Spieltag
04.04.2015 14:00
Beendet
Regensburg
Jahn Regensburg
3:0
SV Wehen Wiesbaden
SV Wehen
2:0
  • Marvin Knoll
    Knoll
    13.
    Linksschuss
  • Marco Königs
    Königs
    22.
    Rechtsschuss
  • Aias Aosman
    Aosman
    53.
    Rechtsschuss
Stadion
Jahn-Stadion
Zuschauer
2.827
Schiedsrichter
Sven Waschitzki

Liveticker

90
15:53
Fazit:
Die Partie zwischen Jahn Regensburg und dem SV Wehen Wiesbaden endet 3:0. Die Regensburger traten von Beginn mit einer harten und kompromisslosen Gangart auf, die den Gästen aus Hessen zu keinem Zeitpunkt behagte. Nach der verdienten Regensburger Halbzeitführung, beseitigte Aias Aosman mit dem 3:0 in der 53. Spielminute die letzten Zweifel am verdienten Erfolg des Tabellenletzten. In der Folge verwalteten die Hausherren geschickt, während sich die Wiesbadener ihrem Schicksal ergaben. Für Regensburg steht bereits in einer Woche das nächste Heimspiel gegen Osnabrück an. Wehen Wiesbaden, das sich endgültig aus dem Abstiegskampf verabschiedet hat, empfängt am kommenden Samstag die SG Sonnenhof Großaspach.
90
15:51
Spielende
88
15:50
Die reguläre Spielzeit ist fast zu Ende. Ob Schiedsrichter Waschitzki wie im ersten Durchgang erneut über fünf Minuten nachspielen lässt? Angesichts des deutlichen Spielstands ist dies zu bezweifeln.
86
15:45
Gelbe Karte für Julian Grupp (SV Wehen Wiesbaden)
84
15:45
Gelbe Karte für Robert Müller (SV Wehen Wiesbaden)
84
15:45
Strebinger ist noch einmal gegen Blacha zur Stelle. Der Regensburger Schlussmann war heute ein wichtiger Erfolgsfaktor für die Gastgeber.
84
15:44
Christian Brand ist noch immer äußerst engagiert am Seitenrand aktiv. Der Trainer der Regensburger rüttelt an der eigenen Auswechselbank und reißt die halbe Verdeckung herunter. Das alles lässt sich berichten, da auf dem Spielfeld so gar nichts mehr geschieht.
82
15:42
Damit ist das Wechselkontingent beider Mannschaften ausgeschöpft.
81
15:42
Unter dem Applaus der knapp 3.000 Zuschauer geht der Torschütze zum 1:0 vom Platz. Für ihn darf nun Patrick Lienhard die letzten Minuten der Partie bestreiten.
80
15:41
Einwechslung bei Jahn Regensburg: Patrick Lienhard
80
15:40
Auswechslung bei Jahn Regensburg: Marvin Knoll
78
15:38
Derweil dümpelt die Partie weiter vor sich her. Wiesbaden hat sich mit der Niederlage abgefunden und die Hausherren riskieren auch nichts mehr.
76
15:37
Auswärts geht es noch gegen Großaspach, den Hallescher FC und Arminia Bielefeld, die am vorletzten Spieltag schon durch sein könnten. Völlig aussichtslos ist die Situation für die Regensburger also nicht.
75
15:36
Da hier auf dem Spielfeld nichts Berichtenswertes mehr geschieht, können wir den Blick in die Zukunft richten. Regensburg empfängt in den verbliebenen vier Heimspielen Osnabrück, Mainz, Chemnitz und Köln. Das sind allesamt keine unmöglichen Aufgaben für die Brand-Elf.
74
15:34
Einwechslung bei Jahn Regensburg: Daniel Steininger
74
15:34
Auswechslung bei Jahn Regensburg: Aias Aosman
72
15:33
2.827 Zuschauer sind an diesem Ostersamstag ins Jahn-Stadion gekommen.
70
15:32
Tobias Jänicke wurde nun vom Feld genommen. Das war eine unglückliche Partie des 26-Jährigen, der zweimal das Tor für die Gäste auf dem Schlappen hatte.
69
15:31
Einwechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Nils-Ole Book
69
15:30
Auswechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Tobias Jänicke
69
15:30
Aosman lässt sich bei einem Konterangriff der Gäste zu viel Zeit, sodass Geyer dazwischen fahren kann und die Situation bereinigt.
66
15:28
Klar, vorne fällt den Hessen nicht viel ein. Als besonders enttäuschend ist aber das Defensivverhalten der Gäste am heutigen Tag hervorzuheben. Bezeichnend dafür war die Szene vor dem 3:0, bei der gleich drei Wiesbadener Abwehrspieler ganz schlecht ausgesehen haben.
64
15:25
Blacha setzt den fälligen Freistoß knapp am linken Pfosten des Regensburger Kastens vorbei. Das war aber einer der besseren Torversuche der Gäste.
63
15:24
Gelbe Karte für Markus Palionis (Jahn Regensburg)
Palionis lässt Jänicke auflaufen und sieht dafür die dritte Verwarnung des Spiels. Alle Karten gingen dabei an die Regensburger, deren harte Gangart aber heute das richtige Mittel gegen den SVW zu sein scheint.
62
15:23
Die Luft in dieser Partie ist nun vorerst raus. Regensburg braucht nun erstmal nichts mehr zu machen, Wiesbaden fällt nichts ein.
60
15:21
Bei den Gästen ist nun der Topjoker Benyamina auf dem Platz. Aber es braucht schon eine Menge Fantasie hier noch an ein Zurückkommen der Hessen zu glauben.
59
15:21
Einwechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Soufian Benyamina
59
15:20
Auswechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Luca Schnellbacher
55
15:18
Die Regensburger haben sich nicht von der Verletzung ihres Leaders aus dem Konzept bringen lassen. Die Brand-Elf führt nun mit drei Toren Abstand und es müsste hier schon mit dem Teufel zu gehen, sollte es nicht zum zweiten Heimsieg der Oberpfälzer in Folge reichen.
53
15:16
Tooor für Jahn Regensburg, 3:0 durch Aias Aosman
3:0 für das Schlusslicht der Liga!!! Hesse düpiert Wehens Grupp nach allen Regeln der Kunst und dringt auf links in den Strafraum ein. Seine Hereingabe gelangt über Umwege zu Jahn-Stürmer Aosman. Dem misslingt die Ballannahme eigentlich völlig. Die Kugel prallt jedoch von Mrowca zurück zum Stürmer, der die Kugel dann locker ins rechte Toreck einschieben kann.
53
15:13
Acquistapace versucht es mit einer druckvollen Hereingabe von der rechten Seite. Sein flacher Ball wird aber umgehend von einem Regensburger aus der Gefahrenzone gebolzt.
51
15:12
Jänickes Freistoß aus dem Halbfeld ist zu nah vor das Tor gespielt und damit kein Problem für Jahns Schlussmann Strebinger.
48
15:10
Bei beiden Mannschaften gab es in der Halbzeitpause keine personellen Wechsel. Sowohl Regensburg als auch Wiesbaden mussten ja in Hälfte Eins jeweils auch schon einmal verletzungsbedingt tauschen.
47
15:09
Die erste Torszene im zweiten Durchgang gehört den Hausherren. Hofrath scheitert mit einem Flachschuss aus spitzem Winkel an Kolke.
46
15:08
Die zweite Halbzeit läuft, derweil gibt es neue Informationen von der medizinischen Abteilung des Jahn. Lukas Sinkiewicz hat sich vermutlich die linke Schulter ausgekugelt. Eine Untersuchung im Krankenhaus soll nun Aufschluss darüber geben, ob zudem Bänder oder Knochen in Mitleidenschaft gezogen wurden.
46
15:05
Anpfiff 2. Halbzeit
45
14:57
Halbzeitfazit:
Bei der Begegnung zwischen Jahn Regensburg und dem SV Wehen Wiesbaden steht es zur Halbzeit 2:0. Die Schlüsselszene der ersten Halbzeit spielte sich in Minute 22 ab: Zuerst scheiterte Wehens Jänicke frei vor Jahn-Schlussmann Strebinger. Im Gegenzug erzielte Knoll nach feiner Königs-Vorarbeit die Führung für den Tabellenletzten. Knapp zehn Minuten später sorgte der ehemalige Wehen-Spieler Königs dann per Volley sogar für das 2:0. In der Folge erhöhten die Gäste den Druck, scheiterten aber immer wieder am toll aufgelegten Strebinger. Die äußerst hart geführte Begegnung war jedoch vor allem geprägt von vielen Verletzungspausen. Trauriger Höhepunkt war die 40. Spielminute, als sich Lukas Sinkiewicz bei seinem Comeback nach über viermonatiger Pause schwer am Arm verletzte.
45
14:52
Ende 1. Halbzeit
45
14:52
Es ist schon irre! Wieder liegt ein Spieler verletzungsbedingt am Boden. Die Begegnung ist gefühlt alle zwei Minuten von solch einer Unterbrechung unterbrochen.
45
14:51
Wir sind weit über der Zeit. Aber angesichts der vielen Verletzungsunterbrechungen lässt der Schiedsrichter weiterspielen.
45
14:50
Das ist natürlich ein herber Schlag für Regensburg und Sinkiewicz. Der ehemalige Nationalspieler feierte heute sein Comeback seit seinem Sehnenriss im Dezember und nun sieht es schon wieder nach einer längeren Auszeit aus.
45
14:47
Einwechslung bei Jahn Regensburg: Andreas Güntner
45
14:47
Auswechslung bei Jahn Regensburg: Lukas Sinkiewicz
45
14:47
Es sieht aber leider verdächtig danach aus. Sinkiewicz wird unter großen Schmerzen vom Platz getragen.
43
14:46
Der Schrei des Ex-Nationalspielers war im ganzen Stadionrund zu hören. Sinkiewicz hat sich am linken Arm verletzt. Wir drücken die Daumen, dass der nicht durch ist.
42
14:45
Ohweh, wieder liegt Lukas Sinkiewicz am Boden. Dieses Mal scheint es richtig ernst zu sein.
40
14:43
Lukas Sinkiewicz hat bei einem harten Zweikampf mit Schnellbacher etwas am rechten Fuß abbekommen. Nach einer ordentlichen Portion Eisspray am Spielfeldrand, geht es für den Abwehrroutinier nun aber weiter.
38
14:41
Regensburg hat die eigenen Angriffsbemühungen etwas zurückgeschraubt, konzentriert sich auf das Verteidigen des Vorsprungs.
35
14:39
Regensburg entgegnet der Druckphase der Gäste mit noch härterem Zweikampfverhalten. Das ist alles am Rande der Legalität, aber halt auch erfolgreich. Das mutige Anrennen der Hessen ist erstmal gestoppt.
32
14:36
Wehen erhöht den Druck und will den Rückstand nicht auf sich sitzen lassen. Jänicke zieht mit viel Risiko aus 15 Metern flach ab. Wieder ist da Strebinger, der den harten Schuss sicher hält.
31
14:35
Mensch, da muss er doch cooler bleiben! Vunguidica setzt Blacha mit einem herrlichen langen Ball in Szene. Der ist völlig frei, verliert aber die Nerven alleine vor Strebinger und schießt die Kugel über das Gehäuse.
30
14:33
Eine halbe Stunde ist rum und wir stellen eine verdiente (!) 2:0 Führung des Tabellenletzten gegen Wiesbaden fest.
28
14:29
Gelbe Karte für Lukas Sinkiewicz (Jahn Regensburg)
Sinkiewicz fällt Blacha im Mittelfeld ohne Rücksicht auf Verluste. Das gibt die Gelbe Karte für den ehemaligen Nationalspieler. Die robuste Spielweise des Innenverteidigers tut seinem Team heute aber mehr als gut. Hinten haben die Regensburger bis auf die Jänicke-Großchance vor dem 1:0 nichts anbrennen lassen.
26
14:28
Robert Müller ersetzt bei den Gästen Patrick Funk, der zuletzt nicht mehr rund lief. Das war also ein Wechsel verletzungsbedingter Natur.
25
14:27
Einwechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Robert Müller
25
14:27
Auswechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Patrick Funk
24
14:26
Das ist doch mal eine Ansage des Tabellenletzten! 2:0 nach 22 Spielminuten, so könnte es tatsächlich noch was mit dem Wunder von der Oberfalz werden.
22
14:23
Tooor für Jahn Regensburg, 2:0 durch Marco Königs
Jetzt schlägt der ehemalige Wiesbadener selber zu, und wie! Marco Königs kommt am rechten Strafraumeck an das Leder und nimmt die Kugel direkt volley. Dabei trifft er das Spielgerät so perfekt, dass der Ball wuchtig und in wunderbarer Flugkurve über Kolke hinweg ins Tor segelt.
21
14:21
Gelbe Karte für Kolja Pusch (Jahn Regensburg)
Kolja Pusch holt sich die erste Gelbe Karte des Spiels ab. Angesichts der recht harten Gangart beider Teams ist es fast schon verwunderlich, dass es dazu erst in der 21. Minute gekommen ist.
18
14:21
Beinahe das 2:0! Die gebeutelten Regensburger strotzen nun geradezu vor Selbstvertrauen. Hofrath nimmt sich aus 25 Metern ein Herz und nagelt die Kugel nur um wenige Zentimeter am rechten Torpfosten vorbei ins Aus.
15
14:18
Nachdem hier lange nichts los war. Hatte es die 13. Spielminute in sich. Zuerst vereitelte Regensburgs Strebinger mit einer Heldentat den Rückstand. Wenige Sekunden später erzielte Marvin Knoll das Führungstor für den Jahn - eine echte Schlüsselszene!
13
14:16
Tooor für Jahn Regensburg, 1:0 durch Marvin Knoll
Regensburgs Lorenzi grätscht am eigenen Sechzehner am Ball vorbei, sodass Jänicke frei durch ist. Der Wiesbadener scheitert aber an Strebinger und verpasst die Führung der Hessen. Im Gegenzug geht es blitzschnell. Plötzlich dringt Ex-Hesse Königs in den Strafraum ein. Er legt den Ball zurück ins Strafraumzentrum auf Marvin Knoll, der keine Mühe hat das Leder zum 1:0 für den Tabellenletzten zu versenken.
12
14:14
Bisher haben die Physios und Mannschaftsärtze hier die Hauptrolle inne. Fußballerisch ist dagegen noch Magerkost angesagt.
11
14:13
Die Mediziner waren erfolgreich, es geht weiter mit Schiedsrichterball im Mittelfeld.
10
14:12
Strebinger hat bei dieser Aktion das Knie seines Gegenspielers ins Gesicht bekommen und blutet nun aus dem Mund. Die Ärzte versuchen nun alles, um die Blutung zu stoppen. Zuvor geht es hier nicht weiter.
8
14:10
Richard Strebinger riskiert gegen Vunguidica Kopf und Kragen. Der Torhüter des Jahn ist bis an die Strafraumkante geeilt und wirft sich in Ball und Gegner. Die Chance ist vereitelt, aber Strebinger hat sich bei dieser Aktion weh getan und muss nun erstmal behandelt werden.
5
14:08
Das ist ein äußerst zerfahrener Start. Die Begegnung ist von vielen Fouls und Verletzungsunterbrechungen unterbrochen, Spielfluss kommt hier noch nicht auf.
2
14:05
Es geht ruppig zur Sache. Direkt liegt der nächste Hesse am Boden. Für Jänicke geht es aber ebenso weiter wie für Schnellbacher, der mittlerweile wieder auf dem Platz zurück ist.
1
14:03
Beim ersten Zweikampf des Spiels hat es einen Akteur gleich richtig erwischt. Luca Schnellbacher ist mit einem Regensburger Verteidiger zusammengestoßen und hält sich nun mit schmerzverzerrtem Gesicht den Kopf.
1
14:02
Schiedsrichter Sven Waschitzki hat den Ball freigegeben, die Begegnung läuft!
1
14:01
Spielbeginn
13:53
Aktuelle Info vom Spielfeldrand! Alf Mintzel klagte beim Warmmachen über muskuläre Probleme. So kommt Julian Grupp doch zu seinem Startelfeinsatz.
13:50
Wehens Coach Marc Kienle muss heute auf Alexander Riemann verzichten, der von einer Grippe geplagt ist. Auch der Ex-Regensburger Jonatan Kotzke steht heute nicht im Kader. Unter der Woche gab er nach achtmonatiger Verletzungspause zwar sein 45-minütiges Comeback, ein Einsatz an alter Wirkungsstätte käme allerdings noch zu früh. Dagegen ist Defensivspieler Julian Grupp wieder fit, nimmt zunächst aber auf der Bank der Gäste Platz.
13:45
So richtig rechnen die Wiesbadener aber nicht mehr mit einem erfolgreichen Endspurt. Vielmehr richten die Vereinsoberen den Blick schon auf die nächste Saison. Präsident Markus Hankammer möchte dann unbedingt den Aufstieg in die Zweite Liga erreichen: "Wir wollen und müssen in der nächsten Saison in der Lage sein aufzusteigen. In der Dritten Liga passiert zu wenig, die Rahmenbedingungen, die der DFB schafft, sind nicht professionell."
13:45
Wehen Wiesbaden zeigte zuletzt ein stabiles Auftreten. Die Hessen holten zehn Punkte aus den letzten fünf Spielen und dürfen sich nun sogar wieder zarte Hoffnungen machen, doch noch eine Rolle im Aufstiegsrennen zu spielen. Da der Abstand auf den Relegationsplatz aber immer noch sieben Punkte beträgt, ist ein Sieg gegen das Tabellenschlusslicht natürlich Pflicht.
13:40
Die Marschroute bei den Oberpfälzern ist klar: Es zählen nur noch Siege. "Wir müssen die nächsten drei Partien gewinnen", ist sich Jahn-Trainer Christian Brand sicher. Dabei helfen soll ein Rückkehrer. Ex-Nationalspieler Lukas Sinkiewicz ist nach langer Verletzungspause wieder zurück. Im Testspiel gegen Ried spielte der Innenverteidiger bereits wieder über eine komplette Spielhälfte und steht heute in der Startelf.
13:31
Hoffnung auf das Wunder nährt das Schlussprogramm der Regensburger. Während der Jahn nur noch dreimal auswärts antreten muss, bieten fünf Spiele im eigenen Stadion eine relativ gute Ausgangsposition für den Endspurt der Saison.
13:30
Aufgeben verboten! Klar, die Lage in der Oberpfalz ist alles andere als rosig. 9 Punkte fehlen der Brand-Elf aufs rettende Ufer. Dennoch: der letzte Heimauftritt der Regensburger machte Mut. Durch ein Kontertor in der Nachspielzeit erreichten die Bayern gegen Erfurt den lange ersehnten Dreier.
13:07
Hallo und herzlich willkommen zum 31. Spieltag in Liga 3! Schlusslicht Regensburg empfängt am Ostersamstag den Tabellenachten aus Wiesbaden. Anpfiff der Partie ist um 14:00 Uhr.

Jahn Regensburg

Jahn Regensburg Herren
vollst. Name
SSV Jahn Regensburg
Stadt
Regensburg
Land
Deutschland
Farben
weiß-rot
Gegründet
1886
Sportarten
Fußball
Stadion
Jahnstadion Regensburg
Kapazität
15.210

SV Wehen Wiesbaden

SV Wehen Wiesbaden Herren
vollst. Name
Sportverein Wehen Wiesbaden 26
Stadt
Wiesbaden
Land
Deutschland
Farben
rot-schwarz
Gegründet
1926
Sportarten
Fußball
Stadion
Brita-Arena
Kapazität
13.500