Suchen Sie hier nach allen Meldungen
11. Spieltag
02.11.2017 19:00
Beendet
Wetzlar
HSG Wetzlar
26:23
HC Erlangen
Erlangen
12:8
Spielort
Rittal Arena
Zuschauer
3.873

Liveticker

60
20:38
Fazit:
Wetzlar schlägt Erlangen nach einem insgesamt souveränen Auftritt mit 26:23. Es war nicht alles Gold was glänzt, aber die HSG setzt sich schon früh ab und ließ den Gegner dann nur noch kurz in der zweiten Halbzeit noch einmal an einem Comeback schnuppern. Diese Chance vergab Erlangen dann allerdings und so wurde es hinten raus nie mehr spannend. Der Gastgeber beendet damit eine Dürrephase von vier Spielen während der HC zum sechsten Mal in Folge verliert. Wir verabschieden uns von dieser Stelle und wünschen noch einen schönen Abend!
60
20:35
Spielende
60
20:34
Tor für HSG Wetzlar, 26:23 durch Philipp Pöter
59
20:31
Tor für HC Erlangen, 25:22 durch Nico Büdel
58
20:31
Tor für HSG Wetzlar, 25:21 durch Kristian Bjørnsen
58
20:31
Tor für HC Erlangen, 24:21 durch Johannes Sellin
58
20:30
2 Minuten für Anton Lindskog (HSG Wetzlar)
57
20:28
2 Minuten für Gorazd Škof (HC Erlangen)
Fast wären die Gäste ganz ohne Zeitstrafe ausgekommen, doch kurz vor Schluss holt sich Škof dann doch noch eine ab.
55
20:26
Tor für HC Erlangen, 24:20 durch Christoph Steinert
55
20:26
Erlangen nimmt seine letzte Auszeit, nun ist bräuchten die Mittelfranken aber ein kleines Wunder, um noch Punkte mitzunehmen.
55
20:25
Tor für HSG Wetzlar, 24:19 durch Philipp Pöter
53
20:21
Der Gastgeber lässt mit einigen Fehlwürfen die Tür für den Gegner noch einmal auf, aber Erlangen scheint nicht in der Lage, das anzunehmen.
50
20:15
Tor für HC Erlangen, 23:19 durch Johannes Sellin
50
20:15
Tor für HSG Wetzlar, 23:18 durch Jannik Kohlbacher
49
20:15
Tor für HC Erlangen, 22:18 durch Andreas Schröder
49
20:15
Tor für HSG Wetzlar, 22:17 durch Alexander Hermann
War das die Vorentscheidung? Wetzlar in Unterzahl, aber egal. Man baut trotzdem den Vorsprung aus!
49
20:15
Tor für HSG Wetzlar, 21:17 durch Kasper Kvist
49
20:14
2 Minuten für Anton Lindskog (HSG Wetzlar)
48
20:13
Da Erlangen aktuell einmal mehr den Faden zu verlieren droht, nimmt Aðalsteinn Eyjólfsson eine Auszeit. Noch ist alles drin, aber so langsam müsste man dann kommen. Eben war man bis auf einen dran, doch einige schwache Angriffe haben einen wieder zurückfallen lassen. Ärgerlich!
47
20:11
Tor für HSG Wetzlar, 20:17 durch Alexander Hermann
44
20:07
Tor für HSG Wetzlar, 19:17 durch Jannik Kohlbacher
43
20:06
Tor für HC Erlangen, 18:17 durch Nikolai Link
Link ist nach der Pause aufgewacht und erzielt bereits seinen vierten Treffer der Halbzeit.
42
20:04
Tor für HSG Wetzlar, 18:16 durch Alexander Hermann
Wichtiger Treffer für den Gastgeber gegen den Lauf. Danach kann Wetzlar wieder auffüllen, die Zeitstrafe ist vorbei.
41
20:04
Tor für HC Erlangen, 17:16 durch Nico Büdel
Wetzlar nimmt die Auszeit, aber jetzt ist der HC da!
40
20:03
2 Minuten für João Ferraz (HSG Wetzlar)
Der Gastgeber muss die erste kritische Phase überstehen. Erlangen ist dran und nun geht man in eine Unterzahl.
40
20:03
Tor für HC Erlangen, 17:15 durch Andreas Schröder
39
20:02
Tor für HC Erlangen, 17:14 durch Jonas Thümmler
38
20:02
Das Geschehen gestaltet sich nach dem Seitenwechsel nun ein wenig abwechslungsreicher. Vor allem Erlangen spielt mittlerweile gefällig, so dass den Süddeutschen ein Comeback durchaus zuzutrauen wäre.
38
20:01
Tor für HSG Wetzlar, 17:13 durch João Ferraz
37
20:01
Tor für HC Erlangen, 16:13 durch Andreas Schröder
37
20:01
Tor für HSG Wetzlar, 16:12 durch Kristian Bjørnsen
36
20:01
Tor für HC Erlangen, 15:12 durch Nikolai Link
36
20:01
Die Gäste setzen Wetzlar mit einem guten Start ein wenig unter Druck, doch die Hausherren zeigen sich unbeeindruckt und kommen selbst ebenfalls stabil zurück aus der Kabine.
36
20:00
Tor für HSG Wetzlar, 15:11 durch Alexander Hermann
35
20:00
Tor für HC Erlangen, 14:11 durch Nikolai Link
34
20:00
Tor für HC Erlangen, 14:10 durch Johannes Sellin
34
20:00
Tor für HSG Wetzlar, 14:9 durch Jannik Kohlbacher
33
20:00
Tor für HC Erlangen, 13:9 durch Nikolai Link
31
19:59
Tor für HSG Wetzlar, 13:8 durch Kristian Bjørnsen
31
19:59
Weiter gehts!
31
19:59
Beginn 2. Halbzeit
30
19:38
Halbzeitfazit:
Watzlar hat vor den eigenen Fans bis hierhin alles im Griff und führt verdient mit 12:8 zur Pause. Die Mittelhessen konnten sich früh absetzen und verwalten seither den Vorsprung gegen einen allerdings dann häufig auch schwach agierenden Gegner. Acht Tore von Erlangen sind natürlich viel zu wenig und die Gäste werden sich steigern müssen. Bis gleich!
30
19:37
Ende 1. Halbzeit
29
19:37
Vor der Pause tun sich beide Mannschaften schwer und so passiert nichts mehr.
27
19:33
Auszeit Wetzlar!
27
19:31
Tor für HC Erlangen, 12:8 durch Andreas Schröder
27
19:31
Eigentlich wäre die erste Überzahl der Partie mal die Chance für Erlangen gewesen, ein wenig Boden gutzumachen. Doch stattdessen hält Wetzlar nicht nur den Vorsprung, sondern packt noch ein Tor obendrauf.
26
19:30
Tor für HSG Wetzlar, 12:7 durch Jannik Kohlbacher
24
19:30
Tor für HSG Wetzlar, 11:7 durch Jannik Kohlbacher
24
19:30
2 Minuten für Olle Forsell-Schefvert (HSG Wetzlar)
24
19:29
Tor für HC Erlangen, 10:7 durch Jonas Thümmler
Jonas Thümmler ist mit drei Toren bislang bester Werfer seines Teams.
21
19:26
Tor für HSG Wetzlar, 10:6 durch Alexander Hermann
20
19:23
Die Gäste haben sich nun ein wenig gefangen, kann man aber nun auch mal zu einem eigenen Lauf ansetzen und den Rückstand verkürzen?
19
19:23
Tor für HC Erlangen, 9:6 durch Jonas Thümmler
19
19:23
Tor für HSG Wetzlar, 9:5 durch Kristian Bjørnsen
18
19:23
Tor für HC Erlangen, 8:5 durch Martin Straňovský
17
19:20
Tor für HC Erlangen, 8:4 durch Martin Straňovský
16
19:20
Tor für HSG Wetzlar, 8:3 durch Kasper Kvist
16
19:19
Gelbe Karte für Jannik Kohlbacher (HSG Wetzlar)
Das war die dritte Verwarnung, demnächst stehen also die ersten Zeitstrafen an.
15
19:18
7-Meter verworfen von Maximilian Holst (HSG Wetzlar)
Erlangen tut sich schwer, aber eventuell kann ja nun von anderer Stelle mal ein Impuls kommen. Nikolas Katsigiannis nimmt hier immerhin mal einen Strafwurf raus und feuert sein Team an!
15
19:18
Gelbe Karte für Nico Büdel (HC Erlangen)
13
19:16
Gelbe Karte für Anton Lindskog (HSG Wetzlar)
12
19:14
Doch das gelingt nicht und so zieht Aðalsteinn Eyjólfsson mit einer Auszeit die Notbremse.
12
19:13
Tor für HSG Wetzlar, 7:3 durch Kasper Kvist
12
19:13
Zum ersten Mal kann sich der Gastgeber ein wenig absetzen. Erlangen muss reagieren, wenn man nicht einmal mehr von Beginn an einem Rückstand hinterherrennen will.
11
19:13
Tor für HSG Wetzlar, 6:3 durch Kristian Bjørnsen
11
19:12
Gelbe Karte für Andreas Schröder (HC Erlangen)
11
19:12
Tor für HSG Wetzlar, 5:3 durch Alexander Hermann
10
19:12
Tor für HC Erlangen, 4:3 durch Christoph Steinert
10
19:11
Gelbe Karte für Olle Forsell-Schefvert (HSG Wetzlar)
9
19:11
Tor für HSG Wetzlar, 4:2 durch Anton Lindskog
8
19:09
Tor für HSG Wetzlar, 3:2 durch Maximilian Holst
Holst tritt zum ersten 7-Meter der Partie an und trifft sicher.
6
19:08
Tor für HC Erlangen, 2:2 durch Jonas Thümmler
Mittlerweile ist auch der Gast in der Partie angekommen und netzt hier mit einem schönen Kracher ein.
6
19:06
Tor für HC Erlangen, 2:1 durch Christoph Steinert
5
19:06
Tor für HSG Wetzlar, 2:0 durch Stefan Čavor
4
19:05
Gelbe Karte für Christoph Steinert (HC Erlangen)
2
19:05
Tor für HSG Wetzlar, 1:0 durch Jannik Kohlbacher
Die Partie läuft und der Gastgeber sorgt für das erste Tor.
1
19:04
Spielbeginn
18:57
Wetzlar strotzt momentan aber auch nicht gerade vor Selbstvertrauen. Der überraschende Erfolg gegen den THW Kiel scheint lange her, danach setzte es vier Niederlagen in Folge, wenn auch teilweise knapp. Wir dürfen also gespannt sein, wer in den kommenden zwei Stunden zurück in die Spur findet und wünschen viel Spaß bei unserer Berichterstattung!
18:55
Zwar hatte der HC in den letzten Wochen mit Kiel, Hannover oder Berlin einige dicke Brocken vor der Nase, gegen die man auch mal verlieren darf, aber dass man dabei fast ausnahmslos chancenlos agierte, dürfte einem kaum geschmeckt haben. Zudem verlor man in Minden gegen ein ähnliches Kaliber wie heute ebenfalls deutlich mit 22:33.
18:54
Zwei Teams der unteren Tabellenregion kämpfen heute um wichtige Zähler! Wetzlar geht dabei auf Rang elf als leichter Favorit in die Partie und will sich Erlangen, aktuell 16. mit nur fünf Punkten, vom Hals halten. Die Voraussetzungen dafür scheinen nicht schlecht, denn der süddeutsche Gast wartete seit nunmehr fünf Spielen auf einen Punkt.
18:51
Hallo und herzlich willkommen zur Handball-Bundesliga! Ab 19:00 tritt Erlangen in Wetzlar an.

Aktuelle Spiele

11.11.2017 18:10
DHfK Leipzig
DHfK Leipzig
LEI
DHfK Leipzig
Rhein-Neckar Löwen
RNL
Rhein-Neckar
Rhein-Neckar Löwen
11.11.2017 20:30
MT Melsungen
Melsungen
MTM
MT Melsungen
HSG Wetzlar
WET
Wetzlar
HSG Wetzlar
12.11.2017 12:30
HC Erlangen
Erlangen
HCE
HC Erlangen
TuS N-Lübbecke
TNL
Lübbecke
TuS N-Lübbecke
TBV Lemgo
Lemgo
TBV
TBV Lemgo Lippe
GWD Minden
MIN
GWD Minden
GWD Minden
12.11.2017 15:00
Frisch Auf! Göppingen
Göppingen
FAG
Frisch Auf! Göppingen
SC Magdeburg
SCM
Magdeburg
SC Magdeburg

HSG Wetzlar

HSG Wetzlar Herren
vollst. Name
Handballspielgemeinschaft Wetzlar
Stadt
Wetzlar
Land
Deutschland
Farben
Grün, Weiß
Gegründet
1992
Sportarten
Handball
Spielort
Rittal Arena
Kapazität
6.000

HC Erlangen

HC Erlangen Herren
vollst. Name
Handballclub TV 48/TB 88/CSG Erlangen e.V.
Stadt
Erlangen
Land
Deutschland
Farben
Blau, Rot, Weiß
Gegründet
2001
Sportarten
Handball
Spielort
Arena Nürnberger Versicherung
Kapazität
8.200