Suchen Sie hier nach allen Meldungen
Achtelfinale
03.03.2015 20:30
Beendet
Freiburg
SC Freiburg
2:1
1. FC Köln
Köln
2:0
  • Anthony Ujah
    Ujah
    17.
    Eigentor
  • Vladimír Darida
    Darida
    18.
    Rechtsschuss
  • Deyverson
    Deyverson
    89.
    Rechtsschuss
Stadion
Schwarzwald-Stadion
Zuschauer
18.800
Schiedsrichter
Manuel Gräfe

Liveticker

90
22:27
Fazit:
Der SC Freiburg besiegt den 1. FC Köln im DFB-Pokal-Achtelfinale mit 2:1. Den Hausherren gelang nach einem nervösen Start in der 17. und 18. Minute ein Doppelschlag. FC-Stürmer Ujah erzielte nach einer Schmid-Ecke ein kurioses Eigentor, ehe Darida einen mustergültigen Konter der Breisgauer vollendete. Köln konnte sich von diesem frühen 2:0-Rückstand nicht mehr richtig erholen. Freiburgs Darida hätte 25 Minuten vor dem Schlusspfiff alles klar machen können, scheiterte jedoch vom Punkt an FC-Keeper Horn. Das Anschlusstor der Gäste durch den eingewechselten Deyverson kam zu spät, sodass die Domstädter im Pokal die Segel streichen müssen. Die in der Liga mitten im Abstiegskampf steckenden Breisgauer dürfen dagegen weiter vom Finale in Berlin träumen.
89
22:26
Tooor für 1. FC Köln, 2:1 durch Deyverson
Geht da noch was? Die Freiburger Abwehr zeigt sich auf einmal vogelwild! Schahin köpft die Kugel vor die Füße von Deyverson, der den Ball mit einem artistischen Sonntagsschuss ins Tor befördert - nur noch 2:1!
90
22:23
Spielende
90
22:23
Streich fordert vehement den Schlusspfiff herbei.
90
22:22
Schmid vergibt eine aussichtsreiche Konterchance der Freiburger.
90
22:21
Es läuft bereits die fünfte Minute der Nachspielzeit.
90
22:21
In der dritten Minute der Nachspielzeit schießt Schahin Gegenspieler Maroh den Ball im Sechzehner an die Hand. Die Freiburger fordern einen Elfmeter, den Gräfe aber nicht gibt.
90
22:20
Schahin holt einen Freistoß in der Hälfte der Kölner heraus. Das bringt wertvolle Sekunden für den SC von der Uhr.
90
22:19
Die Freiburger verteidigen nun mit Mann und Maus im eigenen Strafraum.
90
22:17
Einwechslung bei SC Freiburg: Sascha Riether
90
22:17
Auswechslung bei SC Freiburg: Julian Schuster
89
22:16
Einwechslung bei SC Freiburg: Karim Guédé
89
22:16
Auswechslung bei SC Freiburg: Maximilian Philipp
87
22:15
Der hat Mut! Maximilian Philipp stellt sich trotz gebrochener Nase bei einem Freistoß der Gäste in die eigene Mauer. Tatsächlich endet der Ball von Risse am hart gesottenen Freiburger, der die Kugel abblockt.
87
22:14
Gelbe Karte für Dani Schahin (SC Freiburg)
87
22:14
Gelbe Karte für Kevin Wimmer (1. FC Köln)
85
22:13
Unter dem Applaus des Freiburger Publikums verabschiedet sich Vladimír Darida vom Rasen. Der Tscheche hat heute einen Elfmeter vergeben aber dafür das 2:0 erzielt, die Zuschauer sind zufrieden.
85
22:12
Einwechslung bei SC Freiburg: Nicolas Höfler
85
22:12
Auswechslung bei SC Freiburg: Vladimír Darida
84
22:12
Ujah reißt Höhn um, kommt dabei selbst zu Fall und fordert einen Elfmeter. Das glaubt er aber wohl selber nicht so richtig, Gräfe pfeift natürlich keinen Strafstoß sondern Freistoß für Freiburg.
82
22:10
Die gefürchtete Auswärtsmannschaft waren die Kölner heute zu keinem Zeitpunkt. In der Liga ist der FC auf Platz 3 der Auswärtstabelle, heute scheint der Pokalwettbewerb für die Geisböcke auf einem fremden Platz zu enden.
80
22:07
Peter Stöger hat sein Wechselkontingent nun ausgeschöpft. Bei den führenden Freiburgern haben wir dagegen noch keinen Wechsel gesehen.
79
22:06
Einwechslung bei 1. FC Köln: Kazuki Nagasawa
79
22:05
Auswechslung bei 1. FC Köln: Kevin Vogt
77
22:04
Gelbe Karte für Anthony Ujah (1. FC Köln)
76
22:04
Die Hausherren verteidigen nach wie vor fleißig und hochkonzentriert. Maximilian Philipp unterbindet einen Angriff der Gäste, indem er einen Flankenversuch weit in der Hälfte der Kölner abblockt.
75
22:02
Noch 15 Spielminuten sind auf der Uhr. Freiburg führt nach wie vor mit 2:0, es winkt nach 2013 der nächste Viertelfinaleinzug für die Breisgauer.
72
22:00
Im Anschluss an eine Ecke köpft Ujah das Spielgerät ins rechte Toreck der Freiburger. Bürki hechtet in Richtung des Leders und begräbt es unter sich.
70
21:59
Vogt hat heute einfach kein Zielwasser getrunken. Der 23-Jährige hat es jetzt schon zum dritten Mal verpasst einen Treffer für die Geißböcke zu erzielen.
70
21:58
Deyverson köpft den Ball am SC-Tor vorbei.
67
21:55
Den muss er doch eigentlich machen! Nach einer Eckballhereingabe von Lehmann kommt Vogt im zweiten Versuch an den Ball. Der Kölner löffelt die Kugel aus sechs Metern Torentfernung über das Gehäuse der Freiburger.
65
21:53
Elfmeter verschossen von Vladimír Darida, SC Freiburg
Darida verzögert kurz beim Anlauf und visiert dann das linke Eck an. Horn lässt sich nicht beirren, ist ganz schnell unten und wehrt die Kugel ab.
64
21:51
Elfmeter für den SC! Lehmann lässt den Fuß im Strafraum gegen Philipp stehen. Jetzt zeigt Gräfe auf den Punkt, es gibt berechtigterweise Strafstoß.
63
21:50
Einwechslung bei 1. FC Köln: Dušan Švento
63
21:50
Auswechslung bei 1. FC Köln: Daniel Halfar
62
21:50
Es deutet sich der nächste Spielerwechsel bei den Gästen an.
60
21:48
Bürki ist der Herr im eigenen Strafraum. Der Schweizer boxt zunächst Ujah die Kugel vom Schädel. Dann pflückt er die Leder vor Risse aus der Luft. Wieder einmal zeigt Freiburgs Schlussmann eine tadellose Leistung.
60
21:46
Gelbe Karte für Mensur Mujdža (SC Freiburg)
58
21:46
Wieder kommt Vogt zum Abschluss. Jetzt trifft der Kölner die Kugel besser. Noch ist kein Vorbeikommen an Bürki, der das Spielgerät gekonnt mit den Fäusten übers Tor lenkt.
55
21:43
Matthias Lehmann hebt einen Freistoß 7 Meter vor das Tor der Hausherren. Die Freiburger behalten jedoch die Lufthoheit und klären die Situation.
52
21:40
Aufregung im Strafraum des FC! Maroh zieht und zerrt Schahin, der daraufhin in der Elfmeterzone zu Fall kommt. Gräfe entscheidet sich sofort und zeigt an: Weiterspielen! Der 25-jährige Freiburger gerät danach noch mit einem Kölner Abwehrspieler aneinander und kann sich gerade noch beruhigen, bevor er eine Verwarnung sieht. Die Aufregung ist nicht ganz unberechtigt. Der ein oder andere Schiedsrichter hat in solch einer Situation auch schon einmal einen Strafstoß gegeben.
51
21:38
Das ist ein ganz läppischer Abschluss der Domstädter. Vogt kommt unverhofft an den Ball. Kölns Sechser steuert unvermittelt auf Bürki zu, zieht dann überhastet ab. Der Schweizer Schlussmann hat diesen Abschluss sogar sicher.
50
21:37
Freiburgs Maximilian Philipp ist heute nicht nur wegen seiner schwazen Gesichtsmaske einer der auffälligsten Akteure. Der 21-Jährige macht eine ganz starke Partie.
49
21:36
Wieder ist das eine Sache für Schmid, aber Vogt köpft seine abermals wuchtige Hereingabe aus dem Sechzehner.
48
21:34
Deyverson klärt den Ball zur dritten Ecke der Hausherren.
47
21:34
Christian Günter steht zu weit weg von seinem Gegenspieler Marcel Risse. Der zieht aus 20 Metern ab und sein strammer Abschluss landet nur knapp über der Latte des Freiburger Kastens.
47
21:33
Köln ist mit einem neuen Mann in die zweite Halbzeit gestartet. Deyverson ist für Halfar neu im Spiel. Aufseiten der Freiburger gab es dagegen keinen Spielertausch.
46
21:32
Einwechslung bei 1. FC Köln: Deyverson
46
21:32
Auswechslung bei 1. FC Köln: Jonas Hector
46
21:32
Anpfiff 2. Halbzeit
45
21:21
Halbzeitfazit:
In der Achtelfinalbegegnung zwischen dem SC Freiburg und dem 1. FC Köln steht es zur Halbzeitpause 2:0. Die Gastgeber brauchten einige Minuten, um in die Partie zu kommen. In der 17. Spielminute verteilte Ujah dann ein echtes Gastgeschenk: Nach einer Ecke von Schmid köpfte Kölns Stürmer den Ball in das eigene Tor. Die Gastgeber nutzten den Schock der Geißböcke aus und brachten den Ball nur eine Minute nach dem Führungstreffer erneut im Kasten von Timo Horn unter. Nach einem herrlichen Konter traf Vladimír Darida zum 2:0. Den Domstädtern steckte dieser Doppelschlag lange in den Knochen. Erst kurz vor dem Halbzeitpfiff kam die Stöger-Elf wieder vor das Tor der Gastgeber.
45
21:16
Ende 1. Halbzeit
45
21:16
Halfar wird im Strafraum von Günter abgedrängt. Dem Kölner Offensivspieler gelingt noch nicht viel heute.
45
21:15
Vogt reißt bei einem Angriff der Kölner Mujdža in Ringermanier um. Der Schiedsrichter entscheidet berechtigterweise auf Stürmerfoul.
43
21:14
Eine schöne Pass-Stafette der Freiburger wird vom Publikum im Schwarzwald-Stadion mit Szenenapplaus begleitet. Die Hausherren sind heute sehr ballsicher.
41
21:11
Kurz vor dem Seitenwechsel haben die Gäste wieder eine ganz ordentliche Phase erwischt. Jetzt sollten die Gäste den Druck noch ein bisschen erhöhen und könnten dann noch den so wichtigen Anschlusstreffer vor dem Halbzeitpfiff erzielen.
39
21:09
Ujah schirmt den Ball gekonnt gegen Höhn und Darida ab. Sein Drehschuss geht dann aber ein gutes Stück rechts am Tor vorbei.
38
21:08
Risse versucht Bürki aus der Distanz zu überraschen. Sein Fernschuss landet aber ein gutes Stück am rechten Pfosten vorbei im Toraus.
37
21:07
Köln hat den Doppelschlag der Freiburger noch nicht aus den Kleidern geschüttelt. So richtig gefährlich wurde es nach den beiden Toren erst einmal direkt im Anschluss durch Olkowski. Seither ist Funkstille im Kölner Angriff angesagt.
35
21:05
Wieder gibt es einen Eckball für die Freiburger von der linken Seite. Dieses Mal führen die Hausherren aber kurz aus und spielen die Kugel zunächst wieder zurück in die eigene Hälfte.
34
21:04
Ujahs Kopfballaufsetzer ist zu schwach und kein Problem für SC-Schlussmann Bürki.
33
21:03
Freiburg hatte zehn Minuten gebraucht, um hier ins Spiel zu finden. In Minute 17 und 18 gab es dann den Doppelschlag für die Breisgauer, die nun mit einem 2:0 im Rücken souverän auftreten.
31
21:01
Gelbe Karte für Matthias Lehmann (1. FC Köln)
Lehmann geht mit beiden Füßen voraus gegen Philipp in den Zweikampf. Schiedsrichter Gräfe bleibt gar keine andere Wahl als Gelb zu geben.
29
20:59
Wie stark die Streich-Elf kontern kann, zeigte sich vor dem 2:0. In wenigen Sekunden wurde da der Angriff nach vorne getragen und am Ende von Maskenmann Philipp und Darida vollendet.
27
20:58
Köln ist nun natürlich gefordert und muss offensiv etwas zeigen. Das kommt den Freiburgern natürlich entgegen, die im eigenen Stadion viel Platz zum Kontern bekommen werden.
25
20:56
Wieder ist Ujah im eigenen Strafraum mit dem Kopf am Ball. Dieses Mal macht es der Nigerianer besser als beim Eigentor und klärt das Leder.
23
20:54
Gelbe Karte für Dominic Maroh (1. FC Köln)
Abermals kontern die Freiburger. Maroh unterbindet den Angriff und sieht nach einem taktischen Foul die erste Gelbe Karte des Spiels.
20
20:53
Olkowski verpasst den Anschlusstreffer!!! Ujah scheitert zunächst frei vor Bürki. Die Kugel rollt auf Olkowski zu, der den Ball aus zehn Metern am freien Tor vorbei schießt.
18
20:48
Tooor für SC Freiburg, 2:0 durch Vladimír Darida
Das ist der perfekte Start für die Freiburger. Die Kölner haben sich noch nicht vom Eigentor erholt, da kontert der SC im eigenen Stadion. Philipp passt denn Ball wunderbar in den Lauf von Darida. Der ist vor dem herauslaufenden Horn am Ball, umkurvt den Keeper und schiebt zum 2:0 ein!
17
20:47
Tooor für SC Freiburg, 1:0 durch Anthony Ujah (Eigentor)
Freiburg geht in Führung. Schmid tritt von der linken Seite zur Ecke an. Er bringt die Kugel mit viel Effet auf den kurzen Pfosten. Da steht Ujah, der die Kugel unglücklich mit dem Hinterkopf ins eigene Tor befördert. Ein ganz kurioses Eigentor des FC-Stürmers!
15
20:46
Freiburg wird dominanter und plötzlich kontern die Geißböcke. Risse treibt einen Angriff der Kölner nach vorne. Er passt das Spielgerät in Richtung Ujah, der die Kugel aber nicht mehr erreicht.
13
20:44
Risse kann die Freistoßhereingabe der Hausherren zunächst mit dem Kopf klären. Aus dem Hintergrund kommt aber Freiburgs Mujdža an den Ball. Der versucht es mit einer Direktabnahme, die ihm aber völlig misslingt.
12
20:42
Mehmedi tunnelt Brečko ganz frech und hat plötzlich freie Bahn. Der Kölner muss den Schweizer am Trikot packen, um den Angriff zu unterbinden. Es gibt noch keine Gelbe Karte, aber Freistoß für den SC.
10
20:41
Freiburg ist nun auch in der Partie angekommen. Die Hausherren versuchen das Spiel nun ruhig von hinten heraus aufzubauen.
8
20:39
Erste gute Möglichkeit der Freiburger! Günter setzt sich auf der linken Seite gut durch und versucht die Kugel dann wuchtig ins Zentrum zu geben. Horn hat aufgepasst und boxt das Leder aus der gefährlichen Zone.
6
20:37
Die Gäste aus Köln übernehmen in den ersten Minuten das Kommando auf dem Platz.
4
20:36
Die Freiburger tun sich auf dem Weg nach vorne noch äußerst schwer, spielen es zu kompliziert.
2
20:33
Nach einem Zuspiel von Ujah kommt Halfar erstmals vor dem Tor der Gastgeber zum Abschluss. Der 27-Jährige bekommt aber nicht genug Druck hinter den Ball, sodass Bürki das Leder sicher hat.
1
20:30
Manuel Gräfe hat das Achtelfinale angepfiffen, los geht´s!
1
20:30
Spielbeginn
20:23
Auch im Pokal müssen die Kölner wieder auf die Unterstützung einiger Fans verzichten. Die jüngsten Konflikte mit den eigenen Ultra-Gruppierungen wirken sich merklich auf die Stimmung bei den FC-Spielen aus. Gegen Freiburg wird mit 1.800 Fans aus dem Rheinland gerechnet.
20:22
"Das ist ein wichtiger Wettbewerb, wir konzentrieren uns nur auf das Spiel. Das Ligaspiel in Frankfurt ist für uns noch ganz weit weg.", sagte Peter Stöger zur Bedeutung des Pokalwettbewerbs für seinen Club. Wie wichtig den Vereinsoberen ein Weiterkommen wäre, zeigt auch die Summe einer im Umfeld des Vereins kolportierten Siegprämie. Sollten die Geißböcke in die nächste Runde einziehen, winkt den Spielern gut ein Drittel der Einnahmen fürs Weiterkommen. Marcel Risse und Co. könnten sich also über gut 500.000 Euro freuen.
20:15
Dementsprechend optimistisch traten die Kölner die abmeralige Reise in den Süden der Republik an. Zumal es heute gegen einen Gegner geht, der um Längen nicht die Klasse des Rekordmeisters besitzt. Stattdessen sieht man sich im Kölner Lager auf Augenhöhe mit den Freiburgern.
20:15
Trotz der am Ende deutlichen Niederlage gegen den FC Bayern konnte der FC Köln erhobenen Hauptes die Heimreise aus München antreten. Die Stöger-Schützlinge schnupperten am vergangenen Freitag für einige Zeit am Ausgleichstreffer und zeigten sich besonders im schnellen und präzisen Umschaltspiel überzeugend.
20:11
Für Optimismus sorgt auch die Personalsituation, die sich im Breisgau so langsam zu entspannen beginnt. Mike Frantz ist wieder gesund und im Trainingsbetrieb. Dazu sind auch Mats Möller Daehli, Christopher Jullien, Marc-Oliver Kempf und Stefan Mitrovic wieder auf dem SC-Übungsgelände unterwegs. Marc Torrejóns Sperre gilt nur in der Liga, sodass der spanische Innenverteidiger im Pokal spielen kann. Auch Maximilian Philipp kann trotz seines gegen Leverkusen erlittenen Nasenbeinbruches auflaufen.
20:10
Auch in diesem Jahr scheint der Viertelfinaleinzug kein Ding der Unmöglichkeit zu sein. Trotz der sportlich angespannten Situation in der Bundesliga sieht man dem Heimspiel gegen Köln an der Schwarzwaldstraße hoffnungsfroh entgegen: "Wenn wir hungrig sind und richtig Energie reinlegen, dann können wir ins Viertelfinale des Pokals einziehen", sagte Cheftrainer Christian Streich im Vorfeld der Begegnung.
19:59
Vor zwei Jahren gelang es den Freiburgern schon einmal ins Viertelfinale des DFB-Pokals einziehen. Im Achtelfinale besiegten die Breisgauer damals den Karlsruher Sportclub mit 1:0. Danach ging es sogar noch eine Runde weiter. Im Viertelfinale warf der SC den FSV Mainz aus dem Turnier, bevor die Reise erst im Halbfinale mit einem 1:2 in Stuttgart endete.
19:59
Für den SC Freiburg bietet der Pokal die Möglichkeit dem tristen Bundesligaalltag kurzzeitig zu entfliehen. Mit einem Sieg im Achtelfinale könnten die Breisgauer die strapazierte Seele pflegen und neue Kraft und Selbstvertrauen für den Abstiegskampf in der Liga tanken.
16:18
Ein Hallo aus dem Breisgau! Hier gastiert heute im Pokal-Achtelfinale der 1. FC Köln beim SC Freiburg. Es ist das einzige Bundesligaduell in dieser Runde.

SC Freiburg

SC Freiburg Herren
vollst. Name
Sport Club Freiburg
Stadt
Freiburg
Land
Deutschland
Farben
rot-weiß
Gegründet
30.05.1904
Sportarten
Fußball, Tennis
Stadion
Schwarzwald-Stadion
Kapazität
24.000

1. FC Köln

1. FC Köln Herren
vollst. Name
1. Fußball-Club Köln 01/07
Spitzname
Geißböcke
Stadt
Köln
Land
Deutschland
Farben
rot-weiß
Gegründet
13.02.1948
Sportarten
Fußball, Handball, Tischtennis, Gymnastik
Stadion
RheinEnergieStadion
Kapazität
50.997