Suchen Sie hier nach allen Meldungen
11. Spieltag
01.12.2017 19:00
Beendet
ALBA
ALBA BERLIN
88:66
GIESSEN 46ers
GIESSEN
24:1928:1519:1817:14
Spielort
Mercedes-Benz Arena
Zuschauer
9.154

Liveticker

40
20:44
Fazit:
Alba Berlin feiert einen von A bis Z ungefährdeten Heimsieg gegen die Gießen 46ers und festigt damit seine Position als erster Bayern-Verfolger. Bereits in den ersten beiden Vierteln machte das offensiv ausgerichtete Berlin alles klar und überrannte die Gäste mit seiner Präsenz unter dem Korb. Allein Dennis Clifford steuerte 23 Zähler bei und ist damit einmal mehr Topscorer im Dress der Hauptstädter. Die 46ers waren nach dem Pausentee deutlich konzentierter, schafften es aber nicht, den Rückstand zu drücken, da sie sich 18 Turnover leisteten und deutlich weniger Rebounds abgreifen konnten. So bleiben die Punkte verdientermaßen an der Spree. Einen schönen Abend noch!
40
20:43
Spielende
37
20:35
Auch die Freiwürfe geben den Gästen keine Sicherheit: Sie können insgesamt deutlich seltener an die Linie gehen und müssen zusehen, wie Alba auch die einfachen Punkte mitnimmt.
35
20:31
Jetzt wird es etwas wild, weil Berlin einiges an das Brett setzt und nicht mehr im offensiven Rhythmus wie noch vor dem Schlussviertel ist. Gießen kann das aber nicht ausnutzen und kommt ebenso kaum in erfolgreiche Abschlusspositionen.
33
20:24
Die Hausherren wechseln bereits munter durch und gönnen allen Spielern Einsatzzeit. Das ganz große Aufbäumen bleiben die Gäste indes schuldig, nichts deutet auf ein Comeback hin.
31
20:22
Rein ins Schlussviertel!
31
20:22
Beginn 4. Viertel
30
20:20
Viertelfazit:
Alba Berlin ist auf dem besten Wege, einen ungefährdeten Heimsieg gegen die Gießen 46ers einzufahren. Das liegt nicht nur am offensiven und beherzten Auftritt der Hauptstädter, sondern auch an der Zurückhaltung der Gäste. Entgegen ihrer Ankündigung vor dem Spiel agieren die 46ers zu zurückhaltend und abwartend, Alba nutzt das gnadenlos aus. Einmal mehr ist es vor allem Topscorer Dennis Clifford, der Gießen mit 21 Zählern auseinander nimmt.
30
20:19
Ende 3. Viertel
27
20:09
Im Parallelspiel nimmt der FC Bayern München derzeit die Telekom Baskets aus Bonn auseinander. Für Alba wäre es vor diesem Hintergrund umso wichtiger, einen souveränen Heimsieg einzufahren, um am Tabellenführer dran zu bleiben.
25
20:05
An Sikma ist kaum ein Vorbeikommen. Acht Rebounds hat der Berliner bereits abgegriffen und hat damit großen Anteil daran, dass Gießen ganz selten an die zweite Welle kommt. Den 46ers fehlt das Mittel gegen gut sortierte Berliner.
22
20:01
Alba kennt keine Gnade und bleibt seiner offensiv ausgerichteten Linie treu. Gießen agiert zunächst einmal sehr statisch und kann mit den schnellen Schritten der Hauptstädter nicht mitgehen.
21
19:58
Der zweite Durchgang läuft!
21
19:58
Beginn 3. Viertel
20
19:44
Halbzeitfazit:
Berlin ist in der ersten Hälfte das bessere Team am Ostgüterbahnhof und geht deshalb völlig verdient mit einer soliden Führung in die Kabine. Die Hausherren greifen neun zweite Bälle mehr als die Gäste ab (23/14) und haben zudem die besseren Quoten auf ihrer Seite. Hüben wie drüben könnte von außen noch mehr kommen, momentan konzentriert sich alles auf die Zone.
20
19:43
Ende 2. Viertel
18
19:38
Darwin Davis ist der erste Spieler der Platte, der die Zehn-Punkte-Marke überschreitet. Zudem gehen ein Rebound, zwei Assist und zwei Steals auf das Konto des Point Guard.
16
19:33
Das wirkt richtig abgezockt, wie Berlin an diesem Abend agiert. Die Schützlinge von Aíto García Reneses bleiben höchstkonzentriert und können die 46ers deshalb auf Distanz halten.
14
19:30
Zieht Alba die Zügel an, schwimmt die Freyer-Truppe gewaltig. So können Grigonis, Schneider und Radosavljević die Führung wieder ausbauen. Solche Läufe sollte Gießen nicht zulassen.
13
19:28
Was die Herren von der Spree bisher besser machen, ist das Teamplay. Immer wieder sehen die Albatrosse den freien Mitspieler und haben so deutlich mehr Assists zu verzeichnen als die 46ers.
12
19:24
Weiter geht es in Berlin! Grigonis vergibt zu Beginn des zweiten Viertels für Drei, doch auch Hollins hat von weit draußen kein Zielwasser getrunken. So müssen die ersten Punkte eben für Zwei erzielt werden: Saibou netzt aus der Halbdistanz ein.
11
19:23
Beginn 2. Viertel
10
19:21
Viertelfazit:
Alba Berlin führt nach zehn Minuten knapp gegen die Gießen 46ers. Die Gastgeber erwischten einen Start nach Maß und Gießen auf dem völlig falschen Fuß. Nach fünf Minuten aber waren auch die Gäste im Spiel und erarbeiten sich unter dem Korb Vorteile. Mittlerweile ist die Geschichte nahezu ausgeglichen.
10
19:21
Ende 1. Viertel
9
19:16
Bock auf Basketball haben auf jeden Fall beide Teams, wodurch sich ein tempo- und korbreiches Duell ergibt. Alba hat von draußen sowie im Rebounding die Nase vorn, die 46ers sind in Sachen Zweipunktspiel und im Block stärker unterwegs.
7
19:12
Nach dem schwachen Start hat Gießen die Reset-Taste gedrückt und sich wieder an den achtmaligen Meister herangepirscht. Hollins verkürzt mit seinem Halbdistanzwurf soeben auf 14:13.
5
19:10
Mittlerweile wirken die Gäste in der Defense etwas kompakter und lassen Alba nicht zum schnellen Ballgewinn kommen. Trotzdem führen die Hauptstädter bis dato souverän. Vor allem Siva drückt diesem Spiel mit fünf Punkten, zwei Rebounds und zwei Assits bisher seinen Stempel auf.
3
19:06
Alba nimmt in der Anfangsphase viele Würfe und fackelt nicht lange beim Abwurf. So können die Hausherren sich früh etwas absetzen, Gießen ist noch nicht drin im Match. Bereits zwei Turnover gehen auf das Konto der Gäste.
1
19:03
Und ab dafür! Siva, Vargas, Butterfield, Clifford und Sikma bilden die Starting-Five des Albatrosses. Davis, Hollins, Abrams, Manigat und Bryant bekommen das Vertrauen von Ingo Freyer zugesprochen.
1
19:02
Spielbeginn
18:56
Die Vorstellung der heimischen Albatrosse ist in vollem Gange, auch die Gäste sind bereits auf der Platte angekommen. Gleich geht es los, wir wünschen viel Spaß!
18:50
Klein beigeben wollen die Gäste des achtmaligen Meisters im Vorfeld aber ebenfalls nicht. Ingo Freyer gibt eine offensive Marschrichtung vor und hofft, sein Team könne die eigenen Stärken durchsetzen. "Dann kann es schwierig für Alba werden und das Spiel lange offen bleiben", so Gießens Headcoach selbstbewusst: "Die Spieler müssen den Respekt vor dem großen Namen ablegen."
18:45
"Zum Glück spielen wir die nächsten Spiele aber zu Hause, so dass uns noch etwas Zeit zum Training bleibt“, blickt Aíto García Reneses den nächsten Wochen positiv entgegen. "Das Spiel gegen die schnellen Gießener ist in meinen Augen ein guter Test für unsere Transition Defense, die mir zuletzt überhaupt nicht gefallen hat. Daran müssen wir unbedingt arbeiten."
18:41
Nach der zweiwöchigen Länderspielpause nehmen die ALBA-Basketballer am heutigen Abend mit einem Heimspiel in der easyCredit BBL wieder Fahrt auf. Nach fast einem Monat können sich Fans aus Berlin wieder auf einen Heimauftritt ihres Teams freuen. Zu Gast in der Hauptstadt sind die 46ers aus Gießen.
18:35
Ein herzliches Willkommen, liebe Basketball-Freunde, zum Duell der Albatrosse aus Berlin und der Gießen 46ers. Um 19:00 Uhr dreht sich die Pille am ehemaligen Ostgüterbahnhof.

Aktuelle Spiele

09.12.2017 20:30
WALTER Tigers Tübingen
Tübingen
TÜB
Tigers Tübingen
BG Göttingen
BGG
Göttingen
BG Göttingen
10.12.2017 15:00
GIESSEN 46ers
GIESSEN
GIE
GIESSEN 46ers
ratiopharm ulm
ULM
Ulm
ratiopharm ulm
10.12.2017 17:30
Telekom Baskets Bonn
Bonn
BON
Telekom Baskets Bonn
EWE Baskets Oldenburg
OLD
Oldenburg
EWE Baskets Oldenburg
10.12.2017 18:30
medi Bayreuth
Bayreuth
BAY
medi Bayreuth
Rockets
ROC
Rockets
Rockets
11.12.2017 19:00
Brose Bamberg
Bamberg
BAM
Brose Bamberg
Eisbären Bremerhaven
BMH
Bremerhaven
Eisbären Bremerhaven

ALBA BERLIN

ALBA BERLIN Herren
Spitzname
Albatrosse
Stadt
Berlin
Land
Deutschland
Farben
gelb-blau
Gegründet
01.01.1991
Sportarten
Basketball
Spielort
Mercedes-Benz Arena
Kapazität
14.500

GIESSEN 46ers

GIESSEN 46ers Herren
Spitzname
MTV Gießen
Stadt
Pohlheim
Land
Deutschland
Farben
Rot, Weiß
Gegründet
1846
Sportarten
Basketball
Spielort
Sporthalle Gießen-Ost
Kapazität
4.000