Suchen Sie hier nach allen Meldungen
10. Spieltag
22.10.2016 13:00
Beendet
Sandhausen
SV Sandhausen
3:0
FC St. Pauli
St. Pauli
2:0
  • Lucas Höler
    Höler
    26.
    Linksschuss
  • Thomas Pledl
    Pledl
    45.
    Rechtsschuss
  • Andrew Wooten
    Wooten
    72.
    Rechtsschuss
Stadion
BWT-Stadion am Hardtwald
Zuschauer
6.653
Schiedsrichter
Florian Badstübner

Liveticker

90
14:50
Fazit:
Manches Spiel der jüngeren Vergangenheit hatte der FC St. Pauli unglücklich verloren. Heute in der zweiten Hälfte lieferten die Hamburger vor 6.653 Zuschauern im Hardtwaldstadion ihre schwächste Saisonleistung ab. Zeigten die Männer von Ewald Lienen vor der Pause noch engagierte Bemühungen, die erst im letzten Spieldrittel wegen fehlender Durchschlagskraft scheiterten, kam nach dem zweiten Gegentreffer und dem Seitenwechsel gar nichts mehr von den Gästen. Die anfangs zurückhaltenden Sandhäuser, die zunächst auf Fehler des Gegners lauerten und diese eiskalt bestraften, verdienten sich den Sieg spätestens nach Wiederbeginn durch die reifere Spielanlage. Das jüngst gewachsene Selbstvertrauen führte zu einem cleveren Auftreten. Aufgrund der Schwäche des Kontrahenten hatten die Kurpfälzer nun über weite Strecken leichtes Spiel und blieben im vierten Heimspiel in Folge unbezwungen.
90
14:47
Spielende
87
14:46
Die letzten Minuten plätschern so dahin. Die Kiezkicker haben den Glauben längst verloren und sind bemüht, sich anständig in die Niederlage zu ergeben. Und Sandhausen tut nicht mehr als nötig, um den Sieg nach Hause zu bringen.
84
14:44
Daniel Buballa versucht sich aus der Distanz. Dem Linksschuss fehlt völlig die Orientierung, der verpasst das Ziel über die Maßen deutlich.
83
14:42
In dem Moment, wo einer der besten Akteure der Partie den Rasen verlässt, hat nun auch Kenan Kocak alle seine möglichen Spielerwechsel vorgenommen.
82
14:41
Einwechslung bei SV Sandhausen: José Vunguidica
82
14:41
Auswechslung bei SV Sandhausen: Korbinian Vollmann
81
14:39
Beste Chance für St. Pauli! Mit der unabwendbaren Niederlage vor Augen zeigen die Gäste ihren besten Spielzug. Man hat schließlich nichts mehr zu verlieren. Über rechts gelangt man in den Sechzehner. Den Pass von Marc Hornschuh in die Mitte nimmt Marvin Ducksch direkt mit dem rechten Fuß. Philipp Klingmann rettet auf der Linie. Dann bekommt Ryo Miyaichi die Nachschusschance, Marco Knaller pariert.
77
14:36
Die Luft ist jetzt natürlich endgültig raus, obwohl der FC St. Pauli über den gesamten bisherigen Verlauf der zweiten Hälfte überhaupt nichts mehr auf die Reihe bekam. Für den SV Sandhausen wird das immer mehr zu einem Spaziergang.
75
14:34
Einwechslung bei SV Sandhausen: Richard Sukuta-Pasu
75
14:34
Auswechslung bei SV Sandhausen: Andrew Wooten
72
14:29
Tooor für den SV Sandhausen, 3:0 durch Andrew Wooten
Locker spielen die Hausherren die Entscheidung heraus. Tim Knipping schlägt den Ball lang auf die linke Seite. Korbinian Vollmann verlängert auf Lucas Höler, der die Kugel einfach in die Mitte hebt. Dort behauptet sich im Sechzehner Andrew Wooten gegen zwei Gegenspieler, bittet diese zum Tanz. Letztlich geht der Stürmer rechts vorbei und wuchtet das Kunstleder mit dem rechten Fuß links in die Maschen. Für den 27-Jährigen ist es der vierte Saisontreffer.
70
14:29
Höler allein vor Himmelmann! Lucas Höler befindet sich auf dem Weg in den Strafraum. Geschickt tritt ihm Robin Himmelmann entgegen und verhindert den dritten Gegentreffer erneut mit einer guten Tat und einer Fußabwehr.
69
14:28
Der neue Mann auf Sandhäuser Seite setzt gleich einen Akzent. Der Distanzschuss von Markus Karl mit dem rechten Fuß ist deutlich zu hoch angesetzt.
68
14:27
Damit hat Ewald Lienen sein Wechselkontingent frühzeitig restlos ausgeschöpft.
68
14:27
Einwechslung bei FC St. Pauli: Ryo Miyaichi
68
14:26
Auswechslung bei FC St. Pauli: Jeremy Dudziak
68
14:24
Gelbe Karte für Bernd Nehrig (FC St. Pauli)
Bernd Nehrig will mit einem Foul an Denis Linsmayer einen schnellen Gegenangriff verhindern. Der Unparteiische lässt zunächst Vorteil laufen. Letztlich ist es Bernd Nehrig, der dann im eigenen Sechzehner klärt. Danach jedoch wird die Partie unterbrochen, Linsmayer muss behandelt werden. Jetzt sieht Nehrig nachträglich Gelb - seine vierte Verwarnung dieser Saison.
66
14:23
Einwechslung bei SV Sandhausen: Markus Karl
66
14:22
Auswechslung bei SV Sandhausen: Stefan Kulovits
63
14:22
Jetzt tun die verunsicherten Gäste mal wieder etwas nach vorn. Eine Flanke von der rechten Seite sichert Marvin Ducksch, legt mit der Brust auf Jeremy Dudziak ab. Dieser probiert es mit einem Scherenschlag. Da sind zwei, drei Gegenspieler um ihn herum und stören. Der Ball fliegt weit über das Tor.
60
14:19
Für Jan-Philipp Kalla geht es nun doch nicht weiter. Der 30-Jährige muss den Rasen aufgrund einer Verletzung verlassen und macht Platz für Daniel Buballa.
60
14:18
Einwechslung bei FC St. Pauli: Daniel Buballa
60
14:18
Auswechslung bei FC St. Pauli: Jan-Philipp Kalla
59
14:18
Riesentat von Himmelmann! Jetzt ist es Andrew Wooten selbst, der sich völlig allein über halblinks auf den Weg in den Sechzehner macht. Mit dem rechten Fuß möchte der 27-Jährige die Kugel an Robin Himmelmann vorbeischieben. Der Keeper aber reagiert glänzend.
58
14:16
Großchance vom 3:0! Nach einem Abschlag des Torhüters holen die Gastgeber den Kopfball. Von der rechten Seite spielt Andrew Wooten die Kugel flach in die Mitte. Im Sechzehner taucht Thomas Pledl vollkommen frei auf und schießt das Kunstleder um Zentimeter rechts am Gehäuse von Robin Himmelmann vorbei.
57
14:14
Es bedarf einer längeren Behandlung, um Jan-Philipp Kalla wieder auf die Beine zu bekommen. Der medizinischen Abteilung des FC St. Pauli gelingt das. Der Linksverteidiger kehrt jetzt ins Spiel zurück. Wirklich rund aber läuft er nicht.
54
14:11
Gelbe Karte für Stefan Kulovits (SV Sandhausen)
Prompt erwischt es Jan-Philipp Kalla, der jetzt von Stefan Kulovits niedergestreckt wird. Für den Österreicher ist es die fünfte Verwarnung. Damit ist er nach Maximilian Wittek von 1860 München der zweite Zweiligaspieler, der aufgrund einer Gelbsperre pausieren muss.
53
14:09
Gelbe Karte für Jan-Philipp Kalla (FC St. Pauli)
Nach einem harten Einsteigen gegen Thomas Pledl holt sich Jan-Philipp Kalla seine dritte Gelbe Karte dieser Zweitligaspielzeit ab.
50
14:09
Selbstbewusst treten die Gastgeber zu Beginn der zweiten Hälfte auf. Man weiß um den angeschlagenen Gegner und dessen fehlerbehaftete Spielweise. Das macht den Sandhäusern das Leben derzeit recht leicht.
47
14:03
Ohne personelle Veränderungen schickt Kenan Kocak seine Mannschaft in den zweiten Spielabschnitt. Angesichts der 2:0-Führung gibt es auch keinen Grund für Umstellungen.
46
14:02
Einwechslung bei FC St. Pauli: Fabrice Picault
46
14:02
Auswechslung bei FC St. Pauli: Dennis Rosin
46
14:02
Anpfiff 2. Halbzeit
45
13:51
Halbzeitfazit:
So bemüht sich der FC St. Pauli bislang zeigte, das Glück ist Mannschaften aus dem Tabellenkeller in der Regel nicht hold. Das mussten die Männer von Ewald Lienen erkennen. Die Gäste kümmerten sich um die Spielgestaltung verzeichneten optische Vorteile. Richtig zwingend zum Abschluss jedoch kamen sie nicht. Entweder lief man sich in der gut sortierten Defensive Sandhausens fest oder setzte ungefährliche Distanzschüsse ab, die zum Großteile geblockt wurden. Und dann spielte ein Hamburger Fehler in die Karten der Hausherren. Den nutzten die Kurpfälzer eiskalt aus. Das Team von Kenan Kocak lauerte einfach auf diese Unzulänglichkeiten. Und dank der hohen Effizienz führt der SVS zur Pause mit 2:0.
45
13:46
Ende 1. Halbzeit
45
13:46
Tooor für den SV Sandhausen, 2:0 durch Thomas Pledl
Nahe der Mittellinie verlieren die Gäste den Ball. Korbinian Vollmann schaltet blitzschnell, schickt Thomas Pledl mit einem Diagonalpass in den völlig freien Raum. Über halbrechts dringt dieser in den Sechzehner ein. Abgebrüht setzt der 22-Jährige die Kugel mit dem rechten Fuß hoch ins kurze Eck. Robin Himmelmann ist bei Pledls erstem Saisontreffer chancenlos.
43
13:46
Inzwischen sind die Sandhäuser bestrebt, die Unzulänglichkeiten des Gegners besser auszunutzen.
41
13:41
Gelbe Karte für Daniel Gordon (SV Sandhausen)
Daniel Dordon greift im Mittelkreis zum taktischen Foul gegen Jeremy Dudziak und fängt sich seine zweite Verwarnung der laufenden Saison ein.
39
13:39
Immerhin bringen die Gastgeber mal einen Torschuss an. Andrew Wooten probiert es aus der Distanz. Den Rechtsschuss hält Robin Himmelmann ohne Probleme.
37
13:38
Mit der Führung im Rücken hat der SV Sandhausen nun natürlich jedes Recht, den Gegner kommen zu lassen und auf Konter zu lauern. Diese Herangehensweise jedoch prägte das Spiel der Hausherren auch bereits vor dem Tor.
35
13:37
Weiterhin gibt St. Pauli den Ton an. Den Gegentreffer hat man verdaut. In dieser Szene klären die Sandhäuser ungenügend. Der Ball landet mittig bei Bernd Nehrig, der von der Strafraumkante erneut Maß nimmt. Mal wieder steht ein Abwehrspieler im Weg und blockt ab.
34
13:36
Jetzt legt Bernd Nehrig alle Kraft in einen Rechtsschuss aus der zweiten Reihe. Unerschrocken hält Daniel Gordon seinen Schädel in die Flugbahn und geht zu Boden. Eine halbe Minute benötigt der Innenverteidiger, um den Kopf wieder klar zu bekommen. Weiter geht's!
31
13:34
Mehr als Distanzschüsse bringen die Gäste nicht zustande. Nach Zuspiel von Jeremy Dudziak ist es erneut Waldemar Sobota, der sich diesmal zentral aus etwa 17 Metern versucht. Den Rechtsschuss setzt der 29-Jährige viel zu hoch an.
28
13:32
Um eine schnelle Reaktion bemüht sich Waldemar Sobota. Die Schussposition weit rechts draußen ist allerdings ganz und gar nicht optimal. Mit dem linken Fuß verzieht der Polen denn auch recht deutlich.
26
13:26
Tooor für den SV Sandhausen, 1:0 durch Lucas Höler
Nach einer sicherlich nicht idealen Kopfballablage von Lasse Sobiech vertändelt Marc Hornschuh den Ball. Und dann geht es ganz schnell. Bedient von Korbinian Vollmann, kommt plötzlich Thomas Pledl zentral an der Strafraumkante zum Abschluss. Den fulminanten Linksschuss wehrt Robin Himmelmann ab. Die Kugel jedoch springt direkt zu Lucas Höler, der in halblinker Position aus etwa acht Metern Torentfernung mit links mühelos einschießt und seinen dritten Saisontreffer erzielt.
25
13:26
Mittlerweile ist der FC St. Pauli die aktivere Mannschaft. Die Männer von Ewald Lienen legen mehr Initiative an den Tag und bemühen sich immerhin um den einen oder anderen Torabschluss.
23
13:24
Halblinks an der Strafraumgrenze zieht Dennis Rosin ab. Der Rechtsschuss liegt an sich nicht schlecht. Allerdings steht da ein gegnerischer Verteidiger im Weg.
22
13:23
Jetzt dringt Waldemar Sobota auf dem rechten Flügel bis zur Grundlinie vor. Die Flanke bekommt der Pole auch noch herumgezogen. Marvin Ducksch in der Mitte findet er aber mit der flachen Hereingabe nicht.
20
13:21
Im Ansatz bewegt sich Leart Paqarada links nahe der Mittellinie elegant, will dann einen gefühlvollen Ball in die Spitze spielen. Mit dem rechten Fuß des Standbeins berührt er unfreiwillig den Ball, weshalb sein Pass mit links ins Seiten-Aus segelt.
19
13:20
Erneut versucht Jeremy Dudziak, sich im Sechzehner zu behaupten. Die Innenverteidigung der Gastgeber steht stabil und lässt sich noch nicht überwinden.
17
13:18
Jetzt kommt mal Tempo rein. Jeremy Dudziak treibt die Kugel nach vorn und sorgt für einen schnellen Gegenangriff. St. Pauli jedoch bekommt diesen nicht zu Ende gespielt. Auf schnellen Füßen gelangen genügend Sandhäuser rechtzeitig hinter den Ball.
14
13:15
Marvin Ducksch und Jeremy Dudziak zeigen halblinks an der Strafraumkante so etwas wie spielerische Ansätze. Ein Doppelpass erfreut die Zuschauer. Mit dem Kopf legt sich Dudziak die Kugel dann zu weit vor. Marco Knaller greift ohne Mühe zu.
13
13:14
Noch immer von Tempo keine Spur! Beide Seiten sind bemüht, Passsicherheit zu gewinnen. Zweikämpfe sind nach wie vor an der Tagesordnung.
10
13:12
Bernd Nehrig schlägt eine Flanke in den Sechzehner der Hausherren. Dort holt sich Marvin Ducksch den Kopfball und setzt diesen links neben das Gehäuse von Marco Knaller.
8
13:10
Auf der Gegenseite sind wir dankbar für einen ersten kleinen Flügellauf von Thomas Pledl auf der rechten Seite. Die Flanke jedoch wird eine Beute der Gäste-Abwehr.
7
13:09
Marco Knaller darf nun erstmals zupacken. Von einer Abschlussaktion der Hamburger lässt sich aber nicht reden. Das ist vielmehr ein misslungener Pass, der seinen Adressaten nicht erreicht.
6
13:07
Eine zweiminütige Phase ohne Schiedsrichterpfiff sorgt jetzt auch nicht für flüssige Aktionen. Noch immer bestimmen Zweikämpfe die Szenerie.
4
13:05
Die ersten Minuten der Partie gestalten sich sehr zerfahren. Einige Fouls mit einhergehenden Unterbrechungen sorgen dafür, dass kein Spielfluss aufkommt. In Fahrt sind bislang einzig die Gästefens, die sangesfreudig für Stimmung im Hardtwaldstadion sorgen.
2
13:03
Nach einem Foul von Tim Knipping an Jeremy Dudziak gibt es eine erste Standardsituation in recht aussichtsreicher Position. Christopher Buchtmann tritt den Freistoß für St. Pauli aus dem linken Halbfeld, findet mit seiner Hereingabe allerdings lediglich einen Sandhäuser Kopf.
2
13:01
Der Herbst hat Einzug gehalten in Deutschland. Mancherorts schickt sogar schon der Winter seine Vorboten voraus. In Sandhausen stellt sich das Wetter recht nasskalt dar. Zwar regnet es augenblicklich nicht. Bei Temperaturen von neun Grad jedoch muss durchaus damit gerechnet werden, dass der bewölkte Himmel Flüssigkeiten freigeben wird.
1
13:00
Spielbeginn
12:59
Unterdessen versammeln sich die Protagonisten auf der grünen Wiese. Die beiden Spielführer Stefan Kulovits und Lasse Sobiech stehen zur Platzwahl bereit. Ersterer gewinnt die Seitenwahl, damit bekommen die Gäste den Ball und dürfen anstoßen.
12:55
Nun noch ein Wort zu den Unparteiischen: Schiedsrichter der Begegnung ist Florian Badstübner. Der gerade 25-jährige Bayer ist neu im Kreis der Zweitligareferees und pfeift erst seine zwei Partie im deutschen Fußball-Unterhaus. Unterstützung erhält er dabei von den Assistenten Michael Bacher und Markus Pflaum.
12:52
Nicht ganz wohl ist auf der anderen Seite Kenan Kocak. Der 35-Jährige mag sich nicht blenden lassen vom Tabellenstand des FC St. Pauli: "Die Mannschaft steht zu Unrecht ganz unten. St. Pauli hatte sehr, sehr viele unglückliche Spiele." Der SVS-Trainer attestiert dem Kontrahenten "eine Mannschaft, die wir in keinster Weise unterschätzen sollten. Sie wird uns alles abverlangen. Wir müssen auf der Höhe sein, um das Spiel positiv gestalten zu können."
12:50
Die aktuell recht gute Form von Sandhausen hat sich bis Hamburg herumgesprochen. Und Ewald Lienen hat auch eine Begründung dafür: "Der SVS hatte wenig Veränderungen im Kader seit der letzten Saison. Die meisten Spieler konnten in dieser Saison durchspielen, dass ist nie schlecht." Allerdings hat der Pauli-Coach einen simplen Lösungsvorschlag für die heutige Aufgabe: "Am Ende des Tages ist das alles nicht wichtig. Wichtig ist das, was wir auf dem Platz machen und nicht der Gegner."
12:42
Deutlich besser in Form sind die Hausherren. Die letzte Niederlage liegt fünf Wochen zurück – ein 1:2 in Braunschweig. Danach ließ man drei Unentschieden und einen Sieg gegen Dresden folgen (2:0). Damit löste sich der Verein aus der direkten Abstiegszone, wo er sich als 17. nach dem dritten Spieltag befand.
12:38
Zu verdanken haben die Hamburger ihre Talfahrt vermutlich nicht dem Klima, das in der Hansestadt herrscht. Auch wenn die Vermutung angesichts der Leistungen des Hamburger SV nahe liegt. St. Pauli trifft einfach zu selten das Tor. Mit sieben Saisontreffern stellen die Kiezkicker den zweitschwächsten Angriff der Liga. Und der schoss gerade einen Saisonsieg (2:1 gegen Bielefeld) heraus. Seither ist man fünf Spiele lang ohne Sieg, die letzten drei wurden gar verloren.
12:34
Beinahe lässt sich von einem Kellerduell sprechen. Für den FC St. Pauli gilt das fraglos, denn mit kümmerlichen fünf Zählern ist der Vierte der vergangenen Saison lediglich enttäuschender Vorletzter. Immerhin doppelt so viele Punkte hat der SV Sandhausen gesammelt. Allerdings reicht das trotz ausgeglichener Tordifferenz aktuell nur für Rang 13.
12:32
Kuriosum am Rande: Der FC St. Pauli entschuldigte sich eben für ein "Missgeschick beim Packen". Man hat schlicht das Trikot mit der Rückennummer 6 nicht dabei. Daher muss Christopher Avevor heute ausnahmsweise mit der 17 auflaufen.
12:30
Auf Seiten der Gäste gibt es drei Umstellungen. Robin Ziereis fällt mit einer Oberschenkelzerrung aus. Darüber hinaus nehmen heute Daniel Buballa und Kyoung-rok Choi auf der Bank Platz. Neu in der Anfangsformation sind Jan-Philipp Kalla, Lasse Sobiech und Dennis Rosin. Darüber hinaus fehlen Sören Gonther (Knieverletzung) und Aziz Bouhaddouz (Syndesmoseverletzung). Rechtzeitig fit geworden ist Bernd Nehrig, den zuletzt eine Beckenkammprellung plagte.
12:21
Im Vergleich zum Auswärtsspiel in Bochum nimmt Kenan Kocak lediglich eine Veränderung vor. Für Jakub Kosecki rückt heute Korbinian Vollmann in die Startelf. Nicht zur Verfügung stehen dem Sandhäuser Coach Max Jansen (Knochenödem), Manuel Stiefler (Rehabilitation nach Kreuzbandriss), Steven Zellner (Muskelfaserriss), Julian Derstroff (Achillessehnenbeschwerden) und Erik Zenga (Rehabilitation nach Fußoperation).
12:07
Herzlich willkommen zum Fußballsamstag in Deutschlands Stadien unn Spielstätten! In Kürze startet das Programm des Tages in der 2. Liga. Eine der zwei heutigen Partien findet im Hardtwaldstadion statt, wo der SV Sandhausen den FC St. Pauli empfängt. Um 13 Uhr soll das Spiel beginnen.

SV Sandhausen

SV Sandhausen Herren
vollst. Name
Sportverein Sandhausen 1916
Stadt
Sandhausen
Land
Deutschland
Farben
schwarz-weiß
Gegründet
01.08.1916
Sportarten
Fußball
Stadion
BWT-Stadion am Hardtwald
Kapazität
15.414

FC St. Pauli

FC St. Pauli Herren
vollst. Name
Fußball Club Sankt Pauli von 1910
Stadt
Hamburg
Land
Deutschland
Farben
braun-weiß
Gegründet
15.05.1910
Sportarten
American Football, Bowling, Boxen, Fußball, Handball, Kegeln, Radsport, Rugby, Schach, Tischtennis
Stadion
Millerntor-Stadion
Kapazität
29.546