Suchen Sie hier nach allen Meldungen
Achtelfinale Rückspiel
08.03.2016 20:45
Beendet
Wolfsburg
VfL Wolfsburg
1:0
KAA Gent
Gent
0:0
  • André Schürrle
    Schürrle
    74.
    Rechtsschuss
Stadion
Volkswagen Arena
Zuschauer
23.457
Schiedsrichter
Damir Skomina

Liveticker

90
22:39
Fazit:
Der VfL Wolfsburg gewinnt verdient mit 1:0 gegen KAA Gent und steht damit zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte im Viertelfinale der Champions League! Nach dem 3:2-Erfolg im Hinspiel war heute eher fußballerische Magerkost angesagt. In der ersten Halbzeit versuchten die Gäste zwar alles, um Druck auf das Tor von Koen Casteels auszuüben, doch konnten sie sich keine Chancen erspielen. Nach dem Seitenwechsel war der VfL dann die dominante Mannschaft und belohnte sich in der 74. Minute mit dem 1:0 durch André Schürrle, der damit seine aufsteigende Form unter Beweis stellte. Die Wölfe können sich nun entspannt zurücklehnen und die restlichen Achtelfinals in dieser und der nächsten Woche ansehen. Gent kann dagegen stolz auf das Geleistete sein und verabschiedet sich erhobenen Hauptes aus der Königsklasse. Mannschaften wie Olympique Lyon oder den FC Valencia muss man in der Gruppenphase erst einmal hinter sich lassen. Schönen Abend noch!
90
22:35
Spielende
90
22:33
Dejaegere will zumindest noch das Unentschieden! Bedient von Renato Neto zieht der Flügelspieler der Belgier aus 18 Metern wuchtig ab. Einen halben Meter drüber! Casteels wäre da wohl nicht mehr rangekommen. Zwei Minuten noch.
90
22:32
Drei Minuten werden als Nachspielzeit angezeigt.
89
22:31
Dieter Hecking gönnt dem Siegtorschützen den verdienten Applaus. Mit großem Beifall wird André Schürrle vom eigenen Anhang verabschiedet. In den letzten Zeigerumdrehungen ist Marcel Schäfer nun noch mit von der Partie.
89
22:30
Einwechslung bei VfL Wolfsburg: Marcel Schäfer
89
22:30
Auswechslung bei VfL Wolfsburg: André Schürrle
88
22:30
Die Partie plätschert ihrem Ende entgegen. Gent zeigt zwar Moral, kann sich aber keine Chance mehr erspielen. Wolfsburg kann natürlich für die Runde der letzten Acht planen. Der VfL im erlauchten Kreis der besten Mannschaften Europas. Das hatte man vor der Saison sicherlich nicht erwartet.
85
22:26
Dante hält nun nichts mehr in der eigenen Defensive und so schaltet sich der Brasilianer mal mit in die Offensive ein. Der Pass kommt in die Mitte zu Vieirinha, welcher aus 20 Metern wuchtig abzieht. Sels ist aber unten und kann sicher parieren.
83
22:25
Dieter Hecking reagiert zum zweiten Mal und bringt Vieirinha für Maximilian Arnold. Das Eigengewächs des VfL zeigte eine gute Leistung und darf sich die letzten Minuten nun von der Seitenlinie aus ansehen.
83
22:24
Einwechslung bei VfL Wolfsburg: Vieirinha
83
22:24
Auswechslung bei VfL Wolfsburg: Maximilian Arnold
81
22:23
Die letzten zehn Minuten der regulären Spielzeit laufen. Gent macht nicht mehr den Eindruck, als wolle es noch Weltbewegendes erreichen. Stattdessen kombinieren sich die Hausherren wieder einmal nach vorne. Caligiuri bedient Träsch rechts im Strafraum, doch dessen Schuss mit dem schwachen linken Fuß landet genau in den Händen von Sels.
78
22:21
Jeweils ein Wechsel auf beiden Seiten: Beim VfL darf sich mit Julian Draxler der Vorbereiter des 1:0 feiern lassen. Für ihn kommt Daniel Caligiuri neu in die Partie. Bei den Gästen ersetzt Thomas Foket den Brasilianer Rafinha.
78
22:20
Einwechslung bei KAA Gent: Thomas Foket
78
22:20
Auswechslung bei KAA Gent: Rafinha
78
22:20
Einwechslung bei VfL Wolfsburg: Daniel Caligiuri
78
22:20
Auswechslung bei VfL Wolfsburg: Julian Draxler
77
22:19
Die Wölfe haben jetzt Spaß! Schürrle geht mit Tempo über links auf den Strafraum zu und nimmt Arnold mit. Von der Grundlinie gibt der Angreifer scharf in die Mitte. Sels kann nur nach vorne abwehren und kann den auch den Nachschuss von Kruse parieren. Der VfL tritt nun mit ganz breiter Brust auf.
74
22:15
Tooor für VfL Wolfsburg, 1:0 durch André Schürrle
Der Bann ist gebrochen und Wolfsburg steht mit 99-prozentiger Wahrscheinlichkeit im Viertelfinale! Träsch erobert den Ball stark an der rechten Seitenlinie und zieht dann den Turbo an. Draxler steht völlig blank rechts, bekommt den Ball und geht gegen Asare stark in den Strafraum. Von der Torauslinie kommt der flache Pass an den Elfmeterpunkt, wo Schürrle am schnellsten schaltet und gekonnt einnetzt. Jetzt bräuchte Gent schon drei Treffer zum Weiterkommen. Der VfL hat den Viertelfinaleinzug mit diesem Tor de facto perfekt gemacht!
71
22:14
Im direkten Gegenzug offenbart Gent die ersten Lücken in der Defensive. Guilavogui bedient Schürrle rechts im Sechzehner. Aus spitzem Winkel will der Angreifer abziehen, doch wirft sich Gershon in letzter Sekunde gerade noch dazwischen und verhindert damit einen möglichen Gegentreffer! Gent muss nun kommen und offenbart dadurch eine gewisse Unordnung in der Hintermannschaft. Die nächsten Minuten könnten nochmal richtig spannend werden!
70
22:12
Kaum auf dem Feld, schon hat Kalifa Coulibaly die erste Chance! Eingeleitet vom anderen neuen Mann, Kenny Saief, wird der Stürmer links auf die Reise geschickt. Gegen Christian Träsch schlägt der 1,97 Meter große Hüne noch einen Haken und zieht dann ab. Koen Casteels kann im Nachfassen parieren!
70
22:11
Einwechslung bei KAA Gent: Kalifa Coulibaly
70
22:11
Auswechslung bei KAA Gent: Moses Simon
68
22:11
Den ersten Wechsel der Partie nimmt Gents Trainer Hein Vanhaezebrouck vor: Kenny Saief kommt für Thomas Matton. Ersterer hatte im Hinspiel das zwischenzeitliche 1:3 für die Belgier erzielt. Vielleicht kann er heute ja erneut für Hoffnung bei den Gästen sorgen.
68
22:10
Einwechslung bei KAA Gent: Kenny Saief
68
22:10
Auswechslung bei KAA Gent: Thomas Matton
67
22:10
Natürlich würde ein Tor von Gent die Gemengelage stark verändern. Man weiß aber nicht so recht, wo dieses Tor herkommen soll. Die "Buffalos" können nicht mehr an die Dominanz aus dem ersten Durchgang anknüpfen und wirken bereits jetzt geschlagen.
64
22:07
Wolfsburg verwaltet die Führung aus dem Hinspiel weiterhin souverän, lässt hinten nichts zu und wird offensiv nun immer spielfreudiger. Dabei geht das Team von Dieter Hecking freilich nicht das allerhöchste Risiko. Muss es ja auch nicht. Derzeit sieht alles nach einem abgeklärten Viertelfinaleinzig der Wölfe aus.
61
22:03
Schönes Auge von Max Kruse, der den mitgelaufenen Ricardo Rodríguez auf der linken Seite mitnimmt. Der Schweizer schlägt am Strafraumeck noch einen Haken in die Mitte und zieht dann flach ab. Knapp links vorbei! Matz Sels wäre aber wohl zur Stelle gewesen.
58
22:01
Kaum geschrieben, schon hat Gent die Chance! Moses setzt sich über links stark im Laufduell gegen Träsch durch und gibt von der Torauslinie flach zurück. Dort kommt Miličević herangerauscht, schießt aber überhastet aus zehn Metern klar vorbei! Trotzdem: Aufgegeben haben sich die Gäste noch lange nicht.
56
21:59
Luiz Gustavo hat die Chance! Die Hereingabe von Ricardo Rodríguez landet am kurzen Pfosten genau vor den Füßen des Brasilianers. Aus spitzem Winkel zieht der Kapitän der Wölfe wuchtig ab, aber Matz Sels reißt die Fäuste gerade noch rechtzeitig nach oben und kann abwehren! Der VfL ist inzwischen die klar tonangebende Mannschaft und lässt sich nicht mehr in Bedrängnis bringen. Das sieht dann schon eher nach einem baldigen Champions-League-Viertelfinalisten aus.
55
21:57
Die Wölfe halten den Ball nun über lange Strecken in der gegnerischen Hälfte und suchen dabei die Lücke im tief stehenden Abwehrverbund der Belgier. Träsch chippt die Kugel schließlich zum eingelaufenen Guilavogui rechts im Strafraum. Gershon kann die Hereingabe des Franzosen von der Torauslinie aber zur Ecke klären.
52
21:54
Freistoß aus 25 Metern für die Wölfe nach einem Foul von Kums an Arnold. Rodríguez nimmt sich der Sache an, schießt aber genau in die Mauer. An seinen Standards muss der Schweizer heute noch feilen. Das ist noch zu wenig, was der Wolfsburger Linksverteidiger da am ruhenden Ball zeigt.
49
21:52
Was zunächst nicht so aussah, ist nun doch Gewissheit. Wieder einmal sind gut 4.000 Plätze in der Wolfsburger Arena frei geblieben. Und das in einem Achtelfinal-Rückspiel in der Champions League. Natürlich besitzt Gent als Gegner keine allzu große Strahlkraft, doch zeugt das nicht gerade vom Unterstützungswillen der VfL-Fans ihrer Mannschaft gegenüber. Eine schwache Kulisse.
46
21:47
Weiter geht's! Keine Wechsel auf beiden Seiten. Sowohl Julian Draxler, der in der ersten Halbzeit eine Schmerztablette nehmen musste, als auch Dante, der kurz vor der Pause mit Gents Torhüter Matz Sels zusammengerauscht ist, können weitermachen.
46
21:47
Anpfiff 2. Halbzeit
45
21:34
Halbzeitfazit:
Wolfsburg und Gent gehen mit einem torlosen Unentschieden in die Kabinen und das ist auch das leistungsgerechte Ergebnis. Die Gäste müssen nach der Niederlage im Hinspiel mutig auftreten und tun dies auch. Eine klare Torchance ist dabei aber nicht herausgesprungen. Auf der anderen Seite tritt der VfL auf wie eine Auswärtsmannschaft und konnte sich ebenfalls keine Großchance erarbeiten. Alles in allem besitzt dieses Spiel also noch deutlichen Steigerungsbedarf. Derzeit spricht aber alles für die Wölfe, die mit mehr als nur einem Bein im Viertelfinale stehen. Bis gleich!
45
21:31
Ende 1. Halbzeit
43
21:29
Diesen Danijel Miličević bekommen die Wolfsburger nicht so wirklich in den Griff. Nach einem langen Ball aus der Defensive legt Brecht Dejaegere rechts gegen Ricardo Rodríguez per Kopf zurück zum Serben. Der Chippass links vor das Tor erreicht beinahe den heranrauschenden Moses Simon, doch lässt Robin Knoche den Ball gekonnt ins Aus trudeln. Wolfsburg spielt weiterhin mit dem Feuer. Noch geht es aber gut.
41
21:27
Das sah nun schon besser aus. Luiz Gustavo schickt Max Kruse auf die linke Seite. Der Angreifer lässt Rami Gershon ins Leere rutschen und gibt butterweich an den langen Pfosten. Dort steht aber keiner seiner Kollegen, sodass es Abstoß gibt. Da hätte man einen Bas Dost oder Nicklas Bendtner durchaus gebrauchen können, aber die sind ja verletzt bzw. suspendiert.
38
21:24
Das in den letzten Jahren so erfolgsverwöhnte Wolfsburger Publikum will etwas für sein Geld sehen und beginnt immer lauter zu pfeifen. Der VfL bekommt kein Tempo in seine Spielzüge und beißt sich immer wieder an der dicht stehenden Defensive der Belgier die Zähne aus. Bis auf Guilavoguis Schuss aus der 19. Minute gab es da nicht ansatzweise was zu sehen.
35
21:21
Natürlich ist es nicht der VfL, der hier nach vorne spielen muss. Die Mannschaft von Dieter Hecking wartet weiterhin beharrlich ab, was Gent zu bieten hat. Die Belgier sind zwar feldüberlegen, können sich aber eben auch kaum nennenswerte Torchancen herausspielen. Und so sind die Wölfe weiterhin auf der sicheren Seite, wenn sie sich auf eine konzentrierte Abwehrleistung konzentrieren.
32
21:18
Freistoß nun mal für den VfL aus dem rechten Halbfeld. Rodríguez schlägt die Kugel hoch in den Strafraum und damit genau in die Hände von Sels. Mit einem solchen Ball stellt man den Schlussmann von Gent nicht vor Probleme. Schwach.
29
21:15
In Person von Dante und Robin Knoche sind die Wolfsburger sichtlich darum bemüht, den Ball auch mal über mehrere Minuten in den eigenen Reihen zu halten. Das System der Gäste ist extrem laufintensiv und es ist fraglich, ob sie dieses Tempo über die vollen 90 Minuten durchhalten können. Auf diese Schwächephase müssen die Hausherren warten. Derzeit scheint einfach noch nicht mehr zu gehen.
26
21:12
Wolfsburg spielt wie eine Auswärtsmannschaft und erntet für diese Taktik erste Pfiffe von den Rängen. Gent hat klare Vorteile im Ballbesitz und wirkt deutlich griffiger in den Angriffen. Trainer Hein Vanhaezebrouck kann hochzufrieden mit der Leistung seines Teams sein.
23
21:09
Weiterhin präsentieren sich die Wölfe viel zu passiv. Moses Simon zieht nun von der linken Seite gegen Träsch in die Mitte und zieht aus 22 Metern ab. Casteels ist aber zur Stelle und kann souverän abfangen. Die Gäste sind die klar bessere Mannschaft und schnüren Wolfsburg regelrecht ein. Das ist zu wenig von den Niedersachsen.
20
21:07
Durchatmen, VfL! Feine Seitenverlagerung von Miličević nach links in den Strafraum zu Simon. Der Angreifer der Gäste gibt von der Torauslinie scharf in die Mitte, doch dort können Dante und Träsch irgendwie in Ko-Produktion vor dem heranrauschenden Miličević zur Ecke klären. Diese bringt dann aber nichts ein. Trotzdem: Da waren die Wolfsburger nicht aufmerksam genug. Das kann Dieter Hecking nicht gefallen.
19
21:05
Schöner Schuss von Guilavogui und eine ebenso schöne Parade von Sels! Aus 20 Metern zieht der Franzose einfach mal trocken ab. Der Ball kommt sehr gut, doch macht sich der Schlussmann von Gent lang und kann klasse parieren. Erstes Ausrufezeichen der Wölfe!
16
21:02
Die "Buffalos" zeigen einen bis jetzt starken Auftritt. Teilweise stehen die Belgier da mit allen Feldspielern in der Hälfte des VfL und drängen die Hausherren weit in die eigene Hälfte. Klare Torchancen gab es bis jetzt aber noch nicht. Lediglich der Schuss von Miličević aus der fünften Minute steht da auf den Notizblöcken.
13
20:59
Zum ersten Mal zeigen sich auch die Wölfe mal im gegnerischen Strafraum! Schürrle dribbelt sich über rechts nach vorne und gibt scharf in den Sechzehner. Dort dreht sich Kruse gegen zwei Verteidiger stark um die eigene Achse und zieht dabei ab. Einen Meter rechts vorbei! Keine Gefahr. Aber immerhin mal ein offensives Lebenszeichen der Gastgeber.
11
20:57
Die Gäste spielen aggressives Pressing und setzen die Defensive des VfL bereits früh unter Druck. Natürlich müssen die Belgier kommen, sie müssen ja auch mindestens zwei Tore schießen. Nur so kann man die Wolfsburger nochmal in Gefahr bringen. Die Abwehr der Hausherren steht bis jetzt aber äußerst sicher.
9
20:55
Das hätte auch ins Auge gehen können! Schlimmer Fehlpass von Rodríguez an der Mittellinie. Kums nimmt die Kugel mit und marschiert auf den Strafraum der Wölfe zu. Anstatt den Ball aber nach rechts zu Miličević zu spielen, will er lieber mit dem Kopf durch die Wand und rennt sich fest. Gegen einen höherklassigen Gegner hätte das schon haariger werden können.
8
20:53
Nana Asare hat bei einem Zweikampf mit Julian Draxler die Hand im Gesicht des Weltmeisters. Draxler bleibt liegen, kann nach kurzem Schütteln aber weitermachen. Da war keine Absicht beim Verteidiger der Belgier zu erkennen.
5
20:51
Der erste Torschuss der Partie gehört den Gästen. Miličević wird mit einem langen Ball nach links in den Strafraum geschickt. Luiz Gustavo und Dante kommen da nicht hinterher. Der Schuss des Serben aus spitzem Winkel geht aber weit drüber. Keine Gefahr für das Tor von Koen Casteels.
3
20:49
Das Spiel beginnt ruhig. Spannend, was sich Gents Trainer Hein Vanhaezebrouck da ausgedacht hat. Mit Moses Simon und Danijel Miličević spielen keine Vollblut-Stürmer ganz vorne, sondern eher dribbelnde Flügelspieler. Die langen Kanten Laurent Depoitre und Kalifa Coulibaly sitzen dagegen erst einmal auf der Bank. Mal sehen, ob dieses Konzept den VfL überraschen kann.
1
20:46
Der Ball rollt! Schiedsrichter Damir Skomina hat die Partie vor fast vollen Rängen angepfiffen. Da hatte es zu Beginn der Saison ja einige freie Plätze gegeben. Heute aber kann sich der VfL der Unterstützung seiner Fans sicher sein.
1
20:45
Spielbeginn
20:41
Die Mannschaften sind bereit und kommen hinaus auf den Rasen! Die Hausherren sind dabei wie gewohnt in Weiß und Grün gekleidet. Die Gäste laufen in Neongelb auf. Freuen wir uns auf ein aus deutscher Sicht hoffentlich erfolgreiches Achtelfinal-Rückspiel! Doch zunächst erst einmal die Champions-League-Hymne.
20:30
Schiedsrichter der Partie ist der Slowene Damir Skomina. Unterstützt wird er an den Seitenlinien von Jure Praprotnik und Robert Vukan. Vierter Offizieller ist Bojan Ul. Als zusätzliche Torraumrichter werden Matej Jug und Slavko Vinčić eingesetzt. In einer Viertelstunde geht's los in Wolfsburg!
20:28
Der belgische Meister wird an diesem historischen Tag der Vereinsgeschichte von einer großen Fangemeinde unterstützt. Tausende belgische Fans werden heute Abend im Stadion sein. Bereits am Nachmittag hat man mit einem gemeinsamen Marsch durch Wolfsburg deutlich hörbar auf sich aufmerksam gemacht. Dabei blieb alles friedlich und Fans beider Teams freuten sich gemeinsam auf das Spiel. So und nicht anders soll es sein. Alles ist bereitet für einen tollen Europapokal-Abend!
20:25
Egal welche Mannschaft heute weiterkommt: Bis zum Hinspiel im Viertelfinale hätte man noch vier Wochen Zeit. Erst am 5. April geht es für die acht besten Mannschaften Europas ans Eingemachte. Geht man nach den bisher gezeigten Leistungen im eigenen Stadion, spricht vieles dafür, dass der VfL Wolfsburg eine dieser acht Mannschaften sein wird. In der Volkswagen-Arena konnten in dieser Saison wettbewerbsübergreifend lediglich Bayern München (in Liga und Pokal) und Borussia Dortmund (Liga) gewinnnen. Gent müsste heute also schon Außergewöhnliches vollbringen, um doch noch weiterzukommen.
20:15
Die Gäste aus Belgien starten mit einem 3-5-2, das bei gegnerischem Ballbesitz wohl zu einem System mit Fünferkette umgewandelt wird. Prominente Namen sucht man dabei vergebens. Vor Torhüter Matz Sels verteidigen Nana Asare, Rami Gershon und Lasse Nielsen. Das Mittelfeld besteht von links nach rechts aus Brecht Dejaegere, Thomas Matton, Sven Kums, Renato Neto und Rafinha. Nicht zu verwechseln mit dessen Namensvetter von Bayern München. An vorderster Front stürmen Moses Simon und Danijel Miličević. Im Vergleich zum Hinspiel bleiben damit Thomas Foket und Laurent Depoitre auf der Bank.
20:10
Einige Spieler des VfL waren nach dem 2:1-Sieg über Mönchengladbach für die heutige Partie fraglich. Julian Draxler, Max Kruse und Maximilian Arnold haben ihre Wehwehchen jedenfalls überstanden und stehen heute in der Startelf. In dieser gibt es im Vergleich zur Partie gegen die Borussia nur eine Veränderung: Christian Träsch verteidigt hinten rechts in der Viererkette für den heute auf der Bank sitzenden Vieirinha. Im 4-2-3-1 von Dieter Hecking wird zunächst Max Kruse ganz vorne im Sturm aufgeführt, doch wird er sich dabei sicherlich immer wieder mit Julian Draxler, Maximilian Arnold und André Schürrle abwechseln.
20:07
Der Aufschwung in der Autostadt trägt einen ganz besonderen Namen: Julian Draxler. Im August für 38 Millionen Euro vom FC Schalke gekommen, konnte der 22-Jährige die Erwartungen lange nicht erfüllen. Nun aber scheint er endgültig in Wolfsburg angekommen zu sein. Im Hinspiel erzielte er die ersten beiden Treffer und auch in der Liga traf er zuletzt zweimal in Folge. Der Weltmeister hat sich freigeschwommen und tritt mehr und mehr in die großen Fußstapfen, die ein Kevin De Bruyne hinterlassen hat. Interessante Randnotiz: Sowohl der FC Schalke als auch der VfL Wolfsburg verloren bislang kein Ligaspiel, wenn Julian Draxler getroffen hat. Und das war immerhin bereits in 22 Spielen der Fall. Vielleicht macht der Angreifer ja auch heute wieder den Unterschied aus.
20:03
Zumal die Mannschaft von Trainer Hein Vanhaezebrouck in den letzten Wochen nicht gerade gut drauf ist. Aus den letzten vier Pflichtspielen gab es nur einen Sieg (3:1 gegen Sporting Lokeren). Am vergangenen Wochenende spielte man im eigenen Stadion nur 1:1 gegen das drittletzte Oud-Heverlee Leuven und verlor damit die Tabellenführung an Brügge. Trotzdem wollen sich die "Buffalos" im heutigen Achtelfinal-Rückspiel natürlich längst nicht geschlagen geben. Einem starken Endspurt im Hinspiel ist es zu verdanken, dass man überhaupt noch Chancen auf das Weiterkommen besitzt. Aus einem hoffnungslosen 0:3 machte man kurz vor Schluss noch ein 2:3. Trotzdem müsste Gent wohl mit zwei Toren Vorsprung gewinnen, um doch noch das Viertelfinale zu erreichen. Erst ein 4:3-Sieg würde den Belgiern aufgrund der Auswärtstorregel dann doch noch genügen.
19:57
Die Wölfe sind wieder in der Spur. Nach einer winterlichten Durststrecke von keinem einzigen Sieg zwischen dem 14. und 20. Bundesliga-Spieltag sowie nur drei mageren Pünktchen aus diesem Zeitraum, gab es zuletzt wieder mehr Grund zum Jubeln. Aus den vergangenen fünf Ligaspielen holte die Mannschaft von Dieter Hecking drei Dreier und insgesamt zehn Punkte. Lediglich gegen Tabellenführer Bayern München musste man sich mit 0:2 geschlagen geben. Am Wochenende besiegte man mit Mönchengladbach auch noch einen direkten Konkurrenten um die internationalen Plätze. Der VfL strotzt also geradezu vor Selbstvertrauen. Da soll der heutige Gegner aus dem belgischen Gent nicht zum Stolperstein auf dem fest eingeplanten Weg ins Viertelfinale der Königsklasse werden.
19:50
Einen schönen guten Abend! Der VfL Wolfsburg kann heute Geschichte schreiben und nach dem erstmaligen Erreichen des Champions-League-Achtelfinals nun auch das Viertelfinale klarmachen. Zwischen den Wölfen und der Runde der letzten Acht steht der belgische Meister KAA Gent. Viel Vergnügen!

VfL Wolfsburg

VfL Wolfsburg Herren
vollst. Name
Verein für Leibesübungen Wolfsburg e.V.
Spitzname
Die Wölfe
Stadt
Wolfsburg
Land
Deutschland
Farben
grün-weiß
Gegründet
12.09.1945
Sportarten
Fußball, Leichtathletik, Schwimmen
Stadion
Volkswagen Arena
Kapazität
30.000

KAA Gent

KAA Gent Herren
vollst. Name
Koninklijke Atletiek Associatie Gent
Spitzname
De Buffalos
Stadt
Gent
Land
Belgien
Farben
blau-weiß
Gegründet
1864
Stadion
Ghelamco Arena
Kapazität
20.000