Suchen Sie hier nach allen Meldungen
13. Spieltag
21.11.2015 15:30
Beendet
Wolfsburg
VfL Wolfsburg
6:0
Werder Bremen
Werder
2:0
  • Gálvez
    Gálvez
    11.
    Eigentor
  • Max Kruse
    Kruse
    44.
    Kopfball
  • Vieirinha
    Vieirinha
    56.
    Rechtsschuss
  • Josuha Guilavogui
    Guilavogui
    67.
    Rechtsschuss
  • Bas Dost
    Dost
    78.
    Rechtsschuss
  • Max Kruse
    Kruse
    87.
    Rechtsschuss
Stadion
Volkswagen Arena
Zuschauer
30.000
Schiedsrichter
Peter Sippel

Liveticker

90
17:25
Fazit:
Wolfsburg erteilt Bremen eine Abreibung und gewinnt hochverdient mit 6:0. Nach dem Seitenwechsel wirkte Werder zwar hochmotiviert, fing sich aber drei schnelle Gegenangriffe über die Flügel und machte in der Defensive eine miserable Figur. Die Wölfe nutzten jeden Freiraum und durften sich über die Top-Leistung von Marcel Schäfer, Max Kruse und Vieirinha freuen, auch André Schürrle trumpfte nach seiner Einwechslung groß auf, nur beim Abschluss versagte dem Nationalspieler noch. Die Gäste müssen nun irgendwie versuchen, diese grauenhafte Leistung aus den Köpfen zu kriegen und besonders die Verteidigung vor dem Nordderby gegen Hamburg wieder zu stabilisieren. Bester Mann der unterirdischen Werderaner war Keeper Felix Wiedwald, der noch einige Gegentore verhinderte. Der VfL verkürzt den Rückstand auf Dortmund und kann mit breiter Brust unter der Woche zu ZSKA Moskau reisen. Bremen bleibt zwar 14., droht aber erneut in den Keller zu rutschen.
90
17:18
Spielende
90
17:18
Jetzt legt sich auch noch Naldo einen Freistoß zurecht - das kennen die Bremer von früher noch gut genug. Das Geschoss landet knapp neben dem linken Pfosten, dann ist schon Schluss!
89
17:17
Für Bremen kann die Partie jetzt nicht schnell genug beendet sein. Jeder Schritt tut weh, während die Wölfe im Rausch jedem Ball hinterher jagen und nicht genug bekommen.
87
17:14
Tooor für VfL Wolfsburg, 6:0 durch Max Kruse
Wolfsburg feiert ein absolutes Schützenfest! Schürrle macht Bartels und Sternberg links im Strafraum auf dem Bierdeckel nass, während Vestergaard und Gálvez wie paralysiert beobachten. Die Ablage auf Kruse passt perfekt, der Draxler-Ersatz hämmert die Kugel in den linken Winkel. Was für ein Auftritt von Kruse!
85
17:12
Da ist Bremen nochmal in der Offensive! Kroos feuert einen Fernschuss ins Fangnetz - mehr nicht. Ab jetzt heißt es an der Weser Wunden lecken.
83
17:11
Auch wenn Schürrle eine deutlich bessere Figur gemacht hat als zuletzt, schon zum zweiten Mal scheitert der 32-Millionen-Mann an Wiedwald im direkten Duell. Erneut ließen Vestergaard und Gálvez alles aus den Augen, den servierfertigen Treffer pariert Wiedwald mit der rechten Pranke.
81
17:09
Der Treffer hat jetzt dafür gesorgt, dass Bremen diese Harakiri-Angriffe sein lässt und nur noch den nächsten Gegentreffer verhindern will. Wolfsburg macht durch den Sieg einiges für das Torverhältnis - da drückte der Schuh des Pokalsiegers noch ordentlich.
78
17:05
Tooor für VfL Wolfsburg, 5:0 durch Bas Dost
Die Löcher in Bremens Abwehr sind viel zu groß. Schürrle findet eine Lücke zwischen drei Werderanern und schickt Kruse in den Strafraum. Der Nationalspieler wartet, bis Vestergaard angreift und legt dann mit viel Übersicht auf Dost ab, der dankend einschiebt. Deftige Klatsfche für den SVW!
76
17:05
Das Spiel ist entschieden, perfekte Zeit, um einen Debütanten zu bringen! Der 17-jährige Belgier Azzaoui feiert seinen ersten Einsatz im Profibereich und ersetzt Caligiuri auf dem linken Flügel.
76
17:04
Einwechslung bei VfL Wolfsburg: Ismail Azzaoui
76
17:03
Auswechslung bei VfL Wolfsburg: Daniel Caligiuri
75
17:03
Schon zwei Unterzahl-Situationen musste Bremen überstanden, dennoch lernen die Nordlichter nicht und gehen weiter volles Risiko. Hier drohen noch weitere Gegentreffer, da vorne kaum was funktionieren will.
72
17:01
Kruse scheitert an Wiedwald! Schürrle hat Lust zu spielen! Der neue Mann wuselt sich zentral an den Strafraumrand und schickt Kruse im perfekten Moment ins Eins-gegen-eins mit Wiedwald, doch der Bremer Schlussmann macht sich ganz breit und verhindert die fünfte Hütte.
70
16:59
Die Leidenszeit für Zander ist beendet. Der Debütant sah gegen die Offensivpower der Wolfsburger kein Land und musste zwei Torvorlagen über seine Seite zulassen, zudem machte der Rechtsverteidiger auch beim Treffer durch Kruse im Luftduell keine gute Figur. Für Zander kommt nun Kroos ins Spiel, der ins defensive Mittelfeld rückt. Die rechte Seite wird ab jetzt von Fritz bewacht.
70
16:58
Einwechslung bei Werder Bremen: Felix Kroos
70
16:57
Auswechslung bei Werder Bremen: Luca Zander
69
16:57
Der Wille ist bei den Bremern trotz der drohenden Klatsche ungebrochen, nach einem tollen Pass von Bartels bleibt Pizarro sieben Meter vor dem Tor am aufmerksamen Benaglio hängen, direkt danach semmelt Ujah aus der Drehung über die Querlatte.
68
16:56
Einwechslung bei Werder Bremen: Janek Sternberg
68
16:56
Auswechslung bei Werder Bremen: Santiago García
67
16:54
Tooor für VfL Wolfsburg, 4:0 durch Josuha Guilavogui
Erst scheitert Schürrle nach einer Flanke von Caligiuri freistehend an Wiedwald, doch dann macht es der kriselnde Nationalspieler besser und zirkelt eine Flanke von links maßgenau auf den Fuß von Guilavogui. Der Franzose war zuvor perfekt in die Schnittstelle der Bremer Innenverteidigung eingelaufen und sorgt für den vierten Treffer nach einer Flanke - Wiedwald muss erneut chancenlos hinterher schauen.
65
16:54
Der überragende Vieirinha verlässt unter verdientem Applaus das Feld und macht Platz für Schürrle. Ein Treffer und ein Assist sind die überragenden Werte des Portugiesen!
65
16:53
Einwechslung bei VfL Wolfsburg: André Schürrle
65
16:53
Auswechslung bei VfL Wolfsburg: Vieirinha
64
16:53
Mit viel Lockerheit spielt Wolfsburg jetzt das Programm herunter und es ist noch genug Zeit, um etwas für das Torverhältnis zu tun.
61
16:49
Die Gäste müssen jetzt dringend aufpassen! Bremen öffnet das Visier und droht, trotz aller Angriffsbemühungen auseinander genommen werden! Vestergaard und Gálvez schleichen sich mit nach vorne und kommen nach der verpassten Möglichkeit nicht schnell genug nach hinten, nur der Sprint von Flügelflitzer Bartels gegen Vieirinha verhindert die große Möglichkeit zum vierten Treffer der Wölfe.
58
16:47
Kaum fallen Draxler und Rodríguez aus, meistern Kruse und Schäfer ihre Rolle perfekt und machen die beiden Stammspieler vergessen. Das ist eine Breite im Kader, die sich fast alle Teams aus der Liga nur erträumen dürfen - besonders Werder Bremen.
56
16:43
Tooor für VfL Wolfsburg, 3:0 durch Vieirinha
Unfassbar, wie sich Werder über die Flügel auseinander nehmen lässt! Kruse zieht in der Mitte zwei Bewacher auf sich und setzt Schäfer aus links in Szene. Der Linksverteidiger wird von Zander erneut sträflich alleine gelassen und zaubert die nächste Flanke perfekt an den zweiten Pfosten, wo Vieirinha per Volley den bemitleidenswert allein gelassenen Wiedwald überwindet. Das riecht stark nach Vorentscheidung!
55
16:42
Bezeichnend für Werders Lage. Gálvez legt sich einen Freistoß in über 30 Metern zurecht und macht sich für einen Kanonenschlag bereit, wird aber von Vestergaard vertrieben, der das Rund flach in die Mauer prügelt. So funktioniert das nicht!
53
16:42
Mit großen Schritten treibt der unermüdliche Fritz den Entlastungsangriff an und steckt auf Grillitsch durch, der rechts im Strafraum freie Bahn ab. Anstatt abzuziehen baut der Youngster noch eine Finte ein und sucht einen Abnehmer am Strafraumrand - da muss sich Grillitsch einfach mehr trauen!
51
16:39
Es ist erstaunlich, wie gut der Ball bei den Wolfsburgern läuft. Mehrere Minuten lang schieben sich die Hausherren die Pässe locker zu, bis plötzlich die Offensivlust aufkeimt und erst Schäfer aus 30 Metern und Dante per Kopf an Wiedwald scheitern. Bremen muss sich jetzt aufrappeln!
49
16:36
Die Niedersachsen nehmen wie erwartet das Tempo raus und machen sich auf, die Führung erstmal zu verwalten. Bremen muss jetzt öffnen und sorgt so für Räume zum Kontern, noch ist Werder aber nicht die Falle getappt.
46
16:34
Skripnik wechselt zur Pause aus und nimmt den völlig ineffektiven Junuzović vom Feld. Der Österreicher scheint nach seinen Kniekehlen-Problemen noch nicht wieder richtig fit zu sein. Dafür betritt Pizarro den Rasen, der beste ausländische Torschütze der Bundesliga-Geschichte rückt neben Ujah in den Sturm, die Gäste werden also offensiver.
46
16:33
Einwechslung bei Werder Bremen: Claudio Pizarro
46
16:33
Auswechslung bei Werder Bremen: Zlatko Junuzović
46
16:32
Anpfiff 2. Halbzeit
45
16:22
Halbzeitfazit:
Wolfsburg führt nach einer abgezockten Hälfte mit 2:0! Ein frühes und ein spätes Tor sorgen für eine fast schon beruhigende Führung der Gastgeber. Erst überwand Gálvez den eigenen Torwart nach einer Flanke von Träsch, dann köpfte Kruse einen weiten Freistoß von Vieirinha in die Maschen. Dazu traf Gustavo den Pfosten und Wiedwald rettete einen Fernschuss von Vieirinha mit einer starken Parade - die Führung ist absolut verdient. Bremen traute sich zwar viel, brachte aber kaum Gefahr vor das Gehäuse von Benaglio. Das liegt besonders an den einfallslosen Angriffen, aber auch an der starken Innenverteidigung der Wölfe. Die einzige echte Chance der Werderaner parierte Benaglio reaktionsstark, Bartels hatte es aus der Distanz probiert. Um die Niederlage abzuwenden, muss der SVW jetzt die Defensive deutlich stabilisieren und vor allem Ujah besser in Szene setzen. Wolfsburg kann die zweite Halbzeit beruhigt und kontrolliert in Angriff nehmen.
45
16:17
Ende 1. Halbzeit
44
16:14
Tooor für VfL Wolfsburg, 2:0 durch Max Kruse
Kurz vor der Pause der eiskalte Nackenschlag für Bremen! Vieirinha bringt einen Freistoß von der linken Außenbahn ganz weit an den Fünfmeterraum, wo Kruse Vestergaard im Luftduell düpiert und unhaltbar in die lange Ecke köpft. Da sah Werders Abwehrturm ganz schlecht aus!
44
16:14
Gelbe Karte für Clemens Fritz (Werder Bremen)
Es gibt Freistoß für Wolfsburg, weil Zander Caligiuri zu Fall gebracht hat. Das gefällt Fritz überhaupt nicht, der für Meckern Gelb sieht. Dadurch fehlt der Kapitän im nächsten Spiel gegen den Hamburger SV.
43
16:13
Wieder ist Wolfsburg gefährlich, wieder geht ein Angriff über die Flügel voraus! Schäfer ist kaum aufzuhalten und flankt scharf an den Fünfer, wo Dost minimal verpasst. Im Anschluss schnappt sich Vieirinha den Ball, vertändelt die zweite Welle aber gegen Vestergaard.
41
16:11
Kurz vor der Halbzeit sorgt Bartels für die erste Parade von Benaglio! Der wuselige Angreifer zeigt Guilavogui die Rücklichter und legt sich den Ball auf den rechten Schlappen, den Versuch aus knapp 20 Metern kratzt Benaglio aus der linken Ecke. Werder wird stärker!
40
16:10
Das brasilianische Bollwerk steht bombensicher! Träsch verschätzt sich bei einem langen Ball und überlässt Bartels die linke Seite. Der Bremer steckt auf Grillitsch durch, der im letzten Moment von Dante abgelaufen wird. Ohne Naldo und Dante würde Wolfsburg hier deutlich mehr wackeln!
38
16:08
Bei Attacken der Wölfe rücken Fritz und Bartels nach ganz hinten und bilden mit der Abwehr eine dichte Sechserkette. Damit reagiert Skripnik wohl auf die bärenstarken Angriffe über die Flügel, die für ein Tor und einen Pfostentreffer geführt haben.
36
16:07
Viel Pech bei Werder, aber besonders viel Pech bei Gálvez. Der Spanier ist nach seinem Eigentor schwer bemüht, alles zu geben, kassierte nach einem übermotivierten Einsteigen aber Gelb und rutscht jetzt bei einer Flanke aus dem Halbfeld weg.
34
16:05
Jetzt wird der Wechsel ausgeführt, Guilavogui bildet ab jetzt mit Arnold die Doppelsechs.
33
16:05
In Unterzahl vertändelt der Vfl die Kugel an der Seitenlinie, der Konter endet mit einem gewonnenen Zweikampf von Dante gegen Ujah. Gustavo hat mittlerweile schon den Platz verlassen, Guilavogui macht sich bereit.
34
16:04
Einwechslung bei VfL Wolfsburg: Josuha Guilavogui
34
16:04
Auswechslung bei VfL Wolfsburg: Luiz Gustavo
30
16:03
Kurz nach seinem Pfostentreffer muss Gustavo behandelt werden, versucht es kurz weiter, muss aber wohl raus. Der Brasilianer scheint Probleme mit dem linken Fuß zu haben.
27
16:02
Gustavo köpft an den Pfosten! Werder sieht bei Flügelangriffen sehr schlecht aus! Wie beim ersten Treffer schaltet sich ein Außenverteidiger mit nach vorne ein, dieses Mal ist es Schäfer über links. Die halbhohe Flanke landet perfekt auf der Stirn des aufgerückten Gustavo, der unbedrängt nur an den Pfosten nickt. Das muss das 2:0 sein! Die Aufteilung der Bremer Hintermannschaft sieht alles andere als gut aus!
26
15:56
Gelbe Karte für Gálvez (Werder Bremen)
Gálvez versucht einen weiten Ball auf Kruse mit einer Kung-Fu-Einlage zu klären, trifft dabei den Wolfsburger aber mit dem Knie und bekommt für das gefährliche Spiel die Verwarnung.
24
15:55
Da sah Dante gar nicht gut aus! Die Sechser lassen Ujah erneut völlig aus den Augen, dann vernascht der Angreifer auch noch Dante mit einer lässigen Körpertäuschung. Mit einer perfekten Grätsche verhindert Naldo in höchster Not den ersten Torschuss der Werderander, die folgende Ecke versandet im Nichts.
22
15:53
Durch die spielerische Überlegenheit in der gegnerischen Hälfte gehen die Wölfe etwas sträflich mit der Bewegung nach hinten um. Besonders bei Ballverlusten bekommen die Gäste viel Platz, den die starken Innenverteidiger Dante und Naldo dann bereinigen müssen.
19
15:50
Viel Tempo zu Beginn! Wolfburg sieht sich einem erstaunlich aktiven Team gegenüber, dass früher stört als gewohnt. Der VfL ruht sich momentan etwas auf der Führung aus, überzeugt aber weiter durch starke Kombinationen über außen.
16
15:47
Da braucht Fritz mehr Ruhe! Der Bremer Kapitän gewinnt den Ball am Mittelkreis gegen Gustavo und treibt den Gegenangriff an, doch anstatt quer auf Junuzović zu legen, sucht der Ex-Nationalspieler Ujah mit einem Steilpass und findet nur Naldo. Da war mehr drin.
13
15:45
Die Gäste schütteln sich kurz und probieren sofort die Gegenattacke! Junuzović bekommt im Mittelfeld massig Platz und schickt Ujah in die Gefahrenzone, doch ein Wolfsburger klärt gerade so zur Ecke. Die Norddeutschen verstecken sich nicht!
11
15:43
Tooor für VfL Wolfsburg, 1:0 durch Gálvez (Eigentor)
Träsch marschiert über die rechte Seite und spielt sich über Vieirinha toll per Doppelpass frei. Mit einer scharfen Flanke sucht der Rechtsverteidiger Dost am Fünfer, findet aber nur Gálvez, der mit einer verunglückten Grätsche die Kugel durch die Hosenträger des machtlosen Wiedwald ins eigene Netz befördert. Das ging zu schnell für Bremen!
10
15:40
Auch Bremen probiert es über die Flügel! Fritz setzt Grillitsch auf rechts wunderbar in Szene, der Österreicher zieht bis zur Grundlinie durch und legt auf Ujah im Sechzehner ab. Naldo ist im letzten Moment aber zur Stelle und klärt vor Werders Goalgetter.
7
15:38
Die Wölfe dominieren von Beginn an das Geschehen. Mit vielen Verlagerungen auf den Flügeln wird Werder stark unter Druck gesetzt, auch wenn es noch nicht zwingend genug ist. Die Gäste verstecken sich aber nicht nur, die ersten Angriffsversuche sind aber viel zu überstürzt.
4
15:34
Die Hausherren legen stark los! Vieirinha stibitzt García das Leder und fummelt sich über rechts in Mitte, wo der Portugiese sofort abzieht und Wiedwald zur ersten Parade zwingt. Der Keeper kann nur zur Ecke klären, die Naldo per Kopf drüber setzt.
3
15:33
SVW-Debütant Zander muss gleich ackern, Wolfsburg hat sich den Rechtsverteidiger wohl als Schwachstelle ausgeguckt und probiert es sofort mehrfach über die Seite. Zander ist aber zur Stelle und klärt zwei Angriffe, auch wenn ein eröffnender Pass im Aus landet.
1
15:31
Der Ball rollt! Bremen hat Anstoß und trägt schwarze Auswärtstrikots, die Wölfe spielen natürlich in Weiß-Grün.
1
15:30
Spielbeginn
15:27
Die gesamte Volkswagen Arena ist ausnahmsweise komplett in Grün-Weiß gehüllt, in wenigen Augenblicken geht es los!
15:22
Wolfsburgs Heimstärke trifft auf Bremens Auswärtskraft – die Werderaner sind das viertbeste Team in der Fremde in dieser Spielzeit. Das Spiel leiten wird Peter Sippel, der von den Assistenten Christian Leicher und Markus Schüller assistiert.
15:17
In der letzten Saison entschieden die Wölfe beide Begegnungen für sich. Auf ein enges 2:1 im Hinspiel folgte ein 5:3 in der Rückrunde, bei dem Werder gleich drei Führungen verspielte und am Ende durch die Doppelpacker Dost und Caligiuri ausgeknockt wurde. Insgesamt hat Wolfsburg im direkten Vergleich die Nase knapp vorn.
15:15
Werders Startelf kann sich eigentlich sehen lassen, nur die Alternativen sorgen bei Viktor Skripnik des Öfteren für Kopfschmerzen. Im Testspiel gegen Eintracht Braunschweig verlor eine B-Elf klar mit 0:2, kein Ersatzspieler konnte sich auszeichnen. Genau das ist auch das Problem am heutigen Tag, mit Ulisses Garcia und Theodor Gebre Selassie fallen gleich zwei Stammspieler aus, die durch die jungen Luca Zander und Florian Grillitsch ersetzt werden. Besonders Rechtsverteidiger Zander wird bei seinem ersten Bundesliga-Einsatz von Beginn an ins kalte Wasser geworfen. Dazu ersetzt Fin Bartels Levin Öztunali im offensiven Mittelfeld. Claudio Pizarro sitzt erstmal nur auf der Bank, Anthony Ujah hat seine Rippenprellung auskuriert.
15:12
Zwar ist der Kader der Wolfsburger so breit wie selten zuvor, dennoch plagen Dieter Hecking einige Personalsorgen. Neben den schier chronisch Form-schwachen André Schürrle und Nicklas Bendtner muss sich der Coach auch Gedanken über den Ersatz der ausfallenden Julian Draxler und Ricardo Rodríguez machen. Draxler flog nach einem viel zu hohen Bein gegen Mainz vom Platz und ist für zwei Spiele gesperrt worden, Rodríguez verzichtet aufgrund privater Gründe auf den Einsatz – der Linksverteidiger soll aber ab Montag wieder dabei sein. Das Duo wird in der Startaufstellung durch Marcel Schäfer und Max Kruse ersetzt, außerdem wechselt Bas Dost für Bendtner in die Startelf.
15:10
Der alte Mann hat es gerichtet. Wenige Tage nach dem Pokalerfolg gegen Köln brachte Claudio Pizarro die Bremer mit einem sehenswerten Volley gegen Augsburg auf die Siegerstraße. Der erste Treffer des Peruaners nach der Rückkehr an die Weser kam zu einem kaum wichtigeren Zeitpunkt, da Lebensversicherung Anthony Ujah ausfiel und die Durchschlagskraft völlig abhanden gekommen war. Beim letzten Auswärtserfolg der Hansestädter in der Autostadt im Jahr 2010 knipste Pizarro übrigens auch genau so wie der jetzige Co-Trainer Torsten Frings. An eine Wiederholung glaubt auch Abwehrchef Jannik Vestergaard: „Wir reisen mit einer breiten Brust und viel Selbstbewusstsein nach Wolfsburg. Wir wollen unbedingt die drei Punkte!“
15:07
Es war keine Wolfsburger Woche vor den Länderspielen. Auf die verdiente Niederlage in der Champions League gegen Eindhoven war Mainz in der Liga zu stark – die Niedersachsen verloren mit 0:2, auch dank einer ganz frühen Roten Karte gegen den ungestümen Julian Draxler. Trainer Dieter Hecking sprach seinem Team aber Mut zu: „Die sportliche Leitung hat die Niederlagen natürlich kritisch betrachtet. Die Spieler wissen aber, dass sie das besser können und müssen. Das sind jetzt keine zwei Welten.“ Dafür hofft der Pokalsieger auch auf die Heimstärke: In sechs Spielen holte der VfL fünf Siege und ein Remis.
15:05
Es ist das Duell der beiden Grün-Weißen der Liga, doch das war es dann eigentlich schon mit den Gemeinsamkeiten momentan. Die Wölfe kämpfen um die Champions League und könnten mit einem Dreier den Dortmundern auf die Pelle rücken, der BVB verlor bereits gestern in Hamburg. Werder hingegen wackelt bedenklich und braucht jeden einzelnen Zähler, die Abstiegszone liegt direkt unter den Bremern. Sportlich gesehen ist der VfL natürlich der Favorit, auch wenn es in den letzten vier Pflichtspielen drei Niederlagen setzte. Der SVW konnte zuletzt zwei Siege in Pokal und Liga feiern und kommt nach einem Zwischentief wieder besser in Tritt.
15:00
Hallo und herzlich willkommen zum 13. Spieltag der Bundesliga! Der VfL Wolfsburg empfängt den SV Werder Bremen. Anstoß ist einer guten halben Stunde!

VfL Wolfsburg

VfL Wolfsburg Herren
vollst. Name
Verein für Leibesübungen Wolfsburg e.V.
Spitzname
Die Wölfe
Stadt
Wolfsburg
Land
Deutschland
Farben
grün-weiß
Gegründet
12.09.1945
Sportarten
Fußball, Leichtathletik, Schwimmen
Stadion
Volkswagen Arena
Kapazität
30.000

Werder Bremen

Werder Bremen Herren
vollst. Name
Sport Verein Werder Bremen
Stadt
Bremen
Land
Deutschland
Farben
grün-weiß
Gegründet
04.02.1899
Sportarten
Fußball, Handball, Leichtathletik, Tischtennis, Gymnastik, Schach
Stadion
Wohninvest Weserstadion
Kapazität
42.100