Suchen Sie hier nach allen Meldungen
31. Spieltag
27.05.2017 19:00
Beendet
Wetzlar
HSG Wetzlar
30:20
HC Erlangen
Erlangen
14:12
Spielort
Rittal Arena
Zuschauer
3.920

Liveticker

60
20:27
Fazit:
Die HSG Wetzlar feiert dank einer deutlichen Leistungssteigerung im zweiten Abschnitt einen ungefährdeten 30:20-Heimsieg gegen den HC Erlangen. Nach einer ganz schwachen ersten Viertelstunde mit nur fünf Treffern konnte sich die Wandschneider-Truppe in erster Linie im Abschluss steigern. Für den Kantersieg war allerdings auch die tolle Leistung von Schlussmann Burić verantwortlich. Die Mittelfranken haben nach dem Seitenwechsel nie wieder auf das vorherige Niveau zurückgefunden und kassieren eine unerwartet deutliche Niederlage. Die Hausherren haben durch die Rekordpunkte 38 und 39 einen großen Schritt in Richtung Platz sechs gemacht; die Andersson-Truppe könnte noch von Minden eingefangen werden. Die HSG Wetzlar ist am Mittwochabend zu Gast beim TBV Lemgo. Der HC Erlangen reist erst in sieben Tagen zum THW Kiel. Einen schönen Abend noch!
60
20:25
Spielende
59
20:25
Tor für HSG Wetzlar, 30:20 durch Anton Lindskog
59
20:23
Tor für HSG Wetzlar, 29:20 durch Anton Lindskog
58
20:23
Tor für HC Erlangen, 28:20 durch Martin Straňovský
57
20:23
Die Entscheidung über Sieg und Niederlage ist gefallen. Nun fehlt es auch den Mittelhessen an defensiver Aggressivität.
57
20:22
Tor für HSG Wetzlar, 28:19 durch Stefan Cavor
57
20:22
Tor für HC Erlangen, 27:19 durch Ole Rahmel
55
20:20
Tor für HSG Wetzlar, 27:18 durch Tobias Hahn
55
20:19
Tor für HC Erlangen, 26:18 durch Pavel Horák
54
20:19
Tor für HSG Wetzlar, 26:17 durch Tobias Hahn
54
20:17
Auszeit von Kai Wandschneider. Die Mittelhessen werden heute 38 und 39 einfahren; daran besteht kein Zweifel mehr.
53
20:16
Wenn Erlangen so harmlos in der Offensive bleibt, ist für Wetzlar sogar noch ein Sieg mit einem zweistelligen Vorsprung möglich.
52
20:15
Tor für HSG Wetzlar, 25:17 durch Kasper Kvist
52
20:15
2 Minuten für Ole Rahmel (HC Erlangen)
52
20:14
Burić kann seinen Wert für die HSG unterstreichen. In Unterzahl pariert er gleich zweimal.
50
20:13
2 Minuten für Stefan Kneer (HSG Wetzlar)
Kneer muss zum zweiten Mal auf die Bank.
49
20:12
Tor für HSG Wetzlar, 24:17 durch Tobias Hahn
47
20:09
Tor für HC Erlangen, 23:17 durch Ole Rahmel
46
20:08
Robert Andersson legt die Grüne Karte zum dritten Mal auf den Zeitnehmertisch. Seine Mannschaft ist aktuell vor allem in der Deckung völlig überfordert.
46
20:08
Tor für HSG Wetzlar, 23:16 durch Kasper Kvist
46
20:07
Tor für HC Erlangen, 22:16 durch Martin Straňovský
44
20:05
Tor für HSG Wetzlar, 22:15 durch Kasper Kvist
44
20:05
Die Zeitstrafe gegen Theilinger scheint den Mittelfranken den Rest gegeben zu haben. Jetzt wird's deutlich in der Rittal Arena!
43
20:04
Tor für HSG Wetzlar, 21:15 durch Jannik Kohlbacher
42
20:03
2 Minuten für Nicolai Theilinger (HC Erlangen)
41
20:00
2 Minuten für Evars Klešniks (HSG Wetzlar)
Der Lette muss als dritter Wetzlarer für zwei Minuten zuschauen.
40
20:00
Tor für HSG Wetzlar, 20:15 durch Philipp Weber
39
19:59
Während Wetzlar eine ordentliche Abschlusskonstanz gefunden hat, taumeln die Mittelfranken. Ihnen scheint in einigen Angriffen das Konzept zu fehlen.
38
19:58
Tor für HSG Wetzlar, 19:15 durch Kasper Kvist
38
19:56
Tor für HC Erlangen, 18:15 durch Nikolai Link
37
19:55
Robert Andersson macht recht früh Gebrauch vom Einsatz der T2-Karte.
37
19:54
Tor für HSG Wetzlar, 18:14 durch Kasper Kvist
37
19:54
Es bleibt dabei: Hier wird fast aus allen Lagen geworfen. Es könnte deutlich langweiliger sein!
36
19:53
Tor für HSG Wetzlar, 17:14 durch Philipp Weber
36
19:53
Tor für HC Erlangen, 16:14 durch Jonas Thümmler
35
19:52
Tor für HSG Wetzlar, 16:13 durch Kasper Kvist
Der Däne kümmert sich jetzt um die Siebenmeter, jagt auch seinen zweiten in die Maschen.
34
19:52
Auch HSG-Torhüter Burić kann sich auszeichnen, stoppt den Wurf von Theilinger.
33
19:50
Tor für HC Erlangen, 15:13 durch Martin Straňovský
Der Slowake sorgt mit einem verwandelten Strafwurf dafür, dass Erlangen in Sichtweite zu den Mittelhessen bleibt.
32
19:50
Tor für HSG Wetzlar, 15:12 durch Tobias Hahn
32
19:49
Gästekeeper Huhnstock startet mit einer Parade gegen Cavor in die zweiten 30 Minuten. Der Ball bleibt aber bei den Hausherren.
31
19:48
Willkommen zurück zum zweiten Abschnitt in der Rittal Arena! In einer ausgeglichenen Partie macht bisher Philipp Weber den Unterschied. Der HCE verkauft sich mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung sehr teuer, muss im Angriff aber wieder an das Niveau der ersten Viertelstunde anknüpfen.
31
19:48
Beginn 2. Halbzeit
30
19:37
Halbzeitfazit:
Die HSG Wetzlar und der HC Erlangen liefern sich einen sehenswerten Wettstreit; zur Pause liegen die Mittelhessen gegen die Mittelfranken mit 14:12 vorne. Nach ein paar Anlaufschwierigkeiten vermittelte der Aufsteiger den etwas spritzigeren Eindruck, lag für längere Zeit knapp vorne. Nach einer Auszeit von Wetzlars Coach Wandschneider rissen die Hausherren die Führung aber wieder an sich. Die HSG kann sich heute einmal mehr auf Philipp Weber verlassen, der schon sechs Tore beigesteuert hat. Mit etwas mehr Konsequenz im Abschluss darf sich der HCE aber noch Hoffnungen auf einen Punktgewinn in der Fremde machen. Bis gleich!
30
19:35
Ende 1. Halbzeit
30
19:35
Tor für HC Erlangen, 14:12 durch Jonas Thümmler
29
19:33
Tor für HSG Wetzlar, 14:11 durch Kasper Kvist
28
19:32
Tor für HC Erlangen, 13:11 durch Isaías Guardiola Villaplana
26
19:31
Tor für HSG Wetzlar, 13:10 durch Philipp Weber
Strafwurf Nummer vier sitzt nach dem Fehlversuch im dritten Anlauf wieder: Weber erhöht sein persönliches Torekonto auf sechs!
26
19:29
Robert Andersson nimmt nach einem 1:4-Lauf seine erste Auszeit.
26
19:29
Tor für HSG Wetzlar, 12:10 durch Philipp Weber
25
19:28
Tor für HSG Wetzlar, 11:10 durch Philipp Weber
Weber ist der beste Mann auf der Platte, steuert schon sein fünftes Tor bei.
24
19:28
Tor für HC Erlangen, 10:10 durch Martin Straňovský
24
19:26
2 Minuten für Anton Lindskog (HSG Wetzlar)
Kurz darauf muss Lindskog für 120 Sekunden auf die Bank.
24
19:26
Tor für HSG Wetzlar, 10:9 durch Philipp Weber
Der Nationalspieler sorgt für die erste Wetzlarer Führung seit dem 2:1 in Minute vier.
23
19:24
Kai Wandschneider legt die T1-Karte auf den Zeitnehmertisch. Sein Team agiert bisher zu wechselhaft, bekommt vor allem keine Ruhe in die Spielzüge.
21
19:23
Gelbe Karte für Anton Lindskog (HSG Wetzlar)
20
19:23
Tor für HSG Wetzlar, 9:9 durch Stefan Cavor
20
19:21
Tor für HC Erlangen, 8:9 durch Jonas Thümmler
19
19:21
Mit drei Treffer in Serie ist die HSG wieder auf Augenhöhe mit dem Aufsteiger.
19
19:20
Gelbe Karte für Jonas Link (HC Erlangen)
19
19:20
Tor für HSG Wetzlar, 8:8 durch Filip Mirkulovski
18
19:19
Tor für HSG Wetzlar, 7:8 durch Philipp Weber
16
19:17
Das Schiedsrichtergepann verteilt die ersten Zeitstrafe in kurzem Abstand zueinander.
16
19:17
2 Minuten für Stefan Kneer (HSG Wetzlar)
16
19:17
2 Minuten für Michael Haaß (HC Erlangen)
16
19:17
Tor für HSG Wetzlar, 6:8 durch Stefan Kneer
15
19:16
Erlangen tritt in der ersten Viertelstunde mit breiter Brust auf, kann vor allem im Abschluss überzeugen. Hier ist heute etwas drin für die Mittelfranken!
15
19:16
Tor für HC Erlangen, 5:8 durch Nikolai Link
15
19:14
Tor für HC Erlangen, 5:7 durch Nicolai Theilinger
14
19:14
7-Meter verworfen von Philipp Weber (HSG Wetzlar)
Weber lässt sich beim dritten Anlauf vom temporären Torwartwechsel beim HCE verunsichern, scheitert an Huhnstock.
13
19:12
Gelbe Karte für Evars Klešniks (HSG Wetzlar)
11
19:10
Tor für HSG Wetzlar, 5:6 durch Jannik Kohlbacher
Kohlbacher wird am Kreis erneut in Szene gesetzt, kann den Anschluss wiederherstellen.
11
19:09
Tor für HC Erlangen, 4:6 durch Nicolai Theilinger
10
19:08
Die Anderson-Truppe scheint ihren offensiven Rhythmus gefunden zu haben, legt nun jeweils mit präzisen Abschlüssen aus der zweiten Reihe vor.
10
19:08
Tor für HC Erlangen, 4:5 durch Nicolai Theilinger
9
19:08
Tor für HSG Wetzlar, 4:4 durch Jannik Kohlbacher
8
19:08
Tor für HC Erlangen, 3:4 durch Jonas Thümmler
7
19:05
Den Mannschaften ist anzumerken, dass sie recht befreit aufspielen können. Sie entwickelt sich früh eine temporeiche, unterhaltsame Angelegenheit mit schnellen Abschlüssen.
6
19:05
Tor für HSG Wetzlar, 3:3 durch Philipp Weber
6
19:05
Gelbe Karte für Ole Rahmel (HC Erlangen)
6
19:04
Tor für HC Erlangen, 2:3 durch Ole Rahmel
Nach den ersten Fehlern der Gastgeber bringt der zukünftige Kieler die Mittelfranken erstmals in Front.
5
19:04
Tor für HC Erlangen, 2:2 durch Martin Straňovský
5
19:03
Die Gäste wirken zu Beginn unkonzentriert: Nach einem technischen Fehler im ersten Angriff geht nun ein Wurf weit neben den Wetzlarer Kasten.
4
19:02
Tor für HSG Wetzlar, 2:1 durch Stefan Cavor
3
19:01
Tor für HC Erlangen, 1:1 durch Nikolai Link
Auf der Gegenseite antwortet Link mit einem wuchtigen Abschluss aus dem linken Rückraum.
2
19:00
Tor für HSG Wetzlar, 1:0 durch Philipp Weber
Der Goalgetter eröffnet den Torreigen nach 93 Sekunden mit einem erfolgreichen Siebenmeter.
1
18:59
Wetzlar gegen Erlangen – Durchgangs eins des Duells im oberen Tabellenmittelfeld läuft!
1
18:58
Spielbeginn
18:55
Die Teams verlassen in diesen Augenblicken die Katakomben.
18:51
Die Schiedsrichter des Kräftemessens zwischen Mittelhessen und Mittelfranken sind Robert Schulze und Tobias Tönnies. Das Gespann vertritt den DHB auf internationaler Bühne. Burkhard Führer und Matthias Eisenhuth kümmern sich um die Spielaufsicht.
18:47
"Die Rollen sind vor diesem Spiel klar verteilt. Wir haben keinerlei Druck, wissen aber auch, dass wir stark genug sind, auch aus Wetzlar etwas Zählbares mitzunehmen", sieht der Schwede seine Mannschaft in der Außenseiterrolle. 180 Minuten vor dem Saisonende deutet für Erlangen bei vier Punkten Vorsprung auf den Zehnten Minden viel darauf hin, dass das Spieljahr in der oberen Tabellenhälfte abgeschlossen werden kann. Mit Kiel (A) und Magdeburg (H) warten zum Abschluss noch zwei komplizierte Aufgaben.
18:43
Der HC Erlangen hat sich nach dem direkten Wiederaufstieg in der DKB Handball-Bundesliga nie Sorgen um den Klassenerhalt machen müssen, spielt eine sehr konstante Saison im Tabellenmittelfeld. In den letzten vier Begegnungen gab es für das Team von Übungsleiter Robert Andersson zwar drei Niederlagen, doch mit Mannheim, Melsungen und Flensburg hatte es auch schwierige Widersacher vor der Brust, bevor gegen das Kellerkind Balingen am Mittwochabend ein 33:25-Kantererfolg gefeiert werden konnte.
18:40
Schon ein Remis gegen den Gast aus Mittelfranken würde dafür sorgen, dass die HSG nach dem 31. Spieltag so viele Zähler auf dem Konto wie noch in 18 Jahren Erstklassigkeit. Gerade mit Blick auf das schwierige Restprogramm will Coach Kai Wandschneider heute aber am liebsten gewinnen, um den Vorsprung auf den Sieben Leipzig auf fünf Punkte auszubauen. "Die Chancen sind gegen Erlangen wohl am größten, in Lemgo wird es schon sehr schwer und gegen die Löwen und dann in Flensburg sind Punkte eher unwahrscheinlich", zeigt sich der 57-Jährige realistisch.
18:35
Ohne am vergangenen Sonntag im Einsatz gewesen zu sein, haben sich die Europapokalhoffnungen der HSG Wetzlar in Luft aufgelöst. Durch den erneuten Triumph Frisch Auf Göppingens im EHF-Cup steht fest, dass der Tabellensechste der DKB Handball-Bundesliga in der kommenden Saison nicht auf internationaler Bühne an den Start gehen darf. Nun geht es für die Mittelhessen in den letzten vier Partien der laufenden Spielzeit darum, in Sachen Endplatzierung und Punktausbeute neue Vereinsrekorde aufzustellen.
18:30
Einen guten Abend aus der Rittal Arena! Die HSG Wetzlar will nach dem abrupten Ende der europäischen Ambitionen Platz sechs über die Ziellinie bringen. Mit dem HC Erlangen ist der beste Aufsteiger zu Gast in Mittelhessen. Der Anwurf des vorletzten Heimspiels des Wandschneider-Teams soll um 19 Uhr erfolgen.

Aktuelle Spiele

04.06.2017 17:15
SC Magdeburg
Magdeburg
SCM
SC Magdeburg
Bergischer HC
BHC
Bergischer HC
Bergischer HC
05.06.2017 17:15
VfL Gummersbach
Gummersbach
GUM
VfL Gummersbach
Frisch Auf! Göppingen
FAG
Göppingen
Frisch Auf! Göppingen
GWD Minden
GWD Minden
MIN
GWD Minden
Füchse Berlin
FBE
Berlin
Füchse Berlin
07.06.2017 19:00
TSV Hannover-Burgdorf
Hannover-B.
HAN
TSV Hannover-Burgdorf
TBV Lemgo Lippe
TBV
Lemgo
TBV Lemgo
07.06.2017 20:15
HSG Wetzlar
Wetzlar
WET
HSG Wetzlar
Rhein-Neckar Löwen
RNL
Rhein-Neckar
Rhein-Neckar Löwen

HSG Wetzlar

HSG Wetzlar Herren
vollst. Name
Handballspielgemeinschaft Wetzlar
Stadt
Wetzlar
Land
Deutschland
Farben
Grün, Weiß
Gegründet
1992
Sportarten
Handball
Spielort
Rittal Arena
Kapazität
6.000

HC Erlangen

HC Erlangen Herren
vollst. Name
Handballclub TV 48/TB 88/CSG Erlangen e.V.
Stadt
Erlangen
Land
Deutschland
Farben
Blau, Rot, Weiß
Gegründet
2001
Sportarten
Handball
Spielort
Arena Nürnberger Versicherung
Kapazität
8.200